Bücher mit dem Tag "philadelphia"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "philadelphia" gekennzeichnet haben.

152 Bücher

  1. Cover des Buches Stay with Me (ISBN: 9783492306195)
    Jennifer L. Armentrout

    Stay with Me

     (569)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Calla versucht an der Uni sich ein neues Leben aufzubauen, als jedoch ihre Drogensüchtige Mutter ihr Konto leerräumt und verschwunden ist, geht Calla in ihre Heimatstadt um nach ihr zu suchen und gerät in grössere Probleme, dabei lernt sie Jack kennen, einen jungen attraktiven Barkeeper der sie bei der Suche unterstützt...

    Nachdem die ersten zwei Bände nicht so meins waren (und ich den dritten einfach übersprungen habe= sollte die gleiche Geschichte wie im 1 sein aus seiner Sicht, nein danke) wollte ich der Autorin noch eine Chance geben , v.a. da einige Bücher von ihr auf meinem SuB liegen... Und ich muss sagen ich bin verwirrter als zuvor...

    Zuerst was mir gefiel; die Grundidee und das ganze Setting, es gab erstaunlich viele Actionszenen, für eine Lovestory echt unterhaltsam. Mir gefielen die Protagonisten sehr, Jack war einfach...himmlisch... anders kann man es nicht äussern... und Calla eigentlich auch sehr interessant, sie hat mit vielem zu Kämpfen, sie trägt einige Narben aus ihrer Vergangenheit die ihr Selbstbild zerstören und dies macht ihr zu schaffen. Mir gefällt es sehr wenn ein Protagonist optisch nicht Makellos ist und wenn das Thema innere Werte v.a. nach Brandverletzung etc. eine Rolle spielen, denn man sollte definitiv von dem 08.15 perfektionismus in den Liebesromanen und deren Figuren wegkommen. Was ich nicht verstehen konnte war, wieso dann die Protagonistin selbst alle um sie herum auf ihr äusseres reduziert hat und diese Vergleiche zwischen den Charakteren auch mit den Partnern ihrer Freundinnen wo ich mir dachte " ähm nee das fühl ich jetzt so gar nicht..." 

    Zusätzlich kam dazu das die Autorin meiner Meinung nach die Momente für die Enthüllungen verpasst... An den Stellen wo es passen würde kommt nichts und dann wird es irgendwann enthüllt, obwohl die Geschichte nicht von diesem Geheimnissen lebt...das verstehe ich manchmal nicht ganz und hat sich durch diese Bücher gezogen...

    Mein Fazit: das Buch hatte echt Potenzial und hatte viel zu bieten, mir gefällt einfach nicht ganz wie die Autorin Probleme und Geheimnisse zwischen den Protagonisten angeht...

    Für alle die gerne Lovestorys mit vielen verschiedenen Aspekte haben, es ist keine klassische 08.15 New Adult Geschichte...

  2. Cover des Buches Fall with Me (ISBN: 9783492307086)
    Jennifer L. Armentrout

    Fall with Me

     (458)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Roxy war schon immer in Reece verliebt, eines Abends kommt es zu einer Nacht die die beiden zusammen verbringen, am Morgen danach möchte aber Reece nichts festes von ihr und bricht ihr das Herz. Sie bricht den Kontakt zu ihm ab und die beiden sprechen fast ein Jahr nicht miteinander bis Reece die Freundschaft zu ihr wieder aufleben lassen möchte...

    Uff... Ich meine die vorherigen Geschichten konnten mich auch nicht wirklich begeistern, hatten aber immer etwas an sich das mich zum weiterlesen bewegt hat, hier leider gar nicht der Fall.

    Eigentlich mag ich den Schreibstil der Autorin und mir gefällt das sie mehrere Elemente in ihre Geschichten einbaut, was mir nicht gefällt ist wie sie die Dynamik zwischen den Liebespaar aufbaut und der Verlauf der Liebesgeschichte...

    In diesem Band ist die Vorgeschichte, diese das die beiden miteinander eine Nacht verbracht haben und am Morgen danach er diese bereut und ihr somit das Herz bricht, jedoch ist in dieser Nacht nichts gelaufen da er zu betrunken war und dieses Geheimnis steht dann ewigs (ich habe bis zur Mitte gelesen) zwischen ihnen und sie spricht es nicht an, obwohl mehrere Möglichkeiten dazu bestehen... Und das war bis jetzt in allen Büchern von ihr so...

    Als dazu kam, das die Protagonistin zu begriffsstutzig ist um zu merken, dass jemand in ihrer Wohnung war und sie evtl. in Gefahr sein könnte, wurde mir der Anteil des Buches auch nicht mehr interessant der normalerweise für mein weiterlesen gesorgt hat... 

    Ich habe leider noch weitere Bücher von ihr auf dem SuB, die sind aber in einem anderem Genre, deswegen bekommt sie noch eine Chance... ansonsten wird aussortiert...


  3. Cover des Buches Faking it - Alles nur ein Spiel (ISBN: 9783802594984)
    Cora Carmack

    Faking it - Alles nur ein Spiel

     (333)
    Aktuelle Rezension von: JenBooklover

    Das Buch hat mir tatsächlich etwas besser als  Band 1 gefallen.  Max und Cadens Geschichten zu verfolgen ist einfach toll. Ein toller Schreibstil.


  4. Cover des Buches Liebe auf den ersten Schlag (ISBN: 9783960870401)
    Saskia Louis

    Liebe auf den ersten Schlag

     (178)
    Aktuelle Rezension von: Martina_Frei

    Wow, davon war ich total begeistert. Es ist so schön geschrieben, mit viel Liebe zum Detail. Ich hab geweint, gelacht und mitgefiebert. Ich liebe solche Geschichten. Du schreibst sehr schön, es war spannend und ich konnte nicht aufhören zu lesen. 

    Ist es eine Serie oder ist die Geschichte abgeschlossen? Würde mich schon interessieren, ob Emma für Dex eine Frau finden kann..

    Danke das ich dabei sein durfte. Werde das Buch auf meiner Insta-Seite bewerten (Leseratte_84)

  5. Cover des Buches Silver Linings (ISBN: 9783499230356)
    Matthew Quick

    Silver Linings

     (309)
    Aktuelle Rezension von: misery3103
    Nachdem Pat aus der Psychiatrie entlassen wurde, zieht er wieder bei seinen Eltern ein. Obwohl seine Frau ein Kontaktverbot gegen ihn erwirkt hat, träumt er davon, wieder mit Nikki glücklich zu sein und ihr zu zeigen, wie sehr er sich verändert hat. Da er nicht in Kontakt mit ihr treten kann, verbringt Jake seine Zeit damit Sport zu treiben, u. a. mit Joggen. Auf seinen Joggingrunden begegnet ihm immer öfter Tiffany, die Schwägerin seines Kumpels, die aufgrund von Depressionen nach dem Tod ihres Mannes auch etwas merkwürdig ist. Während Pat mehr und mehr gesundet, spielt ihm Tiffany etwas vor, das beinahe in einer Katastrophe endet.

    Pat und seine chaotische Familie habe ich sofort ins Herz geschlossen. Da ich die Verfilmung des Buches sehr mag, ging ich mit einiger Erwartung an das Buch, wurde aber nicht enttäuscht. Obwohl die Geschichte von der des Films abweicht, habe ich mich sehr über Pat, Tiffany und deren seltsames Verhalten amüsiert, wobei ich die Schwere von Pats Erkrankung trotzdem nie aus den Augen verlor, denn das Buch ist in dieser Hinsicht sehr gut geschrieben. Der Leser kann das obsessive Verhalten, das Pat wegen Nikki an den Tag legt, sehr gut nachvollziehen und so mit ihm leiden. Gleichzeitig sorgt Pats sehr spezielle Familie ständig dafür, dass ich laut lachen musste. Ihre Liebe zu den Philadelphia Eagles, die zelebrierten Spieltage des Footballteams, Pats Ausflüge zu den Spielen und dem bunten Treiben vor der Arena übertrifft wirklich alles, was ich vorher gelesen habe. Man muss kein Fan dieses Sports sein, damit einem die Rituale der Familie gefallen. Mich hat es köstlich amüsiert. Überhaupt ist die Familie sehr speziell, besonders Pats Vater, dessen Launen von den Hochs und Tiefs der Mannschaft beeinflusst werden.

    Pats langsamer Heilungsprozess, der nochmalige Absturz als ihm endlich alle Wahrheiten klar werden, Tiffanys Gefühle für ihn haben mich sehr mit ihm mitleiden lassen. Das Ende des Buches empfand ich dann als wirklich schön und liebenswert.
  6. Cover des Buches The Memories We Make (ISBN: 9783736314498)
    Maya Hughes

    The Memories We Make

     (151)
    Aktuelle Rezension von: Annika_85

    „The Memories we make“ von @mayahugheswrites ist mein erstes Buch, das ich 2022 beendet habe.

    Der Roman um Seph und Reece ist ein typischer College-Liebesroman. Der Klappentext sagt bereits alles über die Geschichte und auch das Drumherum mit Sephs strengem Vater ist keine Neuerfindung des Rads.

    Ich fand die Geschichte trotzdem sehr schön, auch wenn ich wusste, was passiert. Es ist ein schöner Liebesroman in einem tollen Schreibstil.

    Und manchmal ist es genau das, was man braucht 🎀

  7. Cover des Buches Küss niemals einen Baseballer (ISBN: 9783960870548)
    Saskia Louis

    Küss niemals einen Baseballer

     (116)
    Aktuelle Rezension von: Valille999

    "Küsse niemals einen Baseballer" ist der zwite Band in der Baseball-Love-Reihe von Saskia Louis, wobei alle Teile dieser Reihe unabhängig voneinander gelesen werden können.
    Inhaltlich geht es um Kylie und und den Baseballstar Dexter.
    Kaylie hat nur zwei Regeln: Schlage jeden, der dich Masseuse nennt, und date niemals einen Baseballstar. Auf Sportler kann man sich nicht verlassen. Das hat die Physiotherapeutin bereits früh gelernt und sie wird ihre Regeln nicht brechen.
    Dexter hat keine zwei Regeln. Eher Richtlinien. Erstens: Sein Leben kann erst beginnen, wenn seine Schwester ihres auf die Reihe bekommt. Zweitens: Er hat keine Affären. Doch bei einer Frau wie Kaylie möchte er wirklich nicht an seine Schwester denken und eine Affäre erscheint ihm plötzlich auch immer verlockender...
    Ich kann sagen das mich auch dieser Teil der Reihe wirklich begeistert hat. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und habe mich bei dem einen oder anderen lauten lachen erwischt. Die Charaktere sind einfach sehr sympatisch und man kann nih schnell in die Geschichte hineinlesen und bis zum Ende mitfiebern. Ich habe mich zwar beim Lesen ab und an gefragt "Echt jetzt? Muss sie das alles so kompliziert machen? (Im Bezug auf Kayle) " , aber das hat meiner Spannung auf keinen Fall abbruch getan.
    Der Schreibstiel der Autorin hat mir auch in diesem Buch sehr gefallen.
    Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen und freue mich schon auf den nächsten Teil der der Reihe!

  8. Cover des Buches Baseball Love - Die Liebe ist (k)ein Spiel (ISBN: 9783960870784)
    Saskia Louis

    Baseball Love - Die Liebe ist (k)ein Spiel

     (95)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Gröger

    Chloe ist eigentlich eine selbstbewusste lebenslustige Frau, doch seit dem Unfall ist alles viel schwerer geworden. Sie versucht ihr Leben wieder auf die Reihe zu kriegen.

    Sam hatte es in seinem Leben nicht einfach. Seine Kindheit mit einem Alkoholiker als Vater und einer Mutter die nicht stark genug war um sich dagegen zu wehren. So hat er seine Gefühle eisern in sich verschlossen.

    Durch Dexter Chloe's Bruder und Sam's besten Freund treffen sie sich immer wieder. Alle denken sie können sich nicht ausstehen, doch im Gegenteil, es verbindet sie seit langen Jahren, immer mal wieder auftretende, leidenschaftliche Nächte. So auch dieses Mal. 

    Nur werden es immer mehr Nächte. Und wenn Chloe bei Sam schläft hat sie keine Albträume und Sam kann länger als 5 stunden schlafen. Alles scheint perfekt, doch Dexter weiß immer noch nicht Bescheid und Gefühle lassen sich auch nicht ausklammern. 

    Super geschrieben, die beiden sind starke Persönlichkeiten aber zusammen sind sie stärker. 

  9. Cover des Buches Der große Fang (ISBN: 9783960870807)
    Saskia Louis

    Der große Fang

     (87)
    Aktuelle Rezension von: Julis-booklove

    Ryan Hale hat alles. Geld, gutes Aussehen, seinen Traumjob – und ein gesundes Misstrauen gegenüber Frauen, denn der Catcher weiß aus Erfahrung, dass seine Freundinnen auf kurz oder lang alle verrückt werden. Alles, was er möchte, ist eine Frau, die ehrlich ist. Eine Frau, die weiß, was sie will.

    Grace Hayden weiß nicht, was sie will. Sie möchte ihre Vergangenheit hinter sich lassen, aber nicht vergessen. Sie möchte die Beziehung zu ihrem Vater aufrechterhalten, aber sich nicht unter Druck setzen. Sie möchte erfolgreich sein, aber sich nicht selbst verlieren. An diesem Punkt in ihrem Leben war sie schon einmal und dorthin möchte sie nicht mehr zurück.
    Zumindest bei Ryan weiß sie, dass er nur ein guter Freund ist. Aber wenn sie genauer darüber nachdenkt, dann ist sie sich da auch gar nicht so sicher …

     

    Ein Roman, welcher zeigt, dass Freundschaft zwischen Männern und Frauen funktionieren kann…bis zu einem gewissen Punkt zumindest. 

     

    Wie schon die anderen Bücher dieser Reihe konnte mich dieses ebenfalls überzeugen. Saskia Louis hat auch in diesem Band wieder mit einen flüssigen und lockeren Schreibstil punkten können. So war auch dieser Roman locker und leicht zu lesen. Auch die Haupt- und Nebencharaktere wurden sehr gut beschrieben und konnten wieder mit witzigen Floskeln überzeugen. 

     

    Grace Hayden möchte nur ein geordnetes Leben. Doch das es nicht immer so einfach ist, zeigt sich immer und immer wieder. Mit ihrem starken und Humorvollen Charakter beweist sie immer wieder aufs Neue, dass man jedes Hindernis bewältigt werden kann. 

     

    Ryan Hale möchte nur Ordnung und Ruhe in seinem Leben. Dies ist aber nicht so leicht. Das bemerkt auch Ryan. Denn nicht nur die Damenwelt bringt sein Leben deutlich in ein Chaos, sondern auch sein Bruder bereitet ihm immer wieder Kopfschmerzen. Doch mit seiner Ruhigen Art und ebenfalls humorvollen Charakter ist man gespannt, wie er dieses Chaos bewältigt.

     

    Immer wieder überzeugen mich die Romane von Saskia Louis. Nachdem ich jetzt auch den fünften Band gelesen habe, kann es kaum erwarten, den nächsten zu lesen. 

     

     

  10. Cover des Buches Alterra: Die Gemeinschaft der Drei (ISBN: 9783426513064)
    Maxime Chattam

    Alterra: Die Gemeinschaft der Drei

     (443)
    Aktuelle Rezension von: buecher_liebe21
    Die Gestaltung des Buches ist wunderschön. Das Cover spiegelt den Inhalt der Geschichte wieder und ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden. Genauso wie das Innere des Buches. Es hat eine wunderschöne Aufmachung. Jedes Kapitel ist mit Verschnörkelungen verziert. Die Geschichte ist in drei größere Kapitel aufgeteilt, welche auch sehr schön gestaltet wurden.

    Die Geschichte ist von Anfang an interessant und wird nach und nach immer spannender, sodass man es irgendwann gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Auch empfand ich manche Stellen als gruselig, bei denen ich mir wirklich überlegt habe, ob ich weiterlesen soll oder nicht.
    Der Schreibstil des Autors ist sehr angenehm, das Buch lässt sich dadurch unglaublich schnell lesen.
    Obwohl unser Hauptprotagonist Matt 14 Jahre alt ist, ist die Schreibweise nicht kindlich gehalten, sondern eher wie in einem normalen Jugendbuch.

    Wie eben schon erwähnt ist Matt Carter der Hauptprotagonist in der Geschichte. Er ist mir sehr sympathisch und ein wirklich angenehmer und wie ich finde für sein Alter sehr reifer Charakter. Er entwickelt sich im Laufe der Geschichte weiter und wird immer mutiger.
    Tobias, Matt's bester Freund ist ebenfalls ein sehr angenehmer Charakter. Er hält sich manchmal etwas mehr im Hintergrund und ist öfters etwas ängstlicher als seine Freunde, trägt aber sein Herz am rechten Fleck.
    Ambre, die dritte im Bunde, ist ein sehr schlaues und kluges Mädchen. Auch sie mochte ich sehr und konnte mich mit ihr das ein oder andere Mal auch identifizieren.

    Insgesamt enthielt die Geschichte einige Protagonisten, wobei die einen eine etwas größere und die anderen eine etwas kleinere Rolle gespielt haben. Nach kurzer Zeit kann man alle Protagonisten recht gut untereinander unterscheiden, da sie gut ausgearbeitet worden sind und jeder charakterlich natürlich anders ist.

    Da in der Geschichte der Klimawandel, woraufhin alles weitere passiert, was in der Geschichte erzählt wird, behandelt wird, ist diese auch heute noch sehr aktuell, wenn auch nicht ganz real.

    In der Geschichte entstehen viele Rätsel und Ungereimtheiten, die nicht sofort alle aufgeklärt werden. Nur nach und nach erfährt man mehr. Trotzdem bleiben am Ende Unklarheiten offen, was mich doch etwas störte. Die Geschichte endet mit einem kleinen Cliffhanger und ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.
  11. Cover des Buches Spiel um deine Hand (ISBN: 9783960870975)
    Saskia Louis

    Spiel um deine Hand

     (88)
    Aktuelle Rezension von: jaszirah

    Nette Fortsetzung von Luke und Emma, auch wenn sich diese hier - gerade was die Verlobung und den Ring angeht- wirklich dumm verhält und mich den Kopf schütteln ließ. Buch war recht kurz und schnell durchgelesen

  12. Cover des Buches Home Run zu dir (Baseball Love 7) (ISBN: 9783960876434)
    Saskia Louis

    Home Run zu dir (Baseball Love 7)

     (93)
    Aktuelle Rezension von: chris-liest

    Vorab möchte ich bemerken, dass ich ein kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe.

    Das wird mich aber nicht in meiner Rezension beeinflussen.

    Jake wird nach einer Nacht, in der er einen Spielplatz verwüstet hat, vom Gericht zu Arbeitsstunden verurteilt. Diese soll er in einem Kindergarten abarbeiten.  Da er darauf keine Lust hat, hofft er auf eine junge Kindergärtnerin, die er um den Finger wickeln kann, damit er seine Unterschriften auch ohne die geleistete Arbeit bekommt.

    An seinem ersten Arbeitstag trifft er auf Olivia, die sich nicht um den Finger wickeln lässt. Jake muss seine Arbeitsstunden ableisten und beginnt tatsächlich Spaß an der Arbeit mit den Kindern zu haben.

    Liegt das vielleicht auch Oliva, eine Sorte Frau die Jake noch nie über die Füße gelaufen ist.

     

    Wieder eine tolle Liebesgeschichte um die Spiele der Philadelphia Delphies. Schön ist, dass man die Entwicklung der schon bekannten Paare auch noch miterlebt.

  13. Cover des Buches Shutter Man (ISBN: 9783404175659)
    Richard Montanari

    Shutter Man

     (43)
    Aktuelle Rezension von: Fleur_de_livres

    Meinung:

    Der Klappentext und das Cover passen zu dem neunten Band rund um Kevin Byrne und Jessica Balzano. Es ist düster und doch schaut man es sich gerne an. Ich habe eine Ausgabe, deren Buchschnitt orange ist, das ist ganz nett, aber ich brauche sowas nicht wirklich.

    Der Autor schreibt wie gewohnt sehr locker und leicht. Man ist schnell in der Handlung und diesmal umfasst die Handlung mehrere Zeitebenen. Diese sind spannend miteinander verknüpft und man erfährt als Leser wieder etwas mehr aus der Vergangenheit von Byrne.

    Byrne und Belzano sind zurück! Endlich geht es mit ihnen weiter. Diesmal führt der neue Fall Beide tief in die Vergangheit rund um Devil's Pocket und die Familie Farrnes. Die sind echte Ganoven und treiben bis heute ihr Unwesen.

    Die Familie Farrens spielt eine große Rolle und man erfährt viel über deren üble Machenschaften. Auch wie Byrne mit denen in Zusmamenhang steht wird immer deutlicher. Der Mord an der kleinen Catriona hängt damit eng zusammen.

    Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und man hat seine Sympathien bei einigen und bei anderen definitiv nicht. Da hat der Autor gut mit den Ecken und Kanten der Bewohner rund um Devil´s Pocket gespielt. Byrne ist einfach wieder genial gelungen. Ein Rauhbein mit Herz und Verstand. Auch kommt Humor nicht zu kurz in dem Buch, wenn auch versteckt und trotzdem gut eingesetzt.

    Was ich nur schade fand war, dass Byrne und Belzano nicht mehr als Team an der Ermittlung arbeiteten, zwar zusammen, aber auf unterschiedlichen Ebenen. Denn Belzano ist jetzt bei der Staatsanwaltschaft tätig und somit nicht mehr die direkte Partnerin von Byrne. Aber schön, dass die trotzdem zusammen arbeiten und sich weiterhin helfen/unterstützen.

    Fazit:

    Der neunte Band rund um Byrne und Belzano – gelungen und empfehlenswert!

  14. Cover des Buches Die Korrekturen (ISBN: 9783499255496)
    Jonathan Franzen

    Die Korrekturen

     (485)
    Aktuelle Rezension von: mabo63

    Ein Familienroman, amerikanischer Art, voller Traditionen und wie man sich gut vorstellen kann ist da einiges im Unargen.

    Die drei Geschwister Gary, Chip und Denise könnten unterschiedlicher nicht sein und entsprechen so gar nicht den Vorstellungen der Mutter. Enid (die Mutter) will nicht wahrhaben dass ihre erwachsenen Kinder nicht nach ihrer Lebensphilosophie leben und wünscht sich ein letztes mal ein Weihnachstfest im Elternhaus - nur zu gut weiss sie doch dass es wohl das letzemal sein würde, ist ihr tyrannischer Ehemann Alfred doch an Demenz erkrankt und wohnt eigentlich mehrheitlich im Keller zwischen dem blauen Sofa (sein Lieblingsrückzugsort), einem Tischtennistisch und einer Jagdflinte..


    Etwas viele Längen mit unterschiedlichsten Schauplätzen (von turbulenter Kreuzfahrt bis undurchsichtigen politischen Querelen in Litauen) hat dieser Roman, weniger wäre evtl. mehr wie man so schön sagt. Doch alles in allem gefiel mir die Sprache und der Plot, die fünf Hauptpersonen sind vortrefflich gezeichnet und das eine oder andere mal werden amüsante Dialoge, Situationen ausgebreitet - die sind auch nötig denn nur allzu gegenwärtig spürt man wie der Zusammenhalt dieser Amerikanischen Familie bröckelt und zerfällt.

  15. Cover des Buches Nur ein Tag (ISBN: 9783596197781)
    Gayle Forman

    Nur ein Tag

     (520)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Allyson führt ein geordnetes und geplantes Leben. Als sie jedoch am letzten Tag ihrer Europareise Willem kennen lernt und er sie einlädt für einen Tag mit ihm nach Paris zu kommen, sagt sie ja. In Paris zeigt ihr Willem, was es bedeutet spontan zu sein und sich treiben zu lassen. Das Knistern zwischen Allyson und Willem wird zu einem Brennen. Doch als Allyson am nächsten Tag aufwacht, muss sie feststellen, dass Willem verschwunden ist. Verwirrt kehrt sie in ihr altes Leben zurück. Aber es fällt ihr schwer den Jungen zu vergessen, der ihr so viel über das Leben und über sie selbst beigebracht hat.

    "Nur ein Tag" ist eine wunderschöne Geschichte über das Leben und die Liebe. Mich hat das Buch von Seite 1 an gefesselt und ich lese es immer wieder gerne. Es enthält auch einige wichtige Lektionen über das Leben. Durch das Buch habe ich es mir angewöhnt mich gerne mal zu "verlaufen", gerade wenn ich auf Reisen bin. Auch die kleine Passage über das Doppelte Glück hat mir sehr gut gefallen und inzwischen schreibe ich es in jede Hochzeit-Glückwunschs-Karte. Die Veränderung, die Allyson im Laufe des Buches erlebt, hat mich sehr stark ermutigt und mir auch geholfen mein eigenes Leben zu verändern. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen!!!

  16. Cover des Buches Homebase fürs Herz (ISBN: 9783960874010)
    Saskia Louis

    Homebase fürs Herz

     (75)
    Aktuelle Rezension von: spidermann

    In diesem Band der Baseball Reihe von Saskia Louis steht Cole Panther der Inhaber der Mannschaft im Mittelpunkt. Er möchte möglichst unkompliziert eine Ehefrau finden und seine Assistentin Savannah soll ihn dabei unterstützen. Ob die beiden bei der gemeinsamen Suche merken, dass Cole seine Traumfrau schon längst gefunden hat?

    Ich liebe die witzige Baseball-Reihe von Saskia Louis, sie hat einen tollen Humor, der mich zum Lachen bringt. Ihren Protagonisten legt sie jedes Mal sehr lustige Sätze in den Mund. Dieser Teil hat mich wieder gut unterhalten. Es war schön auf alte Bekannte aus den Vorgängerbänden zu treffen. Der flüssige Schreibstil lässt einen nur so durch die Seiten fliegen, so dass man am Ende fast ein wenig traurig ist die Jungs der Baseball Mannschaft wieder verlassen zu müssen. Von mir gibt es eine klare Lese-Empfehlung für dieses Buch!

  17. Cover des Buches Tanz der Toten (ISBN: 9783404173730)
    Richard Montanari

    Tanz der Toten

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Ay73

    Die Tote sitzt wie eine Puppe auf der frisch lackierten Bank... unter der Bank klebt ein Kuvert, schön handschriftlich geschrieben. Es ist eine Einladung zum Tanztee.. aber gebührend auf französisch verfasst: thé dansant.

    Kevin und Jessica müssen herausfinden was passiert ist, und wollen den Vater der ermordeten befragen. Daraufhin begeht der Vater Selbstmord. Kurz vor dem Selbstmord ruft er bei einer Telefonnummer an. Als Kevin und Jessica den Anrufer befragen wollen, weiß sie nicht wer das sein soll. Kurz darauf werden die Zwillingssöhne der Anruferin auch wie Puppen aufgestellt tot aufgefunden.. inkl. Tanztee-Einladung.

    Die Zeit rennt und sie wissen nicht wer die nächsten Opfer sein könnten. Eins steht fest, es sind Jugendliche die getötet werden und als Puppen ausgestellt werden.

    Das Buch lässt sich relativ flüssig lesen, Spannung wird durchgehend aufrecht gehalten... Ein schöner Schreibstil. Mir gefallen einfach die Bücher rund um Kevin und Jessica.

  18. Cover des Buches Das Wesen der Dinge und der Liebe (ISBN: 9783833309892)
    Elizabeth Gilbert

    Das Wesen der Dinge und der Liebe

     (128)
    Aktuelle Rezension von: elisaking

    Dieser Roman war ein Zufallsfund – und was für einer. Ich habe ihn als Hardcover aus eine Bücherkiste gezogen, hatte keine großen Erwartungen und habe ihn dann geradezu verschlungen. Einzig ein ziemlich großer Zeitsprung hat zunächst etwas irritiert – andererseits hätte die Autorin sonst auch unmöglich alles in zwei Buchdeckeln unterbringen können. Unterm Strich ein großartiges Leseerlebnis und eine fantastische Zeitreise ins 19. Jahrhundert. Kopfkino!  

  19. Cover des Buches WILL (ISBN: 9783453207295)
    Will Smith

    WILL

     (50)
    Aktuelle Rezension von: _BooksLove_


    Jeder kennt die Serie , der Prinz von Bel-Air , ach was habe ich sie geliebt. Ich mag die Filme von Will Smith & hab mich deswegen auch auf seine Autobiografie gefreut.

    Er ist definitiv eine interessante Persönlichkeit. 

    Der Weltstar rückt in den Hintergrund & der Mensch rückt in den Fokus !

    Wir erfahren einiges über Will Smith , es gibt Höhen & Tiefen & lässt uns tief in die Gedanken - & Gefühlswelt eintauchen. Ich möchte auch gar nicht viel verraten. Wir lernen ihn hier auf jeden Fall nochmal anders kennen ! Was man merkt , er hat seinen  Humor , Witz & Charme mit ins Buch gebracht & hat mich öfters mal zum schmunzeln gebracht 🙃

    Von mir bekommt es eine Leseempfehlung 👍

  20. Cover des Buches Der Abgrund des Bösen (ISBN: 9783404172269)
    Richard Montanari

    Der Abgrund des Bösen

     (28)
    Aktuelle Rezension von: engineerwife
    Obwohl ich die Reihe um die beiden sympathischen Detectives Kevin Byrne und Jessica Balzano bis jetzt sehr gern gelesen habe, muss ich sagen, dass mich dieser Teil leider ein bisschen enttäuscht hat. Die vielen Namen und Schauplätze zu den unterschiedlichsten Zeitperioden waren für mich schlichtweg verwirrend. Immer wenn ich dachte, die Story macht nun einen Sinn, tauchte wieder jemand Neues auf. Schade, das hat mir doch das Lesevergnügen sehr geschmälert. Während es sehr viel Spaß gemacht hat, die Beiden wieder einmal zu „sehen“, hat mir zudem diesmal das Persönliche drum rum etwas gefehlt. Jessicas Familie bekommen wir nur als Randnotiz und von Colleen, der Tochter von Kevin Byrne, erfahren wir außer dass sie sehr schnell tippen kann, herzlich wenig. Da wünsche ich mir ein bisschen mehr Einbeziehung, schließlich habe ich sie nun in sieben Bänden „kennengelernt“ ;). Aber, ich denke, ein schwacher Band ist in jeder Reihe mal dabei und nun freue ich mich auf Teil Nr. 8. 
  21. Cover des Buches Das Holländerhaus (ISBN: 9783827014177)
    Ann Patchett

    Das Holländerhaus

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Elina_moro

    Dieser Roman erinnert mich an ein Märchen, in dem eine böse Stiefmutter herrscht, so dass die Kinder auf sich allein gestellt sind. Die 2 Hauptfiguren, Danny und Maeve, Bruder und Schwester hatten Pech mit den Eltern. Ihre Mutter hat sie verlassen, als sie noch klein waren, weil sie nicht mehr im Holländerhaus aushalten konnte. Die Stiefmutter hat sie nach dem Vaters Tod rausgeschmissen. Da Maeve schon in diesem Moment berufstätig war, hat sie sich um Danny und seine Ausbildung gekümmert und ihr Privatleben geopfert. Wie beobachten das Leben von Danny und Maeve Jahrzehnte lang. Obwohl sie nicht mehr im Holländerhaus leben, bleiben sie für immer mit dem Haus verbunden. Sie kommen ab und zu zu diesem Haus und beobachten es vom Auto. Sie erleben immer wieder in ihren Erinnerungen ihre Kindheit und Jugend dort. Das Holländerhaus zieht sie an wie ein Magnet. Die Charaktere hier sind lebendig und authentisch. Das Holländerhaus steht im Mittelpunkt der Geschichte. Leute werden älter, es kommt eine neue Generation und das Holländerhaus steht immer noch dort unverändert. Die Protagonisten spüren in sich Ärger und Gleichgültigkeit gegenüber dem Haus und der Stiefmutter. Obwohl sie älter werden, bleiben sie in manchen Aspekten wie Kinder von damals, als ihr Leben noch im Holländerhaus war.

    Es war für mich eine unvergessliche Reise durch das Leben der ganz normalen Protagonisten. Es ist ein wunderschöner Roman über Familienwerte und Komplexität der Beziehungen mit einer melancholischen Stimmung.

  22. Cover des Buches Echo der Hoffnung (ISBN: 9783426522660)
    Diana Gabaldon

    Echo der Hoffnung

     (336)
    Aktuelle Rezension von: Ewynn

    Echo der Hoffnung

    von Diana Gabaldon

    Ich beende das Buch mit gemischten Gefühlen. Größtenteils Zufriedenheit, aber gleichzeitig kommt es mir vor, als sei ich - trotz Beenden des Buches - erst in der Mitte angelangt... Der nächste Band knüpft diesmal nahtlos an, was mich Stören würde, wenn es nicht bereits im Regal auf mich Warten würde. <3 So viel sei gesagt.

    Anfangs habe ich etwas gezweifelt, ob mich dieser Band der Saga abholen wird, das muss ich ehrlich zugeben. Das Thema, das im Zentrum der Geschichte steht, klang nicht sehr aufregend. Alles rankt sich um die Amerikanische Unabhängigkeit - ein zäher Krieg, der sich nun schon durch mehrere Bände der Saga zieht. Der geschichtliche Teil konnte mich daher nicht voll überzeugen.

    Anfangs war ich also lediglich begeistert von den Kapiteln der "Gegenwart", also Briannas und Rogers Geschichte, wenn gleich die Kapitel nicht besonders aufregend waren, sondern eher familiär, und manchmal traurig oder romantisch. Erst am Ende wurde es auch hier unerwartet spannend.

     Die Kapitel mit Williams Geschichte habe ich zum Teil sogar überflogen, zu sehr langweilten mich die Themen Politik & Krieg in Wiedervorlage. 

    Die gescheiterte Seeüberfahrt nach Schottland in der Mitte des Buches ist auch nichts "Neues" mehr ... das kennt man schon aus ein oder zwei vorherigen Bänden.

    Aber spätestens bei der Schlacht vom Fort von Ticonderoga war ich gefesselt. Die Kapitel wurden spannender, abwechslungsreicher und kürzer (gefühlt zumindest). Das Wiedersehen verschiedener Charaktere brachte eine gewisse Spannung. Je näher das Ende rückte, umso spannender wurde es! :)

    Und nun, rückblickend sehe ich den roten Faden ... nein, die bunten Fäden der einzelnen Personen und Schicksale. Das ist Gabaldons Brillianz hinter der Druckerschwärze. Die Einfachheit einzelner, simpler Ereignisse und zu Weilen auch Gedanken, so zu vernetzen und zu verschachteln, das es Sinn ergibt und darüber hinaus. Ich kann nun nachvollziehen, warum Williams Geschichte hineingestreut wurde, sowie die Nebengeschichten um Ian und Rachel und Denzell Hunter. Zwar sind einigen bunten Fäden noch lose ... aber insgesamt bin ich doch (fast) zufrieden.

    Umso gespannter bin ich auf den nächsten Band! 

    Zum Schreibstil braucht man bei Gabaldon nichts sagen: hervorragend, wie immer.

    5 Sterne, weil sich meine Kritik im Umfang des Werkes verliert. (Ehrlicherweise 4 einhalb, aber das geht ja nicht)


  23. Cover des Buches Der Teufel in dir (ISBN: 9783404169313)
    Richard Montanari

    Der Teufel in dir

     (39)
    Aktuelle Rezension von: cvcoconut

    Ein Mann wird gefunden im Keller einer Kirche, umwickelt mit Stacheldraht. Sein Kampf hat lange gedauert, aber leider nichts gebracht. Das ist der Beginn einer Mordserie und für Jessica Und Kevin ein Wettlauf gegen die Zeit.

    Die Aspekte mit der Kirche fand ich hier sehr interessant. Man kennt ja immer nur das Grobe, aber nie die Details. Auch was den Mörder betrifft, war man sehr lange im Trüben, was mir bei einem Thriller immer gut gefällt. Ich muss bis zum Schluss Spannung haben. Wobei die Rückblenden in die Vergangenheit doch immer ganz hilfreich waren.

    Ich wurde mit der Lektüre gut unterhalten und es wurde an keiner Stelle langweilig.

  24. Cover des Buches Die Verlobungen (ISBN: 9783833310140)
    J. Courtney Sullivan

    Die Verlobungen

     (63)
    Aktuelle Rezension von: schnaeppchenjaegerin
    "Die Verlobungen" handelt von vier Paaren, drei in den USA, eines in Frankreich, und ihren Liebesbeziehungen. Die Geschichten spielen zu unterschiedlichen Zeiten und scheinen nichts miteinander zu tun zu haben, werden aber von der Lebensgeschichte von Frances Gerety, die 1947 den Werbeslogan "A diamond is forever" für die Diamanten-Dynastie De Beers entwickelt hat, umfasst. Mit dem Slogan werden bis heute Verlobungsringe beworben, während Frances selbst nie verheiratet war. 

    1972 besucht Teddy seine Eltern Evelyn und Gerald um ihnen zu eröffnen, dass er sich von seiner Ehefrau Julie scheiden lassen möchte. Anfang der 1970er-Jahre war eine Scheidung noch nicht üblich, weshalb Evelyn nicht nur von ihrem einzigen Sohn bitter enttäuscht, sondern auch unfassbar wütend ist. 

    1987 kämpft James gegen seine Minderwertigkeitskomplexe und sein schlechtes Gewissen an, dass er seiner Frau Sheila als verschuldeter Rettungssanitäter nicht das Leben bieten kann, das sie ihn seinen Augen verdient hätte. 

    2003 zertrümmert die 40-jährige Delphine die Wohnung des jungen Geigenvirtuosen P.J. in New York, für den sie ihren Ehemann Henri verlassen hatte, und der die Pariserin nun selbst betrogen hat.  

    2012 ist Kate gezwungen die Hochzeit ihres homosexuellen Cousins Jeffrey zu organisieren, obwohl dies zutiefst gegen ihre Prinzipien verstößt. Sie lehnt die Institution Ehe ab und stellt darüber hinaus noch viele weitere gesellschaftliche Gepflogenheiten in Fragen, die ihrer Meinung nach die Stellung der Frau untergräbt oder Menschen anderer Schichten unterdrückt.  

    Der Roman liest sich wie eine Sammlung von Kurzgeschichten, die allerdings nicht auf einander folgen, sondern kapitelweise abwechselnd erzählt werden. Jede Geschichte und die darin handelnden Akteure sind entsprechend der Zeit und des gesellschaftlichen Standes verschieden und haben jeweils ein unterschiedliches Thema in Sachen Paarbeziehung im Fokus. 
    Trotz der Fülle an Protagonisten fällt es leicht sich, immer wieder in sie und ihre Lebenssituationen hineinzuversetzen. Der Roman ist auf diese Weise sehr abwechslungsreich gestaltet und verbindet die einzelnen Geschichten durch die Symbolik des Diamantrings, der sich unterschwellig wie ein roter Faden durch alle Geschichten zieht und die Handlungsstränge auf diese Weise ungewöhnlich, aber letztlich raffiniert und am Ende doch überraschend zusammenzieht. 
    Interessant ist zu lesen, wie sich die Einstellung zur Ehe über die Jahre hinweg verändert hat und wie Evelyn, James, Delphine oder Kate mit den Herausforderungen ihrer Zeit umgehen. 
    Es ist ein Gesellschaftsroman, der den übertriebenen Konsum in Frage stellt und Kritik am hedonistischen, freiheitsliebenden "American Way of Life" übt. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks