Bücher mit dem Tag "motorradclub"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "motorradclub" gekennzeichnet haben.

121 Bücher

  1. Cover des Buches King - Er wird dich besitzen (ISBN: 9783736304055)
    T. M. Frazier

    King - Er wird dich besitzen

     (185)
    Aktuelle Rezension von: Fgoebke

    ✿.。.:* ☆:**:. Was für eine Story ... .:**:.☆*.:。.✿

    Ich habe immer noch Gänsehaut und konnte kaum schlafen.

    Zum Inhalt:
    Eine Freundschaft, die bereits auf dem Schulhof geknüpft wurde, bringt King und Preppy zusammen. Gemeinsam gegen die Welt ... Genau so handhaben es die Zwei, allerdings auf der falschen Seite des Gesetzes. Und so passiert es, dass King im Knast landet ....

    Doe kann sich an nichts mehr erinnern und so stimmt sie zu, eine Bikernutte zu werden. Leider fällt ihr das verdammt schwer ...

    Direkt auf der Willkommensparty von King krachen beide Hauptprotagonisten aufeinander und dann beginnt die wilde Achterbahnfahrt. Wow ... Was dort alles hinter der Story steckt ist WAHNSINN.
    Vor allem aber die bildlichen Charaktere. Vor allem Preppy ... Oh Gott, was mag ich den Kerl.

    Mein Fazit:
    Für mich ganz klar eine Story, die ich wirklich gern gelesen habe. Sie spielt mehr zwischen der Bikerwelt. King selbst ist kein Biker, doch er hat einen Bezug dazu. Das fand ich auch sehr erfrischend.
    Doe wollte ich hin und wieder erwürgen, weil sie doch oft sehr kindlich rüberkommt, was ihrem eigentlichen Charakter schadet, denn Selbstbewusst gefällt sie mir besser.
    Und ja Preppy ... das Ende für ihn fand ich besch*** ... Echt jetzt?

    Dennoch, eine wirkliche tolle Geschichte, die direkt unter die Haut geht. Ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil und bin gespannt, wie alles sein "hoffentlich" Happy End findet.

  2. Cover des Buches Verdammnis (ISBN: 9783453438217)
    Stieg Larsson

    Verdammnis

     (2.554)
    Aktuelle Rezension von: shizu_reads

    Zweiter Teil der Reihe und vergleichsweise extrem schwach zum ersten Band. Wir erfahren hier einiges mehr über Lisbeth, was durchaus interessant ist. Das Thema Mädchenhandel ist hart, wird aber nur angerissen. Und irgendwie zog es sich streckenweise in die Länge. Zudem gibt es dieses Mal einen wirklich, wirklich extrem unsympathischen Charakter. Kennt ihr das, wenn euch ein Charakter so extrem triggert, dass ihr Puls bekommt, wenn er im Buch den Mund aufmacht? Hans Faste war so ein Charakter für mich. Diese Voreingenommenheit von dem Polizisten hat mich zur Weißglut getrieben. Was aber sehr gut zum Thema passt, also alles richtig gemacht Herr Larsson! Das Ende kommt etwas abrupt, und irgendwie hängt man doch sehr in der Luft. Der Fall an sich abgeschlossen, aber die Nachbearbeitung, die im ersten Teil seeehr lang war, fehlt hier nun vollständig. Vermutlich der Stoff für Band 3. Allgemein konnte es mich nicht ganz überzeugen. 

  3. Cover des Buches Hades' Hangmen - Styx (ISBN: 9783736308114)
    Tillie Cole

    Hades' Hangmen - Styx

     (153)
    Aktuelle Rezension von: yourtinybookworm

    Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, betritt sie eine Welt, von der sie sich immer fernhalten sollte ... 


    Cover: 

    Also ich verstehe, dass es Leute gibt, die es gut finden wenn Bücher echte Menschen auf dem Cover haben. Ich verstehe auch, dass diese Bild vom Rücken das Tattoo des Hauptprotagonisten darstellen soll und somit leichthin eine eleichte Bedeutung hat. Trotzdem finde ich, dass dies der Geschichte nicht vollständig gerecht wird und würde es als nicht sehr getroffen beschreiben. Da dies der Auftakt der Geschichte ist, würde eine Fokussierung auf die einzelnen Zeichen des Clubs und oder eine Zeichnung dieser treffender sein. Auch von der Beschreibung her. passt das Model nicht wirklich zu dem Hauptprotagonisten. Aber da ich eher strenger bin mit dieser  sehr genauen Art will ich das nicht noch weiter ausführen. Sagen wir aber einmal so: Hätte meine Freundin nicht gesagt ich solle es lesen wäre ich (am Cover festgemacht) an diesem Buch aufjedenfall weitergelaufen...


    Inhalt:

    Eine leblose junge Frau vor dem Hauptquartier seines MCs zu finden hat River "Styx" Nash gerade noch gefehlt. Seit er mit nur 26 Jahren völlig überraschend zum Anführer der Hades' Hangmen wurde, hat er genug damit zu tun, seine Position vor seinen Brüdern zu behaupten und seinen Feinden die Stirn zu bieten. Von Geburt an ohne Stimme kein leichtes Unterfangen. Gewalt und Unnahbarkeit sind Styx' Sprache. Seit er denken kann, lässt er niemanden wirklich an sich heran. Doch als die schöne Mae plötzlich die Augen aufschlägt, weiß er augenblicklich, dass er diesen Blick schon einmal gesehen hat. Dass er ihr schon einmal begegnet ist. Dass sie eine der wenigen Menschen ist, mit denen er sprechen kann - und dass er sie nie wieder gehen lassen wird!

    Meinung: 

    Die Idee dahinter und auch das Vorwort beweisen, dass das Buch sehr viel Potenzial hatte und als auch die Autorin anmerkte, dass paar der Geschichten der Frauen, die sie dort dem Leser beschreiben sollte, inspiriert vom Leidensweg echter Frauen sind, war ich wirklich angetan und habe mir viel erhofft. 

    Durch den Rückblick wissen wir genau warum sie und er miteinander verbunden sind und so geht es mit der Geschichte auch gut voran. Dabei wird jedoch bis zum ende des Buches sehr oft das Trauma der Hauptfigur außen vor gelassen und lässt den Leser nicht verstehen, wie schlimm es der Darstellerin eigentlich geht. 

    Ich war schon paar mal sehr verstört bei dem was der Frau so in der Sekte angetan wurde und wie mutig es von ihr eigentlich war dort hinaus zu wollen.. Aber das nun diese einzelnen Geschichten bis auf einmal nur als Erzählungen von ihr kamen und nie wirklich eine traumatische Reaktion aus ihrer Sicht ersichtlich wurde, war schon sehr unrealistisch.

    Ich wusste jedoch bis gerade eben nicht, dass dies eine erotische Literatur ist und bin mir echt meiner  Naivität gerade erst bewusst geworden, weshalb ich sagen muss, dass ich nicht sehr gut weiß, pn das normal ist so eine eigentlich schwierige Thematik in so einem Buch nicht groß zu thematisieren. Wobei ich aber finde, dass dies ein Fehler ist und eigentlich so eine ernste Thematik mehr Raum gerbaucht hätte und in der Geschichte aufjedenfall nicht sehr zur Geltung gekommen ist.

    Fazit ist : 

    Die Idee der Geschichte ist ausgezeichnet und kann einen echt für sich gewinnen, dabei ist es so dass diese schwere Kost nicht sehr gut zur Geltung kommt durch den (für mich) falsch gesetzten Fokus der Geschichte....

    Es hätte aufjedenfall noch besser gemacht werden....



  4. Cover des Buches Vergebung (ISBN: 9783453438224)
    Stieg Larsson

    Vergebung

     (2.313)
    Aktuelle Rezension von: shizu_reads

    Knapp die erste Hälfte lang hatte ich echt Leseflaute, und mehrmals den Gedanken das Buch abzubrechen und die Zusammenfassung irgendwo zu lesen. Dann hat mich aber doch noch der Ehrgeiz gepackt und ich hab die knappen 500 Seiten in einem Rutsch gelesen.

    Der Anfang ist echt zäh und irgendwie fast schon langweilig. Dann kommt dank einer Sidestory etwas Fahrt auf. Und so überbrücken wir auch alles ganz gut, bis es endlich zum Prozess kommt. Und dieser Prozess bringt so richtig Genugtuung mit sich. Es wird abgerechnet und zwar so richtig! 

    Alle drei Bücher zeigen ja mehrfach auf, dass sehr schnell mal Macht missbraucht wird, dadurch sehr häufig ungerecht gehandelt wird und dies meist auch noch ohne Konsequenzen. Das frustrierte mich regelrecht so, dass ich das Buch beseite legen und tief durchatmen musste. Deshalb ist diese Abrechnung so befriendigend gewesen. 

    Es ist ein guter Abschluss, wo wirklich alle Enden abgeschlossen werden.

  5. Cover des Buches Lawless (ISBN: 9783736304390)
    T. M. Frazier

    Lawless

     (129)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    T. M. Frazier weiß, was sie ihrer Leserschaft schuldig ist. Auch im 3. Teil der King-Reihe ist ihr wieder ein toller Bad-Romance-Roman gelungen. Bear ist ein Typ, der mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen hat. Doch in dem Moment als Thia seine Hilfe braucht ist er zur Stelle. Ich habe die Art und Weise, wie diese Geschichte erzählt wird echt genossen. Sowohl Bear als auch Thia haben einen komplizierten Background, doch wie das alles miteinander verwoben wurde, sowie die Einbindung all der „alten Bekannten“ aus den Vorgängerbänden, war wirklich super gemacht. Und die Liebesgeschichte entwickelt sich langsam aber intensiv, was mir gut gefallen hat.

    Für mich ein weiterer absolut toller Band dieser Reihe - rasant, sexy, herzzerreißend und ein bisschen schockierend. Auch der Schreib- und Erzählstil ist dem Milieu, in dem die Story angesiedelt, angemessen. Ich kann nur sagen – LESEN. Von mir gibt es wieder 5 von 5 Sterne.

  6. Cover des Buches Preppy - Er wird dich verraten (ISBN: 9783736305281)
    T. M. Frazier

    Preppy - Er wird dich verraten

     (100)
    Aktuelle Rezension von: Shiniah

    OMG! Ich war sauer, Ich habe geflucht, ich habe herzhaft gelacht, so das mir die Tränen kamen und mir kamen die Tränen, weil es alles ein Scheiß war! (mit den Worten der Jungs)
    Aber ein guter "Scheiß"!!
    Die komplette Reihe hat mir einiges an Emotionen abverlangt.

    Preppy. Ein gebrochener Mann, ein Mann der so viel aushalten musste und Dre, die ihn versucht zu heilen mit ihrer ganzen Liebe.

    Und ich bin wahnsinnig traurig dass nur noch 1 Hörbuch da ist. Alle Protagonisten habe ich so sehr in mein Herz geschlossen. Ich möchte nicht dass es auf aufhört. Ich bin in King, Bear und vor allem in Preppy dem kleinen Clown absolut verliebt! Ich liebe auch Ray, Thia und Dre, weil alle absolut starke Frauen sind.

    Ich höre die Hörbücher und Martin Bross und Corina Dorenkamp, sind die perfekten Vorleser. Omg ich möchte das die Reihe weiter geht!!!!

  7. Cover des Buches Never before you - Jake & Carrie (ISBN: 9783741300325)
    Amy Baxter

    Never before you - Jake & Carrie

     (91)
    Aktuelle Rezension von: Erotik-Geschichten-Buchtipps

    Wirklich gelungene und an den richtigen Stellen sehr erotische Liebesgeschichte! Beide Charaktere sind sehr tiefgründig! Sehr gut gelungen!
    Der Roman, erster Teil einer Bücherserie, spielt in meiner absoluten Lieblingsstadt: San Francisco. Dass es in den USA nicht immer einfach ist zu überleben, merkt man an beiden Protagonisten:
    Jake ist Tätowierer mit einer kriminellen Vergangenheit und einer Vorliebe für sexy Frauen, mit denen er ins Bett springen kann.
    Carrie ist sehr intelligent, doch hat sie keine Familie. Daher ist ihr der "Luxus" Bildung nicht vergönnt worden. Immer tiefer sinkt sie in eine Spirale aus Abhängigkeit und Gewalt.
    Und zwischen diesen beiden Lebensgeschichten entsteht eine Anziehungskraft, der beide nicht widerstehen können!

    Die komplette Buchrezension findet ihr auf Erotik Geschichten: https://erotik-geschichten.org/amy-baxter-never-before-you/


  8. Cover des Buches King - Er wird dich lieben (ISBN: 9783736304062)
    T. M. Frazier

    King - Er wird dich lieben

     (92)
    Aktuelle Rezension von: SaRaa_98

    Nachdem ich den ersten Band gelesen hatte, stand für mich fest, dass ich den 2. Band kaufe, sobald dieser Erscheint. Wie auch schon "King - Er wird dich besitzen" hat mich auch diese Buch von den ersten Zeilen an gepackt. Der 2. Band schließt direkt an den ersten an und der Schreibstil der Autorin hat mich auch hier wieder fasziniert. In diesem Teil liegt der Fokus vermehrt auf Doe's Vergangenheit. Denn seit sie damals in der Seitenstrasse ohne die geringste Erinnerung aufgewacht ist, hat sich nicht viel daran geändert. Noch immer weiss sie nicht, wer sie ist, auch wenn sie jetzt wieder bei ihrem Vater wohnt. Sie spürt zwar eine gewisse Verbindung zu ihrem Sohn aber sie kann sich dennoch nicht an ihn erinnern. Genauso wenig wie sie sich an ihren Verlobten oder ihren Vater erinnern kann.
    Nach und nach kehren ihre Erinnerungen jedoch zurück. Was aber nichts an den Gefühlen für King ändert. Viel mehr wird sie sich der Liebe zu ihm immer deutlicher bewusst.
    Mir gefällt besonders, dass man in Band 2 eine ganz andere Doe kennen lernt, als im ersten Band. Die völlig verunsicherte Doe kommt zwar gelegentlich immer noch an die Oberfläche, doch mehr und mehr wird die dunkle und starke Seite von ihr sichtbar.
    Dieser Teil zeigt sehr schön, das Bücher nicht vorhersehbar sind. Aber auch, dass Erotik, Liebe und Action sehr gut in einem einzigen Buch vorkommen können. Ich habe schon lange kein so abwechslungsreiches, spannendes und von starken Charaktern erfülltes Buch mehr gelesen.

  9. Cover des Buches Tru Blue – Im Herzen stark (Die Whiskeys: Dark Knights in Peaceful Harbor) (ISBN: 9781948868525)
    Melissa Foster

    Tru Blue – Im Herzen stark (Die Whiskeys: Dark Knights in Peaceful Harbor)

     (123)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Melissa Forster  - Die Whiskeys, 1, Tru Blue


    Trumans Mutter, eine suchtkranke Frau mit ständig wechselnden Liebhabern, hat es ihren beiden Kindern nicht leicht gemacht. Schon früh hat Truman für seinen jüngeren Bruder Quincy alles getan, ihn versorgt und als es zur Eskalation kommt, ist er sogar ins Gefängnis für ihn gegangen. Das Quincy den Kontakt abbrach und jetzt, als Truman nach Jahren wieder frei ist, ebenfalls süchtig ist, bricht ihm das Herz.

    Als Quincy tatsächlich die Hilfe seines großen Bruders braucht, ist es fast schon zu spät. Er kann nicht fassen, dass sein Bruder ihm nichts von der zweijährigen Kennedy und dem Säugling Lincoln, seinen Geschwistern, erzählt hat und so nimmt er die Kinder bei sich auf. So liebevoll und beschützend er auch ist, erkennt er das er Hilfe braucht.

    Gemma, die Besitzerin einer Princess-Boutique, sieht den alleinerziehenden, aber leicht überforderten Vater im Supermarkt und bietet spontan ihre Hilfe an, die dieser nur widerwillig annimmt. Für ihre Hilfe beim Einkauf bietet er ihr an, ihren Wagen kostenfrei zu reparieren, sodass sich die beiden zeitnah wiedersehen werden. Doch Tru, der sich mittlerweile zu Gemma hingezogen fühlt, hat Angst ihr die Wahrheit zu sagen. Wie wird sie reagieren, wenn sie erfährt, dass er im Gefängnis wegen Mordes saß?


    Ich habe noch kein Buch der Autorin gelesen, aber mit „Tru Blue“ hatte ich einen super Einstieg in die Welt von Melissa Forster und ich bin mir sicher, das weitere Bücher folgen werden.

    Der Erzählstil ist angenehm, die Geschichte lässt sich leicht lesen und innerhalb weniger Seiten bin ich in die Welt von Tru und Gemma eingesunken.

    Die Autorin hat es geschafft mich auf einer spannenden wie emotionalen Reise mitzunehmen, daher war es nicht verwunderlich, dass ich das Buch innerhalb weniger Stunden durchgelesen hatte.

    Die Charaktere wirken so lebendig und realitätsnah, so emotional ausgereift und nahbar, dass ich mich mit der Geschichte sehr wohl gefühlt habe.

    Wirkliche „Bösewichte“ gab es hier nicht, denn die Protagonisten müssen nur den Widrigkeiten zum Trotz ihr Leben in die richtige Bahnen lenken.

    Gleich zu Anfang war mir klar, dass Tru den „Mord“ auf seine Kappe genommen hat, um seinen Bruder zu schützen. Obwohl Quincy sich wirklich nicht nett verhält, hat Tru ihn zu keiner Zeit aufgeben. Wie er die beiden kleinen Geschwister schützt, ist der Wahnsinn, und als Gemma auf der Bildfläche auftaucht weitet sich der Beschützerinstinkt auch auf sie aus. Er ist ein Alphamann, er weiß war er will, aber er wirkt dabei überhaupt nicht machohaft. Ich mochte ihn auf Anhieb, und auch wenn es ihm schwer fällt, nach Hilfe zu fragen und diese anzunehmen, war seine Entwicklung in der Story herausragend.

    Gemma ist ein kleiner chaotischer, neugieriger Wirbelwind und bringt in Trumans Leben alles durcheinander. Ich mochte sie auf Anhieb, konnte schnell eine Verbindung zu ihr aufbauen.

    Sämtliche Figuren waren nahbar und gut in die Story eingebunden.


    Die Autorin legt viel Wert auf die Ausarbeitung der Schauplätze, sodass ich mir sämtliche Orte sehr gut vorstellen konnte.


    Ich bin von der Story begeistert, sie konnte mich berühren, ich habe mitgefiebert und mitgelitten und die Geschichte neugierig verfolgt. Ein Weglegen des Buches war nicht möglich. Die Story ist kurzweilig und unterhaltsam.

    Natürlich knistert es gewaltig und die erotischen Szenen sind detailliert und sinnlich ausgearbeitet, aber eigentlich steht hier viel mehr die emotionale Komponente im Vordergrund, die Familie und Freundschaft, die tiefe Verbundenheit.

    Ich kann die Story auf jeden Fall weiter empfehlen. Mir hat sie super gefallen.


    Das Cover ist hübsch, genretypisch und ansprechend.


    Fazit: gefühlvolle, schöne Lovestory mit tollen Charakteren. 5 Sterne. Wenn ich könnte, würde ich mehr vergeben. 

  10. Cover des Buches Soulless (ISBN: 9783736304406)
    T. M. Frazier

    Soulless

     (51)
    Aktuelle Rezension von: thesmallnoble

    I don't look for trouble, trouble looks for me, that's how it always been, that's how it's gonna be.

    ... um mal Five Finger Death Punch zu zitieren, deren Song den Roman eigentlich auf den Punkt bringt. Um diesen 4. Teil der Reihe zu beschreiben, müsste ich eigentlich ausschließlich verbotene Worte verwenden und so würde der Text einem einzigen ***-Haufen gleichen, daher versuch ichs mal so jugendfreundlich wie möglich: Holy Sh**! Es war schön zu lesen, wie Bear – ohne es ursprünglich überhaupt anzustreben – einen Weg aus dem ihm vielmehr die kümmerlichen Reste seiner Bikerseele zerstörenden Strudel findet, um das einzuhalten, was er einer vorwitzigen und angstfreien 10-Jährigen in einem anderen Leben versprochen hat. 

    Dass er auch nicht länger bereit ist, auf sein Leder und einen MC, mit dessen Regeln seine neu entdeckte Persönlichkeit sich tatsächlich identifizieren kann, zu verzichten und was er gewillt ist, für eine solche Zukunft mit Thia, der von ihm gewählten Familie um King & Ray im Einklang mit einem MC zu geben, ist ihm eindrucksvoll unter die tätowierte Haut geschrieben. Was ich ein bisschen schade finde, ist, dass Thia weder mit Bears Entwicklung noch der Veränderungen so mancher Beach Bastards MC-Member und den Umständen allgemein mithalten kann. Ihre Persönlichkeit wächst im Lauf der Story nicht wirklich mit, auch wenn sie einiges wegstecken muss.

    Sie ist auch zu guter Letzt noch auf dem Fishing-for-Love-Confession-Trip – echt jetzt, auf wieviele Arten soll denn der Biker beweisen, dass sie ihm wichtig ist? Die Sterne jedoch, die einerseits die sonst starke Thia dadurch und andererseits ihre teils frappierende Ähnlichkeit zu Rays Anfängen, in deren Story mit King (mehr oder weniger gerettet werden, abhauen wollen, ich-kann-das-allein-auf-den-Boden-aufstampf-Drama usw.) aus meiner Sicht herunterholen würden, knallen Bear, King, Ray, Preppys schwächer werdende Stimme aus dem Off, Grace und Co wieder drauf. Einen Extra-Sympathiepunkt spendiere ich jedenfalls Ted, dem Baumarktverkäufer aus Jessep - einmal Keeper, immer Keeper, Mann!


    Auch hier – wie schon in den ersten Teilen der Serie – konnte mich die nicht neue, aber sprachlich gut verpackte Geschichte von so manchem Logikfail ablenken, wobei …… diese eine Sache frage ich mich nach wie vor: Wie zum Henker ist es Tretch gelungen, sich von den seine Hände am Tisch fixierenden Messern zu befreien und danach die ihn an den Sessel fesselnden, kompliziert verknoteten Seile zu lösen, um schlussendlich offenbar ganz ohne einen Blutstropfen zu verlieren, durchs Haus zum Angriff zu schleichen? Ich will einfach mal hoffen, dass Rage aka Barbaren-B. nichts damit zu tun hatte. Dass ich von der Autorin auch nie erfahren werde, ob Chop-Chop in der beschriebenen Position am Balkon gefeuert hätte, finde ich persönlich wirklich gut.


    Hätte oder hätte nicht, das sind die nicht geschriebenen Teile einer Story, die die eigene Spekulation ins Spiel bringen und die Fantasie anregen. Ich war dank der Schreibweise ein weiteres Mal so mitgerissen, dass es mehr Leben denn Lesen war, sich mittlerweile ein gestörtes Verhältnis zu Orangen ausgeprägt hat, ich selbst mit Freuden ein Stück von Kings Grundstück in Beschlag nehmen würde, gerne die noch freien Stellen meiner Haut von Ray tätowieren ließe und sowieso im nächsten Leben ein Mann, nämlich optisch als auch charakterlich ein Bear sein will. Zum Schluss hat T. M. Frazier es verdammt noch mal auch noch geschafft, dass ich, die Hand vor den Mund schlagend, mit King in die Knie gegangen bin, obwohl ich, wie Bear in jeder Regung erstarrt war.


    Und nun ist mir ansatzweise klar, worauf ich mich in Preppys Story einlassen muss. Ich fürchte, diese wird mich am meisten fordern und mir mehr abverlangen als alles bisher.




  11. Cover des Buches Up in Smoke (ISBN: 9783736309371)
    T. M. Frazier

    Up in Smoke

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Smoke lebt im Schatten seit dem Tod seiner Freundin und des ungeborenen Kindes. Er lebt nur für die Rache an dem Mann der ihm dies genommen hat. Frank Helburn, seit einem Jahr versucht er diesen aufzufinden, eines Tages bekommt er seine Tochter in die Finger und Kidnappt diese, da sie der Köder für den Vater sein wird.

    Smoke hat man ja bereits in den vorherigen Bänden immer wieder angetroffen und ich war auf seine Geschichte sehr gespannt. Ich wurde nicht enttäuscht, Smoke ist ein sehr düsterer Charakter mehr als die bekannten männlichen Protagonisten in den bisherigen Bänden und trotzdem schliesst man ihn ins Herz. Es wird sehr spannend gehalten, da man ewig nicht weiss was hinter Frankies Geheimnis steckt, und die Auflösung hat mir sehr gut gefallen und ihrem Charakter noch was edles dazugegeben. Die Geschichte nimmt dann eine komplett andere Richtung als gedacht und war sehr unterhaltsam.

    Teilweise waren mir die Szenen aber zu viel des guten, Action ist ok, aber Flammen und Explosionen und ein Mann der daraus kommt…naja und leider wird eine Schussverletzung im Bauch mit einer Infusion und ein wenig herumgedoktert wieder gut, dies lässt mich manchmal als Krankenschwester etwas schmunzeln, da sieht die Realität aus Erfahrung anders aus…aber die Geschichte in einem Buch darf auch mal extrem und too much sein vor allem wenn der Rest stimmt, ich konnte es nicht mehr weglegen und habe bis spät in die Nacht gelesen… Das ist es was ich an Fraziers Bücher so mag, ich kann voll und ganz in ihren Geschichten eintauchen und mein Kopf Kino geht automatisch an 😉

    Für alle die Dark Romance mögen, aber für Einsteiger eher weniger dann würde ich lieber die anderen Bücher der Autorin empfehlen.

  12. Cover des Buches Preppy - Er wird dich erlösen (ISBN: 9783736305427)
    T. M. Frazier

    Preppy - Er wird dich erlösen

     (49)
    Aktuelle Rezension von: thesmallnoble

    Ehrlich gesagt hatte ich gar keine großen Erwartungen an den dritten Teil von Preppys und Dres Geschichte, nachdem die beiden ja bereits zueinander gefunden haben. Ich dachte: Was soll da noch kommen? Und dann war es doch soo schön.

    Denn es gibt noch Feinde, die ihrem endgültigen Happy End im Weg stehen. Und selbst der Alltag ist mit Preppy nicht gerade das, was man unter „normal“ verbuchen würde.

    Preppy bekäme von mir zwar nicht den Titel „heißester Kerl in Logan`s Beach“ verliehen, aber dafür ist er umso unterhaltsamer und ohne ihn würde der Reihe ein Stück ihrer Seele fehlen.

    Dieser Band ist ein weiteres kleines Stück King-/Bear-/Preppy-Familiengeschichte, das mein Herz erfreut hat. Ich liebe diese wilden, unkonventionellen Männer und ihre Mädels einfach.

    Im Fokus liegen die Heilung von Dres und Preppys geschundenen Seelen und der Abschied von ihren schlimmen Vergangenheiten, um den Weg in eine schönere Zukunft zu ebnen. Das war rührend und auf verdrehte Frazier-Art süß.

    Selbstverständlich gibt es von mir eine Empfehlung für „Preppy – Er wird dich erlösen.“

  13. Cover des Buches Preppy - Er wird dich zerstören (ISBN: 9783736305410)
    T. M. Frazier

    Preppy - Er wird dich zerstören

     (40)
    Aktuelle Rezension von: thesmallnoble
    T. M. Frazier versteht es auf geniale Art und Weise den Kampf, den Preppy um sein eigenes Leben austragen muss, in all seinen Facetten zu vermitteln. Die Gewalt richtet sich in diesem Teil nicht gegen Feinde nach außen, sondern ist Preppys innerem Gemetzel gewidmet.
    Auch Dres Wandlung ist von ihr wunderschön und in ihrer fantastischen Art und Weise beschrieben. Dre, die mittlerweile einen drogenfreien und selbstbestimmten Weg geht, stellt sich, nachdem sie den Erleichterungsschock über Preppys Überleben verdaut hat, selbst zurück, um dieses Mal ihn zu retten. Dem Menschen zu helfen, der durch ihre eigene Rettung der Teil von ihr geworden ist, ohne den sie keinesfalls vollständig ist, auch wenn ein bestimmtes Geheimnis aus Dres Vergangenheit zum neuerlichen Zusammenbruch führen könnte. 


    Die ganz andere Art von Erotik - als in den ersten vier Teilen der Reihe - wird außerordentlich eindrucksvoll und so nachvollziehbar geschildert, dass sich ein Megafilm in meiner Fantasie abgespielt hat, den ich in jedem einzelnen Bild unglaublich gemocht habe und der unbedingt nach Fortsetzung schreit.
    Preppys zerfetzte Psyche wird mithilfe von Dre, King & Ray, Bear & Thia und all ihren Kids Stück für Stück wieder zusammengesetzt, bis eine ge- und erwachsene Version des alten, durchgeknallten Samuel Clearwater das Ruder seines Lebens wieder übernimmt. Er braucht einfach Zeit, etwas mehr Selbstzerstörung und einen noch tieferen Fall, um den Veränderungen, die während seiner „Abwesenheit“ passiert sind, zu folgen und seinen Platz darin zu finden. 


    Während er durch das neue Leben stolpert, muss er vor allem lernen, die gewählte Familie und deren Halt anzunehmen und so viel Vertrauen zu haben, sich ihnen nach der furchtbaren Zeit in „Narnia“ anzuvertrauen, um diese verarbeiten zu können.
    Dres Freund Brandon verdient sich mit blutiger Nase seinen Extrastern, denn die Autorin ließ auch mich als Leserin - mitsamt Preppy - eine lange Weile im Ungewissen, bis tatsächlich immer klarer wird, was es mit ihm auf sich hat. Grandios! 
    Mit Kevin hält außerdem ein neues „Familienmitglied“ Einzug. Dass Blut vielleicht doch dicker sein könnte als das Wasser des Caloosahatchee River, wird er unter Beweis stellen müssen. Außerdem bekommt auch der kleine, verwahrloste, stumme Bo einen Platz in dem verrückten Leben in Logans Beach.


    Und während man aufatmend ein Teil-Happy-End miterlebt, wird man sich doch des Schattens bewusst, der sich über die Familie legt und Dre geradewegs mit sich zieht.
    Eric?! Kevin? Dr-dämliches-Smiley-Tattoo-Reid?! Irgendein völlig irres Überbleibsel der Beach Bastards? East, dieser seltsame Makler? Irgendein doch noch halbwegs (über)lebender Elternteil? Egal wer dort seine Finger im Spiel hat: Es ist klar, dafür wird er/sie leiden und dabei werden Preppy, King und Bear vermutlich gnadenlos sein.
    Ich habe diese wahnsinnig gute Geschichte über Zerstörung und Heilung, Hass und Erlösung, zügelloser, purer Erotik und belebendem Schmerz genossen und bin auf das tatsächliche Ende, das nun im siebten Teil folgt, gespannt.
  14. Cover des Buches Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung (ISBN: 9783736302273)
    Jen McLaughlin

    Sons of Steel Row - Stunde der Entscheidung

     (43)
    Aktuelle Rezension von: LadyMoonlight2012
    „Stunde der Entscheidung“ ist der erste Band der „Sons of Steel Row“ Reihe von Autorin Jen McLaughlin. Leider sind auf Deutsch nur zwei Bände der Reihe erschienen, der 3. Teil wurde zwar angekündigt, dann aber doch nicht verlegt.

    Am Anfang war ich richtig begeistert von der Geschichte. Die Dialoge zwischen den beiden Hauptcharakteren Lucas und Heidi sind spritzig, der Schreibstil ist angenehm und locker. Das Buch erzählt die Geschichte in der Ichform aus der Perspektive von beiden Hauptprotagonisten. Das gefällt mir gut, so kann man sich besser in die Charaktere hineinversetzen.

    Bedauerlicherweise ist das Buch nicht einmal annähernd so spannend, wie ich es mir vorgestellt habe. Immerhin geht es ja um eine Gang, da hätte ich mir mehr Action und vor allem Einblicke in das Leben der Gangmitglieder gewünscht.

    Leider beinhaltet das Buch viel zu viele erotische Szenen, da bleiben andere Sachen vermutlich automatisch auf der Strecke. Von den ganzen Sexszenen schwirrt mir immer noch der Kopf. Manchmal ist weniger einfach mehr. ...

    Etwas unglaubwürdig ist die Geschichte auch. Lucas ist ein Knallharter Bad Boy, frisch aus dem Gefängnis entlassen. Für Heidi stellt er sein Leben dann plötzlich mir nichts, dir nichts auf den Kopf? Teilweise ist es schon nachvollziehbar, ein paar Dinge finde ich aber ehrlich gesagt auch total unlogisch. Schön finde ich die Einblicke in die Vergangenheit der Protagonisten. Das ist der Autorin wirklich gut gelungen.

    Trotz Kritik ist das Buch eine nette Abwechslung vom Alltag. Durch den tollen Schreibstil fliegen die Seiten nur so dahin. Ich hoffe, dass es im zweiten Teil etwas weniger erotische Passagen gibt. Ich würde mir einfach mehr Spannung wünschen. Von mir gibt es 3,5 Sterne für einen soliden Reihenauftakt mit Luft nach oben.

    Mein Fazit:
    Idee/Storyentwicklung: 3 von 5
    Schreib- und Sprachstil: 4 von 5
    Charaktere: 3 von 5
    Unterhaltung: 4 von 5
    Gesamt: 3,5 Sterne
  15. Cover des Buches Taming My Whiskey – Im Herzen wild (Die Whiskeys: Dark Knights aus Peaceful Harbor 6) (ISBN: 9781948868808)
    Melissa Foster

    Taming My Whiskey – Im Herzen wild (Die Whiskeys: Dark Knights aus Peaceful Harbor 6)

     (49)
    Aktuelle Rezension von: sandyebt

    Für eine Leserunde durfte ich bereits ein Rezensionsexemplar lesen! Zusätzlich hörte ich mir jetzt das zugehörige englische Hörbuch an!

    Dixie Whiskey hat noch keinen Partner! Doch den brauchte sie bis jetzt auch nie, denn sie ist Rechtsanwältin und ihre Brüder lieben es, sie zu beschützen!

    Dann allerdings sucht Jace für die Präsentation  der Modelinie eines Kunden ein Model, da sein sonstiges Model verletzt ausfällt!

    Jace bittet daher Dixie darum, auszuhelfen! Doch Dixie lehnt selbstverständlich ab! Kann Jace Dixie doch noch überzeugen ?

    Ein wunderschöner BadBoy- oder auch BadGirl-Liebesroman, der wunderbar flüssig und tiefgründig geschrieben ist!Meine absolute Leseempfehlung mit wundervoller HappyEnd-Garantie!

  16. Cover des Buches Hades' Hangmen - AK (ISBN: 9783736311589)
    Tillie Cole

    Hades' Hangmen - AK

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Kerstin72

    In gewohnter Hangmenmanier wird wieder gekämpft, geflucht und geliebt. Ein neuer Feind, aber genau so gefährlich und durchgeknallt wie die Phädosekte aus den vorherigen Teilen.
    AK wird zum persönlichen Krankenpfleger von Phebe, heilt ihre körperlichen und seelischen Wunden und zeigt ihr, daß nicht alle Männer gefährliche Psychos sind.
    Jeder der Beiden schleppt seine Vergangenheit mit sich herum, hat innere und äußere Narben, glaubt nicht an ein happy end und eine glückliche Zukunft.
    Von mir gibt's wieder fünf Sterne und eine Kaufempfehlung.

  17. Cover des Buches Winston Brothers (ISBN: 9783958183148)
    Penny Reid

    Winston Brothers

     (100)
    Aktuelle Rezension von: nerdtasia

    Duane ist ein Badboy. Eigentlich ja überhaußt nicht, aber er genießt das Image und in einer Kleinstadt wie dieser ist es schwierig die Straße zu überqueren, ohne eine Verflossene zu treffen. 

    Trotzdem, und das passiert nicht oft, finde ich Duane absolut sympatisch. Normalerweise habe ich Probleme mit diesem Badboy Image, weil die Beziehungen meistens sehr toxisch sind. Das ist hier garnicht der Fall. 

    Die Dame der Stunde? Die junge Lehrerin Jessica, die als Kind mit Duane hier aufgewachsen und danach aus der Stadt geflüchtet ist. Sie ist zurück und unterrichtet an der Highschool. Jessica ist mindestens genauso sympatisch, trägt sie bei ihrem ersten Auftrutt im Buch doch ein "sexy Gandalf" Kostüm um ein Statement zu setzen.

    Der Twist? Jessica denkt im ersten Moment, dass sie ihrer Jugendliebe Beau - Duanes Zwillingsbruder - gegenübersteht und die Geschichte der beiden beginnt schon mit einer sehr prikelnden Begegnung. Penny Reid versteht sich hervorragend darauf, einen Liebesroman zu schreiben, der vor Sex nur so prickelt, ohne dass es zu sehr in das Erotikgenre abdriftet. 

    Natürlich gibt es Probleme, Duane möchte sich hier in dieser Stadt niederlassen, Jessica hat die Reiselust gepackt. 

    Es ist hin und her, das man wirklich gerne verfolgt. Ein bisschen stört mich - aber das scheint in den meisten Liebesromanen der Fall zu sein - dass der eine Part denkt zu wissen, was für den anderen das Beste ist und deswegen Entscheidungen für beide trifft usw. Reid schafft es aber, dieses Trope schnell wieder wett zu machen. 

    Für Fans des Genres und rustikaler Lumberjack Männer eine klare Empfehlung!

  18. Cover des Buches Hades' Hangmen - Rider (ISBN: 9783736310889)
    Tillie Cole

    Hades' Hangmen - Rider

     (57)
    Aktuelle Rezension von: Kerstin72

    Rider - Cain - Biker - Prophet. Ein Mann mit vielen Gesichtern, Facetten, Freunden und Anhängern. Und trotzdem ein Ausgestoßener und allein. Wird er es schaffen, für seine Sünden zu büßen und ein neues Leben zu beginnen? Oder wird er für seinen Verrat mit dem Tod bezahlen.
    Spannebd, nervenaufreibend, brutal, zu Tränen rührend. Einfach Rider.💖💖💖💖
    Fünf Sterne und eine absolute Kaufempfehlung.

  19. Cover des Buches Die Queen von Manhattan (ISBN: B01MYCFO3U)
    Jane Christo

    Die Queen von Manhattan

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Jele_Na
    Jane Christo ist eine gelungene Fortsetzung gelungen, in der dieses Mal auch die Sicht von Matteo und Claire gezeigt wird. Ich fand es toll, dass man auch von den Beiden  was lesen konnte. Jedoch hat mir der erste Teil besser gefallen,  einfach weil Skyler und Julin zu kurz kamen. Ich hätte mir  mehr Inhalt mit der Queen und the Killer gewünscht.  Nichtsdestotrotz hat mir das Buch gefallen und ich gebe eine klare Kaufempfehlung. 
  20. Cover des Buches Fucking Biker: Ein Liebesroman (Demon Riders MC 1) (ISBN: B01E06NDEY)
    Cassie Love

    Fucking Biker: Ein Liebesroman (Demon Riders MC 1)

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Anna_Vo_Mirle
    die demon riders mc ist ein wirklich tolles buch. es erzählt mal eine etwas andere geschichte. man kann die charaktäre etwas besser verstehen, denn es ist mehr aus dem realen leben, als aus einer scheinwelt.
    Spannung und prikeln in einem. Sehr zu empfehlen
  21. Cover des Buches Biker Club (ISBN: 9783955733667)
    Bärbel Muschiol

    Biker Club

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Katrinbacher

    Meine Meinung
    Auch hier ein frühes Werk der Autorin. Die Geschichte hat was, nur fehlen gravierende Bestandteile, bei denen man eigentlich weiß, die Autorin hat die drauf. Das ist, wie wenn ich eine Rezi aus meinen Anfangszeiten lese, ich könnte nur den Kopf schütteln. Bei diesem Buch trifft es Maja, über die ich mich eigentlich nur aufregen konnte, sie ist so naiv und dumm, Logan kann einem einfach nur leidtun.

    Mein Fazit
    Ich halte mich wohl besser an die neueren Werke, da fühle ich mich zuhause.
    Aber lest es selbst und bildet euch eure Meinung!

  22. Cover des Buches Iron Tornadoes - Eiskalt (Iron Tornadoes MC 1) (ISBN: B014TB6MJ8)
    Olivia Rigal

    Iron Tornadoes - Eiskalt (Iron Tornadoes MC 1)

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly

    „Wo ist meine Bestellung für Tisch neun?“, frage ich in die Küche.

    „Gib mir noch dreißig Sekunden, Lisa“, antwortet der Kochlehrling. Er legt gerade letzte Hand an einen Teller. Als er zufrieden ist mit der Art und Weise, wie die Kirschtomate in einem winzigen Nest aus Pesto liegt, blickt er auf und zwinkert mir zu. „Schön, dass du wieder da bist. Wie waren die Abschlussprüfungen?“, fragt er.

    „Ja, es ist schön, wieder da zu sein. Ob du es glaubst oder nicht, nach zwei Wochen Prüfungen finde ich diese Hektik beim Mittagstisch entspannend“, erzähle ich ihm. Ich bemerke, dass ich seine Frage nicht beantwortet habe, aber ich bin mir nicht wirklich sicher, wie meine Abschlussprüfungen gelaufen sind und außerdem ist es immer noch nicht der richtige Moment zum Plaudern, auch wenn die arbeitsreichste Zeit des Mittagsgeschäfts schon vorbei ist.


    Meinung

    Lisa ist eine Jurastudentin, die später einmal Staatsanwältin werden möchte. Doch ihr Leben verliert seinen Halt, als ihr geliebter Bruder David plötzlich stirbt. Offenbar war dieser zur falschen Zeit am falschen Ort. Mehr erfährt sie, obwohl sie alles tut, um mehr über die Todesumstände ihres Bruders zu erfahren. Denn sie und David standen sich sehr nahe. Und dazu gehörte auch Brian, Davids bester Freund. Zu Brian hat sie eine besondere Beziehung, denn er ist ihre Kindheitsliebe. Die Liebe für ihn konnte sie nie ad acta legen, doch Brian hat sich sehr verändert. Seit er zum MC Iron Tornadoes gehört und mit diesen fährt, erkennt sie ihn kaum wieder. Er ist gefühlskalt und wirkt gefährlich, aber dennoch knistert es immer noch gewaltig zwischen ihnen. Sie kann sich einfach nicht gegen ihn wehren, obwohl sie genau weiß, dass er ihr nicht gut tut. Womöglich steckt er sogar hinter dem Tod ihres Bruders? Denn früher waren er und David unzertrennlich und haben sogar gemeinsam die Polizeiakademie besucht. Aber Brian hat diese abrupt abgebrochen und ist dem Bikerclub beigetreten. Seitdem ist nichts mehr, wie es war…

    Mit Brian werde ich einfach nicht so richtig warm. Er ist so widersprüchlich. Mal ist er distanziert und bar jeder Gefühle, mal ist er liebevoll. Beherbergt er zwei Persönlichkeiten in sich? Denkbar wäre es…

    Ich finde, dass die Beziehung zwischen Brian und Lisa fast schon toxisch ist. Sie kommt einfach nicht von ihm los, obwohl sie mit Ernest, dem jungen Polizisten, eine andere Zukunft haben könnte. Doch wie es so oft ist, fühlt man sich eher zum Bad Boy hingezogen, obwohl man genau weiß, dass dieser einem nicht gut tun wird. Aber sie muss wohl erst auf die Nase fallen, damit sie es richtig lernt. Sie wehrt sich noch nicht mal richtig gegen seine Annäherungsversuche, sondern lässt ihn machen. Ein bisschen mehr Willensstärke hätte ich mir hier gewünscht.

    Auch wären mehr Seiten wünschenswert gewesen. Ich habe den Eindruck, dass hier nur der Prolog quasi stattgefunden hat. Inhaltlich passiert nicht wirklich viel. Die Spannung fehlt mir. Wird auch nicht durch das abrupte Ende aufgebaut. Vielleicht hätte man die ersten beiden Bände zusammenfassen sollen? Auch hätte ich mir an einigen Stellen mehr Tiefe gewünscht. Ich finde die Erzählweise doch recht oberflächlich. Auf jeden Fall hätte man mehr daraus machen können. Es ist aber nicht grottenschlecht, nur auch nicht gerade fesselnd.

     

    ♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

  23. Cover des Buches Guns and Devils: Snipergirl (ISBN: B01LXFN5P6)
    Natasha Doyle

    Guns and Devils: Snipergirl

     (17)
    Aktuelle Rezension von: brits
    Für mich war es das erste Buch der Autorin und ich muss sagen, dass es mir gut gefallen hat und ihr der Einstieg in die Reihe über einen MC gut gelungen ist. Der Schreibstil ist flüssig, gut verständlich und überhaupt nicht vulgär, wie man es evtl bei einem Roman über einen MC erwarten würde. Es passiert echt eine Menge, denn das Leben eines Snipergirls ist nicht rosig und mit einigen grossen Steinen bestückt. Aber das erhält die Spannung und alles wird nach und nach wirklich aufgeklärt. Die Charaktere an sich sind alle so unterschiedlich, dass sie am Schluss doch super zusammenpassen. Es ist erstaunlich wie alles zusammenpasst und sich schleichend zusammenfügt. So macht das Lesen - mir zumindest - echt Spaß. Das Ende war allerdings schon überraschend für mich, aber indirekt habe ich es mir doch so gewünscht und gehofft, dass es so passiert. Meine Neugier auf die weiterem Teile ist geweckt. Es wird definitiv nicht mein letztes Buch der Autorin gewesen sein... 
     
  24. Cover des Buches Death Bastards – Bittersüßer Kuss (ISBN: 9783732579099)
    Elena MacKenzie

    Death Bastards – Bittersüßer Kuss

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Sasa18

    Bittersüßer Kuss ist der zweite Band der Death Bastards Reihe, geschrieben von Elena MacKenzie.

     Klappentext:
    Er hat ihr das Herz gebrochen - das wird sie nicht noch einmal zulassen Georgia und Dean sind seit der Highschool ein Paar. Aber der Death Bastards MC hat Dean völlig verändert. Nun nennt er sich Viking und lebt ein gefährliches Leben, das Georgia mehr und mehr von ihm trennt. Als er eine mehrjährige Gefängnisstrafe antreten muss, stößt Viking sie endgültig von sich. Während seiner Haft erlebt er die Hölle auf Erden, denn sein Zellengenosse Ron ist hart und rücksichtslos - und eines Tages eskaliert die Situation.
     Nach dem Knast versucht Viking sein Leben im Club wieder in den Griff zu kriegen, doch er kann Georgia einfach nicht vergessen. Und als plötzlich ein Foto von ihr vor seiner Tür liegt, das ihm Ron im Knast gestohlen hat, weiß er: Georgia schwebt in großer Gefahr. Er setzt alles daran, sie zu beschützen - und dabei kommen sie sich unwiderstehlich nah ...

    Meine Meinung:
     Das Cover gefällt mir gut und passt optisch zur Reihe. Der Schreibstil von Elena MacKenzie ist locker und flüssig. Die Geschichte hat sich schnell und in einem Rutsch lesen lassen. Von der Handlung war ich begeistert. Besonders der letzte Teil konnte mich mit seiner spannenden Handlung fesseln. Viking und Georgia waren mir von Anfang an sympathisch. Das Zusammenspiel der Beiden hat mir gut gefallen. Auch die Gestaltung der Nebencharaktere gefiel mir. Eine Geschichte voller Spannung und sich wieder entdeckter Liebe.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks