Bücher mit dem Tag "untreue"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "untreue" gekennzeichnet haben.

491 Bücher

  1. Cover des Buches Maybe Someday (ISBN: 9783423740180)
    Colleen Hoover

    Maybe Someday

     (1.569)
    Aktuelle Rezension von: Buecheridee

    Ich hab das Buch in meinem Heimaturlaub nochmals gelesen. Und das einfach nur weil es so toll ist! Es ist eine hoffnungslos romantische Geschichte, was ich persönlich total gerne mag. Die Gefühle von Ridge und Sydney sind so intensiv beschrieben, dass ich mit ihnen weinen und lachen musste. Da es viel um Musik und Songtexte geht, ist es richtig schön, dass Coleen Hoover selbst Songtexte in dieses Buch eingebaut hat.
    Allerdings finde ich es persönlich nie okay, wenn der Partner jemanden betrügt. Sei es mit oder ohne Gefühle. Und beide Arten werden in diesem Buch thematisiert, weswegen Personen die empfindlich auf dieses Thema reagieren, das Buch besser nicht lesen sollten.

  2. Cover des Buches Die Achse meiner Welt (ISBN: 9783426515396)
    Dani Atkins

    Die Achse meiner Welt

     (941)
    Aktuelle Rezension von: FranziskaBo96

    Wir alle fragen uns sicherlich ab und zu, was passiert wäre, wenn bestimmte Ereignisse in unserem Leben anders abgelaufen oder gar nicht erst eingetreten wären. So geht es auch Rachel, die bei einem Unfall schwer verletzt wurde und einen guten Freund verloren hat. Ihr Leben verändert sich darauf schlagartig, hauptsächlich zum Negativen. Fünf Jahre später wird sie bewusstlos - und wacht in einer Realität wieder auf, in der die Folgen des Unfalls nicht so gravierend waren. Nun versucht sie, mit ihrem komplett anderen Leben klarzukommen und herauszufinden, was hinter dieser seltsamen Gegebenheit steckt.

    Die Grundidee des Buches fesselte mich von Anfang an, da ich (wie sicher die meisten) auch manchmal darüber nachdenke, wie mein Leben aussähe, wenn bestimmte Dinge anders gelaufen wären. Das Buch ist spannend geschrieben und man rätselt gern mit Rachel mit, was genau passiert ist, während sie auf Spurensuche geht. Tatsächlich konnte ich das Buch nur schwer aus der Hand legen. Das rechne ich der Geschichte wirklich hoch an, weshalb meine Bewertung trotz der folgenden Kritik noch relativ gut ausfällt.

    Das Ende fand ich tatsächlich nicht so überraschend wie andere Rezensenten, ich denke, diese Idee hat man in anderen Geschichten auch schon aufgegriffen. Trotzdem hat sie zu der Spannung beigetragen und auch für einen emotionalen Abschluss gesorgt, der mich insgesamt positiv auf das Buch gestimmt hat. 

    Mein größter Kritikpunkt ist das Schwarz-Weiß-Malen der Autorin. Die Charaktere sind entweder total wundervolle Menschen oder absolute Mistkerle - Nuancen oder Intentionen, warum bestimmte Figuren tun, was sie tun, sind kaum vorhanden. Außerdem fand ich es irgendwie unpassend und auch unrealistisch, dass wirklich ALLES in der Realität, wo der Unfall schlimm war, schlecht für Rachel ist. Auch wenn man solches Trauma erfährt, gibt es doch fünf Jahre danach irgendwelche positiven Aspekte, oder?

    Alles in allem ist Die Achse meiner Welt ein gutes Buch, das ich denjenigen empfehlen würde, die an der Grundidee gefallen finden.


  3. Cover des Buches Die sieben Schwestern (ISBN: 9783442479719)
    Lucinda Riley

    Die sieben Schwestern

     (1.137)
    Aktuelle Rezension von: SofiaCuorDiLeone

    Habe das Buch gelesen, nachdem es mir von mehreren Kolleg*innen empfohlen wurde - erwartet hatte ich ehrlich gesagt nicht gerade viel, es erschien mir wie einer dieser seichten Unterhaltungsromane, die inhaltlich nicht allzu viel zu bieten haben. Aber dieses Vorurteil war schnell vergessen, als ich mich doch dazu entschied, zumindest mal einen Blick auf die ersten paar Seiten zu werfen! Ein wirklich schönes Buch, mit einer interessanten Geschichte und interessanten Charakteren - ich freue mich schon auf die Fortsetzungen! 

  4. Cover des Buches Der Augensammler (ISBN: 9783426503751)
    Sebastian Fitzek

    Der Augensammler

     (5.303)
    Aktuelle Rezension von: Julia92

    Cover: Der Hintergrund in Schwarz- und Gelbtönen harmoniert sehr gut und ist passend für einen Thriller.

     

    Klappentext: Er spielt das älteste Spiel der Welt: Verstecken. Er spielt es mit deinen Kindern. Er gibt dir 45 Stunden, sie zu finden. Doch deine Suche wird ewig dauern. Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Kinderleichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der „Augensammler“ keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt …

     

    Meinung: Es ist bereits das zweite Mal, dass ich dieses Buch lese. Grund dafür ist Fitzeks neuestes Werk „Playlist“, bei dem empfohlen wird, die Vorgänger zu kennen. Da es schon mehrere Jahre her ist, dass ich die beiden Augen-Teile gelesen habe, wollte ich das nun nachholen, bevor ich mit „Playlist“ beginne. Zum Schreibstil des Autors kann ich nur sagen, es ist einfach ein typischer Fitzek. Spannend, kurzweilig und mit einer gewissen Portion Sarkasmus. Ich bin gut in die Geschichte rund um den Familienvater Alexander Zorbach reingekommen, wobei ich sehr schockiert war, wie wenig von diesem Buch bei mir hängengeblieben ist. Das heißt aber nicht, dass „Der Augensammler“ nicht im Gedächtnis bleibt … Mein Erinnerungsvermögen ist da ein sehr schlechtes Beispiel.

    Gemeinsam mit der mysteriösen Alina Gregoriev macht Zorbach Jagd auf den Augensammler. Dabei bleibt die Spannungskurve hoch – für meinen Geschmack sogar etwas zu hoch. Was ich damit sagen will: Fitzek verwendet Twists ohne Ende. Bei vielen seiner Bücher funktioniert diese Taktik auch gut, aber hier war es mir schon zu auffällig. Sobald ich mich mit einer neuen Situation abfinden konnte, wurde wieder alles über den Haufen geworfen. Eine hochspannende Szene jagte die nächste. Für mich persönlich etwas zu viel des Guten.

    Die Protagonisten sind stimmig und mit Zorbach konnte ich richtig mitfiebern. Er war mir sympathischer als Alina.

    Was Polizeigewalt angeht, hat der Autor hier sehr dick aufgetragen. Bei einigen Szenen fand ich es übertrieben, aber im Nachhinein betrachtet muss man sagen, dass er damit gar nicht mal so weit von der Realität entfernt ist. Für die Geschichte an sich wäre ich jedoch mit weniger eher zufrieden gewesen.

    Die Auflösung: Auch hier ist Fitzek bekannt dafür, im letzten Moment nochmal alles neu zu ordnen. Teilweise ist ihm das auch gelungen, was mir sehr gut gefallen hat! Das Motiv des Täters war … okay. Ich hätte mir mehr erwartet, aber ich kann trotzdem behaupten, dass ich mit dem Ende im Großen und Ganzen zufrieden bin.

    „Der Augensammler“ ist ein gelungener Psychothriller, der an manchen Stellen zu dick aufträgt und somit nicht zu meinen absoluten Lieblingswerken von Fitzek gehört. Dennoch lesenswert und verdiente 4 Sterne!

  5. Cover des Buches Rock my Heart (ISBN: 9783734102684)
    Jamie Shaw

    Rock my Heart

     (903)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Dafür, dass dieses Genre nicht mein bevorzugtes ist, hat mir das Buch noch recht gut gefallen. Es hat sich schnell und flüssig lesen lassen, auch wenn ich die Geschichte stellenweise doch etwas unglaubwürdig fand bzw. die Charaktere nicht sehr authentisch auf mich wirkten. 

    Der beliebte und begehrte Rockstar, der nichts anbrennen lässt, und das jungfräuliche Mauerblümchen... 

    Und nach ihrem ersten Treffen geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf, er sucht sie, macht seine Bandkollegen wahnsinnig, und dann erkennt er sie nicht mehr, als sie sich wieder treffen...Gut, ein bisschen Schminke und Klamotten können einen Menschen schon verändern, aber ich habe dennoch Probleme mit dieser Vorstellung. 

    Davon abgesehen war die Geschichte aber okay, sie hat mich unterhalten.  

  6. Cover des Buches Thoughtless (ISBN: 9783442482429)
    S. C. Stephens

    Thoughtless

     (909)
    Aktuelle Rezension von: lottikarotti

    Ich war wirklich geduldig  und hab so lange darauf hin gefiebert bis etwas passiert, doch schon während den ersten 300 Seiten hat mich Kiera genervt, und das ist mir bisher noch nie passiert. Ich fand die Entwicklung spannend zwischen Kellan und Kiera aber leider wurde ich bis zur Mitte hin eher enttäuscht und ich musste abbrechen, da selbst als die beiden sich näher kamen es nicht so leidenschaftlich beschrieben war wie erhofft.

  7. Cover des Buches Effortless (ISBN: 9783442482535)
    S. C. Stephens

    Effortless

     (520)
    Aktuelle Rezension von: Feelina06

    Inhalt:

    Mit Schmerz und Verrat, so begann Kieras und Kellans Beziehung. Doch nun sind sie endlich zusammen und es soll alles besser werden. Sie versuchen ihre Beziehung langsam anzugehen und das funktioniert auch sehr gut, bis Kellan auf eine monatelange Konzerttour, quer durchs Land, gehen soll. Und trotz dem Versprechen, dass alles gut wird, werden alte Wunden aufgerissen und ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Als dann auch noch Denny zurück nach Seattle kommt, holt die Vergangenheit sowohl Kiera, als auch Kellan wieder ein...

    Meinung:

    Der zweite Teil, dieser Reihe hat mich nicht wirklich umgehauen, aber es war trotzdem so schön ihn zu lesen.

    Es gab soviele wunderschöne und romantische Szenen in dieser Geschichte, da ist mir regelrecht das Herz aufgegangen. Diese zwei Menschen, die soviel durchgemacht haben, werden nun vor eine Aufgabe gestellt, die wohl niemandem leicht fallen würde, der frisch verliebt ist. Die monatelange Trennung der beiden kratzt bei beiden an den Nerven und doch fand ich es wunderbar, wie sie trotz vieler kleiner Missverständnisse, das beste draus gemacht haben. Kiera entwickelt sich hier noch einmal weiter, sie wird reifer und erwachsener, obwohl sie oft noch Zweifel hat, die manchmal begründet und manchmal ein bisschen kleinlich waren, hat sie dennoch aus ihren Fehlern gelernt und macht jetzt vieles umso besser.

    Großartig fand ich es wieder, wie gut man sich auch in Kellan hineinversetzten kann, obwohl die Geschichte ja aus Kieras Sicht geschrieben ist. Das hat mir unglaublich gut gefallen und auch wenn er in diesem Teil nicht oft an Kieras Seite ist, ist er doch immer sehr present.

    Man folgt dem geschriebenem gerne, dieses Buch lässt einen abtauchen in das Geschehen, man kann sich zurücklehnen und genießen.

    Ein berührender zweiter Teil mit vielen wunderbaren Szenen, die das Herz schneller schlagen lässt. Ein wundervoller Schmöcker

  8. Cover des Buches Gone Girl - Das perfekte Opfer (ISBN: 9783596520725)
    Gillian Flynn

    Gone Girl - Das perfekte Opfer

     (1.662)
    Aktuelle Rezension von: mabo63

    [..Was denkst du gerade, Amy?" Diese Frage habe ich ihr oft während unserer Ehe gestellt. Ich glaube, das fragt man sich immer wieder: Was denkst du? Wie geht es dir? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt?..]

     Genau diese Fragen stellt sich Nick Dunne am Morgen seines fünften Hochzeitstages, dem Morgen, an dem seine Frau Amy spurlos verschwindet.. Spannender Psychothriller der mich aber gegen und mit dem Schluss etwas enttäuscht hat.

  9. Cover des Buches Ein letzter Brief von dir (ISBN: 9783499228612)
    Juliet Ashton

    Ein letzter Brief von dir

     (501)
    Aktuelle Rezension von: Siko71

    Orla bekommt am Valentinstag gleich zwei Botschaften. Einen Brief von Sim und einen Anruf von seinem Manager. Der Anruf schickt Orla in ein tiefes Loch. Sim ist tot. Auf den Straßen Londons zusammengebrochen. Sie beschließt, mit der ungeöffneten Valentinskarte nach London zu fahren, seine Wohnung dort aufzulösen und das Tagebuch zu suchen, welches Sim geführt hat. Aber die Stadt verändert Orlas Sichtweise und ihr Leben...

    Ein Roman, der einen starken Anfang hatte und einen in seinen Bann gezogen hat. Je weiter man dann gelesen hat, umso langatmiger wurde es und am Ende war alle schnell hingeschrieben. Ein richtiges Happy End? Kann ich nicht beantworten, muss sich jeder selbst ein Urteil bilden.

  10. Cover des Buches Careless (ISBN: 9783442482542)
    S. C. Stephens

    Careless

     (395)
    Aktuelle Rezension von: Feelina06

    Inhalt:

    Die Rockband von Kellan ist über Nacht berühmt geworden und er selber nun ein Superstar. Die Beziehung von Kiera und Kellan wird plötzlich eine Geschichte der Öffentlichkeit, es werden Lügen verbreitet und überall stehen Fans und wollen ihrem Star ganz nahe sein. Die Freundschaft der Band, die zu einer richtigen kleinen Familie geworden ist, wird auf eine harte Probe gestellt und Kiera und Kellan müssen nun stärker zusammen halten als jemals zuvor...

    Meinung:

    Das große Finale dieser wundervollen Reihe hat mich noch einmal richtig in seinen Bann gezogen.

     Es gab so wundervolle romantische und intime Momente, die einem so sehr das Herz erwärmt haben.

     Zudem hatte dieses Buch einen unerwarteten Humor, der in den Vorgängern so nicht vorhanden war und ich musste mehrmals beim Lesen herzhaft lachen.

     Es war so schön, diesen Charakteren auf ihrem Weg zum Ruhm zu begleiten und ja sie sind wirklich alle zu einer richtigen Familie geworden.

     Anders als zuvor spielt dieser Teil nicht mehr nur in Seattle, die Rockband ist nun auf großer Tour und Kiera begleitet sie diesmal auf ihrem Weg. 

    Kiera ist zwar immer noch ruhig und schüchtern, aber sie steht voll und ganz hinter Kellan und hat Vertrauen zu ihm und ihrer Beziehung. Auch wenn sie hier mit den Tücken des Showgeschäfts konfrontiert werden. Ihre Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt, denn Kiera möchte nicht ins Rampenlicht. Kellan versucht alles um sie zu beschützen, doch die Presse und Fans schreiben bald schon ihre ganz eigene Geschichte.

    Die harte Arbeit des Showbusiness ist hier sehr gut rüber gekommen und auch das so mancher Star nicht wirklich mehr das Anrecht auf Privatsphäre hat. Doch Kiera und Kellan finden ihren Weg und bald kann nichts sie mehr trennen.

    Eine wirklich tolle und tiefgreifende Geschichte, die mein Herz wirklich berührt hat. Wer würde schließlich nicht dahinschmelzen wenn man jeden Tag von seinem Liebsten eine Liebesbotschaft auf einem Blütenblatt bekommt. Einfach nur zu schön. 

    Diese Buchreihe hat sich tatsächlich in mein Leserherz geschlichen und ich werde noch lange an diese tolle Geschichte denken. 

  11. Cover des Buches Verwesung (ISBN: 9783499248665)
    Simon Beckett

    Verwesung

     (1.846)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    David Hunter hat vor acht Jahren bei der Suche nach drei vermissten jungen Frauen geholfen, jetzt ist der Täter aus dem Gefängnis geflohen und er scheint hinter jedem von damals her zu sein. Zusammen mit einer Kollegin von damals begibt er sich auf die Suche nach der Wahrheit.

    Ich werde irgendwie nicht wirklich warm mit dieser Reihe. Die Klappentexte klingen immer sehr interessant, die Geschichten sind es dann aber irgendwie nicht. Die drei vorherigen Teile hätte ich nie als Thriller eingestuft, eher als Krimi. Aber dieses Buch ist in meinen Augen nicht mal ein Krimi. Die Geschichte war langatmig und extrem vorhersehbar.

    Ich habe das Buch tatsächlich nur beendet, weil ich nicht dachte das die Lösung dermaßen simpel sein kann. Kann sie leider doch.

  12. Cover des Buches SCHWEIG! (ISBN: 9783462001334)
    Judith Merchant

    SCHWEIG!

     (309)
    Aktuelle Rezension von: Tauriel

    #SCHWEIG #NetGalley

    Der Klappentext hat mich sofort angesprochen und neugierig auf den Thriller gemacht.Mittlerweile ist dies das zweite Buch,das ich von dieser außergewöhnlichen Autorin gelesen habe.

    Durch den flüssigen und klaren Schreibstil bin ich schnell in die Geschichte hinein gekommen. 

    Schon durch das Setting, baut die Autorin ein beklemmendes Szenario auf. Aufgrund eines wackeligen Handynetzes wird diese Atmosphäre noch verstärkt.

    Der Roman lebt durch Perspektivwechsel und Rückblicken. 

    Es ist Weihnachten und diese Zeit steht für Friede, Freude und Familie. Natürlich auch für die Protagonistin Esther .

    Trotz ihrer unerledigten to do Liste macht sie sich auf den Weg, um ihre kleine Schwester Sue, die alleine in einem abgelegenen Haus im Wald wohnt, zu besuchen.

    Esther hat es sich zur Aufgabe gemacht,auf ihre kleine Schwester aufzupassen. Durch gemeinsame Kindheitserinnerungen entwickelt sich ein facettenreiches Bild und ich verstehe die daraus resultierenden Verhaltensmuster.

    Ich bin unentschlossen,welcher Schwester ich mein Vertrauen ausspreche und folge gebannt der Geschichte.Doch auch der Ehemann Martin bekommt eine Stimme und rundet so das gelesene ab.

    Ich konnte bis zum Showdown alles nachvollziehen und hatte spannende Momente.Gerne mehr von dieser Autorin.

  13. Cover des Buches Schneewittchen muss sterben (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 4) (ISBN: 9783548609829)
    Nele Neuhaus

    Schneewittchen muss sterben (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 4)

     (1.801)
    Aktuelle Rezension von: SabrinaMaus

    Dieses Buch ist sehr fesselnt, gut geschriebener Krimi und einfach zu lesen.

  14. Cover des Buches Wer Wind sät (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 5) (ISBN: 9783548284675)
    Nele Neuhaus

    Wer Wind sät (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi 5)

     (757)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    ...wird Tot ernten

    Ein durchweg spannender Krimi von Nele Neuhaus! Bis jetzt haben mir alle Bücher aus dieser Reihe sehr gut gefallen und dieses Buch hat mich nicht enttäuscht. Es ist sehr facettenreich und spannend.

  15. Cover des Buches The Real Thing - Länger als eine Nacht (ISBN: 9783548288666)
    Samantha Young

    The Real Thing - Länger als eine Nacht

     (196)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Der erste Band der „Hartwell Lovestories“ befasst sich mit Jessica und Cooper. Jessica ist Ärztin in einem Gefängnis und so semi glücklich. Eines Tages fällt ihr ein Brief einer Insassin in die Hände, die ihre Welt völlig auf den Kopf stellt. Eine herzzerreißende Liebesgeschichte offenbart sich ihr und sie will nur noch eins: Nach Hartwell gehen und den Mann finden, dem diese Briefe gehören. Cooper ist Barbesitzer und bodenständiger Flanellhemdträger. Seit ihn seine letzte Freundin mit seinem besten Freund betrogen hat, lebt er ziemlich zurückgezogen. Er ist ein angesehenes Mitglied der Kleinstadt und der beste Bruder und Onkel für seine Schwester und seinen Neffen. Doch etwas fehlt in seinem Leben, bis Jessica in seine Bar stolpert… Eine unglückliche Frau, ein unglücklicher Mann, beide ziemlich vorsichtig, aber die Chemie setzt sofort ein. Der beschützerische Alleskönner und die selbstgeißelnde Ruhelose suchen und finden sich genau zum richtigen Zeitpunkt in ihrem Leben. Schön ist, dass trotz dem heftigen Knistern alles langsam aufgebaut wird und die Spannung gehalten wird. Die Autorin nimmt sich die Zeit, ihre Protagonistin ankommen zu lassen und sich in die Stadt zu verlieben (und nicht nur in den Kerl). Ich als Leserin bekomme einen wunderbaren Überblick über all die tollen Leute in Hartwell und bekomme schon so einige Kandidaten präsentiert, die sich als weitere Hauptfiguren eignen. Ich bin verliebt und stehe unheimlich auf diese Mischung aus Drama, Liebe, Romantik und heftigem Prickeln!

  16. Cover des Buches Untreue (ISBN: 9783257069082)
    Paulo Coelho

    Untreue

     (223)
    Aktuelle Rezension von: theArtofReading

    Die Handlung scheint in erster Linie verwirrend und unübersichtlich zu sein, da die Protagonistin, Linda, ein scheinbar traumhaftes Leben führt.
    Ihr Leben strahlt im Glanz ihres beruflichen Erfolges und ihrer erfüllten Ehe. Das alles klingt zwar traumhaft doch Coelho legt mit der Handlung dieses Romans die Kehrseiten offen. Linda fühlt sich in ihrer, für sie monotonen und langweiligen, Routine gefangen und verfällt durch diese Belastung in eine Spirale der Unzufriedenheit.

    Für mich war es vorerst nicht nachvollziehbar wieso eine Person mit solch einem Leben diese Art von Depressionen und psychischen Probleme hat, doch der Hintergrund der sich zum Ende des Buches herausstellt ist die Basis für Lindas Suche nach Spannung und Abwechslung. Auf eben dieser Suche geht Linda einen Weg, gepflastert mit Lügen. Schlussendlich geht sie sexuelle Bindungen ein und wird somit untreu.
    Das interessanteste ist, dass sie um ihre Zufriedenheit zu erreichen und sich selbst treu zu sein und ihrem Partner gegenüber untreu sein muss.

    Coelho zeigt in diesem Roman eine interessante Art Und Weise eigene Bedürfnisse über den gesellschaftlichen Normen zu setzen Und somit Prioritäten zu setzen.

  17. Cover des Buches Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich. (ISBN: 9783734100512)
    Paula Hawkins

    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

     (1.162)
    Aktuelle Rezension von: Schaetze_auf_Papier

    Inhalt: 

    Der Roman „Girl on the Train“ behandelt das Leben dreier Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Zum einen ist dort Rachel, die man durchaus als die Hauptperson der Geschichte nennen könnte, am Ende mit sich und ihrem Leben, nachdem sie ihr Mann verlassen hat. In die Alkoholsucht verfallen spielt sie sich und anderen noch immer ein normales Leben vor. Jeden Morgen fährt sie mit dem Zug in die Stadt und fantasiert über das Leben der Bewohner, deren Häuser sie bei der Fahrt passiert. Unter anderem auch das Haus von Megan, die in Rachels Fantasie Jess heißt, beobachtet sie regelmäßig und malt sich ihr perfektes Leben aus. Megan wohnt in der gleichen Straße, in der sie früher mit ihrem Mann Tom gelebt hat, der dort jetzt mit seiner neuen Frau Anna in ihrem alten Haus wohnt. Bei einer dieser Zugfahrten macht sie eine erschreckende Beobachtung und muss tags drauf aus der Zeitung erfahren das Jess spurlos verschwunden ist. Getrieben will sie wissen was hinter ihrer Beobachtung steckt und begibt sich selbst auf die Suche.

    Meine Meinung: 

    Den Roman einzuordnen finde ich schwierig. Auf der einen Seite ist er spannend und man will wissen wie es weiter geht und was hinter der Geschichte steckt, doch auf der anderen Seite habe ich noch nie einen Roman gelesen wo alle 3 Hauptprotagonistinnen so unsympathisch dargestellt werden. Rachel, die ständig säuft und bei der man mehr als einmal denkt, jetzt hör doch mal auf damit. Anna, die in ihrer heilen Welt lebt und der man einfach mal zurufen möchte, mach mal die Augen auf. Und Megan, aus der man zu Anfang nicht schlau wird. Der Schreibstil von Paula Hawkins ist toll, und die doch recht kurzen Kapitel lassen einen förmlich durch das Buch fliegen, dennoch lässt einen die Geschichte einem „… na ja“ zurück. Das Buch hat soweit ich weiß keine Trigger Warnung, wer allerdings mit Alkoholismus und dessen Nebenwirkung nur schlecht umgehen kann, sollte meiner Meinung nach vielleicht auf dieses Buch verzichten.

    Fazit:  Fazit: Kein Highlight, aber trotzdem gut geschrieben. Eine Weiterempfehlung finde ich jedoch schwierig.

  18. Cover des Buches Taking Chances - Im Herzen bei dir (ISBN: 9783956492686)
    Molly McAdams

    Taking Chances - Im Herzen bei dir

     (169)
    Aktuelle Rezension von: Little_les

    Die Protagonisten ist stark behütet bei ihrem Vater aufgewachsen und erst als sie ins College gehen konnte, konnte sie aus den Fängen ihres Vaters raus und ihre Freiheit genießen, eigene Entscheidungen treffen und endlich Jungs kennen lernen. Daraus entwickelt sich eine typische Dreiecksbeziehung, wogegen ich an sich nichts habe. Aber diese vielen Wechseln immer wieder über die gesamte Geschichte ist dann doch nicht ganz so meins, wobei mir die Gründe dort auch sehr schleierhaft sind. Dass die Jungs in der Geschichte das auch mitmachen, war mir auch sehr suspekt. 

     Dazu hat sich das Buch seeeeeehr in die Länge gezogen, obwohl es schon mehrere gute Möglichkeiten gab, dass Buch enden zu lassen. Aber es kamen immer wieder neue ganz plötzliche Schicksalsschläge oder ähnliches der Art, weswegen sich dann natürlich das Leben der Protagonisten total verändern musste. Schon nach der Hälfte hat mich ihr Verhalten nur noch genervt und gegen Ende hat mich es nur noch aufgeregt, dass ich nicht mehr weiterlesen wollte.
    Auch vom Stil fand ich es sehr oberflächlich und flach gehalten.
    Weniger von der Geschichtenlänge bzw. -inhalt und dafür mehr Tiefe wäre meiner Meinung nach mehr gewünscht. 

  19. Cover des Buches »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen« (ISBN: 9783960084082)
    Martin Schörle

    »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

     (309)
    Aktuelle Rezension von: Lyset

    Schon beim Anschreiben des Autors ob ich sein Buch gerne rezensieren möchte, war ich eher kritisch, doch nachdem ich die ersten Zeilen probelas, fand ich, als alte Theaterliebhaberin und Laienschauspielerin die Idee doch ziemlich gut und wollte, vor allem das erste Stück, gerne im Rahmen von kurzen Videos, künstlerisch umsetzen. 

    Ich fand das Stück rund um den sexistischen Beamten witzig und setzte es in mehreren Videos, Lesungen und Storys auf Instagram um. 

    Leider trennen wenige das Werk vom Autor und ich wurde mehrfach darauf hingewiesen, dass man heutzutage das ganze Werk nicht unbedingt mit einem Augenzwinkern betrachten kann. 

    Auch andere, ehrliche Rezensionen bestärken leider dieses Bild. 

    Vielleicht ist solch ein Werk einfach nicht mehr Zeitgemäß und der Autor hätte die Ironie dahinter besser vermitteln sollen. 

    Stilistisch ist die Umsetzung einer Rede über Radiergummis in meinen Augen jedoch immer noch äußerst amüsant. 


  20. Cover des Buches Der Klang des Herzens (ISBN: 9783499267925)
    Jojo Moyes

    Der Klang des Herzens

     (126)
    Aktuelle Rezension von: Christin87

    Der eigentliche Mittelpunkt in diesem Buch ist diesmal keine Person, sondern ein Haus. Ein altes, baufälliges, großes Haus auf dem englischen Land mitten im Nichts, direkt an einem See gelegen.
    Während sich die im danebenstehenden Kutscherhaus wohnenden McCarthys seit Jahren darum bemühen dieses Haus zu erben, muss die kürzlich verwitwete, etwas weltfremde Geigerin Isabel Delancey mit ihren zwei Kindern ihr schönes Haus in London verkaufen und in diese Bruchbude ziehen.

    Die immense Trauer, das Leben auf einer nicht enden wollenden Baustelle und Finanzsorgen plagen Isabel und beherrschen auch die ersten 50 % des Buches vollkommen. Vielleicht war diese Atmosphäre ein Grund, warum ich bis etwa zur Hälfte gebraucht habe, um mit der Geschichte warm zu werden. Wobei die durchweg starken, negativen Gefühle auch als Stärke des Buches ausgelegt werden können. Aber es fehlen einem als Leser eben kleine Lichtblicke, die man sich auch im wahren Leben in solchen Phasen wünscht.

    Der scheinbar nette Nachbar Matt ist der Supergau an Mensch: Betrüger, Intrigrant, Besessener.
    Lichtblicke waren einzig und allein der einsame Byron, der sowohl Isabel als auch ihrem Sohn Hoffnung schenkt und die beiden schwulen Dorfladenbesitzer als Nebenfiguren.

    Dies war mein bisher 5. Buch der Autorin. Es ist immer noch sehr viel besser, als ein Großteil vieler anderer Bücher, aber es war für mich nicht Jojo Moyes Bestleistung. Erst braucht es eine Weile, um in die Gänge zu kommen, am Ende wirkt es etwas holprig.

    Trotzdem freue ich mich schon auf das nächste Jojo Buch, das mir in die Hände kommt und vergebe 4 Sterne. 

  21. Cover des Buches Kalter Grund (ISBN: 9783404171705)
    Eva Almstädt

    Kalter Grund

     (212)
    Aktuelle Rezension von: Julitraum

    Pia Korritki ist vor Kurzem zur Lübecker Kriminalpolizei gewechselt. Leider ist die Arbeit im dortigen Team nicht einfach für sie. Sie findet nicht recht Anschluß und wird mit Büroarbeiten abegespeist. Doch Pia kann mehr und will das auch gerne zeigen. Da ihre Kollegen sich auch untereinander nicht hold sind, ist es für Pia als "Neue" umso schwerer, sich dort einzufinden. Hinzu kommen noch Probleme mit ihrem Freund, mit dem sie im Streit auseinandergegangen ist...

     Da gibt es einen Dreifachmord auf einem abgelenen Bauernhof in der holsteinischen Schweiz und wegen Personalmangel erhält Pia endlich ihre Chance an einem Fall direkt mitzuermitteln, auch wenn ihr Kollege davon alles andere als begeistert ist. Auf dem Bauernhof wurden das Ehepaar und der erwachsene Sohn erschossen. Motiv und Täter sind schwer zu ermitteln. Die Familie war nicht allzu beliebt im Ort und die Ermittlungen gestalten sich schleppend, auch Pia findet nicht Zugang zu jedem Dorfbewohner bei ihren Befragungen. Wer verschweigt ihr etwas und welche Geheimnisse verbirgt man vor ihr?

    Dies ist der 1. Band der Krimireihe um Pia Korritki und es ist schon ein recht gelungener Einstand, wenn auch in Stellen etwas holprig und manchmal auch etwas langatmiger. Gegen Ende des Buches nimmt die Spannung aber zu und die Auflösung ist alles andere als vorhersehbar, daher gerne noch sehr wohlwollende 4 Sterne von mir.

  22. Cover des Buches Thoughtful (ISBN: 9783442483617)
    S. C. Stephens

    Thoughtful

     (200)
    Aktuelle Rezension von: Vivien_Neudek

    Gefiel mir sehr gut, hat mich mitgenommen und ließ mich nicht los.

  23. Cover des Buches Ewige Schuld (ISBN: 9783596298020)
    Linda Castillo

    Ewige Schuld

     (120)
    Aktuelle Rezension von: Gartenfee007

    Darum geht es (Klappentext):

    Er war vom rechten Weg abgekommen. Er wusste, dass nur noch Gott ihm helfen konnte.

    Oder Kate Burkholder, Polizeichefin in Painters Mill.

    Der neunte Fall für Kate Burkholder in Painters Mill, Ohio.

    Seit zwei Jahren sitzt Joseph King wegen des Mordes an seiner Frau Naomi hinter Gittern. Er gilt als ein „gefallener“ Amischer, einer der ständig mit dem Gesetz in Konflikt geriet. Doch diese Tat hat er immer vehement bestritten. Jetzt ist er ausgebrochen, hat seine fünf Kinder als Geiseln genommen.

    Als Kate Burkholder die Kinder auf eigene Faust befreien will, wird sie von King überwältigt. Seine Forderung an sie lautet: Du kannst gehen, aber finde den Mörder meiner Frau!

    Als Kate diesen zwei Jahre alten Fall wieder aufgreift, ahnt sie noch nicht, wie gefährlich diese Ermittlung werden und welches Drama daraus entstehen wird. 


    Meine Meinung:

    Auch der neunte Fall ist wieder gut gelungen. Ist Joseph King wirklich unschuldig?? Kate Burkholder hat da eine schwere Nuss zu knacken. Aber was sie da herausfindet ist unglaublich!! Sie muss sich beeilen, fünf Kinder wurden als Geisel von ihrem Vater genommen. Der Spannungsbogen wird immer auf eine Höhe gehalten und ich habe auch diesen Fall sehr gerne gelesen. Ich hoffe noch auf viele neue Fälle rund um Kate Burkholder! Der Schreibstil ist wie immer, sehr angenehm und abwechslungsreich. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und in jedem neuen Buch werden auch die Nebenrollen beachtet und ihre Geschichte weitererzählt. Das finde ich sehr spannend. So glaubt man , man wohnt auch in Painters Mill. 

    Natürlich ist es besser, alle Vorgänger gelesen zu haben, notwendig ist es aber nicht unbedingt.

  24. Cover des Buches Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (ISBN: 9783596510979)
    Milan Kundera

    Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins

     (1.142)
    Aktuelle Rezension von: apirateslifef0rme

    Und diese Verwirrung habe ich in diesem Fall absolut nicht als etwas negatives wahrgenommen. Den Figuren als Außenstehende*r dabei zu verfolgen, wie sie sich und die Menschen um sich herum verletzen, geht unter die Haut. 

    Das Buch verlangt einem viel ab. Immer wieder erkennt man Charakterzüge an den Figuren, die einem seltsam bekannt vorkommen, und im nächsten Moment verflucht man die Figuren für ihre Handlungen (bei mir jedenfalls war es so). Ehe man sich versieht landet man so in der selben Ambivalenz und Verwirrung, in der auch die Figuren stecken.

    Ich habe diese unerträgliche Leichtigkeit beim Lesen gespürt, es war schlimm und faszinierend zugleich und hat mich lange nicht losgelassen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks