Bücher mit dem Tag "übernatürliche kräfte"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "übernatürliche kräfte" gekennzeichnet haben.

71 Bücher

  1. Cover des Buches Frostkuss (ISBN: 9783492280310)
    Jennifer Estep

    Frostkuss

     (2.674)
    Aktuelle Rezension von: Stefanie-B

    Wow! Einfach nur wow! 

    Mit diesem Buch hat mich die Autorin völlig begeistert und in eine magische Welt voll von Mythen, Göttern und übernatürlichen Machenschaften gezogen. Die Story ist unfassbar spannend und lässt einen gar nicht mehr los, so dass man das Buch am liebsten am Stück durchlesen würde. Wo sie mit dem Leben von Gwen als Protagonistin beginnt, zieht sie einen schnell in eine magische Welt, in spannende Intrigen und eine fesselnde Geschichte. Gwen als Protagonistin fand ich auch einfach nur großartig und perfekt: von ihrem Charakter, über ihre Gefühle bis hin zu ihren Handlungen kann man sich einfach zu 100 % in sie hineinversetzen, fühlt mit ihr und erlebt all diese faszinierenden Dinge mit dir.

    Bei dieser unglaublichen Protagonistin und der fantastische Story spielt auch der Schreibstil eine wichtige und tragende Rolle, da er einfach fesselnd und mitreißend ist und alles so erzählt, dass man sich als Leser nur in das Buch verlieben kann.

    Alles in allem konnte mich das Buch von der ersten bis zur letzten Seite mit einer unfassbar spannenden Story, mystischen Aspekten, einer perfekten Protagonistin und einem umwerfenden Schreibstil begeistern. Es bietet den perfekten Auftakt zu einer Reihe die ich auf jeden Fall lesen muss und stellt auf jeden Fall ein Highlight dar.

  2. Cover des Buches Ich fürchte mich nicht (ISBN: 9783442478491)
    Tahereh H. Mafi

    Ich fürchte mich nicht

     (1.518)
    Aktuelle Rezension von: keinlesezeichen

    Als erstes fällt mir zu diesem Buch nur ein: Der Schreibstil. Dieser Schreibstil!!! Der ist einfach mega. Man hat einfach jedes Gefühl der Protagonistin direkt vor Augen. Man ist komplett mitten drin. In ihrem Kopf. In ihren Gedanken. Sowas habe ich bisher noch nicht gelesen und liebe liebe liebe es. 

    Dennoch war ich etwas zwiegespalten. Denn da ist ja noch die Handlung. Es war … okay? Irgendwie ein bisschen zu oberflächlich, zu schnell abgehandelt. Juliette ist eine mega interessante Protagonisten, aber Adam daneben war mir einfach ein bisschen zu brav. Zu langweilig. Zu nichtssagend. Es fehlte etwas Feuer. Ich habe aber die Vermutung und die Hoffnung, dass da noch etwas Großes, etwas Gewaltiges auf mich zu kommt. Denn im Buch enthalten war die Novelle DESTROY ME, die aus der Sicht einer anderen Person erzählt. Und diese Novelle hat das bestätigt, denn diese paar Seiten waren groß und wichtig und so unfassbar gut. Ich glaube, ich werde sie lieben. Die Reihe. Auch wenn es ein bisschen dauert.

  3. Cover des Buches Frostfluch (ISBN: 9783492280327)
    Jennifer Estep

    Frostfluch

     (1.728)
    Aktuelle Rezension von: Stefanie-B

    Mit dem zweiten Band geht die Geschichte von Gwen weiter. Dabei bleibt die Story genauso spannend und die Welt in der Gwen lebt mit den Mythen, den Kriegern, den Göttern und der Schule genauso faszinierend und einnehmen wie ein Band 1. Vor allem Gwen als Protagonistin konnte mich weiterhin voll oft begeistern: Mit ihrer freundlichen, sympathischen, mutigen, neugierigen und leicht humorvoll- ironischen Art hat sie sich schon im ersten Teil in mein Herz geschlichen und dieses Gefühl in Band 2 sogar noch verstärkt. Aber auch die anderen Charaktere lernt man besser kennen und kann nun noch tiefer in all die Beziehungen eintauchen. Auch wenn man beim Lesen von der Geschichte her in manchen Dingen hier schon eine Ahnung hat wie die Spannung sich im Ende also im Finale auflöst, so schafft die Autoren es doch mit ein paar Kleinigkeiten den Leser noch zu überraschen und die Spannung wunderbar zu halten. Und das mit dem bereits bekannten und fesselnden Schreibstil. Fazit : eine mega gute Fortsetzung zu einer bisher einfach nur spannenden, mystischen und mitreisenden Fantasyreihe .

  4. Cover des Buches Die Insel der besonderen Kinder (ISBN: 9783426520260)
    Ransom Riggs

    Die Insel der besonderen Kinder

     (2.076)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Aber was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind.  

    Als Abraham unter mysteriösen Umständen stirbt, betritt der sechzehnjährigen Jacob eine abgelegene Insel vor der Küste von Wales, um mehr über die seltsamen Geschichten seines Großvaters zu erfahren. Bald findet er sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freundschaften schließt, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt …

  5. Cover des Buches Rette mich vor dir (ISBN: 9783442481712)
    Tahereh H. Mafi

    Rette mich vor dir

     (771)
    Aktuelle Rezension von: keinlesezeichen

    Warner! Warner Warner Warner! Dieser Typ das dieses Buch für mich zu einem persönlichen Highlight gemacht. Ich mag diese Art. Wie er so vollkommen offen ist, was seine Gefühle an geht. Und doch irgendwie so verschlossen. Er stellt sich nicht in den Mittelpunkt und ist für mich aber genau da gewesen. Ein bisschen verloren, ein bisschen unmoralisch, ein bisschen düster. So ein perfekt unperfekter Typ. Ich mag ihn einfach richtig gern. 

    Man könnte nach diesen Worten meinen, das Buch besteht nur aus Warner. Tatsächlich ist er aber erst relativ spät wieder in der Handlung aufgetaucht. Ich habe einfach über die Hälfte des Buches auf ihn hingefiebert. Er ist einfach das, was diese Reihe so besonders macht für mich. 

    Juliette als Protagonistin hat meiner Meinung nach im 2. Band einige große Entwicklungsschritte gemacht. Der außergewöhnliche Schreibstil des Buches hat mich nochmal ein Stück näher an sie heran gebracht. Ich fühlte, was sie fühlte. Ich fand’s einfach richtig gelungen. Sie versucht und versucht und versucht sich einzufügen in diese neue Welt, in die sie hinein geworfen wurde. Das klappt mal mehr und mal weniger gut. Und auch die Entwicklung mit Adam war richtig gut durchdacht und dargestellt. 

    Ich habe einfach alle Charaktere sehr in mein Herz geschlossen. Sie sind so besonders in dieser zerrütteten Welt, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat. Eine Welt, die noch so viel zu bieten hat. Noch so viele Gefahren und Geheimnisse bereit hält. 

    Ich bin gespannt, auf alles was noch folgt.

  6. Cover des Buches The Diviners - Aller Anfang ist böse (ISBN: 9783423760966)
    Libba Bray

    The Diviners - Aller Anfang ist böse

     (294)
    Aktuelle Rezension von: Ile

    Für mich persönlich hätte es an ein paar Stellen ruhig flotter voran gehen können, aber ansonsten ein großartiges Buch.

    Es wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und die einzelnen Handlungsstränge verknüpfen sich mit der Zeit immer mehr. Ich bin schon gespannt, was da noch kommt.

    Im Großen und Ganzen geht es um eine Mordserie im New York der 20er, in der ein Professor für Okkultes zu Rate gezogen wird. Seine Nichte hat dabei ausgesprochen nützliche übernatürliche Fähigkeiten und auch andere Jugendliche bergen besondere Kräfte in sich. Einige der erwachsenen Charaktere scheinen hier deutlich mehr zu wissen über die sogenannten "Diviner", aber der Leser muss hier noch unwissend schmoren.

    Der Flair der Zeit und  das Rätsel um das Übernatürliche und Okkulte kommen ganz fantastisch heraus. 

    Absolute Leseempfehlung für alle Fantasy und Mystery Fans, die die goldenen 20er lieben!

  7. Cover des Buches Die rote Königin (ISBN: 9783551317780)
    Victoria Aveyard

    Die rote Königin

     (2.650)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder


    Die Welt ist gespaltet! Diejenigen mit rotem Blut haben einen niedrigeren Rang, als diejenigen, die silbernes Blut besitzen. Denn alle, die silbernes Blut haben, haben magische Fähigkeiten - manche beherrschen das Feuer, andere können den Geist beeinflussen...


    Mare hat rotes Blut und sei weiß, wenn sie keine Ausbildung findet, muss sie für die Silbernen in den Krieg ziehen. Durch einen Zufall bekommt Mare einen Job im Königreich, als Bedienstete. 


    Doch Mare ist kein gewöhnliches Mädchen. Trotz ihres roten Blutes besitzt Mare starke Fähigkeiten. Als dies die Königin und der König erfahren, versuchen sie Mare vor der Welt zu verstecken. Würde dies an die Öffentlichkeit geraten, würde es alles verändern. Mare bekommt eine neue Identität und muss sich als eine Silberne ausgeben. Sie wird mit dem jüngsten Sohn der Königsfamilie verheiratet. Sie darf sich keinen Fehler erlauben, denn die Königin, ist eine gefährliche Gegenspielerin.


    Heimlich versucht Mare die Rote Rebellion zu unterstützen. Schluss mit der Unterdrückung! Schon bald findet sich Mare in einem gefährlichen Spiel um Leben und Tod, denn niemand stellt sich gegen die Königsfamilie.


    Der Auftakt der Reihe "Die Farbe des Blutes" von Victoria Aveyard. Eine Geschichte die mir sehr gut gefallen hat.


    Die Geschichte fängt spannend an und bleibt bis zum Schluss aufregend. Mare lebt ein gefährliches Leben und eins ist klar, die Königin möchte man nicht verärgern. Mare hingegen ist tapfer und mutig. Sie möchte, dem Wiederstand der Roten Rebellion helfen. Schluss mit der Unterdrückung der Roten! 


    Der erste Band der Reihe enthält viele Überraschungen, vorallem zum Ende hin wird es noch einmal richtig aufregend. Man traut seinen Augen nicht, was man da gerade gelesen hat. Eine Wendung, die man nicht erwartet.


    Ich bin gespannt, wie es in Band zwei "Gläsernes Schwert" weiter geht und kann es kaum erwarten mehr über die unterschiedlichen Blutlinien und Fähigkeiten zu erfahren. Was steckt wohl dahinter, dass Mare trotz rotem Blut so eine überaus starke Fähigkeit besitzt? Ich hoffe es bald herausfinden zu können.

  8. Cover des Buches Ungezähmt (ISBN: 9783596187294)
    P.C. Cast

    Ungezähmt

     (1.938)
    Aktuelle Rezension von: Crissy_Loves2read

    Ich weiß noch, dass ich früher die House of Night Serie als Jugendliche verschlungen habe, aber die Schwächen (salopper Jugendjargon, manche Figuren nervig und unreif, total krasse Ideen (ein Mörder und Vergewaltiger wird wiedergeboren und ist dann in die Protagonsitin vernarrt und sie füphlt sich zu ihm hingezogen!) wurden mit jedem Band deutlicher.

    Die ersten drei Bände kann ich gut empfehlen, sie sind spannend, magisch und ein leichter Lesespaß.

    Inhalt: Das Leben ist total ätzend, wenn deine Freunde so richtig sauer auf dich sind. Zoey weiß, wovon sie spricht. In nur einer Woche wenden sich alle Ihre Freunde von ihr ab und sie wird zur absoluten Außenseiterin. Jetzt bleiben ihr nur noch zwei wirkliche Freunde, allerdings ist die eine untot und der andere nicht mal Gezeichnet. Außerdem hat die Hohepriesterin Neferet den Menschen den Krieg erklärt und Zoey weiß tief in ihrem Herzen, dass das falsch ist. Aber wird irgendjemand auf sie hören? Zoeys Abenteuer auf dem Vampyr-Internat nehmen eine gefährliche Wendung: Ihr Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, schreckliche Pläne kommen ans Licht, und eine uralte, böse Macht erhebt sich.

  9. Cover des Buches Beastmode - Es beginnt (ISBN: 9783522506304)
    Rainer Wekwerth

    Beastmode - Es beginnt

     (223)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Beastmode - Es beginnt von Rainer Wekwerth

    In dem Buch geht es um 5 außergewöhnliche Jugendliche, die die Welt retten sollen.

    Das Cover ist schon ziemlich außergewöhnlich und man kann beide Teile zusammen schieben, dann ergibt sich ein Gesicht.

    Am Anfang des Buches bekommt man erstmal eine kleine Einführung über die 5 Kids und ihre Eigenschaften. Dann werden sie auf Mission geschickt.

    Ich fand es recht gut, wie die Geschichte aufgebaut wird und das man erfährt, was die Jugendlichen machen müssen, um die Welt zu retten. Der Storyaufbau ist gut strukturiert und der Schreibstil flüssig. Die Kapitel haben eine gute Länge.

    Die Charaktere sind so schön unterschiedlich und ergänzen sich herrlich. Man schließt sie sofort ins Herz.

    Die Geschichte ist richtig spannend und ich bin jetzt schon gespannt, wie es im zweiten Teil weitergeht

    Klare Weiterempfehlung.

  10. Cover des Buches Gejagt (ISBN: 9783596187300)
    P.C. Cast

    Gejagt

     (1.704)
    Aktuelle Rezension von: Nofi

    Zunächst einmal hatte ich Band 1-4 bereits vor einigen Jahren gelesen. Dennoch kam ich ganz gut wieder rein. ABER! Das halbe Buch passiert eigentlich fast nichts, die Gespräche drehen sich im Kreis, es gibt viele Wiederholungen.

    Die Protagonistin steht zwischen 4 (!) Männern/Jungs und die gezwungene Jugendsprache nervt irgendwann.

    Was mir wirklich aufgestoßen ist sind homophobe und rassistische Äußerungen der Figuren, das geht gar nicht.

    2 Sterne nur deswegen, weil die Aussage, dass man sich für die gute Seite entscheiden kann, sehr schön ausgearbeitet wurde.

     Dennoch werde ich mir die anderen Teile nicht mehr antun. Schade.

  11. Cover des Buches Finding Sky Die Macht der Seelen (ISBN: 9783423715881)
    Joss Stirling

    Finding Sky Die Macht der Seelen

     (1.123)
    Aktuelle Rezension von: Jule24

    Ich hab alles an dem Buch geliebt 🥰 die Charaktere einfach alles ein Buch das aufjedenfall zu wenig Aufmerksamkeit bekommt 😍

  12. Cover des Buches Poison Princess (ISBN: 9783570308981)
    Kresley Cole

    Poison Princess

     (283)
    Aktuelle Rezension von: Einhornbeby

    Ich liebe die gesamte Reihe von Arcana Chronicles...

    Ehrlichgesagt kann ich gar nicht mehr zählen, wie oft ich die Reihe schon gelesen habe. 

    Das Buch hat alles was man als Fantasy-Leser/-in liebt! Eine Welt die sich komplett verändert hat, Action, Fantasy (in diesem Fall Tarot), Freundschaft und natürlich DIE Liebesgeschichte. 

    Aufgrund der Kämpfe der Jugendlichen untereinander, hat es ein wenig etwas von die Tribute von Panem. Jedoch stört mich dies gar nicht, da Poison Princess eher ins Fantasy geht. 

    Das Einzige was wirklich schade ist, ist dass die Buchreihe nur bis zum dritten Band auf Deutsch übersetzt wurde. Diesbezüglich war ich gezwungen den 4 und 5 Band auf Englisch zu lesen, was für mich nicht ganz einfach war.

    Die Reihe kann ich jedoch jedem empfehlen der gerne in eine etwas andere Welt abtauchen möchte.
  13. Cover des Buches Das Böse in deinen Augen (ISBN: 9783404176892)
    Jenny Blackhurst

    Das Böse in deinen Augen

     (178)
    Aktuelle Rezension von: DustBunny

    Ein ganzes Dorf glaubt, dass die 11-jährige Ellie eine bösartige Hexe ist. 

    Aber sie ist einfach eine traumatisierte, wütende Weise, die in ihrer Pflegefamilie todunglücklich ist, oder?

    Die Kinderpsychologin Imogen ist überzeugt davon, dass das Dorf von Aberglauben durchdrungen ist, und Ellie Fürsorge braucht, leider steht sie mit ihrer Meinung ziemlich allein da.

    Imogen ist selbst ziemlich problembelastet, und trifft nicht die besten Entscheidungen: sie versagte bei ihrem vorherigen Job in London kläglich, sodass sie in ihr Heimatdorf zurückkehren musste, in das Haus, das sie geerbt hat, damit sie keine Miete bezahlen muss – diese Notlösung wirkt mit fortschreitender Handlung immer weniger wie eine Lösung, und immer mehr wie ein Martyrium.

    Bei ihrer neuen Arbeitsstelle ist sie als Beraterin für eine Schule tätig, und setzt sich sehr für Ellie ein, die brutal schikaniert wird. 

    Die Erzählung wechselt zwischen Imogens und Ellies Sicht. Beide sind zutiefst verbittert: Ellie, weil ihr schönes altes Leben mit einer tollen Familie sowie Freunden der Vergangenheit angehört. Imogen, weil sie nicht über ihre schwierige Kindheit (bzw. ihre wirklich schlechte Mutter) hinwegkommt, und das jeden Lebensbereich beeinflusst, sodass sie ständig im Unreinen mit sich ist.

    Ellies Situation wird immer misslicher, und Imogen muss eine lebensverändernde Entscheidung treffen, allerdings erstarren beide angesichts der Ausweglosigkeit ihrer Situation – doch dann ändern sich die Dinge grundlegend...

    Die Charaktere sind interessant, außerdem ist der Schreibstil atmosphärisch und macht das düstere Geschehen fühlbar. Die Handlung ist mal subtil, mal nervenaufreibend spannend, ich fand sie allerdings öfter etwas langatmig. Das Ende ist wirklich wendungsreich!

    Ich würde „Das Böse in deinen Augen“ als dramatischen Spannungsroman mit viel psychologischem Gespür bezeichnen. Ich finde es beeindruckend, wie Jenny Blackhurst die vielen verschiedenen Facetten des Unglücklichseins rüberbringt: sensibel, klug, vor allem aber hautnah!

  14. Cover des Buches The Green Mile (ISBN: 9783453435841)
    Stephen King

    The Green Mile

     (903)
    Aktuelle Rezension von: Ellaa_

    Meine Meinung:
    •Achtung! Die Rezension kann Spuren von Spoilern enthalten.•
    Dem Autor ist mit "The Green Mile" wirklich ein Meisterwerk gelungen. Erschreckend schön, aber dennoch traurig, oftmals brutal und grausam, erleben wir hautnah die Geschichte des berühmten John Coffey mit. (Wie der Kaffee nur anders geschrieben)
    Ich habe das Buch teilweise nichtmehr aus der Hand legen können und war wirklich begeisert. (:

    Cover: Das Cover des Buches gefällt mir wirklich sehr Gut. (: Allgemein mag ich die neuen Versionen aus dem Heyne Verlag wirklich gern!
    Der Hintergrund ist in einem strahlenden weiß gehalten worden.
    Einzig und alleine der elektrische Stuhl links im Bild stört die sterile Kulisse. Schwarz und bedrohlich bäumt er sich auf und wirft dazu noch Schatten. 》Old Sparky《 so wurde der elektrische Stuhl von den Wärtern getauft, nimmt einen zentralen Punkt in der Geschichte ein, daher ist es nicht verwunderlich das er auch auf dem Cover seinen Ehrenplatz bekommt. Nur noch der Autor der in Giftgrünen Lettern aufleuchtet, nimmt noch eine wichtige Nebenrolle ein.

    Schreibstil: Der Schreibstil von Stephen King ist für mich immer ein Genuss. (: Neben "Friedhof der Kuscheltiere" & "Es" gehört "The Green Mile" nun auch zu meinen absoluten Lieblingen von ihm. (:
    Die Art und Weise wie er die Geschichten lebendig werden lässt, einen zum mitfiebern und mitbangen bringt, ist immerwieder faszinierend für mich- obwohl manche Werke von ihm richtige Schinken sind! Natürlich darf die Horrornote auch nicht fehlen. (: Ich mag die prickelnde Leseatmosphäre in den Büchern sehr gerne. Vor allem die locker, leichte Art des Autors zu Schreiben und das in Kombination mit vielerlei Schreckensthematiken und emotionalen Passagen ist jedes Mal absolut gelungen. (:
    Das wird definitiv nicht mein letztes Buch von ihm gewesen sein. ♡

    Idee: Die Idee des Buches hat mir wirklich sehr Gut gefallen.
    Wir dürfen in das Jahr 1932 eintauchen. Das Jahr wo ein besonderer "Mörder" in den Todestrakt- Der grünen Meile des Staatsgefängnisses Cold Mountain- eingeliefert wird. John Coffey.
    Zunächst einmal wird die Geschichte von einem der Wärter erzählt, aber nicht von irgendwem, sondern dem Obermotz zu der Zeit, dem Leiter des Ganzen, Paul Edgecomb.
    Paul ist nun ein alter Mann, doch die Geschehnisse von Früher lassen ihn nicht los und somit beschließt er, alles aufzuschreiben.
    Und was er zu erzählen hat ist auf soviele Weisen, erschreckend, gänsehauttreibend und einfach unglaublich!
    Paul hat schon so einige Insassen auf ihren Weg begleitet, in diesem besagten Jahr, gibt es jedoch so einige Besonderheiten.
    Da haben wir einmal Del, der Mann mit dem französischen Akzent und dem kleinen mausischen Freund den alle Mr. Jingles nennen und Billy the Kid, ein Mann den der Wahnsinn entgültig in Besitz genommen hat. Ein jeder hat seine eigene erschreckende Geschichte. Hat furchtbare Dinge getan. Während Del zunehmend lammfromm geworden ist, bringt der selbsternannte Billy the Kid die Wärter an ihre Grenzen.
    Ganz anders John Coffey. John Coffey scheint ein besonderer Mann zu sein- nicht nur durch seine Körpermaße.. Denn er ist ein Riese! Auch scheint er eine unglaubliche Gabe zu besitzen.. hat er tatsächlich die beiden Mädchen umgebracht? Oder ist er ein Engel, der tatsächlich vollkommen unschuldig zum Tode verurteilt wird..?


    Kapitel: Von Kapitel zu Kapitel steigerte sich die Spannung. Ich konnte das Buch teilweise nichtmehr aus der Hand legen.. einfach fantastisch umgesetzt. (:
    Besonders spannend finde ich den Fakt, dass "The Green Mile" zur Erscheinung eigentlich kein Einzelband war, sondern das Ganze immer nur Stückchenhaft erschienen ist. Auch in diesem Buch gibt es die Aufschlüsselung. Sehr spannend wie der Autor dies damals aufgebaut hat. (: Alles in einem Band gefällt mir jedoch trotzdem besser. ;)
    Das Ende bzw. die letzten Kapitel fande ich unheimlich emotional und berührend! Ich müsste lügen, wenn ich sage, dass ich nicht das ein oder andere Tränchen vergossen hätte. Erschreckend und schön zugleich. (:

    Charaktere: Die Charaktere wurden wirklich super ausgearbeitet und haben mir insgesamt sehr gefallen. Sie sind unheimlich einzigartig, denn obwohl ihre Jobs und auch ihre Taten (z.B. bei Del) kein Zuckerschlecken sind, sympathisiert man mit ihnen.
    Kommen wir zunächst zu den Wärtern, die eine wichtige Rolle in diesem Buch einnehmen. (:
    Allen voran natürlich Paul. Paul konnte mich von der ersten Sekunde an komplett begeistern. Er ist einfühlsam, bewahrt in jeder Situation einen klaren Kopf und ist unglaublich menschlich. Selbst betagt, hat er seine guten Seiten nicht verloren. Aber auch all die anderen Wärter, haben mir sehr gefallen.
    Wenn man im Gegensatz dazu Percy nimmt. Oh man! Dieser Kerl hat mich einige Nerven gekostet. Seine ganze schmierige, verlogene und hinterhältige Art macht ihn zu dem perfekten "Hasscharakter".
    Meine letzten Sätze möchte ich noch Mr. Jingles widmen. Schade, dass er so ein trauriges Ende bekommen hat. Aber er war super. Eine ganz tolle Zirkusmaus. (:

    Mein Fazit: Ich vergebe herzliche 5 Sternchen. Dieses Buch hat mir eine Achterbahnfahrt der Gefühle beschert. Tatsächlich ist das Buch ein Meisterwerk aus erschreckenden- und gleichzeitig berührenden Elementen und konnte mich daher fantastisch unterhalten! Ganz großes Kino. Auch den Film kann ich sehr empfehlen- Buch sowie Film sind absolute Highlights! ♡

  15. Cover des Buches Ich brenne für dich (ISBN: 9783442482764)
    Tahereh H. Mafi

    Ich brenne für dich

     (609)
    Aktuelle Rezension von: keinlesezeichen

    *Spoiler möglich*
    Endlich endlich endlich findet Juliette zu sich selbst. In Band 3 wird es ehrlicher, furchtloser, kompromissloser. Juliette weiß ab sofort, was sie will und für was es sich zu kämpfen lohnt. Und das hat sich direkt im Schreibstil der Autorin widergespiegelt. Alles hatte auf einmal so viel mehr Ausstrahlung, so viel mehr Kraft. Jede Seite dieses Buches war spannend, ich konnte es kaum aus den Händen legen. Ein großer Teil des Buches wurde von der Lovestory in Anspruch genommen, die mich absolut umgehauen hat. Es war so authentisch, so ehrlich und voller Gefühle. Aber auch Freundschaften standen im Vordergrund. Der Zusammenhalt der Charaktere war einfach großartig. Sie alle zusammen haben den zerstörten Zustand der Welt irgendwie erträglicher gemacht. Auch wenn einige Punkte vielleicht etwas zu kurz gekommen sind, besonders am Ende, bin ich einfach begeistert von dieser Idee und der einzigartigen Umsetzung. Dieser Schreibstil ist so unfassbar nah an den Charakteren, dass ich mich fühlte, als wäre ich zwischen ihnen. 

    Dass Aaron Warner mir nicht mehr aus dem Kopf gehen wird, war mir schon in Band 1 klar. Aber was hier passiert ist, hat diesen Kerl nochmal so viel genialer gemacht. 

    Für mich ist dieser Band eindeutig der bisher beste. Ein Ende danach wäre denkbar, aber für mich ist noch zu vieles offen. Ich muss unbedingt wissen, wie es weitergeht und welche Geheimnisse noch offenbart werden.

  16. Cover des Buches Young Elites 1. Die Gemeinschaft der Dolche (ISBN: 9783841505767)
    Marie Lu

    Young Elites 1. Die Gemeinschaft der Dolche

     (627)
    Aktuelle Rezension von: readingaileen

    Mir persönlich hat das Buch gut gefallen. Ich fand es schön Mal über eine Protagonistin zu lesen, die nicht perfekt aussieht, sondern auch Narben hat und nicht von jedem als eine Schönheit hochgelobt wird. Sie kam mir dadurch als Person viel realistischer vor. 

    Es war auch schön, dass die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt wurde. Einmal hat man die Sicht der Protagonistin, die in der Ich-Perspektive geschrieben wurde. Dadurch fühlt man sich besser in ihre Situation ein und versteht ihre Gefühle und Gedanken besser. Dann gibt's noch zwei weitere Sichten - unter anderem des Antagonisten -, die aber in der dritten Person geschrieben ist. Dadurch schafft die Autorin eine Distanz zu den Charakteren, obwohl man sie besser kennenlernt. Nichtsdestotrotz ist es hier klar, wer der Hauptcharakter ist. 

    Ich muss sagen, dass es ein typisches Fantasybuch ist. Es ist jetzt nichts außergewöhnliches, aber dennoch liest sich das Buch sehr gut. Der einzige Makel ist, dass das Buch ziemlich vorhersehbar ist. Es war sehr klar, wie das alles enden würde. Aber wie gesagt, ist es nicht so tragisch. 

    Ich kann das Buch empfehlen.

  17. Cover des Buches Black Blade (ISBN: 9783492281782)
    Jennifer Estep

    Black Blade

     (976)
    Aktuelle Rezension von: kaho72liest

    Ich weiss gar nicht, warum ich bisher nichts von der Autorin gelesen habe. Deshalb habe ich auch keine Ähnlichkeiten zu Mythos erkannt,wie einige andere.

    Ich mag Mafia Romane und ich mag Fantasy, Black Blade hat von beidem etwas.

    Mir hat dieser Auftakt sehr gut gefallen, denn hier gab es genauso viel Magie wie Gefühl und das mag ich gerne. Beides war sehr gut in der Geschichte vereint. Vor allem aber gefiel mir, dass der Stil der Autorin mich recht schnell in die Geschichte befördert hat und ich mich bestens in Lila reinversetzen konnte. Sie war mir einfach sympathisch und es machte Spaß mit ihr. Dies lag einerseits an der Sympathie und andererseits, daran, dass sie als sehr interessanter Charakter dargestellt wurde. Sie brachte viel Abwechslung in die Geschichte, auch wenn die anderen Protas mich auch begeistern konnten. Jeder hatte hier irgendwie etwas ,das einen in der Geschichte abtauchen ließ.

    Aber nicht nur die Protas sondern auch die Geschichte, deren Magie und Spannung an einen Magischen Mafiaroman erinnert, machen diese Geschichte zu etwas besonderem.

    Es war ein wirklich spannender und interessanter Auftakt, der mich neugierig auf Teil 2 machte, auch wenn nicht immer was passierte. Langatmig war die Geschichte aber zu keiner Zeit, da es entweder spannend oder informativ war.

    Ich kann diese Geschichte empfehlen, wenn man gern Spannung ,Magie und Gefühl mag.


  18. Cover des Buches Wilde Schafsjagd (ISBN: 9783832178994)
    Haruki Murakami

    Wilde Schafsjagd

     (410)
    Aktuelle Rezension von: Syakka

    Die Geschichte liest sich locker weg. 

    Mir ist aber nicht klar, was mir der Künstler nun sagen wollte. Gefallen hat mir das Atmosphärische, man bekommt einen gewissen Eindruck vom alltäglichen Japan (der 70er). Aber die Schafsjagd war nicht wild, eher lahm, zu viele „Zufälle“, die die Suche weiterbringen, das Ende auch irgendwie dämlich...

    Also nein.... 

  19. Cover des Buches Mythos Academy Serie (ISBN: B00PK0L9NW)
    Jennifer Estep

    Mythos Academy Serie

     (409)
    Aktuelle Rezension von: diamantenherz

    Rezension ⭐⭐⭐⭐⭐

    Mir hat die Reihe wirklich unglaublich gut gefallen. Die Charaktere haben sich im Laufe des Buches gut entwickelt und ich mochte sowohl die Hauptcharaktere als auch die Nebencharaktere. Ich fand die magischen Kräfte alle total cool, vor allem die von der Hauptperson. Es war wirklich spannend und hatte immer wieder teils erwartete und teils unerwartete Wendungen. Also wer Fantasy/Romantasy mit einem Hauch göttlicher Mythologie und einem humorvollen Schreibstil mag, dem kann ich Reihe wirklich nur empfehlen, sie war definitiv ein Highlight für mich ✨

  20. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (mit Bonusgeschichten) (ISBN: 9783551316158)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (mit Bonusgeschichten)

     (3.877)
    Aktuelle Rezension von: Jule_Eigener

    Nach dem Auftakt der Reihe ist auch der zweite Teil sehr gelungen. Ab die Geschehnisse des ersten Buches wird nahtlos angeknüpft und man kann direkt wieder in Katy‘s Gedanken abtauchen. Katy lernt in diesem Teil viel über sich selbst und muss sich auch ihre eigenen Fehler eingestehen, dadurch wirkt sie aber sehr authentisch. Besonders in der Beziehung zu Daemon ist sie mir nur manchmal etwas zu „kindisch“, aber das passt eben zum Alter ihres Charakters. Insgesamt ist die Dynamik im Buch wieder sehr fesselnd. Die Beziehung zwischen Daemon und Katy entwickelt sich so wie die beiden selbst enorm weiter, während die Geschichte eine Wendung nach der anderen macht. Ein sehr spannender zweiter Teil!

  21. Cover des Buches Obsidian 4: Origin. Schattenfunke (ISBN: 9783551317094)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 4: Origin. Schattenfunke

     (2.178)
    Aktuelle Rezension von: Sabine_R

    Auch der vierte Band der Obsidian-Reihe ist super gelungen. Die Spannung hält sich sehr gut und es kommen einige Sachen zum Vorschein mit denen man nicht rechnet. Ich mag den Schreibstil sehr, da er angenehm und einfach zu lesen ist. Was ich noch toll fand, war das aus beiden Sichten geschrieben wurde, so konnte man auch Daemons Gedanken und Taten nachvollziehen. Würde diese Reihe auf jeden Fall weiterempfehlen und freue mich auf den letzten Band.

  22. Cover des Buches In dieser ganz besonderen Nacht (ISBN: 9783570402610)
    Nicole C. Vosseler

    In dieser ganz besonderen Nacht

     (471)
    Aktuelle Rezension von: brilliantgenug

    Leider hat mich das Buch überhaupt nicht überzeugt.

    Den Schreibstil fand ich semi gut, es wurde teilweise sehr langweilig da vieles sehr eingehend beschrieben wurde, wodurch es sich ein wenig in die Länge gezogen hat.

    Den Anfang fand ich sehr emotional. Amber tat mir total leid das sie aus ihrer Heimat wegziehen muss und dann auch noch mit dem Verlust ihrer Mutter fertig werden muss.

    Die Liebesgeschichte zwischen Amber und Nathaniel hat mir gut gefallen. An manchen Stellen wurde es tatsächlich auch sehr unterhaltsam.
    Leider wurde es erst zum Ende hin spannend und dramatisch, was mich dennoch nicht fesseln konnte.

    Lieb gemeinte 2 Sterne für dieses Buch! :)

  23. Cover des Buches Opal (ISBN: 9781444799293)
    Jennifer L. Armentrout

    Opal

     (80)
    Aktuelle Rezension von: Luiline
    Heute gibt es eine Rezension zu dem englischen Jugendbuch  "Opal" von Jennifer L. Armentrout.
     
    Bei dem Buch handelt es sich um den dritten Band der LUX-Reihe.

    Verlag: Entangled Teen / Seitenzahl: 349 / Erscheinungsjahr:  2014 / ISBN: 9781444799293
     
    Inhalt:
    After everything, I'm no longer the same Katy. I'm different... And I'm not sure what that will mean in the end. When each step we take in discovering the truth puts us in the path of the secret organization responsible for torturing and testing hybrids, the more I realize there is no end to what I'm capable of. The death of someone close still lingers, help comes from the most unlikely source, and friends will become the deadliest of enemies, but we won't turn back. Even if the outcome will shatter our worlds forever.

    Meine Meinung:

    Dieser Band ist meiner Meinung nach bisher der schwächste Teil der Reihe. 
    Es dauert bis die Geschichte in Fahrt kommt und ttrotzdem passiert nicht wirklich viel.

    Katy und Daemon haben endlich zusammengefunden und obwohl sich die beiden immer noch Necken, fallen die Wortgefechte aus Band 1 und Band 2 hier mehr oder weniger weg. 
    Daemon ist mir an vielen Stellen auch auf die Nerven gegangen und ich finde ihn nicht unbedingt sympathisch. 
    Im Fokus steht die Beziehung zwischen den beiden und die eigentliche Handlung rückt in den Hintergrund.

    Für mich ist das Buch ein typischer Mittelband. Trotzdem hätte die Autorin Teil 2 und Teil 3 problemlos zusammenfügen können und die Geschichte würde genauso gut funktionieren. 
    Aber man weiß ja was so ein weiterer Teil einbringt, daher wird sie schon ihre Gründe gehabt haben, die Reihe ein wenig in die Länge zu ziehen.

    Nichtsdestotrotz lässt sich das Buch sehr flüssig lesen und das Englisch ist ebenfalls sehr gut zu verstehen.

    Fazit:
    Das Buch enttäuscht mich ein wenig. Zu wenig Handlung und zu viel Daemon und Katy.

    Daher gibt es von mir 3 Sterne!
  24. Cover des Buches Optimum - Blutige Rosen (ISBN: 9783863960445)
    Veronika Bicker

    Optimum - Blutige Rosen

     (131)
    Aktuelle Rezension von: abuelita
    Ricas Mutter hat eine Stelle als Lehrerin an einer Elite-Schule bekommen; also müssen die beiden umziehen. 

    Die Schule ist – seltsam. Aber es wird nicht ganz klar wieso und warum. Sicher, die Jugendlichen dort scheinen ungewöhnliche Fähigkeiten zu haben; sie sind aber auch sehr aggressiv und werden von der Autorin genau beschrieben. 

    Anfangs war es etwas schwierig zu lesen, weil so unklar war, auf was das hinauslaufen sollte. Dann aber nahm die Geschichte Fahrt auf und wurde wirklich sehr spannend.

    Dabei blieb allerdings vieles ungeklärt – das soll wohl Appetit auf die Folgebände machen….

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks