Bücher mit dem Tag "obsidian"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "obsidian" gekennzeichnet haben.

30 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian 3: Opal. Schattenglanz (ISBN: 9783551583338)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 3: Opal. Schattenglanz

     (3.005)
    Aktuelle Rezension von: bookwormceli

    „Opal - Schattenglanz“ ist der dritte Teil der Lux Reihe von Jennifer L. Armentrout. Zum Inhalt möchte ich nicht schreiben, um niemanden zu spoilern. 


    Den ersten Band der Reihe fand ich ja noch ganz gut, wobei ich den Hype um diese Reihe jedoch nicht so ganz verstehe. Ich finde auch diesen Teil nicht schlecht, allerdings war er für mich persönlich schwächer als die beiden Vorgänger. Meiner Meinung nach wurde es erst am Schluss des Buches spannend. 


    Prinzipiell kommen wir dem ganzen Ziel von Katy, Daemon und den anderen schon um einiges näher, allerdings habe ich nicht erwartet, was zum Schluss gekommen ist. Das Ende macht natürlich wieder neugierig auf den nächsten Teil. 


    Von den drei Bänden, die ich bisher gelesen habe, war der dritte für mich persönlich der schwächste. Nichtsdestotrotz werde ich auch die anderen beiden Teile noch lesen. Im Großen und ganzen finde ich die Reihe nicht schlecht, jedoch kann sie mich bisher nicht voll überzeugen.

  2. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (ISBN: 9783551583321)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer

     (3.853)
    Aktuelle Rezension von: tatze1672

    Onyx hat perfekt auf den Vorherigen Teil aufgebaut und hat einen Teil von dem Erfüllt auf das mich Obsidian schon vorbereitet hat. Die komplette Reihe steht schon in meinem Regal und ich freue mich auf den nächsten Band.

  3. Cover des Buches Obsidian 4: Origin. Schattenfunke (ISBN: 9783551583437)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 4: Origin. Schattenfunke

     (2.162)
    Aktuelle Rezension von: Deni_lovebooks

    Inhalt:
    Daemon würde alles tun, um Katy aus der Gewalt von Daedalus zu befreien. Sogar das Undenkbare würde er wagen. Katy lebt nur von einem Tag auf den anderen, während sie immer neuen Tests unterzogen wird. Allerdings beginnt sie zu ahnen, dass sie bisher ein unvollständiges Bild von Daedalus hatte. Wer sind hier die Guten und wer die Bösen? Früher oder später wird Katy eine Antwort auf diese Frage bekommen, aber dann könnte es bereits zu spät sein. Vor allem, wenn Daemon bis dahin nicht wieder an ihrer Seite ist ...

    Fazit:
    Der vierte und somit vorletzte Teil der Obsidian Reihe war wieder sehr spannend und hat mich direkt abgeholt. Ich konnte den ganzen Handlungen folgen und bin wirklich hin und hergerissen, was ich von Daedalus halten soll. Ich frage mich die ganze Zeit ob sie die guten oder die bösen sind. Oder etwas dazwischen. Ich hoffe dass sich das im letzten Teil beantworten wird. 

    Ansonsten muss ich sagen, dass sie die Reihe wacker hält. Beim dritten Band dacht ich so: Oh Oh es baut ganz schön ab, da ich den sehr gezogen fand, aber der vierte hat das wieder etwas rausgeholt und mit seiner Handlung überzeugt. 

  4. Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel

     (5.927)
    Aktuelle Rezension von: Meinbuecherregal

    Obsidian von Jennifer L.Armentrout aus dem #carlsenverlag 

    ❤️‍🔥

    Junges unschuldiges Mädchen zieht mit einem allein erziehenden Elternteil um. Neue Schule. Neue Mitschüler. Attraktiver Junge erscheint und er ist anders. Ein Geheimnis muss gelüftet werden. Es besteht Gefahr. Mädchen wird beschützt. Gefühle werden versteckt … so eine Geschichte habe ich schon ziemlich oft gelesen…. Und findet sich auch in diesem Buch.

    .

    Diese Geschichte ist nicht unbekannt und erinnerte mich beim Lesen auch total oft an #twillight und/oder #ichbinnummer4 

    .

    Nicht schlecht aber auch nicht neu.

    .

    Wer dieses Art von Geschichten mag, sollte sich dieses Buch aber unbedingt einmal angucken.

    .

    Katy, die Protagonistin, ist ohne besondere Fähigkeiten ausgestattet und trotzdem nicht das Opfer oder das mega hilflose Mädchen in dieser Geschichte. Das finde ich gut.

    .

    Das Hin und Her zwischen ihr und dem attraktiven Jungen war zu erwarten und bei insgesamt 5 Bänden auch zu befürchten. Grundsätzlich völlig in Ordnung und von der Autorin auch nicht übergebührlich nervig ausgenutzt… aber mir war es dann doch zu wenig hin… also zueinander … in diesem Band. Dafür bin ich mittlerweile zu ungeduldig. Ich möchte im schlechtesten Fall nicht 5 Bände lesen um endlich mein Happy End zu erhalten.

    .

    Also kein schlechtes Buch. Gute Unterhaltung. Aber ich werde trotzdem die Reihe nicht weiterlesen.

    💔

  5. Cover des Buches Opposition - Schattenblitz (ISBN: 9783551583444)
    Jennifer L. Armentrout

    Opposition - Schattenblitz

     (1.783)
    Aktuelle Rezension von: Deni_lovebooks

    Inhalt:
    Katy kann noch immer nicht fassen, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist.

    Fazit:
    Leider hat nick das Ende etwas enttäuscht, da es der vorhersehbar war und ich mich irgendwie nicht mehr wirklich in die Geschichte einfinden konnte. Ich fand es eher langgezogen und nicht mehr fesselnd. Klar hat mir das Ende wirklich gefallen, aber alles so zwischendrin war für mich wirklich schwierig zu lesen, weil es immer etwas war, was man wusste, das wird jetzt geschehen. Schade. 

  6. Cover des Buches Oblivion -  Lichtflimmern (ISBN: 9783551583789)
    Jennifer L. Armentrout

    Oblivion - Lichtflimmern

     (315)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Der zweite Band um das Alienvolk der Lux kümmert sich dieses Mal mehr um die Liebesgeschichte der Protagonisten Katy und Daemon. Positiv fand ich, wie schon das Cover vom ersten Band, hat mich nun auch der zweite Band in seinen Bann gezogen. Daemons Lichtschimmer wurden wunderschön in Szene gesetzt. Im zweiten Band allerdings ist es teils recht zäh, insbesondere was das Verhältnis zwischen Daemon und Katy betrifft. Dee, die eine wirklich interessante Figur war, kommt kaum noch vor und das war schade. Katy fand ich sehr nervig, immer mit ihrem (Liebe ich ihn oder nicht?) Was für ein Unsinn, das ist von Anfang an klar. Auch immer wieder macht sie gleichen dummen Entscheidungen. Daemon benimmt sich weiterhin wie ein Kleinkind, spontan, emotional, aggressiv und ohne viel Nachzudenken. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, denn er ist fesselnd, spannend. 

    Fazit: 

    Die Story ist gut, aber ich hoffe der nächste Teil wird besser.

  7. Cover des Buches Rebellion. Schattensturm (Revenge 2) (ISBN: 9783551584021)
    Jennifer L. Armentrout

    Rebellion. Schattensturm (Revenge 2)

     (189)
    Aktuelle Rezension von: Bethany_be

    Fesselnd, intensiv, dramatisch. 

    Lucs und Evies Geschichte geht weiter und das nicht minder spannend. Ihre Chemie spürt man durch jede Seite und ihre Beziehung wirkt einfach authentisch. 

    Evies Identitätsfrage fand ich sehr spannend und ich musste wirklich mitfühlen. Insgesamt hat mir die Story sehr gefallen, vor allem der Aufbau. Dieses Portionieren der neuen Informationen hat dafür gesorgt, dass ich nicht aufhören wollte zu lesen. 

    Das Ende kam unerwartet und der Plottwist macht mich gespannt auf Band 3( auf jeden Fall werde ich den lesen:)) Die Charaktere haben mir wieder alle sehr gefallen und vor allem die Verbindungen zur ,,Obsidian"- Reihe haben ins Schwarze getroffen. 

    Dass die Autorin auch Witz in die Story bringt ( Lucs Shirts, seine Überraschungen, eigentlich seine ganze Art), lockert die eher belastende Stimmung ungemein auf. 


  8. Cover des Buches Oblivion - Lichtflackern (ISBN: 9783551583871)
    Jennifer L. Armentrout

    Oblivion - Lichtflackern

     (191)
    Aktuelle Rezension von: Bethany_be

    Das Buch ist für all diejenigen, die nicht genug von der,,Obsidian- Reihe" kriegen können. Dieser Band ist ein Zusatz und erzählt die Geschichte aus Daemons Sicht, es gibt kaum neuen Inhalt, aber man lernt Daemon nochmal besser kennen. Oblivion verleiht  der Reihe mehr Tiefe und Gefühl. 

    Das Finale war wirklich sehr fesselnd und spannend und auch der Zusatzteil von Luc und Paris hat mich überzeugt, auch die ,,Revenge" - Reihe zu lesen. :)

  9. Cover des Buches Obsidian 1: Obsidian (ISBN: 9783867421737)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 1: Obsidian

     (128)
    Aktuelle Rezension von: my-book-world

    Katy zieht um und natürlich haben ihre neuen Nachbarn ein dunkles Geheimnis! So habe ich es aufgefasst und ich war sofort begeistert! 

    Das Buch hat mich echt von den Socken gehauen! Die Geschichte baut in laufe der Zeit immer mehr Spannung auf, auch wenn  auf manchen Seiten gerade nicht großartig etwas passiert wurde mir beim lesen nie langweilig! Die Charaktere waren allesamt ,,perfekt" da sie komplett unterschiedlich waren sich aber trotzdem so gut verstanden habe! Das Highlight des Buches war für mich die stetig wachsende Romanze zwischen Katy und Daemon🤩❤️‍🔥

    Auch der Schreibstil war klasse da ich es sowie so liebe wenn in der Ich-perspektive geschrieben wird. 

    Ich kann das Buch und generell die gesamte Obsidian-Reihe nur empfehlen💯❗️💕

  10. Cover des Buches Obsidian: Shadows. Finsterlicht (Obsidian-Prequel) (ISBN: 9783551318428)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian: Shadows. Finsterlicht (Obsidian-Prequel)

     (97)
    Aktuelle Rezension von: rose86

    Ich habe die Bücher der Serie geliebt und dieses Prequel hat mich nicht enttäuscht.

    Wenn du also ein Lux-Fan bist, musst du dieses Buch lesen.

    Ich liebe den Schreibstil, die Atmosphäre und einfach diese Welt.

    Es war toll die Geschichte von Dawson und Bethany zu lesen.

    Was mir an Büchern gefällt und hier auch der Fall war, sind die unterschiedlichen Sichtweisen. Die Geschichte ist nicht nur aus Dawsons, sondern auch aus Bethanys Sucht geschrieben und wenn ich mich nicht irre auch aus Daemons. Sie wechseln sich ab.

    Dadurch, dass es ein Prequel ist, war das Buch auch nicht so dick. Das war auch mal schön zu lesen.

  11. Cover des Buches Daemon & Katy - Die erste Begegnung (ISBN: 9783646927474)
    Jennifer L. Armentrout

    Daemon & Katy - Die erste Begegnung

     (368)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Wir erleben die erste Begegnung von den Beiden aus Daemon´s Sicht, er teilt mit uns seinen ersten Eindruck und Gefühle.

    Für Fans der Reihe ein absolutes Muss.

  12. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (ISBN: 9783867421928)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer

     (108)
    Aktuelle Rezension von: Corra_ClaflinCruz
    Kann SPOILER enthalten ...

    Die Geschichte nimmt in Onxy einige spannende Wendungen. Sei es zwischen Cat und Damon oder dem Neuen. Auch was ihre Mutter betrifft gibt es einige Veränderungen die sowohl ihre Tochter als auch die Lux betrifft.


    Schade finde ich das Caty langsam ihre Starrsinnigkeit verliert. Damins Humor bleibt uns wie immer erhalten - zum Glück, denn auch er wird immer weicher. 

    Mit der Vorleserin Marete B. hat mir das Zuhören aber doch eigentlich immer Spaß gemacht. Sie hat es geschafft dass es durchgängig spannend wird. Klar hat J.L Armentrout da auch sehr viel mit zu tun, aber die Betonung ist das A & O
  13. Cover des Buches Als die schwarzen Feen kamen (ISBN: 9783570401477)
    Anika Beer

    Als die schwarzen Feen kamen

     (251)
    Aktuelle Rezension von: AutorinLauraJane

    Völlig unerwartet wird die fünfzehnjährige Marie von Gabriel, dem Schwarm ihrer Mitschülerinnen, angesprochen. Gabriel vermag die Wesen zu sehen, die sich im Schatten der Menschen verbergen, und in Maries Schatten bemerkt er etwas Beunruhigendes: einen Schwarm gefährlich anmutender schwarzer Feen. Gabriels Angebot, ihr zu helfen, lehnt Marie zunächst ab, doch als es den Feen gelingt, in die Realität einzubrechen, geht sie erneut auf ihn zu. Gemeinsam versuchen sie, das Wesen der schwarzen Feen zu ergründen. Dabei stoßen sie auf eine düstere Stadt aus Obsidian, die Marie einst in ihrer Phantasie erschuf, die jetzt aber von den schwarzen Feen beherrscht wird. Mit Gabriels Hilfe will Marie es wagen, die Obsidianstadt zu betreten, um sich den Feen zu stellen …

    Die Geschichte klang interessant, auch, wenn ich mir meinen Teil dazu schon dachte. Ich erwartete von der Handlung tatsächlich nicht viel, das klassische Schema, die üblichen Klischees. Wie sehr ich mich doch geirrt habe!

    Der Einstieg in das Buch fiel mir etwas schwerer, an den Schreibstil musste ich mich erst gewöhnen, was aber ziemlich schnell ging. Dann wurde die Geschichte zwar interessant, doch erst geschah, meiner Meinung nach, nicht viel. Was ich als Bestätigung meiner vorgefassten Meinung der Geschichte sah.

    Und dann ging es plötzlich richtig los. Spannung wurde an allen Ecken und Enden aufgebaut und steigerte sich mit jedem Kapitel. Es gab einige unerwartete Wendungen und mehrmals habe ich geschockt auf die Seiten gestarrt. Das Buch vereint Fantasy und Mystery, wobei einige Thriller-Elemente eingewoben wurden, deren Schockmomente mich gepackt haben und nicht mehr losließen.

    Die Charaktere in Form von Marie und Gabriel fand ich sehr gut ausgearbeitet. Ich habe mich in beide gut hineinversetzen können, mich mit ihnen gefreut, gebangt, gelitten und wurde nervös! Als dann die Kapitel aus Gabriels Sicht dazukamen, wurden die Unterschiede und Beweggründe der beiden offensichtlich, bauten noch zusätzlich Spannung auf. Allerdings haben hier auch tatsächlich ein paar Klischees Einzug gehalten. Marie, das unscheinbare Mädchen, anders als alle anderen. Gabriel, der wunderschöne, düstere und geheimnisvolle Mädchenschwarm.

    Und dann kam mein Highlight – das Ende! Mit einigem habe ich gerechnet, aber nicht damit. Es hat mich überrascht und mir dadurch sogar noch besser gefallen. Dieses Buch hat mich so weit gebracht, dass ich die Autorin definitiv im Auge behalten werde. Wahrscheinlich wird schon in nächster Zeit ein weiteres Buch von ihr bei mir einziehen

  14. Cover des Buches Obsidian (ISBN: 9781444799279)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian

     (128)
    Aktuelle Rezension von: Emma-Paulina

    Ich habe das Buch in englisch gelesen. Es hat so viele positive Rezis bekommen, da  war ich neugierig. Vielleicht habe ich daher zu viele Erwartungen gehabt.  Denn so begeistert bin ich nicht. Schreibstil ok. Lasst sich nett lesen. Von der Handlung her, vom Geschehen ist er eindeutig für Teenies gedacht.

    Katy zieht mit ihrer Mom, bzw eher umgekehrt, in ein kleines Dorf. Sie möchten einen Neuanfang, weil der Vater vor drei Jahren verstorben ist. Ich verstehe Trauer, aber es ist nicht logisch im letzten Jahr der Schule macht es einfach keinen Sinn. Außerdem ist die Mutter ständig abwesend.

    Ihre neuen Nachbarn ist das heiße Geschwisterpärchen Dee und Daemon, sie gehen zur gleichen Schule wie Katy. Ihr Geheimnis ist ihre Herkunft: Aliens. Wider besseres Wissens will sich Dee unbedingt mit Katy anfreunden und werden natürlich sofort allerbeste Freundinnen. Sie begegnen sich gerade erst, völlig Fremde. Dee weiß aus eigener Erfahrung, dass es für sie gefährlich ist, sich mit Menschen einzulassen. Daher ist dieser Wille nicht nachvollziehbar. Ich sehe da ein Kind vor mir, dass mit dem Fuß aufstampft. (Meine Interpretation.). Der Bruder ist absolut dagegen und tut alles (oder auch wieder nicht) um dies zu verhindern. Das ergibt natürlich Verwicklungen. So spektakulär bzw. interessant fand ich es nicht. Den ganzen Inhalt möchte ich hier nicht wiedergeben. Zuviel Spoilergefahr. Trotz geringer Ähnlichkeiten, es kommt nicht mal in die Nähe von Twilight.
    Für mich endet die Story hier.

  15. Cover des Buches Obsidian 0: Oblivion 1. Lichtflüstern (ISBN: 9783551318107)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 0: Oblivion 1. Lichtflüstern

     (615)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Das Buch ist die perfekte Mischung aus Liebe, Fantasie und Spannung.  Schon das Cover ist sehr geheimnisvoll und gleichzeitig etwas düster. Die Schreibweise des Buches ist in einfacher Sprache (Jugendsprache) und gleichzeitig fesselnd und bindend, sodass man einfach mitten in die Geschichte befördert wurde. Zum Anfang wusste ich nicht, wie ich Katy einordnen sollte. Während des Buches wurde ihr Charakter liebenswerter und starker. Daemon und Dee waren sofort starke Charakters. Sie alle hatten ihre Eigenschaften, sei es nun Arrogant, Liebevoll, ängstlich, etc. die unheimlich gut ausgebaut wurden und einen richtig mitnahmen.

    Während des Lesens finde ich die Sticheleien sehr amüsant und ziehen mich unter anderem auch wegen der sexuellen Spannung zwischen den beiden Protagonisten immer mehr in den Bann.

    Fazit:

    Sehr schöne romantische Geschichte mit einer guten Portion Humor und viel Spannung!!

  16. Cover des Buches Daemon & Katy - Verloren (ISBN: 9783646928600)
    Jennifer L. Armentrout

    Daemon & Katy - Verloren

     (226)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Wie in den anderen Spezials auch schon, erleben wir eine wichtige Schlüsselszene aus Daemons Sicht. Diesmal erleben wir Katys Festnahme und die Gefühle die Daemon dabei hat. Wie schon gesagt, für Fans ein absolutes Muss.

  17. Cover des Buches Daemon & Katy - Wahnsinnig und verrückt (ISBN: 9783646927467)
    Jennifer L. Armentrout

    Daemon & Katy - Wahnsinnig und verrückt

     (207)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Wir erhalten einen kurzen Einblick auf eine der romantischsten Szenen aus Band 02 der Reihe, aus Daemons Sicht. Für alle Fans der Reihe ein absolutes Muss und dazu verkürzt es uns die Wartezeit auf Band 03.

  18. Cover des Buches Sternenseelen - Wenn die Nacht beginnt (ISBN: 9783442477074)
    Kerstin Pflieger

    Sternenseelen - Wenn die Nacht beginnt

     (190)
    Aktuelle Rezension von: Firestar
    Handlung: Wenn die Nacht beginnt, erwacht sein wahres Ich, und sie erkennt in ihm ihre große Liebe ...


    Weil Lillys Mutter mit ihrem neuen Freund zusammenziehen wollte, sitzt Lilly jetzt in der Provinz fest – weit weg von ihren Freunden. Aber es gibt einen Lichtblick: ihr Mitschüler Raphael, der es Lilly gleich angetan hat, obwohl er sie vor ein Rätsel stellt. Über Tag ist er abweisend, doch sobald es Nacht wird, verführerisch charmant. Als ihr Stiefbruder dann in einen Autounfall verwickelt wird, zeigt sich Raphaels wahres Ich, und Lilly entdeckt sein unglaubliches Geheimnis …


    Meinung: Ich liebe das Buch! Erst dachte ich mir so jaaa ... das kann ja ganz gut werden ... klingt ganz interessant. Und dann: BANG! Eine unglaublich gute Geschichte die den Leser sehr mitreißt. Ich war von Anfang bis Ende dabei und habe mir danach auch sofort Band 2 gekauft den ich ebenso verschlungen habe. Die Vorstellung, dass das Universum um und zwischen uns lebt ist einfach faszinierend. Ich finde die Autorin hat sich mit diesem Buch etwas ganz Neues einfallen lassen!


    Fazit: Ich persönlich kann euch das Buch als mittelschwere Lektüre absolut empfehlen!
  19. Cover des Buches Revenge. Sternensturm (Revenge 1) (ISBN: 9783551318695)
    Jennifer L. Armentrout

    Revenge. Sternensturm (Revenge 1)

     (393)
    Aktuelle Rezension von: ban-aislingeach

    Die Reihe „Revenge“ spielt vier Jahre nach dem letzten Buch der Reihe „Lux – Obsidian“, welches den Titel „Opposition – Schattenblitz trägt“. Jedoch spielt es nur im selben „Fantasy Universum“ und hat ganz andere Hauptpersonen. Dennoch würde ich nicht sagen, dass man unbedingt die andere Reihe gelesen haben muss um diese Reihe zu lesen. Das Buch, welches am 18.03.2021 im Carlsen Verlag erschienen ist, hat 448 Seiten und ist in der ersten Person Singular und zwar aus Evies, einer 17jährigen Schülerin, Sicht geschrieben.

     

    Nachdem die Menschheit gegen die Lux Invasoren gewonnen haben ist nichts mehr wie es einmal war. Denn nun wissen alle, dass es die Lux gibt und was für Kräfte diese haben. Evie hat damit relativ wenig Kontaktpunkte, zwar weiß sie das es Lux in der Schule gibt, aber dies macht ihr nichts und ehrlich gesagt hat sie sich auch nicht viele Gedanken darüber gemacht. Doch dann entscheidet sie sich eine ihrer besten Freundinnen in den Club Vorbote zu begleiten, weil Heidi ihr dort Emery vorstellen möchte. Doch an diesem ersten Abend wird Evie diese nicht kennen lernen, sondern Luc der mehr über sie weiß als er wissen sollte. Langsam kommt sie gegen ihren Willen einem großen Geheimnis auf die Spur und dann verschwinden auch noch Schülerinnen. 

     

    Ich habe Luc einfach geliebt in der Reihe Lux und umso glücklicher war ich dann, als ich auf diese Bücher aufmerksam wurde und merkte das er die männliche Hauptperson in diesen Büchern ist. Nun Luc macht es einen nicht gerade leicht ihn zu mögen, deswegen kann ich, mir ging es da vom ersten Augenblick anders, nicht sagen ob seine Art jemanden beim Lesen stören konnte. Dennoch ich bin der Meinung, dass man ihn einfach eine Chance geben sollte. Evie dagegen fand ich einfach süß, freundlich, hilfsbereit und ein tolles Mädchen, was man gerne zur Freundin hätte. Es kommen ein paar Charaktere aus den Lux Büchern vor, so dass es war als ob man auf alte Bekannte treffen würde. Auch die neuen Charaktere fand ich gut gelungen und konnte mit diesen mitfühlen. 

     

    Die Autorin hat so einen grandiosen Schreibstil, das bisher jedes Buch von ihr für mich ein Pageturner gewesen ist, wenn ich mehr Zeit habe lese ich ein Buch von ihr auch schon mal an einem Tag, das gelingt sonst kaum einem anderen Autor*in. Die Fantasy Welt finde ich nach wie vor faszinierend, vor allem ist es unsere Erde, nur das es nun neben den Menschen noch Aliens gibt. Ich bin seit dem ersten Buch von ihr aus der Lux Reihe ein Fan von dieser Fantasy Welt und auch jetzt ist es wie nach Hause kommen, einfach ein schönes Gefühl. Dennoch ist es auch sehr spannend und hat ein paar Actionszenen. Die Liebe ist in diesem Buch kein großes Thema, dass sollte man vielleicht wissen bevor man mit falschen Erwartungen an das Buch geht. 

     

    Für mich war es einfach wunderbar, ich hatte großen Lese Spaß und für mich gehört das Buch ganz klar zu meinen Lieblingsbüchern.

  20. Cover des Buches Opal (ISBN: 9781444799293)
    Jennifer L. Armentrout

    Opal

     (80)
    Aktuelle Rezension von: Luiline
    Heute gibt es eine Rezension zu dem englischen Jugendbuch  "Opal" von Jennifer L. Armentrout.
     
    Bei dem Buch handelt es sich um den dritten Band der LUX-Reihe.

    Verlag: Entangled Teen / Seitenzahl: 349 / Erscheinungsjahr:  2014 / ISBN: 9781444799293
     
    Inhalt:
    After everything, I'm no longer the same Katy. I'm different... And I'm not sure what that will mean in the end. When each step we take in discovering the truth puts us in the path of the secret organization responsible for torturing and testing hybrids, the more I realize there is no end to what I'm capable of. The death of someone close still lingers, help comes from the most unlikely source, and friends will become the deadliest of enemies, but we won't turn back. Even if the outcome will shatter our worlds forever.

    Meine Meinung:

    Dieser Band ist meiner Meinung nach bisher der schwächste Teil der Reihe. 
    Es dauert bis die Geschichte in Fahrt kommt und ttrotzdem passiert nicht wirklich viel.

    Katy und Daemon haben endlich zusammengefunden und obwohl sich die beiden immer noch Necken, fallen die Wortgefechte aus Band 1 und Band 2 hier mehr oder weniger weg. 
    Daemon ist mir an vielen Stellen auch auf die Nerven gegangen und ich finde ihn nicht unbedingt sympathisch. 
    Im Fokus steht die Beziehung zwischen den beiden und die eigentliche Handlung rückt in den Hintergrund.

    Für mich ist das Buch ein typischer Mittelband. Trotzdem hätte die Autorin Teil 2 und Teil 3 problemlos zusammenfügen können und die Geschichte würde genauso gut funktionieren. 
    Aber man weiß ja was so ein weiterer Teil einbringt, daher wird sie schon ihre Gründe gehabt haben, die Reihe ein wenig in die Länge zu ziehen.

    Nichtsdestotrotz lässt sich das Buch sehr flüssig lesen und das Englisch ist ebenfalls sehr gut zu verstehen.

    Fazit:
    Das Buch enttäuscht mich ein wenig. Zu wenig Handlung und zu viel Daemon und Katy.

    Daher gibt es von mir 3 Sterne!
  21. Cover des Buches Onyx (ISBN: 8601200679823)
    Jennifer L. Armentrout

    Onyx

     (92)
    Aktuelle Rezension von: Keksisbaby

    Ihre Welt ist nicht mehr dieselbe nach ihrem Kampf mit dem Arum. Irgendetwas scheint in Katy verändert, seit Daemon sie heilen musste. Zunächst beginnt das Schuljahr wie immer mit einem nervigen Außerirdischen der es nicht lassen kann sie mit einem Stift in der Klasse zu picksen, doch dann gibt es einen Neuzugang. Als Surfer sieht Blake fantastisch aus und scheint auch Interesse an Katy zu haben. Sehr zum Missfallen von Daemon. Doch das ist es was sie jetzt braucht, normale Verabredungen mit einem normalen Typen. Denn irgendwie geschehen merkwürdige Dinge um sie herum. Offensichtlich hat die Heilung durch einen Luxen Katys DNA durcheinandergewirbelt und sie scheint dieselben Kräfte zu entwickeln wie Daemon. Der hat es sich nun überlegt und zur Aufgabe gemacht, ihr Herz für sich zu gewinnen auf seine einzigartige ruppige Art. Katy denkt jedoch nicht daran nachzugeben. Bis sie der verstorbenen Freundin von Daemons Bruder begegnet und mit ihm zusammenarbeiten muss. Aber auch Blake scheint nicht das zu sein, was er vorgibt.

     

    Nachdem ich ein paar Schwierigkeiten mit „Obsidian“ hatte, habe ich gehofft es würde mit „Onyx“ besser werden. Aber da wurde ich enttäuscht. Zumindest wurde es nicht schlimmer. Der Schreibstil der Autorin war es was mich zum Weiterlesen animierte. Dieses Buch war ein guter Begleiter in Bus und Bahn, wo man trotz akustischer Störungen der Story noch leicht folgen konnte, zudem vermochte ich hervorragend den Kopf ausschalten und mich auf die Liebesgeschichte von Katy und Daemon zu konzentrieren. Der Plot an sich ist auch gut entwickelt, womit ich meine Schwierigkeiten hatte, waren die Charaktere. Ich persönlich mag Katy immer noch nicht. Obwohl sie als absoluter Buchliebhaber und Vielleser, mir eigentlich sympathisch sein sollte. Aber es tut mir leid, ihr Kleinmädchennaivität und ihren Zickereien mit Daemon gingen mir schon in Band eins auf den Keks und es wurde einfach nicht besser. Zumal die angedeutete Dreiecksbeziehung Spannung in die Geschichte bringen sollte, aber da Katy nichts für Blake empfindet und nur mit ihm auszugehen scheint, weil er eben nicht außerirdisch ist, war das wohl verfehlt. Daemon kommt aber auch nicht viel besser weg, er hat eine sehr überhebliche bestimmende Art an sich und kommandiert Katy eher herum, als sie charmant für sich zu gewinnen. Ich gestehe das ich in meiner Jugend das auch noch sexy fand. Da habe ich aber herrisches Verhalten verwechselt mit „Wissen-was-man(n)-möchte“. Heute mit ein bisschen mehr Erfahrung kann ich zwischen beidem unterscheiden und Daemon ist nicht Selbstbewusst sondern ein Kontrollfreak. Was mich ebenso den Kopf schütteln ließ war die Auseinandersetzung zwischen Katy und ihrer Mutter als Deamon aus Versehen bei ihr im Bett vorgefunden wurde. Erstens lässt sie ja ihre Tochter bedingt durch ihre Arbeit nachts allein und Zweitens ist Katy zu diesem Zeitpunkt schon 18 und ihre Mutter mit ihrem Freund jetzt auch kein Kind von Traurigkeit. Aber vielleicht sehe ich das aus einer liberaleren europäischen Sicht und in Amerika ist das eher verpönt. Ich hätte es cooler gefunden, wenn die Mutter sich eher zu einem Gespräch über den erwachsenen Umgang mit Zuneigung herabgelassen hätte, als mit elterlichen Sanktionen zu drohen. Aber sei es drum. Das Konzept der Aliens und der geheimen Behörde verwirrt mich noch immer und ich kann die Intention dahinter nicht zuordnen. Vielleicht kommt das ja mit dem nächsten Band.

     

    Trotz der offensichtlichen Schwächen der Charakter beziehungsweise mit meiner Empfindung ihnen gegenüber, habe ich noch viele Zug- und Bahnfahrten vor mir in denen mich Katy und Daemon von sich überzeugen können.

  22. Cover des Buches Lux - Beginnings (ISBN: 9781622664481)
    Jennifer L. Armentrout

    Lux - Beginnings

     (39)
    Aktuelle Rezension von: marthamaria
    I read the first Lux novel a while ago and totally forgot about the rest of the series! However, I got Lux Beginnings for Christmas and started to read the second part. 


    The novel follows the story of 17- year old Katy who moves to a new town in West Virginia and coincidentally lives next door to the handsome and mysterious boy Daemon Black, who - for no apparent reason - immediately seems to hate Katy. His sister Dee however decides to befriend Katy and thus a connection is made. What Katy doesn't know: Daemon and Dee aren't normal teens. They are not human, but in fact aliens that are named "Luxen". When Katy learns about their secret, she does not yet know about the grave consequences she will be facing...



    What I really loved about the first book were the witty characters, who make this book so funny and awesome! "Onyx" did not lack that quality and was in my opinion even a little bit better than "Obsidian" since it was more action-packed and fast-paced. I rated it 3 out of 5 stars because the sequels "Opal" and "Origin" deserve higher ratings and I didn't want to give away all the stars already. 


    Overall a great Young Adult book, that I would recommend for a light and fast read!
  23. Cover des Buches Merle. Das Steinerne Licht (ISBN: 9783737356763)
    Kai Meyer

    Merle. Das Steinerne Licht

     (598)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    „Merle – Das steinerne Licht“ von Kai Meyer 

    Das ist Teil 2 von 4. Das Buch liest sich sehr flüssig und man kommt gut in die Geschichte hinein. Sie wird im Wechsel von Merle und Serafin erzählt. Fantasyvoll wird beschrieben Mythologiewesen einen Kampf führen. Merle und die fließende Königin in ihr wollen mit Wermitrax, Lord Licht fragen, ob er ihnen hilft. Im ersten Band hat man schon eige Kreaturen kennengelernt, was im zweiten Band an Anzahl noch zu nimmt. Die Beschreibungen und Erklärungen sind so schön detailliert, dass man denken könnte, es gibt wirklich alles. Das Buch umfasst zwar nur 400 Seiten, aber mit sehr viel Inhalt. Der Leser muss nach einer Lösung suchen, die nicht offensichtlich ist, wahrscheinlich werden wir erst um letzten Teil damit konfrontiert. Es ist einfach spannend bis zur letzten Seite, weil die Handlung nicht vorhersehbar ist. Klasse Buch.

  24. Cover des Buches Merle. Das Gläserne Wort (ISBN: 9783737356770)
    Kai Meyer

    Merle. Das Gläserne Wort

     (554)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Das Gläserne Wort
    von Kai Meyer

    Inhalt: Merles Venedig ist voller Magie. Doch nach dem Verschwinden der Fließenden Königin versinkt die Lagunenstadt im Chaos. Merle und ihre Gefährten sind unterwegs ins Land der Sphinxe, wo eine uralte Macht eine neue Eiszeit heraufbeschwört.

    Nicht nur Ägypten, der ganzen Welt drohen ewiger Frost und Schnee. Unsterbliche Götter und Horuspriester, fantastische Meerwesen und treue Freunde ziehen mit Merle in einen schrecklichen Krieg. In der Spiegelfestung der Sphinxe entfesseln sie den Zauber des Gläsernen Wortes.

    Meinung: Das gläserne Wort von Kai Meyer Band 3 der Merle Reihe. Genre: Jugendfantasy. Das Cover ist schlicht gehalten. Man sieht Merle. Das Cover finde ich besser wie das Andere.

    Ich bin durch die 5teilige Reihe- Die Seiten der Welt auf den Autor gekommen. Die 3teilige Arkardien Reihe fand ich auch klasse. Mittlerweile gibt es von der Merle Reihe schon vier Bücher.

    Kai Meyer überzeugt hier wieder mit einem wundervollen Schreibstil, sehr flüssig geschrieben, die Geschichte ist bis zum Ende spannend. Die Geschichte wird im Wechsel von Merle und Serafin erzählt. Fantasyvoll wird beschrieben wie Mythologiewesen einen Kampf führen. Die Geschichte nimmt am Ende eine Wendung, womit ich nicht gerechnet habe.

    Die Beschreibungen und Erklärungen sind so schön detailliert, dass man denken könnte, es gibt wirklich alles. In dem Buch erwartete uns viele Überraschungen. Ich hätte nicht gedacht, das Winter ein großer Helfer gegen die Ägypter wird und das ganz unbewusst.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks