Bücher mit dem Tag "wette"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "wette" gekennzeichnet haben.

242 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (ISBN: 9783551583321)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer

     (3.853)
    Aktuelle Rezension von: tatze1672

    Onyx hat perfekt auf den Vorherigen Teil aufgebaut und hat einen Teil von dem Erfüllt auf das mich Obsidian schon vorbereitet hat. Die komplette Reihe steht schon in meinem Regal und ich freue mich auf den nächsten Band.

  2. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4) (ISBN: 9783551354044)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4)

     (11.253)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Band 4 der Harry Potter Reihe und Potter ist nun etwas älter und reifer was mir persönlich mehr gefällt. Trotzdem hat die Geschichte die übliche Hogwarts-Magie-Charme und konnte mich mit dem Setting, den Charakteren und der Geschichte, die diesmal ganz anders war voll überzeugen :)

    Ich bin und bleibe definitiv ein Harry Potter Fan ;)

  3. Cover des Buches Before us (ISBN: 9783453419698)
    Anna Todd

    Before us

     (903)
    Aktuelle Rezension von: Sti_Sta_Steffi

    Genau vor einem Jahr habe ich die Bücher der After Reihe förmlich verschlungen und lieben gelernt.

    Den Abschlussband aus Hardins Sicht habe ich mir mit Absicht aufgehoben, um heute ein Jahr später den Anfang nocheinmal erleben zu können. 

    Das Buch hat nicht so viele Seiten, wie man es von den vorherigen Büchern gewohnt ist und somit ist es auch nur ein angerissener Teil ihrer beginnenden Geschichte. Dennoch fand ich diese weiterhin sehr gelungen und spannend. 

    Leider beinhaltete der Teil nicht ganz die Szenen, welche ich mir aus Hardins Sicht noch gewünscht hätte und für meinen Geschmack gab es unnötige Kapitel zu Nebencharakteren. 

    Aber dennoch war es sehr unterhaltsam und schön mal wieder kurz in die besondere Geschichte von Tessa und Hardin einzutauchen.

  4. Cover des Buches Der Nachtzirkus (ISBN: 9783548285498)
    Erin Morgenstern

    Der Nachtzirkus

     (993)
    Aktuelle Rezension von: julia___

    Ein wirklich interessantes Buch, aber für mich war vieles nicht so zu fassen. 

    Es war eine sehr komplexe Welt und vieles habe ich bis jetzt noch nicht verstanden. Der Zirkus an sich war super cool, sehr schön detailliert und magisch. Ich hab mich da schon irgendwie wohl gefühlt. 

    Die Geschichte an sich ist schwierig. Es sind viele verschiedene Erzählperspektiven und oft zu viele Seiten zwischen den wechselnden Charakteren. Und die vermeintlichen Hauptprotagonisten war für mich auch nur normale Figuren. 

    In einigen Rezension habe ich gelesen, sie fanden das Buch sehr romantisch, na gut Meinung sind verschieden, aber ich würde das Buch als NULL romantisch bezeichnen. 

    Trotz kaum sichtbaren roten Fadens, war ich neugierig und wollte mehr wissen, es gab auch einen gewissen Spannungsbogen. 

    Das Buch habe ich mir aber komplett anders vorgestellt und ich wurde in diesem Fall leider nicht, wie so oft, positiv überrascht, sondern eher wurde meine Lesefreude „gedämpft“. 

    Für manche ein WOW, für mich nur ein naja war okay.

  5. Cover des Buches Lockwood & Co. - Der Wispernde Schädel (ISBN: 9783570157107)
    Jonathan Stroud

    Lockwood & Co. - Der Wispernde Schädel

     (517)
    Aktuelle Rezension von: Bauernfreund

    Lockwood, Lucy und George haben einen neuen Fall: auf einem Friedhof sollen sie einen eisernen Sarg bergen und den innewohnenden Geist verbannen.
    Natürlich klappt nicht alles so wie gewünscht, denn bei dem Job verschwindet ein ganz besonderer Spiegel. Auf der Suche nach dem magischen Teil stolpern sie über eine Leiche. Doch das ist nur der Anfang
    Auch der zweite Teil von Lockwood hat mir sehr gut gefallen. Einige offene Enden des ersten Teiles wurden gelöst, neue kamen hinzu. Die Beschreibung der Charaktere ist sehr ansprechend und der Stil des Autors, der mir schon in der Barthimäus Reihe gefiel, kommt wieder voll zum Tragen.
    Ein höchst unerhaltsames Buch!

  6. Cover des Buches Beautiful Disaster (ISBN: 9783492303347)
    Jamie McGuire

    Beautiful Disaster

     (1.739)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Abby ist mit ihrer Freundin auf ein neues Collage gezogen um ihre Vergangenheit und Herkunft hinter sich zu lassen, eines Abends nimmt diese Freundin sie mit auf eine geheime Party bei der illegale Kämpfe stattfinden, dabei lernt sie Travis kennen, einer der Kämpfer, dieser Zeigt deutliches Interesse an ihr, sie möchte jedoch nichts von ihm wissen den er verkörpert alles von dem sie geflohen ist...

    Okay... es war alles dabei zwischen "ich mag das Buch" zu "oh was geschieht als nächstes ich kanns nicht weglegen" zu was für nervtötende Charaktere, ich breche ab" und das im Wechsel mehrere male...

    Aber zuerst zum Schreibstil; dieser gefiel mir nämlich ganz gut und war fliessen, sodass ich wirklich durch die Seiten geflogen bin und das Buch im nu gelesen hatte. Die Art und Weise wie die Autorin jedoch eine Geschichte schreibt und welchen Verlauf diese nimmt war nicht meins, es gab teilweise in den interessantesten Momenten einen Cut und dann Rückblickend die Erklärung dazu. Es gab auch viele spannende Szenen auch mit den Untergrundkämpfen (was ja total meins ist) aber es waren zu viele verschiedene Themen und Probleme und wurden dadurch zwar angeschnitten und spannend integriert aber nicht richtig ausgearbeitet...

    Dann die Charaktere: oh je... auch hier wieder gute Idee Travis ist ein Kämpfer der früh seine Mutter verloren hat und durch Abby wieder lieben lernt auch Abbys Vergangenheit war spannend (würde Spoilern) auch als diese sie dann wieder einholt, aber auch hier wieder fast zu viele Ideen die zwar gut wären, die aber meiner Meinung nach schlecht umgesetzt wurden und irgendwie eine unfertige Geschichte ergeben hat, dafür hat man viele erschreckende Szenen erhalten in denen eine toxische Liebesgeschichte romantisiert wurde... Travis verkörpert zwar den klassischen Bad Boy aus "älteren New Adult" Büchern trotzdem hat da die Autorin eine Schippe an Intensität draufgelegt (Bei der Tätowierung war ich raus und dachte immer wieder Mädchen renn...)

    Die Geschichte hatte unterhaltsame Anteile, im grossen und ganzen gefiel sie mir aber nicht, ich werde auch nicht weiterlesen da Band 2 dieselbe Geschichte aus seiner Sicht ist... wenn ich der Autorin eine zweite Chance gebe, dann mit einer neuen Geschichte und ganz klar mit anderen Protagonisten :)

    Evtl. was für die, die intensive Protagonisten die um ihre Liebe kämpfen mögen, dabei ist Travis gemeint ;)

  7. Cover des Buches Wie die Stille vor dem Fall. Erstes Buch (ISBN: 9783736313262)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Stille vor dem Fall. Erstes Buch

     (447)
    Aktuelle Rezension von: viovilou

    Shay und Landon hassen sich. Shay ist ein beliebter Sonnenschein, der ein perfektes Leben zu haben scheint und dazu noch wunderschön ist. Landon ist kaltherzig und ein Bad Boy der seine Probleme mit Alkohol, Parties und Drogen löst. 

    Sie können also verschiedener nicht sein 

    Doch dann schließen die beiden eine Wette ab und diese bringt die beiden näher zusammen…

    Ihre Geschichte ist sowohl aus Shays, als auch aus Landons Perspektive erzählt. 

    Beide Protagonisten werden durch den Schreibstil der Autorin unglaublich gut dargestellt und wirken sehr authentisch.

    Shay ist mehr, als alle von ihr sehen und halten. Sie muss viel durchmachen und strahlt nicht immer so hell, wie in der Öffentlichkeit. Sie ist eine starke junge Frau, welche gutherzig und klug ist. Ich konnte mich in vielen Punkte in ihr wiederfinden und finde sie wunderbar.

    Landon hat ebenfalls einiges an Schmerz in seinem Leben fühlen müssen und versucht diesen mit Alkohol, Parties und Beliebtheit zu verdrängen. Doch das gelingt ihm eher schlecht. Er wird von allen als kalter Bad Boy gesehen; kaum jemand blickt hinter die Fassade.

    Ich habe mit den Protagonisten so mitgefühlt und ihre Geschichte hat mich tief berührt. Sie halten zusammen und geben sich Halt.

    Der einzige kleine Kritikpunkt für mich ist, dass die Kapitel für meinen Geschmack etwas zu lang geraten sind.

    Die Autorin hat wieder einmal eine wunderbare und emotionale Geschichte erzählt und mir definitiv die ein oder andere Träne über die Wange laufen lassen.

    Shay und Landon haben mein Herz ganz schön strapaziert. ;)

  8. Cover des Buches Gods of Ivy Hall, Band 1: Cursed Kiss (ISBN: 9783473401895)
    Alana Falk

    Gods of Ivy Hall, Band 1: Cursed Kiss

     (378)
    Aktuelle Rezension von: lese-monster

    Der Fantasyroman Cursed Kiss handelt von der jungen Erin, die am College Gamedesign studiert und nebenbei noch als Rachegöttin in Hades Auftrag jede Woche einem Mann die Seele raubt. Dieser Seelenraub geschieht durch einen Kuss, weshalb Erin unter keinen Umständen echte Gefühle für einen Mann entwickeln darf, denn das könnte tödlich enden. Doch dann begegnet sie eines Abends auf einer Party Arden, der in ihr die Hoffnung auf anständige Menschen und die wahre Liebe wieder aufflammen lässt. Allerdings darf sie sich aufgrund ihres Schicksals auf keinen Fall Gefühle für Arden erlauben, doch das fällt Erin verdammt schwer.

    Wir haben Cursed Kiss gemeinsam im Buddyread gelesen und uns hat die Thematik rund um die griechische Mythologie sehr gefallen. Allerdings hat uns die Story des Buches nicht so ganz mitgenommen, auch weil sich über den Verlauf des Buches immer weitere Fragezeichen aufgebaut haben, die erst am Ende (teilweise) aufgelöst wurden. Das Ende von Cursed Kiss haben wir allerdings nie so erwartet und der Plottwist hat uns sehr gut gefallen. Bis zu unserem letzten Leseabschnitt waren wir nicht so motiviert auch den zweiten Band zu lesen, aber nach diesem Ende konnten wir es kaum erwarten den Teil 2 zu lesen.

    Der Schreibstil von Alana Falk ist sehr angenehm und uns hat es sehr gut gefallen, dass das Buch aus beiden Perspektiven, sowohl aus Erins als auch Ardens Perspektive geschrieben ist.

    Abschließend lässt sich sagen, dass uns das Buch leider nicht komplett überzeugen konnte, uns aber das Ende sehr überrascht und gefallen hat. Wir sind gespannt wie es im zweiten Band weitergeht und hoffen, dass sich unsere offenen Fragen noch aufklären werden.

  9. Cover des Buches Light & Darkness (ISBN: 9783551315946)
    Laura Kneidl

    Light & Darkness

     (903)
    Aktuelle Rezension von: thebookstale

    Aaaach Leute ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ganz große Liebe für dieses Buch. Ich hab mich sofort soo wohl gefühlt und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. 😍

    In dieser Romantasy Geschichte gibt es Vampiren, Hexen, Dämonen und andere Wesen, doch diese dürfen sich ohne ihren zugewiesenen Deligierten nicht in der Öffentlichkeit bewegen. Bei Light versagt das Auswahlsystem und sie bekommt den Dämon Dante zugewiesen, der rebellischer nicht sein könnte. Sprich: er ist das komplette Gegenteil von Light, wie kann das nur gut gehen? 

    Ich mochte Light sehr gerne. Sie ist höflich, hilfsbereit, eine sehr harmoniebedürftige Person und nimmt ihren Job als Deligierte sehr ernst. Der Dämon Dante hingegen ist rebellisch und versucht so gut wie’s geht Light das Leben schwer zu machen. Lacher sind vorprogramiert und hin und wieder möchte man Dante ein wenig durchschütteln. Ein wenig viel. Okay sehr viel. Nichtsdestotrotz merkt man bald, dass hinter Dante mehr steckt, als der rebellische Dämon mit den bunt gefärbten Haaren. 

    Ich mochte den Schreibstil richtig gerne, obwohls in der Erzähler Sicht geschrieben wurde. Das Buch ist sehr angenehm zu lesen, humorvoll und spannend. Was mir auch mega gut gefallen sind die Kapitel Anfänge. Das Kapitel beginnt immer mit einer kurzen Regel der Delegierten, ich fand das mega spannend zu lesen. 😍 

    Fazit: 

    Eine wundervolle Romantasy Geschichte, mit einer tollen Lovestory, die sich eher langsam entwickelt. Die Geschichte ist meiner Meinung nach auch perfekt für Einsteiger des Genres geeignet, weil die Fantasy Aspekte so angenehm zu lesen sind, sprich man wird nicht mit Informationen zugeschüttet. Ich hab das Buch echt genossen und kanns jedem nur ans Herz legen. ❤️ 5+/5 🌟

  10. Cover des Buches After passion (ISBN: 9783453504066)
    Anna Todd

    After passion

     (4.752)
    Aktuelle Rezension von: sabrinsche_biensche

    Ich habe von meiner besten Freundin immer nur schlechtes über das Franchise gehört und habe daher recht spät einen Blick riskiert. Aber im Nachhinein bereue ich das zu tiefstem. Ich habe das Buch während meiner Semesterferien in zwei Tagen verschlungen. Ich habe noch nie so etwas bei einem Buch empfunden. Alle die auf Drama stehen sollten einen Blick wagen. . 

  11. Cover des Buches Find me in the Storm (ISBN: 9783499000072)
    Kira Mohn

    Find me in the Storm

     (284)
    Aktuelle Rezension von: DrunkenCherry

    In letzter Zeit habe ich sehr viel von Kira Mohn gelesen und habe mich dran gewöhnt, dass ihre Figuren immer ein bisschen überzogen sind und es einiges an Drama gibt. Deswegen fand ich es sehr erfrischend, dass es hier erst mal anders war. Airin muss viel mehr mit Problemen von außen kämpfen. Sie führt eine kleine Pension, die sie von ihrer Mutter übernommen hat und muss familiäre Streitigkeiten, schlecht gelaunte Gäste und einen Promi mit Sonderwünschen unter einen Hut bringen.

    Besagter Promi, Josh, ist Moderator einer Dating Show und verspricht, auch für Airin den passenden Mann zu finden. Doch natürlich wird die Anziehungskraft zwischen den beiden schon bald ziemlich groß.

    Alles, was mit Airins Problemen zu tun hatte, fand ich klasse. Es wurde gut beschrieben und war spannend. Auch ihre Freundschaft zur Protagonistin aus Band eins, Liv, fand ich sehr toll umgesetzt. Endlich mal Freundinnen, die sich alles erzählen und ihren Kummer nicht unnötig in sich hinein fressen.

    Was die Liebesgeschichte angeht, konnte ich allerdings keine Verbindung zu den Figuren aufbauen. Kira Mohn schafft es einfach nicht, dass ich ein Prickeln zwischen den Charakteren spüre oder verstehe, warum sie einander toll finden, sich begehren. Hier fand ich sogar, dass Airins Gedankengänge völlig lächerlich waren. Sie verbringt EINEN netten Abend im Pub mit ihm, hat ihn gerade erst kennengelernt und sofort denkt sie daran, dass er bald wieder aus ihrem Leben verschwunden sein wird.

    Darüber hätte ich aber hinwegsehen und das Buch trotzdem ganz nett finden können. Allerdings haben die letzten paar Kapitel alles kaputt gemacht.

    Die Familienprobleme wurden viel zu einfach gelöst. Gerade, wenn man bedenkt, wie verbittert Airins Mutter die ganze Zeit war, denke ich nicht, dass es so einfach wäre, alles in friedliche Bahnen zu lenken.

    Und leider kam dann auch, sehr unvorhersehbar, ein Trauma aus Joshs Vergangenheit ans Licht, das total ad absurdum geführt wurde. Nur so viel dazu: Wieder kein Psychologe, sondern etwas, was mit Sex geheilt wurde....Wahnsinn....Es war so ein Unsinn, das ich wirklich nur noch mit den Augen rollen konnte.

    Schade fand ich auch, dass zwei Figuren, deren Liebesgeschichte durch Josh durcheinander gebracht wurde, auf einmal gar keine Rolle mehr spielten.

    Insgesamt hatte das Buch also einen starken Start und wusste über lange Zeit auch ganz gut zu unterhalten, das Ende war aber absoluter Mumpitz. 

  12. Cover des Buches Der Kuss des Kjer (ISBN: 9783570304891)
    Lynn Raven

    Der Kuss des Kjer

     (1.150)
    Aktuelle Rezension von: lese-monster

    Der Fantasyroman "Der Kuss des Kjer" von Lynn Raven handelt von zwei Völkern, den Kjer und den Nivard, die sich seit Ewigkeiten im Krieg befinden. Um von seiner Krankheit geheilt zu werden, befiehlt der Herrscher der Kjer seinem Heermeister Mordan, die Heilerin Lijanas zu ihm zu bringen. Lijanas ist allerdings eine Nivard und Mordan reist in das Reich der Nivard, um sie zu entführen. Auf ihrem gemeinsamen Weg in das Reich der Kjer, wandelt sich die Beziehung der beiden. Obwohl Mordan Lijanas' Entführer und sie die so-gut-wie Verlobte von Ahmeer, dem Thronfolger der Nivard ist, nähern sich die beiden immer weiter an.

    Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, war ich ehrlich gesagt etwas skeptisch. Es klingt doch sehr nach einer kitschigen Romeo und Julia Geschichte. Allerdings ist die Geschichte alles andere als kitschig. Die Annäherung der Protagonisten ist sehr gut beschrieben. Die Beziehung ist holprig und auch geprägt von Rückschritten. Allerdings findet die Autorin genau den richtigen Weg die anbahnende Liebesgeschichte trotz des Verhältnisses von Entführer und Entführter zu beschreiben.

    Die Erzählperspektive wechselt mit fortschreitender Seitenzahl immer öfter zwischen den Protagonisten und gibt Einblicke in deren Gedanken und Gefühle. Dieser Perspektivenwechsel ist der Autorin, meiner Meinung nach, sehr gut gelungen. Ab und zu wechselt die Erzählersicht auch zu anderen Charakteren, wie zum Beispiel Ahmeer. Viele dieser Perspektivenwechsel sind verständlich und erklären die Hintergründe. Manchmal kann man diese Passagen nicht direkt einordnen, aber im Laufe des Buches lassen sie auch schon die Auflösung vermuten. Allerdings waren für mich einige Passagen unverständlich und ich konnte sie nicht in den Kontext der Geschichte einfügen. Vermutlich versteht man diese Passagen auch erst beim zweiten Lesen richtig. Für mich als Erstleser waren sie jedoch etwas verwirrend.

    Noch eine Anmerkung zum Schluss, auch wenn dieses Buch ein Fantasyroman mit einer Liebesgeschichte ist, ist das Buch brutal geschrieben und Blut und Gewalt sind durchgehend zu finden. Wer damit ein Problem hat, sollte vielleicht Abstand nehmen, ansonsten kann ich das Buch nur empfehlen.

  13. Cover des Buches Bleib doch, wo ich bin (ISBN: 9783596703975)
    Lisa Keil

    Bleib doch, wo ich bin

     (233)
    Aktuelle Rezension von: Kleinbrina

    „Bleib doch, wo ich bin“ von Lisa Keil ist mir nicht nur durch das wunderschöne Cover aufgefallen, sondern vor allem aufgrund der Kurzbeschreibung, die direkt mein Interesse wecken konnte und eine unterhaltsame und schöne Liebesgeschichte verspricht. Diese habe ich auch zum Glück erhalten, denn „Bleib doch, wo ich bin“ konnte mich mit einem angenehmen Schreibstil und tollen Figuren überzeugen.

    Die Geschichte liest sich leicht und flüssig, ist unterhaltsam, teilweise romantisch und manchmal auch recht witzig. Die Figuren sind gut gezeichnet, man lernt sie gut kennen und ich konnte mich besonders in Kaya hineinversetzen, sodass ich sie gerne durch die Geschichte begleitet habe.

    Kaya ist eine starke Persönlichkeit, die weiß, was sie will und sich auch nimmt, was sie will. Die große Liebe ist aktuell nicht zwingend ihr Ziel, denn sie genießt lieber ihre Freiheit und verbringt ihre Zeit lieber mit Freunden und ihrem Pferd. Dies ändert sich jedoch, als sie auf den smarten Lasse trifft, der von Köln aus aufs Land zieht, um dort als Lehrer zu arbeiten. Kaya ist von Lasse sehr angetan, was auf Gegenseitigkeit beruht, doch dann stellt sich heraus, dass Lasse der neue Klassenlehrer ihrer Nichte ist, was doch einiges auf den Kopf stellt.

    Lasse und Kaya gefallen mir dabei sehr gut, denn da Zusammenspiel zwischen ihnen ist mal harmonisch, mal romantisch, mal frech und auch sehr prickelnd, sodass man hier insgesamt einen tollen Liebesroman mit kleineren erotischen Szenen erhält.

    Kurz gesagt: „Bleib doch, wo ich bin“ ist eine unterhaltsame und romantische Liebesgeschichte, die dank sympathischen und schlagfertigen Figuren und einem angenehmen Schreibstil überzeugen kann. „Bleib doch, wo ich bin“ wird somit nicht mein letztes Buch von Lisa Keil gewesen sein.





  14. Cover des Buches After truth - Mit exklusivem Zusatzkapitel (ISBN: 9783453504097)
    Anna Todd

    After truth - Mit exklusivem Zusatzkapitel

     (3.250)
    Aktuelle Rezension von: xeni_590

    Holy ich weiß echt nicht was ich sagen soll, Tessa und Hardin sind wohl oder übel der Inbegriff einer toxischen Beziehung. Ich habe am Anfang des Buchs wirklich für die beiden mitgefleht, ich habe mir gewünscht dass die beiden glücklich wie in allen Liebesromanen bis an ihre Tage zusammen sein können. Jetzt wo ich mit dem Buch durch bin muss ich sagen bitte Tessa bitte verlass Hardin.


    Ab der Hälfte des Buches musste ich einfach nur noch mir wünschen dass Tessa zu Verstand kommt dass sie merkt dass jeder Junge aktuell in Ihrem Umkreis nur sie ausnutzen will. ich habe mich gequält und habe mir gedacht Scheiße Mädchen hör einfach auf. Die Story ist fesselnd keine Frage jedoch eher dieses quälende Fesseln wo ich ihr aus horror stories kenne als aus Liebesgeschichten.


    Achtung Spoiler!!!!

    Meine Lieblingszitate:

    *Ich weiß, ich habe sie nicht glücklich gemacht, aber ich könnte es.

    *Ich habe manchmal das Gefühl, dass jeder Roman, den ich gelesen habe, ein Teil von mir geworden ist.

    *Sie sind der Teufel! Ich werde nicht so einfach aufgeben. Sie ist meine Tochter, und sie ist viel zu gut für sie.

  15. Cover des Buches A Touch of Darkness (ISBN: 9783736317758)
    Scarlett St. Clair

    A Touch of Darkness

     (186)
    Aktuelle Rezension von: blumiges_buecherparadies

    Schon früher hatte mich die griechische Mythologie sehr interessiert und darunter auch die Geschichte von Persephone und Hades. Vor allem der Gott Hades war eine sehr faszinierte Figur.

    Man kommt sehr schnell in die Geschichte hinein durch den tollen Schreibstil der Autorin Scarlett St. Clair und möchte erfahren, wie es weitergeht zwischen Persephone und Hades und ob sie es schaffen wird, in der Unterwelt Leben zu erzeugen und wie. Die Anziehung zwischen den beiden war wirklich toll, denn man spürt, dass sie nicht die Finger voneinander lassen können und wirklich Gefühle füreinander haben. 

    Nun bin ich sehr gespannt auf weitere Bände und neue Geschichten von der Autorin und freue mich sehr auf die Geschichte aus Hades` Sicht.

  16. Cover des Buches Caraval (ISBN: 9783492281676)
    Stephanie Garber

    Caraval

     (756)
    Aktuelle Rezension von: MsChili

    Scarlett und ihre Schwester Donatella leben mit ihrem gewalttätigen Vater auf der eroberten Insel Trisda. Er ist ein machthungriger und gefährlicher Mann, dem man sich nicht in den Weg stellen sollte. Als die beiden dann die Chance erhalten Caraval zu erleben, dem größten Wunsch von Scarlett, erleben sie ein großes Abenteuer, das Dinge bereithält mit denen sie niemals gerechnet hätten.


    Ein Buch was ein langes Dasein auf dem SuB gefristet hat. Warum kann ich dir nicht so genau sagen. Eventuell liegt es an der Dicke, denn ein Taschenbuch mit rund 400 Seiten lässt sich einfach nicht so schön lesen. So habe ich also gelesen, aber auch stellenweise gehört, was mir sehr gut gefallen hat. Die Sprecherin macht ihren Job gut und ich konnte ihr gut folgen. Also wenn man die Startschwierigkeiten außen vorlässt. Die Briefe am Anfang waren gehört, aber auch gelesen nicht meins. Und ich bin zuerst nicht so richtig warm geworden mit Scarlett und Donatella, ich habe viele ihrer Entscheidungen und Handlungen nicht verstanden. Das hat sich im Laufe der Geschichte gebessert, denn Scarlett erlebt viele unglaubliche Dinge und meistert auch diverse Probleme. Die Idee mit Caraval, einem Spiel, dass magisch ist und unvorhersehbar ist wirklich gut und mal was Neues. Auch allgemein der Aufbau der Geschichte ist anders und Stephanie Garber hat einen außergewöhnlichen Stil, teilweise ein wenig ausschweifend, aber durchaus passend zu dieser fantastischen Welt. Man weiss nie, was als nächstes geschieht und wird mehr als einmal überrascht, sei es von Charakteren oder allgemein von der Kulisse. Interessant fand ich auch, dass Scarlett Gefühle als Farben wahrnimmt und trotz ihrer grausamen Kindheit ihren Vater immer noch in gewissem Maß toleriert. Aber am besten haben mir Julian und Dante gefallen, ich mochte ihre Art recht schnell und es hat mir Spaß gemacht, sobald sie wieder aufgetaucht sind. Und Legend ist ja wirklich geheimnisvoll und mysteriös, man kann ihn schwer einschätzen und die Auflösung am Ende hat mich sehr überrascht, denn damit hätte ich niemals gerechnet. 


    Ein lesens-/hörenswertes Buch, das mir nach Startschwierigkeiten noch sehr gefallen hat!


  17. Cover des Buches True - Wenn ich mich verliere (ISBN: 9783802593901)
    Erin McCarthy

    True - Wenn ich mich verliere

     (338)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi

    Dieses Buch habe ich mit meiner Buddyread Partnerin zusammen gelesen.

    Also ich kam ziemlich schwer in die Geschichte rein. Tyler war mir wirklich sympathisch aber Rory mit ihr bin ich wirklich bis zum Schluss nicht warm geworden. 

    Ihre Persönlichkeit hat irgendwie nicht so tief blicken lassen. Mir hat einfach so das i-Tüpfelchen gefehlt. Viele Dinge im Buch fand ich auch unverständlich. Diese Situationen haben nicht so wirklich in die Geschichte gepasst und waren für mich künstliche Dramen, die einfach eingebaut wurden, die von den Konsequenzen aber wenig beziehungsweise bis zum Schluss durchdacht waren. Ich will die Situationen nicht aufzählen, um hier niemanden zu spoilern. 

    Aber ich bin ein kleiner Logik Mensch und habe mir da immer ein wenig an den Kopf gefasst.

    Ich kann der Geschichte nur 3 Sterne geben, da der Schreibstil auch für mich nicht so ganz flüssig war.


  18. Cover des Buches Mister Romance (ISBN: 9783736308107)
    Leisa Rayven

    Mister Romance

     (212)
    Aktuelle Rezension von: Sandra8811

    Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
     Ich bin über die Leseprobe gestolpert und musste danach einfach wissen, wie es weiter geht.

    Cover:
     Ich finde das Cover und den Klappentext absolut hammermäßig! Es prickelt schon, wenn man allein den Klappentext liest. Da freut man sich richtig auf ein romantisch/erotisches Buch mit vielen Emotionen.

    Inhalt:
     Um einen Karriere-Boost zu bekommen ist Eden Tate auf der Suche nach einer Topstory. Als sie auf den ominösen Mister Romance stößt, wittert sie ihre Chance. Mister Romance ist der gefragteste Escort in ganz New York, jedoch ist seine Bedingung ihr eine Story zu liefern die, dass sich Eden auf drei Dates mit ihm einlässt.

    Handlung und Thematik:
     Eine sehr packende Story! Die Seiten flogen nur so dahin und ich konnte das Buch nahezu gar nicht aus der Hand legen. Manche Szenen waren so prickelnd, dass ich davon geträumt habe. Bisher hatte ich mich nie damit befasst, dass es Leute geben könnte, die für Geld mit einem Zeit verbringen, aber die Idee dahinter und auch wie die Autorin das verpack hat, finde ich genial.

    Charaktere:
     Mir gefielen die Namen der Charaktere, besonders Asha finde ich cool. Eden war mir direkt sympathisch. Die Art wie sich die Charaktere gegenseitig beschreiben ist toll. Bei Max war ich mir ständig unsicher, ob er nicht doch nur ein Spiel spielt und Eden nicht die Wahrheit sagt. Ich mochte die Tiefe der Charaktere und ihren Aufbau.

    Schreibstil:
     Ich habe das Buch ab Seite 1 geliebt. Den Schreibstil fand ich passend und gut zu lesen. Etwas besonders ist, dass nicht nur die Kapitelnummer beim Kapitelanfang steht, sondern auch gleich eine Überschrift, die neugierig auf den Inhalt des Kapitels macht. Auch wenn ein paar Sachen nicht überraschend waren, so war es trotzdem überraschend wie diese gegenüber Eden aufgelöst wurden. Auch spürte man ein ständiges Knistern, das hat die Autorin definitiv drauf!

    Persönliche Gesamtbewertung:
     Ich habe das Buch diese Woche nicht zum ersten Mal gelesen, da ich jedoch meine Rezension beim letzten Mal vergessen hatte lag es noch da als „ungelesen. Als es mir bereits in Kapitel 1 auffiel, wollte ich es jedoch trotzdem direkt weiterlesen. Ich liebe dieses Buch, von mir gibt’s ne klare Leseempfehlung.

  19. Cover des Buches Fair Game - Jade & Shep (ISBN: 9783453421523)
    Monica Murphy

    Fair Game - Jade & Shep

     (132)
    Aktuelle Rezension von: Lesemama

    Bewertet mit 3.5 Sternen

    Zum Buch:
    Jade ist mit ihrem Freund in der illegalenSpielhölle von Shep, Gabe und Tristan als ihr Freund sein ganzes Geld verspielt und sie als Einsatz nimmt. Und natürlich verliert.
    Shep will ein Date mit ihr, Jade ist zurecht angepisst, ihr Freund ist ab sofort ihr Ex.
    Eigentlich ist Shep ein Player, höchstens eine Nacht die gleiche Frau. Nur von Jade scheint er nicht genug zu bekommen, dabei ist sie zu Beginn alles andere als freundlich zu ihm.

    Meine Meinung:
    Ich mag keine Cover mit Personen drauf, aber der Klappentext hat mich angesprochen, also wollte ich es auch lesen.
    Und ich wurde nicht enttäuscht, natürlich ist von Beginn an klar, wo die Story hinführt, aber der Weg dorthin war ganz niedlich, humorvoll und auch prickelnd.
    Shep und Jade sind sympathisch zusammen, was man von so manch anderem nicht sagen kann.
    Ein gut zu lesender Schreibstil, auch die pikanteren sind so geschrieben, daß es Spaß macht sie zu lesen.
    Ich werde mir wohl den zweiten Teil mit Gabe auch noch ausleihen und lesen.

  20. Cover des Buches Wintermädchen (ISBN: 9783473584048)
    Laurie Halse Anderson

    Wintermädchen

     (429)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Lia und Cassie waren die besten Freundinnen. Beide schworen sich in einer Silvesternacht, dass sie die dünnsten der Schule werden. Doch dann stirbt Cassie im Gateway Motel. Für Lia bricht eine Welt zusammen und sie gibt sich die Schuld an ihrem Tod. Nicht den Menschen und dem Internet, die sich ständig über sie lustig gemacht haben. Auch ihr Schwur hat nichts damit zu tun. Nicht einmal Cassies Eltern gibt sie die Schuld. Nein, sie gibt sie sich selbst. Denn sie ist damals nicht ans Telefon gegangen…

    Meine beste Freundin hat damals so von diesem Buch geschwärmt, dass ich es mir auch direkt gekauft habe. Doch leider lag es Ewigkeiten auf meinem SuB und letztes Jahr habe ich es dann geschafft, endlich dieses Buch zu lesen. Und ich habe niemals mit so einer Geschichte gerechnet.

    Vorab möchte ich noch sagen, dass ihr dieses Buch mit Vorsicht lesen solltet. In diesem Buch steht leider keine Trigger Warnung, aber das hat es dringend nötig. Denn in diesem Buch werden sensible Themen unbeschönigt dargestellt. Also spreche ich hiermit jetzt eine dicke Trigger Warnung für dieses Buch aus. Bitte nehmt diese Ernst und achtet auf euch!

    Lia ist eine sehr starke Protagonistin, die gegen ihre Dämonen kämpft. Sie leidet unter Magersucht, Depressionen und selbstverletzendem Verhalten. Dies hat mit ihrer zerbrochenen Familie zutun und mit ihrem Vater, der ihr keine Aufmerksamkeit schenkt. In diesem Buch werden Lias Gedanken unbeschönigt dargestellt, was ich auf der einen Seit sehr gut finde, da man einen guten Einblick in die Welt eines psychisch kranken Person findet. Aber auf der anderen Seite ist es triggernd für diejenigen, die selbst betroffen sind. Lia hat in diesem Buch eine sehr starke Entwicklung hinter sich, die ich bewundere. Ich glaube, ich hätte nicht die Kraft dafür.

    Cassie, Lias ehemalige beste Freundin, ist ebenfalls an Magersucht erkrankt. Kurz bevor sie im Motel starb, hat sie Lia angerufen. Beide Mädchen hatten seit Jahren keinen Kontakt mehr, daher ignorierte sie den Anruf. Die Autorin hat es geschafft, die Charaktere authentisch und lebhaft darzustellen. Sie hat recherchiert und macht somit die Geschichte lebendig. 

    Der Schreibstil von Laurie Halse Anderson hat mich tief bewegt. Sie schreibt brutal ehrlich und zeigt einem deutlich, was psychische Erkrankungen mit einem Menschen anrichten. Die Sprache der Autorin ist lebhaft und hat mich damit an die Seiten gefesselt. Das Buch habe ich sehr schnell durchgelesen, da ich immer wieder wissen wollte, wie es weitergehen wird...

    ,,Wintermädchen‘‘ ist eine Geschichte, die schonungslos ehrlich davon berichtet, dass psychische Erkrankungen kein Kinderspiel sind. Die Autorin hat die Erkrankungen sehr gut dargestellt und oft habe ich mich beim Lesen verstanden gefühlt, da ich manchmal ähnliche Gedanken habe. Das war mein erstes Buch der Autorin und bestimmt auch nicht das letzte!

  21. Cover des Buches Das Verhängnis (ISBN: 9783442473502)
    Joy Fielding

    Das Verhängnis

     (362)
    Aktuelle Rezension von: honeyandsugar

    Von Joy Fielding habe ich wirklich mehr erwartet. Ihr typisch angenehmer Schreibstil kam hier gar nicht zu Deutung. Die Sprache war absolut vulgär und teilweise einfach unangenehm zu Lesen. Die Geschichte war in Ordnung, wobei die Spannung an manchen Stellen komplett gefehlt hat. Das Ende hat das ganze Buch nochmal gerettet, dennoch keine Empfehlung von mir!!!

  22. Cover des Buches Nightsky Full Of Promise (ISBN: 9783736316591)
    Mounia Jayawanth

    Nightsky Full Of Promise

     (142)
    Aktuelle Rezension von: DerChilligeChiller

    Dieses Buch ist ein Wohlfühlbuch mit sympathischen Charakteren + einer lieben Omi, die einem schnell ans Herz wächst ♡ 

    Die Geschichte hat auch was ernstes an sich. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu verstehen.

  23. Cover des Buches This Love has no End (ISBN: 9783570173961)
    Tommy Wallach

    This Love has no End

     (86)
    Aktuelle Rezension von: Kleinbrina

    Nachdem mir „This Love has no End“ von Tommy Wallach bereits mehrfach empfohlen wurde, wurde ich direkt neugierig und wollte unbedingt mehr über die Geschichte erfahren. Da mich diese direkt angesprochen hat, habe ich mich auf eine interessante und einfühlsame Geschichte voller Abenteuer gefreut und wurde auch nicht enttäuscht.

    Tommy Wallach besitzt einen sehr angenehmen Schreibstil, der sich leicht und flüssig lesen lässt. Die Geschichte wird dazu sehr authentisch und einfühlsam aus der Sicht des siebzehnjährigen Parkers erzählt und besitzt sehr viel Humor und jede Menge Wortwitz, sodass man hier gut unterhalten wird. Gleichzeitig sind die Figuren gut ausgearbeitet und man lernt sie ausreichend kennen.

    Parker hat es in seinem jungen Alter nicht leicht. Mit gerade einmal siebzehn Jahren hat er seinen Vater verloren und damit auch seine Stimme, denn er ist nicht mehr fähig, sich mit Menschen zu unterhalten, ohne auf Notizbücher oder Gebärdensprache zurückzugreifen. Am wohlsten fühlt er sich in Hotels, da er dort die vorherrschende Atmosphäre sehr genießt, zudem er auch dort immer komplett anonym bleiben kann. Dabei trifft er auch auf Zelda, auf die er zunächst hauptsächlich wegen ihres Geldes aufmerksam wird.

    Als er sie bestiehlt, trifft ihn ganz unerwartet das schlechte Gewissen und er gibt ihr das Geld zurück. Während andere ihn höchstwahrscheinlich angezeigt hätten, ist Zelda dagegen anders, scheint ihn sogar zu verstehen und versucht sich so gut es geht mit ihm zu verständigen. Nachdem sie festgestellt haben, dass sie trotz aller Unterschiede auch in gewisser Hinsicht einiges miteinander gemeinsam haben, schließen sie eine Wette miteinander ab, bei der sie nicht nur viele Risiken eingehen, sondern auch über sich hinauswachsen, etwas erleben und mehr über sich selbst erfahren.

    Wer hier eine typische Liebesgeschichte unter Jugendlichen erwartet, der wird bei dem Buch vielleicht enttäuscht sein – oder überrascht. Je nachdem, wie man es auslegen möchte. Die Geschichte beinhaltet zwar durchaus eine kleine Liebesgeschichte, allerdings geht es in „This Love has no End“ hauptsächlich darum, sich selbst besser zu verstehen, seine Trauer zu verarbeiten und offen für neue Dinge zu sein. Dies wurde vom Autor gut und authentisch umgesetzt, sodass sich wohl jeder Leser in irgendeiner Art und Weise in Zelda oder Parker hineinversetzen kann.

    Das Cover ist für mich ein absoluter Hingucker, da ich Bilder, wo man auf eine Stadt, bzw. Landschaft herabschaut, immer sehr ansehnlich finde. Die Kurzbeschreibung ist ebenfalls gelungen und hat direkt mein Interesse geweckt, sodass ich die Geschichte unbedingt lesen wollte.

    Kurz gesagt: „This Love has no End“ ist eine einfühlsame Geschichte, die mich mit einem interessanten Schreibstil und vielseitigen Figuren überzeugen konnte, sodass ich fast durchweg mit Zelda und Parker mitgefiebert und sie gerne auf ihren Abenteuern begleitet habe. Ich kann das Buch somit nur empfehlen.

  24. Cover des Buches Happy End für zwei (ISBN: 9783453423787)
    Rachel Winters

    Happy End für zwei

     (99)
    Aktuelle Rezension von: Spreeling

    Das ist genau das Buch für heiße Sommerabende. Einfach auf der Liege lümmeln und lesen.

    Der Roman verspricht lustige Unterhaltung mit einigen tiefsinnigen Szenen. 

    Natürlich bekommen wir die gleichen Themen wie in ähnlichen Büchern. Aber es ist eben ein Liebesroman.

    Und das Cover ist so schön. Ich könnte es immer wieder ansehen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks