Bücher mit dem Tag "simona ahrnstedt"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "simona ahrnstedt" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Nur noch ein bisschen Glück (ISBN: 9783864931505)
    Simona Ahrnstedt

    Nur noch ein bisschen Glück

     (206)
    Aktuelle Rezension von: Hellena92

    Das Großstadtmädchen Stella ist auf dem Land gestrandet – im idyllischen südschwedischen Städtchen Laholm. Innerhalb eines Tages hat sie ihren Job und ihre Wohnung verloren und herausgefunden, dass ihr Verlobter sie betrügt. Nachdem sie sich betrunken, die Augen ausgeheult und ihren Ex gestalkt hat, begreift sie, dass sie einen neuen Plan braucht. Im kleinen, roten Holzhaus, das einst ihren Großeltern gehörte, will sie sich neu sortieren. Umgeben von verrückten Ziegen, schmollenden Teenies und einem attraktiven Biobauern, der überraschend gut küssen kann, gewöhnt sie sich schneller an das Leben auf dem Land, als ihr lieb ist. Denn eigentlich will sie nur eins: nach New York. Doch was, wenn das Leben andere Pläne hat?


    mein Fazit:

    Hat mich nicht umgehauen. Einzig und allein die Familiendramen fand ich spannend, aber das wäre auch kürzer gegangen 

  2. Cover des Buches Ein ungezähmtes Mädchen (ISBN: 9783736304574)
    Simona Ahrnstedt

    Ein ungezähmtes Mädchen

     (116)
    Aktuelle Rezension von: Anne_Sawyer

    Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Sie hat nicht mal ein Kapitel gebraucht und schon war ich in der Geschichte drin. 

    Beatrice ist eine starke Figur, die sich gerade in dieser frühen Zeit als Frau behaupten muss. Ich habe sie gerne verfolgt. 

    Bis knapp zur Hälfte hätte es ein 5 Sterne Buch werden können, aber dann kamen Seth's Launen. Das war mir einfach zu viel gewesen. 

    Die Handlung an sich ist super spannend und man kann sich einfach in das Setting hineinfallen lassen.  Doch nach einer Weile hat mich diese On/Off Beziehung genervt. 

    Dennoch ein gutes Buch, das man leicht zwischenschieben kann. Aber die Autorin hat definitiv bessere geschrieben. 

  3. Cover des Buches Working Late (ISBN: 9783736314290)
    Helene Holmström

    Working Late

     (84)
    Aktuelle Rezension von: divergent

    Es fällt mir wirklich schwer, dieses Buch zu bewerten! Ich habe mich ganz doll auf diese neue Reihe gefreut, denn ich liebe Schweden und die Bücher von Simona Ahrnstedt. Doch ich finde, mit den Büchern von Ahrnstedt kann diese Autorin,Helene Holmström, noch nicht mithalten.


    Die Autorin hier verliert sich oft viel zu sehr in der juristischen Welt. Mir persönlich kam dadurch die Liebesgeschichte etwas zu kurz. Dennoch habe ich das Buch relativ schnell durchgelesen und es gefiel mir dann auch wieder gut. Für mich lag aber der Fokus der Geschichte nicht auf der Liebesgeschichte, sondern an dem juristischen Fall, an dem beide Protagonisten arbeiten.

    3 von 5 Sternchen!

  4. Cover des Buches After Work (ISBN: 9783736305595)
    Simona Ahrnstedt

    After Work

     (301)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Lexia Vikander, eine Werbetexterin, ertränkt nach einem misslungenem Mädelsabend ihren Frust in Alkohol. In der Bar trifft sie auf den gut aussehenden Adam und flirtet hemmungslos mit ihm. Als sie am Montag wieder ins Büro geht, trifft sie der Schlag. Ihr neuer Chef ist Adam, den sie in der Bar kennengelernt hat.

    Für mich war es das erste Buch der Autorin, ihr Schreibstil hat mir wirklich sehr gut gefallen. Das Buch hat sich sehr flüssig lesen lassen und die Geschichte war schlüssig. Dennoch konnte mich das Buch nicht wirklich abholen, da mir die Geschichte etwas zu platt war. Es wurde ständig wiederholt, wie gut Adam aussieht und wie unsicher Lexia aufgrund ihres Gewichtes ist. Was mir aber sehr gut gefallen hat war, dass die Autorin wichtige und aktuelle Themen wie z.B. Bodyshaming, Bodypositivty, Schönheitsideale, Rassismus usw. angesprochen hat, aber hier gab es zu viele Wiederholungen und dadurch hat die Geschichte meiner Meinung nach etwas gelitten.

    Die Charaktere konnten mich auch nicht überzeugen. Adam ist perfekt. Er ist stark, selbstbewusst und unheimlich attraktiv. Lexia ist unsicher, tollpatschig nicht mit ihrem Körper zufrieden. Sie beklagt sich andauernd darüber, dass sie nicht gertenschlank ist. Mich als Leser hat es nach einiger Zeit ziemlich genervt.

    Ich bin sehr zwiegespalten, was das Buch angeht. Einerseits hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen und es wurden wirklich wichtige Themen angesprochen, aber die ständigen Wiederholungen und die Stereotypen haben mich sehr gestört.

  5. Cover des Buches Eine unerhörte Affäre (ISBN: 9783736308275)
    Simona Ahrnstedt

    Eine unerhörte Affäre

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Lynn11

    Normalerweise lese ich keine Liebesgeschichten. Dieses Buch erfüllt  jedes Klischee über Liebe, Missverständnisse, Anziehung und Begierde. Inhaltlich ist es Sissi, Titanic, Aschenputtel und Wirzhaus zum Spessart in einem. Ich fühlte mich gut unterhalten und wer Liebesromane liebt, der sollte es unbedingt lesen. 

  6. Cover des Buches Ein einziges Geheimnis (ISBN: 9783736309685)
    Simona Ahrnstedt

    Ein einziges Geheimnis

     (152)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah


    Den Teil 1 gelesen zu haben ist meiner Meinung nach zwar kein Muss, aber zum leichteren Verständnis der vielen Personen, durchaus zu überdenken. Man erfährt jetzt noch mehr über die Kindheit der Geschwister, allen voran hier natürlich Alexander, aber auch etwas über den in Ungnade gefallenen älteren Bruder. Alexander ist für die Medien ein Playboy. Doch er er mit seinem exzessiven Leben etwas verbergen will ahnt niemand. Als er in der Ärztin Isobel seine nächste Eroberung ausmacht, ahnt er noch nicht, dass sein Leben ab diesem Zeitpunkt eine Wende machen wird. Isobel steckt mit ihrer Organisation in finanziellen Nöten und braucht dringend Geld, was Alexander im Übermaß besitzt. Einer will den anderen für seine Zwecke „gebrauchen“. Doch als sie sich immer näher kommen stellen beide ihre Vorgehensweise in Frage. Lag im 1. Teil noch das Hauptaugenmerk auf dem Finanzsektor, bekommt man jetzt Einblicke in die Arbeitswelt der Ärzte. Wie Alexander und Isobel letztlich zusammen finden gleicht teilweise einer Achterbahnfahrt. Für mich in einigen Abschnitten etwas zu viel des Guten. Aber nun ja - insgesamt ist es für mich eine gelungene Fortsetzung. Deshalb von mir eine Leseempfehlung und 4 von 5 Sterne.

  7. Cover des Buches Alles oder nichts (ISBN: 9783736311022)
    Simona Ahrnstedt

    Alles oder nichts

     (113)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Tom ist ein Elitesoldat der schreckliches erlebt hat und nun in Kiruna wieder zu sich selbst finden will. Ambra kam aus einem anderen Grund hierher – als Journalistin ist sie auf der Suche nach einer Story. Allerdings verbindet sie diese Gegend nicht mit ihren schönsten Erlebnissen. Als sie sich treffen empfinden sie eine eigenartige Anziehungskraft zu einander. Doch beide haben ihre eigenen Dämonen, mit den sie sich erst einmal auseinander setzen müssen. Können sie dem anderen vertrauen? Oder wird dadurch alles nur noch auswegloser?

    Wie die Geschichte aufgebaut ist, also das warum beide in Kiruna sind, die Beschreibung der Stadt und der Gegend und nicht zuletzt das Kennenlernen und Zueinanderfinden der beiden, hat mir gut gefallen.

    Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und schnell hatte ich das Buch ausgelesen. Wer die ersten beiden Bände gelesen hat muss diesen für das Verständnis nicht unbedingt lesen. Aber ich muss sagen, es ist ein schöner Abschluss der Reihe um die de la Grip-Familie.

  8. Cover des Buches The promises we made. Als wir uns wieder trafen (ISBN: 9783864931574)
    Simona Ahrnstedt

    The promises we made. Als wir uns wieder trafen

     (172)
    Aktuelle Rezension von: Lissa342

    Das Cover ist wunderschön, genau mein Geschmack, und auch der Klappentext hat mich neugierig auf mehr gemacht. Die ersten Seiten konnten mich auch wirklich in ihren Bann ziehen. Die Grundidee hat mir sehr gut gefallen und auch die anfängliche Umsetzung hat mich mitgerissen. Sowohl Sam als auch Dessie waren mir sogleich sympathisch.

    Doch dann ging es leider bergab. Nachdem der Streit der beiden in ihrer Jugend aufgeklärt wurde, war ich schockiert. Das wäre nichts, was ich vergeben könnte. Man kann sich streiten, aber dabei beleidigend so unter die Gürtellinie zu gehen, ging mir zuweit. Auch im Laufe des Buches streiten sich die Protagonisten und auch das ging mir zu weit. Damit hatte mich das Buch leider verloren.

    Aber das Ende fand ich wieder ganz gut., zwar vorhersehbar doch gut gemacht und ein interessanter Abschluss für die Story. 

    Daher bekommt das Buch von mir 3 von 5 Sternen.

  9. Cover des Buches Alles oder nichts: Die Erbin 3 (ISBN: B071D93QMH)
    Simona Ahrnstedt

    Alles oder nichts: Die Erbin 3

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Ambra soll für eine Story in den Norden Schwedens reisen, doch dort warten schlechte Erinnerungen auf sie. Dann begegnet sie Tom und die beiden verstehen sich von Treffen zu Treffen immer besser. Doch Tom will eigentlich nur seine Ex zurück gewinnen.
    Mir hat die Geschichte richtig gut gefallen, allerdings war das der schwächste Teil der Trilogie. Ich hatte zeitweise ein wenig Probleme mit Ambra, da ich sie oft nicht wirklich verstehen konnte. Ihre Geschichte bzw. Vergangenheit fand ich sehr spannend und das hat auch einiges erklärt.
    Ein weiterer Grund, warum die Geschichte etwas schwächer war als seine beiden Vorgänger, war die Geschichte des "Nebenpärchens". In jedem Teil gibt es ein "Hauptpärchen" und ein "Nebenpärchen" und hier empfand ich deren Story als komplett überflüssig, es hätte der Geschichte kein Abbruch getan, wenn die beiden gar nicht darin vorgekommen wären und das war in den ersten beiden Teilen nicht so.
    Ansonsten war das ein toller Abschluss der Reihe und ich freue mich weitere Bücher der Autorin zu lesen.

  10. Cover des Buches Die Erbin (ISBN: 9783736308091)
    Simona Ahrnstedt

    Die Erbin

     (432)
    Aktuelle Rezension von: natti_Lesemaus

    Ich habe mir viel versprochen von dem Buch. Das Cover sieht wirklich toll aus, der Klapptext verspricht eine interessante Gechichte, aber---

    es war einfach nicht meins, ich bin nicht wirklich richtig in die Geschichte eingetaucht und habe es dann auch nach einer weile abgebrochen.

    Das Beste am Buch finde ich, das es keine typische, Klischehafte Romanze ist, hier sind die Charaktere mal ganz anders.

    Und das war auch mein Problem. Während Natalia richtig kühl rüber kommt, so war David, arrogant und überheblich. 

    Beide haben nur die Arbeit im Kopf.

    Der Anfang war echt langweilig, es ist soviel gerede vom Geschäft, Finanzen und Geld, das es schon langweilig ist.

    Auch die Meinung über Frauen ist hier nicht die beste.

    Aber vielleicht ist gerade das alles das gute am Buch, mal etwas anderes, nur eben nicht für mich, leider .

  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks