Bücher mit dem Tag "sadie"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "sadie" gekennzeichnet haben.

39 Bücher

  1. Cover des Buches Der letzte erste Kuss (ISBN: 9783736304147)
    Bianca Iosivoni

    Der letzte erste Kuss

     (492)
    Aktuelle Rezension von: Maria_Leptokaridou___Theoharidou

    Wie viele von euch schon wissen, liebe ich wirklich alle Bücher der Autorin, sie und Stella Tack haben noch sehr vielen Jahren meine Leidenschaft für das Lesen wieder erweckt❤️


    Ich finde, dass Bianca es unglaublich gut hinkriegt, dass man sich in jedes ihrer Bücher so sehr reinversetzen und reinfühlen kann, dass man nach dem lesen glaubt, alles wirklich erlebt zu haben und zu der Clique zu gehören, man spürt garnicht mehr, dass es „nur“ ein Buch war. 


    Genauso fühle ich mich auch bei der „First - Reihe“ von ihr, die vier Bücher beinhaltet. 


    „Der letzte erste Kuss“ ist ein Friends to Lovers Roman und ist wie nicht anders zu erwarten mega gefühlvoll, zum mitfiebern, witzig und unglaublich romantisch☺️


    Ich liebe Elle und Luke,die Protagonisten aus diesem Teil. Die sind beide witzig, sympathisch und sehr authentisch. Ich liebe es, dass sie immer hintereinander stehen, auch wenn sie sauer aufeinander sind, oder Streit haben😂


    Der tollste Nebeneffekt an Buchreihen ist natürlich, dass man erfährt, was die Protagonisten aus den anderen Büchern so treiben😬


    Ich kann jedem diese tolle Reihe ans Herz legen, ihr werdet es definitiv nicht bereuen😉


    „Ich mochte nicht alle Seiten von Elle kennen – vor allem nicht die des Mädchens aus der Oberschicht-, aber ich wusste, wer sie wirklich war.“

  2. Cover des Buches Breathe – Jax und Sadie (ISBN: 9783492306942)
    Abbi Glines

    Breathe – Jax und Sadie

     (486)
    Aktuelle Rezension von: Booksworld_lightdark

    Meine Meinung:

    Nachdem mir die Rosemary Beach Reihe von Abbi Glines so gut gefallen hatte, habe ich keine Sekunde gezögert auch die Sea Breezee zu beginnen. Vielleicht genau weil mir die Rosemary Beach Reihe so gut gefallen hat, bin ich Enttäuscht worden. Die Geschichte Breathe von Jax und Sadie ist zwar ganz süß und auch mal eine etwas andere Rockstar Geschichte, aber irgendwie hat mich das Buch einfach nicht gepackt. Es war etwas langatmig und nicht so mitreißend.

    Für den Urlaub oder zwischendurch kann man das Buch Lesen, aber leider kommt es nicht an die Rosemary Beach Reihe ran. Werde den zweiten Teil der Reihe eine Chance geben, weil ich ein großer Fan von Abbi Glines Schreibstil und normalerweise auch Büchern bin.

  3. Cover des Buches India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe) (ISBN: 9783548286921)
    Samantha Young

    India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe)

     (422)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Das ist jetzt der 3. Teil der On-Dublin-Street-Reihe. Hier wird die doch sehr komplizierte Geschichte von Hannah und Marco in vielen Rückblenden erzählt. Nach einer gemeinsamen Nacht verschwand Marco urplötzlich und ohne Angaben von Gründen. Das brach Hannah förmlich das Herz. Jetzt fünf Jahre später ist Marco zurück und will um Hannah, seine Jugendliebe, kämpfen. Aber Hannah will ihm nicht verzeihen. Und Marco seinerseits begeht wieder die selben Fehler. Er handelt erst und denkt dann nach. Während des ständigen hin und her zwischen den beiden wird dann nach und nach so manches Geheimnis gelüftet. Und der Beweggrund, weshalb Marco damals fortging wird plausibel erklärt. Aber durch die vielen Irrungen und Wirrungen konnte mich diese Geschichte nicht sooo fesseln wie ihre Vorgänger, auch wenn die Autorin für dieses Gefühlschaos die richtigen Worte gefunden hat. Dass wieder alte Bekannte ihre Auftritte hatten war toll und ließ mein Serienfan-Herz dann doch wieder schneller schlagen. Von mir, wie ja zu erwarten war, eine Leseempfehlung.

  4. Cover des Buches Just for Now - Preston und Amanda (ISBN: 9783492306959)
    Abbi Glines

    Just for Now - Preston und Amanda

     (230)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Preston Drake ist ein stadtbekannter Bad Boy, trotzdem ist die schüchterne Amanda Hardy unsterblich in ihn verliebt. Schon immer. Ihre Knie werden weich, wenn er den Raum betritt, ihr Herz beginnt zu rasen, wenn er ihr sein verführerisches Lächeln zeigt – das er allerdings nicht nur ihr schenkt. Als Amanda eines Abends all ihren Mut zusammennimmt, um Preston zu verführen, entbrennt zwischen ihnen sofort eine gefährliche Leidenschaft, die nicht gut enden kann.

    „Just for Now – Preston &‘ Amanda“ ist das vierte Buch der Sea Breeze – Reihe &‘ endlich hat die Reihe mich vollends überzeugen können, was eindeutig an Preston Drake liegt! ♥ Die typische Geschichte über einen Bad Boy in den sich ein schüchternes Mädchen verliebt. Einfach unschlagbar! ♥ Für mich bisher das beste Buch der Reihe! Preston hat es mir wirklich schwer angetan &‘ auch die Geschichte der beiden hat mir wahnsinnig gut gefallen &‘ hat mich oft zum Lachen gebracht!

  5. Cover des Buches Die Kane-Chroniken - Die rote Pyramide (ISBN: 9783551314864)
    Rick Riordan

    Die Kane-Chroniken - Die rote Pyramide

     (374)
    Aktuelle Rezension von: Haloumi

    🄺🄻🄰🄿🄿🄴🄽🅃🄴🅇🅃:.

    Ein Besuch im Museum? An Heiligabend?

    Eine bescheuerte Idee, findet Sadie. Sie sieht ihren Vater, den berühmten Ägyptologen Dr. Julius Kane, ja ohnehin nur zweimal im Jahr - und dann muss er sie und ihren Bruder Carter ausgerechnet ins British Museum schleppen.

    Aber ihr Vater will ihnen gar keine verstaubten Sarkophage zeigen - er plant nicht weniger, als den ägyptischen Gott Osiris zu beschwören. Doch das geht schief und er wird von einem unheimlichen glutroten Typen entführt. Um ihren Vater zu befreien, müssen Sadie und Carter es mit der gesamten ägyptischen Götterwelt aufnehmen. 𝙴𝚒𝚗 𝚗𝚎𝚞𝚎𝚜 𝙰𝚋𝚎𝚗𝚝𝚎𝚞𝚎𝚛 𝚟𝚘𝚖 𝙰𝚞𝚝𝚘𝚛 𝚍𝚎𝚛 𝙿𝚎𝚛𝚌𝚢-𝙹𝚊𝚌𝚔𝚜𝚘𝚗-𝚁𝚎𝚒𝚑𝚎


    🅁🄴🅉🄴🄽🅂🄸🄾🄽

    Die Geschichte war an sich gut und ich mochte das Buch voll gerne, doch der Schreibstill fand ich persönlich nicht so gut... Sadie war mit sofort sympatisch, doch irgendwie fiel es mir schwer Carter richtig einzuschätzen (doch auch er ist mir ans Herz gewachsen...😄❤️)...

    Mann könnte sich wieder an Rick Riordans Humor amüsieren, und auch die Götter waren genauso verrückt wie schon bei seinen anderen Büchern!😊🖤

    An sich ein sehr gutes Buch, ist aber nicht so genial wie due Percy-Jackson Reihe! 😊⚘️.

    3,5 ⭐️⭐️⭐️.

  6. Cover des Buches Sometimes It Lasts – Cage und Eva (ISBN: 9783492306928)
    Abbi Glines

    Sometimes It Lasts – Cage und Eva

     (181)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Als Cage York endlich das lang ersehnte Sportstipendium bekommt, erkrankt Evas Vater so schwer, dass sie Cage nicht ans College in Tennessee begleiten kann. Er stimmt nur zögerlich einer Fernbeziehung zu – und erliegt schon bald einer gefährlichen Versuchung. Nachdem Eva einige Fotos zu Gesicht bekommt, auf denen Cage sich wie der Bad Boy benimmt, der er einmal war, bricht eine Welt für sie zusammen...

    „Sometimes it Lasts – Cage &‘ Eva“ ist das fünfte Buch der Sea Breeze – Reihe &‘ das zweite Buch über Cage &‘ Eva, deren Beziehung hier auf eine harte Probe gestellt wird, wie man dem Klappentext schon entnehmen kann. Natürlich hat Abbi Glines hier nicht an Drama &‘ Eifersucht gespart. Trotzdem hat mir das Buch gut gefallen &‘ konnte mich auch überzeugen.

  7. Cover des Buches Misbehaving – Jason und Jess (ISBN: 9783492306966)
    Abbi Glines

    Misbehaving – Jason und Jess

     (171)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Jason Stone hat es satt, im Schatten seines Rockstarbruders Jax zu stehen. Also fährt er kurzerhand ins Sommerdomizil seiner Familie nach Sea Breeze, um etwas Dampf abzulassen. Dass er sich dabei von der verboten gut aussehenden Jess um den Finger wickeln lässt, war definitiv nicht sein Plan, denn Jess ist ein böses Mädchen und Jason auf dem Weg in die Ivy League. Aber sie können nicht voneinander lassen und was als heißer Flirt beginnt, wird bald mehr, als beide sich eingestehen wollen.

    „Misbehaving – Jason & Jess“ ist das sechste Buch der Sea Breeze – Reihe. Hier lernen wir den Bruder von Jax kennen, der sich in Sea Breeze eine kleine Auszeit gönnen möchte, allerdings hat er nicht damit gerechnet, dass er Jess trifft. Die Geschichte der beiden war gut zu lesen, sowie jedes Buch von Abbi Glines, aber ich wurde mit den beiden einfach nicht so wirklich warm &‘ ich fand das Buch wieder ziemlich schwächer.

  8. Cover des Buches Sadie (ISBN: 9783407812407)
    Courtney Summers

    Sadie

     (130)
    Aktuelle Rezension von: riaandherbooks

    Dieser Thriller für Jugendliche hat es in sich und das ganz ohne blutrünstiges Geschehen. Die Autorin hat hier ein Buch geschaffen, welches die Schattenseiten des Lebens aufzeigt. Die Geschichte spiel in keiner heilen Welt und es werden Themen wie Sucht, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit aufgergriffen. 

    Besonders gut hat mir der Aufbau und die Idee der Geschichte mit dem Podcast gefallen. Dadurch wurde die Geschichte für mich auf jeden Fall spannender gestaltet und mit jeder Seite wollte man mehr wissen und mehr herausfinden, was mit Sadie und ihrer Schwester passiert ist. Die Gestaltung der "Podcast-Kapitel" war auch sehr gut ausgearbeitet und es fühlte sich wirklich so an, als würde man gerade Kopfhörer in den Ohren haben und einen True-Crime-Podcast hören. 

    Die Hauptprotagonistin ist eine sehr harte und starke Persönlichkeit, die mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen hat. Sadie gibt sich die Schuld an dem Verschwinden ihrer Schwester und allen sonstigen Problem in ihrem Leben. Sie kämpft mit Schuldgefühlen und extremen Lasten, die auf ihrer Schulter liegen. Sadie hat sich mit ihrer Art in mein Herz geschlichen. 

    Trotz des insgesamt gut bis sehr guten Buches muss ich ein Stern abziehen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gewöhnungsbedürftig. Anfangs bin ich wirklich sehr häufig über so manche Formulierung gestolpert und musste manche Sätze doppelt und dreifach lesen, wenn man an dem Buch dran bleibt legt sich dies aber und man gewöhnt sich an den Schreibstil der Autorin.

    Für mich ist dieses Buch eine besondere Empfehlung. Jugendliche werden hier mit wichtigen Themen konfrontiert und können für diese sensibilisiert werden.

  9. Cover des Buches Until the End - Rock und Trisha (ISBN: 9783492308113)
    Abbi Glines

    Until the End - Rock und Trisha

     (152)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Trisha Corbin hat früh gelernt, dass es keine Ritter in glänzender Rüstung gibt – und wie man dunkle Blutergüsse am besten versteckt. Die Kerle, die ihre Mutter mit nach Hause bringt, haben ihr keine Wahl gelassen. Als Trisha eines Nachts zu Rock Taylor, dem Football-Star der Sea Breeze High, in den Wagen steigt, ist es kein Date. Sie war eigentlich gerade auf dem Weg ins Krankenhaus. Zu Fuß, blutend und mit blauen Flecken übersät. Doch Rock schwört sich, dass er von nun an alles tun wird, um sie zu retten – wenn sie ihn lässt.

    „Until The End – Rock und Trisha“ ist das neunte &‘ letzte Buch der Sea Breeze – Reihe von Abbi Glines. Die Buchreihe findet mit Rock &‘ Trisha ein wunderbares Ende, dass mich mehr als überzeugen &‘ auch berühren konnte. Abbi Glines hat sich das beste bis zum Schluss aufgehoben! Es ist allerdings schade, dass die beiden kein ganzes Buch bekommen haben, sondern es sich mit den Epilogen der anderen Sea Breeze Bewohner teilen mussten. Ich hätte gerne noch mehr über die beiden gelesen, aber ich fand den Abschluss für die anderen Paare auch schön &‘ so konnten auch ihre Geschichten endgültig abgeschlossen werden.

  10. Cover des Buches Charleston Girl (ISBN: 9783442473991)
    Sophie Kinsella

    Charleston Girl

     (646)
    Aktuelle Rezension von: M-Valerius

    Leider konnte mich diese aufgesetzte, unrealistische Geschichte nicht packen. Zwar habe ich mich durch das Buch gekämpft, aber auch nur, weil mein Sub abgebaut war und dies das letzte Buch davon war.

  11. Cover des Buches Die Seele des Bösen - Finstere Erinnerung (ISBN: 9781512195002)
    Dania Dicken

    Die Seele des Bösen - Finstere Erinnerung

     (62)
    Aktuelle Rezension von: Dekanda

    Dania Dicken wählt einen brutalen Einstieg in ihre zwanzigteilige Thrillerserie um Sadie Scott. Im ersten Teil steht Sadies Vergangenheit im Fokus. Sie ist es, die sie antreibt und gleichzeitig in vielen Bereichen ihres Lebens hemmt. Unter all ihren persönlichen Ballast und einer aufflammende Liebe muss die junge Frau mit FBI-Ausbildung einen Serienmörder fassen.

    Die titelgebende Protagonisten durchdringt das gesamte Buch und lässt den aufzuklärenden Fall oft nebenher laufen. Ein interessantes Konzept für eine Thrillerreihe, was mir persönlich gut gefallen hat. Den zweiten Teil habe ich mir schon bestellt.

    Der Schreibstil ist größtenteils flüssig. Leider greift die Autorin manchmal auf einen zusammenfassenden Satz nach einer Szene zurück, der den sehr eindringlichen beschreibenden Einduck negiert. Schade eigentlich, da die Bilder auch ohne das genug Kraft besitzen würden.
    Die erzählerische Perspektive lässt sich nicht genau abgrenzen. Eigentlich wirkt sie wie eine personalisierte Perspektive, springt dann aber doch selten innerhalb eines Abschnittes ins omnipräsente.
    Meistens wird Sadie in einer sehr detaillierten Ablaufform beschrieben und authentisch dargestellt. Die Szenen, die aus der Perpektive der Opfer und der Täter geschrieben sind, schockieren in ihrer Brutalität und Tiefe.

    Die Charaktere mit denen Sadie täglich zu tun hat sind im Grunde alle nett, lieb und professionell. Die für Spannung sorgenden Konflikte sah ich eher in Sadie selbst, die mit sich und ihren Dämonen kämpft. Matt ist ein Mann, der fast schon zu freundlich und verständnisvoll ist. Im weiteren Verlauf der Reihe bin ich gespannt, ob er noch weitere Facetten (und Ecken) von sich offenbart.


    Was mir persönlich sehr gut gefallen hat, ist die unaufgeregte Art die Ermittlungen darzustellen. Die Autorin lässt keinen Zweifel daran, dass Polizeiarbeit ein eher langweiliges Beweissichten ist und es sich um einen Job handelt, nach dem die Protagonisten nach Hause gehen und ihr eigenes Leben führen.

    Kritik habe ich leider an den oft sich wiederholenden Informationen. Denn Sadie bespricht ihre Erlebnisse erst mit ihrer Familie, dann mit ihrer Freundin, dann mit Matt und dann mit Kollegen. Oft sah ich nicht, dass in den Dialogen neue charakter- oder storygebende Informationen auftauchten. Hin und wieder sorgt dies für Längen.


    Fazit: 

    Ein interessanter Reihenauftakt, der mich neugierig auf den zweiten Teil gemacht hat. 4 von 5 Sternchen.



  12. Cover des Buches Die Kane-Chroniken - Der Schatten der Schlange (ISBN: 9783551315069)
    Rick Riordan

    Die Kane-Chroniken - Der Schatten der Schlange

     (173)
    Aktuelle Rezension von: jk14

    Der Weltuntergang steht bevor - schon wieder! Und schon wieder liegt es an Sadie und Carter Kane, das Ende der Welt zu verhindern und die Chaosschlange Apophis aufzuhalten. Aber alles wäre einfacher, wenn Thot, der Gott des Wissens, nicht immer in Rätseln sprechen würde; wenn der Sonnengott Re nicht so schrecklich senil wäre; und wenn ihnen nicht dauernd fremde Götter in die Gedanken quatschen würden. Werden die Kane-Geschwister es schaffen, die Welt zu retten? 

    Jede der zuvor begonnenen Handlungsstränge findet hier tatsächlich einen würdigen Abschluss, ohne dass es sich erzwungen anfühlt. Auch werden ein, zwei Hinweise auf eine Spin-Off-Reihe gegeben, ähnlich zu Helden des Olymps, dass also grichisch, römisch und ägyptisch auf einander treffen könnten.

    Erzähltempo und -art, genauso wie Inhalt, sind genauso wie in den Vorgängern und daher voller Humor und viel Inhalt. Die Charaktere vollenden die angefangene Entwicklungen.

    Wer die ersten zwei Bücher gelesen hat, braucht keine Angst zu haben, dass mit dem Buch die Reihe kaputt gemacht wird.

    Mein einziger Kritikpunkt ist die Beziehung zwischen Sadie, Anubis und Walt. Die Entwicklung war, für mich, vorhersagbar und diese Szene im Tempel von Neith hat sich etwas erzwungen und überflüssig angefühlt. Da ich aber auch nicht wüsste, wie man das hätte besser/anders machen können, nehme ich diese kurze Gefühlsduselei hin und akzeptiere, dass es aus Walts Sicht vermutlich keine bessere Lösung gegeben hätte.

  13. Cover des Buches Two can keep a secret (ISBN: 9783570314050)
    Karen M. McManus

    Two can keep a secret

     (222)
    Aktuelle Rezension von: mylettersoflife

    So, es hat lange genug gedauert, bis ich hier überhaupt mal wieder einen Beitrag poste und genauso hat es auch lange genug gedauert, bis ich das Buch beendet habe. Was aber nicht daran lag, dass ich es schlecht fand, sondern eher an meinen persönlichen Problemen.


    Egal, long story short - im Gegensatz zu A Good Girls Guide To Murder, welches ich ja kurz davor gelesen hatte, hat mich dieses Buch nicht direkt gepackt, trotzdem hat es sich sehr flüssig gelesen und meine Gedanken mit eigenen Theorien auf Trab gehalten! Bis zum Ende konnte ich nicht vorhersagen, wie die Geschichte endet.


    Also genau das richtige, zum Mitdenken und Mitfiebern!

  14. Cover des Buches 5 Tage im April (ISBN: 9783401068558)
    Christoph Marzi

    5 Tage im April

     (60)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Christoph Marzi gehört zu jenen Autoren, denen es ausnahmslos jedes Mal mit Leichtigkeit gelingt, mich im Handumdrehen an Ort und Geschehen zu versetzen.

    Ich betrete die von ihm geschaffenen Welten und habe augenblicklich einen Draht dazu.

    Diesmal habe ich an der Seite seiner Protagonisten das Salz des Meeres auf den Lippen geschmeckt, während mir der Wind das Haar zersaust hat.

    Ich habe mich mit ihnen gewundert, gefreut und mit ihnen getrauert. Sie waren vielleicht ein klitzekleines bisschen stereotyp, aber in Art und Weise jederzeit zugänglich und stimmig.

    Man würde dieses Werk vielleicht NewAdult zuordnen, es spricht aber auch OldAdult an. Die Nebenfiguren verfügen über reichlich Lebenserfahrung, ihre Wege kreuzen die der jüngeren Hauptcharaktere, ihre Schicksale sind miteinander verknüpft.

    Mir gefällt sehr, welche Dynamik sich daraus ergibt und welche Konsequenzen daraus entstehen. Nie wirkte die Handlung auf mich konstruiert oder gar weit hergeholt.

    Zu Beginn noch unschuldig und im Erzähltempo gemächlich, nimmt die Geschichte Fahrt auf und hat mich schlussendlich positiv überrascht, da sie bezüglich ihrer Intensität meine anfänglichen Erwartungen übertroffen hat.

    Sie lässt sich nicht mit den Reihen um die Uralte Metropole oder Malfuria vergleichen, stellt für mich aber eine gelungene Ergänzung jenseits der Phantastik dar.

  15. Cover des Buches Die Seele des Bösen - Undercover (ISBN: B01G7TAT7G)
    Dania Dicken

    Die Seele des Bösen - Undercover

     (37)
    Aktuelle Rezension von: AlexandraStern

    Zum Buch:

    Für Sadie beginnt eine neue Zeit beim FBI in LA. Auch ihr Mann Matt und Kollege und Freund Phil sind dabei. 

    Ihre schlimmen Erlebnisse hat sie scheinbar recht gut verkraftet, wenn auch bestimmt noch nicht verarbeitet.

    Im Zuge einer Undercover Mission von Matt wird Sadie in den Fall eingebunden und gemeinsam stellen sie ein Dorgen Kartell. 

    Auch hier kommt das menschliche und familiäre nicht zu kurz.

    Mein Fazit:

    Sehr spannender Thriller mit vielen Strängen und Aspekten. Ich habe mich wieder sehr wohl gefühlt und war zugleich total gespannt was noch kommt. 

    Den Strang mit den toten Müttern fand ich total heftig und eigentlich unglaublich. Auch was hinterher mit den Babys passiert ist - echt eahnsinnig wenn man sich das vorstellt. Auch wahnsinnig was Dania Dicken da immer einfällt.

    Die Kronzeugin war super authentisch dargestellt, ich mochte sie richtig.

    Zum Bereich Familie: bin gespannt wie es mit Jo weitergeht- hätte ich so nicht gedacht.

    Freue mich auf den nächsten Teil.


  16. Cover des Buches Die Seele des Bösen - Besessenheit (ISBN: B06XF346Y6)
    Dania Dicken

    Die Seele des Bösen - Besessenheit

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Tauriel

    Dieser zehnte Teil der Sadie Scott Reihe fängt noch harmlos an.Ein Kollege vom LAPD Detective Nathan Morris bittet Sadie um Unterstützung zu einem ungelösten Leichenfund.Alles deutet darauf hin,das dieser Fund auch auf das Konto eines bereits inhaftierten Serienmörders geht.

    Wer Sadie schon länger kennt,weiß,wie Sadie unter psychologischen Aspekten der Wahrheit auf die Spur kommt und den Serienmörder Carter Manning entlarvt.

    Es ist von Dania Dicken, die Psychologie studiert hat ,sehr realistisch beschrieben und ich habe das Gefühl,das ich hautnah dabei bin.

    Doch dieser Fall ist nur ein anfängliches Geplänkel der Autorin !Der wahre Abgrund dieses psychologischen Thrillers zeigt sich im Alltag der Protagonisten Sadie und Matt.Anonyme Briefe,mit eindeutigem Inhalt machen Matt  das Leben schwer!

    Matt hat keine Geheimnisse vor Sadie,doch was in den darauffolgenden Tagen passiert , wird explizit von der Autorin beschrieben und  es kommt zu lebensgefährlichen Situationen .Die Spannung steigt und wieder einmal zeigt sich,wie gut das Sadie und Matt in Phil den richtigen Freund haben.

    Ich habe mich gut unterhalten gefühlt,auch wenn ich das Buch nicht in einem Rutsch durch lesen konnte.Das Kopfkino war Mitschuld !Der  Cliffhanger macht Lust,den nächsten Band zu lesen.



  17. Cover des Buches Die Seele des Bösen - Unter Verdacht (ISBN: B071WG5TDG)
    Dania Dicken

    Die Seele des Bösen - Unter Verdacht

     (31)
    Aktuelle Rezension von: _jamii_

    Auch in ihrem neuen Fall arbeitet Sadie mit LAPD-Detective Nathan Morris zusammen. Der Polizist bittet die FBI-Profilerin um Hilfe, als eine Edelprostituierte ermordet in einem Hotelzimmer aufgefunden wird. Sadie erkennt schnell, dass die widersprüchlichen Indizien am Tatort auf einen zweiten Täter hindeuten – ohne zu ahnen, in welche Kreise die Ermittlungen sie führen werden. Auch privat ist Sadie gefordert, denn die Begegnung mit seiner Stalkerin hat Matt verändert. Sadie macht sich große Sorgen um ihren Mann, der sich schweigsam und zurückgezogen gibt. Während sie sein Verhalten anfänglich auf die zurückliegenden Ereignisse schiebt, wird ihr irgendwann klar, dass Matt etwas vor ihr verbirgt …

     

    Wie gewohnt ist auch der 11. Teil der Reihe spannend, rasant und überaus informativ. Sadies und Nathans neuer Fall ist durchaus interessant und überaus heikel, im Vergleich zu den privaten Problemen, mit denen Sadie und Matt in diesem Teil kämpfen müssen, tritt er aber eher in den Hintergrund. Aufgrund der aufwühlenden Geschehnisse des letzten Bandes, die Sadie und Matt nun verarbeiten müssen, ist klar, dass die Arbeit etwas die Arbeit etwas weniger Raum einnimmt.

    Dieser Band zeigt einmal mehr die tiefe Verbundenheit zwischen Sadie und Matt, aber auch Phil auf. Die Probleme könnten grösser nicht sein, doch diese Freundschaft übersteht alles. Es ist schön mitzulesen, wie die drei alles füreinander tun würden.

    So grausam Sadies und Nathans gemeinsamer Fall ist, genauso real erscheinen die Ereignisse, bis hin zu Korruption und Machtmissbrauch.

    Mit dem Ende kann ich mich nicht ganz anfreunden, ich hoffe, die Thematik wird in den nächsten Teilen nochmals aufgenommen und abgeschlossen.

  18. Cover des Buches Blackwood Obsession: Du bist mein (ISBN: 9783960877967)
    Kate Dark

    Blackwood Obsession: Du bist mein

     (64)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie

    Undercover kehrt FBI-Agent Lucas nach Hause zurück und trifft dort prompt auf seine Jugendliebe Sadie. Beide kämpfen mit ihrer gemeinsamen Vergangenheit und da ist noch jemand, der für Sadie über Leichen gehen würde.
    .
    Die Sichten wechseln sich immer zwischen Lucas und Sadie ab, wodurch es immer schön interessant bleibt. Die beiden sind auf ihre eigene Art und Weise sympathisch und es ist wirklich faszinierend, wie zwischen den beiden von Anfang an trotz den vergangenen Jahren die Dynamik direkt stimmt. Zusätzlich gibt es immer mal wieder einen Abschnitt aus der Perspektive des Täters. Die Handlung ist wahnsinnig spannend und dramatisch zum Mitfiebern aufgebaut, die Wendungen schaffen es fast immer, einen noch zu überraschen. Es gibt jede Menge Lügen, Intrigen und Missverständnisse, die Lucas und Sadie voneinander fernhalten, weshalb es großen Spaß macht, das alles zu verfolgen. Außerdem bietet sich das Buch perfekt an, um schön mitzuraten, wer genau jetzt der Bösewicht ist.

  19. Cover des Buches Wer zuletzt lacht, küsst am besten (ISBN: 9783442477500)
    Rachel Gibson

    Wer zuletzt lacht, küsst am besten

     (313)
    Aktuelle Rezension von: ToniNdck

    Rachel Gibson findet genau den richtigen Anfang für dieses Buch. Nach wenigen Seiten war ich so gefesselt, dass ich es nicht aus der Hand legen konnte. Neben einer liebevollen und leidenschaftlichen Begegnung stehen dem Hauptcharakter noch einige brisante Ereignisse vor. Eine exzellente Mischung aus Liebe, Lust, Trauer und Heimatgefühl.

  20. Cover des Buches Dornentöchter (ISBN: 9783548285900)
    Josephine Pennicott

    Dornentöchter

     (123)
    Aktuelle Rezension von: MissNorge

    ✿ Kurz zur Geschichte ✿

    Als Sadie in das alte Cottage ihrer Familie in Tasmanien zieht, hofft sie auf einen Neubeginn. Doch das schöne Haus hat ein Geheimnis. Vor Jahrzehnten starb dort Sadies Großmutter auf mysteriöse Weise. Ist die Zeit reif, das Rätsel zu lösen? Über Generationen hinweg hat die Familie geschwiegen, nun will Sadie endlich die Wahrheit ans Licht bringen. Sie dringt tief in die Vergangenheit ein und kommt dabei auch ihrem Traum von einem Leben voller Liebe und Vertrauen näher.

    (Quelle: Amazon.de)

    ✿ Meine Meinung ✿

    Och menno, das war aber leider nichts. Ich hatte mich so sehr auf ein spannendes und faszinierendes Familiengeheimnis gefreut, welches so nach und nach ans Tageslicht kommt. Doch die Autorin kommt mir da mit Teufeln und Geistern um die Ecke. Hätte ich das gewusst, dann ... Der Plot teilt sich in zwei Erzählungen auf, die mir aber beide zu träge und öde waren. Die Charaktere, egal ob damals oder heute, konnten mich nicht überzeugen. Sie waren mir alle zu eintönig und zu nervig. 

    ✿ Mein Fazit ✿

    Schade, sehr enttäuschend.

  21. Cover des Buches Die Nightingale Schwestern (ISBN: 9783404183777)
    Donna Douglas

    Die Nightingale Schwestern

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Vanessa92

    Wieder ein toller Band der diesesmal im frühen 20. Jahrhundert spielt, sehr fesselnd 

  22. Cover des Buches Der Anschlag (ISBN: 9783453441590)
    Stephen King

    Der Anschlag

     (707)
    Aktuelle Rezension von: lara_07

    Intensiv und spannend. King beschreibt alles sehr detailliert, was auch hier nötig ist  wenn so viel passiert, und er es noch realistisch halten will, soweit es für ein Sciene-Fiction Buch eben geht. Klar hätte man Einiges auslassen können, aber wenn man wissen will, was die ganze Zeit über während Jacks Aufenthalt in der Vergangenheit passiert, ist es gar nicht verwunderlich über die Anzahl der Seiten, die das Buch nun mal hat. In allem hat es mir sehr gut gefallen, und da ich meiner Mutter Parallel zum Buch, die Serie dazu laufen lassen hab, fand ich das Buch besser. Viel besser, aber heißt nicht, dass die Serie schlecht war. Mich hat nur Billy gestört. Sehr gestört, gut, dass er im Buch keine große Rolle spielt. Manche beschriebenen Handlungen konnte ich mir nicht vorstellen, entweder weil ich in den beschriebenen Handlungen die Fachbegriffe nicht kannte und ich zu faul war zum Googeln, oder ich die einzelne Sätze oder Witze manchmal nicht verstanden habe. Da viele Charaktere auftreten oder mit einem anderen Charakter verglichen werden, musste ich mir die Namen markieren und Beschreibungen hinzufügen, was, um alles zum Nachzuvollziehen, sich viel leichter gestalten lassen hat. Nachdem ich Carrie gelesen habe, bemerke ich, dass King wirklich unterschiedlich schreiben kann. In Carrie mochte ich wirklich fast niemanden, was aber bei der Anschlag überhaupt nicht der Fall. Die Liebesgeschichte hat mich wirklich positiv überrascht, und ich habe um ihre Liebe mitgefiebert, was ich King nicht zugetraut hätte. Ja, dieser Vorurteil wäre auch Mal gestrichen. Es waren guten Witze dabei, sowie sympathische und vielfältige Charaktere. 


    Ich hoffe, dass es zu den einen Büchern gehören wird, an denen ich mich selbst nach Jahren erinnern kann. Denn wieder möchte ich es nicht lesen aus Zeitgründen, die das Buch auch verdient hat.

  23. Cover des Buches Das Haus der Malerin (ISBN: 9783492314671)
    Judith Lennox

    Das Haus der Malerin

     (47)
    Aktuelle Rezension von: Martinchen

    Rose führt mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern ein ruhiges und unaufgeregtes Leben, als plötzlich alles ins Wanken gerät. Nach dem Tod der Großmutter findet sie in deren Unterlagen Hinweise eine Großtante, von der sie bisher nichts wusste. Rose macht sich auf die Suche nach Großtante Sadie, einer begabten Künstlerin. Diese lenkt sie auch vom Medienskandal um ihren Mann ab, der ihr bisheriges Leben infrage stellt.

    Judith Lennox lebt mit ihrem Mann in Cambridge. Mit ihren modernen Gesellschaftsromanen ist sie mit jedem neuen Buch auf den deutschen Bestsellerlisten zu finden. (Quelle: Klappentext)

    „Das Haus der Malerin“ ist mein erster Roman von Judith Lennox. Neugierig wurde ich durch den Klappentext, denn Geschichten, die sich um Familiengeheimnisse ranken, lese ich sehr gern. 

    Lennox erzählt diesen Roman in einem flüssigen und gut lesbaren Schreibstil auf zwei Zeitebenen. Im Prolog, der im Jahre 1928 spielt, wird sehr schnell deutlich, warum Großmutter Edith Rose nie von ihrer Schwester Sadie erzählt hat. Abwechselnd mit den Geschehnissen Anfang der 70ger Jahre des 20.Jahrhunderts wird aus Sadies Leben berichtet. Die Charaktere hätten für meine Begriffe etwas tiefer ausgestaltet werden können. Nicht immer wird deutlich, warum sie so handeln, wie sie handeln. Gut gefallen hat mir Roses Entwicklung von der Ehefrau, die sich den Wünschen ihres Mannes unterordnet, zu einer erfolgreichen Geschäftsfrau. Sie verläuft vielleicht etwas zu problemlos, steht aber hier auch nicht im Vordergrund des Romans. 

    Ebenfalls sehr gefallen hat mir die düstere Atmosphäre, die die Autorin in Sussex schafft. Die beiden Häuser mit ihrer sehr besonderen Architektur und der Wald, in dem sie stehen, sind wunderbar beschrieben. 


    Fazit: nette Unterhaltung für zwischendurch 


  24. Cover des Buches Das Café der kleinen Träume (ISBN: 9783426433652)
    Sharon Owens

    Das Café der kleinen Träume

     (73)
    Aktuelle Rezension von: Freyheit
    Inhalt:

    Penny und David sind seit 17 Jahren verheiratet. Langsam ist die Luft raus. Penny ist genervt von Davids ewigem Geiz, seiner Leidenschaft fürs Kuchenbacken und der Einfallslosigkeit im Bett. Es muss sich dringend etwas ändern!

    Meine Meinung:

    Gleich zum Anfang wurde ich mit in das immer wiederkehrende Ritual von David und Penny hereingezogen. Kaffee kochen, Heizung anmachen, Brötchen aufbacken...huch, dachte ich... Was ist denn das? Eigentlich wollte ich ja etwas von Romantik und Liebe lesen, aber dieses Buch erinnerte mich so ekelhaft an die Wirklichkeit. Kein Thema, in das ich mich hineinträumen wollte.Trotzdem beschloss ich dem Buch eine Chance zu geben (konnte ja nur besser werden ;-) ).Da der Schreibstil sehr flüssig war, kam ich auch schnell voran und „Ruck Zuck“ waren die ersten 100 Seiten gelesen. Und siehe da, es riss mich mit. :-)
    Es geht in dem Buch nämlich nicht nur um Penny und Davids einfältiges Leben, sondern auch um einige Gäste, die regelmäßig das kleine Café besuchten.So wurden mir verschiedene Charaktere näher gebracht und ich bekam einen super Einblick in ihr Leben und in die damit verbundenen Probleme.Ich kam mir so ein bisschen voyeuristisch vor. Wie jemand, der am Fenster durch die Gardinen schaut und die Bewohner belauscht. Wuhuu... interessant. ;-)
    Die beiden schrulligen, alten Damen.Die betrogene Ehefrau, die sich an ihrem Mann rächt.Der Schriftsteller, dessen Frau mehr Wert auf ihren neuen Wintergarten als auf ihn legt.Die Blumenladenbesitzerin, die erst vor einigen Monaten ihren Mann verlassen hat.Die Künstlerin, ohne Erfolg mit einer Liebe zu Nicolas Cage...Und ein paar mehr...
    Also da war schon einiges dabei. Es hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Und schließlich wollte ich ja auch wissen, ob Penny und David noch eine Chance haben.
    Die Geschichten wurden rührend, emotional und liebevoll erzählt, so hatte ich ein paar schöne Lesestunden hinter mir. Und wie es so ist in Bonbonbüchern, es gab natürlich auch eine Menge Happy-Ends. 
    Meine Lieblingsfigur ist übrigens Sadie Smith. Die betrogene Ehefrau. ;-)Finde heraus, welche deine ist. Es lohnt sich.

    Fazit:

    Ein schönes Frauenbuch, welches sich wunderbar für einen lauen Sommerabend bei einem (oder mehreren) Glas Wein eignet.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks