Bücher mit dem Tag "the one"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "the one" gekennzeichnet haben.

12 Bücher

  1. Cover des Buches The One - Finde dein perfektes Match (ISBN: 9783453320611)
    John Marrs

    The One - Finde dein perfektes Match

     (379)
    Aktuelle Rezension von: Imagine_daydreaming

    Meine Meinung:

    Vor einiger Zeit hatte ich von John Marrs das Buch „The Passengers“ gelesen und war richtig begeistert. Nun habe ich mich an einen weiteren seiner Romane getraut und ich muss sagen, dass dieser das Ganze noch Toppen konnte.

    Ich persönlich liebe ja diese Gedankenspiele die der Autor dann in einen Thriller verpackt. In „The One“ geht es darum, dass durch einen Gentest der eine perfekte Partner für dich gefunden werden könnte. Das würde an sich das Dating leben ja schon sehr vereinfachen, jedoch könnte es auch bestehende Beziehungen zerstören. Aber was ist, wenn dein Gegenstück ein dunkles Geheimnis hat? Würdest du dieses Risiko dann immer noch eingehen?

    Allein dieser Grundgedanke des Buches hat mich wirklich fasziniert denn wenn man mal über alles nachdenkt was denn dabei Schiefgehen könnte, kann man in eine Spirale abrutschen. In der Geschichte wird das Leben von verschiedenen Personen verfolgt und jeder Handlungsstrang ist auf seine eigne Art sehr interessant und gegen Ende des Buches bekommt man auch mit, wie die einzelnen Handlungsstränge zusammengehören. Am Anfang des Buches geht es noch sehr seicht her und es steigert sich immer weiter hin zu einem Thriller.

    Abschließende Meinung:

    Jeder der Thriller und Gedankenspiele liebt ist mit diesem Buch an der richtigen Adresse. Ich kann die Bücher des Autors bis jetzt nur empfehlen und freue mich schon sehr demnächst mit „The Watchers“ anzufangen.

  2. Cover des Buches The One (ISBN: 9783499273148)
    Maria Realf

    The One

     (181)
    Aktuelle Rezension von: nasa

    The One von Maria Realf ist ein Liebesroman den man gut zwischendurch lesen kann. Allerdings konnte er mich nicht ganz überzeugen.

    Lizzie steht kurz vor ihrer Hochzeit mit Josh. Da bekommt sie die Nachricht das nach 10 Jahren ihr Ex Alex wieder in London ist. Lizzie ist total durcheinander und als Alex mit ihr reden will um ihr was wichtiges zu sagen gibt sie irgendwann seinem drängen nach.

    Ich bin gut in das Buch rein gekommen. Die Autorin benutzt eine leichte und lockere Sprache. Der Hauptteil spielt in der Gegenwart in der es eigentlich um die Hochzeit zwischen Lizzie und Josh geht. Doch es gibt immer wieder Rückblicke in die Zeit in der Lizzie und Alex noch zusammen waren und was passierte. Mich konnte der Vergangenheitsteil mehr überzeugen. Die Geschichte war schöner und emotionaler beschrieben. Die Gegenwart wirkte recht kühl und abgeklärt.

    Leider verliert sich die Autorin, gerade bei den Hochzeitsplanungen, in unwichtige Details. Da die Autorin für mehrere Brautzeitschriften gearbeitet hat, kann ich mir vorstellen dass es dieser Tätigkeit geschuldet ist. Für mich persönlich war es teilweise uninteressant.

    Auch die Protagonisten konnten mich nicht ganz überzeugen. Lizzie die altersmäßig in meinem Alter ist, ist für meinen Geschmack noch sehr unreif und unentschlossen. Auch steht sie nicht zu ihrem Wort. Josh war mir zu blass und auch zu angepasst. Alex war mir Anfangs unsympathisch dieses bedrängen um unbedingt mit Lizzie zu sprechen. Allerdings wurde er mir dann sympathischer. Er bleibt aber auch recht blass.

    Ein netter Liebesroman den man gut zwischendurch lesen kann aber definitiv nicht muss.

  3. Cover des Buches Selection - The One (ISBN: 9780062060006)
    Kiera Cass

    Selection - The One

     (433)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Das dritte Buch von der Selection- Reihe. Eine erfolgreiche und spannende Story. Das Cover ist einfach wunderschön und zieht einen in seinen Bann. Kiera Cass hat einfach einen unglaublich tollen Schreibstil. Als Leser hat man das Gefühl direkt am Leben der Charaktere teilzunehmen. Sie schreibt sehr locker und es liest sich flüssig. Die Geschichte wird wieder aus Americas Sicht in der Ich-Form geschildert. Wieder einmal hat es America geschafft, mich komplett in ihren Bann zu ziehen. Ich habe mit ihr gelacht und auch einige Tränen vergossen. (Bei diesem Buch darf man weinen).  

  4. Cover des Buches The One Real Man (Love and Order 3) (ISBN: 9783958183407)
    Piper Rayne

    The One Real Man (Love and Order 3)

     (113)
    Aktuelle Rezension von: Celi_love_books

    (Selbst gekauft / unbezahlte Werbung)

    Ich fand diese Reihe so gut, habt ihr diese Reihe schon gelesen?

    r e z e n s i o n:

    Titel: The One Real Man
    Seiten: 470
    Autor: @authorpiperrayne
    Verlag: @foreververlag

    h a n d l u n g:


    Der perfekte Mann ist der Mann, den ich am meisten hasse? Träum weiter.  




    Dating ist hart. Dating in den 30ern ist härter. Dating in Chicago ist am härtesten. Ich habe nicht aufgegeben, mein Happy End zu suchen, aber in den Zeiten von Tinder, Netflix und „chill mal“ frage ich mich, ob alles so vorübergehend ist, wie es meine Ehe war. Die Wahrheit ist, es gibt einen Mann, an den ich nicht aufhören kann zu denken. Ich würde gern meine Finger durch Roarke Baldwins Haare gleiten lassen, ich bin sicher, dass er unter seinem Anzug ein Sixpack verbirgt und ich habe mich immer gefragt, wie seine Bartstoppeln sich zwischen meinen Beinen anfühlen würden.




    Das Problem? Er ist der eine Mann, den ich mehr hasse als meinen Exmann. Sein Scheidungsanwalt.  



    m e i n u n g:
    Diese beiden Autorinnen haben es geschafft mich zum weinen, zum Schmunzeln und zum Nachdenken zu bringen.
    In dieser Geschichte geht es um die Hannah.
    In den beiden Vorgängen ging es immer um Freundinnen und Hannah ist auch aus dem Freundeskreis.
    Roake Baldwin ist charmant, sexy und hat eine Art an sich, die sich gerne mit einem Bad-Boy verbinden lässt.
    Ich fand von den 3 Bänden eigentlich alle super gut. 🖤
    Daher eine ganz klare Leseempfehlung an euch.

    f a z i t:
    Verdient auf jeden Fall 5 von 5 Sternen. 🖤

  5. Cover des Buches One Love (ISBN: 9783426523513)
    Lauren Blakely

    One Love

     (52)
    Aktuelle Rezension von: Canis-Minor-Art

    INHALT (Klappentext)

    Die alte Anziehung ist stärker als je zuvor, als Penny nach einigen Jahren unverhofft dem Star-Koch Gabriel gegenübersteht. Eigentlich ist sie auf der dringenden Suche nach einem Caterer für ein Event des Tierheims, für das sie arbeitet. Dass sie dabei ausgerechnet auf den mann trifft, der ihr vor einigen Jahren das Herz gebrochen hat, hätte sie nie erwartet. Damals haben sie in Barcelona eine unvergessliche Nacht voller Leidenschaft miteinander verbracht, doch zum geplanten Wiedersehen in New York ist Gabriel nie erschienen. Ganz gleich, wie sehr er sich jetzt auch um sie bemüht: Penny ist fest entschlossen, nicht noch einmal auf den Herzensbrecher hereinzufallen. Doch es gibt etwas über Barcelona, das Penny nicht weiß...


    MEINE MEINUNG

    One Love ist Band 2 der "The One"-Reihe von Lauren Blakely. In jedem Teil der Reihe wird steht ein anderes New Yorker Pärchen im Fokus, die alle irgendwie miteinander bekannt oder befreundet sind und jeder Teil ist auch in sich abgeschlossen. Ich habe alle vier Bände kurz hintereinander gelesen und muss sagen, dass mir der zweite Teil am besten gefallen hat. Vielleicht liegt das auch nur an der Tatsache, dass ich selbst im Tierschutz aktiv bin und mich deshalb mit der Protagonistin identifizieren konnte. Penny arbeitet nämlich wie der Klappentext uns schon verrät in einem Tierheim und sie hat selbst eine kleine Hündin namens Shortcake.

    Penny wird als toughe Frau beschrieben, was ich persönlich ja immer viel besser finde, als eine ängstliche, naive Protagonistin. Aber dennoch ist sie kein Eisklotz. Man merkt ihr ihre Verletztheit richtig an, als sie auf ihren Sommerflirt und Herzeroberer Gabriel trifft und dieser sie nicht wiedererkennt. Sie trafen sich in Barcelona und versprachen einander, sich in New York wiederzusehen... Aber Gabriel erschien nie... Typisch Sommerliebe dachte ich, aber es stellte sich heraus, dass er gar nicht so ein mieser Kerl war. Warum er nicht erschienen ist, möchte ich euch allerdings hier nicht verraten, dazu solltet ihr euch selbst das Buch schnappen.

    Den Spannungsbogen hat die Autorin für meinen Geschmack nicht immer so gut aufrecht erhalten, wie ich es mir gewünscht hatte. Dafür hat sie merklich sehr viel Liebe in die Ausarbeitung der Charaktere gesteckt hat.

    Was mich bei der gesamten Reihe allerdings etwas gestört hat, ist die Tatsache, dass die Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Männlein und dann von Weiblein geschrieben ist. Ich persönlich mag es lieber, wenn ein Buch nur aus der Sicht einer Person geschrieben sind.

    Alles in allem hat man eine süße Geschichte um zwei Menschen, zwischen denen es mächtig knistert und die eine zweite Chance für die Liebe bekommen.



    FAZIT

    Lauren Blakely spielt mit ein charmantes Hin und Her mit den Lesern. Das Ende ist allerdings auch leicht absehbar, wenn man Band 1 gelesen hat und lässt auch drauf schließen wie die beiden Folgebände ausgehen werden. Nichtsdestotrotz habe ich mich bei allen vier Teilen gut unterhalten gefühlt. 

  6. Cover des Buches YOU & ME - Zwei Leben mit dir (ISBN: 9781502836236)
    Any Cherubim

    YOU & ME - Zwei Leben mit dir

     (66)
    Aktuelle Rezension von: Somaya
    Ich muss zugeben, dass ich mich mit diesem Buch wirklich schwer getan habe. Es gab diese Stellen, da habe ich es geliebt ... und dann gab es diese Stellen, an denen ich mich wirklich zum Weiterlesen zwingen musste.
    Die Stellen, die ich gern mochte, lasen sich wirklich schnell und schafften es auch mich richtig an die Geschichte zu fesseln. Sie waren witzig, bewegend oder spannend.
    Aber dann gab es eben auch die andere Seite der Medaille, an denen ich es einfach nur zäh fand, ohne dass ich es genau begründen konnte.
    Ich mochte die Geschichte an sich, ich mochte die Charaktere (meistens). Mir hat die Idee gefallen und die Selbstlosigkeit, mit der Hannah Jake (mehr oder weniger freiwillig) unterstützt. Ich mochte die Plänkeleien zwischen den Charakteren sehr, sehr gerne. Und mein Highlight war wohl die Eröffnungsszene auf der Vernissage, die mich herzlich zum Lachen brachte. Gefallen hat mir auch, dass Matt als Gegenspieler zum Protagonisten hier nicht nur schlecht weg kam.
    Eine Szene mit der ich aber zum Beispiel wirklich Probleme hatte, war die Situation, als Hannah betrunken ist. Das fand ich wirklich schade. Die Passage an sich hätte mir nämlich wirklich gut gefallen können und hätte nicht nur unterhaltsam sein können, sondern auch die Geschichte voran treiben können. Dadurch dass die Autorin die Protagonistin hier aber durchgehend "lallen" lässt und dies auch genauso aufschreibt in der wörtlichen Rede, habe ich mich mit dieser Szene, die sich schon über einige Seiten hinweg fortsetzt, aber sehr schwer getan. Das tat mir wirklich leid, besonders weil mir der Schreibstil insgesamt sehr gut gefallen hat.
    Der Perspektivwechsel hat mir leider auch nicht richtig gefallen, da ein großes Geheimnis um Jacks Vergangenheit gemacht wird, was für mich einfach nicht funktioniert, wenn dann ein Einblick in seine Gedanken gegeben wird. Diese waren für mich dann leider nicht wirklich authentisch. Nicht im Sinne von unglaubwürdig, sondern eher in Richtung unvollständig. Mehr als einmal hatte ich den Gedanken "So denkt doch kein Mensch über sich selbst nach".
    Zur Verteidigung der Geschichte muss ich allerdings auch sagen, dass Liebesromane nun nicht unbedingt zu meinen Hauptgenre zählen und dieser darum vielleicht etwas schlechter wegkommt, als er es vielleicht bei Fans des Genres tut.
    Alles in allem eine Geschichte, die für mich eine ständige Achterbahnfahrt zwischen Top & Flop war.
  7. Cover des Buches Lotus House - Sanfte Hingabe (Die Lotus House-Serie 2) (ISBN: 9783548291116)
    Audrey Carlan

    Lotus House - Sanfte Hingabe (Die Lotus House-Serie 2)

     (60)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    In dem Roman geht es um die sehr gläubige Amber und dem Tantra-Lehrer Dash, die sich annähern. Für mich persönlich wurde zu oft betont, dass Amber Jungfrau ist und bis zur Ehe warten möchte und auf der anderen Seite sind die Tantra-Szenen, womit man die komplette Story nahezu fertig gebastelt hat. Nichts desto trotz gefiel mir die Geschichte um Ambers Familie, auch wenn sie nicht in die restliche Story passte, aber sie stellte einen angenehmen Kontrast da, so dass ich dem Buch 4 Sterne gebe. Allgemein war es auch einfach mit Amber mitzufühlen und ich mochte beide Charaktere. Es ist ein guter Erotikroman, aber halt nicht außergewöhnlich gut. 

  8. Cover des Buches The One - Finde dein perfektes Match (ISBN: 9783837149166)
    John Marrs

    The One - Finde dein perfektes Match

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Haihappen_Uhaha

    Die Buchgestaltung ist einfach der Hammer! Ich liebe die durchsichtige Typografie auf weißem Hintergrund und dann Mittendrin der pinkeingefärbte Fingerabdruck! Ein richtiger Eyecatcher.

    Handlung: „The Match“ ist die neue Dating Sensation. Anhand von Genen und DNA wird der Ideal-Partner zugeteilt. Dein perfektes Gegenstück. Doch was wenn derjenige bereits vergeben, verheiratet oder homosexuell ist und du nicht? Was wenn dein perfektes Match ein gesuchter Serienmörder ist. Was dann?

    Meinung: Das Buch wird aus verschiedenen Sichten erzählt. Der Leser trifft somit auf viele Paare oder einzelne Personen, die noch auf der Suche sind. Zunächst war ich etwas überfordert mit den vielen Namen und Hintergrundgeschichten. Doch nach spätestens der Hälfte des Buches, war ich drin und wusste Bescheid. Obwohl so viele Charaktere zusammentreffen, waren alle unterschiedlich und jeder gut ausgearbeitet. Niemand kam zu kurz. Schön war dann auch der schleichende Thrill in dem Buch. Man wusste nämlich ziemlich lange nicht, was der Mörder mit dem ganzen zu tun hatte. Außerdem tun sich viele weitere Geheimnisse auf, die dem Buch die gewisse Würze und Spannung gaben. Somit hatte man nicht nur einen großen Knall am Ende, sondern wurde immer Häppchenweise zufrieden gestellt. Nach der Hälfte hatte ich einen kurzen Durchhänger, empfand es etwas plätschernd, das legte sich aber wieder.

    FAZIT: Ein unglaublich toller und spannender Roman, mit vielschichten und interessanten Charakteren und einen besonders aufregendem Ende.

  9. Cover des Buches (The Dark at the End) By Wilson, F. Paul (Author) Hardcover Published on (10 , 2011) (ISBN: B005Z8MN98)
    F. Paul Wilson

    (The Dark at the End) By Wilson, F. Paul (Author) Hardcover Published on (10 , 2011)

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Soeren

    Der letzte reguläre Repairman-Jack-Roman setzt nur knapp zwei Wochen nach den Ereignissen von "Fatal error" ein und im Gegensatz zu allen vorherigen Bänden gibt es diesmal keine Nebenstory, um die sich Jack kümmern muss. Wie auch bei Harry Potter geht es im letzten Band ausschließlich um den Kampf gegen den übermächtigen Widersacher.
    Die Schäden des Internetzusammenbruchs sind größtenteils behoben. Jack folgt der Lady in den Central Park und erreicht sie gerade in dem Moment, als vier bewaffnete und vermummte Männer auftauchen und das Feuer auf sie eröffnen. Obwohl die Lady durch irdische Waffen unverletzlich ist, zögert Jack nicht, sie zu verteidigen und zieht dabei ebenfalls einige Verletzungen davon. Allerdings heilen diese ungewöhnlich schnell. Da Glaeken inzwischen recht alt und schwach ist, lässt das nur einen Schluss zu: Jack ist dabei, seine Rolle als Nachfolger anzutreten.
    Um Rasalom aufzuhalten, geht er sogar kurzzeitig einen Pakt mit Ernst Drexler ein. Er erfährt vom Aufenthaltsort seines Gegners und stellt ihm eine tödliche Falle. Mehr möchte ich an der Stelle nicht verraten. Nur so viel: Es ist der letzte Band und entsprechend stark lichten sich die Reihen. Schließlich geht es um nichts Geringeres als das Ende der Welt.
    Auch "The dark at the end" endet offen und macht den Weg frei zum allerletzten Buch in F. Paul Wilsons Zyklus von der "Secret History of the world" - den bereits vor Jahren erschienenen und inzwischen noch einmal komplett überarbeiteten Roman "Nightworld". Ich bin sehr gespannt, was mich beim großen Finale erwartet.
  10. Cover des Buches Fatal Error (ISBN: 9780765362803)
    F. Paul Wilson

    Fatal Error

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Buecherdiebin
    Jack's Widersacher planen einen neuen Angriff auf die "Lady", das Bewusstsein der Welt. Nur mit diesem Lichtstreif am Horizon weiß "the Ally", dass die Erde von fühlenden Wesen bewohnt wird und verhindert die Übernahme der Welt durch die grausame und bösartige "Otherness". Denn die Erde ist nichts anderes als ein Spielball zwischen zwei kosmischen Entitäten und die Menschheit - so, wie wir sie kennen - steht auf Messers Schneide. Doch die Lady ist stark geschwächt, denn in "Ground Zero" wäre fast ihre Vernichtung gelungen. Aufrechterhalten wird sie von den vielen zwischenmenschlichen Kontakten, die durch das Internet ermöglicht werden. Die Kicker und der Septimus Orden, beide unter der Vorherrschaft des "Adversary", versuchen das Internet zu zerstören. Wieder stehen nur Jack, seine Freundin aus Kindertagen Weezy und ein alternder Krieger der "Ally" zwischen der Menschheit und ihrem Untergang. ***************************************************** Die "Repairman Jack" Romane sind ja immer spannend, aber auch witzig und einfach wunderbar - "Fatal Error" ist aber noch mal besser als viele vorherige Thriller. Man merkt nun, dass sich die Reihe dem fulminanten Ende zuneigt und man kann nichts Anderes tun, als mitzufiebern und schnell den nächsten Roman in die Hände zu nehmen. Ja, ich bin süchtig... und jetzt schon traurig, dass es in einem (eigentlich zwei) Romanen zu Ende ist.
  11. Cover des Buches Ground Zero (ISBN: 9780765362797)
    F. Paul Wilson

    Ground Zero

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Soeren
    Nach den eher routinierten Vorgängerbänden gibt der dreizehnte Handyman-Jack-Roman "Ground Zero" gleich von Anfang an Vollgas: Der neue Okulus Diana hat eine Vision und erzählt Jack davon. Zur selben Zeit bekommt Kickers-Anführer Hank im Keller seines neuen Hauptquartiers ein merkwürdiges Gebilde gezeigt. Wenig später trifft Jack auf seine alten Jugendfreunde Eddie und dessen Schwester Louise, Spitzname Weezy. Letztere besitzt ein fotografisches Gedächtnis und beschäftigt sich mit Verschwörungstheorien. Insbesondere die zum 11.9.2001 haben es ihr angetan. Sie schafft es sogar, Jack zu einem Trip nach Los Angeles zu überreden, wo er Erschreckendes herausfindet. Danach spitzen sich in New York die Ereignisse zu. Ein Freund von Weezy wird ermordet, weil er zu viel wusste. Offenbar steckte hinter den WTC-Anschlägen etwas völlig anderes. Im Keller der Kickerzentrale wächst ein unheimliches Wesen namens Fhinntmanchca heran. Alles fügt sich zusammen, bis es zum düsteren Showdown im Central Park kommt.
    Wie eingangs geschrieben, geht es in "Ground Zero" gleich zu Beginn zur Sache. Bevor du dich versiehst, befindest du dich bereits mitten im Geschehen und willst das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Zudem erfahren wir viel Neues und Elementares über den Widersacher, seinen Gegenstück Veilleur und Jacks Rolle in dem finsteren Spiel. Das Ende ist wieder einmal etwas offen, sodass jedem Leser der Folgeband "Fatal error" (der vorletzte Band der Jack-Reihe!) ans Herz gelegt ist. Lang ist es nicht mehr bis zum großen Finale.

  12. Cover des Buches The Good Bride Guide (ISBN: 9781847395238)
    Matt Dunn

    The Good Bride Guide

     (2)
    Aktuelle Rezension von: November
    Ich dachte , ich beginne mit ein wenig leichter Lektüre, damit ich nicht ständig das Wörterbuch zur Hand nehmen muss, denn Lesen soll ja mehr Vergnügen als Arbeit bereiten. So begann ich also "The Good Bride Guide" von Matt Dunn zu lesen und ich kann sagen, dieses Buch ist mit viel Humor geschrieben! Der Protagonist, der Künstler Ben Grant, hat so viele Exfreundinnen wie er an Jahren zählt, aber die Richtige war noch nicht darunter. Als er dann von der arrangierten Ehe seines indischen Freunds Ash erfährt, versucht er sein Glück auf ähnliche Weise und bittet seine Eltern ihm eine Braut zu suchen. Doch das ist einfacher gesagt als getan, denn die Ansichten, Geschmäcker und "Zeitalter" sind sehr verschieden und seine arrangierten Rendevous eher peinlich als hilfreich und er beginnt sich zu fragen, ob er überhaupt zum Heiraten geeignet ist. Eine heitere, leichte Lektüre rund ums Thema Heiraten und Liebe aus der Sicht eines männlichen Exemplares.
  13. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks