Bücher mit dem Tag "vampirjäger"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "vampirjäger" gekennzeichnet haben.

225 Bücher

  1. Cover des Buches Midnight Chronicles - Schattenblick (ISBN: 9783736312777)
    Bianca Iosivoni

    Midnight Chronicles - Schattenblick

     (627)
    Aktuelle Rezension von: Conni_96

    Insgesamt fand ich das Buch ganz gut, es hat mich allerdings nicht so abgeholt, dass ich mir den zweiten Teil holen werde. 

    Dass Roxy vor einer unmöglichen Aufgabe steht, von der ihr Leben abhängt und das auf begrenzte Zeit baut natürlich gleich zu Beginn viel Spannung auf, die auch rechtfertigt, warum sie sich nicht auf Shaw einlassen will. Dass ihre Liebesgeschichte sich so langsam entwickelt finde ich sehr schön und im Kontext auch sehr nachvollziehbar. In den meisten Büchern wird meiner Meinung nach viel zu schnell übereinander hergefallen. 

    Shaw fand ich wirklich einen ganz tollen Love interest. Warm, fröhlich und neckend, der Roxy auftauen lässt. Mit Roxy als Hauptcharakterin bin ich am Anfang nicht so richtig warm geworden. Die Autorinnen wollen sie wohl mit Eigenschaften wie gerne Fast Food zu mögen und nicht gerne Sport zu machen, dem/der LeserIn nahbarer machen. Allerdings hat sich das für mich etwas gezwungen angefühlt (nach "oke we get it, sie ist nahhbar") und hat nicht so gut zu ihrer Rolle gepasst. Natürlich ergänzen sich Shaw (eher weich) und Roxy (eher hat) in ihre gegensätzliche Art sehr gut und ich finde es gut, dass dabei mal die Geschlechter getauscht wurden. 

    Die Handlung fand ich oke. Allerdings hat mir irgendwie das gewisse Etwas gefehlt. Eine Predouille, in der sie steckt/eine Entscheidung, die sie fällen muss. Für mich war es zu sehr Gut gegen Böse. Deswegen fehlt für mich der Wow-Effekt. Die Autorinnen wissen aber auf jeden Fall, wie man Bücher schreibt :) 

  2. Cover des Buches Nachtjagd (ISBN: 9783453532717)
    J.R.Ward

    Nachtjagd

     (1.862)
    Aktuelle Rezension von: Romys_Leselounge

    Was soll ich sagen: J. R. Ward weiß zu schreiben und den Leser auf eine wunderbare Reise voller Vampire mitzunehmen. „Nachtjagd“ ist der Auftakt einer gelungenen Buchserie, in der Erotik und Romantik nicht zu kurz kommen.

    Im ersten Teil werden zunächst die Charaktere vorgestellt – und J. R. Ward versteht ihr Handwerk. Gekonnt führt sie den Leser an die einzelnen Menschen und Vampire heran – und als Leser weiß man sofort, auf welcher Seite man zu stehen hat. Hinzu kommt, dass sie dem Leser regelrecht einen Bildband über heißblütige Vampire vorlegt, denn die Bruderschaft der Black Dagger, wie sich die Vampire nennen, sind alle zusammen „echte“ Kerle. Wie schon erwähnt, J. R. Wards Roman gleicht einem Bildband von muskelbepackten, breitschultrigen Männern, und alle – wirklich alle! – haben in purem Testosteron gebadet.

    Der erste Teil rückt vor allem Wrath, den König der Black Dagger, in den Mittelpunkt. Wrath ist eigentlich kein perfekter Vorzeigekönig, er trägt lieber Lederklamotten und kämpft auf offener Straße mit einer scharfen Waffe. Alles ist für ihn besser, als zeremoniellen Erlässen nachzugehen.

    Tja, und dann trifft er Beth – und Wrath verliert von einer Sekunde zur nächsten den Kopf. Alle seine Instinkte schreien förmlich danach, dass Beth die EINE ist, seine Königin. Natürlich ist das alles nicht so leicht, denn auch Beth muss erst einmal verstehen, dass der riesige, übrigens fast blinde Mann in ihrer Wohnung ein Vampir ist.

    J. R. Ward lässt es auf fast 300 Seiten gewaltig knistern, und die Erotik kommt wahrlich nicht zu kurz. „Nachtjagd“ endet mit einem bösen Cliffhanger – aber wer sich auf die Serie einlässt, hat damit vermutlich gerechnet.

  3. Cover des Buches Blutopfer (ISBN: 9783453523012)
    J.R.Ward

    Blutopfer

     (1.160)
    Aktuelle Rezension von: Romys_Leselounge

    J. R. Ward ist eine tatsächliche Göttin der modernen Mystery. Sie weiß, wie man den Leser bis zur letzten Seite fesselt. Ich muss zugeben, wenn man mit Teil 1 begonnen hat, besteht Suchtgefahr, und man ist regelrecht gefangen in der Geschichte. Die Möglichkeit nicht weiterzulesen, gibt es nicht. So überzeugt auch der Folgeband der erotischen Vampirserie, denn so spannend wie „Nachtjagd“ endet, so spannend geht es in „Blutopfer“ weiter.

    Als Leser erfährt man in Teil 2 mehr über die Gegner der Black Dagger: die Lesser. Ebenso bekommt man Einblicke in die Bruderschaft, und auch Butch – Freund von Beth und Polizist – kommt immer mehr zwischen die Fronten der Krieger.

    Wie schon im ersten Teil der Serie sprüht auch „Blutopfer“ vor Erotik und Leidenschaft. Die Liebesgeschichte zwischen Wrath und Beth findet damit ihren Höhepunkt, und Wrath gibt endlich sein Kriegerdasein auf und erfüllt die Aufgaben eines Königs. Er schwört der Bruderschaft sie neu zu formieren und anzuführen.

    Auch in Band 2 legt uns J. R. Ward einen Bildband vor – die Vampire sind muskelbepackte Hünen mit einem Hang zu Romantik. Es fehlt ihnen auch nicht an Humor. So kann die Autorin die Spannung nicht nur in der Fortsetzung halten, sondern macht auch neugierig auf den 3. Teil. Es gibt in „Blutopfer“ zwar keinen bösen Cliffhanger wie in „Nachtjagd“, aber es bleiben viele Fragen unbeantwortet.

  4. Cover des Buches Blutrote Küsse (ISBN: 9783442266050)
    Jeaniene Frost

    Blutrote Küsse

     (1.163)
    Aktuelle Rezension von: Addicted2Books_ela

    Also dieser Roman ist wie eine Bombe bei mir eingeschlagen und ich bin extrem begeistert und kann einfach mich nicht genug für die Leseempfehlung bedanken.

    Ich bin in diese Welt eingetaucht und war sofort fasziniert von dem Setting und den Charakteren. Ja, dieser Roman hat ein gewisses Suchtpotenzial, dem man sich einfach nur schwer entziehen kann und das verdankt er dem Schreibstil von Jeaniene Frost.

    Ich muss aber auch dazu sagen, dass man diesen entweder liebt oder eben nicht. 


    Ich mochte Cat (Catherine) vom ersten Moment an. Ein zerbrechlicher Charakter, der aber äußerlich absolut stark erscheint. Doch in diesem ersten Band scheint es, als ob sie auf der Suche nach sich selbst und ihrer Bestimmung ist. 

    Bones hingegen hat ein klares Ziel: Er möchte mit Cat zusammen sein, in die er sich unsterblich verliebt hat und er alles dafür tun würde sie zu beschützen.


    Ich habe die Dynamik zwischen den beiden Protagonisten wirklich genossen. Da sie beide verzetteln sich in Diskussionen bis sie dann nach einigem Hin und Her endlich zur Sache kommen. Ja, ich weiß, dass klingt jetzt abgedroschen, aber ich liebe es,da ich mir das Grinsen einfach nicht verkneifen konnte. 

    Auch dieses Knistern zwischen Cat und Bones ist wirklich spürbar und da hat Jeaniene Frost es wirklich geschafft mich endgültig abzuholen. 


    Beim Cover gilt: Oldie but Goldie. 


    Fazit


    Es ist aber nicht nur die Lovestory oder die knisternde Erotik, die mich an diesem Buch so fasziniert. Auch die Spannung und die Action begeistern mich und machen diesen Roman zu einem wirklich genialen Buch mit Suchtpotenzial. 

    Dabei habe ich den bösen Cliffhanger am Ende des Romans ja noch gar nicht erwähnt. Ganz klare Leseempfehlung und ich kann es gar nicht erwarten weiterzulesen.

  5. Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelskuss (ISBN: 9783802582745)
    Nalini Singh

    Gilde der Jäger - Engelskuss

     (858)
    Aktuelle Rezension von: DarkMaron

    Elena bekommt einen neuen Auftrag, dieses Mal von einem Erzengel der um Hilfe fragt. Doch statt einem Vampir soll sie einen Engel finden. Doch dieser Engel ist nicht mehr wie er ist, sondern entwickelt sich zu einem Neugeborenen Blutsauger. Jetzt liegt es an Elena ihn zu finden und dabei am leben zu bleiben. Wäre da nicht der Erzengel Raphael der ihr den Kopf immer mehr verdreht und seine Anziehung einfach nicht aufhört. Ein guter Beginn in eine Aufregende und Spannende Reihe. Ich fand die Geschichte schon von Beginn an sehr Interessant und es machte einen auch etwas Neugierig, wie das wohl wird. Das Ende fand ich ganz gut, da hatte Raphael eine schwere Entscheidung treffen müssen, aber da wird er wirklich aus dem Herzen drauf geantwortet haben. Ich werde diese Reihe auf jeden Fall weiter lesen, da ich sie einfach gut geschrieben finde und es immer höhen und tiefen gibt, von daher bin ich gespannt wie Elena mit ihrem neuen Leben umgehen wird und wie es mit ihr und Raphael weiter gehen wird.

  6. Cover des Buches Das Reich der Vampire (ISBN: 9783596700400)
    Jay Kristoff

    Das Reich der Vampire

     (115)
    Aktuelle Rezension von: ginnys_bookheaven

    Als ich dieses riesige Etwas von Buch das erste Mal in der Hand gehalten habe, war ich sehr beeindruckt. Die Aufmachung ist hier wirklich gut gelungen. Die Illustrationen sind wunderschön und durchbrechen die Masse an Text zwischendurch, was mir beim Lesen als sehr angenehm aufgefallen ist. Die Kapitel haben eine absolut perfekte Länge für mich, da sie nicht extrem lang sind.

    Die Art des Erzählens hat mir zu Beginn wirklich Sorgen bereitet. Ich mag es, in dem Moment mit den Figuren zu verschmelzen und hatte Angst, dass ich durch den außenstehenden Erzähler (Gabriel, der rückblickend seine Geschichte erzählt), immer wieder aus der Situation gerissen werde. Allerdings tritt der erzählende Gabriel im Verlauf der Geschichte immer mehr in den Hintergrund und es ließ sich für mich lesen wie ein "normales" Buch.

    Man sollte sich jedoch deutlich bewusst machen, dass es sich um Dark Fantasy handelt. Friede, Freude, Eierkuchen und glitzernde, weichherzige Vampire? Nicht ganz. Das könnt ihr euch hier aus dem Kopf schlagen. Wer sich auf das Buch einlässt sollte hart im Nehmen sein, was Blut, Gewalt und Fluchen angeht.

    Als persönlichen Kritikpunkt muss ich noch ansprechen, dass ich mittlerweile lieber Bücher in ihrer Originalsprache lese. Dieses habe ich nicht auf Englisch gelesen, aber ab und zu kamen mir die Flüche etwas seltsam und nicht ganz rund vor. Flüche kann man halt nicht wirklich wörtlich übersetzen. Ich weiß nicht, wie sie im Original lauteten, aber ich hatte das Gefühl, dass durch die Übersetzung ein kleines bisschen der Magie des Originaltextes abhanden gekommen ist. Das geht mir oft so, aber es gibt auch ganz viele Leute, denen das absolut nichts ausmacht. Da sind die Geschmäcker unterschiedlich.

    Spannungstechnisch brauchte es für mich auch ein wenig, bis ich reingekommen bin. Ab und zu zieht sich das Buch meiner Meinung nach, aber die letzten 300 Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und es gab ein paar wirklich gelungene Wendungen.

    Insgesamt würde ich auf eine Bewertung von 4,5 Sterne kommen. Da halbe Sterne hier nicht möglich sind, habe ich aufgerundet. Die nachfolgenden Bände werde ich mir definitiv auch zulegen und bis dahin heißt es, geduldig zu sein. Patience.

  7. Cover des Buches Ewige Liebe (ISBN: 9783453523029)
    J.R.Ward

    Ewige Liebe

     (1.053)
    Aktuelle Rezension von: Romys_Leselounge

    Die Geschichte des 3. Teils ist rasch erzählt: Im Mittelpunkt steht Bruder Rhage, der aufgrund seines attraktiven Äußeren auch Hollywood genannt wird. Als Leser erfährt man seine Hintergrundgeschichte; warum er ist, wie er ist, und ein Monster in sich trägt. Als er auf die Sterbliche Mary trifft, ist es um ihn geschehen.

    J. R. Ward vermag es, neue Charaktere geschickt in die Handlung einzuflechten, sodass es weder zwanghaft wirkt oder das Buch an Spannung verliert. So erfährt der Leser in „Ewige Liebe“ mehr über die Bruderschaft, jedoch auch über ihre größten Gegner, die Lesser. Ebenso rückt die Vampirin Bella durch ihre Freundschaft zu Mary in den Vordergrund. Einen wichtigen Part erhält auch der sterbliche Junge John, der stumm ist und versucht, sich irgendwie über Wasser zu halten. Da er auf der Brust seit seiner Geburt das Mal der Bruderschaft trägt, kann man darauf schließen (ich für meinen Teil habe es zumindest getan), dass er in zukünftigen Bänden mitwirken wird. Schließlich lässt es Rückschlüsse darauf zu, dass die Bruderschaft doch nicht so dünn gesät ist, wie diese annimmt.

    Natürlich ist auch „Ewige Liebe“ wie seine Vorgänger mit Erotik und Leidenschaft gespickt, außerdem muss man ob der sarkastischen Kommentare der Brüder immer wieder lachen. Humor kommt also auch nicht zu kurz.

    Teil 3 kann mit seinen Vorgängern auf jeden Fall mithalten – und wie zu erwarten, zieht sich die Liebesgeschichten zwischen Rhage und Mary über zwei Bände, womit Teil 3 mit einem bösen Cliffhanger endet. Ich war wie schon bei „Nachtjagd“ und „Blutopfer“ geflasht und konnte das Buch nicht zur Seite legen. An alle, die also nur wenig Zeit haben: Vorsicht, es besteht Suchtgefahr!

    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!

  8. Cover des Buches Kuss der Nacht (ISBN: 9783442266234)
    Jeaniene Frost

    Kuss der Nacht

     (865)
    Aktuelle Rezension von: SironiKeilwerth

    Eine starke Heldin und ein liebenswerter Vampir und natürlich etwas spicy

  9. Cover des Buches Bruderkrieg (ISBN: 9783453565104)
    J.R.Ward

    Bruderkrieg

     (996)
    Aktuelle Rezension von: Romys_Leselounge

    Das Buch geht gleich rasant weiter wie sein Vorgänger. Der Leser erfährt noch mehr über die Bruderschaft, und zum ersten Mal rückt der Bruder Zadist ein Stück in den Vordergrund. Er ist meiner Meinung nach einer der interessantesten Charaktere, da er nur Wildheit und Böses verströmt. Auch sein Äußeres ist nicht das eines attraktiven Hünen, sondern er trägt Narben und Tattoos im Gesicht. Gerade deshalb wünscht man sich, dass eine Frau hinter seine kalte Fassade blickt und seine Wut und Aggressivität zügeln kann.

    In „Bruderkrieg“ spielen natürlich auch die Lesser wieder eine wichtiger Rolle. Obwohl sie immer wieder Verluste erleiden, sind sie leider auch nicht kleinzukriegen. John wird wie erwartet langsam zum Bestandteil der Geschichte.

    Hauptaugenmerk liegt aber natürlich bei Rhage und Mary, die Liebesgeschichte aus „Ewige Liebe“. Zunächst denkt man ja, dass ihre Geschichte kein glückliches Ende haben wird – es steht einfach zu viel für Rhage auf dem Spiel, außerdem ist Mary schwer krank. Doch dann – Achtung, Spoileralarm! – finden die beiden doch zueinander. Rhage gelingt es auch, die Bestie in sich zu „kontrollieren.“

    „Bruderkrieg“ hält, was es verspricht. J. R. Ward schreibt abwechselnd über die verschiedenen Charaktere und erzählt so deren Geschichten – für den Leser bedeutet das besondere Spannung. Man kann das Buch nicht mehr weglegen und ist regelrecht enttäuscht, wenn das über 300 Seiten lange Buch zu Ende ist.

    „Bruderkrieg“ erhält von mir eine absolute Leseempfehlung!

  10. Cover des Buches Mondspur (ISBN: 9783453565111)
    J.R.Ward

    Mondspur

     (960)
    Aktuelle Rezension von: Romys_Leselounge

    Auch im 5. Teil der Black Dagger-Serie kann J. R. Ward die Spannung halten – sie wächst meiner Meinung nach sogar darüber hinaus. Abwechselnd schreibt sie über die einzelnen Charaktere und lässt immer mehr Figuren in die Serie einfließen.

    So rücken in „Mondspur“ Zsadist und Bella in den Mittelpunkt der Handlung – sie bilden auch das Liebespaar für Teil 5 und 6. Der Leser erfährt endlich mehr über Zsadists Schicksal und seine schmerzhafte Vergangenheit, aufgrund derer es kaum vorstellbar ist, dass er noch einmal in seinem Leben Liebe zulässt. Doch da ist Bella …

    Als diese von den Lessern gefangen genommen wird, hat Zsadist nur noch einen Gedanken: Er muss sie retten. Als der Bruderschaft endlich ihre Befreiung gelingt, ist Zadist hin- und hergerissen. Zum ersten Mal in seinem Leben begehrt er eine Frau. Doch seine Vergangenheit, die von Vergewaltigung, Schmerz und Folter geprägt ist, holt ihn immer wieder ein. Fast scheint es aussichtslos, dass Bella und er eine gemeinsame Zukunft haben.

    Auch John rückt weiter in den Mittelpunkt. Er wird von Thor und seiner Shellan Wellsie aufgenommen. Bei ihnen fühlt er sich beschützt und geliebt, Thor erscheint ihm wie ein Vater. Außerdem wird er in das Ausbildungsprogramm der Bruderschaft aufgenommen. Doch aufgrund seiner Stummheit und seines schmächtigen Körperbaus wird er zum Außenseiter; hinzu kommt, dass er das Zeichen der Bruderschaft auf seiner Brust trägt.
    Die Autorin schafft es, dass man als Leser für John nur noch Gerechtigkeit haben möchte. Man hofft regelrecht, dass er eines Tages zur Bruderschaft gehören wird …

    J. R. Ward lässt es wie in den Vorgängerbänden wieder ordentlich prickeln – die Erotik kommt wahrlich nicht zu kurz. Wie zu erwarten, endet „Mondspur“ wieder mit einem bösen Cliffhanger.

    Es gibt eine klare Leseempfehlung von mir!


    https://romysleselounge.wordpress.com/2022/03/06/j-r-ward-black-dagger-mondspur-bd-5/



  11. Cover des Buches Gefährtin der Dämmerung (ISBN: 9783442373819)
    Jeaniene Frost

    Gefährtin der Dämmerung

     (685)
    Aktuelle Rezension von: MaRayne

    Dieser Teil konnte mich leider nicht wirklich überzeugen. Es war mir an vielen Stellen etwas zu plump und dann auch wieder sehr langatmig.

    Spannung konnte ich schon nicht wirklich durch die Namensgebung der "Bösewichte" in dem Teil aufbauen und durch die Bedrohung am Ende, die sich zeigt. War mir einfach etwas zu... "Hach wirklich?! Was Besseres war wohl nicht drin?" 


    Hoffentlich wird der nächste Teil wieder besser, denn wenn sich das so weiter zeiht, werde ich die Reihe wohl abbrechen.

  12. Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelsblut (ISBN: 9783802585951)
    Nalini Singh

    Gilde der Jäger - Engelsblut

     (430)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Und weiter geht's mit Band drei. Nun ist der Gegner nicht irgendein anderer Erzengel. Oh nein, Elena, Rafhael und der Rest der Sieben müssen sich in diesem Band mit Caliane rumschlagen. Sie ist nicht nur ein gottähnlcher Erzengel der vor Jahren eingeschlafen ist, sie ist auch Raphaels Mutter. Was mir besonders an diesem Band gefiel waren die Interaktionen zwischen Elena und der Gilde. Vor allem Sara und Ransom gehören mittlerweile zu meinen Lieblingscharakteren und man kann nie genug von ihnen kriegen. In diesem Band sieht man deutlich wie sehr sich die Beziehung zwischen Elena und Raphael ändert im Gegensatz zu Band eins. Definitv gespannt auf Band 4

  13. Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelszorn (ISBN: 9783802582752)
    Nalini Singh

    Gilde der Jäger - Engelszorn

     (595)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Elena ist nun ein Engel. Raphael Ambrosia hat sie davor gerettet zu sterben. Doch nun haben es einige auf ihren Kopf abgesehen. Die Geschichte ist wirklich der Hammer und genauso spannend wie Band 1. In diesem Band erfahren wir wirklich sehr viel über Elenas als auch Raphaels Vergangenheit. Mir gefiel das Buch wirklich sehr. Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass die eigentlich Action wirklich am Ende des Buches passiert. Ja das ganze Buch ist wirklich voller Spannung und Story aber ich hätte mir den Kampf früher gewünscht. Außerdem fand ich das einige Charaktere zu schnell abgeschrieben wurde. Da redet man das ganze Buch über sie udn dann wars das. Trotzdem liebe ich das Buch

  14. Cover des Buches Dunkle Sehnsucht (ISBN: 9783442377459)
    Jeaniene Frost

    Dunkle Sehnsucht

     (466)
    Aktuelle Rezension von: ConnyS77

    Im Grunde gefällt mir dieses Buch sehr gut. Aber im Vergleich zu den vorherigen, nimmt meine Euphorie etwas ab. Die Geschichte finde ich nach wie vor sehr gut. Cat und Bones gefallen mir nach wie vor auch super gut. Aber irgendwie fehlte mir etwas. Ich kann es nicht genau in Worte fassen. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich einmal Pause machen und mich auf eine andere Geschichte einlassen muss. Das werde ich nun auch tun.

    Ich hatte bei diesem Buch nicht einmal das Bedürfnis, das Buch nicht weglegen zu können. Das Aufhören des Lesens war nicht schwer. Daran merke ich, dass mich das Buch nicht so gepackt hat, wie die vorherigen.

  15. Cover des Buches Menschenkind (ISBN: 9783453532823)
    J.R.Ward

    Menschenkind

     (850)
    Aktuelle Rezension von: ViktoriaScarlett

    Die Geschichte um Butch und Marissa wird von der Autorin direkter, doch nicht minder spannend erzählt. Warum ich das Buch beinahe verschlungen habe, teile ich dir unten im Text mit.

    Meine Meinung zum Cover:
    Die Cover der Black Dagger Reihe überzeugen wie immer mit ihrer Schlichtheit und der Düsternis. Genauso ist es auch bei diesem zu »Menschenkind«. Mir gefällt der Gestaltungsstil und die damit verbundene Einheitlichkeit.

    Meine Meinung zum Inhalt:
    Mit Butch kam endlich jener Protagonist in den Vordergrund, welcher in meinen Augen ein Happy End verdienen würde. Leider schien dies aufgrund seiner Abstammung schwierig, doch zum Glück ließ er sich davon nicht unterkriegen. Mit der Entführung Butchs bekam die Geschichte einen stark veränderten Verlauf. Die Konsequenzen daraus waren hart und schrecklich. Gleichzeitig führte das Ganze zu einer wichtigen Aussprache. 

    Zu meiner Erleichterung gab es Sachen Liebe nicht das große Hin und Her. Erotische Szenen fehlten genauso wenig, die von der Autorin schön und realistisch beschrieben wurden. Die Gefühle und Worte wurden direkt ausgesprochen. Allerdings war damit nicht alles getan, denn jetzt kamen die Probleme mit all ihrer Wucht. Traurigerweise schien es keine Möglichkeit zu geben, dass sich eine Chance auftat. Butch veränderte sich aufs Massivste, zeigte neuen Seiten, die Folgenreiches erahnen ließen. Im selben Moment kam ein Verdacht in mir auf, der auch mit Vishous Handlungen zu tut hatte. Könnte er vielleicht … Doch wie? Nein, es schien nicht zu passen. Durch weitere Ereignisse wurde mein Verdacht jedoch genährt. 

    Die Lesser bzw. ganz besonders der Hauptlesser und Omega trieben ihre düsteren Pläne voran. Dabei war Mr. X nicht gleich zu durchschauen, doch etwas ganz Bestimmtes sorgte bei mir für eine gefährliche Vorahnung. Auch mit John ging es weiter, wobei er mich große Sorgen bereitete. Ich fragte mich, ob er die kommenden Ereignisse gut überstehen würde. Meine Aufmerksamkeit erregte zudem Vishous. Auch ihm machte die ganze Sache schrecklich zu schaffen. Scheinbar noch mehr als Butch, für den Marissas Sicherheit an erster Stelle stand. Marissas zeigte im Verlauf, dass sie ihr Selbstwertgefühl nicht gänzlich verloren hatte und bereit war, für ihr Glück einiges zu tun.

    Der Band las sich unglaublich schnell, dabei fühlte es sich gar nicht wie knapp über 300 Seiten an. Trotz des Buddy-Reads verschlang ich die Seiten und konnte es kaum erwarten weiterzulesen. Der Austausch über die Kapitel machte mir großen Spaß. Die Spannung stieg immer weiter an und ließ mich mitfiebern. Das letzte Kapitel endete an einem extrem emotionalen Punkt. Der Verlag teilte die Geschichte wahrlich an einer gemeinen Stelle. Der nächste Band muss schnellstens gelesen werden!

    Mein Fazit:
    Der siebte Band wurde von der Autorin J. R. Ward direkter erzählt. Die Ereignisse folgten klar aufeinander und die Gefühlsverhältnisse klärten sich bald auf. Die Entführung Butchs brachte schlimme Folgen für alle mit sich. Daraus entwickelte sich eine starke und spannende Handlung. Das Buch las sich wie im Flug und fühlte sich deshalb kürzer an. Marissa war gezwungen zu handeln. Vishous hatte einiges zu tun, um nicht durchzudrehen. John hatte mit seiner Wut und dem Schmerz zu kämpfen. Im Mittelpunkt standen jedoch Butch und Marissa, wobei dessen Abstammung eins der größten Probleme zu sein schien.

    Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

    Das Buch stammt aus meinem eigenen Besitz (selbst gekauft) und wurde von mir nach dem Lesen freiwillig rezensiert.

  16. Cover des Buches Dunkles Erwachen (ISBN: 9783453532816)
    J.R.Ward

    Dunkles Erwachen

     (922)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Black Dagger - Dunkles erwachen

    Das Cover sieht mal wieder toll aus. Ganz in rot und mit herrumflatternden Fledermäuse. Mein Cover ist rot, es gibt das Cover aber auch in grün und blau glaube ich.

    Das Glosser finde ich richtig gut am Anfang, da kann man dann wenigstens alles nachschlagen, was man nicht weiß.

    Die Story ist gut geschrieben, man kommt sofort in die Geschichte hinein. Sie geht gleich an Band 5 weiter. Man hat das Buch einfach gesplittet, deshalb gibt es jetzt wahrscheinlich Doppelgänger.

    Die Erzählung aus unterschiedlichen Perspektiven finde ich richtig gut. Zsadist und Bella stehen hier im Mittelpunkt. Ihre Liebesgeschichte gefällt mir sehr gut und zu den anderen Geschichten finde ich persönlich die schönste Geschichte.

    Natürlich findet man hier viel Erotik und Action und natürlich Liebe. Die Emotionen sehr gut getroffen. ALLES vorhanden.

  17. Cover des Buches Blutspur (ISBN: 9783453528536)
    Kim Harrison

    Blutspur

     (565)
    Aktuelle Rezension von: Buchkino

    Ich bin mir nicht mehr sicher wann ich mit den Rachel Morganromanen angefangen habe, es ist schon ewig her das waren noch die Zeiten wo ein neues Buch raus kam und man es über Nacht verschlungen hat um dann ein Jahr zu warten.


    Warum hat also Blutspur nur 4 Sterne bekommen? Blutspur ist der erste Teil der Reihe und das merkt man auch. Kim Harrison hat in den Roman sehr sehr viele Informationen verpackt über die Urbane Welt, wie die Menschen von den Hexen, Vampieren, Dämonen usw, erfahren haben. Krankheiten und schwächen der Arten werden beschrieben und die wichtigen Charaktere wurden sehr gut ausgearbeitet. 

    Und das ist einfach ein bisschen viel besonders wenn man ein Fantasyneuling ist , ein bisschen weniger Infos wären damals gut gewesen um der Story mehr Raum zu geben. 

    Trotzdem sollte man sich nicht davon abhalten lassen es zu lesen wenn man eine gut durchdachte Story, mit Protas die einen zum lachen und weinen bringen können, wo man sich mal vor die Stirn schlägt und denkt "Mensch Rachel, echt jetzt?" und sie kurz danach einfach in den Arm nehmen will. 

    Gibt es auch Toxische Aspekte, Ja, hier ist nicht alles schön und Blumig und alles läuft glatt es gibt nicht nur schwarz und weiß sondern auch viel Grau dazwischen aber das macht es so spannend.

    als kleiner Tip es gibt zu den ganzen Charakteren, der Welt ein Buch wo alles erklärt wird, vielleicht sollte man es nicht sofort lesen aber wenn man ein Paar der Reihe schon intus hat um dinge zu vertiefen. -Blutwelten-


    Fazit: Lasst Euch darauf ein wenn Ihr Urban Fantasy liebt und ihr eine gut durchdachte Welt liebt. Begleitet Rachel bei Ihren Abenteuern bis sie am Ziel ist es Lohnt sich.



  18. Cover des Buches Blutlinien (ISBN: 9783453533066)
    J.R.Ward

    Blutlinien

     (756)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84

    Vampirkrieger Phury hat es nach Jahrhunderten des Zölibats auf sich genommen, der Primal der Vampire zu werden. Er fühlt sich hin- und hergerissen zwischen Pflicht und der Leidenschaft zu Bella, der Frau seines Zwillingsbruders, bringt er sich in immer größere Gefahr. Jedoch merkt er dabei nicht die Frau an seiner Seite, die alles für ihn tut würde. 

    Ich mag Phury irgendwie, er ist so total verrückt und gleichzeitig auch fürsorglich. Gleichzeitig stürzt er immer mehr in den Abgrund. Cormia versucht mit der neuen Welt für sich klar zu kommen. Denn plötzlich gibt es so viel zu entdecken und auszuprobieren. Natürlich geht der Kampf gegen die Lesser weiter. Es ist faszinierend, dass hin und her von Phury und Cormia zu verfolgen. Jedoch hat es etwas gedauert wieder in die Geschichte zu kommen. Dadurch hat es etwas gedauert, bis ich wieder in diese Welt eingetaucht bin. 

  19. Cover des Buches Bloodlines - Die goldene Lilie (ISBN: 9783802588365)
    Richelle Mead

    Bloodlines - Die goldene Lilie

     (305)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Bloodlines - Die goldene Lilie
    Die goldene Linie

    Die Alchemistin Sydney Sage versteckt sich zusammen mit der Moroi-Prinzessin Jill Dragomir an einem Internat in Kalifornien. Obwohl sie gehofft hatten, hier vor den Machenschaften in der Welt der Vampire verschont zu bleiben, holt sie die Realität schnell ein. Zusammen mit dem Dhampir Eddie und dem attraktiven Vampir Adrian setzt Sydney alles daran, Jill zu beschützen.

    Der erste Teil war ja ganz gut und so dachte ich mir, dass ich den zweiten Teil auch lese. Die ersten 100 Seiten waren für mich zum warm werden. Da wurde es nämlich spannend, da man dann richtig in der Geschichte drin. Man konnte die Protagonisten besser kennen lernen und sich in sie hineinversetzten.

    Wer die Vampiracademy gelesen hat und davon begeistert war, dem kann ich die Reihe ans Herz legen.

  20. Cover des Buches Seelenjäger (ISBN: 9783453532915)
    J.R.Ward

    Seelenjäger

     (761)
    Aktuelle Rezension von: leoseine

    Meine Meinung zum Cover:

    Das Cover passt zu der Black Dagger Reihe und ich finde es sehr schön. Die Frau auf dem Titelbild sieht sehr traurig aus, aber auch nachdenklich. Und die Frage besteht, warum hat sie einen Kratzer im Gesicht.

    Meine Meinung zum Buch:

    Puh, das war mal wieder ein spannender Teil gewesen. Diesmal ging es um Vishous. 

    Es gab viele Momente, wo ich einfach nur den Atem anhielt und da saß, weil ich es einfach nicht glauben wollte, was ich erfahren habe. So viel Spannung war dabei gewesen. Ich konnte nie voraussehen, wie es weiter geht und wurde immer wieder aufs Neue überrascht. Während ich diese Rezension schreibe, kommen mir immer wieder einzelnen Szenen in den Kopf, die sich in meinem Kopf festgesetzt haben. Es ist ein wundervoller Teil mit sehr vielen Emotionen. Hass, Trauer und auch Liebe. 

    Nun bekomme ich wieder Gänsehaut am ganzen Körper. Definitiv steigert es mein Interesse immer mehr auf die nächsten Bände. Es wird immer wieder spannender. Die Autorin hat mich in diesem Band einfach gefesselt. 

    Ich wollte nicht aufhören zu lesen, so sehr war ich in der Welt von V.

    Mein Fazit:

    Oh Man, das hätte ich nicht gedacht, was V alles in der Vergangenheit passiert ist. Er ist so ein toller Mann. Ich war so wissbegierig, dass die Seiten einfach nur flogen und ich ziemlich schnell durch war.

  21. Cover des Buches Vampirherz (ISBN: 9783453532922)
    J.R.Ward

    Vampirherz

     (804)
    Aktuelle Rezension von: leoseine

    Meine Meinung zum Cover:

    Der Unterschied zwischen der Eule und den Fledermäusen wurde mir erst zum Ende der Geschichte richtig klar. Das Blau ist wunderschön und zog meine Aufmerksamkeit auf sich. Wunderschönes Cover.

    Meine Meinung zum Buch:

    Puh, wo ich fertig war mit lesen, musste ich erstmal tief durchatmen. Auch, wenn es teilweise ruhig abging, war es wieder von Anfang bis Ende spannend gewesen. Meine Gefühle spielten Achterbahn. Diesmal konnte ich sogar mit Raten und bin ehrlich, ich wurde immer wieder von neuen Überrascht.

    Marissa und Butch haben sich es echt nicht leicht gemacht und es waren oft nur Missverständnisse oder weil der eine nicht zu Wort kam. Trotzdem fanden sie endlich mal den Punkt das sie sich aussprechen konnten. Der herzensgute John wurde auch mal aus seinem Jähzorn rausgeholt und durfte mal wieder lächeln, worüber ich mich wirklich sehr gefreut habe. Ich hatte schon echt Angst um ihn. Wie ihr ja wisst, mag ich Mr. X nicht aber den Wunsch, den er hegt, hat mich vollkommen überrascht und erstaunt. Und in gewisser Weise kann ich diesen Wunsch sogar nachvollziehen. V ist mir so ans Herz gewachsen, das ich so mit ihm litt, dass es schon teilweise schon im Herzen weh tat. Und ich hoffe das auch er irgendwann glücklich wird. Mein Herz schlägt im Moment für ihn.

    Das Ende war so wunderschön gewesen und berührend das ich wieder Tränen in den Augen hatte. Aber es gab auch stellen, wo ich echt lachen musste. Einfach zu schön gewesen.

    Mein Fazit:

    Wieder einmal gerieten meine Gefühle durcheinander. Ich litt mit, lachte mit und fieberte mit. Alles war so spannend gewesen. Besonders das Ende fand ich wunderschön und hatte sogar Tränen in den Augen.

  22. Cover des Buches Der sanfte Hauch der Finsternis (ISBN: 9783442375547)
    Jeaniene Frost

    Der sanfte Hauch der Finsternis

     (612)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    ...ist nun der 4. Teil Urban-Fantasy-Serie um Cat & Bones.

    Wow, was für eine fantastische Storyline. Frost hat mit Gregor einen Charakter ins Spiel gebracht, der gehörig für Action sorgt. Schon allein zu lesen welche Probleme Bones mit dem Auftauchen Gregors hat, war einfach köstlich. Aber so ganz ohne Gegenwehr wird er sich nicht seine Cat nehmen lassen...

    Der Schreib- und Erzählstil ist so gelungen, dass sich bei mir das Kopfkino eingeschaltet hat und ich voll in diese Welt eingetaucht bin. Von mir gibt es deshalb auch eine absolute Leseempfehlung und 4,5 von 5 Sterne.

  23. Cover des Buches Vampirträume - (ISBN: 9783453526372)
    J.R.Ward

    Vampirträume -

     (713)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84

    Phury muss sich endlich entscheiden und seine Rolle als Primal ausfüllen. Gleichzeig lebt sich Cormia immer besser im Anwesen der Bruderschaft ein. Doch Zweifel und Missverständnisse sorgen für einige Hürden.

    Jetzt wird es spannend, denn beide müssen sich über ihre Gefühle klar werden. Phury muss sich ändern oder er wird uns nicht lange erhalten bleiben. Außerdem merkt man das Cormia, immer mehr zu sich selbst findet und für sich selbst einstehen muss. Neben der Liebesgeschichte geht der Krieg weiter und ich bin begeistert und will einfach mehr davon. Hier habe ich wieder alles zusammen, Gefühlschaos, Leidenschaft, Action und Spannung. Deshalb liebe ich die Black Dagger Reihe. Es wird auch so einige Abgründe gezeigt, die man leicht folgen kann.

  24. Cover des Buches Todesfluch (ISBN: 9783453533059)
    J.R.Ward

    Todesfluch

     (752)
    Aktuelle Rezension von: breathingfailure

    Das zweite Buch um V's Geschichte finde ich persönlich besser als den ersten Teil. Die Geschichten entwickelten sich spannender und auch die Nebengeschichten haben mehr Spaß gemacht zu lesen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks