Bücher mit dem Tag "saga"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "saga" gekennzeichnet haben.

482 Bücher

  1. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.420)
    Aktuelle Rezension von: Haddon

    Die Welt in Das Lied von Eis und Feuer ist sehr interessant und mysteriös. Es gibt viele Geschichten, Geheimnisse, gute Charaktere, spannende Kämpfe, mystische Kräfte, leidenschaftlich beschriebene Emotionen. Was will man mehr? Ich freue mich auf den nächsten Teil.

    Wer es also noch nicht gelesen hat: Lies. Dieses. Buch.

  2. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.960)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Ich denke, die Handlung ist weitgehend bekannt. Entweder durch die tollen Rezensionen anderer Leser oder durch die Games Of Thrones Serie. Auf eine inhaltliche Beschreibung verzichte ich daher.

    Als treuer Serien-Fan bin ich am meisten überrascht darüber, das Buch 1 und 2 fast komplett in Staffel 1 untergebracht wurden. Bis auf geringe Abweichung entspricht die filmische Umsetzung der Romanvorlage. 

    Trotzdem ist es ein Genuss die Romanvorlage zu lesen. Martin schildert seine Welt farbenprächtig. Alles ist stimmig. Die Charaktere, die Dialoge, der Spannungsbogen. 

    Klare Leseempfehlung auch für Serienjunkies wie ich einer bin.

  3. Cover des Buches Feuer und Stein (ISBN: 9783426518021)
    Diana Gabaldon

    Feuer und Stein

     (2.579)
    Aktuelle Rezension von: Laniesbooks_Official

    Schon als ich die Serie Outlander gesehen habe war ich sofort Feuer und Flamme und das Buch hat es nur besiegelt. Diana hat hier ganz großes Kino geschaffen und ich kann es jedem nur ans Herz legen Outlander zu lesen. Ja für viele mag es abschreckend sein ein Buch zu lesen das über 1000 Seiten hat aber hier lohnt es sich wirklich.
     Ich kann von Herzen sagen das die Geschichte um Jamie und Claire im Buch noch eine Runde schöner und auch brutaler ist als in der Serie dargestellt aber jeder Fan der Serie sollte das Buch gelesen haben.

    Ich bin immer noch begeistert von Dianas Schreibstil und von der Entwicklung der Charaktere gerade von Claire. 

  4. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 03 (ISBN: 9783442268221)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 03

     (1.566)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Dieser dritte Teil des Liedes von Eis und Feuer ist genauso hervorragend geschrieben, wie die beiden Vorgänger. Als Fan der HBO-Serie vergleiche ich natürlich immer Serie und Vorlage und in diesem Band treten die Unterschiede schon deutlicher hervor. Mein Eindruck ist, dass die Personen in der Romanvorlage damit noch mehr Tiefe bekommen. 

    Ich finde es beeindruckend, wie es George R.R. Martin gelingt eine solche Menge von Personen zu handeln und jeden/jede einzigartig zu charakterisieren. 

    Dieser Band ist vor allem geprägt vom Machtkampf der Lennister Geschwister in Königsmund, von Bran der lernen muss in Abwesenheit von Rob den Lord von Winterfell zu spielen und Aryas Erlebnissen auf ihrem Weg in den Norden. Die Mutter der Drachen erreicht Quarth. Jon Schnee verlässt mit einem großen Kontingent an Grenzern die Schwarze Festung Richtung Norden. Mit Stannis Bartheon und Lord Graufreund betreten neue Akteure die Bühne. 

    Aufgrund dieser Weichenstellungen fällt dieser Band in puncto Spannung ein wenig zurück, was mich aber nicht gestört hat.

    Fazit: Für jeden High Fantasy Fan ein muss und jeden Fan der Serie eine lohnende Lektüre.

  5. Cover des Buches Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters (ISBN: 9783458177920)
    Christelle Dabos

    Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters

     (601)
    Aktuelle Rezension von: LucyTwix

    m e i n u n g:

    Dieses Buch hat mich wirklich von Seite eins verzaubert. Ich liebe den detailreichen Schreibstil, die fantastischen Schauplätze und die Charaktäre. "Die Spiegelreisende" hat einen ganz eigenen Flair und überzeugt nicht unbedingt durch eine ransante Geschichte, sondern durch das "Stolz und Vorurteile" ähnliche Setting. Ist vielleicht nicht für jede*n was, aber ich liebe es! Und etwas was ich noch liebe (ich liebe alles an diesem Buch) ist das Cover, dass perfekt zu der Geschichte passt. 

    f a z i t:

    IIch empfehle dieses Buch allen Menschen, die gerne Fantasy und detailverliebte Geschichten mögen. Ich bin jedenfalls von der ganzen Saga rund um "die Spiegelreisende" überzeugt.

  6. Cover des Buches Grischa - Eisige Wellen (ISBN: 9783551582966)
    Leigh Bardugo

    Grischa - Eisige Wellen

     (920)
    Aktuelle Rezension von: leonie2106

    Nachdem ersten Band waren meine Erwartungen sehr hoch. Zum Glück wurden diese zu einigen Teilen erfüllt.

    Nachdem Mal und Alina sich gerade ein Leben nach ihrer spektakulären Flucht aufgebaut haben, geraten sie erneut in die Fänge des Dunklen. In letzter Sekunde gelingt es dem Freibeuter Sturmhund sie zu befreien, doch auch er ist nicht, was er scheint.

    Der zweite Band der Grischa-Trilogie verlief im Vergleich zum ersten eher träge. Die Charakterentwicklung war sehr gut, lief jedoch nur sehr langsam von statten. Die Beziehung zwischen Alina und Mal war mir teilweise etwas zu anstrengend, aber das liegt vielleicht auch am jungen Alter der Protagonisten. Ich lege meine Hoffnungen jetzt in den dritten Band. Zum Ende jedoch nahm die Handlung wieder Fahrt auf und ich habe mich erinnern können, was mir am ersten Teil so gut gefallen hat. Wie bei vielen mittleren Trilogie-Teilen war hier zwischendurch einfach ein wenig die Luft raus. Der Schreibstil und die Welt bleiben jedoch durchgehend stark und einzigartig und auch die Geschichte selbst ist schlüssig und spannend. Somit gibt es nur für das "Ziehen" zwischendurch einen Stern Abzug,

  7. Cover des Buches Der Schatten des Windes (ISBN: 9783596196159)
    Carlos Ruiz Zafón

    Der Schatten des Windes

     (5.773)
    Aktuelle Rezension von: Kirjahan

    "Wir leben in einer Schattenwelt, Daniel, und Magie ist ein rares Gut. Dieser Roman hat mich gelehrt, dass ich durch Lesen mehr und intensiver leben, dass Lesen mir das verlorene Sehen wiedergeben konnte. Allein deshalb hat dieses Buch, das keinem etwas bedeutete, mein Leben verändert." 

    Diese Worte, mit denen Clara Barceló den titelgebenden fiktiven Roman "Der Schatten des Windes" beschreibt, lassen sich sehr gut genauso über Zafóns Romane äußern. Sein bildhafter, einzigartiger Schreibstil macht das Lesen zu einer Reise an ferne Orte und lässt dich die Geschehnisse intensiv miterleben. 

    "Der Schatten des Windes" ist tragisch, zauberhaft und unheimlich atmosphärisch. Ein Buch für jeden, der Bücher liebt.

    Ich habe einen Stern abgezogen (eigentlich hätte es nur ein halber sein sollen, aber lovelybooks lässt dich anscheinend keine halben Sachen machen), weil mir teilweise die Nähe zu den Protagonist*innen gefehlt hat. Obwohl ich die meisten sympathisch fand und mit ihnen mitgefiebert habe, habe ich ihre Intentionen teilweise erst später verstanden und es blieb bis zum Ende eine gewisse Distanz.

  8. Cover des Buches Bourbon Kings (ISBN: 9783736303225)
    J.R.Ward

    Bourbon Kings

     (403)
    Aktuelle Rezension von: annique

    Obwohl mir der Anfang etwas schwer gefallen ist, konnte mich die Geschichte schon nach kurzer Zeit überzeugen. Die Charaktere haben mir allesamt ziemlich gut gefallen und haben auch authentisch gewirkt. Auch die Handlung war logisch und gut zu folgen. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

  9. Cover des Buches Spiel der Zeit (ISBN: 9783453471344)
    Jeffrey Archer

    Spiel der Zeit

     (473)
    Aktuelle Rezension von: sollhaben

    Harry Clifton wächst als Einzelkind bei seiner Mutter, seinem Onkel und seinen Großeltern unter ärmlichen Verhältnissen in Bristol auf. Sein Gesangstalent bringt ihn auf eine bessere Schule und er begreift schnell, dass Bildung ihn aus seinem bescheidenen Leben befreien kann. Als er auf eine höhere Schule kommt, lernt er zwei gleichaltrige Jungen kennen, die ihm gute Freunde werden. Giles, Sohn aus gutem Hause, in dessen Schwester Emma er sich verliebt. 

    Die Familien Clifton und Barrington sind jedoch enger in einander verwoben, als hinlänglich bekannt und als der 2. Weltkrieg beginnt, trennen sich die Wege.


    Mein Fazit: 

    Eine mitreißende Geschichte aus vielen unterschiedlichen Perspektiven erzählt, zeitlich überlappend mit vielen Handlungssträngen, die sich im Laufe der Story erklären. Das fand ich sehr gelungen. Dem Autor gelingt es die Spannung mit seinem Erzählstil zu halten, auch wenn einige Wendungen schon im Vorfeld zu erkennen sind. Auch mit der letzten Entscheidung Harrys konnte er mich nicht wirklich überraschen, aber das hat mich nicht gestört.

    Nun komme ich allerdings zum großen Manko: Die Figurenentwicklung und die Verteilung der Charaktere. Es läuft einfach alles ein wenig zu glatt, zu samtartig. Es gab keine Ecken und Kanten. Die Figuren waren entweder sehr gut oder böse. Wobei es da nur eine Figur gab, die den Schwarzen Peter zugeschoben bekam. 

    Insgesamt ist die Geschichte wie ein Stein, der über die Jahre mittels Wasser glatt geschliffen wurde und sich gut anfühlt. Es liest sich angenehm und die Erwartungen werden erfüllt, ohne auch nur kurz in Gefahr zu sein, gekippt zu werden. 

    Ein solides Buch mit Potential und ich werde mir Teil 2 auf jeden Fall auch noch holen, um zu sehen, wie sich die Figuren und die Geschichte weiterentwickelt. Somit hat der Autor doch einiges richtig gemacht.

  10. Cover des Buches Die geliehene Zeit (ISBN: 9783426518106)
    Diana Gabaldon

    Die geliehene Zeit

     (1.436)
    Aktuelle Rezension von: Cora_Jeffries

    Nachdem ich den ersten Band regelrecht verschlungen hatte, musste ich wissen, wie es weitergeht. Zuerst musste ich mich in die Zeit finden, aber dann war ich in der Handlung drin. Kaum war ich mitten drin, konnte ich nur schwer aufhören.

    Spannend hatte ich Claires und Jamies Zeit in Frankreich verfolgt und gehofft, dass sie irgendwann dann doch wieder in die Highlands zurückkehren.

    Der Schreibstil von Diana Gabaldon ist flüssig, detailverliebt und fesselnd. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. 

  11. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 08 (ISBN: 9783442268603)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 08

     (860)
    Aktuelle Rezension von: KiraNear

    Titel: Das Lied von Eis und Feuer - Die dunkle Königin

    Autor: George R.R. Martin

    Erschienen in Deutschland: 2012

    Originaltitel: A Feast of Crows (Pages 328-685 + Appendix)

    Erschienen in (anderes Land): USA

    Weitere Informationen:

    Genre: Fantasy, Drama, Action

    Preis: € 15,00 [D] | € 15,50 [A]

    Seiten: 538 + Anhang

    Sprache: Deutsch

    ISBN: 978-3-442-26860-3

    Verlag: Blanvalet 

     

    Klappentext:

    Unheimvolle Ruhe herrscht in den Sieben Königslanden. 

    Die Lage in Westeros stabilisiert sich, ein endgültiger Sieg der herrschenden Lennisters ist in greifbare Nähe gerückt. Allmählich kehren Gesetz und Ordnung in weite Teile des vom Krieg verwüsteten Landes zurück. Doch die Königin Regentin Cersei findet keine Ruhe. Nach dem tragischen Verlust ihres erstgeborenen Sohnes und der Hochzeit ihres zweitgeborenen, des Kindkönigs Tommen, mit der ungeliebten Margaery Tyrell drehen sich ihre Gedanken nur noch um die Frage, wie sie der künftigen Königin eine Falle stellen kann, um deren Regentschaft zu verhindern.

    Während sie bei Hof ihre Intrigen spinnt, beginnt es im Süden erneut zu brodeln, und die Eisenmänner holen zu einem vernichtenden Schlag gegen das Reich aus. Cersei verliert zunehmend die Fähigkeit, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden: So verleiht sie den Predigern des wieder erwachten Glaubens große Macht und übersieht dabei, wie leicht die gesponnenen Ränke sich gegen sie selbst richten könnten ... 

     

    Meinung:

    Es ist lange her, dass ich den 7. Band der "Eis und Feuer" - Reihe gelesen habe, genauer gesagt war es 2019. Zwar habe ich um den Jahreswechsel 19/20 herum den Band hier schon gelesen, allerdings hatte ich mir aus heute unbekannten Gründen zu viel Zeit beim Lesen gelassen und da das Buch nur geliehen war, musste ich es wieder zurückgeben. Dann fing ich das mit Corona an und ich kam nicht mehr so schnell zur Bibliothek, um mir das Buch ausleihen zu können. Nun, vor wenigen Wochen war es dann zum Glück anders, ich hatte mir das Buch einen oder zwei Monate zuvor reserviert und konnte es mir dann abholen. Da ich absolut keine Ahnung mehr hatte, was passiert ist, hab ich es einfach von vorne angefangen und konnte es dieses Mal auch zuende lesen. 

    Ich hatte vom letzten Mal noch in Erinnerung, dass mir der 7. Band jetzt nicht so gut gefallen hat, da es nicht wirklich um die Charaktere ging, die mich wirklich interessieren, sondern nur um sehr viele Nebencharaktere. Bei diesem Band war es anders. Zwar fehlten hier Daenerys, Jon und Tyrion, aber dieses Mal fand ich es gar nicht mal so schlimm, da es hier fast nur um Charaktere ging, die ich kannte und die ich auch interessant fand. Vor allem die Teile von Cersei, Brienne, Alayne und Jamie haben mir am besten gefallen. Und ich konnte auch sehen, wie es Sam auf seiner Reise so ergeht, das alles hat mir im letzten Band gefehlt, das hätte ich da auch gerne gehabt, anstatt aus Perspektiven von Leuten zu lesen, die mich eher nicht so interessieren. Zwar gab es auch hier wieder einen Abstecher zu den Eisenmännern, aber dieses Mal war es nicht so oft. Ich kann mich erinnern, im letzten Band war es wirklich sehr oft und das war doch recht nervig, da ich diese Teile oft einfach nur so schnell wie möglich hinter mich bringen wollte.  

    Aber bei diesem Band hatte ich sehr viel Spaß beim Lesen, jeder Abschnitt hatte irgendwo Auswirkungen auf einen anderen oder man sieht einfach, wie sich zwischen zwei Abschnitten immer wieder was getan hat. Die Zeit ist nie still gestanden, vor allem hier hatte ich das Gefühl, als würde ich zwischen verschiedenen TV-Kanälen herumschalten (bzw eher Twitch, ich gucke kein TV mehr) und während ich den einen Kanal gucke, geht es in anderen natürlich weiter und sind dementsprechend weiter, wenn ich dann wieder zurückgehe. Von der Schreibart war das Buch wie immer sehr angenehm zu lesen und es wurde auch hier und da richtig, richtig spannend. Die Charaktere dünnen sich immer weiter aus und es sterben immer mehr Leute, aber auf Dauer könnte es auch mit zu vielen Charakteren auch gar nicht funktionieren. Das Nachwort macht auf jeden Fall neugierig, wie es im nächsten Band weitergeht, da hier eben u.a. die drei fehlenden Charaktere erwähnt werden. 

     

    Fazit:

    Nachdem der Band davor so geschwächelt hat, fühlte ich mich wieder richtig unterhalten. Der Einsteig nach den rund 2 Jahren war nicht so einfach, da ich erstmal wieder überlegen musste, wer ist wer, aber nach wenigen Kapiteln war ich dann schon wieder voll drin. Ich hab sogar letzte Nacht geträumt, dass ich das Buch lesen würde. Denke, das sagt schon alles darüber, wie zufrieden ich damit war. Noch bin ich mir nicht sicher, wann, aber irgendwann möchte ich noch die restlichen zwei Bände lesen. Wer weiß, bis ich dazu komme, vielleicht gibt es bis dahin ja Band 11?

    Diesem Buch hier vergebe ich insgesamt 5 Sterne.

  12. Cover des Buches Saeculum (ISBN: 9783785577837)
    Ursula Poznanski

    Saeculum

     (1.871)
    Aktuelle Rezension von: Anna_222

    Ich kann das Buch (und ALLE  Bücher von Ursula Poznanski) nur empfehlen! Ihr Schreibstil ist toll. 

  13. Cover des Buches Die Furcht des Weisen 1 (ISBN: 9783608938166)
    Patrick Rothfuss

    Die Furcht des Weisen 1

     (891)
    Aktuelle Rezension von: tinky

    ℝ𝕖𝕫𝕖𝕟𝕤𝕚𝕠𝕟

    Die Furcht des Weisen-Patrick Rothfuss

    📓4,5

    ~ Dreierlei fürchtet der Weise:

    Die See bei Sturm, die mondlose Nacht und den Zorn eines sanftmütigen Mannes ~

    Das Buch knüpft direkt an den ersten Band, der Name des Windes an.

    Es geht um einen jungen Mann im Commonwealth der ein nächstes Semester an der Universität beginnt. Um Arkanes Wissen zu erlangen aber hauptsächlich um mehr über die Chandrian und die Amyr zu erfahren …

    Wer jetzt nicht mehr mit kommt sollte unbedingt Band 1 lesen 😅

    Patrick Rothfuss hat einen beeindruckenden Schreibstil der einen auf sanfte , wohlfühlende Weise mit in seine Welt nimmt . In der man förmlich den Wein schmecken und den Wind auf der Haut fühlen kann. Am besten gefällt mir das es keine Plot Hetzerei ist. Vielmehr fühlt man sich mit jeder Seite dem Hauptcharakter Kvothe näher wie ein guter Freund . Die Art Charaktere auszumalen lässt sie unglaublich tief und vielschichtig erscheinen. Ich war mit Kvothe so in seinen Universitätsschlamasseln (teilweise lebensbedrohlichen) und Unbeholfenheiten mit Denna versunken das ich die Hauptstory ganz vergessen hatte . Und es hat mich kein bisschen gestört.

    Es zieht dann im letzten Drittel nochmal an und man ist wieder gespannt mehr über das was seinen Eltern passiert ist herauszufinden und wie er zu dieser Legende geworden ist, die so viele Jahre später in seinem Gasthaus zum Wegstein dem Chronisten seine Lebensgeschichte erzählt.

    Ich kann diese Welt von wissenschaftlicher „Zauberei“

    Großen und kleinen Nöten

    Legenden und Mythen

    Und einem großartigen Hauptcharakter

    Nur jeden empfehlen und sich trotz der Länge darauf einzulassen. Besonders die Hörbuch Variante hat es mir angetan.

  14. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 10 (ISBN: 9783764531027)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 10

     (709)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Die in den Bänden 7, 8 und 9 (deutsche Ausgabe) umfassend aufgebaute Story in diesem, vorerst (?) letzten Band geschickt, rasant und teilweise mit verblüffenden Ergebnissen zusammenführt. Es geht wirklich Schlag auf Schlag, man kann kaum durchschnaufen. 

     Prinzipiel wie die anderen Bände absolut empfehlenswert.

  15. Cover des Buches Die Wellington-Saga - Versuchung (ISBN: 9783734103728)
    Nacho Figueras

    Die Wellington-Saga - Versuchung

     (310)
    Aktuelle Rezension von: Isamaus

    Ich habe davor eigentlich noch nichts von dieser Serie gehört aber das Cover und der Kurzinhalt sind mir sofort ins Auge gesprungen - daher habe ich es ausgewählt und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Das Buch hält, was es verspricht. 

    Georgia - Tierärztin mit Leidenschaft - soll ihren besten Freund nach Wellington auf ein Polo-Turnier begleiten. Durch ihre Art und ihr schlichtes Auftreten sticht sie aus der Menge heraus und beeindruckt damit Alejandro DelCampo - und dieser ist kein Mann der so leicht aufgibt. Eine leidenschaftliche Geschichte zwischen Glanz, Glamour, Poloponys und Intrigen. 

    Der Autor/die Autoren haben die Charaktere super ausgewählt - auch alle anderen handelnden Personen. Also durch das Verhalten konnte man sehr gut auf den Charakter von vielen Personen rückschließen. Gut war vor allem, dass die Geschichte nicht unbedingt vorhersehbar war. Also so kleine Geheimnisse am Anfang über die Schicksalsschläge der Familie DelCampo - um ein Beispiel zu nennen - hierbei musste man wirklich das ganze Buch lesen, um einen Zusammenhang erkennen zu können. Die Story war - meiner Meinung nach - auch eher untypisch - im Vergleich zu 0 8 15 Romanen - Stichpunkt Valentina und Schicksalsschläge. 

    Durch die Geschichte hat man auch Einblicke in die Leidenschaft des Autors bekommen - voller Begeisterung schildert er Erlebnisse auf dem Polofeld.  Ich habe das Lesen dieses Romans sehr genossen und ich freue mich auf die weiteren Bände. 


  16. Cover des Buches Ferne Ufer (ISBN: 9783426518236)
    Diana Gabaldon

    Ferne Ufer

     (1.114)
    Aktuelle Rezension von: Ida_Ti

    Ferne Ufer ist der dritten Band der Outlander Saga von Diana Gabaldon. Ich habe mich damals in die Serie Outlander verliebt und mir im Anschluss einige der Bücher gekauft. Band 1 und Band 2 habe ich Ende 2017 bzw. Anfang 2018 gelesen, es ist also schon eine Weile her. Ich hatte sie aber noch positiv in Erinnerung.

     

    Ferne Ufer hat ca. 1.075 Seiten. Klein gedruckt, mit wenig Zeilenabstand und wenig Rand. Es ist viel, wirklich viel. Daher dauert es seine Zeit, dieses Buch zu lesen. Aber ich habe mich absolut nicht durch die Seiten gequält. Ich habe jede einzelne Seite genossen. In meinem Kopf lief ein kompletter Film ab. Diana Gabaldon schreibt ausschweifend und bildlich, ich kann es mir richtig gut vorstellen. Ganz frei in meiner Fantasie bin ich hier nicht, da die Serie meiner Meinung nach recht nah am Buch ist und ich einige Szenen von da noch vor Augen hatte. Sam Heughan und Caitrona Balfe werden für mich immer Jamie und Claire sein.

     

    Dieser Outlander Band ist gespickt von Rückblicken auf die vergangenen Jahre. Diese sind notwendig und passend eingebaut. Auch nie zu lang. Ich liebe es, dass wir wieder etwas Zeit in Schottland verbringen, nachdem Band 2 viel in Frankreich gespielt hat. Ansonsten will ich inhaltlich gar nicht viel sagen, es ist ja ein Band mitten in der Reihe.

     

    Für mich ist Outlander die perfekte Reihe, um sich in eine andere Welt zu träumen. Es werden immer wieder historische Ereignisse aufgegriffen und eingeflochten. Es gibt viel Spannung, viele Emotionen und heiß her geht es auch.

  17. Cover des Buches Die Furcht des Weisen 2 (ISBN: 9783608939262)
    Patrick Rothfuss

    Die Furcht des Weisen 2

     (775)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Kvothes Erzählung geht weiter. Erst trifft er eine legendäre Gestalt, dann lernt er von den Adem, die eine für ihn bis dahin absolut fremde Kultur besitzen, schließlich kehrt Kvothe an die Universität zurück und nimmt sein altes Leben wieder auf. Fragt sich nur, für wie lange … Eine ganze Reihe neuer Einblicke in Kvothes Werdegang und sein Wesen tun sich auf.

  18. Cover des Buches Die Gilde der Schwarzen Magier 1 (ISBN: 9783442243945)
    Trudi Canavan

    Die Gilde der Schwarzen Magier 1

     (2.818)
    Aktuelle Rezension von: Anja_Buecherliebe

    Inhalt:

    Sonea lebt in den Hüttenvierteln von Imardin in sehr armen Verhältnissen. Während der sogenannten "Säuberung", welche von der Gilde der Magier jährlich durchgeführt wird, nimmt Sonea mit einigen anderen Kindern und Jugendlichen an einem Protest teil. Dabei werfen alle Steine gegen die Magier. Die Magier sind jedoch mit einem Schild geschützt, welchen die Nicht-Magier nicht durchbrechen können. Erstaunlicherweise schafft Sonea es mit ihrer Wut und reiner Willenskraft, einen Stein durch den Schild zu werden und trifft dabei einen der Magier.  Bis zu diesem Zeitpunkt ahnte sie nicht, dass auch sie magische Fähigkeiten besitzen könnte. Die Jagd auf die nun wilde Magierin Sonea beginnt. Ihre unkontrollierte Magie ist gefährlich für sie und die ganze Stadt. Wird es ihr gelingen, die Kontrolle über ihre Magie zu erlangen?


    Fazit:

    Ich bin ein grosser Fan von Fantasy. Das erste Mal gelesen habe ich die Trilogie vor einigen Jahren. Mit der Idee dieses Buches bzw. dieser Trilogie hat mich die Autorin sehr angesprochen. Der Schreibstil von Trudi Canavan ist grandios. Ich mochte jeden Charakter, so wie er lebhaft beschrieben wurde. Man muss unbedingt erfahren, wie es Sonea ergeht, was für eine Rolle Rothen und Dannyl dabei spielen, ob und was für eine Rolle der dunkle Lord spielt und wie die anderen Jugendlichen in der Gilde Sonea gegenüber weiterhin verhalten werden.

    Was mir besonders gefallen hat war eigentlich der letzte Teil des Buches. Im ersten Teil passiert ausser ihrer Flucht nicht wirklich viel. Man erfährt jedoch viel über die Charaktere, was für mich in einem solchen Buch unglaublich wichtig ist. Aber im letzten Teil wird es für mich sehr spannend und vor allem weckt der Schluss eine grosse Neugierde auf den nächsten Band. Sehr gelungen!

    Ich würde alle drei Bücher jederzeit wieder lesen, da ich sie wirklich sehr toll fand.

  19. Cover des Buches Die Frauen vom Löwenhof (ISBN: 9783548289960)
    Corina Bomann

    Die Frauen vom Löwenhof

     (307)
    Aktuelle Rezension von: Kerstin_Lohde

    Bei diesem historischen Roman fiel mir zuerst das Cover auf. Als dann auch noch der Klappentext interessant klang, war mir klar das ich diesen Roman lesen möchte.


    Und so habe ich mich sehr über das Rezensionsexemplar gefreut. So habe ich voller Interesse mit dem Lesen begonnen und konnte den Reader kaum mehr aus der Hand legen. Denn ich habe es geschafft, das Ebook in einem Rutsch durch zu lesen.


    Es ist flüssig geschrieben, und hat spannende und interessante Stellen die man entdecken kann. Aber auch die Gefühle kommen nicht zu kurz. Auch kommen zB romantische Szenen im Roman vor.

    Aber auch die ein oder andere Actionszene kommt auch darin vor.


    Wer gut geschriebene historische Romane mag, sollte sich ihn mal anschauen.

  20. Cover des Buches Die Gilde der Schwarzen Magier 3 (ISBN: 9783442243969)
    Trudi Canavan

    Die Gilde der Schwarzen Magier 3

     (2.014)
    Aktuelle Rezension von: Roksana

    Klappentext:

    "Sonea hat viel gelernt, seit sie von der Magiergilde aufgenommen wurde. Doch einiges hätte sie lieber nie erfahren - Dinge, die sie im Gewölbe des Gildenmeisters Akkarin erblickt hat. Sonea fürchtet, dass seine Zuneigung nur ein böses Spiel sein könnte, mit dem er ihre magischen Kräfte für finstere Ziele gewinnen will. Doch sie wagt nicht, ihm zu trotzen, denn sie ahnt, dass ihre Zukunft in seiner Hand liegt..."

    Fazit:

    Ich möchte nicht allzu viel verraten, aber es ist furchtbar schwer keine Rezension mit Spoilern zu schreiben...das dritte Buch der Reihe "Die Gilde der Schwarzen Magier" ist eindeutig das beste der drei Bücher. Der Anfang ist spannend aufgebaut, in der Mitte jedoch flaut die Spannung etwas ab, diese steigt aber auf jeden Fall wieder gegen Ende des Buchs. Das Geflecht der Beziehungen der Charaktere ist wirklich wundervoll ausgearbeitet. Ich habe auch das Gefühl, dass der Schreibstil flüssiger geworden ist. Der ständig wechselnde POV hat mehr von den Gefühlen der wichtigsten Charaktere offenbart. Ich habe einige Magier und Diebe fest ins Herz schließen können. 

    Dieses Buch lässt mich zurück mit einer bittersüßen Traurigkeit...das schaffen bei Weitem nicht alle Bücher!

  21. Cover des Buches Die Gilde der Schwarzen Magier 2 (ISBN: 9783442243952)
    Trudi Canavan

    Die Gilde der Schwarzen Magier 2

     (2.096)
    Aktuelle Rezension von: Roksana

    Kurze Zusammenfassung (Achtung Spoiler-Alarm)🚨🚨🚨🚨🚨🚨🚨🚨🚨🚨🚨🚨🚨🚨🚨🚨🚨🚨

    Sonea lebt seit ihrer Entscheidung Magierin zu werden und mehr Kontrolle über ihre magischen Fähigkeiten zu erlangen in der Gilde der Magier. Als armes Hüttenmädchen (und somit als "Abschaum" von Imardin) muss sie viele Schikanen und Streiche über sich ergehen lassen. Vor allem Regin, ihr Erzfeind, setzt ihr zunehmend zu...das alles erträgt sie jedoch, da sie auch viel Zuspruch ihres Mentors Rothen bekommt. Doch noch immer lauert die Gefahr der schwarzen, verbotenen Magie über der Gilde. Akkarin, der Hohe Lord der Magiergilde, betreibt Schwarze Magie und erfährt alsbald, dass Sonea, Administrator Lorlen und Rothen ihm auf die Schliche gekommen sind. Er ernennt sich selbst zu Soneas Mentor, um sie zum Schweigen zu bringen und Kontrolle auszuüben. Kann der Hohe Lord noch gestoppt werden? 

    Meinung:

    Genau wo das erste Buch etwas flach ausgefallen ist, finde ich viele neue, spannende Aspekte im zweiten Buch. Vom Inhalt passiert schon deutlich mehr. Vor allem, weil wir Botschafter Dannyl auf seinen Reisen ins Ausland begleiten. Dannyl erforscht auch die ehemalig angetretene Reise von Akkarin und entdeckt dabei nicht nur einige brisante Dinge über den Hohen Lord, sondern auch über sich selbst. 

    Die neuen Charaktere wie Tayend und Dorrien sind einfach liebenswert. Ich bin sehr gespannt wie es im dritten Band mit all den Beziehungen unter den Charakteren weitergeht. Und auch ob der Hohe Lord wirklich so böse ist, wie alle denken ...


  22. Cover des Buches Kings & Fools -  Verdammtes Königreich (ISBN: 9783958820692)
    Natalie Matt

    Kings & Fools - Verdammtes Königreich

     (200)
    Aktuelle Rezension von: AutorinLauraJane

    +++ Rezension für die ganze Reihe - eventuelle Spoiler+++


    Ein teuflischer König. 

    Ein Reich voller Schatten. 

    Lucas lebt in Lavis, einem Königreich, aus dem jegliches Wissen verbannt wurde. Eines nachts wird er verschleppt und in ein geheimes Internat gebracht. Dort lernt er Estelle kennen, die nur eines will: weg. Weg vom Internat, weg von den Visionen die sie heimsuchen. Doch gemeinsam mit anderen Schülern müssen sich die Beiden durch eine knochenharte Ausbildung schlagen. Nur wem kann Lucas wirklich trauen? Und steckt am Ende der mysteriöse brennende König hinter all den Geschehnissen? (Klappentext Doppelband 1 - Im Schatten des Phönix)


    Drei Striche, mit roter Farbe an die Tür eines Hauses gemalt, besiegeln sein Schicksal. Eigentlich müsste sein jüngerer Bruder sich vor die Tür setzen und auf die Häscher des Königs warten, doch stattdessen nimmt Lucas seinen Platz ein.

    Es sind jedoch nicht die Häscher des Königs, die ihn mitnehmen.

    Zu seiner Überraschung findet Lucas sich in einem unterirdischen Internat wieder, dessen Schüler das Kämpfen in den verschiedensten Disziplinen lernen: Schwertkampf, Bogenschießen, Alchemie, Lesen und Schreiben, sowie viele weitere. Das Ziel ist, den schrecklichen, brennenden König zu stürzen und das Land von seiner grausamen Herrschaft zu befreien.

    Doch Verräter sind unter ihnen. Lehrer, Schüler, Angestellte, jeder könnte ein Spion des brennenden Königs sein…


    Eine spannende Geschichte, die mit klassischen Elementen spielt und dabei doch nicht langweilig wird. Jedoch hätte die Geschichte mit ihren Charakteren das Potenzial gehabt, noch viel mehr zu werden, als letztendlich daraus geworden ist. Der Internatsleiter zum Beispiel. Ich habe bis zum Ende darauf gewartet, dass er sie alle verrät. Von seinem Verhalten über die acht Bände, wäre es sehr wahrscheinlich gewesen. Vielleicht haben sich die Autoren auch gerade deshalb dagegen entschieden.

    Gemein für den Leser war allerdings, dass jeder band mit der Auflösung eines Geheimnisses, oder einem Cliffhanger endet. Sobald man den nächsten band in der Hand hat und auf die Auflösung hofft, wird einem jedoch klar, dass die Geschichte aus der Sicht einer anderen Person weitergeschrieben ist und man noch ein wenig auf dem trockenen sitzen muss.

    Im ersten band geht es um Lucas, im zweiten um Estelle, eine andere Schülerin und so weiter. Die ersten sechs Bände geht es so. Mir persönlich gefiel das. So bekam man einen Einblick in die anderen Schüler und deren Leben, Sorgen, Hintergründe und Geheimnisse. Die letzten beiden Bände mischen sich die Sichten endlich. Es bleibt bei den sechs Personen, doch sie wechseln sich ab. Ein Hinweis darauf, dass das Finale bevorsteht.

    Mit dem Schreibstil der Geschichte musste ich mich allerdings erst anfreunden. Sie ist im Präsens und nicht aus der Ich-Perspektive geschrieben. Für die unterschiedlichen Sichten passt es natürlich, trotzdem ging es für mich anfangs nur holprig voran.

    Alles in allem ist es jedoch eine Reihe, die ich gerne empfehlen kann. Sie enthält überraschende Wendungen, sowie, natürlich (;)), eine Liebesgeschichte.

  23. Cover des Buches Die Säulen der Erde (ISBN: 9783404171651)
    Ken Follett

    Die Säulen der Erde

     (6.142)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Ein sehr spannendes und interessantes Buch. Ich kann es nur weiter empfehlen. Absolut historisch wertvoll und ein guter Einblick in das Leben um das 12.Jahrhundert.
    Die Geschichte wurde wirklich sehr gut verfasst.

    Der Autor versteht es wirklich sehr raffiniert, hin und her zu wechseln ohne dass man den Überblick verliert. Am Anfang scheint es keinen Zusammenhang der einzelnen Personen zu geben, aber von Seite zu Seite werden immer mehr Fäden gespinnt bis man schließlich ein Spinnennetz hat und alle miteinander verbunden sind. Und ganz am Ende wird auch noch das aufgelöst, was sich wohl viele Leser fragen: Wieso wurde der junge Mann am Anfang des Buches gehängt? Der Aufbau des Buches hat mich wirklich fasziniert und begeistert. Die Charaktere sind sehr individuell und man kann sie sich gut darstellen. Es gibt die Guten und die Bösen und es ist ein ewiger Kampf wer schließlich gewinnt.

  24. Cover des Buches Versucht (ISBN: 9783596190607)
    P.C. Cast

    Versucht

     (1.621)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Nachdem Zoey und ihre Freunde Kalona und Neferet aus Tulsa vertrieben haben, hätten sie eigentlich eine Pause verdient. Aber leider ist ihnen allen keine Ruhe vergönnt. Stevie Rae glaubt, dass sie mit ihren außergewöhnlichen Kräften alles allein regeln kann und verheimlicht ihren Freunden, was in den Tunneln unter Tulsa vor sich geht. Dort breitet sich eine mysteriöse und beängstigende Macht aus, die ihnen allen gefährlich werden könnte. Zoey stellt sich mittlerweile die Frage, ob sie ihr überhaupt noch vertrauen kann. Werden die beiden Freundinnen die richtigen Entscheidungen treffen? 


    Wie ich finde, wird die Reihe mit jedem Band, den ich lese, besser... Die Charaktere wachsen und wirken reifer, werden immer interessanter. 

    Die Story überzeugte mich mit zunehmender Spannung und ich mag die Rätsel und Geheimnisse, die nach und nach ausgelöst werden.

    Auch die verschiedenen Erzählperspektiven möchte ich, denn so kam die Geschichte dreidimensionaler und greifbarer rüber.


    Bin sehr auf Teil 7 gespannt 🖤

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks