Bücher mit dem Tag "selbstfindung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "selbstfindung" gekennzeichnet haben.

1.778 Bücher

  1. Cover des Buches Begin Again (ISBN: 9783736302471)
    Mona Kasten

    Begin Again

     (3.104)
    Aktuelle Rezension von: Cexlxina

    ~𝐸𝓇 𝓈𝓉𝑒𝓁𝓁𝓉 𝒹𝒾𝑒 𝑅𝑒𝑔𝑒𝓁𝓃 𝒶𝓊𝒻-𝓈𝒾𝑒 𝒷𝓇𝒾𝒸𝒽𝓉 𝒿𝑒𝒹𝑒 𝑒𝒾𝓃𝓏𝑒𝓁𝓃𝑒 𝒹𝒶𝓋𝑜𝓃~


    Die wichtigste Regel: Wir fangen niemals etwas miteinander an! 


    Mona Kasten hat ein Buch erschaffen was wirklich viele begeistert...aber es ist nicht nur ein Buch...es ist eine ganze Reihe.


    Diese Reihe kannte ich vor kurzen noch nicht doch als ich dieses Buch in drei Tagen fertig gelesen habe wusste ich ich muss die anderen auch lesen bis jetzt habe ich von der again Reihe den ersten(wie man sehen kann) den zweiten und den dritten und ich liebe bis jetzt alle davon ...jede einzelne Geschichte liebe ich...jede einzelne ist auf die eigene Art anders aber doch besonders.

    Danke Mona Kasten das du mein Herz schneller schlagen lässt bei deinen Büchern ich liebe jedes einzelne davon 


    Ich kann euch dieses Buch nur weiterempfehlen, also falls ihr es noch nicht gelesen habt wird es Zeit ihr werdet bestimmt auch nicht enttäuscht.

  2. Cover des Buches Trust Again (ISBN: 9783736302495)
    Mona Kasten

    Trust Again

     (2.139)
    Aktuelle Rezension von: Paulinexbooks

    War okay, freue mich auf den dritten Teil.

  3. Cover des Buches Someone New (ISBN: 9783736308299)
    Laura Kneidl

    Someone New

     (1.550)
    Aktuelle Rezension von: FamiGirl_06

    Als Micah auf Julian trifft, sind sie sich von Anfang an sympathisch. Aber Julian ist sehr verschlossen und hält die Menschen auf Abstand. Doch Micah will Julian unbedingt besser kennenlernen und schafft das auch.

    Zudem versucht Micah ihren Bruder zu finden, der von ihren Eltern rausgeworfen wurde, als sie ihn mit einem anderen Mann erwischt haben.

    Es ist ein wundervolles Buch! Obwohl es nur sehr punktuell erotische Szenen gibt, war es einfach spannend geschrieben. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht und was Julian genau beschäftigt.

    Die Erzählweise ist sehr gefühlvoll. Alle Geheimnisse werden nach und nach, ganz behutsam gelüftet. Man hat das Gefühl, dass sich die Menschen dem Leser in ihrem eigenen Tempo anvertrauen.

    Eine klare Weiterempfehlung. :-)

  4. Cover des Buches Save Us (ISBN: 9783736306714)
    Mona Kasten

    Save Us

     (1.614)
    Aktuelle Rezension von: TabithaEgger

    Der dritte Teil der Reihe hat mich etwas überrascht, weil es eigentlich wenig um das gegangen ist, was im Klappentext angekündigt wird. Vielmehr werden die anderen Charaktere der Geschichte beleuchtet und auch da wartet die ein oder andere kleine Liebesgeschichte auf den Leser. Meiner Meinung nach auch gut so, denn Ruby und James hatten ja bereits ein ziemliches auf und ab in den ersten beiden Büchern. Ich denke, dass da auch einfach nicht mehr viel zu holen war. Der dritte Teil wird also aus ganz vielen verschiedenen Perspektiven erzählt. Was mir leider ab dem zweiten Teil schon aufgefallen ist: es kommen wirklich einige Wortwendungen immer und immer wieder vor, das hat mein Leseerlebnis etwas gedämpft. 

    Trotzdem gehört dieses Buch definitiv dazu, wenn man die ersten Beiden gelesen hat.

  5. Cover des Buches After forever (ISBN: 9783453418837)
    Anna Todd

    After forever

     (2.289)
    Aktuelle Rezension von: larioutop

    Absehbares Ende und nerviges Hin und Her. Zwischenzeitlich wollte ich schon aufhören zu lesen und das Buch wieder ins Regal stellen. Ich hab es nicht mehr ertragen können. Immer das gleiche. 

    Allerdings waren die Wendungen sehr spannend gewesen. Sie haben dieser Liebesgeschichte die nötige Würze hinzugefügt. Und zwischendurch habe ich Hardin und sein Verhalten wirklich gehasst und war sehr wütend. Aber das spricht nur für die Autorin.

    Ich glaube eine Trilogie hätte der ganzen Story besser gestanden, da es wirklich zu lang war, mit immer der gleichen nervigen Handlung.

  6. Cover des Buches Die Bestimmung (ISBN: 9783570309360)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung

     (6.490)
    Aktuelle Rezension von: v_xcxm

    Total gutes Buch und Tris ist sehr nahbar. Zu den tollen Charakteren ist die Storyline einfach nur spannend ! Sehr zu empfehlen für jeden der Dystopien mag

  7. Cover des Buches Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1) (ISBN: 9783548288840)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1)

     (1.073)
    Aktuelle Rezension von: AnnaPeng

    Also ich war ab der Ersten Seite gefesselt von dem Buch und konnte es nicht aus der Hand legen. Der Gedanke "oh so etwas möchte ich auch" lässt mich bis heute nicht los. Besonders der Januar hat es mir angetan. Der Protagonist, den die Hauptprotagonistin im Januar kennenlernt, hat mir aus dem Buch am allermeisten den Kopf verdreht. Den Februar fand ich persönlich nicht ganz so stark. Das wurde dann durch den März aber wieder aufgehoben. 

    Ich finde diese Idee, das Buch nach den Monaten aufzubauen, einfach klasse. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der Liebe, Spannung und auch ein bisschen Herzschmerz sucht.

  8. Cover des Buches Morgen kommt ein neuer Himmel (ISBN: 9783810513304)
    Lori Nelson Spielman

    Morgen kommt ein neuer Himmel

     (2.522)
    Aktuelle Rezension von: UlrikeBode

    Was für ein wunderbarer Roman. Schon das Cover lädt zum Träumen ein. Der Baum als Symbol für die Synthese von Himmel und Erde und der Titel sind einfach passend.

    Die Protagonisten sind sehr authentisch und sympatisch dargestellt und in ihren Charakteren gut einzuordnen.

    Themen sind die Eltern Kind Beziehung, die sich, bei Vater und Mutter sehr unterscheiden können. Hier eine schlechte Vater Tochter, aber eine wunderbare Mutter Tochter Beziehung, die noch über den Tod hinaus geht. Und im Zusammenhang damit sich auf die Suche nach verlorenen Träumen und Zielen zu machen. 

    In einem sehr berührenden und angenehmen Schreibstil hat die Autorin hier eine Geshcichte zu Papier gebracht, die nachdenklich und hoffnungsvoll macht aber auch sehr berührt.

    Es war eine wunderbare Reise, auf der wir Brett begleiten durften, ihre längst begrabenen Träume wieder an die Oberfläche zu holen und ihnen zu folgen. So ergibt eins das andere und führt letzten Endes zum einem wunderbaren Ganzen und einem erfüllten Leben.

    Ich kann hier nur eine absolute Leseempfehlung geben.



  9. Cover des Buches Die sieben Schwestern (ISBN: 9783442479719)
    Lucinda Riley

    Die sieben Schwestern

     (1.137)
    Aktuelle Rezension von: SofiaCuorDiLeone

    Habe das Buch gelesen, nachdem es mir von mehreren Kolleg*innen empfohlen wurde - erwartet hatte ich ehrlich gesagt nicht gerade viel, es erschien mir wie einer dieser seichten Unterhaltungsromane, die inhaltlich nicht allzu viel zu bieten haben. Aber dieses Vorurteil war schnell vergessen, als ich mich doch dazu entschied, zumindest mal einen Blick auf die ersten paar Seiten zu werfen! Ein wirklich schönes Buch, mit einer interessanten Geschichte und interessanten Charakteren - ich freue mich schon auf die Fortsetzungen! 

  10. Cover des Buches Die Mitternachtsbibliothek (ISBN: 9783426282564)
    Matt Haig

    Die Mitternachtsbibliothek

     (819)
    Aktuelle Rezension von: Nosimi

    Dieses Buch hat mich rein von der optischen Gestaltung her angesprochen. Der Klappentext las sich interessant, Hardcover lese ich immer gern.

    Die Protagonistin Nora befindet sich an einem Punkt in ihrem Leben, an dem sie nicht mehr weitermachen kann. Im Rahmen ihrer akuten Depression und eines emotionalen Ausbahmezustandes nimmt sie sich das Leben uns gelangt in die Mitternachtsbibliothek. Und hier - einem vorerst sicheren Ort an der Schwelle zwischen Leben und Tod - kann sie in andere Leben schlüpfen, indem sie andere Entscheidungen trifft und lernt so den Wert des Lebens ganz neu schätzen. 

    Mir hat das Thema des Buchs gut gefallen, auch die verschiedenen ethischen, philosophischen und teils auch physiktheoretischen Ansätze, wobei es sich hierbei wirklich nur um Ansätze handelt, nichts wird letztlich in die Tiefe diskutiert. Und das macht das Buch dann trotz des schweren Themas wieder leicht. Leicht zu lesen finde ich es sowieso, da die Sprqche sehr einfach und schnörkellos und die akapitel recht kurz sind. Aber auch leicht zu verdauen und zu interpretieren. Mir hat es aus einem persönlichen Loch herausgeholfen und mich wieder neu zum Lesen gebracht.

  11. Cover des Buches Glück ist, wenn man trotzdem liebt (ISBN: 9783404173648)
    Petra Hülsmann

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt

     (663)
    Aktuelle Rezension von: Schmoekerente

    Der Roman hat mir wirklich viel Spaß gemacht beim Lesen. Sehr unterhaltsam ohne jetzt nur witzig sein zu wollen sondern durchaus auch mit Momenten zum Nachdenken. Die Geschichte mit der sehr strukturierten Isabell deren Leben komplett azf den Kopf gestellt wird durch Jens und seine Schwester Merle. Sehr liebenswerte Charaktere die man schnell ins Herz geschlossen hat. Wie den Taxifahrer Knut den ich auch sehr gerne als Kumpel hätte.

     Wenn man einen Roman sucht der sehr nett unterhält und flüssig zu Lesen ist kann ich das Buch 100% empfehlen. 

  12. Cover des Buches 1984 (ISBN: 9783548234106)
    George Orwell

    1984

     (3.949)
    Aktuelle Rezension von: ElOlorDeUnLibro

    Winston Smith lebt in einem totalitären Militär Überwachungsstaat im Jahr 1984, also in der Zukunft, zumindest aus Sicht des Autors. 

    Meine Meinung:

    Keine Rezension könnte jemals diesem grauenerregenden Meisterwerk der Literatur gerecht werden. Ich bin fasziniert und geschockt von der Welt, die sich Orwell hier erdacht hat. Es geht um Machtgier, menschliche Abgründe und die Frage, was bleibt, wenn nicht mal das eigene, logische Denken übrig bleibt.

    Obwohl das Buch so alt ist, ist es doch hochaktuell. Es ist absolut erschreckend zu lesen, teilweise habe ich mich geekelt, weil es so bildhaft beschrieben war. Dennoch war es unmöglich das Buch aus der Hand zu legen. Mehrfach beim Lesen wurde mir vor Augen geführt, welchen Luxus wir doch genießen, in einer freiheitlichen Demokratie leben zu dürfen. Ich bin begeistert und geschockt zugleich und kann nur das Fazit ziehen:

    Jede*r sollte dieses Buch gelesen haben.

  13. Cover des Buches New Beginnings (ISBN: 9783426524473)
    Lilly Lucas

    New Beginnings

     (910)
    Aktuelle Rezension von: Deni_lovebooks

    Inhalt:
    Ihr Jahr als Au-pair in den USA hatte sich Lena aus Berlin definitiv anders vorgestellt. Statt in einer angesagten Metropole landet sie in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains, wo ihre Gastfamilie ein kleines Bed & Breakfast führt. Doch obwohl Lena als echtes Großstadtmädchen wenig mit Bergen anfangen kann, fühlt sie sich schnell wohl im Haushalt von Jack und Amy Cooper und deren kleinem Sohn Liam. Wäre da nicht Jacks jüngerer Bruder Ryan, der „gefallene Held" und Bad Boy von Green Valley! Er musste nach einem schweren Ski-Unfall seine Profikarriere beenden und wohnt nun eher unfreiwillig bei den Coopers, wo er seinen geballten Frust an Lena auslässt. Eines Tages liest ihm Lena ganz schön die Leviten. Von da an ist zwischen ihr und dem gut aussehenden Bad Boy irgendwie alles anders …

    Fazit:
    Lena hat sich von Anfang an in mein Herz geschlichen und ich konnte sofort in Green Valley festen Fuß fassen. Das Setting des ersten Bandes ist einfach so unbeschreiblich schön und ich konnte mir alles so unfassbar gut vorstellen. Mit Ryan hatte ich am Anfang so meine Startschwierigkeiten. Ich finde ihn am Anfang so unsympathisch und hätte ihm am liebsten eine reingehauen. Jedoch finde ich super, wie Lena ihn in die richtige Richtung gelenkt hat und Ryan wieder aufgestanden ist. Durch den lockeren und leichten Schreibstil der Autorin, hat es das Buch zu einem absoluten Wohlfühlbuch gemacht. 

  14. Cover des Buches Die Schattenschwester (ISBN: 9783442313969)
    Lucinda Riley

    Die Schattenschwester

     (587)
    Aktuelle Rezension von: Nele24

    "Die sieben Schwestern"

    Viel Gutes hab ich davon gehört und das hat mich sehr neugierig gemacht. Die Bücher von Lucinda Riley hab ich bisher immer gerne gelesen, aber 6 (mittlerweile 7)dicke Wälzer haben mich erst etwas skeptisch gemacht. Gestern hab ich Band 3 beendet.

    Aber erstmal von Anfang an: Pa Salt hat 6 Mädchen adoptiert und sie nach den Plenjaden benannt, da es 7 Sterne sind, scheint eine Schwester zu fehlen. Jedes Buch beginnt mit dem Tod von Pa Salt, jede Tochter bekommt einen Brief und die Koordinaten ihrer Herkunft und die Frauen machen sich nach und nach auf die Suche ihrer Vergangenheit. Die Bücher spielen jeweils in zwei verschiedenen Zeitzonen, die Gegenwart und ca vor 100 Jahren bei den Vorfahren der Mädchen. Ich konnte den Geschichten immer sehr gut folgen, besonders Teil 1 hat mich mit Rio und dem Bau der Christo Statue fasziniert. Teil 2 fand ich von den dreien nicht so gut, da war, für mich, vieles vorhersehbar und so ist es dann auch passiert. Teil drei fand ich wieder besser. 

    Es heißt, man könnte die Bücher auch nicht der Reihenfolge lesen, da es immer zum selben Zeitpunkt beginnt. Ich empfehle aber der Reihe nach zu lesen, im Buch 1 und 2 war die erste Zeit noch intensiver beschrieben als im 3. Buch und am Ende folgt schon immer ein kurzer Teil der nächsten Schwester.

    Ich bin gespannt, wie es weitergeht und hab das Gefühl, dass PA Salt noch einige Überraschungen in petto hat... Ich frage mich auch, ob er wirklich verstorben ist?

    Wer kennt von euch die Bücher? 

  15. Cover des Buches Kiss Me Once (ISBN: 9783473585557)
    Stella Tack

    Kiss Me Once

     (831)
    Aktuelle Rezension von: seelenseiten

    Was mir am meisten an der Story gefallen hat, ist das Suchen nach dem ,,Wer bin ich und was will ich?" 

    Ivys Ausbruch und das Bedürfnis, endlich eigenständig zu sein, ist wirklich nachvollziehbar. 

    Außerdem fand ich die Beziehung zwischen Ryan und Ivy wirklich schön.Die Chemie zwischen ihnen stimmte einfach. Dadurch fühlte sich die Entwicklung ihrer "Partnerschaft" an keiner Stelle gezwungen an. Allerdings zweifele ich ernsthaft daran, dass "Bodyguard" wirklich der beste Job für Ryan ist, denn wenn jemand versucht hätte, Ivy umzubringen, so hätte er es früher oder später geschafft.

    Bei ein paar der Nebencharakteren von hatte ich den Eindruck, das sie weniger Persönlichkeiten als einfach Rollen waren: Der gute schwule Freund, die zickige Schlampe und der ignorante Geschäftsmann.

    Der Schreibstil machte es mir leicht, dass Buch genießen zu können. Die Dialoge sind gut geschrieben und ich hatte mehr als einmal beim Lesen ein breites Grinsen im Gesicht.

    Allerdings ging mir Ivys "Holy Moly!" und "Shrimp" irgendwann auf die Nerven.

  16. Cover des Buches Wir fliegen, wenn wir fallen (ISBN: 9783764170721)
    Ava Reed

    Wir fliegen, wenn wir fallen

     (600)
    Aktuelle Rezension von: Liddl

    Ava Reeds Jugendbücher gehören für mich schon lange zu den Büchern, die mich kaum enttäuschen können. Auch dieses Buch gehört dazu.

    Zum Inhalt:
    Phil ist Bewohner eines Altenheims. Seine zwei einzigen Besucher sind sein Enkel Noel und die 17-jährige Yara. Doch genau die zwei können sich nicht ausstehen. Daraufhin entwirft er einen Plan: Nach seinem Tod lässt er den beiden eine Liste zukommen mit Dingen, die er selbst gerne getan hätte. Doch die zwei können diese Liste nur zusammen abarbeiten.
    Dann kommt auch der Tag an dem Phil stirbt und diese Liste mit seinem letzten Wunsch. Phil zuliebe raufen sich die beiden zusammen.

    Meine Meinung:
    Während ich Noel und Yara als Duo zwar süß fand und die beiden auf den ganzen Abenteuern gerne begleitet habe, war für mich der eigentliche heimliche Star der Geschichte eben der ältere Herr aus dem Pflegeheim.
    Sowohl Yara als auch Noel schleppen beide Lasten mit sich, die Phil kennt und ihnen helfen will. Doch ihm selbst ist bewusst, dass er nicht mehr so viel Zeit hat. Sein Plan mit der Liste hat mich deswegen schon am Anfang des Buches total tief berührt.
    Doch: Ich war etwas traurig, dass der Auslöser, dass die beiden anfangen sich kennen zu lernen und gegenseitig zu helfen, der Tod eines alten Menschen sein musste. Ich hätte Phil wesentlich gerne länger gehabt. Alte Menschen können auch in Geschichten verbleiben und sollten für mich nicht immer wegsterben und dann etwas auslösen, durch Erbe, Worte oder was auch immer.

    Fazit: 4 Sterne.
    Sehr süße Geschichte, sehr schön (wie auch Ava Reeds andere Bücher) geschrieben. Für mich waren halt die auslösenden Ereignisse etwas schade. Und ganz ehrlich: die Liebesgeschichte hätte ich gar nicht unbedingt gebraucht. Auch ein sehr guter neuer Freund kann dir helfen.

  17. Cover des Buches Das Café am Rande der Welt (ISBN: 9783423209694)
    John Strelecky

    Das Café am Rande der Welt

     (963)
    Aktuelle Rezension von: SofiaCuorDiLeone

    Habe das Buch aufgrund des großes Hypes gelesen und war sehr enttäuscht - keine bahnbrechenden Ideen, keine faszinierenden Inhalte - für mich war es leider einfach nur belanglos und uninteressant.

  18. Cover des Buches Ein ganzes halbes Jahr (ISBN: 9783499266720)
    Jojo Moyes

    Ein ganzes halbes Jahr

     (11.749)
    Aktuelle Rezension von: ChristaEckert

    Ich habe das Buch als Hörbuch gehört - und war abendelang in seinem Bann. Am Anfang allerdings dachte ich kurz, ob ich weiterlese. Es war mir zu schlicht, zu wenig anspruchsvoll und auch etwas zu ausführlich in Kleinigkeiten, die ich nicht so interessant fand.

    Das hat sich immer mehr geändert, gerade die Details machen das Buch natürlich sehr lebendig und nachvollziehbar und die Figuren liebenswert. Es ist schon so viel geschrieben worden, darum soll meine Rezension so weit genügen: Ich habe es sehr gerne gelesen, finde den moralischen Zeigefinger, den die Autorin gut darstellt, fast schmerzhaft ausführlich, grausam. Über das Leben eines Menschen bestimmen zu wollen mit Hilfe von Moral ist für mich unvorstellbar, doch viele Menschen meinen, damit liegen sie vollkommen richtig, und dass die Autorin das so intensiv aufgreift, ohne zu urteilen, einfach nur zeigt, was ist, rechne ich ihr hoch an. Auch ihre Liebe zu den Figuren ist wunderschön, ich habe mich gerne auch in Luisa verliebt - und in etliche andere ... :)  Schönes Buch!


  19. Cover des Buches Der Sommer der Blaubeeren (ISBN: 9783442382170)
    Mary Simses

    Der Sommer der Blaubeeren

     (649)
    Aktuelle Rezension von: julestodo

    Wer ist denn Mary Simses? Diese Frege stellte ich mir, als dieses Buch seinen Weg zu mir fand. Kannst ja mal reinlesen, dachte ich mir...

    Jetzt, nachdem ich es ausgelesen habe und mich mehrfach darin "festgelesen" habe, weiß ich: das ist eine Frau, deren Buch mich sehr gefallen hat und in guter Erinnerung bleiben wird.

    Warmherzig geschrieben, spannender Inhalt ohne Mord und Totschlag sondern eine Geschichte, die das Leben so schreiben könnte. Über eine Liebe, die gelebt werden wird, obwohl zuvor anders geplant, Menschen, die zueinander finden und Spuren, die die Großeltern hinterlassen haben, die bisher nicht bekannt waren.

    Dieses Buch ist eine absolute Leseempfehlung!

  20. Cover des Buches Show me the Stars (ISBN: 9783499275999)
    Kira Mohn

    Show me the Stars

     (704)
    Aktuelle Rezension von: buecherkakao

    Vor Jahren habe ich schon einmal die Leseprobe zu dem Buch gelesen, aber es hat sehr lange gedauert, bis ich zu dem Buch gegriffen habe – letztendlich als Hörbuch. Aber ich glaube, dass das Buch einfach den perfekten Zeitpunkt abgewartet hat, denn, als ich es angefangen habe, hat es sich genau richtig angefühlt.

    Das Hörbuch würde von der Sprecherin so schön und angenehm vertont.

    Liv mochte ich sehr gerne und auch Kjer fand ich toll. Weiteres waren die Leute in Irland auch unglaublich sympathisch. Ich mochte die Entwicklung von Liv sehr gerne, sie hat sich selbst ein wenig verloren, aber man hat gemerkt, wie sehr sie im Laufe des Buches aufgeblüht ist. Was ich aber ein wenig schade gefunden habe, war, dass man Kjer kaum kennenlernen konnte. Er hat, finde ich, sehr wenig geredet, was an sich nicht schlecht ist, aber, wenn man etwas von ihm erfahren hat, dann meistens von anderen Personen.

    Was mein Herz aber gestohlen hat, war dieses unglaublich traumhaft schöne Setting und der Leuchtturm. Ich konnte mir das bildlich so gut vorstellen.

    Die Entwicklung der Geschichte mochte ich sehr gerne, was auch dazu beigetragen hat, dass ich das Buch relativ schnell durchgesuchtet habe. Jedoch sind mir am Ende ein paar Fragen zu viel offen gewesen, aber nichtsdestotrotz mochte ich den ersten Band sehr.


    Fazit:

    Ein toller Reihenauftakt mit sympathischen Charakteren und einem unglaublich traumhaften Setting. Stellenweise waren mir jedoch ein paar Fragen zu viel offen.

  21. Cover des Buches Dream Again (ISBN: 9783736311879)
    Mona Kasten

    Dream Again

     (657)
    Aktuelle Rezension von: fernwehwoerter

    Es war mir eine solche Freude ein allerletztes Mal nach Woodshill zu all den tollen Charakteren zurückzukehren.


    Mit Dream Again bekommt man eine Geschichte, wo die erste Liebe eine zweite Chance bekommt. Wo Gefühle von damals nochmal durchlebt und nach und nach wieder auf eine vertraute Art und Weise entfacht werden. Längst vergessene Gesten kommen mit einem überwältigen Glücksgefühl, sowie dem tief verborgenen Schmerz der Vergangenheit an die Oberfläche. Das sorgt bei Jude und Black für große Verwirrung, da sie sich gegenseitig mit Kleinigkeiten wieder in Situationen aus der Vergangenheit katapultieren. Eine Achterbahn der Gefühle, der durch den tollen Schreibstil von Mona Kasten einen tief im Herzen berührt und Jude’s Leiden förmlich spüren lässt. 


    Dream Again ist eine absolute Empfehlung! Ach was sage ich da, die ganze Again-Reihe!


    Ein trauriger aber ein süßer Abschiedschmerz halt in mir gerade nach, denn die Reihe ist meine persönliche Wohlfühlreihe, die ich immer wieder in die Hand nehmen und lesen werde. 


    Lest sie selber! 


  22. Cover des Buches Eine wie Alaska (ISBN: 9783446246676)
    John Green

    Eine wie Alaska

     (2.497)
    Aktuelle Rezension von: Mandarinebiene

    Das Buch "Eine wie Alaska" war nicht die erste Geschichte, die ich von John Green gelesen habe, aber die erste Geschichte, die ihn zu meinem absoluten Lieblingsautor der Jugendliteratur gemacht hat.

    Miles kommt auf ein Internat, auf dem er seine ersten richtigen Freunde kennenlernt und auf Alaska trifft. Ein Mädchen, das gleichermaßen geheimnisvoll und liebenswert ist. Zwischen den beiden bahnt sich langsam etwas an, doch wie es doch so oft der Fall ist, ist die erste Liebe nicht immer die, die auch die letzte Liebe sein wird. Das Jugendbuch handelt von wahrer Freundschaft, Tiefschlägen und einem Jungen, der erwachsen wird.

    John Green ist DER Autor für Jugendbücher. Das beweist er eindeutig mit seinem Buch "Eine wie Alaska". Sein Schreibstil lässt sich flüssig lesen und macht, ganz einfach gesagt, total Spaß. Er schreibt einfach anders als andere Autoren, was ihn einfach von der Masse abhebt. Ich persönlich liebe auch die Liebe und Details, die in all seine erschaffenen Charaktere einfließt. In diesem Fall in Miles, der letzte Wörter liebt, in Alaska, die Türme aus Kerzenwachs baut, und in Chip, der eine fantastisch einzigartige Persönlichkeit hat. Es gibt kaum Bücher, vor allem in dem Genre, in dem mir die Charaktere so arg gefallen. Ich kann gar nicht ausdrücken wie sehr ich sie liebe und wie sehr ich John Green für ihre Vielseitigkeit bewundere. Ich liebe wirklich jedes seiner Bücher, auch wenn ich mich erst nicht an sie herangetraut habe. Der Mann schreibt wie kein anderer. Eine Szene, in der Miles und Alaska auf der Hollywoodschaukel sitzen und sprechen, ist mir besonders im Kopf geblieben. Die Art, wie John Green diese Szene beschreibt, hat mir Tränen in die Augen getrieben, so überwältigt war ich von seiner Schreibkunst. Darum wird er für mich immer ein Autor bleiben dessen Bücher gelesen werden MÜSSEN. Und für alle Schreiber unter uns, die das Genre Jugendbuch lieben: John Green hat mich inspiriert und mich damals mit 15 zum Schreiben bewegt. Kein anderer hatte solch einen Einfluss auf meine Geschichten und meine Art, mich auszudrücken. Und als sebstverständlich sehe ich das nicht :)

    Wie oben beschrieben, fiel es mir sehr leicht, die Charaktere zu lieben und ihrer Geschichte zu folgen. So blieb das Buch natürlich bis zum Schluss spannend für mich und war es auch wert, mehrmals gelesen zu werden. Jedes erneutes Lesen war ein Leseabenteuer für sich. Und der Wendepunkt der Geschichte treibt mir jedes Mal Tränen in die Augen - mein Herz hat John Green mehr als einmal gebrochen.

    Ich kann dieses Buch einfach nur weiterempfehlen. Jeder, der Jugendbücher liebt, sollte John Green ausprobieren, und vor allem "Eine wie Alaska" hebt sich als Roman eindeutig von der Masse der Jugendbücher ab. Bisher habe ich keinen Autoren gefunden, der mich so heftig berührt, und ich denke nicht, dass es jemals einer tun wird.

    Danke an den Autor und viel Vergnügen an alle Leser. Ihr werdet es nicht bereuen!

  23. Cover des Buches Izara - Das ewige Feuer (ISBN: 9783522506366)
    Julia Dippel

    Izara - Das ewige Feuer

     (1.056)
    Aktuelle Rezension von: Lese_Kolibri

    Wie kann man es in Worte fassen, wenn man ein richtig, richtig gutes Buch gerade beendet hat? 

    Es war so gut. Der Hammer. Heiliges Kanonenrohr…ach das trifft es nicht mal ansatzweise.

    Nach Cassardim wusste ich schon, dass Julia Dippel meine Lieblingsautorin werden wird. Nach Izara - Das Ewige Feuer ist das nun ein unumstößlicher Fakt. 

    Dieses Buch hat so ziemlich alles, was man sich nur wünschen kann. Von atemberaubender Spannung, fantastische Welten bis hin zu einer mitreißenden Liebe ist alles vertreten. Mit dieser unvergleichlichen Julia Dippel Art, schafft es die Autorin Szenen zu kreieren, die so bildgewaltig sind, dass man glaubt, man sei im Kino. Dieser wunderbare Humor, der zwischen den Zeilen steckt…. Die Wendepunkte, die einen immer wieder überraschen. All dies macht Izara zu einem epischen Auftakt einer ganzen Reihe. 

    Ari und Lucian sind dabei nur einige Figuren, die dabei im Gedächtnis bleiben. Wie sehr habe ich Belial, Ryan, Lizzy und Co geliebt. Es war ein perfektes Zusammenspiel von so vielen Elementen, das das Lesen dieses Buches zu einem wahren Vergnügen gemacht haben. 


    Fazit:

    Es ist mehr als Gut. Es ist fantastisch. Ein wahres Highlight.

  24. Cover des Buches Das Kind in dir muss Heimat finden (ISBN: 9783424631074)
    Stefanie Stahl

    Das Kind in dir muss Heimat finden

     (174)
    Aktuelle Rezension von: Amely

    Ich kenne kein vergleichbares Buch. Hat mir in meiner Heilung und Reflexion so geholfen. Es ist ein ständiger Begleiter bzw. der Inhalt in meinem Alltag. Stefanie Stahl erklärt super verständlich, wie Glaubensätze entstehen,was das Innere Kind ust und dessen Einfluss. Es ust ein Buch für jeden der an sich arbeiten möchte oder merkt er kommt allein nicht weiter und fühlt dich nicht so gut.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks