Bücher mit dem Tag "zons"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "zons" gekennzeichnet haben.

15 Bücher

  1. Cover des Buches Knochenschrei (ISBN: 9783944676104)
    Catherine Shepherd

    Knochenschrei

     (90)
    Aktuelle Rezension von: UnterDieHaut

    Das Cover ist einfach klasse. Und bei dem Wort „Knochenschrei“ fängt bei mir sofort das Kopfkino an zu laufen.

    Bei dem Buch handelt es sich zwar um den 8. Band der Reihe, aber das störte beim Lesen absolut nicht.

    Schon der Prolog beschert einem totale Gänsehaut und man hat das Gefühl, mit im Raum zu sein. Die Beklemmung ist beim Lesen spürbar. Die Kapitel wechseln sich immer zwischen Gegenwart und der Vergangenheit von vor 500 Jahren ab. Am Anfang hatte ich noch Bedenken, wie das funktionieren würde, aber im Laufe der Geschichte fügte es sich so gut zusammen wie ein Puzzle. Die Geschichte empfand ich zu keiner Zeit als
    langweilig. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht.

    Insgesamt bin ich positiv überrascht worden. Ich habe mir anfangs überhaupt nicht vorstellen können, wie die Geschichten aus zwei unterschiedlichen Zeiten zusammenpassen sollen, bzw. wie die Autorin es schafft, diese im Buch zu vereinen. Trotz viel zeitlichem hin und her konnte ich dem Buch jederzeit gut folgen. Auch der historische Teil der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Und das, obwohl ich mir genau deswegen im Vorfeld ein wenig Sorgen gemacht hatte, aber das war völlig unbegründet (historische Romane sind normalerweise nämlich nicht so meins). 

    Ich wurde gut unterhalten und an der Nase rumgeführt. Für mich war es das erste Buch dieser Reihe und es konnte mich total von sich überzeugen.
    Nun habe ich wieder eine Lieblingsreihe mehr. Außerdem macht es irgendwie auch Lust, sich Zons mal im wirklichen Leben anzuschauen.


  2. Cover des Buches Sündenkammer: Thriller (ISBN: 9783944676227)
    Catherine Shepherd

    Sündenkammer: Thriller

     (90)
    Aktuelle Rezension von: jackdeck

    Immer wieder erwarte ich mit großer Neugier und Spannung das jeweils neueste Buch der Autorin. Und auch jetzt wurde meine Erwartung nicht enttäuscht, denn ich durfte wieder einen Krimi lesen, dessen Charme der Mix aus Geschichte und Gegenwart sowie aus Geheimnis und Spannung ausmacht. Ich fühlte mich sehr toll unterhalten und musste auch dieses Buch erneut in einem Ritt lesen.

  3. Cover des Buches Stummes Opfer: Thriller (ISBN: 9783944676296)
    Catherine Shepherd

    Stummes Opfer: Thriller

     (76)
    Aktuelle Rezension von: lesenundteetrinken

    Ich liebe die Charaktere dieser Reihe und es war schön sie alle "wiederzusehen". Wie immer geht es um zwei Mordermittlungen... die eine in der Gegenwart und die andere im Jahr 1502. Und wie immer haben die Mordfälle etwas gemeinsam. Beide Fälle sind sehr spannend und man rätselt mit, wer der Täter sein könnte (ich bin nicht drauf gekommen).
    Außerdem gibt es da noch eine weitere Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart, die ich sehr faszinierend finde und über die ich gerne mehr erfahren würde.
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Leider war es viel zu schnell vorbei

  4. Cover des Buches Die Rezeptur: Thriller (ISBN: 9783944676357)
    Catherine Shepherd

    Die Rezeptur: Thriller

     (77)
    Aktuelle Rezension von: Nady

    Meine Meinung:

    Endlich mal wieder ein weiterer Teil der Zons-Reihe, auf den ich mich unheimlich gefreut habe.
    In der Gegenwart begegnen wir wieder dem Kommissar Oliver Bergmann, der in allen Büchern der Reihe als Ermittler in der Gegenwart zuständig ist. Er hat es dieses Mal mit mehreren Morden an Schönheitschirurgen zu tun.
    500 Jahre früher ermittelt Bastian Mühlenberg ebenfalls an mehreren Mordfällen an Mönche, und es scheint, dass sie wohl vergiftet wurden.

    Gerade die 2 Zeitebenen faszinieren mich bei den Zons-Thrillern immer wieder. Catherine Shepherd versteht es auf ganz besondere Weise, die Fälle, die doch 500 Jahre auseinanderliegen, wunderbar zu kombinieren.  Ihr Schreibstil ist sehr fesselnd und ich bewundere Catherine für ihren Einfallsreichtum, die ihre Thriller immer zu etwas besonderen machen. 

    Man kann die Zons-Reihe auch getrennt voneinander lesen, aber ich empfehle trotzdem, mit dem 1. Band zu beginnen, da man so die beiden Ermittler in ihrer jeweiligen Lebenszeit kennenlernt.
    Von mir bekommt “Die Rezeptur” 4 von 5 Sternen, da ich es zwischendurch langatmig empfand. Trotzdem natürlich auch hier eine klare Leseempfehlung für die, die gerne einen Thriller lesen möchten, der aber nicht zu blutig daherkommt. 


  5. Cover des Buches Todgeweiht: Thriller (ISBN: 9783944676258)
    Catherine Shepherd

    Todgeweiht: Thriller

     (64)
    Aktuelle Rezension von: Ramona_H

    Ich liebe die Zons-Reihe sehr. Ich finde das Zusammenspiel der Vergangenheit und der Gegenwart einfach super. Am Ende ist dem Leser auch immer die Verknüpfung von damals und heute klar. 

    Vergangenheit: Bastian Mühlenberg erhält Nachricht vom Erzbischof, dass die Pest um sich geht und er seine Stadt Zons unbedingt davor schützen muss. Daraufhin tut Bastian alles dafür. Aber kurz darauf muss er feststellen, dass als der Wirt Gottfried stirbt, wohl die Pest schon in Zons angekommen ist. Durch einen glücklichen Zufall stellen sie jedoch bei der nächsten Toten, der Hure Henriette fest, dass sie doch nicht an der Pest  verstorben ist. Doch wer tötet diese Menschen und lässt es aussehen als ob sie an der Apostel verstorben wären? 

    Gegenwart: Oliver Bergmann wird zu einem Mordfall am See gerufen. Eine Leiche wurde hier von einem Angler entdeckt. Doch wer ist die Tote und an was ist sie gestorben? Auf der Suche nach weiteren Leichen in dem See findet die Polizei noch einen Koffer voller Kleider. Auch die nachfolgenden Leiche; scheinen alle samt junge Mädchen zu sein, die mit der Modebranche zu tun haben. Doch warum kommen sie zu Tode und wer hat sie auf dem Gewissen? Und wie gestaltet sich hier das Zusammenspiel von Vergangenheit und Gegenwart? 

    Ein unglaublich packender und mitreißender  Thriller. So wie ich  das von Catherine Shepherd gewohnt bin 😉

  6. Cover des Buches Seelenblind: Thriller (ISBN: 9783944676050)
    Catherine Shepherd

    Seelenblind: Thriller

     (47)
    Aktuelle Rezension von: TanteGhost

    Mitten während der beginnenden Hexenprozesse sterben Kräuterfrauen auf seltsame Art und Weise. Und auch in der Gegenwart sind weiiße Hexen in Gefahr.


    Inhalt: Im Zons der Vergangenheit werden Frauenleichen aufgefunden, deren Augen zu genäht sind. Immer wieder werden sie auf Scheiterhaufen vorgefunden, wie man es auch bei den beginnenden Hexenverbrennungen macht. Sebastian Mühlenberg muss sich nicht nur gegen einen aufdringlichen Rekrutierer erwehren, sondern auch auch die sich häufenden Fälle aufklären.


    Im Zons der Gegenwart kann eine Frau aus einem Verlies vor ihrem Peiniger fliehen, wird angeschossen und landet im Krankenhaus. Hier kann sie zwar mit den Verbrechen im Bunker in Zusammenhang gebracht werden, ist der Polizei aber keine große Hilfe, da sie Seelenblind geworden ist. Sie kann Gesichter einfach nicht mehr auseinander halten.


    Sowohl in der Vergangenheit, als auch in der Gegenwart ist der Täter eine echte Überraschung.


    Fazit: Einmal mehr waren wir in Zons gelandet und einmal mehr landete der Leser in der Vergangenheit und in der Gegenwart. Was mich allerdings angeht, komme ich inzwischen mit dieser Art zu schreiben richtig gut klar und habe keinerlei Probleme mehr damit, dass sich auch die Verbrechen ähnlich sind. Ganz im Gegenteil. Gerade in diesem Fall hier hat die Autorin eine richtig interessante Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart gefunden.
    Außerdem wird immer schön angegeben, ob es sich nun um die Handlung in der Vergangenheit, oder aber um die Handlung in der Gegenwart handelt. Das macht die Sache noch einmal um einiges verständlicher.
    Bei den Büchern von mit und um Zons handelt es sich um eine Serie. Allerdings ist man nicht gezwungen, die Folgen in der chronologischen Reihenfolge zu hören. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen, und die wenigen Fakten, die man wissen muss aus eventuell vorangegangenen Folgen, werden super erklärt und der Leser kommt klasse mit. - So ein Fakt ist zum Beispiel das Zusammenspiel von dem Mensch in der Stadtwache der Vergangenheit und der Bankerin aus der Gegenwart. Dies Geschichte zieht sich schon durch etliche Folgen, aber einen wirklichen Sinn habe ich dahinter noch nicht entdecken können. Stellenweise wirkt die Story, als wenn die Autorin da irgendwelche Lücken füllen wollte, was aber absolut nicht nötig war.
    Nein, langweilig war das hier nun wirklich nicht. Auch wenn die Ermittler in der Gegenwart ganz schön im Dunkeln getappt sind, was die Verbrechen anging. Aber auch ich habe die Nuss nicht gleich knacken können, obwohl ich immer fleißig mit überlegt habe, wie das denn nun alles zusammen hängen könnte. Ich bin wirklich aus allen Wolken gefallen, als der Fall dann aufgelöst war. Und auch der Zusammenhang zum Titel war super eingebaut und hat so einen Aha-Effekt bei mir ausgelöst.


    Der Sprecher hatte eine angenehme Stimme. Ich konnte ihm gut stundenlang zuhören, wobei das Buch ja auch nicht so übertrieben lang war. Eine angenehme Länge für genau einen Arbeitstag.
    Wobei Unterbrechungen hier auch kein Problem waren, denn ich war immer wieder ganz schnell in der Handlung drin und von dem Fall gefesselt.


    Ich kann dieses Buch durchaus empfehlen. Die Geschichte ist bildhaft erzählt, leicht verständlich und die Handlung geht die ganze Zeit stramm voran und man langweilt sich quasie nie. Die ganze Zeit und immer wieder liegt so eine unterschwellige Bedrohung in der Luft, die alles noch einmal um so mehr interessanter macht.

    Ich komme immer besser in die Serie und ihre Handlung hinein.

  7. Cover des Buches Kalter Zwilling: Thriller (ISBN: 9783944676012)
    Catherine Shepherd

    Kalter Zwilling: Thriller

     (68)
    Aktuelle Rezension von: cvcoconut

    Ein alter Fluch, beginnende vor 500 Jahren, soll aller paar Generationen Zwillinge treffen. Einer gutmütig, der andere das genaue Gegenteil. Doch was genau hat es damit auf sich?

    Es geschehen mysteriöse Morde, in der Gegenwart, doch auch in der Vergangenheit geht das Böse um.

    Mal wieder habe ich das Zusammenspiel und die Verknüpfungen mit dem alten und neuen sehr genossen. Mittlerweile kennt man die Protagonisten und hat sie irgendwie ins Herz geschlossen.

    Ich finde es auf der einen Seite faszinierend, wie Bastian in der Vergangenheit ermittelt bzw. versucht dem Übel auf die Spur zu kommen. Dann ist es aber auch immer wieder spannend, wie sich die Dinge in der Gegenwart wiederholen und auf welche Art.

    Wie hier die Geschichte mit den Zwillingen und dem Fluch hat sich über Generationen hinweg gezogen. Auch wenn man in der Vergangenheit Bescheid wusste, so bin ich doch in der Gegenwart bis zum Schluß im Dunkeln getappt.

    Es war mal wieder eine schöne Reise in die kleine Stadt Zons.

  8. Cover des Buches Erntezeit: Thriller (ISBN: 9783000407901)
    Catherine Shepherd

    Erntezeit: Thriller

     (75)
    Aktuelle Rezension von: Iris_Schmid
    Klappentext:

    Zons 1496: Während Bastian Mühlenberg von der Zonser Stadtwache auf der Spur eines uralten Schatzes ist, den der Erzbischof von Saarwerden bei Errichtung der Stadtmauern tief unter der Erde von Zons verborgen hat, treibt ein brutaler Mörder mit einer goldenen Sichel sein blutiges Spiel mit seinen Opfern. Scheinbar wahllos verschwinden „unbescholtene“ Bürger und alles was von ihnen übrig bleibt, sind ihre toten Zungen, die sichtbaren Zeichen ihrer Sünden. Drei silberne Schlüssel, behütet von Pfarrer Johannes und der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft, führen Bastian in ein verschlungenes Labyrinth unterhalb von Zons, wo ein düsteres Geheimnis auf ihn wartet...

    Gegenwart: Ein menschlicher Fußknochen wird in den Rheinauen von Zons gefunden. Kommissar Oliver Bergmann kann zunächst keine Leiche finden. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Oliver verfängt sich in einem schier undurchdringbaren Netz aus Verdächtigen und Vermissten. Die nagelneue Salzsäureanlage im Chemiepark Dormagen gerät ebenso in sein Visier wie geldsüchtige Banker, eine goldene Mordwaffe und Gandhis „sieben Todsünden der Moderne“. Als die Journalismus-Studentin Emily und ihre beste Freundin Anna in ernsthafter Gefahr schweben, erkennt Oliver verzweifelt, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt...

    Fazit:

    Ein gelungenes Wiedersehen mit Bastian, Anna, Emily und ihrem Oliver. Auch im 2. Band der Zons Reihe gibt es 2 Zeitebenen, die durch die Morde miteinander verbunden sind. Catherine Shepherd gelingt es auch in diesem Buch den Leser gekonnt auf die falsche Fährte zu führen und das so geschickt, dass man der Fährte gerne folgt, denn auch wenn die kleine Stimme im Kopf sagt "Das ist eine falsche Spur" ,bist du schon nach kurzem voll und ganz überzeugt, dass es doch der richtige Weg ist! Quereinsteigen ist möglich, da die Fälle in sich abgeschlossen sind. 
  9. Cover des Buches Tränentod (ISBN: 9783944676074)
    Catherine Shepherd

    Tränentod

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Mogni

    👩‍❤️‍👨Im Mai haben @an und ich das schöne Zons besucht und ich kann euch die Stadtführung empfehlen, @catherineshepard kann nicht nur gute Bücher schreiben.


    👩‍❤️‍👨Kurzbeschreibung:

    Ist ja bekannt 


    👩‍❤️‍👨Meine Meinung:

    Ich hab alle 📚 von der Autorin gelesen und wenn ich die Reihen vergleichen müsste, finde ich die Reihe von Zons am schwächsten. Dazu muss sagen, wenn ich von schwach rede, meine ich 4-5 Sterne.


    Das Cover passt perfekt zu der Reihe und zieht die Aufmerksamkeit auf sich.

    Der Schreibstil ist wie immer mitreißend und ich hab mitgefiebert. 

    Die Zonsreihe ist dafür bekannt, dass die Kapitel zwischen Gegenwart und Vergangenheit springen und die Fälle aus beiden Zeitzonen gehören immer zusammen. Aber keine Sorgen, man kommt immer gut mit, aber das schlimmste ist, dass die Kapitel immer spannend enden und man weiterlesen muss. So ist leider das Buch schnell vorbei.

     

    Und der Teil war richtig spannend und hat seine 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 von 5 verdient. Ich hab Buch gelesen und jede Minute wo ich nicht lesen konnte, das Hörbuch gehört. Man möchte ja keine Zeit verschenken und so verrückt bin ich nur bei Büchern, die mich total in den Bann ziehen.

    Für mich ist der beste Zons seit längeren, die andern waren nur eine 4 oder 4,5.

  10. Cover des Buches Sündenkammer (ISBN: 9783958625327)
    Catherine Shepherd

    Sündenkammer

     (44)
    Aktuelle Rezension von: mandalotti

    Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Es war spannend und interessant. 

    Ich fand auch die beiden Zeitebenen toll. 

    Nur die Auflösung kam mir dann wieder zu schnell. Endlich haben die Ermittler eine heiße Spur und zack ist es schon vorbei. Ich wünsche mir da irgendwie mehr Action, aber im Großen und Ganzen eine top Geschichte.

  11. Cover des Buches Tiefschwarze Melodie: Thriller (ISBN: 9783944676036)
    Catherine Shepherd

    Tiefschwarze Melodie: Thriller

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Sonne63
    Inhalt (aus dem Klappentext übernommen):
    Zons 1497: Eine junge Novizin wird gekreuzigt in der Kirche aufgefunden. Stadtsoldat Bastian Mühlenberg entdeckt eine Rose ohne Blütenblätter bei der Leiche des Mädchens. Noch bevor er ihrem Mörder auf die Spur kommt, muss eine weitere Frau ihr Leben lassen. Wieder schmückt ein Pflanzensymbol den Körper der Toten. Bastian steht vor einem Rätsel. Bei seiner Jagd nach dem raffinierten Frauenmörder stößt er auf ein grausames Geheimnis, das von einer tiefschwarzen Melodie wachgerufen wird.
    Gegenwart: Oliver Bergmann ermittelt in einem neuen Fall. Eine Frau wurde ans Bett gefesselt und brutal erstochen. In der Hand hält sie einen Notenzettel mit einer mittelalterlichen Melodie und zwei beunruhigenden Worten: 'Fortsetzung folgt'. Der Kölner Musikprofessor Engelbert findet heraus, dass der Notenzettel nur ein kleines Stück der gesamten Komposition beinhaltet. Doch bevor die Ermittlungen richtig anlaufen, wird bereits eine zweite Frau ermordet - und wenn der Professor recht behält, war das noch lange nicht das letzte Opfer. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

    Meinung:
    Die Autorin versteht es immer wieder aufs Neue, den Leser in den Bann zu ziehen. Bei ihren Zons-Thrillern wechseln die Kapitel zwischen Vergangenheit und Gegenwart.
    Für jede Epoche gibt es eine eigenständige Handlung, mit eigenem Spannungsbogen, eigenen Charakteren. Doch sehr geschickt schafft sie es, durch kleine Elemente beide Zeiten miteinander zu verweben. Das macht den besonderen Reiz dieser Serie aus.
    Obwohl es sich hier um eine Buchreihe handelt, kann aber jeder Band auch einzeln gelesen werden, da er in sich abgeschlossen ist. Somit ist ein Einstieg in diese Reihe jederzeit möglich.

    Fazit:
    Ein bisschen mystisch, ein bisschen romantisch, ein bisschen geschichtlich. Auf jeden Fall aber Spannung von der ersten bis zur letzten Seite
  12. Cover des Buches Die Rezeptur: Thriller (ISBN: 9783944676364)
    Catherine Shepherd

    Die Rezeptur: Thriller

     (17)
    Aktuelle Rezension von: We_Ri

    Es ist der 12. Teil der Zons-Thrillerreihe von Catherine Shepherd. 

    Ich persönlich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt. 

    Es wird in verschiedenen Zeitsprüngen berichtet.
    In der Gegenwart und Zons vor 500 Jahren. 

    Eine spannende Geschichte über den Tod eines Schönheitschirurgen verbunden mit Zons im Mittelalter und mysteriösen Giftmorden in einem Kloster an verschiedenen Mönchen. 

    Cahterine Shepherd ist eine tolle Autorin die perfekt Neuzeit und Vergangenheit miteinander verbindet. 

    Typisch für Ihren Schreibstil, die Spannungskurve ist stets weit oben angesetzt.

    Ein sehr spannendes und empfehlenswertes Hörbuch, klare Leseempfehlung meinerseits. 

    Auch ohne Vorkenntnis kann man den 12. Teil hören / lesen.


  13. Cover des Buches Auf den Flügeln der Angst: Thriller (ISBN: 9783944676029)
    Catherine Shepherd

    Auf den Flügeln der Angst: Thriller

     (47)
    Aktuelle Rezension von: sparks88

    Zuerst: Ja, ich denke man sollte die Bücher der Reihe nach lesen, da die Charaktere an sich wachsen, das bisher Geschehene erwähnt wird und es sich einfach lohnt 🙂

    Nachdem für mich der zweite und dritte Band etwas schwächer wurden, hat mir Band vier nun wieder sehr für gefallen.

    Vom Schreibstil her gefallen mir die Bücher ohnehin, da sie flott zu lesen sind. Als Mittelalterfan mag ich die Zeitsprünge und die Einblicke ins mittelalterliche Zons.


    Die beiden aktuellen Fälle finde ich spannend, man kann miträtseln und wird das ein oder andere mal auf die falsche Fährte gelockt oder fragt sich "bitte was?".

    Daher hatte ich mir dem Buch ein paar Stunden gute Unterhaltung und freue mich schon auf den nächsten Teil!

  14. Cover des Buches Die Seidenweberin (ISBN: 9783426509654)
    Ursula Niehaus

    Die Seidenweberin

     (76)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Das Buch hat mich einfach nur gefesselt, die Geschichte der Protagonistin, wie sie um ihre Weberei kämpfen musste und auch die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten empfand ich als sehr gut recherchiert und packend geschrieben.
    Ich konnte mich sowohl in die Charaktere sehr gut hinein fühlen, als auch in die damalige Zeit mit alle ihren Unannehmlichkeiten und Problemchen.

    5 von 5 Sternen!
  15. Cover des Buches Der Puzzlemörder von Zons: Thriller (ISBN: 9783000390098)
    Catherine Shepherd

    Der Puzzlemörder von Zons: Thriller

     (175)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Eine Mordserie im Mittelalter und ein möglicher Nachahmungstäter in der Gegenwart? Klingt erst mal gut. Ich mag Geschichten, die auf zwei oder sogar mehr Zeitebenen spielen. Und besonders das Mittelalter finde ich sehr faszinierend! 

    Die Geschichte vom Puzzlemörder in Zons ist auch durchaus gut, aber es gibt auch viel Luft nach oben. Es bleibt alles ein bisschen hölzern; ich habe es jedenfalls so empfunden. Die Charaktere hatten wenig Tiefe; ich konnte mich nicht so recht in sie hineinfühlen. 

    Das Buch war gut, aber nicht gänzlich überzeugend. Ob ich auch den zweiten Band noch lesen möchte, weiß ich derzeit noch nicht.  

  16. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks