Bücher mit dem Tag "one night stand"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "one night stand" gekennzeichnet haben.

71 Bücher

  1. Cover des Buches Losing it - Alles nicht so einfach (ISBN: 9783802593642)
    Cora Carmack

    Losing it - Alles nicht so einfach

     (789)
    Aktuelle Rezension von: lyla_2912

    *Losing it* von Cora Carmack hat mir als Taschenbuch recht gut gefallen. Es enttäuscht mich jedoch auch, da ich im Vorfeld viel Gutes über die Geschichte gehört habe und mir hier leider die Tiefe gefehlt hat. 

    Es ist eine Geschichte wie so viele: Sie lernt ihn kennen und verliebt sich in ihn, geht gar fast zu weit mit ihm, bis sie am nächsten Morgen merkt, dass er ihr Professor an der Uni ist. Was folgt sind einige Wirrungen, die in plötzlicher großer Liebe und einem Wunschtraum enden. 

    Das Buch hat mir zu Beginn wirklich gut gefallen, was jedoch zur Mitte hin und leider zum Ende auch abnahm. Vieles kam zu schnell, zu unwirklich, es gab kaum gute und tiefe Gespräche zwischen den beiden und wie aus dem Nichts, ist da plötzlich die große Liebe, die versteckt, dann gelebt und verteidigt werden wollte. 

    Der Schreibstil ist schön und locker, die Charaktere leider kaum wandelbar und teils etwas naiv, was der Geschichte dauerhaft geschadet hat. 

    Leider hat mich diese Liebesgeschichte nicht völlig in ihren Bann gezogen. 


  2. Cover des Buches Beautiful Disaster (ISBN: 9783492303347)
    Jamie McGuire

    Beautiful Disaster

     (1.740)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Abby ist mit ihrer Freundin auf ein neues Collage gezogen um ihre Vergangenheit und Herkunft hinter sich zu lassen, eines Abends nimmt diese Freundin sie mit auf eine geheime Party bei der illegale Kämpfe stattfinden, dabei lernt sie Travis kennen, einer der Kämpfer, dieser Zeigt deutliches Interesse an ihr, sie möchte jedoch nichts von ihm wissen den er verkörpert alles von dem sie geflohen ist...

    Okay... es war alles dabei zwischen "ich mag das Buch" zu "oh was geschieht als nächstes ich kanns nicht weglegen" zu was für nervtötende Charaktere, ich breche ab" und das im Wechsel mehrere male...

    Aber zuerst zum Schreibstil; dieser gefiel mir nämlich ganz gut und war fliessen, sodass ich wirklich durch die Seiten geflogen bin und das Buch im nu gelesen hatte. Die Art und Weise wie die Autorin jedoch eine Geschichte schreibt und welchen Verlauf diese nimmt war nicht meins, es gab teilweise in den interessantesten Momenten einen Cut und dann Rückblickend die Erklärung dazu. Es gab auch viele spannende Szenen auch mit den Untergrundkämpfen (was ja total meins ist) aber es waren zu viele verschiedene Themen und Probleme und wurden dadurch zwar angeschnitten und spannend integriert aber nicht richtig ausgearbeitet...

    Dann die Charaktere: oh je... auch hier wieder gute Idee Travis ist ein Kämpfer der früh seine Mutter verloren hat und durch Abby wieder lieben lernt auch Abbys Vergangenheit war spannend (würde Spoilern) auch als diese sie dann wieder einholt, aber auch hier wieder fast zu viele Ideen die zwar gut wären, die aber meiner Meinung nach schlecht umgesetzt wurden und irgendwie eine unfertige Geschichte ergeben hat, dafür hat man viele erschreckende Szenen erhalten in denen eine toxische Liebesgeschichte romantisiert wurde... Travis verkörpert zwar den klassischen Bad Boy aus "älteren New Adult" Büchern trotzdem hat da die Autorin eine Schippe an Intensität draufgelegt (Bei der Tätowierung war ich raus und dachte immer wieder Mädchen renn...)

    Die Geschichte hatte unterhaltsame Anteile, im grossen und ganzen gefiel sie mir aber nicht, ich werde auch nicht weiterlesen da Band 2 dieselbe Geschichte aus seiner Sicht ist... wenn ich der Autorin eine zweite Chance gebe, dann mit einer neuen Geschichte und ganz klar mit anderen Protagonisten :)

    Evtl. was für die, die intensive Protagonisten die um ihre Liebe kämpfen mögen, dabei ist Travis gemeint ;)

  3. Cover des Buches Twisted Perfection – Ersehnt (ISBN: 9783492304825)
    Abbi Glines

    Twisted Perfection – Ersehnt

     (516)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Della ist endlich frei. Als sie ins Auto steigt und einfach losfährt, lässt sie nicht nur ihr Elternhaus, sondern auch ihre Vergangenheit hinter sich. Sie will unbeschwert leben und die Welt entdecken. Bei einem Zwischenstopp im sonnigen Rosemary Beach lernt sie an einer Tankstelle den unverschämt charmanten Woods kennen. Doch was für Della als heißer One-Night-Stand beginnt, wird ihr Leben für immer verändern.

     Nachdem ich die ersten vier Bücher um Blaire &‘ Rush verschlungen habe, musste ich natürlich unbedingt wissen, wie es mit Woods weitergeht, denn er ist mir in den ersten vier Büchern schon sehr ans Herz gewachsen. Woods ist ein toller Mann mit einer sehr liebevollen Art, der mich wirklich neugierig auf sich gemacht hat. Genauso wie Della, die zu Beginn des Buches nur einen kurzen Stopp in Rosemary Beach einlegt, bei dem sie Woods begegnet, doch wie das Schicksal so spielt, Kreuzen sich die Wege der beiden wieder. 

    Auch im fünften Buch der Rosemary Beach – Reihe ist der Schreibstil wieder angenehm locker &‘ sehr flüssig, was mir den Einstieg sehr erleichtert hat. Die Geschichte wird auch in „Twisted Perfection – Ersehnt“ aus den Sichten der beiden Protagonisten erzählt, was mir sehr gut gefallen hat.

  4. Cover des Buches Nightingale Way - Romantische Nächte (Edinburgh Love Stories 6) (ISBN: 9783548287515)
    Samantha Young

    Nightingale Way - Romantische Nächte (Edinburgh Love Stories 6)

     (305)
    Aktuelle Rezension von: JenBooklover

    Diese Bücherreihe habe ich damals regelrecht verschlungen und auch heute liebe ich noch die einzelnen Bücher. 

    Schade dass es keine weiteren Bücher zur Reihe geben wird

  5. Cover des Buches Liebe auf den ersten Schlag (ISBN: 9783960870401)
    Saskia Louis

    Liebe auf den ersten Schlag

     (177)
    Aktuelle Rezension von: Martina_Frei

    Wow, davon war ich total begeistert. Es ist so schön geschrieben, mit viel Liebe zum Detail. Ich hab geweint, gelacht und mitgefiebert. Ich liebe solche Geschichten. Du schreibst sehr schön, es war spannend und ich konnte nicht aufhören zu lesen. 

    Ist es eine Serie oder ist die Geschichte abgeschlossen? Würde mich schon interessieren, ob Emma für Dex eine Frau finden kann..

    Danke das ich dabei sein durfte. Werde das Buch auf meiner Insta-Seite bewerten (Leseratte_84)

  6. Cover des Buches Rockstars küsst man nicht (ISBN: 9783736301504)
    Kylie Scott

    Rockstars küsst man nicht

     (294)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi

    Ach was für eine tolle Rockstargeschichte. Die Geschichte um Liz und Ben hat sich ja in den vorigen Bänden schon ein ganz klein wenig angedeutet. 

    Ben war aber bisher gar nicht so auffällig wie Mal zum Beispiel. Der ist ja einer schillernde Persönlichkeit, die man so schnell sicherlich nicht vergisst. Ben hingehen: Ja er scheint ein wenig im Hintergrund zu sein. Trotzdem fand ich das Zusammenspiel zwischen ihm und Liz wirklich sehr interessant. Gerade auch das kennenlernen der beiden war spannend, weil es vielleicht auch ein wenig verboten ist/war. ;) also wenn man das überhaupt so sagen darf. 

    Gerade das verbotene macht es doch aber immer so interessant. 

    Diese kleinen Dramen immer wieder mal, waren mir ein ganz klein wenig zu viel des Guten. Aber das ist natürlich Geschmacksache. 

    Trotzdem war es eine tolle Rockstargeschichte mit einem genialen Ende ;) passend zur Geschichte

  7. Cover des Buches Zwei an einem Tag (ISBN: 9783036959375)
    David Nicholls

    Zwei an einem Tag

     (3.681)
    Aktuelle Rezension von: my_melody

    Zusammenfassung des Inhalts: 

    Emma und Dexter, zwei eigentlich füreinander bestimmte Menschen, lernen sich mit zwanzig kennen, aber schon am nächsten Tag trennen sich ihre Wege. David Nicholls beschreibt über zwanzig Jahre hinweg jeden 15. Juli im Leben der beiden wie sie sich immer wieder treffen und immer wieder verpassen. 

    Damit ist - bis auf das tragische Ende - eigentlich schon fast alles gesagt. 

    Klar, es gab Stellen die waren lustig oder traurig oder auch berührend aber insgesamt betrauere ich am Ende eigentlich nur die vielen verlorenen Jahre, in denen Emma und Dexter hätten miteinander glücklich sein können, wenn sie mal rechzeitig darüber nachgedacht und darüber geredet hätten, was sie eigentlich wollen. 

    Menschen, die sich in ähnlichen Situationen befinden, könnte und sollte dieses Buch zum Nachdenken darüber anregen, wass sie eigentlich im Leben tun und erreichen wollen, ehe es vorbei ist. 

    Mich persönlich hat das Buch leider nicht begeistert. Ich finde es eher traurig, über so ein vertanes Leben zu lesen.

  8. Cover des Buches Pick the Boss - Liebe ist Chefsache (ISBN: 9783736304895)
    April Dawson

    Pick the Boss - Liebe ist Chefsache

     (143)
    Aktuelle Rezension von: Deni_lovebooks

    Inhalt:
    Was tust du, wenn du nach einer durchzechten Nacht neben einem One-Night-Stand aufwachst und panisch feststellst, dass du ausgerechnet an deinem ersten Arbeitstag zu spät kommst? Als wäre das noch nicht genug, übersieht ein Kerl die rote Ampel und fährt dir direkt ins Auto. Mit Müh und Not schaffst du es noch ins Büro, und vor dir stehen deine neuen Chefs, die dir sehr bekannt vorkommen: rechts Mr Autounfall, der Rot von Grün nicht unterscheiden kann, und links Mr One-Night-Stand, dessen Name dir einfach nicht einfallen will ...

    Fazit:
    Ein schöner Auftakt einer Reihe, der jede Menge Humor hat.
    Das Buch hat sich flüssig lesen lassen und ich konnte allem Folgen. Ich habe so oft lachen müssen und schmunzeln. jedoch finde ich, dass Emma sehr sprunghaft ist und leider nicht zu 100 Prozent weiß, was sie will. Ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.
    Ich hoffe, dass. Emma sich dann entscheiden kann und manche Stellen nicht so langatmig sein werden: Ich hoffe auch, dass mehr Tiefe mit in die Geschichte eingebaut wird. 

  9. Cover des Buches Liebe auf den ersten Kuss (ISBN: 9783453410688)
    Carly Phillips

    Liebe auf den ersten Kuss

     (55)
    Aktuelle Rezension von: Leadezember
    Inhaltsangabe:
    Erin Marsden gehört zu den anständigen Mädchen von denen man es erwartet. Ihr Vater war der ehemalige Polizeichef von Serendipitsy. Ihre beiden Brüder arbeiten ebenfalls bei der Polizei, Erin arbeitet bei der Staatsanwaltschaft. Bei der Hochzeit ihres Bruders Mike hat Erin irgendwann genug von ihrem Sigle Dasein und macht sich auf den weg nach Hause vorher schaut sie noch bei Joe`s Bar vorbei. Dort trifft sie auf Cloe Sander den sie von früher kennt. Beide verbringen eine tolle Nacht miteinander.
    Drei Monate später stellt Erin fest das sie schwanger ist. Der Vater von dem Baby ist Cloe Sanders, doch um ihn ragen sich verschiedene Vermutungen als was der Ex Cop momentan arbeiteten soll. Cole hat ein Geheimnis wird Erin heraus finden was Cole vor ihr verbirgt?
    Auf einmal wird Erin einfach auf dem Parkplatz vor dem Polizeirevier einfach von einem Fremden angeschossen. Wer ist der Täter und warum schießt er Erin an? Könnte es vielleicht mit dem letzten Auftrag von Cloe zusammenhängen?
    Persönliche Meinung:
    Ich fand das Buch von Carly Phillips spannend geschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist füßig geschrieben, ich konnte mir die Szenen und Personen gut vorstellen. Ich finde das Buch ist keine langweilige Liebesgeschichte, sondern humorvoll und lustig geschrieben. Auch zwischen den zwei Hauptcharakteren Erin und Cloe läuft nicht immer alles harmonisch, sondern es gibt auch mal den einen oder andern Streit zwischen den beiden.
    Fazit:
    Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen eine spannende Liebesgeschichte.
    Ich gebe dem Buch vier von fünf Sternen.



  10. Cover des Buches Küss mich später (ISBN: 9783453410664)
    Carly Phillips

    Küss mich später

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Lesebesessen

    Es ist von Anfang an so festgelegt, dass Mike nicht bleiben wird und das aus der Beziehung nicht tieferes werden kann. Soweit der Plan. Dann entwickelt sich die Freundschaft und die Familie bemerkt ebenfalls die Veränderungen. Gemeinsam arbeiten sie als Polizisten an einem Fall, der einerseits seine gestörte Beziehung zu seinem leiblichen Vater offenbart (mit wenig schmeichelhaftem Ergebnis) andererseits die Beziehung zu seinem Adoptivvater und die gesamte Beziehung zu seiner Familie festigt. Aber immer ist Cara an seiner Seite.

    Der Grundgedanke der Geschichte folgt dem üblichen Muster von Carly Phillips. Die Männer brauchen eben etwas länger. Zum Schluss der Geschichte fehlt dann aber der letzte Biss, da dann das offensichtliche Ende so gar nicht mehr mit der Handlung übereinstimmt und die Motive auch immer dünner werden (dafür die Abzüge). Insgesamt lesenswert und kurzweilig, bis auf das Ende. Die Charaktere passen zusammen, auch wenn die Charakterschwächen von Mike zum Schluss derart plakativ dargestellt sind.

  11. Cover des Buches Liebe ist was für Idioten. Wie mich. (ISBN: 9783733501464)
    Sabine Schoder

    Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

     (555)
    Aktuelle Rezension von: schnaeppchenjaegerin

    Viki hat es nicht leicht in ihrem Leben. Ihre Mutter ist an Krebs verstorben, ihr Vater ein Alkoholiker, der seine Wut an seiner Tochter auslässt und sich und ihre Wohnung verwahrlosen lässt. Viki gibt sich stark, ist jedoch mit ihrem Leben überfordert. In der Schule hat sie Probleme, in vielen Fächern steht sie vor einem Ungenügend und der einzige Halt in ihrem Leben bildet ihre beste Freundin Melanie. 

    Als Viki an ihrem siebzehnten Geburtstag einen Joint zu viel raucht, landet sie mit Jay im Bett, dem Sänger einer Schülerband, den sie eigentlich überhaupt nicht leiden kann. Am nächsten Morgen hat sie kaum mehr eine Erinnerung an den Abend und was passiert ist, aber Jay geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Die beiden können nicht voneinander lassen und so öffnet sie Jay auch ihr Herz. Doch Jay hat etwas zu verbergen, was Viki an ihrer Beziehung zweifeln lässt. 

    Viki ist ein siebzehnjähriges Mädchen, die ihre Probleme gern mit sich selbst ausmacht und ihre Emotionen hinter einer Fassade aus Zynismus und Ironie verbirgt. Der Roman ist aus ihrer Perspektive geschrieben, so man hinter die Mauern blicken kann, die sie aufgebaut hat und aufgrund ihres familiären Hintergrunds ihre Wut und Ängste verstehen kann. Jay bleibt dagegen etwas undurchsichtig, denn auch er verbirgt etwas, das er nicht preisgeben möchte, was der Geschichte die nötige Spannung verleiht. 

    Die Charaktere sind vielschichtig, haben ihre Ecken und Kanten, und hinter der typischen Teenie-Coolness verbergen sich zwei fürsorgliche und verletzlich Persönlichkeiten. Die Dialoge sind spritzig und amüsant, denn beide haben eine ironische Art und können wunderbar mit Worten umgehen. Die Geschichte hat deshalb humorvolle Szenen, auch wenn stets eine gewisse Düsterheit mitschwingt. 

    Auch wenn sich beide Protagonisten schnell annähern und aus der körperlichen Liebelei bald mehr wird, ahnt man, dass dies noch nicht das Happy End ist, sondern dass es noch zu einer Katastrophe kommen wird. 

    "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." ist ein spannender und unterhaltsamer Young Adult-Roman mit problembehafteten Figuren, die durch die Liebe zu einander lernen, was es heißt, zu vertrauen und Gefühle zuzulassen. Der Roman handelt von Alkoholmissbrauch, Drogen und Vernachlässigung, wobei man nie die Hoffnung verliert, dass Viki aus ihrem sozialen Milieu ausbrechen kann und dass auch Jay nicht im Drogenrausch versumpft. Die Mischung aus Drama, Romantik und Humor ist ausgeglichen und durch den wortwitzigen Schreibstil ist die Geschichte auch für lebensältere Leser durchaus unterhaltsam und mitreißend, hätte jedoch gegen Ende etwas gestrafft werden können.

  12. Cover des Buches Zersplittertes Herz (ISBN: 9783902972033)
    Lexi Ryan

    Zersplittertes Herz

     (80)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Zuerst will ich mal klarstellen das ich Liebesromane mag.Das sieht man auch an meiner Bibliothek.Aber dieses Buch war mir einfach zu kitschig.Die Hauptprotagonisten haben mir überhaupt nicht gefallen auch wenn ihre Geschichte tragisch ist, vorallem die von Maggie.Ich müsste spoilern um die verschiedenen Momente zu benennen die ich total unglaubhaft und zum Teil leider auch doof fand.Weil der Schreibstil soweit eigentlich gut und flüssig ist gebe ich trotzdem 3 Sterne.Da ich den Folgeband zusammen mit diesem gekauft habe werde den wohl noch lesen,in der Hoffnung das er mir besser gefällt. 📖 Klappentext: Nach einem Jahr auf der Suche nach sich selbst kehrt Maggie Thompson in ihre Heimatstadt New Hope zurück, um an der Hochzeit ihrer Schwester teilzunehmen.Diese heiratet den Mann,den Maggie einst geliebt und dennoch verlassen hat.Im Fokus ihrer perfekten Familie setzt Maggie alles daran ,ihre wahren Gefühle zu verbergen .Da tritt Asher Logan in ihr Leben.Ein Mann , vor dem sie die Risse in ihrem Herzen nicht verbergen kann.Doch Gefühle zulassen würde bedeuten sich ihren hässlichen Geheimnissen zu stellen und zu lernen,Fehler zu verzeihen...
  13. Cover des Buches Das erste Date (ISBN: 9783499271618)
    Natalie Rabengut

    Das erste Date

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Crazy_Mone42
    Nur für eine Nacht
    Das Chaos im Leben der Studentin Mo ist nahezu perfekt: Mit einem Ex-Freund (der in Wirklichkeit schwul ist), zwei Brüdern und vier Mitbewohnern hat sie mehr Männer um sich, als eigentlich gut für ihre Nerven ist. Doch dann lernt sie Daniel kennen, der sehr energisch ein Date mit ihr fordert. Mo gerät in Panik und lehnt ab – immerhin kommt sie gerade aus einer Beziehung. Leider ist Daniel ein Freund ihres Bruders und lässt sich nicht so leicht abschütteln …
    Eine knisternde Lovestory – und eine handfeste Heldin, die weiß, was sie nicht will

    Ich finde das ist mal eine andere Geschichte eine Frau unter soviele Männern. Kommt sie grade frisch aus einer Beziehung, was im grunden ja keine wirklich war da ihr Freund und bester Freund schwul ist. Da sie auf keine Beziehung aus ist ist sie auch nicht auf der Suche. Erst zieht sie in eine wg unter Männern findet sie kurze Zeit später eine Stelle in einer Bar in der sie probearbeiten kann begngnet sie dort prompt Daniel und so beginnt das Chaos

    Ich finde es herrlich eine Frau unter Männern. Muss man gelesen haben
  14. Cover des Buches Ein Ring von Tiffany (ISBN: 9783442542673)
    Lauren Weisberger

    Ein Ring von Tiffany

     (228)
    Aktuelle Rezension von: Christyscandlesandbookscorner

    Die Autorin schrieb unter anderem auch "Der Teufel trägt Prada" und so bin ich auch auf sie aufmerksam geworden. So kam ich auch auf dieses Buch.

    Die Cover der Autorin haben in ihrer deutschen Ausgabe jeweils einen Highheel in unterschiedlichen Farben. Als einzelnes Buch mag es etwas merkwürdig sein, aber zusammen sehen sie klasse aus.

    Der Schreibstil ist locker leicht, man kommt gut in das Buch hinein. Die Handlung baut logisch aufeinander auf und schnell lernt man die Protagonisten kennen und auch ein wenig lieben. Mit allen drei Frauen wurde ich warm. So unterschiedlich sie auch manchmal sind, ihre Freundschaft und ihr Zusammenhalt ist klasse. Jede hat im Alltag ihre eigenen Probleme zu bewältigen, aber trotzdem sind sie füreinander da. Lustige, aber ernste Szenen machen die Handlung abwechslungsreich. Mir kam sie kein einziges Mal langatmig oder langweilig vor.

    Die Protagonisten sind mir von Anfang an sympathisch gewesen. Grade mit Leigh habe ich doch die ein oder andere Gemeinsamkeit. Und sicherlich kennt jeder von euch eine Person, die wie die drei Freundinnen ist oder teilt vielleicht selbst Charaktereigenschaften mit ihnen. Das macht es für mich irgendwo greifbar. So, als könnte es wirklich passiert sein. Die drei Frauen haben ihre Ecken und Kanten, sind wunderbar unperfekt und einfach nur liebenswürdig. Wer also auf Platte, makellose Protagonistinnen steht, wird mit Emmy, Leigh und Adriana nicht glücklich. Alle anderen werden sie hoffentlich genau so wie ich lieben. Auch die Nebencharaktere sind gut herausgearbeitet. Manche bekommen mehr Aufmerksamkeit, andere weniger.

    An manchen Stellen war die Handlung etwas klischeehaft oder auch vorhersehbar. Aber es ist auch ein typischer Frauenroman und wer noch eine leichte, aber trotzdem eine amüsante Lektüre sucht, sollte das Buch auf seine Wunschliste packen.

    4,5/5🌟

  15. Cover des Buches Wintermond (ISBN: 9783453533639)
    Tanja Heitmann

    Wintermond

     (242)
    Aktuelle Rezension von: ArdentlyReader

    Eine Bewertung sollte man ja bekanntlich mit etwas positives beginnen, also werde ich das auch tun. Mir haben wirklich alle Hauptcharaktere gefallen, bis auf einige kleine Ausnahmefälle aber bin mir 100% sicher das diese Charaktere nur da waren um gehasst zu werden. Was mir besondern an der Geschichte von David und Meta gefallen hat , ist das die beiden ihr Leben, durch ihre liebe, positiv geändert haben. Beide haben einfach ihr leben so hingenommen ohne etwas daran zu ändern weil warum etwas ändern das irgendwie noch funktioniert? Erst nachdem sie sich begegnet sind ist beiden klar geworden das es so nicht weitergeht und das sie ein leben führen das sie nicht wollen.


    Nun leider zu etwas was mich extrem stört und nicht nur an Wintermond...

    Nehmen wir zb Bella Swan als Beispiel. Ein Unschaubarer Mensch mit geheimen Fähigkeiten die einen Kampf, der wegen ihres geliebten erst zustande gekommen ist, zum Teil beeinflusst und auch eine wichtige Rolle spielt. 

    Meta hat die selbe Rolle irgendwie. Sie hat auch eine geheime Fähigkeit die wie aus dem Nichts auftaucht und so OP ist das ich mir die ganze Zeit dachte : dein ernst? Ich wünschte die Autorin hätte Meta nicht einfach stumpf diese Fähigkeit gegeben ohne sie ausführlicher zu erklären und sowas kam nicht nur in Twilight und Wintermond vor sondern auch bei vielen anderen Büchern die ich gelesen habe. Macht mir allgemein nichts aus aber ich will einfach wissen was der Ursprung dieser Macht ist .

    Das Buch hat mir trotzdem sehr gefallen und ich kam sehr schnell voran. Habe 4 Tage gebraucht obwohl man das Buch locker an 1-2 Tagen durchlesen kann aber ich wollte es nicht zu schnell beenden. 

    Werde mir weitere Bücher der Autorin kaufen und bin gespannt wie ich diese finden werde. :)

  16. Cover des Buches Männer wachsen nicht auf Bäumen (ISBN: 9783426515020)
    Jane Costello

    Männer wachsen nicht auf Bäumen

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Julia_liest
    Kurz vor ihrem 30. Geburtstag findet Emma eine Liste, die sie als Teenager mit ihrer Schwester und ihren Freundinnen verfasst hat. Darauf stehen Dinge, die sie bis dahin getan haben wollte.
    Eigentlich war die junge Engländerin bisher ganz zufrieden mit ihrem Leben, doch als Emma die Punkte auf der Liste prüft, stellt sie fest, dass sie so gut wie keinen davon verwirklicht hat.
    Da wären beispielsweise: mit einem berühmten Menschen knutschen, aus einem Flugzeug springen, einen One Night Stand haben und die Haare wachsen lassen. In den kommenden Monaten soll die Liste abgearbeitet werden...

    Die Geschichte von Emma wird in der ICH-Form erzählt, was es mir persönlich immer etwas leichter macht, mich in das Buch einzulesen. Der Stil ist locker, witzig und unkompliziert.

    Emma ist eine junge Frau, mit der sich viele Leser/innen identifizieren können. Man ist gleich gespannt wie sie die Punkte auf ihrer Liste abarbeiten möchte, denn eigentlich führt sie ein recht geregeltes vernünftiges Leben, aus dem sie zur Verwirklichung ihrer Ziele auch einmal ausbrechen muss.
    Schon als sie den ersten Punkt angeht, wird es turbulent, doch den Humor bewahrt sich Emma immer und der Leser wird sehr gut unterhalten. Auch fürs Herz ist etwas im Roman von Jane Costello dabei, sodass man mitlachen und mitweinen kann.
    Ein sehr gelungener Roman zum Training der Lachmuskeln und fürs Herz.
  17. Cover des Buches Mein heißer Toyboy (ISBN: 9783960872214)
    Bettina Kiraly

    Mein heißer Toyboy

     (27)
    Aktuelle Rezension von: jaszirah

    Das Buch stammt aus der Secret Desires-Reihe, die ich bisher noch nicht kannte. Der Schreibstil der Autorin ist locker und sehr flüssig, was mir gut gefallen hat. Man gleitet quasi über die Seiten und vergisst sie Zeit um sich herum. es ist eine schöne erotische Geschichte, in der es um die Überwindung von Vorurteilen geht. Die Geschichte ist zwar nicht alltäglich, spielt sich aber sicher regelmäßig so in unserer Gesellschaft ab. Die Konstruktion, sowie das Ende, welches nicht absehbar ist, haben mir sehr gut gefallen. Die erotischen Szenen sind gut beschrieben und nehmen keinen übergroßen Raum im Buch ein.

  18. Cover des Buches Ein Rezept für die Liebe (ISBN: 9783442479535)
    Rachel Gibson

    Ein Rezept für die Liebe

     (123)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    „Der Valentinstag nervte.“ – Erster Satz

    Die Aufmachung:
    Ein typisches Mädchencover. Mit tollen Farben, die richtig Lust auf Frühling machen.

    Das Setting:
    Die Geschichte spielt in einer kleinen Stadt in Amerika. Die Bewohner dort sind recht konservativ und neuem gegenüber etwas verhalten.

    Der Plot:
    Am Anfang viel es mir ein wenig schwer mich voll und ganz auf die Geschichte einzulassen, weil ich nach dem ersten Eindruck total unzufrieden mit der Protagonistin war. Dies hat sich jedoch relativ schnell gelegt und ich habe im Laufe des Hauptteils festgestellt, dass Kate mir sehr sympathisch geworden ist.

    Die beiden Protagonisten sind sich näher gekommen und man konnte ihre Beweggründe immer besser nachvollziehen. Stellenweise wurde das Buch sehr erotisch, trotzdem blieb aber noch alles im Rahmen und ich hatte nicht das Gefühl, dass die beiden Protas schon zu Anfang übereinander herfallen.

    Das Ende war sehr vorhersehbar, was aber bei dieser Art von Büchern nicht sehr verwunderlich ist und auch nicht sehr gestört hat.

    Der Romantikfaktor:
    Viele romantische Szenen konnte ich bei diesem Buch nicht ausmachen. Zum einen, weil sich die Protas zu Anfang noch ziemlich angegiftet haben, zum anderen, weil ich nicht das Gefühl hatte, dass zuviel Romantik zu dem männlichen Hauptcharakter gepasst hätte.

    Die Charaktere:
    Kate wird von Beginn an als starke, emanzipierte und wunderschöne Frau dargestellt. Nicht einmal meckert sie über ihren Körper, ist auf der anderen Seite aber auch nicht so eitel, dass sie sich die gesamte Zeit selbst betrachtet.
    Während der Geschichte scheint ihr starkes Selbstbewusstsein etwas zurück zu treten, weil sie sich in Rob Sutter verliebt und darüber eine Veränderung vollzieht.
    Ich fand es etwas schade, dass sie oft als dickköpfig oder zickig hingestellt wurde, nur weil sie sich von den Männer nicht hat unterbuttern lassen. Auch schade war, dass sie dieses Verhalten später fast ganz abgelegt hat, weil ihr Rob den Kopf verdreht hat.

    Rob Sutter ist ein Kerl. Ich weiß nicht genau, wie man ihn anders beschreiben kann. Eine pure Testosteronbombe, die in jeder Situation sehr männlich war. Auch er macht eine Entwicklung durch, weil er beginnt wieder Vertrauen zu dem weiblichen Geschlecht zu fassen, aber sonst würde ich eher behaupten er ist der Sturkopf von den beiden.

    Die Umsetzung/Der Schreibstil:
    Wie die Rolle der Frau hier dargestellt wird, ist mir ein wenig gegen den Strich gegangen. Habe mich aber eher im Nachhinein daran gestört, als ich die Geschichte reflektiert habe. Das Lesen an sich hat Spaß gemacht und ich hatte - auch dank des angenehmen Schreibstils - das Buch innerhalb von zwei Tagen durch.

    Fazit:
    Auf jeden Fall eine große Empfehlung an alle, die auf Liebesgeschichte stehen. Fans des Genres kommen hier bestimmt auf ihre Kosten.
  19. Cover des Buches Pantoffel oder Held? (ISBN: 9783453410138)
    Jana Voosen

    Pantoffel oder Held?

     (62)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Franzi dachte, dass sie mit Fabian ihren Traummann gefunden hatte. Doch durch einen Test von der Onlinekontaktbörse „DreamTeam“ zerschmettert die Beziehung. Ihr angeblicher Traummann geht fremd und dies schon ziemlich lange. Nun ist Franzi Single. Sie nutzt kurze Zeit später nur so zum Spaß diese Singlebörse und erlebt ein schräges Date nach dem anderen. Dann trifft sie zufällig auf den Journalisten Fred, der so gar nicht zu ihr passt. Natürlich kann man sich als Leser bereits jetzt denken, die zwei gehören zusammen. Mein erstes Buch von dieser Autorin und ich bin begeistert. So lustig und romantisch. An manchen Stellen musste ich echt laut lachen! Super Urlaubslektüre mit Charme, Witz und ganz viel Romantik.
  20. Cover des Buches Ein bisschen Kowalski gibt es nicht (ISBN: 9783862787265)
    Shannon Stacey

    Ein bisschen Kowalski gibt es nicht

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Linker_Mops
    "Ein bißchen Kowalski gibt es nicht" - hätte Beth Hansen das vorher gewusst, hätte sie die Finger von Kevin gelassen. Doch der One-Night-Stand bleibt nicht ohne Folgen. Beth ist schwanger und nun hat sie Kevin am Hals - nicht nur weil sie ein Kind von ihm erwartet, sondern weil er sie liebt. Dabei ist sie doch eigentlich eine Einzelgängerin...

    Der Liebesroman von Shannon Stacey hat mir vom Klappentext gut gefallen. Von der Umsetzung war ich dann ein wenig enttäuscht. Die Story ist zu aufgesetzt, mit den beiden Protagonisten wurde ich auch nicht so richtig warm und das Ende fand ich zu "schnell". Innerhalb von zwei Seiten ändert Beth ihre Gefühle von "Fass mich nicht an, sondern lass uns Freunde bleiben" zu "Ja, ich will dich heiraten". Ein längerer Spannungsbogen wäre schöner gewesen. Da fand ich die Liebesgeschichte der beiden Nebenfiguren Paulie und Sam eigentlich schöner.

    Gut gefallen hat mir aber der Schreibstil: leicht und sehr bildhaft. Das eine oder andere Buch werde ich sicher von der Autorin noch lesen. Vielleicht sagen mir diese mehr zu.
  21. Cover des Buches Mit dir durch die Nacht (ISBN: 9783649621331)
    Lina Forss

    Mit dir durch die Nacht

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Amiga

    Jack und Josie begegnen sich in einem Stockholmer Kaufhaus. Beiden gefällt der gleiche himbeer  rote Schal  und sie greifen beide danach. So lernen sie sich kennen.Josi das verwöhnte Mädchen und Jack der Basketball Spieler.Josie geht nach Weihnachten zurück nach London und  Jack nach Spanien zu einem Basketballspiel.Beide wissen sie haben nur diese 1cNacht Zeit füreinander.Keiner weiss danach wie es weitergeht ob sie sich wieder sehen werden.   

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen .Das Ende bleibt jetzt noch offen. Wäre schön wenn es noch einen 2 Teil geben würde.Die Charaktere waren sehr ehrlich zu einander das hat mir sehr gut gefallen. Das Cover finde ich sehr schön hat mich gleich angesprochen es zu lesen. Nicht nur für Jugendliche geeignet.

      


     

  22. Cover des Buches SehnSucht (ISBN: 9783862770663)
    Alexa McNight

    SehnSucht

     (81)
    Aktuelle Rezension von: Isis99

    Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag  zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^

    Cover
    Für dieses bombastische Innenleben ist es sehr schlicht gehalten, aber gerade deswegen hat es mich so angezogen, weil ich wissen wollte, was sich hinter so einem unscheinbaren Cover verbirgt - ich wurde regelrecht umgehauen!
    "Beurteile ein Buch nicht nach seinem Einband", dass trifft hier auf jeden Fall zu ;)

    Handlung
    Muriel hat ein tiefes Loch in ihrem Inneren seit ihr Ehemann verstorben ist und das versucht sie jetzt mit unverfänglichen One-Night-Stands zu füllen. Sie will nur ihr Lust stillen und Beziehungen sind für sie absolut tabu! Aber auf einem ihrer One-Night-Stands trifft sie auf einen Mann, der ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf geht...

    Sprache
    Die Autorin schreibt sehr sympathisch, detailreich, gefühlvoll und tiefgehend ^^
    Ich konnte mich schon nach wenigen Seiten nicht mehr von der Lektüre trennen, was einerseits an der Story selbst lag andererseits auch an den vielen emotionalen Stellen, die einem das Innenleben der Charaktere unheimlich nahe bringen und an vielen Stellen hat man wirklich das Gefühl diese Person zu sein ;)
    In einem erotischen Buch dürfen natürlich auch die expliziten Szenen nicht fehlen und dieser sind hier in einer sehr anregenden, sinnlichen und gefühlvollen Art und Weise beschrieben worden ♡

    Charaktere

    Muriel
    Eine unglaubliche Protagonistin, die trotz so mancher Schicksalsschläge nicht aufgehört hat ihr Leben zu leben und zu lieben - eine bewundernswerte Tat, denn sie hat sich nicht selbst aufgegeben auch wenn alles auswegslos erschien!
    Sie war mir von der ersten Sekunde an sympathisch und ich habe immer darauf gewartet, dass sie ihre starke und taffe Hülle einmal fallen lässt und sich jemandem ganz und ohne Bedenken öffnen kann - dieses Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt ;)

    Leander
    "So ein kühler Egoist!" , dass war mein erster Gedanke als ich ihn kennengelernt habe. Jetzt bin ich um einiges klüger und ihr werdet es auch sein, wenn ihr dieses Buch lest ;)
    Das ist nur seine Hülle, um sich selbst und seine Liebsten zu schützen, aber dahinter verbirgt sich ein sensibler, treuer und liebender Vater, der es einmal zu oft in seinem Leben gewagt hat sein Herz zu verschenken und hart bestraft wurde...

    Lina
    Sie ist Leanders Tochter und 9 Jahre alt - absolut bezaubernd!!! Ein aufgewecktes Mädchen, dem nichts verborgen bleibt und für sein Alter schon mehr versteht als gut für es ist ;) Ich hab sie sofort lieb gewonnen und hätte mir noch mehr Szenen mit ihr gewünscht - sie hat den Erwachsenen so richtig die Meinung gesagt und deren kindisches Verhalten, wie z.B. um den heißen Brei herumreden, nicht geduldet!

    Fazit
    Ein atemberaubendes Buch in dem es nicht nur um die körperliche sondern auch um die emotionale Anziehung zwischeneinander geht! Eine klare Leseempfehlung für alle, die nach einer gefühlvollen, erotischen und auch stellenweise lustigen Lektüre suchen, die sich über Sex hinaustraut ♡

  23. Cover des Buches Addicted to you - Abhängig (ISBN: 9783864435935)
    Krista Ritchie

    Addicted to you - Abhängig

     (9)
    Aktuelle Rezension von: DrunkenCherry
    Es hat nur wenige Seiten gedauert, da war ich Lily und Lo verfallen. Die Geschichte der Sexsüchtigen und des Trinkers hat mich so gefesselt, dass es fast unmöglich war, das Buch wieder aus der Hand zu legen.
    Lily und Lo sind wie zwei Ertrinkende, die sich aneinander klammern - die einzige Rettung füreinander und zugleich hoffnungslos verloren.
    Überrascht hat mich, dass die Sexszenen, mit denen ich gerechnet hatte, nur angedeutet und nicht seitenlang beschrieben wurden. Ich lese zwar sehr gerne Erotik, aber hier hat es mir gefallen, dass sie nicht in den Vordergrund gestellt wurde, denn das Buch hatte sehr viel Drama zu bieten, auf das man sich so konzentrieren konnte.
    Genauso wenig widmet sich das Buch reißerischen Beschreibungen von Lorens exzessivem Alkoholkonsum. Es beschränkt sich viel mehr auf die Beschreibungen, dass Lily Angst hat, dass er eines Morgens aus seinem Suff nicht mehr erwacht. Das befriedigt vielleicht nicht unbedingt die voyeuristische Ader des Lesers, geht aber ziemlich ans Herz.
    Genauso gut wird hier beschrieben, wie hilflos Lily sich fühlt, weil sie Lo helfen will, es aber nicht kann, weil sie mit ihrer eigenen Sucht kämpft. Die beiden wollen sich eigentlich helfen, haben aber Angst um den anderen und ziehen sich so immer tiefer ind en Abgrund. Erst als Fremde hinzu kommen, kommt Bewegung in dieses Hamsterrad aus Sucht und Hilflosigkeit.
    Mir haben die Charaktere richtig gut gefallen. Man hat verstanden, warum sie handeln wie sie handeln und sie waren durchweg sympathisch.
    Die Gründe für die Süchte stehen zwischen den Zeilen. Und das hat mir gefallen, regt es doch dazu an, das Gelesene zu reflektieren.
    An einigen Stellen hätte das Buch für mich gerne noch etwas drastischer werden können, aber auch so wie es ist, hat es mich völlig mitgerissen. Die Geschichte, welche die Ritchies sich hier ausgedacht und mit einem lockeren Schreibstil festgehalten haben, ist tiefgründig, emotional und sorgt dafür, dass ich sofor wissen will, wie es mit Lo und Lily, aber auch mit den Nebenfiguren, die man automatisch lieb gewinnt, weiter geht. Eine tolle Geschichte, die sich vom üblichen Einheitsbrei des New Adults abhebt.
  24. Cover des Buches Herztöne (ISBN: 9783453722743)
    Katja Kessler

    Herztöne

     (52)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ein typisches "Frauenbuch" mit Happy End und so. ;)
    Die Witze waren teilweise echt gut, die Charaktere oft zu überspitzt.
    Hat sich leicht gelesen, war alles irgendwie vorhersehbar, tat trotzdem gut, neben Thrillern, die ich ziemlich viel lese, auch mal etwas für's Herz zu haben. :)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks