Bücher mit dem Tag "selbstfindung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "selbstfindung" gekennzeichnet haben.

1.821 Bücher

  1. Cover des Buches Eine wie Alaska (ISBN: 9783446246676)
    John Green

    Eine wie Alaska

     (2.524)
    Aktuelle Rezension von: Felis2305

    Ein hochphilosophisches Buch über die Vergänglichkeit des Lebens.

    Die drei Hauptcharaktere sind alle sehr schön ausgearbeitet und haben auch wundervolle Tiefe, leider bleiben die Nebencharaktere recht flach und die Statisten haben nur Namen.
    Was mir jedoch sehr missfällt, ist die Verharmlosung von Alkohol und Zigaretten (Die Charaktere sind quasi nur am trinken und am Rauchen), auch wenn mir die Idee des Plots recht gut gefällt.

  2. Cover des Buches Morgen kommt ein neuer Himmel (ISBN: 9783596521128)
    Lori Nelson Spielman

    Morgen kommt ein neuer Himmel

     (2.543)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Obwohl das Buch echt schön geschrieben war, fande ich es schwer zu lesen. Die Geschicht war einwenig nervig, dieses ganze hin und her hat mich schon sehr gestört. 

  3. Cover des Buches Dumplin' (ISBN: 9783841422422)
    Julie Murphy

    Dumplin'

     (268)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Willowdean ist 16, größter Dolly Parton Fan ever, hübsch, intelligent, unsicher und mutig. Ach ja und natürlich auch dick. Das ist eigentlich ziemlich ok für sie, schließlich ist „dick“ auch nur ein Wort wie „dünn“, wäre da nicht ihre Mutter, die Schönheitskönigin, die mit den Ausmaßen ihrer Tochter absolut nicht zurechtkommt. Willowdean kann dies überraschend gut wegstecken. Immerhin hat sie Elle, ihre beste Freundin. Und dann ist da noch Bo. Doch nach einem Streit mit ihrer besten Freundin gerät Willows Welt ins Wanken: Sie ist verliebt, kann nicht niemanden darüber sprechen und die Aussagen der Mutter treiben Früchte und lassen sie nicht daran glauben, dass ein toller Typ wie Bo sich in sie verlieben könnte. Doch Willow zieht nicht den Kopf ein – na gut, erst schon, aber nur kurz ;-) – und meldet sich beim alljährlichen Schönheitswettbewerb an.
    Dumplin ist eine Geschichte, die darüber aufklärt, wie es ist, ein Teenager zu sein, der nicht ins Idealbild passt. Davon gibt es in der Jugendliteratur so einige, doch dabei geht es meist eher um die sexuelle Orientierung. Julie Murphy hat sich für das Thema „Dicksein“ entschieden und schlägt dabei in die Kerbe der „Body Positivity“-Bewegung, die für mich mit Taryn Brumfitts Vorher-Nachher-Facebook-Post von 2015 und dem darauffolgenden Dokumentarfilm „Embrace“ (2016) ihren Anfang genommen hat. Der Schriftstellerin ist es gelungen, einen Roman zu schreiben, der gefühlsecht den Zwiespalt eines jungen Mädchens aufzeigt, das von einem Jungen berührt werden möchte aber gleichzeitig Angst davor hat, von ihm berührt zu werden, denn schließlich könnte er ihre Speckröllchen eklig finden und sie damit abstoßend. Was – natürlich oder eher zum Glück – nicht so ist.
    Ein Buch mit Tiefgang und toller Botschaft: Go Big or Go Home!

  4. Cover des Buches Changers - Band 1, Drew (ISBN: 9783440143629)
    T Cooper

    Changers - Band 1, Drew

     (267)
    Aktuelle Rezension von: anna_schwpps

    Viel zu lange ist dieses Buch in meinem Regal verstaubt, obwohl mich der Klappentext so angesprochen hat. Vielleicht hat sich das aber auch gelohnt, denn jetzt hatte ich wirklich richtig Motivation dieses Buch anzugehen und es hat mir wirklich gut gefallen.

    Aber mal von Anfang an. Ethan bzw. Drew erzählt die Geschichte selbst, weshalb der Schreibstil sehr locker und jugendlich, aber nicht unangenehm jugendlich ist. Dabei umfasst die Handlung eine Zeitspanne von einem Jahr, wodurch einige Lücken entstehen. Manchmal ist das etwas schade, da Konflikte auftauchen und nicht richtig aufgelöst werden.

    Das Prinzip der Bücher finde ich aber unheimlich interessant, weshalb ich unbedingt dran bleiben möchte. Ethan verändert sich als Drew sehr und entwickelt sich zu einer/einem coolen Protagonist*in, weshalb ich gespannt bin, welche Entwicklungen er*sie noch durchlebt.

    Fazit: Changers ist ein kurzweiliges Buch, das einem aber ganz viel Unterhaltung bietet. Trotz kleiner Schwächen bin ich mehr als gespannt, was mich noch entwickelt.

  5. Cover des Buches Fünf am Meer (ISBN: 9783453421639)
    Emma Sternberg

    Fünf am Meer

     (287)
    Aktuelle Rezension von: Drachenfels

    Linn erbt ein Haus in Übersee, in dem ein paar alte Leutchen leben, die sie in ihr Herz schließt. Bei gemixten Cocktails erfährt Linn die Geschichte ihrer verstorben Tante. Die Liebe kommt auch nicht zu kurz.

  6. Cover des Buches Brausepulverherz (ISBN: 9783596035465)
    Leonie Lastella

    Brausepulverherz

     (228)
    Aktuelle Rezension von: xshirleyx

    "Brausepulverherz" von Leonie Lastella ist ein Buch, das perfekt im Sommer gelesen werden kann. Ich hatte mir eine leichte Liebesgeschichte mit viel Gefühl gewünscht, doch leider konnte das in meinen Augen nicht umgesetzt werden. 

    Das Cover versprüht Sonnenschein, Urlaub und Entspannung! Ich finde es ansprechend und schön. Es hat mich sofort neugierig auf die Geschichte gemacht. Der Schreibstil von Leonie Lastella ist angenehm. Da ich das Buch als Hörbuch gehört habe, kann ich den Schreibstil der Autorin nicht näher beschreiben. Zusammenfassend hat mir der Erzählstil sehr gut gefallen. Auch die Hörbuchsprecherin hat zur Geschichte gepasst, wobei sie manchmal älter geklungen hat, als ich mir die Protagonistin vorgestellt habe.

    Die Charaktere sind mir insgesamt zu oberflächlich geblieben. Protagonistin Jiara habe ich weniger kennenlernen können, da sie oft nur über ihr Leben gejammert hat. Sie hat auch nichts getan, um etwas zu ändern. Sie hat bewusst ihren Freund ausgenutzt und hatte plötzlich nur Herzaugen für Milo, ihren Love Interest. Ab dem Moment, als sie ihrem Freund die Wahrheit hätte sagen können und ihn Absicht weiter belügt, hatte ich kein Interesse mehr sie zu verstehen oder kennenzulernen. Milo soll den typischen Bad Boy darstellen, welcher eine schlimme Vergangenheit hat. Auch sein Charakter hat mich nicht überzeugen können, da mir sein Verhalten zu widersprüchlich war. 

    Die Handlung beginnt eigentlich nichtssagend. Im Vordergrund steht hauptsächlich das Kennenlernen und die Beziehung von Jiara und Milo. Das hat mich gar nicht so sehr gestört, da ich mir eine leichte Lektüre erhofft hatte, aber ab irgendeinem Moment wurde mir die Geschichte zu langatmig. Es gab keine Wendepunkte oder Wow-Momente. Die Handlung hatte keinen roten Faden, weshalb ich das Buch ungefähr nach der Hälfte abgebrochen habe. 

    "Brausepulverherz" hat einen sehr schönen Titel, von dem ich mir kribbeln im Bauch erhofft hatte. Sehr schade, dass mich die Geschichte nicht überzeugen konnte. Für mich persönlich kein Wohlfühlbuch und kaum mitreißend. Lediglich für Zwischendurch würde ich es vielleicht weiterempfehlen...

  7. Cover des Buches The Sky in your Eyes (ISBN: 9783499006630)
    Kira Mohn

    The Sky in your Eyes

     (399)
    Aktuelle Rezension von: Eve_Wae

    Klappentext:
    Islands Winternächte sind lang. Doch Elín mag die Dunkelheit. Allein am Strand, unter dem endlos weiten Sternenhimmel, kann sie fast vergessen, was ihr Ex-Freund über sie gesagt hat. Über ihren Körper. Über ihr Gewicht. Bis die Selbstzweifel wieder so laut werden, dass nicht einmal das Tosen der Wellen sie übertönen kann. Als sie bei einem Kochkurs Jón kennenlernt, ist sie deshalb mehr als verunsichert. Jón ist attraktiv, charmant und witzig – und interessiert sich für sie. Elíns Herz schlägt in seiner Nähe schneller, trotzdem erstarrt sie bei jeder Berührung. Denn wie kann sie sich noch einmal fallen lassen? Wenn der Aufprall am Boden alles zerstören würde, was von ihr übrig ist …

    Meine Meinung:

    The Sky in your Eyes" von Kira Mohn ist eine bewegende und authentische Geschichte über Selbstzweifel, Schmerz und Heilung. Die Protagonistin Elin ist Mitte zwanzig, arbeitet als Anwaltsgehilfin und liebt es zu kochen. Sie hat jedoch ein großes Problem mit ihrer Figur und ihrem Selbstbewusstsein, das durch die bösen Sticheleien und ernsthaften Beleidigungen ihres Ex-Freundes noch verschlimmert wurde. Elins Selbstzweifel sind sehr authentisch dargestellt und die Leser können sich gut in ihre Gedanken und Gefühle hineinversetzen.

    Die Beziehung zwischen Elin und dem männlichen Protagonisten Jon ist zart und realistisch dargestellt. Anfangs war ich skeptisch, dass ein überirdisch schöner Mann wie Jon Interesse an Elin haben könnte, doch im Laufe des Buches lernt man den Charakter besser kennen und ich habe meine Meinung geändert. Kira Mohn hat hier eine überzeugende und authentische Geschichte geschrieben.

    Das Buch behandelt auch das Thema Bodyshaming aus verschiedenen Perspektiven, wie Elins Vergangenheit, ihre Eltern, ihren Ex-Freund und auch auf der Arbeit. Es gibt ein komplettes Bild des Themas, auch wenn auf Klischees und Stereotypen zurückgegriffen wird. Dennoch berührt die Geschichte, regt zum Nachdenken an und hilft vielleicht sogar dem einen oder anderen weiter. Kira Mohn hat hier einen wichtigen Beitrag zu einem heiklen und wichtigen Thema geleistet. 

    Fazit:

    Insgesamt ist "The Sky in your Eyes" eine bewegende und authentische Geschichte, die ich nur empfehlen kann.

     

  8. Cover des Buches Das Kind in dir muss Heimat finden (ISBN: 9783424631074)
    Stefanie Stahl

    Das Kind in dir muss Heimat finden

     (200)
    Aktuelle Rezension von: Lianne2021

    Es war der erste Rategeber dieser Art, den ich jemals gelesen hatte. Empfohlen von gleich mehreren Seiten. 

    Allerdings ist es mir sehr schwer gefallen, in das Buch hineinzufinden und ich habe sehr lange gebraucht, es durchzulesen. An manchen Stellen fühlte es sich für mich zu sehr an die Allgemeinheit angepasst. Der Einschub im Titel "fast alle Probleme" ist daher sehr treffend. Denn meine Probleme werden mit diesem Buch nicht gelöst und auch nicht angesprochen. Aber es hat mir einen viel besseren Blick und mehr Verständnis für das Verhalten meiner Mitmenschen geliefert. Das ist schon viel wert, auch wenn es mich persönlich nicht weiter bringt. Die Übungen haben mir leider nichts gebracht. Vielleicht aber auch, weil ich mich erst mit dem Start dieser Lektüre dem Thema Psychologie genähert habe. Ich kann mir gut vorstellen, dass es für viele Menschen (die angesprochene Allgemeinheit eben) zu Aha-Momenten kommt. Bei mir leider nur bedingt.

  9. Cover des Buches Die Ungehörigkeit des Glücks (ISBN: 9783570102923)
    Jenny Downham

    Die Ungehörigkeit des Glücks

     (164)
    Aktuelle Rezension von: lui_1907

    Inhalt

    Das Leben der 17-jährigen Katie nimmt eine dramatische Wendung, als ein Anruf ankündigt, dass ihre Großmutter Mary bei ihr zu Hause einziehen wird. Ihre Mutter Caroline hat dem widerwillig zugestimmt, denn sie hatte seit vielen Jahren keinen Kontakt zu Mary und ist nicht gut auf sie zu sprechen. Katie muss mit der ihr fremden Großmutter das Zimmer teilen. Und sie fängt an, sich für Marys Geschichte zu interessieren. Katie will dem Familiengeheimnis auf die Spur kommen. Das ist nicht einfach, weil Mary an Alzheimer leidet. Doch Katie erkennt verblüffende Ähnlichkeiten zwischen sich und Mary: beide haben eine ungehörige Vorstellung vom Glück ...


    Nach „Bevor ich sterbe“ von der Autorin Jenny Downham gefiel mir so gut, dass ich dachte da kann bei „Die Ungehörigkeit des Glücks“ nichts schief gehen. Aber leider wurde ich enttäuscht. Die Geschichte ist irgendwie nicht neu und die Charaktere, bis auf Mary und Katie, sind unsympathisch und kalt. Zum Ende hin wurde alles sehr langatmig und das „Familiengeheimnis“ ist sehr vorhersehbar.


    Fazit: Leider nicht sehr fesselnd.

  10. Cover des Buches Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte (ISBN: 9783453271944)
    Anne Freytag

    Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte

     (244)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen2003xy

    Rosa, gerade fertig mit dem Abitur, reist ganz alleine nach Australien. Dort trifft sie in einer Jugendherberge auf Frank, einen nachdenklichen und stillen Jungen, der ebenfalls alleine unterwegs ist. Kurzerhand entschließen sie sich ihre Reise gemeinsam fortzusetzen, kaufen sich einen alten Camper und los geht der Roadtrip in immer neue Abenteuer. Anfangs ahnt keiner von beiden, dass sich ihnen schon kurz darauf Franks bester Freund David anschließen wird. Beide sind zuerst nicht sonderlich begeistert, doch nach einigen Unstimmigkeiten erleben die drei das Abenteuer ihres Lebens.

    Dieses Buch hat mich zutiefst berührt und absolut begeistert! "Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte" war mein erstes Buch von Anne Freytag und es hat mich komplett umgehauen. Der wunderschöne Schreibstil und die tiefe Persönlichkeit der Charaktere haben mich recht schnell gefesselt und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Anne Freytag hat es mit diesem Buch geschafft, den Leser völlig in die Geschichte eintauchen zu lassen und ihn mit auf diese Reise zu nehmen. Sie hat der Geschichte so viel Tiefe und Charakter gegeben. Und nach Beenden des Buchs wollte ich sofort wissen, wie und ob die Geschichte der drei weitergeht.

    Für mich ohne Zweifel ein absolutes Jahres-Highlight! ♥

  11. Cover des Buches The Ivy Years - Solange wir schweigen (ISBN: 9783736308060)
    Sarina Bowen

    The Ivy Years - Solange wir schweigen

     (276)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Elfe

    🧚🏻‍♀️-Meinung

    Ich liebe die Bücher von Sarina Bowen!sie sind witzig, liebevoll, spannend, unterhaltsam und immer etwas neues. So auch Band 3. Diesmal sind zwei Jungs die Protagonisten des Buches und es wird gezeigt, mit welchen Ängsten, Beleidigungen und Vorurteilen sie alltäglich zurechtkommen müssen. In Verbindung mit dem Eishockey-Thema, welches sich durch die gesamte Reihe zeiht, und das Wiederauftreten bekannter Charaktere, hat man hier eine super schöne und spannende Lovestory. Das Buch ist aus den Sichten beider Protagonisten geschrieben, sodass man mit ihnen fühlt und leidet und sie beide sehr tiefgründig mit all ihren Ängsten und Zweifel kennenlernt und ihre Handlungen nachvollziehen kann.Ich hatte tolle Lesestunden und freu mich auf Band 3.


    🧚🏻‍♀️-Ranking:

    Spannung: 4🧚🏻‍♀️

    Action: 4🧚🏻‍♀️

    Liebe: 5🧚🏻‍♀️

    Emotionen: 5🧚🏻‍♀️

    Charaktere: 5🧚🏻‍♀️

    Schreibstil: 5🧚🏻‍♀️ 

  12. Cover des Buches Amy on the Summer Road (ISBN: 9783570401323)
    Morgan Matson

    Amy on the Summer Road

     (596)
    Aktuelle Rezension von: Annabeth_Book

    Inhalt:


    Als wäre es für Amy nicht schon schlimm genug den Tod ihres Vaters zu verarbeiten, beschließt ihre Mutter auch noch das sie umziehen. Amys Abendteuer beginnt, als Roger und sie beschließen, eine andere Route zu nehmen.


    Erster Satz:


    Ich saß auf der Eingangstreppe unseres Hauses und sah zu, wie der beigefarbene Subaru Kombi zu schnell in unsere Sackgasse gefahren kam. 


    Meine Meinung:


    Da es wirklich schon sehr lange her ist, seitdem ich mir das Buch gekauft habe, war ich umso gespannter darauf wie es mich überzeugen wird, und ich muss sagen das Buch hat mir dann doch wieder gezeigt, dass ich vielleicht langsam doch etwas zu alt werde für so eine Art von Bücher.


    Jetzt kommen wir aber wie immer als erstes zum Cover:)

    Ich finde es auf jedenfall wirklich sehr ansprechend und dadurch hätte ich es auch jederzeit wieder in jeder Buchhandlung in die Hand genommen, da es auch was zeitloses an sich hat.


    Der Schreibstil der Autorin war auch sehr angenehm und flüssig zu lesen, sodass ich in dem Buch wirklich sehr gut voran gekommen bin.


    Amy ist hier unsere Protagonistin in dem Buch und sie war mir auch sehr sympathisch, wie auch Roger den man dann im Verlauf des Buches kennen lernt.


    Die Mutter von Amy, ist dagegen sehr grau, man bekommt nur mit wie sie drauf sein mag, wenn sie mit Amy telefoniert was ich wirklich sehr schade finde.


    Etwas merkwürdig dagegen finde ich die Tatsache, dass die Mutter Amy einfach mal eine alleine in ihrem alten Zuhause lässt, obwohl da ständig ein Makler ein und aus geht, zusammen mit fremden Leute die sich das Haus anschauen.

    Und dann soll die Tochter nachkommen und gefahren wird sie von einem Jungen, denn sie nicht mal kennt. In meinen Augen ist, dass dann doch etwas sehr weit hergeholt und ich hätte es besser gefunden, wenn die Autorin hier wenigsten jemanden genommen hätte, den Amy kennen würde.


    Während der Autofahrt lernen die Beiden sich besser kennen und als Leser findet man dann heraus was mit dem Vater von Amy passiert ist und warum Roger zusammen mit Amy unbedingt den Road Trip machen wollte. 


    Natürlich, wird der Road Trip von ihnen einfach mal umgeplant und sie sehen sich gemeinsam Ort an wo einer schonmal von beiden war oder wo einer schon immer mal hin wollte. 


    Alles in einem war es eine nette Story, die so vor sich hingeplätschert ist und mir persönlich hat einfach das Gewisse extra gefehlt oder ich hab einfach zuviel erwartet.

    Ich habe schonmal ein Buch von Morgan Matson gelesen und es hatte mich damals begeistert, aber da war ich dann doch einfach mal 10 Jahre jünger und deshalb würde es mich umso mehr interessieren, ob mich das Buch so wie damals fesseln würde.


  13. Cover des Buches Lieblingsmomente (ISBN: 9783492304467)
    Adriana Popescu

    Lieblingsmomente

     (597)
    Aktuelle Rezension von: Kathrin_Yuki

    Layla ist glücklich mit Oliver zusammen und jeder beneidet sie um ihre perfekte Beziehung, den perfekten Freund. Er arbeitet viel und ist selten bei ihr Zuhause. Sie ist eine Fotografin, die ihren Schwerpunkt auf Konzertfotografie gelegt hat, da ihr das ein kleines, aber sicheres Einkommen bietet. Alles in ihrem Leben ist sicher, genauso sicher wie das sie ihre wahren Träume mit ins Grab nehmen wird, da Oliver kein Interesse daran zu haben scheint, sie dabei zu unterstützen, diese zu verwirklichen. Eines nachts, Layla ist wieder beruflich als Fotografin unterwegs auf einem Event, fällt ihr ein junger Mann in der Mitte der Menschenmenge auf. Sie schießt ein Foto von ihm kurz bevor er verletzt wird. Als Layla kurz darauf auf ihn trifft und seine Wunden versorgt, kommen die beiden ins Gespräch und so beginnt sich eine zaghafte Geschichte zwischen den Beiden zu entspinnen, die Layla eines klarmacht - Oliver ist nicht der richtige Mann für sie und sie möchte ihre Träume nicht mit ins Grab nehmen. Und während Tristan ihr zeigt, wie sich wahre Lieblingsmomente anfühlen, die unter allen anderen Momenten im Leben herausstechen und sich unwiderruflich ins Gedächtnis brennen, scheitert sie immer wieder an sich selbst und bringt es nicht fertig, für sich selbst einzustehen, bis es fast zu spät ist. Aber ohnehin ist sie in einer festen Beziehung mit Oliver und Tristan hat Helen - oder nicht?


    Adriana Popescu nimmt sich wirklich Zeit die Geschichte von Layla und Tristan zu erzählen. In einem ruhigen Tempo und mit viel Liebe zu ihren Protagonisten erzählt sie detailreich von Layla und Tristan. Von Laylas Gefühlen, von ihren Zweifeln, von Tristan und wie er ihr hilft, sich an ihre Träume zu erinnern, daran was sie eigentlich braucht. Die Autorin erzählt so deutlich und gefühlvoll die Geschichte der Beiden, das man zwischen den Zeilen alles fühlt, was auch Layla fühlt. Man klopft sich selbst ab auf seine Träume, ob man selbst alles erledigt hat, was man erleben wollte oder ob da noch etwas ist. Und wenn da noch etwas ist, ist man nach diesem Buch, nach diesen eindringlichen Gesprächen zwischen Layla und Tristan selbst inspiriert, sich endlich wieder ein paar Lieblingsmomente zu gönnen. Die Geschichte regt wirklich zum Nachdenken an, lädt zum Fühlen, zum Lieben ein. Lieblingsmomente ist ein potentielles Lieblingsbuch mit viel Tiefe und Protagonisten, die man nicht mehr loslassen mag. Auch der Mini-Stadtführer am Ende des Buches war ein toller Bonus. Man bekommt richtig Lust, selbst nach Stuttgart zu reisen und die Stadt persönlich kennenzulernen. 

  14. Cover des Buches Liebten wir (ISBN: 9783548285771)
    Nina Blazon

    Liebten wir

     (207)
    Aktuelle Rezension von: Jessy1189

    Fotografin Moira, genannt Mo, freut sich wahnsinnig endlich die Familie ihres neuen Freundes Leon kennenzulernen. Sie stammt aus einer zerrütteten Familie und wünscht sich nichts sehnlicher als in einer Familie aufgenommen und geliebt zu werden. Der Geburtstag von Leons Vater endet jedoch im absoluten Chaos und Mo ist gezwungen mit Leons Großmutter Aino zu flüchten. Die mürrische und schroffe Aino möchte nach Finnland und hat sich schon lange auf den perfekten Zeitpunkt zur Flucht vorbereitet. Es beginnt eine Reise in Ainos Vergangenheit, die Mo dazu zwingt, sich auch mit ihrer eigenen Geschichte auseinanderzusetzen.

    Mir hat der Roman außerordentlich gut gefallen, da er alles besitzt, was einen guten Roman ausmacht: eine interessante Story, sympathische Charaktere, Humor, Spannung, Tiefgang, eine schöne Sprache und eine gute Recherche. Das Buch hat mich zufrieden zurückgelassen und ich kann es sehr empfehlen.

    „Ist dir schon einmal aufgefallen, dass eine Sternschnuppe fast nur in der Erinnerung existiert? Man hat kaum eine Chance, sie bewusst zu sehen. Erst wenn sie schon fast verglüht ist, nimmst du sie wirklich wahr, aber da ist der Lichtstreif bereits nur noch eine Spur auf deiner Netzhaut. Das ist die traurige Wahrheit, Mo: Du hast die beste Zeit deines Lebens, und du weißt es nicht. Du wirst es erst viel später begreifen, wenn du dich zurücksehnst, in jedem neuen Kuss, in jeder Berührung diesen Funken suchst, der unwiederbringlich verloren ist.“ (S. 429)

    „Liebten wir“ ist sehr ähnlich aufgebaut wie der Nachfolgerroman „Das Wörterbuch des Windes“. Wem die Reise nach Finnland gefallen hat, sollte sich unbedingt auch auf den Weg nach Island machen!

  15. Cover des Buches Time to Love – Tausche altes Leben gegen neue Liebe (ISBN: 9783453360365)
    Beth O'Leary

    Time to Love – Tausche altes Leben gegen neue Liebe

     (214)
    Aktuelle Rezension von: MareikeUnfabulous

    Ich war von "Love to share" so sehr begeistert, dass ich auch unbedingt dieses Buch der Autorin lesen wollte.

    Beth O'Leary schreibt mit viel Feingefühl und Emotionen und schafft wunderbar authentische und charismatische Charaktere. Leena und ihre Oma Eileen sind ganz ganz tolle Menschen!

    Die Geschichte wird sehr warmherzig erzählt, zugleich aber auch witzig, bewegend und tiefsinnig. Unterhaltung auf ganzer Linie und perfekt für kalte Herbst- bzw. Wintertage.

    "Love to share" hat mir ein wenig besser gefallen, weshalb ich leider einen Stern abziehen muss. 
  16. Cover des Buches This Song Will Save Your Life (ISBN: 9783440146293)
    Leila Sales

    This Song Will Save Your Life

     (198)
    Aktuelle Rezension von: gemuesebuergerin

    Wenn Du, wie ich, vor über 20 Jahren Deine Seele an ranzige Indieschuppen voller musikschaffender Shoegazerjungs mit zu langem Pony und Attitüden, Discokugellichtflecken auf klebrigen Tanzböden und aufgefangene Gitarrenplektren verkauft hast, Dir Deine uralten, engen, grauen Levi's und das schwarze Shirt mit dem ikonischen Radiopuls-Wellen-Muster noch passt und Du immer noch durchgehüpfte Chucks schnürst: Lies. Dieses. Buch!

    Und alle, die zu jung waren, als "Common People" in Clubs lief, sei Elise' Story ebenso an's Herz gelegt (schließlich sind sie die eigentlich angepeilte Zielgruppe dieser Lektüre).

    Eine großartige Coming-of-Age-Geschichte voller bittersüßer, erster Liebe, wundervollen Songs, Freundschaft und was es heißt, sich selbst zu finden.



  17. Cover des Buches Sterne sieht man nur im Dunkeln (ISBN: 9783442487875)
    Meike Werkmeister

    Sterne sieht man nur im Dunkeln

     (306)
    Aktuelle Rezension von: LeniZ

    Ich breche selten Bücher ab, aber hier fand ich die Handlung so unrealistisch und hölzern, dass es gar nicht ging. 

  18. Cover des Buches Free like the Wind (ISBN: 9783499004001)
    Kira Mohn

    Free like the Wind

     (297)
    Aktuelle Rezension von: booklover98

    Nachdem mir bereits Band 1 sehr gefallen hat, hab ich mir total gefreut direkt mit dem 2. Teil weiterzumachen. Rae mochte ich als Freundin von Haven schon, Cayden hingegen wusste ich nicht richtig einzuordnen. Im Laufe der Geschichte erfährt man so vieles von dem Charakteren, die ihre Handlungen so verständlich machen. Die Kombination von Rae und Cay, so verschieden die beiden grundsätzlich scheinen, so viel Sinn ergeben sie nach Beenden des Buchs. 

  19. Cover des Buches Dream Maker - Sehnsucht (The Dream Maker 1) (ISBN: 9783548290478)
    Audrey Carlan

    Dream Maker - Sehnsucht (The Dream Maker 1)

     (242)
    Aktuelle Rezension von: zeilenmaedchen_

    Ich habe mir das Buch nur gekauft, da ich ein Buch für den Urlaub gesucht habe. Und da ich kein gutes von meinen mitnehmen wollte habe ich dieses bei den Mängelexemplaren erstanden.

    Ich habe von Audrey Carlan bereits die Calendar Girl Reihe gelesen, welche ich sehr gemocht habe, weshalb ich wusste auf was ich mich einlasse. In diesem Fall auf viel Spice und gutaussehende Männer. Was jedoch anders ist, ist dass die Geschichte aus der männlichen Sicht geschrieben ist. Was ich ziemlich interessiert finde. Denn immer sind es weibliche Protagonistinnen aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird. 

    Der Inhaltliche Aspekt ist fast gleich. Jeden Monat woanders. Doch hier geht es diesmal nicht darum als Escort zu arbeiten. Nein. Denn die Jungs von International Guy sind das genau Gegenteil. Sie wollen Frauen helfen. Sei es Finanziell, Modisch oder mit Sexappel. Natürlich geht es in dem Buch auch heiß her. Was typisch für Audrey Carlan ist.

    Für mich ist der Auftakt der Reihe sehr gut gelungen. Es gab viele spannende Stellen. Vor allem in Paris und New York. Die beiden Städte haben mir am besten gefallen. Kopenhagen war dahingehend etwas kurzgehalten und unspektakulär. Jedoch hat mir da der königliche Aspekt sehr gut gefallen. Was den royalen Ereignissen in England geschuldet war. Denn ich bin ein großer Fan der englischen Königsfamilie.   

    Aber nichts desto trotz ist das Buch ein gutes Urlaubsbuch, welches sich einwandfrei zwischendurch lesen lässt. Jedoch kann ich euch schonmal vorwarnen. Es macht definitiv Lust auf mehr. Denn nach dem offenen Ende möchte man sofort wissen wie es weiter geht. 


  20. Cover des Buches Begin Again (ISBN: 9783736302471)
    Mona Kasten

    Begin Again

     (3.231)
    Aktuelle Rezension von: sternentraeumerin_

    Durch Bookstagram bin ich mit hohen Erwartungen an dieses Buch herangegangen, die aber leider nicht ansatzweise erfüllt wurden.

    Ich muss sagen eine positiven Sachen hier ist für mich das Cover. Es ist eher schlicht, aber das mag ich wirklich gerne. Die Geschichte dahinter leider weniger.


    Schon nach den ersten Seiten fand ich die Protagonistin eher nervig. Sie regt sich über jede Kleinigkeit meiner Meinung nach übertrieben auf und ist mir einfach sehr unsympathisch gewesen, was auch einfach an den vielen Unterschieden zwischen uns gelegen hat. Allerdings hat sie sich im Buch deutlich weiterentwickelt und ist viel selbstbewusster geworden.
    Gegen meine Probleme mit dem Protagonisten ist das allerdings gar nichts. Kadens Verhalten ist einfach nur toxisch, sexistisch und ich hatte sehr große Probleme damit, seine Handlungen zu verstehen.
    Die Hintergründe der beiden waren zwar nicht einfach, aber ich denke nicht, dass eine miese Vergangenheit ein guter Grund dafür ist, sich absolut s****** zu verhalten. Was Kaden getan hat.
    Eine Entwicklung konnte ich bei ihm auch nicht wirklich erkennen.

    Die Handlung fand ich von anfang an ziemlich langweilig. Es war einfach das absolute Klischee. Sie ziehen zusammen und können sich nicht ausstehen, mögen sich dann plötzlich doch gerne und dann lässt er sie ungefähr 5 Mal sitzen, kündigt ihr das Zimmer und verhält sich dann plötzlich so romantisch, dass sie ihm plötzlich alles verzeiht? Entschuldigung? Für mich klingt das sehr nach sehr toxischem Verhalten, abgesehen davon, dass ich die Begründung für keinen von seinen Ausrastern nachvollziehen konnte.
    Wie gesagt hat mir die Entwicklung bei Kaden auch ziemlich gefehlt. Ich hatte am Ende das Gefühl, dass Caden am nächsten Tag auch einfach wieder einen Ausraster hätte haben können und dann ginge alles so weiter wie vorher. Dadurch gab es für mich kein wirkliches Ende.

    Gut fand ich, dass die Autorin zumindest den familiären Teil von Allies Hintergrund gut behandelt und aufgelöst hat. Das hat mir bei Kaden abre völlig gefehlt.
    Grundsätzlich wurden mir zu viele Themen angesprochen und nicht wirklich behandelt.

    Auch der Schreibstil hat mich leider nicht unbedingt überzeugt. Ich fand ihn höchstens durchschnittlich.

    Insgesamt fand ich es viel zu toxisch und klischeehaft. Wenn normale Beziehungen so aussehen bleibe ich Single, danke.


  21. Cover des Buches Little Secrets – Vollkommen verliebt (ISBN: 9783492304399)
    Abbi Glines

    Little Secrets – Vollkommen verliebt

     (551)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Irgendetwas an ihm machte mich verrückt. Ich wusste nicht was, aber ich musste zu ihm. Was war nur mit mir los? Ashton hat es satt, allen etwas vorzumachen. Sie ist nicht die brave, anständige Pfarrerstochter, für die alle sie halten. Als ihr Freund Sawyer den Sommer über verreist, trifft sie seinen Cousin Beau wieder den attraktiven Bad Boy der Stadt. Als Kinder waren sie beste Freunde, doch plötzlich knistert es heftig zwischen ihnen. Und je mehr die beiden versuchen, voneinander zu lassen, desto unmöglicher wird es, dem eigenen Verlangen zu widerstehen.

    Nach ihrer Rosemary Beach – Reihe habe ich mich gleich über Little Secrets, die nächste Reihe von Abbi Glines hergemacht &‘ wurde auch hier nicht enttäuscht. „Little Secrets – Vollkommen verliebt“ hat mir wirklich richtig, richtig, richtig gut gefallen! Zu lesen, wie aus anfänglicher Freundschaft Liebe wird, die über Jahre tief in beiden versteckt war, hat mich tief berührt. Ashton &‘ Beau haben mich vollends abholen &‘ überzeugen können! ♥

  22. Cover des Buches Evermore - Der blaue Mond (ISBN: 9783442473809)
    Alyson Noël

    Evermore - Der blaue Mond

     (1.314)
    Aktuelle Rezension von: _AveryAnn_

    -Kein Klappentext, da es der 2. Band einer Reihe ist-

    Der Schreibstil war sehr angenehm und einfach zu lesen, weshalb ich das Buch auch an einem Tag fertig hatte.
    In die Story ist man anfangs schnell reingekommen, jedoch ist auf den ersten Seiten gar nichts passiert und es war ziemlich langweilig. Es ging dort nur um die Beziehung zwischen Ever und Damen, was einfach nur unnötig in die Länge gezogen wurde.
    Dann jedoch hat die Geschichte wieder Fahrt aufgenommen und es blieb eine Weile recht spannend. Doch nach kurzer Zeit ist die Spannung wieder abgeebbt und es war wieder sehr langatmig. Ever war im Sommerland, dann wieder weg, dann wieder da, hat mit Ava gesprochen bla bla bla. Das ging dann eine ganze Weile so und auch das Handeln und Verhalten von Ever konnte ich nicht nachvollziehen.
    Das Ende war zwar wieder etwas besser aber wurde wieder zerstört, nachdem die Protagonistin Ever nicht dümmer und naiver sich verhalten hätte können. Ihre Entscheidungen waren einfach nur hirnrissig und ich habe da echt an ihrem Verstand gezweifelt..

    Sie selbst hat ihren Fehler gleich eingesehen, jedoch hat das dann auch wieder wenig gebracht.

    Im Großen und Ganzen war das Buch gut, wenn auch mit negativen Punkten. Die Reihe werde ich natürlich weiterlesen und hoffe, dass mich die nächsten Bände auch überzeugen können!

  23. Cover des Buches Offline ist es nass, wenn's regnet (ISBN: 9783743203778)
    Jessi Kirby

    Offline ist es nass, wenn's regnet

     (190)
    Aktuelle Rezension von: a_buecherwurm

    Inhalt: Mari und Bri sind nicht nur auf den Tag gleichalte Cousinen, sie haben auch eine enge Beziehung zueinander. Im Teenageralter, leben sich die beiden allerdings aufgrund unterschiedlicher Einstellungen was das Thema Social Media angeht auseinander. Während Bri schon immer die Naturverbundenere von beiden war, postet Mari ihr ganzes Leben und ist bereit alles für möglichst viele Follower zu geben, auch wenn dies nicht ansatzweise ihrem wahren Leben entspricht. Viel zu früh kommt Bri durch einen tragischen Unfall ums Leben.  

    An ihrem eigentlich gemeinsamen 18.Geburtstag zweifelt Mari an der Richtigkeit ihres Erscheinungsbildes in den Sozialen Medien. Da kommt das unerwartete Paket ihrer Cousine nicht ungelegen: Wanderrucksack mit einer kompletten Ausrüstung für eine Wanderung im Yosemite Nationalpark. Dem Trailbuch von Bri ist zu entnehmen, dass diese ihn ursprünglich für sie beide geplant und organisiert hat. Kurzentschlossen lässt Mari alle Kontakte abreißen und bricht völlig unvorbereitet auf, um das zu Ende zu bringen, was sich die beiden Cousinen einst versprochen hatten, gemeinsam durchzuziehen.

     

    Meinung:  Cover und Klappentext versprechen schon eine perfekte Urlaublektüre und ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist rund und flüssig. Ich bin begeistert und berührt von dem emotional ergreifenden und mitfühlenden Jugendroman. Es werden wichtige Themen wie die Auswirklungen Sozialer Medien und die Wichtigkeit richtiger Freunde im Leben sehr tiefgreifend beschrieben. Ich fand es beeindruckend, wie Mari die Trauer um ihre Cousine durch den Trail bewältigt und wieder zu sich zurückfindet und ins mit sich ins Reine kommt. Einen Minuspunkt bekommt das Buch aber, weil ich es sehr unrealistisch finde, dass Mari so derart unvorbereitet eine so harte Wanderung bestreitet, für die andere jahrelang hart trainieren. Insgesamt vergebe ich 4 von 5 Sternen und empfehle es gerne weiter.

  24. Cover des Buches Evermore - Das Schattenland (ISBN: 9783442476206)
    Alyson Noël

    Evermore - Das Schattenland

     (977)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Niemals wird Ever ihrer großen Liebe Damen nah sein können. Keine Berührung darf sie riskieren, sonst wird seine Seele auf ewig im Schattenland gefangen sein. Doch Ever will sich damit nicht abfinden. Als sie sich deshalb der Magie zuwendet, trifft sie auf den coolen Surfer Jude, der ihr sofort sehr vertraut ist. Und während ihre Liebe zu Damen immer komplizierter wird, beginnt sie sich zu fragen, ob Damen wirklich der Richtige für sie ist. Oder hält das Schicksal vielleicht einen ganz anderen Weg für sie bereit?

    Der dritte Band der Reihe beschert uns neben dem Fluch, der auf Ever &‘ Damen liegt &‘ der es ihnen unmöglich macht sich nah zu sein, noch eine nervige Dreiecksgeschichte. Genauso wie die beiden Vorgänger hatte ich das Buch schnell gelesen, da der Schreibstil weiterhin flüssig war. Allerdings beendete ich das Buch mit vielen Augenverdrehern.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks