Bücher mit dem Tag "schokolade"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "schokolade" gekennzeichnet haben.

269 Bücher

  1. Cover des Buches Nach dem Sommer (ISBN: 9783839001677)
    Maggie Stiefvater

    Nach dem Sommer

     (2.901)
    Aktuelle Rezension von: maryline

    absolute lieblingsreihe 😍

  2. Cover des Buches Glück ist, wenn man trotzdem liebt (ISBN: 9783404173648)
    Petra Hülsmann

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt

     (663)
    Aktuelle Rezension von: Schmoekerente

    Der Roman hat mir wirklich viel Spaß gemacht beim Lesen. Sehr unterhaltsam ohne jetzt nur witzig sein zu wollen sondern durchaus auch mit Momenten zum Nachdenken. Die Geschichte mit der sehr strukturierten Isabell deren Leben komplett azf den Kopf gestellt wird durch Jens und seine Schwester Merle. Sehr liebenswerte Charaktere die man schnell ins Herz geschlossen hat. Wie den Taxifahrer Knut den ich auch sehr gerne als Kumpel hätte.

     Wenn man einen Roman sucht der sehr nett unterhält und flüssig zu Lesen ist kann ich das Buch 100% empfehlen. 

  3. Cover des Buches Midnight Chronicles - Schattenblick (ISBN: 9783736312777)
    Bianca Iosivoni

    Midnight Chronicles - Schattenblick

     (593)
    Aktuelle Rezension von: Gypsy

    INHALT

    Roxy befindet sich gerade auf dem Rückweg von ihrer „Jagd“ auf andere Kreaturen, als sie von einem Geistbesessenen angegriffen wird, aber als sie ihm vom Geist befreit läuft etwas gewaltig schief, denn sie muss ihn wiederbeleben. So etwas ist noch nie vorher passiert und damit fangen die Probleme ja auch nur erst an, denn als der Geistbesessene wieder aufwacht hat er keinerlei Erinnerungen, kann nicht einmal seinen Namen. Und dann muss sich Roxy auch noch um den Namenlosen aufpassen, als hätte sie selbst nicht eigentlich genug zu tun, neben Schokolade essen zu wollen…Aber je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, müssen sich beide eingestehen, dass nichts so einfach ist und schon gar nicht die Gefühle, die da plötzlich auch noch eine Rolle spielen. Denn er (Shaw) hat keine Vergangenheit, aber Roxy hat keine Zukunft. Gibt es also Hoffnung für die beiden?

    MEINUNG

    Uh! Also der Schreibstil ist flüssig und spannend wie man es auch von Bianca kennt. Die ganze Geschichte ist nachvollziehbar und ich konnte mich gut in die Protagonisten dieses Buches gut hineinversetzen, sie besitzen Tiefe, Emotionalität und Authentizität. Sie konnten mich also gut überzeugen.

    Roxy ist eine willensstarke, teils sarkastische Person, die für Schokoladenkuchen und Fastfood brennt, so süß sie auch ist, sie kann genauso bissig sein und austeilen. Diese Kombination und dass sie keine Probleme hat immer dann genau das zu sagen, was ihr durch den Kopf geht und den Kerlen nichts durchgehen lässt, hat mir sehr gut gefallen.

    Shaw… Also Shaw ist während des ganzen Buches ein Inkognito, weil er einfach keine Erinnerungen an seine Vergangenheit hat. Ich finde auch Shaw wurde gut durchdacht und es ist ebenso nachvollziehbar, wie er durch Ablenkungsmanöver oder durch Provokationen (also seine Spielchen gegenüber Roxy sind damit gemeint), die Situationen um ihn herum etwas zu entspannen und auch die Erwartungshaltungen ihm gegenüber zu neutralisieren. Er versucht eben nur herauszufinden, was und wer er ist und das finde ich wirklich gelungen dargestellt.

    FAZIT

    Insgesamt hat mich Schattenblick gut amüsiert und mich wirklich gut unterhalten, auch wenn es mich nicht ganz vom Hocker geworfen hat, weil ich ein wenig mehr erwartet habe (ich bin schließlich eine hoffnungslose Romantikerin). Es ist ein dennoch ein schöner Einstieg in die Reihe und wirklich spannend aufgebaut, außerdem folgen noch 5 weitere Bände.

    WICHTIGES:

    Schattenblick ist Band 1 der Reihe
    Blutmagie Band 2

  4. Cover des Buches Die silberne Königin (ISBN: 9783404208623)
    Katharina Seck

    Die silberne Königin

     (300)
    Aktuelle Rezension von: Roksana

    Die junge Emma lebt in einer vom Schnee und Eis überzogen Stadt namens Silberglanz am Rande eines winterlichen Gebirges. Das im Eis ewig verharrte Land wird seit jeher von einer grausamen Königsfamilie regiert. Das würde sich auch nach dem Tod des Königs und der neuen Krönung von Prinz Casper nicht ändert, denkt Emma  Sie wächst in Armut auf und lernt schon früh auf eigenen Beinen zu stehen. Ihre Mutter ist bei der Geburt verstorben und ihr Vater anschließend in eine Alkoholsucht verfallen. So muss Emma sich also auch noch um das Überleben ihres Vaters sorgen. Als sie eine neue Anstellung in der Chocolaterie "Schokoladengold" erhält und in ihrer Arbeitskollegin Ophelia eine Freundin findet, ist sie überglücklich: nun kann sie ihren Traum erfüllen und auch noch sich selbst und ihren Vater über Wasser halten. Die Besitzerin der Chocolaterie, Madame Weltfremd ist eine begnadete Geschichtenerzählerin, die ihr Talent jedoch nicht immer zur Schau stellen darf. So erzählt sie Ophelia und Emma heimlich die wunderschöne Geschichte von der silbernen Königin. Emma ahnt nicht, dass dies schon bald ihre Geschichte sein wird und die Schicksale von König Casper, das ihrer Familie und des ganzen Landes eng miteinander verwoben sind. Doch wird der ewige Winter und die Kälte siegen? 


    Das Buch ist eine klare Leseempfehlung! Ich war zu Tränen gerührt, habe mich kein besseres Ende erträumen können! Spannend bis zum Schluss, das richtige Maß an Romantik, Freundschaft, Fantasie und Mut. Die Charaktere sind tiefgründig und Liebeswert. Die Enemy-to-lovers Geschichte einfach genial.

    Schade nur, dass es bei einem Buch geblieben ist ... Ich werde die winterliche Welt, Emma und Casper vermissen.

  5. Cover des Buches Die Schokoladenvilla (ISBN: 9783328103226)
    Maria Nikolai

    Die Schokoladenvilla

     (230)
    Aktuelle Rezension von: Buch_und_Wasser

    Bücher, die in Städten oder Gegenden spielen, die ich kenne, lese ich besonders gerne.  Obwohl die Schokoladenvilla vor über 100 Jahren in Stuttgart spielt, finden sich viele bekannte Orte wie der Schloßplatz, die Königstraße und der Marienplatz mit der Zacke wieder, so dass  es sich beim Lesen ein bisschen wir eine Spaziergang durch ein älteres Stuttgart anfühlt.

    Die Handlung ist die Geschichte einer starken jungen Frau und natürlich ist es auch eine schöne Liebesgeschichte. Judith war mir gleich sympathisch. Auch den normalen Alltag im Hause Rothmann mit diversen Hausangestellten fand ich sehr spannend.

    Gut gefallen hat mir auch zu sehen wie die "Technik" sich weiterentwickelt  und wie das Leben, eher in gehobenen Kreisen, vor über 100 Jahren war.

    Trotzdem kam die Liebesgeschichte zwischen Judith und Victor nicht zu kurz.

  6. Cover des Buches Die Liebe deines Lebens (ISBN: 9783596197293)
    Cecelia Ahern

    Die Liebe deines Lebens

     (803)
    Aktuelle Rezension von: nadinekmps

    Ich habe mir das Buch geschnappt, ohne auf den Klappentext zu schauen und bin einfach angefangen zu lesen. Ich wusste nicht worum es ging. Direkt am Anfang wurde ich überrascht, denn das Thema ist meiner Meinung nach sehr tiefgründig. Adam hat genug von allem und möchte seinem Leben ein Ende bereiten. Zum Glück taucht in dem Moment Christine auf und möchte ihm helfen. Ich finde es sehr gut, dass Adam jemanden hat wie Christine. Christine möchte einfach nur helfen, jedoch geht sie daran fast selbst kaputt, weil sie sich solche Sorgen um Adam macht

  7. Cover des Buches Jamaica Lane - Heimliche Liebe (ISBN: 9783548286358)
    Samantha Young

    Jamaica Lane - Heimliche Liebe

     (586)
    Aktuelle Rezension von: Izi_bell

    Seit Olivia in England ist, ist Nate ihre besserer hälfte. Die beiden verstehen sich ohne Wort und hängen ständig miteinander ab. Als Benjamin (ein heißer Student) Olivias aufmerksamkeit erregt, traut sie sich nicht ihn anzusprechen. Sie bittet Nate den Frauenhelden um Hilfe. Er hilft ihr dabei Ihr selbstbewustsein aufzupushen und ihre Flirt Techniken auf vordermann zu bringen. Aus der Nachhilfe für besseres Flirten wird aber bald mehr als das. Und plötzlich ist alles zwischen ihnen so verwirrend.

    Ich liebe ja den Schreibstyle von Samantha Young, allerdings war ich dieses mal nicht ganz so begeistert. Es hat sich sehr gezogen und und auch die Protagonisten waren mir etwas zu schüchtern. Aber jendem nach seinem ich habe auch schon einige Rezensionen gesehen in denen Stand das sie diesen Teil der Reihe am Besten fanden. 

    Nichts desto Trotz steht der Folgeband auch schon in meinem Bücherregal und wird bestimmt in nächster Zeit auch schon gelesen. 


    Liebe Grüße 

    Isabel

  8. Cover des Buches Die Chocolaterie der Träume (ISBN: 9783734105012)
    Manuela Inusa

    Die Chocolaterie der Träume

     (227)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Keira ist ebenfalls Ladenbesitzerin in der Valerie Lane und natürlich eine gute Freundin von Laurie. Für Keira ist Schokolade das leckerste überhaupt, was leider ihre Figur nicht ganz so schlank werden lässt und was Jordan, ihr Freund, auch nicht wirklich reizend an ihr findet. Überhaupt läuft die ganze Beziehung nicht halb so rund wie ihr Laden und die Freundschaft zu den anderen Ladenbesitzerinnen. Und als plötzlich immer wieder ein Kunde bei ihr Süßigkeiten kauft, geht ihr Herz plötzlich ganz neue Wege. Doch leider weiß sie nicht, ob er die Pralinen für seine Freundin kauft...

    Ein ebenso zauberhafter 2. Teil der Valerie Lane Reihe. Herrlich auch die Rezepte zum Schluss,.


  9. Cover des Buches Gwendys Wunschkasten (ISBN: 9783453439252)
    Stephen King

    Gwendys Wunschkasten

     (202)
    Aktuelle Rezension von: SabrinaMaus

    Gwendy hat eine Mission und muss auf einen Wunschkasten aufpassen.


    Das Buch ist locker geschrieben und somit schnell duch gelesen.

  10. Cover des Buches Die Schokoladenvilla – Goldene Jahre (ISBN: 9783328104063)
    Maria Nikolai

    Die Schokoladenvilla – Goldene Jahre

     (141)
    Aktuelle Rezension von: Erdbeerhase22

    Die Schokoladenvilla – Goldene Jahre (Die Schokoladen-Saga, Band 2) von Maria Nikolai erschien am 14. Oktober 2019 im Penguin Verlag. 

    Worum geht es? 

    Wir befinden uns in Stuttgart im Jahre 1926. Serafina, 20 jährig und zu dieser Zeit noch nicht mündig, zieht nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters zu ihrem Halbbruder Victor Rheinberger. Victor heiratete die Fabrikantentochter Judith und wohnt in dessen prächtiger Villa, von allen „Die Schokoladenvilla“ genannt. In der Villa wird Serafina herzlich aufgenommen, jedoch belastet ein Geheimnis die abenteuerliche junge Frau. 

    Fazit:

    Ich begann zu lesen, und ich muss sagen, es war wie „Heimkommen“. Ich freute mich sehr Judith, Viktor und vielen anderen aus dem 1. Band wieder zu begegnen. <3 Zwischen Band 1 Die Schokoladenvilla und Band 2 Die Schokoladenvilla – Goldene Jahre sind ungefähr 20 Jahre vergangen. 

    Verschiedene Themen werden in diesem Roman aufgenommen. Die Schokolade, die Musik, es kam wunderbar die Atmosphäre der der Zwanziger Jahre auf! Auch diese Geschichte hatte einen Krimianteil, was mir wieder sehr gut gefiel. 

    Ich las die Schokoladen-Saga wieder mit der lieben Alke. Danke, für die schönen gemeinsamen Lesestunden. Natürlich, kam ich auch bei diesem Roman nicht ohne etwas Schokolade naschen aus. 

    700 Seiten stark ist der 2. Teil der Schokoladenvilla, es wurde an keiner Stelle langweilig und ich flog so durch die Seiten. 

    Am Ende des Buches gibt es wieder ein Personenregister, ein Glossar und Anmerkungen zur Historie, welches das Buch vollends abrundet. 

    Naschkatzen aufgepasst: Im Einband des Buches findest sich ein feines Rezept für Himbeer-Trüffel aus der Schokoladenvilla-Werkstatt.


    Ich freue mich schon sehr auf den 3. Band „Die Schokoladenvilla – Zeit des Schicksals, den ich auch bald lesen möchte. 

    Schokolade essen und Bücher lesen macht glücklich?!

    Schokoladig lesende Grüße



  11. Cover des Buches Schwestern für einen Sommer (ISBN: 9783596296620)
    Cecilia Lyra

    Schwestern für einen Sommer

     (86)
    Aktuelle Rezension von: nojules

    In dem Buch „Schwestern für einen Sommer“ von Cecilia Lyra geht es um Cassie und Julie, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Nach einer Tragödie haben sie 14 Jahre nicht mehr miteinander gesprochen. Doch als dann ihre Großmutter gestorben ist, müssen sie aufgrund ihres letzten Willens, zusammen einen ganzen Sommer verbringen.


    „Schwestern für einen Sommer“ ist eine leichte Sommerlektüre, die zum träumen einlädt. Cassie und Julie sind zwei sehr tolle Charaktere, die sich dem Leben und der Liebe stellen. Cassie ist die sachliche und stärkere von beiden. Julie ist sehr verträumt, romantisch und wird immer als die Hübsche bezeichnet. Ich persönlich mochte beide Schwestern sehr, doch Julie war heimlicher Liebling :)

    Das Buch ist einfach zu lesen und unkompliziert. Es hat keine überraschenden Wendungen und lässt sich somit super schön am Strand bzw. im Urlaub lesen. 

  12. Cover des Buches Taste of Love - Zart verführt (ISBN: 9783404175338)
    Poppy J. Anderson

    Taste of Love - Zart verführt

     (125)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Adam Stone! Eigentlich soll Liz in der TV-Talkrunde Werbung für ihre neu eröffnete Chocolaterie machen. Aber wer kann bitte daran denken, wenn der eigene Jugendschwarm, seines Zeichens Ex-Model und Fitnessguru, so nah neben einem sitzt? Doch dann macht Adam eine eindeutig zweideutige Bemerkung über sie. Was für ein Idiot! Ihre Familie sieht das hingegen ganz anders: endlich jemand, der Liz aus ihrem Dornröschenschlaf weckt. Sie setzen alles daran, die beiden zu verkuppeln ...


    Sehr klischeebeladenes, aber auch kurzweiliges Leseerlebnis. Die Story an sich hat Charme, hat mich  leider nicht ganz berührt. Eher leichte Kost für Zwischendurch, kein Highlight. Charaktere waren allesamt sehr sympathisch.

    Irgendwie konnte mich die Geschichte nicht ganz abholen. Sorry!!

  13. Cover des Buches Das achte Leben (Für Brilka) (ISBN: 9783548289274)
    Nino Haratischwili

    Das achte Leben (Für Brilka)

     (223)
    Aktuelle Rezension von: plansbymrsgue

    Wer „Das achte Leben (für Brilka)“ von Nino Haratischwili noch nicht gelesen hat, der sei gewarnt: auf fast 1300 Seiten verschmilzt man mit Familie Jaschi und erlebt mit ihnen von 1900 bis in die frühen 2000er Jahre mehrere Kriege und viele Schicksalsschläge und zusätzlich lernt man sehr viel über die Geschichte Georgiens. 


    Das klingt jetzt vielleicht erstmal abschreckend und langweilig, aber die Autorin schafft es, dass man so tief in die Geschichte und das Leben der Charaktere eintaucht, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann - so ging es mir zumindest. Und nach der Lektüre war ich immer noch gefangen in meinen Gedanken und der Frage: Wie viel kann ein Mensch ertragen?


    Ich habe es letztes Jahr durch Bookstagram entdeckt, es wurde gefühlt von allen hochgelobt und war ein Highlight. So ganz teilen kann ich diese Euphorie nicht, denn zum Teil fand ich manche Charakterzüge nicht nachvollziehbar beziehungsweise nicht ausreichend erklärt, was ich sehr schade finde; es waren mitunter sehr bildlich beschriebene Folterszenen dabei (mag ich persönlich einfach nicht!) und was mich am meisten gestört hat, war die Änderung des Erzählstils am Ende und das Ende an sich. Mehr kann ich jetzt ohne zu spoilern nicht verraten, aber wenn man in diese Geschichte hineingezogen wird, erwartet man eigentlich ein den restlichen 1000 Seiten gebührendes Ende. 


    Und doch: Dieses Buch ist wirklich was ganz besonderes und ich bin froh es gelesen zu haben. 4,5 von 5 Sternen meinerseits. 

    Mit entsprechender Triggerwarnung (und davon sollte es sehr viele geben!) hätte ich es allerdings nicht gelesen.




  14. Cover des Buches Das kleine Chalet in der Schweiz (ISBN: 9783499006319)
    Julie Caplin

    Das kleine Chalet in der Schweiz

     (182)
    Aktuelle Rezension von: ju_bookish

    Der Schreibstil von Julie Caplin war sehr schön und flüssig zu lesen. Die Berge, das Chalet alles ist so toll beschrieben, so dass man wirklich meint man macht gerade Urlaub in der Schweiz. Auch das ganze Essen, dass Mina bäckt und kocht ist so lecker beschrieben. Mir ist manchmal das Wasser im Mund zusammengelaufen. Ich würde jetzt auch wirklich gern in der Schweiz hocken und mir Käse und Schokolade schmecken lassen.

    Mina war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist freundlich, offen, kreativ und auf der Suche nach ihrem Glück. Auch Luke war mir gleich sympathisch. Er ist charmant, witzig, hilfsbereit. Er hat mir auch ein klein wenig mein Herz gestohlen. 

    Auch die ganzen Nebencharaktere waren total toll beschrieben. Es gab so viele von ihnen, aber man konnte sich die Namen sehr gut merken. Sie spielen in dem Buch eine wirklich große Rolle was mir sehr gut gefallen hat. 

    Durch und durch ist es ein wirklicher Wohlfühlroman, der zwar nicht spannend ist, aber einen zum Träumen verleitet. Ich freue mich schon auf die nächsten Bände der Reihe. Der Schreibstil von Julie Caplin war sehr schön und flüssig zu lesen. Die Berge, das Chalet alles ist so toll beschrieben, so dass man wirklich meint man macht gerade Urlaub in der Schweiz. Auch das ganze Essen, dass Mina bäckt und kocht ist so lecker beschrieben. Mir ist manchmal das Wasser im Mund zusammengelaufen. Ich würde jetzt auch wirklich gern in der Schweiz hocken und mir Käse und Schokolade schmecken lassen.

    Mina war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist freundlich, offen, kreativ und auf der Suche nach ihrem Glück. Auch Luke war mir gleich sympathisch. Er ist charmant, witzig, hilfsbereit. Er hat mir auch ein klein wenig mein Herz gestohlen. 

    Auch die ganzen Nebencharaktere waren total toll beschrieben. Es gab so viele von ihnen, aber man konnte sich die Namen sehr gut merken. Sie spielen in dem Buch eine wirklich große Rolle was mir sehr gut gefallen hat. 

    Durch und durch ist es ein wirklicher Wohlfühlroman, der zwar nicht spannend ist, aber einen zum Träumen verleitet. Ich freue mich schon auf die nächsten Bände der Reihe.

  15. Cover des Buches Novemberschokolade (ISBN: 9783453359062)
    Ulrike Sosnitza

    Novemberschokolade

     (103)
    Aktuelle Rezension von: Siko71

    Lea, 31 Jahre lebt in Würzburg. Ihr Traum von einer eigenen Chocolaterie, soll von einem auf den anderen Tag zerplatzen, als die Vermieterin  mit Kündigung droht. Dann taucht ein ihr bekannter Duft, nach Orangen, Basilikum und Zedernholz auf... Alessandro. Er verhilft ihr zu einem Wettbewerb und sie entscheidet sich daran teilzunehmen. Weiter macht Lea eine Entdeckung, ihre Mutter... 

    Ein Roman, der beim Lesen gleich neues Hüftgold auf die Figur zaubert und doch mit allen Höhen und Tiefen des Lebens. Der Schreibstil ist sehr gefällig und  die Protagonisten werden so bildhaft dargestellt, dasss man sie auf offener Straße erkennen würde. Für mich in der Weihnachtszeit ein schönes Lesevergnügen.

  16. Cover des Buches Die Frauen der Rosenvilla (ISBN: 9783453471313)
    Teresa Simon

    Die Frauen der Rosenvilla

     (260)
    Aktuelle Rezension von: jesslie261

    446 Seiten 🦄🦄🦄🦄🦄 Dieses Buch habe ich wieder zusammen mit der lieben @anika_seitenschwester Zusammen um Buddyread gelesen. In diesem Buch lernen wir Helene, Emma, Charlotte und Anna kennen. Es war do unglaublich interessant die Geschichte zu verfolgen und zu lesen inwieweit das Schicksal dieser vier Frauen miteinander verwoben ist. Die Autorin ist einfach grandios wie sie ihren riten Faden behält und alles zu einer großartigen Geschichte zusammen fügt. Ihre Bücher machen absolut süchtig. Fängt man zu lesen , kann man nicht wieder aufhören, denn man möchte unbedingt wissen wie alles zusammen hängt und die Geschichte ausgeht.  Dieses Buch war wieder absolut gelungen und ich liebe es. Die Autorin schreibt absolut fantastisch und ich freue mich schon auf ihre anderen Bücher ❤❤❤ #teresasimon #diefrauenderrosenvilla #heyne  #lesenistliebe #ichliebelesen📚📖 #rezension  #lesenisttoll #lesenlenktab #lesendinandereweltenflüchten #lesenistschön #lesenentspannt #lesentutderseelegut #neuesbuch #bücherwurm🐛 #lesemädchen #bloggerin #buchbloggerin #instabloggerin #booksofinstagram #booksaremylife #bookaholicsgermany #booknerdigans #booklover #bookselfie #booksarelove #bookcommunity #booksaremagic #subabbau2020 #bücherjunkie

  17. Cover des Buches Die Schokoladenvilla – Zeit des Schicksals (ISBN: 9783328104070)
    Maria Nikolai

    Die Schokoladenvilla – Zeit des Schicksals

     (102)
    Aktuelle Rezension von: Daniela_Weigel

    Stuttgart im Sommer 1936

    Viktoria arbeitet in einer Chocolatière in Frankreich, als ihr Vater stirbt wird sie daheim gebraucht. Sie geht zurück um ihre Mutter zu unterstützen. Viele Probleme lasten auf der Familie, und auch um die Fabrik steht es nicht gut. man will sie mit aller Macht aus der Leitung verdrängen. Der Amerikanische Schokoladenunternehmer Andrew Miller taucht auf. Viktoria ist hin und weg von ihm. Kann er der Familie wirklich einen Ausweg bieten ? Ist er wirklich der für den er sich ausgibt ?

    Die Ereignisse überstürzen sich und ein lang gehütetes Geheimnis wird gelüftet.

    Diese Reihe ist richtig toll. Ich bin total begeistert. Die Autorin hat einen sehr bildlichen Schreibstil. Sowohl Stuttgart als auch New York konnte man beim lesen fast sehen. Die Geschehnisse der damaligen Zeit haben mich beim lesen sehr bedrückt. Frauen wurde nicht zugestanden zu Arbeiten, und schon gar nicht eine Firma zu leiten. Es war eine schreckliche Zeit.

    Die geschichtlichen Ereignisse, und die Liebesgeschichte hat die Autorin sehr gut miteinander verwoben.

    Ich bin sofort wieder tief in die Geschichte der Familie getaucht. Habe mit Spannung gelesen wie das Leben der einzelnen Familienmitglieder weiter gegangen ist. Habe mit ihnen gehofft und gezittert.

    Mit dieser Reihe hat die Autorin mich komplett begeistert. Ich kann sie nur empfehlen.

    Um die ganze Geschichte zu fühlen, und richtig tief in der Familiendynastie einzutauchen, würde ich empfehlen die Bücher der Reihe nach zu lesen.

    Von mir gibt es 10 Herzen und eine absolute Leseempfehlung! 

  18. Cover des Buches Ashes - Ruhelose Seelen (ISBN: 9783863960070)
    Ilsa J. Bick

    Ashes - Ruhelose Seelen

     (259)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Was ist, wenn du die Nächste bist?

    Worum geht's?

    Eine Katastrophe, die wir uns garnicht vorstellen können, hat die Welt für immer verändert. Wer nicht von Anfang an gestorben ist, kämpft jetzt ums Überleben. Und Alex ist eine davon. Die größte Bedrohung geht von den Veränderten aus, die sich in blutrünstige Mutanten verwandelt haben. Alex würde keine Sekunde zögern, sie zu töten. Doch als einer dieser Jugendlichen ihr das Leben rettet, nagen Zweifel an ihr. Doch wie lange wird sie überleben, bei dem kleine Rudel Veränderter, die kaum Nahrung finden?


    Meine Meinung

    Was istt, wenn du die Nächse bist? Ich finde das eine durchaus gute Zusammenfassung des dritten Buches der Ashes-Reihe von Ilsa J. Blick in einem Satz, den man bei jedem Buch auf der Rückseite findet. Es war - wie immer - packend und spannend, sodass man garnicht aufhören möchte, zu Lesen. Auch in diesem Buch gab es wieder viele Sichtwechsel, was ich wieder sehr gut fand. Was mir leider in diesem Buch sehr gefehlt hat, waren die Textteile von Alex - der Protagonistin - die man in Band 1 und 2 sehr gut kennengelernt hat. (Band 1 war fast alles aus Alex's Sicht und Band 2 aus Alex's und Tom's Sicht (beide Protagonisten des Biches)) Dafür gibt es einen Stern Abzug. Doch alles in Allem ein sehr gutes Buch, das ich wirklich jedem empfehlen kann. Schade, dass diese Bücher nicht mehr gedruckt werden! 4 von 5 Sternen!

  19. Cover des Buches Bridget Jones - Verrückt nach ihm (ISBN: 9783442482672)
    Helen Fielding

    Bridget Jones - Verrückt nach ihm

     (202)
    Aktuelle Rezension von: catly

    Meine Meinung
    Ich kenne bereits die vorherigen Bände der Serie, sowie die Filme. Dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen an ein unterhaltsames, kurzweiliges Leseerlebnis. Ich wurde absolut nicht enttäuscht.

    Der Erzählstil ist in gewohnten mehr oder weniger kurzen Tagebucheinträgen verfasst, sowie der Schreibstil relativ einfach und schlicht, sodass ich das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen hatte. Die Figur der Bridget Jones bleibt absolut authentisch und gewohnt chaotisch-tollpatschig, mit Wiedererkennungswert.
    Viele Szenen ließen mich laut auflachen oder schmunzeln; in mehreren erkannte ich mich selbst wieder. So lässt einen das Buch auch mitunter einen kritischen Blick auf die eigenen Handlungsweisen werfen.

    Fazit
    Für Bridget Jones Fans und Kenner der bisherigen Serie, eine absolute Pflichtlektüre.

  20. Cover des Buches Die Villa an der Elbchaussee (ISBN: 9783746634449)
    Lena Johannson

    Die Villa an der Elbchaussee

     (85)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Die Geschichte von Frieda beginnt kurz nach dem ersten Weltkrieg, was ich an sich schon spannend finde. Eine schwierige und spannende Zeit! Zudem spielt die Geschichte in Hamburg, und es geht um Kakao und Schokolade. Also schon drei Gründe, die dieses Buch für mich interessant machten! :-)
    Ich hatte dann auch tatsächlich sehr viel Freude mit dem Buch und habe Frieda und ihre Familie/Freunde sehr gerne begleitet. Die Charaktere konnten mich alle überzeugen; ich hatte von allen ein gutes Bild vor Augen. Auch die Zeit nach dem ersten Weltkrieg und das Kriegstrauma, das Friedas Bruder Hans durchlebt, wurden sehr glaubhaft dargestellt.
    Ich bin jetzt sehr gespannt, wie es im zweiten Band weitergehen wird und freue mich darauf, die Charaktere bald "wiederzusehen"!

  21. Cover des Buches Unser kostbares Leben (ISBN: 9783426282656)
    Katharina Fuchs

    Unser kostbares Leben

     (150)
    Aktuelle Rezension von: Laudi

    Inhalt:
    Mainheim, Hessen 1972: Die zehnjährigen Mädchen Caro, Minka und Claire wachsen in den 70er Jahren in Mainheim, direkt nahe am Main auf. Caro ist die Tochter des Direktor's der ansässigen Schokoladenfabrik. Der Vater ihrer besten Freundin Minka ist örtlicher SPD-Bürgermeister. Claire ist ein vietnamesisches Waisenkind und die Stiefschwester von Caro. Ihre Familien sind politisch hoch verstrickt und haben eine völlig unterschiedliche Meinung zur Politik. Wir begleiten die Mädchen beim Erwachsenwerden und in einer Epoche des Umbruches. Die Mädchen müssen miterleben, wie ein Schulkamerad im Schwimmbad verunglückt. Der Unfall wird von ihren Vätern und anderen einflussreichen Personen vertuscht. Und plötzlich begreifen die Freundinnen, dass in ihrer kleinen Industriestadt nichts mehr stimmt.

    Mein Leseeindruck:
    "Unser kostbares Leben" ist ein unterhaltsamer, authentischer Roman, der das gesellschaftliche Leben der 70er und 80er Jahre widerspiegelt. Die Autorin hat sehr gründlich recherchiert. Ihr Schreibstil ist flüssig und lebendig, aber auch stellenweise sehr langatmig und zu detailliert. Die Kapitel sind Abwechselnd aus der Perspektive verschiedener Charaktere erzählt. Das hat mir hervorragend gefallen und ich konnte mich gut in die Gedankengänge der Protagonisten fühlen. Ich mag und schätze sehr, an dieser Geschichte, dass es politisch und gesellschaftskritisch in die Tiefe geht. Ein Stück Zeitgeschichte mit wichtigen Thema wie z.B. Umweltverschmutzung, Tierversuche und auch Arzneimittelstudien an Heimkindern. Eine sehr schöne, interessante Geschichte zweier Jahrzehnte, die sehr nachdenklich macht.
    Fazit:
    4/5 ⭐
    Gesellschaftliche Auswüchse, hervorragend in eine Geschichte gefasst.

  22. Cover des Buches Für immer in deinem Herzen (ISBN: 9783596033546)
    Viola Shipman

    Für immer in deinem Herzen

     (276)
    Aktuelle Rezension von: Hortensia13

    In der Familie Lindsey gibt es eine Tradition: Alle Frauen tragen ein Armband mit Glücksbringern. Jeder Anhänger steht für eine Geschichte und wird an die nächste Generation weitergegeben. Als Grossmutter Lolly Besuch von ihrer Tochter Arden und ihrer Enkelin Lauren bekommt, will sie ihnen die Geschichten erzählen. Denn sie merkt, dass sie drohen für immer in ihrer Vergesslichkeit zu verschwinden. Arden und Lauren entdecken, was es bedeutet glücklich zu sein. Nur können sie es auch werden?

    Die drei Protagonistinnen haben mir sehr gefallen. Das Familiengefühl zueinander und miteinander kommt in der Geschichte sehr gut rüber. Auch die Idee der Bettelarmbänder und deren tieferer Sinn ist wunderschön. Am liebsten würde man sogleich auch ein eigenes Armband für Leben tragen und es mit den Weisen und Wünschen vererben.

    Die Geschichte im Buch besteht aus vielen Erzählungen zu den einzelnen Anhängern und bringt viele Ratschläge fürs Leben mit. Teilweise etwas kitschig, aber trotzdem schön.

    Mein Fazit: Ein toller Familienroman für den Sommer. Leicht zu lesen und mit vielen Lebensweisheiten gespickt. 4 Sterne.

  23. Cover des Buches Bittere Schokolade (ISBN: 9783462050738)
    Tom Hillenbrand

    Bittere Schokolade

     (58)
    Aktuelle Rezension von: efell

    Mir hat dieser kulinarische Krimi gut gefallen. Man erfährt viel über Kakao und wie er produziert wird, die Verhältnisse auf den Plantagen in Afrika, die harte Arbeit und den vielfältigen Einsatz von Kinderarbeit. Und dann kommen noch die Probleme kranken, von Pilz befallenen Pflanzen. Wahrscheinlich werde ich nun jedes Stück Schokolade noch bewußter genießen. Schlimm der Hinweis, dass die Plantagenarbeiter noch nie Schokolade gekostet haben!

    Die Handlung ist auch gut aufgebaut, aber doch etwas verwirrend - einerseits Kakao, andererseits Diamanten, dann zwei Morde - etwas schwierig den Überblick bei diesem Wirtschaftskrimi zu bewahren.

    Xavier Kieffer, der Koch, war wiedereinmal in Bestform und hat alles riskiert, um das Versprechen an seine lang verflossene, gerade sterbende Freundin zu erfüllen

  24. Cover des Buches Die Schokoladenfabrik - Die Tochter des Apothekers (ISBN: 9783746614885)
    Rebekka Eder

    Die Schokoladenfabrik - Die Tochter des Apothekers

     (56)
    Aktuelle Rezension von: AmberStClair

    Klappentext:

    Bonbons, Liebe und Revolution.

    Köln, 1838: Anna Sophia liebt es, ihrem Vater in der Apotheke zu helfen. Stolz ist sie auch auf ihre eigene Kreation: köstliche Hustenbonbons. Als der Apothekergeselle August um ihre Hand anhält, blickt sie einer sicheren Zukunft entgegen. Doch plötzlich wird ihr Vater krank. Die Ärzte scheinen ihm nicht helfen zu können, und ausgerechnet August gerät unter Verdacht, ihrem Vater schaden zu wollen, um die Apotheke an sich zu reißen. Währenddessen kehrt Franz Stollwerck, der Sohn des Krämers, nach Jahren der Wanderschaft in die Stadt zurück. Er ist schon seit Kindertagen in Anna Sophia verliebt, und auch sie hat nie aufgehört an ihn zu denken. Als er ihr einen Heiratsantrag macht, steht Anna Sophia vor einer schwierigen Entscheidung. Inspiriert von einer wahren Geschichte: Der große Auftakt einer farbenprächtigen Saga über die Kölner Familie Stollwerck und den Aufstieg ihres berühmten Schokoladenimperiums.


    Meine Meinung:

    Dies ist die Geschichte der bekannten Familie Stollwerck, wie alles begann. Die Schauplätze sind authentisch dargestellt und die Personen werden hervorragend beschrieben, sowie die einzelnen Schicksale. Sie kommen gut herüber und man kann sie sich auch gut vorstellen. Auch die fiktiven Personen werden in dieser Geschichte gut mit eingebaut. Köln und die Umgebung werden detail getreu beschrieben. Auch der Schreibstil ist gut formuliert das man alles gut verstehen kann.

    Die Geschichte selbst ist interessant. Ich persönlich wußte es nicht das Stollwerk mit Hustenbonbons und einfachen Backwaren bekannt wurde und in Laufe der Jahre erst mit Schokolade. Außerdem werden interessante Themen noch angesprochen die zu der damaligen Zeit anfielen.

    In allem ein spannendes und fesselndes Buch. Mir persönlich hat es gefallen und ich kann es für Leser/innen empfehlen die dieses Genre mögen!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks