Bücher mit dem Tag "tiere"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "tiere" gekennzeichnet haben.

3.428 Bücher

  1. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen (ISBN: 9783423761635)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

     (2.829)
    Aktuelle Rezension von: Lese_Kolibri

    Mein erster Gedanke dazu war: Hey, das hat ja so ein bisschen" Die Schöne und das Biest" - Flair. Und tatsächlich kommt man manchmal nicht umhin, einige Parallen zum beliebten Märchen zu entdecken. Mit einer Disney Geschichte an sich hat das ganze aber überhaupt nichts  zu tun. OH NEIN!

    Wenn, dann erinnerte es mich eher an Game of Thrones.

    Das Reich der Sieben Höfe beginnt wie ein zauberhaftes Märchen, entpuppt sich dann aber schnell zu einer verzwickten und gut verschachtelten Fantasystory, die so einiges an Intirgen und Machenschaften aufzudecken hat. Ich verstehe den Hype um diese Bücher vollkommen. Auch ich bin ihrem Bann erlegen. Und das schreibe ich, obwohl ich in etwa der Mitte des Buches einen kleinen Hänger hatte. Denn als dann das letzte Drittel begann, ging es regelrecht ab, dass ich teilweise vergaß zu atmen. 

    Sarah J Maas Schreibstil ist wunderbar. Bildlich, flüssig, punktgenau. Und sie hat ein Gespür dafür, so viele Fäden zu spinnen, die am Ende ein komplettes Ganzes ergeben. 

    Die Figuren, die sie erschafft, sind in jeder Hinsicht vielschichtig. Das ist nicht nur in Crescent City so, nein, auch hier verliebt man sich in jeden Charakter, der einen Auftritt hat. Mit Feyre habe ich am Ende so mitgelitten, dass ich dachte, ich sei sie. Und was für tolle Männer Charaktere hatte da ihren Auftritt? Tamlin, Lucien, Rhysand… gerade bei letzteren war ich so hin und weg. Denn immer wenn ich glaubte, ich könne diese Figuren einschätzen, wurde ich eines besseren belehrt.


    Fazit:

    Es gibt wahrscheinlich kaum noch was zu DRD7H zu sagen, was nicht schon gesagt wurde:

    Es ist spannend, es ist leidenschaftlich und ich fand es absolut unterhaltsam.

    Ein wunderbarer Auftakt einer dunklen und epischen Fantasystory, die in jeder Hinsicht mitreißt. 

  2. Cover des Buches Die Geschichte der Bienen (ISBN: 9783442756841)
    Maja Lunde

    Die Geschichte der Bienen

     (950)
    Aktuelle Rezension von: Bellis-Perennis

    Dieses Buch ist das erste der „Klima-Trilogie“ von Mara Lunde.  

    In drei Handlungssträngen, jeder zu einer anderer Zeit, nämlich 1852, 2007 und 2098 spielen und dennoch parallel laufen, wird die enge Verbindung zwischen Menschen und Bienen dargestellt. 

    Interessant, wie die unterschiedlichen Orte (England, USA und China) und die verschiedenen Zeiten letzten Endes doch verknüpft werden können. Das ist schreibtechnisch gelungen. 

    Der Inhalt, das Bienensterben und damit einhergehend händisches Bestäuben von Pflanzen sowie der Klimawandel sind nun kein optimistisch stimmendes Thema. Die Atmosphäre des Buches ist düster, was im Handlungsstrang, der in der Zukunft liegt, besonders hervorsticht. 

    Die Autorin hat ein wichtiges Thema aufgegriffen. Mit der romanhaften Erzählung, die manchmal schon fast dystopisch wirkt, kann ich mich aber nicht anfreunden. 

    Fazit: 

    Mir ist auch der Schreibstil zu depressiv. Daher kann ich nur 2 Sterne vergeben und werde die beiden anderen Bücher „Geschichte des Wassers“ und „Die Letzten ihrer Art“ nicht lesen.

     

  3. Cover des Buches Weit weg und ganz nah (ISBN: 9783499267369)
    Jojo Moyes

    Weit weg und ganz nah

     (1.865)
    Aktuelle Rezension von: Joenna

    Weit weg und ganz nah

    Von Jojo Moyes die Geschichte handelt von  vier Charakteren und wird auch so geschrieben. Ich hatte aber überhaupt kein durcheinander.

    Da gibt es Jess eine alleinerziehende Mutter wo immer knapp im Geld ist obwohl sie mehrere Jobs hat. Ihre Tochter Tanzie ein Mathegenie. Nicky der Sohn von Jess Ex-Ehemann und der Halbruder von Tanzie und er ist ist anders als die meisten Jungs seiner Schule. Er schminkt sich gerne und deswegen wird er stark gemobbt.  Ed ein Computergenie mit sehr viel Geld und eigener Firma. Diese vier machen sich auf die Reise nach Schottland um an einem Mathematik Wettbewerb teilzunehmen. Dieser würde Tanzie ermöglichen auf eine Privatschule zu wechseln. 

    Eine schöne Geschichte wie man es sich ja gewohnt ist vonJojo Moyes 

  4. Cover des Buches Morgen kommt ein neuer Himmel (ISBN: 9783810513304)
    Lori Nelson Spielman

    Morgen kommt ein neuer Himmel

     (2.527)
    Aktuelle Rezension von: UlrikeBode

    Was für ein wunderbarer Roman. Schon das Cover lädt zum Träumen ein. Der Baum als Symbol für die Synthese von Himmel und Erde und der Titel sind einfach passend.

    Die Protagonisten sind sehr authentisch und sympatisch dargestellt und in ihren Charakteren gut einzuordnen.

    Themen sind die Eltern Kind Beziehung, die sich, bei Vater und Mutter sehr unterscheiden können. Hier eine schlechte Vater Tochter, aber eine wunderbare Mutter Tochter Beziehung, die noch über den Tod hinaus geht. Und im Zusammenhang damit sich auf die Suche nach verlorenen Träumen und Zielen zu machen. 

    In einem sehr berührenden und angenehmen Schreibstil hat die Autorin hier eine Geshcichte zu Papier gebracht, die nachdenklich und hoffnungsvoll macht aber auch sehr berührt.

    Es war eine wunderbare Reise, auf der wir Brett begleiten durften, ihre längst begrabenen Träume wieder an die Oberfläche zu holen und ihnen zu folgen. So ergibt eins das andere und führt letzten Endes zum einem wunderbaren Ganzen und einem erfüllten Leben.

    Ich kann hier nur eine absolute Leseempfehlung geben.



  5. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick (ISBN: 9783499275388)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

     (1.163)
    Aktuelle Rezension von: Zelia2000

    Titel: Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick 

    Autorin: Kelly Moran 

    Verlag: rowohlt / Kyss 

    Seiten: 384 Seiten

    Preis: 12,99 € 

    Beschreibung:

    Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …
    Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben – der erste Band der Redwood-Love-Trilogie 

    (Quelle: https://www.amazon.de/Redwood-Love-beginnt-einem-Redwood-Love-Trilogie/dp/3499275384)

    Meine Meinung:

    Ich habe dieses Buch recht spät zur Hand genommen, nachdem der ganze Hype um das Buch bereits vorbei ist. Ich hatte irgendwie Angst, dass mich das Buch enttäuscht  weil es nicht das enthält was irgendwie alle versprechen doch ich wurde nicht enttäuscht. 

    Das Setting war wirklich ein absoluter Traum ich habe mich von der ersten Seite an wohlgefühlt und mich einfach in den Ort fallen lassen können. Ich habe das Lesen richtig genießen können und habe einfach nicht gemerkt wie die Seiten nur so dahin geflogen sind. Ich habe dieses Buch alleine dank dem sehr flüssigen Schreibstiels der Autorin und der vermittelten Atmosphäre an einem Tag  durchgelesen. Ich habe mich so gut aufgehoben gefühlt das ich nicht aus der Geschichte auftauchen wollte.

    Die Protagonisten sind beide wirklich fantastische Personen jeder für sich und beide gemeinsam bilden sie vielleicht kleine Gegenteile und doch passen sie genau deswegen so gut zueinander Avery hat ein so großes Herz für ihre Tochter und doch hat Sie die sorge um sich selber vergessen dank ihres Exmannes und stellt sich nun dem schweren Alltag dem Sie nach der Scheidung und dem Umzug nun entgegensteht. 

    Cade ist  gelangweilt von seinem Leben in der Kleinstadt in welcher er schon immer lebt und auch wenn er es liebt und vor allem seinen Job liebt er. Naja er sieht gut aus und ist singel....damit wurde er irgendwann zum gefragtesten Junggesellen der Stadt und dann steht er Avery entgegen beide begegnen sich auf einem etwas falschen Fus und eine wirklich  rasante Liebesgeschichte entsteht 


    Ich kann euch das Buch nur empfehlen wenn ihr einfach mal abschalten wollt und euch in einem Buch so richtig verlieren wollt 

  6. Cover des Buches Mondprinzessin (ISBN: 9783959913164)
    Ava Reed

    Mondprinzessin

     (832)
    Aktuelle Rezension von: Anni121

    Die "Mondprinzessin" von Ava Reed hat mich im ersten Moment an Sailor Moon denken lassen. Dieses Buch hat aber nichts mit dem Manga/ Anime zu tun und ist auch nicht mit diesem vergleichbar.

    Ava Reed hat ihre ganze eigene kleine Welt erschaffen, die mir doch sehr gefallen hat. Die beiden Charaktere Lynn und Juri sind mir in der kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen. Ich empfand beide als sehr sympathisch und authentisch. Die Chemie hat zwischen den beiden sofort gestimmt und ich mochte die Interaktionen der beiden miteinander sehr.

    Die Handlung empfand ich als sehr mitreißend und spannend. Mich hat sie gleich zu Beginn sehr in ihren Bann gezogen.

    Und obwohl mir die Geschichte gut gefallen hat und ich der Geschichte gut folgen konnte, so hatte ich das Gefühl, dass sich zum Ende hin die Ereignisse förmlich überschlagen haben.
    Manches wurde hier sehr kurz und knapp abgehandelt. So hätte ich mir zum Beispiel mehr Interaktionen von Lynn und ihren Eltern gewünscht. Oder auch ein paar mehr Szenen mit Juri und Lynn. Denn obwohl man ihre Verbindung schon vom ersten Augenblick spüren kann, ging mir die Entwicklung ihrer Liebe zum Ende hin doch etwas schnell. Mir fehlte hier einfach ein bisschen der emotionale Tiefgang.

    Das Ende des Buches kam für mich auch etwas zu schnell und hat mich doch sehr überrascht. Für eine Romantasy muss ich sagen ist dies ein sehr mutiges Ende, welches mich aber doch sehr überzeugt hat.

    Mit der "Mondprinzessin" ist Ava Reed eine schöne kurzweilige Romantasy gelungen, die ruhig noch ein bisschen länger hätte sein können.

  7. Cover des Buches Die Chemie des Todes (ISBN: 9783499256462)
    Simon Beckett

    Die Chemie des Todes

     (7.215)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Ein fesselnder Thriller, der so spannend ist, das man ihn kaum aus der Hand legen mag. Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten. „Die Chemie des Todes“ hat mich von Anfang an gefesselt. Man merkt dem Roman sofort an, dass dahinter eine genaue Recherche steckt. Dort gibt es die weltweit einzige Einrichtung, wo Verwesung Prozesse und Methoden zur Todeszeitbestimmung an echten menschlichen Leichen untersucht werden. Genau dieses detaillierte Wissen des Autors macht den Thriller so interessant und spannend.  Es hat mir sehr gefallen! Man fragt sich die ganze Zeit wer wohl der Täter sein könnte.  Aber auch nichts für schwache Nerven ist Beckett’s Liebe zum Detail: Er beschreibt minutiös den Verwesung Prozess des menschlichen Körpers, insbesondere die diversen Stadien, die je nach Witterung und Lage unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Dies erzeugt beim Leser ein geradezu grausames Bild des Schauplatzes und lässt einen förmlich den süßlichen Verwesungsgeruch in der Nase spüren.


    Fazit:

    Ich bin sehr begeistert von diesem Buch.

    So stelle ich mir einen Thriller vor

  8. Cover des Buches Die Schattenschwester (ISBN: 9783442313969)
    Lucinda Riley

    Die Schattenschwester

     (595)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Nachdem Stars Adoptivvater Pa Salt stirbt, scheint sich in ihrem Leben ein neuer Weg zu eröffnen. Jedoch ist sie sensible und junge Frau sich noch nicht sicher, ob sie breit ist, diesen Weg zu gehen und aus dem Schatten ihrer Schwester Cece zu treten. Der erste Weg führt sie in eine Buchhandlung in London und zu dem Namen Flora MacNichol.  Dort gibt es ein wunderschönes Anwesen in Kent und scheint sich ihrer Vergangenheit zu stellen und ihrer Zukunft näher zu kommen…

    Dass die Reihe nun ein Teil meines Lebens ist, ist kein Geheimnis mehr. Ich liebe jedes einzelne Buch der Reihe und jede Schwester ist auf ihre Art und Weise individuell und liebenswert. Ich finde es so toll, dass jede Schwester ein eigenes Buch bekommt/bekommen hat, weil man dadurch so eine enge Verbindung zu den einzelnen Charakteren aufbauen kann. Gerade die Geschichte von Star hat mich absolut begeistern und in ihren Bann ziehen können. Die Geschichte von Star und die Buchhandlung fand ich unfassbar cool und habe es sehr genossen.

    Star ist so eine coole Protagonistin, mit der ich sehr viele Gemeinsamkeiten habe. Sie ist eine der ruhigen und zurückhaltenden Personen, weshalb sie mich mit ihrer Ruhe voll in ihren Bann ziehen konnte. Außerdem hat sie einem immer wieder Mut gemacht und viel Empathie und Durchsetzungsvermögen gezeigt. Auch die Nebencharaktere in der Gegenwart waren echt cool und haben etwas Besonderes an sich. Sie haben mir alle total gut gefallen und waren mir sehr sympathisch. Auch die Vergangenheit konnte mich ebenfalls total in ihren Bann ziehen. Flora ist so eine tolle und liebenswürdige Protagonistin, die mir wahnsinnig ans Herz gewachsen ist. 

    Der Schreibstil von Lucinda Riley ist ja für mich mittlerweile nichts Neues mehr, da ich bereits einige Bücher von ihr gelesen habe. Lucinda Riley schreibt flüssig, fesselnd und sehr angenehm und schafft dadurch eine wundervolle Atmosphäre, die man ungerne verlassen möchte. Ich finde es so bewundernswert, dass Lucinda Riley so detailliert und bildhaft ihre Geschichte beschrieben hat.

    Die Idee und die Handlung dieser Buchreihe kann ich erneut nur positiv hervorheben, da ich diese Idee so sehr liebe. Wenn es nach mir gehen würde, würde ich noch zwanzig weitere Bände dieser Reihe und dieser Familie lesen. Ich bewundere Lucinda Riley für diese Idee sehr und freue mich auf die weiteren Bände. Außerdem fand ich es unfassbar schön, wie traumhaft Lucinda Riley die Orte beschrieben hat. Da bin ich so neidisch drauf und möchte all diese gerne einmal besuchen!

    ,,Die Schattenschwester‘‘ konnte mich auf viele verschiedene Arten und Weisen überzeugen. Cece kommt in diesem Band ja nicht wirklich gut weg, jedoch bin ich jetzt sehr gespannt auf ihre Geschichte und kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit der Familie weitergehen wird. Ich hätte mich jedoch sehr darüber gefreut noch mehr über Pa Salt und seine Hintergründe zu erfahren, leider kam es doch etwas zu kurz und es wird wahrscheinlich erst im letzten Band die gesamte Auflösung geben. Aber bis diese erscheint, dauert es wahrscheinlich noch sehr lange. Ich kann es kaum erwarten mit den weiteren Bänden weiter zu machen und die Geschichten der weiteren Schwestern zu erfahren. Ich liebe die ,,sieben Schwestern‘‘ Reihe sehr!

  9. Cover des Buches Feuer & Flut (ISBN: 9783570162934)
    Victoria Scott

    Feuer & Flut

     (573)
    Aktuelle Rezension von: Sternensee

    So, also dieses Buch fand ich eigentlich wirklich toll! Klar, sowas gab es so ähnlich schon mal, aber wer kann denn das Rad mal eben neu erfinden? Es war spannend, ein cooles Thema und sehr flüssig geschrieben. Da gab es nur ein kleines Problem. Und das war die Prota.

    Tella hat mich in vielen Momenten beeindruckt und ich fand sie auch sehr mutig, aber dann ist sie plötzlich wieder so selbstverliebt, träumt ihren, in meinen Augen total bescheuerten, Traum von Pediküren, Maniküren und Massagen und nervt einfach nur. Ja, okay, über sowas kann man hinwegsehen, aber dann kommt der Satz, der das Fass bei mir zum überlaufen gebracht hat. Nämlich als Tella das wohl unpassendste denkt, was man mitten in einem Dschungel, im Kampf ums Überlegen, denken kann. Sie hoffte nämlich tatsächlich, dass "Harper früher einmal fett war". Hallo?! Gehts noch? Das war so unpassend und einfach nur gemein, dass ich das erste Mal die wahnsinnig tolle Erfahrung machen durfte, die Hauptperson richtig zu hassen. Vielleicht findet ihr das jetzt übertrieben, aber ich persönlich finde solche gemeinen Bemerkungen über Äußerlichkeiten total unangebracht. Das geht gar nicht. Sie hat das so gedacht, als wäre Harper sofort total hässlich, wenn sie ein wenig rundlicher wäre. Ich hasse sowas.

    Auch wenn ich mich jetzt groß und breit darüber ausgelassen habe, wie blöd ich diesen Kommentar fand, war es auch wieder nur ein Kommentar und deswegen gebe ich trotzdem 4 von 5 Sterne.

  10. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss (ISBN: 9783499275395)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

     (697)
    Aktuelle Rezension von: Celi_love_books

    Hallo, ihr lieben, nun habe ich Band 2 der Redwood Reihe fertig und was soll ich sagen, ich liebe diese Reihe! 🖤


    Titel: Redwood Love - Es beginnt mit einem Kuss

    Seiten: 350

    Autorin: @authorkellymoran

    Verlag: @rowohltverlag


    r e z e n s i o n:


    h a n d l u n g:

    Alte Freunde, neue Liebe?

    Redwood, Oregon. Eine kleine Stadt zwischen Bergen und Meer. Hier betreibt Flynn O’Grady gemeinsam mit seinen beiden Brüdern eine Tierarztpraxis. Da er von Geburt an taub ist, muss Flynn sich bei der Arbeit mit den Tieren auf seine anderen Sinne verlassen. Und auf Gabby, seine Assistentin. Die beiden sind ein perfekt eingespieltes Team und auch privat beste Freunde. Deshalb ignoriert Flynn sein Herzklopfen, wann immer er sie zu lange ansieht. Nur lassen sich manche Dinge nicht für immer ignorieren. Vor allem, wenn man in einer Kleinstadt voller schamloser Kuppler wohnt …

    Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben.

    Der zweite Band der Redwood-Love-Trilogie.


    m e i n u n g:

    Ich finde diesen Teil genauso schön wie den ersten Teil. Man kann sich richtig in die sommerliche Atmosphäre versetzten lassen, weswegen ich das Buch auf jeden Fall für den Sommer empfehlen kann. Berge, schöne Landschaften etc. Gehören ja wahrlich zu einem schönen Sommertag bzw. Sommer dazu.

    Flynn und Gabby sind 2 so wundervolle Personen, ich fand es schade, als diese Liebesgeschichte vorbei war.

    Ich bin schon sehr gespannt auf Band 3, denn dort geht es um Zoe und Drake. 😍


    f a z i t:

    Eine schöne sommerliche Romanze für zwischendurch. Verdient auf jeden Fall 5 Sterne. 🖤

  11. Cover des Buches Frostfluch (ISBN: 9783492280327)
    Jennifer Estep

    Frostfluch

     (1.717)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Frostfluch ist eine nette Fortsetzung zu Frostkuss. Am Anfang fand ich die dauerndes Wiederholungen, die im ersten Buch passiert waren, etwas nervig. Man sollte das erste Buch schon gelesen haben um alles zu verstehen. Ab und zu hätte man die spannenden Stellen etwas besser schreiben können, etwas actionreicher. Aber der Schreibstil der Autorin war wieder sehr fasselend und flüssig. Gwen hat sich in diesem buch ein bisschen weiterentwickelt und man erfährt nun mehr über sie. Die Charaktere sind authentisch und liebevoll beschrieben. Mythos Acedemy gefällt mir immer besser und wie gesagt, ich mag die Charaktere sehr und die Internats-Atmosphäre. Die griechische Mythologie wird zwar in diesem Band nicht wirklich vertieft, was mich aber nicht sonderlich gestört hat. Das Cover, wie auch im ersten Teil, gefällt mir wahnsinnig gut!

  12. Cover des Buches Der Pfau (ISBN: 9783462048001)
    Isabel Bogdan

    Der Pfau

     (522)
    Aktuelle Rezension von: MaggieCanda

    Die Geschichte fängt zunächst scheinbar normal an und man weiß nicht worauf das Ganze hinausläuft, bis man irgendwann das Gefühl hat einen Loriot Sketch zu lesen. Die Erzählperspektive wechselt immer mal wieder, was aber nicht stört, sondern vielmehr zeigt wie im Laufe der Geschichte jeder jeden belügt. Die Spannung bis zum großen "Knall" wird dadurch sehr gut aufgebaut. 

  13. Cover des Buches Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland (ISBN: 9783764532345)
    Christina Henry

    Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland

     (507)
    Aktuelle Rezension von: Jacqui_loves_books

    Die Chroniken von Alice - Finsternis im Wunderland von Christina Henry 🐰

    Das war mein erstes Fantasy Buch seit vielen Jahren und ich muss sagen, ich hab es sehr geliebt ❤

    Anfangs habe ich mir etwas schwer getan in das Buch rein zu kommen, was aber denk ich dran lag dass ich so lange kein Fantasy gelesen habe. Aber nach ein paar Seiten war man sofort in der Story drin und ich konnte es auch nicht mehr aus der Hand legen 🐰

    Der Schreibstil von Christina ist aber sehr flüssig und verständlich zu lesen ♡ 

    Die Charaktere Alice und Hatcher sind mir auf Anhieb sehr sympathisch gewesen und ich konnte mich sehr gut in sie rein versetzen. Ich fand sie sehr authentisch und habe ihre Handlungen nie in Frage gestellt oder unpassend gefunden. 

    Die Handlung selbst ist sicherlich nicht für jeden etwas und man darf hier nicht zu zart beseitet sein, da schon auch schlimmere Themen wie Mädchenhandel / Vergewaltigung / Gangs behandelt werden. Wo ich zu meinem einzigen Kritikpunkt komme bei diesem Buch -> Es hat keinerlei Triggerwarnung ! Viele würden diese Themen triggern und da ist es sehr schade, dass man nicht darauf vorbereitet wird.

    Die Geschichte im Ganzen habe ich sehr geliebt und das Cover finde ich absolut fantastisch! 

    Freue mich schon sehr auf den zweiten Teil und weitere Bücher von Christina Henry 🥰

    Auf alle Fälle jetzt schon ein Jahreshighlight für mich 📚📚

  14. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht (ISBN: 9783499275401)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht

     (527)
    Aktuelle Rezension von: Bellchen2905

    Einfach eine wohlfühl Reihe! Drake war mir von den drei Brüdern der liebste, vielleicht weil er reifer wirkt als die anderen. Zoe finde ich auch klasse vor allem wie sie mit den ganzen Päckchen umgeht, die sie zu schleppen hat. Aber hier ist auch das Problem warum ich nur 4 Sterne geben kann. Gefühlt in jedem zweiten Kapitel wird kurz erwähnt was sie alles durchmacht.

    Ansonsten sehr empfehlenswert !

  15. Cover des Buches Nights of Crowns - Spiel um dein Schicksal (ISBN: 9783473585670)
    Stella Tack

    Nights of Crowns - Spiel um dein Schicksal

     (681)
    Aktuelle Rezension von: gOssipgIrl

    Mir persönlich hat das Buch sehr gefallen. Die Romanze die zuerst zwischen Vincent war und dann auf Jackson umgesprungen ist war süß. Auch das Alice und Jackson von ,,Enemies to Lovers" wurden gefiel mir sehr gut. Die Charaktere sind gut geschrieben. Regina gefiel mir in dem Buch nicht so, da sie die klischeehafte Feindin ist. Ansonsten war das Buch super.

  16. Cover des Buches It was always you (ISBN: 9783499003141)
    Nikola Hotel

    It was always you

     (708)
    Aktuelle Rezension von: cat10367

    Dieses Buch zog mich gleich zu Beginn in seinen Bann und nicht nur Ivy ist mir ans Herz gewachsen. Ivy und Asher sind wunderbar gezeichnet und ich habe mich gleich mit beiden angefreundet und in sie verliebt. 

    Eine wirklich wunderbare Geschichte, die durch wunderbare Handletterings passend zur Story aufgelockert wird. Wirklich wunderbar.

    Der Schreibstil liest sich locker und leicht und nicht zuletzt das wunderbare Cover, welches mich gleich ansprach.

    Dieses Buch kann ich nur weiterempfehlen.

  17. Cover des Buches Die Känguru-Chroniken (Die Känguru-Werke 1) (ISBN: 9783548372570)
    Marc-Uwe Kling

    Die Känguru-Chroniken (Die Känguru-Werke 1)

     (1.177)
    Aktuelle Rezension von: Stauni

    Okay, wenn man auf den Bus wartet oder so, dann kann man einige dieser kurzen Episoden durchaus mal lesen. Manche sind ganz amüsant, aber eben auch oberflächlich. Gekauft hätte ich es mir nicht, hab das Buch so bekommen. 

  18. Cover des Buches Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch (ISBN: 9783551556943)
    Joanne K. Rowling

    Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch

     (511)
    Aktuelle Rezension von: Lody13

    Für alle Harry Potter Fan ein muss. Die Tierwesen werden den Fans näher gebracht und die Vorgeschichte der magischen Welt wird erzählt... Wir lernen hier Grindelwald kennen! 

    Lest selbst...

  19. Cover des Buches Wild like a River (ISBN: 9783499003998)
    Kira Mohn

    Wild like a River

     (571)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi

    Der Schreibstil war irgendwie ein wenig schleppend. Die Geschichte kam für mich nicht so ganz in Fahrt.

    Jackson und Haven haben jeweils so große selbstzweiflerische Gedanken gehabt, anstatt miteinander zu reden. Das war für mich persönlich manchmal etwas anstrengend, weil sich das gefühlt immer im Kreis gedreht hat und einiges auch sehr vorhersehbar war. 

    Das Cover hat so neugierig auf mehr gemacht, aber leider hat mich die Geschichte nicht so überzeugen können. Mir hat hier der Pepp gefehlt. Zumal auch das Cover und der Titel ein wenig mehr etwas anderes vermuten lassen. Aber der Teil der Geschichte war ja leider nur am Anfang ausgeprägter. Hätte da gerne etwas mehr Input von gehabt.

    Ich gebe der Geschichte 3 von 5 Sternen.

  20. Cover des Buches Die Stadt der besonderen Kinder (ISBN: 9783426517185)
    Ransom Riggs

    Die Stadt der besonderen Kinder

     (584)
    Aktuelle Rezension von: phoenixfire8

    Jacob & Co. konnten der Insel entkommen. Doch es gibt ein Problem: Miss Peregrine steckt in ihrer Vogelgestalt fest. Jetzt rennt die Zeit davon. Die Gruppe muss einen anderen Vogel finden, um Miss Peregrine zurück in einen Menschen zu verwandeln, bevor diese für immer ein Vogel bleibt. Und es gibt noch ein weiteres Problem: Ohne passende Zeitschleife werden unsere Freunde zu Staub zerfallen. Damit beginnt der lange und beschwerliche Weg nach London, die einzige Hoffnung für die kleine Gruppe.

    Im ersten Band hatte ich noch ziemliche Schwierigkeiten alle auseinander zu halten. So viele Namen, Fähigkeiten und Geschichten. Das wurde jetzt besser und ich musste nicht mehr jedes Mal überlegen, wen ich gerade vor mir hatte. 

    Ich habe viel davon gehört, dass die Reihe ab dem zweiten Band nicht mehr so gut sein soll. Das verstehe ich überhaupt nicht. Sie ist super, nur total unvorhersehbar. Unsere Freunde erleben auf ihrem Weg nach London sehr viel und lernen immer mehr über ihre eigene Welt dazu. Sie müssen Hollows bekämpfen, aber auch Menschen aus dem Weg gehen.


    Der Schreibstil ist wie im letzten Band ganz angenehm. Mich begeistern vor allem die schmuckhaften Seiten und die Bilder, die sich so gut in die Geschichte reinfügen. Allein für die Darstellung muss der Autor so viel Zeit und Mühe investiert haben, es ist beeindruckend.


    Ein hat mich dieser Band gelehrt: der Autor ist unberechenbar.

  21. Cover des Buches Der Schwarze Thron - Die Schwestern (ISBN: 9783764531447)
    Kendare Blake

    Der Schwarze Thron - Die Schwestern

     (413)
    Aktuelle Rezension von: BuchLiebhaberin

    In der schwarze Thron eins geht es um drei Schwestern, die gegeneinander kämpfen müssen, um nicht zu sterben, denn nur einer darf überleben. 

    Die Charaktere sind toll und mystisch gestaltet.

    Diese Reihe ist nichts für zarte Seelen, aber für Leute, die gerne dunkle Storys mögen, ist das genau das richtige!

  22. Cover des Buches Reckless 3. Das goldene Garn (ISBN: 9783791504964)
    Cornelia Funke

    Reckless 3. Das goldene Garn

     (406)
    Aktuelle Rezension von: JenniS

    Jacob und Fuchs haben sich auf die andere Seite des Spiegels gerettet. Doch durch einen Handel wird Jacob vor die Wahl gestellt. Um diese zu treffen verschlägt es ihn diesmal in den Osten der Spiegelwelt.

     

    Schon während des Lesens kam mir ein Zitat von meinem alten Biolehrer in den Kopf: „Du bist wie die menschliche Hand. Du kannst vieles, aber nichts richtig.“ Und genauso fühlte sich dieser dritte Teil der Reckless Reihe von Cornelia Funke für mich an.
    Mir fehlten die Tiefe und der rote Faden. Eigentlich bin ich ein Fan von Perspektivenwechsel, allerdings war das too much, ich kam als Leser nicht wirklich zur Ruhe.
    In einigen Teilen erinnerte es mich an Teil I, gerade in der Suche nach Will. Zwischen Teil II und III lag für mich ein längerer Zeitraum und ich musste oft tief kramen bis ich gewisse Zusammenhänge wieder fand. Ab und an wünschte ich mir eine Art „Register“ um die Orte der Spiegelwelt mit der echten zu verknüpfen.
    Man lernte viele neue Gesichter aber auch alte Bekannte besser kennen. Was ich persönlich mochte, dass Fuchs mal mehr in den Vordergrund rückte und auch Chanute nicht nur eine Mininebenrolle einnahm. Allerdings entwickelten sich einige Beziehungen in eine absolut andere Richtung, als man vermutet und ich mir auch irgendwo gewünscht hätte…
    Der wunderbar bildschaffende Schreibstil der Autorin rettete für mich einiges.
     Sicherlich werde ich aber Teil IV dann doch noch lesen, um Antwort auf meine offengebliebenen Fragen zu finden.

  23. Cover des Buches Im Schatten das Licht (ISBN: 9783499267352)
    Jojo Moyes

    Im Schatten das Licht

     (330)
    Aktuelle Rezension von: Gloria_Schneider_Ferrer

    Sarah hat nur noch ihren Grossvater, doch als dieser einen Schlaganfall erleidet, steht sie plötzlich alleine da. Eine Odyssee durch verschiedene Pflegefamilien beginnt, denen sie ihr Pferd Boo verheimlicht, aus Angst, das Jugendamt könnte es ihr wegnehmen. 

    Dann trifft sie auf die Anwältin Natasha und ihren noch Ehemann Mac, die nur noch ein gemeinsames Haus zu verbinden scheint. Widerwillig nehmen die beiden sie bei sich auf, dringen aber nicht an sie heran. 

    Als Sarah und Boo plötzlich verschwinden machen sich die Streithähne auf, um sie zu finden. Die Suche nach Sarah entwickelt sich immer mehr zu einer Suche nach sich selbst.

    Der Roman ist wunderschön geschrieben. Die Autorin schafft es in wunderbar ergreifenden Bildern den Leser in die tiefsten Gefühle ihrer Charaktere zu entführen. Man leidet und hofft mit ihnen. Die Handlung ist schön und logisch aufgebaut.

    Einen Stern Abzug gibt es, weil die Geschichte keine wirkliche Überraschung bietet, ich wusste schon von Anfang an, wer die wirklich Guten und wer die Schlechten sind. Ausserdem finde ich die Wende am Ende etwas überhastet. 

  24. Cover des Buches Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht (ISBN: 9783596190454)
    C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

     (2.246)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Ich hatte dieses Buch gekauft, weil es mir empfohlen wurde und recht interessant klang. Also hatte ich es mit einer hohen Erwartung gelesen und meine Meinung ist gemischt. Die Grundidee fand ich sehr gut, die verschiedenen Rassen zu vereinen. Der Schreibstil war sehr einfach und schnell zu lesen. Das Cover sieht nett aus. Die Protagonistin Kylie fand ich nervig und habe gehofft, dass sie während des Buches erwachsen wird. Sie war sehr oberflächlich, auch mit ihrem herum geknutschte und mit dem Gedanken "Was sind das denn für Freaks?", war sie sehr anstrengend. Tatsächlich macht Kylie auf mich gar keinen verliebten Eindruck. Übertrieben fand ich, dass Della und Miranda aus unerfindlichen Gründen dauernd streiten müssen und sich auch teilweise umbringen wollen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks