Bücher mit dem Tag "remy"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "remy" gekennzeichnet haben.

27 Bücher

  1. Cover des Buches Real - Nur für dich (ISBN: 9783802593864)
    Katy Evans

    Real - Nur für dich

     (414)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Nachdem Brooks Traum geplatzt ist möchte sie als Sportärztin/Therapeutin durchstarten, als eines Abends ihre beste Freundin sie mit auf einen Boxkampf mitnimmt, dort lernt sie den Boxer Remy kennen. Es funkt gewaltig zwischen beiden, dieser bietet ihr aber eine Stelle an, beide kommen sich dadurch näher, jedoch hat Remy ein Geheimnis, mit dem Brook nicht klarkommen würde...

    Ich bin etwas zwiegespalten, jedoch hat mich das Buch gut unterhalten und deswegen seine 4 Sterne absolut verdient...

    Mir gefiel das Setting und ich war gespannt was da noch kommt, jedoch gab es einige Stellen in denen ich etwas verwirrt war oder schmunzeln musste. Z.B. die ganze Boxszene in denen sich die Protagonisten befinden, ich kann immer noch nicht sagen ob es sich um legale oder illegale Kämpfe handelt, denn obwohl anscheinend andere regeln gelten und es immer die Untergrundszene benannt wird ist dies sehr professionell aufgebaut mit Verträgen und viel legalem Geld... Also keine Ahnung... dazu kommt das es etwas speziell war welche Ausdauer der Protagonist beim kämpfen hat, 3 kämpfe hätte ich jetzt noch abgekauft aber so viele Kämpfe an einem Abend (ich glaube es war mal die Rede von 10...) jeder der mal im Ring gestanden ist, weiss das dies nicht geht...

    Mir gefiel aber Remys Geheimnis, das war mal was neues und ich bin gespannt in welche Richtung dies geht... Ja er war sehr klischeehaft vom Verhalten, trotzdem kam ich besser mit ihm klar als mit Brook. Brook war stellenweise anstrengend da sie die Meinung in 5 Seiten Takt wechselte...

    Aber ich muss sagen der Schreibstil war sehr angenehm und fliessend und ich wurde gut unterhalten :) Ich bin gespannt was den im zweiten Band passiert, den man kann das Ende des Buches gut akzeptieren...

    Für alle die gerne Drama-Young-Adult lesen und sich nicht an Setting-logik-Fehler stören ;)


  2. Cover des Buches Mine - Ich gehöre dir (ISBN: 9783802593871)
    Katy Evans

    Mine - Ich gehöre dir

     (141)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Band zwei um Brooks und Remy (enthält Spoiler des ersten Bandes)

    Bei 3/4 abgebrochen, da ich mich nicht mehr durchquäle und wenn ein Buch einfach nicht besser wird, dann ists halt nicht mein Buch...

    Für mich war dieser zweite Band sehr unnötig und ein in die länge gezogene Liebes-Drama-Geschichte... Uff... Band 1 fand ich ganz ansprechend obwohl mit ihre Bücher nicht ganz zugesagt haben, aber ich muss sagen hier war wieder Ihr Styl spürbar, der sich nicht mit meinen Vorlieben deckt... 

     In den ersten Seiten geht es weiter mit den beiden, nachdem sie im ersten Band wieder zueinander gefunden haben, nachdem die Protagonistin ihm 100 % Loyalität verspricht, kehrt sie ihm 3 Seiten weiter den Rücke um dann wieder zu ihm zu gehen. Nach mehreren x Dramen und Klischees kam zu 3/4 noch eine unnötige Wendung dazu... (ich möchte für diesen Band halt nicht spoilern...) Und leider ging die Autorin auf das einzige Thema das mich interessierte nicht ein, Remys Bipolare Störung... Wie kann dies bitte kaum Raum haben bei so viel unnötigem Zeug das ausführlich beschrieben wurde...

    Kann ich leider nicht weiterempfehlen

  3. Cover des Buches The Belles 2: Königreich der Dornen (ISBN: 9783522505840)
    Dhonielle Clayton

    The Belles 2: Königreich der Dornen

     (93)
    Aktuelle Rezension von: Bookfreak07

    Nach meinem Geschmack ist das Buch undefinierbar.

    Warum?

    Das Buch wird an sehr vielen Stellen zu genau beschrieben was ich eigentlich nicht schlimm finde aber ich muss nicht unbedingt wissen wie jede einzelne Gardine aussieht.Wiederum ist es an anderen Stellen zu ungenau sodass ich mir die Szene nicht ins Detail genau vorstellen kann.An anderen Stellen ist es so gut gemacht,dass ich einfach nicht aufhören kan zu lesen.Ein anderer Punkt der mich gewaltig stört ist das Ende!Ja genau das Ende! Ich will jetzt nichts spoilern aber seien wir mal ehrlich bei einem solchen Buch das einen guten Plot hat und insgesamt gut ist vermasselt das Ende wirklich alles.

  4. Cover des Buches Touched, Die Macht der ewigen Liebe (ISBN: 9783548284446)
    Corrine Jackson

    Touched, Die Macht der ewigen Liebe

     (317)
    Aktuelle Rezension von: BookAddicted

    Remy, Asher und Lucy sind auf der Flucht vor Remys Großvater Franc und seinen Männern. Gleichzeitig suchen sie nach einem geeigneten Plan, um Remys und Lucys Vater aus Francs Fängen  zu befreien, während ihre Mutter Laura im Koma liegt. Haben die Freunde eine Chance, lebend aus der Sache herauszukommen?


    Direkt von Beginn an ist man wieder in der Geschichte und suchtet quasi die Seiten. Remy hat man wirklich ins Herz geschlossen und umso mehr leidet man mit ihr, wenn ihr wieder mal etwas schlimmes zustößt.
    Anfangs befindet sich das Trio noch auf der Flucht. Der Autorin gelingt es, entsprechend der Situation eine Spannung zu erzeugen, die einen an die Geschichte fesselt und man kann das Buch kaum mehr aus den Händen legen.
    Gerade von der Charakterentwicklung lebt diese Reihe aber auch, wobei dies eben nicht nur bei den Protagonisten bemerkbar ist. Durch diese Entwicklung verändert sich das Gefüge untereinander stetig, wodurch es nicht eintönig oder langweilig wird, selbst wenn gerade keine große Handlung passiert.
    Immer wieder wird man überrascht, weil es zu neuen Erkenntnissen kommt und man allmählich hinter die Geheimnisse der Heilerinnen und Beschützer kommt. 
    Im Gegensatz zu manch anderer Geschichte bekommt man hier auch eine Erklärung dafür, warum die Figuren handeln, wie sie handeln. Das macht es viel realistischer, gerade weil die Welt nicht schwarz und weiß ist, nicht gut und böse. Gleichzeitig kann man sich dadurch eine eigene Meinung bilden und sich für eine Seite entscheiden.
    Obwohl es ein Reread für mich ist und ich das Ende kannte, haben mich die letzten Kapitel wieder in ihren Bann gezogen. Es ist überraschend und unglaublich spannend, ohne die Figuren wirklich unrealistisch erscheinen zu lassen. Und das, obwohl es sich hier um übernatürliche Wesen handelt. Aber gerade dieses Menschliche sorgt dafür, das man sich so gut mit ihnen identifizieren kann.
    Das Liebesdreieck ist wirklich gut gelungen und es gibt diesmal keine offensichtlich richtige Wahl, was es sowohl Remy als auch dem Leser erschwert. Vor allem aber sind die Gefühle auf normalem Weg gewachsen und nicht von jetzt auf gleich entstanden, was es realistisch macht. Und obwohl mittlerweile in allen möglichen Geschichten Liebesdreiecke vorkommen, ist dieses erfrischend und spannend.


  5. Cover des Buches Zorngeboren (ISBN: 9783038800200)
    Claire Legrand

    Zorngeboren

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Fidelity

    Inhalt:

    Zwei Königinnen, getrennt durch ein Jahrtausend und durch eine Prophezeiung verbunden. Rielle und Eliana. Wer der beiden verfügt über die Macht, Avitas zu retten bzw. zu zerstören? Wer ist die Sonnenkönigin des Heils, wer die Blutkönigin des Zorns?

    Fazit:

    Ein faszinierendes Fantasy-Buch und ein angenehmer Schreibstil. Man bemerkt, dass die Autorin 14 Jahre an ihren Büchern gearbeitet hat.

    Großartig! Uneingeschränkte Kaufempfehlung! 

  6. Cover des Buches Remy - Du allein (ISBN: 9783802596209)
    Katy Evans

    Remy - Du allein

     (98)
    Aktuelle Rezension von: Sera2007

    Normalerweise beginne ich meine Rezensionen mit einer kleinen Zusammenfassung der Geschichte... Diesmal lasse ich das aber weg, da es sich bei dieser Geschichte um eine Zusammenfassung von zwei Büchern geht.

    Bei diesem Buch sollte man vorher Band 1 und Band 2 gelesen haben.

    Meine Meinung:

    Band 1 hat mir nicht so gefallen. Band 2 hat mich so sehr begeistert, dass ich es wirklich bisher als mein Highlight 2020 bezeichnen kann und schnell fest stand, dass ich auch die anderen Teile noch lesen muss.

    In Band 3 "Remy - du allein" wird die Geschichte zwischen Brooke und Remy aus Sicht von Remy erzählt. Das fande ich extrem toll. Man konnte wirklich alles nochmal aus Sicht von Remy erfahren. Die ersten beiden Teile sind ja nur aus Sicht von Brooke geschrieben. Deshalb ist es sehr wichtig bevor man dieses Buch liest, die anderen zwei Teile auch gelesen zu haben.

    Der Schreibstil von Katy Evans ist toll. Sie ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Es ist modern und flüssig geschrieben. Die Sprache ist etwas derber und die Sexszenen wirklich ausgeprägt.

    Ich bin ein großer Fan der Charaktere. Ich habe mich wirklich von Anfang an von der Geschichte mitreisen lassen und ich liebe Remy. Irgendwie strahlt er so was beschützerisches und liebevolles aus. Er ist einer der Bookboyfriends an die ich mich lange erinnere. Das passiert wirklich nicht ganz so oft.

    Was ich etwas schade fand, dass auf dem Cover nicht der selbe Mann abgebildet wurde, wie auf Buch 1 und 2. Da hätte man meiner Meinung nach den selben Mann nehmen sollen. Das hätte das ganze noch etwas spezieller gemacht.

    Mein Fazit;

    Ich fand das Buch sehr gelungen. Am besten hat mir einfach gefallen, dass man mal die Sichtweise von Remy kennenlernt und ich muss sagen, ich habe mich dadurch nur noch mehr in ihn verliebt.
    Ich kann euch das Buch wirklich nur empfehlen. Ihr müsste aber wirklich vorher Band 1 und Band 2 lesen, sonst macht es keinen Sinn. Und lasst euch von Band 1 nicht abschrecken. Bei mir hätte Band 1 nämlich fast dafür gesorgt, dass ich die anderen Bücher nicht lese und im Nachhinein kann ich sagen, dass ich es bereut hätte.

  7. Cover des Buches Die Zeit der Glühwürmchen (ISBN: 9783596705306)
    Patricia Koelle

    Die Zeit der Glühwürmchen

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Monika58097

    Der Name der Autorin war mir natürlich längst geläufig, doch bisher hatte ich keines ihrer Bücher gelesen. Dann war ich letztes Jahr zur Reha in Graal-Müritz und habe in der wunderbaren kleinen Ostsee-Buchhandlung die ersten beiden Teile der Inselgärten-Reihe entdeckt. Doch es hat ein weiteres halbes Jahr gedauert, bis ich jetzt endlich den ersten Teil gelesen habe und wie ich finde, genau zur richtigen Zeit. 

    Es ist die wunderschöne Geschichte der Journalistin Taru, die sich von ihrem Mann getrennt hat, um endlich das zu tun, was ihr gut tut. Es ist aber auch die Geschichte der jungen Studentin Remy, die auf einem Speicher einen alten Sekretär entdeckt. Einen Sekretär mit Gravuren von Glühwürmchen, Schmetterlingen, Bienen und Libellen. 

    Die Liebe zur Natur, zu Gärten, die bedrohten Insekten ein neues Zuhause geben, führt die beiden Frauen zusammen und lässt sie wiederum gemeinsam die Geschichte von Mervins Garten entdecken. 

    "Die Zeit der Glühwürmchen" - ein wahrer Lesegenuss! Ein unheimlich positives, anrührendes Buch über Werte, über Selbstfindung und über Freundschaft und Liebe. Wunderbare Charaktere und Naturbeschreibungen. Ein außergewöhnlicher Schreibstil, ganz zart und doch mitreißend. Diese Geschichte ist wie eine warme Umarmung. Ein unglaublich schönes Buch, eine Geschichte für die Seele. 


  8. Cover des Buches Dunkle Liebe (ISBN: 9783453270350)
    Christine Feehan

    Dunkle Liebe

     (28)
    Aktuelle Rezension von: ChrispiBook

    Wie immer gut und spannend geschrieben. Man kommt bis zum Schluss nicht drauf wer der Täter ist. 

  9. Cover des Buches Revenge - Niemand außer dir (ISBN: 9783736303089)
    Katy Evans

    Revenge - Niemand außer dir

     (28)
    Aktuelle Rezension von: sarah_booksanddreams

    Um ihre Cousine mit ihrem Sohn zu unterstützen,

    wagt sich Reese in die Gefilde des Underground-Kämpfers Remy Tate.

    Zufällig lernt sie so, in einem Sportstudio, auch Maverick Cage kennen.

    Obwohl er es ebenfalls auf den Titel abgesehen hat,

    und Reese weiß, dass sie Remy unterstützen sollte,

    entsteht schon bald eine ungewöhnliche, aber verlässliche Freundschaft zwischen ihnen.

    Erstmalig fühlt sich Reese verstanden, geborgen und beschützt.

    Doch die Enthüllung Mavericks Herkunft,

    bringt ihre Welt neu entdeckter Gefühle gehörig ins Wanken ...


    „Revenge – Niemand außer dir“ ist der sechste und eigentlich abschließende Band der „Real“-Reihe von Katy Evans.


    Dieser lockte mich mit einem anziehenden Cover und einem Klappentext, der meine Neugierde weckte! Ich musste auch diesen Teil der Reihe unbedingt lesen.


    Der Schreibstil ist angenehm und leicht.

    Katy Evans erweckt erneut die Welt rund um den Underground-Kämpfer Remy, seiner Familie

    und ihren Freunde zum Leben.


    Im Mittelpunkt dieser Story stehen nun der geheimnisvolle Maverick und Reese, die Cousine von Brooke, im Mittelpunkt.

    Aus deren Perspektive erlebt man ihren Werdegang hautnah mit.


    „Revenge – Niemand außer dir“ vereint Ende und Neuanfang einer Ära.

    Neben Maverick und Reese spielen auch Remy und Brooke eine entscheidende Rolle.

    Relativ schnell konnte ich mich in die Geschichte einfinden.

    Erneut sorgt ein Kämpfer mit starkem Willen für ein fesselndes Leseerlebnis.


    Mavericks Identität stellt zudem ein Geheimnis dar,

    das man unbedingt lösen möchte!

    Zwar wirkt er mit seiner Willensstärke sehr furchteinflössend,

    doch besitzt er auch eine sehr besitzergreifende und sanfte Seite,

    der man einfach nicht widerstehen kann!


    Reese ist eine sehr liebe, junge Frau,

    auf dem Weg zu sich selbst.

    Obwohl sie schon so manche Herausforderung gemeistert hat,

    ist sie sehr zurückhaltend und zweifelt oftmals an sich selbst.


    Die Kombination des einsamen und unnachgiebigen Kämpfers

    und der eingeschüchterten und verunsicherten Frau hat mir gut gefallen,

    besonders im Zusammenhang mit den Hintergründen,

    die eine Liebe eigentlich unmöglich erscheinen lassen.


    Man fiebert mit den Protagonisten mit,

    fühlt sich in ihrer Welt daheim

    und erlebt bewegende und berauschende Moment.


    Auch, wenn inzwischen noch ein siebter Teil erschienen ist( („Racer“),

    ist die Geschichte von Maverick und Reese

    in Kombination mit dem Wiedersehen von Remy und Brooke

    ein toller Abschluss.


    Viele Gefühle prasseln auf den Leser ein.

    Familiäre Szenen des Glücks.

    Berührende Momente der Vergangenheit,

    inklusive der Verarbeitung unangenehmer, aber bedeutender Themen

    und natürlich der finale Kampf um einen Titel!


    Eine wundervoll fesselnde und fulminante Geschichte!

    Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

  10. Cover des Buches Mitten in der Nacht (ISBN: 9783734105425)
    Nora Roberts

    Mitten in der Nacht

     (97)
    Aktuelle Rezension von: Buecherbaronin

    Liebesromane waren noch nie so mein Ding. Trotzdem versuche ich mich hin und wieder an einem – ihr kennt ja den Spruch mit dem blinden Huhn … Eine Büchernärrin empfahl mir, etwas von J.D. Robb zu lesen, das ist ein Pseudonym der bekannten Autorin Nora Roberts. Die Bücher unter Pseudonym seien besser. Trotzdem griff ich erst mal zu einem Roman unter ihrem eigenen Namen, nämlich zu „Mitten in der Nacht“.

    Hätte ich geahnt, dass Roberts unter ihrem Pseudonym J.D. Robb in die Krimirichtung geht, hätte ich wohl auf meine Bekannte gehört und „Mitten in der Nacht“ nicht gelesen. Andererseits schnuppere ich immer mal wieder gerne in Genres, die sonst nicht so mein Fall sind. Manchmal ändert sich der eigene Geschmack ja auch. Und die Thematik mit dem „Geisterhaus“ und einer dunklen Vergangenheit hat mich ziemlich neugierig gemacht.

    Aber es passiert einfach nichts. Nichts! Einige der aufregendsten Ereignisse sind der Besuch von Angelinas zwielichtiger Mutter und der Kauf einer antiken Uhr, die mit dem Haus in Verbindung steht. Nicht zu vergessen die Einkäufe, die Declan für sein neues Zuhause tätigt. Oder die Renovierungsarbeiten, die er durchführt. Nicht zu vergessen die zwei, drei erotischen Szenen zwischen Declan und Angelina. Aber ganz ehrlich? Kaum eins dieser Ereignisse ist spannend oder bringt tatsächlich neuen Verve in die Story.

    Und gerade das, worauf ich mich am meisten gefreut hatte, wurde zwar ständig erwähnt, aber völlig ohne jede Spannung abgenudelt. Das schreckliche Verbrechen, das sich einst in Manet Hall ereignet hatte, wird gleich im ersten Kapitel verraten. Es folgen ein paar Spukhaus-typische Szenen mit zuschlagenden Türen und ähnlichem, Schlafwandlereien und ausufernde Diskussionen über das Thema – aber aufregend ist anders.

    Wären da nicht die Dialoge, ich weiß nicht, ob ich nicht sogar abgebrochen hätte. Denn wenn mir etwas an „Mitten in der Nacht“ gut gefallen hat, waren es die Dialoge, egal ob zwischen Declan und Angelina, Declan und seinem besten Freund Remy oder zwischen anderen Charakteren. Authentisch, unterhaltsam und mit einem Spritzer Humor unterhalten sich die Figuren in Roberts’ Roman. Es fallen so gut wie keine platten Phrasen und die Charaktere bekommen dadurch eine Tiefe, die ich nicht erwartet hätte.

    Und auch die Liebesgeschichte zwischen Declan und Angelina ist in Ordnung. Auch wenn Declan viel zu perfekt beschrieben wird (gutaussehend, reich, intelligent, charmant, tiefgründig und was weiß ich noch alles, ganz abgesehen davon, dass er große Teile des Hauses problemlos selbst renovieren kann), war mir Angelina ziemlich sympathisch. Sie hat Temperament und ihren eigenen Kopf.

  11. Cover des Buches Zu cool für dich (ISBN: 9783423782630)
    Sarah Dessen

    Zu cool für dich

     (132)
    Aktuelle Rezension von: berrydavid
    Titel: Zu cool für dich
    Autor: Sarah Dessen
    Übersetzer: Gabriele Kosack
    Seitenanzahl: 450 Seiten
    Erschienen: 2012
    Verlag: dtv
    Preis: 8€
    ISBN: 978-3-423-78198
    Ausgabe: Taschenbuch

    Klappentext
    Als Dexter wie ein Wirbelwind in Remys klar strukturiertes Leben einbricht, erwartet sie die nächste Sommeraffäre. Warum ist es dann so schwer für sie, bei Dexter ihr gewohntes Programm durchzuziehen? Schluss machen, bevor echte Gefühle ins Spiel kommen, das war bisher nie ein Problem für Remy. Und eigentlich ist Dexter sogar alles andere als ihr Traumtyp: Er ist chaotisch, impulsiv und unordentlich. Aber Dexter verschwindet einfach nicht aus Remys Leben, und ehe sie es sich versieht, steckt sie mittendrin in dem Gefühlswirrwarr, das sie sonst so sorgfältig gemieden hat. (Quelle: lovelybooks)

    Meine Meinung
    Das Cover ist nicht gerade das Schönste, jedoch ist es akzeptabel.

    Der Schreibstil ist wunderbar leicht zu lesen und ohne es zu ahnen, hatte ich schon 50 Seiten gelesen. Zwar ist es flüssig, jedoch auch einfach und nichts besonderes.

    Die Charaktere waren alle verschieden und einige mochte ich und einige nicht. Z.B Ted konnte ich überhaupt nicht leiden, aber dafür mochte ich Dexter. Jedoch sind fast alle Charaktere einfach gehalten. Bei der Protagonistin Remy gab es zwar eine Art von Tiefe, jedoch blieb sie dabei die Einzige.

    Die Idee zu dem Buch ist zwar nicht neu, aber mal anders. Dieses ,,Badboy/Goodgirl" Ding geht mir langsam auf die Nerven, weshalb ich dieses Buch zum Teil deshalb genoss, weil es nicht darum ging. Jedoch sind einige Songs in diesem Buch richtiger Schrott. Ebenso waren die Tiefen eher oberflächlich und man konnte einiges nicht nachvollziehen, weil die Gefühle einfach daraufgeklatscht wurden. Ebenso kamen während des Buches einige Fragen auf, die nie beantwortet wurden.

    Lieblingszitat
    ,,Ein Scheißsommer, was Beziehungen angeht. Es reicht, um den Glauben an die Liebe endgültig zu verlieren."
    ,,Nein, den verliert man niemals ganz."

    Fazit
    Zwar keine tiefgründige schön erzählte Liebesgeschichte, jedoch ein gutes Buch für zwischendurch im Sommer.

    Notenvergabe
    3-

    Weiterempfehlung?
    Nein.
  12. Cover des Buches Echten Männern gibt man ein Küsschen (ISBN: 9783442542802)
    Sarah Harvey

    Echten Männern gibt man ein Küsschen

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Remy wird von ihrem langjährigen Freund Simon verlassen. Der Grund: ein anderer Mann!! Alex steht kurz vor ihrem dreißigstem Geburtstag und ihr Freund Jake muss geschäftlich verreisen. Nur er und die neue Kollegin, die eine absolute Sexbombe ist. Alex hat überhaupt kein gutes Gefühl dabei…
    Romantisch und witzig!
  13. Cover des Buches Nur in dich verliebt (ISBN: 9783596702183)
    Paige Toon

    Nur in dich verliebt

     (61)
    Aktuelle Rezension von: MamaSandra

    Inhalt:

    Phoebe, Eliza und Rose sind eineiige Drillinge, die mit zunehmendem Alter charakterlich aber immer unterschiedlicher werden und somit wiederum einzigartig – jede auf ihre Weise. Abwechselnd wird in der Kindheit um die Gunst der Eltern gebuhlt und auch untereinander um die Zuneigung der Lieblingsschwester. Als plötzlich nebenan Angus mit seiner Mutter einzieht, ändert sich plötzlich alles. Jede der Schwester verliebt sich in ihn, doch nur eine kann für sich gewinnen. Aber ob Angus damit die richtige Wahl getroffen hat? Oder die richtige Schwester an seiner Seite vor den Altar tritt?

     

    Schreibstil:

    Die Kapitel im Buch sind unterteilt in die Sichtweisen der 3 Schwestern. Jeweils steht der Name der Frauen in der Überschrift, sodass man nicht den Überblick verliert. Sehr häufig gibt es Rückblicke, durch Erzählungen und ergeben aus den Zusammenhängen der Gegenwart. Zudem blickt Rose auch immer wieder in Tagebücher, sodass man dadurch etwas aus der Kindheit, Jugend und den Verbindungen zu Angus über den Lauf der Jahre erfährt. Es gibt zudem 3 Teile: die Zeit 2 Wochen vor der Heirat von Phoebe und Angus, die kurze Zeit danach und der Neuanfang etwas später, wenn man als Leser versteht, weshalb die Hochzeit geplatzt ist.

     

    Meine Einschätzung:

    Die verschiedenen Perspektiven der Schwestern finde ich sehr gut, denn so lernt mal alle ganz individuell kennen, aber auch deren Blick auf die jeweils anderen Schwestern. Es ist, als unterhält man sich immer mit jeweils eine über deren Sicht der Dinge. Das ist relativ spannend. Die Rückblicke ergänzen sehr gut das aktuelle Handlungsgeschehen, obwohl ich durch den Mittelteil kurzzeitig sehr irritiert war, da man annimmt, man befindet sich in der Gegenwart, aber ist tatsächlich in der Vergangenheit.

    Zu den Schwestern muss ich sagen, dass ich Rose äußerst unsympathisch finde. Ich fand es furchtbar, dass sie ganz ohne Skrupel das Tagebuch von Eliza liest. Das ist ein Vertrauensbruch in großem Ausmaß und unverzeihlich. Dass sie das dann später mit den Büchern von Phoebe widerholt, zeigt, dass sie nichts lernt aus ihrer ekelhaften Neugierde. Obwohl man in diesem Falle noch ein Auge zudrücken könnte – wenn man will. Sie verletzt die Gefühle anderer ohne auch nur ein schlechtes Gewissen zu bekommen.  Auch wenn Rose charakterlich zum Ende hin große Fortschritte macht, ist sie mit ihrer gesamten Erscheinung bei mir durchgefallen.

    Gut gefallen hat mir auch die Darstellung eines derartigen Schwestergespannes und wie sich die Kindheit angefühlt hat. Ich denke, dass die Autorin da recht genau recherchiert hat.

    Phoebe ist als bodenständiger und sehr leidenschaftlicher Mensch beschrieben. Ihr Faible fürs Klettern, ihre vielen Gedanken gegenüber den Schwestern und ihrem Vater haben das gut beschrieben. Aber auch die Überlegungen vor ihrer Hochzeit oder die Beziehung generell zu Angus zeigten, dass sie alles gut durchdenken möchte, bevor sie große Schritte wagt.

    Eliza ist ebenfalls sehr leidenschaftlich und brennt für ihre Interessen. Sie hat mir von allen Drei am besten gefallen und auch die schönste Entwicklung durchlebt.

    Kurzum war die Story sehr interessant von den Perspektiven her und auch von der Idee. Dass Angus etwas Entscheidungsprobleme hat, kann man nur zu gut verstehen. Aber die Handlung hat mich dennoch nicht voll überzeugen können.


     

  14. Cover des Buches In der Hitze der Nacht (ISBN: 9783802584886)
    Lynn Viehl

    In der Hitze der Nacht

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Boleynhistoric

    Die wirklich wesentlichen Personen sind Isobel Duchesne, ein wunderschönes, aufgewachsen im Bayou und Jean-Delano Gamble ein ehrgeiziger Polizist. Die Beiden verbindet eine alte Liebe, die durch schlimme Umstände zerbrochen ist, doch sie konnten sich durch einen Unfall wieder finden.
    Die Charaktere sind starke unabhängige Personen, die ihr Leben versuchen alleine zu meistern.

    Nach einem Brand in einer Lagerhalle, bei dem Isobel fast ums Leben gekommen wäre, entdeckt Jean-Delano seine Exfreundin, zu der er seit dem Vorfall in der High School keinen Kontakt mehr hatte. Er nimmt sie mit aufs Revier um ihre Zeugeneinvernahme zu schreiben. Eine unangenehme Situation entsteht, denn Isobel möchte nicht mit ihm reden. Der Mann der den Brand gelegt hat, kommt in das Krankenhaus in dem Isobel untergebracht wird um seine Tat zu vollenden, doch Isobel kann fliehen. J.D. bemerkt zuerst nicht, dass sie in Gefahr ist doch als er den toten Pfleger finden, macht er sich auf die Suche nach Isobel und findet sie auf einer Parade wieder. Während sie diese Tarnung nicht aufgeben will und auf einem Paradewagen mitfährt, geht es zwischen den Beiden heiß her. Er nimmt sie mit auf ein Ferienhaus um sich dort um sie zu kümmern, denn dort würde sie niemand finden. Doch Isobel flieht vor ihm …

    Das Genre Romantic fiction oder Romantic thrill beherrscht Lynn Viehl, was sie in vielen ihrer Bücher beweist. Es geht hier allerdings auch um gesellschaftliche Hindernisse, die eine Liebe schnell enzweien kann und über Familie, der man nicht immer vertrauen sollte.

    Die Schreibweise ist sehr flüssig ohne langes herumreden. Der Stil einfach gehalten, man kann den Personen und der Handlung gut folgen. Grundsätzlich eine runde Handlung mit einem gewissen prickeln.

    Zusammenfassend ist das Buch für zwischendurch ganz gut zu lesen, ich muss allerdings auch sagen, dass ich den zweiten Teil nicht lesen werde, da mir einfach die Spannung gefehlt hat. Es war durchaus nett zu lesen ich würde es allerdings in diesem Genre nicht als Top Empfehlung weitergeben, ich finde die Autorin hat bessere Bücher.
  15. Cover des Buches Kushiel - Der Verrat (ISBN: 9783453525412)
    Jacqueline Carey

    Kushiel - Der Verrat

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen kurzen Blick auf die Handlung ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Nachdem mich der erste Teil der Trilogie doch ziemlich enttäuscht hatte, konnte der zweite Teil mich voll überzeugen. Zwar gab es auch hier einige Längen, aber deutlich weniger. Auch das Kuddelmuddel um die vielen Figuren, Namen und Völker war diesmal weniger störend. Ob es daran gelegen hat, dass ich mich inzwischen daran gewöhnt hatte, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Auf jeden Fall hat mich das nicht mehr so gestört.

    Die Geschichte ist gut aufgebaut und es gibt zahlreiche Spannungsspitzen, die den Leser in ihren Bann zu ziehen vermochten. Die Protagonistin musste viele aufregende Abenteuer bestehen und ist ganz schön weit in der zugrunde liegenden eigenen Welt der Autorin herum gekommen. Auch die Länder und Völker waren diesmal leichter zuzuordnen, auch wenn sie geschickt verfremdet waren.

    Abgerundet wurde das Ganze durch ein paar sehr schöne, anregende erotische Passagen mit ein paar erregenden BDSM-Szenen.

    Insgesamt ein toller zweiter Teil der mir deutlich besser gefallen hat als Band eins. Jetzt freue ich mich schon auf den dritten Teil. Ist womöglich noch eine kleine Steigerung möglich....?

  16. Cover des Buches Sarggeflüster (ISBN: 9783802581700)
    Kimberly Raye

    Sarggeflüster

     (79)
    Aktuelle Rezension von: ErleseneBuecher
    Tja, irgendwie lese ich die Reihe nun doch immer weiter. Sie haut einen nicht um, aber wirklich schlimm ist sie auch nicht. Leider entwickeln sich die Bände aber nicht richtig weiter. Ty kommt in diesem Buch fast gar nicht vor. Dafür hat Lil viele andere Dinge zu tun, die aber auch nicht so richtig spannend sind. Teilweise sind einige Sequenzen etwas zum Schmunzeln, aber richtig lustig ist der Plot nicht.

    Zum Glück nervt Lil nicht mehr ganz so doll mit ihrem Shopping-know-how: welche Schuhe sie genau anhat und von welcher Marke ihr Oberteil ist. Das kommt schon noch vor, aber nicht mehr so auffällig. Dafür ist sie weiterhin gewohnt oberflächlich und ihre Sorge um Ty wird durch Kleinigkeiten schnell vergessen.

    Viel wichtiger scheint es, die Hochzeit ihres Bruders mit einem Menschen zu planen. Das ist gar nicht so einfach, da alles schief zu gehen scheint und ihre Mutter alles tut, um die Hochzeit zu verhindern. Ganz interessant sind aber die Erklärungen zur Welt der Vampire, die Frau Raye hier erschafft, welche Unterschiede es genau zwischen gebürtigen und gewandelten Vampiren gibt.

    Insgesamt ist das Buch schnell und gut zu lesen. Es unterhält, berührt aber nicht und bleibt leider auch kaum in Erinnerung.

    Bewertung: 3 von 5 Punkten

  17. Cover des Buches Stille Gefahr (ISBN: 9783751715775)
    Shiloh Walker

    Stille Gefahr

     (22)
    Aktuelle Rezension von: TatjanaVB

    Klappentext

    Nachdem Hope Carson der Ehe mit einem gewalttätigen Polizisten entkommen ist, hofft sie, in dem Städtchen Ash, Kentucky, endlich Ruhe zu finden. Doch dann wird sie in einen Mordfall verwickelt. Der Polizei kann sie nicht trauen und genauso wenig dem Staatsanwalt Remy Jennings. Doch er ist der Einzige, der zu ihr steht, als sie im Strudel der Ereignisse unterzugehen droht.

     Inhalt:

    Es geht drunter und drüber in der Kleinstadt Ash. Staatsanwalt Remy muss den Mörder von der jungen Jolene Hollister, finden und gleichzeitig die (Un-) Schuld von Hope Carson beweisen, die verdächtigt wird Law niedergeschlagen zu haben, um sich schließlich das Leben nehmen zu können. Doch Hope weckt in ihm Gefühle, die er unmöglich zu lassen darf, denn die Beweise sind niederschlagend und die (angeblichen) physischen Probleme von Hope scheinen dies zu bestätigen. Doch Law glaubt nicht an die Schuld seiner Freundin, auch wenn die Ermittlungen anderes zeigen. Doch durch Remy eingreifen weiß nun auch Hopes gewalttätiger Exmann wo sie zu finden ist. Während Remy sich langsam seine Gefühle eingesteht muss er sich um seine schwierigen Familienverhältnisse kümmern...

     Fazit:

    Diesmal steht mehr die Romantik zwischen den Protas in Vorderrund, nur hin und wieder kommen durch die Ermittlungen ein wenig Spannung in die Story. Trotz alledem schadet es der Handlung keineswegs. Achtung!: Durch das fortlaufen der Story sollte zuvor der 1.Band: Bilde Wahrheit gelesen werden. Damit die Spannung nicht verloren geht würde ich ebenfalls raten gleich den dritten Band: Tötliche Nähe mit zu bestellen...

  18. Cover des Buches Lebe lieber untot (ISBN: 9783802582554)
    Kimberly Raye

    Lebe lieber untot

     (76)
    Aktuelle Rezension von: ErleseneBuecher
    Ich bin immer noch bei dieser Reihe und jetzt lese ich sie auch zuende. Es fehlt ja auch nur noch ein Buch. Oft dachte ich, warum bin ich überhaupt noch dabei. Aber sie stört eben auch nicht wirklich und ich muss sagen, dieser Band hatte wieder einige wirklich gute Momente.

    Lil hat dieses Mal einiges zu tun, nicht nur mit ihrer Partnervermittlung, ihrer Mutter und ihren Gefühlen zu Ty, sondern vor allem mit einem besonderen Kunden, der, wenn sie nicht die richtige Frau für ihn findet, sie umbringen will. Ob sie wirklich unter diesem Druck arbeiten kann? Aber es kommt ja noch dicker. Ein böser Dämon treibt sich in der Stadt rum und hat letztendlich ihre Assistentin Evie als besessenes Opfer auserwählt. Lil versucht alles um Evie zu retten.

    Sehr amüsant und kurzweilig ist die Geschichte. Lil nervt gar nicht allzu sehr und ihre Kunden sind sehr lustig, nett und interessant dargestellt. Die Geschichte rund um den Dämon ist eigentlich auch gelungen, aber der richtige Höhepunkt oder das gewisse Extra fehlt einfach bei den Büchern der „Dead End Dating“-Reihe.

    Wirklich nett ist die Geschichte mit Ty. Ich freue mich immer wieder, wenn er auftaucht. Und auch Lils Familie ist super. Ein bisschen freue ich mich sogar auf den letzten Band.

    Bewertung: 4 von 5 Punkten

  19. Cover des Buches Die purpurnen Flüsse (ISBN: 9783404183838)
    Jean-Christophe Grangé

    Die purpurnen Flüsse

     (325)
    Aktuelle Rezension von: dominona

    Zwei Ermittler, zwei Fälle und ein Ping-Pong zwischen beiden. Ich mochte die doch recht nüchterne Darstellung und auch die Protagonisten haben dazu gepasst. Die einzelnen Schritte und Wege waren mir etwas zu nachvollziehbar, sodass ich am Ende früher wusste, was eigentlich Phase war - ein kleiner Wermutstropfen am Ende, aber dank der allgemeinen Plastizität und Greifbarkeit der Geschehnisse, hat mich das nicht davon abgehalten das Buch zu beenden. Da Krimis normalerweise nicht so mein Ding sind, war ich hiervon doch angenehm überrascht und kam auch schnell durch - ein gutes Zeichen. 

  20. Cover des Buches Geliebter des Windes (ISBN: 9783453527799)
    Sydney Croft

    Geliebter des Windes

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Silence24
    Der 2te Teil der Reihe. Dieser Teil hat mir viel besser gefallen als der erste. Spannend und mitreißend. =) Ender wird von ACRO beauftragt, Kira Donovan zu rekrutieren. Wenn sie sich weigern sollte, hat er den Auftrag sie zu töten. Denn sie hat die Gabe mit Tieren zu kommunizieren und wenn Itor sie in die Hände bekommt, könnte sie zu einer gefährlichen Waffe werden. Außerdem befällt sie jedes Jahr das Frühlingsfieber in dem sie alle 4 Stunden Sex braucht. Und wenn sie keinen Sex bekommt, stirbt sie. Als Ender zur Tierfarm kommt ist er nicht alleine dort. Den auch Itor hat einen Agenten geschickt. Derek. Ender muss alles daran setzten, dass Kira ihr Frühlingsfieber mit ihm verbringt. Solange bis er sie zu ACRO bringt, denn dort kümmern sich dann andere um ihre Bedürfnisse. Doch die beiden kommen sich näher als sie jemals gedacht haben, doch Ender hat einen Auftrag, den er nicht vergessen darf. Er muss Kira zu ACRO bringen egal was sein Herz will.
  21. Cover des Buches Die Rekrutin (ISBN: 9783688112524)
    Claire Thompson

    Die Rekrutin

     (8)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Ratatouille, Buch zum Film (ISBN: 9783505124044)
    Walt Disney

    Ratatouille, Buch zum Film

     (3)
    Aktuelle Rezension von: DoraLupin

    Im Buch geht es um die Ratte Emile, der die Geschichte seines Bruders Remy erzählt. Dieser geht seiner Familie bei einer Flucht verloren und findet sich ganz allein in Paris wieder. Er liebt es zu kochen und neue Gerichte auszuprobieren, glücklicherweise kommt er genau beim Hotel des großen Sternekochs Gusteau an, dessen Motto ist "jeder kann kochen". Remy verstrickt sich in ein riesen Abenteuer, indem es um ihn, einen jungen Mann der nicht kochen kann, einen mürrischen Restaurantkritiker und natürlich ganz viel Essen geht!

    Dieses Buch macht klein und groß viel Spass! Passend zum Fernsehfilm kann man hier die Geschichte der kleinen Ratte nochmal nachlesen. Das Buch eignet sich ideal zum vorlesen, da auf jeder Seite sehr schöne, bunte Illustrationen sind die natürlich zur Geschichte passen. Für etwas fortgeschrittenere Leser eignet sich das Buch auch zum lesen lernen. Mein Sohn und ich lieben die Geschichte der kleinen Ratte und nehmen das Buch immer wieder gern zur Hand. Mut zu sich selbst, glauben an sich selbst und Freundschaft sind nur einige wichtige Werte, die im Buch vermittelt werden.

    Fazit: Ein großes Abenteuer einer kleinen, liebenswürdigen Ratte

  23. Cover des Buches Racer (spin off Fight for love) (French Edition) (ISBN: B082XKNKNH)
  24. Cover des Buches Geliebte des Sturms (ISBN: 9783453527782)
    Sydney Croft

    Geliebte des Sturms

     (46)
    Aktuelle Rezension von: hauntedcupcake

    Achtung, diese Rezension ist nicht jugendfrei!


    Worum geht's?
    Haley, Spezialistin für parameteorologische Wetterphänomene und Agentin bei der Geheimorganisation ACRO, bekommt einen Auftrag, der sie an ihre Grenzen treibt: Sie soll in den Sümpfen Louisianas einen Mann ausfindig machen, der Gerüchten nach Stürme entfesseln kann und ihn für ihre Organisation rekrutieren. Doch einfacher gesagt als getan, denn Remy ist anders als erwartet und Haley kann seinem stürmischen Charme kaum widerstehen.

    Meine Meinung
    Erwartet habe ich einen interessanten fantastischen Roman mit einer Prise Erotik. Bekommen habe ich einen ziemlich schlechten Porno. Die Protagonisten des Romans fallen sofort übereinander her, wenn sie sich sehen - ganz egal, ob sie sich kennen oder nicht. Auf gefühlt jeder zweiten Seite wird gepoppt, geknallt, gebumst, geblasen, onaniert, gerubbelt und gerieben, was das Zeug hält. Ich habe echt nichts gegen eine gute Prise Erotik in einem Roman - aber eben nur eine Prise! Klar, der Titel und der Inhalt lässt vermuten, dass es hier öfters mal heiss zu und her geht. Aber DAS war einfach zu viel!

    Die Geschichte für sich hätte so viel Potential gehabt, paranormale Wetterphänomene klingen doch vielversprechend. Eine Geheimorganisation die übersinnlich begabte Menschen rekrutiert ist zwar nichts Neues, aber dennoch etwas, das mich eigentlich interessieren und fesseln könnte. Doch die Agenten von ACRO lernen schon in der Ausbildung, wie sie ihren Körper einsetzen können, um zu bekommen, was sie wollen (und ich rede hier nicht von Kampfkunst), der Chef der Firma - zwar blind, aber mit einem guten Sinn für schöne Frauen - lässt sich natürlich von seiner Sekretärin verwöhnen und auch die anderen beiden Agenten, die mal zwischendurch vorkommen und sich eigentlich auf's Blut nicht ausstehen können, gehen ein unbändiges, wildes Techtelmechtel ein.

    Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, die Umgebung wird wirklich gut beschrieben und der Hintergrund zu ACRO ist sehr interessant - dennoch ist dieses Buch ein Flop für mich und ich habe nach 170 Seiten aufgegeben...

    Fazit
    Wer einen Schundroman mit ein wenig Fantasy-Einfluss sucht, ist hier sicher gut bedient. Wer einen Fantasy-Roman mit einem Spritzer Erotik sucht, sollte sich besser woanders umsehen. Die (Se)X-Men sind sicher nicht jedermanns Sache...

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks