Bücher mit dem Tag "throne of glass"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "throne of glass" gekennzeichnet haben.

25 Bücher

  1. Cover des Buches Throne of Glass 1 - Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass 1 - Die Erwählte

     (2.583)
    Aktuelle Rezension von: Gucci2104

    Trotz das es sich hier um das klassische Fantasy-Genre handelt, kommt diese Story doch etwas anders daher. Vor allem wird hier ausnahmsweise auch mal die Weiblichkeit eingebaut. Ich kenne bisher kein Buch, in welchem die Protagonistin mit ihrer Monatsblutung zu kämpfen hat!! ich persönlich finds super und ist wirklich mal was anderes. Die Story in kurz: Calaena ist in einem Lager zum Tode verurteilt und bekommt das Angebot als Champion des Königs zu arbeiten um frei zu sein. Jedoch muss sie um diesen Platz gegen 23 andere kämpfen. 

    Chaol ihr Trainer entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einem Freund und auch Prinz Dorian ist nicht von ihr abgeneigt. 

    Das Buch ist zum Teil in sich abgeschlossen, lässt aber noch sehr viele Fragen offen, welche ich hoffe, in den nächsten Bänden beantwortet zu kommen. Von meiner Seite her ein gelungener Auftakt für eine Reihe.

  2. Cover des Buches Throne of Glass 2 - Kriegerin im Schatten (ISBN: 9783423716529)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass 2 - Kriegerin im Schatten

     (1.637)
    Aktuelle Rezension von: Maria_Leptokaridou___Theoharidou

    h habe einige Bücher der Autorin gelesen und fand sie immer gut. Bei Throne of Glass hatte ich aber bisher Angst, dass es dem Hype nicht gerecht wird. Nun, ich muss sagen, dass Band 1 und 2 mir bisher richtig gut gefallen haben😊 

    Der zweite Teil ist etwas anders als der erste, aber nicht weniger spannender. Es gibt wieder einige Enthüllungen, Lügen und Intrigen. Vor allem die Enthüllung am Ende ist echt krass und ich möchte definitiv mehr erfahren. 


    Die Protagonistin wird mir immer sympathischer und ich habe richtig mit ihr mitgefiebert. Es gab auch einige witzige Szenen, die in manchen ernsten Szenen alles schön aufgelockert haben😬


    Da es einige Bücher sind, kann man sich schon vorher denken, dass beim lesen viel auf einen zukommt. Das habe ich diesmal auch wieder gemerkt, man muss gut aufpassen und konzentriert lesen, um ja nichts zu verpassen. 


    Alles in allem bleibt es eine coole Reihe mit einer außergewöhnlichen Geschichte, die immer mehr Fahrt aufnimmt. Ich freu mich schon richtig auf Band 3😍

  3. Cover des Buches Throne of Glass 3 - Erbin des Feuers (ISBN: 9783423716536)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass 3 - Erbin des Feuers

     (1.250)
    Aktuelle Rezension von: tabea04

    Wow!😱💞

    Also ich glaube was anderes kann ich dazu nicht sagen außer, dass es erstaunlich ist, wie sehr mich ein Buch, bei dem ich zu Beginn noch Startschwierigkeiten hatte, doch noch richtig fesseln und begeistern konnte. Da bei mir zwischen dem zweiten und dritten Teil eine größere Pause lag, hatte das Buch am Anfang noch ein paar Längen und mir haben Wendungen gefehlt, die nicht ganz vorhersehbar waren. 

    Aber die sind schließlich zum Schluss im Übermaß gekommen und ich habe nach 100 Seiten schnell wieder reingefunden in die Geschichte, sodass ich dem Buch nichts anderes geben kann, als verdiente 5⭐.

    Denn das Buch verbindet einfach alles: eine packende Handlung mit Wendungen wie ich sie nie erwartet hätte, vielschichtige, authentische und zum Teil auch undurchdringbare, geheimnisvolle Charaktere, sowie ein mitreißender Schreibstil, ein Abenteuer-versprechendes Setting und eine Protagonistin, die auch im schwächsten Moment eine Heldin, Anführerin und Kämpferin ist!✨

  4. Cover des Buches Throne of Glass  - Königin der Finsternis (ISBN: 9783423717076)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Königin der Finsternis

     (940)
    Aktuelle Rezension von: tabea04

    Ich kann eigentlich nichts sagen außer, dass ich es mal wieder sehr sehr sehr geliebt habe💞

    Das Buch hat alles, was gute Fantasy braucht: glaubhafte und bildliche Kampf- und Actionszenen, ein mitreißender Schreibstil, starke, schwache, unperfekte, Höhen-und-Tiefen-durchlaufende, zweifelnde, hoffende, träumende und deshalb so unglaublich authentische Charaktere, eine spannende Handlung und ein atemberaubendes Setting!!!

    Die ein oder andere Liebesgeschichte darf natürlich auch nicht fehlen😂

    Besonders in diesem Buch hat man die Funken, das Knistern und die Liebe zwischen Rowan und Aelin gespürt und dass dort eine tiefe Bindung entsteht... Ich freue mich schon sehr in den nächsten Teilen mehr von den beiden und natürlich auch viel mehr von den anderen Charakteren zu lesen!

    Alles, was ich jetzt schon von den nächsten Teilen weiß, ist, dass sie immer besser werden und ich mich definitiv auf einfach noch MEHR freuen kann😱😍✨

  5. Cover des Buches Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin (ISBN: 9783423717892)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin

     (679)
    Aktuelle Rezension von: MaRayne

    Dieses Buch der Reihe konnte mich auch wieder komplett abholen! Spannend, energiegeladen und dramatisch. Ich liebe es :) Egal aus welcher Sicht die Geschichte erzählt wird, ich war immer mitgerissen. 

    Ich finde es erstaunlich wie sich die Charaktere seit dem ersten Band entwickelt haben. Es macht einfach unheimlich viel Spaß diese Geschichte zu verfolgen und es wird mir leider gar nicht schmecken, dass ich bald am Ende angelangt bin.

    Ich freue mich auf die nächsten beiden Bände und das große Finale!

  6. Cover des Buches Throne of Glass - Der verwundete Krieger (ISBN: 9783423718073)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Der verwundete Krieger

     (468)
    Aktuelle Rezension von: Rubi25

    Am Anfang habe ich mich etwas schwer getan, da ich so gerne wissen wollte wie es bei Aelin weitergeht. Aber ich habe trotzdem relativ gut und schnell reingefunden. Auch hier fehlte es nicht an Spannung und es kommen tolle neue Charaktere dazu.

  7. Cover des Buches Throne of Glass - Herrscherin über Asche und Zorn (ISBN: 9783423718202)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Herrscherin über Asche und Zorn

     (431)
    Aktuelle Rezension von: Rubi25

    Das epische Finale von Throne of Glass! Das Gefühlschaos ist hier vorprogrammiert.

    Es ist Wahnsinn wie alle Fäden zusammen laufen und alles ein großes Ganzes ergibt. Ein Meisterwerk!!  

  8. Cover des Buches Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novella 1-5 (ISBN: 9783423717588)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novella 1-5

     (301)
    Aktuelle Rezension von: CherryFairy

    Story/Inhalt

    Vorgeschichte zu der Throne of Glass Reihe

    Endet quasi da, wo Band 1 beginnt.


    Meine Meinung

    Laut vielen Empfehlungen habe ich die Vorgeschichte nach Band 3 gelesen und ich muss sagen, Celaena gefällt mir in diesem Band sehr viel besser! 

    In Band 1-3 fand ich sie einfach nur peinlich als Assassine, so mädchenhaft, verwöhnt und ihre Selbstverliebt nervte mich sehr!

    In Celaenas Geschichte ist davon keine Spur, sie ist mir hier sympathisch gewesen und die Handlung war spannend! 

    Das Ende war purer Herzschmerz und motiviert mich die Reihe weiter zu lesen!


    Mein Fazit

    Ich hatte fast schon die Hoffnung aufgegeben, weil mich bisher die ersten 3 Bände nicht überzeugt hatten, aber die Vorgeschichte rettet alles! Jetzt habe ich wieder Lust weiter zu lesen ^-°
    Dafür gibt es 5* !


  9. Cover des Buches A Court of Thorns and Roses (ISBN: 9781408857861)
    Sarah J. Maas

    A Court of Thorns and Roses

     (339)
    Aktuelle Rezension von: heidisbookworld

    In the first book of the ACOTAR Series we find ourselves in a thrilling new fantasy world. Prythian, an island, where the High Fae rule and the mortal lands, the human realm, are divided by The Wall. Feyre and her family being human and devastatingly poor, she has to go hunt in the woods to keep them from starving. One day she kills the wrong wolf and her life changes.
    A bittersweet story begins, as Feyre tries to understand the faerie realms, tries to get behind all the secrets and tries to get accustomed to her new life, that she didn't ask for.

    The characters in this book are written so perfectly, I have the feeling, I’ve known them my whole life. They are deep and meaningful and Sarah J. Maas can get emotions out of me through them, I never thought possible. She explains Prythian perfectly but keeps the reader in Feyres view of things, so the scheming and politics, all the secrets that lie behind The Wall, lie within Prythian and the High Lords, start unfolding only then when Feyre gets behind them. 

    It’s masterfully written, she sure has a talent for rising tension and great finales. I tried to understand Tamlins and Luciens behavior, tried to understand what they were keeping from Feyre, what is really going on in Prythian. Everything is kinda bedecked by a milky shine, you can’t quite grasp what’s going on, a lot of things lie in the shadows, but you want to know so desperately. And that is, what makes this book – this series – so god damn thrilling. I couldn’t stop reading it. It was reminding me a bit of Game of Thrones, which was equally exciting, watching everything unfold before your eyes, one by one, slowly, and finally getting the hang of it. In that process falling in love with the characters, that are so beautifully written, so complex, so alive.


    Even though it was a really, really good book, sometimes, most of them during Feyre being in the Springcourt, it dragged on a bit, not really being boring, but took maybe a little longer than necessary. But all in all, one of the best fantasy books I’ve ever read.


  10. Cover des Buches Throne of Glass (ISBN: 9781619630345)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass

     (149)
    Aktuelle Rezension von: MeiLotte

    Ich finde das Busch sehr berühren, die Figuren sind gut ausgearbeitet nur die Liebesdialoge sehr schmal.

  11. Cover des Buches Tower of Dawn (ISBN: 9781408887974)
    Sarah J. Maas

    Tower of Dawn

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Books_about_legends
    "For wherever you need to go------and then some. The world needs more healers" 

    Achtung Spoiler!!!

    Inhalt:

    Nach dem Kampf im Glassschloss, begibt sich Chaol, die neue rechte Hand des Königs, zusammen mit Nesryn, dem neuen Captain der Garde, zum Südlichen Kontinent. Dort sollen sie den dortigen Herrscher um Hilfe im Krieg gegen Erawan bitten. Chaol ist nachdem Kampf im Schloss gebrochen, er kann nicht laufen, alle seine Männer sind Tod und er ist ein Eidbrecher. Yrene Towers ist aus Ardalan geflohen und hat sich als Heilerin der Torre Cresme ein neues Leben aufgebaut. Als die hohe Heilerin sie bitte Chaol, einen loyalen Mann Adarlans, tut sie das nur ziemlich widerwillig. Auf der Suche nach Verbündeten und einer Heilung für Chaol entdecken sie Geheimnisse, die den Krieg zu ihren Gunsten oder den Erawans drehen könnte.

    Meine Meinung:

    Am Anfang war ich ziemlich skeptisch, da es in dem Band nur um Chaol gehen sollte. Doch das änderte sich spätestens als Yrene als Charakter auftauchte. Sie hat einen frischen Wind in die Handlung gebracht, da sie Chaol hasste, ohne ihn zu kennen, einfach nur weil er aus Adarlan war. Trotzdem hilft sie ihm. Als Yrene dann auch noch angegriffen wird als sie über die Valg recherchiert, ist einem sofort klar dass sie auch hier nicht vor den Valg sicher sind. 

    Nesryn wirkt am Anfang etwas fehl am Platz, da sie aus Antica und Rifthold stammt weiß nicht wo ihr Platz ist. Doch als sie dann zusammen mit Prinz Sartaq zu den Horsten der Rukihn aufbricht, merkt man wie wohl sie sich dort fühlt. 

    Die Handlung von Band 6 spielt zeitgleich mit der von Band 5 und so erfährt man auch wie Chaol auf die Geschehnisse reagiert. Man lernt wie ausstehende über Aelin, Dorian und ihren Hof denken. Der Schreibstil ist wie immer fesselnd und trotzdem gibt es viele Stellen an denen man einfach nur schmunzeln oder laut auf Lachen muss.

    Fazit:

    Ein grandioser 6 Band, welcher den anderen in nichts nach steht.     

  12. Cover des Buches Queen of Shadows (ISBN: 9781408858615)
    Sarah J. Maas

    Queen of Shadows

     (103)
    Aktuelle Rezension von: Bedoesque

    It's only four stars for several reasons:

    1. The first 250 pages dragged a bit. In retrospective they build up much of the rest - as they should - but still.

    2. The scene about the visit of Rowan's former lover is introduced as given knowledge even though it was an extra chapter in a special edition of HoF, which kinda pisses me off as a reader. (yeah, I Googled it but did not read it.)

    3. Chaol. (not in a "I hate Chaol" way. More like "what the fuck did you do to him" kinda way.)

    4. The teasing and funny things happen/are said to sudden at some points along the way so that the carefully constructed albeit thrilling and sometimes even depressing scenes feel slightly ridiculed. Sometimes it's really well placed but it simply took away from the experience. 

    5. Although I love love and smut scenes... They don't feel as good as the other parts of the story. It cheapens the experience slightly. Feels more fanfiction-y (I'm German. I put "thingy" or "y" behind any word I want to describe and don't know how else to do. 😅) 


    Anyway. I still think the complexity of the characters is really well done. And I love that they all have flaws. So many many flaws. 

    And what I don't get is actually why so many readers have a problem with Aelin's and Chaol's relationship after the second part of HoF. I think this relationship shows the profound talent Sarah J. Maas has. They both hurt deeply in different ways and for kinda different reasons but funny enough - not really funny but eh - react very similar, goating the other and trying to hurt them as much as they feel they have been hurt by them. They hurl so many insults and accusations but never really talk. Communication, people, is so very important. I guess the whole hate for each other thing could have been avoided but also... Young, pig headed, temperamental people. But I still love Chaol (if you haven't guessed it by now). And I like Aelin. Even though I wanted to butt their heads against each other many times.


    By the way, since introducing more plots and subplots with different characters this world and saga has been getting increasingly better. But I won't go back changing my ratings just so I can potentially give the last book maybe five stars. So that's why even though QoS was better than HoF, it still gets four out of five. 


    Let's see what EoS brings. 

  13. Cover des Buches The Assassin's Blade (ISBN: 9781619635173)
    Sarah J. Maas

    The Assassin's Blade

     (66)
    Aktuelle Rezension von: Neelia00
    I really enjoyed this book. To be said is that I read this book after the Throne of Glass series, so I don't know if I would have had a different opinion, if I would have read it before. After Celaenas past being mentioned so often in the first Throne of Glass books, I wanted to have a story to her past. How was she before? Who was Sam, what happened in skull's bay? Especially interessting is to see who Ansel and Yrene are, and how she met them, because later on they appear again, so it is interessting to know how it all started. In parts it is already explained in the Throne of Glass series, and referred too. But here we get the whole story and it is just a really good book for anyone who loves celaena as much as I do. I especially like it because Throne of Glass part one almost picks up right where the Assassin's Blade stops. 
    The only criticism I had was that the lovestory was a bit abrupt and I thought, as a reader you couldn't really tell when celaena's feelings shifted and how that even occured. But it was still a super cute romance.
    Overall, I think it was a great book, just like the rest of the series and for me it was a good book to fill the time until Kingdom of Ash finally gets released. Also it is a rather easy read, because it is a continous story but separated into 5 substories. I was so amazed and into this book that I read it within the day.
  14. Cover des Buches Celaenas Geschichte 1 - Throne of Glass (ISBN: 9783423421683)
    Sarah J. Maas

    Celaenas Geschichte 1 - Throne of Glass

     (150)
    Aktuelle Rezension von: wordworld

    Handlung: Seit ich 2019 den letzten Band von Sarah J. Maas´ "Throne of Glass"-Reihe beendet habe, war ich mir zu 100% sicher, dass ich die gesamte Reihe nicht zum letzten Mal in der Hand hatte. Letzte Woche habe ich beschlossen, dass mit drei Jahren ausreichend Zeit verstrichen ist, sodass ein Reread der Reihe gerechtfertigt ist. Und wie könnte man besser nach Erilea zurückkehren und in die Abenteuer von Celaena Sardothien einsteigen, als deren Vorgeschichte zu lesen...? Die Handlung beginnt mit einer 16jährigen Celaena, etwa eineinhalb Jahre vor dem Ansatzpunkt von Band 1 der Throne of Glass Reihe und führt uns von Skull´s Bay über die Hafenstadt Innish, die Red Desert und Riftholds Unterwelt bis nach Endovier. Die fünf kurzen Novellen sind dabei so flüssig miteinander verbunden, sodass sie sich trotz Zeitsprünge und Settingwechsel nicht lesen wie Kurzgeschichten, sondern mehr wie ein durchgehender Roman. Inhaltlich weben sich die hier geschilderten Erlebnisse schlüssig in das Gesamtbild der Reihe ein und sind so eine wahre Bereicherung für das epische, komplexe "Throne-of-Glass"-Universum.


    Schreibstil: Über Sarah J. Maas´ Schreibstil habe ich schon seitenweise Lobreden geschwungen, die ich eigentlich nur wiederholen kann. Ihre große Stärke ist es, dass sie auch bei komplexen Worldbuildings, vielen Figuren und unübersichtlichen Actionszenen nie das Wesentliche aus den Augen verliert, einzelne interessante Aspekte gekonnt herausspickt und präzise weiterentwickelt. Wie für ihre Geschichten gibt es auch für ihren Schreibstil ein Wort, das ihr erstaunliches Talent, Worte in Sätzen so zu platzieren, dass sie der Geschichte ein imposantes und charakteristisches Auftreten verleihen, super beschreibt: EPISCH. Durch ihre teils sehr außergewöhnliche Wahl der Worte und intensive Szenenbeschreibung, fühlt man sich oft, als würde man einem Film zusehen, der vor den eigenen Augen abläuft. Ein wunderbarer Film voller Action, Gefühle und Hintergrund und mit genialen Schauspielern... Besonders viel Raum, um ihr Setting zu erklären, bleibt in den Novellen zwar nicht, da diese aber sowieso darauf angelegt sind, dass sie etwa zwischen Band 3 und 4 der Hauptreihe gelesen werden und die LeserInnen dort also schon mit Figuren und Worldbuilding vertraut sind, ist das kein großer Kritikpunkt. Da es schöner wäre, wenn man sie wie es chronologisch richtig wäre vor Beginn von Band 1 auch ohne Vorkenntnisse lesen könnte, ziehe ich dafür einen halben Stern ab.


    Figuren: Im Zentrum der fünf Novellen steht natürlich das Ziel, die Hauptfigur Celaena besser kennenlernen und all ihre Abenteuer als Ardalans Assassine erleben, die in der Hauptreihe immer nur kurz angeteasert wurden. Darunter fallen auch das Aufblühen und der tragische Niedergang ihrer ersten Liebe Sam, welche zwischen actionreicheren Passagen in typischer Celaena-Manier überraschend viel Platz einnehmen. Da ich aus der Hauptreihe ja genau wusste, dass es für Sam nicht gut enden würde, habe ich wirklich mein Bestes gegeben, ihn im Laufe der 496 Seiten nicht zu sehr ans Herz zu schließen, um mich vor Schmerzen zu schützen. Doch vergeblich: er hat sich mit jeder Seite doch leise in mein Herz geschlossen, nur um es mit seinem grausamen Tod zu brechen. Darüber hinweggetröstet wurde ich nur durch die Einführung einiger in der Hauptreihe wichtiger Figuren, welche Celaena hier zum ersten Mal kennenlernt. Da wären zum Beispiel in Band 1 der Piratenlord Rolfe, mit dem wir ab Band 5 Bekanntschaft machen und von dem wir nun erfahren, weshalb er noch ein Hühnchen mit Celaena zu rupfen hat.  In Band 2 wird die junge Heilerin Yrene eingeführt, welche in Band 6 eine sehr große Rolle spielt und in der Wüste bei den schweigenden Assassinen lernen wir Ansel von Briarcliff kennen, welche ebenfalls im späteren Verlauf der Reihe einen Auftritt hat. Zusätzlich erfahren wir hier mehr über den König der Assassinen, Arobynn Hamel und die wunderschöne Kurtisane Lysandra, welche hier nicht besonders gut wegkommt, was mit dem Wissen der späteren Handlung nur umso amüsanter ist. Aufmerksamen LeserInnen und passionierten Fans wird außerdem aufgefallen sein, dass Sarah J. Maas´ Erzählung voller versteckter Anspielungen ist und bereits Hinweise auf Elemente der späteren Handlung wie die Götter, die Vault, das Wildfeuer, Celaenas Verbindung mit Terrassen und natürlich ihre Begegnungen mit Dorian (der Mann auf der Party), Chaol (der Captain) und Rowan (der Duft von Kiefern und Schnee aus Orynth) enthält. Am meisten getragen wird die Geschichte aber natürlich durch die Protagonistin selbst - Celaena Sardothien, Ardalans Assassine, Liebhaberin von Luxus und Schönheit, in der zusätzlich ein uraltes Erbe schlummert. Jedes Mal, wenn ich ein Buch der ToG-Reihe zur Hand nehme, bin ich mehr in dem Glauben überzeugt, dass sie die beste Fantasy-Protagonistin ist, die jemals existiert hat und beim Gedanken daran, welch langer Weg voller Schmerz, Opfer, Magie, Liebe, Freundschaft und Sieg noch vor ihr liegt, läuft mir ein Schauer über den Rücken und ich würde am liebsten sofort zum nächsten Band greifen und mich schnurstracks auf diese Reise machen.


    Zum Abschluss meiner kurzen Sammelrezension möchte ich noch ein Zitat nennen, welches in der Hauptreihe immer wieder vorkommt und welches ich wohl nie wieder lesen kann, ohne dass mir angesichts der mir nun bekannten Bedeutung ein Schauer über den Rücken läuft:


    "Mein Name ist Celaena Sardothien und ich werde keine Angst haben."

     


    Das Urteil

    Fünf gewohnt spannende und emotionale Geschichten, die uns von Skull´s Bay über die Hafenstadt Innish, die Red Desert und Riftholds Unterwelt bis nach Endovier führen, einen tieferen Einblick in die Vergangenheit unserer geliebten Hauptfigur Celaena gewähren und unsere Herzen um Sam weinen lassen. "Celaenas Geschichte" ergänzt die Hauptreihe perfekt und ist somit aus meiner Sicht uneingeschränkt an Fans der "Throne of Glass"-Reihe weiterzuempfehlen!

  15. Cover des Buches Celaenas Geschichte 4 - Throne of Glass (ISBN: 9783423421713)
    Sarah J. Maas

    Celaenas Geschichte 4 - Throne of Glass

     (87)
    Aktuelle Rezension von: wordworld

    Handlung: Seit ich 2019 den letzten Band von Sarah J. Maas´ "Throne of Glass"-Reihe beendet habe, war ich mir zu 100% sicher, dass ich die gesamte Reihe nicht zum letzten Mal in der Hand hatte. Letzte Woche habe ich beschlossen, dass mit drei Jahren ausreichend Zeit verstrichen ist, sodass ein Reread der Reihe gerechtfertigt ist. Und wie könnte man besser nach Erilea zurückkehren und in die Abenteuer von Celaena Sardothien einsteigen, als deren Vorgeschichte zu lesen...? Die Handlung beginnt mit einer 16jährigen Celaena, etwa eineinhalb Jahre vor dem Ansatzpunkt von Band 1 der Throne of Glass Reihe und führt uns von Skull´s Bay über die Hafenstadt Innish, die Red Desert und Riftholds Unterwelt bis nach Endovier. Die fünf kurzen Novellen sind dabei so flüssig miteinander verbunden, sodass sie sich trotz Zeitsprünge und Settingwechsel nicht lesen wie Kurzgeschichten, sondern mehr wie ein durchgehender Roman. Inhaltlich weben sich die hier geschilderten Erlebnisse schlüssig in das Gesamtbild der Reihe ein und sind so eine wahre Bereicherung für das epische, komplexe "Throne-of-Glass"-Universum.

    Schreibstil: Über Sarah J. Maas´ Schreibstil habe ich schon seitenweise Lobreden geschwungen, die ich eigentlich nur wiederholen kann. Ihre große Stärke ist es, dass sie auch bei komplexen Worldbuildings, vielen Figuren und unübersichtlichen Actionszenen nie das Wesentliche aus den Augen verliert, einzelne interessante Aspekte gekonnt herausspickt und präzise weiterentwickelt. Wie für ihre Geschichten gibt es auch für ihren Schreibstil ein Wort, das ihr erstaunliches Talent, Worte in Sätzen so zu platzieren, dass sie der Geschichte ein imposantes und charakteristisches Auftreten verleihen, super beschreibt: EPISCH. Durch ihre teils sehr außergewöhnliche Wahl der Worte und intensive Szenenbeschreibung, fühlt man sich oft, als würde man einem Film zusehen, der vor den eigenen Augen abläuft. Ein wunderbarer Film voller Action, Gefühle und Hintergrund und mit genialen Schauspielern... Besonders viel Raum, um ihr Setting zu erklären, bleibt in den Novellen zwar nicht, da diese aber sowieso darauf angelegt sind, dass sie etwa zwischen Band 3 und 4 der Hauptreihe gelesen werden und die LeserInnen dort also schon mit Figuren und Worldbuilding vertraut sind, ist das kein großer Kritikpunkt. Da es schöner wäre, wenn man sie wie es chronologisch richtig wäre vor Beginn von Band 1 auch ohne Vorkenntnisse lesen könnte, ziehe ich dafür einen halben Stern ab.

    Figuren: Im Zentrum der fünf Novellen steht natürlich das Ziel, die Hauptfigur Celaena besser kennenlernen und all ihre Abenteuer als Ardalans Assassine erleben, die in der Hauptreihe immer nur kurz angeteasert wurden. Darunter fallen auch das Aufblühen und der tragische Niedergang ihrer ersten Liebe Sam, welche zwischen actionreicheren Passagen in typischer Celaena-Manier überraschend viel Platz einnehmen. Da ich aus der Hauptreihe ja genau wusste, dass es für Sam nicht gut enden würde, habe ich wirklich mein Bestes gegeben, ihn im Laufe der 496 Seiten nicht zu sehr ans Herz zu schließen, um mich vor Schmerzen zu schützen. Doch vergeblich: er hat sich mit jeder Seite doch leise in mein Herz geschlossen, nur um es mit seinem grausamen Tod zu brechen. Darüber hinweggetröstet wurde ich nur durch die Einführung einiger in der Hauptreihe wichtiger Figuren, welche Celaena hier zum ersten Mal kennenlernt. Da wären zum Beispiel in Band 1 der Piratenlord Rolfe, mit dem wir ab Band 5 Bekanntschaft machen und von dem wir nun erfahren, weshalb er noch ein Hühnchen mit Celaena zu rupfen hat.  In Band 2 wird die junge Heilerin Yrene eingeführt, welche in Band 6 eine sehr große Rolle spielt und in der Wüste bei den schweigenden Assassinen lernen wir Ansel von Briarcliff kennen, welche ebenfalls im späteren Verlauf der Reihe einen Auftritt hat. Zusätzlich erfahren wir hier mehr über den König der Assassinen, Arobynn Hamel und die wunderschöne Kurtisane Lysandra, welche hier nicht besonders gut wegkommt, was mit dem Wissen der späteren Handlung nur umso amüsanter ist. Aufmerksamen LeserInnen und passionierten Fans wird außerdem aufgefallen sein, dass Sarah J. Maas´ Erzählung voller versteckter Anspielungen ist und bereits Hinweise auf Elemente der späteren Handlung wie die Götter, die Vault, das Wildfeuer, Celaenas Verbindung mit Terrassen und natürlich ihre Begegnungen mit Dorian (der Mann auf der Party), Chaol (der Captain) und Rowan (der Duft von Kiefern und Schnee aus Orynth) enthält. Am meisten getragen wird die Geschichte aber natürlich durch die Protagonistin selbst - Celaena Sardothien, Ardalans Assassine, Liebhaberin von Luxus und Schönheit, in der zusätzlich ein uraltes Erbe schlummert. Jedes Mal, wenn ich ein Buch der ToG-Reihe zur Hand nehme, bin ich mehr in dem Glauben überzeugt, dass sie die beste Fantasy-Protagonistin ist, die jemals existiert hat und beim Gedanken daran, welch langer Weg voller Schmerz, Opfer, Magie, Liebe, Freundschaft und Sieg noch vor ihr liegt, läuft mir ein Schauer über den Rücken und ich würde am liebsten sofort zum nächsten Band greifen und mich schnurstracks auf diese Reise machen.

    Zum Abschluss meiner kurzen Sammelrezension möchte ich noch ein Zitat nennen, welches in der Hauptreihe immer wieder vorkommt und welches ich wohl nie wieder lesen kann, ohne dass mir angesichts der mir nun bekannten Bedeutung ein Schauer über den Rücken läuft:

    "Mein Name ist Celaena Sardothien und ich werde keine Angst haben."

     


    Das Urteil

    Fünf gewohnt spannende und emotionale Geschichten, die uns von Skull´s Bay über die Hafenstadt Innish, die Red Desert und Riftholds Unterwelt bis nach Endovier führen, einen tieferen Einblick in die Vergangenheit unserer geliebten Hauptfigur Celaena gewähren und unsere Herzen um Sam weinen lassen. "Celaenas Geschichte" ergänzt die Hauptreihe perfekt und ist somit aus meiner Sicht uneingeschränkt an Fans der "Throne of Glass"-Reihe weiterzuempfehlen!

  16. Cover des Buches Celaenas Geschichte 3 - Throne of Glass (ISBN: 9783423421706)
    Sarah J. Maas

    Celaenas Geschichte 3 - Throne of Glass

     (90)
    Aktuelle Rezension von: wordworld

    Handlung: Seit ich 2019 den letzten Band von Sarah J. Maas´ "Throne of Glass"-Reihe beendet habe, war ich mir zu 100% sicher, dass ich die gesamte Reihe nicht zum letzten Mal in der Hand hatte. Letzte Woche habe ich beschlossen, dass mit drei Jahren ausreichend Zeit verstrichen ist, sodass ein Reread der Reihe gerechtfertigt ist. Und wie könnte man besser nach Erilea zurückkehren und in die Abenteuer von Celaena Sardothien einsteigen, als deren Vorgeschichte zu lesen...? Die Handlung beginnt mit einer 16jährigen Celaena, etwa eineinhalb Jahre vor dem Ansatzpunkt von Band 1 der Throne of Glass Reihe und führt uns von Skull´s Bay über die Hafenstadt Innish, die Red Desert und Riftholds Unterwelt bis nach Endovier. Die fünf kurzen Novellen sind dabei so flüssig miteinander verbunden, sodass sie sich trotz Zeitsprünge und Settingwechsel nicht lesen wie Kurzgeschichten, sondern mehr wie ein durchgehender Roman. Inhaltlich weben sich die hier geschilderten Erlebnisse schlüssig in das Gesamtbild der Reihe ein und sind so eine wahre Bereicherung für das epische, komplexe "Throne-of-Glass"-Universum.

    Schreibstil: Über Sarah J. Maas´ Schreibstil habe ich schon seitenweise Lobreden geschwungen, die ich eigentlich nur wiederholen kann. Ihre große Stärke ist es, dass sie auch bei komplexen Worldbuildings, vielen Figuren und unübersichtlichen Actionszenen nie das Wesentliche aus den Augen verliert, einzelne interessante Aspekte gekonnt herausspickt und präzise weiterentwickelt. Wie für ihre Geschichten gibt es auch für ihren Schreibstil ein Wort, das ihr erstaunliches Talent, Worte in Sätzen so zu platzieren, dass sie der Geschichte ein imposantes und charakteristisches Auftreten verleihen, super beschreibt: EPISCH. Durch ihre teils sehr außergewöhnliche Wahl der Worte und intensive Szenenbeschreibung, fühlt man sich oft, als würde man einem Film zusehen, der vor den eigenen Augen abläuft. Ein wunderbarer Film voller Action, Gefühle und Hintergrund und mit genialen Schauspielern... Besonders viel Raum, um ihr Setting zu erklären, bleibt in den Novellen zwar nicht, da diese aber sowieso darauf angelegt sind, dass sie etwa zwischen Band 3 und 4 der Hauptreihe gelesen werden und die LeserInnen dort also schon mit Figuren und Worldbuilding vertraut sind, ist das kein großer Kritikpunkt. Da es schöner wäre, wenn man sie wie es chronologisch richtig wäre vor Beginn von Band 1 auch ohne Vorkenntnisse lesen könnte, ziehe ich dafür einen halben Stern ab.

    Figuren: Im Zentrum der fünf Novellen steht natürlich das Ziel, die Hauptfigur Celaena besser kennenlernen und all ihre Abenteuer als Ardalans Assassine erleben, die in der Hauptreihe immer nur kurz angeteasert wurden. Darunter fallen auch das Aufblühen und der tragische Niedergang ihrer ersten Liebe Sam, welche zwischen actionreicheren Passagen in typischer Celaena-Manier überraschend viel Platz einnehmen. Da ich aus der Hauptreihe ja genau wusste, dass es für Sam nicht gut enden würde, habe ich wirklich mein Bestes gegeben, ihn im Laufe der 496 Seiten nicht zu sehr ans Herz zu schließen, um mich vor Schmerzen zu schützen. Doch vergeblich: er hat sich mit jeder Seite doch leise in mein Herz geschlossen, nur um es mit seinem grausamen Tod zu brechen. Darüber hinweggetröstet wurde ich nur durch die Einführung einiger in der Hauptreihe wichtiger Figuren, welche Celaena hier zum ersten Mal kennenlernt. Da wären zum Beispiel in Band 1 der Piratenlord Rolfe, mit dem wir ab Band 5 Bekanntschaft machen und von dem wir nun erfahren, weshalb er noch ein Hühnchen mit Celaena zu rupfen hat.  In Band 2 wird die junge Heilerin Yrene eingeführt, welche in Band 6 eine sehr große Rolle spielt und in der Wüste bei den schweigenden Assassinen lernen wir Ansel von Briarcliff kennen, welche ebenfalls im späteren Verlauf der Reihe einen Auftritt hat. Zusätzlich erfahren wir hier mehr über den König der Assassinen, Arobynn Hamel und die wunderschöne Kurtisane Lysandra, welche hier nicht besonders gut wegkommt, was mit dem Wissen der späteren Handlung nur umso amüsanter ist. Aufmerksamen LeserInnen und passionierten Fans wird außerdem aufgefallen sein, dass Sarah J. Maas´ Erzählung voller versteckter Anspielungen ist und bereits Hinweise auf Elemente der späteren Handlung wie die Götter, die Vault, das Wildfeuer, Celaenas Verbindung mit Terrassen und natürlich ihre Begegnungen mit Dorian (der Mann auf der Party), Chaol (der Captain) und Rowan (der Duft von Kiefern und Schnee aus Orynth) enthält. Am meisten getragen wird die Geschichte aber natürlich durch die Protagonistin selbst - Celaena Sardothien, Ardalans Assassine, Liebhaberin von Luxus und Schönheit, in der zusätzlich ein uraltes Erbe schlummert. Jedes Mal, wenn ich ein Buch der ToG-Reihe zur Hand nehme, bin ich mehr in dem Glauben überzeugt, dass sie die beste Fantasy-Protagonistin ist, die jemals existiert hat und beim Gedanken daran, welch langer Weg voller Schmerz, Opfer, Magie, Liebe, Freundschaft und Sieg noch vor ihr liegt, läuft mir ein Schauer über den Rücken und ich würde am liebsten sofort zum nächsten Band greifen und mich schnurstracks auf diese Reise machen.

    Zum Abschluss meiner kurzen Sammelrezension möchte ich noch ein Zitat nennen, welches in der Hauptreihe immer wieder vorkommt und welches ich wohl nie wieder lesen kann, ohne dass mir angesichts der mir nun bekannten Bedeutung ein Schauer über den Rücken läuft:

    "Mein Name ist Celaena Sardothien und ich werde keine Angst haben."

     


    Das Urteil

    Fünf gewohnt spannende und emotionale Geschichten, die uns von Skull´s Bay über die Hafenstadt Innish, die Red Desert und Riftholds Unterwelt bis nach Endovier führen, einen tieferen Einblick in die Vergangenheit unserer geliebten Hauptfigur Celaena gewähren und unsere Herzen um Sam weinen lassen. "Celaenas Geschichte" ergänzt die Hauptreihe perfekt und ist somit aus meiner Sicht uneingeschränkt an Fans der "Throne of Glass"-Reihe weiterzuempfehlen!

  17. Cover des Buches Celaenas Geschichte 2 - Throne of Glass (ISBN: 9783423421690)
    Sarah J. Maas

    Celaenas Geschichte 2 - Throne of Glass

     (99)
    Aktuelle Rezension von: wordworld

    Handlung: Seit ich 2019 den letzten Band von Sarah J. Maas´ "Throne of Glass"-Reihe beendet habe, war ich mir zu 100% sicher, dass ich die gesamte Reihe nicht zum letzten Mal in der Hand hatte. Letzte Woche habe ich beschlossen, dass mit drei Jahren ausreichend Zeit verstrichen ist, sodass ein Reread der Reihe gerechtfertigt ist. Und wie könnte man besser nach Erilea zurückkehren und in die Abenteuer von Celaena Sardothien einsteigen, als deren Vorgeschichte zu lesen...? Die Handlung beginnt mit einer 16jährigen Celaena, etwa eineinhalb Jahre vor dem Ansatzpunkt von Band 1 der Throne of Glass Reihe und führt uns von Skull´s Bay über die Hafenstadt Innish, die Red Desert und Riftholds Unterwelt bis nach Endovier. Die fünf kurzen Novellen sind dabei so flüssig miteinander verbunden, sodass sie sich trotz Zeitsprünge und Settingwechsel nicht lesen wie Kurzgeschichten, sondern mehr wie ein durchgehender Roman. Inhaltlich weben sich die hier geschilderten Erlebnisse schlüssig in das Gesamtbild der Reihe ein und sind so eine wahre Bereicherung für das epische, komplexe "Throne-of-Glass"-Universum.

    Schreibstil: Über Sarah J. Maas´ Schreibstil habe ich schon seitenweise Lobreden geschwungen, die ich eigentlich nur wiederholen kann. Ihre große Stärke ist es, dass sie auch bei komplexen Worldbuildings, vielen Figuren und unübersichtlichen Actionszenen nie das Wesentliche aus den Augen verliert, einzelne interessante Aspekte gekonnt herausspickt und präzise weiterentwickelt. Wie für ihre Geschichten gibt es auch für ihren Schreibstil ein Wort, das ihr erstaunliches Talent, Worte in Sätzen so zu platzieren, dass sie der Geschichte ein imposantes und charakteristisches Auftreten verleihen, super beschreibt: EPISCH. Durch ihre teils sehr außergewöhnliche Wahl der Worte und intensive Szenenbeschreibung, fühlt man sich oft, als würde man einem Film zusehen, der vor den eigenen Augen abläuft. Ein wunderbarer Film voller Action, Gefühle und Hintergrund und mit genialen Schauspielern... Besonders viel Raum, um ihr Setting zu erklären, bleibt in den Novellen zwar nicht, da diese aber sowieso darauf angelegt sind, dass sie etwa zwischen Band 3 und 4 der Hauptreihe gelesen werden und die LeserInnen dort also schon mit Figuren und Worldbuilding vertraut sind, ist das kein großer Kritikpunkt. Da es schöner wäre, wenn man sie wie es chronologisch richtig wäre vor Beginn von Band 1 auch ohne Vorkenntnisse lesen könnte, ziehe ich dafür einen halben Stern ab.

    Figuren: Im Zentrum der fünf Novellen steht natürlich das Ziel, die Hauptfigur Celaena besser kennenlernen und all ihre Abenteuer als Ardalans Assassine erleben, die in der Hauptreihe immer nur kurz angeteasert wurden. Darunter fallen auch das Aufblühen und der tragische Niedergang ihrer ersten Liebe Sam, welche zwischen actionreicheren Passagen in typischer Celaena-Manier überraschend viel Platz einnehmen. Da ich aus der Hauptreihe ja genau wusste, dass es für Sam nicht gut enden würde, habe ich wirklich mein Bestes gegeben, ihn im Laufe der 496 Seiten nicht zu sehr ans Herz zu schließen, um mich vor Schmerzen zu schützen. Doch vergeblich: er hat sich mit jeder Seite doch leise in mein Herz geschlossen, nur um es mit seinem grausamen Tod zu brechen. Darüber hinweggetröstet wurde ich nur durch die Einführung einiger in der Hauptreihe wichtiger Figuren, welche Celaena hier zum ersten Mal kennenlernt. Da wären zum Beispiel in Band 1 der Piratenlord Rolfe, mit dem wir ab Band 5 Bekanntschaft machen und von dem wir nun erfahren, weshalb er noch ein Hühnchen mit Celaena zu rupfen hat.  In Band 2 wird die junge Heilerin Yrene eingeführt, welche in Band 6 eine sehr große Rolle spielt und in der Wüste bei den schweigenden Assassinen lernen wir Ansel von Briarcliff kennen, welche ebenfalls im späteren Verlauf der Reihe einen Auftritt hat. Zusätzlich erfahren wir hier mehr über den König der Assassinen, Arobynn Hamel und die wunderschöne Kurtisane Lysandra, welche hier nicht besonders gut wegkommt, was mit dem Wissen der späteren Handlung nur umso amüsanter ist. Aufmerksamen LeserInnen und passionierten Fans wird außerdem aufgefallen sein, dass Sarah J. Maas´ Erzählung voller versteckter Anspielungen ist und bereits Hinweise auf Elemente der späteren Handlung wie die Götter, die Vault, das Wildfeuer, Celaenas Verbindung mit Terrassen und natürlich ihre Begegnungen mit Dorian (der Mann auf der Party), Chaol (der Captain) und Rowan (der Duft von Kiefern und Schnee aus Orynth) enthält. Am meisten getragen wird die Geschichte aber natürlich durch die Protagonistin selbst - Celaena Sardothien, Ardalans Assassine, Liebhaberin von Luxus und Schönheit, in der zusätzlich ein uraltes Erbe schlummert. Jedes Mal, wenn ich ein Buch der ToG-Reihe zur Hand nehme, bin ich mehr in dem Glauben überzeugt, dass sie die beste Fantasy-Protagonistin ist, die jemals existiert hat und beim Gedanken daran, welch langer Weg voller Schmerz, Opfer, Magie, Liebe, Freundschaft und Sieg noch vor ihr liegt, läuft mir ein Schauer über den Rücken und ich würde am liebsten sofort zum nächsten Band greifen und mich schnurstracks auf diese Reise machen.

    Zum Abschluss meiner kurzen Sammelrezension möchte ich noch ein Zitat nennen, welches in der Hauptreihe immer wieder vorkommt und welches ich wohl nie wieder lesen kann, ohne dass mir angesichts der mir nun bekannten Bedeutung ein Schauer über den Rücken läuft:

    "Mein Name ist Celaena Sardothien und ich werde keine Angst haben."

     


    Das Urteil

    Fünf gewohnt spannende und emotionale Geschichten, die uns von Skull´s Bay über die Hafenstadt Innish, die Red Desert und Riftholds Unterwelt bis nach Endovier führen, einen tieferen Einblick in die Vergangenheit unserer geliebten Hauptfigur Celaena gewähren und unsere Herzen um Sam weinen lassen. "Celaenas Geschichte" ergänzt die Hauptreihe perfekt und ist somit aus meiner Sicht uneingeschränkt an Fans der "Throne of Glass"-Reihe weiterzuempfehlen!

  18. Cover des Buches Heir of Fire (ISBN: 9781619630673)
    Sarah J. Maas

    Heir of Fire

     (105)
    Aktuelle Rezension von: missymaus

    Was für eine Geschichte. Nachdem wir in den ersten beiden Teilen bloß Celeana gefolgt sind, ändert sich das in diesem Buch. Die Wege von Celeana und ihren Freunden trennen sich und es kommen neue Charaktere hinzu.


    Während ich Dorians und Chaols Geschichte bisweilen etwas flach fand, haben sich die beiden Neuzugänge direkt in mein Herz geschlichen.

    Manon, eine mächtige Hexe der scheinbau die Grausamkeit ins Herz geschrieben ist und

    Aedion, ein ehemaliges Mitglied des Königshauses von Terrassen der jetzt für den König arbeitet und der augenscheinlich zum Verräter geworden ist. In beiden Charakteren steckt so viel mehr, als es auf den ersten Blick den Anschein hat und ich bin mit sicher, dass wir noch eine Menge von ihnen zu erwarten haben.


    Mein Highlight war allerdings Celeanas Geschichte. Sie reist nach Anielle um Antworten zu finden. Doch bevor sie diese bekommt, muss sie sich ihrer Magie stellen. An ihrer Seite Rowan, ein Handlanger von Königin  Maeve. Die beiden können sich auf den Tod nicht ausstehen, sind jedoch gezwungen Zeit miteinander zu verbringen. Um an ihr Ziel zu kommen muss sie sich ihrer Schuld und ihrer Angst stellen. Gleichzeitig darf sie sich nicht von Rowan unterkriegen lassen, der ihr das Leben schwer macht (zumindest zu Beginn). 

    Celeanas Weg hat mich berührt. Sie war ganz untern angekommen und musste sich Stück für Stück ins Leben zurück kämpfen. Und Rowan musste erst lernen sie zu verstehen und sehen was wirklich in ihr steckt, ehe sie zu einem Team werden mussten und diesen Weg gemeinsam gehen konnten. ich könnte hierzu einen ganzen Roman schreiben, doch dann würde ich zu viel spoilern.

    Alles in allem ein sehr schönes Buch. Es lässt mich endlich den Hype um die Reihe voll und ganz verstehen.

  19. Cover des Buches Kingdom of Ash (Throne of Glass) (ISBN: 9781619636101)
    Sarah J. Maas

    Kingdom of Ash (Throne of Glass)

     (60)
    Aktuelle Rezension von: jessi_here

    Inhalt

    Aelin has risked everything to save her people―but at a tremendous cost. Locked within an iron coffin by the Queen of the Fae, Aelin must draw upon her fiery will as she endures months of torture. Aware that yielding to Maeve will doom those she loves keeps her from breaking, though her resolve begins to unravel with each passing day…

    With Aelin captured, Aedion and Lysandra remain the last line of defense to protect Terrasen from utter destruction. Yet they soon realize that the many allies they’ve gathered to battle Erawan’s hordes might not be enough to save them. Scattered across the continent and racing against time, Chaol, Manon, and Dorian are forced to forge their own paths to meet their fates. Hanging in the balance is any hope of salvation―and a better world.

    And across the sea, his companions unwavering beside him, Rowan hunts to find his captured wife and queen―before she is lost to him forever.

    As the threads of fate weave together at last, all must fight, if they are to have a chance at a future. Some bonds will grow even deeper, while others will be severed forever in the explosive final chapter of the Throne of Glass series.

    Quelle: goodreads.com


    Mein Senf dazu

    Ok, wow. Ich hatte ja Angst, dass das Buch ab der Hälfte langweilig wird, weil es doch fast tausend Seiten hat, aber das war nicht der Fall. Es war von Anfang bis Ende spannend und durch die vielen Sichtwechsel wurde es nie langweilig. Ich fand es grandios, wie sich am Ende alles gefügt hat und alle Charaktere zusammen gekommen sind. Irgendwie habe ich aber erwartet, dass jemand Wichtiges stirbt, sonst irgendwas Schlimmes passiert oder ein großer Twist kommt, aber die Autorin hatte Anderes im Sinn. Für mich war das ein gelungener Abschluss einer tollen Reihe.


  20. Cover des Buches Empire of Storms (ISBN: 9781619636095)
    Sarah J. Maas

    Empire of Storms

     (97)
    Aktuelle Rezension von: frnzi

    Aelin versucht ihre Heimat und ihr Königreich wieder aufzubauen, jedoch steht sie vor unerwarteteten Schwierigkeiten. Es gibt Personen, die ihr das Leben schwer macjen wollen. Zusammen mit ihren Freunden, ihrem Hof, macht sie sich auf um wichtige Gegenstände im Kampf gegen Erawan zu erlangen. Dabei muss sie sich in Kämpfen bewähren, Schulden einfordern und viel über sich ergehen lassen. 

    Ich bin ehrlich, dieses Buch ist einfach nur mit bittersüß zu beschreiben. Es ist eine wunderbare Geschichte mit einer Wendung, die man nie im Leben erwartet hätte. Ein wahres Meisterwerk. Ich habe jedoch zum Ende hin eine Hassliebe zu diesem Buch entwickelt, da das Ende einfach nur herzzerbrechend ist und mich sehr zum weinen gebracht hat. Unerwartet und bittersüß sind dir beiden richtigen Wörter, um dieses Buch zu beschreiben. 

  21. Cover des Buches Celaenas Geschichte 5 - Throne of Glass (ISBN: 9783423428880)
    Sarah J. Maas

    Celaenas Geschichte 5 - Throne of Glass

     (48)
    Aktuelle Rezension von: wordworld

    Handlung: Seit ich 2019 den letzten Band von Sarah J. Maas´ "Throne of Glass"-Reihe beendet habe, war ich mir zu 100% sicher, dass ich die gesamte Reihe nicht zum letzten Mal in der Hand hatte. Letzte Woche habe ich beschlossen, dass mit drei Jahren ausreichend Zeit verstrichen ist, sodass ein Reread der Reihe gerechtfertigt ist. Und wie könnte man besser nach Erilea zurückkehren und in die Abenteuer von Celaena Sardothien einsteigen, als deren Vorgeschichte zu lesen...? Die Handlung beginnt mit einer 16jährigen Celaena, etwa eineinhalb Jahre vor dem Ansatzpunkt von Band 1 der Throne of Glass Reihe und führt uns von Skull´s Bay über die Hafenstadt Innish, die Red Desert und Riftholds Unterwelt bis nach Endovier. Die fünf kurzen Novellen sind dabei so flüssig miteinander verbunden, sodass sie sich trotz Zeitsprünge und Settingwechsel nicht lesen wie Kurzgeschichten, sondern mehr wie ein durchgehender Roman. Inhaltlich weben sich die hier geschilderten Erlebnisse schlüssig in das Gesamtbild der Reihe ein und sind so eine wahre Bereicherung für das epische, komplexe "Throne-of-Glass"-Universum.

    Schreibstil: Über Sarah J. Maas´ Schreibstil habe ich schon seitenweise Lobreden geschwungen, die ich eigentlich nur wiederholen kann. Ihre große Stärke ist es, dass sie auch bei komplexen Worldbuildings, vielen Figuren und unübersichtlichen Actionszenen nie das Wesentliche aus den Augen verliert, einzelne interessante Aspekte gekonnt herausspickt und präzise weiterentwickelt. Wie für ihre Geschichten gibt es auch für ihren Schreibstil ein Wort, das ihr erstaunliches Talent, Worte in Sätzen so zu platzieren, dass sie der Geschichte ein imposantes und charakteristisches Auftreten verleihen, super beschreibt: EPISCH. Durch ihre teils sehr außergewöhnliche Wahl der Worte und intensive Szenenbeschreibung, fühlt man sich oft, als würde man einem Film zusehen, der vor den eigenen Augen abläuft. Ein wunderbarer Film voller Action, Gefühle und Hintergrund und mit genialen Schauspielern... Besonders viel Raum, um ihr Setting zu erklären, bleibt in den Novellen zwar nicht, da diese aber sowieso darauf angelegt sind, dass sie etwa zwischen Band 3 und 4 der Hauptreihe gelesen werden und die LeserInnen dort also schon mit Figuren und Worldbuilding vertraut sind, ist das kein großer Kritikpunkt. Da es schöner wäre, wenn man sie wie es chronologisch richtig wäre vor Beginn von Band 1 auch ohne Vorkenntnisse lesen könnte, ziehe ich dafür einen halben Stern ab.

    Figuren: Im Zentrum der fünf Novellen steht natürlich das Ziel, die Hauptfigur Celaena besser kennenlernen und all ihre Abenteuer als Ardalans Assassine erleben, die in der Hauptreihe immer nur kurz angeteasert wurden. Darunter fallen auch das Aufblühen und der tragische Niedergang ihrer ersten Liebe Sam, welche zwischen actionreicheren Passagen in typischer Celaena-Manier überraschend viel Platz einnehmen. Da ich aus der Hauptreihe ja genau wusste, dass es für Sam nicht gut enden würde, habe ich wirklich mein Bestes gegeben, ihn im Laufe der 496 Seiten nicht zu sehr ans Herz zu schließen, um mich vor Schmerzen zu schützen. Doch vergeblich: er hat sich mit jeder Seite doch leise in mein Herz geschlossen, nur um es mit seinem grausamen Tod zu brechen. Darüber hinweggetröstet wurde ich nur durch die Einführung einiger in der Hauptreihe wichtiger Figuren, welche Celaena hier zum ersten Mal kennenlernt. Da wären zum Beispiel in Band 1 der Piratenlord Rolfe, mit dem wir ab Band 5 Bekanntschaft machen und von dem wir nun erfahren, weshalb er noch ein Hühnchen mit Celaena zu rupfen hat.  In Band 2 wird die junge Heilerin Yrene eingeführt, welche in Band 6 eine sehr große Rolle spielt und in der Wüste bei den schweigenden Assassinen lernen wir Ansel von Briarcliff kennen, welche ebenfalls im späteren Verlauf der Reihe einen Auftritt hat. Zusätzlich erfahren wir hier mehr über den König der Assassinen, Arobynn Hamel und die wunderschöne Kurtisane Lysandra, welche hier nicht besonders gut wegkommt, was mit dem Wissen der späteren Handlung nur umso amüsanter ist. Aufmerksamen LeserInnen und passionierten Fans wird außerdem aufgefallen sein, dass Sarah J. Maas´ Erzählung voller versteckter Anspielungen ist und bereits Hinweise auf Elemente der späteren Handlung wie die Götter, die Vault, das Wildfeuer, Celaenas Verbindung mit Terrassen und natürlich ihre Begegnungen mit Dorian (der Mann auf der Party), Chaol (der Captain) und Rowan (der Duft von Kiefern und Schnee aus Orynth) enthält. Am meisten getragen wird die Geschichte aber natürlich durch die Protagonistin selbst - Celaena Sardothien, Ardalans Assassine, Liebhaberin von Luxus und Schönheit, in der zusätzlich ein uraltes Erbe schlummert. Jedes Mal, wenn ich ein Buch der ToG-Reihe zur Hand nehme, bin ich mehr in dem Glauben überzeugt, dass sie die beste Fantasy-Protagonistin ist, die jemals existiert hat und beim Gedanken daran, welch langer Weg voller Schmerz, Opfer, Magie, Liebe, Freundschaft und Sieg noch vor ihr liegt, läuft mir ein Schauer über den Rücken und ich würde am liebsten sofort zum nächsten Band greifen und mich schnurstracks auf diese Reise machen.

    Zum Abschluss meiner kurzen Sammelrezension möchte ich noch ein Zitat nennen, welches in der Hauptreihe immer wieder vorkommt und welches ich wohl nie wieder lesen kann, ohne dass mir angesichts der mir nun bekannten Bedeutung ein Schauer über den Rücken läuft:

    "Mein Name ist Celaena Sardothien und ich werde keine Angst haben."

     

    Das Urteil

    Fünf gewohnt spannende und emotionale Geschichten, die uns von Skull´s Bay über die Hafenstadt Innish, die Red Desert und Riftholds Unterwelt bis nach Endovier führen, einen tieferen Einblick in die Vergangenheit unserer geliebten Hauptfigur Celaena gewähren und unsere Herzen um Sam weinen lassen. "Celaenas Geschichte" ergänzt die Hauptreihe perfekt und ist somit aus meiner Sicht uneingeschränkt an Fans der "Throne of Glass"-Reihe weiterzuempfehlen!

  22. Cover des Buches Poison Study (ISBN: 9781848452398)
    Maria V. Snyder

    Poison Study

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Lupina15
    Die Study-Reihe von Maria V. Snyder gilt als Geheimtipp unter den Fantasy-Lesern. In Deutschland ist die Reihe eher unbekannt, was sehr schade ist. Band 1 "Yelena und die Magierin des Südens" ist ein gelungener Auftaktband.
    Im Mittelpunkt steht die 19jährige Yelena, die seit einigen Monaten im Kerker des Kommissars von Ixia auf ihre Hinrichtung wartet, da sie den Sohn eines Generals umgebracht hat. Anstatt jedoch von einem Strick zu baumeln, wird ihr angeboten, die Mahleiten des Kommissars auf Gift zu testen. Somit entgeht sie ihrer sofortigen Hinrichtung, schwebt aber jederzeit in Gefahr, durch einen Giftanschlag getötet zu werden. Valek, ein enger Vertrauter des Oberhauptes und meisterlicher Assassine, nimmt sich Yelena an und bereitet sie auf ihre neue Rolle vor.
    Doch Yelena wird nicht nur durch Gifte bedroht, sondern auch durch General Braxell, dessen Sohn sie getötet hat. Obwohl dieser Mord nicht grundlos geschah, will der General sie tot sehen und verübt hinterhältige Anschläge auf sie. Yelena durchlebt in diesem Roman eine Wandlung von der gebrochenen und schwachen Gefangenen zu einer starken und selbstbewussten Frau. Man erfährt nach und nach ihre Hintergrundgeschichte und leidet auf jedem Schritt mit ihr. Dabei ist der Handlungsverlauf des Buches gespickt mit spannenden Stellen und tollen Nebencharakteren. Es gibt keine Durchhänger, da immer neue Geheimnisse gelüftet und Komplotte aufgedeckt werden müssen.
    Natürlich spielt auch Magie eine wichtige Rolle. In Ixia ist Magie verboten, jedoch im Süden, in Sitia, erlaubt. Dies hält neue Konflikte bereit.
    Der Schreibstil ist flüssig und baut gekonnt Spannung auf. Man kann sich ein lebhaftes Bild von den Charakteren machen und deren Interaktionen sind sehr gut dargestellt.
    Alles in allem ist dieses Buch ein absolut empfehlenswertes Fantasyabenteuer, dass eine starke Protagonistin in den Mittelpunkt rückt.
  23. Cover des Buches Falling Kingdoms (ISBN: 9781595145857)
    Morgan Rhodes

    Falling Kingdoms

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Casri
    In Mytica leben drei Länder noch in Frieden, bis eines Tages ein Adeliger einen Jungen aus dem einfachen Volk tötet, der nur einen Streit schlichten wollte. Damit gerät das Schicksal der drei Länder ins Rollen und das Machtverhältnis verliert seine Balance.

    Die Auranos Prinzessin Cleo sieht dabei zu, als ihr Verlobter einen Jungen tötet. Da sie ihn nicht aufhält, mach sie sich Vorwürfe. Um ihr Königreich zu schützen, flüchtet sie aus dem Palast und sucht nach einer Lösung in einem anderen Königreich, wo sie über die Geschichte der mächtigen Zauberinnen stolpert.

    In Paelsia ist Jonas über den Tod seines Bruders bestürzt und entfacht eine Rebellion. Er verbündet sich mit Limeros und will Auranos überfallen.

    Im dritten königreich, Limeros haben wir die Geschwister Magnus und Lucia. Lucia hat nämlich eine dunkle und mächtige Vergangenheit. Und Magnus muss gegen die Erwartungen seines Vaters kämpfen.

    Das Schicksal der vier ist komplex ineinander verstrickt und es hat einfach Spaß gemacht zu lesen, was die Charaktere als nächsten machen werden. Ich hatte zuvor nur negative Kritik gelesen und bin positiv überrascht gewesen. Ich kann es jedenfalls nicht erwarten, wie Geschichte der vier weitergehen wird.
  24. Cover des Buches Crown of Midnight (ISBN: 9781619630642)
    Sarah J. Maas

    Crown of Midnight

     (115)
    Aktuelle Rezension von: heidisbookworld

    Celaena now serves the King of Adarlan as his own personal assassin. She’s sent out to do her job, but she plays a dangerous charade that threatens not only her life, but the ones she cares about too. Her most recent mission makes everything increasingly more difficult and is the first domino to fall in a series of events, that slowly but surely uncover some deep buried secrets. 

     

    I’m still not quite into it. I still only really care about Chaol. The Story was, for the most part, and for my liking really drawn-out and I waited for over 300 pages that something interesting and exciting would happen. 

    But when it finally did, I have to admit that that was really good. The last 100 pages were great. That’s whats gotten this book half a Star more than the previous one. 

    Also, we FINALLY got to see the Assassin that Celaena was always described as but was never before shown to us. The most interesting part in that book (except for the ending of course) was probably the development of the relationship between Celaena and Chaol. And that’s great and that’s fine, but I want more of a Fantasy book. I still have no idea about the world, the people or the systems working within it all. 

    And it just still didn’t really catch me. I am not very intrigued, I am not completely into it, I’m not anything as much as I would’ve liked. But, I’m hearing that the books get better and better throughout the series, so I think I’ll give this series another shot. If only for the sake that I then understand all of the SJM Universe Theories. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks