Bücher mit dem Tag "universität"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "universität" gekennzeichnet haben.

715 Bücher

  1. Cover des Buches Begin Again (ISBN: 9783736302471)
    Mona Kasten

    Begin Again

     (3.125)
    Aktuelle Rezension von: Emily_Schmidt

    Die Love Story zwischen Allie und kaden ist einfach toll . Außerdem spricht dieses Buch Themen an die sehr wichtig sind. Man fühlt sich einfach wohl während des Lesens.

  2. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (2.037)
    Aktuelle Rezension von: Kaetherakte

    Selten habe ich einen New Adult Roman gelesen, der sehr schnell tief in die dunkelsten Gedanken eintaucht. Sage muss man einfach mögen und man kann von Sekunde eins an verstehe warum sie ein ängstlIcher Mensch ist.
    Wie gut, dass sie an der neuen Uni schnell Freunde findet.


    Leider hat mich Lucas hin und her manchmal gestört, seine Launen waren manchmal sehr schwer zu ertragen. Aber bei Sage, war er oft sanftmütig.

    Ich liebe die Dynamik in dem Buch, man kann eine echte Weiterentwicklung, der Charaktere sehen. Dennoch fand ich das Ende sehr unbefriedigend und ich hatte Angst, dass es in der Fortsetzung so weiter gehen würde….

  3. Cover des Buches Trust Again (ISBN: 9783736302495)
    Mona Kasten

    Trust Again

     (2.153)
    Aktuelle Rezension von: DrunkenCherry

    Puh, ich muss sagen, dass ich mit Trust Again nicht viel anfangen konnte. Für viele ist es ja der Lieblingsband der Again-Reihe, ich fand die Geschichte leider nur ziemlich langweilig.

    Das lag vor allem daran, dass die Geschichte keinen richtigen roten Faden hatte, sondern ich permanent den Eindruck hatte, man hangele sich im „und dann...und dann...und dann...“-Modus von Discoabend zu Pizzaabend und ab und zu mal ans College.

    Mit Dawn haben wir mal wieder eine Figur, die ihre komplette Vergangenheit in sich hinein frisst, obwohl sie doch angeblich so tolle Freunde hat, denen sie alles anvertrauen kann. Aber nicht nur das, sie verheimlicht ihnen sogar, womit sie ihr Geld verdient, dem Schreiben erotischer Novellen,  weil sie Angst hat, dass ihre Freunde sich von ihr abwenden können. Sie verfügt über keinerlei Selbstbewusstsein und behandelt Spencer permanent wie einen Fußabtreter. Dass sie sich bezüglich ihrer Vergangenheit nicht einmal ihrem Vater anvertraut hat, fand ich unverständlich, weil die vorgeschobenen Gründe einfach nur albern waren.

    Spencer ist eigentlich ein ganz witziger Typ, der scheinbar mühelos durchs Leben geht, aber natürlich hat auch er sein Päckchen zu tragen, denn in seiner Familie ist einiges los. Seine Sprüche Dawn gegenüber sollten wohl sexy sein, ich fand ihn oftmals aber nur ziemlich nervig und aufdringlich. Und für meinen Geschmack war er auch viel zu aggressiv. Es ist nicht normal, nach einer Zurückweisung einen Wäschekorb zusammenzutreten.

    Generell muss ich sagen, das sich fand, dass die Figuren denen aus dem ersten Teil sehr ähnlich waren. Wie sie handeln, reagieren, das war nichts eigenes.

    Die Einzige, die wirklich ihren eigenen Charakter hatte, war Sawyer, weshalb ich jetzt umso mehr Lust auf den dritten Band bekommen habe.

    Wie ich es auch schon im ersten Band erlebt habe, konnte ich zwischen den Figuren keinerlei Prickeln spüren. Ja, Mona Kasten beschreibt, dass die Figuren scharf aufeinander sind, aber da ist keinerlei Knistern zwischen ihnen. So waren die erotischen Szenen leider auch wenig mitreißend.

    Der Schreibstil war wieder locker leicht und ließ sich echt gut lesen, konnte die Mankos der Geschichte für mich aber nicht aufwiegen. Hätte die Autorin mehr Wert auf einen roten Faden gelegt, hätte ich das Buch wahrscheinlich ziemlich gern gelesen. So war es leider oftmals zum augenrollen und konnte mich gar nicht mitreißen. 

  4. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783736304451)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (1.763)
    Aktuelle Rezension von: Cexlxina

    𝔼𝕣 𝕤𝕠𝕝𝕝𝕥𝕖 𝕟𝕦𝕣 𝕖𝕚𝕟 ℙ𝕣𝕠𝕛𝕖𝕜𝕥 𝕤𝕖𝕚𝕟 - 𝕕𝕠𝕔𝕙 𝕚𝕙𝕣 ℍ𝕖𝕣𝕫 𝕙𝕒𝕥 𝕒𝕟𝕕𝕖𝕣𝕖 ℙ𝕝𝕒̈𝕟𝕖 


    Eigentlich habe ich Sawyer nicht gemocht zumindest im ersten Band.


    Im zweiten habe ich sie schon bisschen leiden können da sie mit Dawn befreundet (und jeder mag Dawn) ist aber ab diesen Teil habe ich sie total verstanden und mag sie jetzt auch.


    Das ist so eine Bad Girl und Good Boy Geschichte...ich liebe es denn sonnst gibt es meistens immer nur Bad Boy und Good Girl Geschichten und dass, das mal umgedreht wird ist echt was anderes...aber das gute anders.


    Diese Geschichte hat mir gezeigt egal was andere sagen oder egal was du machst du musst dich nur selber lieben die anderen sind nicht wichtiger als du selber.


    Und das ist so wahr man soll sich selber lieben und das lieben was man gerne macht und nicht einfach sich verändern wollen weil es die anderen von dir verlangen.

  5. Cover des Buches Someone New (ISBN: 9783736308299)
    Laura Kneidl

    Someone New

     (1.559)
    Aktuelle Rezension von: zauber_seiten

    Zu Beginn und bis zur ersten Hälfte des Buches dachte ich, es handelt sich hier um einen relativ "ungewöhnlichen" NA-Roman. Die Protagonisten sind beide sympathisch und besitzen interessante Charakterzüge und neugierig stimmende Vergangenheiten, die zu Beginn zumindest bei Julian etwas verheimlicht wird. Micahs Familienverhältnisse sorgen für Probleme, die dafür sorgen, dass man weiterlesen möchte. Zudem ist sie schlagfertig und eine Kämpferin, was mir sehr gut gefallen hat. Wie bereits angedeutet spürt man, dass Julian etwas zu verheimlichen hat. Hat dies etwas mit Micahs homosexuellen Bruder, der von der Familie verstoßen wurde, zu tun? Die Wahrheit, die gegen Ende des Buches offenbart wird, hat mich wirklich positiv kalt erwischt, weil es so unerwartet war! Es verändert im Nachhinein die komplette Geschichte und regt sehr zum Nachdenken an. Deswegen kann ich diese Geschichte jedem ans Herz legen, der Lust auf einen NA-Roman mit LGBTQ-Elementen hat und sich überraschen lassen möchte.

  6. Cover des Buches Verliere mich. Nicht. (ISBN: 9783736305496)
    Laura Kneidl

    Verliere mich. Nicht.

     (1.607)
    Aktuelle Rezension von: Kaetherakte

    Ich muss sagen, dass am Ende des ersten Teils Luca mir sympathischer war als Sage. Das Ende war zufriedenstellend. 

    Dir ewigen Diskussionen zwischen den Charakteren fand ich oft sehr unangenehm und zäh. Sage handelt irgendwie oft irrational und dauert bis sie an ihre Fortschritte aus Teil eins wieder anknüpft.

    Ich finde es schön, dass Luca nicht mehr so krass auf Macho gemacht hat. Er hat immer den Part des vernünftigen übernommen und ich liebe es, dass er nicht unüberlegt handelt. Ebenso gefällt es mir, dass er Sage nicht bedrängt und immer für sie da ist auch wenn sie ihn echt verletzt hatte.

  7. Cover des Buches After forever (ISBN: 9783453418837)
    Anna Todd

    After forever

     (2.295)
    Aktuelle Rezension von: zeilenzumverlieben

    After forever ist der finale Band der Story von Tessa und Hardin und wie auch aus den vorherigen Bänden bereits bekannt ein weiteres hin un her der Gefühle.

    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich das Buch letztes Jahr angefangen habe, aber nach einigen Kapiteln beiseite gelegt habe, da es mir zu viel Drama war - die anderen Bände hatte ich kurz zuvor gelesen und war etwas genervt von dem hin und her - es jetzt aber wieder zur Hand genommen habe und wieder im Tessa und Hardin Fieber war.

    Für mich ist after forever ein gelungener Reihenabschluss, der auch die Zukunft der Protagonisten mit aufgreift. Finde ich in diesem Fall sehr gelungen, da es mich schon interessiert hat, wie es weitergeht oder was in späterer Zukunft passiert.

    Tessa macht eine gute Entwicklung - sie schafft es endlich ihre Vorsätze wirklich umzusetzen und das zu tun was sie wirklich will und nicht alles mit Hardin abzustimmen. 

    Hardin lässt endlich zu, dass Tessa auf Abstand gehen kann und gibt ihr genügend Freiräume.

    Die Entwicklung der Protas finde ich gut, da man in den vorangegangenen Teilen oft naive Züge erlebt hat, die nun wirklich von der Bildfläche verschwinden.

  8. Cover des Buches Animant Crumbs Staubchronik (ISBN: 9783959913911)
    Lin Rina

    Animant Crumbs Staubchronik

     (1.066)
    Aktuelle Rezension von: MelBooks

    Animant lebt ihr Leben für Bücher und verbringt mit ihnen tausendmal lieber Zeit, als mit Menschen. Als sie vom Land in die Stadt ziehen soll, um dort einem seltsamen Bibliothekar zu assistieren, ist sie zunächst nicht begeistert, wächst aber an ihren Aufgaben und lernt bald, die Stadt, deren Besucher, die Arbeit und eventuell auch besagten Bibliothekar alsbald schätzen und lieben. Animant ist eine, bereits zu der Zeit schon, starke und unabhängige Frau, die ihren Platz und ihren Sinn im Leben sucht und findet. Die sich von den sozialen Gegebenheiten nicht einschüchtern lässt und dennoch ihren Weg geht.

    Super Schreibstil, super Setting und eine der besten Protagonistinnen, die mir bisher untergekommen ist! 

  9. Cover des Buches Der letzte erste Blick (ISBN: 9783736304123)
    Bianca Iosivoni

    Der letzte erste Blick

     (790)
    Aktuelle Rezension von: LauraDieBlume98

    Die Geschichte rund um Emery und Dylan hat mir sehr gut gefallen. Es gab immer neue Situationen die dazukamen, aber die Story nicht unnötig in die Länge gezogen haben. Ich fand es gut, dass es länger gedauert hat um herauszufinden was in Emerys Vergangenheit passiert ist. Dadurch wurde man angespornt weiterzulesen, weil man das ja wissen wollte. 

    Die Freunde von den beiden sind mir auch and Herz gewachsen und ich bin gespannt wie es weitergehen wird. 

  10. Cover des Buches Das Rosie-Projekt (ISBN: 9783596197002)
    Graeme Simsion

    Das Rosie-Projekt

     (1.424)
    Aktuelle Rezension von: JessFox

    Ach wie gerne habe ich dieses Buch gelesen. Es hat so viel Spaß gemacht. Ich habe mitgefiebert und mitgefühlt.
    Ich finde es großartig wie mit der Thematik Autismus umgegangen wird. Sicherlich ist sie so auch manch einem näher gebracht worden!
    ganz großartiges Buch. 

  11. Cover des Buches Kirschroter Sommer (ISBN: 9783499227844)
    Carina Bartsch

    Kirschroter Sommer

     (2.761)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Ich habe Kirschroter Sommer gekauft, weil es sich sehr interessant angehört hat. Zum Anfang kam ich etwas schwer in die Story rein. Am Schreibstil lag das mit Sicherheit nicht. Denn dieser hat mir wirklich zugesagt. Carina Bartsch schreibt frisch und einfach gerade heraus. Allerdings ging mir die kindische Emely unglaublich schnell auf die Nerven, sie ist eine nervtötende Zicke. Ihr Hang zum Sarkasmus, Selbstzweifel und die unreifen Beleidigungen sind wirklich sehr anstrengend, einfach nur nervig. Elyas, hat mein Herz mit seiner Beharrlichkeit im Sturm erobert. Was mich noch genervt hat, war das die Story unglaublich in die Länge gezogen wurde. Elyas hat mir über große Strecken richtig leid getan. Er serviert ihr sein Herz (mehrmals!) auf dem Silbertablett und sie zickt nur rum und vermutet dahinter eine miese Intrige. Auf der einen Seite hat sie ständig Angst, dass Elyas sie verletzen könnte, aber andererseits metzelt sie ihn verbal fast jedes Mal nieder.

    Fazit:
    Leider ein totaler Reinfall.

  12. Cover des Buches Burning Bridges (ISBN: 9783426524572)
    Tami Fischer

    Burning Bridges

     (804)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Nach ihrer Trennung von ihrem Ex-Freund, trifft Ella auf Ches. Dieser hat sie gerade davor beschützt, von gruseligen Typen angegriffen zu werden. Daraufhin lässt Ella Ches mehrere Tage bei sich wohnen, obwohl sie rein gar nichts über ihn weiß. Als sie ihn dann eines Tages folgte, folgt sie ihm in den Käfig, in einem Club. Und dadurch erfährt sie Dinge, die ihr ganzes Leben durcheinander bringen…

    Ich habe Tami Fischer sehr lange auf Instagram und YouTube verfolgt und als ich dann herausgefunden habe, dass sie Bücher veröffentlichen wird, musste der erste Band direkt bei mir einziehen. Und als ich dieses Buch dann in meinen Händen hielt, war ich doch recht sprachlos. Ich bin sehr überrascht darüber gewesen, wie viel Mühe, Liebe und Arbeit in jedem noch so kleinem Detail stecken musste.

    Ella fand ich richtig cool. Bereits auf den ersten Seiten war sie mir total sympathisch durch ihre Aktion und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Besonders toll an ihr fand ich, dass sie sich nichts gefallen lässt, sondern auch mal ihre Meinung sagt und gefühlt fließend sarkastisch spricht. Ella war eine tolle Protagonistin und hat einfach perfekt zur Geschichte gepasst. Ich finde auch, dass Ella sich in diesem Buch weiter entwickelt hat und finde es richtig toll, dass sie jemand wie Ches an ihrer Seite hat.

    Ches ist auf den ersten Seiten noch sehr mysteriös und geheimnisvoll, weshalb man sich erst an ihn herantasten muss. Und ich glaube, wenn man erst mal in seine Seele geschaut hat und ihm eine Chance gibt, kann ich euch sagen, dass es sich wirklich lohnt. Ches ist so ein wundervoller und liebenswerter Mensch, der wirklich nur das Beste verdient hat. Umso schöner fand ich, dass er die Möglichkeit hatte sich mit Ella weiter zu entwickeln und um sich gegenseitig zu helfen und zu unterstützen.

    Auch die Nebencharaktere fand ich toll. Summer ist mein absoluter Liebling und hoffe sehr, dass auch sie ihre eigene Geschichte bekommt, denn ich möchte unbedingt mehr über sie lernen und verstehen, was sie ausmacht. Zu Erica und Jason kann man glaub ich gar nichts sagen, ich kann überhaupt nicht verstehen, dass Erica sich dann noch Freundin nennen kann. Und Rory? Da kann ich auch nichts mehr zu sagen. Von Anfang an war er mir unsympathisch und er hat mich angeekelt.

    Der Schreibstil von Tami Fischer hat mir sehr gut gefallen. Ich war erst ein wenig skeptisch, weil ich mir nicht sicher war, ob mich das so sehr überzeugen würde. Doch ich kann euch sagen, dass der Schreibstil mich total überzeugen konnte und ich mich bei der Geschichte fallen lassen konnte. Ich wollte gar nicht, dass die Geschichte von Ella und Ches ein Ende nimmt und habe es deshalb innerhalb von zwei Tagen durchgelesen und von Anfang bis Ende komplett verschlungen!

    ,,Burning Bridges‘‘ war ein gelungener Auftakt einer tollen Reihe und ich bin sehr gespannt darauf, wie sich Tami Fischer auch in den weiteren Büchern entwickeln wird. Denn ich glaube, dass sie in den folgenden Bänden sich noch einmal übertreffen kann und da noch ein bisschen mehr rausholen kann. Aber für ihr erstes Buch, kann ich nur sagen, dass sie tolle Arbeit geleistet hat. Sie hat tolle Charaktere gezeichnet und jeder hat seinen Platz in der Geschichte gefunden. Ich kann euch Burning Bridges empfehlen!

  13. Cover des Buches Rock my Heart (ISBN: 9783734102684)
    Jamie Shaw

    Rock my Heart

     (905)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Dafür, dass dieses Genre nicht mein bevorzugtes ist, hat mir das Buch noch recht gut gefallen. Es hat sich schnell und flüssig lesen lassen, auch wenn ich die Geschichte stellenweise doch etwas unglaubwürdig fand bzw. die Charaktere nicht sehr authentisch auf mich wirkten. 

    Der beliebte und begehrte Rockstar, der nichts anbrennen lässt, und das jungfräuliche Mauerblümchen... 

    Und nach ihrem ersten Treffen geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf, er sucht sie, macht seine Bandkollegen wahnsinnig, und dann erkennt er sie nicht mehr, als sie sich wieder treffen...Gut, ein bisschen Schminke und Klamotten können einen Menschen schon verändern, aber ich habe dennoch Probleme mit dieser Vorstellung. 

    Davon abgesehen war die Geschichte aber okay, sie hat mich unterhalten.  

  14. Cover des Buches Die Verratenen (Eleria-Trilogie - Band 1) (ISBN: 9783785575468)
    Ursula Poznanski

    Die Verratenen (Eleria-Trilogie - Band 1)

     (1.300)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Was mir an den Verratenen besonders gut gefallen hat, waren die lebhaften und gut nachvollziehbaren Charaktere. Insbesondere mit der Protagonistin Ria konnte ich mich sehr gut identifizieren. Es gibt keinerlei Logiklücken oder Unstimmigkeiten bei den Handlungen und Emotionen der Protagonisten. Ebenso verhält es sich mit der Welt in der Ria, Aureljo und Co leben. Es handelt sich dabei um eine Zeit weit in der Zukunft, nachdem ein Vulkanausbruch die Welt in eine öde Schneelandschaft verwandelt hatte. Die Menschheit unterteilt sich seitdem in die Sphärenmenschen, welche Nachfahren derer sind, die sich vor langer Zeit gegen drohende Klima-Veränderungen durch den Bau geschützter Sphären wappneten und in die vermeintlich Primitiven, die trotz der erschwerten Bedingungen in der Wildnis überlebten. Ein Zusammenprall ist natürlich vorprogrammiert.

     Neben den absolut liebenswerten Charakteren, macht die Geschichte vor allem ihr unvorhersehbarer Plot aus, der mich miträtseln und erstaunen lies! Außerdem lassen sich auch einige zeitgenössische Kritiken darin finden (Umgang mit Ressourcen/Verschwendung und Ausbeutung ärmerer Länder), was das ganze Buch nochmal auf eine bedeutsamere Ebende stellt.

  15. Cover des Buches Kiss Me Once (ISBN: 9783473585557)
    Stella Tack

    Kiss Me Once

     (844)
    Aktuelle Rezension von: fluesterndezeilen

    Ivy Redmond ist eine Tochter aus reichem Haus und will an eine ganz normale Uni und nicht nach Princeton oder Harvard, deswegen ist sie umso glücklicher als sie an der University of Central Florida ankommt. Ausgerechnet an ihrem ersten Tag, begegnet sie dem gutaussehenden Ryan MacCain, doch auch das er direkt ein Zimmer neben ihr hat ist kein Zufall. Den Ryan ist ihr secret Bodyguard, während sie inkognito unter falschem Namen studiert. Verbotener Weise kommen die zwei sich immer näher und Funken schlagen über, doch als Ivy angegriffen wird, verändert sich alles. Das Cover mit den Farbspritzern ist wunderschön gestaltet und alles ist gut lesbar. Eine Sache die mich ein ganz kleines bisschen stört, ist der lange Klappentext. Die Idee hinter dem Buch ist echt super, dass sich jemand reiches in seinen Bodyguard verliebt und ich glaube ganz unnormal und unrealistisch ist das auch nicht. Auch finde ich es gut, dass die reiche Person ein Mädchen, also Ivy, ist. Dadurch, dass sie sich ihren Eltern widersetzt, lässt sie sehr taff und stark wirken und ich mag starke Protagonisten. Die Geschichte fängt echt süß an und wird am Ende tatsächlich nochmal richtig krass und emotional. Zu Stellas Schreibstil gibt es auch nicht viel zu sagen, außer das er wunderbar ist. Man kommt flüssig durch und ihr Humor, der teilweise sehr schwarz ist, hat mich immer wieder aufs neue zum lachen gebracht. Ich habe das Buch an einem Tag durchgesuchtet und es nicht bereut. Beim nächsten Büchereinkauf kam auch gleich schon Teil 2 mit, den ich leider noch nicht gelesen habe, aber das wird hoffentlich bald passieren. Fazit: "Kiss me once" ist ein wundervolles Romance Buch mit lustigen Situationen. Das Buch bekommt von mit 5+ von 5 Sternen und ist ein absolutes Highlight für mich. Ich kann das "Kiss me Once" nur weiterempfehlen!

  16. Cover des Buches Before us (ISBN: 9783453419698)
    Anna Todd

    Before us

     (901)
    Aktuelle Rezension von: Sti_Sta_Steffi

    Genau vor einem Jahr habe ich die Bücher der After Reihe förmlich verschlungen und lieben gelernt.

    Den Abschlussband aus Hardins Sicht habe ich mir mit Absicht aufgehoben, um heute ein Jahr später den Anfang nocheinmal erleben zu können. 

    Das Buch hat nicht so viele Seiten, wie man es von den vorherigen Büchern gewohnt ist und somit ist es auch nur ein angerissener Teil ihrer beginnenden Geschichte. Dennoch fand ich diese weiterhin sehr gelungen und spannend. 

    Leider beinhaltete der Teil nicht ganz die Szenen, welche ich mir aus Hardins Sicht noch gewünscht hätte und für meinen Geschmack gab es unnötige Kapitel zu Nebencharakteren. 

    Aber dennoch war es sehr unterhaltsam und schön mal wieder kurz in die besondere Geschichte von Tessa und Hardin einzutauchen.

  17. Cover des Buches Türkisgrüner Winter (ISBN: 9783499227912)
    Carina Bartsch

    Türkisgrüner Winter

     (1.977)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Die Fortsetzung knüpft nahtlos an "Kirschroter Sommer" an, was angenehm ist. 

    Auch dieses Buch habe ich wieder und wieder gelesen. Mitgefiebert, wann die beiden endlich kapieren, dass sie füreinander bestimmt sind! Aber was ich irgendwie immer bei sehr dicken Büchern habe, ist die Enttäuschung, wenn es nicht so richtig rund ist. Die Autorin hat ein paar wenige Kapitel aus Elyas Sicht veröffentlicht, doch leider das Ganze wieder abgebrochen. Man hält die ganze Zeit den Atem an, fiebert über 500 Seiten, um dann letztendlich zwar ein gutes Ende zu haben, jedoch mit vielen losen Enden. Ein dritter Band wäre eventuell nett gewesen oder eben ein kompletter Band aus Elyas Sicht. Unvollständig trotz der vielen Seiten ist frustrierend. Trotzdem lasse ich mich wieder und wieder auf diese schöne Geschichte ein.


  18. Cover des Buches Die Seelen der Nacht (ISBN: 9783442377190)
    Deborah Harkness

    Die Seelen der Nacht

     (1.174)
    Aktuelle Rezension von: glueckswinkel

    Das wird hier sicherlich eine kurze Rezension, da mir die richtigen Worte fehlen.

    Das Buch hatte einfach alles, was ein gutes (Fantasy-) Buch haben sollte.

    Gute Storyline, nachvollziehbare Handlung, Charaktere zum Verlieben und ein stimmiges Setting.

    Auf eine Zusammenfassung verzichte ich, lest den Klappentext und ihr wisst, worauf ihr euch einlasst.

    Diana und Matthew sind füreinander gemacht, sie harmonisieren ganz wunderbar in dem Buch.

    Ich habe mich beim Lesen gefreut, war schockiert, hab gequietscht und geweint. Ich bedanke mich bei Steffi, die dieses Buch empfohlen hat.

    Ich freue mich auf die beiden weiteren Teile und kann es kaum erwarten, in diese Welt erneut einzutauchen.

    Ich bin richtig happy, das ich zum Jahresende noch über dieses Schmuckstück gestolpert bin und ein kleines Highlight entdeckt habe.

  19. Cover des Buches Truly (ISBN: 9783736312968)
    Ava Reed

    Truly

     (693)
    Aktuelle Rezension von: Neleduerkop

    Der Schreibstil von Ava hat mir bei High Hopes schon sehr gut gefallen und konnte mich auch bei Truly wieder überzeugen. Ich bin förmlich durch die Seiten geflogen und habe total schnell in die Geschichte reingefunden. Zwischen den beiden Protagonisten Andie und Cooper war ab der ersten Begegnung ein gewisses Knistern zu spüren und es hat mir wirklich Spaß gemacht die Geschichte der beiden zu begleiten. Teilweise mangelte es aber an der Kommunikation zwischen den beiden und am Ende hat es eigentlich nie ein richtig klärendes Gespräch gegeben. Die Charakterentwicklungen haben mir aber gut gefallen und beide Protagonisten haben im Verlaufe der Geschichte über ihren Schatten hinausspringen müssen. Ava teilt in dem Buch aber auch mit, dass es okay ist, wenn man noch nicht bereit für etwas ist, oder wenn einem alles mal zu viel wird. Insgesamt hat mir „Truly" wirklich gut gefallen und mir sind Andie und Cooper, so wie die Nebencharaktere, echt sehr ans Herz gewachsen. Ich freue mich total darauf, die anderen in Band 2 und Band 3 nochmal ein bisschen besser kennenzulernen. 

  20. Cover des Buches The Deal – Reine Verhandlungssache (ISBN: 9783492308571)
    Elle Kennedy

    The Deal – Reine Verhandlungssache

     (727)
    Aktuelle Rezension von: vanyyy

    "The Deal - Reine Verhandlungssache" ist der erste Band der Off-Campus-Reihe und führt uns in die Welt rund um die Studenten des Briar-Colleges ein.

    Im ersten Teil geht es um den Hockey-Captain Garrett und der Musikstudentin Hannah. 

    Beide hatten in ihrer bisherigen Zeit auf der Uni keinerlei Kontakt gepflegt, denn die zwei verbindet rein gar nichts. Während Hannah eine Einserschülerin ist und sich hauptsächlich auf ihre Musik konzentriert, ist Garret ein Playboy, dem nichts wichtiger ist, als seine Hockeykarriere. Frauen sieht er nur als Vergnügungen für zwischendurch und lässt keinerlei Gefühle zu, doch auch Hannah hat Schwierigkeiten sich einem Mann hinzugeben. Doch das hindert sie nicht daran, für Justin Kohl zu schwärmen. Leider hat dieser sie bisher nicht bemerkt und sie ist zu schüchtern, um ihn anzusprechen.

    Als Garrett Hannah um Hilfe bittet eine gute Note zu schreiben, ist sie zunächst abgeneigt, doch Garrett schlägt ihr einen unwiderstehlichen Deal vor: wenn sie ihm Nachhilfe gibt, tut er so als würde er mit ihr ausgehen, um Justins Interesse an ihr zu wecken. Das kann Hannah nicht abschlagen und so verbringen die beiden viel Zeit miteinander. Währenddessen lernen sich Garrett und Hannah besser kennen und merken, dass sie auf so ziemlich derselben Wellenlenge liegen. Langsam wächst die Beziehung zwischen den beiden, während die Anziehung zu Justin in Hannah abschwächt.


    Die Charaktere haben mir ganz gut gefallen, wobei Hannah mich manchmal ein wenig zur Weißglut gebracht hat, weil sie nicht reden kann. Sie kann ihre Meinung nicht wirklich kundtun und hätte einige Problemchen vermieden, hätte sie mit Garrett geredet.

    Der Weg zur Beziehung zwischen den beiden war spannungsgeladen und hat geknistert, was das Zeug hält. Doch als es dann endlich so weit war, empfand ich alles zum Ende hin eher gehetzt und plump.

    Dennoch würde ich dieses Buch weiterempfehlen. Die Geschichte rund um Hannah und Garrett ist in diesem Band abgeschlossen, weshalb man ihn gut auch als Einzelband lesen kann.

  21. Cover des Buches What if we Drown (ISBN: 9783736314481)
    Sarah Sprinz

    What if we Drown

     (643)
    Aktuelle Rezension von: Carmen43

    Die Geschichte hat mir gut gefallen, vielleicht teilweise ein wenig zu sehr augeschmückt, aber alles in allem eine Leseempfehlung von mir.

  22. Cover des Buches Dream Again (ISBN: 9783736311879)
    Mona Kasten

    Dream Again

     (666)
    Aktuelle Rezension von: fernwehwoerter

    Es war mir eine solche Freude ein allerletztes Mal nach Woodshill zu all den tollen Charakteren zurückzukehren.


    Mit Dream Again bekommt man eine Geschichte, wo die erste Liebe eine zweite Chance bekommt. Wo Gefühle von damals nochmal durchlebt und nach und nach wieder auf eine vertraute Art und Weise entfacht werden. Längst vergessene Gesten kommen mit einem überwältigen Glücksgefühl, sowie dem tief verborgenen Schmerz der Vergangenheit an die Oberfläche. Das sorgt bei Jude und Black für große Verwirrung, da sie sich gegenseitig mit Kleinigkeiten wieder in Situationen aus der Vergangenheit katapultieren. Eine Achterbahn der Gefühle, der durch den tollen Schreibstil von Mona Kasten einen tief im Herzen berührt und Jude’s Leiden förmlich spüren lässt. 


    Dream Again ist eine absolute Empfehlung! Ach was sage ich da, die ganze Again-Reihe!


    Ein trauriger aber ein süßer Abschiedschmerz halt in mir gerade nach, denn die Reihe ist meine persönliche Wohlfühlreihe, die ich immer wieder in die Hand nehmen und lesen werde. 


    Lest sie selber! 


  23. Cover des Buches Der Name des Windes (ISBN: 9783608938159)
    Patrick Rothfuss

    Der Name des Windes

     (1.900)
    Aktuelle Rezension von: Firlefitz

    Man muss sich darauf einlassen. Aber wenn man das tut, kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist entzückend und die Handlung ist gut verständlich und plätschert so dahin😌. Obwohl es auch Actionszenen gibt (eher in Teil 2) ist das Buch entspannend. Trotzdem ist es sehr fesselnd und wirkt natürlich.

    Es stellt den Protagonisten als Menschen und fehlbar dar. Anders als in so vielen Fantasybüchern ist er kein Held ohne Fehler. Die (Neben)Charaktere sind mit großer Liebe zum Detail ausgearbeitet, und haben eine eigene Geschichte.

    Ich habe das Buch jetzt mittlerweile zum 3. Mal gelesen und werde immer wieder umgehauen von der Velfältigkeit und Intelligenz und dem listigen Humor

    Ich kann es nur jedem empfehlen!

    Es ist eher ein Erwachsenenroman aber auch Jugendliche, die hochwertige Geschichten mögen, werden es lieben!

  24. Cover des Buches Losing it - Alles nicht so einfach (ISBN: 9783802593642)
    Cora Carmack

    Losing it - Alles nicht so einfach

     (786)
    Aktuelle Rezension von: lyla_2912

    *Losing it* von Cora Carmack hat mir als Taschenbuch recht gut gefallen. Es enttäuscht mich jedoch auch, da ich im Vorfeld viel Gutes über die Geschichte gehört habe und mir hier leider die Tiefe gefehlt hat. 

    Es ist eine Geschichte wie so viele: Sie lernt ihn kennen und verliebt sich in ihn, geht gar fast zu weit mit ihm, bis sie am nächsten Morgen merkt, dass er ihr Professor an der Uni ist. Was folgt sind einige Wirrungen, die in plötzlicher großer Liebe und einem Wunschtraum enden. 

    Das Buch hat mir zu Beginn wirklich gut gefallen, was jedoch zur Mitte hin und leider zum Ende auch abnahm. Vieles kam zu schnell, zu unwirklich, es gab kaum gute und tiefe Gespräche zwischen den beiden und wie aus dem Nichts, ist da plötzlich die große Liebe, die versteckt, dann gelebt und verteidigt werden wollte. 

    Der Schreibstil ist schön und locker, die Charaktere leider kaum wandelbar und teils etwas naiv, was der Geschichte dauerhaft geschadet hat. 

    Leider hat mich diese Liebesgeschichte nicht völlig in ihren Bann gezogen. 


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks