Bücher mit dem Tag "wächter"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "wächter" gekennzeichnet haben.

494 Bücher

  1. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.518)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    2,5 Sterne

    Das war nicht meine Geschichte. Es gab ein paar gute Abschnitte, aber im Großen und Ganzen fand ich die Story doch leider eher langweilig. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich es als Hörbuch gehört habe, und die Sprecherin hat so lieb- und emotionslos gesprochen, so eintönig, dass es vielleicht auch daran gelegen haben mag, dass mich die Story nicht hat packen können. 

  2. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (14.138)
    Aktuelle Rezension von: nathis_nerdwelt

    Es ist schon ewig her, dass ich Rubinrot gelesen habe und weil ich die Reihe nie beendet habe, wollte ich nochmal ein Versuch starten. Etwas skeptisch war ich, ob mir dieses Jugendbuch auch im Erwachsenen Alter noch gefällt. Aber meine Angst war unbegründet.

    Man merkt direkt an dem leichten und flüssigen Schreibstil, dass es sich um ein Jugendbuch handelt. Auch die Thematik des Zeitreisens war einfach und nicht zu kompliziert erzählt, wodurch man der Geschichte von Beginn an ohne Probleme folgen konnte. Erzählt wird das ganze aus der Sicht der Hauptprotagonistin Gwendolyn. Dadurch bekommt man die Geschehnisse zwar nur aus ihrer Sicht mit, aber es bleibt auch spannend wenn es darum geht wem man vertrauen kann und wer auf welcher Seite steht.

    Gwendolyn mochte ich sogar ganz gerne. Ihre leicht tollpatschige Art und ihre lustigen Sprüche haben mich oft zum Lachen gebracht. Generell war das Buch sehr humorvoll. Auch die kleinen Neckereien zwischen ihr und Gideon waren sehr amüsant. Besonders gefallen hat mir Leslie, die beste Freundin von Gwendolyn. 

    Auch wenn im ersten Buch die Handlung sehr kurzweilig war, blieb es immer spannend. Es war lustig, humorvoll, romantisch und aufregend. Viele Geheimnisse bleiben noch offen, was die Neugierde auf den nächsten Teil wachsen lässt. Auch die Charaktere haben ihr Potenzial noch nicht ausgeschöpft.

    Fazit: Eine lockere und humorvolle Geschichte mit einem interessanten Thema, die ich gerne weiterempfehlen kann.

  3. Cover des Buches Mondprinzessin (ISBN: 9783959913164)
    Ava Reed

    Mondprinzessin

     (838)
    Aktuelle Rezension von: DamarisDy

    Ich habe mich sehr über den Titel "Mondprinzessin" von Ava Reed gefreut, welcher mir freundlicherweise vom Drachenmond Verlag als kostenfreies Rezensionsexemplar via Netgalley zur Verfügung gestellt wurde. Vielen herzlichen Dank dafür an dieser Stelle, es versteht sich dabei natürlich von selbst, dass meine Meinung zum Buch dadurch in keinerlei Weise beeinflusst wurde.
    Hierbei handelt es sich um meinen ersten Fantasyroman der Autorin, von der ich bislang immer nur New Adult Liebesromane gelesen habe. Daher war ich sehr gespannt auf das Buch, wusste aber auch, dass es schon etwas älter ist und die Autorin damals noch nicht so viel geschrieben hat. Also wollte ich von Anfang an nicht so kritisch sein :-)

    Inhaltlich hat der Leser es hier mit der Hauptfigur Lynn zu tun, die in einem Heim aufwächst. Doch sie ist etwas besonderes und eines Tages zeigt sich ihre Besonderheit durch ein leuchtendes Sternenbild auf ihrer Haut. Als sie dann von fremden Gestalten aufgespürt und gejagt wird, rettet sie der Krieger Juri aus der missliche Lage und bringt sie in die Welt, aus der sie ursprünglich kommt und in der sie eine Prinzessin ist... das stellt Lynn's Leben völlig auf den Kopf, zumal die Gefahr noch lange nicht gebannt ist.

    Ava Reed schreibt ihren Fantasyroman aus den Sichtweisen der Hauptprotagonistin Lynn, aber auch Juri, in der Ich-Perspektive im Präsenz. Einmal erhält der Leser sogar Einblicke in das unbekannte Böse, was ich sehr spannend fand. Zu Lynn und Juri baue ich sehr schnell eine engere Bindung auf und schließe beide zügig in mein Leserherz. Sie sind beide irgendwie so unschuldig und haben ihr Herz am rechten Fleck, das ist total angenehm.

    Eine Liebesgeschichte entwickelt sich hier eher unterschwellig, der Fokus liegt mehr auf Lynn's neuem Leben, ihrem Prinzessinnen-Dasein und der Gefahr. Diese Mischung hat es für mich aber sehr gemacht :-) Ich bin dem Verlauf der Geschichte total gerne gefolgt und konnte beim Lesen wirklich gut abschalten. Hierbei handelt es sich einfach um leichtere Unterhaltung, die nicht besonders stark auf die Charaktere oder den Weltenaufbau eingeht, die Dinge eher anreißt. So fliegt man auch eher durch das Werk und ich muss sagen, dass ich nun sehr neugierig auf Teil zwei bin.

    Der Schreibstil ist kurzweilig und leicht, vieles ist sehr bildhaft beschrieben, nur eben nicht so detailliert. Der einzige Kritikpunkt für mich ist wirklich, dass alles noch etwas ausgeschmückter hätte sein gekonnt, ich hätte mich gerne länger mit Ava's fiktiver Welt auf dem Mond beschäftigt. 

    "Mondprinzessin" ist ein super schönes Werk für zwischendurch und lässt sich total leicht weglesen. Hier wird man nicht besonders viel beim Lesen gefordert, es handelt sich irgendwie um "Einsteigerfantasy", was mich aber nicht gestört hat. Ich vergebe gerne eine klare Lese- und Kaufempfehlung und 4,5 Sterne, die ich – sofern nicht anders möglich – gerne aufrunde *****

  4. Cover des Buches Cassardim 1: Jenseits der Goldenen Brücke (ISBN: 9783522506458)
    Julia Dippel

    Cassardim 1: Jenseits der Goldenen Brücke

     (867)
    Aktuelle Rezension von: Daniela_Beilner

    Cassardim - Jenseits der goldenen Brücke ist der erste Teil der Reihe und lag viel zu lange am eBook SuB und wurde mir im Zuge der „Ich entscheide was du liest“ SuB Challenge zum lesen ausgesucht

    Für mich war es das erste Buch von @julia_dippel_autorin aber ganz sicher nicht das letzte - ich muss unbedingt wissen wie es mit Maia und Noar weitergeht

    Ein tolles Buch mit einer sehr spannenden Geschichte in der nichts ist wie es auf den ersten Blick scheint … es beginnt mit einem unglaublichen Schicksalsschlag für Maia und ihre Geschwister und dann bleibt kein Stein auf dem anderen und wir lernen gemeinsam mit Maia die Welt Cassardim kennen und die dort geltenden Regeln sind nicht das einzige was mich immer wieder in Erstaunen versetzt hat

    Maia ist eine sehr sympathische Protagonistin die ich gleich ins Herz geschlossen habe und auch Noar ist toll auch wenn er alles dafür tut dass Maia ihn nicht mag - warum müsst ihr selbst herausfinden 😉  

  5. Cover des Buches Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen (ISBN: 9783453321410)
    Jennifer L. Armentrout

    Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen

     (571)
    Aktuelle Rezension von: conny_loves_books

    Poppy führt als eine Auserwählte ein einsames Leben. Niemand darf sie ansehen, mit ihr sprechen oder sie berühren. Wenn sie erst den Segen der Götter erhält, ist sie die einzige, die ihre Heimat retten kann. Als Hawk als ihr neuer Leibwächter an ihre Seite tritt, ist sie hin und weg von dem charmanten Jungen Mann.
    Als es bald darauf zu einem Angriff kommt, muss Poppy sich entscheiden was wichtiger ist. Die Liebe oder ihre Pflicht ihrem Land gegenüber.

    Klingt ja schon mal nach dem typischen "Die süße kleine Auserwählte lernt allerhand neues, wächst aus sich raus, verliebt sich und rettet fast im Alleingang die Welt"- Ding. Äh.. Joah... Nope! Da schätzt man Poppy leider falsch ein und verpasst garantiert ein unglaublich, spannendes, emotiongeladenes und atemberaubendes Abenteuer. Denn Poppy ist unglaublich und man muss sie einfach kennengelernt haben!

    Die Geschichte ist komplett aus Poppys Sicht beschrieben und man wird anfangs mitten in ihrem Alltag katapultiert samt neuer Welt. Was sehr gut beschrieben und geschildert wurde. Ich hab mich in ihrer Welt sofort wohl gefühlt und die meisten Charaktere ins Herz geschlossen. An Spannung mangelt es überhaupt nicht, und wer genauso kampbegeistert ist wie ich und auf starke Protagonisten steht, der ist hier definitiv richtig beraten

  6. Cover des Buches Izara - Das ewige Feuer (ISBN: 9783522506366)
    Julia Dippel

    Izara - Das ewige Feuer

     (1.094)
    Aktuelle Rezension von: rieke13

    Spannender Auftakt der Izara Reihe. Ari hatte mich von Anfang an überzeugt. Auch die anderen Charaktere hatte ich schnell ins Herz geschlossen. Ich musste direkt weiter hören um zu wissen wie die Geschichte von Ari und Lucian weiter geht.  

  7. Cover des Buches Selection Storys – Liebe oder Pflicht (ISBN: 9783733500436)
    Kiera Cass

    Selection Storys – Liebe oder Pflicht

     (822)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    In diesem Buch wird die Sichtweite von Prinz Maxon und Aspen gezeigt. Es sind sehr interessante Einblicke in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden männlichen Charakteren. Zusätzlich zu den Kurzgeschichten sind noch die Stammbäume von America, Aspen und Maxon im Buch enthalten. Zudem ein Interview mit Kiera Cass und eine Übersicht über die auserwählten Mädchen

  8. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.625)
    Aktuelle Rezension von: Painiapulu

    Nach meiner ersten Trilogie von Cassandra Clare - der Clockwork Reihe, von der ich völlig hin und weg war - stieg ich dann mit City of Bones in die ,,Moderne" der Schattenjägerwelt ein. Das war für mich erst einmal gewöhnungsbedürftig, da zwischen den zwei Geschichten doch nochmal gut 140 Jahre liegen und ich zuvor eine ganz andere Vorstellung von den Schattenjägern, deren Aussehen und ihrer Lebenswelt entwickelt hatte. 

    Vorab: Klasse ist, dass Cassandra Clare in ihren Büchern durch bekannte Namen oder Charaktere den Bogen zu vorherigen oder nachfolgenden Reihen spannt. So ist der Trennungsschmerz von den geliebten Protagonisten nach Beendigung einer Bücherreihe nicht ganz so schlimm!

    Nun aber zu City of Bones: Nach einer kurzen ,,Eingewöhungsphase" konnte ich schnell einen guten Bezug zu den Charakteren finden. Sowohl in ihrem Aussehen als auch ihren Wesenszügen werden sie detailliert und genau beschrieben. So habe ich sie allesamt schnell in mein Herz geschlossen und mich wie ein Teil davon gefühlt.

    Mehrere (unerwartete) Plot Twists und Cliffhanger hielten die Spannung im Buch an den richtigen Stellen aufrecht. Ich konnte mir viele ,,Oh's" und ,,Ah's" nicht verkneifen, habe gelacht und geweint. Fakt ist: Nach Ende des ersten Teils der Reihe ist mein Herz definitiv gebrochen💔und ich werde nun den nächsten Teil in die Hand nehmen - in der Hoffnung, dass die tausend Stücke meines Herzens wieder zusammen geflickt werden können!

  9. Cover des Buches Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten (ISBN: 9783551315953)
    Jennifer Wolf

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

     (1.140)
    Aktuelle Rezension von: Sarthi1828

    Morgentau war mein erstes Buch der Autorin und was soll ich sagen? Die Geschichte rund um Gaia, ihre Söhne und Maya hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Das lag wohl auch an dem wirklich flüssigen und leicht lesbaren Schreibstil und dem magischen Setting. Ich lese sonst nicht wirklich Bücher die hauptsächlich aus einer Liebesgeschichte bestehen, muss aber wirklich sagen dass es Jennifer Wolf geschafft hat mich zu überzeugen. Eben nicht mit den typischen Klischees, die mich schnell nerven. Nein, sie hat ihren Charakteren eine Tiefe, eine Verletzlichkeit und Menschlichkeit gegeben. Dadurch wirkt die Lovestory für mich sehr realistisch und nahbar. Ich habe das ganze Buch über wirklich mitgefiebert und fand es überhaupt nicht vorhersehbar. Im Gegenteil, vorallem das Ende hat mich dann komplett umgehauen und war einfach nur grandios herzerwärmend und hat mir einige Tränen entlockt. Ich habe mir direkt weitere Bücher der Reihe bestellt, werde aber bestimmt nochmal zu Morgentau zurückgreifen.

  10. Cover des Buches Dämonentochter - Verbotener Kuss (ISBN: 9783570380437)
    Jennifer L. Armentrout

    Dämonentochter - Verbotener Kuss

     (607)
    Aktuelle Rezension von: kruemel_keks_

    Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich ein großer Fan von Armentrout bin und sie mich bisher noch nicht enttäuscht hatte. Von diesem Buch war ich jedoch nicht so begeistert.

    Ich habe das Buch vor allem durch gelesen, weil es unter anderem um Magie geht. Die Figuren haben mich nicht sehr gecatcht. Die Hauptfigur hat sehr stark versucht ihre Gefühle zu unterdrücken, dadurch konnte man sich in verschiedene Szenarien nicht so gut einfühlen. 

    Auch die Liebesgeschichte hat mich nicht so berührt. Sie wirkte eher gezwungen, als müsste noch irgendwie eine Liebesgeschichte mit eingebracht werden.

  11. Cover des Buches Das Mädchen, das Geschichten fängt (ISBN: 9783453410336)
    Victoria Schwab

    Das Mädchen, das Geschichten fängt

     (273)
    Aktuelle Rezension von: Kipfal87

    Inhalt:

    Wenn Menschen sterben, gelangen ihre Geschichten in die große Bibliothek, von der nur Auserwählte wissen und dessen Existenz geheim bleiben muss. Manchmal versuchen solche Geschichten zurück ins Leben zu finden, doch sie sind nicht mehr das, was sie als Menschen mal waren. Um das zu verhindern gibt es Wächter, deren Aufgabe es ist, diese Chroniken wieder einzufangen, um sie zurückzubringen, bevor sie Schaden anrichten können. Als sich solche Vorfälle jedoch häufen und drohen das System zu sprengen, vermutet die junge Wächterin Mac mehr als Zufälle dahinter. Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, muss sie ihre eigene Geschichte überwinden und nach vorne sehen.


    Stil:

    Da das Buch eine Übersetzung aus dem Englischen ist, lässt sich das immer nur verfälscht sagen. Der deutsche Stil war jedoch einwandfrei zu lesen. Leicht und locker, manchmal detailreich beschreibend und trotzdem zieht sich die Geschichte nie hin. Geschrieben ist es im Präsens aus Mackenzies Sicht. Dazwischen gibt es gut sichtbar abgetrennte Passagen als Erinnerungen an ihren Opa. Ich mochte diese Auflockerung sehr und Stück für Stück hat man so ein paar Informationen präsentiert bekommen. Schauplätze gibt es auch ein paar verschieden, was für Abwechslung sorgt. Der Zeitverlauf ist sonst chronologisch und ohne riesige Sprünge. Ich fand das Tempo sehr angenehm.


    Meine Meinung: 

    Ich habe das Buch als Print gelesen und immer wieder lächelnd durch die Seiten geblättert. Ich liebe die Idee und Umsetzung. Es ist ein sanftes, harmonisches Buch mit ein paar spannenden Seiten. Trotzdem eher leicht und ruhig. Kein großes Action Epos, sondern gefühlvoll und mysteriös. Mir allein haben die Beschreibungen rund um die »Geschichten« alias »Chroniken«, die Bibliothek und das ganze System darum gereicht, um gut unterhalten zu sein. Im Hintergrund gibt es Macs eigene Tragödie, über die sie versucht mit ihrer gebrochenen Familie hinwegzukommen. 

    Das Einzige, was mich wirklich ständig irritiert hat war, dass »den Cafe« (Restaurant) dastand. Bei mir ist es immer noch DAS Cafe xD. Aber joah, liegt vermutlich an mir. 

    Zu empfehlen ist das Buch für jeden, der zarte Jugendgeschichten mit Fantasy-Elementen mag. Es gibt ein paar romantische Vibes, doch im Vordergrund stehen die Chroniken und nicht die Romanze. Es gibt Kampfszenen, doch auch die sind eher spärlich, wenngleich ich besonders das Ende spannend und aufregend fand. Der Teil ist in sich rund und abgeschlossen, es bleiben kaum offenen Fragen. Die Fortsetzungen werde ich sobald nicht lesen, weil ich erstens soviele andere Bücher hier habe und zum anderen gibt es sie nur auf Englisch und dazu muss ich in der richtigen Stimmung sein :) 

    Eine wirklich tolle Fantasiewelt rund um den Tod mit jugendlichen Charakteren, die schon viel für ihr Alter bewältigen müssen.

  12. Cover des Buches Dark Elements - Steinerne Schwingen (ISBN: 9783959671712)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements - Steinerne Schwingen

     (1.740)
    Aktuelle Rezension von: Nitsa

    Die Storyline mit Wächtern und Dämonen ist super spannend. Ich liebe den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout, es ist jung geschrieben und einfach nur komisch. Die Sticheleien von Roth und auch diese ungewöhnlichen Gefühle füreinander haben es mir richtig angetan. Ich freue mich echt weiter zu lesen. 

  13. Cover des Buches Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht (ISBN: 9783959671750)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht

     (1.194)
    Aktuelle Rezension von: autumn_girl

    Titel: Dark Elements- Eiskalte Sehnsucht (Band 2/3)

    Autorin: Jennifer L. Armentrout 

    Verlag: mtb

    Altersempfehlung: 14+

    Tropes: childhood friends- to- lovers

    Reread


    Zuerst ist mir -wie immer- der ausgesprochen gut, leichte Schreibstil aufgefallen. Armentrout schafft es jedes mal, mich in Ihren Bann zu ziehen. Ich liebe Ihre Welten und die Protas. 

    Ich habe bin nach wie vor Team Roth, aber Zayne hat sich ebenfalls in mein Herz geschlichen mit seiner einfühlsamen, ruhigen und liebevollen Art. Ich bin froh, dass er seinen Hintern hochbekommen hat, und den Schritt gewagt hat, Layla ENDLICH zu sagen, was er wirklich fühlt. Wirklich schnell ist er in der Hinsicht ja nicht;) 

    Ich finde es toll, dass er immer an Layla geglaubt hat und sie in jeder Hinsicht unterstützt hat. Er ist fast schon zu gut. 

    Manchmal kam es mir so vor, als ob er Layla die Luft zum Atmen nimmt, da er anhänglich ist und sie ständig (!) davon überzeugt, dass sie gut ist und es nicht ihre Schuld ist. 

    Und dann gibt es da noch Roth... Er hat es ja zu Beginn des Buches ordentlich vergeigt mit seiner Art, auch wenn er Layla nur beschützen wollte. Er hat sie tief verletzt und mich zu Tränen gerührt! Der Anfang war echt emotional, also haltet die Taschentücher bereit! So kommt es dann, dass wir Leser Zayne ein bisschen besser kennenlernen. 

    Layla und Zayne sind ein süßes Paar, doch es fehlt das gewisse Etwas. In ihrer Bezihung fehlt das Necken, das Feuer, der leichte Umgang und die ungezwungenen Unterhaltungen und genau das hat Layla mit Roth. Mit ihm an ihrer Seite blüht sie regelrecht auf und sie kann frei sein!

    Ich mag an Roth besonders seine teils ungehobelte, ehrliche Art und seinen Humor, der die Geschichte etwas leichtes verleit. Es macht so viel Spaß! 

    Was ich zuvor (Band 1) noch gelobt habe, ist mir nun negativ aufgefallen. Man kann Dreiecks- Beziehungen schwierig angenehm darstellen. Layla befindet sich in einem großen Gefühlschaos, schließlich liebt sie beide. Ja, das war zum Verzweifeln, auch für mich als Leser, da ich natürlich mitgefiebert habe und wer hätte es gedacht: es hört nicht auf, sondern geht in die dritte Runde. 

    Zudem muss Layla sich mit dem auseinandersetzen, was sie (geworden) ist und was sie für Fähigkeiten entwickelt hat. Auch das stellt sie vor einigen Herausforderungen. 

    Neben einer großen Lovestory gibt es natürlich noch viel Action und Drama. Leider fehlen mir die Fantasy- Elemente. Ich hätte mir mehr von Laylas Verwandlung, Roth Fähigkeiten, Hausgeistern, Dämonen, der Geschichte der Spezien etc. gewünscht, um noch tiefer in die Welt eintauchen zu können.


    Warum gibt es keine 5 Sterne? 

    Anders als gedacht, hat sich das Buch zu seinem Vorgänger nicht verbessert, sondern sich leider verschlechtert. Es war sehr gut, keine Frage, aber mir hat das gewisse Etwas, das Besondere gefehlt, was sehr schade ist, da ich nach wie vor denke, dass die Reihe sehr viel Potential hat. 


    Fazit: Ein gelungenes Buch, trotz verschenktem Potential. Ich freue mich sehr auf Band 3, der schon auf mich wartet. 


    Bewertung: 🌕🌕🌕🌕/🌕🌕🌕🌕🌕

  14. Cover des Buches Dämonentochter - Verlockende Angst (ISBN: 9783570380444)
    Jennifer L. Armentrout

    Dämonentochter - Verlockende Angst

     (445)
    Aktuelle Rezension von: lesenbirgit

    Die Reihe umfasst fünf Bücher und alle sind sehr spannend. Es wird nicht langweilig. Aber das habe ich auch erwartet von der Schriftstellerin. Ich mag ihre Bücher sehr gerne lesen. Sie schreibt sehr gut und nicht so langatmig wie andere. Es ist immer Spannung dabei und der Leser wird in Atem gehalten.

    Es ist der Auftakt zu einer weiteren Trilogie.

  15. Cover des Buches Dämonentochter - Verführerische Nähe (ISBN: 9783570380505)
    Jennifer L. Armentrout

    Dämonentochter - Verführerische Nähe

     (379)
    Aktuelle Rezension von: angeltearz

    Es ist Jahre her, dass ich Band 2 gelesen habe. Aber ich wollte unbedingt diese Buchreihe weiter lesen und beenden.

    Ich wusste zwar überhaupt nicht mehr, was in den vorherigen zwei Bänden passierte, aber dass sie mir gefallen haben. Das wusste ich noch. Aber ich hatte irgendwie auch keine Lust noch mal in den vorherigen Band reinziehen. Also alles auf eine Karte gesetzt und einfach los gelesen.

    Es war aber auch echt schwer in das Buch reinzukommen. Überhaupt in die Geschichte. Eigentlich ist es für mich kein Problem mitten in einer Buchreihe zu starten. Ich habe das auch schon öfter gemacht. Dennoch hatte ich bei diesem Buch wirkliche Schwierigkeiten. Das erste Drittel jedenfalls und dann ging es los. Das Buch hat mich so in seinen Band gezogen und plötzlich war ich wieder in dem Buch. In der Geschichte und überhaupt. Nach und nach viel mir wieder ein, was alles passiert war und wo ich aufgehört hatte mit lesen. Jetzt wusste ich wieder, warum ich die ersten beiden Bände so möchte.


    Ich liebe die Geschichte. Und ich bin ein absoluter Alex und Aiden-Fan. Die Charaktere sind wirklich gut durchdacht. Alle wie sie da sind. Mir gefällt die Kombination aus verschiedenen “Schichten”, wie eben die Halb- und die Reinblüter. Das ist ein Thema, das einfach immer präsent ist. Ich finde es super, dass es hier eingearbeitet wird. Und auch das wie. Denn beide sind gleich und dafür wird gekämpft. Schön finde ich auch, dass und wie die Götter einbezogen werden. Die Kombination ist einfach mega gut.


    Über den extrem guten Schreibstil der Autorin brauche ich wohl nicht zu schreiben. Die Autorin ist eine sehr gehypte Autorin und das zu recht. Sie ist und schreibt einfach großartig. Und jetzt weiß ich auch wieder warum ich überhaupt in ihre Bücher verliebt war und bin.


    Ich möchte absolut dieses Buch empfehlen. Aber man sollte schon von Band 1 an lesen. Da schon alle 5 Bände erschienen sind, empfehle ich auch direkt alle da zu haben. Suchtgefahr!

  16. Cover des Buches Goddess of Poison - Tödliche Berührung (ISBN: 9783845815138)
    Melinda Salisbury

    Goddess of Poison - Tödliche Berührung

     (249)
    Aktuelle Rezension von: KureijiPankeki

    Stell dir vor eine einzige Berührung von dir führt jemanden zum Tod.

     Twylla ist die perfekte Waffe. Seit einigen Jahren lebt sie am königlichen Hof und wird verehrt, da sie die wiedergeborene Tochter des Gottes Daeg und der Göttin Naeht sein soll. Außerdem wurde sie auch dazu auserwählt die Frau des Kronprinzen zu werden. Jedoch hat all das seinen Preis: Twylla muss jeden umbringen der bei der Königin in Ungnade fällt und muss jeden Monat ein Gift trinken, gegen das nur sie und die Königsfamilie immun ist. Sie führt ein sehr einsames Leben, da jeder aus Furcht ihre Nähe meidet. Bis es zu dem Zeitpunkt kommt, als man ihr einen neuen Wächter zur Seite stellt. Ihr neuer Wächter Lief hat keine Angst und kommt ihr immer wieder gefährlich nahe. Nur er erkennt das Mädchen in ihr, das sie in Wahrheit ist. Durch Lief bekommt Twylla neue Erkenntnisse und beginnt schließlich an ihrer eigenen Bestimmung zu zweifeln.

    Ich habe Twylla und Lief sehr lieb gewonnen. Bei Merek jedoch bekam ich immer wieder Zweifel und mochte ihn nicht. Im Laufe der Geschichte wurde es aber ein wenig besser mit ihm, dass ich schließlich auch Mitleid für ihn empfand und er richtige Entscheidungen schloss.

    Dafür, dass Twylla 17 ist hat sie schon viele grauenhafte Dinge erlebt. Ich habe angefangen sie zu lieben, da sie einerseits so zärtlich und liebevoll ist, aber andererseits eine sehr starke Frau sein kann. In so vielen Momenten war ich am mitfiebern, zu sehen wie ihr Traum am Königshof einfach nur zu einem Alptraum wurde.  Am königlichen Hof ist sie vollkommen isoliert und hat niemanden, dem sie sich anvertrauen kann. Zum Selbstschutz hat sie gelernt, ihre Emotionen gut zu verstecken. Sobald sie ihre Gemächer verlässt, schlüpft sie in die Rolle der göttlichen Daunen, die sich nach außen hin emotionslos und kalt zeigt.

    Ihr Wächter Lief lässt sich nur wenig gefallen und tut aus Zuneigung alles für Twyllas Wohl. Sie steht zwischen den beiden Männern, wobei ich wirklich gehofft habe, dass es mit Merek einfach nicht klappt. Aber es ist immer wieder etwas passiert, dass Merek auf Twyllas Hilfe angewiesen war und sie diese einfach nicht abschlagen konnte, ohne von Schuldgefühlen zerfressen zu werden.


    Auch dieses Buch konnte mich durch sein Cover verführen. Die Geschichte übertraf wirklich meine Erwartungen. In Twyllas Situation habe ich mich dank der Position als Ich-Erzählerin von Anfang an gut hineinversetzen können. Der Erzählstil der Autorin ist flüssig und das Buch ließ sich schnell lesen.

    Das Ende bekam wirklich eine unerwartete Wendung mit so hoher Spannung, dass ich so schnell wie möglich den 2. Teil lesen möchte!


  17. Cover des Buches Dämonentochter - Verwunschene Liebe (ISBN: 9783570380529)
    Jennifer L. Armentrout

    Dämonentochter - Verwunschene Liebe

     (342)
    Aktuelle Rezension von: angeltearz

    Ich bin so froh, dass ich Band 4 schon liegen hatte, als ich Band 3 beendet habe. Denn Band 3 endete so spannend und mit einem kleinen, aber doch fiesen Cliffhanger. Den vorherigen Band habe ich schon regelrecht inhaliert und so war es für mich keine Frage, dass ich weiterlesen muss.

    Band 4 ist mit Abstand der dickste Band der 5-teiligen Reihe. 512 Seiten dick, was mich persönlich so gar nicht abgeschreckt hat. Eher total gefreut, dass so viel passieren wird in einem einzigen Buch. Und so war es dann auch. Es war zu keinem einzigen Zeitpunkt langweilig und langatmig. Genauso wie den vorherigen Band, habe dieses Buch regelrecht inhaliert. Wie gesagt, es passiert so viel, es ist durchgehend spannend und ja, ich bin verliebt. In die ganze Buchreihe.


    Sehr genial ist es, wie wir in diesen Band starten. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet, als ich den Cliffhanger vorher gelesen habe. Sehr überraschend und sehr genial gemacht. Ich mag es ja sehr, wenn mich Autoren/Autorinnen mitten in einer Buchreihe mit einer Wendung überraschen können. Wenn nicht der rote, vielleicht langweilige Faden durchgezogen wird. Wenn hier und da mal ein kleiner Ausreißer ist, es aber dann doch wieder zum roten Faden zurückgekehrt wird.

    Es ist berechtigt, dass diese Autorin so beliebt ist. Sie schreibt einfach großartig und erweckt mega gute Charaktere zum Leben. Ich finde es nach wie vor großartig wie sie die Sache mit der Gleichberechtigung der verschiedenen “Schichten” angeht und umsetzt.


    Ich bin nach wie vor ein kleiner Alex&Aiden-Fan. Ich mag ihren Umgang miteinander. Er ist nicht übertrieben wie es oft bei Jugendbücher vorkommen kann.

    Alle anderen Charaktere sind einfach großartig gemacht und durchdacht. Sie haben alle ihre perfekte Tiefe.


    Auch hier haben wir wieder einen fiesen Cliffhanger am Ende. Aber nicht nur das. Es kommt zu einem Showdown, der sich gewaschen hat. Natürlich möchte ich nicht zu viel verraten. Das macht leider der Klappentext von Band 5 schon. Sehr schade.


    Von mit gibt es wieder eine absolute Leseempfehlung für die komplette Buchreihe. Da alle 5 schon erschienen sind, sollten alle 5 griffbereit liegen. Sie machen wirklich süchtig.

  18. Cover des Buches Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung (ISBN: 9783959671767)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung

     (958)
    Aktuelle Rezension von: autumn_girl

    Titel: Dark Elements 

    Autorin: Jennifer L.  Armentrout 

    Verlag: Harper Collins

    Genre: YA- Fantasy

    Reread


    Mein armes Herz! Was für ein ein süßes, kitschiges Ende! Ein würdiges Ende, nebenbei bemerkt.

    Insgesamt war es wie immer ein tolles Buch aus der Feder von Frau Armentrout!

    Zwischen den Seiten steckte eine Menge Action, Liebe, Trauer. Es gab Momente des Innehaltens, des Lachens und des Weinens. Es hatte einfach alles, was ein gutes YA- Fantasy- Buch braucht. 


    Bewertung: 🌕🌕🌕🌕,5/🌕🌕🌕🌕🌕


  19. Cover des Buches Das unglaubliche Leben des Wallace Price (ISBN: 9783453321465)
    TJ Klune

    Das unglaubliche Leben des Wallace Price

     (177)
    Aktuelle Rezension von: kathisbuchmagie

    Vorab kann ich schonmal sagen, dass „Das unglaubliche Leben des Wallace Price“ von T.J. Klune ein absolutes Highlight für mich ist! Ich war direkt von der ersten Seite an gefesselt und war neugierig, was wohl im Buch passieren wird, da ich wirklich nicht ansatzweise erahnen konnte, was mich erwartete. Letztendlich bekam ich eine wundervolle, rührende und zugleich humorvolle Geschichte. Die Charaktere, die T.J. Klune erschaffen hat sind so lebendig und liebenswert, sodass man sich beim Lesen fühlt, als wäre man Teil des Ganzen. Jeder Charakter war ausgereift und hat seinen eigenen Charme. Man muss einfach alle lieben!

    Die Story war absolut hinreißend und bringt einem wirklich zum Nachdenken. Nicht selten hatte ich beim Lesen Gänsehaut. Dieses Buch hat mich in der einen Sekunde zum lachen und in der anderen Sekunde zum weinen gebracht. Gleichzeitig macht einem das Buch wahnsinnig viel Mut und Hoffnung.

    T.J. Klune hat meiner Meinung nach ein absolutes Meisterwerk geschaffen. Dieses Buch wird mir wahrscheinlich noch sehr sehr lange in Erinnerung bleiben und bedeutet mir unglaublich viel ❤️

  20. Cover des Buches Elfenkuss (ISBN: 9783570401125)
    Aprilynne Pike

    Elfenkuss

     (1.046)
    Aktuelle Rezension von: Lauras_bunte_buecherregal

     Der Schreibstil ist flüssig. Der Spannungsbogen entwickelt sich langsam und an manchen Stellen hätte ich mir gerne etwas mehr Handlung gewünscht. Die Geschichte ist klassisch aufgebaut und es gab nur wenige Überraschungsmomente für mich. 


    Die Protagonistin Laurel ist mir von Anfang an sympathisch. Sie durchlebt eine schöne Entwicklung. An manchen Stellen ist sie etwas naiv. Aber das passt irgendwie zur Handlung und Geschichte. 


    Insgesamt eine süße Urban-Fantasy Geschichte für Zwischendurch. Ich würde das Buch eher jüngeren Leser*innen empfehlen. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne. 

  21. Cover des Buches Verbrannt (ISBN: 9783596190614)
    P.C. Cast

    Verbrannt

     (1.429)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Die tragischen Ereignisse beim Treffen des Hohen Rates in Venedig haben Zoey fast zerstört. Ihr Körper atmet zwar noch, doch ihre Seele ist bereits auf dem Weg in die Anderwelt. Stark, ihr Krieger und Beschützer, scheint der Einzige zu sein, der sie noch einmal zurückholen könnte. Doch dafür müsste er sterben. Auch ihre beiden Freundinnen Stevie Rae und Aphrodite könnten helfen. Warum zögern sie?


    Na also... geht doch! Band 7 von „House of Night“ ist eine weitere gute Fortsetzung. Je mehr Bücher dieser Reihe ich lese, desto mehr gefallen mir die Protagonisten, die Handlung, den Spannungsaufbau, die Hintergründe und die einzelnen Wendungen.

    Ich mochte die ehrlichen und wahrhaften Emotionen zwischen Zoey und Stark, die fast schon eine Urgewalt sind. Ich mochte das was zwischen Steve Rae und Rephaim entstand, was auch immer das sein mag. Ich mochte es, dass die anderen Charaktere „zurückhaltender“ waren ohne dabei in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Was ich nicht mochte, war der Tod von Heath, weil ich finde, dass er ein tragender ne wichtiger Charakter in dieser Geschichte ist... Die Qual, die Zoey durch seinen Tod erlitten hat, hat mich sehr berührt.


    Alles in allem wird es von Band zu Band besser und ich kann es nicht erwarten mit dem 8. Buch zu beginnen.


  22. Cover des Buches Miroloi (ISBN: 9783446261716)
    Karen Köhler

    Miroloi

     (176)
    Aktuelle Rezension von: enalarson

    Ich fand es etwas zäh, aber zum Ende hin hat es mich dann doch noch gepackt.

  23. Cover des Buches Kernstaub (ISBN: 9783959917018)
    Marie Graßhoff

    Kernstaub

     (161)
    Aktuelle Rezension von: sasa_moon

    Nach diesem Buch hat man zwei Sachen erreicht: das Entdecken einer unfassbar komplexen und spannenden Welt und der Aufbau von Armmuskeln. Letzteres ist kein Scherz, denn das Buch ist ein richtiger Klopfer und wiegt ziemlich viel, also sind Armmuskeln inklusive. :) Aber Spaß beiseite, bitte lasst Euch nicht von der Länge abschrecken. Lange stand das Buch bei mir nur im Regal herum, doch nachdem ich letztes Jahr der "Neon-Birds-Trilogie" verfallen bin, wollte ich dringend auch die anderen Bücher von Marie Graßhoff lesen. 

    Das Cover: gefällt mir wirklich gut. Es wurde passend zum Genre und der Geschichte gestaltet und verspricht gleich eine epische Science-Fiction Geschichte. Mich hat es gleich angesprochen.

    Handlung und Schreibstil: Ich möchte gar nicht den Klappentext noch einmal in meinen Worten wiedergeben, da ich wirklich nur empfehlen kann diesen NICHT vorher zu lesen. Ich hatte das Buch schon so lange in meinem Regal stehen, dass ich den Klappentext nicht mehr im Kopf hatte - und somit hat sich mir ein ganz anderes Leseerlebnis ermöglicht. Nach und nach hat sich eine unfassbar komplexe und fantastische Welt entwickelt, die ich zusammen mit Mara, unserer Protagonistin, erkunden durfte. Die Geheimnisse und ausschlaggebenden Hinweise auf das System wurden nur häppchenweise der lesenden Person serviert, sodass die Spannung bis zum Ende hin aufrechterhalten wurde. Ganz langsam entfaltet sich hier ein unfassbares Universum- das Worlbuilding hat mich schlichtweg umgehauen. Die Handlung lohnt sich wirklich!

    Der Schreibstil war für mich das Highlight, neben der Handlung. Marie hat hier einen sehr nachdenklichen Science-Fiction-Roman geschaffen. Ihr poetischer Schreibstil mit sozialkritischen Fragen regt durchaus zum Nachdenken an und hat mir wirklich gut gefallen. Das hat diesen Roman auch etwas von anderen Romanen in seinem Genre abgehoben. Hier ein Beispiel:

    "Erinnerungen sind blind, denn kein Auge hat den Anfang der Zeit in der Kruste je gesehen, kein Ohr je die Sprache gehört, denn kein Mund konnte sie sprechen. Die ewige Substanzlosigkeit." (S.483)

    Charaktere: diese haben mich im Vergleich zur Handlung teilweise etwas kalt gelassen. Mit unseren Protagonist:innen Mara und Juan bin ich leider bis zum Ende nicht wirklich warm geworden. Maras Entwicklung empfand ich noch ausbaufähig und sympathisiert habe ich nie so richtig mit ihr. Juan hätte ich im Laufe der Handlung gerne regelmäßig geschüttelt (Ich denke aber auch, dass das durchaus beabsichtigt war, dass er solche Gefühle bei den Leser:innen auslösen sollte). Dafür habe ich Glen und Sia ins Herz geschlossen und sogar den mürrischen Nero. Diese haben, im Vergleich zu den Protagonist:innen, eine unfassbare Charaktertiefe aufgewiesen und waren zwar nicht die typischen Sympathieträger:innen, aber dennoch konnte man einen besseren Bezug zu ihnen aufbauen.

    "Kernstaub" überzeugte mich mit seinem wunderbaren Schreibstil und einer inhaltsschweren Geschichte. Jedoch hätte ich etwa mehr von Mara und Juan erwartet. Gleichzeitig hat mich auch die Liebesgeschichte im Buch nicht wirklich überzeugt. Man hat viele Rückblenden, in der Gegenwart entwickelt sie sich sehr langsam (was ich persönlich eigentlich ganz gerne mag) und kaum gab es eine Szene der Verbundenheit ging plötzlich alles ganz schnell. Das hat für mich das vorherige langsame Herantasten etwas über Board geworfen. Ebenso ist auf den letzten Seiten so vieles gleichzeitig passiert, sodass ich teilweise etwas verwirrt zurückblieb. Da hätte man den Showdown ruhig über mehrere Kapitel passieren lassen können.

    Aber nichtsdestotrotz bin ich sehr froh endlich zu dem Buch gegriffen zu haben, denn sonst wäre mir definitiv etwas entgangen. Der 2. Band steht schon griffbereit. Von mir gibt es 4/5 Sternen.

  24. Cover des Buches Vampire Academy - Seelenruf (ISBN: 9783802583469)
    Richelle Mead

    Vampire Academy - Seelenruf

     (960)
    Aktuelle Rezension von: autumn_girl

    Titel: Vampire Academy- Seelenruf (#5)

    Autorin: Richelle Mead 

    Verlag: Lyx

    Genre: YA- Fantasy 


    Dieses Buch war von vorne bis hinten Spannend! Es ist so viel passiert, daß man keine Zeit hat, eine Sache erst zu verarbeiten. Die Idee am Anfang der Geschichte ist einfach verrückt, noch viel verrückter, als alle Rose Aktionen zusammen. 

    Adrian und Rose als Paar passt einfach nicht. Da ist keine Feuer zwischen ihnen und ich kann mir sie besser als Freunde vorstellen. 

    Dimitri und Rose dagegen... nun, das harmoniert. Auch wenn er sich anfänglich gegen die Anziehung wehrt, es klappt einfach nicht. Dimitri wird Rose immer beschützen wollen und sie ohn ebenfalls. 

    Da Rose Dimitri liebt und Adrian auch irgendwie, ist das ganze ziemlich kompliziert. Das schreit nach Drama! 

    Und als wäre das nicht genug, kommen noch mehr Dinge hinzu, die die Geschichte dynamisch machen. Das Ende kam unvorbereitet und es sind viele Fragen offen geblieben. Ich bin so gespannt auf den finalen Band der Reihe und hoffe, dass das Potenzial genutzt wird!


    Fazit: Ein klasse Buch mit vielen Handlungen und Überraschungen. 


    Bewertung: 🌕🌕🌕🌕/🌕🌕🌕🌕🌕

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks