Bücher mit dem Tag "william"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "william" gekennzeichnet haben.

144 Bücher

  1. Cover des Buches Soul Mates - Ruf der Dunkelheit (ISBN: 9783473585205)
    Bianca Iosivoni

    Soul Mates - Ruf der Dunkelheit

     (284)
    Aktuelle Rezension von: Lili-Marie

    Nachdem ich Soul Mates 1 gelesen habe musste sofort Band 2 her, da ich unbeidngt wissen wollte wie die Geschichte ausgehen wird.

    Auch hier gefällt mir der Schreibstil sehr gut und lässt sich flüssig lesen. 

    Nach dem Ende von Band 1 geht es hier mit einem kleinen Zeitsprung bei den Dunkelseelen weiter. Rayne versucht sich dort so gut es geht einzuleben, denn ihre bisherigen Fluchtversuche sind gescheitert. Auch wenn ich es in Band 1 schn geahnt habe, kam die Tatsache, dass Rayne ihre Schwester bei den Dunkelseelen gefunden hat, sehr plötzlich. Ich hätte gerne miterlebt wie Rayne hier reagiert und hätte generell mehr zu ihrer Abstammung erfahren. Das blieb allerdings sehr weit im Hintergrund.

    Die Verbindung und die Anziehung zwischen Rayne und Cole wird immer stärker und es knistert immer heftiger. Dennoch können sie nicht so zusammen sein wie sie es gerne möchten. 

    Zum Ende wird es spannender aber es gibt auch sehr viel Drama und noch mehr Drama. Obwohl zum Ende etwas für mich überraschendes passiert, war es insgesamt vorhersehbar. Dennoch hat mir das Buch und die Reihe gut gefallen und ich hatte Spaß mit Rayne und Cole.


  2. Cover des Buches Kernstaub (ISBN: 9783959917018)
    Marie Graßhoff

    Kernstaub

     (162)
    Aktuelle Rezension von: sasa_moon

    Nach diesem Buch hat man zwei Sachen erreicht: das Entdecken einer unfassbar komplexen und spannenden Welt und der Aufbau von Armmuskeln. Letzteres ist kein Scherz, denn das Buch ist ein richtiger Klopfer und wiegt ziemlich viel, also sind Armmuskeln inklusive. :) Aber Spaß beiseite, bitte lasst Euch nicht von der Länge abschrecken. Lange stand das Buch bei mir nur im Regal herum, doch nachdem ich letztes Jahr der "Neon-Birds-Trilogie" verfallen bin, wollte ich dringend auch die anderen Bücher von Marie Graßhoff lesen. 

    Das Cover: gefällt mir wirklich gut. Es wurde passend zum Genre und der Geschichte gestaltet und verspricht gleich eine epische Science-Fiction Geschichte. Mich hat es gleich angesprochen.

    Handlung und Schreibstil: Ich möchte gar nicht den Klappentext noch einmal in meinen Worten wiedergeben, da ich wirklich nur empfehlen kann diesen NICHT vorher zu lesen. Ich hatte das Buch schon so lange in meinem Regal stehen, dass ich den Klappentext nicht mehr im Kopf hatte - und somit hat sich mir ein ganz anderes Leseerlebnis ermöglicht. Nach und nach hat sich eine unfassbar komplexe und fantastische Welt entwickelt, die ich zusammen mit Mara, unserer Protagonistin, erkunden durfte. Die Geheimnisse und ausschlaggebenden Hinweise auf das System wurden nur häppchenweise der lesenden Person serviert, sodass die Spannung bis zum Ende hin aufrechterhalten wurde. Ganz langsam entfaltet sich hier ein unfassbares Universum- das Worlbuilding hat mich schlichtweg umgehauen. Die Handlung lohnt sich wirklich!

    Der Schreibstil war für mich das Highlight, neben der Handlung. Marie hat hier einen sehr nachdenklichen Science-Fiction-Roman geschaffen. Ihr poetischer Schreibstil mit sozialkritischen Fragen regt durchaus zum Nachdenken an und hat mir wirklich gut gefallen. Das hat diesen Roman auch etwas von anderen Romanen in seinem Genre abgehoben. Hier ein Beispiel:

    "Erinnerungen sind blind, denn kein Auge hat den Anfang der Zeit in der Kruste je gesehen, kein Ohr je die Sprache gehört, denn kein Mund konnte sie sprechen. Die ewige Substanzlosigkeit." (S.483)

    Charaktere: diese haben mich im Vergleich zur Handlung teilweise etwas kalt gelassen. Mit unseren Protagonist:innen Mara und Juan bin ich leider bis zum Ende nicht wirklich warm geworden. Maras Entwicklung empfand ich noch ausbaufähig und sympathisiert habe ich nie so richtig mit ihr. Juan hätte ich im Laufe der Handlung gerne regelmäßig geschüttelt (Ich denke aber auch, dass das durchaus beabsichtigt war, dass er solche Gefühle bei den Leser:innen auslösen sollte). Dafür habe ich Glen und Sia ins Herz geschlossen und sogar den mürrischen Nero. Diese haben, im Vergleich zu den Protagonist:innen, eine unfassbare Charaktertiefe aufgewiesen und waren zwar nicht die typischen Sympathieträger:innen, aber dennoch konnte man einen besseren Bezug zu ihnen aufbauen.

    "Kernstaub" überzeugte mich mit seinem wunderbaren Schreibstil und einer inhaltsschweren Geschichte. Jedoch hätte ich etwa mehr von Mara und Juan erwartet. Gleichzeitig hat mich auch die Liebesgeschichte im Buch nicht wirklich überzeugt. Man hat viele Rückblenden, in der Gegenwart entwickelt sie sich sehr langsam (was ich persönlich eigentlich ganz gerne mag) und kaum gab es eine Szene der Verbundenheit ging plötzlich alles ganz schnell. Das hat für mich das vorherige langsame Herantasten etwas über Board geworfen. Ebenso ist auf den letzten Seiten so vieles gleichzeitig passiert, sodass ich teilweise etwas verwirrt zurückblieb. Da hätte man den Showdown ruhig über mehrere Kapitel passieren lassen können.

    Aber nichtsdestotrotz bin ich sehr froh endlich zu dem Buch gegriffen zu haben, denn sonst wäre mir definitiv etwas entgangen. Der 2. Band steht schon griffbereit. Von mir gibt es 4/5 Sternen.

  3. Cover des Buches Waterfall (ISBN: 9783570163863)
    Lauren Kate

    Waterfall

     (102)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

     Eureka kann die Welt retten. Doch dafür muss
    sie auf alles verzichten.
    Dank Eurekas Tränen hat sich der verlorene Kontinent Atlantis aus der Versenkung erhoben – und mit ihm sein durch und durch böser Herrscher, König Atlas. Jetzt ist Eureka die Einzige, die die Welt vor Tod und Zerstörung retten kann. Zusammen mit dem mysteriösen Ander macht sie sich auf eine atemberaubende Reise, um Solon zu finden – jenen rätselhaften, verschollenen Saathüter, der alle Antworten auf ihre Fragen kennt. Da kommt Eureka hinter ein Geheimnis, das sie vor eine folgenschwere Entscheidung stellt: Ist sie bereit, für den Sieg über Atlas alles aufzugeben – auch die Liebe?

    Der zweite Band konnte mich insgesamt nicht überzeugen &‘ hat mich sehr verwirrt. Das Buch knüpft an die Geschehnisse des ersten Bands an, man erfährt mehr über Anders &‘ Eureka muss einige Verluste einstecken. Dass war es dann aber auch schon, denn der Rest des Buches ist langatmig &‘ zäh wie Kaugummi. Waterfall hat mich sehr enttäuscht.

  4. Cover des Buches Plötzlich Shakespeare (ISBN: 9783499268274)
    David Safier

    Plötzlich Shakespeare

     (1.092)
    Aktuelle Rezension von: Christin87

    Rosa hasst ihren Job, ihre Figur, ihr Leben. Denn seit sie vor einigen Jahren von ihrem Freund Jan beim Fremdknutschen erwischt wurde, er sie daraufhin verließ und nun mit der hübschen Zahnarztkollegin Olivia liiert ist, leidet sie unter Liebeskummer.

    Nach einem halbherzigen Date in einem Zirkus, lässt sie sich dort auf eine Rückführung ein. Sie landet im England des 16. Jhdt., in einem männlichen Körper - William Shakespeares Körper. Und der einzige Weg in ihre Zeit zurückzukommen ist es, die wahre Liebe zu finden.

    Ein lustiger Roman mit einer guten Moral am Ende. Es war wirklich amüsant Rosa und Shakespeare dabei zu folgen, wie sie sich in ihren fremden Körpern und Zeiten zurechtfinden müssen. Zugleich waren hier und da auch einige weitere historische Personen eingeflochten und so wurde die Geschichte, zwischen all dem Klamauk, auch noch ein bisschen lehrreich.

    Rosa und William sind beide ziemlich schrullige Typen, aber man schließt sie schnell ins Herz.

    Einzig die Wechsel in den Dialogen, zwischen zwei Menschen in einem Körper, waren zu Beginn etwas verwirrend. Nachdem ich drei Seiten später aber dahinter gestiegen war, dass Williams Parts stets kursiv gedruckt wurden, ließ sich das Buch wunderbar lesen.

    An einer Stelle zu Beginn des Buches hatte ich sogar einen kleinen Lachflash, der meinen Mann aus seiner Einschlafphase riss - als die Konsonantenschwäche von einem von Rosas Schülern eine fantastische Wortschöpfung kreierte. :D

    Insgesamt ein äußerst unterhaltsames, empfehlenswertes Buch, wenn man mal keine Lust auf Krimi, Dramen oder Schnulzen hat, sondern einfach leicht und amüsant in eine andere Welt getragen werden möchte.

  5. Cover des Buches Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet (ISBN: 9783499269561)
    Bernie Su

    Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet

     (67)
    Aktuelle Rezension von: eva221b

    Auch, wenn es hier um Bücher geht, kann man dieses spezielle Buch nicht betrachten, ohne die dazu gehörigen YouToube-Videos ("The Lizzie Bennett Diaries") miteinzubeziehen. Da diese aber ebenfalls auf einem Buch basieren, finde ich das ok. Ein mediales Cross-Over vom Feinsten.

    Ich finde, es ist den Machern hier ein Kunststück gelungen. Die sehr be- und geliebte Geschichte von Stolz und Vorurteil in eine moderne Zeit zu übertragen, neue Perspektiven hinzuzufügen und dann auch noch ein abgefahrenes Format - das hätte ziemlich in die Hose gehen können. Ist es aber nicht. Die Autoren und Produzenten haben es geschafft, den Geist von Austens Klassiker einzufangen und ins 21. Jahrhundert zu transportieren. Es geht um so viel mehr als nur darum, einen reichen Kerl abzubekommen. Es geht um Geschwisterliebe, falsche erste Eindrücke, richtige erste Eindrücke, das Chaos der Selbstfindung, Angst vor verändernden Entscheidungen und Mut diese trotzdem zu treffen. Ich finde es großartig, wie die Charaktere behutsam verändert wurden und trotzdem sie selbst bleiben. Am Ende mag man sogar Mr. Collins (ein bisschen).

     Das Tagebuch finde ich eine gute Ergänzung der Videos, weil es noch ein paar Details ausführt, die in den Videos nicht angesprochen werden. Aber man muss ehrlich sagen: Es ist eine Ergänzung. Allein kann das Buch zwar auch stehen, aber es fehlt dann das gewisse Etwas, das erst durch das Kennenlernen der Videos kommt.

    Alles in allem bin ich begeistert von dem Projekt, denn ich finde, es wird Jane Austens "Stolz und Vorurteil" gerecht. Gleichzeitig hat es aber seine eigene Note, glaubhafte Charaktere und eine überragende Erzählerin.

  6. Cover des Buches Das geheime Vermächtnis (ISBN: 9783453355460)
    Katherine Webb

    Das geheime Vermächtnis

     (308)
    Aktuelle Rezension von: rose7474

    Dieser Roman konnte mich gleich fesseln und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich las diesen Roman unbewusst zum 2. Mal und war wieder begeistert. Der Schreibstil der Autorin ist sehr bildhaft und tiefgründig. Es war immer spannend. Beide Zeitebenen gefielen mir gleichermaßen gut. Daher 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung von mir. Von Katherine Webb werde ich auf jeden Fall noch mehr lesen. 

  7. Cover des Buches One Night - Das Geheimnis (ISBN: 9783442486458)
    Jodi Ellen Malpas

    One Night - Das Geheimnis

     (71)
    Aktuelle Rezension von: Alina1011

    „Ohne Night“ Das Geheimnis ist der 2Teil einer Erotikreihe.

    Die Inhaltsangabe spare ich mir diesmal. Ich muss wirklich sagen, dass ich etwas enttäuscht bin von dem Buch. Der erste Teil war sehr schön und hat mich neugierig gemacht, wie es mit Miller und Olivia weiter geht. Doch in diesem Teil gibt es kaum Handlung. Ständig wiederholt sich alles, es zieht sich teilweise wie Kaugummi. Spannung kommt nicht wirklich auf. Einzig und allein das Ende hat mir gefallen. Hätte ich nicht schon den 3.Teil, hätte ich ihn wahrscheinlich nicht gekauft. Ich hab auch sehr lange gebraucht um dieses Buch zu lesen, da es mir schlicht zu langweilig war. Aber ich habe tapfer weiter gelesen, in der Hoffnung das es besser wird. Hoffentlich überzeugt mich der letzte Teil mehr.

    Fazit:

    Wer Band 1 gelesen hat, sollte diesen auch lesen, damit man weiß wie es den Protagonisten geht, anderes ist ein schwacher Teil

  8. Cover des Buches In einer Person (ISBN: 9783257242706)
    John Irving

    In einer Person

     (132)
    Aktuelle Rezension von: rkuehne

    Mal wieder ein Epos von Irving, gute 700 Seiten, und mal wieder schafft er es, eine ganz eigene umfassende Welt aufzubauen. Hier die Welt von des bisexuellen William „Billy“ Abbott, den wir aus seinen Jugendjahren bis ins Pensionsalter, aus den 60ern in Neuengland bis ins Heute. Ich hab lange gebraucht für den Roman, das hat diverse Gründe. Einer ist in der privaten Freizeit gelegen, weil einfach weniger Freiräume waren und andere Dinge wichtig waren, der andere ist, dass es Irving hier in meinen Augen weniger geschafft hat, mich in seine Welt zu ziehen als bei anderen Werken. Trotzdem ist es ein bemerkenswertes Buch: Geschrieben vor zehn Jahren trifft es aktuell voll in die Debatte um Gendern und sexuelle Identitäten. Wir nähern uns Billy und vielen anderen Menschen seines Umfeldes intensiv und bekommen erst so einen Einblick und ein Gefühl dafür, wie ein Leben für Menschen mit einer nicht heteronormativen Sexualität viele Jahre lang ausgesehen hat und immer noch aussieht. Das ist bemerkenswert, tiefgründig, nah und erhellend. Lange bin ich geschwankt, ob ich hier 3 oder 4 Sterne vergeben soll, literarisch gefühlt eher drei, aber der Nachhall des Buchs macht dann doch eine vier.

  9. Cover des Buches Like Snow We Fall (ISBN: 9783328107729)
    Ayla Dade

    Like Snow We Fall

     (488)
    Aktuelle Rezension von: Fispe21

    Ich bin durch den riesigen TikTok Hype auf dieses Buch und die ganze Reihe aufmerksam geworden und musste mich dem einfach hingeben. Ich habe mich sofort in Aspen und ihre Bewohner verliebt. Dieses Buch ist ein wahrer Safeplace und ich habe im Gefühl, dass die gesamte Reihe eine absolute Wohlfühlreihe sein wird. Aspen bringt alle sehnlichsten Wintergefühle zum Vorschein und ist dabei noch so viel mehr. Es werden Tiergeheges Themen behandelt und dies mit einer Feinfühligkeit, welche einen einfach mitfühlen lässt. Mein Lieblingscharakter ist ganz klar Knox. Er ist die wichtigste Stütze für Paisley und kämpft unermüdlich um sie und ihr Seelenheil. Ihre Liebesgeschichte ist für mich etwas ganz besonderes, was nicht nur dem Setting geschuldet wird. Meiner Meinung nach haben sich beide gefunden und gegenseitig gerettet. 

    Was mir jedoch nicht so sehr gefallen hat, war die Langatmigkeit dieses Romans. Er wirkte an einigen Stellen unnötig in die Länge gezogen und dies ließ ab und an Langeweile aufkommen.

    Alles in allem ist dieses Buch allerdings absolut zu empfehlen. Es hat alles, was ein gutes Winterbuch braucht und ist wie Balsam für die Seele.

  10. Cover des Buches The Stand - Das letzte Gefecht (ISBN: 9783453438187)
    Stephen King

    The Stand - Das letzte Gefecht

     (803)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Es dauert zwar seine Zeit bis man sich in die Story einfindet, da man zu Anfang, mit den vielen neuen Charakteren nicht ganz zurechtkommt.

    Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Zeile spannend, die Story nicht nur interessant sondern auch irgendwie (leider) Wirklichkeitsnah . Ein ähnlicher Fehler könnte durchaus passieren. (Wuhan?)

    Ein rasanter Knaller.

  11. Cover des Buches Soul Mates - Flüstern des Lichts (ISBN: 9783473585144)
    Bianca Iosivoni

    Soul Mates - Flüstern des Lichts

     (521)
    Aktuelle Rezension von: Bethany_be

    Ich war begeistert von dem Setting und der Welt, die die Autorin aufgebaut hat. Die Idee ist innovativ und doch recht simpel zu verstehen. Der leichte, lebhafte Schreibstil sorgt dafür, dass man gut durch das Buch kommt. Es liest sich flüssig und schnell. 

    Die Themen machen nachdenklich, denn das Buch handelt von Missbrauch, Angst und Traumata. Durch die Fantasy- Story liegt der Fokus jedoch nicht darauf. Trotzdem wird sensibel mit diesen Themen umgegangen. 

    Die Charaktere waren mir von Anfang an sympathisch. Raynes Liebe zu Büchern, ihre eher verschlossenene, aber dennoch sehr liebevolle Art habe ich sofort ins Herz schließen können. 

    Colt ist tapfer, mutig und ein mysteriöser Typ, der einen weichen Kern hat,  weswegen ich seine plötzlichen Verschwinden nach Gesprächen mit Rayne immer sehr schade fand... 

    Ich bin alles in allem sehr überzeugt und freue mich auf Band 2!!

  12. Cover des Buches The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot. (ISBN: 9783328103271)
    JP Delaney

    The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.

     (362)
    Aktuelle Rezension von: JohannaClara

    Nach dem Tod ihrer Tochter braucht Jane einen Neuanfang und zieht in eine ungewöhnliches Haus. Der Mietvertrag besteht aus Seitenweise Regeln und es gab ein persönliches Vorstellungsgespräch mit dem Architekten. Schon da wächst ihr Interesse an Edward Mokford. Allerdings bekommt die Freude um das  neue Haus schnell Risse, als sie erfährt das die Mieterin vor ihr in dem Haus ums Leben gekommen ist. Doch nicht nur das, die Frau sah ihr auch noch zum verwechseln ähnlich.

    Aber nicht nur das Haus scheint ein Geheimnis zu haben, auch der interessante Architekt scheint etwas zu verbergen.

    Das Buch beginnt etwas zäh und es dauert etwas, sich in die Geschichte reinzufinden. Durch die Sichtweise der beiden Frauen, Jane und Emma, bekommt der Lesende immer mehr Informationen über die beiden und ihr Leben in dem Haus. Am Ende mag man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Es handelt sich zwar nicht um ein hochspannendes Buch, aber doch um ein Lesevergnügen mit Irreführungen und spannenden Stellen.


  13. Cover des Buches Dunbridge Academy - Anyone (ISBN: 9783736316843)
    Sarah Sprinz

    Dunbridge Academy - Anyone

     (364)
    Aktuelle Rezension von: pileofmagic

    Friends-to-Lovers ist eigentlich gar nicht mein Trope, weil ich das meistens zu langweilig finde.
    Tori und Sinclair liebe ich aber zusammen.
    Die beiden haben es natürlich nicht einfach: es gibt viele Missverständnisse, brodelnde Eifersucht und so viel Ungesagtes zwischen den beiden. Manchmal haben sich die Missverständnisse aber echt etwas zuu lange gezogen.
    Der Schreibstil ist wieder super angenehm und ich mag es wie gut die Bücher der Reihe in einander übergehen. Alle Charaktere sind auf ihre eigene Art besonders und über jede weitere Szene auch von Henry & Emma habe ich mich sooo gefreut.

  14. Cover des Buches Like Fire We Burn (ISBN: 9783328107736)
    Ayla Dade

    Like Fire We Burn

     (309)
    Aktuelle Rezension von: LollyLovesBooks

    Dieses Buch ist berührend, schön, winterlich und einfach super angenehm zu lesen. Aria und Wyatt wachsen einem so schnell ans Herz und man kann sich wirklich unfassbar gut in sie hineinversetzen. Like Fire We Burn beschert dir Herzklopfen, Schmerzen und aber auch ganz viel Hoffnung. @ayladade hat mich in diesem Buch geheilt, während sie mich gebrochen hat 6d) Diese Geschichte ist unglaublich berührend und emotional! Das einzige, was mich gestört hat ist, dass durch das Second-Chance Trope die Hälfte des

    Buches kaum Kontakt zwischen den beiden

    Hauptprotagonisten war. Das fand ich sehr schade, da ich mir mehr Dialoge zwischen Wyatt und Aria im ersten Teil des Buches gewünscht hätte, aber das hat Ayla mit dem letzten Drittel total wettgemacht.

    Zusammenfassend also ein sehr tolles Buch, das ich jedem Young Adult Leser und Lieber, der sich in den winterlichen Kulissen Aspens verlieren möchte, empfehle ☺️

  15. Cover des Buches Die Stadt des roten Todes - Das Mädchen mit der Maske (ISBN: 9783442478194)
    Bethany Griffin

    Die Stadt des roten Todes - Das Mädchen mit der Maske

     (95)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Das Cover ist düster gestaltet, man sieht eine Frau von hinten in einem atemberaubend roten Kleid, die Innenseite des broschierten Umschlags ist liebevoll designet. Tolles, geheimnisvolles Cover das neugierig auf den Inhalt macht.  Die Story ist etwas flach und verwirrend. Mit Araby konnte ich mich nicht so wirklich anfreunden. Sie hatte durchgehend Schuldgefühle, weil sie sich die Schuld am Tod ihres Zwillingsbruders Finn gab. Deshalb schwor sie sich nie zu verlieben oder eine Beziehung einzugehen, all die Sachen, die Finn nicht mehr tun konnte. Ich konnte verstehen, dass sie sich schuldig fühlte, aber aus diesem Grund keine Gefühle zu zulassen, kam mir sehr extrem vor. Das nervte sehr. Abgesehen davon war sie fast nur am jammern. Oft erging es mir so, dass ich ihre Handlungen recht kindisch und zickig fand. Besonders wenn sie versucht zu "rebellieren", erscheint sie mir eher wie ein bockiges Kind, das nicht viel über Konsequenzen nachdenkt. Die Erzählung schreitet flott voran, von anfänglichen Unruhen bis hin zu einer richtigen Revolte. Der Charakter Elliott, Mal tut er so als kann er Araby gar nicht leiden, dann liest er ihr wieder jeden Wunsch von den Augen ab. Überhaupt steht sie natürlich immer im Mittelpunkt, dabei ist sie ja eigentlich so unscheinbar.

  16. Cover des Buches Dark Ivy – Wenn ich falle (ISBN: 9783499008740)
    Nikola Hotel

    Dark Ivy – Wenn ich falle

     (312)
    Aktuelle Rezension von: Cozybookplace

    In dem Buch geht es um Eden Collins, die sich nichts sehnlicher wünscht, als einen Neuanfang. Diesen hofft sie an der Woodford-Academy zu finden, für die sie ein Stipendium erhalten hat. Sie möchte endlich ihr letztes Highschooljahr hinter sich lassen und vergessen, was sie in dieser Zeit durchmachen musste. Und neue Freunde finden, damit sie endlich mal das Gefühl hat dazuzugehören.

    Doch als Eden, bereits am ersten Tag am Fähranleger auf dem Weg zur Insel, mit dem charmanten Millionenerben William Grantham III. aneinander gerät, sieht sie ihre Wünsche schon verblassen.

    Dabei schien William sehr nett zu sein und beide scheinen große Interesse aneinander zu haben. Doch was ist, wenn er oder irgendjemand sonst hinter ihr dunkles Geheimnis kommt…?


    Es war mein erstes Buch von Nikola Hotel und es wird definitiv nicht mein letztes sein! Ich fand den Schreibstil unglaublich flüssig und leicht, dennoch konnte man sich unglaublich gut in die Charaktere hineinversetzen und mit ihnen in jeglichen Situationen mitfühlen.

    Ich fand auch die Blackout Poetry im Buch, welche mit in die Handlung der Geschichte integriert wurde, unglaublich besonders und schön gemacht. Das Buch ist vom Aussehen her schon eines der schönsten Bücher, die ich besitze.


    Ich mochte Eden und William von Anfang an super gerne und finde beide haben sich toll weiterentwickelt. Ich habe auch richtig mit den beiden und ihren geheimen Notizen in dem Buch von Eden mitgefiebert. 


    Das Ende von dem Buch hat mich zwar wirklich sprachlos gemacht, denn der Cliffhanger war wirklich nicht ohne.

    Deshalb freue ich mich auch schon auf das zweite Band, welches im April erscheint.

    Ich will nämlich endlich herausfinden, wie die Geschichte weitergeht.


    Für mich ist dieses Buch ein absolutes Highlight und bekommt 5/5⭐️ von mir.

  17. Cover des Buches Zersplittertes Herz (ISBN: 9783902972033)
    Lexi Ryan

    Zersplittertes Herz

     (80)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Zuerst will ich mal klarstellen das ich Liebesromane mag.Das sieht man auch an meiner Bibliothek.Aber dieses Buch war mir einfach zu kitschig.Die Hauptprotagonisten haben mir überhaupt nicht gefallen auch wenn ihre Geschichte tragisch ist, vorallem die von Maggie.Ich müsste spoilern um die verschiedenen Momente zu benennen die ich total unglaubhaft und zum Teil leider auch doof fand.Weil der Schreibstil soweit eigentlich gut und flüssig ist gebe ich trotzdem 3 Sterne.Da ich den Folgeband zusammen mit diesem gekauft habe werde den wohl noch lesen,in der Hoffnung das er mir besser gefällt. 📖 Klappentext: Nach einem Jahr auf der Suche nach sich selbst kehrt Maggie Thompson in ihre Heimatstadt New Hope zurück, um an der Hochzeit ihrer Schwester teilzunehmen.Diese heiratet den Mann,den Maggie einst geliebt und dennoch verlassen hat.Im Fokus ihrer perfekten Familie setzt Maggie alles daran ,ihre wahren Gefühle zu verbergen .Da tritt Asher Logan in ihr Leben.Ein Mann , vor dem sie die Risse in ihrem Herzen nicht verbergen kann.Doch Gefühle zulassen würde bedeuten sich ihren hässlichen Geheimnissen zu stellen und zu lernen,Fehler zu verzeihen...
  18. Cover des Buches Vampire habens auch nicht leicht (ISBN: 9783802582424)
    Lynsay Sands

    Vampire habens auch nicht leicht

     (257)
    Aktuelle Rezension von: Sarah31

    Ein Saboteur macht Vincent Argeneau, Schauspieler, Theatermanager und Vampir, das Leben schwer. Um dem Schuldigen auf die Spur zu kommen, engagiert er die toughe Privatdetektivin Jackie Morrisey. Im Laufe der Ermittlungen fühlt sich Vincent immer mehr zu der hübschen Detektivin hingezogen. Doch dann gerät die Situation außer Kontrolle und Vincents Leben in Gefahr..

  19. Cover des Buches Like Ice We Break (ISBN: 9783328109297)
    Ayla Dade

    Like Ice We Break

     (152)
    Aktuelle Rezension von: moonyliest

    Es war so schön wieder ins winterliche Aspen zurückzukehren und bekannte Gesichter wiederzusehen. Ich liebe das Setting und diese wundervolle Atmosphäre sehr. Das Thema rund ums Eiskunstlaufen kam auch in diesem Band nicht zu kurz und wurde gut umgesetzt. Besonders die Szenen zwischen Gwen und Oscar auf der Eisfläche mochte ich gerne. 


    Gwen hat mich positiv überrascht. Sie ist mir zunehmend ans Herz gewachsen und das obwohl ich sie in den Vorgängerbänden eher unsympathisch fand. Doch in diesem Band lernt man sie und ihre Gefühlswelt viel besser kennen und verstehen. Dennoch hätte ich mir gewünscht, dass Gwens Probleme tiefgründiger behandelt worden wären. Mit Oscar hingegen wurde ich einfach nicht warm. Seine oberflächlichen und abwertenden Aussagen gegenüber reichen Menschen störten mich sehr. Zumal er von einer reichen Familie adoptiert wurde und diese ihm dadurch ein besseres Leben ermöglichte. Das erschien mir leider etwas undankbar. 

    Die Handlung ist packend und hat mir gut gefallen. Sie war ruhig, berührend und dramatisch zugleich. Einzig das Ende fand ich ein wenig zu überspitzt. Das ist aber absolut Geschmackssache.


    Fazit:

    Trotz kleiner Kritik ein sehr gelungener dritter Band, der mir insgesamt wieder besser gefallen hat als sein Vorgänger.

  20. Cover des Buches Wisting und der fensterlose Raum (ISBN: 9783492316729)
    Jørn Lier Horst

    Wisting und der fensterlose Raum

     (87)
    Aktuelle Rezension von: ulrikerabe

    Der Tod eines hochrangigen Politikers sorgt in norwegischen Polit- und Justizkreisen für Unruhe. Denn nach dem plötzlichen Ableben des ehemaligen Außenministers werden in dessen Strandhaus Kisten mit Geld gefunden. Der Fall soll unter der Wahrnehmungsgrenze von Bevölkerung und vor allem der Presse untersucht werden. Denn möglicherweise stammt das Geld aus einem Jahre zurückliegenden Raubüberfall. William Wisting erhält den Auftrag vom Generalstaatsanwalt in dieser heiklen Angelegenheit zu ermitteln.

    Wisting und der fensterlose Raum ist der zweite Teil der Cold Case Reihe von Jørn Lier Horst um William Wisting und eigentlich der 12. Teil der gesamten Reihe. Der norwegische Kultkommissar feierte in schon in seiner Heimat mit etlichen Vorgängern große Erfolge. In deutscher Sprache werden diese nach und nach (wieder) aufgelegt. Das ist gut so!

    „Geld war meistens die Ursache von allem, was nach Korruption, Habgier und Machtmissbrauch roch.“

    Woher also stammt das Geld, fünf Millionen Euro und fünf Millionen Dollar?

    Kommissar Wisting ist noch einer von der alten Schule, doch sollte man den alten Mann nicht unterschätzen Auch wenn er eigentlich seine Zeit lieber mit seiner alleinerziehenden Tochter Line und dem Enkelkind Amalie verbringt ist er dennoch unkonventionellen Ermittlungsmethoden nicht abgeneigt. So hat er auch keine Problem Line, die als freischaffende Journalistin tätig ist, verdeckt für seine kleine Ermittlungseinheit einzusetzen. Das Enkelkind Amelie jedenfalls scheint vom gleichen Schlag zu sein wie der Großvater.

    „Obwohl sie das Puzzle schon so oft gelegt hatten, war Amalie immer wieder begeistert, wenn schließlich alles zusammenpasste.“

    Wisting ist akribisch und hartnäckig. Es ist kein dynamischer Thriller, die Ermittlungen verlaufen unaufgeregt und präzise. Genau das macht in meinen Augen aber einen guten Cold Case Fall aus. Und wenn dann die Ermittlungen genau die losen Steinchen zusammensetzt, die jahrelang verborgen waren und aufstöbert, wer sich jahrelang in Sicherheit geglaubt hat, wird es auch richtig spannend.

  21. Cover des Buches Team Zero - Heißkaltes Spiel (ISBN: 9783902972873)
    Eva Isabella Leitold

    Team Zero - Heißkaltes Spiel

     (84)
    Aktuelle Rezension von: Kallisto92

    Das Buch, " Team Zero- Heisskaltes Spiel", von der Autorin Eva Isabell Leitold, handelt von Special Agents mit außergewöhnlichen Fähigkeiten.

    Die Detektivin Josephine und der Special Agent William haben beide unterschiedliche Gaben.  Sie begegnen sich bei einem Fall, den sie gemeinsam bearbeiten sollen. Dabei funkt es zwischen den Beiden. Werden sie den Fall aufklären können oder stehen ihnen die Gefühle im Weg?

    Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Erzählperspektive geschrieben.

    Mein Fazit:

    Der Schreibstil lässt sich leicht lesen. Mir waren die Charaktere etwas zu wenig beschrieben. Die Handlung war mir zum Teil zu wenig beschrieben. Es gab sehr viele Kampfszenen, welche mit Liebesszenen untermalt wurden. Das Ende war mir persönlich auch etwas zu offen.

  22. Cover des Buches Bullet Catcher - Max (ISBN: 9783802583490)
    Roxanne St. Claire

    Bullet Catcher - Max

     (102)
    Aktuelle Rezension von: Crazygirl1

    Diese Geschichte war sehr lange Zeit viel zu ruhig, fast schon langweilig. Dies liegt vermutlich zu einem Großteil daran, dass ca. dreiviertel des geschehens sich im Haus von Cori abgespielt hat und somit kaum Abwechslung vorhanden war. Das letzte Viertel, wo auch viel mehr an anderen Orten passierte, war deutlich spannender als der Rest. Auch in diesem Buch fehlte mir zusätzlich zur eher flachen Geschichte, einfach wieder das gewisse etwas. Für zwischendurch okay aber nichts wirklich tolles. 

  23. Cover des Buches Magische Begegnung (ISBN: 9783802583452)
    Ilona Andrews

    Magische Begegnung

     (137)
    Aktuelle Rezension von: Crazygirl1

    Ich habe ziemlich lang gebraucht um reinzukommen. Vermutlich prasselte mir da einfach anfangs zu viel auf einmal auf mich ein. Ab der Mitte ungefähr war es richtig gut, spannend und humorvoll. Das durchhalten hat sich also durchaus gelohnt.  Ich bin hier bei 3,5 Sternen die ich in diesem Fall aufgerundet habe. 

  24. Cover des Buches Clockwork Prince (ISBN: 9783401508009)
    Cassandra Clare

    Clockwork Prince

     (1.367)
    Aktuelle Rezension von: _meine_lesewelt_

    Rezension:


    Mir hat der zweite Band deutlich besser gefallen als Band eins. Die Welt, die Cassandra Clare erschaffen hat, hat mir sehr gefallen. In „Clockwork Prince“ werden viele unerwartete Dinge aufgedeckt, die dazu beigetragen haben, dass das Buch spannend ist. Jedoch muss ich sagen, dass es einige Stellen gab, die sich meiner Meinung nach zu sehr gezogen haben. 


    In diesem Band konnte ich leider weiterhin nicht mit Tessa richtig warm werden. Die Unentschlossenheit von jvf hat mich sehr gestört. Will, Jem und die Nebencharaktere mochte ich aber sehr gerne. 


    Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den dritten Band und bin gespannt, wie er mir gefallen wird.


    4/5⭐️


    Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars @bloggerportal @goldmann_verlag ✨🤍


    Klappentext {Spoiler zu Band 1 ⚠️} :


    Tessa hat im viktorianischen London bei den Schattenjägern ein neues und sicheres Zuhause gefunden. Doch da wird die Leiterin des Instituts entlassen - ohne ihren Schutz ist Tessa Freiwild für den grausamen Magister. Zusammen mit den beiden jungen Schattenjägern Will und Jem versucht sie, das Rätsel um den Magister zu lösen und findet heraus, dass er einen sie ganz persönlich betreffenden Rachefeldzug führt. Als dann aber auch noch ein Dämon eine Warnung an Will überbringt, wissen sie, dass sie einen Verräter unter sich haben.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks