Bücher mit dem Tag "rayne"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "rayne" gekennzeichnet haben.

23 Bücher

  1. Cover des Buches Soul Mates - Flüstern des Lichts (ISBN: 9783473585144)
    Bianca Iosivoni

    Soul Mates - Flüstern des Lichts

     (518)
    Aktuelle Rezension von: Bethany_be

    Ich war begeistert von dem Setting und der Welt, die die Autorin aufgebaut hat. Die Idee ist innovativ und doch recht simpel zu verstehen. Der leichte, lebhafte Schreibstil sorgt dafür, dass man gut durch das Buch kommt. Es liest sich flüssig und schnell. 

    Die Themen machen nachdenklich, denn das Buch handelt von Missbrauch, Angst und Traumata. Durch die Fantasy- Story liegt der Fokus jedoch nicht darauf. Trotzdem wird sensibel mit diesen Themen umgegangen. 

    Die Charaktere waren mir von Anfang an sympathisch. Raynes Liebe zu Büchern, ihre eher verschlossenene, aber dennoch sehr liebevolle Art habe ich sofort ins Herz schließen können. 

    Colt ist tapfer, mutig und ein mysteriöser Typ, der einen weichen Kern hat,  weswegen ich seine plötzlichen Verschwinden nach Gesprächen mit Rayne immer sehr schade fand... 

    Ich bin alles in allem sehr überzeugt und freue mich auf Band 2!!

  2. Cover des Buches Soul Mates - Ruf der Dunkelheit (ISBN: 9783473585205)
    Bianca Iosivoni

    Soul Mates - Ruf der Dunkelheit

     (281)
    Aktuelle Rezension von: Lili-Marie

    Nachdem ich Soul Mates 1 gelesen habe musste sofort Band 2 her, da ich unbeidngt wissen wollte wie die Geschichte ausgehen wird.

    Auch hier gefällt mir der Schreibstil sehr gut und lässt sich flüssig lesen. 

    Nach dem Ende von Band 1 geht es hier mit einem kleinen Zeitsprung bei den Dunkelseelen weiter. Rayne versucht sich dort so gut es geht einzuleben, denn ihre bisherigen Fluchtversuche sind gescheitert. Auch wenn ich es in Band 1 schn geahnt habe, kam die Tatsache, dass Rayne ihre Schwester bei den Dunkelseelen gefunden hat, sehr plötzlich. Ich hätte gerne miterlebt wie Rayne hier reagiert und hätte generell mehr zu ihrer Abstammung erfahren. Das blieb allerdings sehr weit im Hintergrund.

    Die Verbindung und die Anziehung zwischen Rayne und Cole wird immer stärker und es knistert immer heftiger. Dennoch können sie nicht so zusammen sein wie sie es gerne möchten. 

    Zum Ende wird es spannender aber es gibt auch sehr viel Drama und noch mehr Drama. Obwohl zum Ende etwas für mich überraschendes passiert, war es insgesamt vorhersehbar. Dennoch hat mir das Buch und die Reihe gut gefallen und ich hatte Spaß mit Rayne und Cole.


  3. Cover des Buches Evermore - Der blaue Mond (ISBN: 9783442473809)
    Alyson Noël

    Evermore - Der blaue Mond

     (1.313)
    Aktuelle Rezension von: _AveryAnn_

    -Kein Klappentext, da es der 2. Band einer Reihe ist-

    Der Schreibstil war sehr angenehm und einfach zu lesen, weshalb ich das Buch auch an einem Tag fertig hatte.
    In die Story ist man anfangs schnell reingekommen, jedoch ist auf den ersten Seiten gar nichts passiert und es war ziemlich langweilig. Es ging dort nur um die Beziehung zwischen Ever und Damen, was einfach nur unnötig in die Länge gezogen wurde.
    Dann jedoch hat die Geschichte wieder Fahrt aufgenommen und es blieb eine Weile recht spannend. Doch nach kurzer Zeit ist die Spannung wieder abgeebbt und es war wieder sehr langatmig. Ever war im Sommerland, dann wieder weg, dann wieder da, hat mit Ava gesprochen bla bla bla. Das ging dann eine ganze Weile so und auch das Handeln und Verhalten von Ever konnte ich nicht nachvollziehen.
    Das Ende war zwar wieder etwas besser aber wurde wieder zerstört, nachdem die Protagonistin Ever nicht dümmer und naiver sich verhalten hätte können. Ihre Entscheidungen waren einfach nur hirnrissig und ich habe da echt an ihrem Verstand gezweifelt..

    Sie selbst hat ihren Fehler gleich eingesehen, jedoch hat das dann auch wieder wenig gebracht.

    Im Großen und Ganzen war das Buch gut, wenn auch mit negativen Punkten. Die Reihe werde ich natürlich weiterlesen und hoffe, dass mich die nächsten Bände auch überzeugen können!

  4. Cover des Buches Evermore - Das Schattenland (ISBN: 9783442476206)
    Alyson Noël

    Evermore - Das Schattenland

     (976)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Niemals wird Ever ihrer großen Liebe Damen nah sein können. Keine Berührung darf sie riskieren, sonst wird seine Seele auf ewig im Schattenland gefangen sein. Doch Ever will sich damit nicht abfinden. Als sie sich deshalb der Magie zuwendet, trifft sie auf den coolen Surfer Jude, der ihr sofort sehr vertraut ist. Und während ihre Liebe zu Damen immer komplizierter wird, beginnt sie sich zu fragen, ob Damen wirklich der Richtige für sie ist. Oder hält das Schicksal vielleicht einen ganz anderen Weg für sie bereit?

    Der dritte Band der Reihe beschert uns neben dem Fluch, der auf Ever &‘ Damen liegt &‘ der es ihnen unmöglich macht sich nah zu sein, noch eine nervige Dreiecksgeschichte. Genauso wie die beiden Vorgänger hatte ich das Buch schnell gelesen, da der Schreibstil weiterhin flüssig war. Allerdings beendete ich das Buch mit vielen Augenverdrehern.

  5. Cover des Buches Dark Sigils – Was die Magie verlangt (ISBN: 9783737362009)
    Anna Benning

    Dark Sigils – Was die Magie verlangt

     (183)
    Aktuelle Rezension von: papaschluff

    Rayne ist stark, sie ist mutig und sie kämpft für die Menschen, die ihr am Herzen liegen. Die Magie ist oft eher Fluch als Segen, dass erfährt sie oft genug am eigenen Leib. Doch sie tritt für die schwächeren ein, ohne zu zögern. Sie möchte etwas verändern, ob sie das schafft, müsst ihr selbst lesen...


    Erst einmal möchte ich zum Inhalt sagen, dass mir das Thema unheimlich gut gefallen hat. Die Handlungen der Protagonistin sind manchmal etwas überhastet und nicht immer nachvollziehbar, aber junge Menschen dürfen Fehler machen. Ich fand die Szenerie gut beschrieben und empfand die Geschichte als unterhaltsam und spannend.

    Allerdings mochte ich die Sprecherin nicht so gerne. Manche Abschnitte wirkte von ihr doch recht emotionslos vorgetragen. Man nimmt ihr das Gelesen nicht so richtig ab. Die Sprecherin wirkte hin und wieder gelangweilt. So solle natürlich ein Hörbuch nicht auf den Hörer wirken. Aber dazu soll gesagt sein, dass ich hier nur meine persönliche Meinung beschreibe. Auf andere wirkt es ja offenbar nicht so.

    Insgesamt habe ich das Buch aber gerne gehört und bin gespannt darauf, wie die Story weitergehen wird. Vermutlich werde ich dann aber auf das Buch wechseln.

  6. Cover des Buches The Bartender (San Francisco Hearts 1) (ISBN: 9783958189546)
    Piper Rayne

    The Bartender (San Francisco Hearts 1)

     (247)
    Aktuelle Rezension von: Muminluise

    Nach dem soviele Bewertungen eine humorvolle (zum laut lachen) und amüsante Geschichte versprochen haben, war ich nach dem Lesen etwas enttäuscht....
    Klar hin und wieder konnte man schon mal schmunzeln,aber wirklich Lachen,dafür hat es bei mir nicht gerreicht.
    Whitney fand ich sehr naiv, wie kann man sturz betrunken eine Nacht mit einem Fremden verbringen und sich kein bißchen absichern? Okay, offensichtlich hatte sie keinen Sex, aber dennoch finde ich das ziemlich fahrlässig. (?) Zum anderen will bzw. soll sie investigative Journalistin sein, irgendwie passt ihre Art so garnicht dazu,finde ich. Hinter Cole steckt mehr als man vermutet und sein Charakter war mir sofort sympatisch. Dazu der Familienkonflikt, das sind spannende Details. Alles in allem konnte mich dieser Roman zwar unterhalten,aber wirklich begeistern, das hat er nicht geschafft :-/

  7. Cover des Buches The Banker (San Francisco Hearts 3) (ISBN: 9783958189539)
    Piper Rayne

    The Banker (San Francisco Hearts 3)

     (139)
    Aktuelle Rezension von: nina11

    SPOILER!

    Die Geschichte von Lennon und Jasper ist leicht und oberflächlich zugleich. Viele Abschnitte haben mir gut gefallen, doch diese wurden schnell überdeckt vom verkrampften Versuch Lennon als "anders als andere Frauen" zu beschreiben.

    Was ich konkret damit meine? Lennon ist 26 Jahre alt und ist in ihrem Leben zufrieden und erfolgreich. Mit ihrem Tattoostudio und ihrer offenen Art scheint sie alles zu haben, was sie sich wünscht. Nur die Anerkennung von ihrer Familie bekommt sie nicht. Nicht einmal ihre Freundinnen scheinen an sie zu glauben, weil sie ja so "stürmisch" ist. Ein klassisches Familienleben als Hausfrau und Mutter? Das ist nichts für Lennon. Dafür genießt sie viel zu sehr ihr wechselnde Liebesleben und die Freiheit im Allgemeinen. Ihre Geschäftsidee unterstreicht ihre Aussage, dass es ihr egal sei, wer von ihr schlechtes denkt. Sie zieht ihr Ding durch. In der Theorie toll, aber im Buch wird es immer wieder anders vermittelt. Lennon scheint sehr darunter zu leiden, dass ihre Familie und Freunde sie nicht vollständig akzeptieren. Sie will von niemandem Hilfe annehmen und möchte es endlich allen beweisen.

    Doch dann kommt Jasper. Natürlich verändert er alles. Anfangs hält er sich noch zurück, doch schon beim zweiten Treffen geht es um nichts anderes mehr als intime Szenen. In den unmöglichsten Situationen können die beiden nicht die Finger von sich lassen und riskieren eine peinliche Situation mit Jaspers´ Eltern. Peinlich und irgendwie auch kindisch, denn das passt nicht zu zwei eigentlich erwachsenen Menschen, die sehr auf Kontrolle aus sind. Für Jasper ändert sich Lennon, auch wenn sie immer wieder Zweifel verspürt. Plötzlich, wie über Nacht, hat sie auch kein Problem mehr damit, dass er einen kleinen Sohn hat. Lennon merkt, dass sie sich doch in der Mutterrolle wohlfühlen kann. Und so kommt es, dass sie innerhalb von wenigen Wochen ihre Meinung komplett ändert und monogam leben möchte - mit dem Kind ihres Partners. 26 Jahre hat sie es gemieden und sogar regelrecht abgelehnt.. aber dann kommt die große Liebe und wirft alle Zweifel über Bord.. Unrealistisch, wenn ich ehrlich bin. Die Geschichte war trotzdem süß, viel zu viel intime Szenen und oberflächliche Beschreibungen. Zum Schluss darf der Heiratsantrag nach wenigen Wochen natürlich nicht fehlen..

    Der Titel "The banker" ist im Buch regelrecht untergegangen. Nur an vereinzelten Stellen ist Jaspers Beruf wirklich relevant.

  8. Cover des Buches Für immer die Seele (ISBN: 9783841503428)
    Cynthia J. Omololu

    Für immer die Seele

     (353)
    Aktuelle Rezension von: derduftvondruckerschwaerze

    Das Buch steht tatsächlich schon ewig in meinem Bücherregal und ich frage mich, wieso ich es bisher nicht gelesen hab.


    Inhalt:

    Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, sie fühlt sich ständig in fremde Zeiten versetzt. Wird sie etwa verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt. Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen? (Quelle: "Lovely Books")


    Meine Meinung:

    Das Buch bietet einen locker leichten Lesestoff, welche etwas an die "Liebe geht durch alle Zeiten" Trilogie von Kerstin Gier erinnert (das erste Buch, bei dem ich nach der Beendigung der Reihe weinen musste, weil es nun vorbei war). Auch diese Buch hab ich innerhalb eines Tages verschlungen.

    Auch wenn die Rahmenhandlung des Buches sehr vorausschaubar ist, hat mich die Liebesgeschichte von Cole und Griffon doch begeistert.


    Fazit:

    Das Buch ist ein toller Reihenauftakt und mach Lust auf mehr. Da ich leider nirgends den dritten Teil der Reihe entdecken kann und es auch nicht so aussieht, als ob dieser irgendwann erscheinen wird, kann ich hier leider nur eine vorsichtige Leseempfehlung aussprechen. 

  9. Cover des Buches Evermore - Für immer und ewig - (ISBN: 9783442203802)
    Alyson Noël

    Evermore - Für immer und ewig -

     (375)
    Aktuelle Rezension von: Miii

    Damen und Ever haben jeden besiegt, um ihre Liebe zu verteidigen. Einzig Romans Fluch, der noch immer auf den beiden lastet, hindert die beiden daran, für immer zusammen sein zu können. Doch als sie sich auf die Suche begeben, wird schnell klar, dass sie noch mehr tun müssen denn seltsames geschieht im Sommerland, das mit ihnen zusammenzuhängen scheint.


    Ganz ehrlich, ich fand, dass auch beim letzten Band einfach die Luft raus war. Inhaltlich gesehen passiert zwar neues (die Reise auf die sich Ever begibt und auch die Erkenntnisse aus vergangenen Leben) aber dem Grunde nach bleibt alles gleich.

    Ever handelt nach ihrem eigenen Kopf, Damen schmollt und zieht sich zurück, sie geraten einander weil Ever mehr über die Vergangenheit wissen will und Damen dagegen damit abschließen will. Nach wie vor haben sie Geheimnisse voreinander und zwischdrin werden noch andere Charaktere eingeschoben.


    Ich weiß gar nicht, wer mir unsympathischer war, Ever oder Damen. Beide sind auf ihre Art und Weise immer weiter so nervig und anstrengend geworden, dass man meinen könnte, sie haben in den letzten fünf Bänden absolut gar nichts gelernt.


    Auch die gesamte Esotherik, die anfangs noch ein interessanter Zusatz war und der Reihe zumindest ein gewisses Maß an Abwechslung gegeben hat, wurde zum Ende hin einfach viel zu viel. Da hätte ich genauso gut einen Selbsthilfebuch lesen können.


    Ich bin jedenfalls froh, dass ich die Reihe endlich beendet hab. Keine Ahnung, ob ich mittlerweile einfach zu alt für diese Bücher bin aber von mir gibt es definitiv keine Leseempfehlung. Höchstens für den ersten Band, alles danach war schlicht und ergreifend eine Zumutung.

  10. Cover des Buches Der Ritter und die Bastardtochter (ISBN: 9783733781200)
    Annika Dick

    Der Ritter und die Bastardtochter

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Anjamaus

    Rayne wurde ausgepeitscht und ist jetzt auf einen Scheiterhaufen und warte dass man es anzündet, womit sie das verdient hat? Es wird ihr hexerei vorgeworfen. Sie ist Heilerin aber ein Dorn im Auge ihres Halbbruders, er will sie brennen sehen. Sie wird gerettet von neuem Earl of Ravenglass, er braucht sie als Heilerin da sein Vater an einer Krankheit gestorben ist und sein jüngerer Bruder die gleichen Symptome aufweist. Er nimmt sie auf die Burg mit die sie geschworen hat niemals wieder zu betreten. Rayne kommt eine Intrige auf die Spur und auch dem Earl kommt sie näher doch kann sie sich das erlauben?

    Fazit: Eine tolle Geschichte, ich liebe es ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Der Schreibstil ist flüssig daher ist das Buch einfach zu lesen. Rayne ist eine starke junge Frau die vieles in ihrem kurzen Leben schon durch machen musste und Nicholas ist vom Krieg gezeichnet und trotzdem so mitfühlend. Es ist spannend, erotisch und liebevoll geschrieben. Für mich verdiente 5 Sterne. Ich kann es nur jedem empfehlen es zu lesen. 🙂

  11. Cover des Buches Rayne - Die Macht der Schatten (ISBN: 9783570311578)
    Rachel Crane

    Rayne - Die Macht der Schatten

     (31)
    Aktuelle Rezension von: durchWeltenundZeilen

    Der Schluss enthält leichte Spoiler

    Ich habe leider zu spät gemerkt das Rayne der zweite Band einer Diologie ist. Trotzdem wurde Rayne ein absolutes Jahreshighligh für mich.
    Die Charaktere konnten mich von Anfang an total begeistern. Das Setting war super beschriebenen und hat mich fast ein wenig an Das Lied von Eis und Feuer erinnert. Die Handlung war durchgehend spannend. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Schluss hat mir auch super gefallen, vor allem da das Ende nicht so typisch "Gefahr ist besiegt, jetzt leben wir unser restliches Leben in absoluter Ruhe" geendet hat.
    Da das Ende jetzt durchaus Spekulationen für den weiteren Werdegang der Charaktere zulässt, würde ich mich total über einen weiteren Band freuen. Da das Buch allerdings 2019 erschienen ist, befürchte ich das daraus nichts mehr wird.

    Das einzige was für mich immer wieder seltsam war ist Rayne's Zwillingsbruder. Er wurde ein paar Mal erwähnt wenn Rayne über ihre Kindheit erzählt und es wurde auch erklärt warum er momentan nicht Zuhause ist. Aber das Buch zieht sich ja durchaus über einen längeren Zeitraum. Und er ist nie aufgetaucht. Nicht als ihre Mutter im sterben lag oder seine Zwillingsschwester todgeglaubt wurde. Und es sich keiner gewundert wo er ist. Am Schluss wurde er nicht einmal mehr erwähnt.

  12. Cover des Buches Say something (ISBN: 9783752880458)
    Emma C. Moore

    Say something

     (157)
    Aktuelle Rezension von: Ani-rockt

    Dieses Buch ist so voller Liebe und Zuneigung. Ich hab förmlich das Gras hinterm Haus gerochen und die Blaubeermarmelade geschmeckt. Und dieses Ende... das müsst ihr selbst lesen ;)

  13. Cover des Buches Beiß, Jane, beiß! (ISBN: 9783401800745)
    Mari Mancusi

    Beiß, Jane, beiß!

     (98)
    Aktuelle Rezension von: Melie99
    Das Cover ist wie bei den vorbänden schön gestaltet. An die Fledermäuse, die man darauf erkennen kann, habe ich mich mittlerweile schon gewöhnt. Trotzdem finde ich, dass die Cover nicht alle gleich ausschauen, da manche auch eine andere Farbe haben. „Beiß, Jane, beiß!“ ist der vierte Band von Mari Mancusi aus der Blood Coven Reihe.

    Diese Geschichte ist aus der Sicht von Sunny geschrieben. Dies ist ja eher nicht so mein Fall, weil ich Rayne lieber mag, als Sunny. Sunny ist ein Charakter, der einem schnell auf die Nerven gehen kann, da sie ein paar Probleme damit hat Entscheidungen zu treffen. Ich mag sie zwar, aber manchmal nervt sie mich auch ziemlich.

    In diesem Band geht es hauptsächlich um Sunny und Magnus. Die beiden haben eine kleine Krise in ihrer Beziehung. Da plötzlich Jane auftaucht, Magnus neue Blutsgefährtin. Wer die anderen Teile kennt, weiß ja das Rayne eigentlich Magnus Blutgefährtin werden sollte. Doch Magnus hat Sunny unabsichtlich gebissen, da diese nicht verwandelt werden wollte, machten sie sich auf die Suche nach einem Heilmittel. Da jeder Vampir eine Blutsgefährtin haben sollte, wurde Magnus nun eine neue zugeteilt. Sunny gefällt das natürlich gar nicht.

    Ich muss sagen, dass ich Magnus in diesem Buch gar nicht verstehen konnte. Er hat sich so enorm arrogant und selbstsüchtig verhalten, wie noch nie. Wäre ich Sunny gewesen, hätte ich mit ihm Schluss gemacht. Manchmal haben mich seine Stimmungsschwankungen echt schon genervt. Magnus lässt Sunny die ganze Zeit allein und stellt sie an zweite Stelle, obwohl er sie angeblich über alles liebt. Für ihn geht nicht nur der Zirkel vor, sondern auch irgendwie die Sache mit Jane, seiner neuen angehenden Blutsgefährtin. Außerdem nimmt er Sunny überhaupt nicht ernst und rechtfertigt dies mit der Aussage: „Du bist ja noch ein Kind und verstehst das nicht“. Ich habe nicht wirklich verstanden, wie sie sich das alles gefallen konnte.

    Zudem erfahren die Zwillinge in diesem Band auch viel über ihre Familie, da anscheinend doch nicht alles so ist, wie es scheint. Ich muss sagen, dass mir diese Entwicklung nicht zugesagt hat. Ich verstehe nicht, warum sie es nicht so lassen konnten. Auf jeden Fall wird ein dunkles Familiengeheimnis aufgedeckt. Dies hat die Reihe irgendwie für mich kaputt gemacht.

    Ich werde die Reihe trotzdem fertig lesen, allerdings nicht in nächster Zeit, da ich die Entwicklung erst einmal verarbeiten muss. Ich gebe dem Buch aber trotzdem 4 Sterne, da ich die Geschichte an sich sehr interessant finde. Ich hoffe einfach, dass die Autorin nicht noch mehr Fantasy Elemente in dieser Reihe einsetzt, da es sonst zu viele werden.
  14. Cover des Buches Nur ein kleines Bisschen (ISBN: 9783401500911)
    Mari Mancusi

    Nur ein kleines Bisschen

     (127)
    Aktuelle Rezension von: Melie99
    Das Cover ist, wie bei den Vorbänden schön gestaltet. Wir sehen wieder die übliche Schrift, die mit Blut geschrieben ist und die süße kleine Fledermaus. „Nur ein kleines Bisschen: Neue Jungs zum Anbeißen“ ist der dritte Band der Blood Coven Reihe von Mari Mancusi.

    Dieser Band ist wieder sehr witzig. Ich weiß ich sage das zu jedem Teil dieser Reihe, aber nur weil es der Wahrheit entspricht. Man kann das Buch wieder sehr locker und flüssig lesen und ist somit schnell durch. Dazu trägt auch die geringe Seitenanzahl bei.

    In diesem Buch trifft Rayne das erste Mal auf Werwölfe, auf eine sehr ironische und witzige Weise. Rayne muss sich bei den Cheerleadern bewerben, da anscheinend eine große Gefahr von ihnen ausgeht. Da Rayne die Jägerin ist und nicht anders kann als die Befehle von Slayer Inc. entgegen zunehmen, bewirbt sie sich dort. Soviel zum Inhalt.

    Dieser Band ist bis jetzt der spannendste der ganzen Reihe. Die Geschichte ist wieder aus der Sicht von Rayne geschrieben. Wie bei der Rezension vom vorherigen Band erwähnt, wechseln sich die Sichtweisen zwischen Sunny und Rayne immer ab.

    In diesem Buch haben Rayne und Jareth ein paar Beziehungsprobleme. Man leidet so richtig mit Rayne mit und kann ihren Schmerz fühlen. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Wie es mit den beiden weiter geht, ob sie sich trennen oder für immer zusammen bleiben, müsst ihr allerdings selbst lesen.

    Ich muss sagen, dass ich zu diesem Zeitpunkt den vierten Band schon gelesen habe und diese Rezension folgt bald. Ich habe den vierten Band auf jeden Fall auch sehr gut gefunden. Ich gebe diesem Buch wieder 5 Sterne, wie den vorherigen Bänden, da es mich mit seinem eigenen Charme einfach überzeugen konnte.
  15. Cover des Buches Bissige Jungs küssen besser (ISBN: 9783401502663)
    Mari Mancusi

    Bissige Jungs küssen besser

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Mimi_Schreiberling

    Bei „Bissige Jungs küssen besser“ handelt es sich um den 6. Band der Blutzirkel-Reihe von Mari Mancusi. Obwohl es sich dabei um eine Jugendbuchreihe handelt und ich genau genommen zu alt dafür bin, liebe ich die Blutzirkel-Bücher über die McDonald-Zwillinge über alles! Sie sind locker spritzig erzählt und einfach total süß. Außerdem vergöttere ich den Schreibstil der Autorin.

    Die Blutzirkel-Bücher werden abwechselnd von den Zwillingen Rayne und Sunshine McDonald, die unterschiedlicher nicht sein könnten, erzählt. Rayne ist eine toughe Gothicbraut, während die blonde Sunny eher das süße Mädchen von nebenan verkörpert. Jener 6. Band wird aus der Sicht von Sunny erzählt. Es sei gleich mal vorneweg erwähnt, dass die einzelnen Bände aufeinander aufbauen. Zwar befindet sich bei jedem Band am Anfang eine Kurzzusammenfassung darüber, was bisher geschah, jedoch ist es trotzdem besser, wenn man die Bücher der Reihe nach liest.

    Weiterlesen? Hier geht's zur kompletten Rezension: https://myna-kaltschnee.com/2016/02/24/rezension-bissige-jungs-kuessen-besser/

  16. Cover des Buches Bis dass der Biss uns scheidet (ISBN: 9783401503493)
    Mari Mancusi

    Bis dass der Biss uns scheidet

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Moorteufel

    Sunny und Magnus sind auf der Flucht vor dem Vampirkonsortium.Und ausgerechnet Rayne wird damit beauftragt die beiden aufzutreiben.
    sie befindet sich in der Zwickmühle,und es wird nicht einfacher.
    Sie kann ihre Schwester finden,aber retten kann sie sie nicht als sie getötet wird.
    Aber es gibt eine Möglichkeit ihre Schwester wieder ins Leben zurückzuführen,aber die hat es in sich.

    Wieder geht es spannend und geheimnisvoll bei den Zwillingen zu.und diemal erfährt ,auch vieles was an fragen offen stand..
  17. Cover des Buches Beiß mich, wenn du dich traust (ISBN: 9783401502397)
    Mari Mancusi

    Beiß mich, wenn du dich traust

     (67)
    Aktuelle Rezension von: Moorteufel
    Sunny und Rayne sind erstmal geplättet.Nicht das sie soeben erfahren haben das ihre Eltern Elfen sind,nein das sie nun auch noch in gefahr sind,weil der Elfenhof sie sich holen wollen.
    Beide WErden in der Vampirjäger schule versteckt,was besonders für Rayne nicht einfach wird.Was ist wenn einer der Jäger herrausfindet das neben einer Jägerin auch noch eine Vamp elfe ist?
    Und was ist mit ihren Eltern,wie geht es ihnen?
    Es geht diesmal spannend her.
  18. Cover des Buches Einmal gebissen, total hingerissen (ISBN: 9783401800738)
    Mari Mancusi

    Einmal gebissen, total hingerissen

     (137)
    Aktuelle Rezension von: Melie99
    Das Cover ist wie beim ersten Band sehr schlicht, aber durchaus schön. Man sieht wieder eine Fledermaus und die Schrift, die mit Blut geschrieben ist. "Einmal gebissen, total hingerissen" ist der zweite Band der Blood Coven Reihe von Mari Mancusi.

    Die Geschichte ist wieder sehr lustig und witzig geschrieben, sodass ich sehr oft schmunzeln musste und das Buch gar nicht mehr weglegen wollte. Außerdem hat man den Band auch schnell durch, da er sehr wenige Seiten hat.

    In diesem Band geht es mehr um Rayne als um Sunny. Das Buch ist dieses Mal auch aus der Sicht von Rayne geschrieben. Dies finde ich sehr erfrischend und spannend, da es mal etwas anderes ist. Die Autorin schreibt sehr flüssig und spannend.

    Ich bin schon sehr gespannt, wie sich Rayne in den nächsten Bänden entwickeln wird. Raynes Sicht der Dinge und ihre ganz eigene Geschichte finde ich viel interessanter als die von Sunny. Doch sowie ich das verstanden habe, wird immer ein Band aus Sunnys Sicht sein und einer aus Raynes. Ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, dass es auch einen Band aus Magnus Sicht geben wird.

    Ich will bald weiterlesen und habe die Folgebände auch schon zuhause. Ich muss jetzt sowieso erst einmal meine Reihen fortsetzen, da ich einfach viel zu viele offene Reihen habe. Die Bände dieser Reihe sind gute Bücher für zwischendurch, die man schnell lesen kann.

    Das Ende ist auch sehr spannend, sodass ich noch neugieriger auf den nächsten Band bin. Ich gebe dem Band 5 Sterne, da er definitiv mit dem ersten mithalten kann.
  19. Cover des Buches Jungs zum Anbeißen (ISBN: 9783401800721)
    Mari Mancusi

    Jungs zum Anbeißen

     (206)
    Aktuelle Rezension von: Sunnyleinchen
    Inhalt: Eine fatale Verwechslung! Der Vampir Magnus hat aus Versehen Sunshine gebissen - anstelle ihrer vampirbegeisterten Gothic-Zwillingsschwester Rayne, die sich monatelang auf ihre langersehnte Verwandlung vorbereitet hat. Für Sunny gibt es nur eine Frage: Wie kann diese Sache so schnell wie möglich rückgängig gemacht werden? Aber Magnus ist wirklich zum Anbeißen...

    Der Klappentext des Buches liest sich interessant und beschreibt den Inhalt super. Sunshine wird durch eine Verwechslung zum Vampir und versucht nun mit allen Mitteln, diese Sache rückgängig zu machen. Magnus, der Vampir, steht ihr hilfreich zur Seite (von Schuldgefühlen geplagt) und versucht das ganze so angenehm wie möglich für Sunshine zu gestalten. Ihre Schwester Rayne hat es nebenbei auch nicht leicht. Sie hat viele Prüfungen und lange Wartezeiten hinter sich gebracht, um als Vampiranwärterin ausgewählt zu werden. Dann diese Verwechslung! Die Figuren sind authentisch ausgearbeitet, wenn mir auch nicht jede Person gefallen hat.

    Insgesamt hat mir die Geschichte gut gefallen. Sie ist ein klassisches Jugendbuch und hat ein ansprechendes Cover erhalten. Ich persönlich war schnell von Sunshines Teenagergehabe genervt. Es war mir einfach zu viel. Das Ende des Buches hatte wenigstens einen kleinen Überraschungswert, wenn das große Ganze auch absehbar war.
  20. Cover des Buches Backstagetrouble (ISBN: 9783868273786)
    Brandilyn Collins

    Backstagetrouble

     (7)
    Aktuelle Rezension von: booksandthemusic
    Shaley O'Connor ist 16 und ist die Tochter von einer bekannten Sängerin. Sie sind gerade auf Tournee und sind schon 3 Monate unterwegs.
    Als sie eines Abends ihre Freundin vom Flughafen abholen wollte, entdeckt sie im Backstage Bereich, die Leiche von ihrem guten Freund. Ab dann überschlagen sich die Ereignisse und auch Shaley schwebt in Gefahr.

    Wer ist der Mörder? Ist es einer von der Band? Auch die Ungewissheit über ihren leiblichen Vater lässt sie nicht los.

    Ich war sehr gespannt auf das Buch. Und es hat mich absolut überrascht. Ich war von der ersten Seite an im Buch drin. Es ist alles so real geschrieben und als ich dann dachte: „So, jetzt kann ja nicht mehr allzu viel passieren.“, ging es dann wieder richtig los. Ein absoluter Page-Turner.

    Eine der Backgroundsängerinnen spricht mit Shaley ein paarmal kurz über Jesus. Er ist immer bei uns und passt auf uns auf. Shaley findet nämlich, dass sie von ihrer Mutter zu wenig beachtet wird, da diese viel mit der Band zu tun hat.

    Ich bin sehr gespannt, wie es mit der Geschichte weiter geht und freue mich schon sehr auf den zweiten Band.
  21. Cover des Buches Gekidnappt (ISBN: 9783868274455)
    Brandilyn Collins

    Gekidnappt

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Stevie-Rae

    Zum Inhalt:

    Endlich wollen Shaley O´Connors Rockstar-Mutter Rayne und ihr Vater, Gary Donovan heiraten. Doch kurz vor der Trauung wird Shaley entführt. Wer ist die3ser Mann der sie gefangen hält und wieso?

    Für Rayne und Gary beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, damit sie ihre Tochter finden, doch der Entführer entwischt der Polizei immer und immer wieder. Ist Shaley stark genug um das alles zu überstehen?

    Meine Meinung:

    Auch der dritte Band ist wieder sehr gut geschrieben, die Charaktere verhalten sich nicht immer gleich in den drei Bänden, so dass das Buch sehr spannend wird, und man sich gut in sie alle hineinversetzen kann. Shaleys Entführer schien ziemlich krank zu sein, was aber sehr gut in das ganze Geschehen passte, und weshalb man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.

    Gott kam auch in diesem Buch wieder vor, indem zu ihm gebetet wurde, was jedoch überhaupt nicht gekünstelt wirkte, sondern sehr aufrichtig.

    Alles in allem also wieder ein absolut gelungener dritter Band.

  22. Cover des Buches Die Rettung von Rayne (Die Delta Force Heroes 1) (ISBN: B07S5PHCGY)
    Susan Stoker

    Die Rettung von Rayne (Die Delta Force Heroes 1)

     (2)
    Aktuelle Rezension von: melli.die.zahnfee
    Ich habe ziemlich viele Bücher von Susan Stoker schon im Original gelesen und ich finde , dass die Übersetzung gut gelungen ist. Wenn man es recht bedenkt ist die Geschichte total Schema F. Hot hero rescues nice heroine. Allerdings schafft es die Autorin in jedes Buch sehr viel Gefühl einzubinden und jede Story ist in sich neu und aufregend. Hier ist das Thema : Liebe auf den ersten Blick und kann etwas daraus werden.
    Jetzt geht es weiter mit Emily.
    Ich hoffe darauf, dass auch weitere Bücher der Operations Alpha Serie übersetzt werden.
    Fazit: Wer Romantic ( Military) Suspense liebt sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen.
  23. Cover des Buches Spotlight (ISBN: 9783868274202)
    Brandilyn Collins

    Spotlight

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Stevie-Rae

    Zum Inhalt:

    Shaley O’Connor reist eigentlich sehr gerne mit ihrer berühmten Rockstar-Mutter Rayne, doch diese Tournee scheint die schlimmste ihres Lebens zu werden. Schon zwei Männer sind tot und einer hat ihr bevor er starb zugeraunt: „Dein Vater hat mich geschickt!“ Shaleys Mutter hat nie über ihn gesprochen, doch als sie nach einem Mordversuch im Krankenhaus liegt packt sie endlich aus. Steckt vielleicht Shaleys Vater hinter all dem und wird Gott sie beschützen wenn sie seine Hilfe am dringendsten braucht?

    Meine Meinung:

    Ein sehr schöner zweiter Band, den man unglaublich gerne liest. Die Geschichte um Shaley, ihre Mutter Rayne und ihren Vater, sowie um die komplette Band ist sehr gut beschrieben, und man kann sich gut in die Charaktere hineinversetzen und nachvollziehen, warum Rayne in der Vergangenheit und auch später in der Gegenwart so unglaublich verliebt in Gary war.

    Abschließend kann ich dieses Buch nur jedem empfehlen, der gerne Liebesgeschichten liest, die auch etwas mit Gott zu tun haben. 

  24. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks