Bücher mit dem Tag "umwelt"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "umwelt" gekennzeichnet haben.

765 Bücher

  1. Cover des Buches Die 100 - Tag 21 (ISBN: 9783453269507)
    Kass Morgan

    Die 100 - Tag 21

     (361)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Die verbliebenen Jugendlichen leben nun seit 21 Tage auf der Erde, plötzlich wird ihr Lager überfallen und nicht jeder überlebt diesen Angriff. Schnell wird ihnen klar, dass sie nicht die einzigen auf der Erde sind. Nicht alle Menschen sind bei der Nuklearkatastrophe ums Leben gekommen, einige haben überlebt und werden die "Erdgebornen" genannt.
    Bellamy ist weiterhin auf der Suche nach seiner Schwester, hierbei trifft er zusammen mit Clarke auf die Erdgeborenen.

    Meine Meinung:
    Toller Schreibstil, ich kam in das Buch sehr gut rein und die Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen. Das Buch war nicht zu kompliziert geschrieben, sodass auch jüngere Leser das Buch gut lesen können.

  2. Cover des Buches Faye - Herz aus Licht und Lava (ISBN: 9783743201910)
    Katharina Herzog

    Faye - Herz aus Licht und Lava

     (216)
    Aktuelle Rezension von: Talja

    Es ist nicht schlecht und die Idee und das Setting ist wirklich süß.

    Aber mir persönlich war es einfach zu kindlich.

    Ich würde es wirklich einem jüngeren Leser empfehlen, oder einem Fantasy Einsteiger.

    Der Schreibstil war auch wirklich locker und einfach zu lesen.

    Die Charaktere sind auch alle wirklich recht einfach gehalten und nicht sonderlich kompliziert, man wird auch nicht durch einen komplexen Plot überrascht, auch da ist alles recht simpel und vorhersehbar.

     

    Alles in allem eine süße Geschichte, die aber eben leider nicht für mich gepasst hat.

  3. Cover des Buches Drachenreiter - Die Feder eines Greifs (ISBN: 9783791500119)
    Cornelia Funke

    Drachenreiter - Die Feder eines Greifs

     (206)
    Aktuelle Rezension von: Bookart

    Cornelia Funke entführt uns mit bekannten Figuren in unbekannte Länder und wir lernen noch mehr Fabelwesen als in Band 1 kennen!

  4. Cover des Buches Die Vernichteten (Eleria-Trilogie - Band 3) (ISBN: 9783785579220)
    Ursula Poznanski

    Die Vernichteten (Eleria-Trilogie - Band 3)

     (716)
    Aktuelle Rezension von: seelenseiten

    Nachdem Ria und ihre Freunde herausgefunden haben weshalb der Sphärenbund sie tot sehen will, dachte ich, es wäre vorbei mit den Pageturnern und den Überraschungen.

    Aber da habe ich mich getäuscht, obwohl ich es hätte ahnen müssen.

    Ursula Poznanski ist immer gut für Pageturner und überraschende Wendungen und hat es sich natürlich nicht nehmen lassen ihre Leser im letzten Teil in eine Achterbahn der Gefühle und Wendungen zu setzen.


    Jede Wendung und Offenbarung übertrumpft die Andere. Manchmal waren die Enthüllungen sehr brutal und unerwartet, dass ich mich gar nicht getraut habe zu atmen.


    Und die Bücher sind wie gewohnt so gut geschrieben, dass man aus dem Lesen gar nicht herauskommt.


    Um auf den Punkt zu kommen: Es war ein episches Finale, dass die Reihe perfekt abrundet und keine Fragen offen lässt.

    Der Schreibstil, die Charakterentwicklung und das Weltenbuilding war nicht von dieser Welt und einzigartig. Habe sowas selten erlebt.


    Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen.

    Ihr verpasst etwas!


  5. Cover des Buches Die Arena (ISBN: 9783453435230)
    Stephen King

    Die Arena

     (1.213)
    Aktuelle Rezension von: Oktodoc

    Ich habe davor schon ein paar Bucher von Stephen King gelesen und war positiv überrascht das es hier keine langatmige, verwirrende Einleitung gibt.
    Die Handlung startet direkt und auch gleich sehr spannend aber sehr langatmig wie man das von King ja kennt. Die Vielzahl an Charakteren hat mich zu Anfang etwas überfordert aber nach den ersten hundert Seiten war ich mit allen sehr vertraut.

    Die Handlung schreitet ziemlich schnell voran und wird auch schnell recht furios, ich habe sehr mit den Figuren mitgefiebert.

    Die Handlung war nicht nur spannend, der wissenschaftliche Aspekt dahinter hat mich auch sehr fasziniert

  6. Cover des Buches Nur noch ein bisschen Glück (ISBN: 9783864931505)
    Simona Ahrnstedt

    Nur noch ein bisschen Glück

     (206)
    Aktuelle Rezension von: Hellena92

    Das Großstadtmädchen Stella ist auf dem Land gestrandet – im idyllischen südschwedischen Städtchen Laholm. Innerhalb eines Tages hat sie ihren Job und ihre Wohnung verloren und herausgefunden, dass ihr Verlobter sie betrügt. Nachdem sie sich betrunken, die Augen ausgeheult und ihren Ex gestalkt hat, begreift sie, dass sie einen neuen Plan braucht. Im kleinen, roten Holzhaus, das einst ihren Großeltern gehörte, will sie sich neu sortieren. Umgeben von verrückten Ziegen, schmollenden Teenies und einem attraktiven Biobauern, der überraschend gut küssen kann, gewöhnt sie sich schneller an das Leben auf dem Land, als ihr lieb ist. Denn eigentlich will sie nur eins: nach New York. Doch was, wenn das Leben andere Pläne hat?


    mein Fazit:

    Hat mich nicht umgehauen. Einzig und allein die Familiendramen fand ich spannend, aber das wäre auch kürzer gegangen 

  7. Cover des Buches Wolkenkuckucksland (ISBN: 9783406774317)
    Anthony Doerr

    Wolkenkuckucksland

     (102)
    Aktuelle Rezension von: sonnenseiten_des_lesens

    Titel: Wolkenkuckucksland

    Autor: Anthony Doerr

    Verlag: C.H. Beck

    Seitenzahl: 532 Seiten

    Inhalt: Es geht um Kinder in einer zerbrochenen Welt und auf dem Weg erwachsen zu werden. Sie befinden sich in unterschiedlichen Lebenssituationen und Ländern, zudem leben sie zu verschiedenen Zeiten und dennoch gibt es Gemeinsamkeiten, die Anthony Doerr auf geschickte Weise zusammenfügt.

    Meinung: Eine Zusammenfassung der Geschichte fällt mir, ob der Komplexität des Buches, wirklich sehr schwer.
    Auch muss ich gestehen, dass mir eine Rezension nicht leichtfällt. Der Start in das Buch ist mir nicht leichtgefallen. Durch die ständigen Perspektivwechsel stellte sich zunächst kein richtiger Lesefluss ein.
    So befinden wir uns mit Anna und Omeir im Jahre 1453 in Konstantinopel in einem historischen Roman und mit Konstance, welche in einem Raumschiff lebt, in einer Science-Fiction Geschichte. Mit Zeno erleben wir Phasen des Vietnamkrieges, aber auch die Gegenwart, in welcher zudem Seymour eine große Rolle spielt. Alle Personen haben schon einmal gemeinsam, dass sie nicht dem „Mainstream“ ihrer jeweiligen Zeit entsprechen. Es werden Themen wie Naturschutz und Kriege angesprochen, sowie die Liebe zum geschriebenen Wort. Durch die kurzen Kapitel, welche jeweils die Geschichte eines der Charaktere näher beleuchteten, waren die Personen für mich jedoch leider lange nicht greifbar. Insoweit folgt man mehreren Erzählsträngen in verschiedenen Zeitebenen und somit brauchte es für mich eben auch seine Zeit, um mit den einzelnen Protagonisten warm zu werden.

    Wusste man zunächst auch nicht, wohin die Reise führt, haben sich die Fäden und Erzählstränge hinterher jedoch recht stimmig zusammengefügt. Hierbei spielte eine uralte Erzählung von Antonios Diogenes mit dem Namen „Wolkenkuckucksland“, verfasst auf 24 Tafeln, eine große Rolle. Eine gewisse Affinität oder etwas Hintergrundwissen zur griechischen Mythologie und Literatur ist beim Lesen des Buches vielleicht von Vorteil.

    Jeder der einzelnen Charaktere ist auf der Suche, nach einem Platz im Leben und einem Zuhause. Wobei ich hier jedoch zugeben muss, dass die einzelnen Erzählstränge letztendlich relativ abrupt abgeschlossen wurden.

    Doch wahrscheinlich lag der Fokus von Anthony Doerr nicht unbedingt auf einem ausgeschmückten Ende der einzelnen Personen, sondern tatsächlich auf der Verbindung der verschiedenen Geschichten zueinander. Die einzelnen Fäden wurden abschließend zu einem großen Ganzen verwoben, die einzelnen Erzählstränge führten letztendlich zueinander und alles ergab durchaus Sinn.


    Fazit: Ich weiß, dass das Buch viele Fans hat und für viele Leser:innen ein Lebenshighlight ist. Mich hat es jedoch leider nicht so recht packen können.

  8. Cover des Buches Das Bee-Team (ISBN: 9783982152004)
    Alexander Ruth

    Das Bee-Team

     (161)
    Aktuelle Rezension von: Nirvia

    Das Thema des Buches ist so wichtig, Umweltschutz, Insektensterben und ein gutes Vorhaben das Kindern nahe zu bringen.

    Leider war selbst ich als Erwachsene schnell überfordert weil von Anfang an so viele Charaktere zusammenkommen. Ich hab den roten Faden immer wieder verloren und mich schwer damit getan die Lust am Lesen zu behalten.

    Meine Tochter erinnert das Textformat eher an ein Schulbuch, weil es so große Textblöcke sind ohne größere Absätze die zu einer Pause einladen oder kleinen Zeichnungen. 

  9. Cover des Buches Das Feuer der Erde (ISBN: 9783944824840)
    Leo Aldan

    Das Feuer der Erde

     (91)
    Aktuelle Rezension von: itwt69

    Der Ökothriller mag einen interessanten Ansatz haben, der auch mich gelockt hat, doch die Umsetzung ist leider nur mangelhaft. Viel zuviele unwahrscheinlichen Actionszenen werden aneinander gereiht, und die Charaktere haben einen sehr bescheidenen Nährwert. Eine noch schlechtere Umsetzung als bei "The Day After Tomorrow", und das will etwas heißen. Zudem wird zu Beginn eine kurzfristige Lösung zur Rettung der Welt suggeriert - völlig an den Haaren herbeigezogen...

  10. Cover des Buches Monument 14 (1) (ISBN: 9783453411630)
    Emmy Laybourne

    Monument 14 (1)

     (170)
    Aktuelle Rezension von: NiekConor

    »Monument 14« von Emmy Laybourne ist ein wahrer Pageturner. Tatsächlich hatte ich dieses Buch schon vor einigen Jahren angefangen, jedoch war ich mir nicht sicher, ob ich es jemals zu ende gelesen hatte. Nun habe ich dieses Buch erneut in die Hand genommen und musste feststellen, wie gut es geschrieben ist und wie sehr mich die Handlung gepackt hat. In der Geschichte von »Monument 14« geht es um 14 Jugendliche, die nach einer schweren Katastrophe gemeinsam in einem Einkaufszentrum stranden und sich in einer neuen Welt zurechtfinden müssen, ohne jegliche Hilfe von außen.

    Sowohl die auslösende Naturkatastrophe als auch ihre schwerwiegenden Folgen für die Menschheit sind wirklich sehr gut gewählt worden, denn es ist sehr realistisch gehalten und könnte uns eines Tages genauso passieren. Ebenfalls fand ich den Aspekt, dass der chemische Kampfstoff, welcher als Folge austritt, auf die Blutgruppen der Menschen unterschiedlich reagiert und somit viel Spielraum für die Charakterentwicklung und Handlung bot, sehr gut.

    Auch die von Emmy Laybourne geschaffenen Charakter sind meiner Meinung nach sehr liebevoll und detailliert. Jeder Charakter bekommt genug Platz in der Geschichte, um sich zu entfalten und so dem Leser ans Herz zu wachsen. Gerade mit den jüngeren Überlebenden fühlt man sehr mit und möchte sie am liebsten packen und selbst retten. Natürlich nehmen die Highschool Schüler die erwachsenen Rollen ein, welche sehr gut zu ihnen passen, doch manchmal sind sie mir dann doch etwas zu mutig und erwachsen, besonders wenn man daran denkt, dass gerade die Welt untergegangen ist.

    Besonders gut haben mir jedoch die letzten Kapitel gefallen. Es wurde sehr emotional und auch eine, für mich sehr überraschende Wendung, erwartet den Leser auf den letzten Seiten von Band 1. Tatsächlich habe ich sogar ein kleines Tränchen verdrückt und Gänsehaut bekommen.

    Der Schreibstil von Emmy Laybourne ist sehr angenehm und einfach gehalten, da sich ihre Buchreihe eher an Jugendliche richtet, jedoch kam ich als erwachsener Leser genauso auf meinen Kosten. Jetzt liegt Band 2 schon zur Hand, denn ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Dean & Co weitergeht.

  11. Cover des Buches Alea Aquarius - Das Geheimnis der Ozeane (ISBN: 9783789147494)
    Tanya Stewner

    Alea Aquarius - Das Geheimnis der Ozeane

     (146)
    Aktuelle Rezension von: Pianoforest04

    Die Alpha Cru hat ein neues Reiseziel: Island. Dort erhofft sich Alea ihren verschollen Vater zu finden. Auf ihrer Reise erfährt sie immer wie mehr über die magische Meereswelt. Doch weshalb sind die Meermenschen vor 11 Jahren verschwunden? Gibt es noch Hoffnung für die Gewässer und dessen Leben darin? Alea erhofft sich Antworten auf Island.


    Die Autorin- Tanya Stewner- schafft es zum wiederholten Male mit ihren Büchern Herzen zum stolpern zu bringen. Die Handlungen sind einer Achterbahnfahrt der Gefühle würdig. Mit viel Herzblut geschrieben, regt sie die Leser/innen zum mitfiebern an. Der Schreibstill versetzt einen genau in das Geschehen hinein. Schnell ist die Realität verschwunden und Aleas Geschichte ist präsenter denn je zuvor.


    Die Geschichte der Alpha Cru ist noch lange nicht zu Ende. Ich finde das Ende ist jedes Mal wirklich sehr gemein geschrieben. Es wird zwar angekündigt, dass eine spannende, erlebnisreiche Zukunft zum greifen nahe ist, doch darauf endet der Band immer viel zu abrupt. So ist man gezwungen eine neue Runde von Alea und ihren Abenteuern mit der Alpha Cru zu lesen und augenblicklich wieder zu verschlingen. 


    In diesem Band wird nochmals vermehrt auf die Umweltverschmutzung aufmerksam gemacht. Für jüngere Kinder ist es sicherlich auch gut verständlich, da Tanya Stewner es leicht und aufbauend verdeutlicht, Mir persönlich ist dieser Umweltverschmutzungsaspekt der eine grosse Rolle spielt enorm wichtig. Genau so wie ich die ganze Buchreihe verehre.

  12. Cover des Buches Sturm (ISBN: 9783453419803)
    Uwe Laub

    Sturm

     (95)
    Aktuelle Rezension von: Felis2305

    Ein Wissenschaftsthriller der sehr gut gemacht und auch gut recherchiert ist. Es handelt von Wetterkapriolen die so geschehen könnten, oder halt auch erzeugt werden könnten. Man muss Verschwörungstheorien mögen, aber sollte sie nicht zu ernst nehmen.

  13. Cover des Buches Der Schwarm (ISBN: 9783596510856)
    Frank Schätzing

    Der Schwarm

     (5.406)
    Aktuelle Rezension von: DallingerAlois

    Was für eine Handlung. Wie hängt alles auf der Welt zusammen. 

    Frank Schätzing hat ein Meisterwerk geschaffen das ich persönlich jedem RATE zu lesen. Am Anfang sind es eine kurze Kapitel- die jeweils für sich einen neuen Anfang bilden- doch schnell geht es zu Sache. Nach diesem Buch sieht man die Welt durch andere Augen. Vor einigen Jahren habe ich es schon gelesen und jetzt erneut - um auf die Verfilmung zu warten. 


  14. Cover des Buches Mitten im August (ISBN: 9783257300765)
    Luca Ventura

    Mitten im August

     (105)
    Aktuelle Rezension von: Textgemeinschaft

    Mich erinnert sie Konstellation in dem Buch etwas an die Rosenheim Cops. Aber ich mag den Schreibstil und auch die eigenwilligen Charaktere der einzelnen Protagonisten. 

    Zeitweise ist mir zuviel Infodump enthalten, vor allem was die Ozeanologie angeht. Tatsächlich habe ich den Täter in dem Moment erkannt als er das erste Mal erwähnt wurde, obwohl der Autor sich viel Mühe gibt, zu verwirren. 

    Mir gefällt Ventura!

  15. Cover des Buches Leben (ISBN: 9783453439634)
    Uwe Laub

    Leben

     (113)
    Aktuelle Rezension von: Konfettiregen

    Tagtäglich verschwinden etwa 150 Tier- und Pflanzenarten von unserem Planeten, doch was passiert, wenn es eines Tages auch uns Menschen betrifft? Mit dieser interessanten und erschreckenden Frage setzt sich Uwe Laub in dem Buch "Leben" auseinander. 

    Der Anfang des Buches ist etwas verwirrend gestaltet. Die Handlung des Buches "springt" ziemlich stark zwischen mehreren einzelnen Geschichten und Schauplätzen hin und her, die auf den ersten Blick nichts oder nur wenig miteinander zu tun haben. Erst nach einer Weile sind die einzelnen Verbindungen dazwischen entstanden.
    Lässt man sich jedoch am Anfang nicht entmutigen, das Buch zu lesen, findet man einen spannenden, sehr gut recherchierten Thriller, der einem nicht nur Einblicke in die Biodiversität gibt, sondern auch in die Medizin und die Abgründe der menschlichen Psyche.

    Zweifellos handelt es sich um ein sehr wichtiges Thema. Der Autor des Buches schafft es meiner Meinung nach hervorragend, die wichtigsten Aspekte des Themas in den Vordergrund zu legen, ohne, dass beim Leser Fragen offen bleiben.  

  16. Cover des Buches Hier ist es schön (ISBN: 9783518427941)
    Annika Scheffel

    Hier ist es schön

     (54)
    Aktuelle Rezension von: sursulapitschi

    Ja, wer weiß, so könnte die nähere Zukunft aussehen. Annika Scheffel malt hier mit viel Zynismus ein sehr beklemmendes Bild.

    Auf einer übel zerstörten Erde klammert sich der Rest der Menschheit an den Traum vom Erschließen eines neuen Planeten. Dazu wird in einer umfangreichen Fernsehshow, ein Paar ausgewählt, das diesen neuen Planeten besiedeln soll. Sam und Irma sind die Auserwählten und bereiten sich schon seit zehn Jahren vor. Während Nahrung knapp wird und die Lebensbedingungen immer härter, glaubt man mit nahezu religiöser Inbrunst an ein zukünftiges Leben an einem anderen Ort und bewundert Sam und Irma. In Rückblenden erfährt man, wie die beiden dazu gekommen sind.

    So richtig erklärt wird hier nichts. Man weiß nicht genau, wo wir uns überhaupt befinden, wer Initiator dieser kruden Show ist, wie und wo sie mit zwei Menschen eine neue Welt aufbauen wollen und ob das ihr Ernst ist. Auch Sams Herkunft stellt ein Geheimnis dar.

    Das Buch lädt zum Rätseln ein und hält sehr geschickt den Leser hin. Man kommt auf fiese Ideen verschiedenster Gestalt, hofft, dass man nur eine üble Fantasie hat, bekommt an keiner Stelle Gewissheit und weiß doch, dass man in Abgründe sehen würde, wenn man sehen könnte.

    Diese Zukunftsvision ist originell, finster und erschreckend plausibel. Wenn man mal guckt, was es jetzt schon alles an schrägen Realityshows gibt, ist so etwas die logische Konsequenz, Brot und Spiele der Zukunft.

    Das Ende zerfasert ein bisschen, trotzdem bin ich insgesamt beeindruckt. Tolles Buch.

  17. Cover des Buches Tiere essen (ISBN: 9783596512850)
    Jonathan Safran Foer

    Tiere essen

     (531)
    Aktuelle Rezension von: RadikaleResignation

    Ich habe vor Jahren den Film "Feed the World" gesehen. Danach meine Essgewohnheiten dramatisch umgestellt und die Verstrickungen ganz anders bemessen. Dann habe ich dieses Buch gelesen. Und wenn jeder einzelne nur einmal am Tag in diesem Buch blättern würde, wäre die Welt eine bessere. Ich habe seither auf Fleisch verzichtet. Und ich war vorher überzeugt: Nie und nimmer kriegt mich jemand so weit. Sag niemals nie;-)

  18. Cover des Buches Nordwesttod (ISBN: 9783749900039)
    Svea Jensen

    Nordwesttod

     (168)
    Aktuelle Rezension von: Coriso

    Die Kommissarin Anna Wagner ist spezialisiert auf Vermisstenfälle und lässt sich aus privaten Gründen von München nach Kiel versetzen. Als in St. Peter Ording die Umweltaktivistin Nina Brechtmann vermisst wird, trifft Anna Wagner auf Hendrik Norberg, der nach dem Tod seiner Frau als alleinerziehnder Vater zweier Jungs die Dienststelle in St. Peter Ording übernommen hat. Die beiden bilden ein sympatisches Duo.

    Der Krimi liest sich leicht, bleibt aber spannend und triftet nicht ins Seichte ab. Ein Lokalkrimi mit Niveau, hohem Unterhaltungswert und einer Prise Nordsee-Urlaubsflair mit kritischen Aspekten zum Thema Tourismus an der See.

  19. Cover des Buches Alea Aquarius - Die Botschaft des Regens (ISBN: 9783789113536)
    Tanya Stewner

    Alea Aquarius - Die Botschaft des Regens

     (90)
    Aktuelle Rezension von: Steffi_the_bookworm

    Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich die vorherigen Bücher in der Alea Aquarius Reihe gelesen habe, aber ich bin dennoch ganz gut in die Geschichte reingekommen.

    Das Buch war ganz unterhaltsam, aber über den Großteil des Buches fehlte es mir an Spannung. Die Geschichte plätschert größtenteils vor sich hin, ohne dass wirklich viel passiert. Es wird ein bisschen hin und her geschippert, bisschen geschwommen und bisschen gesungen. Erst zum Ende hin kam wieder etwas mehr Spannung und Action auf.

    Die Unterwasserwelt mit seinen vielen kreativen magischen Wesen fand ich wieder sehr gelungen und einfallsreich. Die Thematik Meeresschutz spielte ebenfalls wieder eine wichtige Rolle, aber ich muss sagen, dass mir die Darstellung hier manchmal zu einseitig war, selbst für ein Kinderbuch.

    Ich bin dennoch gespannt wie es für Alea und ihre Crew weitergeht und werde die nächsten Bücher bald lesen.

  20. Cover des Buches Rache, auf ewig (Ein Grall-und-Wyler-Thriller 3) (ISBN: 9783548061993)
    Lars Schütz

    Rache, auf ewig (Ein Grall-und-Wyler-Thriller 3)

     (134)
    Aktuelle Rezension von: Lesewurm82

              🌟🌟🌟 von 5 Sternen für den letzten Teil dieser Trilogie.


    Auch hier fand ich das Cover wieder sehr gut gemacht und der Schreibstil gefiel mir, wie auch bei den Vorgänger Büchern.


    Ich habe mal wieder nur eine Woche für das Buch gebraucht, dass bedeutet, dass mich die Story und das Buch gefesselt und gut unterhalten haben.


    Das Fallanalytiker Team Wyler und Grall war sehr speziell, Jede/r auf seine Art. Aber ihre Analyse und Ermittlungsarbeit faszinierte mich von Band 1 an. 


    Die Story gefiel mir, aber die Leiden und das Auffinden der Opfer war mir teils etwas zu blutig und detailliert. (Vielleicht bin ich als Mutti nun ‚weicher‘)


    Ich hätte gerne noch gewusst ob Jan alleine weiter macht (inkl. Paketshop) und ob Rabea‘s Therapie erfolgreich verläuft und ob ihr der Neubeginn gelingt.


    Trotzdem kann ich euch diese Trilogie absolut empfehlen.


            

  21. Cover des Buches Alterra: Die Gemeinschaft der Drei (ISBN: 9783426513064)
    Maxime Chattam

    Alterra: Die Gemeinschaft der Drei

     (443)
    Aktuelle Rezension von: buecher_liebe21
    Die Gestaltung des Buches ist wunderschön. Das Cover spiegelt den Inhalt der Geschichte wieder und ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden. Genauso wie das Innere des Buches. Es hat eine wunderschöne Aufmachung. Jedes Kapitel ist mit Verschnörkelungen verziert. Die Geschichte ist in drei größere Kapitel aufgeteilt, welche auch sehr schön gestaltet wurden.

    Die Geschichte ist von Anfang an interessant und wird nach und nach immer spannender, sodass man es irgendwann gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Auch empfand ich manche Stellen als gruselig, bei denen ich mir wirklich überlegt habe, ob ich weiterlesen soll oder nicht.
    Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm, das Buch lässt sich dadurch unglaublich schnell lesen.
    Obwohl unser Hauptprotagonist Matt 14 Jahre alt ist, ist die Schreibweise nicht kindlich gehalten, sondern eher wie in einem normalen Jugendbuch.

    Wie eben schon erwähnt ist Matt Carter der Hauptprotagonist in der Geschichte. Er ist mir sehr sympathisch und ein wirklich angenehmer und wie ich finde für sein Alter sehr reifer Charakter. Er entwickelt sich im Laufe der Geschichte weiter und wird immer mutiger.
    Tobias, Matt's bester Freund ist ebenfalls ein sehr angenehmer Charakter. Er hält sich manchmal etwas mehr im Hintergrund und ist öfters etwas ängstlicher als seine Freunde, trägt aber sein Herz am rechten Fleck.
    Ambre, die dritte im Bunde, ist ein sehr schlaues und kluges Mädchen. Auch sie mochte ich sehr und konnte mich mit ihr das ein oder andere Mal auch identifizieren.

    Insgesamt enthielt die Geschichte einige Protagonisten, wobei die einen eine etwas größere und die anderen eine etwas kleinere Rolle gespielt haben. Nach kurzer Zeit kann man alle Protagonisten recht gut untereinander unterscheiden, da sie gut ausgearbeitet worden sind und jeder charakterlich natürlich anders ist.

    Da in der Geschichte der Klimawandel, woraufhin alles weitere passiert, was in der Geschichte erzählt wird, behandelt wird, ist diese auch heute noch sehr aktuell, wenn auch nicht ganz real.

    In der Geschichte entstehen viele Rätsel und Ungereimtheiten, die nicht sofort alle aufgeklärt werden. Nur nach und nach erfährt man mehr. Trotzdem bleiben am Ende Unklarheiten offen, was mich doch etwas störte. Die Geschichte endet mit einem kleinen Cliffhanger und ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.
  22. Cover des Buches Freiheit (ISBN: 9783499252549)
    Jonathan Franzen

    Freiheit

     (268)
    Aktuelle Rezension von: Kaffeesatz19
    Es ist das Lieblingsbuch meines Bruders und wurde mir von mehreren Seiten wärmstens empfohlen. Doch trotz des großartigen Erzählstils, konnte mich der Roman nicht überzeugen. Es passiert so wenig, dass ich jetzt nicht mal sagen könnte, worum es eigentlich geht. Ehrlich gesagt, habe ich mich schrecklich gelangweilt!
  23. Cover des Buches Sturmherz (ISBN: 9783931989774)
    Britta Strauß

    Sturmherz

     (121)
    Aktuelle Rezension von: ReadingKritze

    Mari lebt auf den Orkneys direkt am Meer. Schon immer fühlt sie sich zum Wasser hingezogen, ist fasziniert von seinen Weiten und seinen Sagen. Doch bis sie eines Tages einen verletzten Seehund findet, wagt sie nicht zu glauben, dass die Sagen wahr sein könnten. Es entwickelt sich eine magische Liebesgeschichte zwischen zwei Welten, die nicht zusammen gehören dürfen. Doch schnell stellt sich heraus, dass Mari nicht die Einzige ist, die Geheimnisse kennt, welche der Menschheit besser verborgen bleiben sollten. Ein Kampf um Freiheit und um die Liebe beginnt.

     

    Ich habe mir zum Geburtstag endlich eine Drachenbox gekauft und war absolut begeistert! Schließlich durfte Sturmherz als erstes von mir gelesen werden. Ich habe mir eine mystische Geschichte erhofft, bei welcher man das Meer förmlich spüren konnte. Und ich wurde nicht enttäuscht.

    Die Autorin hat einen wirklich tollen Schreibstil. Sie schafft es, dass man sich selbst auf den Orkneys sieht, dass man das Salz in der Luft förmlich schmecken kann.

    Auch die Charaktere hat sie wahnsinnig toll beschrieben. Ich habe sie schnell ins Herz gefasst und mit ihnen mitgefiebert. Vor allem ihre Gefühle haben sich so echt angefühlt. Der Konflikt zwischen Fühlen und Vernunft war stark spürbar und ich habe mich oft gefragt, wie ich handeln würde und mitgefiebert wie die Geschichte unserer zwei Hauptcharaktere ausgehen würde. Aber auch die Nebencharaktere waren toll ausgearbeitet, ich habe sie sehr gerne gehabt.

    Was mir auch gut gefallen hat war, dass die Geschichte teilweise leicht gesellschaftskritisch war. Nie zu stark, aber es wurde doch gerne mal erwähnt, dass der Mensch die Meere zerstört und einfach so viel kaputt macht.

    Jetzt frägt man sich vielleicht, warum ich dem Buch nur 3 Sterne gegeben habe.

    Das liegt zum einen daran, dass ich den Einstieg viel zu schnell fand. Man war nach den ersten Seiten direkt in der Geschichte, hatte gar keine Zeit langsam rein zu kommen. Da man aber auf den ersten Seiten die Charaktere noch nicht richtig einschätzen kann, ging mir das alles viel zu schnell.

    Außerdem habe ich wenige kleine Fehler in der Geschichte gefunden. Das stört zwar nicht weiter, ist aber trotzdem ärgerlich.

    Bis hierhin wäre ich aber immer noch bei 4 Sternen gewesen. Leider war das Ende dann aber nicht das was ich mir erhofft hatte. Die große Spannung ist nicht wirklich aufgekommen und alles war irgendwie zu einfach. Ich weiß auch nicht, wie ich es sagen soll, aber ich hätte es besser und auch realistischer gefunden, wenn es anders geendet hätte.

     SPOILER Das Happy End hat sich für mich irgendwie nicht richtig angefühlt. Klar ich freue mich für die zwei, ich habe auch mit Mari mitgelitten als wir dachten Louane für immer verloren zu haben, aber irgendwie fühlt es sich nicht richtig an, dass er auf einmal doch wieder Mensch werden konnte, nur weil ihre Liebe so stark ist. Auch, dass Mari dann auch zum Selkie wird war irgendwie nicht das was ich erhofft hatte. Davor hieß es die ganze Zeit ein Mensch kann kein Selkie werden und auf einmal funktioniert es doch ohne Probleme? Ich weiß nicht, ich hätte mir einfach ein anderes Ende gewünscht. 

    Oh was mir auch gerade noch einfällt, ich hätte auch gerne mehr über Evelyn erfahren. Sie ist es doch auf dem Cover oder? Ich hätte gerne erfahren wie ihre Geschichte ausgegangen ist. SPOILER ENDE

     

    Insgesamt kann ich „Sturmherz“ aber auf jeden Fall empfehlen. Vor allem für alle die sich nach Meer sehnen, die große Gefühle und magische Geschichten lieben. Auch wenn mich das Ende nicht ganz überzeugen konnte ist Sturmherz eine wirklich tolle Geschichte und ich will unbedingt mehr von der Autorin lesen. Das Buch bekommt gute 3 Sterne von mir.

  24. Cover des Buches Das Eis (ISBN: 9783608503524)
    Laline Paull

    Das Eis

     (87)
    Aktuelle Rezension von: tine1211

    Das Eis von Laline Paull

    Als ein Schiff mit Luxustouristen die Antarktis entlangschippert und dabei in geschützte Gebiete vordringt, auf der Suche nach einem ultimativen Foto, „kalbt“ ein Gletscher. Ein riesiger Eisbrocken bricht ab und gleitet ins Meer und legt dabei eine Leiche frei. Hierbei handelt es sich um Tom Harding, einen bekannten Umweltaktivisten.

    Harding kam ein paar Jahre zuvor bei einer Expedition ums Leben und galt seither als vermisst. Seinem Freund, Sean Cawson, überlebte diese Expedition und ist mittlerweile Eigentümer der Midgard Lodge auf Spitzbergen. Ein Traum, den er gemeinsam mit Tom verwirklichen wollte. Während Tom die Verbindung zwischen Umweltschutz und Geschäft ein Anliegen war, ging es Sean nur um Geld. Doch er nutzte Tom gerne als Aushängeschild.

    Nach dem Fund von Toms Leiche werden die Ermittlungen zum Tod von Hardings Tod aufgenommen und Sean rückt in den Fokus der Ermittlungen. War die gemeinsame Eröffnung der Lodge vielleicht doch von zu gegensätzlichen Interessen?

     

    Mit diesem Roman schuf Laline Paull einen Ökothriller, der sich mit den aktuellen Themen in der Arktis beschäftigt. Die Kombination aus Thriller und ökologischen Idealen machen dieses Werk besonders.

    Zu Beginn kam ich nicht leicht in die Geschichte, da mir der Lesefluss einfach etwas diffus war, dies änderte sich aber recht schnell, sodass ich dem Faden folgen konnte.

    Obwohl das Buch einen stetigen roten Faden hatte und ich die Thematik grundsätzlich interessant fand, konnte mich das Buch leider nicht ganz überzeugen. Daher von mir drei von fünf Sternen.

    448 Seiten

    ISBN 978-3608503524

    Erschienen beim Tropen Verlag im März 2018

     

     

     

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks