Bücher mit dem Tag "mut"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "mut" gekennzeichnet haben.

3.437 Bücher

  1. Cover des Buches AchtNacht (ISBN: 9783426521083)
    Sebastian Fitzek

    AchtNacht

     (1.521)
    Aktuelle Rezension von: Tanja_Wue

    Ein ganz interessantes Buch und eine Thematik, die sich anfühlt wie "die Welle". Und ganz ehrlich, mit den richtigen Voraussetzungen ist das bestimmt möglich.


    Schreibstil und die Spannung war da, nur diese "ach-du,-was?" Moment, wo man denkt, man muss es nochmal lesen um zu kapieren, was abgeht, fehlte. 

  2. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.183)
    Aktuelle Rezension von: Willson

    Ich finde das Buchcover ist sehr ansprechend,  vor allem auch für alle jüngeren Leser.  Jedoch werden in diesem Buch Themen wie sexuelle Belästigung und Rache thematisiert und verharmlost,  ja sogar normalisiert. Der Charakter des Jungen in dem sich die Hauptfigur verliebt und auch die meisten männlichen Protagonisten welche vorkommen, werden als muskulös, groß und gutaussehend beschrieben.  Viel mehr erfährt man nicht, die Charaktere werden nur sehr seicht beschrieben.   Diese Aschenbrödel Geschichte würde ich niemandem empfehlen,  

  3. Cover des Buches Die letzten Tage von Rabbit Hayes (ISBN: 9783499269226)
    Anna McPartlin

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

     (1.180)
    Aktuelle Rezension von: Jacky98

    Rabbit Hayes hat Krebs im Endstadium und wird in neun Tagen sterben. Wie soll sie ihrer kleinen Tochter sagen, dass sie bald ohne ihre Mutter leben muss? Wie sollen ihre Eltern es verkraftet, ihre älteste Tochter zu überleben? und wie sollen ihre Geschwister zukünftig nur noch zu zweit das Leben meistern?

    "die letzten Tage von Rabbit Hayes" ist ein wirklich sehr emotionales Buch mit einem ernsten Thema. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr gut, da sie zwischen den vielen emotionalen Passagen einige sehr humorvolle Gespräche oder Gedanken mit rein gebracht hat. Das hat dazu geführt, dass man einen Moment zum aufatmen und schmunzeln hatte und nicht alles ununterbrochen tieftraurig war.  Das Buch ist in mehreren Perspektiven geschrieben und erzählt aus der Sicht der einzelnen Familienmitgliedern und Freunden von Rabbit. Das hat mir richtig gut gefallen, da man so einfach emotional mehr in der Geschichte drin steckt, da man von jedem die aktuelle Gefühlslage mitbekommt. Neben der Hauptgeschichte um Rabbit, gibt es eine ebenso emotionale Nebengeschichte, welche sehr gut in die Hauptgeschichte eingearbeitet wird. Das Buch wird zum Ende hin immer trauriger, sodass ich auf den letzten Seiten die ein oder andere Träne verdrückt habe. Das schlimmste an diesem Buch war für mich, dass es sich um eine Krankheit handelt und es sich so wie in der Geschichte vermutlich leider sehr häufig abspielt.
    Ich fand das Buch trotz der wirklich traurigen Geschichte sehr gut und werde auf jeden Fall den zweiten Band lesen!

  4. Cover des Buches Royal Passion (ISBN: 9783734102837)
    Geneva Lee

    Royal Passion

     (1.487)
    Aktuelle Rezension von: Bianca_Diez

    Ich muss gestehen, dass ich selbst bei dem Thema nicht oft mit der Wimper zucke, doch bei diesem Buch wurde an manchen Stellen auch ich rot.

    Es ist wirklich gut und für kuschelige, gemütliche Abende geeignet,

    jetzt kommt das große ABER,....

    es gab Momente, in denen mir das ständige hin und her der Protogonisten auf die Nerven ging. Genau so hab ich mich selbst dabei erwischt, wie ich dabei dachte: Ja ich weiß jetzt das er gut aussieht.

    Kann man aber darüber hinweg sehen, ist es äußerst unterhaltsam.

  5. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (14.171)
    Aktuelle Rezension von: Natiibooks

    4 ⭐️⭐️⭐️⭐️


    Die Reihe kenne ich bereits durch die Filme aber da ich es unbedingt Lesen wollte habe ich die Reihe passend zu Weihnachten Geschenkt bekommen und hier bin ich. Wir folgen Gwen die zu einer Familie gehört die ein Gen besitzt das einige ihrer Familie erlaubt durch die Zeit zu reisen. An ihrem 16 Geburtstag stellt sich heraus das die das Gen trägt und nicht ihre Cousine. Wir folgen hier die Sicht von Gwen bekommen aber zwischen denn jeweiligen Kapitel immer kleine Tagebücher, Stammbaum und Prophezeiungen dazu. Durch die Filme war ich bereits vertraut wie die Geschichte ablauft dennoch war ich überrascht da mir hier es teilweise besser gefallen hat. Besondere mochte ich Gwen als Charakter hier mehr und ach die Spielerischen und nicht so ernst genommen Szenen haben Spaß gemacht zu verfolgen. Im ganzen fand ich denn Anfang gut und bin gut durch die Seiten gekommen und wollte gar nicht mehr aufhören. 


  6. Cover des Buches Feuer und Stein (ISBN: 9783426518021)
    Diana Gabaldon

    Feuer und Stein

     (2.594)
    Aktuelle Rezension von: Michelles_Notebook

    Einer meiner all time favourites! Claires Reise durch die Steine in ein rund 200 Jahre jüngeres Schottland lebt nicht nur von spannenden Charakteren, großen Emotionen und spannenden historischen Fakten, sondern auch von einem wunderbaren Schreibstil mit Humor und Drama an den richtigen Stellen - und natürlich von einer der schönsten Liebesgeschichten überhaupt! Denn Claire rechnet bei ihrer ungeplanten Reise in die Vergangenheit natürlich nicht damit, plötzlich einen englischen Hauptmann gegen sich und einen schottischen, steckbrieflich gesuchten Verbrecher für sich zu gewinnen…oder damit, dass ihr das Leben in einer anderen Zeit so ans Herz wachsen würde, dass ihr die Entscheidung, in ihre eigene Zeit zurückzukehren, gar nicht mehr so leicht fällt.

    Von der ersten Seite an habe ich dieses Buch geliebt (und sicherlich schon fünf Mal gelesen). In der ganzen Reihe steckt unglaublich viel Liebe zum Detail, gerade im ersten aber bleibt der Spannungsbogen trotzdem durchgängig oben, Claires Sarkasmus nimmt das Melodram, das vielen historischen Romanen gerne einmal anhaftet, wieder raus und macht die Figur umso sympathischer. Liebesgeschichte und Abenteuerroman halten sich hier die Waage und die vielseitigen Nebencharaktere bringen Leben in die Storyline.

    Ich würde noch mehr Sterne vergeben, wenn ich könnte!

  7. Cover des Buches Weit weg und ganz nah (ISBN: 9783499267369)
    Jojo Moyes

    Weit weg und ganz nah

     (1.877)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Auch bei diesem Band der Autorin fiel mir der Einstieg nicht leicht. Es plätschert so am Anfang dahin und man ist erst richtig im Geschehen, wenn Ed und Jess aufeinander treffen.

    Die Geschichte wird dann aber auch sehr spannend und sympathisch, da halt nicht alles rund läuft und es nicht diese typische Cinderrella Story ist.

    Die Charaktere lernt man während der Geschichte kennen und lieben.
    Von mir gibt es diesmal 4/5 Sternen.

  8. Cover des Buches Legend (Band 1) - Fallender Himmel (ISBN: 9783785579404)
    Marie Lu

    Legend (Band 1) - Fallender Himmel

     (2.260)
    Aktuelle Rezension von: LadyMay

    Ich weiß, ich bin vermutlich wieder mal die letzte die auf den Hype Train aufspringt, aber ich hab es endlich gelesen. Und was soll ich sagen? Ich hab’s geliebt!


    Auch wenn die Geschichte an manchen Stellen etwas vorhersehbar war, hatte sie einen wahnsinnigen Sog und ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

    Besonders liebe ich die Protagonisten. Endlich mal intelligente Menschen, die nicht sofort all ihre Ansichten über Bord werfen, sobald der/die loveinterest um die Ecke kommt. 


    Band zwei wird direkt im Anschluss gelesen und ich hab so im Gefühl, dass das eine Reihe sein könnte, die sich von Band zu Band steigert…

  9. Cover des Buches Die sieben Schwestern (ISBN: 9783442479719)
    Lucinda Riley

    Die sieben Schwestern

     (1.175)
    Aktuelle Rezension von: Kiki2705

    „Die Sieben Schwestern“ aus der Feder von Lucinda Riley ist Band 1 einer 7-teiligen Familiensaga.
    Die Geschichte dreht sich um 6 Schwestern, die von Pa Salt adoptiert wurden und gemeinsam auf „Atlantis“, einem wunderschönen Anwesen am Genfer See, aufgewachsen sind.
    Als ihr Adoptivvater stirbt, hinterlässt er jeder der Schwestern einen Brief und die Koordinaten ihres Geburtsortes, um ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Herkunft und ihre Vergangenheit zu erfahren.
     Jeder Teil der Reihe widmet sich einer der Schwestern und ihrer Geschichte, wobei zwar alle Teile zur selben Zeit beginnen – nämlich beim Tod von Adoptivvater Salt – jedoch jedes Buch eine abgeschlossene Geschichte darstellt und somit unabhängig voneinander gelesen werden kann.

    In Band 1 geht es um die älteste Schwester Maia, die anders als ihre Schwestern immer noch auf dem Familienanwesen lebt.
    Ihr Brief von Pa Salt führt sie in ihr Herkunftsland Brasilien.
     Die Geschichte wird in zwei Zeitebenen erzählt, sodass wir die Suche nach der Vergangenheit zunächst aus der Perspektive von Maia erfahren, aber auch viele Jahre zurückreisen in die 1920er. Hier begleitet der Leser Maias´ Urgroßmutter Izabella auf ihrem Lebensweg.

    Der Schreibstil von Lucinda Riley ist sehr flüssig und leicht zu lesen.
    Es war für mich von Anfang an eine Geschichte zum Wohlfühlen.
     Die Charaktere wurden dabei in ihren Eigenheiten sehr authentisch beschrieben, sodass sie mir im Laufe des Lesens sehr ans Herz gewachsen sind.

    Auch den historischen Hintergrund um den Bau der Cristo-Statue fand ich sehr interessant, da ich hiervon bisher noch nichts gelesen habe.
     Im Fragen-Antworten-Bereich ganz hinten im Buch wird hierzu erläutert, welche Teile des Buches überlieferten Tatsachen entsprechen.

    Der Autorin ist es gelungen, ein lebhaftes Bild vom Rio de Janeiro, aber auch vom Paris und dessen Künstlerviertel Montparnasse in den 1920er Jahren zu zeichnen, sodass ich mich als Teil der Geschichte gefühlt habe und alles förmlich vor Augen hatte.

    Das Ende des Buches ist in meinen Augen genau richtig und enthielt für mich überraschende Hintergründe, die ich nicht vorhergesehen habe.
     Die immer wieder versteckten Hinweise und noch nicht aufgelösten Geheimnisse rund um Pa Salt, aber auch die Frage, warum dieser die Schwestern adoptiert hat und welches Leben er geführt hat, lässt mich mit Spannung zurück und ich freue mich, direkt Band 2 und die Geschichte der zweiten Schwester Ally zu lesen.

    Von mir gibt es für diesen wunderbar gelungenen Roman 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

  10. Cover des Buches Frostkuss (ISBN: 9783492280310)
    Jennifer Estep

    Frostkuss

     (2.676)
    Aktuelle Rezension von: anni5692

    ♡Rezension♡


    Frost Kuss ~ Mythos Academy I


    Von @jennifer_estep_author aus dem @piperverlag 


    Inhalt:

    Gwen, Gewndolyn Frost ist eine Gypsy, welche nach dem Tod ihrer Mutter von ihrer Großmutter nach Mythos geschickt wurde. Nach dem Tod einer Mitschülerin hat Gwen ein komisches Gefühl,dass etwas nicht stimmt. Mit Hilfe ihrer Gypsymagie versucht Gwen den Fall zu lösen.


    Fazit:

    Ein super Auftakt einer tollen Reihe. Das Buch ist voll von Magie, Mythologie und Herzschmerz. 

    Es ist spannend geschrieben, so dass ich es nicht aus der Hand legen konnte. Wenn ich nicht gelesen habe, habe ich überlegt was Gwen wohl als nächstes anstellt. Ich freue mich so auf den nächsten Band.


    4/5⭐️

  11. Cover des Buches DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben (ISBN: 9783453270633)
    Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

     (1.184)
    Aktuelle Rezension von: SironiKeilwerth

    Auch wenn die Stiefbruder-Trope nicht für jeden was ist finde ich sie gut umgesetzt. Die beiden kennen sich kaum und ich finde es überhaupt nicht verwerflich. Sie sind zwei fremde in einer Stadt die sich eben so gut beim eis essen oder Kaffee trinken treffen könnten. 

    Auch dieser unnahbarer Bad Boy-Charme ist super

  12. Cover des Buches Selection – Der Erwählte (ISBN: 9783733500962)
    Kiera Cass

    Selection – Der Erwählte

     (3.750)
    Aktuelle Rezension von: firefly

    Nur noch vier Mädchen sind im Casting dabei. Auch America ist noch unter den Auserwählten - und endlich ist sie sich ihren Gefühlen sicher. Doch der König hasst sie und versucht, sie und Maxon auseinander zu bringen.

    Und auch die Rebellenangriffe werden immer stärker.

    Und obwohl der Konkurrenzkampf zwischen den Mädchen stärker ist als gedacht, werden die vier langsam Freundinnen...



    Das Buch ist ein sehr toller Abschluss der Liebesgeschichte zwischen America, Aspen und Maxon.

    Ich finde die Geschichte unglaublich toll. Ich musste immer mal wieder lachen und weinen.

    Zum Glück haben sich Celeste, Elise, Kriss und America zum Ende hin sehr gut verstanden. Ich habe Celeste mit der Zeit richtig liebgewonnen und konnte sie immer mehr verstehen.

    Die Charaktere sind super ausgearbeitet.

    Ich bin ein Fan der Selection-Reihe.

    Aber ich verstehe nicht, warum im Titel "Der Erwählte" steht, wenn es doch um Frauen geht. Sollte es dann nicht lieber "Die Erwählte" heißen?



    1. Zitat: "Gerade weil Sie die Krone nicht wollen, sind Sie vielleicht die beste Person, um sie zu tragen."


    2. Zitat: "Da saßen wir nun im Hintergrund des Studios und hielten uns an den Händen. Die Perfektionistin, Everybody's Darling, die Diva ... und ich." 

  13. Cover des Buches Nach dem Sommer (ISBN: 9783839001677)
    Maggie Stiefvater

    Nach dem Sommer

     (2.916)
    Aktuelle Rezension von: Altela

    Die Mercy-Falls-Reihe sind seit Jahren meine Lieblingsbücher. Die drei Bücher "Nach dem Sommer", "Ruht das Licht" und "In deinen Augen" sind einfach nahezu perfekt.

    Dieser erste Teil hat einen poetischen Schreibstil, es ist als hätte sich die Autorin bei jedem Satz, jedem Wort sehr viele Gedanken gemacht und eine Vieldeutigkeit dahinter versteckt, sodass alles zusammenhängt. Orte und Stimmungen werden so echt beschrieben, dass sie noch lange im Gedächtnis bleiben.

    Von einem Protagonisten wie Sam habe ich sonst noch nirgends gelesen. Er ist einfühlsam, ein wenig schüchtern, intelligent, aufopferungsvoll und "wölfisch". Er liest Rilke oder erfindet eigene Songs. Das ist vielleicht nicht für jeden etwas, aber ich fand seinen Charakter einfach toll und habe mich komplett in ihn verliebt. Auch Grace ist nicht das typische Mädchen und oft das Gegenteil von Sam, aber diese Unterschiede wissen sie beim jeweils anderen zu schätzen.

    Die Geschichte an sich, die ganze Ausgangssituation, ist so tragisch und einprägsam, dass ich dieses Buch nicht vergessen kann. Ich gebe zu, mittlerweile habe ich ein paar Ungereimtheiten gefunden, aber das auch erst, als ich das Buch zum dritten mal gelesen habe. Es gibt verschiedene Ereignisse, die aufeinander folgen und immer mehr das Leben von Grace und Sam verändern, sodass es nie langweilig wird und das immer mehr erklärt wird, sich aber gleichermaßen immer neue Fragen auftun.

    Von diesem Buch kann ich eigentlich nur schwärmen. Ich würde sagen, es ist vor allem etwas für jugendliche Leser, die Wölfe lieben und etwas einfühlsamer sind.

  14. Cover des Buches Thoughtless (ISBN: 9783442482429)
    S. C. Stephens

    Thoughtless

     (914)
    Aktuelle Rezension von: vanyyy

    Ich hatte das Buch schon einmal vor einigen Jahren gelesen und weiß noch, dass es mir immer sehr positiv in Erinnerung geblieben ist. Daher wollte ich noch einmal reinlesen, ob das immer noch so ist. Ja, das ist es definitiv! Ich liebe dieses Buch einfach. Die Leidenschaft ist hier immens und nicht einfach nur plump. 


    Fangen wir doch mal beim Inhalt an...


    Kiera und Denny sind seit einiger Zeit zusammen. Kiera wollte ihre Heimatstadt eigentlich nie verlassen, doch Denny hat ein wichtiges Praktikum in Seattle ergattern können, woraufhin die beiden dorthin gezogen sind. Sie kommen bei Dennys Freund, Kellan, unter, der noch ein freies Zimmer zur Verfügung hat. Als Denny wegen des Praktikums zwei Monate weg muss, bleibt Kiera mit Kellan alleine zurück. Zwischen den beiden baut sich eine innige Freundschaft auf. Nicht mehr. Vorerst. Denn Denny ruft Kiera eines Tages an und verkündet ihr, er hätte eine feste Stelle dort angeboten bekommen, die er, ohne es vorher mit Kiera abgesprochen zu haben, angenommen hat. Kiera ist stinkwütend und macht aus einer Kurzschlussreaktion mit Denny Schluss. Das war ein, wenn nicht DER, entscheidende Wendepunkt der Geschichte, denn in dieser Nacht landet Kiera mit Kellan im Bett. Als Denny plötzlich am nächsten Tag wieder auftaucht ist sie komplett verwirrt. Sie freut sich, dass ihr Freund wieder da ist, will aber auch Kellan nicht verlieren. Und dieser benimmt sich plötzlich ziemlich merkwürdig. Kiera kann nicht aufhören an Kellan zu denken und welche Gefühle er in ihr auslöst. Sie können die Finger nicht voneinander lassen, auch wenn sie das eigentlich sollten. Kiera kann nicht länger leugnen, dass Kellan ihr unter die Haut geht. Irgendwann reicht es Kellan und er stellt Kiera vor die Wahl: Kellan oder Denny.


    Die Beziehung zwischen Kiera und Kellan baut sich langsam aber stetig auf, bis sie ihren Höhepunkt erreicht hat. Ab da muss man sich anschnallen, denn es erwartet einen eine richtige Achterbahn der Gefühle. Anfangs waren die beiden "nur Freunde" und mir haben die süßen Momente sehr gefallen. Zunächst schien alles unschuldig zu sein, doch selbst als sie nur Freunde waren, war das keine Freundschaft. Da war mehr. So verhalten sich keine Freunde, die sich dann auch erst seit kurzem kennen. 

    Während Kiera mit Denny einen ruhigen Anker neben sich hatte, war ihre Beziehung nicht sehr spannend. Klar, es muss nicht immer spannend sein, aber mit Kellan... ja mit Kellan sind die Funken gesprungen. Sie haben sich geliebt, sie haben sich gehasst, sie wollten einander verletzen und dann aber auch wieder bei sich haben.

    Auch die Nebencharaktere sind toll. Kellan ist Leadsinger in einer Band. Neben ihm gibt es in der Band noch drei andere Männer. Und jeder einzelne von ihnen ist mir ans Herz gewachsen. Jeder ist auf seine eigene Art liebenswert.


    Fazit:

    Es ist wirklich eines meiner liebsten Bücher und kann es jedem wärmstens ans Herz legen.


  15. Cover des Buches Kiss Me Once (ISBN: 9783473585557)
    Stella Tack

    Kiss Me Once

     (909)
    Aktuelle Rezension von: insanebookperson

    Ivy ist die Tochter eines Multimillionärs und soll auf eines der besten Colleges in Amerika gehen, doch sie möchte endlich eigene Entscheidungen treffen und ihren Weg ohne ihren Familiennamen und ihre Familie an sich gehen. Dafür hat sie sich ein staatliches College ausgesucht, ihre Eltern stimmen dieser Entscheidung nur unter der Bedingung eines Begleitschutzes und der Nutzung eines Fake Namens zu. Schafft Ivy es auch mit Begleitschutz eine total normale College-Erfahrung zu haben? 

    Ryan ist ein Bodyguard, oder zumindest will er seinen Vater, der eine Security Firma hat, endlich davon überzeugen, dass er ein Bodyguard seien möchte und nicht studieren möchte, was dieser ihm auch nach Abbruch seines Studiums und fertiger Ausbildung nicht glaubt. Ryans erster Auftrag ist der Geleitschutz von Ivy, doch schon der Anfang seines Auftrags bringt einige Herausforderungen und Überraschungen mit sich. Romance: Forbbiden Love: Eine Liebe zwischen Bodyguard und Klient ist untersagt, sonst verliert Ryan den Job, den er sich so lange erarbeitet hat...Ist der Job ihm im Endeffekt wichtiger als die Liebe? Und warum möchte er unbedingt ein Bodyguard sein? Lest Kiss me once, um all diese Fragen zu beantworten.

    Trigger Warnings: Body Shaming, Injury, Drug Use, Gun Violence, Toxic Friendship.

  16. Cover des Buches Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken (ISBN: 9783446259034)
    John Green

    Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

     (655)
    Aktuelle Rezension von: Schneewehe

    In „Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken“ geht es um Aza, die mit einer psychischen Krankheit kämpft und sich mal besser mal schlechter durchs Leben schlägt. John Green schreibt das Buch wieder einmal wunderbar. Ich habe bereits mehrere Bücher von ihm gelesen und dieses gefällt mir ebenfalls sehr gut.
    Man kann sich gut in die verschiedenen Hauptfiguren hineinversetzen. Selbst wenn einem das Thema psychische Erkrankung nicht ganz so vertraut ist, kriegt man einen Einblick in das Innere der Gedanken und Gefühle von Aza. Aber auch die Reaktion und Gefühle der anderen Personen werden behandelt. Und wie immer zeigt sich, dass alles nicht so einfach ist, wie es vielleicht auf den ersten Blick scheint.
    In dem Buch geht es um das Leben an sich, Einsamkeit, Freundschaft und Familie. John Green schreibt für Jugendliche, aber auch für Erwachsene. Die Geschichte stimmt nachdenklich, macht mal traurig und mal froh und liest sich einfach so weg. Man kann das Buch einfach nicht weglegen.
    Ich werde es bestimmt wieder lesen.

  17. Cover des Buches Flying High (ISBN: 9783736309890)
    Bianca Iosivoni

    Flying High

     (620)
    Aktuelle Rezension von: Mike_Leseratte

    Nach dem Kliffhanger im ersten Teil musste ich einfach wissen, wie es mit Chase und Hailee weitergeht. Es ist am Anfang dieser eine entscheidende Moment und ab da lösen sich die Knoten der Vergangenheit und ebnen den Weg für die Zukunft.


    Inhaltlich möchte ich eigentlich nichts vorweg nehmen, weil es einfach für sich spricht. 

    Das Cover ist schön qn das erste angelehnt und bildet zusammen eine schöne Harmonie. 

    Die Figuren sind aus dem ersten Teil soweit hinreichend bekannt, machen aber nochmal einen deutlichen Sprung in deren Entwicklung. 

    Was mir noch positiv aufgefallen ist, ist dass die Autorin mit recht wenig Sexszenen auskommt. Es kommt vor, ist aber bei weitem nicht wie bei einigen anderen andauernd im Vordergrund.

    Insgesamt etwas schwächer als der erste Teil aber immer noch ausgezeichnet. 

  18. Cover des Buches Cassia & Ky - Die Auswahl (ISBN: 9783596188352)
    Ally Condie

    Cassia & Ky - Die Auswahl

     (4.495)
    Aktuelle Rezension von: Read-and-Create

    Im ersten Buch der Trilogie steht zuerst einmal Cassia im Mittelpunkt. Sie lebt in einer vollkommen vorprogrammierten Welt, in der alles perfekt laufen soll – auch der Partner wird einem ausgesucht und bei einem offiziellen Paarungsbankett vorgestellt. Ab diesem Punkt tauchen auch die beiden anderen Hauptcharaktere Xander und Ky auf. Nachdem Cassia herausfindet, dass sie ohne ihr Wissen für ein psychologisches Experiment missbraucht wurde, entwickelt sie (endlich) einen eigenen Willen und den Wunsch nach Freiheit.

    Die Welt die Ally Condie hier erschaffen hat, finde ich sehr spannend! Der Schreibstil und die Geschichte haben mir gut gefallen. Alles in allem eine spannende und gefühlvolle, aber auch zum Nachdenken anregende Geschichte!

  19. Cover des Buches Über uns der Himmel, unter uns das Meer (ISBN: 9783499267338)
    Jojo Moyes

    Über uns der Himmel, unter uns das Meer

     (658)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Der Schreibstil ist recht angenehm, dennoch muss ich sagen, dass mir der Einstieg echt schwer gefallen ist. Die Geschichte wird aus fünf Perspektiven erzählt. Klar hat es gedauert bis ich in der Geschichte richtig drin war, aber sie plätschert so vor sich hin. Nach einer Stunde lesen, habe ich mich gefragt, was ich da eigentlich lese. Sonst ziehen mich Geschichten gleich in ihren Bann, hier war das leider nicht der Fall. Klar, am Ende kamen dann so langsam die ganzen Geschichten und Geheimnisse an die Oberfläche. Aber ich habe mir echt was anderes vorgestellt. Leider nicht so mein Fall.

  20. Cover des Buches Be with Me (ISBN: 9783492305730)
    Jennifer L. Armentrout

    Be with Me

     (872)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Teresa hat sich vor einem Jahr ihr Knie verletzt und muss deswegen das Tanzen und ihre Karriere für den Moment pausieren und fängt ein Studium als Lehrperson an, dabei kommt sie dem besten Freund ihres Bruders wieder näher, den dieser hat sie vor einem Jahr geküsst und seit da ging er ihr nie mehr aus dem Kopf...

    Ich weiss nicht recht... das Buch hatte Potenzial aber es konnte mich einfach nicht mitreissen, die Liebesgeschichte hat mich gestört das drumherum war aber ganz interessant...

    Der Schreibstil der Autorin ist ganz angenehm und das Buch lies sich gut lesen, ich fand auch die Beschreibungen zum Setting ganz okay, es spielt an einem Collage und hat auch das College feeling. Was mich an der Autorin stört, ist ihre Herangehensweise mit den Protagonisten, ah... teilweise gings gar nicht... ihre Annäherungen haben sich irgendwie falsch angefühlt und waren komisch, dann dieses ewige umentscheiden des Protagonisten was aber nicht zum Charakter selbst gepasst hat... die Liebesgeschichte der beiden konnte mich somit nicht überzeugen und es wäre mir auch egal gewesen wenn kein Happy End da gewesen wäre...

    Der Rest der Geschichte war spannend, irgendwie alles um das Paar herum... Es gab viele wichtige Themen, wie Gewalt die vom Partner aus geht, neue träume und sich selbst finden und sogar noch etwas Spannung zum Schluss mit der ich nicht gerechnet hätte, Potenzial wäre da gewesen, deswegen als ganzes Okay aber die Lovestory dahinter nicht meins...

    Das war nun mein zweiter Versuch mit der Autorin, zwar besser als Band 1 aber so ganz kann sie mich nicht überzeugen... mal schauen...

    Für die Fans von ihr könnte es sicher noch etwas sein, ansonsten würde ich zu anderen Autoren des Genres raten...


  21. Cover des Buches Engelsnacht (ISBN: 9783570308400)
    Lauren Kate

    Engelsnacht

     (1.876)
    Aktuelle Rezension von: DieLeseKatze611

    Die 17 jährige Lucinda muss eine Besserungsanstalt besuchen um dort ihr Leben in den Griff zu bekommen. Geplagt von finsteren Schatten und dem nahenden Tod, versucht sie die Wahrheit herauszufinden. 2 Männer die nicht unterschiedlicher sein könnten kämpfen um ihr Herz und ihr Leben.

    Eine Liebe die Jahrzehnte überdauert. Ein Kampf der immer wieder aufs Neue entfacht und verstoßene Engel die auf der Erde verweilen. Von Freundschaft und Liebe.

    Die Grundidee ist wirklich super aber leider konnten mich die vielen Wiederholungen und der Schreibstil nicht ganz überzeugen. Das störte doch ungemein meinen Lesefluss. Für mich wurde es tatsächlich erst zum Ende hin spannend. Mir fehlte hier das Knistern, die Magie und die Lust am weiterlesen. Der Funke konnte einfach nicht überspringen.

    Ich werde nach einer kleinen Pause den zweiten Band lesen und dann entscheiden ob ich die Reihe abbreche.

  22. Cover des Buches Plötzlich Fee - Sommernacht (ISBN: 9783453528574)
    Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Sommernacht

     (2.408)
    Aktuelle Rezension von: Buechergarten

    》EIGENE MEINUNG:

    Ich liebe es Bücher passend zur Jahreszeit zu lesen – hier stimmt sogar noch der Titel – und dies ist eine der Reihen, die schon am längsten auf meinem SUB versauert, also los ging es:

    Die Cover dieser Reihe sind im Deutschen wunderbar aufeinander abgestimmt und farblich für mich sehr anziehend. Sie wirken magisch und wunderschön. Allerdings war ich erstaunt, als ich die englische Gestaltung zum 10jährigen gesehen habe und muss ich Nachhinein sagen, dass sie viel besser zur Geschichte passen. Denn diese ist nicht pastellfarben und fröhlich!

    Wir beginnen zwar einmal mehr mit typischen Jugendlichen-Sorgen, Highschool-Leben und einem unerreichbaren Schwarm, werden jedoch sobald wir in die Welt der Feen eintauchen von der Gewalt, Brutalität und Härte dort überrascht. Für mich im positiven Sinne.

    Unsere Hauptfigur Meghan versucht mutig zu sein und hat das Herz am rechten Fleck. Ohne Helfer wäre sie mit ihrer Naivität aber wohl nicht weit gekommen und ich hoffe sie entwickelt sich in der Reihe noch weiter. Ihre Gefährten sind vor allem Puck (ich genieße jede Verbindung zum Sommernachstraum), Ash (na klar brauchen wir einen dunklen Love-Interest in den man sich verliebt, weil er so gut aussieht) und Grimalkin (eine Katze, die mich sehr an die Grinsekatze von Alice erinnert). Mit ihnen zusammen macht das Reisen Freude – die Reise an sich aber eher weniger.

    Für einen Auftaktband kann ich verstehen, dass wir mehr über die Welt erfahren müssen, jedoch bin ich absolut kein Freund von Reisen durch fantastische Länder, da ich hier oftmals das Gefühl habe Kilometer um Kilometer mit den Charakteren zurück zu legen und doch nicht voran zu kommen. So ging es mir auch hier einige Zeit und erst gegen Ende kam wirklich Spannung auf und wurde die Handlung rasant. Zuvor hatte ich lang das Gefühl Meghan wird nur von einer aussichtslosen Situation in die nächste geworfen.

    Zum Glück hält sich die Liebesgeschichte sehr im Hintergrund und der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Band 1 ist in sich abgeschlossen, führt jedoch nahtlos zu Teil 2 über:

     

    1. Sommernacht

    2. Winternacht

    3. Herbstnacht

    4. Frühlingsnacht

    5. Das Geheimnis von Nimmernie (Zusatzband)

     

    》FAZIT:

    Erstaunlich brutale und gnadenlose Feenwelt im Auftaktband der Plötzlich Fee-Reihe. Leider hat sich die Reise durch das Feenreich für mich etwas gezogen, wurde aber von interessanten Nebencharakteren und einem rasanten Ende abgemildert.

  23. Cover des Buches It was always you (ISBN: 9783499003141)
    Nikola Hotel

    It was always you

     (755)
    Aktuelle Rezension von: seelenseiten

    Ich glaube es viel mir noch nie so schwer ein Buch zu bewerten.

    Denn im Großen und Ganzen habe ich das Buch unterhaltsam gefunden, aber es gab ein-zwei Kleinigkeiten, die mir persönlich negativ aufgefallen sind.


    Zuerst viel mir der Einstieg ins Buch recht schwer. 

    Das hing damit zusammen, dass anfangs Geheimnisse aufgebaut wurden und dann lange keine Auflösungen kamen. 


    Was Asher und Ivy füreinander empfinden, war für mich sehr befremdlich zu lesen. Ja, sie sind nicht blutsverwand, aber sie sind immernoch Stiefgeschwister und das passt für mich einfach nicht.


    Dazu kam eine Enthüllung nach 200 Seiten, die mich irgendwie nicht mehr losgelassen hat und mir beim Lesen einen bitteren Nebengeschmack verliehn hat.

    Richards Reaktion auf die Situation, die er damals zwischen Asher und Ivy gesehen hat, kann ich irgendwo nachvollziehen. Die Gedanken, die er gehabt haben muss und welche Horrorszenarien er sich ausgemalt haben muss... Und genau diese Horrorszenarien sind mir auch in den Kopf gestiegen, weil man sowas im Alltag mittlerweile viel zu oft hört/liest.

    Und jedes Mal, wenn die beiden sich näher gekommen sind, ist mir dieser Gedanke sauer aufgestoßen.


    Das Buch ist gut geschrieben und die Nebencharaktere waren sehr sympatisch.

    Deswegen werde ich die Geschichte um Aubree und Noah auch lesen.


  24. Cover des Buches Bourbon Kings (ISBN: 9783736303225)
    J.R.Ward

    Bourbon Kings

     (411)
    Aktuelle Rezension von: Hortensia13

    Seit Generationen handelt die Familie Bradford mit Bourbon und befindet sich an der Weltspitze. Grosser Reichtum und ein hohes Ansehen ist daher für sie eine Selbstverständlichkeit. Doch nichts scheint, wie es ist. Hinter der glänzenden Fassade verbergen sich Intrigen, Geheimnisse und Verrat. Als Lance Bradford nach Jahren wieder nach Hause kommt, bekommt er dies am eigenen Leib zu spüren.

    Der Auftakt der Trilogie rund um die Bourbon-Dynastie Bradford bringt eine Enthüllung nach der anderen. Den Schreibstil fand ich gut flüssig lesbar und man taucht nach und nach in den Sumpf der Familie ab, aber ich habe zum Teil das Gefühl, dass die Autorin etwas zu viel Drama aufbauen wollte. So ging der Aufbau einiger Charaktere in meinen Augen etwas verloren. Trotzdem muss ich wissen, wie es im nächsten Band weitergeht. Besonders nach dem Cliffhanger, der am Ende Böses ahnen lässt.

    Mein Fazit: Ein Auftakt, der mit viel Dramen, Traumata, Sexyness und Thrillergefühl daherkommt, aber auch neugierig auf den weiteren Verlauf macht. 4 Sterne.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks