Bücher mit dem Tag "verlangen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "verlangen" gekennzeichnet haben.

1.239 Bücher

  1. Cover des Buches Begin Again (ISBN: 9783736302471)
    Mona Kasten

    Begin Again

     (3.152)
    Aktuelle Rezension von: Lili-Marie

    Ich habe das Buch lange vor mich hergeschoben und weiß überhaupt nicht warum. Hätte ich es doch bloß früher in die Hand genommen!

    Der Schreibstil von Mona Kasten hat es mir sehr einfach gemacht in die Geschichte einzutauchen. Ich war sofort drin und mochte auch die Charaktere sehr gern. Allie muss man einfach gern haben und das sie sich nicht von Kaden wegekeln lässt finde ich klasse. Kaden ist eher verschlossen und hält jeden auf Abstand. Dennoch mochte ich ihn unheimlich gerne. Er ist süß und trotz seiner abweisenden Art hilfsbereit. Doch im nächsten Moment stößt er wieder jeden von sich und ist unausstehlich. Da hätte ich ihn gerne mal durchgerüttelt und gefragt was der Mist denn soll. 

    Trotzdem konnte mich das Buch von Anfang an begeistern und ich bin so gespannt auf Dawns Geschichte!

  2. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (ISBN: 9783551583321)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer

     (3.853)
    Aktuelle Rezension von: tatze1672

    Onyx hat perfekt auf den Vorherigen Teil aufgebaut und hat einen Teil von dem Erfüllt auf das mich Obsidian schon vorbereitet hat. Die komplette Reihe steht schon in meinem Regal und ich freue mich auf den nächsten Band.

  3. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (2.045)
    Aktuelle Rezension von: MichelleStorytelling

    Rezension

    Mit Berühre mich. Nicht. beginnt die zweiteilige Geschichte von Sage und Luca, die auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein könnten. Als die beiden einander über den Weg laufen, wünscht Sage sich nichts sehnlicher, als vor ihm flüchten zu können. Denn Luca verkörpert all das, wovor Sage Angst hat. Er ist groß, ihr körperlich deutlich überlegen und hat viele, sichtbare Tattoos. Doch auch Sage scheint bei Luca einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben und es kommt, wie es kommen muss – sie treffen immer und immer wieder aufeinander. Ab einem gewissen Punkt kann auch Sage trotz ihrer Ängste nicht mehr leugnen, dass sie Luca mag. Doch kann es funktionieren, ausschließlich auf das Herz zu hören, wenn der Kopf die dunkle Vergangenheit einfach nicht loslassen kann?


    Das ist mein persönliches Lieblingszitat

    Für eine Weile schien die Realität stillzustehen, und ich konnte mich in ein Leben träumen, in dem meine Ängste nicht existierten.“ – Berühre mich. Nicht., Seite 17


    Habt ihr Berühre mich. Nicht. bereits gelesen?

    Wenn ja, was haltet ihr von der Geschichte und den Charakteren?

    Wenn nicht, ist es schon auf eurer Lese-Liste?


    Bis bald!

    Michelle :)

  4. Cover des Buches After love (ISBN: 9783453491182)
    Anna Todd

    After love

     (2.612)
    Aktuelle Rezension von: lesenbirgit

    Die Geschichte geht nun weiter. Es hatte mich nicht ganz so gepackt wie ich gedacht hatte vorher. Aber es ging zu lesen. Nun ja ich wollte ja auch wissen wie es weitergeht zum Besipiel mit Hardin der sich ja doch entwickelt hatte.

    Nun ja die Reihe kann ich schon empfehlen.



  5. Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel

     (5.927)
    Aktuelle Rezension von: Meinbuecherregal

    Obsidian von Jennifer L.Armentrout aus dem #carlsenverlag 

    ❤️‍🔥

    Junges unschuldiges Mädchen zieht mit einem allein erziehenden Elternteil um. Neue Schule. Neue Mitschüler. Attraktiver Junge erscheint und er ist anders. Ein Geheimnis muss gelüftet werden. Es besteht Gefahr. Mädchen wird beschützt. Gefühle werden versteckt … so eine Geschichte habe ich schon ziemlich oft gelesen…. Und findet sich auch in diesem Buch.

    .

    Diese Geschichte ist nicht unbekannt und erinnerte mich beim Lesen auch total oft an #twillight und/oder #ichbinnummer4 

    .

    Nicht schlecht aber auch nicht neu.

    .

    Wer dieses Art von Geschichten mag, sollte sich dieses Buch aber unbedingt einmal angucken.

    .

    Katy, die Protagonistin, ist ohne besondere Fähigkeiten ausgestattet und trotzdem nicht das Opfer oder das mega hilflose Mädchen in dieser Geschichte. Das finde ich gut.

    .

    Das Hin und Her zwischen ihr und dem attraktiven Jungen war zu erwarten und bei insgesamt 5 Bänden auch zu befürchten. Grundsätzlich völlig in Ordnung und von der Autorin auch nicht übergebührlich nervig ausgenutzt… aber mir war es dann doch zu wenig hin… also zueinander … in diesem Band. Dafür bin ich mittlerweile zu ungeduldig. Ich möchte im schlechtesten Fall nicht 5 Bände lesen um endlich mein Happy End zu erhalten.

    .

    Also kein schlechtes Buch. Gute Unterhaltung. Aber ich werde trotzdem die Reihe nicht weiterlesen.

    💔

  6. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.157)
    Aktuelle Rezension von: Bee2205

    Das Cover ist sehr schlicht und trotzdem sehr schön gestaltet. Das Buch wurde unter einem Synonym von zwei Autorinnen geschrieben und lässt sich gut Lesen. Jedoch hatte ich zu Beginn meine Schwierigkeiten und wurde nicht mit der Protagonistin Ella warm. Kurz hatte ich überlegt, dass Buch zur Seite zu legen und entschied mich dann doch dagegen. Zum Glück! Nach den anfänglichen Schwierigkeiten fand ich danach sehr gut in die Geschichte und war gefesselt von Ella und den Royals.

    Ella ist sehr schlagfertig und musste sich in ihrem Leben alles selber erarbeiten, vor allem während der Krankheit ihrer Mutter und nach ihrem Tod. Doch dann treten Calum Royal und seine Söhne in ihr Leben und alles verändert sich. Ihr leben ist nun von Reichtum, Luxus und reichen und mächtigen Menschen geprägt. Trotz dieser Umstallung bleibt Ella sich selber treu und ist erstmal allen Personen sekptisch gegenüber.

    Neben einer starken, nicht ganz frei von Klischeen, weiblichen Hauptperson, gibt es noch die fünf Söhne von Calum Royal. Hierbei handelt es sich um reiche Bad Boys, für die Ella eine Schwäche hat. Sie sind ebenfalls etwas klischeehaft, jedoch war das nie störend. Sie sind unheimlich, verschlossen und faszinierend.

    Vor allem Reed Royal und Ella ecken oft an und machen sich das leben schwer, dennoch spürt man ihre Anziehung. Obwohl Ella und die Royal Jungs ihre anfänglichen Schwierigkeiten haben, halten sie zusammen und beschützen Ella. Durch die jeweiligen Dynamiken wird man ins Buch eingesogen und ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Vor allem nach dem Cliffhänger am Ende brauchte ich dringend den nächsten Band.

  7. Cover des Buches Trust Again (ISBN: 9783736302495)
    Mona Kasten

    Trust Again

     (2.167)
    Aktuelle Rezension von: luluschi11

    Ich mochte das Buch sehr. Ich bin relativ schnell reingekommen, weil ich die Charaktere schon aus „begin again“ kannte und mochte. Am Ende war ich echt richtig süchtig.

  8. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783736304451)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (1.773)
    Aktuelle Rezension von: DrunkenCherry

    Der Einstieg in die Geschichte gefiel mir wirklich gut. Sawyer ist endlich mal eine Protagonistin mit einem eigenen Charakter. Sie jammert nicht permanent herum und ist eher ein „Hau-drauf-Mädchen“, das sich nimmt, was es will.

    Isaac war das komplette Gegenteil. Eher der stille Typ in Streberklamotten, der von Sawyer zu ihrem Abschlussprojekt in Fotografie auserkoren wird. Gleichzeitig soll er einem kompletten Makeover unterzogen werden.

    Isaacs Typveränderung war wirklich sehr unterhaltsam. Und obwohl es hier um ein eher oberflächliches Thema ging, bekamen beide Figuren nach und nach Tiefe.

    Sawyers Verlustangst ihrer Schwester gegenüber konnte ich sehr gut nachempfinden und auch Isaacs Probleme waren nachvollziehbar.

    Leider hatte ich bei Isaac oft das Gefühl, seine Figur würde komplett wider ihres Charakters handeln. Ein schüchterner Typ, der immer den perfekten sexy Spruch auf den Lippen hat und sich sogar prügelt? Das empfand ich fernab der Realität.

    Und auch Sawyers Figur entwickelte sich vom toughen Girl immer mehr zum jammernden Wrack, anstatt die Probleme in die Hand zu nehmen.

    Leider gab es auch Drama, wo gar keines hätte sein müssen. Noch schlimmer: Ich konnte das entstandene Drama auch oft nicht nachvollziehen und erschien mir künstlich aufgebauscht.

    So verlor sich der tolle Einstieg leider in leidenschaftslosem Gejammere und Figuren, die ich nicht mehr mochte.

    Ich finde, Mona Kasten kann toll schreiben, aber für meinen Geschmack haben sich die Figuren hier oft sehr konstruiert angefühlt. Schade. Für mich trotzdem der bisher beste Teil der Reihe.

  9. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.423)
    Aktuelle Rezension von: Marcsbuecherecke

    Beim Lied von Eis und Feuer beziehungsweise Game of Thrones und mir ist es so: Wir kamen am Anfang einfach nicht zusammen. Ich hatte vor Ewigkeiten einmal begonnen die Serie zu schauen und nach den ersten Folgen wieder abgebrochen. Ich kam einfach nicht rein in die Handlung. 

    Einige Jahre später habe ich wieder begonnen und war sofort gefangen in Westeros. Viele Besprechungen machten mir aber schnell klar: Auch, wenn die Serie wohl ein absolutes Meisterwerk ist (Ja, ich weiß nicht alle Staffeln....), entspricht sie wohl eher so einer Art Trailer zur Welt von Westeros. Leider wurde ich auch zu einigen Handlungsbögen gespoilert, die im TV nicht angegangen worden sind. Wobei..... eigentlich zum Glück, weil diese fand ich so ansprechend, dass ich unbedingt wissen wollte, wann und wie diese in der Buch-Handlung vorkommen. Ihr seht: Spoiler sind nicht immer nur schlecht. 

    Also habe ich mir den ersten Band geschnappt und gelesen. Beim Lesen hatte ich ungeheuren Spaß, auch, wenn ich natürlich in meinen Vorstellungen recht eingeschränkt war durch die Schauspielerinnen, Schauspieler sowie der Set-Gestaltungen der Serie. 

    Aber schon nach Band 1 (also im Original nur der ersten Hälfte von Band 1) kann ich sagen: Martin ist ein Meister seines Fachs! Und die Handlungen die allein bis jetzt schon "dazugestoßen" sind, machen mich sehr neugierig. Die Charaktere bringen eine Tiefe mit, wie ich sie bisher sehr selten erlebt habe - ein Vorteil einer so langen Reihe  - und machen einfach Spaß zu beobachten.

    Die Handlung hat bereits jetzt schon gehörig an Fahrt aufgenommen und macht Lust auf mehr. 

     

    Ihr seht: Band 2 liegt schon neben mir. Ich bin dann mal weg.

     

    Fazit:

     

    Es ist schon toll, wie sehr einen ein solches Buch fesseln kann, obwohl man eigentlich dachte, es sei nichts für Einen. 

    Dieses Buch bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung.

  10. Cover des Buches Verliere mich. Nicht. (ISBN: 9783736305496)
    Laura Kneidl

    Verliere mich. Nicht.

     (1.614)
    Aktuelle Rezension von: cxtxi_buecherliebe

    Die Lovestory rund um Sage und Luca geht weiter! „Verliere mich. Nicht“ ist der zweite Teil von @laurakneidl und erzählt wie die Geschichte weiter geht. 


    Der zweite Band hat genauso viel Gefühl wie der erste, ist allerdings schwächer für mich. Teilweise hat sich das Lesen doch sehr gezogen, gleichzeitig ging mir das Ende zu holterdiepolter! Da hätte ich mir etwas mehr Zeit für gewünscht, da es doch recht übereilt rüberkommt. 


    Für mich war es toll die psychische Festigung von Sage mitzuerleben und ihre Fortschritte vor allem gegenüber anderen Männern in ihrem Leben zu sehen. 


    Trotz der kleinen Kritikpunkte für mich ein schöner Abschluss der Story.

  11. Cover des Buches Animant Crumbs Staubchronik (ISBN: 9783959913911)
    Lin Rina

    Animant Crumbs Staubchronik

     (1.071)
    Aktuelle Rezension von: Lostincakeandpages

    Das Buch stand schon länger aufgrund des wunderschönen Covers und endlich habe ich es geschafft die Geschichte zu lesen. 

    Und due Geschichte hat mich direkt ab den ersten Seiten in ihren Bann gezogen. Ich liebe Aminant einfach für ihre wunderbare Art und das sie ihren eigenen Kopf hat und bereit ist für ihre Meinung einzustehen. Am Anfang mag sie vieles vielleicht noch aus egoistischen/trotzigen Gründe gemacht haben aber durch ihren Umzug/Arbeit nach/in London hat sie sich positiv verändert. Sie hat weiterhin an ihren Prinzipien festgehalten aber trotzdem ihren Horizont erweitert. Dazu beigetragen haben sicher auch ihre wahnsinnig tolle Freundin Elisa und der dich sehr eigensinnigen Mr Reed. 


    Die Charaktere haben mir alle gut gefallen und vor allem deren Entwicklung. Selbst bei den "Nebenprotagonisten" merkt nan deutlich eine Entwicklung und ich hätte noch so viel mehr in Animants Welt verbracht, wobei ich am Anfang dachte das es schon viele Seiten hat, aber als es dann zum Ende kam wollte ich noch so viel mehr lesen. Die Schlagabtäusche zwischen Animant und Mr Reed war super zu lesen und haben mir sehr gefallen. Aber auch Elisas Art und wie die Freundschaft der beiden entstand war sehr schön zu lesen. Und was soll ich noch zu Animant sagen außer das ich sie total liebe. Sie lässt sich von ihrer Mutter nicht zu einer Hochzeit "zwingen" sondern setzt ihren Kopf durch bzw spricht Sachen die stören auf höfliche Weise direkt aus. Außerdem liebt sie Bücher wahrscheinlich genauso wie ich bzw alle Bookies ♡

    Mir hat es auch sehr gefallen das es nicht die klassische "ich sehe einen tollen/hübschen Kerl und verliebe mich gleich Hals über Kopf" Liebesgeschichte war. Das Thema Liebe trotzdem einen größeren Teil der Geschichte ein aber die Protagonistin zweifelt, stellt Sachen in Frage und lehnt auch ab. Was sehr erfrischend zu lesen war, sa ich in letzter Zeit viel von dem Verlieben auf einem Blick gelesen hatte. 

    Also eine ganz klare Leserempfehlung für alle die eine starke weibliche Protagonistin, ein Setting im London der 1890er Jahre, schlagfertige Wortwechsel, Freundschaft und eine leichte Liebesgeschichte in Geschichten mögen.

  12. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.469)
    Aktuelle Rezension von: Bee2205

    Das Cover zu Band 2 ist wieder sehr schön gestaltet und passt sehr gut zu dem von Teil 1. Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und diesmal fiel mir der Einstieg in die Geschichte leichter. Insgesamt ist in diesem Band alles etwas düsterer geschrieben und viele emotionale Themen werden aufgearbeitet.

    Die Geschichte beginnt nach dem Cliffhänger vom 1. Band, da dieser sehr emotional war, steigen wir sehr emotional wieder ein und man taucht direkt wieder in die Geschichte ein, was mih sehr gefesselt hat.

    Anders als im ersten Band, wird die Geschichte in diesem Band nicht nur aus Ellas Sicht erzählt, sondern auch aus der von Reed. Das macht jedoch aufgrund der vorliegenden Gegebenheiten sehr viel Sinn (um zu erfahren warum müsst ihr aber Band 1 und 2 selber lesen). Durch diese Wechsel erfahren wir nicht nur was über Ellas Gedanken und Gefühle, sondern lernen Reed und seine Gedanken, Gefühle und Beweggründe kennen.

    Die Protagonisten in den büchern sind einfach toll. Ella, Reed und auch sein Bruder Easton sind gut ausgearbeitet und sind realischtisch, auch mit Problemen, dargestellt. Man fühlt mit ihnen mit und nach diesem Band wollte ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Zwar war dieser Band nicht so stark wie der erste, dennoch hat er mir wirklich gut gefallen.

  13. Cover des Buches Royal Passion (ISBN: 9783734102837)
    Geneva Lee

    Royal Passion

     (1.471)
    Aktuelle Rezension von: Ecem

    Ich weiß nicht was ich dazu sagen soll. In einem Moment mochte ich es, im nächsten nicht.

    Die Charakter waren … gut?
    Alexanders und Claras „Beziehung „ ist anders. Am Anfang des Buches hatten sie Geschlechtsverkehr, was vollkommen in Ordnung war. Doch mit der Zeit als sie mehr und mehr zu einem Paar wurden haben sie NUR gevögelt. Es gab kein reden, kein kuscheln, NICHTS. 

    Wir haben sie schlimmes Seiten der Royal Familie kennengelernt. Jeder Familienmitglied hat sie gehasst. Nachdem sie z.B. ausgelacht wurde wegen ihrer Essstörung hat sie den Raum verlassen. Alexander ist ihr gefolgt und was haben die als Nächstes getan? Richtig. Sie haben gevögelt.

    Und ich dachte Fifty Shades of Grey war schlimm, doch das war noch schlimmer. Die haben überhaupt nicht geredet und er hat sie auch nicht beruhig.

    Am Ende haben sie sich erneut getroffen. Sie erschien mir ein bisschen pick-me. Naja am Ende haben sie wieder gevögelt.

    Mir ist bewusst, dass das Buch eher erotisch ist, aber eine Handlung hat mir einfach gefehlt.

  14. Cover des Buches Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1) (ISBN: 9783548288840)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1)

     (1.073)
    Aktuelle Rezension von: cxtxi_buecherliebe

    Scheiß Situation für Mia! Um ihren Vater zu retten und seine Schulden abzuarbeiten muss Mia für 1 Jahr als Callgirl bei ihrer Tante arbeiten. Das heißt 12 Monate bei 12 verschiedenen Typen leben, die für Mias Gesellschaft verdammt gut zahlen. Blöd nur, wenn man sich direkt in Mr. Januar verliebt.. 


    Im ersten Teil wird Mias neues Leben bei Mr. Januar, Monsieur Februar und Sig März erzählt. 


    Mia ist eine mutige, schöne und selbstbewusste Frau, die ihren Vater und somit auch ihre kleine Schwester vor dem Verderben rettet und dabei erstaunlich viel Spaß hat. Bereits an ihren ersten Kunden, Wes, verliert sie ihr Herz. 


    Mein Herz hat jedoch Alec, Monsieur Februar gestohlen. Ein eigensinniger, französischer Künstler, der irgendwie auch nicht alle auf‘m Baum hat, aber verdammt sexy ist. Tattoos, Bart, Man-Bun - was will Cathi mehr? 🤤 


    Aber auch Tony ist sehr sympathisch und der März macht Spaß zu lesen. 


    Calendar Girl ist recht spicy und hat viele heiße Szenen, aber man lernt Mia auch mehr und mehr kennen, während sie diese Reise erlebt.

  15. Cover des Buches Paper Palace (ISBN: 9783492060738)
    Erin Watt

    Paper Palace

     (1.241)
    Aktuelle Rezension von: Bee2205

    Das Cover ist wieder recht schlicht gehalten und passt gut zu den anderen beiden Teilen der Reihe (hierbei handelt es sich um den 3. Teil der Paper Reihe).

    Nach dem Cliffhänger am ende vom 2. Teil geht es im 3. Teil direkt spannend weiter. Da ich versuche nicht zu spoilern, kann ich viele Ereignisse, die wichtig für die Geschichte sind nicht genau benennen oder beschreiben.

    Es tauchen Wahrheiten und Personen auf, mit denen man nicht rechnet, wodurch der dritte Teil weiterhin spannend bleibt.

    Die Protagonisten, vor allem Reed, entwickeln sich weiter und werden erwachsener, wodurch sie nur noch sympatischer werden. Doch auch Ella entwikelt sich weiter, sie stellt sich ihren Gefühlen und wächst über sich hinaus.

    Obwohl dieser Band daduch etwas anders ist, als die ersten beiden ist er sehr gelungen und bleibt spannend. Das Ende hat mir ebenfalls gut gefallen, auch wenn es für mich vorhersehbar war.

  16. Cover des Buches Wie die Luft zum Atmen (ISBN: 9783736303188)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Luft zum Atmen

     (1.013)
    Aktuelle Rezension von: PatriciaD

    Eine unglaublich herzzerreißende Geschichte. Noch nie habe ich ein Buch so schnell gelesen und war gleichzeitig traurig als auch gerührt über das Ende. Die Protagonisten füllten die Geschichte genauso gut aus wie mein Herz. 

  17. Cover des Buches Morgen kommt ein neuer Himmel (ISBN: 9783810513304)
    Lori Nelson Spielman

    Morgen kommt ein neuer Himmel

     (2.532)
    Aktuelle Rezension von: UlrikeBode

    Was für ein wunderbarer Roman. Schon das Cover lädt zum Träumen ein. Der Baum als Symbol für die Synthese von Himmel und Erde und der Titel sind einfach passend.

    Die Protagonisten sind sehr authentisch und sympatisch dargestellt und in ihren Charakteren gut einzuordnen.

    Themen sind die Eltern Kind Beziehung, die sich, bei Vater und Mutter sehr unterscheiden können. Hier eine schlechte Vater Tochter, aber eine wunderbare Mutter Tochter Beziehung, die noch über den Tod hinaus geht. Und im Zusammenhang damit sich auf die Suche nach verlorenen Träumen und Zielen zu machen. 

    In einem sehr berührenden und angenehmen Schreibstil hat die Autorin hier eine Geshcichte zu Papier gebracht, die nachdenklich und hoffnungsvoll macht aber auch sehr berührt.

    Es war eine wunderbare Reise, auf der wir Brett begleiten durften, ihre längst begrabenen Träume wieder an die Oberfläche zu holen und ihnen zu folgen. So ergibt eins das andere und führt letzten Endes zum einem wunderbaren Ganzen und einem erfüllten Leben.

    Ich kann hier nur eine absolute Leseempfehlung geben.



  18. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick (ISBN: 9783499275388)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

     (1.168)
    Aktuelle Rezension von: buchfeemelanie

    Genre: Unterhaltung

    Erwartung: Unterhaltsames Buch mit tollen Begegnungen

    Meinung:

    Der Schreibstil ist gut und flüssig zu lesen. Ich bin direkt in das Buch hineingekommen und bin gut zurecht gekommen.

    Der Ort ist sympathisch. Avery hat mir als Person recht gut gefallen. Sie kümmert sich aufopferungsvoll und voller Liebe um ihre Tochter. Ihre Zweifel haben mich dann aber doch etwas genervt. Cade hat mir als Person sehr gut gefallen. Er reagiert toll auf Hailey und ich habe mich direkt etwas in ihn verliebt.

    Die Story war in der Mitte längere Zeit langatmig. Das Ende war schön und hat mich berührt. 

    Fazit: Daher 4 Sterne von mir

  19. Cover des Buches Wait for You (ISBN: 9783492304566)
    Jennifer L. Armentrout

    Wait for You

     (1.610)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Avery zieht um und möchte am College wo sie niemand kennt, ein neues Leben beginnen. Sie lernt neue Freunde kennen und am ersten Tag stösst sie mit Cam zusammen. Dieser ist am Campus bekannt für seine lockeren Affären und zeigt deutliches Interesse an Avery. Avery hat aber aufgrund ihrer Vergangenheit keine Interesse an Männern, die beiden entwickeln aber eine Freundschaft und Avery beginnt sich zu öffnen doch ihre Vergangenheit holt sie wieder ein...

    Nun... ich weiss nicht recht... hätte ich dieses Buch nach dem Erscheinungsdatum gelesen, hätte ich den Hype wahrscheinlich eher verstanden... Dieses Buch fällt leider in die Kategorie " Genre, dass eine gute Entwicklung gemacht hat" sprich die neuen Bücher treffen meinen Geschmack besser... 

    Der Schreibstil war zwar fliessend jedoch kam die Geschichte nicht vom Fleck, es gibt eine Entwicklung die war aber zäher als alter Kaugummi... Und dazu kam, dass es nur aus Averys Sicht war... und ich kam mit der Protagonistin einfach nicht klar, die Entwicklung war mir auch hier viel zu langsam und sie hat mir eine Spur zu oft gelogen, zwar für den Eigenschutz aber trotzdem... Ich mag es nicht wenn die Protagonistinnen so fragile sind... es hat sich eher als ein künstliches in die Länge ziehen angefühlt...

    Zum Schluss als dann doch alles endlich ans Licht kommt und die Protagonistin sich endlich dazu beschliesst in ihrem Leben aufzuräumen etc. wurde auch ich besser unterhalten leider konnte es für mich die Geschichte nicht retten... 

    Es war mein erstes Buch der Autorin und ich habe noch so viele auf dem SUB von ihr... Ich mochte nicht die Art und weise wie die Geschichte sich gezogen hat... Ich glaube ich werde ihr sicher noch eine Chance geben, aber wenn dies in die gleiche Richtung geht, wird aussortiert...

    Kann ich leider nicht weiterempfehlen, da gibt's deutlich besseres, welche dasselbe Thema behandelt und einem einfach spannender Unterhalten...

  20. Cover des Buches Hope Again (ISBN: 9783736308343)
    Mona Kasten

    Hope Again

     (947)
    Aktuelle Rezension von: Cexlxina

    Sɪᴇ ᴡᴏʟʟᴛᴇ sɪᴄʜ ɴɪᴇᴍᴀʟs ᴠᴇʀʟɪᴇʙᴇɴ - ᴅᴏᴄʜ sᴇɪɴᴇ Wᴏʀᴛᴇ ᴠᴇʀᴀ̈ɴᴅᴇʀɴ ᴀʟʟᴇs 


    Everly und Nolan....Nolan und Everly 


    So ein süßes Buch paar.


    Ich kann das immer wieder sagen ich liebe die Bücher von Mona Kasten 


    Jedes einzelne ist perfekt zum lesen und perfekt zum wohlfühlen.


    Kennt ihr die Bücher wo man am Schluss des Buches es schließt und einfach lächelt weil es so eine tolle Geschichte war? 

    Tja für mich war dieses Buch genau das was ich gebraucht habe...einfach ein Buch wo man lächeln kann.

  21. Cover des Buches Die Dreizehnte Fee - Erwachen (ISBN: 9783959911313)
    Julia Adrian

    Die Dreizehnte Fee - Erwachen

     (952)
    Aktuelle Rezension von: sursulapitschi

    Dieses Buch war ein Irrtum. Es sieht allerliebst aus und lässt sich an wie ein geschickt ausgeklügeltes Märchenverwirrspiel. Die Schöne, die tausend Jahre lang im Schlossturm versteckt hinter einer Dornenhecke schlief, ist nicht Dornröschen sondern die dreizehnte Fee. Es küsst sie ein Prinz, aber sie verliebt sich auf der Stelle in den Hexenjäger, der ihm gefolgt ist und damit fängt das Übel an.

    Einst war sie die mächtigste aller Feen, die wurden dann aber blutrünstige Hexen. Alle dreizehn Feen haben sich zu Monstern entwickelt, die den Menschen grausamste Dinge antun und sogar Kinder fressen. Warum das so ist, wissen wir nicht. Die Atmosphäre ist gruselig finster, gefährlich und blutig, das schon, aber man muss sie als gegeben hinnehmen. Es gibt ein paar eher verwirrende Erklärungsansätze, die mit Kindern zu tun haben. Wahrscheinlich hatten die Feenschwestern auch eine traurige Kindheit.

    Und sie, Lillith, die dreizehnte ehemalige Fee, die einst mächtigste und grausamste Hexe schlief tausend Jahr, um dann zu einem Mäuslein mit Stockholmsyndrom zu mutieren, das neben seinen Fähigkeiten auch den Verstand eingebüßt zu haben scheint. Kaum sieht sie den Hexenjäger mit den tannengrünen Augen, ist es um sie geschehen und sie folgt ihm willenlos. Nicht nur das. Sie hilft ihm auch noch, ihre grausigen Schwestern abzuschlachten, eine nach der anderen. Das nimmt sie sehr mit, immerhin, sie leidet lieblich und eindrucksvoll, nur mit dem Nachdenken hat sie es nicht. Von Emanzipation hat man im Land Pandora auch noch nichts gehört. Hier darf Frauchen noch Frauchen sein, was offensichtlich auch noch vielen zu gefallen scheint und das ist das Traurigste an diesem Buch. Woher bekommt es diese vielen begeisterten Stimmen?

    Dieses Buch ist ein kruder, blutiger Märchenmix, der die emanzipatorischen Bemühungen der  letzten 100 Jahre gnadenlos in die Tonne tritt und zu einem schwülstigen Romantasy-Brei verarbeitet. Sex and Crime im Märchenland.

  22. Cover des Buches Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt (ISBN: 9783442484232)
    E. L. James

    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt

     (1.116)
    Aktuelle Rezension von: cxtxi_buecherliebe

    „ 𝐼𝑛 𝑑𝑒𝑟 𝐷𝑢𝑛𝑘𝑒𝑙ℎ𝑒𝑖𝑡 𝑓üℎ𝑙𝑒 𝑖𝑐ℎ 𝑚𝑖𝑐ℎ 𝑠𝑖𝑐ℎ𝑒𝑟 𝑢𝑛𝑑 𝑔𝑒𝑏𝑜𝑟𝑔𝑒𝑛.“


    Wo fange ich nur an? Für mich ist „Grey“ von El James leider eine Enttäuschung auf ganzer Linie. 


    Ich habe mich sehr auf „Fifty shades of grey“ aus Christians Sicht gefreut, da ich die Reihe wirklich gerne gelesen habe. Doch für mich war der erste Teil wirklich schlecht, eigentlich copy and paste pur. 


    Versporchen wurde uns doch hinter die Fassdade blicken zu dürfen, ja, Christian endlich verstehen zu können. Endlich den geheimnissvollen, sexy Kerl verstehen- wer, der die Reihe gelesen hat, wollte das nicht ? 


    Bekommen haben wir hier eine nahezu identische Fassung der „normalen“ Reihe. Plus ein paar wenige Träume, welche Situationen aus der Kindheit erwähnen und ein, zwei Gedanken á la „Reiß dich zusammen, Grey!“. Für mich gab da der erste Band aus Anastasias Sicht mehr Aufschluss. 


    Lediglich im allerletzten Kapitel wurde uns ein Blick hinter die Mauer gewährt. Ein Blick auf die verletzten Gefühle, auf die Trauer über Christians Verlust. Das letzte Kapitel war letztendlich ausschlaggebend dafür, dass ich dem zweiten Band eine Chance geben werde.

  23. Cover des Buches Thoughtless (ISBN: 9783442482429)
    S. C. Stephens

    Thoughtless

     (913)
    Aktuelle Rezension von: vanyyy

    Ich hatte das Buch schon einmal vor einigen Jahren gelesen und weiß noch, dass es mir immer sehr positiv in Erinnerung geblieben ist. Daher wollte ich noch einmal reinlesen, ob das immer noch so ist. Ja, das ist es definitiv! Ich liebe dieses Buch einfach. Die Leidenschaft ist hier immens und nicht einfach nur plump. 


    Fangen wir doch mal beim Inhalt an...


    Kiera und Denny sind seit einiger Zeit zusammen. Kiera wollte ihre Heimatstadt eigentlich nie verlassen, doch Denny hat ein wichtiges Praktikum in Seattle ergattern können, woraufhin die beiden dorthin gezogen sind. Sie kommen bei Dennys Freund, Kellan, unter, der noch ein freies Zimmer zur Verfügung hat. Als Denny wegen des Praktikums zwei Monate weg muss, bleibt Kiera mit Kellan alleine zurück. Zwischen den beiden baut sich eine innige Freundschaft auf. Nicht mehr. Vorerst. Denn Denny ruft Kiera eines Tages an und verkündet ihr, er hätte eine feste Stelle dort angeboten bekommen, die er, ohne es vorher mit Kiera abgesprochen zu haben, angenommen hat. Kiera ist stinkwütend und macht aus einer Kurzschlussreaktion mit Denny Schluss. Das war ein, wenn nicht DER, entscheidende Wendepunkt der Geschichte, denn in dieser Nacht landet Kiera mit Kellan im Bett. Als Denny plötzlich am nächsten Tag wieder auftaucht ist sie komplett verwirrt. Sie freut sich, dass ihr Freund wieder da ist, will aber auch Kellan nicht verlieren. Und dieser benimmt sich plötzlich ziemlich merkwürdig. Kiera kann nicht aufhören an Kellan zu denken und welche Gefühle er in ihr auslöst. Sie können die Finger nicht voneinander lassen, auch wenn sie das eigentlich sollten. Kiera kann nicht länger leugnen, dass Kellan ihr unter die Haut geht. Irgendwann reicht es Kellan und er stellt Kiera vor die Wahl: Kellan oder Denny.


    Die Beziehung zwischen Kiera und Kellan baut sich langsam aber stetig auf, bis sie ihren Höhepunkt erreicht hat. Ab da muss man sich anschnallen, denn es erwartet einen eine richtige Achterbahn der Gefühle. Anfangs waren die beiden "nur Freunde" und mir haben die süßen Momente sehr gefallen. Zunächst schien alles unschuldig zu sein, doch selbst als sie nur Freunde waren, war das keine Freundschaft. Da war mehr. So verhalten sich keine Freunde, die sich dann auch erst seit kurzem kennen. 

    Während Kiera mit Denny einen ruhigen Anker neben sich hatte, war ihre Beziehung nicht sehr spannend. Klar, es muss nicht immer spannend sein, aber mit Kellan... ja mit Kellan sind die Funken gesprungen. Sie haben sich geliebt, sie haben sich gehasst, sie wollten einander verletzen und dann aber auch wieder bei sich haben.

    Auch die Nebencharaktere sind toll. Kellan ist Leadsinger in einer Band. Neben ihm gibt es in der Band noch drei andere Männer. Und jeder einzelne von ihnen ist mir ans Herz gewachsen. Jeder ist auf seine eigene Art liebenswert.


    Fazit:

    Es ist wirklich eines meiner liebsten Bücher und kann es jedem wärmstens ans Herz legen.


  24. Cover des Buches Rock my Heart (ISBN: 9783734102684)
    Jamie Shaw

    Rock my Heart

     (906)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Dafür, dass dieses Genre nicht mein bevorzugtes ist, hat mir das Buch noch recht gut gefallen. Es hat sich schnell und flüssig lesen lassen, auch wenn ich die Geschichte stellenweise doch etwas unglaubwürdig fand bzw. die Charaktere nicht sehr authentisch auf mich wirkten. 

    Der beliebte und begehrte Rockstar, der nichts anbrennen lässt, und das jungfräuliche Mauerblümchen... 

    Und nach ihrem ersten Treffen geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf, er sucht sie, macht seine Bandkollegen wahnsinnig, und dann erkennt er sie nicht mehr, als sie sich wieder treffen...Gut, ein bisschen Schminke und Klamotten können einen Menschen schon verändern, aber ich habe dennoch Probleme mit dieser Vorstellung. 

    Davon abgesehen war die Geschichte aber okay, sie hat mich unterhalten.  

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks