Bücher mit dem Tag "verwandlung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "verwandlung" gekennzeichnet haben.

724 Bücher

  1. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter (ISBN: 9783423762069)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

     (1.607)
    Aktuelle Rezension von: Fantasylove2007

    Ich liebe dieses Buch.

    Das cover:

    Ich finde, das Cover sehr schön vorallem die Farbe des Hofes der Nacht den ich so liebe.

    Der Schreibstil:

    Wie jedes Buch von Sarah J Maas ist dieses Buch ein Meisterwerk! Es lässt sich flüssig lesen, alles ist gut beschrieben und ich konnte das Buch nicht aus der Hand lege.

    Die Charaktere:

    Ich liebe Rhys, er hat ganz oben einen Platz auf meiner Bookboyfriend Liste:) sein Humor und einfach das er alles tun würde um die zubeschützen die er liebt. Bei Feyre bin ich mir nicht so sicher... mich nervt sie manchmal vorallem im zweiten Teil bei Kapitel 54 wo (ohne jetzt groß zuspoilern) Rhys angeschossen wurde. Ich meine okay er hat ihr etwas verschwiegen zu ihrem eigenen Schutz! Und was macht sie !? Ansonsten finde ich gibt es sehr viel schlimmere Protagonistinen. Auch die anderen Cassian, Az, Mor und Amren sind mir sehr an's Herz gewachsen.

    Die Story:

    Es war spannend bis zur letzten Seite. Die Suche nach Verbündeten  und was der Knochenschlitzer feyre gezeigt hatte... (seine Gestalt) .

    Auch in der Schlach musste ich heulen. Ich glaube jeder der das Buch gelesen hat weiß wo. Was Tamlin angeht.. Ich mochte ihn vom ersten Band an nicht. Im zweiten dann auch nicht mehr. Es war sogar so schlimm dass ich die ersten Szenen (in Band 2) übersprungen habe. Aber jetzt so in Band 3 .. er verdient irgendwie was ihm passiert ist aber nach der Sache was er für Rhys getan hat .. da hat er ein paar Pluspunkte bei mir bekommen. Versteht mich nicht falsch ich kann ihn trotzdem nicht leiden.

    Fazit: Ich kann das Buch nur empfehlen. Die ganze Reihe. Der 3 Band war für mich der beste. Und ich werde (da ich alle Bänder schon kenne) diese Welt und alle Charaktere vermissen (vorallem Rhys).

  2. Cover des Buches Throne of Glass – Erbin des Feuers (ISBN: 9783423716536)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Erbin des Feuers

     (1.256)
    Aktuelle Rezension von: readingaileen

    4.5 ⭐

    Das Buch hat mir sehr gefallen, obwohl ich bisschen gebraucht habe, es zu Ende zu lesen. Besonders gefiel mir das Setting, welches mich an "Herr der Ringe" erinnert hat. Da ich die Filme sehr mochte, hat mir auch die Story sehr gut gefallen. 

    Zur Geschichte kamen auch neue Charaktere hinzu, die der ganzen Story Abwechslung gaben. Zudem wurde es aus verschiedenen Perspektiven erzählt. An sich hat es mir gefallen bis auf eine Perspektive, die ich nicht besonders interessant fand. 

    Ich finde es gab ab und zu ein bisschen zu viele Missverständnisse, vor allem wenn es um Chaol geht. Das hat mich bisschen genervt, denn diese waren bisschen unnötig, was zwischen den Charakteren etwas Distanz schaffte. 

    Aber die Story war viel spannender als die in den vorherigen Bücher. Es gab sehr viel Action und viele Wendungen. Zusätzlich kamen noch weitere Geheimnisse hinzu, aber es gab auch ziemlich viele Antworten auf vorherige Fragen. Zudem hat man auch mehr über Celeanas Vergangenheit erfahren. 

    Also ich kann es echt empfehlen

  3. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4) (ISBN: 9783551354044)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4)

     (11.240)
    Aktuelle Rezension von: Pajanka

    Puh, ich weiß garnicht wo ich anfangen soll, nach so vielen wunderbaren Lesestunden! Da bin ich nun, zurück von der Reise nach Hogwarts und vollkommen überwältigt von dessen ausgeübtem Zauber. Ich habe mit den besonders authentischen und einzigartigen Charakteren gelacht, gefiebert, gebangt, war gerührt und voller Spannung inmitten dieser ganz eigenen magischen Welt, welche die Autorin hier so grandios erschaffen hat! Als ich die Bücher beendet hatte, habe ich gemerkt, dass mir einige der Personen richtig ans Herz gewachsen sind. Die Stimmung ist einfach nur toll, die Figuren und die Geschichte selbst entwickeln sich stetig weiter, sodass die Handlung lebendig und interessant gehalten wird und, meiner Meinung nach, von Buch zu Buch anzieht. Mit dem Ende rechnet man nicht, jedoch laufen hier schlüssig und klar alle Handlungsstränge zusammen, sodass die vielen offenen Fragen endlich beantwortet werden. Joanne K. Rowling hat mit ihrem unnachahmlichen Schreibstil und der Idee von Harry Potter ein unvergleichliches Universum erschaffen, welches den Leser förmlich in sich aufsaugt. Diese zeitlosen Bücher haben einfach alles, was man als Buchliebhaber erwartet und sind, meiner Meinung nach, eine der besten Fantasy-Reihen überhaupt. Meinen innigsten Dank an die grandiose Schriftstellerin, dass ich in solch ein Meisterwerk abtauchen durfte und Teil davon war!

  4. Cover des Buches Nach dem Sommer (ISBN: 9783839001677)
    Maggie Stiefvater

    Nach dem Sommer

     (2.903)
    Aktuelle Rezension von: maryline

    absolute lieblingsreihe 😍

  5. Cover des Buches Vielleicht mag ich dich morgen (ISBN: 9783426516478)
    Mhairi McFarlane

    Vielleicht mag ich dich morgen

     (698)
    Aktuelle Rezension von: nadine_1209

    Als ich hörte, dass Mhairi McFarlane einen neuen Roman veröffentlichen sollte, war ich hellauf begeistert. Viele ihrer vorherigen Romane hatten mir richtig gut gefallen.

    Ehrlich gesagt war es schon kein gutes Vorzeichen, dass ich sehr lange brauchte um "Vielleicht mag ich dich morgen" durchzulesen. Irgendwie kam ich nicht wirklich in die Geschichte hinein, da mir diese doch ziemlich weit hergeholt schien. Aber zunächst zum Inhalt:

    Anna hatte keine schöne Schulzeit: Sie war der Inbegriff eines Mobbing-Opfers in der Schule, denn sie war füllig, nicht gerade hübsch und schüchtern. Insgeheim schwärmte sie jedoch wie jedes Mädchen für den den hübschesten Jungen der Schule: James. Aber auch von ihm wurde sie maßlos enttäuscht und vorgeführt. 16 Jahre später hat sich Anna zu einer hübschen, selbstbewussten und beruflich erfolgreichen Frau gemausert. Von ihrem damaligen Ich ist nichts übrig geblieben, außer ein paar düstere Gedanken im Hinterkopf an die Vergangenheit. Als ein Klassentreffen stattfinden soll, sieht Anna dies als Chance für sich, mit dem Kapitel der Jugend abzuschließen. Und siehe da: James sieht immer noch genauso gut aus, wie in jungen Jahren. Allerdings erkennt niemand aus der Runde, wer Anna wirklich ist, da sie nicht ansatzweise mehr so aussieht wie damals.

    Wie es der Zufall so will, laufen sich Anna und James kurze Zeit später beruflich über den Weg und müssen zusammen an einem Projekt arbeiten. Gar nicht so leicht für Anna, denn auf der einen Seite ist James sympathisch, gutaussehend und charmant, auf der anderen Seite weiß sie, dass er einer der Menschen war, der ihr in der Schulzeit das Leben zur Hölle gemacht haben. Doch ehe sie sich versieht, sind die Schmetterlinge wieder da....soll sie James verzeihen? Und überhaupt: Soll sie James überhaupt sagen, wer sie wirklich ist?

    Wie eingangs erwähnt, fand ich die Idee hinter der Geschichte etwas weit hergeholt. Natürlich verändert man sich binnen 16 Jahren ungemein, gerade wenn man viel annimmt, aber die Tatsache, dass niemand Anna ansatzweise erkannt hat, wirft doch Fragen bei mir auf. Dass Anna plötzlich auch noch mit James zusammen arbeiten muss, ist ebenfalls ein sehr großer Zufall.

    Die Geschichte entwickelt sich im Verlauf meiner Meinung nach nicht interessant genug. Es geht Kapitel um Kapitel darum, dass Anna James insgeheim liebt, er aber vergeben ist oder es nicht zur Annäherung kommt, weil Anna wieder zweifelt. Auch der Geschichtszweig um Annas Schwester macht die Story meiner Meinung nach nicht interessanter.

    Ich liebe die Bücher der Autorin normalerweise total - dieses konnte mich jedoch weder vom Humor, noch von der Story an sich vom Hocker reißen.

  6. Cover des Buches Neon Birds (ISBN: 9783404200009)
    Marie Graßhoff

    Neon Birds

     (420)
    Aktuelle Rezension von: Emili

                                                                                        

    Bei dieser Geschichte bin ich alles andere, als positiver Meinung.   Die Idee für die Story durchaus interessant: KI, mit Nanotechnologie infizierte Menschen, Mojas, die gegen den Menschen kämpfen und natürlich andersrum. Doch tieferen Sinn und psychologische Tiefe in all diesem Kamp habe ich nicht entdecken können. Alles irgendwie oberflächlich geblieben, nicht auf den Punkt gebracht und reichlich verworren, sodass man den Roten Faden in dem Roman kaum findet. Den Schreibstil würde ich unter „sehr einfach“ einstufen, der wirkt stellenweise unbeholfen. Eine leblose Geschichte, die im Vergleich zu zahlreichen besseren Science-Fiction-Romanen nicht gut abschneidet.

    Ganz viele Leser fanden allerdings den Auftakt zu dieser Reihe durchaus gut.

    Doch von mir gibt es nur 2 Sterne.

                            

  7. Cover des Buches Silberschwingen - Erbin des Lichts (ISBN: 9783522505772)
    Emily Bold

    Silberschwingen - Erbin des Lichts

     (424)
    Aktuelle Rezension von: Susanna_Schober

    Ja, es gab einige Kritik an diesem Buch bzw der Reihe. Ebenso scheint es mit all den Reihen von Emily Bold zu sein. Tja, was soll ich sagen? Ich mag sie offenbar alle.

    Ja, die Beziehung zwischen den beiden Hauptprotagonisten ist sehr toxisch, aber so wirklich unrealistisch ist es nicht. Immerhin gibt es unzählige Fälle von Beziehungen, die genau so geführt werden.

    Ich fand die Story sehr interessant und: WAS NEUES! Ich mag es, etwas zu lesen, was ich bisher noch nie in dieser Art gelesen habe. Mittlerweile langweilen mich so viele Fantasy-Geschichten, weil es zu oft dasselbe ist. HIer wurde aus diesem Raster ausgebrochen und das hat mir unglaublich gut gefallen.

    Für mich ganz klar ein Leseerlebnis!

  8. Cover des Buches Biss zur Mitternachtssonne (ISBN: 9783551584465)
    Stephenie Meyer

    Biss zur Mitternachtssonne

     (267)
    Aktuelle Rezension von: civetta

    Kurzrezension: Dieses Buch hat mich nur noch aufgeregt und ich habe mich durch die ganzen 840 Seiten wirklich durchkämpfen müssen. Ich habe das Buch nicht abgebrochen, weil ich gehofft hatte, dass es vielleicht doch noch eine interessante Wendung gibt. Dafür, dass das Buch im Carlsen-Verlag erschienen ist, 4 Übersetzer*innen dran gesessen haben und 2 Lektorinnen sich das komplette Buch nochmal durchgelesen haben, gibt es echt viele sehr peinliche Rechtschreib- und Übersetzungsfehler. Leider ist das Buch für mich leider ein kompletter Jahresflop (2021). 

  9. Cover des Buches Bird and Sword (ISBN: 9783736305489)
    Amy Harmon

    Bird and Sword

     (392)
    Aktuelle Rezension von: Ilona67

    Klappentext

    Ein Mädchen ohne Stimme.
    Ein König in Ketten.
    Ein Fluch, der sie vereint.

    Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann ... 


    Mir hat die Geschichte sehr gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Sicherlich sind hier ein paar Klischees bedient worden die nicht jedem gefallen aber die Story hat neben Herz Schmerz auch Spannung und ich blieb am Ende als zufriedener Leser zurück.

  10. Cover des Buches Die Insel der besonderen Kinder (ISBN: 9783426510575)
    Ransom Riggs

    Die Insel der besonderen Kinder

     (2.069)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Aber was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind.  

    Als Abraham unter mysteriösen Umständen stirbt, betritt der sechzehnjährigen Jacob eine abgelegene Insel vor der Küste von Wales, um mehr über die seltsamen Geschichten seines Großvaters zu erfahren. Bald findet er sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freundschaften schließt, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt …

  11. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.608)
    Aktuelle Rezension von: 99Hermione99

    Eines Abends beobachtet Clary einen seltsamen Mord: Zwei Jungen und ein Mädchen bringen einen weiteren Jungen um, der sich daraufhin in Luft auflöst. Übrig bleibt pechschwarzes Blut. Das ist der Anfang einer fantastischen Geschichte, einer magischen Welt und vielem mehr. 

    Ich war sofort gefesselt und das dann bis zum Schluss. Auch das Ende finde ich erstaunlich gut (ich werde ganz sicher nicht spoilern!! Dafür muss man das Buch schon selber lesen... ;-)). Ich sage "erstaunlich", weil mir das in den letzten 20 Seiten schwierig erschien, ein noch einigermassen passendes Ende zu machen. Aber, wie gesagt, das ist gelungen! Was mich während des Lesens irritiert hat, ist, dass mich ungefähr jede zweite Szene an ein anderes Buch erinnert hat. Habe ich zu viele Bücher gelesen, oder ist das Buch so gut, dass andere AutorInnen sich davon inspirieren lassen haben? Noch verwirrender fand ich es, als eine Szene einer Situation in einer Geschichte, an der ich gerade selber schreibe, sehr ähnelte. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass die Autorin bei "City of Bones" einfach sehr viel reingepackt hat, dass man gefühlt aus jeder Szene eine neue Geschichte drumrumspinnen kann. Das meine ich damit, es hat zu viel drin. Aber trotzdem sehr empfehlenswert und ich werde natürlich auch die restlichen Bände noch verschlingen! :-)

  12. Cover des Buches Dämonentochter - Verbotener Kuss (ISBN: 9783570380437)
    Jennifer L. Armentrout

    Dämonentochter - Verbotener Kuss

     (606)
    Aktuelle Rezension von: kruemel_keks_

    Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich ein großer Fan von Armentrout bin und sie mich bisher noch nicht enttäuscht hatte. Von diesem Buch war ich jedoch nicht so begeistert.

    Ich habe das Buch vor allem durch gelesen, weil es unter anderem um Magie geht. Die Figuren haben mich nicht sehr gecatcht. Die Hauptfigur hat sehr stark versucht ihre Gefühle zu unterdrücken, dadurch konnte man sich in verschiedene Szenarien nicht so gut einfühlen. 

    Auch die Liebesgeschichte hat mich nicht so berührt. Sie wirkte eher gezwungen, als müsste noch irgendwie eine Liebesgeschichte mit eingebracht werden.

  13. Cover des Buches Elian und Lira – Das wilde Herz der See (ISBN: 9783423762205)
    Alexandra Christo

    Elian und Lira – Das wilde Herz der See

     (329)
    Aktuelle Rezension von: zeilenrauschen

    Wieder so ein Buch, das mich nicht komplett enttäuscht hat, zumindest nicht so sehr, dass ich es abgebrochen habe. Aber überzeugt oder zufrieden war ich nach dem Ende auch nicht. Dafür habe ich zu viele Seiten übersprungen, zu oft Langeweile gefühlt oder mich gar über Logikfehler aufgeregt.

    Zum Beispiel fand ich die Antagonistin sehr klischeehaft böse dargestellt. Angeblich konnte die Protagonistin die Menschensprache nicht sehr gut, aber in ihren Dialogen hat sie sich nie versprochen und immer ziemlich spitze Antworten geben können. Ich hatte auch ein paar Probleme, mir die Welt vorzustellen. Und auch die Romantik, die bei dem Buch nicht ganz unwichtig ist, hat mich irgendwie nicht erreicht.

    Zwischendurch mochte ich es ganz gern, aber dann schnell auch nicht mehr. Also ich kann leider keine Empfehlung aussprechen. Da hat mir „Der Fluch der sieben Seelen“ mit ähnlicher Thematik deutlich besser gefallen.

  14. Cover des Buches Das verlorene Symbol (ISBN: 9783404160006)
    Dan Brown

    Das verlorene Symbol

     (1.991)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Die Handlung ist wirklich spannend aber die Erklärungen bezüglich der Freimaurer sind manchmal etwas zu ausführlich. Niemand möchte nach dem Lesen des Buches Vorlesungen über die Symbolik der Freimaurer halten.
    Abgesehen davon ist das Buch wirklich fesselnd.

  15. Cover des Buches Shadow Falls Camp – Erwacht im Morgengrauen (ISBN: 9783596190461)
    C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp – Erwacht im Morgengrauen

     (1.539)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Band 2 um die Shadow Fall Camp. 

    Toller zweiter Band, Kylie versucht weiterhin herauszufinden wer und was genau sie ist und wem ihr Herz gehört. Dazu hat sie permanent das Gefühl jemand verfolgt und beobachtet sie...

    Man erfährt mehr über die jeweiligen übernatürlichen Wesen im Camp und dessen stärken, dazu kommt das Kylie selbst nicht genau weiss was sie ist, trotzdem hat sie von Tag zu Tag neue Kräfte. Die Lovestory fand ich wieder süss und zart eingebaut, obwohl es sich um eine Dreiecksbeziehung handelt. 

    Es gab etwas Action und viele Geheimnisse, sehr spannend und unterhaltsam

    Für alle die gerne Jugendbücher lesen, es ist keine 08.15 Internats-Drama-Geschichte ;)

  16. Cover des Buches Harry Potter und die Kammer des Schreckens (ISBN: 9783551557421)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens

     (11.242)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Band 2, Harry Potter geht weiter. 

    Ich liebe die Bücher, man muss sagen sie sind sehr kindlich, aber für mich in Ordnung da mich dies an meine Kindheit/junge Jugendzeit erinnert. Die Geschichte war trotz vergangenen Jahre recht präsent, trotzdem konnte ich dank dem guten Schreibstil und der spannenden Geschichte, voll eintauchen und die Welt der Zauberer geniessen :) Ich freue mich auf den nächsten Band

  17. Cover des Buches Nachtjagd (ISBN: 9783453532717)
    J.R.Ward

    Nachtjagd

     (1.861)
    Aktuelle Rezension von: Romys_Leselounge

    Was soll ich sagen: J. R. Ward weiß zu schreiben und den Leser auf eine wunderbare Reise voller Vampire mitzunehmen. „Nachtjagd“ ist der Auftakt einer gelungenen Buchserie, in der Erotik und Romantik nicht zu kurz kommen.

    Im ersten Teil werden zunächst die Charaktere vorgestellt – und J. R. Ward versteht ihr Handwerk. Gekonnt führt sie den Leser an die einzelnen Menschen und Vampire heran – und als Leser weiß man sofort, auf welcher Seite man zu stehen hat. Hinzu kommt, dass sie dem Leser regelrecht einen Bildband über heißblütige Vampire vorlegt, denn die Bruderschaft der Black Dagger, wie sich die Vampire nennen, sind alle zusammen „echte“ Kerle. Wie schon erwähnt, J. R. Wards Roman gleicht einem Bildband von muskelbepackten, breitschultrigen Männern, und alle – wirklich alle! – haben in purem Testosteron gebadet.

    Der erste Teil rückt vor allem Wrath, den König der Black Dagger, in den Mittelpunkt. Wrath ist eigentlich kein perfekter Vorzeigekönig, er trägt lieber Lederklamotten und kämpft auf offener Straße mit einer scharfen Waffe. Alles ist für ihn besser, als zeremoniellen Erlässen nachzugehen.

    Tja, und dann trifft er Beth – und Wrath verliert von einer Sekunde zur nächsten den Kopf. Alle seine Instinkte schreien förmlich danach, dass Beth die EINE ist, seine Königin. Natürlich ist das alles nicht so leicht, denn auch Beth muss erst einmal verstehen, dass der riesige, übrigens fast blinde Mann in ihrer Wohnung ein Vampir ist.

    J. R. Ward lässt es auf fast 300 Seiten gewaltig knistern, und die Erotik kommt wahrlich nicht zu kurz. „Nachtjagd“ endet mit einem bösen Cliffhanger – aber wer sich auf die Serie einlässt, hat damit vermutlich gerechnet.

  18. Cover des Buches Changers - Band 1, Drew (ISBN: 9783440143629)
    T Cooper

    Changers - Band 1, Drew

     (266)
    Aktuelle Rezension von: anna_schwpps

    Viel zu lange ist dieses Buch in meinem Regal verstaubt, obwohl mich der Klappentext so angesprochen hat. Vielleicht hat sich das aber auch gelohnt, denn jetzt hatte ich wirklich richtig Motivation dieses Buch anzugehen und es hat mir wirklich gut gefallen.

    Aber mal von Anfang an. Ethan bzw. Drew erzählt die Geschichte selbst, weshalb der Schreibstil sehr locker und jugendlich, aber nicht unangenehm jugendlich ist. Dabei umfasst die Handlung eine Zeitspanne von einem Jahr, wodurch einige Lücken entstehen. Manchmal ist das etwas schade, da Konflikte auftauchen und nicht richtig aufgelöst werden.

    Das Prinzip der Bücher finde ich aber unheimlich interessant, weshalb ich unbedingt dran bleiben möchte. Ethan verändert sich als Drew sehr und entwickelt sich zu einer/einem coolen Protagonist*in, weshalb ich gespannt bin, welche Entwicklungen er*sie noch durchlebt.

    Fazit: Changers ist ein kurzweiliges Buch, das einem aber ganz viel Unterhaltung bietet. Trotz kleiner Schwächen bin ich mehr als gespannt, was mich noch entwickelt.

  19. Cover des Buches Schändung (ISBN: 9783423214278)
    Jussi Adler-Olsen

    Schändung

     (1.523)
    Aktuelle Rezension von: Wuestman

    Ich habe schon einige Thriller von Jussi Adler Olsen gelesen und bin immer wieder fasziniert, wie er den Aufbau eines Falles und seine Charaktere hinbekommt. So auch in diesem Fall. Jussi baut langsam und stetig seinen Fall auf. Er braucht eine Weile bis alle Hinweise zusammenführen. Es ist wirklich sehr spannend, wie er die Verknüpfungen zu einem Gesamtwerk hinbekommt. Die einzelnen Charaktere werden von Buch zu Buch weiter aufgebaut, was mir sehr gefällt. Assad ist und beibt mein Liebling. Rose gibt einen neuen Touch in dem Buch und Carl zeigt schön seinen inneren Widerspruch. Für mich wieder ein Highlight.

  20. Cover des Buches Harry Potter und der Gefangene von Askaban (ISBN: 9783551557438)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Gefangene von Askaban

     (10.778)
    Aktuelle Rezension von: Bellchen2905

    endlich interessante Abweichungen gegenüber den Filmen. Nun weis man endlich was mit Sirius ist und warum Snape so eine Abneigung gegen ihn hat. Harry finde ich immer noch etwas kindisch aber gut ist ja ein Kinderbuch :)  im Film wirkt er zu dieser Zeit einfach schon reifer. 

  21. Cover des Buches Arkadien erwacht (ISBN: 9783492267885)
    Kai Meyer

    Arkadien erwacht

     (2.005)
    Aktuelle Rezension von: leonie2106

    Ich habe "Arkadien erwacht" als Hörbuch gehört und habe mich von Andreas Fröhlich durch die Geschichte leiten lassen. Leider hatte ich zu Beginn Probleme mich in die Geschichte einzufinden und auch mich mit Rosa und Alessandro anzufreunden. 

    Zur Geschichte: Die 17-jährige Rosa Alcantare zieht nach Sizilien zu ihrer Tante und ihrer großen Schwester, um ihrer Mutter und ihrer Vergangenheit zu entfliehen. Dabei stellt sie nicht nur fest, dass ihre Tante das Oberhaupt eines großen Maffia-Clans ist, sondern auch, dass die Alcantare-Frauen noch ein weit größeres und fantastischeres Geheimnis hüten, dass auch vor ihr nicht Halt macht. Als sie sich dann noch mit dem Sprössling eines verfeindeten Clans anfreundet, ist das Chaos komplett.

    Alles in allem eine solide Fantasy-Geschichte mit einer wirklich interessanten und spannenden Idee. Leider waren mir die Charaktere zu flach gestaltet (was ich von Kai Meyer weitaus besser gewohnt bin). Anfangs zog sich die Geschichte langsam dahin, nur um am Ende etwas gehetzt zu wirken und auch die Idee mit der Maffia hätte meiner Meinung nach noch etwas mehr Zeit bekommen können. 

    Dennoch würde ich eine Leseempfehlung aussprechen, da es insgesamt doch ein gelungener Fantasy-Auftakt zu einer Trilogie ist, der vielleicht einfach nur nicht vollständig meinen Geschmack getroffen hat. Außerdem sind die Folgebände vielversprechend.

  22. Cover des Buches Harry Potter und der Orden des Phönix (ISBN: 9783551557452)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Orden des Phönix

     (9.718)
    Aktuelle Rezension von: Mirarim

    Inhalt

    Wie immer in den Sommerferien ist Harry bei seiner Tante Petunia und seinem Onkel Vernon und deren Sohn Dudley untergekommen. Und wie jeden Sommer ist es die schlimmste Zeit des Jahres – Harry sehnt nichts mehr herbei als ein Ende, am allerbesten indem er noch ein paar Wochen bei seinem Freund Ron im Fuchsbau verbringen darf.

    Irgendwann zum Glück. Der Ausweg. Aber warum hat ihm keiner vom „Orden des Phönix“ erzählt? Warum hat sich keiner seiner Freunde über den Sommer bei ihm gemeldet? Warum glaubt ihm keiner, dass Voldemort zurückgekehrt ist?

    Ein schwieriges Schuljahr beginnt für Harry. Denn nicht nur der Ruhm, der ihn ungewollt immer begleitet, sondern auch viel Misstrauen begegnet ihm in diesem Schuljahr. Da ist Harry nicht gerade begeistert, als die neue Lehrerin für Verteidigung gegen die dunklen Künste auch noch so eine Schreckschraube ist! Wenn da nicht Hermine wäre, die eine geniale Idee hat…

    Seine schmerzende Narbe und die immer gleichen Träume eines langen Ganges mit vielen Türen geben Harry Rätsel auf. Was ist dahinter? Kommt er hinter das Geheimnis? Und schafft er es – mal wieder – gegen Voldemort anzutreten, der ihm und seinen Freunden gegenübertritt?

     

    Meinung

    Es ist lange her, dass ich diesen Band gelesen habe – und ich habe verdammt viel vergessen. Wahnsinn! Super Buch! Zwar habe ich eine Weile gebraucht, allerdings hat meine Ausgabe auch 1021 Seiten.

    Wie auch die anderen Bände ist der Schreibstil wieder super flüssig, man kann allem wunderbar folgen. Die Charaktere sind einfach der Wahnsinn! Sie haben alle so viele Facetten, sind so durchdacht. Auch die Orte, an denen die Szenen stattfinden sind wirklich immer wieder beeindruckend. Immer mal wieder kommt ein weiteres Detail dazu, dass sich super in den schon bekannten Teil der Zaubererwelt integriert. Ich ziehe jedes mal meinen Hut vor dieser unglaublichen Autorin! Es gibt zwar immer wieder Momente, an denen ich mir denke „Nein, mach‘s nicht!“ (Hagrid, Harry, …), aber gerade das macht alle Personen so greifbar und real.

    Mir gefällt, dass J.K. Rowling dem ganzen immer den Rahmen eines ganzen Jahres gibt und auch jede Jahreszeit stattfinden lässt und nicht das ein oder andere auslässt. Mal ist die Schule wichtig, mal das drumherum, mal die Freunde. Super.

    Wahnsinnig schön zu erleben ist auch, wie sie ihre Figuren in die Pubertät schickt, Harry und seine Freunde älter werden lässt. Sie verändern sich, werden älter und trotzdem ist es nicht im Vordergrund, was es auch gar nicht braucht.

    Ich liebe die Reihe wirklich sehr und kann auch diesen Band wie die Vorgängerbänder wärmstens empfehlen. Als ich die Reihe das erste mal gelesen habe, hat mir Band 5 am wenigsten gefallen, aber das kann ich jetzt nach ein paar Jahren überhaupt nicht mehr sagen. Es ist einfach super und gefällt mir auch sogar besser als Band ein uns zwei!

    Auch wenn ich die Bücher lange vor dem Filmen kannte, möchte ich nochmal für die, die nur den Film kennen einen kleinen Vergleich anstellen, weil ich ihn mir jetzt im Nachgang auch nochmal angeschaut habe. Lest das Buch! Der Film ist wirklich schlecht. (Wahrscheinlich der schlechteste der 8 Filme). Es sind sehr viele Details ausgelassen, viele Dinge verdreht – gefühlt waren die ersten 500 Seiten des Buchs nach 30 Minuten vorbei. Es fehlt wirklich unglaublich viel. Im Buch habe ich mich über so viele Kleinigkeiten gefreut, die so super zusammenpassen – und im Film fehlen sie teilweise komplett. Wirklich schade.

    Also: Lest das Buch, fangt die Reihe von vorne an und gebt Harry Potter eine Chance. (Wenn ihr nicht eh schon Fans seid.)

  23. Cover des Buches Splitterherz (ISBN: 9783839001424)
    Bettina Belitz

    Splitterherz

     (1.743)
    Aktuelle Rezension von: A_Kaiden

    Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr zugesagt, die Geschichte ist flüssig und angenehm zu lesen. Sehr erfrischend fand ich, dass es sich bei Splitterherz nicht um eine der typischen Vampir und Werwolfgeschichten handelt von denen es im Überfluss gibt. 

    Die Protagonistin mag nicht jedem liegen, sie hat viele Ecken und Kanten, ist ein nicht ganz so typischer Teenager, aber mit typischen Launen und Zickereien.in dem Alter. Auch Colin ist kein Mr. Sunshine oder Mr. Right, wie man das aus vielen Liebesgeschichten kennt. Beide sind sehr komplex, was ihre Charaktere anbelangt, oftmals schwierig und gerade das macht die Figuren so lebendig. Ich konnte in der Story richtig mitfiebern und war gespannt zu erfahren, wie es weitergeht.

    Einen Stern Abzug muss ich leider geben, da das Buch um einiges gekürzt hätte werden können. An manchen Stellen war es doch sehr langatmig, was mich allerdings dennoch nicht dazu bewogen hat, das Lesen abzubrechen. Ich war etwas traurig über den Schluss, allerdings sehe ich gerade, dass es sich um eine Triologie handelt =)

    Fazit: ein schaurig schönes Lesevergnügen für alle, die düstere Fantasygeschichten mit nicht ganz so einfachen Charakteren lieben.

  24. Cover des Buches Ungezähmt (ISBN: 9783596187294)
    P.C. Cast

    Ungezähmt

     (1.935)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Das Leben ist total ätzend, wenn deine Freunde so richtig sauer auf dich sind.

    Zoey weiß, wovon sie spricht. In nur einer Woche wenden sich alle Ihre Freunde von ihr ab und sie wird zur absoluten Außenseiterin. Jetzt bleiben ihr nur noch zwei wirkliche Freunde, allerdings ist die eine untot und der andere nicht mal Gezeichnet. Außerdem hat die Hohepriesterin Neferet den Menschen den Krieg erklärt und Zoey weiß tief in ihrem Herzen, dass das falsch ist. Aber wird irgendjemand auf sie hören? Zoeys Abenteuer auf dem Vampyr-Internat nehmen eine gefährliche Wendung: Ihr Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, schreckliche Pläne kommen ans Licht, und eine uralte, böse Macht erhebt sich.


    Wie soll ich anfangen? 

    Anfangs fand ich, dass die Story nicht so recht in Fahrt kam, eher etwas zäh vor sich hin plätscherte, aber zum Ende hin kam es dann doch endlich zu einem Spannungsaufbau. Was ich auch gut fand, war die Tatsache, dass die Handlung nicht ausschließlich von Zoeys Liebesleben durchzogen war, denn das ist mir bei den Vorgängern als ein wenig unangenehm aufgefallen.

    Und irgendwie erinnern mich die ganzen Rituale eher an Hexenkult als an Vampire, was mich manchmal verunsichert.

    Ebenso fänd ich es toll, mehr über die einzelnen Charaktere zu erfahren. Leider habe ich das Gefühl, dass sie mir auch nach Band 4 völlig fremd sind.


    Nichtsdestotrotz ist „Ungezähmt“ ein Steigerung zu den ersten drei Teilen und ich bin guter Dinge, dass ich im Laufe der nächsten 8 Bände meinen Frieden mit „House of Nights“ schließen werde.


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks