Bücher mit dem Tag "marketing"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "marketing" gekennzeichnet haben.

195 Bücher

  1. Cover des Buches Wohlfühlgewicht (ISBN: 9783426675823)
    Mareike Awe

    Wohlfühlgewicht

     (107)
    Aktuelle Rezension von: aspecialkate

    Die Autorin Mareike Awe hat mit ihrem Buch "Wohlfühlgewicht" einen Motivations-, Veränderungs- und Ernährungsratgeber der besonderen Art geschrieben. Diäten, Jojo-Effekt, emotionales Essen... Wir kennen ihn alle, den Gewichtskampf, der einen in den Wahnsinn treiben kann. Damit ist nun Schluss, denn die Autorin ist Ärztin und ein Profi in Sachen Ernährung und holt einem aus dem Teufelskreis der Ess- und Ernährungsfallen.

    Besonders motivierend und spannend erklärt, schafft Awe mit ihrem Konzept des intuitiven Essens Klarheit, Bewusstsein, Motivation und Abnehmerfolge. Authentisch und ehrlich offenbart sie ihre eigenen Essprobleme und ihre Motivation hinter dem Konzept. Diäten sollte man schnell vergessen, denn es geht vielmehr um das Wohlfühl-Ich im eigenen Körper. Es geht um langfristige Ziele, Prinzipien der intuitiven Ernährung und eine einfache Umsetzung im Alltag.

    Das Konzept ist nicht nur eine Ernährungs- sondern auch eine Lebensumstellung und die Einstellung zu dem Ganzen ist sehr bedeutsam. Besonders begeistert hat mich das Kapitel, in dem es um den emotionalen Hunger geht. Die Übungen und hilfreichen Ratschläge sind alltagstauglich und praktisch umsetzbar. Auch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Körperbild, Akzeptanz, Selbstkritik und Selbstliebe motivieren und stärken einem bei der Umsetzung. Wer zum Buch einen Begleiter benötigt, der kann zusätzlich an Mareike Awe`s selbst entwickelten intueat Programm teilnehmen. Dies ist vor allem hilfreich, wenn man den Austausch mit Gleichgesinnten schätzt und Inhalte mehr vertiefen möchte.

    Fazit: Ein motivierender, lebensverändernder Ernährungsratgeber mit viel Selbstliebe und Wertschätzung dem eigenen Körper gegenüber.

  2. Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600702)
    Kelly Oram

    Cinder & Ella

     (1.614)
    Aktuelle Rezension von: RoxiStar07

    Dieses Buch und seine Geschichte hat mich so berührt und mich dabei so oft nahezu zum Weinen, wie zum Lachen gebracht.

    Eine mitreisende, harte, traurige, unglaubliche, emotionale und wunderschöne Geschichte. Kaum zu beschreiben. Das ist das tollste Buch, dass ich je gelesen habe.

    Was mich am allermeisten mitnahm, war das Thema Mobbing, mit dem Ella konfrontiert wurde. Das betrifft in der realen Welt zu viele Leute, die Opfer von dem Hass anderer werden. Die Gründe dafür sind unterschiedlich, meist ist der Kern die Eifersucht, aber kein Grund ist gerechtfertigt. Keiner hat es verdient so unmenschlich behandelt zu werden.  Wie heißt es so schön: „Let us make love, no hate.“

  3. Cover des Buches QualityLand (QualityLand 1) (ISBN: 9783548291871)
    Marc-Uwe Kling

    QualityLand (QualityLand 1)

     (809)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    QualityLand ist eine herrliche Dystopie, über eine Zukunft, in der die Menschen über Algorithmen "gesteuert" werden; für mich das 1984 der Gegenwartsliteratur.

    Während in Orwells Buch vor allem politische Korrektheit im Vordergrund steht, geht es bei Quality Land um die Steuerung von Vorlieben (Konsum, Partnerwahl, Abstimmungsverhalten) der Menschen. Doch was passiert, wenn jemand etwas zu geschickt bekommt, dass er wirklich nicht will und gebrauchen kann.

    Bei Peter Arbeitsloser ist es ein rosa farbener, Delfin-förmiger Dildo. Und Peter beginnt sich zu wehren und möchte den Dildo gerne zurückgeben. Doch können sich die Algorithmen irren? Und wenn sie sich einmal irren, irren sie sich vielleicht noch häufiger?

    Fazit:

    Beim Lesen hatte ich immer wieder das Gefühl, soweit entfernt ist das Szenario teilweise gar nicht mehr. In meinen Augen gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion über KI unbedingt lesen!

  4. Cover des Buches My Not So Perfect Life: A Novel (ISBN: 9781784162825)
    Sophie Kinsella

    My Not So Perfect Life: A Novel

     (50)
    Aktuelle Rezension von: britsbookworld

    Hallo ihr Lieben :)

    An diesem Sonntag gibt es mal wieder eine Rezension für euch und mein Blick soll nicht sagen, dass mein Leben nicht gerade perfekt ist (welches Leben ist das schon ? ;) ) aber vor allem, dass das Buch "My not so perfect Life" (Frag nicht nach Sonnenschein) von Sophie Kinsella leider alles andere als perfekt war...

    Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sterne und wie immer schreibe ich hier ohne Spoiler ^^

    Worum geht es ? Vorab muss ich sagen, dass ich ein großer Kinsella Fan bin. Ich liebe ihre Becky Bloomwood Reihe und auch einige Standalones konnten mich begeistern. Dieses Buch läuft aber eher unter dem Motto: man kann es lesen, man kann es aber auch sein lassen ...

    In dem Buch geht es um Katie Brenner. Diese lebt in London und hat es geschafft, ein perfektes Leben zu führen - zumindest macht es den Anschein. Sie lebt in ihrer Traumstadt, ist dem Landleben in Somerset entflohen, hat ihren Akzent abgelegt, sich optisch verändert, damit sie ganz und gar in die Großstadt passt. Ihre Eltern denken, sie sei erfolgreich, lebe in einer tollen Wohnung und auch ihrer besten Freundin vermittelt sie dieses Bild. Anhand ihrer Bilder auf sozialen Netzwerken lebt sie den Traum vieler Menschen schlechthin.... Doch die Wahrheit sieht ganz anders aus !

    Sie lebt in einem winzig kleinen Zimmer, in einer WG, muss täglich pendeln und ihr Job geht zwar in die Richtung, die sie gerne hätte, wäre da nicht ihre Chefin Demeter, die ihr das Leben zur Hölle macht... Als Katie dann noch Hals über Kopf entlassen wird und zurück zu ihren Eltern nach Somerset muss, um ihnen zu helfen und so tut als würde sie sich eine kleine Auszeit von ihrem Job gönnen - überschlagen sich die Ereignisse...

    Meine Meinung:
    Das Buch hat den typischen Kinsella Stil. Chic Lit, die schnell und witzig geschrieben ist, jedoch fehlt das gewisse Etwas. Die Story, die Figuren sind eher "lahm" (sorry, mir fällt kein besseres Wort dafür ein), und das Buch bietet schlichtweg eine ganz nette Unterhaltung. Mehr aber auch nicht. Wer noch nie etwas von Kinsella gelesen haben sollte, dem würde ich dieses Buch nicht empfehlen. Es plätschert vor sich hin, aber es brachte mich auch nicht dazu, die Figuren sympathisch zu finden und mit ihnen mit zu fiebern... Leider! Deshalb gibt es nur 3 Sterne. Das Buch war okay, aber das war es eben auch schon... nur okay...
  5. Cover des Buches Die gelben Augen der Krokodile (ISBN: 9783442744985)
    Katherine Pancol

    Die gelben Augen der Krokodile

     (88)
    Aktuelle Rezension von: Ritja

    Wer französische Filme über Familien und ihre alltäglichen Probleme mag, wird wahrscheinlich mit dieser Mini-Buchserie seine Freude haben. Ich lese gern die Bücher von Katherine Pancol und so bin ich auch mit großer Erwartung an diese Geschichte herangegangen. Das Buch ist keine Neuerscheinung, sondern es lag nun seit 2012 auf meinem SUB. Nun endlich habe ich geschafft, die Geschichte zu Starten.

    Katherine Pancol hat einen wunderbaren Schreibstil, der den Lesenden mitnimmt und durch die Seiten gleiten lässt. Sie beschreibt ihre Charaktere so detailliert und realitätsnah (natürlich auch etwas verschroben), dass man mit ihnen leidet, sich freut und mitfiebert oder auch ab und an von ihnen genervt ist. Obwohl die Autorin den Charakteren Zeit für ihre Entwicklung lässt, muss man sich etwas konzentrieren, da immer wieder neue Charaktere hinzukommen bzw. zwischendurch abtauchen, um überraschenderweise viel später wieder aufzutauchen. Was ich besonders mochte, war der Humor. Typisch französisch, etwas überspitzt und mit viel Ironie.

    Bei manchen Handlungssträngen (es laufen mehrere nebeneinander) ahnte man schon recht schnell, wie es ausgehen wird. Bei anderen Handlungssträngen war das Ende offen oder sie entwickelten sich ganz anders als erwartet. Alle beeinflussen sich auf irgendeine Art und Weise, die man erst nach zig Seiten erfährt und somit erlebt man immer wieder Überraschungen beim Lesen. 

    Ich mochte die Geschichte und fühlte mich durchweg gut unterhalten und konnte wunderbar abschalten und meinen eigenen Kinofilm im Kopf dazu starten. Der zweite Teil liegt auch schon auf meinem SUB und ich hoffe, dass ich bald erlesen kann, wie sich Joséphine weiterentwickeln wird.

  6. Cover des Buches Sinking Ships (ISBN: 9783426524961)
    Tami Fischer

    Sinking Ships

     (568)
    Aktuelle Rezension von: Hamera

    Ich liebe Bad Boy ja absolut. Gebt mir einen düsteren, grüblerischen dunkelhaarigen Mann am liebsten mit Lederjacke und Sarkasmus (und je nach Genre auch mit Flügeln) und ich bin hin und weg. Bonuspunkte gibt es, wenn es der böse Antagonist ist.

    Deshalb war ich bei Sinking Ships etwas zögerlich. Immerhin ist Mitch der Vorzeigeschwiegersohn, den sich die meisten Mütter wünschen würden. Auch Carla hat es mir mit ihrer ruppig und abweisenden Art schwer gemacht. Allerdings haben sie sich dann doch in mein Herz geschlichen. Die zwei haben sich in ihrer Art wunderbar ergänzt und es hat Spaß gemacht die beiden zu begleiten.

  7. Cover des Buches Alles, was du suchst (ISBN: 9783596036288)
    Marie Force

    Alles, was du suchst

     (495)
    Aktuelle Rezension von: JenEfron

    Dieses Buch habe ich zum zweiten Mal gelesen. Und immer noch bin ich hin und weg. Mir gefallen die einzelne Charaktere, von denen man nach mehr erfährt. Wie herzlich Wills Familie einfach ist und sofort wollte ich in diese kleine Stadt ziehen, obwohl ich nie gedacht hätte, dass mich eine kleine Stadt wo sich jeder kennt so abholen könnte.


    so ging es wohl auch Cameron. Wobei sie sich nicht nur in diese kleine Gegend verliebt hat. Herrlich wie aus einem angespannten Will, ein lockerer Will wird und man einfach jede Eigenschaft und Geste von seiner Familie aufsaugt.


    Ich habe schon die weiteren Bücher gelesen und auch gehört. Einer meiner absoluten Lieblingsreihen von der ich wohl nie genug bekommen werde. 

  8. Cover des Buches Flammenbrut (ISBN: 9783499259005)
    Simon Beckett

    Flammenbrut

     (866)
    Aktuelle Rezension von: Nemia

    Ich fand das Buch im großen und ganzen sehr gut geschrieben. In der Mitte liest es sich eher wie ein Roman aber dennoch findet es den roten Faden zum Thriller schnell wieder. 

  9. Cover des Buches Der zweite Bräutigam (ISBN: 9783775156264)
    Denise Hunter

    Der zweite Bräutigam

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Leseschnecke93

    Kate wird sitzen gelassen - von ihrem Bräutigam - 5 Stunden vor der Trauung. Als ob dies nicht schon schlimm genug wäre, steht ohne Hochzeit auch ihre Karriere auf dem Spiel. Kate ist Eheberaterin und der Hochzeitstermin ist zeitgleich auch der Veröffentlichungstermin ihres ersten Buches - einem Ehe Ratgeber. Somit dient die Hochzeit auch der Vermarktung des Buches. 

    Ihre berufliche Zukunft ist ernsthaft in Gefahr, wer kauft schon einen Ratgeber von jemandem, der selbst den falschen Mann gewählt hat?!

    Kates Vermieter Lucas Wright, erlebet die ganze Blamage hautnah mit. Spontan unterbreitet er Kate das Angebot als Bräutigam einzuspringen. Kate ist so verzweifelt, dass sie das Angebot annimmt. Obwohl Kate sicher ist, dass Lucas sicher nicht ihr Mr. Right ist. Werden die beiden es trotzdem schaffen?

    "Der zweite Bräutigam" ist eine nette Liebesgeschichte, welche sich sehr angenehm und flüssig lesen lässt. Das Buch ist mehr oder weniger vorhersehbar, ein paar kleine Überraschungen hält es jedoch bereit.

    Da dieses Buch im SCM Hänssler Verlag erschienen ist, ging ich von einem christlichen Buch aus, was aber nicht der Fall war. Zwar werden gewisse christliche Grundwerte vermittel, wie z. B. das Kate mit dem Sex bis zur Ehe warten will, jedoch wird Gott oder der Glaube im ganzen Buch nie erwähnt. Das fand ich doch sehr schade und dem Buch fehlt so das gewisse Etwas.

    So bleibt es für mich einfach eine nette Geschichte für Zwischendurch. Ein Buch zum Entspannen, nichts was mich grossartig gefordert hätte oder zum Nachdenken anregte.

    Ich vergebe dem Buch gerne 3.5 von 5 Sternen.


  10. Cover des Buches Das Leben ist ein zotteliges Ungetüm (ISBN: 9783940855671)
    Jesko Wilke

    Das Leben ist ein zotteliges Ungetüm

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Fuchs234
    Ein unglaubliches Buch. War mehr als positiv überrascht. Bei diesem Buch musste ich wirklich lachen. Kann es nur jedem empfehlen!
  11. Cover des Buches Mörderische Reklame (ISBN: 9783942829540)
    Olaf Kolbrück

    Mörderische Reklame

     (15)
    Aktuelle Rezension von: abetterway
    Inhalt:
    "Am Tatort im Frankfurter Messeviertel deutet alles auf einen Raubüberfall hin. Für die Polizei scheint der Fall schnell klar. Doch wer ist das unbekannte Opfer, das nun im Krankenhaus im Koma liegt? Ex-Kommissarin Eva Ritter verfolgt eine andere Fährte, die sie schnell in die Untiefen der Frankfurter Werbebranche führt und sie selbst ins Schussfeld der Reichen und Mächtigen bringt. Bei dem Versuch, das Netz aus Lug und Betrug zu entwirren, gerät sie selbst in Gefahr – und realisiert, dass der Täter sein Werk noch zu vollenden gedenkt."

    Meinung:

    Es wird langsam in die Geschichte eingestiegen (für mich teilweise zu langsam). Eva ist toll, voller Energie und von Anfang an sympatisch. Es macht vor allem Mut.

    Die Kapitel sind eher kurz gehalten und so ist ein öfteres zur Seite legen auch leicht. Allerdings ist es die Spannung die einen immer und immer weiterlesen lässt.

    Der Schreibstil des Autors ist flüssig und leicht verständlich und nimmt einen mit. Am Anfang habe ich ein wenig gebraucht um in die Geschichte zu finden, aber nach einer Weile ist es sehr gut gegangen.

    Fazit:
    Sehr gutes Buch für zwischen durch mit spannender Handlung!
  12. Cover des Buches Bossman (ISBN: 9783442486762)
    Vi Keeland

    Bossman

     (320)
    Aktuelle Rezension von: Butta

     Ich fand die Charactere interessant, sie hatten Familie und Hintergründe und Geschichte die sich langsam entfaltet hat und jeder hatte auf seine Weise mit Trauma zu kämpfen dass sich auf ihr Leben ausgewirkt hat. Ich mochte auch wie sie sich aufeinander eingelassen und gegenseitig akzeptiert und geholfen haben und dass sie miteinander geredet haben auch wenn es manchmal gedauert hat.

    Natürlich gab es auch die üblichen Tropes wie dieses Eifersuchtsding. Manchmal hat es sich ein bisschen gezogen aber alles in allem fand ich es ganz gut

  13. Cover des Buches Die grüne Lüge (ISBN: 9783896676092)
    Kathrin Hartmann

    Die grüne Lüge

     (15)
    Aktuelle Rezension von: beastybabe

    Den gleichnamigen Film habe ich bisher leider nicht gesehen, aber das steht definitiv noch auf meiner To-Do-Liste.

    Das Buch fand ich sehr interessant und aufschlussreich, allerdings mit einem ganz geringen Abzug für die Fülle an Zahlen, die kein Mensch im Kopf behalten kann und die stellenweise eher verwirrend auf mich wirkte.

    Kathrin Hartmann konfrontiert uns mit vielen Fakten, die wirklich erschreckend sind und sehr zum Nachdenken anregen. Vieles wusste ich zwar bereits, aber es in dieser geballten Form zu lesen, ist durchaus aufrüttelnd.
    Ob nun die Verschleierung der Folgen einer Ölpest durch BP, die Folgen des Palmölanbaus oder die angeblich so geniale Idee, Jeans zum Teil aus Plastikabfällen herzustellen: die Konzerne halten die Verbraucher systematisch zum Narren.
    Bei manchen Schilderungen könnte man sogar das Gefühl bekommen, dass die Dreistigkeit der Lügen im Verhältnis zu den Umweltsünden steht: je mehr „Dreck am Stecken“ ein Konzern hat, desto mehr legt er sich ins Zeug, um nach außen hin wieder gut dazustehen. Und je mehr Werbung wird er machen, so mein persönliches Empfinden. Sieht man sich so einen durchschnittlichen Werbeblock einmal an, so wird man wirklich merken, dass eigentlich fast keines der Produkte einer genaueren Prüfung in Bezug auf Sozial- und Umweltverträglichkeit standhält. Alleine die Verwendung von Palmöl disqualifiziert einen Großteil aller Fertigprodukte und Süßwaren.

    Die Autorin erklärt auch sehr anschaulich, warum man sich auf Zertifikate und Labels nicht verlassen sollte, die manche Produkte als besonders umweltfreundlich ausweisen. Die Vergabe solcher Auszeichnungen ist oft mehr als fragwürdig und alles andere als objektiv und unabhängig.

    Sehr interessant und vor allem bewegend fand ich die Erzählungen von Kathrin Hartmann bezüglich des Widerstandes vor Ort. Eindrücklich schildert sie die Folgen der Ausbeutung für die Menschen, die direkt davon betroffen sind.

    Das Wissen, das dieses Buch vermittelt, sollte Pflichtlektüre in allen Schulen sein. Die einzige Chance für den Fortbestand unserer Erde sind aufgeklärte Menschen, die nicht die Augen vor der Wahrheit verschließen und bereit sind, für das große Ganze vielleicht auch die ein oder andere Einschränkung in Kauf zu nehmen. Wenn viele von uns an einem Strang ziehen, dann können wir etwas bewegen, wenngleich die Übermacht der Konzerne einschüchternd und ernüchternd ist. Aber nur wer handelt, kann etwas verändern!

  14. Cover des Buches Macht und Rebel (ISBN: 9783641122126)
    Matias Faldbakken

    Macht und Rebel

     (97)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Macht und Rebel sind zwei Männer, die eines gemeinsam haben, sie begehren junge Mädchen, oder auch pre-teens. Durch Zufall führt sie das Problem-Kind-Schwesternpaar Thong und Thong Jr. zusammen. Aus Rebels Hass auf seinen Arbeitgeber und Markenpirat Fatty wird schnell der Plan diesen sozial zu zerstören, nebenbei will Macht auch noch den Ruf der Firma T.S.I.V.A.G. aufpolieren, die als judenfeindlich verschrien ist.

    Ist dieses Buch nun genial oder geschmacklos?! Ich bin da hin und her gerissen. Denn eines ist klar, wenn ein Roman zu meiner “Lesen ist hardcore!” Aktion passt, wie die Faust aufs Auge, dann ist es genau dieser hier. Ich scheine kein so glückliches Händchen gehabt zu haben, bei der Buchauswahl bisher. Zwei mal hintereinander habe ich nun aus Versehen zu einem Buch gegriffen, das sexuelle Perversion zelebriert und bei dem mir gegen Ende hin nur noch übel wurde.

    Wer darüber nachdenkt Faldbakken zu lesen, sollte erst einmal zu YouTube rüber schlendern und sich ein paar Interviews mit dem Herrn bildender Künstler goes Schriftsteller anschauen. So kriegt man vor dem Lesen nämlich die, meiner Meinung nach höchst wichtige Info, dass seine Romane alle mit einem Augenzwinkern verfasst sind – auch wenn das oft nicht auffällt. Matias Faldbakken will provozieren und das tut er in diesem Roman zu genüge.

    Während Palahniuk den Leser schokiert indem er sich seitenlang über Masturbationsverletzungen auslässt, geht Faldbakken gleich zu Beginn seines Romans in die vollen. Auf der ersten Seite nämlich kauft Hauptfigur Rebel eine Salatgurke, und Du ahnst es schon, diese Gurke wird nie zu Salat verarbeitet werden. An dieser Stelle werden wohl die meisten das Buch weg legen und das sicher zu recht. Denn auf den folgenden Seiten und in den folgenden Kapiteln vergrault der Autor den Leser mit angewandter Pädophilie und Nazismus in Form von Hitler-Reden und Nazi-Symbolen.

    Starker Tobak erstmal, und ich weiß genau Faldbakken meint das nicht ernst. Ich weiß genau, dass es symbolisch gemeint ist und der Autor in Wirklichkeit eine bitterböse Satire auf die Skandinavische Unternehmenspolitik verfasst hat. Ich weiß das alles, aber Spaß das Buch zu lesen macht es trotzdem keinen. Denn es gibt Dinge, über die kann ich einfach nicht lachen. Ein ganz minimaler Kritikpunkt im Angesicht der kontroversen Buchthemen wäre da die etwas öde Handlung. Faldbakken provoziert zwar viel, aber es geht größtenteils doch um Markenpiraterie und Unternehmenspolitik und das langweilte mich oft so sehr, dass ich lieber was anderes gelesen habe.

    Nachdem ich Dir dieses Buch nun über viele Absätze madig gemacht habe muss ich noch kurz eine Lanze brechen für den dritten Roman der Skandinavische Misanthropie Trilogie Unfun. Das ist ein Buch in dem deutlich wird, dass Faldbakken scherzt, ein Buch das einen linearen Plot hat und für die extremere Leserin ein wahres Vergnügen sein kann. “Macht und Rebel” gibt das nicht her, ich werde es nie wieder lesen wollen und Du solltest es Dir auch ersparen – extreme Literatur mit Schockeffekt in allen Ehren, aber dieses Buch geht für mich einen Schritt zu weit.

    Bei Buchthemen wie Pädophilie und Nazismus, und das keinesfalls kritisch betrachtend, würde ich niemandem empfehlen diesen Roman zu lesen. ‘Tongue-in-cheek’ hat seine Grenzen, in “Macht und Rebel” sind diese erreicht.

  15. Cover des Buches Frag nicht nach Sonnenschein (ISBN: 9783442485505)
    Sophie Kinsella

    Frag nicht nach Sonnenschein

     (175)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Was soll ich sagen? Das Buch hat mir echt gut gefallen 😍

    Zu Katie möchte ich sagen, dass ich sie als Prota sehr mochte. Ich konnte mich gut in sie rein versetzen und hab mit ihr gelacht und gelitten. Demeter war auch ein sehr interessanter Charakter und ich fand es gut, dass dir nicht nur die eindimensionale "Böse" in der Geschichte ist. Alex ist der typische Schnuckel einer Romance Geschichte. (Ich mein das aber nicht negativ 😅)

    Da wir schon bei Romance sind: Davon gab es eher einiger. Tatsächlich steht die Beziehung von Katie und Demeter im Vordergrund, sowie der Comedy-Aspekt. Der Humor der Autorin hat genau meinen Geschmack getroffen, aber ich hätte dich gerne ein, zwei romantische Szenen mehr gehabt.

    Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar. Für ein paar Stunden war in nicht im grauen Deutschland, sondern auf dem Hof in Somerset. Die über 500 Seiten lassen sich sehr schnell weg lesen. Definitiv nicht mein letztes Buch der Autorin!

    FRAG NICHT NACH SONNENSCHEIN kriegt 4,5 Sterne von mir. Es ist einfach ein totales Wohlfühlbuch und ich kann wirklich nur empfehlen ⭐⭐⭐⭐💫

  16. Cover des Buches Die Condannato-Trilogie 2 - Zähmung des Blutes (ISBN: 9783958240803)
    Sandra Henke

    Die Condannato-Trilogie 2 - Zähmung des Blutes

     (56)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84

    Was in Band eins zu wenige war, bekommt man hier viel mehr davon. Jetzt kennen wir ja die Vampire und lernen auch mehr über den Krieg unter ihnen kennen. Abelaine zeigt uns wie genau es gerade läuft und auch, dass wie in jedem Krieg nicht immer alles ordentlich verläuft. So kommt ihre Zwillingsschwester Alyce ins Fadenkreuz. Zwillinge, die sich ewig nicht gesehen haben. Eine ist ein Vampir und die andere nicht nur immer noch ein Mensch, sondern auch das genaue Gegenteil von ihr. Alyce wird versehentlich mit ihrer Schwester verwechselt und gerät in den Fängen von Logan. Spannend, fesselnd, leidenschaftlich und trotzdem fehlt mich etwas. Alyce und Abelaine habe mir beiden sehr gut gefallen, doch ihre Gefühle haben mich manchmal etwas irritiert. Schöne Geschichte, die sich schnell lesen lässt und einen unterhält.

  17. Cover des Buches Montags könnt ich kotzen (ISBN: 9783499617447)
    Thomas Ramge

    Montags könnt ich kotzen

     (7)
    Aktuelle Rezension von: ReadingLikeCarrie

    Irgendwie geht es in dem Buch sehr viel um das "Sein und Schein" einer Branche und das hat der Autor hervorragend umgesetzt. Ab der ersten Seite war man komplett in die Materie eingetaucht und fühlte sich, als sei man Teil dieser Meetingkultur. Trotz häufigem Gebrauch von werbespezifischem Fachjargon kam die Message rüber und es gab keinerlei Verständigungsprobleme. Ja, es hat sogar Spaß gemacht, in diese Welt einzutauchen und den Protagonisten bei all den Meetings zu begleiten.

    Der Schreibstil ist so angenehm, dass man das Buch auch locker an einem Tag durchlesen könnte, wenn man keinerlei andere Verpflichtungen an diesem Tag hat. 

    Das Cover gefällt mir auch gut. Es ist eine Anlehnung an eine der vielen Abbildungen, die man beim theoretischen Marketing ständig verwendet, um Erfolg messbar zu machen - no bullshit! 

  18. Cover des Buches Sag's nicht weiter, Liebling (ISBN: 9783442489350)
    Sophie Kinsella

    Sag's nicht weiter, Liebling

     (815)
    Aktuelle Rezension von: fabiennes_buecherwelt

    Ich habe dieses Buch nur auserwählt, da ich ganz zufällig den Trailer zum Film gesehen habe und es unglaublich witzig fand. 

    Daraufhin bin ich los und habe mir das Buch gekauft :)

    Es geht um Emma Corrigan, die extreme Flugangst hat und als dann das Flugzeug auch noch Turbulenzen hat, erzählt sie ihrem Sitznachbarn alle ihre kleinen und großen Geheimnisse und Lügen. Als das Flugzeug doch heil angekommen ist, flüchtet sie vor dem Mann und ist glücklich ihn nie wiederzusehen, bis sich herausstellt, dass dieser Mann kein unbekannter war und ihr noch sehr häufig über den Weg laufen wird....

    Ich habe sehr oft grinsend den Kopf geschüttelt. Es ist wirklich unterhaltsam und aufregend. So viele Geheimnisse und kleine Lügen.

    Ich fand die beiden Protagonisten auch sehr gut ausgearbeitet. Emma ist ein kleiner Pechvogel, aber sie ist gleichzeitig auch sehr ermutigend und witzig. Jack ist ebenfalls sehr witzig und auch ein wenig mysteriös, da er nicht viel von sich preisgibt.

    Ich fand das Buch sehr humorvoll und spannend, aber auch verdammt ehrlich und auch ein wenig schmerzhaft....

  19. Cover des Buches Die Grauzonen, Teil I und II (ISBN: 9783750495869)
    Olivier Mantel

    Die Grauzonen, Teil I und II

     (10)
    Aktuelle Rezension von: MohoraAutumn

    Zwei Romane, die zwar zusammenhängen aber auch unabhängig voneinander gelesen werden können. Beide handeln sie von haarsträubenden Experimenten, die mit der menschlichen Psyche vorgenommen werden.

    Besonders der erste Teil ist sehr atmosphärisch geschrieben und versetzt so gekonnt ins schweizerische Rheinfelden, Anfang des 19. Jahrhunderts - mit allen Unannehmlichkeiten, welche die damalige Zeit so mit sich gebracht haben muss. Man merkt, wie sehr sich der Autor mit den historischen Hintergründen des Ortes vertraut gemacht hat. Ungewohnt und gleichzeitig spannend finde ich, die Handlung aus Sicht einer Figur erzählt zu bekommen, die aufgrund ihrer Stellung (als Frau) kaum eine Chance hat, die immer mehr in Schieflage geratende Situation zu retten.

    Auch der zweite, wesentlich kürzere Teil schreckt nicht davor zurück, den Abgrund zu schildern, in den sich die menschliche Gesellschaft bringen kann, wenn sie über gefährliche Mittel verfügt. Wer sich nicht zum Nachdenken anregen lassen kann, dem bleibt wenigstens ein bitterer Nachgeschmack im Mund hängen. Der Autor zeigt sich schonungslos, was entweder schockieren oder beifällige Schadenfreude auslösen kann.

    So oder so, man mache sich gefasst auf eine (weitgehend) schnörkellose Reise in die Tiefen der Unmoral.

  20. Cover des Buches Beautiful Bastard (ISBN: 9783956490545)
    Christina Lauren

    Beautiful Bastard

     (573)
    Aktuelle Rezension von: Katii212

    Ich habe recht lange für dieses Buch gebraucht, was daran lag, dass ich zeitweise echt keine Lust hatte weiter zu lesen. Die Charaktere sind mir zu blass und gingen mir zeitweise tierisch auf den Keks. Das Augen Rollen ließ nicht lange auf sich warten. Wirklich ein reines "bums" Buch, ein bisschen mehr Story hätte nicht geschadet. Ich bezweifel, dass der 2. Band besser sein wird, er wird sich wohl oder übel aus meinem Bücherregal verabschieden müssen. 

  21. Cover des Buches Kissing in the Rain (ISBN: 9783499006067)
    Kelly Moran

    Kissing in the Rain

     (232)
    Aktuelle Rezension von: cxtxi_buecherliebe

    Fake-Dating-Trope! 

     

    "Kissing in the rain" von Kelly Moran schenkt uns einen perfekten Fake-Dating-Trope, mit einer menge Witz und Gefühl. 

     

    Camryn wird kurz vor der Hochzeit ihrer Schwester nicht nur verlassen, nein, ihr nun Ex-Freund feuert sie auch noch. Für Camryns Familie wäre es gefundenes Fressen, da diese bei jeder noch so kleinen Möglichkeit auf Cam rumhackt. Hier ist sie zu dick, hier zu dumm, da zu naiv. Nie bekommt sie die Wertschätzung und Unterstützung die sie braucht. Lediglich ihre Schwester ist ihr eine Stütze. Da diese aber ihre Hochzeit in Gefahr sieht, bequatscht sie kurzerhand den lebenslangen Freund der Familie und selbst ernannten Playboy Troy, den geheimnissvollen Freund von Camryn zu spielen, der eigentlich auf der Hochzeit das erste Mal auf die Familie treffen sollte. Troy kann Camryn und ihrer Familie nichts abschlagen und los geht der wilde Ritt. 

     

    Der Schreibstil ist extrem humorvoll, nicht selten musste ich mir ein lautes Lachen verkneifen. Mein persönliches Manko: Die Autorin schreibt aus der Vogelperspektive, was ich persönlich in Liebesgeschichten gar nicht ausstehen kann. Da ich aber Fake-Dating so sehr liebe, habe ich es durchziehen wollen und nach ca. 100 Seiten ist es mir gar nicht mehr aufgefallen. Man bekommt sowohl von Troys, als auch von Camryns Gefühlen mehr als genug mit und kann sowohl mitleiden, als auch mitlachen. 

     

    Die Entwicklung der Lovestory, aber auch der persönliche Werdegang ist wirklich schön zu verfolgen. Klasse Buch! 

     

     

  22. Cover des Buches A Visit from the Goon Squad (ISBN: 9781594135736)
    Jennifer Egan

    A Visit from the Goon Squad

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Cattie
    It is very difficult to describe "A Visit from the Goon Squad" by Jennifer Egan, but I'll try my best :)
    I bought the book, because I really like the cover and that it is the winner of the Pulitzer Price for Fiction 2011 made me curious.

    Story:
    The Story starts with Sasha, a cleptomaniac woman and continues with her boss Bennie, a music producer and continues. It switches in the time, introduces new characters and storylines in every chapter, but some characters are always connecting them.
    Most of the storys are set in New York and surroundings, with a chapter set in Napels and one in Africa as well as San Francisco.
    They book includes topics like theft, music, suicide, runaway, familie, betrayal, friends, success, dead, love and I think these are many topics for one book. :)

    Characters:
    The characters are what made this book. My favourite is Sasha. I really liked "her" first chapter and would have liked to read a whole book about her. She is cleptomanic and works for Bennie, the music producer. She is a really interesting character and I'm happy, she appeard in so many storylines. It was nice to read about her change in the book, from being a young woan running away from home till becoming a loving mother.
    Bennie is another main character, if you can call him that. Nevertheless, I don't really like him and his storyline(s). It was all to normal, to established and nothing special for me.
    In some parts, the characters and story reminded me of "How to lose friends & alienate people" by Toby Young. A young/middle-age person, living in New York, wanting to success in the job but failing (Jules).

    Writing:
    Jennifer Egan is a really good writer, there's nothing to say about that. She connectes all these storys and includes new topis in every one. The switching perspective (First person, Third Person) shows the different characters and the different situations. 
    Despite that, I wasn't really into the story and it was boring in many parts for me. I liked the first chapter and was disappointed when the story pursued a way that wasn't like I expected. However, the last two chapters were really good. I liked the idea of chapter 12, the story of Allison. It was new, it was entertaining, it was interesting. It came at a time when I wanted to make a pause while reading, but then I kept on and I think this is what a good story should do: make you want to read on and not want to stop.

    Sadly, this was the only time this happenend to me in this book. I think I would have stopped reading, but I wanted to finish the book and give it a chance and I'm now happy I did, because it's well written and the chapter 12 was so amazing. I give 3 of 5 guitar picks for this book.
  23. Cover des Buches No Logo! (ISBN: 9783596031276)
    Naomi Klein

    No Logo!

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Wer das gelesen hat, sieht "Disney", "Nike" und Konsorten mit anderen Augen.
  24. Cover des Buches Wogen der Liebe (ISBN: B0779DB4GH)
    Melissa Foster

    Wogen der Liebe

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Ellysetta_Rain

    Inhalt siehe Klappentext.


    Content Note:

    Panikattacke, Rückfall trockener Alkoholiker (Nebencharakter), Verlust


    Meinung:

    Das ist der 4. Teil der Reihe „Die Bradens in Weston“, den man auch unabhängig von den Vorgängerbänden lesen kann, da vor allem das Pärchen im Mittelpunkt steht und die wichtigsten Informationen genannt werden, aber so ist das Wiedersehen mit den bekannten Gesichtern natürlich schöner.

    Der bildhafte Schreibstil liest sich locker-leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Lacy und Dane, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. 

    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Die Nebencharaktere sind gut bis sehr gut dargestellt worden, vor allem die Familienmitglieder der beiden.


    Lacy und Dane stehen nach einem ersten Treffen über ein Jahr in virtuellem Kontakt und haben im Laufe der Zeit Gefühle füreinander entwickelt. Die Anziehung zwischen ihnen ist spürbar. Die erotischen Szenen sind sinnlich und ansprechend geschrieben. Ich habe die gemeinsame Zeit mit ihnen sehr genossen und auch die bildhafte Beschreibung der Landschaft und des Meeres. Interessant war den Einblick in Danes Arbeit mit Haien. Wie immer bei der Autorin fühlt man sich mit den Charakteren wohl und genießt die Zeit mit ihnen und das Gemeinschaftsgefühl. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor definitiv nicht zu kurz, auch dank der Kabbeleien unter den Geschwistern. Die Nebencharaktere runden die Geschichte sehr schön ab.


    Wer gefühlvolle Liebesromane zum Wohlfühlen und mit Gemeinschaft sucht, ist hier definitiv an der richtigen Adresse. Ich habe die Lesezeit wieder sehr genossen, so dass es großartige 5 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung für alle die Bücher im Stil von Marie Force, Nora Roberts und Co. lieben.


    Fazit:

    Eine wunderschöne, gefühlvolle Liebesgeschichte und Charaktere, die zum Wohlfühlen einladen. Eine klare Leseempfehlung für Fans von Marie Force, Nora Roberts, Sarah Morgan und Co., die eine schöne Lektüre zum Wohlfühlen suchen. Ich habe die Lesestunden wieder sehr genossen und freue mich jetzt schon sehr auf das Wiedersehen mit den Charakteren.


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks