Bücher mit dem Tag "verlag: montlake"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "verlag: montlake" gekennzeichnet haben.

67 Bücher

  1. Cover des Buches Strandkorbliebe (ISBN: 9782919804894)
    Lotte Römer

    Strandkorbliebe

     (129)
    Aktuelle Rezension von: Kyra112

    Viele Jahre ist es her, als Michael Antje das Herz brach. Antje schwor sich damals, nie wieder einen Mann so nah an sich und im Besonderen ihr Herz heranzulassen. Doch dann steht eines Tages Michael wieder mit seinen Eltern vor ihr und ihr innerer Kampf, mit dem sie doch eigentlich abgeschlossen hatte, beginnt wieder von vorn.

    Eine schöne Fortsetzung der Norderney-Reihe und speziell auch der Freundschaft zwischen Antje und Nina.
    Die beiden Hauptcharaktere Antje und Michael werden beide sehr traditionell dargestellt. Sie fühlen sich dem Erbe ihrer Eltern verpflichtet und diese Verpflichtung spiegelt sich im ganzen Buch wieder. Es macht beide menschlich, immer zuerst an ihre Eltern und das Familienerbe zu denken.
    Als Leser nimmt man hier den Tipp zwischen den Zeilen mit, offen zu kommunizieren, um Missverständnisse, die sich schnell bilden und dann lange "unbehandelt" bleiben können, zu vermeiden. Alles in allem finde ich dieses Buch ein wunderbares Beispiel, wozu ungesagte Dinge, Dinge, die immer in sich hineingefressen wurden, führen können.

    Auch dieser Roman ist wieder eine schöne Gelegenheit bei Tee und Kaminfeuer abzuschalten.

  2. Cover des Buches Herzensbrecher am Horizont (ISBN: 9782496707052)
    Cornelia Engel

    Herzensbrecher am Horizont

     (69)
    Aktuelle Rezension von: Buchwurm05

    Inhalt:
    Wanda hat sich ihren Traum erfüllt und arbeitet als Flugbegleiterin. Anfangs hat sie es in vollen Zügen genossen fremde Länder kennenzulernen. Doch zunehmend ist sie unzufrieden. Durch ihren besten Freund Tom erfährt sie von einer Stelle als Assistentin bei Tierarzt Dr. Hark Harksen auf Borkum. Tiere liebt sie über alles, jedoch fehlt es ihr an Qualifikation. Bei einem persönlichen Gespräch kann sie Hark davon überzeugen, warum genau sie die Richtige für die Arbeit in seiner Praxis ist und somit beginnt für Wanda ein neuer Lebensabschnitt auf der Insel. Vorerst für ein Jahr. Aber wer weiß das schon? Denn da gibt es noch diesen geheimnisvollen Mann, der Wanda schon bei ihrer Ankunft gleich aufgefallen ist......

    Leseeindruck:
    "Herzensbrecher am Horizont" ist der Auftakt der Verliebt auf Borkum Reihe von Cornelia Engel. Das erste was ich gedacht habe: bestimmt ein typischer Arztroman, in dem sich die Hauptfigur unsterblich in ihren Chef verliebt. Also voll das Klischee. Aber weit gefehlt. Der Roman hat viel mehr zu bieten. Da ist zum einen Wanda. Sie ist herrlich unkonventionell. Zwar redet sie zu viel und bringt sich deshalb schnell in peinliche Situationen, aber das Herz hat sie am rechten Fleck. Die Geschichte sprüht förmlich vor witzigen Szenen. Wozu aber nicht nur Wanda, sondern auch ihr Chef Hark oder Strandkorbvermieter Kai Uwe Linnhardt beigetragen haben. Die Dialoge zwischen den Dreien sind einfach nur klasse. Gut hat mir auch gefallen, wie Wanda nach und nach durch ihre Art das Herz manch eines raubeinigen Inselbewohners - ich denke da an den Strandkorbvermieter - erobert hat. Von den Tieren ganz zu schweigen. Nebenbei gibt es natürlich auch eine Lovestory. Diese hat alles was ich von einem Liebesroman erwarte. Erst dauert es bis man sich annähert. Dann ist man schwer verliebt und ein bisschen Drama am Ende darf natürlich auch nicht fehlen. Alles jedoch so geschrieben, dass es mich gut unterhalten hat und ich nicht mit den Augen rollen musste. Daumen hoch dafür.

    Fazit:
    "Herzensbrecher am Horizont" ist ein Liebesroman wie ich ihn mir vorstelle. Er ist unterhaltend von Anfang an. Hat witzige, aber auch ernste Szenen. Wirkt vor allem kein bisschen schnulzig. Perfekt für mich. Das hat schon was zu heißen. Liebesromane haben es nicht immer einfach mit mir. Der erste Band der Verliebt auf Borkum Reihe ist ein ganz toller Roman, den ich gerne weiterempfehle.

  3. Cover des Buches Herzklopfen unterm Sternenhimmel (ISBN: 9782496707076)
    Cornelia Engel

    Herzklopfen unterm Sternenhimmel

     (75)
    Aktuelle Rezension von: ilonas_buecherwelt

    Leider kenne ich den ersten Teil nicht, was ich aber nicht schlimm fand. Es dreht sich hier um den Tierarzt Hark aus Borkum. Er lebt alleine, weil er um seine verstorbene Frau trauert. Es gibt aber noch Ella die eine Kneipe besitzt. Die beiden kennen sich seit ihrer Kindheit an und waren auch mal ein Liebespaar. Sie hatten sich getrennt und andere Partner geheiratet. Hark ist Witwer und Ella mittlerweile geschieden. Da wäre noch Marks Mutter Frauke die versucht beide zu verkuppeln, was für sie auch nicht leicht ist. Mark liebt sein Single Leben und seine Arbeit, die er rund um die Uhr macht. Ella hat andere Sorgen, sie muss ihren Sohn Rasmus allein groß ziehen und sich nebenbei noch um ihre Mutter kümmern. Dazu kommt, das ein Großinvestor ein Auge auf den Standort ihrer Kneipe geworfen hat und sie zum Verkauf drängt.
    Ob die beiden wieder zueinander finden?
    Die Protagonisten waren für mich gut ausgearbeitet und den Schreibstil fand ich leicht und flüssig zu lesen.
    Ich habe diesen Roman verschlungen und ich hatte das Gefühl, selbst dabei zu sein. Alles in einem ein schöner Roman für schöne Lesestunden, den ich gerne weiter empfehle.
    ⭐⭐⭐⭐⭐

  4. Cover des Buches Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt (ISBN: 9781503940468)
    Emily Bold

    Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt

     (70)
    Aktuelle Rezension von: Pitzi

    Viele Jahre zuvor:

    Schon als Archer seine Kendra, genannt Kiki kennenlernt, ahnt er gleich, dass er die Frau fürs Leben vor sich hat.

    Archer ist Bäcker, doch seine Leidenschaft gilt der Herstellung von Pralinen. Jeden Tag schenkt er Kiki eine seiner Kreationen und diese bestärkt ihn darin, seinen Job zu kündigen und sich selbstständig zu machen. Ein Standort ist schnell gefunden, genauso wie auch ein Geldgeber, doch dieser hat auch eine schöne und eiskalte Tochter, die sich Archer um jeden Preis angeln möchte…

    Gegenwart:

    Amy Bishop hat nach dem Tod ihres geliebten Großvaters Archer, dessen Pralinenfabrik übernommen. Doch die Fabrik schreibt seit diversen technischen Neuerungen rote Zahlen. Zudem ist es einer Fremdfirma gelungen, Anteile an der Fabrik zu erwerben. Da diese Firma nun Sorge um ihre Investition hat, schickt sie den Berater Ryan Scandrik, der in Amys Fabrik nach dem Rechten schauen soll. Ryan Scandrik mag zwar auf den ersten Blick überaus attraktiv sein, doch fährt er einen harten Kurs und Amy muss schnell befürchten, dass er zahlreiche Mitarbeiter der Fabrik vor die Tür setzen will. Dementsprechend aufgeladen ist die Atmosphäre zwischen ihnen beiden. Als Amy fürchtet, dass es keinen Ausweg mehr für ihre Firma geben kann, schmiedet sie einen Plan. Obwohl Ryan fürchtet, dass dieser Plan fehlschlagen wird, wartet er zunächst ab, denn er hat sich längst, Hals über Kopf in Amy verliebt. Beruht diese Liebe aber auf Gegenseitigkeit?

    Ich habe schon von vielen Freunden und Bekannten die Liebesromane der deutschen Autorin Emily Bold ans Herz gelegt bekommen und war dementsprechend sehr neugierig auf „Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt“. Hier haben wir es mit einem Liebesroman zu tun, der immer im Wechsel, auf zwei Zeitebenen spielt. Während der Plot Jahre zuvor, die Liebesgeschichte zwischen Archer und Kendra erzählt, bekommen wir es in der Gegenwart mit Archers Enkelin Amy zu tun, die zunächst eher eine Hassliebe mit Ryan Scandrik verbindet.

    Ich fand eigentlich beide Liebesgeschichten interessant konzipiert, zudem lässt sich der Roman insgesamt gesehen auch wie im Flug lesen. Allerdings haben mich doch ein paar Kleinigkeiten beim Lesen gestört, so dass ich dem Roman nicht die Höchstbewertung geben konnte. Zum einen fand ich, dass sich die Protagonisten, rein von der Wortwahl her, ein wenig zu pubertär ausdrücken- will sagen ich fand, dass ihre Ausdrucksweise stellenweise nicht zu Menschen ihrer Altersklasse passte, sondern eher zu Teenagern und zum anderen fehlte mir ein wenig mehr Tiefgang, besonders in der ersten Hälfte des Romans. Zwar fand ich die Wortgeplänkel zwischen Amy und Ryan durchaus witzig, doch fehlte es dafür an Gedankengängen der Beiden, besonders was Ryans Gefühls- und Gedankenwelt anging. Es fehlte mir zudem an tiefschürfenden Gesprächen zwischen dem Paar und ehrlich gesagt fand ich es auch schade, dass die Autorin auf prickelnde Liebesszenen (abgesehen von Kussszenen) verzichtet, die, wie ich finde, eigentlich zu einem tollen Liebesroman, der in der Gegenwart spielt, dazugehören. Auch die Intrigenspielchen von Archers „Klette“ wurden mir viel zu kurz und knapp abgehandelt.

    Nach meinen Kritikpunkten nun aber auch noch ein Lob. Archers und Kendras Story gewinnt besonders auf den letzten Seiten an Intensität- hier hat die Autorin alles richtig gemacht; plötzlich ist man den Figuren als Leser nahe und kann die Tragik in all ihren Facetten spüren.

  5. Cover des Buches Stürmischer Neuanfang in Laguna Beach (ISBN: 9782496704129)
    Emily Bold

    Stürmischer Neuanfang in Laguna Beach

     (54)
    Aktuelle Rezension von: Leeloo84

    Ich habe das 2. Buch zuerst gelesen und ging deswegen mit Vorfreude und Erwartung an dieses Buch. Allerdings hat mich die Geschichte jetzt nicht sooo mitgerissen wie bei “ein neuer Morgen”.

    Luke wird mit einem echt miesen Charakter beschrieben dem innerhalb weniger Seiten ein harter Fehltritt verziehen wird, der 10 Jahre Groll durchs restliche Buch beschreibt. Das macht  es stellenweise recht seicht.

    Nichts desto trotz eine nette, stressfreie strandlektüre.

  6. Cover des Buches Zitronenduft und zarte Küsse (ISBN: 9782496704402)
    Lotte Römer

    Zitronenduft und zarte Küsse

     (44)
    Aktuelle Rezension von: tinstamp

    Wann, wenn nicht jetzt, ist die richtige Zeit für einen leichten Sommerroman?
    "Zitronenduft und zarte Küsse" habe ich vor einiger Zeit gewonnen und weil ich buchtechnisch erst in Italien war, bin ich gleich nochmals hingereist. Diesmal geht es an den Gardasee - ein beliebtes Reiseziel vieler Österreicher.

    Kim hat seit vier Jahren ein Verhältnis mit ihrem Chef. Nun steht der gemeinsame Urlaub vor der Tür und Kim wartet darauf, dass Dieter endlich seine Frau verlässt und ihre Beziehung öffentlich macht. Die große Firmenfeier soll dazu genutzt werden. Doch der Schock ist groß, als er stattdessen mit seiner Frau den gemeinsamen Nachwuchs ankündigt. Den bereits gebuchten Urlaub am Gardasee tritt Kim daraufhin aus Trotz alleine an und ertrinkt in ihrem Liebeskummer. Die warmherzige Antonella versucht ihr die Tage in der Pension so gut es geht zu versüßen - und das im wahrsten Sinne des Wortes mit allerlei leckeren italienischen Gerichten. Und der Surflehrer Luca sieht eigentlich auch zum Anbeißen an...

    Bei Romanen wie diesen, weiß man schon von der ersten Seite an, wie sie ausgehen werden und was man bekommt. Ab und zu brauche ich so eine Geschichte zwischen meinen Thrillern oder historischen Romanen, aber etwas Stil sollten sie trotzdem haben.
    Der erste Teil dieser Reihe, die sich "Liebe am Gardasee" nennt, ist jedoch sehr, sehr leichte Kost und zudem sehr klischeehaft. Zusätzlich fehlte mir das Knistern zwischen den beiden Love Interests Kim und Luca. Luca ist Surflehrer und kommt aus meiner Heimat Österreich...hm. Schilehrer wäre für mich top gewesen, aber Surflehrer? Okay, es gibt auch sicher tolle Surfer hier, aber wenn schon Klischee, dann bitte einen feurigen dunkelhaarigen Italiener....

    Die Tage am Gardasee plätschern dahin...als Leser bekommt man einige Sehenswürdigkeiten rund um den Gardasee präsentiert. Die bildhaften Landschaftsbeschreibungen haben mir allerdings sehr gefallen und am liebsten hätte ich gleich meinen Koffer gepackt und wäre selbst nach Limone gefahren. Dramatisch soll es wohl werden, als Kims Chef mit seiner Frau auftaucht. Doch genauso schnell, wie er erscheint, verschwindet er auch wieder.

    Die Geschichte selbst bietet somit nicht wirklich etwas Neues, lässt sich aber gut lesen. Die Figuren sind meiner Meinung etwas überzeichnet. Mit Kim selbst wurde ich nicht ganz warm. Ich empfand sie sehr oft als nervig und naiv. Gefallen hat mir hingegen das homosexuelle Pärchen Ernesto und Clement. Die Beiden sind einfach großartig und geben der Geschichte etwas Würze. Die warmherzige Antonella, die die Pension führt, war mir etwas zu übertrieben. Welche Besitzerin eines kleinen Hotels oder einer Pension stellt sich für ihre Gäste als Kummertante zur Verfügung oder sucht für sie passende Partner? Da kann ich leider nur mit den Augen rollen... Ins Herz geschlossen habe ich hingegen Antonellas roten Kater Barbarossa. Er erinnerte mich oft an meine beiden roten Katerchen.

    Fazit:
    Ein sehr leichte Sommergeschichte, die mir öfters Augenrollen beschert hat. Die Landschaft um den Gardasee wurde hingegen sehr bildhaft beschrieben und weckt Urlaubsträume. Wer sich nicht daran stört, dass dieser Roman sehr klischeehaft und seicht ist und nur etwas Leichtes zum Abschalten sucht, der kann hier zugreifen. Sonst würde ich eher davon abraten. Es gibt genug bessere Sommerromane....

  7. Cover des Buches Versuchung zum Aperitif (ISBN: 9782496703597)
    Catherine Bybee

    Versuchung zum Aperitif

     (47)
    Aktuelle Rezension von: Yenny

    Die taffe Sasha - ihre harte Vergangenheit hat ihr Leben bestimmt. Doch auch eine harte Schale hat einen weichen Kern und das Glück mit AJ hat sie mehr als verdient. Ein gelungener Abschluß der Reihe.

  8. Cover des Buches Inselluft (ISBN: 9782496709452)
    Jette Hansen

    Inselluft

     (48)
    Aktuelle Rezension von: Elchi130

    Für sechs Monate hat sich die Postbotin Sarah von NRW auf die Insel Föhr versetzen lassen. Hier hofft sie Ruhe und Abstand zu ihrem bisherigen Leben und Besserung für ihre Pollenallergie zu finden. Die Freundlichkeit der Bewohner, die tolle Umgebung und gleich zwei attraktive Männer machen ihr das Ankommen in ihrem neuen Alltag leicht.

    Die Geschichte an und für sich fand ich sehr schön. Das ruhige, idyllische Leben auf der Insel, das Meer, die Natur und die freundlichen Menschen, sorgen auf jeden Fall für eine Wohlfühlatmosphäre, der auch bei mir als Leserin angekommen ist.

    Gehadert habe ich vor allen Dingen mit der Hauptfigur Sarah und mit der schwangeren Fee. Fee ist einfach so unglaublich obsessiv und hat die Wünsche und Grenzen ihres Gegenübers nicht beachtet. Das ist mir auf jeden Fall nicht hinreichend herausgearbeitet worden. So ein Verhalten ist nicht okay und das muss in einem Buch auch benannt werden.

    Sarah ist eine Figur, die in mir Unbehagen ausgelöst hat. Sie hat schreckliche Erfahrungen gemacht. Das wird immer wieder im Buch betont. Bei anderen Figuren kann sie helfen, unterstützen und kennt den richtigen Weg. Nur sich selbst verschließt sie vollkommen. Durch ihre blockende, sich abschottende Art wirkt sie daher eher unsympathisch. Das geht so weit, dass ich sie wiederholt gerne schütteln wollte. Genervt hat mich im Zusammenhang mit Sarah und ihren Problemen ihre beste Freundin aus NRW. Die empfand ich als zu dominant, fordernd und übergriffig. Freundinnen können unterstützen, sie dürfen auch ihre Meinung mitteilen, aber Forderungen zu stellen, geht eindeutig zu weit.

    Im Buch gibt es eine Szene, in der Enten mit Brot gefüttert werden. Solche Szenen haben in einem Buch nichts mehr zu suchen. Mittlerweile sollte allgemein bekannt sein, dass das Füttern mit Brot mehr Probleme verursacht als hilft. Es schadet sowohl den Enten als auch dem Gewässer. Wenn die Szene wichtig ist für die Handlung, sollte hier besser Wildvogelfutter oder ähnliches verwendet werden.

    Die entstehenden Freundschaften, die Freundlichkeit und Fürsorge der Figuren haben mir jedoch sehr gut gefallen. Auch die Möglichkeit, Sarah als Postbotin auf ihrer Tour zu begleiten, war einfach schön. Obwohl ich ein paar Kritikpunkte an dem Buch habe, hatte ich jedoch Freude am Lesen und werde auch den zweiten Teil um Föhr und Sarah mit dem Titel Inselhoffnung lesen.

  9. Cover des Buches Weihnachtsküsse in White Cliff Bay (ISBN: 9781503954014)
    Holly Martin

    Weihnachtsküsse in White Cliff Bay

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Yenny
    White Cliff Bay scheint ein Idyllischer Ort zu sein, in dem sich die Einwohner umeinander kümmern. Penny vermietet ihren kleinen Anbau an den Tischler Henry, der seine Tochter Daisy im Gepäck hat. Sie verstehen sich alle blendend und so funkt es auch ziemlich schnell zwischen Penny und Henry. Doch bis die beiden ihr endlich glücklich werden, muss noch einiges passieren.


    Das Buch lässt sich leicht weglesen, genau die richtige leichte Kost für die Vorweihnachtszeit. Dennoch konnte mich die Geschichte nicht verzaubern.


  10. Cover des Buches Ein neuer Morgen in Laguna Beach (ISBN: 9782496704259)
    Emily Bold

    Ein neuer Morgen in Laguna Beach

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Leeloo84

    Tolle Charaktere und nette Story. Ich liebe Alison Page und ich kann sie mir anhand der Beschreibung der Autorin sehr gut vorstellen. Toll wie die ganzen Baustellen Situationen beschrieben werden. Gut recherchiert :)

    Ich mag es wie Ian ihr von Seite zu Seite mehr verfällt.

    Irritierend finde ich das diese selbstständige und taffe Frau gegen Ende vor vollendete Tatsachen gestellt wird und quasi zum Berufswechsel genötigt wird, wo doch das ganze Buch davon handelt dass es dieser Kontrast ist welcher der Geschichte 1. die richtige Würze gibt und 2. Alison in diesem Beruf offensichtlich  aufgeht.

  11. Cover des Buches Inseltage (ISBN: 9782496704877)
    Jette Hansen

    Inseltage

     (51)
    Aktuelle Rezension von: Anni_Booklover



    Die Fakten:


    Titel: Inseltage (Spiekeroog 1) 

     

    Autor: Jette Hansen 

    Reihe:  

    Verlag:  Montlake 

    Seiten: 279


    Klappentext:

    „Ein Jobangebot auf einer Nordseeinsel: Versehen oder Wink des Schicksals?

    Um ihrem ausgesprochen eifersüchtigen Freund zu entkommen, nimmt Franzi kurz entschlossen eine Stelle als Servicekraft auf Spiekeroog an. Erst dort wird ihr klar, auf was sie sich da eingelassen hat. Doch zum Glück nimmt ihre freundliche Vermieterin Meta sie unter ihre Fittiche.

    Langsam findet Franzi sich zurecht und lernt die Insel lieben. Und nicht nur die Insel. Da ist der verheiratete Phillip mit seiner kleinen Tochter, den sie auf der Fähre kennengelernt hat. Und Tamme, der raubeinige Fischer, mit dem sie schon am ersten Tag aneinandergerät.

    Nach den ersten aufregenden Wochen spürt Franzi, dass sie sich entscheiden muss zwischen ihrem alten und neuen Leben.


    Rezension:

    Die Autorin beschreibt ihre Protagonisten lebensnah und facettenreich, so dass der Leser das Gefühl bekommt als würde er sie schon lange kennen.

    Spiekeroog wird in seiner Schönheit äußerst detailliert und liebevoll dargestellt, wodurch dies hat zu folge das der Leser starkes Fernweh bekommt.

    Das Buch ist eine lockere, leichte Geschichte zum genießen und schwelgen, der Schreibstil der Autorin lässt sich flüssig lesen. Dem Leser wird es leicht gemacht, das Buch in einem Rutsch zu lesen.

    Stellenwiese hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht, da die Handlung doch zu sehr an der Oberfläche geblieben ist.




    Fazit:


    Ich kann das Buch allen empfehlen, die einen kurzweiligen Roman lesen wollen, der auf Spiekeroog spielt.

    Ich habe das Buch freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür bedanke ich mich herzlich bei ihm 

  12. Cover des Buches Ziemlich schwerwiegend (ISBN: 9781503937048)
    Elizabeth Horn

    Ziemlich schwerwiegend

     (34)
    Aktuelle Rezension von: 0Soraya0

    Zum Inhalt (Klappentext):

    Wenn Schönheit im Auge des Betrachters liegt, dann stimmt vielleicht einfach etwas mit Claras Augen nicht. Was sie da notgedrungen im Spiegel sieht, gefällt ihr überhaupt nicht.
    Aber auch in den Augen ihres Mannes sieht sie in letzter Zeit nur noch wenig Begeisterung. Eine mögliche Lösung des Problems wäre sicher ein erheblicher Gewichtsverlust.
    So quält sie sich mit mäßigem Erfolg, aber viel Selbstironie und komischer Verzweiflung durch Diäten und Sportstätten, bis ein anderer Betrachter die Situation dramatischer verändert, als ihre bisherigen Bemühungen es je vermocht hätten.

    Meine Meinung:
    Der Anfang war wirklich super und vielversprechend. Dank dem locker flockigen Schreibstil der Autorin hab ich schnell in die Geschichte gefunden. Erwartet hab ich dann immer mehr eine lustige Liebesgeschichte.
    Die Szenen mit Clara und Möhrchen waren auch wirklich voller Humor und super zum Lesen. Leider hat dieser Humor im Verlauf der Geschichte immer mehr abgenommen. Ersetzt wurde er von Gezicke und langweiligem Geschnulze. Was ab und zu von interessanten Passagen unterbrochen wurde. Teilweise war mir das Ganze ehrlich gesagt einfach zu übertrieben.
    Wirklich Überraschendes ist leider auch nicht passiert, es war schnell klar, in welche Richtung es geht und was einen erwartet. Dazu kommt noch viel Selbstmitleid der Protagonistin, so dass man sie ganz oft einfach packen und wachrütteln möchte.

    Fazit:
    Der Anfang ist wirklich genau das, was ich mir erwartet habe. Wenn die Autorin das durchgezogen hätte, wäre es ein perfekter humorvoller Liebesroman.

  13. Cover des Buches Orangencreme und süße Träume (ISBN: 9782496707861)
    Lotte Römer

    Orangencreme und süße Träume

     (52)
    Aktuelle Rezension von: peedee

    Liebe am Gardasee, Band 3: Valentina liebt ihre Arbeit im „Casa Felicità“ und ist ihrer Chefin Antonella zutiefst dankbar, dass sie ihr den Job angeboten hat, nachdem ihre Eltern tödlich verunfallt waren. So konnte Valentina für sich und ihren jüngeren Bruder Tim den Lebensunterhalt verdienen. Als sie Max, den neuen Gast im Hotel, zum Klettern begleiten soll, wird sie von schmerzlichen Erinnerungen überflutet. Doch sie geht mit – sie kann Max und der Faszination des Kletterns nicht widerstehen…

    Erster Eindruck: Wie von dieser Reihe gewohnt, vermittelt das Cover absolut Urlaubsfeeling – prima!

    Dies ist Band 3 der Reihe, kann aber ohne Kenntnis der Vorgängerbände gelesen werden. Für mich ist es natürlich ein Wiedersehen mit altbekannten Protagonisten, so z.B. Clement und Ernesto.

    Valentina fühlt sich von Max, dem neuen Gast, sehr angezogen. Aber sie ist ja zum Arbeiten im Hotel und daher haben irgendwelche amourösen Fantastereien überhaupt keinen Platz. Ihrem Kopf ist das klar, aber ihrem Herzen nicht. Die Autorin lässt Valentina extrem schwärmerisch und wiederholend über Max nachdenken. Zum Glück mag ich es auch mal, wenn es ein bisschen kitschig-romantisch zu- und hergeht. Aber das war mir schon fast zu viel. Max ist ein toller Typ – nun komme ich noch selbst ins Schwärmen! – und ein grosser Fan vom Klettern. Es gab sehr detaillierte Einblicke in diesen Sport mit allerlei Fachbegriffen. Er freut sich, als Valentina zusagt, ihn beim Klettern zu sichern, da sein ursprünglicher Kletterpartner abgesagt hatte. Er fragt sich, wieso sie als versierte Kletterin den Sport seit ein paar Jahren nicht mehr ausübt…

    Das Buch hat sich flüssig lesen lassen und mir haben Antonella (liebe Autorin, in den Sechzigern ist man noch nicht so alt, wie sie hier dargestellt wird!) sowie Clement und Ernesto am besten gefallen. Die Veränderung der Situation von Valentina und ihrem Bruder Tim war mir zu abrupt, um glaubwürdig zu sein. Die Geschichte war für mich insgesamt zu vorhersehbar – daher nur 2 Sterne.

  14. Cover des Buches Versuchung auf Gansett Island (ISBN: 9782496707441)
    Marie Force

    Versuchung auf Gansett Island

     (34)
    Aktuelle Rezension von: KerstinMC

    Das Cover zeigt eine romantische Szene am Meer. Ein Paar lehnt eng umschlungen an einem Auto, während im Hintergrund die Sonne gerade untergegangen ist. Von oben ragen, wie üblich ein paar blühende Zweige ins Bild und sorgen für das typische Gansett Island Cover.

    Versuchung auf Gansett Island von Marie Force ist inzwischen der 24. Band der Die McCarthys Reihe. Dementsprechend ist es auch ein großes Wiedersehen mit vielen lieb gewonnenen Figuren der Insel. Das Paar der ersten Stunde ist natürlich auch wieder mit dabei. Wobei Maddie und Mac McCarthy nur eine kleine Rolle spielen, aber dafür eine durchaus dramatische. Im 24. Buch übernehmen Cooper James und Gigi Gibson die Hauptrollen. Beide durfte ich im letzten Band schon kennenlernen. Der Übergang von Band 23 zu 24 ist eng verwoben. Zeitlich überlappen sich die beiden Geschichten ein wenig. Allerdings bekomme ich als Leser einen neuen Blickwinkel auf die Geschehnisse, so dass es nicht langweilig wird ein zweites Mal an der Hochzeit von Quinn und Mallory teilzunehmen.

    Durch die Überschneidung der Ereignisse kommt man gut ins Geschehen hinein und ist sofort wieder auf Gansett Island zu Hause. Und es wird jeder Leser mitgenommen, der vielleicht nicht das 23. Buch gelesen hat. So sind mit den wiederholenden Elementen alle Leser auf einem stand und können ganz entspann abtauchen in eine wunderbare Liebesgeschichte. Gansett Island ist einfach ein ganz besonderer Ort. Dazu passt auch folgendes Zitat:

    "Der ist magisch, das habe ich vom ersten Moment an gespürt, als ich auf die Insel gekommen bin, und die Beweise für diese Theorie häufen sich weiter."

    Dem habe ich nichts hinzuzufügen. Für mich ist dieser Ort auch magisch und ein Garant, um für ein paar Stunden dem Alltag zu entfliehen. Ich habe das Buch in zwei Tagen verschlungen und konnte es nur schweren Herzens zwischendurch zur Seite legen.

  15. Cover des Buches Herzklopfen auf Gansett Island (ISBN: 9781503942165)
    Marie Force

    Herzklopfen auf Gansett Island

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Sophia_81

    Eigentlich mag ich die Bücher der Autorin Marie Force (besonders die Lost in Love Reihe) recht gerne, aber bei diesem Buch habe ich mich nicht so recht hineinfinden können. Das mag zum einen daran liegen, dass es das 7. Buch der Reihe ist und ich keines davon vorher gelesen habe, so dass alle Charaktere für mich neu waren. Zum anderen werden verschiedene Liebesgeschichten parallel und in schnellem und mehrmaligem Perspektivenwechsel erzählt, wodurch der Leserhythmus gestört wird. Doch das ist mein individuelles Leseempfinden.

    Mein größtes Problem jedoch war, dass ich nicht mit den Hauptfiguren Blaine und Tiffany warm geworden bin. Besonders die Sexszenen waren für mich zu forciert und trugen nicht dazu bei, mir die beiden sympathischer werden zu lassen. Im Gegenteil, im Vergleich zu den anderen Liebespaaren in diesem Buch wie Kara und Dan oder Carolina und Seamus, die mich von der ersten Seite an begeistern konnten, verlor ich immer mehr das Interesse an den Hauptfiguren. Das ist mir als Leser noch nie passiert und ich habe zum Schluss oft Seiten überblättert. Hinzu kamen grobe Grammatikfehler, die wahrscheinlich der Übersetzung aus dem Englischen geschuldet sind. Sehr schade, deshalb nur 2 Sterne.

  16. Cover des Buches The Wedding Project (ISBN: 9782919800278)
    Johanna Danninger

    The Wedding Project

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Nachtblume

    The Wedding Project habe ich mir damals gesichert, als es zu Beginn der Pandemie gratis verfügbar war und ehrlich gesagt, meine Erwartungen waren nicht sonderlich hoch.

    Die beiden Autorinnen haben mich dann aber doch positiv überrascht. Das Buch birgt mehr Tiefgang als gedacht, was mir gut gefiel.

    Claire und John waren mir beide auf ihre Art sympathisch. Da man abwechselnd aus der erzählenden Perspektive der Beiden liest, bekommt man einen schönen und aufklärenden Eindruck von beiden Seiten, was auf jeden Fall die richtige Wahl war. Ansonsten hätte ich John wohl für einen unsympathischen Idioten gehalten. So konnte ich ihn viel besser verstehen. Die Sympathie für die Figuren baut sich im Laufe der Geschichte immer weiter auf und es hat Spaß gemacht, beide beim Kennenlernen zu begleiten und immer mehr über sie zu erfahren.

    Auch die besten Freunde von Claire und John, in dem Fall Olivia und Steven, haben immer wieder kleine Auftritte und besonders Steven fand ich wahnsinnig unterhaltsam. Er nimmt John ständig auf die Schippe und ich musste häufig schmunzeln, wenn er sich mal wieder auf Johns Kosten amüsiert. Olivia übernimmt eher die beratende Rolle für Claire ein, ist dabei aber nicht weniger sympathisch.

    Zwar ist Tiefgang vorhanden, aber insgesamt konnte die Geschichte mich nicht vollends emotional packen. Vielleicht lag das am Schreibstil - ich bin eben volle Liebhaberin der Ich-Perspektive - oder generell daran, dass die Figuren nicht ganz so viel hergaben. Zwar haben beide eine interessante Hintergrundstory, aber irgendwie ... ich weiß auch nicht so genau. Es hat mich nicht so erreicht, dass ich total ergriffen war. Deswegen werde ich auf Band 2 auch verzichten. Vor allem hat mich aber gestört, dass die Handlung an einigen Stellen so schleppend verläuft. Manchmal hätte ich mir mehr Tempo und Spannung gewünscht.

    Dennoch hat das Lesen Spaß gemacht - mal wieder ein Buch, welches ich in einem Rutsch gelesen habe. Es ist eine lockere und leichte Romanze, gespickt mit Humor, Charme und ein wenig Knistern, die ich gerne für entspannte Lesestunden empfehle.

  17. Cover des Buches Hochzeitsglocken auf Gansett Island (ISBN: 9781542047890)
    Marie Force

    Hochzeitsglocken auf Gansett Island

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Diana182

    Dieses Cover fällt direkt ins Auge. Es ist romantisch gestaltet und zeigt ein Hochzeitspaar am Strand. Darüber ist der passende Titel angebracht. Es stimmt mich etwas auf den zu erwartenden Frühling ein und ich wollte schnell mehr erfahren.


    Auch die Buchbeschreibung verspricht eine gefühlvolle, ansprechende Liebesgeschichte und ich wollte schnell mit dem lesen beginnen.


    Bei diesem Buch handelt es sich um einen Teil einer Buchserie. Sie sind alle in sich abgeschlossen und können daher auch einzeln gelesen werden. Für mich ist es das erste Buch aus der Serie und ich konnte problemlos einsteigen. Jedoch muss man sich anhand der vielen neuen Namen und Personen erst einmal etwas einlesen. Doch nach und nach kann man sie zuordnen und problemlos der Geschichte folgen.


    Die Autorin hat einen sehr schönen, flüssigen, detaillierten Schreibstil. Ich konnte stets mitfiebern, bin nur so durch die Seiten geglitten und hatte viele Szenen vor meinen inneren Augen.


    Auch hier werden die Figuren recht menschlich und charakterlich tief gekennzeichnet. Sehr schnell konnte ich Empathie empfinden und mit ihnen fühlen sowie alle Gefühlsregungen durchleben.


    Es ist mal ein richtig schönes Buch um vom Alltag abzuschalten, es kommt zu vielen Hochzeiten, da viele Paare von der Liebe mitgerissen wurden. Aber auch das Liebesleben kommt nicht zu kurz und die erotischen Momente wurden sehr gut in Worte gefasst.


    Mir hat diese Gansett Island Geschichte sehr gefallen und werde nun natürlich auch ein Auge auf die anderen Bücher werfen.

  18. Cover des Buches Einsatz für die Liebe (ISBN: 9782496707175)
    Catherine Bybee

    Einsatz für die Liebe

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Sternchenschnuppe

    Habe bisher die Autorin nicht gekannt. Allerdings habe ich den ersten Teil von „Herzen im Visier“ nicht gelesen, was aber überhaupt kein Problem darstellt. Es liest sich sehr gut als Einzelband. Die Geschichte ist schön aufgebaut. Zu Beginn geht es gleich sehr spannungsgeladen los. Wir werden in die Handlung förmlich hinein katapultiert. Im Weiteren nimmt die Geschwindigkeit etwas ab und wir lernen alle Protagonisten erst mal kennen. Sobald der Leser sich ein Bild von allem gemacht hat, geht die Action weiter. Es ist kein reiner Liebesroman sonder gemischt mit einem spannungsgeladenen Krimi. 

    Der Schreibstil war angenehm und leicht, ziemlich flüssig.

    Insgesamt eine tolle Geschichte bei der das Herz aber auch die Spannung nicht zu kurz kam.

    https://www.thalia.de/bewertung/verfassen/artikel/A1062252708

  19. Cover des Buches Leuchtturmliebe (ISBN: 9782919804320)
    Lotte Römer

    Leuchtturmliebe

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Knabine

    Klappentext:

    »Nina ist schwer enttäuscht, als ihr Freund sie betrügt – gerade jetzt, wo sie erfahren hat, dass sie keine Kinder bekommen kann. Doch sie ist kein Mensch, der einfach aufgibt. Sie lässt alles hinter sich und eröffnet ihr eigenes Süßwarengeschäft auf Norderney. Künftig sollen köstliche Pralinen, Leuchttürme aus Marzipan und zarter Blätterkrokant ihr Leben bestimmen. Von Männern hat sie die Schnauze voll!

    Dem sportlichen Surfer Finn ist Nina ein Dorn im Auge. Er hätte sich für den Laden eine ganz andere Bestimmung gewünscht. Doch als Finn zu Ninas Lebensretter wird, funkt es gewaltig zwischen den beiden. Alles könnte so schön sein – würden da nicht plötzlich Finns Frau und das gemeinsame Kind auftauchen …«


    Nina flüchtet nach einer schweren Enttäuschung auf die Insel Norderney, um ihr eigenes Süßwarengeschäft, das „Süße Träume“ zu eröffnen. Um Männer macht sie erstmal einen großen Bogen, doch leider hat sie nicht mit Finn gerechnet. Finn hätte es lieber gesehen, wenn der Laden einem Einheimischen vermietet worden wäre und hat deswegen eine Abneigung gegen Nina. Nach einer Rettungsaktion, in dem Finn Ninas Leben rettet, lernen sich die beiden näher kennen und es knistert ziemlich! Als plötzlich eine attraktive Frau und Finn’s Tochter auf der Insel auftauchen, ist Ärger vorprogammiert.


    Der Schreibstil ist locker und die Protagonisten sind liebevoll und detailreich beschrieben. Die Charaktere verhalten sich nachvollziehbar und schlüssig, Nina wirkt sehr sympathisch auf mich. Auch Finn mit seinen Ängsten, die auf ein Trauma zurückzuführen sind, wird gut vorgestellt und seine Schwierigkeiten sind einleuchtend und gut beschrieben. Norderney ist immer eine Reise wert - ob in echt oder in einer der Bücher dieser Reihe - ich fühle mich beim Lesen wie dort vor Ort. Fazit: Wunderbare Urlaubslektüre für schöne Lesestunden, ein Happy End darf auch gerne vorhersehbar sein. 5 von 5 Sternen. 


  20. Cover des Buches Dünenliebe (ISBN: 9782496703078)
    Lotte Römer

    Dünenliebe

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Dianaslesezauber

    Wenn ich schon bei knapp 40 grad nicht am Meer 🌊 sein darf, dann aber in Gedanken mit Katja und Malte auf Norderney! Ich fand die Geschichte sehr schön und auch emotional 🥲! Was mir besonders gut gefallen hat, dass die Autorin das Thema Tourismus und Tierschutz auf den Inseln thematisiert. Das hat für mich die Geschichte abgerundet! Ich hab das Buch 📖 an 2 Tagen gelesen und fand den Schreibstil und die tolle Beschreibung der Insel total toll! 

    Ein tolles Sommerbuch!

  21. Cover des Buches Rückkehr nach River Bend (ISBN: 9781503949331)
    Catherine Bybee

    Rückkehr nach River Bend

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Yenny

    Zoe und Luke waren das Traumpaar in der Highschool. Doch Zoe wollte nur weg aus River Bend und von ihrem schlimmen Zuhause. Dass sie Luke zurückgelassen hat, nagt nach all den Jahren immer noch an ihr. Aber manchmal bekommt man eine zweite Chance vom Leben. Zwischen Zoe und Luke knistert es immer noch gewaltig, doch Luke führt die Werkstatt seines Vaters und Zoe kann einfach nicht zu ihrer Vergangenheit zurückkehren. Als dann noch ihr Vater vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen wird, muss sie nicht nur für sich eine Entscheidung treffen. Eine tolle Fortsetzung der Reihe, wenn auch nicht immer nur romantisch, sondern auch dramatisch.

  22. Cover des Buches Herz zu gewinnen (ISBN: 9782496703603)
    Catherine Bybee

    Herz zu gewinnen

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Biblionatio

    Das Cover:

    Das Cover sticht durch seinen weißen Rand hervor. In der Mitte erkenne ich eine Wiesenlandschaft. In der Ferne sind Hügel und Sträucher zu sehen. Im Vordergrund sehe ich ein Pärchen, welches auf dem Boden liegt. Der (Reihen-)Titel und der Autorenname stehen im oberen Teil des Bildes. Um den Titel sind Herzen zu erkennen. Insgesamt gefällt mir das Cover durch dieses realistische Bild.


    Meine Meinung:

    Die Geschichte beginnt mit dem Anruf aus dem Krankenhaus. Nach einem Zeitsprung setzt die eigentliche Geschichte ein und beginnt mit dem Waldbrand, der das Haus von Parker und ihren Geschwistern bedroht. Nach diesem Unglück kommt ein Vertreter aus dem Bauamt und möchte das Grundstück der Familie Sinclair sowie die Nachbargrundstücke durch ein Bauprojekt schützen. Während der Bauarbeiten kommen sich Colin und Parker immer näher. Eine romantische Liebesgeschichte, die ich mochte.


    Die Story wird von Parker und Colin erzählt. Dadurch lernte ich beide näher kennen und verstand ihren Gedankengang und ihre Gefühlswelt. Parker war mir auf Dauer immer noch zu stur – ich konnte kaum eine Charakterentwicklung sehen, ebenso bei Colin. Dies fand ich sehr schade. Dagegen gefielen mir die Geschwister von den Protagonisten. Beide Familien habe ich schnell ins Herz geschlossen. Auch Erin fand ich als Nebencharakter toll.


    Der Schreibstil der Autorin war sehr gefühlsvoll und romantisch. Die humorvollen Dialoge haben mich mehrmals zum Schmunzeln gebracht. Ein wunderschöner Schreibstil.


    Das Fazit:

    Insgesamt gefiel mir die gefühlsvolle und romantische Handlung mit tollen Charakteren und ihren humorvollen Dialogen. Ein toller Roman, den ich empfehlen kann.

  23. Cover des Buches Magie auf Gansett Island (ISBN: 9782496704471)
    Marie Force

    Magie auf Gansett Island

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly

    Es war Sommer, und das Leben auf Gansett Island war für Feuerwehrchef Mason Johns alles andere als einfach. Während des endlos erscheinenden Winters auf der abgelegenen Insel zählten die Bewohner die Tage bis zum Beginn der Sommersaison. Aber für Mason kennzeichnete das Memorial-Day-Wochenende das Ende von Ruhe und Frieden und das Einsetzen des Wahnsinns.

    Für seine Feuerwehr bedeutete das statt drei bis fünf Einsätzen pro Woche fünf bis zehn am Tag, und so ging es monatelang weiter. Der Sommer auf Gansett Island war ein endloser Kreislauf aus Motorradunfällen, alkoholisierten Touristen, Sonnenstichen, Stürzen an den Klippen, Rettung vor dem Ertrinken, Fahrrad- oder Surfunfällen, unerlaubten Lagerfeuern und gelegentlichen Gebäudebränden.

    Wenigstens einmal die Woche mussten sie jemanden für eine Traumabehandlung mit dem Rettungshubschrauber aufs Festland bringen.


    Meinung

    Ich finde es immer wieder herrlich, auf diese wundervolle Insel zurückzukehren. 😊 Am liebsten würde ich mein Liebesglück auch auf dieser Insel finden wollen, aber leider existiert diese Insel nicht. Wirklich schade.

    Nun dieser Band dreht sich nur am Rande um die McCarthys. Dennoch gibt es genügend Bewohner und zukünftige Insulaner: innen, sodass die Autorin kein Problem hat, immer neue Geschichten zu erfinden. 😉 Aber wir bekommen es wieder mit einem Babyboom auf der Insel zu tun. XD Die nächste Generation gedeiht prächtig und es werden immer mehr. 😉

    Zurück zu den eigentlichen Hauptfiguren. 😉 Mason ist der Feuerwehrchef auf der Insel und hat besonders im Sommer viel zu tun. Er beneidet all seine Freunde um deren Liebes- und Familienglück, doch bis jetzt hat er noch nicht die Richtige gefunden. Er kämpft auch noch mit einem Problem, das seine Vergangenheit und auch noch die Gegenwart nachhaltig geprägt hat. Ob er bereit für einen Neuanfang ist?

    Jordan ist ein weltweit berühmter Reality-TV-Star und befindet sich gerade in einer hässlichen Trennungsphase von ihrem gewalttätigen und unberechenbaren Noch-Ehemann, einem Rapper. Sie flüchtet zu ihrer Zwillingsschwester nach Gansett Island, weil sie dort immer Geborgenheit und Liebe erfahren hat. Dennoch möchte sie Nikki ungern mit ihren großen Problemen belasten. Sie möchte sich einfach nur erholen und das Offline-Leben genießen. Von Männern hat sie eigentlich die Nase voll, aber Mason zieht sie unwiderstehlich an. Doch haben die beiden überhaupt eine Chance? Kommen sie doch aus unterschiedlichen Welten und Jordan wird bald wieder nach Hollywood zurückkehren müssen, während Masons Heimat die Insel ist. Und da wären noch die eigenen Probleme der beiden…

    Ich bin immer wieder erstaunt, wie groß der Ideenreichtum der Autorin ist. 😊 Das war wieder eine tolle Geschichte mit tollen Figuren! Denn ihre Figuren leiden auch mal so richtig und haben ernsthafte Probleme, die sich nicht so leicht in Luft auflösen. Nein, es muss wirklich daran gearbeitet werden und die Lösung ist nicht immer in greifbarer Nähe. Ich freue mich schon auf den nächsten Band! 😊

     

    ♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

  24. Cover des Buches Neuanfang in River Bend (ISBN: 9781477819487)
    Catherine Bybee

    Neuanfang in River Bend

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Yenny
    10 Jahre nach ihrem Highschoolabschluß kehrt Melanie mit ihrer Tochter Hope nach River Bend zurück, um einen Neuanfang zu wagen. In der Kleinstadt kommt sie bei Miss Gina, die eine kleine Pension führt, unter. Seit Highschooltagen suchen die Freundinnen Mel, Jo und Zoe Rat bei ihr und fühlen sich dort wie zu Hause. 
    Melanie fühlt sich schnell wieder wohl in River Bend. Sie lernt Wyatt kennen und wie soll es anders kommen, als dass die beiden sich ineinander verlieben. Wäre da nicht Mels Vergangenheit, die sie wieder einholt.



    Die Reihe ist zwar schon von 2017, doch nicht weniger schön und prickelnd.


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks