Bücher mit dem Tag "nils trojan"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "nils trojan" gekennzeichnet haben.

12 Bücher

  1. Cover des Buches Der Federmann (ISBN: 9783442478828)
    Max Bentow

    Der Federmann

     (712)
    Aktuelle Rezension von: Wolfhound

    Der Federmann ist der erste Teil der Nils Trojan-Reihe. Max Bentow hat einen tollen, packenden Schreibstil mit einem super Spannungsaufbau. Auch das Hörbuch, gesprochen von Axel Milberg, ist einen genaueren Blick wert, denn Axel Milberg macht hier einen klasse Job.

    Von der ersten Seite an ist man voll im Geschehen drin und bekommt die ungeschönte Wahrheit serviert. Man könnte jetzt sagen, dass es sehr vorhersehbar war, dass Trojan nicht ohne Probleme und Fehler ist, denn so muss ein Ermittler anscheinend sein. Aber gerade das gefällt mir an Trojan, dass gezeigt wird, dass auch Polizisten ihre Probleme nicht mit sich selbst ausmachen und sich Hilfe suchen sollten.

    So geht Nils Trojan regelmäßig zur Psychologin Jana, was keiner in seinem Umfeld wissen darf und gleichzeitig kommen die beiden sich immer näher. Was nicht ganz ungefährlich für beide ist.

    Der Federmann hatte für mich einen krassen Plot und war sehr gut aufgebaut. Ich hatte zwar einen Verdacht, war mir aber nie wirklich sicher. Das Buch hat mir so gut gefallen, dass ich regelrecht durch das Buch gerauscht bin.

  2. Cover des Buches Die Puppenmacherin (ISBN: 9783442480036)
    Max Bentow

    Die Puppenmacherin

     (453)
    Aktuelle Rezension von: ReadAndTravel

    Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines neuen Mordfalles gerufen wird, ist er zutiefst erschüttert von dem Anblick, der sich ihm bietet: Der Täter hatte eine junge Frau in den Keller gelockt und sie dort auf ungeahnte Weise ermordet – ihr Körper ist erstarrt in einem monströsen Sarkophag aus getrocknetem Schaum.

     Es hat ein bisschen gedauert, bis ich dem nächsten Teil der Reihe eine Chance gegeben habe. Der erste Fall hat mich damals absolut nicht umgehauen und überzeugen können. Und auch Nils hat mir als Protagonist nicht zugesagt. Aber ich wollte der Reihe mit dem zweiten Band noch eine Chance geben und ich bin mehr als froh es endlich getan zu haben, denn das Buch hat mir super gefallen. Der Fall und die Art zu morden habe ich so oder so ähnlich noch nicht gelesen. Ich war sehr begeistert und die Story konnte mich abholen. Nur mit Nils Trojan werde ich einfach nicht warm. Aber jetzt werde ich die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen und vielleicht werden Nils und ich ja doch irgendwann Freunde. Das Buch bekommt 4,5/5 Sterne. 

  3. Cover des Buches Die Totentänzerin (ISBN: 9783442481507)
    Max Bentow

    Die Totentänzerin

     (306)
    Aktuelle Rezension von: Wolfhound

    Dieser dritte Teil kommt für mein Empfinden sehr blutig und grausam daher. Dennoch hat dieser Teil der Reihe etwas weniger Charme als die beiden Vorgänger, denn das angenehme Gegengewicht zu den Fällen, das Privatleben Trojans, ist in diesem Teil sehr reduziert und das obwohl wieder Ermittler bzw deren Angehörige mit in die Ermittlungen gezogen werden.

    Hier kommt der Frau von Trojans Chef, Theresa Landsberg, eine besondere Rolle zu, wobei sie dennoch recht flach und nichtssagend bleibt. Alleine schon durch ihre "verwirrten" Phasen wirkt sie sehr unsicher und duckmäuschenhaft.

    Dadurch wirkt der Fall zwischendurch auch immer wieder sehr verwirrend und gleichzeitig sehr konstruiert, sodass man schon erahnen konnte, in welche Richtung sich alles bewegen wird, aber die Auflösung war dann doch etwas überraschend für mich.

    Ich verstehe auch nie, warum Ermittler immer irgendwann an dem Punkt sind, wo sie einen Verdacht haben, diesen aber nicht äußern, sondern alleine auf eigene Faust losziehen, um diesen Verdacht zu erhärten und sich dann selbst in Gefahr bringen. Aber dies ist wohl ein allseits beliebtes Stilmittel, um die Spannung hochzutreiben.

    Die Totentänzerin hat mir gefallen, ich wurde gut unterhalten, aber mir hat dieses Mal das gewisse Etwas gefehlt.

  4. Cover des Buches Das Hexenmädchen (ISBN: 9783442484287)
    Max Bentow

    Das Hexenmädchen

     (271)
    Aktuelle Rezension von: ladyinblack

    Ich bin immer wieder fasziniert was man alles für Ideen für ein Buch haben kann.

    Etwas undurchsichtig am Anfang, dann aber wieder sehr spannend

  5. Cover des Buches Das Dornenkind (ISBN: 9783442486021)
    Max Bentow

    Das Dornenkind

     (215)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Wow - dieser fünfte Band hat mich echt überrascht. Der war ja richtig, richtig gut.

    Der Psycho-Thriller ist gut aufgebaut und hat mit der Person von Wendy Hain eine überragend gut gezeichnete Protagonistin. Inhaltlich haben andere Leser schon viel geschrieben und ich finde, bei diesem Band sollte man vorsichtig sein, sonst kann es leicht zu Spoilern kommen.


    Positives

    Der Roman ist spannend. Die falschen Fährten sind gut angelegt. Die Personen - auch der sonst so selbstzerstörerische Nils Trojan - sind richtig stark. 


    Negatives

    Auch wenn ich die Person der Wendy Hain als richtig gut empfunden habe. An ein paar Stellen reagiert sie doch recht interessant. Welche Stellen ich da genau meine, kann ich nicht schreiben ohne Inhalt preiszugeben. 

    Nach einem gelungenen und spannenden Finale ist Schlussakkord meiner Ansicht nach falsch gesetzt. Was ich genau meine, .....


    Aber trotz allem der bisher beste Band der Reihe und er macht Lust auf den 6. der Reihe.

  6. Cover des Buches Der Schmetterlingsjunge (ISBN: 9783442489824)
    Max Bentow

    Der Schmetterlingsjunge

     (158)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten Blick auf die Handlung ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Dies ist nun schon der siebte Band der Reihe um Nils Trojan und immer noch ist "die Luft nicht raus". Das sieht man nicht so oft in diesem Genre. Ein wesentlicher Faktor dafür ist es , dass es dem Autor gelingt, die Protagonisten behutsam, aber kontinuierlich weiter zu entwickeln.

    Der Spannungsanteil in diesem Buch ist in Ordnung, nur ab und zu haben sich lLängen eingeschlichen. Die haben aber nicht sonderlich gestört weil der Autor durch wechselnde Perspektiven und Zeitebenen für Abwechslung gesorgt hat. So wurde z.B. auch die frühe Jugendzeit des Täters ausführlich einbezogen. Die war aber denn nicht sonderlich originell: Man kennt das ja, schlimme Erfahrungen in der Kindheit und Jugend prägen den Bösewicht. Nun gut...!

    Ein guter Thriller mit einem ordentlichen Spannungsanteil und viel Abwechslung. Eines der besseren Bücher dieser Reihe....!

  7. Cover des Buches Der Traummacher (ISBN: 9783442487523)
    Max Bentow

    Der Traummacher

     (162)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen kurzen Blick auf das Geschehen erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Diesen sechsten Band der Reihe habe ich nach einer Pause von etwa 4 Jahren gelesen. Die fünf Vorgänger hatten mir mäßig bis gut gefallen. Dieses Buch muss ich leider in die schlechtere Kategorie einordnen.

    Trotz des zeitlichen Abstandes ist es mir ganz gut gelungen mich wieder in die Welt des Nils Trojan einzufinden. 

    Die vorliegende Geschichte hat ein ordentliches Tempo, wenngleich diverse -auch größere - Längen den Lesefluss unterbrochen haben. Der Plot, der sich mit den Folgen einer neuen, schrecklichen Droge befasst, ist zwar nicht neu. Die Ausprägung dass eine der Folgen ist, dass Menschen Menschen (bis zum Tod) beißen, allerdings schon ziemlich bizarr.

    Insgesamt konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen und es erreicht bei mir mit Müh und Notgerade so den dritten Stern. Hoffentlich kann sich der Autor mit dem nächsten Band wieder steigern....

  8. Cover des Buches Der Federmann (ISBN: 9783867177795)
    Max Bentow

    Der Federmann

     (51)
    Aktuelle Rezension von: wundervolle_buchwelten

    Der Federmann ist der erste Band der Thriller Reihe rund um den Ermittler Nils Trojan aus der Feder von Max Bentow. Das Hörbuch liest Axel Milberg.

    Inhalt:

    Berlin Kreuzberg: Eine junge Frau wird bestialisch hingerichtet und mit Federn und einem toten Vogel bedeckt. Kommissar Nils Trojan hat kaum Zeit die Ermittlungen aufzunehmen, da schlägt der "Federmann" erneut zu. Als Lene, die kleine Tochter des zweiten Opfers, spurlos verschwindet, beginnt ein gefährlicher Wettlauf mit der Zeit. 

    Kurzmeinung:

    Dies ist der Auftakt der Thriller Reihe rund um Ermittler Nils Trojan. Die Story wird aus verschiedenen Sichten erzählt. Der Sprecher schafft es sämtlichen Charakteren eine persönliche Note zu geben.

    Die Geschichte ist spannend, stellenweise etwas detailliert, grade was die blutigen Beschreibungen der Leichen betrifft. Ich tauche ein in die psychischen Abgründe eines Serientäters, dessen Identität erst kurz vor Schluss enthüllt wird. Zuvor schafft es der Autor mich immer wieder auf eine falsche Fährte zu locken, überraschende Wendungen lassen mich immer wieder zweifeln, ob ich wirklich auf der richtigen Spur bin. Am Ende ist es natürlich ganz anders als gedacht.

    An einigen Stellen empfinde ich die Story etwas zu langatmig, der Spannungsbogen geht teilweise verloren. Einige von Nils Trojans Handlungen und Gedankengänge kann ich nicht unbedingt nachvollziehen oder befürworten, trotzdem ist er mir sehr sympathisch, da er eben nicht perfekt und auch nicht hundertprozentig knallharter Polizist ist, sondern auch Gefühle und Ängste zeigt.

    Fazit:

    Ein schöner Thriller Reihenauftakt, der neugierig auf die weiteren Bände macht. Ein sympathischer Ermittler mit Ecken und Kanten. An einigen Stellen etwas langatmig, insgesamt spannende Handlungsstränge mit überraschenden Wendungen. Daher klare Leseempfehlung!

  9. Cover des Buches Die Totentänzerin (ISBN: 9783844511291)
    Max Bentow

    Die Totentänzerin

     (24)
    Aktuelle Rezension von: _Enrico_

    Klappentext:


    Der dritte Fall für Kommissar Nils Trojan

    Als Nils Trojan am Schauplatz eines Mordes eintrifft, wird er mit einem Schrecken ungekannten Ausmaßes konfrontiert: Ein Liebespaar liegt grausam hingerichtet auf dem Bett, in einer grotesken Umarmung im Tod vereint. Bei ersten Recherchen stößt Trojan auf eine Spur zur Frau seines Chefs. Kann es ein, dass sie im Wahn zu Dingen fähig ist, an die sie sich später nicht mehr erinnert? Doch Trojan hat keine Zeit für Spekulationen, denn ein weiteres Paar wird ermordet, und es wird nicht das letzte sein ...


    Meinung:


    Das Hörbuch ist alle mal eine fantastische Fortsetzung der Nils-Trojan-Reihe. Es ist von Anfang bis zum Ende superspannend und der Zuhörer weiß nicht, was als Nächstes passieren wird.

    Auch meint man die ganze Zeit zu wissen, wer die Täterin ist, doch am Ende stellt sich heraus, dass man der falschen Fährte gefolgt ist.

    Des Weiteren bekommt man einen Einblick in die Gedankenwelt der Täterin und versteht so, wie sie tickt.

    Die Stimme des Sprechers passt sehr gut zum Hörbuch. Er verkörpert die Personen perfekt und schafft mit seiner Stimme eine Atmosphäre voll Spannung.

  10. Cover des Buches Der Mondscheinmann (ISBN: 9783442492268)
    Max Bentow

    Der Mondscheinmann

     (77)
    Aktuelle Rezension von: Trikerin

    Zum Inhalt:

    Kommissar Nils Trojan ist ausgebrannt von seinem Job. Er leidet unter Panikattaken,die er verheimlicht so gut es geht. Niemand soll wissen wie es in ihm aussieht. Doch als er seinen Chef um eine Auszeit bittet, wird sie ihm verwehrt, Denn gerade jetzt wird ein äußerst brutaler und ekliger Mord gemeldet. Und es bleibt nicht der einzige. Trojan und sein Team sind einem irrem Serienmörder auf der Spur. Doch immer wieder landen sie in einer Sackgasse. Die Leichen werden aufwendig drapiert, frisiert und geschminkt Besonders eklig ist es weil der Mörder Weinbergschnecken laufen lässt. Was bezweckt der Mörder damit? Welches Motiv hat er? Obwohl Nils Trojan schon viele Tatorte gesehen hat sind diese ein großer Schock. Wird es den Ermittlern gelingen den wahren Mörder zu finden? Es muss schnell gehen, damit weiter Todesfälle vermieden werden.

    Meine Meinung:

    Das Buch hatte ich in 2 Tagen durch. Unglaublich rasant geschrieben. Da die Kapitel recht kurz sind bin ich flott durchgekommen. Die Charaktere wurden sehr gut beschrieben, sehr bildhaft. Besonders Nils Trojan ist mir sehr sympathisch geworden ..Man erfährt seine privaten Sorgen und Ängste. Es gibt immer wieder Überraschungen die das Buch so spannend machen. Ich war oft auf der falschen Spur, und mittendrin im Geschehen. Besonders gefallen hat mir dass der Leser etwas vom Mörder erfährt. Von den Gedanken eines kranken irren Killers. Zum Schluss hat sich alles wie ein Puzzle zusammengefügt.

    Fazit:

    Ein Thriller mit Grusel Effekt. Klare Leseempfehlung.

    Dafür 5 Sterne

  11. Cover des Buches Der Eisjunge (ISBN: 9783442493494)
    Max Bentow

    Der Eisjunge

     (57)
    Aktuelle Rezension von: KarenAydin

    Nils Trojan ist gerade aus dem Urlaub zurück, da wird er mit einem seiner spannendsten Fälle konfrontiert (ja, eigentlich denke ich das bei jedem Band). Rehfell und Opfer sind miteinander verschlungen, verbunden, vernäht. Die Wohnung des Opfers penibel aufgeräumt- aber etwas ist anders.

    „Ich tröste dich. Ich wärme dich. Ich verschlinge dich“. Und auch ich habe diesen Thriller verschlungen, der durch und durch albtraumhaft ist und dessen Auflösung nicht vorhersehbar ist. Einfach großartig. Bentow gehört für mich zu den besten deutschen Thrillerautoren, nicht zuletzt, weil er auf gekonnte Art und Weise Atmosphäre erzeugt. Die unterschiedlichen Zeitebenen werden schlüssig miteinander verbunden.   

    Es ist gut, wenn man andere Bände gelesen hat, aber es ist nicht notwendig. Es ist auch ohne den Hintergrund um Nils Trojan ein sehr spannender Fall.

    Ich habe mich nicht eine Sekunde gelangweilt und bin jetzt super gespannt auf den zehnten Trojan!

  12. Cover des Buches Die Puppenmacherin (ISBN: 9783844508567)
    Max Bentow

    Die Puppenmacherin

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Gartenfee-Berlin

    Der zweite Fall von Nils Trojan ist wieder genauso spannend wie der erste. Auf was für Ideen man als Krimischreiber so alles kommen kann...

    Der zweite schließt fast nahtlos an den ersten Teil an und es wird gleich zu Anfang Bezug auf den vorherigen Fall genommen. Besser also, man liest/hört der Reihe nach. Auch die persönlichen Probleme des Kommissars werden wieder aufgegriffen, treten aber insgesamt eher in den Hintergrund. Obwohl ich mich schon ab und zu gefragt habe, wann sie sich denn endlich mal kriegen!

    Im Epilog wird der Zwist mit Nils' Vater behandelt, aber es bleibt irgendwie bis zum Schluss alles offen. Nur der Fall wird natürlich wieder (spannend bis zum Schluss) gelöst!

  13. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks