Bücher mit dem Tag "lyx"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lyx" gekennzeichnet haben.

381 Bücher

  1. Cover des Buches Begin Again (ISBN: 9783736302471)
    Mona Kasten

    Begin Again

     (3.104)
    Aktuelle Rezension von: Cexlxina

    ~𝐸𝓇 𝓈𝓉𝑒𝓁𝓁𝓉 𝒹𝒾𝑒 𝑅𝑒𝑔𝑒𝓁𝓃 𝒶𝓊𝒻-𝓈𝒾𝑒 𝒷𝓇𝒾𝒸𝒽𝓉 𝒿𝑒𝒹𝑒 𝑒𝒾𝓃𝓏𝑒𝓁𝓃𝑒 𝒹𝒶𝓋𝑜𝓃~


    Die wichtigste Regel: Wir fangen niemals etwas miteinander an! 


    Mona Kasten hat ein Buch erschaffen was wirklich viele begeistert...aber es ist nicht nur ein Buch...es ist eine ganze Reihe.


    Diese Reihe kannte ich vor kurzen noch nicht doch als ich dieses Buch in drei Tagen fertig gelesen habe wusste ich ich muss die anderen auch lesen bis jetzt habe ich von der again Reihe den ersten(wie man sehen kann) den zweiten und den dritten und ich liebe bis jetzt alle davon ...jede einzelne Geschichte liebe ich...jede einzelne ist auf die eigene Art anders aber doch besonders.

    Danke Mona Kasten das du mein Herz schneller schlagen lässt bei deinen Büchern ich liebe jedes einzelne davon 


    Ich kann euch dieses Buch nur weiterempfehlen, also falls ihr es noch nicht gelesen habt wird es Zeit ihr werdet bestimmt auch nicht enttäuscht.

  2. Cover des Buches Save Me (ISBN: 9783736305564)
    Mona Kasten

    Save Me

     (2.933)
    Aktuelle Rezension von: TabithaEgger

    Bei der Reihe handelt es sich um ganz klassische New-Adult-Romane. Sie bringen alles mit, was man sich von diesem Gerne erwartet, vor allem ganz viel Drama und Liebe, was mir sehr gut gefallen hat. Die Charaktere mochte ich wirklich gerne, sie wurden ausreichend ausgearbeitet und haben alle eine eigene Persönlichkeit. 

    Die Handlung ist wirklich an keiner Stelle langweilig geworden, also hatte ich den ersten Band recht schnell durch. Das Ende hatte es wirklich in sich und hat mich sehr neugierig auf die Fortsetzung gemacht. 

  3. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (2.025)
    Aktuelle Rezension von: Caras-Zeilenzauber

    In Berühre mich. Nicht. lernen wir Sage kennen, die zum studieren von Maine nach Melview zieht. 


    Schnell lernt Sage in der Uni April kennen und freundet sich mit ihr an, dadurch lernt sie auch ihre Freunde sowie ihren Bruder Luca kennen. 


    Da Sage kaum Geld hat und sich daher keine Wohnung leisten kann, wohnt sie in ihrem Transporter und wird schnell von April überredet in ihrer Wohnung auf der Couch zu übernachten. Diese Wohnung teilt April jedoch mit ihrem Bruder. 


    Im Laufe der Geschichte wird deutlich, dass Sage zu Hause viel erlebt hat und daher Ängste mit sich herumträgt, die nicht so alltäglich sind. Zum Glück hat sie mit April und Luca ganz tolle Freunde, die sich um sich kümmern und für sie da sind!


    Man kann sich quasi keine besseren Freunde für Sage wünschen! Die beiden geben wirklich alles, obwohl sie selbst in ihrem Leben auch bereits enttäuscht wurden bzw. jeder selbst sein Päckchen zu tragen hat. 


    Die Geschichte von Sage hat mich sehr berührt! Ich habe sie, ihre Freundin Megan und natürlich April und Luca sehr ins Herz geschlossen und die Geschichte sehr gerne gelesen. 


    Das Thema das hier besprochen wird, ist jedoch nicht einfach und auch, wenn es nicht auf jeder einzelnen Seite darum geht, spürt man deutlich wie sehr Sage darunter leidet! Daher ist das sicher kein Buch für zwischendurch, sondern eines für das man aufgeschlossen sein muss!


    Die Autorin behandelt das Problem jedoch gut und geht meiner Meinung nach sehr Verantwortungsbewusst damit um! Daher von mir eine absolute Leseempfehlung!

  4. Cover des Buches Trust Again (ISBN: 9783736302495)
    Mona Kasten

    Trust Again

     (2.139)
    Aktuelle Rezension von: Paulinexbooks

    War okay, freue mich auf den dritten Teil.

  5. Cover des Buches Save You (ISBN: 9783736306240)
    Mona Kasten

    Save You

     (1.993)
    Aktuelle Rezension von: TabithaEgger

    Der zweite Teil der Reihe hat sich wie der erste Teil auch recht schnell gelesen. Diesmal wird das Buch aus mehreren Perspektiven erzählt, als Band 1. das sorgt für Abwechslung und hat der Geschichte definitiv gut getan. Auch werden die Personen um die Protagonisten herum mehr beleuchtet, was ich total spannend finde. Eine Kleinigkeit hat mich aber leider gestört. Mir scheint, in diesem Buch wird wenig gesagt, aber viel „gewispert“, „geraunt“ und „gekrächzt“. Diese Worte haben sich für meinen Geschmack leider viel zu oft wiederholt, was mich ein bisschen abgelenkt hat. 

    Ein großes Plus gibt es aber wieder für das Ende, das total spannend war und mich neugierig auf den dritten Band gemacht hat.

  6. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783736304451)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (1.755)
    Aktuelle Rezension von: a_storyteller_reads

    Auch der dritte Teil konnte mich wieder gut unterhalten. Von den allen Teilen ist es bisher sogar mein Liebling. In Sawyer konnte ich mich ihn vielen Dingen wieder erkennen. Ich liebe das Fotografuereen ebenfalls und auch thriften liebe ich. Isaac war ein zuckersüßer Charakter, von dem ich gerne noch mehr gelesen hätte. Eine Kleinigkeit die ich anzumerken habe ist, dass mir das Trauma einer Person (aus Spoilergründen kann ich nicht sagen von wem) hätte ein wenig mehr Tiefe gebraucht. Selbst wenn es nicht der Hauptfokus des Buches war, war es für mich ein ganz klein wenig unrealistisch an manchen Stellen. Vielleicht verstehen ja die Leute die das Buch gelesen haben ja was ich meine:) alles in allem wurde ich aber super unterhalten und freue mich auf den nächsten Teil der Reihe.

  7. Cover des Buches Someone New (ISBN: 9783736308299)
    Laura Kneidl

    Someone New

     (1.550)
    Aktuelle Rezension von: FamiGirl_06

    Als Micah auf Julian trifft, sind sie sich von Anfang an sympathisch. Aber Julian ist sehr verschlossen und hält die Menschen auf Abstand. Doch Micah will Julian unbedingt besser kennenlernen und schafft das auch.

    Zudem versucht Micah ihren Bruder zu finden, der von ihren Eltern rausgeworfen wurde, als sie ihn mit einem anderen Mann erwischt haben.

    Es ist ein wundervolles Buch! Obwohl es nur sehr punktuell erotische Szenen gibt, war es einfach spannend geschrieben. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht und was Julian genau beschäftigt.

    Die Erzählweise ist sehr gefühlvoll. Alle Geheimnisse werden nach und nach, ganz behutsam gelüftet. Man hat das Gefühl, dass sich die Menschen dem Leser in ihrem eigenen Tempo anvertrauen.

    Eine klare Weiterempfehlung. :-)

  8. Cover des Buches Verliere mich. Nicht. (ISBN: 9783736305496)
    Laura Kneidl

    Verliere mich. Nicht.

     (1.600)
    Aktuelle Rezension von: Caras-Zeilenzauber

    In Verliere mich. Nicht geht die Geschichte von Sage und Luca weiter. 


    Nachdem Sage sich von Luca getrennt hat und ausgezogen ist versucht sie ihr Leben wieder neu aufzubauen und erstmal eine WG zu finden. Sie leidet jedoch sehr unter der aktuellen Situation und hat auch wieder große Geldsorgen!


    Auch, wenn ich mich nicht in Sage reinversetzen konnte, konnte ich ihre Situation sehr gut verstehen und fand es einfach super schön zu sehen, wie toll Luca und April wieder für sie da waren!


    Das Buch hätte zwar für mich nicht unbedingt sein müssen, viele der Situationen die beschrieben wurden hätte es für mich nicht gebraucht. Ich hätte mir daher lieber einen dickeren Band 1 gewünscht. 


    Ich wollte jedoch unbedingt wissen, wie die Geschichte ausgeht, denn ich habe Sage, Luca und April sehr ins Herz geschlossen! Ich kann also auch Band 2 empfehlen vor allem, wenn ihr wie ich wissen wollt, wie die Geschichte weiter geht!

  9. Cover des Buches Save Us (ISBN: 9783736306714)
    Mona Kasten

    Save Us

     (1.614)
    Aktuelle Rezension von: TabithaEgger

    Der dritte Teil der Reihe hat mich etwas überrascht, weil es eigentlich wenig um das gegangen ist, was im Klappentext angekündigt wird. Vielmehr werden die anderen Charaktere der Geschichte beleuchtet und auch da wartet die ein oder andere kleine Liebesgeschichte auf den Leser. Meiner Meinung nach auch gut so, denn Ruby und James hatten ja bereits ein ziemliches auf und ab in den ersten beiden Büchern. Ich denke, dass da auch einfach nicht mehr viel zu holen war. Der dritte Teil wird also aus ganz vielen verschiedenen Perspektiven erzählt. Was mir leider ab dem zweiten Teil schon aufgefallen ist: es kommen wirklich einige Wortwendungen immer und immer wieder vor, das hat mein Leseerlebnis etwas gedämpft. 

    Trotzdem gehört dieses Buch definitiv dazu, wenn man die ersten Beiden gelesen hat.

  10. Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600702)
    Kelly Oram

    Cinder & Ella

     (1.475)
    Aktuelle Rezension von: Nelly_Buks

    Nur mal so kurz vorne weg: Das ist meine erste Rezension und ich hoffe sie ist okay so.

    Darum geht´s in dem Buch: Ella hatte einen schweren Autounfall und eine lange Zeit mit OPs und Rehas hinter sich. Gegen ihren Willen muss sie zu ihrem Vater ziehen. Am liebsten will sie aber nur eins: Ihr altes Leben zurück. Aus diesem Grund meldet sie sich wieder bei ihrem alten Chatfreund Cinder. Ella hat Cinder noch nie getroffen, doch er ist der einizige von dem sie sich verstanden fühlt und sie ist schon lange heimlich in ihn verliebt. Auch er hegt Gefühle für sie, doch das weiß sie nicht, genauso wenig weiß sie, das Cinder eigentlich Brian Oliver ist, einer der erfolgreichsten Schauspieler von Hollywood.

    Ich muss sagen das ich begeistert von diesem Buch bin. Es war das erste Buch was ich von Kelly Oram gelesen habe und ich finde es großartig. Den Schreibstil finde ich gut, es ließ sich sehr angenehm lesen. Die beiden Hauptchraktere Cinder und Ella waren mir sehr sympathisch und ich konnte gut mit ihnen fühlen, wenn sie traurig, glücklich, wütend oder frustriert waren. Das hat Kelly Oram meiner Meinung nach gut beschrieben. Beide waren manchmal nicht ganz ehrlich zu dem jeweils anderem (vor allem eher Cinder), aber sie hatten ihre Gründe und es tat ihnen ja auch leid. Mir haben die Nachrichten gefallen die Ella und Cinder sich einander geschrieben haben. Beide mit ihrem Humor und man merkte gut, dass sie sich hinter ihren Uneinigkeiten sehr gern hatten. Auch mochte ich das beide gerne lasen, vor allen Dingen Ella. Von den anderen Charakteren mochte ich Vivian und Juliette sehr gerne. Obwohl ich am Anfang echt dachte, dass eher Anastasia die etwas "nettere" der Zwillinge wäre. Auch das Cover finde ich toll. Es ist eher schlicht gestaltet, aber auch deswegen wollte ich unbedingt wissen worum es in diesem Buch geht und wie es ist, weil das Cover ja quasi nichts über den Inhalt erzählt.

      Manchmal musste ich mich echt zwingen, das Buch nicht komplett zu verschlingen. Ich kann es sehr gut Leuten empfelen die gerne hetero Liebesgeschichten lesen und Bücher mögen wo die Hauptcharaktere auch super gerne lesen. Ich bin mega, mega, meeegaa gespannt auf den 2. Teil. Denn es ist ja wohl klar das ich den lesen muss!!

  11. Cover des Buches Falling Fast (ISBN: 9783736308398)
    Bianca Iosivoni

    Falling Fast

     (1.017)
    Aktuelle Rezension von: zauber_seiten

    Leider habe ich hier zum ersten Mal den Fehler begangen, zuerst zum 2. Teil zu greifen. Dadurch habe ich mich ordentlich selbst gespoilert und wusste schon von Hailees großem Geheimnis, was sich vielleicht auf mein Lesevergnügen ausgewirkt haben könnte.

    Der Schreibstil ist flüssig, dadurch liest sich das Buch angenehm leicht. Hailee ist eine vielschichtige Figur, die Überraschungen bereithält. Durch offene Fragen, die zu Beginn nicht geklärt werden, fällt es anfangs schwer, sie zu verstehen und nachzuvollziehen. Dies bessert sich, als man nach und nach versteht, was sie durchgemacht hat und was ihre Ziele und Wünsche sind. Sie möchte mutig sein und den Sommer ihres Lebens erleben. Dabei trifft sie auf Chase, der ebenfalls sein Päckchen zu tragen hat. Die Beziehung zwischen den beiden entwickelt sich langsam und realistisch, was ich besonders mag. Es dauert tatsächlich seine Zeit, bis die beiden Vertrauen zueinander fassen und müssen einige Hürden überwinden, ehe sie sich wirklich nahe kommen. Wie gesagt, ich mag es, wenn man den Protagonisten Zeit gibt, sich kennenzulernen. Allerdings hatte ich hierbei teilweise das Gefühl, dass sich die Geschichte etwas streckt. Leider ist zwischen mir und den Protagonisten nicht der letzte Funke übergegangen, sodass ich nicht immer zu 100% mit ihnen mitfühlen konnte. Das Ende kommt dann aber sehr überraschend und bewirkt, dass man sofort zum zweiten Teil greifen möchte, um zu erfahren, wie die Geschichte weitergeht.

    FAZIT: Dieser Liebesroman handelt von ernsten, emotionalen Themen, die nicht locker-leicht zu vertragen sind. Es ist wirklich schön, dabei zuzusehen, wie sich die Beziehung zwischen den Protagonisten entwickelt. Allerdings fehlte mir zuletzt die enge Verbindung zu ihnen.

  12. Cover des Buches Wie die Luft zum Atmen (ISBN: 9783736303188)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Luft zum Atmen

     (1.008)
    Aktuelle Rezension von: Book_Queen

    Leider war für mich das Buch eine ganz große Enttäuschung. 

    Wie die Luft zum Atmen war mein erstes Buch von BCC - da sie und das Buch so gefeiert und geliebt werden, wollte ich es auch endlich lesen.

    Von Anfang an war ich von den Schreibstil nicht angetan und kam schwer voran, aber es war eben erst der Anfang und manchmal dauert es ja, bis man reinkommt und warm wird. Leider wurde es aber immer schlimmer. Was mich massiv gestört hat, ist die Wortwahl der Autorin, es vielen unzählige vulgäre und beleidigende Wörter - und das nicht nur einmal, eigentlich stört mich das sonst nie, aber hier kam es einfach unpassend & übertrieben vor - gerade der allgemeine Schreibstil, der sehr flach und einfach gehalten ist, hat es noch unseriöser gemacht.

    Die Charakter. waren leider auch nicht mein Fall, sie waren ganz nett, aber mehr auch nicht. Die Dialoge fand ich oft eher nervig und anstrengend als schön - Drama über Drama war gefühlt das Motto, das hat für mich schon bei den Hintergrundstorys angefangen, die für mich persönlich zu übertrieben und zu viel waren, es kam bei mir nicht an. 

    Letztendlich musste ich das Buch leider abbrechen, insgesamt konnte es mich nicht überzeugen - ich wurde mit dem Schreibstil, der Story und den Charakteren nicht warm - die Grundidee war ganz gut und hätte mit weniger sogar sehr gut abschneiden können, dann hätte ich eventuell auch den Schreibstil als nicht so schlimm empfunden. 


  13. Cover des Buches All In - Tausend Augenblicke (ISBN: 9783736308190)
    Emma Scott

    All In - Tausend Augenblicke

     (844)
    Aktuelle Rezension von: Clarahrxm

    Eine wunderschöne Geschichte zwischen zwei Menschen die auf ihre eigene Weise kaputt sind.  kacey hat eine wundervolle Entwicklung in diesem Buch vollbracht. Auch wenn es traurig war, habe ich schon traurige Bücher gelesen. Das Ende war für mich ein wenig vorhersehbar aber dieses Buch ist eine Empfehlung wert !

  14. Cover des Buches Der letzte erste Blick (ISBN: 9783736304123)
    Bianca Iosivoni

    Der letzte erste Blick

     (787)
    Aktuelle Rezension von: LauraDieBlume98

    Die Geschichte rund um Emery und Dylan hat mir sehr gut gefallen. Es gab immer neue Situationen die dazukamen, aber die Story nicht unnötig in die Länge gezogen haben. Ich fand es gut, dass es länger gedauert hat um herauszufinden was in Emerys Vergangenheit passiert ist. Dadurch wurde man angespornt weiterzulesen, weil man das ja wissen wollte. 

    Die Freunde von den beiden sind mir auch and Herz gewachsen und ich bin gespannt wie es weitergehen wird. 

  15. Cover des Buches Hope Again (ISBN: 9783736308343)
    Mona Kasten

    Hope Again

     (932)
    Aktuelle Rezension von: claerchen25

    Hope Again ist der vierte Teil von Mona Kastens Again Reihe, aber während mich die ersten drei Teile total überzeugt haben war ich hier leider enttäuscht. Das Buch wird in der Ich-Perspektive der Protagonistin erzählt und ich mag den Schreibstil von Mona Kasten sehr gerne, sonst hätte ich die anderen Teile nicht so gut gefunden, aber das Paar in diesem hat mir überhaupt nicht zugesagt. Ich weiß nicht weshalb, aber irgendwie hege ich eine tief verwurzelte Abneigung gegen Nolan, über welche ich versucht habe hinwegzukommen aber es ging nicht. Vielleicht liegt das zum Teil auch daran, dass Mona Kasten ihre Protagonisten immer recht genau beschreibt und Nolan mir einfach gar nicht zusagt, außerdem fühlte es sich wie eine halbe Ewigkeit an, bis die beiden Protagonist*innen ihre ganzen Probleme geklärt haben. Es tut mir auch total leid, da ich mir wünschte, dass mir dieses Buch gefällt, aber ich komme einfach nicht darüber hinweg. Dennoch bin ich der Meinung, dass jeder sich ein eigenes Bild machen sollte, da das Aussehen und auch die doch spezifischeren Probleme von der Protagonistin totale Gechmackssache sind.

  16. Cover des Buches Wenn Donner und Licht sich berühren (ISBN: 9783736308305)
    Brittainy C. Cherry

    Wenn Donner und Licht sich berühren

     (793)
    Aktuelle Rezension von: nadinekmps

    Ich liebe die Charaktere Jasmine und Elliott. Sie sind mir so ans Herz gewachsen und ich bin gespannt auf den zweiten Teil. Ich fande es spannend, zu verfolgen wie unterschiedlich die beiden am Anfang waren. Jasmine war sehr beliebt und Elliott war eher ein Außenseiter. Ich finde, dass das Buch wirklich eine gute Message hat; man sollte sich sein eigenes Bild machen und die ‚Schwächeren‘ unterstützen! Ihr war es total egal was die anderen gedacht haben über sie und sie hat im Endeffekt das einzig richtige getan. Das Buch nimmt eine drastische Wendung und ich habe Rotz und Wasser geheult, weil ich damit überhaupt nicht gerechnet habe. Trotzdem finde ich, dass es die perfekte Liebesgeschichte ist. Sehr schön geschrieben und sehr angenehm zu lesen. 

  17. Cover des Buches Midnight Chronicles - Schattenblick (ISBN: 9783736312777)
    Bianca Iosivoni

    Midnight Chronicles - Schattenblick

     (593)
    Aktuelle Rezension von: Gypsy

    INHALT

    Roxy befindet sich gerade auf dem Rückweg von ihrer „Jagd“ auf andere Kreaturen, als sie von einem Geistbesessenen angegriffen wird, aber als sie ihm vom Geist befreit läuft etwas gewaltig schief, denn sie muss ihn wiederbeleben. So etwas ist noch nie vorher passiert und damit fangen die Probleme ja auch nur erst an, denn als der Geistbesessene wieder aufwacht hat er keinerlei Erinnerungen, kann nicht einmal seinen Namen. Und dann muss sich Roxy auch noch um den Namenlosen aufpassen, als hätte sie selbst nicht eigentlich genug zu tun, neben Schokolade essen zu wollen…Aber je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, müssen sich beide eingestehen, dass nichts so einfach ist und schon gar nicht die Gefühle, die da plötzlich auch noch eine Rolle spielen. Denn er (Shaw) hat keine Vergangenheit, aber Roxy hat keine Zukunft. Gibt es also Hoffnung für die beiden?

    MEINUNG

    Uh! Also der Schreibstil ist flüssig und spannend wie man es auch von Bianca kennt. Die ganze Geschichte ist nachvollziehbar und ich konnte mich gut in die Protagonisten dieses Buches gut hineinversetzen, sie besitzen Tiefe, Emotionalität und Authentizität. Sie konnten mich also gut überzeugen.

    Roxy ist eine willensstarke, teils sarkastische Person, die für Schokoladenkuchen und Fastfood brennt, so süß sie auch ist, sie kann genauso bissig sein und austeilen. Diese Kombination und dass sie keine Probleme hat immer dann genau das zu sagen, was ihr durch den Kopf geht und den Kerlen nichts durchgehen lässt, hat mir sehr gut gefallen.

    Shaw… Also Shaw ist während des ganzen Buches ein Inkognito, weil er einfach keine Erinnerungen an seine Vergangenheit hat. Ich finde auch Shaw wurde gut durchdacht und es ist ebenso nachvollziehbar, wie er durch Ablenkungsmanöver oder durch Provokationen (also seine Spielchen gegenüber Roxy sind damit gemeint), die Situationen um ihn herum etwas zu entspannen und auch die Erwartungshaltungen ihm gegenüber zu neutralisieren. Er versucht eben nur herauszufinden, was und wer er ist und das finde ich wirklich gelungen dargestellt.

    FAZIT

    Insgesamt hat mich Schattenblick gut amüsiert und mich wirklich gut unterhalten, auch wenn es mich nicht ganz vom Hocker geworfen hat, weil ich ein wenig mehr erwartet habe (ich bin schließlich eine hoffnungslose Romantikerin). Es ist ein dennoch ein schöner Einstieg in die Reihe und wirklich spannend aufgebaut, außerdem folgen noch 5 weitere Bände.

    WICHTIGES:

    Schattenblick ist Band 1 der Reihe
    Blutmagie Band 2

  18. Cover des Buches Flying High (ISBN: 9783736309890)
    Bianca Iosivoni

    Flying High

     (594)
    Aktuelle Rezension von: zauber_seiten

    Natürlich war es sehr bestürzend zu erfahren, warum Hailee diese bestimmte Entscheidung am Ende des ersten Teils getroffen hat. Die Thematik wird meiner Meinung nach sensibel und ausführlich behandelt. Dennoch konnte ich Hailee an manchen Stellen überhaupt nicht nachvollziehen und fand es schade zu sehen, wie sehr sie an ihrer Liebe zu Chase gezweifelt hat. Auch Chase hat mich teilweise enttäuscht, da ich auf Grund seiner starken Verbindung zu Hailee im ersten Band mehr erwartet hätte. Hailees Eltern sind erschreckend unsympathisch, wie von der Autorin wahrscheinlich beabsichtigt. Es zeigt, dass es durchaus Leute gibt, die Unverständnis für psychische Krankheiten zeigen. Gleichwohl zeigt diese Buch sehr realistisch, dass es teilweise dauert, sich dagegen zu stellen und sich dagegen zu wehren, aber dass es sich im Endeffekt lohnt, für sich selbst zu kämpfen. Diese Message fand ich schön und bedeutsam. Insgesamt passiert in diesem Teil inhaltlich leider recht wenig, sodass sich die Handlung zieht. 

    FAZIT: Dieser Teil war schwächer als sein Vorgänger und hat sich für mich teilweise etwas gezogen. Allerdings war er nötig, um die Geschehnisse aus dem ersten Teil nachvollziehen zu können. Ich empfehle diese Dilogie denjenigen, die Lust auf eine Liebesgeschichte mit ernster, emotionaler Thematik haben, die psychische Krankheiten behandelt. 

  19. Cover des Buches Wie das Feuer zwischen uns (ISBN: 9783736303560)
    Brittainy C. Cherry

    Wie das Feuer zwischen uns

     (605)
    Aktuelle Rezension von: Hannicake

    Alyssa und Logan treffen als Jugendliche im Supermarkt, in dem Alyssa arbeitet, aufeinander. Sie verbringen immer mehr Zeit miteinander und lernen sich kennen und lieben. Ihr Umfeld sagt, dass die beiden nicht zusammenpassen, doch das ist ihnen egal, zumindest bis zu einem Punkt, an dem ihre Wege sich trennen. Bekommen sie noch einmal eine Chance, weil sie füreinander bestimmt sind oder haben die anderen doch Recht, dass sie nie eine Zukunft hatten und auch keine haben werden? Finde es heraus, indem du die beiden auf einem steinigen, aber auch schönen Weg begleitest.

    Es ist hart und tut weh zu lesen, was die Protagonisten, insbesondere Logan, alles erleben müssen. Es wird nicht mit ausführlichen Beschreibungen und Darstellung von herzzerreißenden Szenen und solchen, die einem nur vom Lesen schon beinahe wehtun, gespart. Es zerreißt einem das Herz und lässt einen fassungslos und traurig zurück. Aber man kann sich darauf verlassen, niemals alleingelassen zu werden. Ja, man wird zerbrochen und hat das Gefühl, selber verletzt zu werden, aber die Autorin setzt einen immer wieder zusammen und sorgt dafür, dass man am Ende und auch zwischendrin wieder lächeln kann.

    Alyssa und Logan sind sehr sympathische Protagonisten. Sie haben zwar auch Entscheidungen getroffen, die nicht immer nachvollziehbar sind oder wo man nur mit dem Kopf schütteln kann, aber sie haben beide einen weichen Kern und es gibt immer eine Erklärung, warum sie in dem Moment vielleicht für uns Leser nicht nachvollziehbar gehandelt haben.

    Gut gefallen hat mir, dass die Annäherungen der beiden ihre Zeit gebraucht hat. Lange begleiten wir sie dabei, wie sich ihre Freundschaft aufbaut und festigt. Es war nichts überstürzt oder unrealistisch, sondern die Entwicklungen der Beziehung der beiden wurde authentisch und echt dargestellt, was es noch einmal glaubwürdiger macht.

    In dieser Geschichte werden wieder sehr viele ernste Themen angesprochen, die sonst in der Gesellschaft eher tabuisiert oder verschwiegen werden. Mit dieser Offenheit und schonungslosen Ehrlichkeit, mit der diese Aspekte eingebaut werden, ist es nicht immer leicht, umzugehen, aber diese realitätsnahe Darstellung ist angesichts der Ernsthaftigkeit und des hohen Einflusses für die Entwicklung der Protagonisten treffend gewählt. Nach Schwierigkeiten und verletzenden Ereignissen wird nicht immer alles sofort wieder gut, sondern mögliche Happy Ends müssen von den Protagonisten hart erarbeitet werden und gehen nicht ohne Rückschläge einher. Man sollte sich vor dem Lesen bewusst sein, auf was man sich einlässt, und dass man damit umgehen kann, ohne selber zu tief in die Dunkelheit abzurutschen.

    Diese Geschichte lässt sich schwer mit Worten beschreiben – sie ist emotional, herzergreifend, traurig, aber zugleich auch hoffnungsvoll und amüsant. Es ist ein wunderschönes Leseerlebnis, bei dem man selber Höhen und Tiefen durchlebt.

  20. Cover des Buches Wie die Ruhe vor dem Sturm (ISBN: 9783736312791)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Ruhe vor dem Sturm

     (805)
    Aktuelle Rezension von: LauraLtz

    Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen ich habe es „durchgesuchtet“ nicht nur der Schreibstil der Autorin hat mich umgehauen auch die Geschichte und die Rückblenden es war einfach nur sehr schön kann das Buch nur empfehlen !

  21. Cover des Buches Bring Down the Stars (ISBN: 9783736311282)
    Emma Scott

    Bring Down the Stars

     (601)
    Aktuelle Rezension von: Zockermaus98


    Das Cover ist ästhetisch und lädt zum Träumen ein. Der Titel verbindet sich erst am Ende mit der Geschichte des Romans, aber er passt perfekt zu dieser rührenden Geschichte.


    Die Figuren im Roman könnten unterschiedlicher nicht sein. Autumn ist eine eher zurückhaltende Figur, welche Romantik über alles liebt. Dabei vergisst sie aber öfters, dass es solche Männer heutzutage nicht mehr so oft gibt. Natürlich ist Wes dieser Typ, der sich aber von Connor so oft manipulieren lässt, da seine Schamgefühle zu präsent in seinem Herzen sind, was auch seine Freundschaft zu Connor, wie ich finde, im Weg steht. Ich finde, Autumn ist sympathisch, aber sie lebt öfters in einer Traumwelt, wenn ihre Gefühle an Worten hängen und nicht antaten, die ein Mensch für sie tut. Dennoch setzt sie sich für andere Menschen und die Welt ein. Daher ist sie eine komplizierte, aber auch interessante Figur. Connor hingegen wirkt zwar hervorragend aussehend und athletisch, aber wirkt auch nicht ganz schlau. Vielleicht ist das von Emma Scott gewollt, dass Connor neben Wes eher dumm aussieht, aber er ist ein netter Mensch, der angst hat nie wirklich geliebt zu werden. Wes ist ein hoffnungsloser Romantiker, aber auch nur im inneren, äußerlich verschleiert er dies. Trotzdem ist es ehrfürchtig wie er seine Familie, seine Freunde und Connor unterstützt, was einem öfters im Buch Kopfschmerzen bringt.


    Die Handlung wirkt auf den ersten Blick ziemlich eintönig. Zwei Freunde, die sich in dasselbe Mädchen verlieben, aber ab der Mitte, bis zum Schluss, nimmt die Handlung fahrt auf und der Herzschmerz beginnt. Ab einem gewissen Punkt weiß man, dass etwas Schlimmes passiert, das ist unausweichlich. Durch den Schreibstil von Emma Scott kann man das Buch fast nicht aus der Hand legen, es lädt einen dazu, ein immer weiterzulesen. Der Schreibstil versucht, poetisch zu sein. Lyrik steht im Vordergrund. Ich sage bewusst versucht, da es in meinen Augen kitschig ist. Die Gedichte sind einfach ein wenig zu viel des Guten. Es ist ein schmaler Grat, zwischen Romantik und Kitsch und hier wurde die Grenze klar übertreten, aber das ist Geschmackssache. Allem in allem ist es ein großartiges Buch, was am Anfang ein wenig zu offensichtlich war, aber zum Ende hin eine unerwartete Wendung genommen hat.

    Kein Highlight, aber ein Herzensbuch.


    4,5  Sterne


  22. Cover des Buches Wie die Stille unter Wasser (ISBN: 9783736305502)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Stille unter Wasser

     (593)
    Aktuelle Rezension von: Maura99

    "Gute Nacht, Maggie. Die Welt dreht sich, weil dein Herz schlägt." - S. 75 Maggie Mays Vater


    Wie ihr wisst bin ein absoluter Fan der Autorin jedes ihrer Bücher ist ein Highlight für mich und mit "Wie die Stille unter Wasser" war es einfach nur verdammt wow und so viele Tränen.


    "Wir standen da und sahen uns an. Fünf Minuten, um alle Angst verschwinden zu lassen. Fünf Minuten, um uns daran zu erinnern, wer wir waren. Fünf Minuten, um unseren eigenen Weg zu finden, unsere eigene Geschichte." - S 153 Brooks


    Maggie ist zerbrochen, verängstigt und einsam. Sie ist aber auch unglaublich mitfühlend, geduldig und so so warmherzig. Maggie May ist eine gefühlvolle, starke und so so loyale Frau mit einem großen Herzen und einem wunderschönen Charakter, die aber grausames erlebt hat.


    "Sie hatte recht gehabt, was mich, sie und uns anging. Sie war das eine Mädchen, das ich immer lieben würde. Egal wie sehr das Leben auch versuchte, uns zu verändern." - S. 69 Brooks


    Brooks ist absolut immer da. Er sehr fürsorglich, verständnisvoll, liebevoll. Einfach der Fels in der Brandung. Eine Konstante, immer ehrlich und niemals am aufgeben. Aber auch er bekommt seine dunklen Tage wodurch wir ihn anders kennenlernen. Dennoch er ist unkompliziert und zaubert ein Lächeln aufs Gesicht. Bis zu diesem Punkt....


    "Du kannst mich nicht heilen, Maggie. Du musst mich ertrinken lassen." - S. 328 Brooks


    Wie ihr schon an den Zitaten seht, geht die Geschichte von Brooks und Maggie an die Substanz. Es hat unheimlich unheimlich weh getan und es war so emotionsgeladene. So beruhende, zum greifen nah mit der geballten Gefühlswelt.

    Familie wie Cheryl, Calvin, Katie, Mr. R war eigen denn auch sie sind nur Menschen und jeder von ihnen hat anders reagiert auf Maggies Veränderung. Mal besser mal schlechter...

    Liebe, Trauer, Trauma, bewegend mit so viel Schmerz und einfach das Leben. Es hat mich umgehauen. Ich will es nochmal lesen. Denn es gab so viel zum fühlen, so tiefgehend und absolut besonders. Jeder sollte dieses Buch lesen.

  23. Cover des Buches The Ivy Years - Bevor wir fallen (ISBN: 9783736304505)
    Sarina Bowen

    The Ivy Years - Bevor wir fallen

     (692)
    Aktuelle Rezension von: Nadine09

    Das Buch ist gut die Geschichte ist auch gut und auch gut zu Lesen …

    Aber leider nicht so mein Fall :) 

  24. Cover des Buches What if we Drown (ISBN: 9783736314481)
    Sarah Sprinz

    What if we Drown

     (627)
    Aktuelle Rezension von: xbooksaremypassion

    "Vielleicht, ganz vielleicht war alles wirklich nur eine Frage der Perspektive [...] Zeit, eine neue zuzulassen" ~ Laurie

    Ich möchte das Buch mal so beschreiben: What if we drown - eine Geschichte über Liebe, Schmerz, Vertrauen und die Hoffnung, endlich das zu finden, was einen glücklich macht. Und auch, wenn ich mir eigentlich sicher bin, die wichtigsten Punkte hiermit zusammengefasst zu haben, werden die Worte dem Buch nicht gerecht. Denn es ist nicht nur Liebe und Schmerz, sondern Liebe, die aus Schmerz entstanden ist und aber auch wieder zu Schmerz führt, gleichzeitig hilft aber auch genau diese Liebe dabei, einen schweren Verlust zu verarbeiten. Ihr merkt schon, es ist schwierig, meine Gefühle für diese Geschichte in Worte zu verpacken. Aber versuchen wir es doch mal so: Mit Laurie und Sam hat Sarah Sprinz zwei Charaktere geschaffen, die mich seit langem mal wieder richtig berührt haben und denen ich ihre Gefühle zu 100 Prozent abgekauft hatte. Ich hatte sogar fast einen Film vor meinem inneren Auge ablaufen, was für mich als jemand, der sich Szenen eigentlich nie bildlich vorstellt, definitiv etwas Besonderes ist. Ich kann auch gar nicht genau sagen, was dazu geführt hat, dass ich mich so in die beiden verliebt habe - der Funken ist einfach ab Seite 1 übergesprungen! Nachdem ich jetzt aber so viel über Sam und Laurie gesprochen habe, möchte ich noch über die vielen anderen Dinge reden, die für mich ein Wohlfühlbuch daraus gemacht haben: da hätten wir erstmal die Stimmung in der WG, bei der mich vor allem Emmett als der perfekte Mitbewohner und Seelentröster für sich gewonnen hat. Hope mochte ich zwar auch, verglichen mit Emmett ist sie mir aber zu blass geblieben, da sie deutlich weniger Zeit mit Laurie verbringt und ich sie dadurch noch nicht wirklich kennenlernen konnte (hier hoffe ich aber stark auf die weiteren Bände der Trilogie!). Mindestens genauso toll fand ich aber die Freundschaft zu Amber, weil mir dadurch wieder bewusst geworden ist, dass wahre Freundschaft auch über große Entfernungen halten kann und wie glücklich ich mich schätzen kann, meine Freunde hier um mich zu haben. Aber auch abgesehen von den Menschen an sich wäre ich gerne in das Buch geklettert, allein schon, um mal den Campus live zu erleben oder die Clique beim Kiten zu begleiten - Kanada ist nun definitiv ein Teil meiner Reise-Bucketlist! Ich vergebe klare 5/5 🌟

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks