Bücher mit dem Tag "lustiges"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lustiges" gekennzeichnet haben.

242 Bücher

  1. Cover des Buches Erwartung DER MARCO-EFFEKT (ISBN: 9783423216203)
    Jussi Adler-Olsen

    Erwartung DER MARCO-EFFEKT

     (598)
    Aktuelle Rezension von: xeni_590

    Der neue Teil der Sonderdezernat Reihe ist wie auch die Teile davor Top, spannend die Charaktere sind immer noch Mega sympathisch und es wird nicht langweilig. Ich kann nur sagen wie immer gutes Buch ich freue mich auf alle weitere Teile. Absolut geniale Reihe einfach <3 

  2. Cover des Buches Ich will es doch auch! (ISBN: 9783746630762)
    Ellen Berg

    Ich will es doch auch!

     (171)
    Aktuelle Rezension von: Duweisstschonwer

    Das Buch an sich sucht mich sehr an.


    Charlotte wird den Lesern gut vorgestellt und sie durchlebt in dem Buch eine beachtliche Wandlung ihrer Persönlichkeit. Man kann sicher geteilter Meinung darüber sein, ob sie sich zu ihrem Vorteil verwandelt hat, doch ich denke schon.


    Es gibt viele interessante Personen in dem Buch, mit ab spannendsten ist sicherlich Uwe, der Installateur, denn auch er deckt eine große Bandbreite ab. So locker und forsch er sich gibt, so feinsinnig humorvoll kann er sich in der Gehobenen Gesellschaft bewegen.

    Charlottes Eltern stellt das Buch sehr negativ dar, stark überzeichnet, doch vielleicht ändern auch sie Ihre Haltung, seien Sie gespannt.

    Beruflich gibt Charlotte etwas von ihrer professionellen Haltung auf, sie baut eine Beziehung zu Patienten auf, zeigt Mitgefühl und startet eine Hilfsaktion. Im Zuge derer kommt es zu einem schwerwiegenden Irrtum.

    Der Handlungsfaden um den Einbruch und die Verwüstung von Charlottes Wohnung ist mir etwas zu dünn, viel zu dünn. Natürlich wird der Leser in eine Richtung gesteuert, gute Dramaturgie, doch letztlich bleibt die Auflösung offen? Habe ich etwas überlesen?

    Auch die Sache um den Finanzbetrug der Stiftung ist mir etwas zu oberflächlich, hier hätte Ellen Berg die Szene etwas präzisieren können.

    Dennoch, kleine Mängel an einem sonst sehr spannenden und unterhaltsamen Buch. Ich habe  das Buch in langen Blöcken gelesen und es hat mich zu keiner Zeit gelangweilt.


  3. Cover des Buches Hummeldumm (ISBN: 9783596512379)
    Tommy Jaud

    Hummeldumm

     (1.468)
    Aktuelle Rezension von: Sasi_loves_books

    Nachdem ich im Urlaub zufällig das Buch „Der Löwe büllt“ gelesen hatte, war ich so begeistert, dass unbedingt mehr von Tommy Jaud lesen wollte und nun habe ich es endlich geschafft mit „Hummeldumm“ mein zweites Buch von ihm zu lesen und die nächsten stehen schon in der Warteschlange. 

    Matze Klein hat sich seinen wohlverdienten Urlaub mit seiner langjährigen Freundin Sina am Strand von Mallorca vorgestellt, gelandet ist er in Namibia und soll dort an einer vierzehntägigen Gruppenreise in einem alten Kleinbus teilnehmen. Matze ist alles andere als begeistert, als er dann auch noch die restlichen Gruppenteilnehmer kennenlernt weiß er, er will nur noch hier weg, am liebsten in den nächsten Flieger nach Hause, denn dort wartet eine neue schöne Wohnung auf die ihn und Sina..dachte er zumindest, bis er eine Nachricht bekommt, dass er doch noch bitte die Reservierungsgebühr bezahlen soll, aber wie macht man das mitten in der Wüste und ohne passenden Adapter?

    Der arme Matze natürlich ist er mit einer Gurkentruppe unterwegs, die alle Klischees bedient. Die eine ist schusselig, der andere nervt mit seiner Kamera, eine stellt dumme Fragen und so weiter, da könnte man ja grad meinen Matze und Sina wären die einzigen normalen, aber auch Matze schafft es immer mehr ein verrückter Gruppenteilnehmer zu werden während seiner Mission die Reservierungsgebühr zu bezahlen und merkt es selbst nicht, aber Sina merkt es und lernt einen ganz neuen Matze kennen. Dieser sorgt natürlich bei den Lesern für sehr viele Lacher, genau so wie der Rest der Truppe und so kommt eine witzige Situation nach der anderen und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lachen. Durch den vielen Humor fliegen die Seiten nur so dahin und die vierzehn Tage erschienen mir als Leser sehr viel kürzer als Matze. Der Autor Tommy Jaud bedient sich dabei wieder den typischen Klischees und schafft es den Charakteren Leben einzuhauchen, denn ich konnte die ganze Chaostruppe samt Guide Bahee vor mir sehen. Gegen Ende durfte die witzige Heiterkeit für ein paar tiefergehende Momente weichen, die mich als Leser zum nachdenken angeregt haben, denn in so einem Urlaub kann man doch lernen was wirklich zählt. 

    Ein wirklich tolles Buch mit viel Komik und Momenten zum Lachen, dass dem Leser viele vergnügte Lesestunden schenkt!

  4. Cover des Buches Lügen, die von Herzen kommen (ISBN: 9783404169566)
    Kerstin Gier

    Lügen, die von Herzen kommen

     (592)
    Aktuelle Rezension von: Cora_Jeffries

    Schon seit längeren habe ich dieses Buch in meinem Regal stehen. Da ich etwas lockeres, leichtes und kurzes für zwischendurch brauchte, griff ich dazu.

    Schon nach wenigen Seiten habe ich gelacht ohne Ende. In Hannas Schwester Antonia konnte ich mich vor allem sehr gut hineinversetzen. Ich selbst weiß, wie man sich als Mutter fühlt, wenn die Kinder noch im Baby- bzw Kleinkindalter sind.

    Hanna mochte ich von Anfang an. Sie hat mich an meine erste Zeit im Tennageralter erinnert, wie das mit dem Chats lief. Das dauert natürlich eine Weile, bis man die Kniffe kannte.

    Auch wenn ich nach gut einem Drittel wusste, was in etwa auf mich zukommen würde, hatte mich das Buch doch sehr mitgenommen und mich den Alltag vergessen lassen. Witz und Humor hat Kerstin Gier auf alle Fälle.

  5. Cover des Buches Glennkill (ISBN: 9783442478088)
    Leonie Swann

    Glennkill

     (3.662)
    Aktuelle Rezension von: Anni04

    Das Buch klang sehr vielversprechend. Die Welt aus den Augen von Tieren zu sehen, finde ich in Bücher immer sehr interessant. Die Schafe wurden auch wirklich niedlich dargestellt. Vor allem die Beschreibung der einzelnen Schafe vorne im Buch fand ich süß. 

    Mit den menschlichen Charakteren konnte ich kaum etwas anfangen. Sie waren mir alle unsympathisch und ich konnte viele auch bis zum Schluss nicht auseinanderhalten. 

    Die zwischenzeitlich süßen Dialoge der Schafe und ihre Sichtweise waren das Beste an diesem Buch. Ansonsten war ich leider eher enttäuscht. Die Handlung konnte mich überhaupt nicht packen. Über weite Strecken fand ich es echt langweilig und die Ermittlungen gingen kaum vorran. Da habe ich anderes erwartet. 

    Der Schreibstil hat mich ebenfalls nicht überzeugt. Ich bin oft über die Sätze gestolpert und er hat mich überhaupt nicht fesseln können. 

  6. Cover des Buches Die Dienstagsfrauen (ISBN: 9783462043754)
    Monika Peetz

    Die Dienstagsfrauen

     (425)
    Aktuelle Rezension von: sunplantsky

    „Die Dienstagsfrauen“ von Monika Peetz handelt von 5 Freundinnen mittleren Alters, die zusammen den Jakobsweg begehen wollen, um den letzten Weg des verstorbenen Ehemannes zu beenden. Dabei lüften sich Geheimnisse und die Standhaftigkeit ihrer Freundschaft in Frage gestellt.

    Die 5 Frauen könnten unterschiedlicher nicht sein. Nach und nach lernt der Leser sie näher kennen und auch ihre Probleme, die sie während des Weges zu bewältigen lernen. Dadurch können viele Leserinnen sich mit ihnen identifizieren. Teils zieht sich die Handlung in die Länge. Dennoch kann das Buch mit einer sehr unerwarteten Wendung punkten. Ihre Freundschaft wird im Laufe der Geschichte auf eine sehr harte Probe gestellt, die allerdings wunderbar gelöst wird und zeigt, zu was Freundschaft zustande ist. Dennoch handelt es sich hier um einen Roman, den man nicht zwingend gelesen haben muss.

  7. Cover des Buches Die Heiratsschwindlerin (ISBN: 9783442475483)
    Sophie Kinsella

    Die Heiratsschwindlerin

     (264)
    Aktuelle Rezension von: Das_Leseding

    Inhalt:
    Milly hilft zu Studienzeiten 2 Kommilitonen und heiratet einen von beiden. 10 Jahre später lernt sie, über Lügen, einen reichen Mann kennen und beiden wollen heiraten. Das Problem: Milly ist nicht geschieden worden …

    Schreibstil:
    Nachdem mich „Kennen wir uns nicht“ von der Autorin absolut überzeugt hat, habe ich mich gefreut, als ich „die Heiratsschwindlerin“ in den Händen hielt. Leider war das aber auch der einzige Lichtblick. Die Geschichte wirkt nämlich sehr ähnlich. Hier führt die Protagonistin ebenfalls ein doppeltes Spiel und belügt alle in ihrem Umfeld. Allem voran ihren zukünftigen Ehemann. Wie kann man eine Beziehung auf einer Lüge aufbauen und wie soll sowas lange gut gehen? Die Story ist absolut an den Haaren herbei gezogen, besteht aus Klischees und ganz miesen Charakteren.

    Charaktere:
    Wie kann man eine Protagonistin schaffen, welche so von sich überzeugt ist und auch noch stolz auf ihre Lügen?!

    Millys Mutter scheint ebenfalls nicht „normal“ zu sein, hat sie es nur auf den Status ihres Schwiegersohns abgesehen und nicht auf das was zählt.

    Simon, der potentielle Ehemann, scheint neben seinen Wirtschaftsthemen und Geld aber nichts zu bieten zu haben. Er wirkt verkniffen und hat nichts männliches.

    Cover:
    Das Cover wirkt nach typischem Frauenroman, daher passt es zur Geschichte.

    Fazit:
    Ein absolut unnötiges Buch, mit einer langweiligen Geschichte und unsympathischen Charakteren. Aufgrund der Story habe ich das Buch abgebrochen, daher gibt es nur 1 Stern und keine Leseempfehlung.

  8. Cover des Buches Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär (ISBN: 9783328107682)
    Walter Moers

    Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär

     (2.183)
    Aktuelle Rezension von: Viviliebtlesen

    Man merkt dem Autor an, dass er viel Herzblut in dieses Werk gelegt hat. Die ganze Fantasie ist atemberaubend. Am Anfang hielt ich das Buch noch für ein unvergleichliches Schmuckstück - unvergleichlich ist es auch nach wie vor, ein Schmuckstück nicht mehr ganz. Ich war ab der Mitte teils so sehr gelangweilt von den dauernden Aufzählungen, den Lexikoneinträgen und den Übertreibungen, dass ich Schwierigkeiten hatte, das Buch wieder in die Hand zu nehmen. Ich habe sehr lang für das Buch gebraucht. Dabei ist es nicht das erste Buch von ihm, was ich las. Die Stadt der träumenden Bücher riss mich absolut in den Bann.. Das fehlte mir hier. Es sorgt zwar zwischendurch immer wieder für gute Unterhaltung und frischen Wind, aber ich glaube 200 Seiten weniger hätten dem Buch gut getan. Dabei ist mir Blaubär doch sehr ans Herz gewachsen. Man muss sich definitiv darauf einlassen, damit man der Geschichte etwas abgewinnen kann.

  9. Cover des Buches Die Stadt der Träumenden Bücher (ISBN: 9783328107514)
    Walter Moers

    Die Stadt der Träumenden Bücher

     (3.397)
    Aktuelle Rezension von: lesenundteetrinken

    Dies war mein erstes Buch von Walter Moers und ich bin begeistert.
    Eine fantastische Welt, in der sich alles um Bücher dreht! 😍 Sie ist bevölkert von unzähligen skurrilen Wesen mit höchst ungewöhnlichen Namen (der Erzähler Hildegunst von Mythenmetz z.B. ist ein Lindwurm). Alles wird fantasievoll und sehr detailreich beschrieben.
    Auch wenn die Erzählweise teilweise sehr weitschweifig ist, wird es trotzdem nicht langweilig.
    In der Geschichte gibt es - außer tausenden von Büchern - Abenteuer, Spannung und Humor. Zudem wird die Erzählung an einigen Stellen mit fantastischen Illustrationen ergänzt.

  10. Cover des Buches Kaimankacke (ISBN: 9783423215541)
    Lars Simon

    Kaimankacke

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Eggi1972

    Hach ja, es war einfach mal Zeit etwas Lustiges zu lesen, irgendwie war mir danach und so kam es, dass ich über Kaimankacke von Lars Simon in meinem Bücherregal stolperte. 

    Gut, das erste was mir mal wieder auffiel war, dass mir in der Reihe schon wieder das erste Buch fehlt - nämlich Elchscheiße. Dies bin ich ja irgendwie schon gewohnt und es ist nicht weiter schlimm, auch wenn ich gerne den Anfang dieser Gruppe kennengelernt hätte. Aber wie gesagt, alles halb so wild. 

    So startet man also in Schweden bei Torsten, der mit seinem zweiten Buch, zumindest was den Start betrifft, so seine Schwierigkeiten hat. Seine Lektorin ist so gar nicht mit dem Anfang des Buches und dem Thema einverstanden; und auch er selbst kommt nicht so wirklich weiter. Außerdem ist da noch Linda, die er irgendwie liebt, aber auch nicht wirklich weiter kommt. 

    Wie aus heiterem Himmel ruft Torstens Vater an, der gerade im Urlaub in der Karibik ist. Torsten bucht also einen Urlaub in besagtem Club und reist hinterher. Außerdem trifft er dann seine Freunde und vielleicht klappt es dann mit dem Schreiben des Buches auch wieder, so zumindest seine Idee. Schon beim buchen wird ihm erzählt, dass die Hütte nicht unbedingt dem Standard des Clubs entspricht. 

    Dies ist nur der Anfang des Buches, mehr oder weniger kurz, und was ich sagen muss, ist einfach, dass Lars Simon eine unwahrscheinlich lustige Art hat, alles zu beschreiben. Wenn man zufällig im Bus sitzt und liest, muss man ständig aufpassen, dass man nicht anfängt laut zu lachen. Ich kann euch sagen, es ist anstrengend nicht zu lachen, wenn man sich zum Beispiel vorstellt wie ein Mann vor dem Plumpsklo kniet und mit dem Handy telefoniert, welches ihm in besagtes Klo gefallen ist und an welches er nicht dran kommt, weil, wie gesagt, die Hütte in der er untergebracht ist, „nicht ganz“ dem Clubstandard entspricht. 

    Lars Simon beschreibt einige Cluburlauber genau so, dass man sich diese sehr gut vorstellen kann. Man erwischt sich immer wieder dabei, wie sich die Mundwinkel nach oben verschieben, da man lächeln oder einfach mal laut lachen muss. 

    Alles in allem ist es ein kurzweiliges Buch, welches man gerne mal zwischendurch lesen kann. Wenn einem der Alltag zu wenig Spaß verspricht. Man muss nicht viel nachdenken, aber dafür umso mehr lachen, ohne dass das Buch flach wirkt. Ich freue mich auf alle Fälle auf das nächste Buch von Lars Simon, welches zufällig auch schon in meinem Regal steht. Bei dem Titel Renntierköttel, muss ich jetzt schon schmunzeln. Ich bin mir sicher, ihr werdet meine Meinung zu diesem Buch in den nächsten Wochen hier finden. 

    https://www.literaturlounge.eu


  11. Cover des Buches Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte (ISBN: 9783847906254)
    Anna Basener

    Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

     (61)
    Aktuelle Rezension von: jackdeck

    Das Buch wird als „rotzfrech und politisch nicht korrekt“ beworben, beides stimmt sicher, aber ich fand es auch nicht wirklich lustig. Der Ruhrpott Slang wird überstrapaziert und klingt aufgesetzt und übertrieben. Die ständige Verwendung von „getz“ und grammatikalischen Umstellungen sollen Authentizität zeigen, haben bei mir aber das Gegenteil erreicht. Verniedlichungen wie „Döschen, die ständig poliert werden“ fand ich nur albern.
    Die Charaktere haben Ecken und Kanten, aber hinter der großen Schnauze oft ein großes Herz. Aber ich finde die Figuren sind schon sehr übertrieben gezeichnet, auch wenn immer mal wieder ein stimmiges Genrebild beschrieben wird. Natürlich gibt es Taubenväter und ehrliche Malocher. Was mich aber sehr störte, war die rosarote Beschreibung der Prostitution und des Umfelds. 

    Anstrgened, leider nicht mein Buch

    Das Cover war noch das Beste

  12. Cover des Buches Unter Umständen verliebt (ISBN: 9783442477999)
    Leonie Winter

    Unter Umständen verliebt

     (40)
    Aktuelle Rezension von: romanasylvia
    tolles buch, sehr witzig geschrieben. für zwischendurch genau das richtige :-)
  13. Cover des Buches Tante Inge haut ab (ISBN: 9783423253086)
    Dora Heldt

    Tante Inge haut ab

     (397)
    Aktuelle Rezension von: ricks

    Christine ist mit ihrem Freund Johann zu Besuch bei ihren Eltern auf Sylt. Als sie Johann vom Bahnhof abholen will, steht da plötzlich ihre Tante Inga. Ohne ihren Onkel - mit einem knallroten Hut. Inge ist abgehauen. So beginnen zwei Wochen voller Chaos auf Sylt.

    Meine Meinung:

    Dieses Buch ist einfach herrlich. Es gab so viele SO witzige Szenen, dass ich laut gelacht habe. Drei Rentner, die am Strand Sandburgen bauen, eine 64 jährige die sich nochmal feine Wäsche kauft. 

    Dora Heldt hat ihre Charaktere weiter verfeinert und uns weitere Protagonisten geliefert. Tante Inge ist eine gestandene Frau die weiß, was sie will. Und was ihr fehlt. Mit dem Herz am rechten Fleck tritt sie die Reise nach Sylt an - ohne ihrem Mann Bescheid zu sagen. Christines Vater Heinz liefert einfach nur eine ulkige Szene nach der nächsten. Es ist einfach der Hammer.

    Tante Inge haut ab ist bis jetzt mein liebstes Buch der Christine-Reihe. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

  14. Cover des Buches Kleine Lügen erhalten die Familie (ISBN: 9783548288901)
    Katia Weber

    Kleine Lügen erhalten die Familie

     (62)
    Aktuelle Rezension von: elycalxa

    Das Cover und auch der Klapptet haben mich auf das Buch aufmerksam gemacht.
    Jedoch bin ich mit den Zeitsprüngen in dem Roman teilweiße nicht richtig mitgekommen. Und mir war der Roman auch zu zäh und zu langatmig. Hat mich leider überhaupt nicht überzeugt.

  15. Cover des Buches Die Bibel nach Biff (ISBN: 9783442312948)
    Christopher Moore

    Die Bibel nach Biff

     (789)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Die Geschichte des jungen Jesus, der auf dem Wege ist, der Messias zu werden. Doch wie wird man Messias? Diese Frage stellt sich Joshua und sein bester Freund Biff und zusammen erleben sie ein herrlich schräges Abenteuer, quer durch die damals bekannte Welt, an historischen und weniger historischen Orten, erleben wundersame Abenteuer, treffen auf mysteriöse Magier, verschwiegene Mönche, durchgeknallte Obdachlose und schizophrene Jünger. Während die gesamte Geschichte auf eine durchaus humorvolle und an einigen Stellen wirklich amüsante Komik erzählt wird, ist der philosophische, religiöse Teil durchaus nicht zu unterschätzen: Das Hintergrundwissen des Autors über die verschiedenen damaligen Religionen ist umfangreich und wird geschickt in eine doch eher humorvolle Handlung eingebunden. Mich selbst hat sowohl der Witz und die Art des Autors, seine Figuren denken und handeln zu lassen sehr positiv angesprochen, als auch der wenn auch oberflächlige Einblick in die religiöse Welt der damaligen Zeit. 

     Kurzweilig, merkwürdig aber sehr sehr amüsant!

  16. Cover des Buches Voll Speed (ISBN: 9783596196456)
    Moritz Matthies

    Voll Speed

     (91)
    Aktuelle Rezension von: emil_liest

    Im Berliner Zoo, wo sonst Ruhe und Frieden herrscht, beginnen die Tiere verrücktzuspielen. Justus, das Nashornmännchen, meist träge und schläfrig, schafft es die Metallumrandung seines Geheges zu demolieren und Nick aus dem vierten Wurf dreht völlig durch. Schnell ist klar: Illegale Substanzen kursieren im Zoo.
    Ist es das Gorillamännchen Kong, oder sind die Ratten dafür verantwortlich? Die Erdmännchenbrüder Ray und Rufus nehmen die Ermittlungen auf.
    Dann entdecken sie bei der Jungfernfahrt ihres Speedboots im Kanalisationssystem Berlins eine Leiche, und auch Rays Partner in Sachen Privatermittler Phil ist dabei. 

    Ein gelungener Band 2.
    Wieder lässt Moritz Matthies die Berliner Zootiere in einem anderen Licht dastehen. Flamingos, die ihre Namen nicht draufhaben, ein komischer Kauz der sein Orakel verkündet und Rays unsterbliche Liebe zur Chinchilladame Elsa sind nur ein kleiner Teil.
    Auch die Spannung, die im ersten Band (Ausgefressen) noch fehlte, ist nun da. Aber leider bleibt die Menge an flachem Humor. Zeitweise ein bisschen zu platt. 

    Dennoch 4 von 5 Sternen, da diese Geschichte so unvorhersehbar ist. 

    Empfehlen würde ich es allen, die gerne lachen, sich mit Tieren unterhalten und ein gewisses bisschen Vorstellungskraft besitzen. 

  17. Cover des Buches Urlaub mit Papa (ISBN: 9783423219099)
    Dora Heldt

    Urlaub mit Papa

     (556)
    Aktuelle Rezension von: ricks

    Christine wird von ihrer Mutter dazu verdonnert, ihren Vater mit in den Urlaub auf Norderney zu nehmen. Dort wollte sie mit einer Freundin dabei helfen, ihre Pension zu renovieren. Ihren Papa im Schlepptau.

    Ein witziges Buch von Dora Helft. Es kommt nicht an das erste Buch ran, ist aber besser als der zweite Teil der Christine-Reihe.

    Christines Vater bringt viel Humor in die Geschichte. Ein verkorkster alter Mann, der es eigentlich nur gut meint mit allen.

    Herrliche Lektüre für zwischendurch!

  18. Cover des Buches Frisch gepresst (ISBN: 9783548284965)
    Susanne Fröhlich

    Frisch gepresst

     (199)
    Aktuelle Rezension von: Dani_Kunze

    Das Buch ist so lustig.😄 Ihr müsst es lesen...

  19. Cover des Buches Luzifer junior (Band 3) - Einmal Hölle und zurück (ISBN: 9783785586389)
    Jochen Till

    Luzifer junior (Band 3) - Einmal Hölle und zurück

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Buchwurm05

    Inhalt:

    Luzifer junior ist besorgt. Sein Vater ist verschwunden. Jemand hat die Macht in der Hölle an sich gerissen. Also macht er sich mit seinen Freunden Lilly, Gustav und Aaron sowie mit dem Dämonen Cornibus und Auribus auf den Weg in die Unterwelt, um seinen Vater zu suchen. Ein gefährliches Abenteuer....

    Leseeindruck:

    Band 3 der Luzifer junior Reihe mit dem Titel "Einmal Hölle und zurück" spielt zum ersten Mal hauptsächlich in der Hölle. Es gibt wie in den Vorgängern auch diesmal einige lustige Szenen, allerdings liegt das Hauptaugenmerk eher in Richtung Abenteuer. Wie immer unter dem Motto: Gemeinsam sind wir stark. Die mir liebgewonnenen Figuren glänzen wieder in ihren Rollen und wachsen teilweise sogar über sich hinaus. Mir hat es - wie auch nicht anders zu erwarten - großen Spaß gemacht dieses Kinderbuch zu lesen, obwohl ich nicht zur Zielgruppe gehöre.

    Fazit: 

    Einmal mehr beweist Jochen Till, dass er unterhaltsame Kindergeschichten schreiben kann. Dabei geht es nicht immer zimperlich zu. Man ist schließlich in der Hölle. Gerade das gefällt mir jedoch gut. Zumal immer eine unterschwellige Botschaft vorhanden ist. Ich hatte vergnügliche Lesestunden und empfehle das Buch gerne - nicht nur an junge Leser*innen - weiter.

  20. Cover des Buches Luzifer junior (Band 4) - Der Teufel ist los (ISBN: 9783743200777)
    Jochen Till

    Luzifer junior (Band 4) - Der Teufel ist los

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Sabrina_Vogel

    Dieser Band ist wirklich unheimlich schön geschrieben muss Knopf quasi an weil der Papa immer noch verschwunden ist es kommen andere Länder es kommt raus was oder wer lilly ist und auch hier sehr sehr spannend geschrieben und beschrieben einfach nur toll.

  21. Cover des Buches Luzifer junior (Band 1) - Zu gut für die Hölle (ISBN: 9783785583661)
    Jochen Till

    Luzifer junior (Band 1) - Zu gut für die Hölle

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Gise

    Luzifer junior ist der Sohn des Teufels, doch er hat ein Riesenproblem: Er ist zu freundlich für die Hölle. Das Bösesein soll er auf der Erde lernen, bei den Menschen, konkret in einem strengen Jungeninternat. Dumm nur, dass Luzie die Gepflogenheiten der Menschen kaum kennt und dabei in so manche chaotische Situation gerät. Was er unbedingt lieben lernt, ist Schokolade. Und sein bester Freund Cornibus liebt die Schokolade genauso sehr wie Luzie.

    Es sind Szenen voller Situationskomik, die der Autor Jochen Till hier beschreibt. So ist es eine Wonne, Luzie bei seinen Versuchen zu begleiten, sich unter den Menschen zurechtzufinden, wo er doch so vieles gar nicht kennt. Die Illustrationen dazu sind bestens gelungen. Völlig überraschend entwickelt sich der Internatsbesuch des Höllensohnes, der doch so gar nicht in dieses irdische Praktikum starten wollte. Hier gibt es tausend Gründe, um lauthals loszulachen.

    Dieses höllische Lesevergnügen für alle ab 10 Jahren hat mich gleich von Anfang an überzeugt. Mit Luzie und seinen Freunden möchte ich sehr gerne noch viele weitere Abenteuer erleben. Sehr gerne vergebe ich alle 5 möglichen Sterne und empfehle das Buch unbedingt weiter.

  22. Cover des Buches Die Mütter-Mafia (ISBN: 9783785727133)
    Kerstin Gier

    Die Mütter-Mafia

     (1.328)
    Aktuelle Rezension von: Linda19_7

    Constanze wird überraschend von ihrem Mann Lorenz verlassen. Die Kinder darf sie natürlich behalten. Ohne eine Ausbildung oder einen Studienabschluss wird sie von ihrem Exmann in das Haus ihrer verstorbenen Schwiegermutter, die eine schreckliche Vorliebe für Mahagoni hatte, verfrachtet und soll nun einfach weitermachen als wäre nichts gewesen. Im neuen Elitekindergarten ihres Sohns trifft sie auf die anderen Albtraummütter, die sogenannte Mütter-Society. Da hilft nur eine Gegenbewegung: Die Mütter - Mafia.

    Ein wunderschön gestaltetes Buch mit viel Witz, Humor und etwas Chaos. Man wird nicht nur einmal zum schmunzeln gezwungen. Wenn man möchte und zwischen den Zeilen ließt, kann man aber auch eine Menge Ernsthaftigkeit in der Geschichte erkennen. Eine musikalische Früherziehung sagt nämlich leider noch lange nichts über einen liebevollen Haushalt aus…

    Ich freue mich schon auf Band zwei!

  23. Cover des Buches Rumo & die Wunder im Dunkeln (ISBN: 9783328601906)
    Walter Moers

    Rumo & die Wunder im Dunkeln

     (1.118)
    Aktuelle Rezension von: Eva-Marie_Kwade

    Im Buch begleitet man den Wolpertinger Rumo auf seinem Lebensweg. 

    Zuerst entdeckt er das Kämpfen für sich und befreit damit seine Freunde und andere Lebewesen von den Teufelsfelsen. Danach wird er von seinem neuen Freund Smeik ein Stück seines Weges begleitet, bis Rumo den "Silbernen Faden" entdeckt. Dieser führt ihn nach Wolperting, eine Stadt nur für Wolpertinger. Dort geht er zu Schule und lernt Rala, eine wunderschöne Wolpertingerin kennen. Sie ist sein silberner Faden. Um ihr seine Liebe zu beweisen, möchte er ihr eine selbstgemachte Schatulle aus dem gefährlichen Nurnenwald schenken. Nach seinem "Ausflug" dorthin sind jedoch alle Wolpertinger verschwunden. Rumo fackelt nicht lange und will seine neuen Freunde wieder finden und befreien. Auf dem Weg nach Hel, die Hauptstadt von Untenwelt erlebt er wieder eine Menge spannender Dinge und kann letzendlich seine Freunde (auch Smeik, der zufällig auch gekiddnaped wurde) aus den Fängen vom irren König Gaunab befreien. Natürlich befreit er auch seine Rala. In Wolperting zurück kommt es zu einem tollen Happy End.

    Ich fand es so schön Rumo zu begleiten und musste so manches Mal schmunzeln, dass Rumo zum Beispiel nicht wusste, dass es auch weibliche Geschöpfe gibt :) Manchmal ist es jedoch recht schwer die Zamonien-Bücher von Walter Moers zu lesen, da der Schreibstil ein wenig "gewöhnungsbedürftig" ist. 

    Die Handlung war sehr spannend. Manchmal konnte ich lachen und manches mal war es sehr herzzereißend. 

    Die Charaktere fand ich alle genial und vom Autor gut ausgearbeitet und beschrieben. 

    Das Buch würde ich jedem empfehlen, der mal wieder in eine fantastische, außergewöhnliche Welt abtauchen möchte. Jedoch darf man nicht außer Acht lassen, dass dies kein Kinderbuch ist.

  24. Cover des Buches Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt! (Sonderausgabe) (ISBN: 9783833936586)
    Jeff Kinney

    Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt! (Sonderausgabe)

     (779)
    Aktuelle Rezension von: loasi

    Tatsächlich bin ich nicht mit diesem Teil in die Greg-Reihe eingestiegen, aber trotzdem ist der sehr gut! Vielleicht sollte man ihn als erstes lesen, weil man ein bisschen in Gregs Welt eingeführt wird, aber ich habe es ja auch so hinbekommen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks