Bücher mit dem Tag "zelle"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "zelle" gekennzeichnet haben.

74 Bücher

  1. Cover des Buches Ich fürchte mich nicht (ISBN: 9783442478491)
    Tahereh H. Mafi

    Ich fürchte mich nicht

     (1.518)
    Aktuelle Rezension von: keinlesezeichen

    Als erstes fällt mir zu diesem Buch nur ein: Der Schreibstil. Dieser Schreibstil!!! Der ist einfach mega. Man hat einfach jedes Gefühl der Protagonistin direkt vor Augen. Man ist komplett mitten drin. In ihrem Kopf. In ihren Gedanken. Sowas habe ich bisher noch nicht gelesen und liebe liebe liebe es. 

    Dennoch war ich etwas zwiegespalten. Denn da ist ja noch die Handlung. Es war … okay? Irgendwie ein bisschen zu oberflächlich, zu schnell abgehandelt. Juliette ist eine mega interessante Protagonisten, aber Adam daneben war mir einfach ein bisschen zu brav. Zu langweilig. Zu nichtssagend. Es fehlte etwas Feuer. Ich habe aber die Vermutung und die Hoffnung, dass da noch etwas Großes, etwas Gewaltiges auf mich zu kommt. Denn im Buch enthalten war die Novelle DESTROY ME, die aus der Sicht einer anderen Person erzählt. Und diese Novelle hat das bestätigt, denn diese paar Seiten waren groß und wichtig und so unfassbar gut. Ich glaube, ich werde sie lieben. Die Reihe. Auch wenn es ein bisschen dauert.

  2. Cover des Buches Die stille Bestie (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 6) (ISBN: 9783548287126)
    Chris Carter

    Die stille Bestie (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 6)

     (556)
    Aktuelle Rezension von: CherryFairy

    Inhalt /Story

    Band 6 von bisher 12 Bänden der Hunter - Garcia Reihe

    -Kann unabhängig voneinander gelesen werden-

    443 Seiten


    Meine Meinung 

    Es sollte nur ein Auftrag sein, um Geld für neue Drogen heran zu schaffen, doch dann endet der Auftrag mit abgetrennten Köpfen. 

    Doch wer war der Mörder ?

    Der potentielle Täter ist auch noch ein guter Freund von Hunter aus jüngeren Tagen, kann er wirklich ein Mörder sein oder was für ein Spiel wird hier gespielt !?

    Obwohl die Einleitung brutal startet ist der Verlauf der Story ein reines Pyscho Spielchen , wer hat den längeren Atem ? Wer lügt? Wer sagt die Wahrheit!?

    Das mit rätseln hat wieder Spaß gemacht und Chris Carters Entwicklung seine Thriller nicht immer nach dem gleichen Schema aufzubauen, gefiel mir sehr gut!

    Mein Fazit

    Anders als die vorherigen Teile setzt Chris Carter in diesem Band auf puren seelischen Psycho !

    Von mir gibt es 4,5* 👍🏻

  3. Cover des Buches Der Insasse (ISBN: 9783426519448)
    Sebastian Fitzek

    Der Insasse

     (1.463)
    Aktuelle Rezension von: ricks

    Ein wirklich cooles Buch, spannend bis zur letzten Sekunde.

    Ein Plottwist am Ende lässt alles im anderen Licht stehen..... Sehr genial :-)

    Mein erster Fitzek-Roman und auf jeden Fall nicht mein letzter!

  4. Cover des Buches Die Zelle (ISBN: 9783426512760)
    Jonas Winner

    Die Zelle

     (198)
    Aktuelle Rezension von: rosee_la_books

    Sammy ist elf und gerade mit seinen Eltern nach Berlin gezogen. Im Luftschutzbunker der alten Jugendstilvilla, die die Familie in Grunewald bezogen hat, macht er eine verstörende Entdeckung. 

    Ein vollkommen verängstigtes Mädchen, nicht viel älter als er, ist dort unten in einer Zelle eingesperrt, die man mit Gummifolie ausgekleidet hat. Nur durch einen winzigen Schlitz hindurch kann er sie sehen.

    Am nächsten Tag ist die Zelle leer, das

    Mädchen verschwunden... 

    . 📚

    Das Buch ist in fortlaufenden Kapiteln unterteilt und wird in der Ich - Perspektive erzählt. Durch diese Perspektive bekommt man schnell eine Verbindung zum Charakter und wird schnell warm mit der Geschichte. Auch durch den Prolog wird man schnell ins Buch und die Geschichte geführt. 

    Bei den Hauptcharakteren handelt es sich um Sammy und sein Vater. Beide sind ganz großartig und geheimnisvoll beschrieben, so daß man schnell große Lust bekommt, noch mehr von den beiden zu lesen. Allerdings sind sie so erzählt, daß man immer das Gefühl hat, nie ganz hinter Fassade blicken zu können. Etwas störte mich das der 11 - jährige Sammy zu erwachsen wirkte. Daher kam er teilweise etwas ungläubig rüber. 

    Der Schreibstil ist komplett flüssig und einfach gehalten, dass man schnell durch die Geschichte kam. 

    Die Spannung war von Anfang definitiv gegeben und zog einen sofort in seinen Bann. Dies gefiel mir persönlich mit besonders an dem Buch. 

    Das Cover des Buches ist sehr düster und dunkel gehalten. Was aber absolut themenentsprechend ist. 

    . 📚

    Fazit:  Ein toller Thriller, welchen man gelesen haben sollte. Bis auf das "erwachsen wirken" von Sammy hat es mich total begeistert. 

    Von mir gibt es 4 von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐.

  5. Cover des Buches Vampire Academy - Schicksalsbande (ISBN: 9783802583476)
    Richelle Mead

    Vampire Academy - Schicksalsbande

     (843)
    Aktuelle Rezension von: autumn_girl

    Titel: Vampire Academy- Schicksalsbande (#6)

    Autorin: Richelle Mead 

    Verlag: Lyx

    Genre: YA Fantasy

    Trope: Forced proximity


    Der letzte Band der Vampire Academy- Reihe konnte mich mit seinen Ideen, Wendungen, Settings, Charakteren und deren Entwicklung überzeugen. 

    Die Geschichte fängt spannend an und die Autorin schaffte es, mich mit ihrer Kreativität bezüglich der Handlungen und der Schauplätze, die sich ständig ändern, auf eine fantastische Reise mitzunehmen. In diesem Band passiert so viel, sodass ich immer wieder Pausen einlegen musste, um zu reflektieren, was mir in Band 4 gefehlt hat.

    Auffällig ist, dass sich Rose deutlich weiterentwickelt hat, begründet auf ihren Erlebnissen. Sie hat sich von einem ,,wilden und respektlosen" Mädchen zu einer jungen Frau entwickelt, die Dinge kritisch hinterfragt und zwar impulsiv handelt, aber durch Dimitri einen Partner an ihrer Seite hat, der einen Ausgleich durch seine ruhigen, disziplinierten Art bildet. Insgesamt ist sie ein sehr interessanter Charakter, weil sie nicht mainstream ist. 

    Dimitri ist neben Rose mein Lieblingscharakter und auch seine Entwicklung fand ich beeindruckend. Er steht zwar nicht im Fokus, dennoch ist seine Rückverwandlung zu einem Dhampir interessant gewesen. Es hat Romitris Beziehung auf eine harte Probe gestellt, sie gestärkt und hat gezeigt, dass sie füreinander bestimmt sind. Rose hat Dimitri einen neuen Lebenssinn gegeben und macht ihn glücklicher und entspannter. 

    Lissas Entwicklung hat mir über die Spanne auch gut gefallen, weil ein Gegenstück zu Rose bildet. Sie ist ein ruhiger, besonnener Charakter, die für ihre Meinung einsteht. Ich hätte gerne mitbekommen, wohin ihre Reise noch geht. 

    Insgesamt mag ich, was Mead den Leser mitgibt. Sie zeigt, wie wichtig Freundschaften, Loyalität, Liebe und Verzeihen (nicht nur anderen, sondern auch sich selbst) sind, das man für seine Ziele kämpfen sollte, auch wenn es nicht immer einfach ist und bietet Möglichkeiten, wie man mit Verlusten und Schwierigkeiten umgehen kann. 

    Leider bleiben noch ein paar Fragen offen und ich hätte mir gewünscht, man hätte sie aufgeklärt.


    Fazit: Für mich ist es ein Buch, was jeder Jugendlicher lesen sollte, weil es neben Unterhaltung auch Tiefgründigkeit bietet, gepaart mit einem guten Schreibstil, der einen in eine andere Welt führen kann.


    Bewertung: 🌕🌕🌕🌕/🌕🌕🌕🌕🌕


  6. Cover des Buches Ausgelöscht (ISBN: 9783404169399)
    Cody McFadyen

    Ausgelöscht

     (1.611)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    wobei ich die ständige Bedrohung der Hauptfigur schon etwas übertrieben finde

  7. Cover des Buches Letzte Worte (ISBN: 9783442378166)
    Karin Slaughter

    Letzte Worte

     (302)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Jagusch

    Ich hab wirklich lange gebraucht bis ich in das Buch gekommen bin, weil das letzte Buch in der Serie wirklich schon eine Weile her ist, aber hei ho, ich liebe die Serie, deswegen wusste ich, dass das Buch besser wird und ich nur ein bisschen kämpfen muss.

    Die Story fand ich wirklich gut, der Fall war richtig gut durchdacht und hatte so viele Wendungen. OI. Spannende Momente gab es auch wirklich genug. Es war so gut.

    Ich hab fest gestellt, je mehr die Charaktere in den Büchern schlecht über Lena denken oder über sie reden, um so mehr mag ich sie und will sie von allen beschützen. Ich weiß, dass sie kein Unschuldslamm ist und dass sie ihre Probleme hat aber hey, sie hat nicht alles verdient was ihr vor den Kopf geworfen wird.

    Will und Faith sind immer noch meine absolute Lieblingsdynamik.

  8. Cover des Buches Project Jane 1. Ein Wort verändert die Welt (ISBN: 9783841505972)
    Lynette Noni

    Project Jane 1. Ein Wort verändert die Welt

     (134)
    Aktuelle Rezension von: Marienne_Metzner

    Jane ihre Geschichte ist mal was neues und die Story dahinter hat mir mega gut gefallen. Es war spannend und fesselnd. Der Schreibstil ist, abgesehen von ein paar Fehlerchen im Text, äußerst angenehm und flüssig zu lesen. .

    Man wird in eine Welt geschickt, in der Menschen eine wundervolle Gabe zuteil werden kann. Jane hat die Gabe, doch wird sie im Dunkeln gelassen und schweigt. Sie schweigt, weil sie denkt ihre Gabe macht sie zu einem Monster, aber sie muss bald feststellen, das nicht sie das Monster ist. .

    .

    Es sind wundervolle Charaktere, alle habe ich irgendwie gleich ins Herz geschlossen. (Auch wenn mich das ein wenig bei der Protagonistin geärgert hat 🙈😂 )

  9. Cover des Buches Marthas Mission (ISBN: 9783846600627)
    Kerry Drewery

    Marthas Mission

     (68)
    Aktuelle Rezension von: LadyMay

    In "Marthas Mission" geht die Geschichte von Martha und Isaac weiter. Werden Sie es schaffen das korrupte System zu stürzen?

    Ich fand den zweiten Band okay. Ich mochte, dass die Verwicklungen der einzelnen Personen in die Korruptionsgeschichte deutlicher wurde und auch dass man sieht wie sehr die Menschen manipuliert werden. 

    Was mir nicht gefallen hat ist, dass die Autorin wohl davon ausgeht, dass ihre Leser ihr nicht zuhören. Gefühlt auf jeder fünften Seite wurde nochmal erklärt, wo die Studios von Auge um Auge Productions liegen. Nach dem zehnten Mal dachte ich mir nur, jaaaaa, ich habe es verstanden!!

    Ich fand das Ende sehr spannend, auch wenn ich etwas enttäuscht bin, dass es offensichtlich noch einen dritten Band (?) geben wird. Zumindest lässt das Ende darauf deuten. Ich habe aber noch nirgends etwas diesbezüglich gelesen, daher hoffe ich sehr, dass das nicht wieder eine dieser Reihen wird, die nie fertig übersetzt wird. 

    Von mir gibt es trotzdem eine Empfehlung für alle Dystopie-Fans.

  10. Cover des Buches City of Ashes (ISBN: 9783442486830)
    Cassandra Clare

    City of Ashes

     (4.831)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder

    Clary weiß, dass sie Schattenjägerblut in sich trägt. Ihre Aufgabe ist es Vampire, Werwolfe und andere Wesen zu jagen. Mit diesem Leben kann sie sich nicht abfinden. Gerne wäre sie ein normales, junges Mädchen. Doch das Band zu ihren neuen Freunden ist zu stark, dass Clary sie einfach zurücklassen könnte.


    Das Valentin Clarys leiblicher Vater ist, trägt dazu bei, dass ihre Welt vollkommen zerbricht. Denn Valentin ist auch Jace Vater und Clary empfindet so viel mehr für Jace als nur brüderliche Liebe.


    Ein fürchterlicher Sturm zieht auf. Clary und ihren Freunden steht ein brutaler Kampf bevor.


    Clarys Mutter liegt immer noch in einem tiefen Schlaf. Keiner scheint sie wecken zu können. Plötzlich taucht eine unbekannte Frau auf, die behauptet, Clarys Mutter helfen zu können. Kann man ihr vertrauen?


    Der zweite Band der "Chroniken der Unterwelt" Reihe von Cassandra Clare und leider hat er mich diesmal nicht begeistern können.


    Band 1 "City of Bones" fand ich unglaublich gut. Natürlich waren meine Erwartungen auf den nächsten Band "City of Ashes" sehr hoch. Leider konnte mich die Geschichte nicht packen. Es könnte daran liegen, dass mir das ganze Inzest-Liebes-Drama etwas unangenehm beim Lesen war. Irgendwie hat es mir die Geschichte ein wenig verdorben. Wer weiß, vielleicht gewöhnt man sich bei den nächsten Büchern etwas daran.


    Am Ende des Buches kommt eine überraschende Wendung und es endet mit einem Cliffhänger, der einen dazu verleitet doch nach Band 3 "City of Glass" zu greifen. 

  11. Cover des Buches Das Nordseegrab (ISBN: 9783596194834)
    Tilman Spreckelsen

    Das Nordseegrab

     (62)
    Aktuelle Rezension von: kindergartensylvi

    Nordseegrab von Tilman Spreckelsen

    zur Geschichte:

    Husum, 1843: die Stadt ist in Aufregung. Ein Bottich voll Blut, darin eine Leiche, die sich als Wachspuppe erweist. Wenig später wird ein echter Toter gefunden. Der junge Anwalt Theodor Storm spürt dem Rätsel nach, in alten Dorfkirchen und vor den Deichen Husums. Ihm und seinem geheimnisumwobenen Schreiber Peter Söt schlägt die ohnmächtige Wut armer Bauern entgegen, und das arrogante Schweigen der Reichen. Bis er auf ein fast vergessenes Schiffsunglück stößt, auf eine alte Schuld und einen Mörder, der diese Schuld eintreiben will…

    mein Fazit:

    Den Leser erwartet ein spannender, fesselnder historischer Roman. Wir begeben uns ins Jahr 1843, an die Nordseeküste. Der Autor hat mit viel Feingefühl die Atmosphäre im 19. Jahrhundert eingefangen und Bezug auf historische Begebenheiten genommen. Das gefiel mir besonders gut. Der Schreibstil war flüssig und spannend, mit geheimnisvollen Episoden.

    Der Spannungsbogen stieg ständig an. Ein  Buch, das mich in seinen Bann gezogen hat.

  12. Cover des Buches Geweihte des Todes (ISBN: 9783802583834)
    Lara Adrian

    Geweihte des Todes

     (510)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Das Buch ist der 8. Teil der „Midnight-Breed“-Serie, einer Romantic-Fantasy Reihe von Lara Adrian. Es geht um Vampire, Romantik, Erotik und viel Action. Die Stimmung im Buch ist nicht durchgängig düster, denn man spürt es förmlich knistern, wenn das Paar hier sich näher kommt/nah ist. Dabei kommen auch explizit beschriebene Sexszenen nicht zu kurz. Die Handlung wird durch vereinzelt auszutragende Kämpfe aufgepeppt. Und die Rahmenhandlung rund um die Herkunft der Vampire wird auch in diesem neuen Band fortgeschrieben. Die Autorin schafft es durch ihren flüssig zu lesenden Schreibstil die Stimmungen glaubwürdig zu transportieren. Und die neuen Wendungen für die Rahmenhandlung sind so geschickt erzählt, dass ein Weiterlesen eigentlich ein Muss für jeden Fan dieser Serie ist. Ich kann das Buch/die Serie  jedenfalls absolut weiterempfehlen.

  13. Cover des Buches Im Bann des Drachen (ISBN: 9783802586255)
    Thea Harrison

    Im Bann des Drachen

     (274)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Papyrus

    Ähnlich wie der zweite Teil, den ich lustigerweise vor diesem Teil gelesen habe, ist „Im Bann des Drachen“ pures Guilty Pleasure. Nur kurz zur Info, meiner Meinung nach, kann man die Bände auch einfach so lesen, ohne mit den Vorgängern vertraut zu sein. Da es sich hier um GP für mich handelt, mache ich mir nicht so viele Gedanken über die Handlung oder die Charakteren, wie bei anderen Büchern. Ich nehme vieles einfach so hin und genieße den Schmalz (übertriebene romantische Aussagen) und akzeptiere einfach Dinge. Natürlich kann man sich darüber beschweren, dass vieles extrem schnell passiert und vielleicht in der Realität anders laufen würde. Aber es ist ja Fantasy, da ist alles möglich. Mir machen solche kitsichigen Geschichten Spaß, für einen verregneten Nachmittag oder wenn ich abends mal nicht schlafen kann, dann ist diese leichte Unterhaltung genau das Richtige. Wer ähnlich wie ich empfindet, wird mit diesem Buch Spaß haben. Wer allerdings nicht viel mit Romance anfangen kann, dem würde ich das Buch nicht empfehlen. 4 von 5 Sterne

  14. Cover des Buches Der Nacht ergeben (ISBN: 9783453354210)
    Alexandra Ivy

    Der Nacht ergeben

     (287)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Wer von den Vampirgeschichten ala Lara Adrian, Sherrilyn Kenyon, Christine Feehan und Co. noch nicht genug bekommen hat, kann diesem Buch allemal eine Chance geben. Auch wenn inhaltlich nichts wirklich Neues zu Tage gefördert wird in Bezug auf ähnlich gelagerte Serien oben genannter Autorinnen, wird man denn noch gut unterhalten. Auch hier treten wieder die verschiedensten mystischen Wesen wie Werwölfe, Halbdämonen, Elfen u. a. auf  und bereichern so die Geschichte. Mich konnte das Ganze aber nicht wirklich überzeugen, dafür ist es irgendwie das übliche halt. Deshalb kann ich es auch nur als gutes Mittelmaß bewerten.

  15. Cover des Buches Schachnovelle (ISBN: 9783328106739)
    Stefan Zweig

    Schachnovelle

     (1.309)
    Aktuelle Rezension von: Mary2

    In den vierziger Jahren des 20. Jahrhunderts treffen an Bord eines Passagierschiffs der Erzähler (ein österreichischer Emigrant), der geheimnisvolle Dr. B (ebenfalls aus Österreich) sowie der amtierende Schachweltmeister aufeinander. Eingebettet in eine Rahmenhandlung auf dem Schiff erfahren die Leser vom grausamen Schicksal des Dr. B., der von den Nazis monatelang in Isolationshaft gefangen gehalten wurde. Um nicht dem Wahnsinn zu verfallen, hat sich Dr. B. mit dem einzigen Buch, über das er verfügen konnte, Ablenkung verschafft: Einer Sammlung von Schachpartien.  Zunächst lernt er die beschriebenen Partien auswendig, während der Haft eignet er sich dann auch die Fähigkeit an, „blind“ Schach zu spielen – und zwar gegen sich selbst. Mit einer enormen Intensität beschreibt Stefan Zweig die Emotionen, die Dr. B während seiner Haft erlebt. Zunächst steht die Grausamkeit der Isolationshaft im Vordergrund, dann das rettende Buch. Beängstigend wird es schließlich, als Dr. B. Schach gegen sich selbst spielt und eine Bewusstseinsspaltung bewusst herbeiführt, die so genannte „Schachvergiftung“.

    Wer mit überlangen Sätzen zurechtkommt und auch keine Vorbehalte gegenüber dem leicht angestaubten Wortschatz hat, kann hier eine literarische Kostbarkeit entdecken, die auch beim wiederholten Lesen beeindruckt.

    Volle Leseempfehlung!

  16. Cover des Buches Ein Vampir kommt selten allein (ISBN: 9783802582271)
    Katie MacAlister

    Ein Vampir kommt selten allein

     (248)
    Aktuelle Rezension von: Mabji-Goose

    Eine sehr spannende Geschichte rund um Pia Thomason, die sich auf ihrer 'romantischen' Singel-Europa-Rundreise eigentlich nur ein paar Bücher ansehen will, um sich dabei vor ihrer zickigen Mitreisenden zu verstecken. Doch plötzlich liegt eine sterbende Frau in ihrem Hotelbad, sie hat zwei ungewollte Ehemänner am Hals und ist angeblich die Auserwählte von noch einem dritten Mann bzw. Vampir. Dazu noch die verrückte Sekte, welche sie als Mordinstrument an möglichst gleich allen Vampiren nutzen möchte, und die Horde von Geistern, welche nur sie selbst sehen kann.

    Pia ist eine sehr sympatische Frau, in die ich mich sofort hineinversetzen konnte, auch wenn ich sie manchmal in ihren Entscheidungen leicht flatterhaft finde.
    Ich mochte die Dynamik zwischen ihr und dem männlichen Hauptcharakter, dessen Namen ich jetzt mit Absicht nicht nenne!
    Außerdem finde ich es durchaus gut, dass die Geschichte Mal nicht damit endet, dass das Pärchen kuschelnd im Bett liegt und alles in bester Ordnung ist.
    So kann ich mich jetzt auf den zweiten Teil dieses Abendteuers freuen, womit ich sofort anfangen werde!

  17. Cover des Buches Sehnsucht der Dunkelheit (ISBN: 9783802588785)
    Kresley Cole

    Sehnsucht der Dunkelheit

     (138)
    Aktuelle Rezension von: Vampir-Fan
    Malkom Slaine trägt die Eigenschaften eines Dämons und eines Vampirs in sich. Im Laufe seines langen Lebens ist er schon oft hintergangen worden. Es fällt ihm deshalb schwer, Vertrauen zu fassen. Als er jedoch der schönen Carrow Graie begegnet, schlägt er alle Vorsicht in den Wind. Sie weckt eine beinahe unstillbare Sehnsucht in ihm. Um so schwerer trifft es ihn, als auch Carrow ihn verrät ...

    Sehnsucht der Dunkelheit ist der 9. Teil der Immortals-After-Dark-Reihe von der amerikanischen Autorin Kresley Cole. Der Schreibstil ist wie gerwohnt sehr flüssig und durch die tolle Beschreibung der Umgebung hat man das gefühl mit dabei zu sein. In diesem Teil der Reihe geht es um die Hexe Carrow, die wir schon aus anderen Teilen der Reihe kennen. Doch hier wird uns eine andere Seite des Partygirls gezeigt die mir sehr gut gefällt. Die Geschichte ist ein auf und ab der Gefühle und als Leser leidet man mit den beiden Protagonisten sehr mit, zumindestens war es so bei mir. Ich liebe die Welt die uns die Autorin da zeigt und bin auf viele weitere tolle Geschichten der Mytenwelt gespannt. Gerade nach dieser Geschichte bitten sich viele neue Möglichkeiten und bin gespannt was die Autorin daraus macht. Liebevolle 4 von 5 Sternen gibt es von mir.
  18. Cover des Buches Vom Anfang bis heute (ISBN: 9783328100065)
    Loel Zwecker

    Vom Anfang bis heute

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Wolfhound

    Loel Zwecker komprimiert uns hier die Weltgeschichte auf unter 500 Seiten. 

    Dabei schafft er es durch seinen Schreibstil, aber auch durch vereinzelt eingestreute unnütze Anekdoten, den manchmal doch recht trockenen Geschichtsaspekt aufzulockern. An einigen Stellen konnte ich mir ein Schmunzeln oder auch Lachen nicht verkneifen. 

    Die Themen sind gut aufgearbeitet und machen auch Spaß. So bekommt man einen schönen knackig kurzen Einblick in vielen Aspekte unserer Geschichte.

    Jedoch werden auch hier (unvermeidbare?!) Schwerpunkte wie z. b. die französische Revolution gesetzt und andere Bereiche werden nur angerissen. So werden Jahrhunderte der afrikanischen Geschichte nur wenige Seiten. 

    Auf der anderen Seite sind so schwierige Themen wie Rassismus und die Kolonialisierung meiner Meinung nach gut dargestellt und aufgearbeitet.

    Leider ist der lockere, moderne Stil des Buches auch auf einigen Strecken etwas anstrengend und die Coolness und der Humor wirken zu gewollt, was mir zum Ende hin den Lesespaß etwas verhagelt hat. Dennoch ist es ein absolut lesenswertes Buch, aus dem man einiges mitnehmen kann und das mein Wissen in einigen Belangen doch wieder sehr aufgefrischt hat

  19. Cover des Buches Knast (ISBN: 9783548374901)
    Joe Bausch

    Knast

     (55)
    Aktuelle Rezension von: fayreads

    Er ist der Arzt, der die Mörder, Gangster, Räuber, Vergewaltiger und Wirtschaftskriminelle behandelt. 

    Er arbeitet in der JVA Werl. 

    Er ist Joe Bausch. 


    Joe Bausch erzählt in diesem Buch, wie es ist, Kriminelle tagtäglich zu sehen und zu behandeln. Er schreibt über einige Vorfälle, die er erlebt hat, über berühmte Kriminalfälle und seine Sicht darauf sowie einige persönliche Gedanken. 

    Ich "musste" das Buch für die Schule lesen, aber ich hatte auch sehr viel Lust, weil ich das Thema sehr spannend finde und auch Joe Bausch als Person, denn er ist nicht nur Arzt im Gefängnis, sondern auch Pathologe im Kölner Tatort. Diese Mischung finde ich sehr interessant und habe gerne mehr darüber erfahren.
    Zwischenzeitlich waren es mir ein paar Informationen zu viel in zu wenig Sätzen, also ich kam kaum mit und es kamen immer mehr Infos auf mich eingeprasselt, das war etwas schade. Abgesehen von diesem Kritikpunkt war es ein mega gutes Buch und ich habe mich sehr gefreut, dass ich es lesen konnte. 

  20. Cover des Buches Nachrichten aus einem unbekannten Universum (ISBN: 9783596512867)
    Frank Schätzing

    Nachrichten aus einem unbekannten Universum

     (282)
    Aktuelle Rezension von: Tobias_Damaschke
    Wer den "Schwarm" schon mochte, der wird auch von diesem Werk von Frank Schätzing sehr angetan sein. Dieses Buch erzählt vom Beginn des Lebens auf unserem Planeten, führt den Leser über eine milliardenlange Reise durch die Evolution und lässt sich - obwohl es ein Sachbuch ist - besser lesen als viele Belletristikwerke.

    Alles, was der Autor im Schwarm nicht verwenden konnte und alles, was er darüber hinaus noch interessant fand, wird hier überaus anschaulich präsentiert. Prähistorische Lebewesen werden vorgestellt und näher beleuchtet und immer wieder wird auch Bezug zur Gegenwart genommen. Denn das hier ist keinesfalls trocken und nüchtern geschrieben - Schätzing schreibt mit sehr viel Witz und Ironie, was bei diesen Themen oft sehr hilfreich ist, damit das Interesse vom Leser nicht nachlässt.

    Sicherlich ist hier nicht alles wissenschaftlich perfekt lllustriert. Man muss auch immer den Entstehungszeitraum des Buches bedenken und dass sich wissenschaftliche Erkenntnisse und Theorien sehr schnell verändern können. Aber als Einstieg in die faszinierende Geschichte des Lebens in den Ozeanen der Meere sowie generell als lehrreicher und unterhaltsamer Zeitvertreib, sind diese Nachrichten aus einem unbekannten Universum absolut zu empfehlen.
  21. Cover des Buches Schnee, der auf Zedern fällt (ISBN: 9783455651430)
    David Guterson

    Schnee, der auf Zedern fällt

     (245)
    Aktuelle Rezension von: Dini94

    Zu Beginn des Buches befindet sich der Leser in einer Gerichtsverhandlung. Der japanischstämmige Amerikaner Kabou Minamoto wird wegen Mordes an einen amerikanischen Bürger angeklagt. Der Einzige der ihm eventuell helfen könnte, wäre der einarmiger Journalist namens Ishmael Chamber. Dieser jedoch befindet sich in Zwiespalt, denn seine Jugendliebe ist jetzt Kabou´s Frau.

    Der Klapptext deutet auf eine spannende Geschichte, jedoch wird der Leser sehr oft in die Vergangenheit zurück versetzt. Der Autor versucht mit den vielen Rücksprüngen, die damalige angespannte Situation zwischen Amerikaner und japanischstämmigen Amerikaner darzustellen.

    Das Gerichtsverfahren und die Mordaufklärung sind eher nebensächlich. Der Mordvorgang klärt sich auf die restlichen 100 Seiten. Tut mir Leid für den Spoiler. 

    Ja, es ist ein historischer Roman und ja, die Grundidee ist gelungen aber der Inhalt könnte etwas anders verpackt bzw. erzählt werden. Wem langwierige Lebensgeschichten gefallen, wird dieses Buch mögen.

  22. Cover des Buches Zähmung - Das Vermächtnis der Wölfe (Band 1) (ISBN: 9783738012811)
    Farina de Waard

    Zähmung - Das Vermächtnis der Wölfe (Band 1)

     (107)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Zähmung | Farina de Waard

    Das Buch Zähmung ist der erste Band der Reihe „Das Vermächtnis der Wölfe“ und ich lese ihn nun schon zum zweiten Mal. 😊

    Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Die Beschreibungen im Buch waren zum einen sehr detailliert und ausführlich, aber gleichzeitig total fesselnd und spannend. Mir hat auch der Wechsel zwischen den unterschiedlichen Charakteren gefallen, man befand sich zwar meistens bei der Protagonistin Sina, aber es gab auch einige Szenen mit der Tyrannin Zayda oder auch weiteren Personen.

    Die Story an sich gefiel mir unglaublich gut. Zunächst begann das Buch noch eher düster, da dies -durch die Entführung- Sinas erste Eindrücke von Tyarul waren. Aber nach und nach lernte man Tyarul etwas besser kennen. Gut gefielen mir die kurzen Exkurse mit Sina und Shetan in Sachen Geschichte und Völker Tyaruls. Aber Sina lernte nicht nur etwas über Tyarul, sondern bemerkte auch Kräfte in sich. Hier gefielen mir die Lehrstunden mit den Beschreibungen, wie Magie wirkt, ebenfalls sehr gut, da man sich das Ganze sehr gut vorstellen konnte.

    Die Charaktere waren ebenfalls detailreich und liebevoll ausgearbeitet. Sina ist mir insgesamt sehr sympathisch und ich bewundere sie dafür, wie sie mit der Bürde des Grundes für ihre Entführung umgeht. Immerhin ist sie erst 17 Jahre alt und kommt aus einer völlig anderen Welt, die nicht vom Krieg gezeichnet ist. Das merkt man an der ein oder anderen Stelle sehr gut, da sie doch manchmal naiv wirkt und auch mal trotzig reagiert. Neben Sina lernt man auch Tarek und seinen Großvater Shetan kennen, beide gefallen mir ebenfalls sehr gut und ich finde es toll, wie sie Sina unterstützen. Gleiches gilt für Tareks Freunde, die nach und nach auch Sinas Freunde werden und sie ebenfalls in Dingen wie Waffenkampf und reiten unterrichten.

    Alles in allem gefiel mir das Buch ausgesprochen gut und ich fand es toll, die Entwicklung von Sina zu erleben und bin sehr gespannt, wo sie ihr weiterer Weg hinführt. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für alle Fantasyliebhaber und fünf Sterne. 😊

  23. Cover des Buches Der letzte Tag eines Verurteilten (ISBN: 9783257212341)
    Victor Hugo

    Der letzte Tag eines Verurteilten

     (91)
    Aktuelle Rezension von: Trotat

    Der Letzte Tag Eines Verurteilten von  Victor Hugo ist ein sehr empfehlenswertes Buch, welches sich trotz der Schwere seines Themas leicht lesen lässt. Hugos Schreibstil ist sicherlich der Grund dafür.
    İnhaltlich geht es um eine nicht näher vorgestellte Person, die aufgrund einer Straftat (höchstwahrscheinlich Mord) zum Tode verurteilt wird. Wir begleiten diese Person, die als Ich-Erzähler fungiert, vom Urteilsspruch bis kurz vor die (vermutliche) Hinrichtung. Das Wesentliche – und eben jenes, das aus diesem Werk ein Manifest gegen die Todesstrafe macht – ist nun das Innenleben eines dem Tod Geweihten. Spannend, aufschlussreich, aber auch einfühlsam und an mancher Stelle ungewiss.

  24. Cover des Buches Vampire küsst man nicht (ISBN: 9783802584688)
    Lynsay Sands

    Vampire küsst man nicht

     (144)
    Aktuelle Rezension von: Reneesemee
    Inhalt:
    Nicholas Argeneau war einst ein erfolgreicher Jäger, der Vampire zur Strecke brachte, die gegen die Gesetze der Unsterblichen verstoßen haben. Doch dann wurde er selbst zum Gesetzlosen. Seit fünfzig Jahren lebt er im Verborgenen, um einer möglichen Strafe zu entgehen. Bis er der attraktiven Josephine Willan das Leben rettet, die von einem Vampir angegriffen wurde. Doch kurz darauf ist Jos Leben erneut in Gefahr. Kann Nicholas sie beschützen und gleichzeitig selbst der Verfolgung durch die Vampirjäger entgehen? 



    Endlich erfährt man mehr über Nicolas  Nicholas sein Geheimnis und es scheint des Rätsels Lösung nahe zu sein. Die Cliffhanger sind immer richtig positioniert und die Geschichte bleibt immer lebendig. Die Charaktere aus den vergangenen Büchern werden immer wieder aufgefangen, so das es nie Langweilig wird und man immer wieder von ihnen etwas erfährt. 
     
    Auch Band 12 der Argenauer Reihe hat Lynsay Sands mit viel Gefühl,  Witz und einem Hauch Erotik über die wohl schrägste Familie des Sonnensystems geschrieben.  Jeder Band ist in sich abgeschlossen, dennoch sollte man alle Bände lesen um die Entwicklung der Familie zu verstehen.  

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks