Bücher mit dem Tag "mensch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "mensch" gekennzeichnet haben.

501 Bücher

  1. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen (ISBN: 9783423761635)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

     (2.852)
    Aktuelle Rezension von: LeseLoewe

    Mit diesem Buch habe ich mich in die Reihe verliebt! 

    So tolle und starke Charaktere in einer fabelhaften Welt.

    Das Buch holte mich aus einer großen Leseflaute :D

  2. Cover des Buches After love (ISBN: 9783453491182)
    Anna Todd

    After love

     (2.612)
    Aktuelle Rezension von: lesenbirgit

    Die Geschichte geht nun weiter. Es hatte mich nicht ganz so gepackt wie ich gedacht hatte vorher. Aber es ging zu lesen. Nun ja ich wollte ja auch wissen wie es weitergeht zum Besipiel mit Hardin der sich ja doch entwickelt hatte.

    Nun ja die Reihe kann ich schon empfehlen.



  3. Cover des Buches Crescent City – Wenn das Dunkel erwacht (ISBN: 9783423762960)
    Sarah J. Maas

    Crescent City – Wenn das Dunkel erwacht

     (688)
    Aktuelle Rezension von: vanyyy

    Diesmal möchte ich nicht viel vom Inhalt vorwegnehmen, man muss sich einfach voll und ganz auf das Buch einlassen. Und mit seinen über 900 Seiten ist das eine ganz schöne Herausforderung. Ich hatte anfangs Angst, dass sich das aufgrund der Seitenlänge sehr ziehen würde, doch das war ganz und gar nicht so, zu keinem Zeitpunkt. 

    Von Anfang an hat mir besonders eine Sache zugesagt: die Protagonistin. Bryce ist ein so toller Hauptcharakter. Sie ist stark, dröhnt sich zu, macht Party und scheut sich nicht ihren sexuellen Trieben hinzugeben. Sie ist vorlaut und weiß, was sie will. Dennoch bleibt sie ihren Liebsten immer treu und würde alles für sie tun. Sie ist wirklich eine schöne Abwechslung zu den sonst so stillen Protagonistinnen. Ich hatte einen sehr guten Bezug zu ihr aufbauen können, weil sie nicht "perfekt" ist.

    Die Story war von Seite zu Seite einfach spannend und hat sich ständig gesteigert. Man hat mitgerätselt und als man dachte, man ist jetzt soweit und hat alles durchschaut, kommt alles doch wieder ganz anders! Es wurde wirklich nie langweilig. 

    Schön ist auch die Beziehung zwischen Bryce, die sich langsam aber stetig aufgebaut hat. 

    Ich muss sagen, dass ich bei Büchern NIE weine, aber das hat dieses Buch tatsächlich zwei Mal geschafft. Ich hab auch ein wenig gebraucht, um das ganze zu verarbeiten. Ich werde mich schon bald an Band 2 wagen und bleibe voll spannender Erwatung!

  4. Cover des Buches Nach dem Sommer (ISBN: 9783839001677)
    Maggie Stiefvater

    Nach dem Sommer

     (2.904)
    Aktuelle Rezension von: maryline

    absolute lieblingsreihe 😍

  5. Cover des Buches Der Circle (ISBN: 9783462048544)
    Dave Eggers

    Der Circle

     (788)
    Aktuelle Rezension von: ScriptumFelicis

    Allgemeines:

    „Der Circle“ ist ein Roman von Dave Eggers und im Jahr 2015 im Kiepenheuer & Witsch Verlag erschienen.

    Klappentext:

    Huxleys schöne neue Welt reloaded: Die 24-jährige Mae Holland ist überglücklich. Sie hat einen Job ergattert in der hippsten Firma der Welt, beim »Circle«, einem freundlichen Internetkonzern mit Sitz in Kalifornien, der die Geschäftsfelder von Google, Apple, Facebook und Twitter geschluckt hat, indem er alle Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die einfach alles abgewickelt werden kann. Mit dem Wegfall der Anonymität im Netz – so ein Ziel der »weisen drei Männer«, die den Konzern leiten – wird die Welt eine bessere. Mae stürzt sich voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und High-Class-Restaurants, wo Sterne-Köche kostenlose Mahlzeiten für die Mitarbeiter kreieren, wo internationale Popstars Gratis-Konzerte geben und fast jeden Abend coole Partys gefeiert werden. Sie wird zur Vorzeigemitarbeiterin und treibt den Wahn, alles müsse transparent sein, auf die Spitze. Doch eine Begegnung mit einem mysteriösen Kollegen ändert alles ...

    Meinung:

    Der Gedanke, der dieser Geschichte zugrunde liegt, ist beängstigend, bedrückend aber durchaus auch sehr real. Gerade deswegen hat mich das Buch sofort angesprochen. Trotzdem lag es ganze 6 Jahre auf meinem SuB, bis ich es endlich davon erlöst habe. Leider muss ich auch gleich zugeben, dass ich ziemlich enttäuscht bin.

    Die Spannung bleibt auf einem wahnsinnig niedrigen Niveau und die Handlung an sich plätschert nur so dahin – ohne spannende Wendungen, Dramatik und ohne größere Probleme, die es zu bewältigen gab. Ständig schaut man Mae bei ihrer Arbeit in der Costumer Experience oder bei ihren Social-Media-Aktivitäten über die Schulter und das war mir persönlich viel zu langweilig, eintönig und nervig. Das Buch hätte man deutlich kürzen können, ohne dass dabei etwas wirklich Wichtiges verloren gegangen wäre. Ich kann zwar verstehen, dass der Autor veranschaulichen wollte, inwiefern sich eine solche Gehirnwäsche, wie es beim Circle der Fall ist, auf den Menschen auswirkt. Sprich, dass so etwas langsam und stetig fortschreitet und sich wie ein Geschwür im Kopf eines Menschen festsetzt und sich dann wie ein Parasit ausbreitet. Nichtsdestotrotz ist für mich viel zu wenig Spannung aufgekommen und ich bin der Meinung, dass man das deutlich spannender hätte handhaben können.

    Die Charaktere an sich haben, meiner Meinung nach, zu wenig Tiefgang. Man weiß wenig darüber, was sie wirklich antreibt, was sie denken und empfinden, usw. Zudem, wenn man bedenkt, dass der Circle nur die Besten der Besten anstellt, dann ist es absolut erschreckend wie naiv und oberflächlich alle zusammen sind. Die Protagonistin Mae verursachte bei mir regelmäßiges Augenrollen und Kopfschütteln – zum Glück habe ich kein Schleudertrauma davongetragen. Diese junge Erwachsene hat ihre Fähigkeit verloren, rational zu denken. Es scheint ihr sogar vollkommen egal zu sein, dass sie ihre Eltern bloßgestellt hat, dass ihr Exfreund stirbt und dass ihre Eltern auch noch den Kontakt zu ihr abgebrochen haben. Nicht mal da scheint sie ordentlich darüber nachzudenken, was der Circle mit seinem Vorhaben anrichtet. Sämtliche Kritik am System Circle prallen vollkommen an ihr ab. Zudem erschließt sich mir überhaupt nicht, warum sich eine gewisse Person ausgerechnet an Mae hängt und in ihr seine Vertraute sieht. Sie hat kein einziges Mal durchblicken lassen, dass sie auf seiner Seite stehen würde. Wegen der Spoilergefahr kann ich hier leider nicht weiter darauf eingehen. 

    Die Circle-Gründer an sich (insgesamt sind es 3 an der Zahl), wissen auf jeden Fall, wie sie die Menschen um ihren Finger wickeln und auf ihre Seite ziehen können. Sie packen dort zu, wo es am meisten wehtut und bieten gleich eine Lösung für das Problem an. Wer weiß, ob nicht auch wir auf diesen trügerischen Schein reinfallen würden? Der Circle hat nicht nur schlechte Ideen ...

    Was mir in der Geschichte jedoch vollkommen gefehlt hat, war der Aufstand und die Rebellion der Gegenseite. Bei einem solchen Vorhaben, wie es der Circle geplant hat, müssten energische Gegenreaktionen, Demonstrationen, etc. erfolgen. Das blieb vollkommen aus. Na gut, nicht ganz: Die wenigen, die sich dagegen ausgesprochen haben, werden sofort aus dem Verkehr gezogen. Also, keine wirkliche Gefahr für den Circle.

    Das abrupte und offene Ende wirkt unfertig. Es fühlt sich tatsächlich so an, als wollte der Autor nicht mehr weiterschreiben, sondern einfach nur schnell aufhören.

    Der Schreibstil an sich ist locker und leicht. Zudem wird nicht mit hunderten von Fachbegriffen um sich geworfen, was mir gut gefallen hat.

    Fazit/Empfehlung:

    Alles in allem bietet das Buch eine tolle Grundidee, doch die Umsetzung konnte mich nicht überzeugen – leider. Tatsächlich fand ich den Film deutlich besser als das Buch.

    Alles in allem kann man das Buch durchaus lesen, muss man aber nicht unbedingt.

    Sternewertung:

    2.5 Sterne

  6. Cover des Buches Plötzlich Banshee (ISBN: 9783492703932)
    Nina MacKay

    Plötzlich Banshee

     (510)
    Aktuelle Rezension von: miss_fux

    Plötzlich Banshee ist w Nina typisch voll von Spannung, trockenem Humor und viel lehrreichen Wissen. Mythologie und das Wissen zu den Kreaturen wird toll vermittelt und in den einzelnen Charakteren typisch wieder gegeben. Von der Abwehrhaltung zur Einsicht das sie eine Banshee ist, dauert es doch etwas und gleichzeitig bringt der überaus attraktive Detektiv auch noch ihre Pläne durcheinander. Es ist ein auf und ab zwischen Freundschaft, aufkeimender Liebe, Familiengeheimnissen und Bösewichten, die sich infiltrieren, dass man doch den ein oder anderen „Ne oder.. „ Moment hat.

  7. Cover des Buches Flavia de Luce 1 - Mord im Gurkenbeet (ISBN: 9783442376247)
    Alan Bradley

    Flavia de Luce 1 - Mord im Gurkenbeet

     (1.387)
    Aktuelle Rezension von: WednesdayAddams

    Obwohl das alte Cover großartig ist, irritierte es mich doch oft sehr. Daher dachte ich immer es wäre eine kleine Krimigeschichte für Kinder. Aber dem ist nicht so. Es erinnerte mich sehr an einen Christie Roman und daher konnte mich diese Geschichte absolut überzeugen. Nicht so spannend dass man vergisst Luft zu holen aber ein ausgeklügelter Krimi der in den 50er Jahren spielt, mit viel britischem Charme, schwarzem Humor und liebevollen Details. Der Detektiv - eine 11 jährige Giftmischerin & ein Wunderkind im Fachbereich Chemie, die diesem Buch das gewisse Etwas verleiht. Ich mochte dieses Buch, Flavia und ihre Familie sehr und freue mich auf den 2. Teil der Reihe.

  8. Cover des Buches Ein ganz neues Leben (ISBN: 9783499291395)
    Jojo Moyes

    Ein ganz neues Leben

     (1.876)
    Aktuelle Rezension von: Marceline

    Das Buch beginnt etwas schwierig, düster und hat einen recht depressiven Anfang.
    Will Traynor hat mit seinem Tod ein riesiges Loch in seine Umgebung gerissen. Im zweiten Band wird wirklich klar mit welcher Selbstsucht er in die Schweiz gegangen ist, hier bleibt nichts mehr übrig von dem Happy End von Luisa in Paris. Nach ihrer Zeit dort wacht sie auf in einer Welt ohne Will. Sie gibt sich gleichzeitig selbst Schuld, wirft aber Will seine Entscheidung auch vor.
    Im zweiten Band geht es nicht nur darum wie Luisa Will loslässt, sondern um neue Liebe, Verantwortung, Berufsrisiko, Lebensrisiko, eben um einen Neuanfang nach einem großen Schlag. Auch werden hier Themen angesprochen wie Emanzipation und sexuelle Belästigung.
    Dieses Buch ist ein einziges Drama in allen Bereichen des Lebens. Es geht nicht um Luisa und Will, sondern darum wie Luisa ein neues Leben ohne ihn startet.
    Dieses Buch bringt auch eine Erkenntnis mit, und zwar das Luisa Will auch nach seinem Tod noch liebt und lieben wird und dass sie ihn nicht vergessen wird, aber trotzdem eine neue Begegnung zu lassen kann und weiterleben kann ohne dass sie sich von Will oder der Erinnerung an ihn blockieren lässt.
    Ich hatte einen sehr schwierigen Start mit dem Buch, weil es so trist beginnt und ich dachte, es können nur langweilig werden. Das ganze geht das erste Drittel des Buches so, aber dann wird die Geschichte so überzeugend, so lebhaft, dieses Buch hat mir viel mitgegeben, mehr als ich mir davon gewünscht und mehr als ich davon erwartet habe.

  9. Cover des Buches Letztendlich sind wir dem Universum egal (ISBN: 9783596811564)
    David Levithan

    Letztendlich sind wir dem Universum egal

     (1.275)
    Aktuelle Rezension von: Marceline

    Mir gefällt weder der Schreibstil des Buches noch wie oberflächlich A das Leben angeht. Und es zieht sich. 

    Und trotzdem hat mich die Geschichte mitgenommen. Es geht um eine Liebe, mit der der Protagonist zu hoffen beginnt, dass sich sein Leben endlich ändern kann. Im Laufe der Geschichte merkt er, dass diese Liebe zum Scheitern verurteilt ist. Ich wollte wissen wie es weiter geht, ob es doch noch eine Lösung gibt, und ob Rhiannon damit klar kommt. 


  10. Cover des Buches Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht (ISBN: 9783596190454)
    C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

     (2.246)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Ich hatte dieses Buch gekauft, weil es mir empfohlen wurde und recht interessant klang. Also hatte ich es mit einer hohen Erwartung gelesen und meine Meinung ist gemischt. Die Grundidee fand ich sehr gut, die verschiedenen Rassen zu vereinen. Der Schreibstil war sehr einfach und schnell zu lesen. Das Cover sieht nett aus. Die Protagonistin Kylie fand ich nervig und habe gehofft, dass sie während des Buches erwachsen wird. Sie war sehr oberflächlich, auch mit ihrem herum geknutschte und mit dem Gedanken "Was sind das denn für Freaks?", war sie sehr anstrengend. Tatsächlich macht Kylie auf mich gar keinen verliebten Eindruck. Übertrieben fand ich, dass Della und Miranda aus unerfindlichen Gründen dauernd streiten müssen und sich auch teilweise umbringen wollen.

  11. Cover des Buches Elian und Lira – Das wilde Herz der See (ISBN: 9783423762205)
    Alexandra Christo

    Elian und Lira – Das wilde Herz der See

     (333)
    Aktuelle Rezension von: Kaylame

    Das Buch ist toll geschrieben und entführt den Leser in eine magische Welt. Ich habe die Protagonisten sehr gemocht und die Entwicklung, die sie im laufe der Geschichte erleben ist sehr gelungen.

    Dieses Buch ist für mich mein erstes Buch, dass ich gelesen haben, in dem es um Piraten und Meeresbewohner geht. Das Setting hat mir sehr gut gefallen. Jedoch habe ich mir aufgrund des Klappentextes mehr Romantik erhofft, die leider erst in den letzten Kapital aufkam.

    Alles in allem ist es aber ein gutes Buch mit einer schönen Geschichte für alle die das Abenteuer lieben. 

  12. Cover des Buches Sofies Welt (ISBN: 9783423624213)
    Jostein Gaarder

    Sofies Welt

     (4.427)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Gaarder gibt mit seinem Weltbestseller einen guten und klaren Einblick in die Geschichte der Philosophie. Kein Wunder, dass manch ein Professor auf "Sophies Welt" als Philosophie-Lehrbuch zurückgreift! Die Rahmenhandlung sorgt dafür, dass die eigentlich schwere Kost (tausende Jahre Philosophie) sehr leicht verdaut werden kann. Die klare Sprache und die Spannende Geschichte fesselt den Leser geradezu an das Buch - und schon sind die mehr als 600 Seiten ausgelesen.

    Ein Lesevergnügen der besonderen Art - vorausgesetzt, man ist wissbegierig, offen für Neues und bereit, sich mit sich selbst kritisch auseinanderzusetzen.  

                             

  13. Cover des Buches Ich und die Menschen (ISBN: 9783423216043)
    Matt Haig

    Ich und die Menschen

     (737)
    Aktuelle Rezension von: Welpemax

    Das Buch war eine ganz schön lange Zeit auf meinem SUB und das, obwohl ich wusste, dass Matt Haig so schöne und so traurige Bücher schreiben kann. Zugegeben war der Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber trotz Sci-Fi-Elementen konnte mich das Buch überzeugen und hat mich im Verlauf immer mehr begeistert, weil es einfach mehrere Themen angesprochen hat, die ich in Büchern halt gerne lese. So wurde das Buch zu einer sehr schönen, angenehmen Unterhaltungslektüre, welches sehr emotional, sehr lehrreich bzw. voller kleiner psychologischer Weisheiten steckt, was sich am Ende auch in zahlreichen Zitaten niedergeschlagen hat. Für mich ein Highlight des Monats.

  14. Cover des Buches Der Schwarm (ISBN: 9783596510856)
    Frank Schätzing

    Der Schwarm

     (5.386)
    Aktuelle Rezension von: MaFu

    Nachdem der Mensch jahrhundertelang die Meere ausgebeutet hat, schlagen seine Bewohner plötzlich zurück. Wale und Orcas greifen Menschen an, Krebse fallen über Strände her, Tsunamis zerstören ganze Küstenstreifen. Eine Gruppe von Wissenschaftlern sucht zusammen mit US-Militärs nach der Ursache und wird fündig…

    Auf  ca. 1000 Seiten hat Schätzing auf der einen Seite einen Weltuntergangsthriller geschrieben mit den dazugehörigen guten und (unerwartet) bösen Charakteren, der einen oder anderen Liebes- und Selbstfindungsgeschichte sowie vielen, vielen Toten. Nebenbei ist es auch gute Science-Fiction, auch wenn die „Aliens“ nicht aus dem Weltall, sondern aus der Tiefsee kommen.

    Auf der anderen Seite liest sich das Buch teilweise wie ein Sachbuch mit gut aufbereiteten Infos über die Tiefsee, ihre Bewohner und das Ökosystem Erde.

    Mich hat an diesem Buch vor allem beeindruckt, wie gründlich Schätzing mit der landläufigen Meinung von der Vorherrschaft des Menschen,  der „Krönung der Schöpfung“,  aufräumt. Unabhängig von der Wahrscheinlichkeit, ob die Geschehnisse im Buch zur Realität werden könnten, hat mich dieses Buch dazu gebracht, noch einmal aus einem anderen Blickwinkel über das Thema Umweltschutz und meine Rolle dabei nachzudenken. Schätzing führt uns gnadenlos unsere eigene Hybris und Bedeutungslosigkeit vor, mit dem Kerngedanken „Die Erde braucht uns nicht zum Überleben, aber wir brauchen die Erde…“

    Fazit: Es ist eine gute Mischung aus allem, aber eben mit seinen 1000 Seiten kein Buch für zwischendurch. Man muss sich auf das Thema und Schätzings Erzähltempo einlassen, dann erlebt man einen fundiert erzählten, spannenden und auch beängstigenden Wissenschaftsthriller.

  15. Cover des Buches Das Parfum (ISBN: 9783257069334)
    Patrick Süskind

    Das Parfum

     (10.137)
    Aktuelle Rezension von: berlinerkatze

    Ich hatte hohe Erwartungen, die sprachlich auch erfüllt wurden. An vielen Stellen hat es sich aber gezogen und ich fand die Schilderungen und Monologe zu ausführlich, da ich mich ohnehin nicht gut in den Protagonisten einfühlen konnte

  16. Cover des Buches Ungezähmt (ISBN: 9783596187294)
    P.C. Cast

    Ungezähmt

     (1.935)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Das Leben ist total ätzend, wenn deine Freunde so richtig sauer auf dich sind.

    Zoey weiß, wovon sie spricht. In nur einer Woche wenden sich alle Ihre Freunde von ihr ab und sie wird zur absoluten Außenseiterin. Jetzt bleiben ihr nur noch zwei wirkliche Freunde, allerdings ist die eine untot und der andere nicht mal Gezeichnet. Außerdem hat die Hohepriesterin Neferet den Menschen den Krieg erklärt und Zoey weiß tief in ihrem Herzen, dass das falsch ist. Aber wird irgendjemand auf sie hören? Zoeys Abenteuer auf dem Vampyr-Internat nehmen eine gefährliche Wendung: Ihr Vertrauen wird auf eine harte Probe gestellt, schreckliche Pläne kommen ans Licht, und eine uralte, böse Macht erhebt sich.


    Wie soll ich anfangen? 

    Anfangs fand ich, dass die Story nicht so recht in Fahrt kam, eher etwas zäh vor sich hin plätscherte, aber zum Ende hin kam es dann doch endlich zu einem Spannungsaufbau. Was ich auch gut fand, war die Tatsache, dass die Handlung nicht ausschließlich von Zoeys Liebesleben durchzogen war, denn das ist mir bei den Vorgängern als ein wenig unangenehm aufgefallen.

    Und irgendwie erinnern mich die ganzen Rituale eher an Hexenkult als an Vampire, was mich manchmal verunsichert.

    Ebenso fänd ich es toll, mehr über die einzelnen Charaktere zu erfahren. Leider habe ich das Gefühl, dass sie mir auch nach Band 4 völlig fremd sind.


    Nichtsdestotrotz ist „Ungezähmt“ ein Steigerung zu den ersten drei Teilen und ich bin guter Dinge, dass ich im Laufe der nächsten 8 Bände meinen Frieden mit „House of Nights“ schließen werde.


  17. Cover des Buches Moonlight Touch (ISBN: 9783473401963)
    Jennifer Alice Jager

    Moonlight Touch

     (287)
    Aktuelle Rezension von: Bee2205

    Das Cover vom Buch gefällt mir sehr, die Farben passen gut zusammen und auch die Albe auf dem Cover ist gut gestaltet und passt sehr gut zu den Beschreibungen im Buch.

    Den Schreibstil der Autorin empfand ich als sehr angenehm und gleichzeitig sehr mitreißend und fesselnd. Die Beschreibungen der Welt machten es möglich mir alles bildlich vorzustellen und trotzdem blieb genug Platz für Spannung.

    Sheera, die Protagonistin, ist eine Nachtalbe, welche in dem Land in dem sie lebt, nicht hoch angesehen sind. Ihre Welt wird von den Hochalben regiert und Sheera muss sich mit Diebstählen über Wasser halten. Doch Sheera wird festgenommen und zum Königspalast gebracht, dort soll der Wettstreit um den Thorn beginnen und Sheera ist Teil diees Wettstreits. Um ihre Aufgabe zu erfüllen muss sie ins Menschenreich, wo sie Lysander begegnet. Lysander ist der Kronprinz der Menschen und rebelliert gegen seinen Vater und seine Vorstellungen.

    Die weiteren Charaktere sind gut ausarbeitet und viele nehmen wichtige Rollen für die Geschichte ein. Dabei sind einige Symathieträger, währnd andere hingegen offen hinterhältig oder gemein argieren.

    Hier wurde eine wirklich tolle Welt erschaffen mit tollen Charakteren, welche der Welt erst das Leben einhauchen. Nach dem offenen Ende brauche ich auf jeden Fall den zweiten Teil und freue mich schon darauf zu erfahren wie es weiter geht.

  18. Cover des Buches House of Night - Erwählt (ISBN: 9783404160334)
    P.C. Cast

    House of Night - Erwählt

     (2.130)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Im House of Night sind dunkle Mächte am Werk. Plötzlich scheinen Zoeys Freunde ihre Feinde und ihre bisherigen Feinde ihre Freunde zu sein. Stevie Rae ist untot und kämpft darum ihre Menschlichkeit nicht vollends zu verlieren. Und Zoey hat keine Ahnung, wie sie ihrer wirklich besten Freundin helfen soll, aber sie weiß, dass sie niemanden mehr vertrauen kann, Als es kaum noch schlimmer kommen kann, werden Leichen gefunden: ermordete Vampyre! Zoeys Mut wird auf die bislang härteste Probe gestellt.


    So langsam wird die Story interessant und spannend. 

    Aber ich fand Zoeys Gefühlschaos ein wenig anstrengend und konfus. Irgendwie ahnte ich von Anfang an, dass Loren Blake nur mit ihr spielt... Die Geschichte ist noch zu vorhersehbar, aber es wird besser. Die Protagonisten werden besser und man erfährt immer mehr. 


    Alles in allem eine Steigerung zu den ersten beiden Teilen, weiter gehts mit Teil 4


  19. Cover des Buches Aquamarin (ISBN: 9783401600222)
    Andreas Eschbach

    Aquamarin

     (304)
    Aktuelle Rezension von: Hoerbuch_20

    Ich finde aquamarin eine schöne unter Wasser über Wassergeschichte das ist eine schöne Reihe zum hören und zum Lesen.

    Man kann sich gut in die Person um die es geht rein versetzen und mitfühlen.

    Ich finde es eine coole Idee mit den Menschen die Kim haben um unter Wasser und über Wasser leben zu können.

    Was ich auch gut finde dass da Zeichensprache drin vorkommt.

    In dem zweiten Buch finde ich gut dass sie da so eine Stadt machen bei dem anderen Stamm die in die besucht um ihren Vater zu finden.

  20. Cover des Buches Gejagt (ISBN: 9783596187300)
    P.C. Cast

    Gejagt

     (1.702)
    Aktuelle Rezension von: Nofi

    Zunächst einmal hatte ich Band 1-4 bereits vor einigen Jahren gelesen. Dennoch kam ich ganz gut wieder rein. ABER! Das halbe Buch passiert eigentlich fast nichts, die Gespräche drehen sich im Kreis, es gibt viele Wiederholungen.

    Die Protagonistin steht zwischen 4 (!) Männern/Jungs und die gezwungene Jugendsprache nervt irgendwann.

    Was mir wirklich aufgestoßen ist sind homophobe und rassistische Äußerungen der Figuren, das geht gar nicht.

    2 Sterne nur deswegen, weil die Aussage, dass man sich für die gute Seite entscheiden kann, sehr schön ausgearbeitet wurde.

     Dennoch werde ich mir die anderen Teile nicht mehr antun. Schade.

  21. Cover des Buches Versucht (ISBN: 9783596190607)
    P.C. Cast

    Versucht

     (1.621)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Nachdem Zoey und ihre Freunde Kalona und Neferet aus Tulsa vertrieben haben, hätten sie eigentlich eine Pause verdient. Aber leider ist ihnen allen keine Ruhe vergönnt. Stevie Rae glaubt, dass sie mit ihren außergewöhnlichen Kräften alles allein regeln kann und verheimlicht ihren Freunden, was in den Tunneln unter Tulsa vor sich geht. Dort breitet sich eine mysteriöse und beängstigende Macht aus, die ihnen allen gefährlich werden könnte. Zoey stellt sich mittlerweile die Frage, ob sie ihr überhaupt noch vertrauen kann. Werden die beiden Freundinnen die richtigen Entscheidungen treffen? 


    Wie ich finde, wird die Reihe mit jedem Band, den ich lese, besser... Die Charaktere wachsen und wirken reifer, werden immer interessanter. 

    Die Story überzeugte mich mit zunehmender Spannung und ich mag die Rätsel und Geheimnisse, die nach und nach ausgelöst werden.

    Auch die verschiedenen Erzählperspektiven möchte ich, denn so kam die Geschichte dreidimensionaler und greifbarer rüber.


    Bin sehr auf Teil 7 gespannt 🖤

  22. Cover des Buches Dämonentage (ISBN: 9783492281836)
    Nina MacKay

    Dämonentage

     (183)
    Aktuelle Rezension von: Buchjunkie

    Dämonentage ist das erste Buch dieser Trilogie. Nina Mackay hat hier eine witzige und spannende Welt kreiert. 

    In den letzten fünf Tagen im Jahr können die Dämonen das Höllentor überqueren und die Erdoberfläche betreten. In diesen Dämonentagen versuchen sich die Menschen auf geweihten Boden oder in Sicherheitseinrichtungen in Sicherheit zu bringen. Adriana und ihre Freunde versuchen in einer Villa sicher die Dämonentage zu verbringen, aber ein Dämonenclan hat es auf sie abgesehen und der Halbdämon Cruz scheint sie für irgendetwas zu brauchen. Wird Adriana die richtige Entscheidung treffen? 

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Den Schreibstil von Nina Mackay mag ich sehr gerne. Sie schreibt witzig und sehr bildhaft. Der erste Teil hat auf jeden Fall Lust auf den nächsten Band gemacht. 

  23. Cover des Buches Schöne Neue Welt (ISBN: 9783596905737)
    Aldous Huxley

    Schöne Neue Welt

     (1.145)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Aldous Huxley ist neben George Orwell aus der Welt der Dystopien nicht wegzudenken. Schockierend wird über eine Welt berichtet, in der Menschen gezüchtet und konditioniert werden - als Kinder werden ihnen in der Nacht ihre neuen Werte über Lautsprecher indoktriniert. Klassische Paarbeziehungen und Geburten wie wir sie kennen gibt es nicht mehr, das gilt als barbarisch. Der Mensch arbeitet und bekommt täglich seine Ration Soma, die ihm am laufen halten soll und außerdem verhindert, dass das System hinterfragt wird. Die Story stößt dann auf einen krassen Gegensatz: das Wildenreservat, wo die Zeit stehen geblieben ist.  Hoch spannend und für immer ein wichtiger Klassiker, der uns bis ins Mark hinein warnen will. Sicher nicht immer leicht zu lesen, aber dennoch eine Perle von Literatur.                            

  24. Cover des Buches Der alte Mann und das Meer (ISBN: 9783499267673)
    Ernest Hemingway

    Der alte Mann und das Meer

     (992)
    Aktuelle Rezension von: Julia250916

    Dieses Buch wurde sehr gut und verständlich geschrieben. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Es fühlt sich manchmal bei den vielen Wiederholungen so an, als hätte man versucht mehr Seiten zu kreieren. Dies hat mich leider gestört. Die vielen Fremdwörter der Schifffahrt waren für mich auch irritierend und ich musste viel nachschlagen. Trotzdem ist es ein sehr gutes Buch und ich kann es nur empfehlen. Für mich definitiv ein Muss für alle Klassikerfans.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks