Bücher mit dem Tag "nemesis"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "nemesis" gekennzeichnet haben.

49 Bücher

  1. Cover des Buches Diabolic (1). Vom Zorn geküsst (ISBN: 9783401602592)
    S.J. Kincaid

    Diabolic (1). Vom Zorn geküsst

     (387)
    Aktuelle Rezension von: aileen_rot

    Eine Diabolic ist nur dafür geschaffen eine Person zu Schützen, ja notfalls sogar für sie zu sterben. So sieht das Leben von Nemesis aus. Doch die Familie der sie dient drohen Gefahren und so reist sie verdeckt in die "Hauptstadt". Da beginnt für sie das Abenteuer erst richtig und sie beginnt sich zu verändern, was eigentlich nicht möglich sein sollte.

    Die Handlung spielt im Weltall, und die Gesellschaft erinnert an die Römische Kaiserzeit. Dies wird auch immer wieder ans Settings und Namen deutlich. Mir persönlich hat dies sehr gut gefallen. Auch die Geschichte an sich verspricht Spannung bis zum Schluss - möchte hier aber nicht zu viel verraten.

    Perfekt geeignet für Fans von "die Farben des Blutes" und "die Hungerspiele" (Beschreibung kommt von GoodReads und passt wirklich perfekt). Abgeschmeckt wird das Ganze noch mit Star Wars Feeling, mittels des Weltraum-Settings.

  2. Cover des Buches Nemesis - Geliebter Feind (ISBN: 9783570311424)
    Anna Banks

    Nemesis - Geliebter Feind

     (205)
    Aktuelle Rezension von: ErzaFairy

    Ich kann nur sagen: es lohnt sich! 

    Ich habe das Buch schon mehrmals gelesen. 

    Allerdings ist der Einstieg etwas schwer. Ist man aber erstmal im geschehen, kann man das Buch nicht mehr aus den Händen legen und vergisst alles um sich herum. 

    Sepora ist eine einzigartige Person, auch wenn sie sich Herz über Kopf immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Aber das macht es eben so spannend. 

    Zwar kommt die Liebesgeschichte dabei etwas kurz, aber trotzdem wird Tarik wohl sämtliche Leser-Herzen zum schmelzen bringen.

    Alles in allem: Das Buch kann ich nur empfehlen.

  3. Cover des Buches Nemesis (ISBN: 9783959912204)
    Asuka Lionera

    Nemesis

     (129)
    Aktuelle Rezension von: Talja

    ! Spoiler Warnung!

    .

    .

    .

    Ein tolles Buch und ich hatte sehr viel Spaß dabei es zu lesen, meiner Meinung nach hätte es aber noch mehr Potential. Aber ich mochte die Welt sehr. Leider hat das Ende für mich persönlich einiges wieder versaut. 


    Ich mochte dir Story wirklich sehr gerne, es war auch schön geschrieben. 

    Eine Geschichte in der Art hatte ich bisher nicht gelesen und ich mochte auch die Charakter.

    Allerdings, dieses Ende, oh man, leider hat das wirklich alles kaputt gemacht.


    Das Cover ist echt schön , aber irgendwie auch nicht herausstechend. 


    Dennoch ein absolut solides Buch.


  4. Cover des Buches Dark Web (ISBN: 9783426305508)
    Veit Etzold

    Dark Web

     (74)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Veit Etzold nimmt uns mit in die Tiefen des Darknet und beschreibt anschaulich die internationalen Abgründe des organisierten Verbrechens. Dabei ist das, worum es im Buch geht alles andere als leichte Kost. Man wird konfrontiert mit dem übelsten wozu Menschen in der Lage zu sein scheinen und wenn nur ein Teil des beschriebenen der Realität entspricht, ist das beängstigend und interessant zugleich. Der Autor schreibt sehr flüssig, schnörkellos, die Handlung verläuft rasant. Die Charaktere sind realistisch und nachvollziehbar gezeichnet und die einzelnen Kapitel recht kurz gehalten, so dass die Geschichte rasch Fahrt aufnimmt und den Leser an sich fesselt. Am Ende nervte es schon fast, das viele Informationen und Handlungsstränge sich ausschließlich wie aus Zauberhand aus dem Dark Web, oder besser dem „verstecktem Internet“, ergaben bzw. gefunden wurden

  5. Cover des Buches Call of Crows - Entfesselt (ISBN: 9783492280822)
    G. A. Aiken

    Call of Crows - Entfesselt

     (98)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84

    Kera wäre eigentlich tot. Hätte Vig Rundstorm sie nicht gefunden und Gott angerufen um sie zu retten. Jetzt gehört Ex-Marine Kera zu den Krähen der Norne Skuld und gilt als Todesbote.

    Schon nach der ersten Seite liebte ich diese Geschichte und konnte nicht aufhören zu lesen. Frauenpower, war mein erster Gedanke beim Lesen. Ein Haufen starke Frauen, die nächst Aufträge für eine Göttin erledigen. :) Diese Frauen sind einfach der Hammer, jede einzelne. Willkommen in einer neuen Welt von G.A. Aiken, die genauso wie immer ist - voller Humor, guten Wortgefechten, spannend und Actionreich. Natürlich darf die Leidenschaft und tolle Charaktere nicht fehlen. Wie immer alles dabei und deshalb genieße ich dieses Buch ungemein. Kera ist eine tolle Frau und doch irgendwie merkwürdig. Immer mit diesem Klappbrett.  Vig ist einfach hinreißend und seine Art ist einfach köstlich. Die Geschichte nimmt ihren Lauf und man ist gefesselt und man kann sich nicht entscheiden, was man an dieser Geschichte lieber mag. Auf jeden Fall werde ich die nächsten zwei Bändern auch noch holen und freue mich darauf wieder in dieser Welt eintauchen zu dürfen.

  6. Cover des Buches Nemesis - Verräterisches Herz (ISBN: 9783570311615)
    Anna Banks

    Nemesis - Verräterisches Herz

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Mimi

    Band 02 der Nemesis Reihe!

    Die Geschichte um Sepora und Tarik geht nahtlos weiter. Sepora ist wieder in Theoria und die Stimmung zwischen den Beiden ist ziemlich frostig, Tarik vetraut Sepora nicht mehr, denn als Lingnot weiss er, dass sie Geheimnisse vor ihm hat. Sepora kann Tarik nicht verzeihen, dass er die “erzwungene ” Lösung eine andere Frau zu seiner Königin zu machen einfach akzeptiert hätte. (Was jedoch nicht passiert ist) Leider dreht sich beinahe das ganze Buch um die Zankerei zwischen den Beiden, die sich so offensichtlich lieben aber es einfach nicht einander sagen können,reden immer aneinander vorbei. Mit der Zeit nervte dies einfach nur noch…Trotzdem haben mir die anderen Geschehnisse des Buches echt gefallen und der Schreibstil fliesst durch das Buch hindurch. Zum Schluss nehmen die Ereignisse rasant zu , haben mich wirklich überrascht und die Figuren welche noch hinzu gekommen sind haben mich oft zum schmunzeln gebracht

  7. Cover des Buches Nemesis (ISBN: 9783499268588)
    Jilliane Hoffman

    Nemesis

     (218)
    Aktuelle Rezension von: Buchstabenschloss

    Zurück in der Heimat versucht C. J. Townsend zusammen mit ihrem Mann ein normales Leben zu führen. Doch so einfach geht es leider nicht. Vor allem wenn sie wieder bei ihrem alten Arbeitgeber arbeitet und mit Sachverhalten konfrontiert wird, die sie lieber hinter sich lassen möchte. Als sie eine übel zugerichtete Leiche mit Brandzeichen sieht, weiß sie, dass der Snuff-Club noch aktiv ist. Sie gräbt tiefer und stößt auf das Spiel ohne Grenzen. Da sie dem Ganzen ein Ende machen möchte, wird sie zur Rachegöttin Nemesis und rächt jede einzelne Frau und macht dem Club ein Ende. Doch kann sie dem Club wirklich ein Ende machen? Und was macht es aus ihr?




    Das Cover mit dem Panther hat mich direkt in seinen Bann gezogen. Der Blick wirkt auf mich willensstark. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig. Jilliane schreibt unfassbar spannend, sodass man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Gleichzeitig ist man erschrocken mit welchen Worten sie das Grausame greifbar macht. Die ganze Geschichte ist unglaublich fesselnd. Es war mir teilweise sogar zu brutal und zu grausam. Normalerweise lese ich keine Thriller, aber Jilliane Hoffman konnte mich schon immer überzeugen, sodass ich jedes Mal zu ihrem neuen Buch greife.




    C. J. Townsend kennt man schon aus einigen vorherigen Bänden. Sie kämpft mit ihren inneren Dämonen, die sich in der Vergangenheit im Inneren gefestigt haben. Sie kann das Geschehene nicht richtig verarbeiten, weil sie einfach nicht aus der Hölle rauskommt. Zusätzlich zu dem Erlebten quält sie ein unerfüllter Kinderwunsch. Alles zusammen belastet nicht nur sie, sondern auch ihre Beziehung. Als sie zur Rachegöttin wird, habe ich das Gefühl, dass sie mit allem abrechnet und endlich loslässt. Jedoch muss ich gestehen, dass ich sie gar nicht mehr wiedererkannt habe. Ich hatte regelrecht Angst vor ihr. Sie wurde unberechenbar und hat Grenzen überschritten, bei denen ich mir sicher war, dass sie sie nie überschreiten würde. Das ist für mich auch der Grund, warum ich nicht 5 Sterne geben konnte. C. J. kam mir so fremd vor und wenn ich ehrlich bin bezweifle ich auch, dass das für ihren Seelenfrieden die richtige Wahl war. Vor allem verstrickt sie sich selbst nur in weitere Vorfälle und Geheimnisse. Das Kartenhaus kann eigentlich nur zusammenbrechen. Dass sie damit durchkommt, macht die Situation auch nicht besser. Dennoch bin ich froh, dass sich für sie alles zum Besseren wendet.




    Der Snuff-Club ist ein spannendes Thema, bei dem ich hoffe, dass es so was nicht gibt. Ich hatte regelrecht Gänsehaut, die zur Übelkeit konvertiert ist. Die Grausamkeit kennt keine Grenzen. Wenn ich mir dann noch vor Augen führe, aus welchem beruflichen Umfeld die Autorin stammt, frage ich mich schon, ob da ein Fünkchen Wahrheit dran ist. Und das macht das ganze Buch noch krasser.

  8. Cover des Buches Das Schicksal in Person (ISBN: 9783455651010)
    Agatha Christie

    Das Schicksal in Person

     (108)
    Aktuelle Rezension von: Martini1979

    Diesen Band habe ich nun zum zweiten Mal gelesen.

    Sehr kurzweilige und doch spannende Lektüre im Ostsee- Urlaub!

    Die alte Dame versucht auch hier zwischen den üblichen Irrungen und Wirrrungen zwei zehn Jahre alte und einen aktuellen aufzuklären. „Auftraggeber“ ist ein unlängst verstorbener loser Bekannter, der versucht nachträglich seinen Sohn vom vermeintlichen Mord zu rehabilitieren.

    Der Fall wird natürlich mit Erfolg gelöst.

  9. Cover des Buches Der Adventkiller (ISBN: 9783442481477)
    Alastair Gunn

    Der Adventkiller

     (17)
    Aktuelle Rezension von: beastybabe
    Dieser Thriller ist blutiger als das Cover vermuten lässt, zart besaitete Leser sollten sich auf einige Szenen einstellen, bei denen man als empathischer Leser durchaus mitleiden muss.
    Der Schreibstil hat mir gut gefallen, manchmal vielleicht etwas ausführlich, aber insgesamt prima zu lesen. Auch die nötige Spannung war von Anfang bis zum Showdown vorhanden. Der Autor hat sich recht realistische Charaktere ausgedacht, die – wie im richtigen Leben – nicht alle sehr sympathisch rüberkommen. Vor allem Antonias Vorgesetzter ist eher das, was man als „Kotzbrocken“ bezeichnen würde. Antonia selbst war als Hauptperson auch nicht uneingeschränkt liebenswürdig, aber trotzdem habe ich sie ins Leserherz geschlossen, weil ich selbst auch oft so impulsiv und unbeherrscht reagiere wie sie und ihr Dilemma wohl gut nachvollziehen kann. :) Sie sagt oft Sachen, die sie hinterher am liebsten sofort zurücknehmen würde und sie leidet im Job darunter, wenn sie ihre gesteckten Ziele nicht erreichen kann.
    Wir erfahren einiges aus ihrem Privatleben, aber den Großteil des Buches nehmen doch die Ermittlungen ein, die sehr ausführlich beschrieben werden. Auch der Killer selbst kommt von Anfang an zu Wort und wir erleben die Taten auch aus seiner Sicht. Etwas durchschaubar fand ich die Story manchmal, aber insgesamt konnte sie mich trotzdem fesseln bis zum Ende.
    Was die blutigen Szenen betrifft: sie werden nicht unnötig lange zelebriert und in allen grausigen Einzelheiten geschildert, aber doch schon so, dass man sich alles nur zu gut vorstellen kann. Vielleicht sollte man das Buch lieber nicht lesen, wenn man dann alleine zu Hause ist.
  10. Cover des Buches Gone - Angst (ISBN: 9783473584635)
    Michael Grant

    Gone - Angst

     (42)
    Aktuelle Rezension von: Das_Leseding
    Sam und Caine treffen eine Entscheidung: Jeder führt eine Stadt mit seinen Bedingungen. Alles läuft gut, bis zu dem Tag als die Kuppel schwarz und die FAYZ in völliger Dunkelheit enden wird …

    Schreibstil:
    Es wird immer verrückte und leider haben sich ein paar kleine Fehlerchen eingeschlichen. Im dritten Teil (Lügen), hatte ich so etwas leider bereits vermutet und nun kam die Gewissheit. Grant wollte zu viel und hat sich verzettelt. Dennoch ist die Geschichte spannend und in sich – im Groben – schlüssig. Die Gewalt und die detailierten und brutalen Szenen stoßen mir immer noch etwas auf, gerade weil es sich um eine Buchreihe für Jugendliche handelt.

    Charaktere:
    Sie wachsen und gedeihen. Ich muss ehrlich sagen, dass es mir sehr schwer fällt zu glauben, dass viele Personen gerade mal 10 Jahre alt sind. Alle wirken so reif und kampflustig, dass ich immer wieder denke es handelt sich um ältere „Kinder“ so um die 17 Jahre.

    Cover:
    Das Cover passt zur Reihe und passt sehr gut zur Geschichte.

    Fazit:
    Ein Teil, der „innen“ und „außen“ Beschreibt und definitiv einer der besten der Reihe ist. Die Atmosphäre in der FAYZ wird gut dargestellt und gerade dadurch fällt das Lesen so leicht. Ich zumindest wollte gar nicht mehr auftauchen und fieberte mit den Kidz mit. Ich vergebe 4 Sterne für „Angst“, weil mir das Buch stellenweise zu brutal ist und ich die kämpferischen Kinder zu unrealistisch finde.

  11. Cover des Buches Nemesis (ISBN: 9798747539983)
    Julian Schulze

    Nemesis

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Mark_Fear

    Das erste Kapitel drückt die Stimmung tief in die Erde, dorthin, wo die Menschen in diesem Buch leben. Was für ein Schlag in die Magengrube.

    Jack Parker, die Hauptfigur des Buches, macht eine starke Entwicklung durch, genauso wie die Umgebung, in der er lebt. Anfangs in einem technologiearmen Dorf, dann in die große Hauptstadt Leybari und all die kleinen Zwischenstopps, die einem die Welt in den Tunneln stückweise näher bringt.

    Die Nebenfiguren, die immer wieder abseits von Jack beleuchtet werden und eigene Kapitel bekommen, haben alle ihre Eigenarten, die nicht aufgesetzt und erzwungen wirken. Ganz im Gegenteil! Die Geschichte wird lebendiger, viele Abläufe nachvollziehbarer und es rundet das Ganze ab.

    Stellenweise fühlte ich Vibes der 80er Jahre Action/Sci-Fi Filmkultur, aber die Klischees wurden nicht plump übernommen, sondern erfrischend und zeitgemäß mit einem Augenzwinkern umgesetzt. Auch viele Annäherungen an Filme, Bücher und Videospiele, die fast jedem Millennial bekannt sind, winken einem wie kleine Eastereggs unauffällig zu. Herrlich!!

    Das Cover war der Grund, warum ich in diese Geschichte eintauchen wollte, dieser Stil und die Düsternis haben mich sofort gecatched. Weg vom Einheitsbrei, das gefällt mir!!

    Habe mir dieses Werk als Hörbuch, gelesen von Gerrit Kock, reingezogen Kann es kaum abwarten, bis Band 2 als solches erscheint.

  12. Cover des Buches Nemesis (ISBN: 9783946843320)
    Asuka Lionera

    Nemesis

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Chillysbuchwelt

    Cover:

    Ich Liebe es!
     Der Mann auf dem Cover passt einfach so perfekt zu Lucian. 😍

     

    Meinung:

    Ich bin ein großer Fan von Asuka Lionera, denn bisher konnte mich jedes Buch, welches ich von ihr gelesen habe, begeistern.

    Der erste Teil dieser Dilogie konntet mich schon extrem packen, daher war für mich klar, dass ich auch den 2. Teil lesen muss.

    Viel zu lange habe ich mit dem lesen gewartet, ich habe es immer wieder vor mir hergeschoben und es kamen immer andere Bücher dazwischen, doch umso glücklicher bin ich nun darüber, es endlich gelesen zu haben.

    Obwohl es schon eine ganze Weile her ist, dass ich den Vorgänger gelesen habe, war ich sofort wieder drin und meine Erinnerungen kamen mit jeder gelesenen Seite zu mir zurück.

    Ich habe mich riesig gefreut zu erfahren, wie es Evelyne nach dem Ende des ersten Bandes ergangen ist.

    Evelyne als Protagonistin hat mir schon im ersten Teil sehr, sehr gut gefallen. 

    Meine Sympathie zu ihr wuchs im zweiten Band noch weiter an. 

    Sie ist noch immer die gleiche starke, sture und emotionale Person wie im ersten Band, nur mit dem Unterschied, dass sie älter geworden ist, dazu gelernt hat, nun ihre Tochter hat, welche sie schütz und von den sehnlichsten Wunsch erfüllt ist irgendwie ihren Lucian wieder zu finden.

    Zurück in Mareia scheint es auf den ersten Blick genau wie damals, doch vieles ist einfach vollkommen anders.

    Wieder gibt es einen Wettstreit der Götter, doch die Rahmenbedingungen haben sich grundlegend verändert.

    Evelyne ist keine Hüterin, ihre Aufgabe ist es, die neue Hüterin zu schützen und zu Unterstützen.

    Wird Evelyne mit der neuen Hüterin und den Wächtern wieder einen Sieg erlangen?

     

    Mit Liz wurde ich anfangs nicht warm, doch mit dem Verlauf der Geschichte wuchs meine Sympathie zu ihr stetig an.

    Liz ist genauso ein Sturkopf wie Evelyn, doch auch sie trägt das Herz am rechten Fleck und wächst nach und nach über sich hinaus.

    Die Charakterentwicklung von Liz gefiel mir richtig, richtig gut.

    Seth konnte mich im zweiten Band auch total begeistern und vor allem überraschen.

    Auch wenn er im ersten Band schon eine tragende Rolle hatte, war er immer so ein wenig nebenbei, hier lernen wir ihn viel besser kennen und auch er macht eine wundervolle Entwicklung durch.

    Asuka hat aber auch allen anderen Charakteren wieder leben eingehaucht, sodass jeder einzelne mich begeistern konnte und man auf keinen von ihnen hätte verzichten können.

     

    Ich war durchgehend gefesselt und habe das Buch relativ schnell beendet, weil ich einfach nicht aufhören wollte zu lesen.

    Es gab nicht eine Szene, die zu lang oder zu kurz war, es passte alles perfekt.

    Lediglich das Ende fand ich tatsächlich nicht ganz so schön wie die meisten anderen, dennoch war es unvorhersehbar und passend.

     

    Fazit:

    Asuka Lionera konnte mich wieder wie erwartet begeistern! 

    Ich Liebe, die Welt Mareia, gern würde ich dieser mal einen Besuch abstatten. 

    Von Anfang bis zum Ende ist diese Geschichte packend und einfach schwer aus der Hand zu legen. 

    Nicht eine Szene ist zu lang oder zu kurz, es harmonisiert perfekt. 

    Am meisten konnten mich jedoch die verschiedenen Figuren begeistern.

    Die Autorin hat es geschafft, alle toll in die Geschichte einfließen zu lassen, sodass man auf keinen hätte verzichten können. 

    Besonders gut hat mir auch die Entwicklung der einzelnen Charaktere wie Liz und Seth gefallen.

    Ich bin wirklich froh, dieses Finale gelesen zu haben und ärger mich ein wenig darüber, so lange damit gewartet zu haben.

    Schon jetzt freue ich mich auf das nächste Buch, welches ich von Asuka lesen werde.

    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung! 💗

  13. Cover des Buches Genesis. Brennende Welten (ISBN: 9781500369408)
    Thariot

    Genesis. Brennende Welten

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Isabel_Rief
    Genesis - Brennende Welten und somit der zweite Band von Thariot, würdige Fortsetzung der verlorenen Schöpfung!
    Die Perspektive der unterschiedlichen Charaktere sind spannend dargestellt, man kann tief in der Story abtauchen und die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin. Thariot schafft mit seinen Worten, beim Leser ein klares Bild vor den Augen hervorzurufen.
    Nachdem Band 1 & 2 innerhalb einer Woche gelesen worden sind, sind Band 3 & 4 bestellt und ich freue mich darauf, wie die Story weiter geht :-)
    5 Sterne & klare Kaufempfehlung!
  14. Cover des Buches Percy Jackson and the Battle of the Labyrinth (ISBN: 8936046241140)
    Rick Riordan

    Percy Jackson and the Battle of the Labyrinth

     (81)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik
    Dieser Teil der Percy Jackson Reihe ist bisher mein Lieblingsteil. Die Freunde müssen durch ein gefährliches Labyrinth, um vor Luke und seinen Leuten den Erbauer des Labyrinths zu finden, da sonst Kronos wieder auferstehen würde.

    So langsam merkt man den Freunden an, dass sie sich weiterentwickeln und älter werden und auch die Freundschaften vertiefen sich. Dadurch bekommen die einzelnen Charaktere etwas sehr realistisch und man kann sie besser verstehen und mit ihnen mitfühlen. Das macht die Figuren einfach so sympathisch und liebenswürdig und ich freue mich bei jeden neuen Teil der Reihe einfach die Leute darin wiederzutreffen.
    Natürlich fehlen auch die humorvollen Sprüche und die lustigen Momente in diesem Teil nicht und lockern die Stimmung, die in diesem Teil schon etwas bedrückender und spannender ist, etwas auf. Die Kämpfe sind in diesem Teil viel intensiver als in den anderen Teilen und auch sonst bleibt es durchgehend spannend und lässt einen beim Lesen mitfiebern.

    Ich hatte hier wieder sehr viel Spaß und fand die Reise durch das mystische Labyrinth richtig spannend. Es konnte das Buch aus der Hand legen und habe mich auch gefreut, dass hier alle Personen vorkamen, die ich in dieser Reihe so mag. Nebenbei lernt man auch viel über griechische Mythologie und zwar auf eine interessante und lustige Art. Eine klare Leseempfehlung!
  15. Cover des Buches Fährte (Ein Harry-Hole-Krimi 4) (ISBN: 9783548061696)
    Jo Nesbø

    Fährte (Ein Harry-Hole-Krimi 4)

     (239)
    Aktuelle Rezension von: schlumpitschi_liebt_buecher

    Dieses Mal wird es persönlich für Harry. Sein Fall macht ihn persönlich echt zu schaffen.

    Ein Banküberfall mit Mord, ein vermutlicher Selbstmord und viele persönliche Probleme, das sind die Herausforderungen, die sich Hole stellen muss.

    Mir hat dieser Fall wieder super gut gefallen. Nesbø schafft es eine komplexe Story, die durchgehend spannend ist und kein Wort zu viel.

    Ich kann von Jo Nesbøs Krimis nicht genug bekommen und ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Wieder eine Leseempfehlung von meiner Seite.

  16. Cover des Buches IZARA - Sturmluft (ISBN: 9783570314432)
    Julia Dippel

    IZARA - Sturmluft

     (576)
    Aktuelle Rezension von: Nephilimleser

    Ari ist verzweifelt, Lucian ist tot. Doch das Buchcover hilft uns, da es ja Lucian zeigt. 

    Nachdem Ari die Wahrheit erfährt, hält sie nichts davon ab, ihre große Liebe zurückzugewinnen. Da kann auch der Teufel sie nicht abhalten. Doch auch eine neue große Gefahr wartet schon.

    Superspannende Fortsetzung; mit Dippel-Cliffhanger.

  17. Cover des Buches Gone - Rache (ISBN: 9783473584543)
    Michael Grant

    Gone - Rache

     (53)
    Aktuelle Rezension von: Das_Leseding

    Inhalt:
    Der Kampf "Gut gegen Böse" geht in die nächste Runde und die Dunkelheit hat sich etwas ganz spezielles überlegt um zu gewinnen ...

    Schreibstil:
    Es wird immer verrückter. Im ersten Teil wurde noch vermittelt, dass Gewalt keine Lösung ist und mittlerweile ist jeder irgendwie bewaffnet. Die "Guten" nutzen ihre Waffen allerdings nicht gerne und wirklich nur zur Verteidigung. Die "Guten" haben auch keinen Sex, während es die "Bösen" hemmungslos treiben (nein das wird nicht beschrieben, sondern nur beiläufig erwähnt) - irgendwie ist das typisch amerikanisch ... Und so zieht sich das durchs ganze Buch - die Guten sind ausnahmslos gut und die Bösen halt nicht. Ich finde es ziemlich klischeehaft und den Sinn dieses Teiles habe ich genausowenig begriffen wie Teil Nummer 2 (Hunger). Es fühlt sich einfach an, als müssen beide Teile da sein um die Reihe künstlich zu verlängern. Die Handlung ist wirr, zu lang und wirkt daher wieder überflüssig.

    Charaktere:
    Sie nerven mich! Dieses "ich kann dich nicht töten" zu "ich töte dich, so dass du schmerzen erleiden wirst" immer wieder lesen zu müssen ist grauenhaft! Es gibt nichts neues zu berichten und die Mutantenkräfte reizen irgendwie auch nicht mehr. Der Einzige, der mich wirklich überzeugen konnte war Caine, seinen Zweifel doch nicht richtig gehandelt zu haben machten ihn sympathisch - jeder macht Fehler.

    Cover:
    Das Cover ist gelungen und passt hervorragend zur Geschichte.

    Fazit:
    "Rache" ist genau wie "Hunger" ein Teil mit wenig Inhalt und zielt hauptsächlich auf den Kampf zwischen Gut und Böse ab, ohne einen wirklichen Nutzen für die Geschichte zu haben (so fühlt es sich zumindest an). Ich empfehle diesen Teil wirklich nur an Leser, welche die Reihe bis zu diesem Teil gelesen haben. Wobei, es wird alles erklärt und ein Einstieg ist ebenfalls ab diesem Band möglich. Ich vergebe nur 3 Sterne für "Rache" weil mir die Geschichte zu vorhersehbar war und ich diese typischen ami-klischees nicht so mag, dennoch liest sich der Teil gut und ich freue mich auf den nächsten Band.

  18. Cover des Buches Das Schweigen der Lämmer (ISBN: 9783453440852)
    Thomas Harris

    Das Schweigen der Lämmer

     (874)
    Aktuelle Rezension von: liceys_buecherwunderland

    Wieder ein neuer Fall und eine neue Ermittlerin. Und mittendrin der kannibalistische Massenmörder Hannibal Lecter.

    Mit Clarice bin ich das ganze Buch lang leider nicht wirklich warm geworden. 😅 Allerdings war das auch gar nicht nötig. Denn die Geschichte allein hat ausgereicht, mich zu fesseln.

    Spannend und unverblümt präsentiert der Autor wieder eine Story, die zugleich abstoßend und faszinierend ist.

    Ich bin durch die Seiten geflogen und habe das Buch praktisch verschlungen.

    Auch hier kann ich wieder sagen: Für Thriller-Fans ein absolutes Muss. 😁

    Die Filme mit Anthony Hopkins als Hannibal Lecter kann ich übrigens auch guten Gewissens empfehlen. Wer bisher versäumt hat, sie zu sehen, sollte das auf jeden Fall nachholen. 

    Eure Licey ☘️ 

  19. Cover des Buches Sein Blut soll fließen (ISBN: 9783442463749)
    Ian Rankin

    Sein Blut soll fließen

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Jossele

    Es handelt sich um eines der drei Bücher, die Rankin unter dem Pseudonym Jack Harvey veröffentlicht hat. Es erschien erstmals 1995 unter dem Originaltitel „Blood Hunt“. Hauptperson ist der ehemalige British Air Service (SAS) Elitesoldat Gordon Reeve, der nun auf einer Hebrideninsel Outdoor- und Überlebenstrainings anbietet. Doch als sein Bruder, ein Journalist, in Kalifornien ermordet wird, holt ihn seine Vergangenheit ein. Er recherchiert auf den Spuren seines Bruders und begegnet dabei seinem ehemaligen Partner bei der Army. Die extreme Feindschaft zwischen den beiden prägt im Grunde die ganze Geschichte. Sie ist allerdings nicht besonders gut hergeleitet, sondern kommt ziemlich unmotiviert daher.

    Stellenweise wagt Rankin kleine Ausflüge in die Philosophie (Nietzsche, Kropotkin). Leider ist das Buch auch geprägt von sehr langatmigen Reiseschilderungen z.B. als Reeve nach seiner Rückkehr aus Amerika auf die Hebriden zurückfährt. Im Grunde wechseln sich oft ziemlich brutale, actionreiche Szenen mit ziemlich langatmigen, belanglosen Schilderungen ab.

    Es kommt mir so vor, als wäre das Buch an einem Stück geschrieben worden ohne nachfolgende Rekapitulation des Textes. Letztendlich läuft es auf ein archaisches Duell Mann gegen Mann hinaus und die anderen Handlungsfäden werden schlicht vernachlässigt, weshalb sie am Ende auch folgerichtig nicht aufgeklärt sind.

    Auch die Logik so mancher Textstelle ist mehr als fragwürdig z.B. warum Reeve Eddie Cantona den Eingang der Chemiefirma überwachen lässt. Daraus ergibt sich keine Erkenntnis und es bringt die Handlung auch nicht voran.

    Nicht ganz schlecht, für Rankins Maßstäbe aber doch enttäuschend. Auf Deutsch ist das Buch 2009 (14 Jahre nach dem Original) erschienen und ich wage zu bezweifeln, dass das passiert wäre, wenn Rankin da nicht bereits mit seiner John Rebus Reihe so großen Erfolg gehabt hätte. Zwei Sterne.

  20. Cover des Buches Nachtgeflüster 2. Der geheimnisvolle Fremde (ISBN: 9783641120757)
    Nora Roberts

    Nachtgeflüster 2. Der geheimnisvolle Fremde

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen kurzen Blick auf das Geschehen erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:


    Das Buch ist der zweite Band der Reihe „Nachtgeflüster“. Mit dem ersten Band kann dieses Buch nicht mithalten. Natürlich nimmt die Schreibweise wieder - nicht anderes ist man schließlich von dieser Autorin gewohnt. Es gibt viel Romantik, viel Liebesgeflüster und auch ein wenig Erotik. Letztere natürlich - wie immer she gefühlvoll und nie in Details abgleitend.


    Das Spannungspotential ist recht gering und dient, mehr oder weniger, nur dazu die Liebesgeschichte etwas „aufzupeppen“. Statt Spannung hat sich die Autorin diesmal für meinen Geschmack etwas zu weit in die Tiefen des banalen Heftchenformats begeben - mit einem „Superhelden“ analog Batman oder Superman - der sich unsichtbar machen kann…! Puh, das war schon etwas zu weit hergeholt….! 


    Hoffentlich kann der dritte Band wieder mehr überzeugen.

  21. Cover des Buches Percy Jackson and the Sea of Monsters (ISBN: 9780141346847)
    Rick Riordan

    Percy Jackson and the Sea of Monsters

     (78)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik
    In diesem Teil lernt Percy seinen Halbbruder kennen. Dieser ist jedoch ganz ander als Percy es sich jemals vorgestellt hätte und zusammen mit Annabeth und Grover geht die Gruppe auf ein erneutes Abenteuer.

    Auch in diesem Teil gibt es viele Actionszenen, lustige Sprüche und noch mehr griechische Mythologie. Man lernt viele neue Personen kennen und besonders die Begegnung mit Tyson, Percys Bruder, hat mir besonders gefallen, da man sehr schön miterlebt wie die zwei sich kennenlernen und das Abenteuer die beiden zusammenschweißt. Aber merkt man worauf langsam alles hinausläuft. Denn die Bedrohung der Titanen kommt immer näher und damit wird die Geschichte immer spannender.
     
    Allgemein ist das hier genau das was man von einem Nachfolger des ersten Teiles erwartet. Das Buch hat mich gut unterhalten und weckt die Neugier auf die folgenden Teile.
  22. Cover des Buches Alptraumzeit (ISBN: 9783548259000)
    Wolfgang Hohlbein

    Alptraumzeit

     (62)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Barbarotti und der schwermütige Busfahrer (ISBN: 9783442771424)
    Hakan Nesser

    Barbarotti und der schwermütige Busfahrer

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Textgemeinschaft

    Nesser mochte ein einst sehr - inzwischen frage ich mich, ob die Bücher schlecht übersetzt sind oder er sich denkt, er muss nicht mehr beweisen, dass er schreiben kann. Wäre dies eines seiner ersten Werke gewesen, hätte ich vermutlich nicht so viele von ihm gelesen.

    Eva erschießt im Einsatz einen jungen Mann - der Fall an sich wäre schon spannend, aber das passiert ja nur am Rande. Der eigentliche Fall dreht sich um den schwermütigen Busfahrer. 

    Vorsicht Spoiler!

    Da erwähnt wird, dass er lebend gesehen wurde, liegt doch sofort auf der Hand, dass der Fall ganz anders gewesen sein muss. Ich hatte sehr schnell den Verdacht, auf den der Busfahrer hinlenken wollte und auch recht bald den, dass sein Frau und deren Bruder nicht Geschwister sind. Sehr überraschend war die ganze Inszenierung am Ende auch nicht.

    2,5 von 5 Sternen - wobei ich Mittelmaß fast noch zu optimistisch finde. Ich halte diesem Buch zugute, dass mich das davor (Verein der Linkshänder), das ich unmittelbar vorher gelesen habe, noch mehr gelangweilt hat.


  24. Cover des Buches Black Lady (ISBN: 9783898852517)
    Naoko Takeuchi

    Black Lady

     (43)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks