Bücher mit dem Tag "scarlett"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "scarlett" gekennzeichnet haben.

68 Bücher

  1. Cover des Buches Wie Blut so rot (ISBN: 9783551582874)
    Marissa Meyer

    Wie Blut so rot

     (1.031)
    Aktuelle Rezension von: Avada_Kaddavra

    Dieses Mal geht es um eine Rotkäppchenadaption (habt ihr euch wohl gedacht, nä?😜) mit genau der richtigen Dosis Spannung, Action und Romantik (kein ich-kann-ohne-dich-nicht-leben-Gefasel!!) mit sympathischen Protas und ohne künstlich erzeugte Missverständnisse (erfrischend!!). 

    Ich bin echt gespannt was diese Reihe noch im Kampf gegen die böse Königin Levana bereithält😬😬

  2. Cover des Buches Wie Schnee so weiß (ISBN: 9783551582898)
    Marissa Meyer

    Wie Schnee so weiß

     (571)
    Aktuelle Rezension von: Zitronenvogel

    „Wie Schnee so weiß“ ist der Abschluss der Luna-Chroniken (das Zusatzmaterial nicht mitgezählt).

    Die Protagonistin ist dieses Mal Prinzessin Winter. Ich war sehr gespannt auf ihren POV und er hat der Reihe nochmal etwas Neues gebracht.  Allgemein sind die wichtigen Charaktere meiner Meinung nach alle sehr gut ausgearbeitet und wirken mit ihren Stärken und Schwächen meistens realistisch. Besonders schön fand ich, dass die Figuren jeweils nicht nur mit ihrem Love Interest interessante Interaktionen haben. Im Laufe der Handlung wird die Gruppe in ganz verschiedenen Konstellationen aufgespaltet und jeder muss mal mit (fast) jedem zusammenarbeiten.

    Etwas schwierig ist nur, dass die Charaktere zwar alle interessant sind, es aber in diesem Buch einfach sehr viele Hauptfiguren werden. Neben Winter haben auch die wichtigen Charaktere aus den vorherigen Büchern POV-Abschnitte (vor allem Cinder hat natürlich viele). Das ist gerade im Finale nicht optimal, wenn viele Sachen gleichzeitig passieren und die Handlung die ganze Zeit zwischen den vielen Charakteren springt, sodass man kaum richtig in die Situation von einem Charakter „eintauchen“ kann, bevor es mit dem nächsten weitergeht.

    In diesem Buch sehen wir auch deutlich mehr von Luna, als in den vorherigen Teilen. Ich denke, dass man aus der Kultur und Gesellschaft in Luna vielleicht noch mehr hätte herausholen können, aber andererseits ist das Buch auch so schon ziemlich dick.

    Wenn man die Reihe bis jetzt mochte, dann lohnt es sich definitiv auch, „Wie Schnee so weiß“ zu lesen. Trotz kleinerer Probleme macht das Lesen viel Spaß.

  3. Cover des Buches KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis (ISBN: 9783570165911)
    Lena Kiefer

    KNIGHTS - Ein gefährliches Vermächtnis

     (212)
    Aktuelle Rezension von: Isa_bella723

    Ich liebe es wenn Sagen, Mythen, Legenden und Geschichte in Bücher eingeflochten werden und noch eine Priese Magie hinzugefügt wird, so entstehen immer neue interessante und spannende Storys. 

    Mich hat die Idee der Knights of the Round Table von Anfang an gefesselt, auch wenn mir zeitweise die Spannung gefehlt hat. Mir hat besonders die Idee der Magie gefallen, definitiv habe ich noch nichts vergleichbares gelesen. Die Magie mit den typischen Eigenschaften und Gefühlen der Ritter der Tafelrunde zu verflechten, ist einfach genial! 

    Die Protagonistin Charlotte ist mir sehr sympathisch und in dem Team von Noel, Xavia, Zeph, Levi und Thora kann man sich nur wohlfühlen. Die Story ist aus der Sicht von Charlotte in der Ich-Perspektive geschrieben, dadurch erfährt man alles erst nach und nach. Ein Perspektivenwechsel wäre an mancher Stelle spannend gewesen und hätte der Story etwas mehr Fülle und Tiefe gegeben. 

    Auch die Nebenfiguren hätten noch etwas genauer beleuchtet werden können, man hat sie leider nur oberflächlich kennengelernt. Ich denke allerdings, dass im Band 2 auf die Teammitglieder der Knights noch näher eingegangen wird. 

    Die Spannung ist zum Ende hin immer weiter angestiegen und das letzte Kapitel und der Epilog haben den gesamten ersten Teil von Knights komplett gekillt.

    Ich hätte gerne sofort Band 2! Die Story wird so genial, es wird in jedem Fall extrem emotionsgeladen.

     

    Fazit:

    Der erste Band von Knights ist ein sehr guter Auftakt für eine fantastische, spannende und emotionsgeladene Geschichte. 

  4. Cover des Buches Caraval (ISBN: 9783492281676)
    Stephanie Garber

    Caraval

     (769)
    Aktuelle Rezension von: Leesefieber

    Leider wurde ich echt enttäuscht 😔
    Scarlett wollte schon immer mal nach Caraval, was wie ein magischer Zirkus ist, wo einfach alles möglich ist und doch nichts, wie es scheint. Als dann Scarlett, ihre Schwester Tella und der Seemann Julian in Caraval landen, beginnt das Abenteuer.

    ... nur leider nicht für mich. Scarlett hat mich einfach so sehr genervt. Dazu war die Story zwar vielversprechend, aber irgendwie ist der Funke vollkommen ausgeblieben. Ich habe mich nur so durch die Seiten gequält und teilweise ganze Absätze übersprungen, weil ich zu genervt oder zu gelangweilt war.

    Schweren Herzens habe ich mich dann für einen Abbruch entschieden. Meine Bewerbung tut mir sehr leid aber Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden und das entsprach meinem leider gar nicht🙈

    1,5/5 ⭐️

  5. Cover des Buches Dornenmädchen (ISBN: 9783426516904)
    Karen Rose

    Dornenmädchen

     (282)
    Aktuelle Rezension von: JennysWorldofBooks

    Faith flieht vor einem Stalker, der schon mehrfach versucht hat sie umzubringen, in das Haus ihrer Großeltern. Nach dem Tod von Faith Großmutter hat sie das große Anwesen geerbt. Glücklich ist sie nicht mit dieser Erbschaft, hat sich doch vor 23 Jahren ihre Mutter im Keller erhängt und Faith hat sie gefunden. Seitdem hatte sie das Haus nie wieder betreten.

    Doch sie kommt erst gar nicht ins Haus, da ihre Schlüssel nicht passen. Auf dem Rückweg überfährt sie fast eine junge Frau, die ihr mehr tot als lebendig vor das Auto läuft. FBI Agent Novak übernimmt die Ermittlungen und schnell wird klar, dass die junge Frau in Faith' geerbten Haus festgehalten und gefoltert wurde.

    Noch am gleichen Abend wird ein weiterer Mordversuch auf Faith verübt. Entsetzt wird ihr klar, dass sie der Stalker trotz all ihrer Bemühungen, ihre Identität zu verschleiern, aufgespürt hat. Oder doch nicht?


    Ein Buch, das man besser mit viel Zeit im Rücken liest denn einmal angefangen will man es nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist flüssig, packend, mitreißend. Die Protagonisten sind sehr sympathisch bis in die wichtigen Nebenrollen hinein.


    Ich habe beide Charaktere regelrecht geliebt. Die beiden sind und sehen aus wie Feuer und Eis, könnten nicht gegensätzlicher sein aber zusammen sind die beiden ein Inferno.

    Mir gefiel zwischen den spannenden Ermittlungen, die niemals abgeflacht wurden, auch die beginnende Liebesgeschichte.

    Ich war ein Teil des Geschehens. Ich habe mit Faith geweint, gehofft und gekämpft. Auch ich sah in Deacon meinen Superhelden und habe mich sogar ein wenig mit in ihn verliebt.

    Auch sorgen die kleinen romantischen Momente dafür, dass man als Leser zwischendurch

    mal Luft holen kann. Denn diese Story ist so rasant und spannend, dass ich fast atemlos durch die Seiten geflogen bin.


    Langsam und stückweise setzt sich ein Bild zusammen und mündet in einen Showdown, nach dem man dann aufatmen kann.


    Dieser Thriller ist nicht nur hochspannend sondern auch actionreich, dramatisch, emotional und er zeigt menschliche Abgründe.

    Fast 900 Seiten gefüllt mit einem komplexen, undurchsichtigen Fall der für mich ein großartiger Pageturner war!


    Es war für mich der erste Karen Rose Thriller und es wird definitiv nicht mein Letzter gewesen sein.

  6. Cover des Buches Aurora entflammt (ISBN: 9783737356718)
    Amie Kaufman

    Aurora entflammt

     (126)
    Aktuelle Rezension von: Fallendreams

    𝐃𝐢𝐞 𝐋𝐢𝐞𝐛𝐞 𝐢𝐬𝐭 𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐞𝐢𝐧𝐳𝐞𝐥𝐧𝐞 𝐒𝐨𝐧𝐧𝐞 𝐢𝐧 𝐞𝐢𝐧𝐞𝐦 𝐇𝐢𝐦𝐦𝐞𝐥 𝐯𝐨𝐥𝐥𝐞𝐫 𝐒𝐭𝐞𝐫𝐧𝐞.

    Spoilerfreie Rezension. Band 2/3‼️

    𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐

    Normalerweise ist der zweite Band einer Trilogie für mich eher öde, doch hier langweilt man sich nicht und will mehr!

    Unsere Protagonist*innen müssen in diesem Band mehr als zuvor eine Einheit bilden und ganz nebenbei die Jugendbuch-typischen Situationen durchstehen. Niemals vergessen: Jugendbuch-Fantasy. 

    Anstatt eine vernünftige Diskussion zu führen, herrscht gerne erstmal Chaos. Dennoch schafft es unser Squad immer wieder durch Charakterstärke und Zusammenhalt weitere knifflige Situationen zu überstehen und daran zu wachsen.

    Wieder einmal beweisen Amie Kaufman und Jay Kristoff, dass sie extrem authentische Charaktere erschaffen können, sodass man als Leser*in eine innige Bindung mit der Handlung sowie den Charakteren aufbaut. Es ist, als wäre ich Teil des Squads.

    𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝

    Aurora Entflammt ist gespickt von interessanten Informationen, weiteren Weltraumabenteuern und viel Drama! Es wird niemals langweilig, da die Handlungen niemals ins stocken geraten.

    Super Pluspunkt: Am Anfang des Buches wird unser Gedächtnis für die einzelnen Charaktere und bisherigen Geschehnisse aufgefrischt.

    Wir lesen auch im zweiten Band wieder aus den Perspektiven der einzelnen Squad Mitgliedern.

  7. Cover des Buches Fall of Legend (ISBN: 9783736314368)
    Meghan March

    Fall of Legend

     (196)
    Aktuelle Rezension von: woolbooksandcoffee

    An dem Buch konnte mich leider wirklich gar nichts überzeugen. Ich hatte Lust auf eine seichte Feelgood-Liebesgeschichte, das konnte das Buch mir leider nicht geben. Der Anfang zu überstürzt und völlig abwegig. Man wird entführt und das juckt einen kein bisschen? Dann geht es schnell los mit der Story, und dann? Passiert NICHTS MEHR. Im Prinzip ist das komplette Buch als eine Art Einleitung zu verstehen - vielleicht erwartet einen dann in den anderen Teilen dann die richtige Geschichte? Es passiert genau das, was der Klappentext verrät, und zwar - nur das. Der Höhepunkt, auf den das Buch hinfiebert, wird schon auf dem Klappentext benannt. Beim Beenden des Buchs fragt man sich ernsthaft, was das sollte - und dank des plumpen Schreibstils und der flachen Charaktere ist der "Cliffhanger", wenn man ihn den als solchen bezeichnen kann, auch definitiv nicht genug Anreiz, sich noch weiteren Teilen dieser Reihe oder der Autorin zu widmen.

  8. Cover des Buches Love is War - Verlangen (ISBN: 9783453580558)
    R. K. Lilley

    Love is War - Verlangen

     (129)
    Aktuelle Rezension von: GraceNode

    Ich bin schon lange ein R. K. Lilley Fan und mit Scarlett & Dante hat sie mich wieder vollkommen überzeugt. Toller flüssiger Schreibstil, eine spannende Story, mit vielen unerwarteten, teils fiesen Wendungen und jede Menger prickelnder, heißer Momente. 

    Die beiden sind wie Feuer & Eis, jedes Mal wenn sie aufeinandertreffen, fliegen die Fetzen, und auch die Herzen, denn sie können nicht die Finger voneinander lassen, obwohl sie soviel trennt, denn Dante hat Scarlett vor Jahren das Herz gebrochen, und ihrer Beziehung damit den Todesstoß versetzt. 

    Ein Schicksalsschlag führt die beiden wieder zueinander, doch die zarte Annäherung der beiden wird auf eine harte Probe gestellt.

    Klare Leseempfehlung !

  9. Cover des Buches Park Avenue Prince (ISBN: 9783736307124)
    Louise Bay

    Park Avenue Prince

     (115)
    Aktuelle Rezension von: Mica90

    So für zwischendurch ist die Geschichte nicht schlecht aber eben nichts besonderes.

  10. Cover des Buches Love is War - Sehnsucht (ISBN: 9783453580565)
    R. K. Lilley

    Love is War - Sehnsucht

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Heute melde ich mich bei euch mit einen Post über mein #bookboyfriend und zwei Bücher die ich total gerne #rereader sie sind wahnsinnig schön. Dante ist einer meiner liebsten Bookboyfriends schlecht hin. Die Story ist auch mega schön und lässt sich gut lesen.Die Protagonistin ist eine der liebsten die ich kennenlernen durfte. Sie und Dante haben mich beide begeistert und auch heute trage ich beide noch tief im 💕 Herzen. Ich mochte die Stimmung in beiden Büchern. Ich habe von Anfang bis Ende mitgefiebert. Genau so stelle ich mir Bücher vor,dass man sie nicht mehr weglegen möchte. Das man mit ihnen lacht und weint. Der #chliffhanger von Band 1 war so gemein das Band 2 direkt danach verschlingen musste. @authorrklilley hat es geschafft das ich geweint habe.Hat mein Herz zerfetzt und wieder ergänzt


    >>Ich glaube sehr wohl an die Liebe.Ich glaube,dass sie die zerstörerische Kraft der Welt ist<< 

    Beide Charaktere sind mit so viel Liebe und Hingabe beschrieben mit so viel Detail. Der Schreibstil ist einmalig und die Bücher ziehen einen in ihren Bann. 


    #lesen #liebe #leidenschaft #bookstagram #books #zusammenhalt #harmonie #temprament #bookstagrammer #liebesromane #newadult #reading #stayathome 

  11. Cover des Buches Dornenkleid (ISBN: 9783426516911)
    Karen Rose

    Dornenkleid

     (134)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Journalist Marcus will nur einem jungen Mädchen helfen, diese wird aber vor seinen Augen erschossen. Das setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, bei der Marcus mehrmals Ziel von Anschlägen wird. Aber die Polizei, in Form von Scarlett, weicht ihm nicht von der Seite. Die beiden haben sich schon vorher zu einander hingezogen gefühlt und bei ihrer Zusammenarbeit bei diesem Fall, der immer größer wird, kommen sie sich immer näher.

    Mich hat der zweite Teil der Reihe wieder sehr gut unterhalten, auch wenn einige Stellen etwas langatmig waren, was aber bei der dicke des Buches kaum zu verhindern ist.

    Das Scarlett und Marcus sich mögen wurde ja schon im vorherigen Buch angedeutet und da habe ich mich schon sehr auf ihre Geschichte gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Die beiden passen einfach sehr gut zusammen und ich hoffe das die Paare der drei weiteren Bücher eine ebenso tolle Chemie haben werden.

    Die Story an sich fand ich sehr spannend, auch wenn man gleich zu Beginn weiß, wer das junge Mädchen umgebracht hat. Da aber noch so viel mehr passiert und auch bei den Ermittlungen raus kommt, nimmt es der Story fast gar nicht die Spannung.

  12. Cover des Buches Aurora erleuchtet (ISBN: 9783737359528)
    Jay Kristoff

    Aurora erleuchtet

     (63)
    Aktuelle Rezension von: LadyMay

    Kann unser geliebter Chaos-Squad 312 die Galaxis retten?

    Das Finale war unfassbar gut, auch wenn es seine kleinen Schwächen hatte. Das ein oder andere war relativ vorhersehbar, aber die Atmosphäre und die Charaktere haben es für mich rausgerissen.
    Ich habe jede Seite diese Reihe geliebt und werde den Squad unfassbar vermissen.
    Wird immer einen special Platz in meinem Herzen haben.

    Große Empfehlung!!

  13. Cover des Buches Bitterzart (ISBN: 9783596190737)
    Gabrielle Zevin

    Bitterzart

     (263)
    Aktuelle Rezension von: qhanqibe2

    Ein interessantes Jugendbuch über Anya, die in den 2080er Jahren in New York lebt, wo Wasser, Papier und andere grundlegende Güter sehr knapp sind, andere wie Kakao und Schokolade sogar illegal. Doch gerade sie ist die Tochter des ehemaligen Schokoladenkartell-Bosses Leonyd Balanchine und auch wenn dieser inzwischen ermordet wurde, wird sie weiter in die grausamen Verwicklungen ihrer Mafia-Familie hinein gezogen. Da macht es die Sache nicht besser, dass sie sich gerade in Win verliebt, Sohn des neuen Oberstaatsanwalts von New York, der versprochen hat, in der Stadt mal wieder richtig aufzuräumen. Natürlich macht der Anya bald klar, dass aus der Beziehung nichts werden kann, aber sie kann nicht anders als dafür zu kämpfen. Zwar wird es in diesem Band nicht super spannend, doch man verfolgt schon gern die Handlung und auch wenn man noch keine großen Einzelheiten über die Arbeit des Balanchine-Clans bekommt oder erfährt, warum Schokolade dort genau illegal ist etc., fühlt man sich gut unterhalten, vor allem da einem eine nicht so kitschige und dramatische Romeo-und-Julia-Romanze geboten wird wie erst gedacht, auch wenn gerade zum Ende hin natürlich mit diesem Element gespielt wird. Der Cliffhänger des Bandes bringt einen hier zwar nicht gerade um, aber man ist durchaus ein bisschen neugierig auf die Fortsetzung, gerade da die Geschichte bisher nicht super vorhersehbar war. Anya ist dabei ein überraschend und erfrischend starker Charakter und auch alle anderen handeln sehr verständlich, wenn man auch niemanden extrem genau kennenlernt oder mega sympathisch findet. Der Schreibstil, der aus Anyas Sicht geschrieben ist, liest sich dabei relativ locker und einfach. Insgesamt war der Reihenauftakt zwar eher mittelmäßig, aber die Idee ist sehr interessant und das Buch eignet sich sehr gut für Zwischendurch.

  14. Cover des Buches Duke of Manhattan (ISBN: 9783736308251)
    Louise Bay

    Duke of Manhattan

     (105)
    Aktuelle Rezension von: seelenseiten

    Auch Scarlett kennt man bereits aus den ersten beiden Teilen. Dort hat Sie als Max Kings Schwester kennengelernt. 

    Genau wie ihr Bruder ist sie eine Geschäftsfrau, aber im Gegensatz zu ihrem Bruder hat sie mit der Existenz ihres Unternehmens zu kämpfen.


    Genau im richtigen Augenblick tritt Ryder in ihr Leben. 

    Durch ein einmaliges Angebot, das Ryder ihr unterbreitet, hat Scarlett die Möglichkeit ihr Unternehmen zu retten.

    Scarlett nimmt das Angebot nach langer Bedenkzeit an und so nimmt die Entwicklung zwischen ihnen ihren Lauf.


    Ryder ist ein Womanizer wie er im Buche steht. Bis er auf Scarlett trifft hat er nichts anbrennen lassen.


    Beide sind ein wirklich schönes Paar.

    Die Dialoge sind humorvoll und beide haben einen liebevollen Umgang miteinander. Die Zuneigung und Liebe zwischen den beiden konnte man sehr gut spüren. Mir hat gefallen, dass sich die beiden Protagonisten von Anfang an sympathisch waren.


    Die Entwicklung der beiden war natürlich von Anfang an klar, dennoch wurde es an keiner Stelle langweilig.

  15. Cover des Buches Unter dem Abendstern (ISBN: 9783957344991)
    Elisabeth Büchle

    Unter dem Abendstern

     (38)
    Aktuelle Rezension von: clematis

    Spontan stimmt Katja der Einladung zu, die Weihnachtsfeiertage mit einer Gruppe junger Menschen in einem dänischen Ferienhaus zu verbringen. Die Freude auf eine entspannte Zeit wird allerdings getrübt, als sie unter den Mitbewohnern Nick entdeckt, einen ehemaligen Schulkollegen, der ihre Schwärmereien für ihn stets übersehen hat. Nach wenigen Tagen schon ist die vereiste Dünenlandschaft Jütlands von der Außenwelt abgeschnitten und einige Herausforderungen müssen gemeistert werden. Mut und das Überwinden alter Seelenverletzungen sind erforderlich.

    Diesmal sind es Katja und Nick, die in der Reihe „Unter dem …“ mit Gottes Hilfe heranreifen, eine schwierige Kindheit hinter sich lassen und erkennen, dass sie „gut sind, so wie sie sind“, dass Gott sie liebt und sie von Anfang an wertvolle Menschen sind, die Kraft aus schwierigen Zeiten schöpfen und eine friedvolle Zukunft gestalten können. Bis zu dieser Erkenntnis braucht es allerdings Zeit, während der alte Wunden heilen und aus dem narbigen Gewebe Neues entsteht.

    Elisabeth Büchle versteht es prächtig, vor der Kulisse von Schnee und Eis, frostigen Wellen und schäumender Wintergischt eine glitzernde Weihnachtslandschaft zu erschaffen, die durch die Ruhe der Natur die tiefe Liebe der Menschen zum Vorschein bringt, das Innerste nach Außen kehrt und die Verletzlichkeit von Katja und Nick relativiert. Langsam erwachen Selbstvertrauen und der Glaube an eine erfüllte Zukunft, können die beiden ihr Leben selbst in die Hand nehmen, unabhängig von der Meinung anderer. 

    Unterhaltsam und witzig reiht sich eine Szene an die andere, mit ruhigen und liebevollen Worten entsteht eine berührende Weihnachtsgeschichte, die ganz ohne erhobenen Zeigefinger so viel Wahrheit birgt und Mut macht, so zu sein, wie man ist, die Wärme ausstrahlt, obwohl klirrende Minusgrade herrschen, die Hitze in die Wangen treibt, obwohl Gänsehaut die Arme bedeckt. Wieder einmal hat diese hervorragende Autorin ein liebenswertes Buch erschaffen, das Romantik mit Tiefgang und Glauben verbindet.

  16. Cover des Buches Das Graveyard-Buch (ISBN: 9783847905943)
    Neil Gaiman

    Das Graveyard-Buch

     (268)
    Aktuelle Rezension von: CocuriRuby

    Ich mag den Stil des Autors, der einen ganz eigenen Ton hat und Atmosphäre erzeugt – dies macht einen Großteil der Fantasy aus – aber das alles ohne eine gewisse Leichtigkeit bis Beiläufigkeit zu verlieren.

    Trotz düsteren Figuren und geschichtlichen Elementen, kommt es einen nicht makaber vor, sondern fast schon „natürlich“.


    Es gibt schöne Details zu entdecken, vermeintliche Kleinigkeiten, die aber eine große Wirkung haben – wie z.B. Geisterarme, die ein Baby umfassen und so der physischen Welt enttragen wird oder wie Werwölfe (aber auch andere Wesen) dargestellt sind, bekannt und trotzdem anders (Wölfe Gottes/Himmelshunde).


    Die Geschichte ich zunächst irgendwie nichts Ganzes. Als wüsste sie nicht, was sie eigentlich sein möchte, aber letztlich ist es schlichtweg genug von allem.

    Es hat eine schöne Massage und bildet auch eine tolle Coming-of-Age Geschichzte die mal ganz anders erzählt wurde.


    Dabei bietet es die komplett Emotionspalette – es ist ein Abenteuer, Fantasy (gerade auch düsterer), es spricht von Freundschaft, vom Wunsch der Zugehörigkeit, Vorurteilen, von Familie und dass man mit ihnen nicht Blutsverwandt sein muss, von Freude, Hoffnung, Einsamkeit und Trauer.


    Es hat aber auch den Mut viele Stränge offen zu lassen bzw. z.T. schlicht nie wieder aufzugreifen, Generell ist es recht offen – auch das Ende.

    Dabei wahrt es wie gesagt seinen eigenen Klang und Atmosphäre – es ist ein schönes, irgendwie lebensbejahendes Buch, gerade weil es den Tod umarmt.


    Ein wunderschönes kleines Buch für zwischendurch.

  17. Cover des Buches Blutrote Schwestern (ISBN: 9783426283523)
    Jackson Pearce

    Blutrote Schwestern

     (108)
    Aktuelle Rezension von: AutorinLauraJane

    Wenn es dunkel wird, ziehen zwei junge Frauen durch einsame Gassen und Wälder. Mit ihren blutroten Mänteln und süßen Parfüms locken sie Werwölfe an – aber wenn diese sich auf die vermeintlich hilflosen Opfer stürzen, ziehen Scarlett und Rosie ihre Äxte hervor und schlagen zu. Doch dann beginnt die jüngere Rosie zu ahnen, dass es noch mehr im Leben geben kann als die Jagd – und begeht einen Fehler, der sie und Scarlett in größte Gefahr bringt: Sie verliebt sich …

    Fast jeder kennt doch das Märchen von Rotkäppchen und dem Wolf – ein Märchen, das diese Geschichte in die aktuelle Zeit zieht und umdreht, denn hier macht Rotkäppchen Jagd auf Wölfe. Die Tatsache, dass es in der heutigen Zeit spielt hat mich, obwohl ich es wusste, anfangs allerdings doch etwas irritiert. Wenn der Fernseher seine Laute von sich gab oder das Auto genutzt wurde. Das hat sich jedoch schnell wieder gelegt und ich konnte die Geschichte genießen.

    Scarlett und Rosie, die Schwestern, aus deren Sicht das Buch abwechselnd geschrieben ist, glauben, sie sind gleich. Ein gemeinsames Herz, deren Hälften in den beiden ruht. In Wirklichkeit könnten sie unterschiedlicher nicht sein, was sich auch im Laufe der Geschichte herauskristallisiert. Scarlett lebt für die Jagd. Für sie gibt es nichts anderes. Rosie dagegen begreift mit der Zeit, dass es noch andere Dinge da draußen gibt, dass sie ihr Leben nicht der Jagd verschreiben muss. Der Bruch, der dadurch zwischen den Schwestern entsteht und was daraus folgt, ist gut dargestellt, doch leider fehlt es den beiden, meiner Meinung nach, ansonsten an Tiefe, vor allem Scarlett. Als Silas dann auftaucht und Teil der Gruppe wird, beginnt die Geschichte leider vorhersehbar zu werden. Schnell hatte ich meine Vermutungen – die sich leider auch alle bestätigt haben.

    Die Kämpfe gegen die Wölfe, hier Fenris genannt, werden immer sehr genau und actionreich beschrieben. Sie können also etwas brutal anmuten – wer das nicht mag, sollte lieber die Finger von dem Buch lassen. Ich bin zwar kein Fan von zu viel Blut, aber hier wurde es so eingesetzt, dass es meinen Lesefluss nicht gestört hat. Eher klebte ich noch fester an den Seiten.

    Ingesamt hat mir die Geschichte gefallen, aber sie war auch ziemlich vorhersehbar. Es waren einige gute und für mich neue Ansätze enthalten, die sich aber leider in bekannte Bahnen entwickelt haben. Anfangs hoffte ich also noch auf viele Überraschungen, aber spätestens ab der Hälfte war mir klar, in welche Richtung die Geschichte geht.

    Auch das Ende war nicht mehr überraschend – was jedoch nicht heißt, dass ich das Buch schlecht fand. Der Schreibstil hat mir gefallen, die Geschichte war interessant und die zwischen den Schwestern wechselnden Perspektiven haben mir gute Einblicke in die jeweilige Person gegeben.

  18. Cover des Buches Tatsächlich Liebe in Notting Hill (ISBN: 9783442474745)
    Ali McNamara

    Tatsächlich Liebe in Notting Hill

     (74)
    Aktuelle Rezension von: NicoleP
    Scarletts Leben verläuft eigentlich in ruhigen Bahnen. Gemeinsam mit ihrem Vater führt sie eine Firma und ist mit dem Bankier Dave verlobt. Doch Scarlett hat eine Macke, mit der sie ihrem Umfeld ziemlich auf die Nerven geht. Sie liebt Filme nicht nur, sie sucht im Alltag nach Filmszenen, die Realität werden. Als sie gebeten wird, auf ein Haus in Notting Hill aufzupassen, möchte Scarlett beweisen, dass das Leben wie ein Film sein kann.

    Scarlett soll als „Haushüterin“ einen Monat in Notting Hill verbringen und lernt dort interessante Menschen kennen. Was dabei etwas stört, sind ihre kurzen Reisen, welche sie aus unterschiedlichen Gründen unternimmt. Da sie eigentlich als Haushüterin nach Notting Hill kommt, finde ich das nicht stimmig durchdacht.

    Die verschiedenen Charaktere sind mal mehr, mal weniger gut ausgearbeitet. Es war leider nicht möglich, eine emotionale Beziehung zu ihnen aufzubauen. Im Verlauf des Romans gibt es in Scarletts Leben einige Wendungen, doch die Geschichte nimmt nie richtig an Fahrt auf, bleibt jedoch auf einem stabilen Niveau.

    Dabei ist das Buch gut mit den Filmen zu vergleichen, aus denen Scarlett oder andere Figuren zitieren. Als Leser hat man eine schöne Zeit mit angenehmen Charakteren. Das Thema „Film“ zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte. Etwas Hintergrundwissen vermittelt am Ende des Buches. Dort sind kurze Informationen über Scarletts Lieblingsfilme zu finden. Es ist aber wahrscheinlich, dass die Leser die meisten Filmszenen und Zitate bereits kennen.

    Diese Geschichte kann dem Leser zur Entspannung dienen, und diesen Anspruch hat „Tatsächlich Liebe in Notting Hill“ für mich erfüllt. Also, schaut dem Buch in die Seiten, Leser.
  19. Cover des Buches Melody of Eden Blutgefährten (ISBN: 9783551300911)
    Sabine Schulter

    Melody of Eden Blutgefährten

     (100)
    Aktuelle Rezension von: Lilayunicorn

    Ich habe mal wieder geschafft ein Buch komplett zu lesen. Dieses Mal war es Melody of Eden - Blutgefährten von Sabine Schulter welches im DARK Diamond Verlag vom Carlsen Verlag erschienen ist. 

    Gibt es Vampire wirklich oder sind sie nur ein Mythos? 

    Diese Frage stellt sich Melody schon länger. Als sie versucht der Antwort etwas Nähr zu kommen, macht sie bekanntschaft mit einer unheimlichen Kreatur dir sie plötzlich in dir Tiefe zieht. Aber zum Glück wird sie von einem gut aussehenden starken Mann mit übernatürlichen Reflexen gerettet. Kommt Melody ihrer Antwort nun Nähr? 


    Ich war begeistert von dem leichten und lockerem Schreibstil der sich durch das gesamte Buch zog. Die Charaktere waren so wunderbar beschrieben das man der Meinung war man kannte sie genau. Schnell hatte mich diese Geschichte in den Bann gezogen und ich konnte gar nicht mehr auf. Die Ereignisse der Geschichte gingen mir am Anfang etwas zu schnell was sich aber zur Mitte hin dann legte. Immer wieder wurde man überrascht und hat mit andern Handlungen gerechnet was ich sehr toll fand. Auch das bas Buch eigentlich mitten in der Geschichte endet hat mich nicht gestört ich denke es wird ein leichter Übergang zum 2ten Teil, da es keinen bösen Cliffhanger gab, sondern ein passender cut. 

    Da auch die romantik nicht allzu kurz kommt ist dieses Buch für alle Vampir und Romantasy Fans geeignet. Ich kann es euch ohne Bedenken empfehlen und gebe diesem Buch auch ohne Probleme ⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐. Ich freue mich darauf die Geschichte weiter zu lesen 🥰


  20. Cover des Buches Der tiefste Grund (ISBN: 9781547218196)
    Halo Summer

    Der tiefste Grund

     (31)
    Aktuelle Rezension von: ChinatsuAsanuma

    Der Falter war ein wenig schwerer, als es Falter gemeinhin sind, aber das war es nicht. Es war die Bedeutung. Sein Leben saß auf ihrer Hand, ein so wichtiges Leben, und es kitzelte. Sonderbar, dachte Maria. Auf ihrer Hand fühlte er sich so sanft und gefährdet an. Wie könnte dieser harmlose Falter eine ganze Welt aufhalten, die auf den Abgrund zuraste?


    Hanns, Gerald und Lisandra wagen es sich zur Quelle der Antimagikalie zu reisen. Ob sie es schaffen? Ajach und Berry sind auch mit dabei, aber diese bleiben draußen. Sie warten auf Zeichen von Hanns, aber dann kommt alles anders. Untote, Füchse, die so lieblich aussehen, es aber nicht sind, eine Explosion, ein Erdrutsch. Für alle 5 sieht es sehr schlecht aus. Hanns ist dem Tod so Nahe, kann Gerald ihn retten oder büßt auch er sein Leben ein? Die Geschichte ist sooo verdammt spannend, dass ich sie in einen Rutsch innerhalb von 3 Stunden gelesen hatte. Wahnsinn!! 

  21. Cover des Buches Der Verrat (ISBN: 9783426514023)
    Val McDermid

    Der Verrat

     (101)
    Aktuelle Rezension von: Ewynn

    Der Verrat 

    von Val McDermid


    Es handelt sich um das erste Buch, das ich von Val McDermid lese. Ein "Thriller" nur in Anführungszeichen, denn ich hab schon brisantere Romane gelesen. 

    Durch den Klappentext hatte ich eine andere Erwartung an die Geschichte. Der "Abstecher" in die Vergangenheit nahm sehr viel mehr Raum ein als vermutet und nahm gleich zu Beginn die Spannung aus der Geschichte. Die Vorgeschichte fand ich zunehmend interessant, und auch wichtig für das Verstädnis, aber unpassend für einen Thriller. 

    Wenn ich diesen Aspekt einmal bei Seite lasse, fand ich das Buch ausgezeichnet. Hervorragend geschrieben, insbesondere das Rätsel um den Entführer bzw. Verräter, wie der Titel ja schon erahnen lässt ... 

    Auch der Einblick in das Leben einer Ghostwriterin und die Freundschaft mit einer Prominenten war sehr interessant. Mir gefielen (falt alle) Rollen, die jeder etwas Besonderes hatte, und deren Entwicklung ich sehr interessant fand. Nick Nicolaides entpuppte sich als mein Lieblingscharakter. Viele kleine Wendungen und Überraschungsmomente (auch in der Vorgeschichtr) hielten mein Interesse aufrecht, auch wenn die echte Thriller-Spannung fehlte. 

    Die Entführungsgeschichte selbst, sowie auch die Ermittlungen von Vivian McKuras, hatten nicht viel Raum, schufen aber das Fundament für das bahnbrechende Finale. 

    Das Ende - aufgeteilt in Private Ermittlung und die Auflösung - war wirklich spannend und schockierend. Es hatte eigentlich alles, was man sich von einem Thriller wünschte könnte ... mit einem kleinen Aber. 

    Aber: 1. Die Einleitung der Auflösung kam zu aprupt. Stephs Erkenntnis kam ohne Vorwarnung. Für den Leser fehlte da Etwas (z.B. Gedanken), die diese Eingebung erklärt hätten. 2. Mir fehlte das "danach". Ein Epilog hätte das gelöst. Meiner Meinung nach herrschen noch zu viele offene Fragen. Bezüglich der Ermittlungen und Stephs, Nicks und Jimmys Leben. Den Umgang oder die Reaktionen auf das Erlebte waren non-existent. Das führte zu einem aprupten Ende und einem unbefriediedigen Gefühl bei mir als Leserin.

    Nicht viel Kritik, aber entscheidende. Der letzte Punkt machte den Unterschied zwischen 3 und 4 Sternen letztendlich aus. Für den Stil und den Überraschungseffekt hätte ich nämlich sehr gerne 4 Sterne vergeben. Nach dieser Leseerfahrung würde ich definitiv wieder zu einem Buch/Thriller von Val McDermid greifen, jedoch mit einer anderen Erwartungshaltung.

    3 Sterne 


     



  22. Cover des Buches Collector (ISBN: 9783453527386)
    Markus Heitz

    Collector

     (165)
    Aktuelle Rezension von: wanderer-of-words

    Das Buch ist großartig. Natürlich dauert es etwas, bis man in Heitz Kosmos angekommen ist, es gibt eine Vielzahl an Charakteren, verbündeten und verfeindeten Konzernen, Planeten und Spezies. Trotz dieser Fülle schaffte es Heitz aber, dass ich problemlos und sehr zügig in seine Welt eintauchen konnte. Dazu trägt auch bei, dass er auf ausschweifende Erklärungen der Technologien, Völker und deren Geschichte verzichtet. Das mag dem einen oder anderen zu wenig sein, ich habe dieses Hintergrundwissen aber nicht vermisst.

    Das Buch liest sich sehr kurzweilig und die Story ist spannend, mit einigen überraschenden Wendungen. Nur die scheinbar obligatorische Romanze war sehr vorhersehbar. Ich hätte mir auch gewünscht, dass alle Handlungsstränge zu Ende geführt werden, manche verlaufen im Sande. Insgesamt fand ich das aber verzeihlich. Die Charaktere sind glaubhaft und sehr originell. Heitz bietet hier einiges an Einfallsreichtum. Heitz Ausflug vom Fantasy-Genre zur SciFi ist für mich sehr gelungen.

  23. Cover des Buches Ein Augenblick für immer. Das dritte Buch der Lügenwahrheit, Band 3 (ISBN: 9783473586103)
    Rose Snow

    Ein Augenblick für immer. Das dritte Buch der Lügenwahrheit, Band 3

     (182)
    Aktuelle Rezension von: phoenixfire8

    Es fängt wieder an wie immer: June und Blake können nicht an sich halten. Die Protagonisten kommen kein Schritt weiter und ich hoffe einfach nur, dass noch irgendwas spannendes passiert.

    Ab der Mitte des Romans findet June endlich eine Spur, um den Fluch zu brechen. An diesem Moment war ich wieder dabei und habe die Zweisamkeit mit dem Buch genossen.

    Es gibt zwei Höhepunkte, die aber beide relativ am Ende sind. Das fand ich sehr überraschend und auch ein wenig überfordernd. Ich finde die Auflösung gut, aber den ersten Höhepunkt hätte man gerne schon früher einbauen können (vielleicht sogar am Ende des zweiten Bandes einleiten können?). Somit gäbe es einen größeren Spannungsbogen. So hatte ich das Gefühl. Das sich im ersten Band Probleme auftun und die am Ende des dritten Bandes schnell aufgelöst werden. Was mich dabei allerdings freudig überrascht hat, ist, dass es anders ausgeht, als man erwartet (zumindest zum Teil). Es gibt also nochmal einen Überraschungsmoment für den Leser.


    Allgemein kann ich nicht genau beschreiben, was ich über diese Trilogie denke. Die Covers sind wunderschön! Der Schreibstil ist angenehm und schön beschreibend. Die Personen finde ich zum großen Teil ziemlich naiv und kindlich. Ich finde, June verhält sich eher wie eine 14-jährige, als wie eine 17-jährige. Auch ihre Freunde, Blake und Preston verhalten sich ziemlich unreif, was der Trilogie ein wenig den ernsthaften Eindruck nimmt.


    Ich kann es nicht oft genug sagen: Die Idee zu dieser Trilogie finde ich der Hammer! Es ist eine komplett neue Geschichte, mit komplett neuen Fähigkeiten. Allerdings vermittelt diese Trilogie den Anschein, als hätten die Autorinnen nicht gewusst, wie sie die Geschichte schreiben sollen. Es zieht sich, die Höhepunkte sind an zum Teil merkwürdigen Stellen und die falschen Themen werden vertieft. 

    Trotz allem mag ich die Trilogie, weil sie herzwärmend ist.

  24. Cover des Buches Die Herren der Unterwelt - Schwarze Lügen (ISBN: 9783899419597)
    Gena Showalter

    Die Herren der Unterwelt - Schwarze Lügen

     (103)
    Aktuelle Rezension von: Marlies0004
    Der paranormale Liebesroman, „Herren der Unterwelt 6 Schwarze Lügen“ erschien in Deutsch2011 im MIRA Verlag. Das Buch handelt von dem unsterblichem, Dämonenbesessenen Krieger Gideon und einer ebenfalls dämonenbesessen Namens Scarlet.
    Inhalt
    Er darf alles, nur eins ist ihm bei Todesqualen verboten: die Wahrheit zu sagen. Gideon ist der fünfte Herr der Unterwelt, und in ihm haust der Dämon der Lüge.
    Und so wie er selbst Wahres nicht benennen darf, so erkennt er bei anderen sofort die Lüge. Bis er auf Scarlet trifft, eine ebenfalls unsterbliche Seele. Sie behauptet, seine Frau zu sein: der Mensch, den er einst geheiratet und leidenschaftlich geliebt hat. Doch so wenig Gideon sich erinnern kann, so wenig deutet darauf hin, dass Scarlet lügt.
    Im Gegenteil: In ihrer Gegenwart flammt in Gideon ein längst vergessenes Verlangen neu auf. Doch er darf ihm nicht nachgeben, denn damit würde er Scarlet in tödliche Gefahr bringen…
    Meine Meinung
    Das Buch wurde verständlich geschrieben und man konnte alles genau verstehen, dass vor allem daran liegt das es aus verschiedenen Perspektiven geschrieben wurde. Es ist ein witziges aber gewagtes Buch, dass in einen die verschiedensten Gefühle auslöst. Auf dem Cover ist ein wunderschöner, muskulöser Mann der im Schein des Vollmondes steht. Der Rest des Covers ist Dunkel, bzw. Schwarz. Wie ich finde sehr schön gemacht und es spiegelt auch eine Scene des Buches wieder. 

    Kurz die Vorgeschichte der Krieger: Sie wurden von Zeus erschaffen. Insgesamt waren es 15. Sie alle waren zu seinem Schutz da. Eines Tages brachen aus der Hölle hohe Herren aus. Das sind Dämonen der Elite. Zeus sperrte sie in eine Büchse und lies sie von Pandora überwachen. Die anderen Krieger waren neidisch. So töteten sie Pandora und öffneten die Büchse, es gelang ihnen aber nicht die Dämonen wieder einzufangen und so wurden diese an sie gebunden. Außerdem wurden sie auch vom Olymp verbannt. 
    Nun zu Gideon und Scarlet. Scarlet lebte gefangen in der Burg der Krieger und Gideon bewachte sie. Er fand sie von Anfang an faszinierend. Sie sagte sie seien Verheiratet, aber Gideon wusste davon nichts. So entführte er Scarlet als sie schlief um Antworten aus ihr heraus zu bekommen. Er dachte, dass das besser funktionieren würde, wenn sie alleine wären. Sie kamen sich näher und Scarlet verriet ihm dass sie einen Sohn hatten der von Zeus getötet wurde. Aus Trauer wollte sich Gideon an Zeus rächen. So ging er nach Titania um Cronos zwei Sklavenhalsbänder zu stehlen, um in den Tartaros zu kommen, da dort Zeus eingesperrt war. Während ihres Aufenthaltes in Titania fanden die Lösung zu Gideons Gedächtnis Problems heraus. 
    Gideon ist der Hüter des Dämon Lüge. Er kann kein Wahres Wort sagen ohne Qualen zu erleiden und im Gegenzug erkennt er bei anderen sofort die Lüge. Außer bei Scarlet.
    Scarlet ist die Hüterin des Dämons Albtraum. Sie schlaft 12 Stunden am Tag so tief, dass sie nichts und niemand Aufwecken kann. In dieser Zeit ernährt sich ihr Dämon an den schreien derer, dessen Träume sie beeinflusst. Und das nicht im positiven. Sie hat ihr ganzes Leben eingesperrt im Tartarus verbracht da ihre Mutter Rhea sie dort zur Welt brachte.
    Ich finde das Buch sehr empfehlenswert da es einen fesselt und man es nicht mehr aus der Hand legen kann, so wie alle Bücher dieser Reihe. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks