Bücher mit dem Tag "san diego"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "san diego" gekennzeichnet haben.

82 Bücher

  1. Cover des Buches Beautiful Bastard (ISBN: 9783956490545)
    Christina Lauren

    Beautiful Bastard

     (565)
    Aktuelle Rezension von: lyla_2912

    *Beautiful Bastard* von Christina Lauren hat mir als Taschenbuch leider kaum gefallen. Die derbe Sprache macht die ganze Geschichte zur Nebensache. 

    Chloe hasst ihren Chef Bennett, lässt ihn sie jedoch berühren, was zu einer Arbeitsaffäre der expliziten Art führt. Alles was folgt wirkt wie eine Aneinanderreihung von Nebensächlichkeiten und ist kaum ergreifend. 

    Zu Beginn gefiel mir der bissige Ton von Chloe, da sie sich gegenüber ihrem Chef scheinbar durchsetzen konnte. Als sie ihn dann deutliche Grenzen überschreiten lässt, bewegt sich die Geschichte stetig an gesellschaftlichen Grauzonen, wie nah darf der eigene Chef einem sein? Und schnell wurde mir die derbe Sprache zu viel.

    Als er sie Miststück nennt und genau erläutert, was er ihr "antut" war es für mich endgültig vorbei und die Geschichte nicht mehr zeitgemäß. 

    Kämpfen nicht weltweit Frauen um Unabhängigkeit und Respekt? Jemandem zu verfallen ist nicht generell etwas schlimmes, aber wo bleibt denn da die eigene Würde? 

    Ich empfehle eine Angabe über expliziten Inhalt. Dann kann jede*r selbst entscheiden und ist vorgewarnt. 

    Andere Bücher des Autorinnen-Teams haben mir bislang immer sehr gut gefallen. 


  2. Cover des Buches Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (ISBN: 9783453319776)
    Jennifer L. Armentrout

    Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

     (255)
    Aktuelle Rezension von: Gypsy

    Brave - Manchmal muss man mutig sein und gegen seine größten Ängste kämpfen. Denn seien wir mal ehrlich: Wer sonst, wenn nicht wir?🧚‍♀️

    Ivy braucht Mut, um wieder weiterzumachen, aber es ist nicht einfach. In ihrer Gefangenschaft musste sie Sachen tun, die sie nie für möglich gehalten hätte. Doch die letzte Schlacht ist noch nicht geschlagen.

    Meinung:
    Schön, flüssig und spannend bis zur allerletzten Seite geschrieben wie auch schon die beiden vorherigen Bände. Ich musste einfach für Ivy und Ren die Daumen drücken, denn nachdem sie so viel miteinander durchgemacht haben, kommt ja immer noch eine Schippe mehr dazu.
    Für alle Fans von Jennifer L Armentrout, man ist einfach in diesem Strudel gefangen und möchte auch immer mehr wissen, obwohl die Serie bereits abgeschlossen ist.

    ☆5/5 Sternen ☆

    Fazit:
    Romantasy vom Feinsten und auch noch voller Action.
    oder auch :
    Die Fae sind erst einmal unter Dach und Fach...

    Ps: Es gibt noch ein Spinn-off zur Wicked-Reihe "Kissed" und dort geht es um Caden und Brighton.

  3. Cover des Buches All Saints High - Die Prinzessin (ISBN: 9783736311237)
    L. J. Shen

    All Saints High - Die Prinzessin

     (370)
    Aktuelle Rezension von: Booksforlea

    Ein tolles Buch mit einem verstrickten Enemies to Lovers Trope. L.J. Shen schreibt in dem Buch über Penn und Daria. Eine arrogante Prinzessin und ihr größter Feind, welche ein Geheimnis teilen. Ein Geheimnis, so bedeutend, dass Penns Schwester verschwindet. 

    Ich habe das Buch verschlungen. 

    Die Story spielt in der High School (All Saints High). Mit Freunden die eigentlich keine Freunde sind, Kämpfe, Smut, Affären und vieles mehr. Die Charaktere begründen ihr Verhalten stets. Daher fand ich das Verhalten immer nachvollziehbar. Die Story war immer leicht verständlich und auch der Schreibstil von L.J. Shen gefällt mir sehr gut.

  4. Cover des Buches Die Schwester (ISBN: 9783442477272)
    Joy Fielding

    Die Schwester

     (246)
    Aktuelle Rezension von: BeaSurbeck

    Die Schwester von Joy Fielding

    Nach langer, langer Zeit habe ich mal wieder nach einem Buch von Joy Fielding gegriffen und es nicht bereut. 

    Das Buch ist ein Spannungsroman, es passiert eigentlich auch gar nicht viel, trotzdem konnte ich mich nicht mehr von dem Buch trennen. Die Geschichte hat mich gefesselt, berührt und emotional mitgenommen, vielleicht lag das auch daran das ich während des Lesens immer die kleine Madeleine McCann und deren Eltern vor Augen hatte, nur das dies eben keine fiktive Geschichte war. 

    "Die Schwester" erzählt von der zweijährigen Samantha die mit ihrer Familie ein paar Tage in Mexiko verbringt und dort aus dem Hotelzimmer entführt wird. 15 Jahre später bekommt ihre Mutter einen Anruf, ein junges Mädchen ist am Telefon und erklärt das sie glaubt die verschwundene Tochter zu sein ! 

    Man liest die Geschichte in zwei Handlungssträngen, Vergangenheit und Gegenwart.  Mir haben beide Stränge richtig gut gefallen und ich konnte mich gut in die einzelnen Charaktere reinversetzen. Ich habe mit der Familie gelitten, habe mit ihnen gebangt und gehofft, hatte Bilder vor Augen und mir immer wieder die Frage gestellt wie das alles passieren konnte. Alles sehr bewegend und emotional, mit einem richtigen Kracher am Schluss. 

    Ich habe das Buch regelrecht inhaliert und dafür gibt es fünf Sterne und eine absolute Lesempfehlung.



  5. Cover des Buches Tage der Toten (ISBN: 9783518463406)
    Don Winslow

    Tage der Toten

     (287)
    Aktuelle Rezension von: julia-elysia

    Ich habe sooo lange für dieses Buch gebraucht und es hat mich definitiv in eine Leseflaute gekickt. Mittlerweile weiß ich, warum ich es so lange auf meinem SuB habe liegen lassen.

    "Tage der Toten" handelt von einem Jahrzehnte langen mexikanischen Drogenkrieg und von Gangs und Banden, die miteinander Geschäfte machen, aber gleichermeißen jeweils der größte Drogenboss sein wollen. Dass das nicht funktioniert, wenn man Rivalen und Konkurrenz hat, ist natürlich klar, und aus diesem Grund fließt mehr als einmal Blut. Hinzu kommen eine korrupte Regierung, eine korrupte Kirche, Drogenkartelle, die sich mit dem amerikanischen und mexikanischen Militär verbündet haben, und ein Ermittler, der versucht, all das aufzudecken.

    Grob zusammenfassen, kann ich die Story auch, aber bei den Details scheitert es dann; denn im Ernst - die meiste Zeit hatte ich keine Ahnung, was wirklich abging. Vieles war verschachelt und überfüllt, viel zu viele Nebeninfos und Beschreibungen von historischen, politischen und anderweitigen Events, die keinen wirklichen Bezug zum jetzigen Geschehen hatten. Es war langatmig, ermüdend und unfassbar schleppend geschrieben, so dass ich die meisten Seiten überflogen habe.

    Mit 700 Seiten ist das Buch echt keine Geschichte für zwischendurch, aber der Schreibstil hat das alles noch weitaus verschlimmert. Hinzu kommen die unzähligen Perspektiven, die zwar alle irgendwie zusammengehangen haben, aber durch die viel zu ausgeuferte Geschichte einfach nur verwirrend waren. Für mich waren die Zusammenhänge irgendwie nur noch zu erahnen ...

    Wenn ich dann doch mal verstanden habe, was vor sich ging, war die Geschichte echt nicht schlecht und sogar spannend. Mit einem kompakteren Schreibstil, weniger unnützen Beschreibungen und weitaus weniger Seiten hätte dies eine überaus interessante Thematik und Story werden können, aber so kann ich leider nur 1,5 Sterne vergeben.

  6. Cover des Buches Nur einen Herzschlag entfernt (ISBN: 9783785726730)
    Renée Carlino

    Nur einen Herzschlag entfernt

     (140)
    Aktuelle Rezension von: ReaderButterfly

    Gleich der Debütroman des unter dem Pseudonym schreibenden Autors J. Colby wird ein Bestseller. Niemand kommt daran vorbei, so auch die beste Freundin von Emiline, die ihr das Buch empfiehlt. Emiline gibt nach und beginnt das Buch zu lesen. Sie hätte mit allem gerechnet doch nicht mit dem wirklichen Inhalt des Buches. Denn dieses erzählt ihre tragische Kindheit aus ihrer Perspektive. Em ist verletzt und erschüttert. Schnell wird ist ihr klar, dass hinter dem Pseudonym niemand anders als Jase stecken kann. Jase ihr bester Freund aus Kindertagen und die Person, die alles von ihr weiß. Wütend macht sie sich auf die Suche nach Jase, um ihn zur Rede zu stellen.



    Ich hab dieses Buch in einem Bücherschrank gefunden, es kam mir bekannt vor und der Inhalt versprach eine tolle Geschichte, also ging es mit. Bis jetzt hatte ich noch nichts von der Autorin gelesen, umso gespannter war ich auf die Geschichte.

    Emiline mochte ich auf Anhieb. Dadurch, dass sie schreibt und es gleich auf den ersten Seiten ums Schreiben geht, gefiel mir das Buch auf Anhieb. So mochte ich auch Emiline gerne. Man lernt die jetztige Emiline kennen und sie als Romanfigur, die ihre Vergangenheit erzählt.

    Die Idee mit den Romanpassagen mochte ich gerne. Teilweise musste ich mich konzentrieren, um das wirkliche und das erzählte zu sortieren, aber das gelang mir größtenteils. Manchmal fand ich das Buch im Buch sogar besser als das andere. Die Kindheit von Emiline war schwer und bei manchen Szenen musste ich schlucken, weil es einfach so krass war.

    Auch Jase Kindheit war schwer. Ihn fand ich ebenfalls sympathisch und ist wie Emiline ein Kämpfer.

    Mit dem Schreibstil kam ich gut zurecht. Ich bin schnell in der Geschichte versunken und ich konnte die Handlungen gut nachvollziehen. Auch die Emotionen kamen bei mir an. Ich fand die Geschichte berührend und ich wollte wissen wie es ausgeht. Auch wenn mir das Buch richtig gut gefiel, so hat mir doch irgendwas gefehlt, um 5 Sterne zu geben. Trotzdem kann ich das Buch nur empfehlen.


  7. Cover des Buches Bloodlines - Die goldene Lilie (ISBN: 9783802588365)
    Richelle Mead

    Bloodlines - Die goldene Lilie

     (305)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Bloodlines - Die goldene Lilie
    Die goldene Linie

    Die Alchemistin Sydney Sage versteckt sich zusammen mit der Moroi-Prinzessin Jill Dragomir an einem Internat in Kalifornien. Obwohl sie gehofft hatten, hier vor den Machenschaften in der Welt der Vampire verschont zu bleiben, holt sie die Realität schnell ein. Zusammen mit dem Dhampir Eddie und dem attraktiven Vampir Adrian setzt Sydney alles daran, Jill zu beschützen.

    Der erste Teil war ja ganz gut und so dachte ich mir, dass ich den zweiten Teil auch lese. Die ersten 100 Seiten waren für mich zum warm werden. Da wurde es nämlich spannend, da man dann richtig in der Geschichte drin. Man konnte die Protagonisten besser kennen lernen und sich in sie hineinversetzten.

    Wer die Vampiracademy gelesen hat und davon begeistert war, dem kann ich die Reihe ans Herz legen.

  8. Cover des Buches Winter und Schokolade (ISBN: 9783453418950)
    Kate Defrise

    Winter und Schokolade

     (53)
    Aktuelle Rezension von: -Tine-

    Die Geschwister Magali, Jaqueline, Colette und Art haben sich mittlerweile über ganz Amerika bzw. die Welt verstreut. Gali ist eine Familienmutter mit unzähligen raffinierten oder einfachen Rezepten geworden, die sie in Kochbüchern veröffentlicht. Jaqueline ist nun eine erfolgreiche und elegante Künstlerin in Brüssel, wo sie mit ihrem Mann lebt. Colette wohnt im warmen Teil Amerikas, wo sie für ihre langjährige Beziehung und ihren Job kämpfen muss. Und ihr Bruder Art reist als Fotograf um die ganze Welt und lässt nur selten von sich hören. Alle zusammen sollen nun in ihrem Elternhaus Weihnachten verbringen, was sie seit dem Tod ihrer Mutter vor Jahrzehnten nicht mehr taten. Doch dieses Ereignis tritt erst ganz am Ende des Buches ein. Es war interessant und schön zunächst die Leben der vier Geschwister und somit sie selbst näher kennenzulernen. Immer abwechselnd schildert die Autorin aus deren Sicht, was bei den Geschwistern geschieht. Jedoch habe ich lange auf das Zusammentreffen an Weihnachten gewartet, weshalb mich die Schilderungen der Geschwister im Mittelteil des Buches oft nicht mehr packen konnten. Wenn es deutlicher gewesen wäre, dass es eigentlich um Gali, Jacqueline, Colette, ihrem Bruder und deren Alltag und Probleme geht, hätte mich dies vielleicht von vornherein mehr mitgerissen. 


    》Unsere Mutter hatte meinen Schwestern und mir all ihre Tricks und Kniffe beigebracht. Es wurde gerührt und gebraten, geschmort und sautiert. Dann wurde eingekocht, abgelöscht, wir schlugen Butter schaumig, Eiweiß zu Schnee, Schlagsahne steif und uns selbst die Nächte um die Ohren, bei dem verzweifelten Versuch, Maman am Leben zu erhalten. | Als sie starb, fiel unsere Familie in sich zusammen wie ein missglücktes Soufflé.《 S. 5

    Da die Mutter der vier aus Belgien stammt, spielt auch das Essen und eine gewisse Eleganz eine große Rolle. Alle drei Frauen haben eine besondere Beziehung zu guten Speisen und der Nahrungsaufnahme an sich. Im Text finden sich immer wieder Rezepte. In Erinnerungen an die Mutter und besonders bei Jaquelines Part wird der belgische Chic und Flair hervorgehoben.

     Am Ende wird endlich die Frage beantwortet, warum der Vater alle wieder unter dem Weihnachtsbaum vereint sehen möchte. Ganz so einfach und vorhersehbar ist der Grund nicht, jedoch bleibt auch der große Knall aus, den Kate Defrise geplant und der Leser erwartet hat. Für die Geschwister ist das Zusammentreffen im alten Familienhaus eine emotionale Achterbahnfahrt, die mich leider nicht erreichen konnte.


    Fazit:
    "Winter und Schokolade" ist eine durchschnittliche Geschichte, die ihren Höhepunkt an Weihnachten findet. Passend dazu rückt die Familie in den Vordergrund, da das Leben und die Beziehungen der drei Schwestern und deren Bruder geschildert werden, manchmal schon zu langatmig. Das Ende ist nicht so beeindruckend wie erwartet und rundet die Geschichte ab.

  9. Cover des Buches Crave (ISBN: 9783423719186)
    Tracy Wolff

    Crave

     (686)
    Aktuelle Rezension von: Jessy_205

    Die Handlung war sehr spannend,mit kurzen Kapiteln und interessanten Charakteren .Ich persönlich mochte die Entwicklung von Grace am meisten .Ich konnte genau fühlen was die Charaktere erleben ,was für Gefühle sie haben oder wie sie etwas nach empfinden . Das Buch ist definitiv eine Empfehlung wert auf wenn es sehr kitschig ist aber auch sehr gut und flüssig geschrieben.

  10. Cover des Buches Sommer ins Glück (ISBN: B01GSHV10G)
    Katie Jay Adams

    Sommer ins Glück

     (105)
    Aktuelle Rezension von: GothicQueen

    "Sommer ins Glück" von Katie Jay Adams habe ich auf Kindle Unlimited gelesen. Eigentlich kam ich eher durch Zufall an "Teil 3" heran, ohne zu wissen, dass es Teil 3 ist. Also habe ich mir kurzerhand Teil 1 und 2 digital besorgt. Um dann festzustellen, dass die Geschichten unabhängig voneinander sind und es auch um verschiedene Personen geht. Sei es drum.

    In diesem Band geht es um Angelina Clark, die ihren Job verliert und zufällig und nicht in allerbester Verfassung von Jonathan Holden aufgegabelt wird. Ziemlich spontan macht er sie zu seiner Sekretärin und bereitet ihr ein unmoralisches Angebot. Denn Angelina steckt in der Zwickmühle. Ihre Mutter braucht innerhalb kürzester Zeit knapp 50.000 Euro, um den Kredit auf ihr Haus auszulösen, in dem auch Angelinas autistischer Bruder lebt. 

    Jonathan Holden ist nicht nur stinkreich, sondern auch nicht gerade freundlich. Angelina nimmt das Angebot dennoch an und zieht bei ihm ein. Das Ganze spielt unter der Sonne Kaliforniens, weshalb es wohl unter dem Reihenname "Die Bücher des Sommers" erschien. Ansonsten hat es nicht viel mit Sommer zu tun. Es ist ganz und gar ein Liebesroman. Und da der Titel ja das Wort "Glück" beinhaltet, ist klar worauf die Story hinausläuft.

    Das Buch erschien im Juni 2016 als E-Book. Ich meine es war Self-Publishing, da ich keinen Verlag entnehmen konnte.

    Das Buch war echt in Ordnung. Ich kann es demnach Liebesroman-Liebhabern empfehlen.

  11. Cover des Buches Im nächsten Leben vielleicht (ISBN: 9783492309431)
    Mia Sheridan

    Im nächsten Leben vielleicht

     (52)
    Aktuelle Rezension von: _AveryAnn_

    Generelle Informationen :
    -Das Buch wurde von der Autorin Mia Sheridan geschrieben und ist im Piper Verlag erschienen .
    -Das Buch ist in der ersten Person ,in 2 verschiedenen Lese-Perspektiven geschrieben (aus der von Kyland und Tenleigh).


    Cover : Ein tolles Cover mit schönen Farben und einem ,zu der Geschichte passenden ,Top Hintergrund ! 🌸

    Personen : Das Buch hat 2 Protagonisten -Kyland und Tenleigh-, die mir beide sehr sympathisch waren . Ganz besonders Kyland habe ich sehr ins Herz geschlossen ! So jemanden wünscht sich jeder :) 

    Geschichte : Kyland und Tenleigh leben beide in einem Bergarbeiterort . Hunger und Schmutz stehen dort an der Tagesordnung und alle  beide möchten aus diesem Ort in Kentucky, so schnell wie möglich verschwinden . Da ist das Stipendium ,welches man gewinnen kann , die beste Lösung . Kyland und Tenleigh wollen beide das Stipendium und die Chancen stehen gut ,dass einer von ihnen es bekommt . Alles wäre so einfach ,wenn da nicht die starken Gefühle zwischen den beiden wäre ....

    Meinung : Ich LIEBE dieses Buch !! Schon am Anfang hat mich die Geschichte gefesselt und es wurde immer besser . Auch die ganze Geschichte über die Armut hat mich ziemlich schockiert ,gleichzeitig aber auch in den Bann gezogen . Als ich das Cover zuerst betrachtet habe, dachte ich, es wäre eine ganz normale und langweilige Liebesgeschichte . Jedoch hat sich die Geschichte als was ganz anderes herausgestellt ! Man sollte diesem Buch auf jeden Fall eine Chance geben ,denn es ist mein Jahreshighlight 2021 geworden !!

    Wichtige Themen : Das Buch ist nicht nur eine Liebesgeschichte . Es bringt einem die Hungersnot und Armut näher ,und zeigt den Leuten wie gut sie es eigentlich haben . Ich fand es ziemlich traurig ,dass es Leute gibt die so leben müssen . Jedoch ist dies in anderen Ländern normal . Das Buch hat mir gezeigt ,für alles was ich habe dankbar zu sein . Auch geht es in der Geschichte um den Sinn des Lebens . Im Großen und Ganzen also : Ein tolles Buch !! Jedem zu empfehlen und ein deutliches Muss !!

  12. Cover des Buches Captain Love (ISBN: 9783492061278)
    Lauren Rowe

    Captain Love

     (94)
    Aktuelle Rezension von: cxtxi_buecherliebe

    Ich habe es so schnell verschlungen, ich war vom ersten Satz im Prolog an süchtig. 


    Lauren Rowe hat es geschafft, tiefe Gefühle mit heißer Leidenschaft zu vereinen, nichts kommt zu kurz. Das Setting ist traumhaft, ich hatte das Gefühl einen Film zu schauen, so bildhaft war es geschrieben. 


    Ich würde so gerne auf den Inhalt eingehen, aber egal wie ich es drehe und wende, ich würde nur spoilern. ☹️ Also vertraut mir, wenn ich euch sage : KAUFT DIESES BUCH! 😂

  13. Cover des Buches Plus One - Nur bei dir (ISBN: 9783802595240)
    Jennifer Lyon

    Plus One - Nur bei dir

     (54)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly
    Eckdaten
    Roman
    LXY Verlag
    9,99 €
    ISBN: 978-3-8025-9524-0
    Übersetzung: Michaela Link
    2014
    309 Seiten + 2 Seiten Danksagung + 4 Seiten Buchvorstellungen
    Band 1
    Plus One-Reihe

    Cover
    Es ist heiß, verrät aber auch einiges über die Richtung, in die das Buch höchstwahrscheinlich gehen wird.

    Inhalt
    Sechs Jahre ist es her, dass Konditorin Kat in einem brutalen Raubüberfall geriet, der bei ihre schwere seelische Narben hinterlassen hat. Seitdem lebt sie zurückgezogen und ohne Vertrauen zu anderen Menschen. Nur bei der Arbeit in ihrer Sugar Dancer Bakery blüht sie auf. Als Kat eines Abends erneut von zwei Unbekannten angegriffen wird, scheint sich ihr Albtraum zu wiederholen, doch in letzter Sekunde kommt ihr der ehemalige UFC-Kämpfer Sloane Michaels zur Hilfe – ein Mann, der Kat vom ersten Augenblick den Atem raubt und eine Sehnsucht in ihr weckt, die sie längt verloren glaubte. So sehr sie auch versucht, ihren attraktiven Retter abzuwehren, Sloane blickt tief in ihre Seele und erkennt einen Kampfgeist in ihr, der ihr Leben für immer verändern könnte. Er macht Kat ein Angebot: Sie soll ihn zu öffentlichen Anlässen begleiten und die Nächte mit ihm verbringen. Im Gegenzug will er ihr beibringen, sich selbst zu verteidigen und ihre Ängste endlich zu überwinden. Sein Angebot ist unverschämt, aber gleichzeitig so verlockend, dass Kat es nicht ablehnen kann – obwohl sie bei Sloanes Blicken spürt und bei jeder seiner Berührung weiß, dass sie längst dabei sind, die Grenzen ihrer Abmachung zu überschreiten…

    Autorin
    Jennifer Lyon lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in Südkalifornien. Sie hat mehr als fünfzehn Romane und Novellen in unterschiedlichen Genres verfasst, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden.

    Meinung
    Kat wurde in die Welt der Reichen und Schönen und in eine perfekte Wissenschaftlerfamilie hineingeboren, wo sie sich nie wirklich zu Hause gefühlt hat. Doch sie versuchte, sich anzupassen, was ihr aber nie gelang. Nach einem verheerenden Raubüberfall ändert sich alles… Sie zieht sich immer weiter zurück, trotzdem hat sie noch etwas Kämpferisches in sich, was Sloane aus ihr herauskitzeln kann. Er bietet ihr einen Deal an, der für beide Seiten von Vorteil ist. Wird sie sich darauf einlassen? Er will ihr Selbstverteidigung beibringen, während sie als seine platonische Begleitung agiert, sozusagen eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen. Hört sich aber leichter an als in Wirklichkeit.
    Kat ist eine erstaunliche Frau und sie wirkt so authentisch. Ich habe immer mitgefiebert und habe mich über jede noch so kleine Entwicklung ihrerseits so dermaßen gefreut! Sie wächst einen einfach ans Herz. Sie ist eine mutige Frau, die sich auf keinen Fall unterkriegen lässt.
    Sloane dagegen ist ein Mann, der weiß, was er will und dass er es auch bekommt. Er hat sich sein Imperium selbst aufgebaut und hat mit Emotionen eigentlich gar nichts am Hut, bis ihm die kleine Konditorin mit den lila Strähnchen über den Weg läuft. Doch sie steht seinen Plänen im Weg. Für was wird er sich letztlich entscheiden?
    Ich habe zuvor noch nie etwas von der Autorin gelesen, geschweige denn gehört und war maßlich begeistert! Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen! Es war so mitreißend und spannend, dass ich es in einem Ruck gelesen habe und mehr wollte! Eine einfach unglaublich realistische Geschichte um eine junge Frau, die sich wieder ins Leben zurückboxt. Sehr inspirierend! Das muss man einfach gelesen haben!

    ❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤
  14. Cover des Buches Beautiful Bitch / Beautiful Bombshell / Beautiful Beginning (ISBN: 9783956496615)
    Christina Lauren

    Beautiful Bitch / Beautiful Bombshell / Beautiful Beginning

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Simi159

    Dieses Buch vereint drei kurz-mittellange Geschichten: „Beautiful Bitch“, „Beautiful Bampshell“ und „Beautiful Beginning“ der  Autorin, Christina Lauren. Diese waren bisher nur als e-Book erschienen und sind nur in diesem Taschenbuch vereint.

    In alles drei Geschichten geht es um Bennett und Chloe, das Paar aus dem Buch Beautiful Bastars.

    Wer die Buchserie Beautiful kennt, wird sehr schnell in die Geschichten reinfinden, erzählen sie Teile, die noch nicht erzählt worden sind. Entweder ergänzende Zwischenstücke und die Fortsetzung, wie es mit Chloe und Bennett als Paar weiter geht, was in den Büchern noch nicht erzählt wurde.

    Jeder einzelne der drei ist ein prickelndes Puzzlestück. Alle drei Geschichten sind unterhaltsam, voller anregender Szenen und lustig zugleich. Es macht Spass das Paar, Chloe und Bennett, wieder zu treffen und auf dem weiteren gemeinsamen Weg, vor den Altar, zu begleiten.

    Die Charaktere sind liebenswert und authentisch, doch als Leser ist es gut, wenn man die Beautiful Reihe kennt und Teile davon gelesen hat, da man so die Denkt- und Handlungsweise von Bennett und Chloe besser versteht. Denn in den kurzen Geschichten ist nicht mehr so viel Raum, die Personen ausführlich, mit all ihren Macken und Eigenarten zu beschreiben.

    Mir hat es sehr viel Spasse gemacht von Chloe und Bennett wieder zu lesen…

    von mir gibt es 4 STERNE.

  15. Cover des Buches Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist (ISBN: 9783956496592)
    Christina Lauren

    Dark Wild Night - Weil du der Einzige bist

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Lola ist Künstlerin und steckt mitten in der Verfilmung ihrer Graphic novel sie ist seit der wilden Nacht in Las Vegas mit Oliver befreundet, dieser hat einen Comic Laden. Mit der Zeit merken beide, dass sie mehr als ihre Freundschaft verbindet.

    Das Buch ist aus der Sicht beider Protagonisten, was wieder einen guten Einblick in dessen Gedanken bringt, jedoch war die Liebesgeschichte etwas unrealistisch. Oliver ist der Charakter der Lola seit einiger Zeit begehrt, es sich jedoch nicht anvertraut ihr dies zu gestehen, und Lola denkt, dass Oliver an ihr kein Interesse hat, da dieser sie in Las Vegas abgewiesen hat. Und doch entwickelt sich die Liebesgeschichte Geschichte rasant und die beiden sind so intensiv, deren Gedanken kreissten nur um den jeweiligen anderen, dies war mir teilweise fast schon zu viel. Oliver kam in der Geschichte für meinen Geschmack etwas zu kurz. Es war zu einseitig, Lola entscheidet wenn’s losgeht und sie entscheidet wie es losgeht, wann vorbei wann wieder doch… Hätte mir mehr von Oliver gewünscht, das hat ein wenig gefehlt und Lola zu sehr in den Mittelpunkt gerückt. 

    Die Schreibweise war sehr fliessend und das Buch hat mich grösstenteils gut unterhalten, ich mag wie die Autorinnen den Verlauf einer Geschichte erzählen, auch wenn dieses Buch mittelmässig war, werde ich noch den 4 Band lesen, habe diesen auch noch auf dem SUB stehen…

    Für die, die eine ruhigere Geschichte mögen, bei der die Protagonistin mit einigen Problemen zu kämpfen hat.

  16. Cover des Buches Dirty Rowdy Thing - Weil ich dich will (ISBN: 9783956495823)
    Christina Lauren

    Dirty Rowdy Thing - Weil ich dich will

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Gypsy
    Eine Nacht in Vegas vor paar Monaten bescherte Harlow und Finn eine 12 Stündige Ehe...
    Eine Ehe, die sie annullieren ließen und für eine Zweckaffäre austauschten.
    Ihre Freunde, die zufällig damals den gleichen Einfall hatten blieben trotz Annullierung in Kontakt und deshalb treffen Finn und Harlow wieder aufeinander.
    Diesmal ist es aber nicht nur eine Affäre, denn sie sprechen sich zum ersten Mal tatsächlich aus und werden Freunde. Freunde, die mehr werden könnten, denn damals in Vegas hatten beide vielleicht doch mehr aneinander erkannt, als sie vielleicht vermutet hatten.

    Meinung:
    Das Autorenduo Christina Lauren zeigen Tiefe und konnten mich sowohl von der Geschichte her als auch mit ihrem Schreibstil überzeugen.
    Es ist eine zuckersüße Geschichte mit einem Hauch zum Nachdenken.
    Kleines Minus: Ein Handlungsfehler ist mir aufgefallen, weil aus 2 Tagen 2 Wochen wurden....

    Fazit:
    Heißer Kanadier trifft auf "launische" Amerikanerin. Heißer geht es nicht!
  17. Cover des Buches Wer braucht schon Liebe? (ISBN: 9783570307922)
    Denise Deegan

    Wer braucht schon Liebe?

     (84)
    Aktuelle Rezension von: lovebooks0401
    Eine tolle fesselnde Geschichte über schlechte Familienverhältnisse, Verluste durch einen Tod und Liebe
  18. Cover des Buches Stupid Crazy Love Story (ISBN: 9783401504759)
    Valerie Thomas

    Stupid Crazy Love Story

     (77)
    Aktuelle Rezension von: RaccoonBooks

    Inhalt:

    Kylie könnte sich ohrfeigen! Wie blöd muss man eigentlich sein, sich erst den Laptop klauen zu lassen und dann auf den Lastwagen der Diebe zu springen? Zu allem Überfluss hat sie nun auch noch Max am Hals, den arrogantesten und (leider) auch süßesten Jungen ihrer Schule, der sich aus irgendeinem Grund nicht abschütteln lässt. Wenn das mal nicht der schlimmste letzte Schultag aller Zeiten wird!

     

    Meine Meinung:

    Auf der Suche nach einer lockerleichten Geschichte habe ich nach diesem Buch gegriffen. Um ehrlich zu sein, hatte ich nicht die allzu größten Erwartungen an das Buch, was vor allem an dem wirklich furchtbaren Cover liegen könnte. Doch selten habe ich mich so getäuscht, denn das Buch hat mich auf jeder Ebene überraschen können.

    Der Schreibstil der Autorinnen gefiel mir sehr gut. Er war flüssig, leicht und man kam gut in dem Buch voran. Vor allem hat mir hierbei gefallen, dass wir die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erleben durften. Denn auf dem ersten Blick wirken die Charaktere sehr stereotypisch und klischeehaft, doch im Laufe des Buches entwickeln sie alle ihren ganz eigenen Charakter mit mehr oder weniger Tiefe und Gefühl. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, aber keines wirkt übertrieben oder zu unrealistisch.

    So ist Max zum Anfang hin der typische arrogante, sportliche Dreamboy der High-School und bildet mit seiner attraktiven Freundin Lily das absolute Traumpaar. Im Laufe der Geschichte zeigt sich allerdings, dass er keines Wegs so selbstsicher ist wie er vorgibt zu sein und entwickelt sich zu einem liebenswürdigen und authentischen Charakter.

    Kylie ist dabei das genaue Gegenteil. Sie ist die Streberin, die alles dafür tut um ihren Titel der Jahrgangsbesten zu behalten. Außer ihrem schwulen besten Freund Will, hat sie eigentlich keine anderen Freunde. Ihr Familienleben ist ziemlich schwierig, doch Kylie lässt sich nicht unterkriegen. Sie akzeptiert ihr Schicksal und versucht das Beste daraus zu machen. Sie sprüht nur so vor Sarkasmus und zusammen mit dem exzentrischen Will hat sie für den ein oder anderen Lacher gesorgt.

    Als ich das Buch begonnen habe, wusste ich nicht dass es in einem abenteuerlichen Roadtrip nach Mexico enden würde, aber auch das hat mich positiv überrascht. In Ensenada, dort verschlägt es uns auf dieser Reise nämlich hin, lernen wir neue Charakter kennen, die man einfach in sein Herz schließen muss und auch das ein oder andere Geheimnis wird gelüftet.

    Mein einziger Kritikpunkt ist vermutlich, dass die Geschichte zum Ende hin ziemlich übertrieben wirkte und auch die Entwicklung der Beziehung zwischen Kylie und Max mir ein wenig zu schnell ging, dafür das sie sich am Anfang des Romans regelrecht gehasst haben und der Roman gerade mal drei Tage aus dem Leben von Kylie & Co. beschreibt.

    Fazit:

    Mal abgesehen von den etwas unrealistischen Ereignissen am Ende, ist dieses Buch ein wirklich gelungener Jugendroman mit wunderbar ausgearbeiteten Charakteren, einer spannenden und gefühlvollen Geschichte, Romantik und einer Menge Witz.

  19. Cover des Buches California Dreaming - 100 geniale Tage in San Diego (ISBN: 9783841503688)
    David Fermer

    California Dreaming - 100 geniale Tage in San Diego

     (31)
    Aktuelle Rezension von: walli007

    Valentin freut sich sehr auf seine hundert Tage Amerika. Die Trennung von seiner Freundin ist noch nicht lange her, die Abwechslung wird ihm guttun. Doch bei seinen ersten Gasteltern fühlt er sich nicht wohl und es scheint wie eine glückliche Fügung als er Conor am Strand von San Diego trifft. Valentin erzählt von seinen Problem und Conor lädt ihn spontan ein, zu ihm und seinen Eltern zu ziehen. Diese sind zwar überrascht, in ihrem großen Haus ist aber reichlich Platz und Conors Vater schafft es Valentin in der Schule seines Sohnes unterzubringen. Bald schon lernt Conor die hübsche Trinity kennen. 


    Ein Jugendroman über den Aufenthalt eines 17jährigen in San Diego. Irgendwie ist es doch eine fremde Welt, dieses Riesenland, diese Riesenstadt. Viele unterschiedliche Viertel, unterschiedliche Schulen, unterschiedliche Menschen. Mit dem Aufenthalt bei Conors Eltern scheint Valentin das große Los gezogen zu haben. Die Eltern sind sehr wohlhabend, berufstätig. Coner geht auf eine gute Schule. Doch zwischen Conor und seinen Eltern herrscht eine angespannte Stimmung. Die Eltern haben seine Zukunft genau geplant und Conor sieht da einiges anders als sie. Valentin schafft es seiner Freundin nicht mehr so sehr nachzutrauern, allerdings hat er die Aufmerksamkeit einer Mitschülerin erweckt, was ihm eher peinlich ist. 


    Ein deutsch-englisches Buch, eine sehr schöne Idee. Zwar großenteils auf Deutsch geschrieben, sind etliche englischsprachige Dialoge eingestreut, wodurch der Roman auch zu einer kleinen Lernhilfe wird. Per Links kann man einige Szenen aus dem Buch in You-Tube Video nacherleben. Zwar neigt man dazu nicht jedem Link zu folgen, weil es den Lesefluss stört, nach Beendigung der Lektüre bietet es sich an, sich in die szenischen Darstellungen zu vertiefen. Die Handlung des Romans ist manchmal etwas einfach gestrickt. Die Protagonisten wirken aber durchweg sympathisch und entwicklungsfähig. Etwas wirklichkeitsfern, aber schön zu lesen. Für Jugendliche, die von Amerika träumen, könnte dieser Roman ein Ansporn sein, es tatsächlich mal mit einem Austausch zu versuchen. Wegen der externen Links, eignet sich die Lektüre vielleicht am besten als ebook auf dem Tablet.


    3,5 Sterne

  20. Cover des Buches Ein Engel im Winter (ISBN: 9783492308649)
    Guillaume Musso

    Ein Engel im Winter

     (167)
    Aktuelle Rezension von: martina400

    „Das Bewusstsein des nahenden Todes regt an, anders zu leben, die Augenblicke, die uns noch bleiben, voll auszukosten, bereit zu sein, sich zu verdammen, um noch ein wenig zu leben.“ S. 199

    Inhalt:
    Nathan Del Amico ist ein berühmte Anwalt, der seine Prozesse prinzipiell gewinnt. Doch mit dem beruflichen Erfolg, kam auch die Scheidung und örtliche Trennung von der gemeinsamen Tochter einher. Zusätzlich verspürt Nathan seltsame Stiche in der Brust, die ihn zwingen innezuhalten. Ein geheimnisvoller Arzt macht ihm ein beunruhigendes Angebot, das Nathans Leben ordentlich aufwühlt.

    Cover:
    Das Cover ist winterlich gestaltet und passt sich der bläulichen Farbgebung der Jahreszeit an. Das ist wohl auch das auffallendste am Cover, da ich kaum Bücher habe, wo man eine bestimmte Jahreszeit sieht.

    Meine persönliche Meinung:
    Musso hat wieder einmal eine fantastische Geschichte geschaffen. In seine Geschichten tauche ich ein und kann völlig dem Alltag entschwinden. Irgendwie schafft er es immer fantastisches mit Spannung zu verbinden und dem Ganzen noch etwas Romantik einzuhauchen. So auch in diesem Buch. Es ist zwar unrealistisch, dass es Boten gibt, die Leute auf den Tod vorbereiten (zumindest hoffe ich das), aber trotzdem regt das Thema zum Nachdenken an. Der Tod ist immer etwas Beängstigendes und mit diesem Buch rückt einem der Grundsatz wieder nahe, man solle so leben als sei es der letzte Tag auf Erden. Nicht im negativen Sinn, dass man alles abgeschlossen haben sollte, sondern in dem Sinn, dass man mit sich und seinen Mitmenschen im Reinen sein sollte.

    Fazit:
    Eine Geschichte, die ein ernstes Thema auf fantastische Art und Weise anschneidet und anregt mit sich selbst und seinen Lieben im Reinen zu leben.

  21. Cover des Buches Biss zum Morgengrauen (Bella und Edward 1) (ISBN: 9783551319715)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Morgengrauen (Bella und Edward 1)

     (14.874)
    Aktuelle Rezension von: Sinxa_jsw

    Ich liebte als kind die filme, umso mehr liebe ich die bücher! Man erfährt viel über edwards vergangenes leben,und die liebe der beiden ist unzertrennlich, ich freue mich schon die anderen bücher der reihe zu lesen. 

  22. Cover des Buches Das Syndikat (ISBN: 9783404166305)
    Fran Ray

    Das Syndikat

     (28)
    Aktuelle Rezension von: MotteEnna
    http://buecherregalschaetze.blogspot.de/2018/02/das-syndikat-fran-ray.html
  23. Cover des Buches Verführung der Nacht (ISBN: 9783426507407)
    Jeanne C. Stein

    Verführung der Nacht

     (126)
    Aktuelle Rezension von: BooksofFantasy

    Meinung:


    Dies ist der Auftakt einer mittlerweile 6-teiligen Reihe, jedoch gleich vorweg, mit Thriller hat das wenig zu tun, man kann es höchsten unter Krimi einstufen. Der Titel verspricht mehr als hält.
    Der Einstieg ist mir gut gelungen und der Schreibstil der Autorin hat mich auch sofort gefesselt, sodass ich das Buch in 4 Std. durch hatte.


    Anna ist eine super sympathische Frau, allerdings konnte ich ihre Gedankengänge nicht immer nachvollziehen. 
    Zum Beispiel: Sie wacht im Krankenhaus auf, erfährt das sie vergewaltig worden ist und nimmt es einfach ohne jegliche Gefühle hin!? 
    Überhaupt alles was so passiert, nimmt Sie einfach so hin. Das ist eine Sache die ich persönlich absolut nicht nachvollziehen kann.


    Von den Gefühlen für ihrem festen Freund Max – selbst wenn sie sich nicht sooft sehen, merkt man absolut nichts. Das Buch hat allgemein null Tiefgang und kratzt nur an der Oberfläche. Man erfährt über die Charaktere so gut wie gar nichts. Nicht mal das Aussehen von Anna wird beschrieben.  Über Anna erfährt man nur wie sie zu ihrem Beruf gekommen ist, und dass sie vor ihrer Verwandlung Lasagne geliebt hat.


    Bei diesem Buch darf man absolut keine Liebesgeschichte erwarten. Auch stelle ich die Titelwahl in Frage, denn unter dem Titel „Verführung der Nacht“ erwarte ich keine Vampire die sich im Sonnenlicht bewegen können. Auch erfährt man nicht gerade viel über die Fähigkeiten dieser Vampire.
    Das einzig Positive war der Schreibstil der Autorin und dass ich erst sehr spät darauf gekommen bin, wer hinter allem dem steckt.
    Fazit:


    Wer eine anspruchslose, leichte Lektüre für zwischendurch sucht, ist mit diesem Buch bedient.
    Allen anderen würde ich es nicht gerade empfehlen.
    Ob ich die Reihe jemals weiterlesen werde, kann ich noch nicht sagen aber da es die Taschenbücher sowieso nur mehr gebraucht gibt, hat es auch keine Eile, denn ich denke diese Buch werden viele verkauft haben. Es ist aber auch noch als  Kindle Edition erhältlich.
  24. Cover des Buches Wolf Shadow - Verlockende Gefahr (ISBN: 9783802584084)
    Eileen Wilks

    Wolf Shadow - Verlockende Gefahr

     (215)
    Aktuelle Rezension von: BlueTulip

    Genre Romantic-Fantasy

    Cover. Das Cover ist noch beinah mit das Beste am Buch es ist in einen dunklen grau mit einen Tick blau gestaltet dazu der Titel der Reihe in blutrot für mich perfekt.


    1 Satz: Viel war von seinem Gesicht nicht mehr übrig.


    Haupt- und Nebencharaktere: Die Hauptcharaktere waren sehr gut ausgearbeitet und wurden gut aufgebaut. Leider kann ich das gleiche nicht von den Nebencharaktere sagen. Denn dort fehlte eindeutig die Tiefe bzw eine genauere Beschreibung bei einigen Nebencharaktere, was meiner Meinung nach nicht ganz unwichtig für ein Buch ist.


    Schreibstil : Der Schreibstil war flüssig und gut und leicht zu lesen.


    Autor. Von Eileen Wilkes hab ich bisher weder was gehört noch gelesen.


    Gesamteindruck : Klar Eileen Wilkes ist nicht die erste die sich in diesem Genre versucht, selten aber konnte mich ein Buch so wenig begeistern wie dieses. Hab das Buch mindestens 5x abgebrochen, da mich der Inhalt nicht wirklich mitgerissen hat. Sexszenen gab es auch aber nicht sehr viele und auch hier wieder es war nicht meins denn ich fand sie teilweise doch sehr plump. Hatte zum Ende gar das Gefühl könnte vielleicht auch an der Übersetzung gelegen haben? Ich weiß es nicht. Fertig gelesen hab ich es ja jetzt und bin auch froh drüber Cover ein Punkt, alles andere zusammen 0,75 macht aufgerundet 2 Punkte von 5.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks