Bücher mit dem Tag "newhope"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "newhope" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches New Hope - Der Glanz der Hoffnung (ISBN: 9783745701944)
    Rose Bloom

    New Hope - Der Glanz der Hoffnung

     (103)
    Aktuelle Rezension von: LadyIceTea

    Grüne Wälder, der blau schimmernde See und himmlische Ruhe. Graham Campbell ist eins mit der Natur. Er liebt seine Arbeit als Ranger und ist glücklich in seiner Blockhütte am Rande von New Hope. Plötzlich zieht neben ihm Liz ein, über die keiner in der Kleinstadt etwas weiß. Da es die Höflichkeit gebietet, stellt Graham sich ihr vor – aber sie legt wohl noch mehr Wert auf ihre Privatsphäre als er selbst. Wortlos knallt sie ihm die Tür vor der Nase zu. Bei einer erneuten Begegnung findet Graham den Grund für Liz‘ Reaktion heraus: Sie ist durch ein Trauma verstummt. Zwischen Graham und Liz entsteht ein besonderes Band, denn auch er hat mit einem tragischen Verlust zu kämpfen. Und je mehr Zeit er mit Liz verbringt, desto stärker sehnt er sich nach ihr und hofft, dass Liz auch ihm ihr Herz öffnet.

     

    „New Hope – Der Glanz der Hoffnung“ von Rose Bloom ist der zweite Teil ihrer „New Hope“-Reihe. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, sind aber umso schöner, wenn man die Figuren von Band eins schon kennt.

    Dieses Mal geht es um Graham und Liz. Beide sind lieber für sich und wollen lieber mit ihrer Vergangenheit alleine sein. Doch das Leben lässt sie nicht alleine sein und so zieht Liz in die Blockhütte neben Grahams, mitten im Wald.

    Beide Figuren habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Besonders den großen, stillen, verletzten Riesen Graham, mit seinem übergroßen Herz. Mir hat es richtig gut gefallen, wie er Liz Wunsch nach Distanz respektiert und trotzdem irgendwie für sie da ist. 

    Liz ist einfach stark und mit ihren Ecken und Kanten konnte ich mich gut in sie hineinversetzen. Ich habe sie super gerne in ihrer Entwicklung und ihrer Verarbeitung der Vergangenheit begleitet.

    Liz und Graham zusammen sind einfach toll. Da wird das Leserherz ganz warm.

    Dazu habe ich mich sehr gefreut, wieder in New Hope zu sein. Ich liebe das Setting immer noch. Die kleine Stadt ist einfach toll und die ganzen kleinen Läden, die Bewohner und die vielen Besonderheiten haben mich wieder richtig mitgenommen.

    Ich bin mittlerweile definitiv ein Fan der Reihe und freue mich auf die Fortsetzungen.

  2. Cover des Buches Gestohlenes Herz (ISBN: B00MBQYVZ6)
    Lexi Ryan

    Gestohlenes Herz

     (33)
    Aktuelle Rezension von: SeattleRakete

    Lexi Ryan - Gestohlenes Herz - New Hope 2
    Erstmal fing ich an, total verwirrt über die reihenfolge.. Die Geschichte fängt noch nichtmal an.. Und da steht "wer mehr über carry und will wissen will..." hä?
    Naja.. Ok.. Wäre ja nicht so schlimm, wenn die Reihenfolge nicht stimmt.
    Ist komisch, wenn man am anfang wollte, dass will und maggie zusammen kommen.. Und dann gibts will und carry...  Trotzdem niedliche Geschichte.. Aber nicht so toll wie teil 1.. Vielleicht ändere ich meine Meinung, wenn ich teil 3 gelesen habe.
    ★ ★ ★ ☆ ☆  ❤❤❤♡ ♡ 
  3. Cover des Buches New Hope - Das Gold der Sterne (ISBN: 9783745701890)
    Rose Bloom

    New Hope - Das Gold der Sterne

     (128)
    Aktuelle Rezension von: VikTak

    Ein sehr schönes Buch.
    Das Kleinstadt-Setting hat mir sehr gut gefallen, New Hope ist eine sehr cozy und schöne Kleinstadt.

    Wyatt und Lake waren tolle Protagonisten, die schön zusammengepasst haben. Die Handlung war total süß, aber nicht besonders außergewöhnlich, was auch der Grund für den Sternabzug ist. (Finde ich eigentlich nicht besonders schlimm, aber hier hätte ich mir etwas außergewöhnlicheres gewünscht)

    Ich fand die Kombination aus Kleinstadt Mädchen und Rockstar toll, und auch alle anderen Nebencharaktere waren schön ausgearbeitet und ich habe sie liebgewonnen.

    Nach New Hope werde ich auf jeden Fall zurückkehren, und freue mich schon darauf.

  4. Cover des Buches Verlorenes Herz (ISBN: 9783902972200)
    Lexi Ryan

    Verlorenes Herz

     (47)
    Aktuelle Rezension von: buchverliebt

    Lexi Ryan hat es bereits mit ihrem ersten Band aus der New Hope-Reihe und auch mit ihrer Vorgeschichte zu Wills & Callys Geschichte geschafft mich in ihren Bann zu reißen. Wundervoller, malerischer Schreibstil und herzzerreißende Liebesgeschichten werden zu einem außerordentlich herrlichem Leseerlebnis. 


    "Süße", sagt Hanna. "Da liegt so viel Hitze im Blick von diesem Jungen, wenn er dich ansieht, das wir den Rauch immer noch riechen können. [...]"
    (S. 142)

    Dieses Mal geht es um Will, den wir ja nun schon aus diversen Liebeseskapaden im vorherigen Band kennen. Ich war also voreingenommen. Netter, süßer Typ, der es im Leben und in der Liebe nicht leicht hat und endlich ein Happy End verdient hat. Insgesamt ganz richtig soweit, aber ein bisschen genervt war ich trotzdem. War er nicht schon mindestens zwei Mal der Liebe seines Lebens begegnet und nun taucht da in New Hope Cally Fisher auf, die jetzt seine erste wahre Liebe sein soll?! Noch nie von dieser Cally gehört ... aber die scheint ja sein Herz zu besitzen - oder? Es ist etwas verwirrend, dass von ihr noch nie die Rede war und der gute Will mit seiner Liebe scheinbar doch sehr freizügig ist. Der arme, ständig verliebt. Entliebt. Verliebt. Hach. Zugegebenermaßen kann die Geschichte am Ende dann doch überzeugen, aber zu beginn war ich doch recht genervt. "Wahre Liebe? Klar. Als ob."

    Cally ist ein wunderbarer Mensch mit einer schlimmen Vergangenheit. Nun kehrt sie nach dem Tod ihrer Mutter wieder nach New Hope zurück, um ihre Schwestern beim Daddy unterzubringen und trifft nach 7 Jahren das erste Mal wieder auf Will. Cally ist ein erstaunlich starker Charakter - sie hat mir von Anfang an gefallen. Ihre Sorge um ihre Geschwister und wie sie jede miesere meistert. Beneidenswerter Charakter.

    Die Gefühle von William und Cally stützt sich sehr stark auf die Vergangenheit, was dem ganzen zunächst etwas unwirkliches verleiht. Mehr Nostalgie, denn wahre Liebe. Doch die beiden passen wirklich gut zusammen, jedoch geht der Geschichte ein bisschen das träumerische ab, was mir im vorherigen Band und auch in der Vorgeschichte zu den beiden (eShort) so gut gefiel. Es ist schwer zu erkennen, doch der größte Teil der Geschichte ist recht substanzlos und stützt sich stark auf den Alltag. Die beiden schaffen wenig nennenswerte neue Erinnerungen und auch das Ende kommt etwas abrupt. 

    Dennoch gefiel mir die Geschichte im Gesamtbild ganz gut. Leider hat das ganze einige relevante Schwachstellen. 
  5. Cover des Buches New Hope - Das Schimmern des Glücks (ISBN: 9783745702965)
    Rose Bloom

    New Hope - Das Schimmern des Glücks

     (51)
    Aktuelle Rezension von: LadyIceTea

    Erfolgreich führt Braxton Campbell seine Schreinerei und hat sich mit seinen Holzmöbeln einen Namen auch außerhalb von New Hope gemacht. Aber das Wichtigste in seinem Leben ist seine Tochter Ruby. Seit dem Tod seiner großen Liebe tut er alles, damit Ruby den Verlust ihrer Mutter verarbeiten kann. Dabei kann er immer auf seine Familie zählen. Nur sein Herz will Braxton nie wieder verschenken. Zu tief sitzt der Schmerz. Als plötzlich Payton in die Kleinstadt zieht, stellt sie alles auf den Kopf. Nicht nur, dass sie ihm beruflich den Kampf ansagt, kein Blatt vor den Mund nimmt und Ruby ihr am liebsten nicht mehr von der Seite weichen möchte – gegen seinen Willen fühlt sich Braxton zu Payton hingezogen.

     

    „New Hope - Das Schimmern des Glücks“ ist der dritte Band der „New Hope“-Reihe von Rose Bloom. Die Bücher können alle unabhängig voneinander gelesen werden, sind aber schöner, wenn man sie in der richtigen Reihenfolge liest.

    Ich bin ein großer Fan von New Hope und den Bewohnern des kleinen Städtchens. Ich liebe es, dass es mich an Gilmore Girls erinnert und jeder Bewohner und jeder Feiertag, sowie jeder Laden dort irgendwie was Besonderes ist. 

    Deswegen habe ich mich auch sehr auf den dritten Band gefreut. Grade auch, weil ich mehr über Braxton erfahren wollte. 

    Leider muss ich sagen, dass dieser Band aber bisher der Schwächste ist. 

    Der Schreibstil der Autorin ist wie immer toll. Ich bin wirklich durch die Seiten geflogen und war wieder richtig glücklich in New Hope zu sein. Ich fand es klasse, die bekannten Figuren wiederzutreffen und zu erfahren, wie es ihnen weiterhin ergangen ist. 

    Doch leider bin ich mit unserer weiblichen Hauptfigur Payton erst ganz am Ende warm geworden. Sie war mir schon direkt zu Beginn ziemlich unsympathisch.

    Sie ist eine selbstbewusste Frau und will sich vor allem gegen die Männerwelt behaupten. Ich verstehe auch warum aber irgendwie wirkte sie dadurch sehr oft einfach nur kratzbürstig und anstrengend. Dazu sollte sie kein Püppchen und vielleicht auch nicht klischeehaft Mädchen sein, was sie in meinen Augen aber eher steif und etwas zickig hat wirken lassen. Die Wärme und die Liebeswürdigkeit, die die Autorin sonst in ihre Figuren hat fließen lassen, waren dieses Mal leider erst gegen Ende zu spüren.

    Braxton und seine Tochter Ruby waren zum Glück richtig toll und die zwei habe ich schnell ins Herz geschlossen. Das hat mich ein bisschen versöhnt, denn ich fand Payton oftmals anstrengend, dadurch hat das Buch ein bisschen an Schwung verloren.

    Dennoch ist die Geschichte an sich wieder ein schöner „New Hope“-Roman und ich bin und bleibe verliebt in das kleine Städtchen und seine Bewohner (mit Payton hab ich mich ja am Ende versöhnt).

    Nicht ganz so stark wie die ersten beiden Bücher aber trotzdem schön. Ich freue mich auf weitere Bücher der Reihe!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks