Bücher mit dem Tag "rule"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "rule" gekennzeichnet haben.

8 Bücher

  1. Cover des Buches Ashes - Ruhelose Seelen (ISBN: 9783863960070)
    Ilsa J. Bick

    Ashes - Ruhelose Seelen

     (259)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Was ist, wenn du die Nächste bist?

    Worum geht's?

    Eine Katastrophe, die wir uns garnicht vorstellen können, hat die Welt für immer verändert. Wer nicht von Anfang an gestorben ist, kämpft jetzt ums Überleben. Und Alex ist eine davon. Die größte Bedrohung geht von den Veränderten aus, die sich in blutrünstige Mutanten verwandelt haben. Alex würde keine Sekunde zögern, sie zu töten. Doch als einer dieser Jugendlichen ihr das Leben rettet, nagen Zweifel an ihr. Doch wie lange wird sie überleben, bei dem kleine Rudel Veränderter, die kaum Nahrung finden?


    Meine Meinung

    Was istt, wenn du die Nächse bist? Ich finde das eine durchaus gute Zusammenfassung des dritten Buches der Ashes-Reihe von Ilsa J. Blick in einem Satz, den man bei jedem Buch auf der Rückseite findet. Es war - wie immer - packend und spannend, sodass man garnicht aufhören möchte, zu Lesen. Auch in diesem Buch gab es wieder viele Sichtwechsel, was ich wieder sehr gut fand. Was mir leider in diesem Buch sehr gefehlt hat, waren die Textteile von Alex - der Protagonistin - die man in Band 1 und 2 sehr gut kennengelernt hat. (Band 1 war fast alles aus Alex's Sicht und Band 2 aus Alex's und Tom's Sicht (beide Protagonisten des Biches)) Dafür gibt es einen Stern Abzug. Doch alles in Allem ein sehr gutes Buch, das ich wirklich jedem empfehlen kann. Schade, dass diese Bücher nicht mehr gedruckt werden! 4 von 5 Sternen!

  2. Cover des Buches Ashes - Pechschwarzer Mond (ISBN: 9783863960636)
    Ilsa J. Bick

    Ashes - Pechschwarzer Mond

     (201)
    Aktuelle Rezension von: Rosecarie

    Seit den EMPs ist die Welt eine andere. Von nun an geht es nur noch ums Überleben. Misstrauen, Kämpfe und Hunger dominieren das Leben. Von merkwürdigen Soldaten, den veränderten Jugendlichen und einigen Bewohnern von Rule geht eine andauernde Gefahr aus. Kann in dieser neuen Welt überhaupt ein Leben existieren. Kann jemals wieder alles gut werden?

    Alex, Tom und Ellie mag ich sehr gerne. Die Charaktere (eigentlich alle) hat die Autorin schön ausgearbeitet und mit viel Tiefe versehen. Dass die Freunde so lange voneinander getrennt waren, fand ich schlimm. Ich hätte es cool gefunden, wenn sie sich im vorherigen Buch schon wieder gefunden hätten.

    Die Geschichte entwickelt sich wieder in Zeitlupe. Man. Die Idee finde ich genial und die Story an sich auch, wenn sie doch nur nicht so schleppend voranschreiten würde...😭  Ab dem zweiten Teil bestehen die Kapitel seitenweise aus Aneinanderreihungen von brutalen Kampfszenen, die den Erzählstrang einfach nicht vorwärts bringen. Die Szenen haben für mich irgendwann an Spannung verloren. Ein paar weniger Kampfkapitel hätten der Reihe nicht geschadet.

    Neben den vielen actionreichen Szenen gab es einige rührende und auch traurige Momente und nicht zuletzt auch Momente voller Hoffnung. Am Ende hab ich sogar ein bisschen geweint 😢

    Die Geschichte war gut durchdacht, sehr komplex, es ist mir nicht immer leicht gefallen, zu folgen. Die vielen Perspektiven haben die Geschichte einerseits interessant und spannend gemacht, haben andererseits auch immer mal für Verwirrung gesorgt. 

    Je näher wir dem Ende kamen, desto mehr Erzählstränge wurden zusammengeführt, bis ein einigermaßen vollständiges Bild entstand. Die Auflösung hat mir gut gefallen. Nur Alex hat sich so sehr verändert, dass ich sie nicht mehr so gerne mochte...

    Die Reihe war insgesamt spannend mit tollen Charakteren, die in einer brutalen Welt leben, in der sie ums nackte Überleben kämpfen müssen. Das Ende bietet nicht unbedingt einen Abschluss, aber immerhin ein offenes Ende mit ein wenig Hoffnung. 🌻

  3. Cover des Buches Ashes - Brennendes Herz (ISBN: 9783732547777)
    Ilsa J. Bick

    Ashes - Brennendes Herz

     (766)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Alex ist siebzehn Jahre alt, hat bereits ihre Eltern verloren und durch ihre Krankheit, hat sie ihren ganzen Mut verloren. Daraufhin beschließt sie auszureißen. Alex geht wandern und ist währenddessen sehr mit sich selbst beschäftigt. Als sie jedoch auf Fremde trifft, gibt es eine Druckwelle und kurz darauf hat sich alles verändert. Alex beginnt sich auf eine gefährliche Reise und möchte herausfinden was passiert ist. Dabei entdeckt sie eine ganz andere Welt. Jetzt muss sie nun auch Verantwortung für die anderen übernehmen und deckt dabei sogar mehr auf, als sie eigentlich möchte…

    Die Geschichte von Alex startet relativ spannend. Ich habe die ganze Zeit darauf hin gefiebert zu erfahren, was die Hintergründe des Unglücks sind, was wir dann auch erfahren. Alex leidet unter einem Hirntumor. Jedoch ist sie sich ihrer Sache bewusst. Sie ist weder naiv noch ,,mädchenhaft‘‘ und sie liebt das Wandern. Alex ist für ihr Alter etwas reifer, das hat mich aber überhaupt nicht gestört. Ich persönlich finde, dass es sehr gut zur Geschichte gepasst hat. 

    Die Nebencharakter finde ich gut ausgearbeitet und sie wirken authentisch. Dennoch waren sie für mich nicht lebhaft. Am Anfang hatte ich Probleme mit Ellie und bin einfach nicht mit ihrer Art zu Recht gekommen. Obwohl ich sagen muss, es ist okay, weil sie Angst hat. Dennoch glaube ich, ich hätte das nicht lange ausgehalten. Jedoch wurde sie zum Ende hin noch total liebenswert und ich mochte sie dann auch richtig gerne.

    Die Liebesgeschichte von Alex und Tom ging mir leider zu schnell. Er ist immer und jederzeit da, steht’s zur Hilfe im richtigen Moment. Das fand ich ein wenig kitschig und ein wenig unüberlegt. Da diese Reihe vier Bände hat, hätte man die Liebesgeschichte auch langsam aufbauen können. Leider ist das hier jedoch nicht passiert!

    Ein Punkt der mich außerdem gestört hat, war, zum ersten das Liebesdreieck. Ich konnte das absolut nicht nachvollziehen und auch dieser Charakter war sehr durchschaubar und blass, da hat es mir ein wenig an Tiefe gefehlt.

    Der Schreibstil von Ilsa J. Bick hat mich einigermaßen überzeugen können. Die Autorin schrieb locker und leicht, manchmal hatte ich jedoch das Gefühl, dass die Sätze keinen Sinn ergeben. Das hat leider auch meinen Lesefluss gestört und ich musste oft mehrmals die Sätze lesen.

    Ob ich Band 2 lesen möchte, ist noch unklar. Denn eigentlich hat die Geschichte gute Ansätze und auch gute Ideen. Doch leider wurden diese hier nicht umgesetzt. Das Buch hat zum Ende jedoch einen fiesen Cliffhanger der mich eigentlich neugierig auf den zweiten Band macht. Jedoch möchte ich nicht meine Zeit ,,verschwenden‘‘ mit einem Buch, was mir leider nicht wirklich gefällt.

  4. Cover des Buches Ashes - Tödliche Schatten (ISBN: 9783732547784)
    Ilsa J. Bick

    Ashes - Tödliche Schatten

     (422)
    Aktuelle Rezension von: Anni-the-Bookprincess

    Oh.Mein.Gott! Genau wie schon Band 1 konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und bin nur so durch die Seiten geflogen.

    Band 2 schließt direkt an Band 1 an, was super ist, wenn man Band 1 direkt vorher gelesen hat, aber verwirrend sein kann, wenn eine längere Pause dazwischen liegt. In diesem Buch gibt es außerdem verschiedene Perspektiven, die teils jedes Kapitel wechseln. Mehr dazu später.

    Die Geschichte ist voller Action und Spannung. Viele Kapitel enden mit einem Cliffhanger, genau wie das Buch selbst (also Warnung, habt Teil 3 am besten schon zur Hand). In manchen Kapiteln war es mir aber schon fast zu viel - zu viel Blut, Schmerz, Leiden. Die Autorin beschönigt nichts und lässt ihre Charaktere und Leser in die tiefsten Abgründe des menschlichen Wesens vordringen. 

    Die vielen Perspektiven waren leider manchmal etwas verwirrend und nicht alle waren gleich interessant. Am meisten mochte ich Alex. Sie ist eine Kämpferin, stark und unabhängig und trotzdem menschlich.

    Genauso mochte ich Tom. Oh mann, ich habe mich wirklich in seinen Charakter verliebt, je mehr ich ihn kennengelernt habe. Die anderen Charaktere waren mir mehr oder weniger egal. Hervorheben möchte ich Peter. In Band 1 habe ich ihn gehasst, nun tat er mir einfach nur Leid. Kein Charakter sollte durchmachen müssen, was ihm hier passiert.

    Die Autorin zeigt wunderbar, was Menschen einander antun können, welche Monster sie sein können. Ich war richtig angeekelt von den teilweise unmenschlichen, abartigen Szenen in diesem Buch. Trotzdem, Applaus für Frau Bick - sie hat es gewagt, das Unaussprechliche niederzuschreiben.

    Insgesamt hat mir Band 2 genauso gut gefallen wie Band 1, trotz der häufigen Perspektivwechsel. Und an dieser Stelle noch mal die Warnung: Wem Ashes Band 1 schon zu brutal und blutrünstig war, der soll bitte(!) die Finger von Band 2 lassen. Für mich ist das kein Jugendbuch mehr.

  5. Cover des Buches Wolf Shadow - Magische Versuchung (ISBN: 9783802582172)
    Eileen Wilks

    Wolf Shadow - Magische Versuchung

     (121)
    Aktuelle Rezension von: Miia
    Der zweite Teil der Wolf Shadow Reihe war leider etwas anstrengend.
    Eigentlich finde ich die Idee dahinter gut.
    Im ersten Teil war die Anzahl der magischen Wesen und der Anteil von Fantasy für mich ausreichend und schön.

    Im zweiten Teil ist mir das alles ein bisschen zu Fantasy. Drachen finde ich noch okay. Aber Dämonen, die Hölle, verschiedene Seelen... das ist mir leider etwas too much.

    Leider konnte mich die Geschichte diesmal nicht mitreißen und ich musste mich eher quälen. Gerade die Zeit in der Lilly zweigeteilt war, fand ich unendlich ätzend :/ Und leider leider wurden meine Fragen zum ersten Band noch immer nicht beantwortet.
    Es sind einfach noch mehr Fragen dazu gekommen. Das finde ich nervig. Ich finde okay, wenn ein Buch Fragen aufwirft, aber ich finde sie sollten schnell gelöst werden und dann kann man mit neuen Fragen kommen. In diesen Büchern ist mir das bisher zu viel auf einmal :/

    Da ich also teilweise einfach noch im Dunkeln tappe und vieles nicht verstehe, gibt es nur 2 Sterne von mir.
  6. Cover des Buches Wolf Shadow - Verlockende Gefahr (ISBN: 9783802582158)
    Eileen Wilks

    Wolf Shadow - Verlockende Gefahr

     (215)
    Aktuelle Rezension von: BlueTulip

    Genre Romantic-Fantasy

    Cover. Das Cover ist noch beinah mit das Beste am Buch es ist in einen dunklen grau mit einen Tick blau gestaltet dazu der Titel der Reihe in blutrot für mich perfekt.


    1 Satz: Viel war von seinem Gesicht nicht mehr übrig.


    Haupt- und Nebencharaktere: Die Hauptcharaktere waren sehr gut ausgearbeitet und wurden gut aufgebaut. Leider kann ich das gleiche nicht von den Nebencharaktere sagen. Denn dort fehlte eindeutig die Tiefe bzw eine genauere Beschreibung bei einigen Nebencharaktere, was meiner Meinung nach nicht ganz unwichtig für ein Buch ist.


    Schreibstil : Der Schreibstil war flüssig und gut und leicht zu lesen.


    Autor. Von Eileen Wilkes hab ich bisher weder was gehört noch gelesen.


    Gesamteindruck : Klar Eileen Wilkes ist nicht die erste die sich in diesem Genre versucht, selten aber konnte mich ein Buch so wenig begeistern wie dieses. Hab das Buch mindestens 5x abgebrochen, da mich der Inhalt nicht wirklich mitgerissen hat. Sexszenen gab es auch aber nicht sehr viele und auch hier wieder es war nicht meins denn ich fand sie teilweise doch sehr plump. Hatte zum Ende gar das Gefühl könnte vielleicht auch an der Übersetzung gelegen haben? Ich weiß es nicht. Fertig gelesen hab ich es ja jetzt und bin auch froh drüber Cover ein Punkt, alles andere zusammen 0,75 macht aufgerundet 2 Punkte von 5.

  7. Cover des Buches Dark Stranger (ISBN: 9781416562139)
    Susan Sizemore

    Dark Stranger

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    dieses buch ist wahrlich kein pageturner.eher ein abtörner!!die ganze geschichte ist einfach nur langweilig und nichtssagend.die autorin hat meiner meinung nach auch zuviel gemixt.dystopie,weltall,vampire, griechisch angehauchte schauplätze und protagonisten.das war wirklich zuviel des guten.da kann einfach nichts gutes dabei herauskommen.es hat mir überhaupt keinen spass gemacht das buch zu lesen.und noch schlimmer ist,dass ich im moment auch keine lust auf weitere werke dieser autorin habe. klappentext:a twist of fate made zoe pappa heir of the byzat throne .bound by duty and devotion to keep the empire safe,zoe is captured while on a secret diplomatic mission sent to an underground prisoner- of- war camp .in this strange , shadowy place ,residents are governed by fellow inmate general matthias "doc" raven ,whose powerful magnetism rouses an urgent desire in zoe.but the intensity of her attraction is matched by her surprise at discovering that doc gas asecret of his own ; he is a vampire.
  8. Cover des Buches Amokjagd (ISBN: 9783641141325)
    Jack Ketchum

    Amokjagd

     (173)
    Aktuelle Rezension von: Zeilenfantasy

    Da ich Evil von Jack Ketchum nicht schlecht fand, wollte ich einfach mal ein anderes Buch von ihm lesen da ich schon so viel Gutes von Ihm gehört habe. Entweder war ich einfach nicht in der Stimmung für das Buch, eben nicht der richtige Zeitpunkt, oder es war wirklich nicht so gut wie erwartet.

    Carole möchte sich aus den Fängen ihres gewalttätigen Ex-Mannes befreien und beschließt diesen mit ihrem Liebhaber Lee umzubringen. Während der Tat werden sie von Wayne beobachtet. Dieser hat schon seit längerem Gewaltfantasien und den Wunsch auch mal die Erfahrung zu machen wie es ist einen Menschen umzubringen und ist völlig Beeindruckt von den Zweien. Er besitzt sogar ein Notizbuch, gefüllt mit Opfern die er erledigen möchte. Er sieht in dem Paar potentielle Komplizen. Er entführt Lee und Carole und zwingt die beiden, ihn bei seiner kranken Amokjagd zu begleiten...

    Das Cover ist schlicht aber ganz ansprechend, die Fingerabdrücke in der Schrift finde ich super. Der Schreibstil ist locker und angenehm zu lesen. Was ich an seinen Büchern, die ich bisher gelesen habe, toll finde ist, dass man auch mal tiefere Einblicke in die Psyche der Mörder bekommt, warum sie so handeln wie sie handeln, wie sie die Taten vor sich selbst rechtfertigen und wie sie mit der Schuld leben. Auch die kurzen Einblicke in dem Tun und Denken der Opfer, kurz bevor sie sinnlos sterben müssen, nur weil gestörter Lust am  Morden hat,  finde ich eine interessante Perspektive. Ich hatte leider wirklich Schwierigkeiten Sympathie mit den Haupt Charakteren zu entwickeln, hier war niemand dabei, den ich wirklich ansprechend fand. Die Geschichte war sehr vorhersehbar, ohne wirkliche Überraschungen oder Wendungen. Lediglich am Ende musste ich etwas schlucken, als Wayne noch so viele wie möglich von seiner Liste abhaken möchte.


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks