Bücher mit dem Tag "rot"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "rot" gekennzeichnet haben.

192 Bücher

  1. Cover des Buches Gläsernes Schwert (ISBN: 9783551583277)
    Victoria Aveyard

    Gläsernes Schwert

     (1.102)
    Aktuelle Rezension von: tamiflu

    Ich bin so enttäuscht von diesem zweiten Band. Den ersten Teil habe ich geliebt, selbst beim zweiten Mal lesen. Er hatte aufregende Charaktere, abwechslungsreiche Settings, unfassbar viel Handlung, jede Menge Action und genau die richtige Dosis Romantik.
    Dieser Teil hat nichts davon. Die neuen Figuren bleiben blass (außer Cameron vielleicht). Die Handlung ist zum Großteil eine sich immer wiederholende Suche nach Neublütern mit möglichst tödlichen Actionszenen.
    Aber am allerschlimmsten war Mare selbst. Sie ist unfassbar arrogant (ich bin die Blitzwerferin, ein Neublut, mächtiger als alle andern. Was fällt diesem einfachen Roten ein, mich in Frage zu stellen?!?), durchgängig paranoid (ja, jeder kann jeden verraten. Wir haben es kapiert) und so grausam, dass sie in ihren Handlungen ihren verhassten Silbernen in nichts nachsteht. Hatte sie im ersten Teil noch Skrupel gezielt eine Hand voll Menschen für die Rebellion zu opfern, pflastern nun Leichen ihren Weg und man hat das Gefühl sie ergötzt sich daran ihre Opfer möglichst qualvoll sterben zu lassen ("als Kind haben meine Brüder Ameisen mit einer Lupe geröstet. Das hier ist schlimmer. :)")
    Ich bereue fast nach all den Jahren den zweiten Teil doch noch gelesen zu haben, weil er meine Begeisterung für den ersten so unfassbar schmälert. Mein einziger Lichtblick ist, dass mehrere Charaktere Mare auf ihre krasse negative Wandlung angesprochen haben, also besteht vielleicht noch Hoffnung auf eine Charakterentwicklung. Deswegen werde ich Teil 3 eine Chance geben sobald ich wieder Motivation für diese Reihe finde.

  2. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.493)
    Aktuelle Rezension von: fm_winkel

    SELECTION 1-3 von Kiera Cass

    35 Mädchen - eine Krone, ein Prinz. Zugegeben, zu Beginn der Reihe war ich etwas skeptisch. Dutzende hysterische Mädels, die sich um die Gunst des Prinzen streiten? Keinesfalls! Entscheidend, um mein Vorurteil zu kitten, waren 2 Dinge:
    1. Der Einstieg, America und Aspen, ihre Realität, ihre Unentschlossenheit, ihre Beweggründe - es war ECHT. Es war ehrlich. Es war authentisch. Oftmals wirkt besonders im Jugendbuch und Romance Genre der Auftakt zur Handlung sehr konstruiert, das ist hier nicht der Fall!
    2. Die Beweggründe der Mädchen. Es war kein irrationales "omg ich will Prinzessin sein". Unsere Hauptcharaktere hatten ihre ganz eigenen Beweggründe, im Sinne der Politik, der Ratio, der Liebe, dem Image, dem Wunsch nach Veränderung. Wir treffen hier nicht brave Prinzesschen an. Wir treffen Frauen an.
    America Singer ist eine fantastische Protagonistin, ich liebe ihre erste Begegnung mit dem Prinzen. Man ringt mit ihr bis zuletzt mit der Wahl zwischen Aspen und Maxon, weshalb ich nicht aufhören konnte, weiterzulesen. Und als Aspen dann auch noch die Stelle im Schloss bekam...puhhh 😱 Auch, dass sie ihre Überzeugungen und ihre Loyalität ihren Liebsten gegenüber stets vor die Krone stellte, machte sie wahnsinnig inspirierend.
    Die Entwicklung der Charaktere, besonders der anderen Mädchen, hat mir wahnsinnig gut gefallen, die Wendungen waren so gut wie nie vorhersehbar, sodass trotz der linearen Rahmenhandlung doch immer wieder ein Ereignis dazwischenfunkte, mit dem ich als Leserin nicht gerechnet habe.
    Und die Cover... die Cover 😍😍😍

    Zwei Punkte jedoch haben mich von den vollen 5 Sternen abgehalten:
    1. Americas Verhalten Aspen gegenüber, das Hinhalten fande ich ihm gegenüber absolut unfair.
    2. Die Figur des Maxon war für mich leider etwas handlungsarm und glatt, irgendwie hat mir an ihm das gewisse Etwas gefehlt.

    Insgesamt kann ich die Reihe auf jeden Fall wärmstens empfehlen, der Hype um Selection ist meiner Meinung nach durchaus begründet. Es ist nicht einfach, eine starke Frauenrolle und gleichzeitig das begründete Bedürfnis nach einem Mann an ihrer Seite zu schaffen.
    M&A sind defintiv auf Augenhöhe! 💯

  3. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (14.087)
    Aktuelle Rezension von: meine_lesereise

    💎Inhalt:💎

    Manchmal kann es schwierig sein in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. So sieht das zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel in einer anderen Zeit befindet und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist...


    💎Meine Meinung:💎

    Ich habe das Buch einfach geliebt! Von der ersten Seite an, hat mich die Geschichte total begeistert. Gwen, ihre Mutter und ihre Geschwister fand ich echt toll. Und ganz besonders ihre beste Freundin Leslie. Weniger hingegen mochte ich ihre Tante Glenda, ihre Cousine Charlotte und ihre Großmutter Lady Arista. Die Geschichte hat aber mit allen Figuren, ob sympatisch oder nicht, total gut harmoniert. Es war perfekt!

    🕰

    Obwohl das Thema Zeitreise wirklich erstmal viel Input mit sich bringt und man als Leser erstmal denkt, sich einen Überblick verschaffen zu müssen, hat Kerstin Gier die Story einfach toll und witzig erzählt. Es wurde alles sofort super erklärt und perfekt umgesetzt. Obwohl es ein ständiges Hin und Her gibt, einiges in kurzer Zeit passiert und sehr viele Details eingebracht wurden, konnte man der Geschichte prima folgen.

    🕰

    Auch der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Ich bin beim Lesen durch die Seiten geflogen und ich musste an einigen Stellen einfach schmunzeln. "Rubinrot" war für mich definitiv ein Highlight und eine positive Überraschung. Vorher konnte ich mich nämlich nie richtig für die Geschichte begeistern. Jetzt bin ich aber froh, der Reihe eine Chance gegeben zu haben. Ich kann das Buch absolut weiterempfehlen und freue mich schon sehr auf die Folgebände.🤗 


  4. Cover des Buches Wie Blut so rot (ISBN: 9783551582874)
    Marissa Meyer

    Wie Blut so rot

     (1.025)
    Aktuelle Rezension von: minifreund

    Etwas langweiliger als das erste Buch, aber fügt sich trotzdem gut in die Reihe ein.

  5. Cover des Buches Der Marsianer (ISBN: 9783453315839)
    Andy Weir

    Der Marsianer

     (829)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Die Geschichte rund um den Astronauten Mark Watney hat mich von Anfang an fasziniert. Die Vorstellung, auf dem Mars "vergessen" zu werden ist unglaublich beängstigend. Jedoch meistert Mark die Situation fast ohne Probleme. Er ist ein sehr erfinderischer Protagonist, welcher sich in jeder Situation zu helfen weiss! Und auch seinen Humor geht ihm nicht verloren. Meiner Meinung nach, ist es auch der Protagonist, der das Bucht so unglaublich toll macht. Es kommen viele technische und physikalische Begriffe vor, die man schwer versteht. Ansonsten ein tolles Buch, das absolut lesenswert ist.                          

  6. Cover des Buches Der Nachtzirkus (ISBN: 9783548285498)
    Erin Morgenstern

    Der Nachtzirkus

     (986)
    Aktuelle Rezension von: meerohneufer

    Der Anfang war etwas verwirrend. Die ersten hundert Seiten habe ich gebraucht, um in das Thema reinzukommen. Die nächsten hundert Seiten haben mich mehr gefesselt. Ab Seite 200 war das Buch spannend, sodass ich es quasi in einem Rutsch gelesen habe.

    Meiner Meinung nach merkt man, dass eine Künstlerin das Buch geschrieben hat, denn es ist es sehr unkonventionell und kreativ vom Thema her sowie auch vom Streibstil. Die teilweise relativ abstrakte Handlung ist oft sehr bildlich dargestellt und kann teilweise als Metapher verstanden werden.
    Die unterschiedlichen Kapitel erzählen nämlich aus verschiedenen Perspektiven und fügen sich am Ende wie ein Puzzle zu einem atemberaubenden Gesamtbild zusammen. 

    Für mich war es einen Touch zu abstrakt und manchmal konnte ich mir denken was passiert ist, wusste es aber nicht mit Sicherheit, aber wahrscheinlich lebt das Buch davon. Hätte ich das Buch nicht in einem Rutsch, sondern über eine längere Zeitspanne gelesen, wäre ich mit den Ereignissen vollends durcheinander gekommen, da es nicht annähernd chronologisch war. Die Zeitangaben und Orte waren etwas verwirrend, eine Übersicht wäre hilfreich gewesen. 

    Trotz mehr als 400 Seiten Länge keine Spur von einem prägnanten Lieblingszitat...
    Die Liebesgeschichte war zwar einmalig, aber hätte nach meinem Geschmack mehr in die Tiefe gegen können oder zumindest früher angefangen. 

    Zusammenfassend 4,5 Sterne durch Originalität, interessante Perspektivwahl und ein rundes Gesamtbild.

  7. Cover des Buches Ich bin die Angst (ISBN: 9783404170784)
    Ethan Cross

    Ich bin die Angst

     (553)
    Aktuelle Rezension von: Daniela_Beilner

    Mir persönlich hat auch dieser Teil der Reihe sehr gut gefallen auch wenn Francis Ackerman jr etwas präsenter hätte sein können …

    Der Fall rund um den Anarchisten und den Propheten war spannend und interessant - vor allem der Einblick in die Gedankenwelt des Anarchisten und seine Zerrissenheit hat mir sehr gut gefallen

    Aber es gab auch ein paar Szenen die für mich nicht ganz nachvollziehbar waren - zum Beispiel der Angriff von Ackerman auf Marcus und sein Team - aber vielleicht gibt es dazu in einem späteren Teil noch eine Erklärung

    Leider hat mich auch Maggie und ihr extrem unprofessionelles Verhalten zunehmend genervt …

    Auf jeden Fall hat der Thriller alles was ich mag - brutale Morde - überraschende Wendungen - interessante Ermittler - Einblick in die Denkweise und (zumindest teilweise) in die Motive des Täters

    Deshalb gibt’s von mir auch eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf die weiteren Teile vor allem da das Buch auch mit einem ziemlichen Cliffhänger endet ...

  8. Cover des Buches Cassia & Ky – Die Ankunft (ISBN: 9783596195923)
    Ally Condie

    Cassia & Ky – Die Ankunft

     (1.528)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Stell dir vor, du konntest fliehen – vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden – eine Liebe, die das System töten wollte.

    Jetzt willst du das System besiegen, doch dafür musst du zurück. Zurück in dein altes Leben. Zurück zu einem Geheimnis, das tief in dir verborgen ist.

    Es wird alles verändern.

    Dein Leben.

    Deine Liebe.



    Das Finale der "Cassia & Ky" - Reihe hat eigentlich ganz gut angefangen, leider wurde mir die Geschichte einfach zu langatmig... Es wurden Seiten um Seiten damit gefüllt zu erklären, wie irgendwelche Erkrankte bzw. Versunkene behandelt/geheilt/gerettet wurden. Es passierte einfach nichts Neues mehr. Auch den ständigen Wechsel der Perspektiven fand ich irgendwann nur noch anstrengend. Es fiel mir zunehmend schwerer den über Überblick darüber zu behalten, wessen Sicht ich gerade gelesen hatte. 


  9. Cover des Buches Das Parfum (ISBN: 9783257069334)
    Patrick Süskind

    Das Parfum

     (10.123)
    Aktuelle Rezension von: tabea04

    Ein deutscher Literaturklassiker, der auf der einen Seite fasziniert, aufgrund der Idee auf der die Geschichte basiert, andererseits aber auch ziemlich schockierend ist, was die Handlung und das Verhalten von Grenouilles, dem Protagonisten, angeht!

    Vom Schreibstil her war das Buch flüssig zu lesen, es war angenehm, ich habe nicht übermäßig gestockt bei Wörtern, die mir nicht ganz geläufig waren und bin nicht aus dem Lesefluss geworfen worden, obwohl ich das Buch heute nach vier Wochen Pause beendet habe!😅

    Generell war es einfach die Handlung und der Protagonist, der mich etwas abgeschreckt hat, weil sein Verhalten sehr heftig ist und die Taten, die er begeht, nicht leicht zu verdauen sind!

    Ich bin mir sicher, dass das Buch für andere ein Meisterwerk ist und gerne gelesen wird, ich habe mich die meiste Zeit aber wirklich durch die Geschichte durchquälen müssen!

    3/5⭐

  10. Cover des Buches Dark Elements - Steinerne Schwingen (ISBN: 9783959671712)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements - Steinerne Schwingen

     (1.722)
    Aktuelle Rezension von: Bethany_be

    Nachdem ich schon einige Reihen von Jennifer L.Armentrout gelesen habe, wollte ich nun endlich ,,Dark Elements'" beginnen. Ich habe mich anfangs davor gedrückt, denn Gargoyles sind mir in Fantasy- Romanen bisher eher wenig begegnet. 

    Ich bin dennoch froh, dieses Buch gelesen zu haben und auch noch alle anderen Teile lesen zu werden. Absolutes Suchtpotenzial! Die Charaktere sind alle schlichtweg sympathisch. Layla erschien mir sehr authentisch, vor allem das Gefühl, allein zu sein und in keine Schublade zu passen, kam sehr gut rüber. Sie ist eine clevere, mutige und starke Protagonistin und ich freue mich darauf, wie sie sich in den Folgebändern machen wird. Roth aka der Dämonen- Kronprinz hat mich überrascht, weil er durch und durch freundlich war und kein bisschen ,,Dämonen"- Eigenschaften zeigte. Ihre Beziehung wirkte natürlich und echt. Dagegen konnte ich mich mit Zaynes möglichen Gefühlen für Layla noch nicht anfreunden. 

    Der Schreibstil ist wie immer sehr detailgetreu, flüssig und leicht, sodass man förmlich in den Lesesog gezogen wird. Das Ende war ziemlich fies. Zwischendurch konnte man die Handlung sehr leicht vorhersehen, aber das Ende hat das wieder wettgemacht. Rundum ein wirklich spannender und fesselnder Auftakt:)

  11. Cover des Buches Die Auswahl (ISBN: 9783841421197)
    Ally Condie

    Die Auswahl

     (4.472)
    Aktuelle Rezension von: Bluejellow

    Cover: Das Cover ist tatsächlich ziemlich nichtssagend. Es soll zwar smybolisch etwas bedeuten, doch die Glaskugel passt nicht ganz zur Geschichte.


    Geschichte: Cassia hat endlich ihr Paarungsbankett und wird erfahren, wer ihr idealer Partner sein wird. Sie wird von ihrem besten Freund Xander begleitet, der ebenfalls sein Bankett hat. Als sie mit ihrer Familie gegessen hat, wird endlich ihr Partner verkündet, doch es einer, den sie kennt. Als sie auf dem Mikrochip dann noch ein anderes Gesicht sieht, was nicht ihr Partner ist, beginnt sie, die fehlerlose Gesellschafft anzuzweifeln.

    Die Geschichte um Cassia begann sehr interesannt und spannend, doch der Spannungsbogen baute sich ziemlich schnell wieder ab, denn in der Geschichte passierte nichts wirklich actionreiches. Dafür lag der Fokus auf die Charakterentwicklung und dem Worldbuilding. Und ich mochte diese Welt wirklich sehr, weshalb ich auch nie das Bedürfnis hatte, das Buch abzubrechen, denn immer wieder hat man was neues über die Welt erfahren. Das Ende war interesannt, jedoch ebenfalls nur etwas spannend. Hätte es mehr Spannung gegeben, hätte es 5 Sterne bekommen.


    Charaktere: Der Fokus war auch hier sehr präsent. Alle machten eine sichtbare Charakterentwicklung durch, was sehr interesannt war. Ich michte eigentlich fast alle Charaktere bis auf Ky, der durch seine merkwürdige Art mir unsympathisch wurde.


    Fazit: Ein guter Start in eine sehr interesannte Welt mit vielschichtigen Charakteren und einer Geschichte, die mich interessiert.




  12. Cover des Buches Die rote Königin (ISBN: 9783551317780)
    Victoria Aveyard

    Die rote Königin

     (2.606)
    Aktuelle Rezension von: May_Daisy

    !Kleine Spoiler Warnung!

    Inhalt: 

    Maren Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzen übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit im Schloss des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie vom Herrscherpaar als Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Aber es ist der Thronfolger, der Mares Herz höherschlagen lässt.

    Bewertung:

    Der Hauptgrund warum ich dieses Buch so mag ist wahrscheinlich der Plot Twist, aber alles was davor kommt ist auch schon reine Perfektion. Eigentlich ist das Buch objektiv gesehen ganz normal. Zwei Klassen, eine Revolution, ein Protagonist der herausfindet das er anders ist als er eigentlich sein sollte und eine Liebesgeschichte die nicht ganz so läuft wie man eigentlich will. Aber was Victoria Aveyard (Autorin) daraus macht ist einfach einzigartig. Das magische System ist zwar nicht schwer, aber trotzdem genial und das  Zwei-Klassen-System  funktioniert in diesem Fall so gut. Mare ist ein Protagonist den man mögen kann und auch versteht, sie macht in der ganzen Buchreihe immer mal Fehler, was sie einfach zu einer ganz normalen Personen macht, und dadurch kann man sie auch einfach einfacher wertschätzen. Ich will nicht zu viel über den Love Interest hinweg nehmen, da ich auch nicht zu viel Spoilern will, denn ich denke diese Rezension erden wahrscheinlich auch Personen lesen, die das Buch selber noch lesen wollen, aber ich will ihn Auch nicht ganz auslassen. Am Anfang (eigentlich das ganze erste Buch) ist nicht wirklich klar wer denn nun eigentlich die Person ist für die ihr Herz schlägt, denn sie selber scheint es nicht so ganz genau zu wissen. Die Art wie sie immer wieder vom älteren Bruder zum jüngeren Bruder hüpft könnte manche nerven, mich nicht. Wie sie immer wieder von einem zum anderen geht und mit beiden ihre schönen kleine Momente hat ist, jedenfalls mir, sehr schön zu lesen gewesen. Wie Desaster könnte Manche aber auch nerven. (Bin übrigens Team Cal) Kann es sein das meine Rezension ein wenig chaotisch und lang wird? Egal, ich mach einfach weiter. Wie bei den meisten Fantasy Büchern sind die ersten 100 Seiten Worldbuilding, aber das braucht man halt einfach, und vorfallen ist im worldbuilding auch schon Handlung enthalten, also alles im grünen Bereich. Genau wie am Anfang möchte ich nochmal auf den wirklich guten Plot Twist hinweisen, für den es sich lohnt, selbst wenn man das Buch bis dahin nicht mag, durchzuhalten.


  13. Cover des Buches Der Erdbeerpflücker (ISBN: 9783570308127)
    Monika Feth

    Der Erdbeerpflücker

     (1.818)
    Aktuelle Rezension von: Lillyliebtthriller

    Passender könnte das Cover für den Inhalt des Buches und für diese Jahreszeit nicht sein 🍓🍓.
    Die Autorin erschafft mit ihrem fesselnden Schreibstil eine ganz eigene Leseatmosphäre, was mir sehr gut gefallen hat.
    Die unterschiedlichen Blickwinkel aus denen man liest, machen den #thriller sehr abwechslungsreich und man lernt die vielseitigen Charaktere schnell kennen.

    Jette, ihre berühmte Autorenmutter und ihre Freundinnen fand ich auf Anhieb sympathisch und habe sehr mit ihnen mitgefiebert.
    Dem Ermittler Bert wurde seine Arbeit sehr schwer gemacht, denn der #erdbeerpflücker ist der Meister der Tarnung.
    Ich bin ja ein riesen Fan, wenn man aus der Sicht des Täters lesen kann und auch der Wunsch wurde mir erfüllt 🤗.

    Man weiß zwar von Anfang an, was ungefähr passieren wird, aber der #psychothriller zieht einem trotzdem schnell in seinen Bann und lässt einen nicht mehr los.
    Da es weder sehr blutig noch brutal ist, ist es auch für jüngere Leser geeignet und wurde zu Recht 2004 für den Martin Kinder- und Jugendkrimipreis nominiert.

    Fazit: Ein absolut empfehlenswertes Buch, das man gelesen haben sollte 😉.

  14. Cover des Buches Lovely Curse - Erbin der Finsternis (ISBN: 9783473585526)
    Kira Licht

    Lovely Curse - Erbin der Finsternis

     (280)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Arias Welt bricht zusammen, als ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben kommen und sie zu ihrer Tante in die texanische Provinz ziehen muss. Die neuen Mitschüler an der Highschool lassen die rebellische Aria auflaufen. Doch der charmante Simon scheint ein Auge auf sie geworfen zu haben und der tägliche Schlagabtausch mit Bad Boy Dean wird zur willkommenen Abwechslung – bis Aria eines Morgens mit weißblonden Haaren aufwacht. Und sie ist nicht die einzige, die sich über Nacht verändert. Denn eine uralte Prophezeiung entfaltet ihre Wirkung: Das Ende der Welt naht und Aria ist die erste von vier Todesboten.




    Eine wunderbar fantastisch gestaltete Welt mit individuellen und facettenreichen Protagonisten haben mich tief in ihren Bann gezogen. 

    Obwohl sich die Autorin für den Ablauf der Handlung viel Zeit gelassen hat (in den ersten zwei Dritteln des Buches passierte mir einfach zu wenig), war mir das Ende zu abrupt... Hab mich am Schluss irgendwie gehetzt gefühlt. Leider war auch die Thematisierung der Dreiecks-Lovestory sehr vorherrschend und überschattete die herannahende Apokalypse. 

  15. Cover des Buches Blutrote Küsse (ISBN: 9783442266050)
    Jeaniene Frost

    Blutrote Küsse

     (1.161)
    Aktuelle Rezension von: Chronikskind

    Dies ist eine Reihe, die ich früher gerne lesen wollte, wo es aber nie geworden ist. Zufällig hatte ich beim Stöbern in der Bibo das Hörbuch entdeckt (was es leider schon nicht mehr zu kaufen gibt). Ich hatte ehrlich gesagt nicht viel von der Handlung erwartet, denn solche Geschichten hab ich schon zu Hauf gelesen. Und dennoch war ich am Ende positiv überrascht.

    Die Handlung hat sich eigentlich recht rasant entwickelt. Irgendwie war immer was los, es kam nie zur Ruhe. Ich war immer gespannt und neugierig, was als nächstes passieren würde. So richtig einen Plan hatte ich nicht, aber so konnte ich mich eben auch überraschen lassen. Gerade die Entwicklungen am Ende waren wirklich sehr spannend und ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Cat war mir als Protagonistin erstaunlich sympathisch, das kommt doch eher selten vor. Ihre toughe Art mochte ich gerne, sie hat sich einfach nicht unterkriegen lassen, egal wie schwer die Situation auch gewesen ist. Auch Bones mochte ich von Anfang an. Es hat mich so oft zum Lachen gebracht und ich fand es einfach genial, wie er Cat ständig aus der Fassung gebracht hat. Von ihm konnte ich einfach nicht genug bekommen.

    Die anderen Charaktere fand ich auch okay, bin mir aber nicht sicher, ob ich die mir alle merken werde. Das kommt wohl drauf an, wie stark sie in den nächsten Band eingewoben werden. Ansonsten habe ich sie aufgrund der wenigen Auftritte wahrscheinlich doch recht schnell wieder vergessen.

    Dies ist mein erstes Hörbuch mit Elke Schützhold als Sprecherin und bei den ersten Minuten war ich ein wenig skeptisch gewesen. Aber mit der Zeit hab ich mich da recht gut reingehört und dann flogen die Minuten nur so dahin. Die Sprecherin hat es wirklich gut hinbekommen, die verschiedenen Stimmungen unterzubringen und die Charaktere zu vertonen. Cat hat sie einfach wunderbar rüber gebracht.


    Mein Fazit
     Zufällig hab ich das Hörbuch in der Bibo entdeckt und wurde am Ende von der Geschichte positiv überrascht. Anfangs war ich noch ein wenig skeptisch - sowohl was die Handlung als auch was die Sprecherin angeht. Aber beides war unbegründet. Die Handlung hat mich gefesselt und die Minuten flogen nur so dahin. Es war spannend und hatte einige Überraschungen zu bieten. Auch die Protagonisten waren mir sympathisch. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

  16. Cover des Buches Im Herzen die Rache (ISBN: 9783785573778)
    Elizabeth Miles

    Im Herzen die Rache

     (476)
    Aktuelle Rezension von: Lauras_bunte_buecherregal

    Der Schreibstil ist angenehm flüssig zu lesen. Ich habe etwas Zeit gebraucht um in die Geschichte eintauchen zu können. Mir ist es schwer gefallen die Charaktere bildlich vorzustellen. Der Spannungsbogen ist etwas langatmig. Die Atmosphäre in dem Buch ist mystisch und der Autorin gut gelungen.


    Insgesamt glaube ich, dass ich zu alt für das Buch war. Mir hat die Geschichte und die Entwicklung gefallen, jedoch konnte ich mich nicht mit den Protagonisten identifizieren. Ich konnte zu dem kompletten Buch keine Verbindung aufbauen. Dennoch möchte ich die Folgebände lesen. 


    Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sterne.

  17. Cover des Buches Das Lächeln der Frauen (ISBN: 9783492272858)
    Nicolas Barreau

    Das Lächeln der Frauen

     (970)
    Aktuelle Rezension von: annilittle

    Auch im neuen Jahr lese ich natürlich wieder Bücher aus den Regalen meiner Mutter und Großmutter – SuB-Abbau läuft :D

    Vom Autor habe ich schon viel gehört und auch von einigen seiner Werke, allerdings hatte ich nie wirklich Interesse daran, auch mal zu einem davon zu greifen, weil Liebesromane (ausgenommen New Adult) einfach nicht zu meinen bevorzugten Lektüren gehören und sie mich meistens langweilen.

    In das Lächeln der Frauen geht es um Aurélie, die Chefin eines Pariser Restaurants, der es gerade nicht so gut geht, da einige schlimme Dinge in ihrem Leben passiert sind. Um den Kopf frei zu bekommen, irrt sie etwas ziellos durch die Stadt, bis sie in einer Buchhandlung landet. Dort kauft sie den Roman „Das Lächeln der Frauen“, der daraufhin ihr Leben verändert und sie möchte den Autor unbedingt kennenlernen. Doch das ist gar nicht so einfach…

    Ich habe den Klappentext tatsächlich gar nicht gelesen, sondern einfach das Buch mal aufgeschlagen und ein paar Kapitel gelesen. Es ist keine super spannende Geschichte, da man als Leser:in fast von Anfang an weiß, worauf das Ganze hinauslaufen wird, aber es hat trotzdem Spaß gemacht es mitzuverfolgen.

    Außerdem hat mir der Schreibstil von Nicolas Barreau wirklich gut gefallen, weshalb ich den Hype um ihn definitiv gut nachvollziehen kann. Er war flüssig, humorvoll und sehr angenehm zu lesen. Wahrscheinlich würden mich seine anderen Werke auch gut unterhalten, aber ich habe einfach zu viele SuB- und Wunschlistenbücher von denen ich glaube, dass sie mir deutlich besser gefallen würden. Wir haben eben alle nur begrenzte Lesezeit und da wollen wir natürlich Highlights erleben und nicht „nur drei Sterne“-Bücher, wobei die ja auch keinesfalls schlecht sind. Kann man verstehen, worauf ich hinaus will? :D

    Aurélie war mir von Anfang an sehr sympathisch, wobei sie durchaus auch etwas anstrengend war, ich hätte an ihrer Stelle wahrscheinlich alles irgendwann hingeworfen und versucht es zu vergessen. Mit den anderen Charakteren bin ich nicht so wirklich warm geworden, aber das hat mich nicht so gestört, ich konnte die Geschichte trotzdem genießen.

    Alles in allem ein ganz netter Roman für zwischendurch, der mich gut unterhalten hat, aber auch kein Highlight hat. Vielleicht werde ich mir mal die Verfilmung anschauen, da ich Paris als Setting so mag.  


    3,5/5

  18. Cover des Buches Dark Wonderland - Herzbube (ISBN: 9783570163740)
    A. G. Howard

    Dark Wonderland - Herzbube

     (157)
    Aktuelle Rezension von: subwaytosindy

    Ich liebte schon den ersten Teil und kann nur sagen: Leute lest diese Bücher, wenn ihr die Story von Alice im Wunderland mögt und wenn ihr spannende Fantasyromane  liebt.

  19. Cover des Buches Bloody Mary (ISBN: 9783906829340)
    Nadine Roth

    Bloody Mary

     (125)
    Aktuelle Rezension von: Ellaa_

    Meine Meinung:
    •Achtung! Kann Spuren von Spoilern enthalten.• Das Buch lag ewig auf meiner Wunschliste.. und leider auch ein paar Jahre auf dem SuB.. Endlich konnte ich es davon befreien und ich bereue es keine Sekunde! ♡
    Eine tolle Mischung aus Grusel und einer wunderschönen, emotionalen Liebesgeschichte, die mich keineswegs kalt gelassen hat. Sehr gelungen!

    Cover: Das Cover des Buches trifft zu 100% meinen Geschmack! Es ist insgesamt in sehr dunklen Tönen gehalten worden.
    Der Eyecatcher befindet sich in der Mitte. Dort kann man einen sehr rustikalen, ovalen Spiegel erkennen, in dem sich eine junge Frau spiegelt. Sie hat rötliche Haare und blaue Augen. Eine einzelne Träne läuft ihre Wange herab. An den Rändern ist das Bild etwas verwischt und wirkt dadurch sehr geheimnisvoll und mystisch! :) Der Spiegel besteht außen aus zahlreichen Ornamenten und Verzierungen aus Silber oder Metall. Auch ein paar Gesichter sind dabei. Die Rückseite hat denselben Aufbau und auch die einzelnen Kapitel wurden mit einem Spiegel verziert. ♡

    Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin hat mir wahnsinnig gut gefallen. Er war nicht nur sehr flüssig und locker leicht zu lesen, sondern transportierte Unmengen an Gefühlen und auch wundervollen Zitaten. :) Ich war wirklich schwer begeistert!
    Ich wollte ständig weiterlesen und wissen wie es weitergeht. *-* Ein schöner, gelungener Sogeffekt.
    Ein Buch komplett nach meinem Geschmack. :) Die Leseatmosphäre war sehr sehr angenehm und durchgehend spannend.
    Ich freue mich schon sehr darauf andere Werke der Autorin zu verschlingen. ♡

    Idee: Die Idee hat mir unheimlich gut gefallen! ♡
    Wir lernen zunächst Avian und seinen Kumpel Joe kennen. Die beiden sind einfach typisch Jugendlich. Mädchen werden immer interessanter, die Hormone sprudeln über und sie kommen natürlich auf jede Menge dummer Ideen! :)
    In ihrer Umgebung kommt es zu einem schrecklichen Verbrechen, wie fast überall auf der Welt. Mädchen und Jungen werden erdrosselt und ihnen werden die Augen entfernt.
    Joe ist sofort klar: Es muss Bloody Mary sein. Avian glaubt jedoch nicht an den Hokus Pokus und beschließt sie zu rufen.. Und die Geschichte nimmt eine unerwartete Wendung! Denn Mary gibt es wirklich.
    Mary beschließt ihn zu verschonen und die beiden verbindet ab da etwas- nach und nach Erfahren wir immermehr über Marys schrecklicher und grausamer Vergangenheit.. und bekommen Sympathien gegenüber dem Mädchen mit den schwarzen Augen. Denn: Tief drinnen, ist Mary noch das gleiche naive, junge Mädchen wie früher.
    Es war berührend, erschreckend und schön zugleich zu sehen, dass Mary immermehr zu sich selbst zurückfande. Das sie nicht nur aus Hass, Wut und Rache bestande, sondern auch aus Mitgefühl, Liebe und Hoffnung. Aber auch Avian verändert sich.. und wird ein besserer Mensch.

    "Ich wollte dagegen ankämpfen, wollte es unterdrücken, wieder diesen alles betäubenden Hass in mir spüren. Er war einfach zu ertragen gewesen, er hatte mich genährt. Die Trauer dagegen war zerstörerisch". (Mary. S. 218)


    Kapitel: Von Kapitel zu Kapitel steigerte sich die Spannung. :)
    Das Buch hatte für mich persönlich einfach die perfekte Länge. ♡
    Wie sich die Gefühle von Avian und Mary schleichend verändert haben, war absolut authentisch dargestellt und hat mich selbst, sehr berühren können. Ich mochte den Schwarz/ Weiß- Konflikt in dem Buch sehr gerne, denn Mary wandelt anfangs stark zwischen Gut und Böse hin und her. Umso interessanter wurde die Story- man erwartet eigentlich jeden Moment einen Rückschlag.
    Das Ende war ein wunderschönes, friedliches und sehr gefühlvolles Happy End! Ein perfekter Abschluss des Buches. :) Hat mir sehr gefallen.

    Charaktere: Die Charaktere wurden alle sehr gut und detailliert ausgearbeitet. :)
    Mary ist ein toller Charakter, der sich einfach wunderbar im Laufe der Geschichte entwickelt hat! Ich habe sie unendlich doll bewundert und auch irgendwie schließlich vermisst. Eine sehr sanfte, unschuldige Seele, die viel zu früh aus ihrem Leben gerissen wurde und deren Herz vergiftet war.
    Avian mochte ich auch gern. Man merkt wie seine Hormone verrücktspielen. Mädchen sind allgegenwärtig und er ist ein bisschen oberflächlich und auch egoistisch. Bis er auf Mary trifft und seine Welt komplett Kopf steht. Auch seine Entwicklung fande ich toll. Ich habe ihn für seinen Mut und seine Leidenschaft wirklich respektiert, denn er lernt, wie schön es sein kann zu teilen und wie wichtig Familie ist.
    Aber auch viele Nebencharaktere haben mir sehr gefallen, wie z.B. det treue Joe und seine junge, allzeit freundliche Schwester.

    Mein Fazit: Ich vergebe herzliche und absolut verdiente 5 Sternchen. Die Kombination von Grusel und herzzerreißender Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen. :)
    Wer hier jedoch blutrünstige Szenen erwartet, die sich durch das gesamte Buch ziehen, wird dann doch eher enttäuscht. Hier steht ganz viel Amore auf dem Programm. ♡

  20. Cover des Buches Im Westen nichts Neues (ISBN: 9783462046335)
    E.M. Remarque

    Im Westen nichts Neues

     (1.185)
    Aktuelle Rezension von: dascha_87

    Das Buch haben wir im Rahmen des Deutschunterrichts gelesen und bevor wir angefangen es zu lesen war ich noch nicht wirklich überzeugt.

    Aber dann fand ich das Buch wirklich gut. Es war sehr realistisch geschrieben, weswegen einige Stellen wirklich sehr schockierend waren. Das Buch stellt wirklich nochmal die Grausamkeit und Unnötigkeit eines Krieges dar und wie unwichtig ein einzelner Soldat ist. 

    Die Idee des Endes des Buchs, wo auf den Titel verwiesen wird, fand ich sehr gut und augenöffnend.

  21. Cover des Buches Feuerrot (ISBN: 9783473401338)
    Nina Blazon

    Feuerrot

     (117)
    Aktuelle Rezension von: MaggieCanda

    Eine spannende Geschichte à la Iny Lorentz mit jüngeren Protagonisten über die Macht der Kirche und die Hexenverbrennung in diesen Zeiten. Dabei bleibt das Buch realistisch und man fühlt noch heute die Ungerechtigkeit und Wehrlosigkeit der Frauen. Mehr als einmal wollte ich die Hauptcharakterinnen fest drücken, mit ihnen wegen unglücklicher Liebe weinen und hätte am liebsten vor unterdrückter Wut, aufgrund der machtbesessenen Männer, geschrien. Allerdings hatte das Buch teilweise für mich auch sehr langatmige Kapitel, in denen ich mir gewünscht habe die Geschichte würde schneller vorangetrieben werden.  

  22. Cover des Buches Biss zum Abendrot (ISBN: 9783551316622)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Abendrot

     (7.011)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Band 3 um Bella und Edward.

    Es hat wieder Spass gemacht und war obwohl ich die Geschichte kannte Spannend und unterhaltsam... Der Schreibstil ist sehr fliessend und das Buch lässt sich gut lesen. Bella war mir stellenweise etwas anstrengend mit ihrer Art, dafür fand ich alle Charakter um sie deutlich besser und interessanter...

    Ich werde Band 4 noch anhängen, da mir der reread richtig Spass macht...

  23. Cover des Buches Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1) (ISBN: 9783867421959)
    Victoria Aveyard

    Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)

     (136)
    Aktuelle Rezension von: DaniLeseBunny

    Die Fantasy-Seite des Buches hat es leider nicht retten können. Auch wenn die Geschichte alles in allem nicht schlecht ist, hat mir das Buch nicht gefallen. Die Charaktere, gerade auch Mare, waren mir weder sympathisch, noch empfand ich sie als sonderlich interessant. Ich habe mir das komplette Buch, wie auch den zweiten Teil "angetan" in der Hoffnung daran würde sich etwas ändern - dass ich damit warm werden könnte. Aber bis zum Ende (welches in meinem Fall der Abbruch der Buch-Reihe war) hat sich daran nichts geändert. Immer wieder interessant, wie die Meinungen auseinander gehen können, wenn man doch bedenkt, dass die Bewertungsdurchschnitt erstaunlich hoch ist. Ich persönlich würde das Buch jedoch niemandem weiterempfehlen.

  24. Cover des Buches Dark Wonderland - Herzkönig (ISBN: 9783570164334)
    A. G. Howard

    Dark Wonderland - Herzkönig

     (95)
    Aktuelle Rezension von: subwaytosindy

    Das Buch bildet einen wunderbaren Abschluss und bleibt bis zum Ende spannend. Die Wendungen sind immer wieder fantasievoll und unerwartet.

    Ich kann nur empfehlen diese Geschichten selbst zu lesen, auch wenn man im ersten Teil einen Moment braucht, um in den Bann gezogen zu werden.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks