Bücher mit dem Tag "nachtmahre"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "nachtmahre" gekennzeichnet haben.

12 Bücher

  1. Cover des Buches Splitterherz (ISBN: 9783839001424)
    Bettina Belitz

    Splitterherz

     (1.742)
    Aktuelle Rezension von: A_Kaiden

    Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr zugesagt, die Geschichte ist flüssig und angenehm zu lesen. Sehr erfrischend fand ich, dass es sich bei Splitterherz nicht um eine der typischen Vampir und Werwolfgeschichten handelt von denen es im Überfluss gibt. 

    Die Protagonistin mag nicht jedem liegen, sie hat viele Ecken und Kanten, ist ein nicht ganz so typischer Teenager, aber mit typischen Launen und Zickereien.in dem Alter. Auch Colin ist kein Mr. Sunshine oder Mr. Right, wie man das aus vielen Liebesgeschichten kennt. Beide sind sehr komplex, was ihre Charaktere anbelangt, oftmals schwierig und gerade das macht die Figuren so lebendig. Ich konnte in der Story richtig mitfiebern und war gespannt zu erfahren, wie es weitergeht.

    Einen Stern Abzug muss ich leider geben, da das Buch um einiges gekürzt hätte werden können. An manchen Stellen war es doch sehr langatmig, was mich allerdings dennoch nicht dazu bewogen hat, das Lesen abzubrechen. Ich war etwas traurig über den Schluss, allerdings sehe ich gerade, dass es sich um eine Triologie handelt =)

    Fazit: ein schaurig schönes Lesevergnügen für alle, die düstere Fantasygeschichten mit nicht ganz so einfachen Charakteren lieben.

  2. Cover des Buches Scherbenmond (ISBN: 9783839001516)
    Bettina Belitz

    Scherbenmond

     (809)
    Aktuelle Rezension von: Morgenstern

    Die vollständige Rezension findet ihr unter:
    https://www.emilialynnmorgenstern.de/rezensionen-zu-autoren-mit-b/#Scherbenmond

  3. Cover des Buches Nachtmahr - Das Erwachen der Königin (ISBN: 9783764530846)
    Ulrike Schweikert

    Nachtmahr - Das Erwachen der Königin

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Nora4

    Der Klappentext klang interessant und ich war neugierig darauf, was mich erwarten würde und was ich bekommen habe, hat mir gut gefallen.

    Die Geschichte verläuft oftmals mit zwei Strängen: Einer in der Vergangenheit und einer in der Gegenwart. Viele haben in der Leserunde erwähnt, dass die Geschichte in der Gegenwart irgendwie keine Spannung hat oder sogar langweilig ist, aber ich denke sie ist gut, so wie sie ist. Hätten wir zwei Stränge, die so voll gestopft mit Informationen wären, wie der Strang der Vergangenheit, der wirklich auch gerne mit kleineren Details geschmückt wird, wäre die Geschichte überladen. Ausserdem muss auch noch nicht so viel passieren. Das Ganze ist ja erst der Auftakt der Reihe. Ich finde es vorallem schön, so langweilig es auch für andere auch sein mag, dass die Autorin sich Mühe gab, die Liebesgeschichte von Lorena und Jason, sowie Lorenas gespaltenen Willen zwischen Gier und Moral so gut auszubauen. Das braucht seine Zeit und die hat sie sich genommen, denn eine überstürzte Liebesgeschichte wäre auch nicht toll.

    Das führt mich zu den Charakteren. Durch das relativ niedrige Tempo wurden diese sehr gut ausgebaut, vorallem natürlich Lorena, die in der Vergangenheit in ihren Erinnerungen natürlich auch die Hauptfigur ist. Ich mochte es, wie toll diese Spaltung zwischen Moral/Anstand und Gier/Trieben. Die wurde wirklich unglaublich gut und überzeugend geschrieben. Man kann hier gut mit ihr mitfühlen.

    Als Gegenstück gibt es dann Raika, die wirklich extrem übertreibt und ihr Dasein als Nachtmahr in vollen Zügen geniesst. Sie sorgt für einen heftigen Einstieg in das Buch und ist allgemein eine interessante Figur. Ihr übertriebenes Verhalten wirkt jedoch manchmal wirklich etwas arrogant. Raika interessiert sich überhaupt nicht für Moral und ist auch noch stolz darauf. Für einen Bösewicht wäre das wohl sehr cool, aber Raika gehört eigentlich einer geordneten Organisation an und befolgt auch die Regeln der Lady, weshalb es hier leider etwas übertrieben wirkt.

    Auch Jason, Lorenas Grossmutter und die Lady sind wirklich interessante Charaktere, auch wenn man über die Lady noch nicht so viel weiss.

    Zusammenfassend, kann man sagen, dass das Buch wirklich nicht schlecht ist. Für Leute, die vielleicht einmal in die Fantasyrichtung mit einem leicht erotischen Ton lesen wollen, wäre diese Buch vielleicht ein toller Einstieg, denn das Buch redet klar über Sex, aber die Szenen dazu sind nicht wirklich gross ausgeschrieben. Mir hat es auf jeden Fall sehr gut gefallen, weshalb das Buch auch fünf von fünf Sterne bekommt. :)

  4. Cover des Buches Das Lied der Banshee (ISBN: 9783426283394)
    Janika Nowak

    Das Lied der Banshee

     (121)
    Aktuelle Rezension von: Magnus_Bane

    Ich freue mich immer, wenn ich mal Bücher finde die nicht nur die "Mainstream-Fabelwesen" wie Vampire, Werwölfe, Hexen und Elfen bedienen. Deshalb war ich auch sehr erfreut, als ich dieses Buch gefunden habe.

    Inhalt: Als Aileen erfährt, dass sie die letzte Banshee ist, kann sie es einfach nicht glauben, und dabei ahnt sie nicht dass diese Enthüllung erst der Anfang ihres Abenteuers ist.

    Das Buch ist sehr gut geschrieben. Unsere Protagonistin Aileen ist eine sehr sympathische Figur. Man kann ihre Entwicklung von Unglaube, über vorsichtiges Eintauchen in der neuen Welt, zur mutigen Kämpferin sehr gut nachvollziehen. Dazu gibt es noch wunderschöne Illustrationen, an denen ich mich einfach nicht sattsehen kann. Ich kann dieses Buch nur jedem wärmstens empfehlen, der gerne Fantasy liest.

  5. Cover des Buches Tintenwelt 2. Tintenblut (ISBN: 9783751300759)
    Cornelia Funke

    Tintenwelt 2. Tintenblut

     (3.422)
    Aktuelle Rezension von: Silver_Nele

    Ich habe dieses Buch schon einmal vor einem Jahr angefangen und dann unbeendet liegen lassen, weil es mich einfach nicht packen konnte. Irgendwann habe ich mich dann aufgerafft und es noch einmal angefangen und ich bin ehrlich, ich verstehe warum mein Vergangenheits-Ich das getan hat

    Der Anfang ist eigentlich ganz gut. man kommt schön rein und es ließt ich schnell weg. Vor allem die Stellen mit Basta haben sich sehr schnell lese lassen, das wahrscheinlich aber nur weil (Vorsicht, Unpopular Opinion) er mein Lieblingscharakter ist. 

    Zu anderen Charakteren habe ich leider kaum eine Bindung. Mo, Resa, Meggie, Farid und Staubfinger; sie lassen mich alle kalt. Deswegen weiß ich auch nicht ob ich weiter lesen will, da mein einziger Lieblingscharakter nun ja nicht mehr wirklich vorkommen kann. 

    Was mir auch aufgefallen ist, dass die Autorin viele Vergleiche benutzt. Das ist zwar ein gutes stilistisches Mittel, aber es wurde zu viel benutzt.

    Mit Teil 1 konnte Tintenblut definitiv nicht mithalten. Mal schauen, ob ich mich noch weiter in der reihe vorarbeite. Bald soll a "Die Farbe der Rache" kommen.

  6. Cover des Buches Splitterherz – Dornenkuss (ISBN: 9783839001615)
    Bettina Belitz

    Splitterherz – Dornenkuss

     (497)
    Aktuelle Rezension von: Joules81

    Nachdem ich das 1. Buch solala fand und das 2. ganz schrecklich, habe ich mir eine Leseprobe des 3. Buches heruntergeladen und mich schnell dazu entschieden, mir das nicht antun zu wollen. Die Figur Ellie, die schon immer sehr unter ihrer ach so jämmerlichen und kräftezehrenden Existenz gelitten hatte, mutiert hier scheinbar total zu einer leidenden und depressiv verstimmten Sterbenskranken. Ein Kapitel lang, sinniert sie über ihre Leiden, dann seitenlanges Gewäsch über Wolken, Wind und Sonne, dann wieder über das böse Wetter welches nur so schlecht ist, um sie leiden zu lassen und nochmal über Wolken, Wind und Sonne...dann wieder über ihre Leiden, übers schwach sein und nichts gönnt ihr die nötige Erholung. Man bekommt das Gefühl, einen Einblick in eine Palliativstation zu bekommen. Warum ist sie so depressiv und warum leidet sie so? Was soll das? Ist Ellie ein Teenager oder eine 90jährige? Diese Romanfigur ist ein absoluter Witz: wie kann man eine Hauptperson nur so total unsympathisch, faul, kränklich, depressiv und lächerlich darstellen? Sie hat auch scheinbar nichts zu tun und irgendwie keinen Sinn in ihrem Leben. Keine Freunde, keine Hobbies, keine Interessen. Sie ist nur auf sich fixiert und alles ist ja so schlimm...voller Selbstmitleid. Ein gelungener Jugendroman ist das meiner Meinung nach nicht, eher eine Anleitung dazu, wie man besser nicht sein sollte!

  7. Cover des Buches Wächterin der Träume (ISBN: 9783426283226)
    Kathryn Smith

    Wächterin der Träume

     (108)
    Aktuelle Rezension von: Anita_Naumann
    Das einzig positive an dem Buch "Die Wächterin der Träume" war, das es sich wenigstens schnell durch lesen ließ. Die Idee der Ich-Erzählerin, die sich auch mal direkt an den Leser wendet, fand ich im ersten Teil noch interessant, weil ich so was nicht so oft lese. Im zweiten Teil fand ich es aber anstrengend, weil sie ständig von "mein Leben ist gerade so toll" zu "oh Gott, alles furchtbar" hin und her pendelt und sich selbst dabei entweder ganz toll oder ganz schrecklich findet. Insgesamt kam mir der Fantasy-Teil in diesem Roman, in dem es um die Tochter des Gottes der Träume und die Traumwelt gehen soll, definitiv zu kurz. Den Teil hätte man ruhig ausbauen können. Dafür weniger dümmliches Gesülze der Titelheldin hätte dem Buch definitiv nicht geschadet. Mir gefällt die Grundidee der Geschichte immer noch, allerdings war die Ausführung in diesem Fall nur als flach und seicht zu bezeichnen.
  8. Cover des Buches Nightmares! 3. Die Stunde der Ungeheuer (ISBN: 9783841505255)
    Jason Segel

    Nightmares! 3. Die Stunde der Ungeheuer

     (78)
    Aktuelle Rezension von: Silliv
    Eine neue Lehrerin, die Giftpflanzen anbaut, INK taucht auch in der Schule auf, es gibt Geheimnisse zu lüften. Charlie glaubt INK ist böse, sein kleiner Bruder Jack denkt nicht so....
    Also spannend war es, alles rund. 
    Es war eine sehr schöne Alptraum-Trilogie und sehr empfehlenswert.
  9. Cover des Buches Eulenherz (ISBN: 9783522506472)
    Mina Kamp

    Eulenherz

     (38)
    Aktuelle Rezension von: AnnieHall

    Eulenherz ist ein Jugendbuch von Mina Kamp und 2018 im Thienemann-Esslinger Verlag erschienen. 

    Die 17-jährige Vivi ist eine Eulenhexe. Sie stiehlt Träume und schützt die Menschen vor den Albtraum bringenden Nachtmahren.  Als Vivi Jojo in seinen Träumen kennenlernt, ist es sofort um sie geschehen, und auch im wahren Leben verlieben sich beide. Aber da ist Abel, der Nachtmahr. Er will Rache und wird zu einer echten Gefahr für Jojo und Vivis Familie.... 

    Eulenherz ist eine fantasievolle Geschichte voller Emotionen und Gegensätze: Liebe und Hass, Traum und Albtraum, Vergangenheit und Gegenwart. Der Einstieg in die Geschichte ist nicht gerade einfach, denn zu Beginn ist vieles rätselhaft und undurchschaubar, auch gerät die Handlung immer wieder ins Stocken, doch die Geschichte um Eulenhexen und Nachtmahre ist einfach interessant und faszinierend und gewinnt zum Ende hin deutlich an Tempo und Spannung, daher lohnt es sich, über den etwas zähen Beginn hinwegzulesen. Auch die Charaktere machen es dem Leser nicht immer einfach, denn sie handeln oft sprunghaft und nicht immer nachvollziehbar, sind aber insgesamt interessant und gut ausgebaut. 

    Alles in allem ist Eulenherz  eine romantische und fantasievolle Geschichte mit einer konfliktgeladenen und teils düsteren Atmosphäre und einer mythischen Thematik, die einem spannende und emotionale Lesestunden beschert. ♥

  10. Cover des Buches Geflügelte Seelen, Band 1 (ISBN: 9783944504216)
    Swantje Berndt

    Geflügelte Seelen, Band 1

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Wildpony

    Geflügelte Seelen - Schattenfürst  v. Swantje Berndt


    Kurzbeschreibung Amazon:

    In einem erbitterten Kampf tötet der junge Fürst der Nachtmahre versehentlich seinen grausamen Bruder. Von dessen Geliebten verflucht, verliert er seine menschliche Hülle und ist fortan zu einem Leben im Zwielicht verdammt. Auf der Suche nach seinem Körper durchwandert Ari die Träume der Menschen und begegnet dort der 17-jährigen Patrice. Die Traummelodie der Streetart-Künstlerin zieht ihn nicht nur wegen ihrer Sinnlichkeit, sondern auch wegen ihrer Widerstandskraft an. Schnell wird ihm klar, dass er sich schon lange nicht mehr so lebendig gefühlt hat. Doch das vermeidliche Glück ist nur von kurzer Dauer, denn seine Widersacher sind ihm dicht auf den Fersen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der ihn durch die Schattenwelt der Bretagne bis Amsterdam treibt. Ari wird klar, dass durch seine Liebe zu Patrice mehr als nur ein Leben auf dem Spiel steht …

    Mein Leseeindruck:

    Vampire waren gestern - jetzt kommen die Nachtmahre ♥

    Mit diesem tollen Fantasy Buch hat die Autorin Swantje Berndt, die man auch unter dem Pseudonym S.B. Sasori von ihrer tollen Schlangenfluch-Trilogie kennt, wieder mal ein absolutes Highlight geschaffen.

    Ihr unverkennbarer Schreibstil findet sich hier sofort wieder und man taucht als Leser sofort in diese atemberaubende Geschichte des Nachtmahrs Ari ein, den ich als Leserin sofort in mein Herz geschlossen habe. Auch sein große Liebe Pat, der er auf der Suche nach seinem Körper begegnet, macht einen Großteil dieser sehr gefühlvollen Story aus.

    Man möchte so gern in das Geschehen eingreifen und den Beiden helfen. Das Buch selbst kann man sowieso vor Spannung und Dramatik kaum aus den Händen legen. 
    Wieder einmal kam ich - trotz Leserunde - in Versuchung, das Buch in einem Rutsch durch zu lesen und habe dieser Versuchung auch nachgegeben. Ich konnte und wollte nicht aufhören zu lesen.

    Leider ist es ja nur ein erster Teil einer Serie und ich muß mich nun wohl gedulden ob es das, was ich mir sehnlichst wünsche, nun in Teil 2 dann gibt. (Mehr darf und will ich hier auch nicht verraten). Das müsst ihr schon selbst lesen!

    Fazit:

    Ein wundervolles Buch! Ich liebe es ♥
    Und ich kann nur wieder eine absolute Lese-Empfehlung aussprechen und jeden Fantasy Fan das Buch unbedingt ans Herz legen.
    Freue mich sehr auf den nächsten Band und vergebe - wie kann es auch anderst sein? - 5 wohlverdiente Sterne!
  11. Cover des Buches Etain: Der verlorene Prinz (ISBN: 9783943799644)
    Henriette Nebling

    Etain: Der verlorene Prinz

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Lillybooks

    Inhalt: Die Studentin Etain begegnet seltsamen Menschen, die sich als Elben entpuppen. Der Elb Finn erklärt ihr was sie sind und reist mit ihr ins Reich Awelon. Doch Finn verschweigt ihr etwas und als die bösartige Albkönigin Grendelfin ihre Nachtmahre schickt und sie in Lebensgefahr gerät, wird ihr klar das auch sie selbst mit der Elbenwelt verbunden ist und sie eine Bestimmung zu erfüllen hat

     Meine Meinung: Das Buch ist gut geschrieben, liest sich flüssig. Die Handlung ist teilweise spannend, hat aber auch gewisse Längen. Etain ist ganz symphatisch und auch Finns etwas Swidersprüchliche Verhalten war am Ende doch logisch.

    Sterne- Vergabe: Insgesamt ist es eine schöne Lektüre um im eine andere Welt einzutauchen. Der Band ist in sich abgeschlossen, lässt aber auch einige Fragen offen, die in den nächsten beiden Bänden geklärt werden sollen.

    Ich vergebe vier Sterne (einen musste ich für die langatmige Suche nach dem Elbenprinz abziehen).

  12. Cover des Buches Focus 10 2 (ISBN: 9783551791320)
    Martina Peters

    Focus 10 2

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Andersleser
    Einfach nur wow!
    Ich kann es gar nicht fassen, ich habe absolut nicht damit gerechnet, was im zweiten Band passieren wird. Es war einfach... Warum? Mir fehlen die Worte um den zweiten Teil zu beschreiben oder zu bewerten. Es war einfach so überraschend. Ich habe mir alles Mögliche überlegt, habe es aber so nicht erwartet. Martina, mit diesem Band machst du mich fertig! 
    Ein tolles Buch mit einer wirklich unerwarteten Wendung! Wie wird es da nur weiter gehen? Ich muss unbedingt den nächsten Teil haben. Sofort! Ich kann es einfach nicht glauben und will es so auch nicht akzeptieren. Comicladen, ich brauche dich.

    Zum Schluss bleibt noch zu sagen, dass ich Martinas Zeichenstil einfach liebe, sie zeichnet unglaublich toll. Und auch Geschichten kann sie super erzählen, was sie auch mit dieser Reihe wieder mal unter Beweis stellt.

    Phase zwei kam mir nun etwas ruhiger vor als Phase eins, vielleicht liegt es auch daran, dass ich so viel Zeit zwischen den Bänden hatte - aber ich denke doch, dass es so war.
    Trotzdem geht die Geschichte gut voran und ich mag sie immer noch sehr.
  13. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks