Bücher mit dem Tag "lust"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lust" gekennzeichnet haben.

1.214 Bücher

  1. Cover des Buches Begin Again (ISBN: 9783736302471)
    Mona Kasten

    Begin Again

     (3.119)
    Aktuelle Rezension von: fluesterndezeilen

    Ganz von vorne anfangen, davon träumt Allie schon lange. Als ihr Traum in Woodshill endlich in Erfüllung geht, scheint alles fast perfekt. Wäre da nur nicht Kaden ihr überheblicher WG Mitbewohner. Gleich am Anfang stellt er eine Liste voll Regeln zum gemeinsamen wohnen auf und die wichtigste Regel: "Wir fangen niemals etwas miteinander an!" Doch hinter Kadens Bady Boy Fassade steckt mehr, als irgendjemand zu glauben scheint. Das Cover ist sehr schlicht und gefällt mir sehr gut, auch der Klappentext hat mich gleich angesprochen. Bevor ich das Buch überhaupt gelesen habe, habe ich die Reihe erstmal einer Freundin empfohlen und sie war so begeistert, dass ich nicht drum herum kam, auch sofort mit der Reihe anzufangen. Und was soll ich sagen? Es hat sich definitiv gelohnt! Woodshill ist ein wunderschönes Setting und auch die Inhalte mit dem Wandern war einfach nur süß und schön, und das obwohl ich wandern hasse! Ich weiß hassen ist ein großes Wort, aber hier stimmt es. Aber neben den wundervollen Sachen, hatte die Geschichte auch seine Tücken, denn die Vergangenheiten von Allie und Kaden hatten es echt in sich. Es war sehr emotional und ich musste sogar weinen. Aber genau das macht eine gute Geschichte erst aus. Die vielen Facetten, die hinter den Charakteren und der Geschichte steckt. Der erste Teil der Again-Reihe ist für mich auf jeden Fall ein Wohlfühlbuch und ein Highlight! Ich glaube die weiteren Bänder werden, das gleiche Potenzial haben. Fazit: Begin Again ist ein süße Liebesgeschichte mit Wohlfühlfaktor, und das obwohl beide Hauptcharaktere mit einer sehr schweren Vergangenheit zu kämpfen hatten. Das Buch ist definitiv ein Monats-/Jahreshighlight für mich und bekommt 5+ von 5 Sternen

  2. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (2.037)
    Aktuelle Rezension von: Kaetherakte

    Selten habe ich einen New Adult Roman gelesen, der sehr schnell tief in die dunkelsten Gedanken eintaucht. Sage muss man einfach mögen und man kann von Sekunde eins an verstehe warum sie ein ängstlIcher Mensch ist.
    Wie gut, dass sie an der neuen Uni schnell Freunde findet.


    Leider hat mich Lucas hin und her manchmal gestört, seine Launen waren manchmal sehr schwer zu ertragen. Aber bei Sage, war er oft sanftmütig.

    Ich liebe die Dynamik in dem Buch, man kann eine echte Weiterentwicklung, der Charaktere sehen. Dennoch fand ich das Ende sehr unbefriedigend und ich hatte Angst, dass es in der Fortsetzung so weiter gehen würde….

  3. Cover des Buches After love (ISBN: 9783453491182)
    Anna Todd

    After love

     (2.607)
    Aktuelle Rezension von: lesenbirgit

    Die Geschichte geht nun weiter. Es hatte mich nicht ganz so gepackt wie ich gedacht hatte vorher. Aber es ging zu lesen. Nun ja ich wollte ja auch wissen wie es weitergeht zum Besipiel mit Hardin der sich ja doch entwickelt hatte.

    Nun ja die Reihe kann ich schon empfehlen.



  4. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.152)
    Aktuelle Rezension von: Nitsa

    Das Buch hat mich gefesselt und ich konnte es nicht beiseite legen. Innerhalb kürzester Zeit habe ich alles drei Bände durchgelesen. Auf eine spannende und aufregende Handlung folgte direkt die nächste und man flog praktisch durch die Seiten. Mir hat Ellas Charakter sehr gut gefallen, sie ist eine Überlebenskünstlerin. Obwohl sie bei den Royals nicht willkommen ist, bleibt sie stark. Auch in der Schule lässt sie sich nicht unterkriegen. Es ist richtig schön mit anzusehen, wie sich Ella langsam in die Herzen der Royal-Brüder und vor allem in das von Reed schleicht. Durch Ella halten die Brüder mehr denn je zusammen und sie werden langsam zu einer richtigen Familie.

  5. Cover des Buches Trust Again (ISBN: 9783736302495)
    Mona Kasten

    Trust Again

     (2.150)
    Aktuelle Rezension von: DrunkenCherry

    Puh, ich muss sagen, dass ich mit Trust Again nicht viel anfangen konnte. Für viele ist es ja der Lieblingsband der Again-Reihe, ich fand die Geschichte leider nur ziemlich langweilig.

    Das lag vor allem daran, dass die Geschichte keinen richtigen roten Faden hatte, sondern ich permanent den Eindruck hatte, man hangele sich im „und dann...und dann...und dann...“-Modus von Discoabend zu Pizzaabend und ab und zu mal ans College.

    Mit Dawn haben wir mal wieder eine Figur, die ihre komplette Vergangenheit in sich hinein frisst, obwohl sie doch angeblich so tolle Freunde hat, denen sie alles anvertrauen kann. Aber nicht nur das, sie verheimlicht ihnen sogar, womit sie ihr Geld verdient, dem Schreiben erotischer Novellen,  weil sie Angst hat, dass ihre Freunde sich von ihr abwenden können. Sie verfügt über keinerlei Selbstbewusstsein und behandelt Spencer permanent wie einen Fußabtreter. Dass sie sich bezüglich ihrer Vergangenheit nicht einmal ihrem Vater anvertraut hat, fand ich unverständlich, weil die vorgeschobenen Gründe einfach nur albern waren.

    Spencer ist eigentlich ein ganz witziger Typ, der scheinbar mühelos durchs Leben geht, aber natürlich hat auch er sein Päckchen zu tragen, denn in seiner Familie ist einiges los. Seine Sprüche Dawn gegenüber sollten wohl sexy sein, ich fand ihn oftmals aber nur ziemlich nervig und aufdringlich. Und für meinen Geschmack war er auch viel zu aggressiv. Es ist nicht normal, nach einer Zurückweisung einen Wäschekorb zusammenzutreten.

    Generell muss ich sagen, das sich fand, dass die Figuren denen aus dem ersten Teil sehr ähnlich waren. Wie sie handeln, reagieren, das war nichts eigenes.

    Die Einzige, die wirklich ihren eigenen Charakter hatte, war Sawyer, weshalb ich jetzt umso mehr Lust auf den dritten Band bekommen habe.

    Wie ich es auch schon im ersten Band erlebt habe, konnte ich zwischen den Figuren keinerlei Prickeln spüren. Ja, Mona Kasten beschreibt, dass die Figuren scharf aufeinander sind, aber da ist keinerlei Knistern zwischen ihnen. So waren die erotischen Szenen leider auch wenig mitreißend.

    Der Schreibstil war wieder locker leicht und ließ sich echt gut lesen, konnte die Mankos der Geschichte für mich aber nicht aufwiegen. Hätte die Autorin mehr Wert auf einen roten Faden gelegt, hätte ich das Buch wahrscheinlich ziemlich gern gelesen. So war es leider oftmals zum augenrollen und konnte mich gar nicht mitreißen. 

  6. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783736304451)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (1.763)
    Aktuelle Rezension von: Cexlxina

    𝔼𝕣 𝕤𝕠𝕝𝕝𝕥𝕖 𝕟𝕦𝕣 𝕖𝕚𝕟 ℙ𝕣𝕠𝕛𝕖𝕜𝕥 𝕤𝕖𝕚𝕟 - 𝕕𝕠𝕔𝕙 𝕚𝕙𝕣 ℍ𝕖𝕣𝕫 𝕙𝕒𝕥 𝕒𝕟𝕕𝕖𝕣𝕖 ℙ𝕝𝕒̈𝕟𝕖 


    Eigentlich habe ich Sawyer nicht gemocht zumindest im ersten Band.


    Im zweiten habe ich sie schon bisschen leiden können da sie mit Dawn befreundet (und jeder mag Dawn) ist aber ab diesen Teil habe ich sie total verstanden und mag sie jetzt auch.


    Das ist so eine Bad Girl und Good Boy Geschichte...ich liebe es denn sonnst gibt es meistens immer nur Bad Boy und Good Girl Geschichten und dass, das mal umgedreht wird ist echt was anderes...aber das gute anders.


    Diese Geschichte hat mir gezeigt egal was andere sagen oder egal was du machst du musst dich nur selber lieben die anderen sind nicht wichtiger als du selber.


    Und das ist so wahr man soll sich selber lieben und das lieben was man gerne macht und nicht einfach sich verändern wollen weil es die anderen von dir verlangen.

  7. Cover des Buches Verliere mich. Nicht. (ISBN: 9783736305496)
    Laura Kneidl

    Verliere mich. Nicht.

     (1.605)
    Aktuelle Rezension von: Kaetherakte

    Ich muss sagen, dass am Ende des ersten Teils Luca mir sympathischer war als Sage. Das Ende war zufriedenstellend. 

    Dir ewigen Diskussionen zwischen den Charakteren fand ich oft sehr unangenehm und zäh. Sage handelt irgendwie oft irrational und dauert bis sie an ihre Fortschritte aus Teil eins wieder anknüpft.

    Ich finde es schön, dass Luca nicht mehr so krass auf Macho gemacht hat. Er hat immer den Part des vernünftigen übernommen und ich liebe es, dass er nicht unüberlegt handelt. Ebenso gefällt es mir, dass er Sage nicht bedrängt und immer für sie da ist auch wenn sie ihn echt verletzt hatte.

  8. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.466)
    Aktuelle Rezension von: Nitsa

    Der zweite Teil der Paper-Reihe beginnt genau an der Stelle, wo der erste endet. Wie schon beim ersten Teil fiel es mir furchtbar schwer das Buch aus der Hand zulegen.

    Die Familie Royal fängt an auseinander zu brechen, war Ella doch nach anfänglichen Startschwierigkeiten der Anker der alles zusammen gehalten hat. Doch Callum Royal setzt alles daran Ella wieder zurück zu holen, natürlich mit seinen üblichen Mitteln und zwar Erpressung.

    Ella ist eine großartige Person, die trotz ihres Alters stark und selbstbewusst daher kommt. Und natürlich kann man auch den Royal-Brüdern nur schwer wieder stehen, denn trotz ihrer rauen Schale erkennt man doch den weichen Kern dahinter. Reed und Easton haben es mir sehr angetan!

    Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten und hat den Leser bis zum Ende nicht los gelassen. Und auch die Romantik kam in diesem Teil nicht zu kurz.

    Der Schreibstil ist flüssig und sehr schön zu lesen.

  9. Cover des Buches Royal Passion (ISBN: 9783734102837)
    Geneva Lee

    Royal Passion

     (1.466)
    Aktuelle Rezension von: bellxkpx

    Auf ihrer Abschlussfeier in Oxford trifft Clara Bishop einen attraktiven Fremden. Plötzlich geschieht etwas Unerwartetes und sie küssen sich. Doch dann verschwindet er auch schon wieder. Am nächsten Tag findet Clara heraus, wer der Unbekannte war. Ein Foto von ihr und Prinz Alexander von Cambridge prangt auf allen Klatschmagazinen und Titelseiten in England. So nimmt das Schicksal seinen Lauf.

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich hatte eigentlich hohe Erwartungen an das Buch und habe ich mich wirklich gefreut, es zu lesen. Die ersten Seiten waren sogar ganz okay, nichts besonderes eben, aber dann wurde es von Seite zu Seite schlimmer. Ich konnte das Buch weder genießen, noch mich richtig mit den Protagonisten anfreunden.

    Es war schrecklich, das muss ich ganz ehrlich sagen. Der erste Grund dafür war die Oberflächlichkeit und  Klischeehaftigkeit. Ab einen gewissen Zeitpunkt konnte ich es einfach nicht mehr ertragen. Der zweite Grund war Alexander. Vom ersten Moment wurde ich schon nicht richtig warm mit ihm. Seine Art ging mir unglaublich auf die Nerven.  Das schlimmste war, dass er sich über Clara gestellt hat. Ganz ehrlich, der Typ ist doch ein Sexist. Wenn ich schon Aussagen höre wie „Ich möchte kein Nein von dir hören.“ oder „Du bist mein Besitz.“, dann wird mir wirklich schlecht. Auch die Erotik war einfach ein bisschen zu viel. Am Anfang mochte ich besonders nicht, dass ihre Beziehung praktisch nur körperlich war. Am Ende wurde es vielleicht etwas besser, aber das kann ich nicht einschätzen, da ich dann abgebrochen habe und nur das Ende gelesen habe. 


    Zusammengefasst, war es kein angenehmes Leserlebnis für mich. Ich denke nicht, dass ich den weiteren Teile eine Chance geben werde. Von mir gibt es leider nur einen Stern.

  10. Cover des Buches Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1) (ISBN: 9783548288840)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1)

     (1.072)
    Aktuelle Rezension von: AnnaPeng

    Also ich war ab der Ersten Seite gefesselt von dem Buch und konnte es nicht aus der Hand legen. Der Gedanke "oh so etwas möchte ich auch" lässt mich bis heute nicht los. Besonders der Januar hat es mir angetan. Der Protagonist, den die Hauptprotagonistin im Januar kennenlernt, hat mir aus dem Buch am allermeisten den Kopf verdreht. Den Februar fand ich persönlich nicht ganz so stark. Das wurde dann durch den März aber wieder aufgehoben. 

    Ich finde diese Idee, das Buch nach den Monaten aufzubauen, einfach klasse. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der Liebe, Spannung und auch ein bisschen Herzschmerz sucht.

  11. Cover des Buches Paper Palace (ISBN: 9783492060738)
    Erin Watt

    Paper Palace

     (1.236)
    Aktuelle Rezension von: Lex

    Der todgeglaubte Vater der Hauptperson ist plötzlich aufgetaucht und möchte sie nun zu sich nehmen. Sie wird aber nur langsam warm mit ihm und möchte lieber im Royal Palast bleiben. Zusätzlich dazu wird ihr Freund unrechtmässig des Mordes verdächtigt und Ellas biologischer Vater verbietet ihr den romantischen Kontakt mit ihm.

    In diesem Buch bin ich viel langsamer vorangekommen als bei den ersten zwei Bänden. Es war nicht so packend, ich habe immer nur kleine Häppchen gelesen, statt das Buch beinahe zu verschlingen, wie das bei den ersten zwei Büchern der Fall war.

    Die Mordaufklärung ist mir hier zu nebensächlich. Die Aufklärung ist relativ simpel und nicht auf einem Krimilevel, nebensächlich halt. Der Fokus liegt eher wieder auf der Beziehung von Ella und Reed und wie Steve diese zu verhindern versucht.

  12. Cover des Buches Wie die Luft zum Atmen (ISBN: 9783736303188)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Luft zum Atmen

     (1.010)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Elizabeth zieht nach einem Jahr gemeinsam mit ihrer Tochter zurück in das Haus, nachdem sie ihren Mann verloren hat. Dann passiert jedoch ein Unfall, der dafür sorgt, dass sie auf ihren neuen Nachbarn Tristan trifft. Tristan ist nicht wirklich freundlich, sondern hat eine grobe und verschlossene Art. Elizabeth schreckt das alles aber nicht ab, denn für sie fühlt es sich an, als würde sie in ihr Spiegelbild gucken. Sie erkennt ihren Schmerz in Tristans Augen wieder…

    Das war nicht wie erwartet mein erstes Buch der Autorin, sondern ich habe schon einige davor gelesen. Dennoch ist das nichts Schlechtes und deswegen kann ich euch sagen, dass ihr diese Reihe auch nicht der Reihenfolge nach lesen müsst, da es sich immer um abgeschlossene Geschichten handelt. Trotz allem kann ich euch versichern, dass dies eine unglaublich tolle Reihe ist, die man gelesen haben muss. Ich kann euch ebenfalls versichern, dass ihr die Reihe genauso sehr lieben werdet.

    Elizabeth ist so eine wundervolle und liebenswürdige Protagonistin, von der sich viele eine Scheibe abschneiden können. Sie hat so viel durch gemacht und gelitten und trotzdem steht sie hier. Ist loyal, fürsorglich, offen, stark und verständnisvoll. Das sind Eigenschaften, die viele gar nicht haben nach so einem Schicksalsschlag. Aber Elizabeth hat biss und den hat sie uns hier bewiesen. Sie ist so eine starke Kämpferin, wofür ich sie unglaublich bewundere, einfach wow!

    Tristan ist ebenfalls gebrochen und verletzt, was dafür sorgt, dass er erst einmal wieder lernen muss, sein Leben zu leben. Mit seiner Art konnte ich zu Beginn nicht wirklich was anfangen, aber ich kann euch versichern, dass es sich lohnt dran zu bleiben, denn alles wird sich aufklären. Denn auch er hat gute Seiten. Man merkt das er sensibel, fürsorglich und beschützend ist, was ihn wieder liebenswert macht. Tristan ist so ein liebenswerter Mann, der so viele gute Dinge verdient hat!

    Das Elizabeth und Tristian beide schwere Schicksalsschläge hinter sich haben, erfährt man schon auf den ersten Seiten. Brittainy C. Cherry hat es geschafft diese Themen so authentisch rüber zubringen, sodass man das Gefühl hatte, man würde die Emotionen selbst spüren. Gerade das Thema Verlust war sehr präsent, wurde gut dargestellt und war ergreifend. Aber es gab auch schöne, süße und romantische Szenen, die einem das schwierige Thema ein bisschen erleichtert hat.

    Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry ist so gefühlvoll, fesselnd, emotional und spannend, weshalb man diese Geschichte nur so verschlingen kann. Sie hat so einen angenehmen und schönen Schreibstil, weswegen auf der Lesefluss in keiner Weise gestört wird, sondern dadurch positiv unterstützt wird. Auch die wechselnden Perspektiven haben mir gut gefallen und gut zur gesamten Geschichte beigetragen.

    ,,Wie die Luft zum Atmen‘‘ ist mit eines der ersten Bücher von Brittainy C. Cherry und auch dort merkt man schon recht schnell, dass sie großes Talent hat. Ich bin mir sehr sicher, dass ich mir alle weiteren Bücher der Autorin kaufen werde, denn ich finde es so grandios was diese Autorin hier gezaubert hat. Ich kann es kaum erwarten weitere Bücher der Autorin zu lesen, denn ich liebe dieses Gefühl was sie bei mir hinterlässt, wenn ich ein Buch von ihr beende. Lest einfach ihre Bücher, ihr werdet es lieben!

  13. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick (ISBN: 9783499275388)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

     (1.162)
    Aktuelle Rezension von: Thuja

    Avery ist frisch geschieden und  kommt mit ihrer autistischen Tochter in das Städtchen Redwood, weil ihre Mutter dort wohnt. Damit beginnt eine fantastische und gefühlvolle Story, die man gerne liest, denn dieser Ort ist einfach idyllisch und seine Bewohner sind von der Art, wie man sich Nachbarn wünscht. Natürlich wird Avery nicht lange alleine bleiben, denn Redwood wird von dem sogenannten Drachen-Trio regiert. Diese Damen organisieren nicht nur ein reges soziales Leben, sondern verkuppeln auch gerne und sehr gezielt. Und Cade, einen der Ärzte aus der örtlichen Tierklinik, der wie ein Schmetterling von einer Kurzliebe zur nächsten flattert, haben sie schon längst auf ihrem Radar. Natürlich ahnt man, wie es ausgeht, aber wie Kelly Moran das Ganze humorvoll und ohne schwülstige Formulierungen beschreibt, ist echt lesenswert.

  14. Cover des Buches Wait for You (ISBN: 9783492304566)
    Jennifer L. Armentrout

    Wait for You

     (1.609)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Avery zieht um und möchte am College wo sie niemand kennt, ein neues Leben beginnen. Sie lernt neue Freunde kennen und am ersten Tag stösst sie mit Cam zusammen. Dieser ist am Campus bekannt für seine lockeren Affären und zeigt deutliches Interesse an Avery. Avery hat aber aufgrund ihrer Vergangenheit keine Interesse an Männern, die beiden entwickeln aber eine Freundschaft und Avery beginnt sich zu öffnen doch ihre Vergangenheit holt sie wieder ein...

    Nun... ich weiss nicht recht... hätte ich dieses Buch nach dem Erscheinungsdatum gelesen, hätte ich den Hype wahrscheinlich eher verstanden... Dieses Buch fällt leider in die Kategorie " Genre, dass eine gute Entwicklung gemacht hat" sprich die neuen Bücher treffen meinen Geschmack besser... 

    Der Schreibstil war zwar fliessend jedoch kam die Geschichte nicht vom Fleck, es gibt eine Entwicklung die war aber zäher als alter Kaugummi... Und dazu kam, dass es nur aus Averys Sicht war... und ich kam mit der Protagonistin einfach nicht klar, die Entwicklung war mir auch hier viel zu langsam und sie hat mir eine Spur zu oft gelogen, zwar für den Eigenschutz aber trotzdem... Ich mag es nicht wenn die Protagonistinnen so fragile sind... es hat sich eher als ein künstliches in die Länge ziehen angefühlt...

    Zum Schluss als dann doch alles endlich ans Licht kommt und die Protagonistin sich endlich dazu beschliesst in ihrem Leben aufzuräumen etc. wurde auch ich besser unterhalten leider konnte es für mich die Geschichte nicht retten... 

    Es war mein erstes Buch der Autorin und ich habe noch so viele auf dem SUB von ihr... Ich mochte nicht die Art und weise wie die Geschichte sich gezogen hat... Ich glaube ich werde ihr sicher noch eine Chance geben, aber wenn dies in die gleiche Richtung geht, wird aussortiert...

    Kann ich leider nicht weiterempfehlen, da gibt's deutlich besseres, welche dasselbe Thema behandelt und einem einfach spannender Unterhalten...

  15. Cover des Buches Hope Again (ISBN: 9783736308343)
    Mona Kasten

    Hope Again

     (941)
    Aktuelle Rezension von: Cexlxina

    Sɪᴇ ᴡᴏʟʟᴛᴇ sɪᴄʜ ɴɪᴇᴍᴀʟs ᴠᴇʀʟɪᴇʙᴇɴ - ᴅᴏᴄʜ sᴇɪɴᴇ Wᴏʀᴛᴇ ᴠᴇʀᴀ̈ɴᴅᴇʀɴ ᴀʟʟᴇs 


    Everly und Nolan....Nolan und Everly 


    So ein süßes Buch paar.


    Ich kann das immer wieder sagen ich liebe die Bücher von Mona Kasten 


    Jedes einzelne ist perfekt zum lesen und perfekt zum wohlfühlen.


    Kennt ihr die Bücher wo man am Schluss des Buches es schließt und einfach lächelt weil es so eine tolle Geschichte war? 

    Tja für mich war dieses Buch genau das was ich gebraucht habe...einfach ein Buch wo man lächeln kann.

  16. Cover des Buches Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt (ISBN: 9783442484232)
    E. L. James

    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt

     (1.113)
    Aktuelle Rezension von: AmaraSummer

    In „Grey“ erleben die Leser „Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen“ aus der Sicht von Christian Grey. Das Buch wurde von der britischen Autorin E. L. James geschrieben und ist 2015 als eBook und Taschenbuch im Goldmann Verlag (Penguin Random House Verlagsgruppe) erschienen. „Grey“ ist der erste Band der „Fifty Shades of Grey aus Christians Sicht erzählt“ Reihe.

    Ich gebe zu, dass ich „Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen“ nur zur Hälfte gelesen habe. In erster Linie habe ich das Buch wegen Anas unerträglicher Art, die mir den letzten Nerv geraubt hat, abgebrochen. Die Tatsache, dass das Buch nur aus Anas Sicht erzählt wird, hat mich sehr schnell gelangweilt, weil ich sie kein bisschen interessant fand. Als ich erfahren habe, dass die Autorin die Trilogie aus seiner Sicht erzählen wird, habe ich mich riesig gefreut, weil ich Christian Grey von Anfang an faszinierend fand und ihn unbedingt näher kennenlernen wollte.

    „Grey“ hat mir endlich den lang ersehnten Einblick in Christian Greys Gedanken und Gefühle geschenkt. Innerhalb weniger Seiten bin ich in seine Geschichte eingetaucht und es war wundervoll. All seine Entscheidung, sein Verhalten und seine Ecken und Kanten haben nun Sinn ergeben. Der Blick in Christians Vergangenheit war sehr aufschlussreich. Nach und nach konnte ich nachvollziehen warum er zu diesem verschlossenen Menschen geworden ist und was ihn wie geprägt hat.

    Mein einziger Kritikpunkt sind die Sexszenen. Ich kann nicht beurteilen, ob die Beschreibung authentisch ist, weil ich mich in diesem speziellen Bereich nicht auskenne. Mir haben sie gefallen und der Rest war mir beim Lesen egal. Was mich gestört hat war die Menge der Szenen. Je weiter die Geschichte voranschreitet, desto mehr Sexszenen gab es und ich muss sagen am Ende ist die eigentlich Geschichte von dem Übermaß an Erotik in den Hintergrund gedrängt worden. Mir hätte eine gleichmäßigere Verteilung besser gefallen.

    Die deutsche Übersetzung von E. L. James Schreibstil ließ sich angenehm flüssig lesen. Die Wortwahl hat für mich perfekt zum Genre gepasst. Das Buch wurde in der ersten Person geschrieben.


    Fazit

    Die Geschichte aus seiner Sicht ist um Längen besser. Ich konnte das Buch keine Sekunde aus der Hand legen.

  17. Cover des Buches Rock my Heart (ISBN: 9783734102684)
    Jamie Shaw

    Rock my Heart

     (904)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Dafür, dass dieses Genre nicht mein bevorzugtes ist, hat mir das Buch noch recht gut gefallen. Es hat sich schnell und flüssig lesen lassen, auch wenn ich die Geschichte stellenweise doch etwas unglaubwürdig fand bzw. die Charaktere nicht sehr authentisch auf mich wirkten. 

    Der beliebte und begehrte Rockstar, der nichts anbrennen lässt, und das jungfräuliche Mauerblümchen... 

    Und nach ihrem ersten Treffen geht sie ihm nicht mehr aus dem Kopf, er sucht sie, macht seine Bandkollegen wahnsinnig, und dann erkennt er sie nicht mehr, als sie sich wieder treffen...Gut, ein bisschen Schminke und Klamotten können einen Menschen schon verändern, aber ich habe dennoch Probleme mit dieser Vorstellung. 

    Davon abgesehen war die Geschichte aber okay, sie hat mich unterhalten.  

  18. Cover des Buches Thoughtless (ISBN: 9783442482429)
    S. C. Stephens

    Thoughtless

     (911)
    Aktuelle Rezension von: booklove_7

    Ich hätte das Buch bereits nach den ersten 100 Seiten fast abgebrochen und das muss schon etwas heißen. Am Ende habe ich mich jedoch durch alle rund 630 Seiten gequält und muss sagen, dass war es nicht wert...

    "Thoughtless" hat mich gleich in mehreren Punkten nicht nur enttäuscht, sondern auch empört. 

    1. Kiera ist der weibliche Hauptprotagonist und so ziemlich der flachste Charakter den ich je gesehen beziehungsweise gelesen habe. Sie ist komplett abhängig von ihrem Freund Denny, übertrieben anhänglich und ohne Ende unsicher. 

    2. Das Buch selbst vermittelt absolut verworrene Wertvorstellungen. Handlungen, die für rein platonische Freunde definitiv viel zu intim sind, werden verharmlost und heruntergespielt. Spoiler: Wenn dein Freund dich dabei nicht sehen darf machst du vermutlich etwas falsch! Jegliche Moral verabschiedet sich schon recht früh und zurück bleibt eine Story über die ich mich wirklich geärgert habe.

    Fazit: Ich konnte für mich feststellen, dass ich definitiv kein Fan von Plots mit Affären werde. Das romantisiert wird wie sie ihren Freund betrügt kann ich persönlich nicht mit meinen Ansichten in Einklang bringen. 

  19. Cover des Buches New Beginnings (ISBN: 9783426524473)
    Lilly Lucas

    New Beginnings

     (924)
    Aktuelle Rezension von: Freedom4me

    Je mehr ein Buch gehypt wird, umso schwerer hat es es natürlich in der Bewertung. Zumindest ich bin mit einer gewissen Vorerwartung an die Reihe gegangen, da ich sehr positive Bewertungen gehört hatte - unter anderem hätten die Charaktere wohl alle viel Tiefe.
    Dazu muss ich auch noch sagen, dass ich ausversehen schon einen anderen Teil der Reihe gelesen hatte (New Chances) und sich die Storys der beiden Bücher meiner Meinung nach sehr ähneln..
    Lange Rede kurzer Sinn: Das Buch konnte nicht halten, was ich mir erhofft/erwartet hatte.

    Es ist eine klassische Liebesgeschichte mit Enemies-to-Lovers-Vibes, die mich allerdings nicht überzeugt hat. Die Geschichte ist echt extrem vorhersehbar und typisch. Außerdem fand ich es von Anfang an sehr klar, dass zwischen den beiden etwas ist, die "Enemies-Stimmung" habe ich der Autorin nicht abgekauft und hin zur Liebe fand dann für mich keine wirkliche Entwicklung statt, weil da einfach von Anfang an eine Verbindung war. Anstatt die Chemie zwischen den beiden mehr auszuarbeiten und da wirklich eine Veränderung zu erschaffen, wurde dann auch noch eine Exfreundin ausgegraben....

    Die Protagonistin fand ich ziemlich perfekt und sie ist mit allem gut umgegangen und mit allen klar gekommen, was auf mich sehr romanhaft gewirkt hat. Sie macht zwar im Buch eine Entwicklung durch, aber die kaufe ich ihr nicht wirklich ab und sie wird nicht gut rübergebracht. Vielleicht hätte auch das vertieft werden können.


    Fazit: Auf mich hat alles sehr schablonenhaft gewirkt. Das Enemies-to-Lovers-Ding kam mir erzwungen vor, da ich zwischen beiden von Anfang an Chemie gespürt hab, wodurch eine Entwicklung über das Buch ausblieb. Die Charakterentwicklung von Lena wirkt auf mich leider auch unecht und die Handlung war vorhersehbar.
    Die Geschichte ist nicht schlecht und ganz schön zu lesen, den Hype kann ich aber nicht verstehen.

    New Beginnings bekommt von mir 3,4 (also gerundet 3) / 5 Sterne.

  20. Cover des Buches Calendar Girl - Berührt (Calendar Girl Quartal 2) (ISBN: 9783548288857)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Berührt (Calendar Girl Quartal 2)

     (634)
    Aktuelle Rezension von: xAika

    War ein gutes Buch , allerdings fand ich Juni ziemlich langatmig . Man hätte das bestimmt viel spannender machen können,  den die Grundstory war super 

  21. Cover des Buches Wie das Feuer zwischen uns (ISBN: 9783736303560)
    Brittainy C. Cherry

    Wie das Feuer zwischen uns

     (606)
    Aktuelle Rezension von: Hannicake

    Alyssa und Logan treffen als Jugendliche im Supermarkt, in dem Alyssa arbeitet, aufeinander. Sie verbringen immer mehr Zeit miteinander und lernen sich kennen und lieben. Ihr Umfeld sagt, dass die beiden nicht zusammenpassen, doch das ist ihnen egal, zumindest bis zu einem Punkt, an dem ihre Wege sich trennen. Bekommen sie noch einmal eine Chance, weil sie füreinander bestimmt sind oder haben die anderen doch Recht, dass sie nie eine Zukunft hatten und auch keine haben werden? Finde es heraus, indem du die beiden auf einem steinigen, aber auch schönen Weg begleitest.

    Es ist hart und tut weh zu lesen, was die Protagonisten, insbesondere Logan, alles erleben müssen. Es wird nicht mit ausführlichen Beschreibungen und Darstellung von herzzerreißenden Szenen und solchen, die einem nur vom Lesen schon beinahe wehtun, gespart. Es zerreißt einem das Herz und lässt einen fassungslos und traurig zurück. Aber man kann sich darauf verlassen, niemals alleingelassen zu werden. Ja, man wird zerbrochen und hat das Gefühl, selber verletzt zu werden, aber die Autorin setzt einen immer wieder zusammen und sorgt dafür, dass man am Ende und auch zwischendrin wieder lächeln kann.

    Alyssa und Logan sind sehr sympathische Protagonisten. Sie haben zwar auch Entscheidungen getroffen, die nicht immer nachvollziehbar sind oder wo man nur mit dem Kopf schütteln kann, aber sie haben beide einen weichen Kern und es gibt immer eine Erklärung, warum sie in dem Moment vielleicht für uns Leser nicht nachvollziehbar gehandelt haben.

    Gut gefallen hat mir, dass die Annäherungen der beiden ihre Zeit gebraucht hat. Lange begleiten wir sie dabei, wie sich ihre Freundschaft aufbaut und festigt. Es war nichts überstürzt oder unrealistisch, sondern die Entwicklungen der Beziehung der beiden wurde authentisch und echt dargestellt, was es noch einmal glaubwürdiger macht.

    In dieser Geschichte werden wieder sehr viele ernste Themen angesprochen, die sonst in der Gesellschaft eher tabuisiert oder verschwiegen werden. Mit dieser Offenheit und schonungslosen Ehrlichkeit, mit der diese Aspekte eingebaut werden, ist es nicht immer leicht, umzugehen, aber diese realitätsnahe Darstellung ist angesichts der Ernsthaftigkeit und des hohen Einflusses für die Entwicklung der Protagonisten treffend gewählt. Nach Schwierigkeiten und verletzenden Ereignissen wird nicht immer alles sofort wieder gut, sondern mögliche Happy Ends müssen von den Protagonisten hart erarbeitet werden und gehen nicht ohne Rückschläge einher. Man sollte sich vor dem Lesen bewusst sein, auf was man sich einlässt, und dass man damit umgehen kann, ohne selber zu tief in die Dunkelheit abzurutschen.

    Diese Geschichte lässt sich schwer mit Worten beschreiben – sie ist emotional, herzergreifend, traurig, aber zugleich auch hoffnungsvoll und amüsant. Es ist ein wunderschönes Leseerlebnis, bei dem man selber Höhen und Tiefen durchlebt.

  22. Cover des Buches Be with Me (ISBN: 9783492305730)
    Jennifer L. Armentrout

    Be with Me

     (867)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Teresa hat sich vor einem Jahr ihr Knie verletzt und muss deswegen das Tanzen und ihre Karriere für den Moment pausieren und fängt ein Studium als Lehrperson an, dabei kommt sie dem besten Freund ihres Bruders wieder näher, den dieser hat sie vor einem Jahr geküsst und seit da ging er ihr nie mehr aus dem Kopf...

    Ich weiss nicht recht... das Buch hatte Potenzial aber es konnte mich einfach nicht mitreissen, die Liebesgeschichte hat mich gestört das drumherum war aber ganz interessant...

    Der Schreibstil der Autorin ist ganz angenehm und das Buch lies sich gut lesen, ich fand auch die Beschreibungen zum Setting ganz okay, es spielt an einem Collage und hat auch das College feeling. Was mich an der Autorin stört, ist ihre Herangehensweise mit den Protagonisten, ah... teilweise gings gar nicht... ihre Annäherungen haben sich irgendwie falsch angefühlt und waren komisch, dann dieses ewige umentscheiden des Protagonisten was aber nicht zum Charakter selbst gepasst hat... die Liebesgeschichte der beiden konnte mich somit nicht überzeugen und es wäre mir auch egal gewesen wenn kein Happy End da gewesen wäre...

    Der Rest der Geschichte war spannend, irgendwie alles um das Paar herum... Es gab viele wichtige Themen, wie Gewalt die vom Partner aus geht, neue träume und sich selbst finden und sogar noch etwas Spannung zum Schluss mit der ich nicht gerechnet hätte, Potenzial wäre da gewesen, deswegen als ganzes Okay aber die Lovestory dahinter nicht meins...

    Das war nun mein zweiter Versuch mit der Autorin, zwar besser als Band 1 aber so ganz kann sie mich nicht überzeugen... mal schauen...

    Für die Fans von ihr könnte es sicher noch etwas sein, ansonsten würde ich zu anderen Autoren des Genres raten...


  23. Cover des Buches Türkisgrüner Winter (ISBN: 9783499227912)
    Carina Bartsch

    Türkisgrüner Winter

     (1.976)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Die Fortsetzung knüpft nahtlos an "Kirschroter Sommer" an, was angenehm ist. 

    Auch dieses Buch habe ich wieder und wieder gelesen. Mitgefiebert, wann die beiden endlich kapieren, dass sie füreinander bestimmt sind! Aber was ich irgendwie immer bei sehr dicken Büchern habe, ist die Enttäuschung, wenn es nicht so richtig rund ist. Die Autorin hat ein paar wenige Kapitel aus Elyas Sicht veröffentlicht, doch leider das Ganze wieder abgebrochen. Man hält die ganze Zeit den Atem an, fiebert über 500 Seiten, um dann letztendlich zwar ein gutes Ende zu haben, jedoch mit vielen losen Enden. Ein dritter Band wäre eventuell nett gewesen oder eben ein kompletter Band aus Elyas Sicht. Unvollständig trotz der vielen Seiten ist frustrierend. Trotzdem lasse ich mich wieder und wieder auf diese schöne Geschichte ein.


  24. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss (ISBN: 9783499275395)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

     (697)
    Aktuelle Rezension von: Celi_love_books

    Hallo, ihr lieben, nun habe ich Band 2 der Redwood Reihe fertig und was soll ich sagen, ich liebe diese Reihe! 🖤


    Titel: Redwood Love - Es beginnt mit einem Kuss

    Seiten: 350

    Autorin: @authorkellymoran

    Verlag: @rowohltverlag


    r e z e n s i o n:


    h a n d l u n g:

    Alte Freunde, neue Liebe?

    Redwood, Oregon. Eine kleine Stadt zwischen Bergen und Meer. Hier betreibt Flynn O’Grady gemeinsam mit seinen beiden Brüdern eine Tierarztpraxis. Da er von Geburt an taub ist, muss Flynn sich bei der Arbeit mit den Tieren auf seine anderen Sinne verlassen. Und auf Gabby, seine Assistentin. Die beiden sind ein perfekt eingespieltes Team und auch privat beste Freunde. Deshalb ignoriert Flynn sein Herzklopfen, wann immer er sie zu lange ansieht. Nur lassen sich manche Dinge nicht für immer ignorieren. Vor allem, wenn man in einer Kleinstadt voller schamloser Kuppler wohnt …

    Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben.

    Der zweite Band der Redwood-Love-Trilogie.


    m e i n u n g:

    Ich finde diesen Teil genauso schön wie den ersten Teil. Man kann sich richtig in die sommerliche Atmosphäre versetzten lassen, weswegen ich das Buch auf jeden Fall für den Sommer empfehlen kann. Berge, schöne Landschaften etc. Gehören ja wahrlich zu einem schönen Sommertag bzw. Sommer dazu.

    Flynn und Gabby sind 2 so wundervolle Personen, ich fand es schade, als diese Liebesgeschichte vorbei war.

    Ich bin schon sehr gespannt auf Band 3, denn dort geht es um Zoe und Drake. 😍


    f a z i t:

    Eine schöne sommerliche Romanze für zwischendurch. Verdient auf jeden Fall 5 Sterne. 🖤

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks