Bücher mit dem Tag "olivia miles"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "olivia miles" gekennzeichnet haben.

7 Bücher

  1. Cover des Buches No Sweeter Kiss (ISBN: 9783736310971)
    Olivia Miles

    No Sweeter Kiss

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Sera2007

    Die Geschichte:

    Wenn die Liebe nebenan wohnt ...

    Ben Sullivan hatte gedacht, dass sein Leben völlig nach Plan verläuft. Doch als seine Frau ihn und seine kleine Tochter einfach verlässt, steht er vor der Herausforderung, wieder ganz neu anzufangen. Und dieses Mal ist er fest entschlossen, sein Herz nicht noch einmal aufs Spiel zu setzen. Doch seine neue Nachbarin schafft es immer wieder, unter seine harte Schale zu dringen. Mary Harris, die Besitzerin des Eissalons "Sunshine Creamery", scheint ein Stück Sonne in ihrem Herzen zu tragen. Und damit bringt sie Bens vernünftige Vorsätze langsam aber sicher zum Schmelzen.

    Mein Fazit:

    Ich wusste bis vor ein paar Tagen nicht, dass es dieses Buch auch noch gibt. Ich habe bereits alle anderen Teile der "No sweeter...."-Reihe gelesen und fande sie alle ganz toll. Da war ganz schnell klar, dass ich dieses Buch auch noch lesen musste, als ich es entdeckt hatte.

    Auch dieses Buch ist in der Erzählerperspektive geschrieben, wie seine Vorgänger auch. Leider war dieses hier nicht so gut zu lesen, wie die vorherigen. Ich weiß nicht warum es mir mit diesem Buch so ging, denn bei seinen Vorgängern hatte ich eigentlich nicht so die Probleme. Da hatte mich ehr die Erzählperspektive nicht gestört. Hier tat ich mir am Anfang aber etwas schwer damit. Das hat sich aber im Laufe des Buches doch zum Besseren gewendet.

    Die Charaktere empfand ich als sehr sympathisch und charismatisch. Ich mochte die beiden wirklich sehr gerne und auch die kleine Violet fande ich total süß.

    Die Geschichte hat mir wirklich im großen und ganzen total gut gefallen. Ich fande es ganz schlimm, dass eine Mutter sein Kind einfach so verlässt und in ein völlig anderes Land zieht und dass ihr der Job wichtiger ist, wie ihre eigene Tochter. Zum Glück hat Violet noch einen liebevollen Papa, der sich um alles kümmert.

    Mein Fazit:

    Bis auf, dass mich die Erzählerperspektive etwas aus dem Takt gebracht hat, war die Geschichte sehr schön und auch die Nebencharaktere kannte ich bereits aus den anderen Büchern. Ich fande es eine w

  2. Cover des Buches Winter in Briar Creek (ISBN: 9783802599330)
    Olivia Miles

    Winter in Briar Creek

     (91)
    Aktuelle Rezension von: Steffi_the_bookworm

    3.5

    "Winter in Briar Creek" hat mich neugierig gemacht, da ich Geschichten, die in kleinen Orten spielen, immer sehr gerne lesen.

    Die Atmosphäre war auch sofort sehr gemütlich, als wir Grace dabei begleiten wie sie nach Briar Creek zurückkehrt. Die Stimmung ist zudem sehr winterlich und ich mochte das Setting der Geschichte sehr gerne.

    Die Geschichte selbst ist unterhaltsam erzählt, auch wenn für mich ab und an die eine oder andere Länge dabei war. Einiges wurde für meinen Geschmack doch ein wenig künstlich in die Länge gezogen, aber dennoch war das Buch nett und unterhaltsam.

    Die Charaktere waren mir zwar prinzipiell sympathisch, aber eine richtige Verbindung habe ich zu den beiden nicht gefunden.

    Das Buch lebt vor allem durch das wundervolle Setting, während die Handlung eher an der Oberfläche kratzt.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen und ich freue mich auf die weiteren Geschichten aus Briar Creek.

  3. Cover des Buches No Sweeter Summer (ISBN: 9783736308336)
    Olivia Miles

    No Sweeter Summer

     (60)
    Aktuelle Rezension von: sophiabooks

    Klappentext: Sie ist die eine, die ihn verlassen hat. Er ist der, den sie nie vergessen konnte.
    Die Werbetexterin Lila Harris weiß aus leidvoller Erfahrung, wie es ist, sich in den falschen Mann zu verlieben. Sie hatte sich geschworen, diesen Fehler nie wieder zu begehen. Als jedoch Sam, ihr Ex, wieder in ihr Leben tritt und ihr ein verlockendes Angebot macht, weiß sie nicht, wie sie sich entscheiden soll: Wenn Lila erfolgreich mit Sam zusammenarbeitet, kann sie das Eiscafé ihres Großvaters retten, doch diese Chance bedeutet auch, dass sie Gefahr läuft, Sam wieder nahe zu kommen. Und das darf auf keinen Fall passieren - egal wie schwer es wird, der Versuchung zu widerstehen!

    Meinung: Die Story an sich, hätte ich sehr gut gefunden, leider ist sie meiner Meinung nach etwas kurz und kann somit natürlich auch nicht so viel Tiefgang erzeugen.
    Der Charakter Sam war mir leider so unsympathisch, dass ich gar nicht richtig mit den Beiden mitfiebern konnte, Lila wirkte hingegen schon sympathisch, ihr Handeln konnte ich aber an vielen Stellen nicht so wirklich nachvollziehen. Auch das Ende war viel zu schnell, da es auf wenigen Seiten zusammengefasst war und somit ebenfalls gar nichts in mir auslösen konnte.


    Der Schreibstil ist sehr gut und so hätte mir die Story auch gefallen, wenn ich mit den Charakteren  warum geworden wäre. Insgesamt war mir also alles etwas zu oberflächlich und blass beleuchtet, ich hätte mir also mehr erwartet.

  4. Cover des Buches Weihnachten in Briar Creek (ISBN: 9783736305298)
    Olivia Miles

    Weihnachten in Briar Creek

     (74)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Normalerweise lese ich zu dieser Zeit keine Weihnachtsbücher, aber mir war gestern so warm und ich brauchte eine gedankliche Abkühlung. Es war so warm draußen und ich wollte die Serie einfach nur beenden. Die vorherigen Bände haben mich leider enttäuscht. Dieser hier war jedoch wieder gut zu lesen und ich kam zügig voran. Kurzfristig hat es mir geholfen, das Wetter zu vergessen und es zu genießen. War gut, aber ich hätte mehr von dieser Geschichte erwartet.

    4 Sterne


  5. Cover des Buches Herbstzauber in Briar Creek (ISBN: 9783736301979)
    Olivia Miles

    Herbstzauber in Briar Creek

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Stinsome

    Nachdem mir „Weihnachten in Briar Creek“ richtig gut gefallen hat, habe ich mir auch direkt die anderen Bände der Reihe bestellt, die mich vom Klappentext her angesprochen haben – darunter auch „Herbstzauber in Briar Creek“. Leider hat mich dieser ziemlich enttäuscht.

     

    Die Autorin schreibt ohne Zweifel angenehm und leicht und schafft es, den Leser mitfühlen zu lassen. Gerade die negativen Gefühle – allen voran die Wut auf Janes Exmann – sind auf mich übergegangen und ich hatte beim Lesen teilweise sogar Tränen in den Augen, weil mich dieser Mann so fürchterlich aufgeregt hat. Umso stärker habe ich mit Jane mitgelitten.

     

    Leider muss ich jedoch sagen, dass die Story darüber hinaus einfach zu wenig ist. Es gibt zwar einige schöne Momente zwischen Jane und Henry, jedoch konnten mich diese nicht richtig mitreißen, immer wieder fehlte mir etwas, um wirklich mitzufiebern. Es wäre Potenzial für viel mehr da gewesen – für eine hinreißend süße Geschichte, wenn man die Vergangenheit der beiden noch mehr genutzt hätte. Hier und da wurde angedeutet, was für ein lieber Kerl Henry ist und wie er dies in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis gestellt hat, jedoch blieb es bei diesen Andeutungen, anstatt in diese Momente tiefer und gefühlvoller einzutauchen und eine süße Liebesgeschichte zu kreieren, bei der man richtig Schmetterlinge im Bauch und Herzklopfen bekommt. Stattdessen blieb ich leider erstaunlich distanziert zu Jane und Henrys Beziehung.

     

    Zwar sind beide Charaktere sehr sympathisch, aber ihren Momenten fehlt das gewisse Etwas. Ich hatte auch irgendwie den Eindruck, dass der Grund, warum die beiden nicht sofort zusammengekommen sind, irgendwie künstlich aufgezogen wirkte, da er am Ende doch recht schnell aus dem Weg geräumt war. Hier hätten Henrys Wesen und seine Vergangenheit noch tiefergehend in den Fokus genommen werden müssen, um dies wirklich glaubwürdig zu gestalten.

     

    Und mit dem Grund für das verspätete Zusammenkommen der Protagonisten meine ich nicht Janes Exmann. Leider. Denn eigentlich hatte mich ja genau dieser Aspekt zum Lesen bewogen: Dass Henry als bester Freund ihres Exmannes eigentlich tabu ist. Das spielt aber im Grunde genommen kaum eine Rolle, denn – so viel spoilere ich jetzt mal – wir erfahren nie, wie ihr Exmann auf ihre Beziehung mit Henry reagiert. Das war so unglaublich enttäuschend, dass ich am Ende des Buches das Gefühl hatte, es völlig umsonst gelesen zu haben. Die Handlung wirkte dadurch völlig unspektakulär und plätscherte ohne Höhen und Tiefen vor sich hin. Das ist so schade, nachdem mir der finale Band der Reihe so gut gefallen hat!

     

    Fazit

     

    Leider eine sehr unspektakuläre Liebesgeschichte, die mich aufgrund falscher Erwartungen angesichts des Klappentextes enttäuscht zurückgelassen hat. Hier dümpelt die Handlung bloß vor sich hin und große Gefühle (abgesehen von der Wut auf Janes Exmann) bleiben auf der Strecke. 3 Sterne gibt es von mir.

  6. Cover des Buches Neuanfang in Briar Creek (ISBN: 9783802599354)
    Olivia Miles

    Neuanfang in Briar Creek

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Nachdem ich vom ersten Teil nicht so ganz begeistert war, war ich trotzdem gespannt wie es weitergeht. Trotzdem hab ich es jetzt erst geschafft weiterzulesen. In den ersten Seiten tat ich mir wieder ein bisschen schwer, doch nach 100 Seiten bin ich richtig in die Geschichte gefallen. Es war auf jeden Fall besser als sein Vorgänger und ich konnte mich auch besser in die Charaktere hineinfühlen. Es hat sich vom Lesefluss auch besser angefühlt. Es war zwar vorhersehbar, aber angenehm zu lesen. Deswegen freue ich mich nun auch Janes Geschichte zu lesen. 

    4 Sterne 

  7. Cover des Buches Frühlingsgefühle in Briar Creek (ISBN: 9783736304413)
    Olivia Miles

    Frühlingsgefühle in Briar Creek

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Leider hat mich diese Serie ein bisschen enttäuscht. Ich habe mehr erwartet. Es sind gute Geschichten, aber leider konnte es mich nicht so catchen. Diesen Teil fand ich leider am schwächsten, ich habe mich von so vielen anderen Dingen ablenken lassen und das zeigt mir, dass mich ein Buch gar nicht richtig fesseln kann. Den 5. Band werde ich zu Weihnachten lesen und dann werde ich sie wieder verkaufen, denn nochmal werde ich es nicht lesen.

    3,5 Sterne

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks