Bücher mit dem Tag "troja"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "troja" gekennzeichnet haben.

155 Bücher

  1. Cover des Buches Die Götter müssen sterben (ISBN: 9783426526118)
    Nora Bendzko

    Die Götter müssen sterben

     (87)
    Aktuelle Rezension von: Hannicake

    Amazonen, die im Kampf um Troja mitmischen und sich mutig den Göttern gegenüberstellen? Eine Griechin, die auf die Amazonen trifft, und später ohne Kampfausbildung von der Göttin Artemis Kräfte verleiht bekommt, um für Troja zu siegen? Das und viel mehr bekommt man in dieser Geschichte geboten.

    An den Schreibstil muss man sich zunächst gewöhnen. Er wirkt etwas altertümlich und gestelzt, was zu der Zeit, zu der die Geschichte spielt, passt, einen aber dennoch stocken lässt. Im Laufe der Geschichte kann man sich daran gewöhnen, aber die derben, brachialen und vulgären Ausdrücke waren stellenweise einfach zu viel.

    Wenn man sich an diese Geschichte herantrauen möchte, sollte einem bewusst sein, dass zudem grausame Szenen, in denen körperliche und psychische Gewalt sowie Brutalität ausgeübt werden, explizit beschrieben werden. Dabei wird nicht an Blut und detaillierten Darstellungen gespart.

    Es gibt jedoch auch schöne Szenen und Handlungsstränge, die nicht von blutigen, grausamen Beschreibungen überschattet sind und in denen es beispielsweise um Familienzusammenhalt, Liebe und Toleranz geht. Diese sind angenehm zu lesen und sorgen dafür, dass ein besseres Bild von den Amazonen entsteht - dass diese nicht nur blutdurstige, kämpfende Frauen, sondern nach Anerkennung und Liebe strebende Individuen sind - und das Gefühl aufkommt, dass es neben Krieg und Zerstörung eine sich entwickelnde Handlung mit runden Charakteren gibt.

    Die Geschichte wird aus mehren Perspektiven erzählt. So erhalten wir Leser Einblicke in die Gedanken einer der Amazonenköniginnen, in die einer Kriegerin und in die der Auserwählten von Artemis. Auch in die Welt der Götter und die Geschehnisse in Troja erhält man Einblicke, sodass die Zusammenhänge des trojanischen Krieges und die sich gegenüberstehenden Gegner deutlich werden, noch bevor die Amazonen dort eingreifen.

    Teilweise kam das Gefühl auf, dass man ohne detaillierte Vorkenntnisse über den Trojanischen Krieg und die griechische Mythologie an einigen Stellen etwas verloren ist. Häufig werden die vorkommenden Götter und Helden kurz vorgestellt, aber teilweise wird dies unterlassen oder stark komprimiert und aufgrund der großen Anzahl dieser fällt es teilweise schwer, den Überblick zu behalten. Auch ohne Vorkenntnisse kommt man durch die Geschichte, zumal diese fiktive Elemente aufweist, aber mit Kenntnissen ist der Lesespaß bestimmt größer.

    Die Autorin hat ernste Themen wie Verlust, Trauer, körperliche, psychische, sexuelle Gewalt und deren Folgen sowie Toleranz und LGBTQI+ aufgenommen, was der Geschichte mehr Tiefe und Aktualität verleiht.

    Diese Geschichte kann ich euch empfehlen, wenn ihr etwas über Götter, Helden und Amazonen lesen möchtet, aber nicht vor brutalen und derben Beschreibungen zurückschreckt.

  2. Cover des Buches Die Frauen von Troja - Tochter des Sturms (ISBN: 9783442485024)
    Emily Hauser

    Die Frauen von Troja - Tochter des Sturms

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Laura_M

    In Emily Hausers "Die Frauen von Troja - Tochter des Sturms" verfolgen wir Brises Prinzessin von Pedasos und Chryseis, Tochter des Hohepriesters von Troja. Beide Frauen kämpfen sich durch die Irrungen und Wirrungen des Krieges. 

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ließ sich flüssig lesen, war toll geschrieben. Die Charaktere waren interessant und schön ausgearbeitet. Mir wurde in diesem Buch - einer Geschichte, die bis lang immer nur von den Heldentaten der Männer (Hektor, Achilles, Paris, ..) berichtete - erstmals so richtig klar wie wenig Frauen geschätzt wurden. In diesem Buch haben die beiden weiblichen Protagonistinnen eine große Rolle gespielt, auch wenn sie eher abseits der Kämpfe ihre Ränke geschmiedet haben.

    Das Einzige mit dem ich nichts anfangen konnte, war der Titel "Tochter des Sturms". Ich konnte mir nicht erklären, wie er hergeleitet wurde. Was mich aber vollends irritiert hat, was die Tatsache, dass das Buch als historischer Roman deklariert wurde. In diesem Roman finden sich ganze Abschnitte in denen Götter sich unterhalten. Meiner Ansicht nach nicht sehr historisch. Die Ilias auf der die Geschichte beruht, wird ja eher in die Kategorie "Sage" eingeordnet.  

    Fazit: Schöne Geschichte über den Trojanischen Krieg aus der Sicht zweier Frauen abseits der großen Kämpfe. 

  3. Cover des Buches Göttin des Sieges (ISBN: 9783596193882)
    P.C. Cast

    Göttin des Sieges

     (98)
    Aktuelle Rezension von: secretworldofbooks

    Im 6.Teil der Mythica Reihe, "Göttin des Sieges ', von P. C. Cast spielt die Handlung über den trojanischen Krieg und Achilles. Die Göttinnen Hera, Athene und Venus versuchen Achilles zu stoppen und nehmen dazu Kat und Jacky zu Hilfe. Diese sind in der realen Welt verstorben und müssen sich nun in den griechischen Mythos zurecht finden. Dies kommt an so mancher Stelle im Buch recht witzig rüber und brachte mich zum Lachen. 

  4. Cover des Buches Die geheimen Schwestern (ISBN: 9783596195480)
    Anne Fortier

    Die geheimen Schwestern

     (43)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

     Dieser Frage geht die Philologin Diana Morgan nach, die sich auch sehr für die Geschichte der Amazonen interessiert. Eigentlich unterrichtet Diana ein Seminar an einer britischen Universität. Doch einem verlockenden Angebot, eine alte Schrift zu entziffern, kann sie nicht widerstehen. Sie reist nach Nordafrika, um eben diese Aufgabe zu lösen. Bei ihrer Ankunft trifft sie auf Nick Barran, ein auf den ersten Blick zwielichtiger Typ, der sich mehr in Dianas Gedanken schleicht als ihr recht ist. Ihr Jugendfreund James liegt doch viel mehr auf ihrer Linie. Diese Gedanken sind jedoch schnell vergessen, denn tatsächlich ergeben sich Spuren zu den Amazonen, deren Existenz Diana gerne bestätigen möchte.

    Troja, Amazonen, die Ilias - könnte wirklich etwas dran sein? Sicher fast jeder kennt die sagenhaften Geschichten, hat mal eine Verfilmung gesehen oder ein Buch gelesen. Eine Fülle von Leben, aus denen sich viele Artikel, Romane, Filme, Stücke zaubern lassen. Es ersteht eine Vorstellung alter Welten, die nie langweilig gewesen zu sein scheinen.

    In ihrem Roman verknüpft die Autorin geschickt Vergangenheit und Gegenwart und nährt so die Idee eines gewissen Wahrheitsgehaltes der alten Sagen und Erzählungen. Beim Lesen verbinden sich die Erinnerungen an die Geschichte mit den Erläuterungen der Autorin. Gefesselt verfolgt man Parallelen und Unterschiede, Auswirkungen des Lebens in alter und moderner Gesellschaft, deren Unterschiede manchmal nicht so groß sind. Einige Dinge ändern sich eben nie oder es gab sie schon länger als gedacht. Mit diesen Vergleichen im Kopf verfolgt man Dianas Weg durch Antike und Gegenwart, ein Weg, der etwas harmlos beginnt zum Schluss aber immer mehr wie ein Thriller wirkt.

  5. Cover des Buches Das Lied des Achill (ISBN: 9783961610822)
    Madeline Miller

    Das Lied des Achill

     (318)
    Aktuelle Rezension von: larissamarie

    Ich habe es geliebt. Ich liebe ja die griechische Mythologie und auch Bücher, die damit zu tun haben.

    Ich liebe den Schreibstil und die Protagonisten. Eine tragische und etwas andere Liebesgeschichte mit vielen unvorhersehbaren Wendungen. 

    Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Das einzig negative: das es leider ein Ende hat.

  6. Cover des Buches Kissed by Trouble: Der Schatz von Akkad (Troubleshooter 1) (ISBN: B0764J48T5)
    Clannon Miller

    Kissed by Trouble: Der Schatz von Akkad (Troubleshooter 1)

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Edith_Hummel

    Der Anfang des Dreiteilers ist eigenständig und einfach ein tolles Buch für Regen- und Sonnentage, gemütliche Abende und lange Fahrten. Es passt einfach immer und ist hinreissend geschrieben.

  7. Cover des Buches Der Federmann (ISBN: 9783442478828)
    Max Bentow

    Der Federmann

     (730)
    Aktuelle Rezension von: Bookphil

    Guter spannender Geschichtsaufbau, hat mich sehr gefesselt und es gab viele überraschende Wendungen. 

  8. Cover des Buches Die Abenteuer des Odysseus (ISBN: 9783401500232)
    Auguste Lechner

    Die Abenteuer des Odysseus

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Maseli

    Klappentext

    Zehn Jahre dauerte es, bis Troja durch Odysseus‘ List erobert wurde – zehn weitere Jahre braucht Odysseus, um wieder in seine Heimat Ithaka zurückzukehren. Berühmt für seine listenreiche Ideen, werden ihm zahlreiche Prüfungen auferlegt, ehe er wieder in sein Reich gelangt.

    Meine persönlichen Leseerlebnisse

    Wer Odysseus nicht in der Schule gelernt hat, so wie ich, kann mit dem Buch diese Lücke schließen. In einer angemessenen modernen und verständlichen Sprache geschrieben, erzählt Auguste Lechner die griechische Mythologie um Odysseus nach und ermöglicht somit einen Zugang zur griechischen Sagenwelt. Die Autorin kann nicht verantwortlich gemacht werden, wenn das Original nicht mehr hergibt! Die Sage ist nun mal diese – ein spannender Krimi kann daraus nicht entstehen; das sollte man berücksichtigen, wenn man sich an das Werk heranwagt. Mich hat das Buch in allem überzeugt. Die Lektüre eignet sich auch hervorragend für Jugendliche.

  9. Cover des Buches Odyssee (ISBN: 9783868203998)
    Homer

    Odyssee

     (163)
    Aktuelle Rezension von: anchsunamun

    Es handelt sich um ein für beeindruckendes Werk, auch wenn es nicht ganz einfach zu lesen ist. Erzählt wird die Geschichte der Irrfahrten des Königs Odysseus von Ithaka. Zusammen mit seinen Gefährten besteht er viele gefährliche Abenteuer, erleidet viele Verluste. Doch am Ende steht die Heimkehr zu seiner Frau Penelope, der von den Freiern befreit - mit Unterstützung der Göttin Athene. Es kommt zu einem friedlichen Ende.

    20 Jahre ist Odysseus unterwegs bevor ihm die Götter verzeihen, denn diese Irrfahrt ist die Strafe für seine Überheblichkeit. Die Geschichte beginnt in der Gegenwart, erzählt von seinem Leben mit seiner Gemahlin und seinem Sohn Telemach. Er zieht in den Krieg - trotz Warnungen. Alle kehren heim, nur er nicht samt seiner Gefährten.

    Die Umschlagsgestaltung ist wunderbar gewählt - ein Landkarte passend zu den Irrwegen, die er fährt. Der Zorn der Götter verhindert, dass er den Heimweg findet.

    Ich muss gestehen, das Hörspiel hat mir besser gefallen als das Buch. Wahrscheinlich weil es sehr viel leichter zu verstehen ist, aber auch dem Buch konnte ich einiges abgewinnen.




  10. Cover des Buches Homer, Ilias (ISBN: 9783730606056)
    Homer

    Homer, Ilias

     (98)
    Aktuelle Rezension von: Monika_Brigitte
    "Singe den Zorn, o Göttin, des Paleiaden Achilleus, 
    Ihn, der entbrannt den Achaiern unnennbaren Jammer erregte…"
    Der Anfang des Epos...Der Beginn der Ilias...

    Im Mittelpunkt der Handlung steht der heroische Achilles. Die Auslöser seiner Wut und seines Zorns sowie sein Umgang mit diesen werden in Hexametern beschrieben. 
    Ins Besondere agieren in dieser Erzählung die griechisch-trojanischen Götter wie Spieler, die ihre Spielfiguren über den Matschplatz, den Kampfplatz um Troja, schubsen. 
    Die Handlung erstreckt sich über 10 Jahre hinweg in 24 Gesängen (Kapitel).

    Absolut lesenswert, auch noch in der heutigen Zeit. Es steckt alles drin: Fantasy, Thriller, Liebesroman...eine Tragödie im 12. Jahrhundert vor Christus, niedergeschrieben im 8. Jhd. v. Chr. Ein Muss für jeden historisch-literarisch interessierten Leser!

    Fazit:
    Der Mythos des trojanischen Krieges & des Zorns des Achilles übersetzt von Johann Heinrich Voß. -episch, mystisch & historisch wertvoll!

    Ich kann meine Ausgabe aus dem Anaconda Verlag nur empfehlen, die ebenfalls gebundene Variante mit Schutzumschlag (stabiles Papier und ein schön gestaltetes Cover). Natürlich mit gleichem Inhalt wie die Ausführung in blauem Cabra-Leder.


    Ilias|Homer|Anaconda Verlag|2009|5,95€
  11. Cover des Buches Ilias (ISBN: 9783401500256)
    Auguste Lechner

    Ilias

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Linda19_7

    Da ich die berühmte „Ilias“ auch einmal lesen wollte, habe ich mich an diese Ausgabe gewagt und wurde doch ziemlich enttäuscht.

    Der trojanische Prinz Paris raubt den Achaiern die schöne Helena. Daraus entsteht ein Krieg der Jahrzehntelang dauern soll und bei dem auch die Götter ihre Finger nicht aus dem Spiel lassen können.

    Der Schreibstil ist altertümlich aber doch einigermaßen angenehm zu lesen. Trotzdem benötigt man ziemlich viel Konzentration um am Ball zu bleiben. Auch die vielen Namen die in kurzer Zeit in den Raum geworfen werden, machen es einem nicht gerade einfach den Überblick zu behalten. Da die erste Hälfte hauptsächlich auf dem Schlachtfeld gespielt hat und dies leider einfach nicht so mein Fall ist, habe ich mich anfangs echt durch gequält. Erst die letzen 60 Seiten haben meine Leselust geweckt, da dort endlich auch etwas andere Handlung stattgefunden hat. Das Ende fand ich für den Sagenumwobenen Achilleus enttäuschend kurz gegriffen. Da hätte ich mir mehr als einen Satz erwartet.

  12. Cover des Buches Fluch der Aphrodite (ISBN: 9783966982368)
    Marah Woolf

    Fluch der Aphrodite

     (88)
    Aktuelle Rezension von: Elite1304

    Dieses Buch wollte ich schon so lange lesen. 

    Wie alle Bücher von Marah Woolf hat es sehr gute Kritiken. Nachdem ich Bookless und Mondsilberlicht so geliebt habe, war ich neugierig auf einen Einzelband der Autorin.

    Das Cover ist wunderschön. In einem Regal in einer Buchhandlung sticht es durch sein kräftiges Violett deutlich hervor. Ich liebe das Cover!

    SPOILERALARM!

    In der Geschichte geht es um die griechischen Götter, insbesondere Apoll und Aphrodite sowie um den Krieg in Troja. Allerdings ähnelt er dem Film mit Brad Pitt nur mäßig. Das fand ich beispielsweise sehr fesselnd zu lesen. Aber nach Troja ist die Story seltsam geworden. Während des Krieges fragte ich mich, warum die Götter sich in die menschlichen Schlachten einmischen, aber nur bedingt. Denn letztlich sind sie ihnen nicht zur Hilfe gekommen. Man fragt sich als Leser warum der Untergang von Troja nicht verhindert wurde. Man fragt sich auch warum Apoll mit der Schwägerin der Frau, die er eigentlich liebt, ein Verhältnis anfängt. Ich fand es gut, dass er sich um Kreusa gekümmert hat,  aber er hätte Aphrodite die Wahrheit sagen müssen.

    Aphrodites Charakter fand ich sehr interessant. Ich konnte sie mir gut vorstellen, optisch und auch mit Ihrer Art. Nachdem sie Apoll verflucht hat, kam ein großer Zeitsprung. Apoll wollte mir ihr gemeinsam zu den Menschen geschickt werden und ab da wird die Geschichte komisch. Vorher war man als Leser sehr in die Welt der griechischen Götter involviert und plötzlich begleitet man Apoll auf seine Reise durch Tinder und Vorlesungen an der Universität. Das ist alles etwas paradox. Auch die Rolle der menschlichen Freunde fand ich etwas undurchsichtig. 

    Die sexy Time wurde gut übersprungen am Ende. Für den Leser gab es zudem nichts Überraschendes. Der Feind hat sich bereits in Troja angekündgt und die Liebe zwischen Apoll und Aphrodite war von Anfang an klar gewesen. Das fand ich sehr schade.

    Die Charakterdarstellungen von Apoll, Aphrodite und der Einblick in die Welt der Götter haben mir sehr gut gefallen, aber dass jedes Überraschungsmoment fehlte, war sehr schade.

  13. Cover des Buches Die Feuer von Troia (ISBN: 9783596139200)
    Marion Zimmer Bradley

    Die Feuer von Troia

     (307)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ich kann euch gar nicht sagen wie oft ich dieses Buch schon gelesen habe. Ich habe jedes Mal das Gefühl, dass ich es auswendig kenne, doch dann finde ich doch immer wieder Kleinigkeiten, die ich vergessen hatte. Schon wenn ich darüber nachdenke, will ich es gleich noch mal lesen. Ich finde Kassandra ist eine so Interessante Figur, die so viele verschiedene Perspektiven rund um diesem mystifizierten Krieg zeigt.
  14. Cover des Buches The Song of Achilles: Madeline Miller (ISBN: 9781526648174)
    Madeline Miller

    The Song of Achilles: Madeline Miller

     (110)
    Aktuelle Rezension von: fromonechaptertoanother

    Durch den komplexen und anspruchsvollen Schreibstil ist es etwas anstrengender , das Buch zu lesen. Allerdings ist das Leseerebnis großartig. Der Schreibstil ist so wunderbar poetisch, unverwechselbar schön. Die englische Sprache erfordert schon einen gewissen Wortschatz, doch ich kam im Großen und Ganzen ganz gut zurecht. 


    Ich fand die Story sehr gut aufgezogen. Auch die Mischung aus Liebesgeschichte und griechischer Mythologie war sehr harmonisch. 


    Ich kam nicht ganz so schnell voran mit dem lesen. Trotzdem war es an keinem Punkt langweilig. Im Gegenteil, die Spannung wurde bis zum Schluss aufrecht erhalten. 


    Nur das Ende hat mir persönlich nicht so gut gefallen (Bei dem Satz belasse ich es mal, da ich nicht spoilern möchte). Die letzten Sätze haben es wieder etwas gerade gebogen, weil die schon sehr deep sind. Und ich liebe Bücher, die mit tiefgründigen Sätzen aufhören.


    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn ich im Grunde gar kein so großer Fan der griechischen Mythologie bin. 

  15. Cover des Buches Otherland. Band 3 (ISBN: 9783608949636)
    Tad Williams

    Otherland. Band 3

     (198)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

     912 Seiten die es in sich haben! Stunde um Stunde Lesevergnügen, und dazu jede Menge ausgefeilter Ideen in simulierten Welten, aber auch Ausflüge in die futuristische Realität. Wer sich auf diese Reihe einlässt, der hat eine große High-Fantasy-Welt vor sich, in der man rasend schnelle Entscheidungen treffen muss, um am Leben zu bleiben und sich ständig neuen Herausforderungen zu stellen hat.

  16. Cover des Buches Persisches Feuer (ISBN: 9783499626661)
    Tom Holland

    Persisches Feuer

     (11)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Der Einstieg in das Thema erfolgt auf den ersten 100 Seiten mit einer Beschreibung der Entwicklung und des Aufstiegs des Perserreiches. Das gelingt dem Autor sehr übersichtlich, interessant und gut strukturiert. 

    Ein sehr empfehlenswertes Buch, das auch auf scheinbar schon ausgetretenen Pfaden auf Neues verweist.

    Das Buch ist spannend und gut geschrieben, es hat mich fasziniert! 

    Die packendste Darstellung der legendären Perserkriege.

  17. Cover des Buches Metamorphosen (ISBN: 9783150205181)
    Ovid

    Metamorphosen

     (77)
    Aktuelle Rezension von: SonjaMarschke

    Ovids Metamorphosen verhandeln die großen Menschheitsfragen-und sind dabei aus unserer heutigen Sicht beinahe moderner als viele Bücher jüngeren Erscheinungsdatums. Und auch, wenn die Sprache alt und behäbig wirken mag: Heute wirken die Geschichten so lebendig wie wenig sonst. Neid, Eifersucht, Liebe, Freundschaft, Ehe ... auch nach 2.000 Jahren erwartet einen hier das pralle Leben.

  18. Cover des Buches Troy: Our Greatest Story Retold (Stephen Fry’s Greek Myths, Band 3) (ISBN: 9780241424582)
  19. Cover des Buches Die seltsamsten Orte der Antike (ISBN: 9783406727047)
    Martin Zimmermann

    Die seltsamsten Orte der Antike

     (8)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Man kann sich der antiken Welt mithilfe dieses Buches sehr gut annähern. Historiker Martin Zimmermann beschreibt Orte, bekannte und unbekannte und vor allem schreibt er sehr genau wie man zu historischer Zeit an diesen Orten dachte und was dort geschah

    Kurzweilig geschriebenes Buch über Anekdoten und häufig vergessene Fußnoten der Geschichte. 

  20. Cover des Buches Göttlich verloren: Göttlich-Trilogie 2 (ISBN: B008ELI1Y4)
    Josephine Angelini

    Göttlich verloren: Göttlich-Trilogie 2

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Elenas-ZeilenZauber

    *’* Klappentext *’*
    Tagsüber die Liebe zu ihrem eigenen Cousin, nachts der Kampf in der Unterwelt: Helen geht wirklich durch die Hölle. Doch auch Orion, der Helen in der Unterwelt zur Seite steht, entwickelt Gefühle für die junge Heldin. Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe. Die volle Packung fantastisches Abenteuer! Endlich nun der sehnlichst erwartete zweite Teil der „Göttlich“-Trilogie! Hier ist alles dabei: Liebe, Fantasy und griechische Mythologie

    *’* Meine Meinung *’*
    Nachdem ich vom ersten Teil schon nicht so begeistert war, hoffte ich auf den zweiten Teil und ich nehme es schon mal vorweg, den dritten werde ich mir nicht antun.
    Es geht weiter mit den Teenagern, die angeblich so viel älter vom Kopf her sind und die doch nur wie Teenager agieren. Die Handlung bleibt vorhersehbar und die griechische Mythologie wird kräftig überstrapaziert. Es geht weiterhin um die Liebe zwischen Cousine und Cousin und damit die Spannung erhalten bleibt, kommt noch ein Typ dazu, der Helen interessant findet. Könnte spannend sein, wenn der Pathos geringer dosiert worden wäre.
    Tanja Geke hat wieder hervorragend gelesen und ihr gebührt ein großer Teil der Spannung an dem Buch.
    Ja, es ist interessant, wie die griechische Mythologie in die Handlung integriert wird, aber es bleibt oberflächlich und die Charaktere sind eindimensional. Es gibt wieder nur 3 Sterne, weil die Idee nett ist und Tanja Geke super gelesen hat.

  21. Cover des Buches Ilium (ISBN: 9783453320475)
    Dan Simmons

    Ilium

     (73)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    So sieht also die Welt aus, wenn ihre Bewohner zu viel mit Quantenmechanik, dem Internet und Nanotechnologie herumspielen: Die Menschen, die noch die Erde bevölkern, kennen weder Literatur noch bildende Künste, sie ziehen ihre Kinder nicht mehr als Paare auf und werden in jeder Lebenslage von Robotern bedient. Vier mal zwanzig Jahre wird ihr Leben in einer geheimnisvollen Klinik verlängert, danach werden sie zu den legendären „Nachmenschen" in die künstlichen Ringwelten auffahren, die die Erde umkreisen. Glauben sie jedenfalls. Sie sind hedonistisch, geschichtslos und unwissend. Als einzige Unterhaltung (neben vielen, vielen Parties) lassen sie sich mit einem "Turin-Tuch" den Trojanischen Krieg als eine Art Daily Soap ins Gehirn projizieren.
    Doch der Trojanische Krieg findet tatsächlich statt, wie der Altphilologe Hockenberry am eigenen Leib erlebt: Die Götter haben den Unidozenten aus dem 21. Jahrhundert zu sich geholt, damit er als Chronist die Geschehnisse verfolgt. Unerkannt bewegt er sich zwischen den Reihen der Krieger, und dank seiner exzellenten Kenntnis der „Ilias" ist er bei jeder entscheidenden Wendung der Handlung vor Ort dabei. Er berichtet den Göttern auf dem „Olymp", der sich, wie bald klar wird, auf dem Planeten Mars befindet.
    Der rote Planet ist auch das Ziel einer Handvoll biologisch-kybernetischer Lebewesen aus dem Jupiter-System. Dort haben sie eine Mission zu erfüllen, deren Sinn sie selbst nicht kennen. Nach einer gefährlichen Odyssee treffen sie hier auf Hockenberry, der inzwischen seine Rolle als neutraler Beobachter aufgeben musste und in die Geschehnisse rund um Troja entscheidend eingegriffen hat ... Und auch die Handvoll Erdenmenschen, die sich auf den Weg gemacht haben, die Rätsel der Ringwelt zu erkunden, erleben eine schaurige Überraschung. 

    Der Einstieg in die Geschichte gelingt dem Leser nicht mühelos, aber die außergewöhnliche Story und der hohe Unterhaltungswert lohnen sich am Ende schon.

  22. Cover des Buches Aeneas (ISBN: 9783401502007)
    Auguste Lechner

    Aeneas

     (6)
    Aktuelle Rezension von: JuliaO
    Nachgeschichte von Troja. Wie immer meisterhaft spannend nacherzählt.
  23. Cover des Buches Kassandra (ISBN: 9783518189214)
    Christa Wolf

    Kassandra

     (265)
    Aktuelle Rezension von: diepersephone

    Mein absolutes Lieblingsbuch! Noch immer ziehe ich es ab und zu aus dem Regal und lese die ersten Seiten! Es ist sooo lyrisch geschrieben seine sprachgewalt zieht mich sofort hinein. Als ich an schauspielschulen vorgesprochen habe habe ich mir hieraus einen Monolog rausgesucht da ich es so ergreifend fand und mir die Sprache sofort Bilder lieferten. Es ist eines von zwei Büchern das ich zweimal gelesen habe.

  24. Cover des Buches Engelslicht (ISBN: 9783570310175)
    Lauren Kate

    Engelslicht

     (446)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Nach Teil 2 und 3 hatte ich eigentlich gar keine Lust auf Teil 4, aber er konnte mich überraschen. Endlich geht die Story aus Teil 1 weiter. Endlich passiert wieder etwas spannendes. Die Zeit wird knapp um Luce und Daniel zu retten, aber sie geben nicht auf. Sie kämpfen zusammen mit ihren Freunden füreinander. Das hat mir wirklich gefallen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks