Bücher mit dem Tag "mut"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "mut" gekennzeichnet haben.

3.392 Bücher

  1. Cover des Buches Throne of Glass – Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Erwählte

     (2.639)
    Aktuelle Rezension von: Pienkling

    Sarah J. Maas hat mit "Throne of glass - die Erwählte" einen fantastischen, fesselnden Auftakt in eine neue Fantasy-Reihe verfasst. Das Buch ist unglaublich packend, mitreißend und prickelnd, so dass man es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Art und Weise die Welt zu beschreiben hat wunderbare Bilder im Kopf entstehen lassen und der Schreibstil, welcher sich sehr vom Schreibstil zu der Reihe "Das Reich der sieben Höfe" unterscheidet, hat mich noch mehr überzeugt. 

    Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band! 

  2. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (2.053)
    Aktuelle Rezension von: MaggieCanda

    Die Geschichte beginnt leicht, passend zum Genre, und die Liebe zwischen Sage und Luca wirkt zunächst sehr kitschig, fast klischeehaft. Doch dann überrascht einen das Buch auch mit düsteren und sehr einfühlsamen Passagen und zeigt die Auswirkungen, die Trauma auf zwischenmenschliche Beziehungen haben kann.

  3. Cover des Buches AchtNacht (ISBN: 9783426521083)
    Sebastian Fitzek

    AchtNacht

     (1.496)
    Aktuelle Rezension von: PeytonS

    Ich kenne noch nicht so viele Fitzeks, aber dieser hier ist super spannend. Gruselig, wenn man sich ausdenkt, sowas könnte wirklich passieren. Also....jedenfalls theoretisch oder zumindest so ähnlich. 

    Die schnellen Wendungen waren äußerst spannend. Und am Ende dachte ich direkt 2x hintereinander:" echt jetzt?!?!" - also im positiven Sinne. 

  4. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.164)
    Aktuelle Rezension von: Fispe21

    Zugebenermaßen war ich zuerst etwas Verhalten was dieses Buch angeht. Aber bereits ab dem 1/3 des Buches war ich einfach nur gepackt. Cinderella neu erfunden, aber mit so viel ernsthaften Hintergründen, dass es keinesfalls als leichtes Märchen durchgeht. Man kann gar nicht anders, als die kaltherzigen Royal-Brüder ins Herz zu schließen (besonders Easton) und wenn es dann vorbei ist wird man mit so einem heftigen Cliffhanger zurückgelassen, dass man gar nicht am 2. Band vorbei kommt. Absolute Leseempfehlung!!

  5. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.518)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    2,5 Sterne

    Das war nicht meine Geschichte. Es gab ein paar gute Abschnitte, aber im Großen und Ganzen fand ich die Story doch leider eher langweilig. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich es als Hörbuch gehört habe, und die Sprecherin hat so lieb- und emotionslos gesprochen, so eintönig, dass es vielleicht auch daran gelegen haben mag, dass mich die Story nicht hat packen können. 

  6. Cover des Buches Die letzten Tage von Rabbit Hayes (ISBN: 9783499269226)
    Anna McPartlin

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

     (1.176)
    Aktuelle Rezension von: Jacky98

    Rabbit Hayes hat Krebs im Endstadium und wird in neun Tagen sterben. Wie soll sie ihrer kleinen Tochter sagen, dass sie bald ohne ihre Mutter leben muss? Wie sollen ihre Eltern es verkraftet, ihre älteste Tochter zu überleben? und wie sollen ihre Geschwister zukünftig nur noch zu zweit das Leben meistern?

    "die letzten Tage von Rabbit Hayes" ist ein wirklich sehr emotionales Buch mit einem ernsten Thema. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr gut, da sie zwischen den vielen emotionalen Passagen einige sehr humorvolle Gespräche oder Gedanken mit rein gebracht hat. Das hat dazu geführt, dass man einen Moment zum aufatmen und schmunzeln hatte und nicht alles ununterbrochen tieftraurig war.  Das Buch ist in mehreren Perspektiven geschrieben und erzählt aus der Sicht der einzelnen Familienmitgliedern und Freunden von Rabbit. Das hat mir richtig gut gefallen, da man so einfach emotional mehr in der Geschichte drin steckt, da man von jedem die aktuelle Gefühlslage mitbekommt. Neben der Hauptgeschichte um Rabbit, gibt es eine ebenso emotionale Nebengeschichte, welche sehr gut in die Hauptgeschichte eingearbeitet wird. Das Buch wird zum Ende hin immer trauriger, sodass ich auf den letzten Seiten die ein oder andere Träne verdrückt habe. Das schlimmste an diesem Buch war für mich, dass es sich um eine Krankheit handelt und es sich so wie in der Geschichte vermutlich leider sehr häufig abspielt.
    Ich fand das Buch trotz der wirklich traurigen Geschichte sehr gut und werde auf jeden Fall den zweiten Band lesen!

  7. Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600702)
    Kelly Oram

    Cinder & Ella

     (1.521)
    Aktuelle Rezension von: Robin_Curtis

    An ihrem Geburtstag erleidet Ella mit ihrer Mutter einen Autounfall, bei dem Ella schwer verletzt und zur Halbwaise wird. 

    Sie verbringt über ein halbes in einer Klinik um wieder auf zu Beine zu kommen: ihre Haut ist zu 70% verbrannt, sie ist auf einen Gehstock angewiesen und ihre Gliedmaßen sind teilweise verkümmert. 

    Nun muss sie auch noch zu ihrem Das und seiner neuen Familie nach L.A. ziehen, der sie und ihre Mutter vor zehn Jahre ohne ein Wort verlassen hat. 

    Beide Seiten tun sich schwer mit den neuen Umständen: Ella fühlt sich unwillkommen, ihre Stiefzwillinge fühlen sich von ihr bedroht und die Stiefmutter findet immer nur die falschen Worte in Ellas Gegenwart.

    Ihr Vater setzt alles daran, sich um seine erste Tochter zu kümmern, doch Ella kann die Vergangenheit nicht ruhen lassen.

    In der neuen Schule wird sie aufgrund ihres Benehmens und Aussehens gemobbt, angestachelt von ihrer Stiefschwester Anastasia.

    Ihre Psychologin rät ihr ein Sicherheitsnetz aufzubauen, indem sie neue Freundschaften schließt und an ihre alten wieder anknüpft. 

    Also entscheidet sie sich wieder mit ihrem Bücherblog anzufangen, den sie vor ihrem Unfall sehr erfolgreich geführt hat. So hat sie auch Cinder kennengelernt, mit dem sie seit Jahren anonym chattet.

    Was sie nicht weiß: Hinter Cinder verbirgt sich der derzeit aufstrebende Schauspieler Hollywoods Brian Oliver. 

    Als sich beide endlich zufällig treffen, steht Ella im Fokus der Medien und wird so der Öffentlichkeit noch mehr ausgesetzt, weshalb sie wieder einen Klinik Aufenthalt absolvieren muss. 

    Brian setzt alles daran sich bei Ella zu entschuldigen, was zu einem Happy End führt. 


    Trotz einer klischeehaften Geschichte, ist sie wunderbar geschrieben. Viele Elemente aus Aschenputtel sind verbaut, was auch auf den Buchtitel anspielt, jedoch kommt der Name Cinder von einer Fantasy Buchreihe, die Ella und Cinder vergöttern. 

    Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, trotz dem zugrundeliegenden Dramatik ist alles sehr einfach geschrieben. Ich fand es eine nette Abwechslung, aber hier braucht man nichts tiefgründiges erwarten.

  8. Cover des Buches Royal Passion (ISBN: 9783734102837)
    Geneva Lee

    Royal Passion

     (1.474)
    Aktuelle Rezension von: viovilou

    Claras Leben wird auf den Kopf gestellt, nachdem sie auf ihrer Abschlussparty von einem Fremden geküsst wird und plötzlich auf allen Titelseiten in England erscheint. Ihr Verehrer ist niemand anderes als Prinz Alexander, der Thronfolger von England und als er sie wiedersehen will, beginnt für sie ein spannendes Abenteuer….

    Die Geschichte an sich setzt mehr auf spice, als auf guten, tiefgehenden Plot, was nicht schlimm ist, aber eben auch nicht jedermanns Geschmack entspricht.

    Ich finde das royale Setting in der Neuzeit ziemlich cool und finde, dass im Buch noch mehr Potenzial steckt, als es ausgeschöpft wurde.

    Clara ist eine starke Frau, die bei Alexander schwach wird. Die beiden haben eine unheimlich große körperliche Anziehung und schon bald kann sie ihre Zuneigung ihm gegenüber nicht verbergen.

    Alexander weiß was er will und zeigt dies Clara gegenüber offen. Doch er hat einiges mit sich herumzutragen und kann aufgrund dessen eher schlecht über Gefühle und Bindung reden.

    Ich finde die Geschichte der beiden spannend und unterhaltsam, doch wer guten und raffinierten Plot will, wird hier einfach nicht glücklich.

    Von mir gibt es 4/5 Sternen.

  9. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (14.135)
    Aktuelle Rezension von: FantasybookLover
    • Romantisch 
    • Spannend
    • Witzig 
    • Wundervoll 🥰
  10. Cover des Buches Feuer und Stein (ISBN: 9783426518021)
    Diana Gabaldon

    Feuer und Stein

     (2.584)
    Aktuelle Rezension von: DoraLupin

    Im Auftakt der Reihe reist die junge Krankenschwester Claire auf ihrer Hochzeitsreise durch einen Steinkreis ins Schottland des 18. Jahrhunderts. Sie begegnet dort Jamie und seinen Gefolgsleuten und Freunden....

    Der Schreibstil ist sehr detailliert und gefühlvoll, dabei mitreißend und mit einer guten Portion Spannung versehen. Trotz der vielen Seiten fliegt man durchs Buch und die Geschichte.  

    Man lernt Schottland näher kennen und lieben, ebenso wie die Schotten selbst mit ihren Bräuchen und Eigenarten.  

    Es gibt aber auch grausames und brutales in dieser Zeit und auch dies wird vom Leser erlebt. 

    Eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen Vergangenheit und Gegenwart,  aber auch viel wissenswertes über Land und Leute im 18. Jahrhundert ist hier vereint. 

    Fazit: Toller Auftakt einer mitreißenden Reihe.

  11. Cover des Buches Weit weg und ganz nah (ISBN: 9783499267369)
    Jojo Moyes

    Weit weg und ganz nah

     (1.872)
    Aktuelle Rezension von: Spreeling

    Was wenn der Mann verschwindet und Frau die Familie alleine durchbringen muß. Die Tochter kann nicht ihren Traum verwirklichen. Aber dann fällt ein Geldbündel ins Haus.

    Ein neuer Mann kommt dazu und alles dreht sich um das Geld.

    Ich war bis zum Schluss gefesselt. Die kleine Familie ist gut beschrieben. Das Ende ist ergreifend.

  12. Cover des Buches Legend (Band 1) - Fallender Himmel (ISBN: 9783785579404)
    Marie Lu

    Legend (Band 1) - Fallender Himmel

     (2.256)
    Aktuelle Rezension von: elisalways

    In einer gefährlichen und unterdrückerischen Welt ist Day auf der Flucht vor dem Gesetz. June arbeitet für die Regierung und muss einen gefährlichen Mörder finden. Beide sind eigentlich Gegner, doch was passiert, wann man sich dann wirklich Angesicht zu Angesicht gegenüberseht?

    Ein sehr rasantes Buch mit viel Aktion und spannenden Wendungen. Die Charaktere sind ganz angenehm beschrieben und der Schreibstil ist einfach gehalten und flott gelesen. Die Welt erfindet jetzt das Rad nicht neu, ist aber ausreichend bildhaft dargestellt.

    Was ich extrem befremdlich fand war, dass die Protagonisten ersten 14 und 15 Jahre alt sein sollen und wie Beziehungen untereinander beschrieben wurden. Zudem hatte die Geschichte noch Potenzial nach oben, was die Ideen und die Geschichte angeht.

    Dennoch ein solider Auftakt einer Trilogie, der durch den hohen Suchtfaktor 4 Sterne von mir bekommt.

  13. Cover des Buches Die sieben Schwestern (ISBN: 9783442479719)
    Lucinda Riley

    Die sieben Schwestern

     (1.162)
    Aktuelle Rezension von: DianaS

    Der Leser lernt im ersten Band die sieben Schwestern kurz kennen und weiß jetzt schon, dass hinter jeder eine andere und interessante Persönlichkeit steckt. Mysteriös wird der Tod des Adoptivbaters, Pa Salt, dargestellt, der den Töchtern jeweils einen Brief mit dem Hinweis auf die Herkunft jeder Tochter hinterlässt. Zusätzlich erhält jede Tochter die Koordinaten zum jeweiligen Land/Ort, wo die Reise hingehen soll....faszinierend finde ich, dass man schon im ersten Band dieser Reihe auf so viele unterschiedliche Charaktäre trifft, die ich unbedingt in den jeweiligen Büchern der Reihe näher kennenlernen möchte. Zusätzlich streut die Autorin hier und da Geheimnisse, Rätsel, Personen ein, bei denen man wie ein Detektiv miträt und hofft, diese im nächsten Band zu lösen. Fesselnd und spannend von der ersten bis zur letzten Seite...

  14. Cover des Buches Frostkuss (ISBN: 9783492280310)
    Jennifer Estep

    Frostkuss

     (2.665)
    Aktuelle Rezension von: seelenseiten

    Die mystische Welt und ihre eigenen Kräfte, von denen sie bis vor kurzem nichts gewusst hatte, sind komplett neu für Gwen.

    Hinzu kommt, dass sie erst neu an der Mythos Academy angefangen hat und noch keinen Anschluss gefunden hat.


    Im Vergleich zu Gwen war es für mich sehr einfach in die Welt rund um die Mythos-Academy einzutauchen, denn die Autorin gibt einem gleich am Anfang eine gute Fülle an Informationen. Gerade so viel um zu verstehen, aber nicht zu viel, dass es die Spannung nimmt. 


    Obwohl Gwen dem typischen Streber und Außenseiter Klischee entspricht, ist sie eine sehr sympathische Protagonistin, die mich Seite für Seite immer mehr für sich einnehmen konnte.

    Anfänglich ist sie eine etwas unbeholfene Persönlichkeit.

    Durch einen unglücklichen Zufall lernt sie Logan kennen. Und ab diesem Zusammentreffen entwickelt sie sich immer mehr zu einer selbstbewussteren Persönlichkeit.

    Logan ist ein Spartaner und dementsprechend verhält er sich auch. Meist distanziert. Natürlich hat auch er ein Geheimnis und trägt seine Probleme mit sich herum, die früher oder später zum Problem werden.


    Die beiden werden durch wundervoll ausgearbeitete Nebencharaktere begleitet. Authentisch, aber mit Ecken und Kanten, die sie noch perfekter machen.

    Besonders Vic hat mich des Öfteren zu Lachtränen gerührt.


    Auch die Story ist keine 0815 Fantasystory, die man schon zur Gänze kennt. 


    Um es kurz zu machen: Das Buch ist einfach perfekt und ich kann es jedem empfehlen. Besonders im Herbst/Winter in einer kuscheligen Decke und einem heißen Getränk kann man sich super in diesem Buch verlieren.


  15. Cover des Buches Wait for You (ISBN: 9783492304566)
    Jennifer L. Armentrout

    Wait for You

     (1.613)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Avery zieht um und möchte am College wo sie niemand kennt, ein neues Leben beginnen. Sie lernt neue Freunde kennen und am ersten Tag stösst sie mit Cam zusammen. Dieser ist am Campus bekannt für seine lockeren Affären und zeigt deutliches Interesse an Avery. Avery hat aber aufgrund ihrer Vergangenheit keine Interesse an Männern, die beiden entwickeln aber eine Freundschaft und Avery beginnt sich zu öffnen doch ihre Vergangenheit holt sie wieder ein...

    Nun... ich weiss nicht recht... hätte ich dieses Buch nach dem Erscheinungsdatum gelesen, hätte ich den Hype wahrscheinlich eher verstanden... Dieses Buch fällt leider in die Kategorie " Genre, dass eine gute Entwicklung gemacht hat" sprich die neuen Bücher treffen meinen Geschmack besser... 

    Der Schreibstil war zwar fliessend jedoch kam die Geschichte nicht vom Fleck, es gibt eine Entwicklung die war aber zäher als alter Kaugummi... Und dazu kam, dass es nur aus Averys Sicht war... und ich kam mit der Protagonistin einfach nicht klar, die Entwicklung war mir auch hier viel zu langsam und sie hat mir eine Spur zu oft gelogen, zwar für den Eigenschutz aber trotzdem... Ich mag es nicht wenn die Protagonistinnen so fragile sind... es hat sich eher als ein künstliches in die Länge ziehen angefühlt...

    Zum Schluss als dann doch alles endlich ans Licht kommt und die Protagonistin sich endlich dazu beschliesst in ihrem Leben aufzuräumen etc. wurde auch ich besser unterhalten leider konnte es für mich die Geschichte nicht retten... 

    Es war mein erstes Buch der Autorin und ich habe noch so viele auf dem SUB von ihr... Ich mochte nicht die Art und weise wie die Geschichte sich gezogen hat... Ich glaube ich werde ihr sicher noch eine Chance geben, aber wenn dies in die gleiche Richtung geht, wird aussortiert...

    Kann ich leider nicht weiterempfehlen, da gibt's deutlich besseres, welche dasselbe Thema behandelt und einem einfach spannender Unterhalten...

  16. Cover des Buches DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben (ISBN: 9783453270633)
    Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

     (1.178)
    Aktuelle Rezension von: SironiKeilwerth

    Auch wenn die Stiefbruder-Trope nicht für jeden was ist finde ich sie gut umgesetzt. Die beiden kennen sich kaum und ich finde es überhaupt nicht verwerflich. Sie sind zwei fremde in einer Stadt die sich eben so gut beim eis essen oder Kaffee trinken treffen könnten. 

    Auch dieser unnahbarer Bad Boy-Charme ist super

  17. Cover des Buches Ich fürchte mich nicht (ISBN: 9783442478491)
    Tahereh H. Mafi

    Ich fürchte mich nicht

     (1.515)
    Aktuelle Rezension von: keinlesezeichen

    Als erstes fällt mir zu diesem Buch nur ein: Der Schreibstil. Dieser Schreibstil!!! Der ist einfach mega. Man hat einfach jedes Gefühl der Protagonistin direkt vor Augen. Man ist komplett mitten drin. In ihrem Kopf. In ihren Gedanken. Sowas habe ich bisher noch nicht gelesen und liebe liebe liebe es. 

    Dennoch war ich etwas zwiegespalten. Denn da ist ja noch die Handlung. Es war … okay? Irgendwie ein bisschen zu oberflächlich, zu schnell abgehandelt. Juliette ist eine mega interessante Protagonisten, aber Adam daneben war mir einfach ein bisschen zu brav. Zu langweilig. Zu nichtssagend. Es fehlte etwas Feuer. Ich habe aber die Vermutung und die Hoffnung, dass da noch etwas Großes, etwas Gewaltiges auf mich zu kommt. Denn im Buch enthalten war die Novelle DESTROY ME, die aus der Sicht einer anderen Person erzählt. Und diese Novelle hat das bestätigt, denn diese paar Seiten waren groß und wichtig und so unfassbar gut. Ich glaube, ich werde sie lieben. Die Reihe. Auch wenn es ein bisschen dauert.

  18. Cover des Buches All In - Tausend Augenblicke (ISBN: 9783736308190)
    Emma Scott

    All In - Tausend Augenblicke

     (858)
    Aktuelle Rezension von: Angelina_Peter

    WOW! Ich weiß gar nicht was ich zu diesem Buch sagen soll! Es war unbeschreiblich schön und echt aber leider auch super traurig! Unvorstellbar aber es gab auch spicy stellen haha :D Am Ende war ich NUR noch am Weinen...ich konnte gar nicht mehr aufhören. Es wirkt sehr lange noch nach! Das was passiert ist einer meiner großen Ängste im Leben, deswegen konnte ich nicht aufhören über dieses Buch nachzudenken. Eine absolute Leseempfehlung! ACHTUNG! Ihr braucht sehr viel Kraft!

  19. Cover des Buches Love to share – Liebe ist die halbe Miete (ISBN: 9783453360358)
    Beth O'Leary

    Love to share – Liebe ist die halbe Miete

     (677)
    Aktuelle Rezension von: Eva-Marie_Kwade

    Tiffy braucht eine Wohnung, die muss schnell weg von ihrem Ex. Leider fehlt ihr das nötige Geld für eine eigene Wohnung. Da kommt die Annonce von Leon genau richtig. Er braucht zusätzlich etwas Geld und bietet daher seine Wohnung, während seiner Arbeitszeiten an. Da Leon in der Nachtschicht arbeitet, ist das doch die perfekte Lösung. Tiffy bewirbt sich dafür und teilt sich von nun an das Bett mit dem fremden Leon. Sie werden sich ja sowieso nicht sehen, also ist das doch alles super, oder etwa nicht?


    Der Klappentext liest sich sehr lustig, dazu das coole Cover. Ich war gespannt, was da auf mich zukommen mag.


    Von der ersten Seite ab, war mir Tiffy schon sympathisch. Irgendwie hab ich in ihr mich selbst erkannt. Eigentlich eine große und selbstbewusste Frau, mit einem flippigen Klamotten-Stil. Wäre da diese toxische Beziehung nicht, die immer mal wieder beendet und dann wieder belebt wird. Ich fand es klasse, als sie endlich den Mut gefasst hat und sich endgültig von ihrem Ex getrennt hat.


    Leon ist ein sehr interessantes Charakter. Er ist liebevoll, emphatisch und einfach goldig. Meistens ist er kurz angebunden, so auch bei der Post-it-Konversation mit Tiffy.


    Die Kapitel sind abwechselnd aus Sicht von Tiffy und Leon geschrieben. Ich finde es sehr passend, dass es aus der Ich-Perspektive verfasst wurde, denn so konnte ich mich richtig gut in die zwei hineinversetzen. Es ist auch sehr gut gelungen, wie passend die einzelnen Kapitel geschrieben sind. Wenn Tiffy an der Reihe ist, dann ist alles etwas ausschweifend und wenn ein Kapitel aus Leons Sicht folgt, ist dieses eher kurz gehalten.


    Die Freunde von Tiffy finde ich ganz gut, wobei mich Gertys Verhalten manchmal doch ziemlich gestört hat: ein bisschen besserwisserisch und steif. Mo ist sehr zurückhaltend, von ihm hätte ich mir manchmal mehr gewünscht. 


    Den Schreibstil der Autorin finde ich gut zu lesen, recht jugendlich.


    Ich finde es sehr gut gelungen, wie die Autorin auch auf schwere Themen aufmerksam macht, zum Beispiel toxische Beziehungen mit emotionalem Missbrauch und Manipulation aber auch ein ungerechtes Rechtssystem. Da diese Themen im Hintergrund gehalten sind, ist es eine schöne, leichte Lektüre, die mich oftmals auch zum Schmunzeln und auch zum Nachdenken gebracht hat.

  20. Cover des Buches Selection – Der Erwählte (ISBN: 9783733500962)
    Kiera Cass

    Selection – Der Erwählte

     (3.727)
    Aktuelle Rezension von: maedchenzauber

    Ich muss sagen, ich habe alle drei Teile binnen 4 Tage durchgelesen. Die Geschichte hatte so ziemlich alles was eine Gute Geschichte braucht. Doch so ziemlich mittig in diesem Band wurde alles plötzlich ziemlich hektisch, als hätte es die Autorin eilig die Story fertig zu erzählen. Es gab viel Blut, Schweiß und Tränen aber das Ende war natürlich vorhersehbar. Was ich aber zu tiefst bedauere und total schade finde, ist, dass die Geschichte so endet. Ich hätte mir gewünscht zu erfahren wie die beiden das Land regieren, wie sie sich in das neue Leben einfinden und natürlich wie sie eine Familie gründen. Bd. 4 beginnt nämlich einige Jahre später - mit einer Tochter im Teenager Alter. Also ernsthaft, wenn ich das gewusst hätte, hätte ich die Geschichte gar nicht erst begonnen - Die Beschreibung mit dem Bachelor trifft es jetzt einfach umso mehr.

  21. Cover des Buches Nach dem Sommer (ISBN: 9783839001677)
    Maggie Stiefvater

    Nach dem Sommer

     (2.905)
    Aktuelle Rezension von: maryline

    absolute lieblingsreihe 😍

  22. Cover des Buches Thoughtless (ISBN: 9783442482429)
    S. C. Stephens

    Thoughtless

     (914)
    Aktuelle Rezension von: vanyyy

    Ich hatte das Buch schon einmal vor einigen Jahren gelesen und weiß noch, dass es mir immer sehr positiv in Erinnerung geblieben ist. Daher wollte ich noch einmal reinlesen, ob das immer noch so ist. Ja, das ist es definitiv! Ich liebe dieses Buch einfach. Die Leidenschaft ist hier immens und nicht einfach nur plump. 


    Fangen wir doch mal beim Inhalt an...


    Kiera und Denny sind seit einiger Zeit zusammen. Kiera wollte ihre Heimatstadt eigentlich nie verlassen, doch Denny hat ein wichtiges Praktikum in Seattle ergattern können, woraufhin die beiden dorthin gezogen sind. Sie kommen bei Dennys Freund, Kellan, unter, der noch ein freies Zimmer zur Verfügung hat. Als Denny wegen des Praktikums zwei Monate weg muss, bleibt Kiera mit Kellan alleine zurück. Zwischen den beiden baut sich eine innige Freundschaft auf. Nicht mehr. Vorerst. Denn Denny ruft Kiera eines Tages an und verkündet ihr, er hätte eine feste Stelle dort angeboten bekommen, die er, ohne es vorher mit Kiera abgesprochen zu haben, angenommen hat. Kiera ist stinkwütend und macht aus einer Kurzschlussreaktion mit Denny Schluss. Das war ein, wenn nicht DER, entscheidende Wendepunkt der Geschichte, denn in dieser Nacht landet Kiera mit Kellan im Bett. Als Denny plötzlich am nächsten Tag wieder auftaucht ist sie komplett verwirrt. Sie freut sich, dass ihr Freund wieder da ist, will aber auch Kellan nicht verlieren. Und dieser benimmt sich plötzlich ziemlich merkwürdig. Kiera kann nicht aufhören an Kellan zu denken und welche Gefühle er in ihr auslöst. Sie können die Finger nicht voneinander lassen, auch wenn sie das eigentlich sollten. Kiera kann nicht länger leugnen, dass Kellan ihr unter die Haut geht. Irgendwann reicht es Kellan und er stellt Kiera vor die Wahl: Kellan oder Denny.


    Die Beziehung zwischen Kiera und Kellan baut sich langsam aber stetig auf, bis sie ihren Höhepunkt erreicht hat. Ab da muss man sich anschnallen, denn es erwartet einen eine richtige Achterbahn der Gefühle. Anfangs waren die beiden "nur Freunde" und mir haben die süßen Momente sehr gefallen. Zunächst schien alles unschuldig zu sein, doch selbst als sie nur Freunde waren, war das keine Freundschaft. Da war mehr. So verhalten sich keine Freunde, die sich dann auch erst seit kurzem kennen. 

    Während Kiera mit Denny einen ruhigen Anker neben sich hatte, war ihre Beziehung nicht sehr spannend. Klar, es muss nicht immer spannend sein, aber mit Kellan... ja mit Kellan sind die Funken gesprungen. Sie haben sich geliebt, sie haben sich gehasst, sie wollten einander verletzen und dann aber auch wieder bei sich haben.

    Auch die Nebencharaktere sind toll. Kellan ist Leadsinger in einer Band. Neben ihm gibt es in der Band noch drei andere Männer. Und jeder einzelne von ihnen ist mir ans Herz gewachsen. Jeder ist auf seine eigene Art liebenswert.


    Fazit:

    Es ist wirklich eines meiner liebsten Bücher und kann es jedem wärmstens ans Herz legen.


  23. Cover des Buches Kiss Me Once (ISBN: 9783473585557)
    Stella Tack

    Kiss Me Once

     (880)
    Aktuelle Rezension von: isas_bookworld

    Ich bin prinzipiell sehr in den Schreibstil von Stella Tack verliebt, weil er sehr angenehm zu lesen ist, so voller Humor und gleichzeitig voller Tiefe und Emotionen. Mit der Art wie Stella Tack schreibt, hat sie mich auch bei diesem Buch wieder mehrfach zum Lachen gebracht und mich gleichzeitig alle Emotionen fühlen lassen.

    Ivy ist neu am Collage und will endlich unabhängig sein, frei von der Kontrolle ihres Vaters. Sie ist absolut durchgeknallt, verrückt, auf eine absolut liebenswürdig Weise. Sie ist mutik und humorvoll, teilweise meiner Meinung aber etwas zu kindlich.

    Dann trifft sie Ryan, den Bodyguard, den sie eigentlich nicht haben wollte. Doch Ryan ist charmant, brachte auch bei mir ein bauchkribbeln hervor und ich einfach ein toller Kerl, der seinen Job sehr ernst nimmt und sich mit Mut schwierigen Situationen stellt.

    Ich liebe diese Thematik einfach! Bodyguard-Stories haben einfach ihren eigenen Platz in meinem Herzen.

    Und die Geschichte hat mich wirklich begeistert! Wie bereits erwähnt habe ich so gelacht, weil Stella Tack es einfach drauf hat, super humorvolle Geschichten zu schreiben. Leider war es mir manchnmal aber ein bisschen too much, ließ die Protagonistin viel zu kindlich wirken.

    Trotzdem war das Buch spannend, teilweise actionreich, dramatisch, voller Intrigen und Romantik. Ich fand die Liebesgeschichte so schön, ich habe es richtig gefühlt, mich mit den beiden verliebt. So süß, so verzaubern, einfach zum Verlieben. Alles in allem habe ich dieses Buch wirklich gerne gelesen, weshalb es von mir auch 4,5 Sterne bekommt.


  24. Cover des Buches Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken (ISBN: 9783446259034)
    John Green

    Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

     (649)
    Aktuelle Rezension von: nadinekmps

    Mal wieder ein Meisterwerk von John Green! Aza leidet unter Angststörungen die sich in eine Art Zwangsstörung äußern. Da ich selber unter einer Angststörung leide, die sich jedoch anders äußern, konnte ich mich gut in die Hauptrolle reinversetzen. Im Allgemeinen geht es um ein sehr sensibles Thema, welches die Betroffenen sehr oft zu verschweigen und mit sich selbst auszumachen. Es ist eine enorme Belastung für den Betroffenen, jedoch auch für die Umgebung wie Freunde und Familie, wenn sie nicht wissen wie man der Person helfen kann, da sich früher oder später die Ängste bemerkbar machen. Aber es geht nicht nur um ihre Ängste, denn sie lernt auch einen Milliadär-Sohn besser kennen, da ihre beste Freundin und sie das Verschwinden des Milliadär-Vaters auflösen wollen. Zuerst waren sie nur daran interessiert, da es für den, der das Verschwinden auflöst, eine hohe Geldsumme gibt. Das Buch ist von Anfang bis Ende spannend und nimmt eine Wendung, mit der man nicht gerechnet hat.      

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks