Bücher mit dem Tag "romantic thrill"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "romantic thrill" gekennzeichnet haben.

202 Bücher

  1. Cover des Buches Crossroads - Ohne Gnade (ISBN: 9783802592355)
    Michelle Raven

    Crossroads - Ohne Gnade

     (140)
    Aktuelle Rezension von: Alison

    Bei einer Gefängnisüberführung gerät der Transport in einen Unfall und der Verurteilte Mörder Russel kann fliehen. Zu seiner Flucht durch den Olympic National Park nimmt er Damon zur Unterstützung mit. Zeitgleich versucht der Ex-Marine Warren bei einem Zeltausflug im Olympic National Park seiner kleiner Tochter Emma wieder näher zu kommen. Wegen seiner vielen Auslandseinsätze, war er in den letzten Jahren nicht so oft zu Hause, wie er es sich gewünscht hätte. Als er am nächsten Morgen feststellt, das seine Tochter von dem Campingplatz verschwunden ist, erhält er Hilfe von der Hundeführerin Angel Burns. Zusammen mit ihrem Suchhund Moonlight machen sich Warren und Angel auf die Suche nach Emma. Dabei wissen sie noch nicht, dass die entflohenen Sträflinge bereits Emma bei sich haben.

    Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt. Der FBI Agent Gabriel und sein Team sind sofort zur Stelle, um den Mörder Russel wieder ins Gefängnis zu bringen. Wobei Gabriel dabei auch persönliche Motive hat.

    Russel ist auf der Flucht und nutzt Damon aus, der sich in der Gegend auskennt. Als sie auf dem Campingplatz der kleinen Emma begegnen, entschließt sich Russel die Kleine als Geisel mitzunehmen. Während der Flucht mit Russel, ist Damon Emmas einziger Schutz und wird zu ihrem Freund.

    Die Hundeführerin Angel ist mit ihrem Suchhund Moonlight für Warren die einzige Chance seine Tochter wiederzufinden. Zusammen sind sie ein gutes Team und unterstützen sich gegenseitig. Dabei kommen sie sich näher.

    Ein klasse Mix aus Spannung, Abenteuer und Sinnlichkeit. Das man dabei die Geschichte aus den einzelnen Perspektiven erleben kann, macht die Geschichte umso interessanter.

  2. Cover des Buches Wie Flammen auf Eis (ISBN: 9789963524099)
    Alexandra Stefanie Höll

    Wie Flammen auf Eis

     (101)
    Aktuelle Rezension von: Tokki_Reads

    Stell Dir vor, Du machst mit deiner besten Freundin einen Urlaub in den USA. Was auf keinen Fall fehlen darf, ist Las Vegas, die Stadt der Sünden! Doch wie würdest du reagieren eines Morgens dort aufzuwachen und zu merken, dass du den heißesten Hollywoodschauspieler der derzeit geheiratet hast?

    Dies ist Evelyn, einer Polizistin aus Deutschland, passiert. Doch statt sich scheiden zu lassen, muss sie 6 Monate mit Kenan verheiratet bleiben. Kann das gutgehen? Es ist schwer nach außen hin eine perfekte Ehe dazustellen, doch als auf einmal Attentate, auf die beiden ausgeübt werden, geht alles drunter und drüber…

    Ein spannendes Buch von der ersten bis zur letzten Seite. Da man beide Seiten kennenlernt, kann man sich sehr leicht in die beiden Hauptcharaktere einfinden und hat das Gefühl mitten drinnen in der Geschichte zu sein. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und kann es jeden der nach einer Romanze und nach etwas spannenden sucht ans Herz legen.

  3. Cover des Buches Too Late (ISBN: 9783423230186)
    Colleen Hoover

    Too Late

     (507)
    Aktuelle Rezension von: Deni_lovebooks

    Inhalt:
    »Ich will weg von hier. Ich will weg. Nur weg.«

    Die Hölle – nichts anderes ist die Beziehung von Sloan zu dem Drogenboss Asa Jackson. Gäbe es nicht ihren kranken Bruder, den Asa finanziell unterstützt, wäre sie von heute auf morgen auf und davon. Für Asa hingegen ist Sloan das Beste, was ihm jemals passiert ist: Sloan ist seine einzige Liebe, eine wahre Obsession, und er ist davon überzeugt, dass es sich umgekehrt genauso verhält.

    Doch dann taucht Carter auf – ein Undercover-Cop, der mithelfen soll, Asa auffliegen zu lassen. Carter verliebt sich Hals über Kopf in Sloan und sie sich in ihn – Hochverrat für den cholerischen Asa. Ein gefährliches Dreiecksspiel, bei dem es für Carter und Sloan um alles geht.

    Fazit:
    Also am Anfang hat mich dieses Buch direkt gehabt, denn es ist mal etwas ganz anderes, dass Colleen Hoover hier zustande gebracht hat. Es ist nicht der typische Liebesroman, der unter die Haut geht, sondern eine Liebesgeschichte, die schon etwas Psycho ist. Aber ich fand sie super. An manchen Stellen war ich sichtlich verwirrt und dachte mir einfach nur krank. Aber es war letzten Endes doch mega gut, auch wenn ich imemr noch nicht weiß was ich von Asa halten soll. 

  4. Cover des Buches Todesstoß (ISBN: 9783426503003)
    Karen Rose

    Todesstoß

     (334)
    Aktuelle Rezension von: Marlene-Menzel-Autorin

    Für mich klar einer der besseren Romane von Karen Rose, die sich zwar meistens wiederholt, aber dieses Mal störte es mich nicht. Ich war zufrieden mit dem Ausgang, den Charakteren und der Wendung, die zum Täter führte.

    Definitiv einer meiner Lieblinge von Karen Rose!

  5. Cover des Buches Dornenkleid (ISBN: 9783426516911)
    Karen Rose

    Dornenkleid

     (133)
    Aktuelle Rezension von: Natiibooks

    Dornenkleid by Karen Rose



    Inhalt:


    Cincinnati, Ohio: Der Journalist Marcus O’Bannion ermittelt mit Detective Scarlett Bishop in dem brutalen Mord an einer jungen Philippinerin, die von einem skrupellosen Menschenhändler-Ring als Sex-Sklavin in die USA gelockt wurde. Um ihr Kartell zu verteidigen, gehen die Verbrecher über Leichen. Marcus und die hübsche Scarlett, die anfangs nicht ahnen, wie tief der Strudel aus Gewalt, Sex und Drogen reicht, müssen bald alle Register ziehen, um die Bande zu stoppen, denn auch für sie beginnt ein Kampf um Leben und Tod.



    Meinung:

    Es geht weiter mit der Cincinnati Reihe und dieses mal folgen wir Scarlett und Markus die wir beide bereits durch denn ersten Band kennen. Ich hatte zwar keine Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden dennoch habe ich eine weile gebraucht bis die Geschichte so richtig los geht. Ich hatte damit keine Probleme da ich wirklich mochte wie die Geschichte langsam Anfing und sich deutlich vom ersten Teil unterscheidet. Scarlett fand ich im ersten Teil ganz okay aber besonders hier hat sie eine andere Seite gezeigt die mir gefallen hat. Ich mochte das sie für ihren Job alles tut und hat mich etwas an Stevie von der Balitmore Reihe erinnert aber dennoch habe ich gehofft sie würde endlich mal sich von anderen öffnen lassen. Markus dagegen fand ich Interessant und einer Seits mochte ich ihn auf Anhieb aber dann gab es da Momente wo ich wirklich seine Geheimnistuerei ein bisschen gestört hat. Dennoch mochte ich ihn mit Scarlett zusammen und auch wie die beiden sich langsam näher kommen. Und auch hier hatten wir wieder die Täter perspektive besonders da ich dieses mal wirklich etwas verwirrt war denn ich konnte nicht einschätzen wer jetzt wer ist. Es war definitiv ein Thema der mir sehr nah gegangen ist da es leider sowas auch ihn echtem Leben geht und ich manchmal nicht wusste wie ich mich verhalten sollte. Im ganzen war es dennoch wieder ein gutes Band zwar etwas langsamer aufgebaut als der erste Teil aber dennoch Interessant und Spannend zu gleicher zeit. Ich bin wirklich gespannt was mich noch erwartet da ich mich schon freue weiter zu Lesen. 

  6. Cover des Buches HUNTERS - Special Unit: Vergessen (ISBN: 9783902972170)
    Bianca Iosivoni

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Gypsy
    Gejagt und auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, trifft Valerie auf den undurchschaubaren wie anziehenden FBI-Agenten Adam Blackbourne. Adam behauptet, dass sie sich schon einmal begegnet sind – und Val ihn angeschossen hat, doch ihr fehlen jegliche Erinnerungen. Als sie einen ihrer Verfolger ohne zu zögern tötet, wird Val klar, dass ihr keine Zeit bleibt und sie sich erinnern muss. Denn jetzt ist nicht nur ihr Leben in Gefahr, sondern auch das von Adam.


    Meinung
    Valerie wacht ohne jegliche Erinnerung aber im vollen Bewusstsein in Gefahr zu sein. Der Schreibstil ist von Bianca Iosivoni ist wie gewohnt flüssig und spannend. Ich finde die ganze Geschichte logisch, nachvollziehbar und spannend aufgebaut. Die Protagonisten reagieren realitätsnah. Ich war von der ersten Seite bis zur letzten absolut in der Geschichte gefangen. Die Spannung ist nicht zu überbieten.

    Fazit:
    Spannender Romantic Thrill.
  7. Cover des Buches Escape (ISBN: 9783407748003)
    Jennifer Rush

    Escape

     (774)
    Aktuelle Rezension von: ems

    Wer ein spannendes Jungendbuch sucht, ist mit diesem Buch super ausgestattet! Jedes Kapitel ist spannend und unterhaltsam, noch dazu ist der Schreibstil super angenehm & leicht zu lesen :) Die Geschichte ist wirklich toll ausgelegt und beinhaltet viele Plot twists und Wendungen. Viele Kleinigkeiten, die man erst nicht beachtet, bilden ein großes Bild. Das fand ich echt super! :)

    Auch die Protagonistin find ich toll. Ihre Handlungen und Gedanken sind gut nachzuvollziehen. Man kann sich super in ihre Lage hineinversetzen, dazu ist sie super sympathisch :) Ihre Charakterentwicklung ist echt badass!

    Sam war für mich größtenteils ein Mysterium, ich wusste und weiß immer noch nicht ganz was ich von ihm halten soll. Ich hoffe im zweiten Band wird das ein bisschen besser. Aber die anderen drei Jungs find ich toll.

    Kleiner Spoilerwarning für den nächsten Abschnitt - ich fand das Ende ganz in Ordnung. Die Wendung mit Trev fand ich ein wenig überflüssig & gehetzt. Ansonsten gefiel es mir (vor allem dass es nicht mit einem Cliffhänger geendet hat!).

  8. Cover des Buches Bound - Tödliche Erinnerung (ISBN: 9783732534364)
    Cynthia Eden

    Bound - Tödliche Erinnerung

     (74)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Eve ist ohne Erinnerungen in einem Krankenhaus aufgewacht, aber sie ist sich ziemlich sicher das sie eines der gesuchten Opfer eines Serienkillers ist. Um die Wahrheit heraus zu finden bittet sie Gabe und dessen Firma LOST um Hilfe, dabei kommen die beiden sich sehr nahe, allerdings kommt ihnen der Täter auch immer näher.

    Mich hat die Mischung aus Thriller und Liebesroman echt gut unterhalten und ich freue mich darauf die weiteren Teile der Reihe zu lesen, die hoffentlich genauso spannend sind wie dieses Buch.

    Was die Suche nach dem Täter angeht, war ich ein wenig enttäuscht da es ziemlich offensichtlich (für mich) auf zwei Personen hinausläuft. Es gab zwar noch die ein oder andere Ablenkung, aber am Ende war es dann einer der beiden, was für mich die Spannung schon etwas geschmälert hat, auch wenn ich den Showdown sehr spannend und unterhaltsam fand.

    Die Liebesgeschichte mochte ich eigentlich auch, nur mochte ich es nicht bzw. fand ich es etwas befremdlich wie die Männer in Eves Leben fast schon besessen von ihr waren, einschließlich Gabe. Die Beziehung der beiden hatte manchmal von seiner Seite etwas ungesundes.

    Ansonsten wurde ich aber gut unterhalten und das Buch hatte so einige spannende Momente, das ich mich freue mit der Reihe weiter zu machen.

  9. Cover des Buches New York Bastards - In deinem Schatten (ISBN: 9783736304994)
    K. C. Atkin

    New York Bastards - In deinem Schatten

     (52)
    Aktuelle Rezension von: Natiibooks

    5 🌟🌟🌟🌟🌟

     Inhalt:

    Sie jagt einen Mörder, doch nur er kann sie im New Yorker Untergrund beschützen.

    FBI-Agentin Lissiana Stafford jagt einen Serienkiller und ist dabei auf den inhaftierten John Cohen angewiesen, der den New Yorker Untergrund bis zu seiner Festnahme mit eiserner Hand regiert hat und sich in den Straßen von Hell's Kitchen auskennt wie kein Zweiter. John ist Lissianas einzige Chance, wenn sie das Blutbad des "Bräutigams" beenden will. Obwohl Lissiana weiß, dass sie seine Hilfe teuer bezahlen wird - und dass ihr Herz John Cohen noch lange nicht vergessen hat ...

    Meinung:

    Durch denn Klappentext angetan kann ich es kaum abwarten die Geschichte zu Lesen und ich bin Positive überrascht. Da ich bereits Forever Free vor kurzem von ihr gelesen habe war ich erstaunt über dieses Buch es ist ganz anders geschrieben und auch findet man hier nach meiner Meinung schneller in die Geschichte. Mich hat es selbst verwundert wie gebannt ich von diesem Buche wurde da ich einfach immer mehr wissen wollte auch das wir eine Perspektive von Mörder bekommen haben macht es Spannender. Die Geschichte rum um die Brüder und die Polizistin hat mir sehr gut gefallen auch das beide Seiten viel für das gekämpft haben was sie wollen und wie ähnlich sie doch sind. Lissiana und John mag ich sehr zusammen und auch das beide dagegen ankämpfen obwohl es Offensichtlich ist. Vicky und Butch machen mich sehr Neugier und ich bin schon sehr aufgeregt ihrer Geschichte zu lesen. Die Idee mit dem Bräutigam fand ich gut denn auch wie sie versucht haben denn Fall zu lösen ich selbst war sehr in der Geschichte und wollte immer mehr wissen. Und besonders wer dann der Bräutigam war für mich überraschend und im Ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen.

  10. Cover des Buches Todesspiele (ISBN: 9783426502990)
    Karen Rose

    Todesspiele

     (449)
    Aktuelle Rezension von: Sarah203

    Kurzfassung


    In einem Bunker stößt Ermittler Luke Papadopoulos auf die bestialisch zugerichteten Leichen mehrerer minderjähriger Mädchen. Sie alle wurden sexuell missbraucht, physisch und psychisch gequält und misshandelt. Schon bald wird klar, dass sie Opfer eines Menschenhändlerrings wurden, dessen Hintermännern die Flucht gelang. Die Spuren führen erneut nach Dutton, Georgia, jener Stadt, die so unzertrennlich mit dem Schicksal der Familie Vartanian verwoben ist. Luke Papadopoulos setzt alles daran, dieses Gewirr aus Eskapaden, Erpressungen und Gewalt zu entschlüsseln, zumal nun auch Susannah Vartanian, die attraktive Schwester seines besten Freunds Daniel, im Mittelpunkt der Ereignisse zu stehen scheint. Nach und nach wird deutlich, dass die Verbrechen der Vergangenheit und jene der Gegenwart zusammenhängen, und es Einwohner in Dutton gibt, die über all die Jahre hinweg ein perfides und nahezu undurchdringliches Netz aus Intrigen und Gewalt erschufen. Doch wer hält noch immer all die Fäden in der Hand, und wie kann man ihn stoppen? 


    Handlung


    Das dritte und letzte Buch der Vartanian-Reihe "Todesspiele" knüpft nahtlos an die Ereignisse des zweiten Buches an. Während Special Agent Daniel Vartanian sich von seinen schweren Verletzungen erholt, ermitteln sein bester Freund Luke Papadopoulos und sein Team fieberhaft den Verbleib der restlichen Opfer des Mädchenhändlerrings und versuchen, den Hintermännern auf die Spur zu kommen. Nach und nach wird klar: die aktuellen Geschehnisse hängen mit den Morden aus dem ersten und zweiten Band und darüber hinaus mit Ereignissen zusammen, die vor mindestens dreizehn Jahren ihren Lauf nahmen, und die erneut mit der Familie Vartanian verbunden sind.


    Charaktere


    Eigentlich gelingt es Karen Rose sonst leicht, den Charakteren ihrer Geschichten Leben einzuhauchen. Meist sind es Menschen mit Ecken und Kanten, deren Eigenheiten einem als Leser manchmal den letzten Nerv rauben und deren Handlungen und Gedankengänge nicht immer vollkommen nachvollziehbar sind. Doch das macht sie für mich normalerweise um so menschlicher. Leider verliert sich der Plot von "Todesspiele", ebenso wie der Vorgängerroman "Todesbräute" so sehr in einer Vielzahl von Akteuren, Verdächtigen und deren Verstrickungen, dass ich beim Lesen nahezu den Überblick verloren habe. Durch die schiere Anzahl an Protagonisten ist eine Charakterentwicklung leider oftmals nur rudimentär gegeben. Anders als in "Todesbräute" jedoch bekommen glücklicherweise die Hauptfiguren wieder etwas mehr Raum, so dass ein Mitfiebern, Mitleiden und Miterleben bei mir zwar nicht völlig ausblieben, jedoch bei weitem nicht so ausgeprägt waren wie bei den Büchern der Chicago-Reihe.


    Schreibstil


    Der Schreibstil von Karen Rose ist wie immer leicht zu lesen und hat keinerlei literarischen Tiefgang, doch das erwarte ich von einem (Lady)Thriller auch gar nicht. Ich möchte unterhalten werden und möchte das Prickeln der Spannung erleben. Dies gelingt in "Todesspiele" leider selten, denn die Handlung wirkt übertrieben konstruiert. Man kann sagen, dass bei den Einwohnern von Dutton nichts so ist wie es auf den ersten Blick erscheint und während der Ermittlungen das gesamte soziale Gefüge dieser Stadt auseinanderbricht. Jedes noch so schmutzige Geheimnis kommt ans Licht, jede noch so alte Verfehlung. 


    Fazit


    Auch in ihrem dritten Roman aus der Vartanian-Reihe, "Todesspiele", bleibt Karen Rose ihrem gewohnten Schema treu: zwei attraktive, intelligente und liebenswerte Menschen, jeweils beeinträchtigt durch mindestens einen schweren Schicksalsschlag, treffen zufällig aufeinander und fühlen sich magisch voneinander angezogen, während eine Verbrechensserie ihren Lauf nimmt und auch vor mindestens einer der Hauptfiguren keinen Halt macht. Errettet aus größter Gefahr, bekennen sich die beiden Personen zu ihren Gefühlen und schwören, sich nie wieder loszulassen. Wer diese Vorhersehbarkeit und die stets zugrundeliegenden Liebesgeschichten innerhalb eines Thrillers mag, der ist mit einem Ladythriller von Karen Rose im Allgemeinen gut bedient. Erfreulicherweise nimmt dieses Mal die Liebesgeschichte der beiden Hauptprotagonisten nicht allzu großen Raum ein, auch die sonst oftmals schwülstigen Sexszenen sind nahezu nicht existent. Nachdem ich bereits alle sechs Bände der Chicago-Reihe und die ersten beiden Bände der Vartanian-Reihe gelesen habe, muss ich dennoch sagen, dass "Todesspiele" für mich zwar etwas stärker als der zweite Band "Todesbräute" ist, jedoch bei weitem nicht an die Dynamik und Raffinesse der Romane der Chicago-Reihe heranreichen kann. Dies liegt vor allem an der schieren Anzahl an Protagonisten, den häufig schwach gezeichneten Charakteren und dem sehr, sehr konstruierten Plot. Die Enthüllung der Hintermänner all dieser Verbrechen und vor allem die Aufklärung der zugrundeliegenden Kausalitäten ist für mich mehr als unglaubwürdig und an den Haaren herbeigezogen.

  11. Cover des Buches Blackwood Obsession: Du bist mein (ISBN: 9783960877967)
    Kate Dark

    Blackwood Obsession: Du bist mein

     (64)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie

    Undercover kehrt FBI-Agent Lucas nach Hause zurück und trifft dort prompt auf seine Jugendliebe Sadie. Beide kämpfen mit ihrer gemeinsamen Vergangenheit und da ist noch jemand, der für Sadie über Leichen gehen würde.
    .
    Die Sichten wechseln sich immer zwischen Lucas und Sadie ab, wodurch es immer schön interessant bleibt. Die beiden sind auf ihre eigene Art und Weise sympathisch und es ist wirklich faszinierend, wie zwischen den beiden von Anfang an trotz den vergangenen Jahren die Dynamik direkt stimmt. Zusätzlich gibt es immer mal wieder einen Abschnitt aus der Perspektive des Täters. Die Handlung ist wahnsinnig spannend und dramatisch zum Mitfiebern aufgebaut, die Wendungen schaffen es fast immer, einen noch zu überraschen. Es gibt jede Menge Lügen, Intrigen und Missverständnisse, die Lucas und Sadie voneinander fernhalten, weshalb es großen Spaß macht, das alles zu verfolgen. Außerdem bietet sich das Buch perfekt an, um schön mitzuraten, wer genau jetzt der Bösewicht ist.

  12. Cover des Buches HUNTERS - Special Unit: Vertrauen (ISBN: 9783902972347)
    Bianca Iosivoni

    HUNTERS - Special Unit: Vertrauen

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Mirabellahammer12

    •Hunters Special Unit - Vertrauen von Bianca Iosivoni•

    Die Geschichte von Aiden und Lexie ist einfach ein unfassbar gutes, spannendes und nervenaufreibendes Buch, das mich ordentlich auf Trab gehalten und mein Herz höher schlagen lassen hat. Aiden und Lexie haben meine Welt noch so viel mehr auf den Kopf gestellt, als Val und Adam es schon getan haben!💜


    Auch das Cover von Band 2 konnte mich zu 100% von sich überzeugen. Ich mag den Lilaton und finde, dass es wieder richtig gut zum Inhalt passt. Außerdem liebe ich auch den Schreibstil von Bianca Iosivoni. Ich musste mich zwar mit der Er-/Sie-Perspektive erst zurechtfinden, aber dennoch konnte ich mich richtig gut in Lexie und Aiden hineinversetzen. Die Emotionen waren einfach der Hammer und richtig süchtig machend.


    Lexie war mir dadurch, dass sie so unfassbar tough und badass ist, sofort sympathisch und das hat sich auch im Laufe des Buches nicht verändert. Sie war ganz anders als Val, hat die Welt viel ernster genommen und sich stets von Gefühlen ferngehalten. Allerdings nicht bei Aiden und ihrem Bruder Logan, der ihr wirklich unfassbar wichtig zu sein schien. Lexie konnte kalt und unnahbar sein und war gleichzeitig das genaue Gegenteil.

    Aiden hat sich bereits in Band 1 mit seinem kurzen Auftritt in mein Herz geschlichen und nun mag ich ihn nur noch mehr. An sich war Aiden eher distanziert, kalt und hat schwer Vertrauen gefasst. Doch gleichzeitig hat dieser Mann sich um seine Leute gesorgt und immer nur derek Wohl im Kopf gehabt, was wirklich schön ist war. Aiden war selbstlos, entschlossen und ist stets mit dem Kopf durch die Wand. Ihn aufzuhalten, wenn er sich etwas vorgenommen hatte, war super aussichtslos. Ich liebe ihn einfach für seine Art.


    Natürlich hat es mich riesig gefreut, Val, Logan und Riley wiederzusehen. Ich liebe die drei einfach und habe ihre Gesellschaft und ausgelassene Stimmung sehr genossen. Zudem war es toll, Kyle, Tyler und Leeroy kennenzulernen. Während Tyler ein eiskalter Kerl war, hatte ich bei Leeroy stets das Gefühl, dass er eine Art Großvater für das Team war. Und Kyle konnte ich wegen seiner humorvollen, entschlossenen und lockeren Art einfach nur lieben. Das Ende für ihn hat mich wirklich sehr traurig gemacht.


    Nachdem Val und Adam mich schon begeistern konnten, habe ich nicht lange gezögert und sofort nach der Geschichte von Aiden und Lexie gegriffen, die sogar noch ein Tick besser war und meine Welt noch mehr auf den Kopf gestellt hat. Es hat mir wirklich unfassbar gut gefallen, dass es sich hier nun endlich um die HUNTERS gedreht hat und man einen so großen Einblick in ihre Arbeit, ihre Zentrale und alles andere bekommen hat. Ich fand den Aufbau der HUNTERS und alles weitere super spannend und habe jede Information in mich aufgesaugt. Zumal ich das Team wirklich unfassbar liebe. Tyler, Leeroy, Kyle, Logan, Val, Aiden, Lexie und Riley sind wirklich eine bunte, unterhaltsame und vielfältige Truppe, die einem nur ans Herz wachsen kann. Sie funktionieren großartig zusammen. Außerdem habe ich mich in ihrer Zentrale irgendwie sehr wohl gefühlt und muss sagen, dass auch die Story wieder sehr spannend und nervenaufreibend war. Mein Herz hat mehr als einmal einen Zahn zugelegt, ist stehengeblieben und hat sich überschlagen. Die ganzen Ereignisse haben die Nerven doch ganz schön aufgewühlt und dafür gesorgt, dass man den Fall selber unbedingt lösen wollte. Was Bianca Iosivoni bei diesem Fall aufgebaut hat, war wirklich ziemlich komplex, raffiniert und nicht ein bisschen vorhersehbar. Das Team hatte jeden ordentlich zu kämpfen und Opfer zu bringen. Mein Herz ist ein wenig gebrochen bei dem großen Knall zum Ende hin. Es war actionreich und gleichzeitig so unfassbar traurig, dass dieses Opfer gebracht werden musste. Ansonsten war ich ein großer Fan von Aiden und Lexie. Ich bin immer für Enemies to Lovers zu haben und Lexie und Aiden hatten das definitiv drauf. Die Emotionen sind wirklich heftig gewesen und haben mich aufgewühlt. Die Spannung zwischen ihnen war zum Greifen nahe und hat mich richtig umgehauen. Bis jetzt sind sie wirklich mein liebstes Paar. Ich mochte ihre kleinen Anfeindungen und die Art, wie sie trotz ihrer Abneigung zueinander als Partner funktioniert haben. Ansonsten fand ich es auch gut, dass Lexies Beziehung zu ihrem Bruder Logan in den Vordergrund gerückt wurde und man darüber ein bisschen mehr erfahren hat. Logan und Lexie sind ebenso ein tolles Team.


    Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Aiden und Lexie definitiv 5+ von 5 Sternen. Dieses Buch und Lexie und Aiden haben mich nicht ein bisschen enttäuscht, ganz im Gegenteil! 

  13. Cover des Buches Falsche Nummer, richtiger Mann (ISBN: 9782919805389)
    Elle Casey

    Falsche Nummer, richtiger Mann

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    May erhält eine Nachricht, sie denkt sie soll in eine Biker Bar, doch als sie dort ist gerät sie in eine schiesserei und wird von einem Biker gerettet und plötzlich ist sie im Hauptlager der Bourbon Street Boys und möchte von dort auch nicht mehr gehen.

    Mir gefiel der Aufbau der Geschichte, man hat zu Beginn etwas Action und Aufregung die durch die Protagonistin und dessen tausend Gedanken sehr humorvoll waren. Ich habe Stellenweise laut gelacht, da ihre Gedanken so absurd waren, aber mir gefielen die Charaktere die von der Autorin geschaffen wurden, die ganze Gruppe. Ich konnte mich durch ihre lebhaften Erzählungen sehr gut in die Geschichte einfinden und sie voll und ganz geniessen.

    Zum Schluss hätte ich mir etwas mehr erwartet es kam noch etwas auf, wurde aber sehr schnell erledigt und Ende, da hätte es noch einige Seiten vertragen. 

    Ansonsten sehr witziges und Humorvolles Buch mit etwas Romantik und wenig Spannung, sehr unterhaltsam.

    Für alle die gerne Humorvolle Bücher mögen

  14. Cover des Buches Der Cowboy - Dangerous Love (ISBN: 9789963533428)
    Moni Kaspers

    Der Cowboy - Dangerous Love

     (47)
    Aktuelle Rezension von: Nika488

    Ich liebe die Bücher von Moni Kaspers. Wirklich jedes konnte mich bisher begeistern. Naja, was soll ich sagen, auch der Cowboy hat mich mitgerissen. Definitiv kein Buch für zwischendurch, denn aus der Hand legen ist absolut keine Option. Ich musste es in einem Rutsch durchlesen.

    Moni Kaspers bringt mir die Handlung und die Personen durch ihren tollen Schreibstil nah. Sie hat die perfekte Mischung in diesem Buch von Dramatik, Liebe und Humor gefunden. Außerdem habe ich mit einigen Wendungen absolut nicht gerechnet. Irgendwie dachte ich, so jetzt hab ich den Dreh und zack passiert wieder etwas unerwartetes. Einfach perfekt. So war ich absolut gefesselt.

    Was diesen beiden Mädels passiert, ist mein persönlicher Albtraum.
    Die Story beginnt damit, daß Vivi in einem dunklen Keller erwacht und gar nicht weiß, wo sie ist. Plötzlich wird sie medizinisch versorgt und sie Cops wollen mit ihr sprechen. Doch wo ist ihre Schwester? Was ist ihnen passiert?
    Vivi und Lisa verbringen einen angenehmen Abend miteinander und werden von attraktiven Männern angesprochen. Den beiden ist null bewusst, was ihnen droht.
    Ich hab schon wieder Gänsehaut, wenn ich nur daran denke. Wie können Männer/Menschen so widerlich sein? Wie kann man so etwas tun? Ich krieg das echt nicht in meinen Kopf. Mich schüttelt es auch, wenn ich daran denke.
    Vivian wacht auf und die Angst um ihre Schwester ist so krass. Sie kann sich nur noch an die Augenfarbe ihres Retters erinnern. Wer war er? Was ist mit ihrer Schwester?

    Eine Romantic Thrill Story, die mich absolut gepackt und gefesselt hat. Genau so stell ich mir das Genre vor. Die Handlung lief wirklich bildhaft vor mir ab und ich habe mitgefiebert, wurde überrascht, hatte Angst, ein Kribbeln im Bauch und war einfach unfassbar begeistert von den Wendungen.

    Ein Buch, welches mir viel Freude bereitet hat und mit dem ich gerne meine Lesezeit verbracht habe.

    5 von 5 Sterne

  15. Cover des Buches HUNTERS - Special Unit: Verloren (ISBN: 9783902972682)
    Bianca Iosivoni

    HUNTERS - Special Unit: Verloren

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Mirabellahammer12

    •Hunters Special Unit - Verloren von Bianca Iosivoni•

    Die Geschichte von Riley und Logan war für mich der perfekte Abschluss für die großartige HUNTERS Special Unit Reihe, der wieder genauso nervenaufreibend und spannend wie Band 1 & 2 war. Außerdem habe ich mein Herz ohne jegliche Vorwarnung vollkommen an Riley und Logan verloren!💚


    Auch das Cover von Band 3 konnte mich zu 100% von sich überzeugen. Ich mag das Grün und die restlichen Gestaltung sehr. Außerdem liebe ich auch den Schreibstil von Bianca Iosivoni. Ich musste mich zwar mit der Er-/Sie-Perspektive erst wieder zurechtfinden, aber dennoch konnte ich mich richtig gut in Riley und Logan hineinversetzen. Die Emotionen waren einfach der Hammer und richtig süchtig machend.


    Auch wenn Riley ganz anders als Val und Lexie war, mochte ich sie doch sehr. Wo Val und Lexie sofort eingreifen, hält Riley sich eher im Hintergrund und ist ruhiger. Nichtsdestotrotz hat Riley Einiges drauf, was sie auch immer wieder gezeigt hat. Sie mag nicht so tough und badass sein wie Val und Lexie, aber dafür ist auch sie unfassbar stark und selbstlos. Riley hat mich regelrecht sprachlos gemacht mit dem, was sie geleistet hat. Sie hat nie aufgegeben, auch wenn es manchmal schwierig war. Ich liebe sie für ihren Kampfgeist, ihr Einfallsvermögen und ihr Durchhhaltevermögen.

    Logan hatte mich schon in Band 1 & 2 absolut um den Finger gewickelt. Denn ich liebe seine lockere, lässige und ironische Art sehr. Er war immer für einen Spaß zu haben und hatte einen guten Spruch, um einem ein Grinsen ins Gesicht zu zaubern. Gleichzeitig ist auch er ein Kämpfer, der Einiges drauf hat und die, die er liebt, mit allem, was er hat, beschützt. Logan lässt sich nicht so schnell kleinkriegen und ist immer an vorderster Front dabei. Außerdem war er so wundervoll zu Riley und seine Leidenschaft für Autorennen hat mir irgendwie sehr gefallen.


    Das ganze Team wiederzusehen, hat mein Herz wieder einmal einen Hüpfer machen lassen, auch wenn die Umstände dieses Mal nicht so schön waren. Aber Val, Tyler, Leeroy, Aiden, Lexie und natürlich Logan und Riley haben wunderbar zusammengehalten. Auch der Neue, Garrett, war mir auf Anhieb sympathisch. Und natürlich durfte auch Adam dieses Mal nicht fehlen, ich liebe ihn einfach. Zudem war auch das Wiedersehen mit Derek sehr cool, der Kerl hat Einiges drauf. Weniger mochte ich hingegen Abramsson und Ridgemont. Ich hatte von Anfang an ein schlechtes Gefühl bei ihnen, was anscheinend auch berechtigt war. Dr. Fox hingegen war eine sehr interessante Persönlichkeit.


    Ich kann eigentlich noch gar nicht wirklich fassen, dass die Buchreihe um die HUNTERS Special Unit nun mit Rileys und Logans Geschichte vorbei ist. Doch genau diese Geschichte war der perfekte Abschluss der Reihe für mich, der Band 1 & 2 an Spannung, Nervenkitzel und Gefahr noch einmal vollkommen übertroffen hat. Mit alldem hätte ich niemals gerechnet, aber es ist passiert. Der Leser wird mit dem Anfang der Geschichte praktisch in die Irre geführt, weil alles so unfassbar normal und ruhig anfängt, bis dieser eine große Knall kommt und alles verändert. Was Bianca Iosivoni sich hier überlegt hat, hat mir wirklich ordentlich Herzklopfen beschert und ist gleichzeitig brillant und unfassbar spannend. Die ganze Handlung rund um den Hacker, der sich in das System der HUNTERS hackt, bringt so unglaublich viel Spannung, Abwechslung und Nervenkitzel mit sich. Die Idee dahinter und wie alles zusammenhängt, ist einfach nur krass. Ich war teils richtig sprachlos, habe extrem mit Logan und Riley mitgefühlt und hatte Herzklopfen. Riley und Logan haben wirklich so krasse Arbeit geleistet und mir jede Sekunde mehr Hoffnung gemacht. Man verliert sich total in ihnen, und das lag nicht nur an den intensiven Gefühlen zwischen den beiden und der Tatsache, dass sie ein so schönes Paar abgeben. Das zwischen ihnen ist eine wundervolle Friends to Lovers Geschichte, die einem unter die Haut geht und nicht mehr loslässt. Doch Riley und Logan haben auch ansonsten so viel Bewundernswertes getan. Ich war so stolz auf sie und habe sie gleichzeitig bewundert. Außerdem hat es mich zu Tränen gerührt, wie stark die HUNTERS zusammenhalten. Egal wie gefährlich es ist, sie sind immer da, um sich den Rücken freizuhalten. Eine Szene hat mich da ganz besonders gerührt. Doch am raffiniertesten an dieser Geschichte war für mich definitiv die Aufklärung der ganzen Hackergeschichte. Denn damit hätte ich nie gerechnet. Außerdem waren die Ereignisse zum Ende hin echt heftig. Ich hatte zwischenzeitlich sogar Angst, dass es kein Happy End geben würde. Doch natürlich war es nicht so. Das Ende war später wirklich schön und motivierend und Mut machend und hoffnungsvoll.


    Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Riley und Logan definitiv 5+ von 5 Sternen. Ich habe dieses Buch von ganzem Herzen geliebt und bin eigentlich noch gar nicht bereit dazu, Logan und Riley hinter mir zu lassen. 

  16. Cover des Buches Luc - Fesseln der Vergangenheit (ISBN: 9783802591075)
    Stefanie Ross

    Luc - Fesseln der Vergangenheit

     (99)
    Aktuelle Rezension von: Sophia_81

    Als der SEAL-Lieutenant Lucien DeGrasse von einem afghanischen Warlord schwer verletzt entführt und in einem verstecktes Bergdorf gefangen gehalten wird, trifft er dort auf die amerikanische Ärztin Jasmin, die sich um ihn kümmert. Trotz dieser ungewöhnlichen Lage sind beide voneinander fasziniert und kommen sich näher. Als Luc flieht, lässt er Jasmin zurück, die mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen hat und er ahnt nicht, was ihre Chance auf eine gemeinsamen Zukunft bedrohen könnte.


    Dies war das erste Buch, das ich von Stefanie Ross gelesen habe und es hat mich von der ersten Seite an gepackt: ein fluffiger Schreibstil, gut recherchierte Szenen zu Afghanistan, zum Militär und zur Politik und zwei Protagonisten mit großem Herz. Luc ist ein loyaler Bruder und Sohn, ein treuer Freund, ein mutiger Soldat und als Teamleiter stellt er sich stets schützend vor sein Team. Jasmin opfert sich selbst für ihre Familie und musste lernen, für sich zu kämpfen. Luc und Jasmin reiben sich aneinander bis die Funken fliegen. Beide habe ein großes Ziel: Gerechtigkeit und Frieden wiederherzustellen. Mit Witz und viel Spannung wird der Leser dabei wunderbar unterhalten. Gerade das Setting lässt ihre Liebe zarter hervor strahlen, ohne dabei in Kitsch abzudriften. Meine absolute Leseempfehlung für alle, die Romantik gewürzt mit viel Action lieben!

  17. Cover des Buches Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung (ISBN: 9783736302273)
    Jen McLaughlin

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung

     (43)
    Aktuelle Rezension von: LadyMoonlight2012
    „Stunde der Entscheidung“ ist der erste Band der „Sons of Steel Row“ Reihe von Autorin Jen McLaughlin. Leider sind auf Deutsch nur zwei Bände der Reihe erschienen, der 3. Teil wurde zwar angekündigt, dann aber doch nicht verlegt.

    Am Anfang war ich richtig begeistert von der Geschichte. Die Dialoge zwischen den beiden Hauptcharakteren Lucas und Heidi sind spritzig, der Schreibstil ist angenehm und locker. Das Buch erzählt die Geschichte in der Ichform aus der Perspektive von beiden Hauptprotagonisten. Das gefällt mir gut, so kann man sich besser in die Charaktere hineinversetzen.

    Bedauerlicherweise ist das Buch nicht einmal annähernd so spannend, wie ich es mir vorgestellt habe. Immerhin geht es ja um eine Gang, da hätte ich mir mehr Action und vor allem Einblicke in das Leben der Gangmitglieder gewünscht.

    Leider beinhaltet das Buch viel zu viele erotische Szenen, da bleiben andere Sachen vermutlich automatisch auf der Strecke. Von den ganzen Sexszenen schwirrt mir immer noch der Kopf. Manchmal ist weniger einfach mehr. ...

    Etwas unglaubwürdig ist die Geschichte auch. Lucas ist ein Knallharter Bad Boy, frisch aus dem Gefängnis entlassen. Für Heidi stellt er sein Leben dann plötzlich mir nichts, dir nichts auf den Kopf? Teilweise ist es schon nachvollziehbar, ein paar Dinge finde ich aber ehrlich gesagt auch total unlogisch. Schön finde ich die Einblicke in die Vergangenheit der Protagonisten. Das ist der Autorin wirklich gut gelungen.

    Trotz Kritik ist das Buch eine nette Abwechslung vom Alltag. Durch den tollen Schreibstil fliegen die Seiten nur so dahin. Ich hoffe, dass es im zweiten Teil etwas weniger erotische Passagen gibt. Ich würde mir einfach mehr Spannung wünschen. Von mir gibt es 3,5 Sterne für einen soliden Reihenauftakt mit Luft nach oben.

    Mein Fazit:
    Idee/Storyentwicklung: 3 von 5
    Schreib- und Sprachstil: 4 von 5
    Charaktere: 3 von 5
    Unterhaltung: 4 von 5
    Gesamt: 3,5 Sterne
  18. Cover des Buches P.I.D. 1 - Im Visier der Vergangenheit (ISBN: 9783733781583)
    Andrea Bugla

    P.I.D. 1 - Im Visier der Vergangenheit

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Rosenmaedchen
    Juliette Jennings steht ganz oben auf der Todesliste eines skrupellosen Killers. Plötzlich selbst des Mordes beschuldigt, will sie nur noch eins: die Hilfe ihres großen Bruders. Ein riesiger Fehler, wie sie bald erkennt. Wenn sie ihn retten will, muss sie von der Bildfläche verschwinden - und zwar sofort! Doch Nate Cooper, ehemaliger Army Sergeant und bester Freund ihres Bruders, macht all ihre Pläne zunichte. Er besteht darauf, sie in Sicherheit zu bringen. Trotz der Zweifel an ihm und seiner Organisation P.I.D. hat Juliette keine Wahl: Sie muss ihr Leben in die Hände eines Fremden legen! Denn ihre Verfolger sind mächtiger als vermutet - und das unerwartete Verlangen zwischen ihr und ihrem sexy Beschützer zieht sie immer stärker in seinen Bann...

    •●•

    Auf das Buch bin ich durch eine Aktion von Blogg dein Buch aufmerksam geworden und aus Interesse und etwas Gefallen an der Inhaltsangabe entschied ich mich, mich dafür zu bewerben und der Verlag entschied sich schlussendlich für mich. Schon als mein E-Reader mir anzeigte, dass das Buch nur aus knapp 160 Seiten besteht, kamen in mir Zweifel auf: Das kann doch niemals gut werden! Und irgendwie war es auch so... die Leistung des Buches entspricht meinen Erwartungen.

    -

    Aber alles auf Anfang: das Buch beginnt eigentlich recht spannend, denn die Protagonistin Juliette versteckt sich vor einigen Verbrechern in einer Lagerhalle. Zusammen mit ihrer Freundin Naomi wird sie dort festgehalten, da Naomi als Reporterin gefährliche Nachforschungen über einen Verbrecher gestellt hat und diese beiden nun dafür die Leben der jungen Frauen beenden wollen. So weit, so gut: doch ganz sinnloserweise muss Juliette plötzlich auf sich aufmerksam machen und verletzt sich selbst... wie auch immer: sie entkam der „heißen“ Situation. Auch wenn es für mich eher langweilig zu Lesen war.

    Anschließend kommt ein Zeitsprung von fünf Jahren: Juliette wurde ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen, verhält sich allerdings total auffällig... Sie ist sehr paranoid, meiner Meinung nach übertreibt die Autorin hier auch stark. Hier zeigt sich für mich auch, dass ich den Charakter von Juliette überhaupt nicht mochte: ihr Verhalten wirkt im gesamten Buch auf mich dümmlich, sie ist sehr launisch, kindisch, naiv und egoistisch. Ein Beispiel: sie ist auf der Flucht vor ihren Verfolgern und geht zu ihrem Bruder. Und als sie bereits dort ist, fällt ihr auf, dass doch jeder in ihrer Umgebung getötet wird. Dann will sie wieder abhauen.. aber hey, dazu ist es zu spät! Alle weiteren Charaktere, sei es ihr Love-Interest Nate, die anderen P.I.D.-Jungs oder auch die Verbrecher bleiben total blass, farblos und oftmals erschließen sich mir einfach die Motive nicht. Über Nate erfährt man so gut wie gar nichts... also kann ich ihn auch nicht mögen. Einzig ihr Bruder John kann sich meine Sympathie erschleichen.

    -

    Die Beziehung von Juliette und Nate geht dementsprechend auch schnell, denn in der Kürze liegt die Würze! Auch wenn bis zur letzten Seite nicht einmal das Wort „Ich liebe dich“ fällt, so finde ich ihre Anziehung erschreckend und dafür, dass Juliette sonst vehement keinem vertraut, springt sie ihm förmlich in die Arme. Inszenierte Fluchtversuche der Autorin sind lachhaft und sind eben genau das: inszeniert.

    Das Folgen der Handlung war für mich einfach nur anstrengend. Sie weist zwar Abwechslungen auf und kann mich an wenigen Stellen auch überraschen, aber meistens bin ich gelangweilt oder kann voraussehen, was passieren wird. Deswegen kam bei mir auch keinerlei Spannung auf, von Emotionen ganz zu schweigen. Das Buch ließ mich total kalt, da ich zu den Personen einfach keinen Zugang finden konnte und Juliette nie gemocht habe, kein Fünkchen. Der Schreibstil war an sich in Ordnung, allerdings nicht überragend und manche Formulierungen wie „dunkel wie im Bärenarsch“ gehören nicht in so ein Buch... wenn man so einen Stil einschlägt, dann meiner Meinung nach öfters oder durchgängig.

    Gegen Ende kommen Ansätze zum Vorschein, wer Juliette nach dem Leben trachten könnte, dennoch endet das Buch ohne Ergebnis und das hat mich richtig sauer gemacht. Denn am Ende weiß man immer noch nichts.. und es tun sich auch Logiklücken auf. So verstehe ich nicht, wieso Juliette erst friedlich im Zeugenschutzprogramm leben kann, dann aber plötzlich auf Teufel komm raus sterben soll und immer gefunden wird! Außerdem ist Nate die ganze Zeit über wie eine Glucke, aber wenn sie urplötzlich einfach aus dem Krankenzimmer abhaut, bleibt er seelenruhig dort und macht sich keine Platte... äh? Nur damit die Handlung vorangetrieben wird... das passt aber leider gar nicht zusammen! Da gab es noch einige Stellen, die für mich unschlüssig sind, diese möchte ich aber nicht noch weiter ausweiten.

    •●•

    Wenn ich das Buch mit einem Wort beschreiben müsste, dann wäre es das Wort „oberflächlich“. Denn „Im Visier der Vergangenheit“ mag zwar eine nette Idee haben, dennoch ist es im Großen und Ganzen einfach unfertig. Die Figuren sind unsympathisch und blass und Emotionen beim Leser quasi nicht vorhanden. Die Handlung war recht platt und vorhersehbar, während Logiklücken ihr Übriges tun und die Spannung regelrecht abwürgen. Für mich eher verlorene Zeit, schade, denn aus der Idee hätte man echt was machen können! Ein paar mehr Seiten und es wäre womöglich ganz anders geworden... so gerade mal 2 Pfoten. Und das ist für mich noch viel.


  19. Cover des Buches Im Tod vereint (ISBN: 9783442367221)
    J. D. Robb

    Im Tod vereint

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Jacki94

    Wie immer muss Eve einen Fall lösen, der ZU einfach wirkt. Schnell kommt sie auf die Fährt von geheimen Missionen und staatlichen Organisationen, die ihr den Boden unter den Füßen reißen. Ihr und ihrem Mann Roarke. Meine Güte habe ich mit den beiden gelitten. Anders als die Bände zuvor, ging es mehr um ihre Beziehung, die auf der Kippe stand als um den Fall an sich. Beide wurden mit der Vergangenheit konfrontiert und hatten andere Methoden damit umgehen zu wollen. Und genau da fingen die Probleme an. Ihre Beziehung wurde so sehr erschüttert, dass ich den Schmerz in meiner Brust fühlen konnte. Besonders als etwas herauskam, dass Eve passiert ist, musste ich mir wirklich viel Mühe geben, die Tränen wegzublinzeln. Grausame Taten kamen ans Licht und keiner der beiden hatte einen Halt nach der Enthüllung.
    Ich bin froh, dass sie sich dem gestellt haben und hoffe, sie wieder mehr als Einheit in Band 19 zu erleben.

  20. Cover des Buches Daughters of Darkness - Scarlett (ISBN: B01ARPZNAY)
    Bianca Iosivoni

    Daughters of Darkness - Scarlett

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Ich liebe alle Bücher von Bianca, nur ihre Serien vom Romance edition Verlag hab ich noch nicht gelesen, zufällig hab ich dann dieses Buch bei einem Gewinnspiel gewonnen und bin gerade dabei mir die anderen beiden zu besorgen. Ich wusste nicht so richtig, wie Bianca diese Story schreiben wird, da ich eigentlich nur New Adult und Fantasy von ihr gelesen habe. Doch es hat mir nach einer gewöhnungsphase zu Beginn dann echt gut gefallen. Bin nur irgendwie draufgekommen, dass die HUNTERS Bücher die spielen. Ich mag den Schreibstil, wie immer, echt gerne. Ich mag auch die taffe Scarlett, ich bewundere sie, aber es tut mir leid, was ihr passiert ist. Ist eine gute Mischung aus Liebe und ein bisschen Action. Freue mich auf die nächsten Bände und ich werde auch die HUNTERS Serie zulegen.

    4 Sterne 

  21. Cover des Buches Für alle Fälle Liebe (ISBN: 9783802595752)
    Julie James

    Für alle Fälle Liebe

     (129)
    Aktuelle Rezension von: EmiliaCedwig

    Für alle Fäll Liebe ist eine gute Mischung aus einer romantischen Lovestory und einem spannenden Krimi/Thriller. Ich habe es sehr genossen, denn die Characktere sind gut ausgearbeitet und der Spannungsbogen blieb konstant. Die Rolle der Staatsanwältin war sehr gut als Gegenspiel zu dem Ermittler der Polizei gewählt. Einzig die Schrift in dem Buch war für mich eine große Herausforderung. Sehr klein, konnte ich am Abend nicht mehr lesen.

  22. Cover des Buches Team Zero - Heißkaltes Spiel (ISBN: 9783902972873)
    Eva Isabella Leitold

    Team Zero - Heißkaltes Spiel

     (84)
    Aktuelle Rezension von: Kallisto92

    Das Buch, " Team Zero- Heisskaltes Spiel", von der Autorin Eva Isabell Leitold, handelt von Special Agents mit außergewöhnlichen Fähigkeiten.

    Die Detektivin Josephine und der Special Agent William haben beide unterschiedliche Gaben.  Sie begegnen sich bei einem Fall, den sie gemeinsam bearbeiten sollen. Dabei funkt es zwischen den Beiden. Werden sie den Fall aufklären können oder stehen ihnen die Gefühle im Weg?

    Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Erzählperspektive geschrieben.

    Mein Fazit:

    Der Schreibstil lässt sich leicht lesen. Mir waren die Charaktere etwas zu wenig beschrieben. Die Handlung war mir zum Teil zu wenig beschrieben. Es gab sehr viele Kampfszenen, welche mit Liebesszenen untermalt wurden. Das Ende war mir persönlich auch etwas zu offen.

  23. Cover des Buches Dark Haze - Verloren bis zu dir (ISBN: B01MRYSVO9)
    Svenja Lassen

    Dark Haze - Verloren bis zu dir

     (35)
    Aktuelle Rezension von: S-G-

    Ich finde das Buch an und für sich schön. Eine schöne dunkle Story mit tollen Protagonisten. Ein paar Fehler haben sich eingeschlichen, oder Viktor kann zaubern. Plötzlich ist das Handtuch das kaum etwas verbirgt eine Hose oder plötzlich sind die Protagonisten einfach nackig. Man hätte die Geschichte noch ein bisschen aus schmücken können. Das Ende war mir dann doch ein bisschen zu einfach. Deswegen 4/5 Sterne 

  24. Cover des Buches Die Nacht hat viele Augen (ISBN: 9783802583308)
    Shannon McKenna

    Die Nacht hat viele Augen

     (144)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Shannon Mc Kenna – Mc Cloud Brothers, 1, Die Nacht hat viele Augen


    Seth Mackey hat nur ein Ziel: er will Victor Lazar vernichten! Und dabei ist ihm jedes Mittel recht. Er observiert die neue Geliebte von Victor, und schon bald muss er feststellen, dass Raine ihm nicht mehr aus dem Kopf geht. Doch verwunderlich ist, das Victor sich noch nicht einmal in der verwanzten Wohnung seiner Geliebten hat blicken lassen. Verblendet von seinem Hass schafft Seth es, sich in Victors Firma einzuschleichen und als ihm Raine als “Belohnung” angeboten wird, greift er zu...

    Doch Raine ist selbst in geheimer Mission unterwegs, denn Victor ist ihr Onkel und der hat vor vielen Jahren etwas mit dem Tod ihres Vaters zu tun gehabt. Raine sucht Antworten und sie kann nicht eher ruhen, bis sie die merkwürdigen Träume entschlüsselt hat...


    Ich habe lange überlegt, ob ich das Buch lesen soll, welches schon eine ganze Weile in meinem Regal steht. Einige negative Rezensionen haben dazu geführt, dass ich es so lange vor mich hingeschoben habe. Letztendlich habe ich das Buch aufgrund einer Challenge in die Hand genommen.


    Der Schreibstil ist locker und flüssig, es lässt sich leicht lesen und man fliegt nur so durch die Story. Die Handlung ist jetzt nicht sonderlich komplex, aber hat mich trotz der Vorhersehbarkeit überwiegend gut unterhalten.

    Handlungsorte und Charaktere sind gut ausgearbeitet, auch wenn es bei vielen Figuren noch Luft nach oben gibt. Das hier noch eine besondere Gabe eingebaut wurde, macht die Geschichte zwar nicht wirklich spannender, und eigentlich hätte es das auch nicht gebraucht, aber es fällt zumindest nicht negativ auf.

    Was mir nicht so gut gefällt ist, dass die Story sehr vorhersehbar ist, wenig Raum für Spekulationen bleibt und das die Erotik hier deutlichst im Vordergrund steht, was den Rest der Geschichte eher blass wirken lässt.

    Sehr schade, denn daraus hätte man sicher mehr machen können.

    Was mich hier aber wirklich massiv stört ist, das Seth überhaupt wenig Rücksicht auf Raine nimmt. Er “überredet” sie sehr häufig, obwohl sie gar keine Lust auf ihn hat, ignoriert ihre Wünsche und das “Liebesspiel” wirkt dermaßen übertrieben und auch teilweise grob und brutal (was ihr natürlich nach der ersten Weigerung dann doch gefällt), das es mir zu viel wurde und ich diese Stellen größtenteils überlesen habe.

    Bitte nicht falsch verstehen, da ich auch den zweiten Band bereits im Regal stehen habe, werde ich die Fortsetzung lesen und darauf hoffen, dass es einfach nur das “Ding” zwischen Raine und Seth ist. Jeder so wie er mag, für mich war es einfach zu übertrieben.

    Seth ist gar nicht mal so unsympathisch, wenn er uns einen Blick hinter seine Fassade erlaubt, allerdings erleben wir ihn zu größten Teilen einfach nur wütend, arrogant, gewalttätig und dominant in diesem Buch. Die wenigen Augenblicke wo wir etwas vom “wahren Seth” erfahren sind leider rar gesät und sicherlich hätte das Buch eine ganz andere Wirkung auf mich gehabt, wenn die Autorin hier ein wenig mehr darauf eingegangen wäre. So wirkt er einfach nur rabiat und zu aufdringlich, besitzergreifend, dominant und erdrückend.

    Raine, die bisher kaum Erfahrung mit Männer hat und zig mal Seth darum bittet es langsamer angehen zu lassen war mir nicht sehr authentisch, sympathisch ja, aber irgendwie total realitätsfern. Schon im ersten Drittel des Buches war mir klar worauf das Ende hinaus läuft, und auch wenn der Lesefluss nicht nennenswert gestört wird, gab es in dieser Hinsicht überhaupt keine Überraschungen. Die naive Raine entwickelt sich zu einer Kämpferin, Sexgöttin und zum Schluss entdeckt sie Gefühle für eine Person, die sie jahrelang gehasst hat.


    Tja, schade, hier hätte man sicherlich aus der Story sehr viel mehr machen können, wenn man den Fokus ein bisschen anders gelegt hätte, aber es ist wie es ist. Es ist kein schlechtes Buch, wer es erotisch und dominant mit verschiedenen Spielarten mag, und wenig Hintergrundstory brauch, der ist mit diesem Buch sicher nicht schlecht beraten, aber ich hoffe, dass Band 2 ein wenig mehr zu bieten hat.


    Das Cover passt zur Story und ist ein netter Blickfang.


    Fazit: Wenig Crime, dafür viel Erotik. Konnte mich nicht ganz überzeugen. 2,75 Sterne.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks