Bücher mit dem Tag "louise bay"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "louise bay" gekennzeichnet haben.

11 Bücher

  1. Cover des Buches King of New York (ISBN: 9783736306929)
    Louise Bay

    King of New York

     (228)
    Aktuelle Rezension von: Nadine09

    Dieses Buch ist wirklich gut :) 

    Nicht so zu viel nicht zu wenig :) 

    Ist richtig gut geschrieben :) 

    War sehr schön es zu lese. ;)

  2. Cover des Buches Park Avenue Prince (ISBN: 9783736307124)
    Louise Bay

    Park Avenue Prince

     (111)
    Aktuelle Rezension von: Nadine09

    Die Reihe ist halt ziemlich gleich :) aber trotzdem gut :) 


  3. Cover des Buches King of London (ISBN: 9783736312876)
    Louise Bay

    King of London

     (97)
    Aktuelle Rezension von: Wortwunsch

    Ich hatte keine hohen Erwartungen an das Buch und bin davon ausgegangen, daß es wie das "typische" New Adult Buch wird. Ich bin froh, dass ich mich getäuscht habe.

    Das Buch hat mir einfach unfassbar gut gefallen. Es war mein erstes Buch der Autorin und ich möchte unbedingt mehr von ihr lesen. Das Buch war tiefgründig, die Liebesgeschichte war nachvollziehbar und es hat einfach so viel Spaß gemacht es zu lesen. Ich konnte es kaum aus den Händen legen.

    Das Buch ist eine ganz klare Empfehlung von mir und ich habe wirklich nur winzige Kleinigkeiten auszusetzen, dass ich sie hier gar nicht erwähnen brauche. 

  4. Cover des Buches British Knight (ISBN: 9783736309692)
    Louise Bay

    British Knight

     (80)
    Aktuelle Rezension von: Marrojeanne

    Aus der Royals-Reihe von Louise Bay war "British Knight" glaube ich so der dritte oder vierte Band, den ich gelesen hatte.
    Irgendwie hatte es sich nur eine ganze Weile gezogen, dass ich ihn beendet habe.
    Grundsätzlich war die Geschichte von Violet und Alexander auch unterhaltsam, so ein bisschen Kabbeln hier, so ein bisschen sexuelle Spannung da, aber irgendwie hatte ich ab der Hälfte eine kleine Durststrecke, bevor ich es zu Ende gelesen habe.
    Zwischenzeitlich hab ich auch noch versucht mit dem Hörbuch weiter vorran zu kommen, aber irgendwie war da die Erzählweise der Sprecherin nicht so meins. Also dann doch lieber selber lesen.

    Violet braucht einen Tapetenwechsel nachdem sie New York nicht mehr wirklich weiter kommt. Besonders als die Nachricht sie erreicht, dass ihr Ex-Freund mit seiner Firma an die Börse geht, die sie auch eigentlich mit aufgebaut hat, und dann sie auch noch betrogen hat. Also landet sie in London bei einer Anwaltskanzlei wo sie Alexander an die Seite gestellt wird, sein Chaos auf Vordermann zu bringen. Nur lässt der sich der sehr fokussierte Anwalt nicht so leicht auf Veränderungen ein.
    Dennoch schafft sie es irgendwie seine Mauern langsam zu umwinden um ihn das Leben wieder näher zu bringen und seine Sichtweisen so etwas zu verändern.

    Bekannte Charaktere aus den vorhergehenden Büchern tauchen auf und mischen sich so ein wenig in die Beziehung von Violet und Alexander ein.
    In gewohnter Manier konnte ich lachen, mit fiebern.
    Ich hätte eigentlich fast gedacht, dass Alexander auch noch irgendwie juristisch gegen Violets Exfreund vorgeht, weil ihr ja auch irgendwie noch was von der früheren Firma zugestanden hätte. So als große Geste, das er ihr die Firma wieder bringt.

    Im Vergleich zu früheren Büchern von ihr, hat mich die Story aber leider doch nicht so ganz gepackt (was wahrscheinlich erklärt, warum ich so lange für das Buch gebraucht habe).
    Dennoch hab ich den Auflug nach London genossen, da auch einige interessante Sehenswürdigkeiten erwähnt wurden, die es sich lohnenn bei einem nächsten Besuch sich anzuschauen.

  5. Cover des Buches Duke of Manhattan (ISBN: 9783736308251)
    Louise Bay

    Duke of Manhattan

     (102)
    Aktuelle Rezension von: Hellena92

    Ryder Westbury mag einer britischen Adelsfamilie entstammen, aber sein Königreich ist New York - zumindest noch. Denn wenn er nicht bald heiratet, wird er alles verlieren, was ihm wichtig ist: sein Erbe, seinen Titel und sein Unternehmen. Die Lösung seiner Probleme könnte Scarlett King sein. Die toughe Geschäftsfrau braucht dringend Geld, um ihre Firma zu retten. Und so macht Ryder ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann: Er unterstützt sie finanziell, im Gegenzug wird sie seine Frau. Doch die beiden haben nicht mit der heißen Leidenschaft gerechnet, die zwischen ihnen hochkocht - und aus ihrem Geschäftsdeal schon bald viel mehr macht als geplant.


    Mein Fazit:
    Ach je. Immer das Gleiche. Mann will Frau. Frau will Mann aber will es nicht zugeben. Mehr passiert nichts. Und der Sex ist lahm. 

    Ende.

  6. Cover des Buches London Prince (ISBN: 9783736314429)
    Louise Bay

    London Prince

     (68)
    Aktuelle Rezension von: vivian233

    Noah und Truly waren einmal ziemlich gute Freunde, bis ein Fast-Kuss und Noahs Umzug den Kontakt abbrechen ließ. Nun ist Bad Boy und Aufreißer Noah wieder zurück und kehrt in den Freundeskreis zurück. Truly hat die Schwärmerei für ihn nie so wirklich ablegen können und gerät in seiner Nähe immer wieder in Verlegenheit. Als sie jedoch Hilfe bei der Übernahme einiger Aufgaben in ihrem Familienunternehmen benötigt ist er sofort zur Stelle. Truly ist ein Zwilling und obwohl sie ihre Schwester abgöttisch liebt, stellt sie ihr Licht immer wieder unter den Scheffel. Dieser Punkt war mir stellenweise etwas zu hart ausgearbeitet, gewährt dem männlichen Protagonisten allerdings die Rolle des "edlen Ritters". Beide Protagonisten habe ich dennoch schnell ins Herz geschlossen und finde vor allem Noahs Entwicklung und die Korrektur seiner Sichtweise wirklich gelungen. Nicht zu viel und nicht zu wenig - absolut passend. Ein zentrales Thema der Story ist definitiv die Aufgabe sich aus der eigenen Komfortzone herauszuwagen und die Rolle eines anderen einzunehmen. Truly ist es gewohnt sich hinter ihren Zahlen zu verschanzen und einfach nur das Mathematik-Brain zu sein, während ihre Schwester Abi die repräsentative Darstellung des Unternehmens ist und schnell jeden mit ihrer Herzlichkeit gewinnen kann. Truly muss nun lernen sie zu vertreten und dabei ihren geschützten Bereich zu verlassen. Noah, der sich in der Firmenwelt und der dazugehörenden Gesellschaft gut auskennt ist ihr eine große Hilfe, doch im Pnrizip erfüllt er vorrangig die Rolle eines Motivationscoachs. Was ist, wenn das eine Flamme zündet, die heftig entbrennt? Und was ist, wenn die gerade wieder frisch geknüpften Bande der Freundschaft dabei verbrennen?

    Obwohl in den Büchern dieser Reihe und auch der davor grundsätzlich eine Kombination aus beiden Perspektiven der Protagonisten alles offenbarte, hatte ich doch stets den Eindruck, dass der Fokus mehr auf dem männlichen Part lag, was ich sehr mochte. In dieser Geschichte hatte ich das erste Mal das Gefühl, dass obwohl auch der Klappentext den Schwerpunkt auf Noah legt, die Story sich eigentlich überwiegend um Truly dreht. Das ist prinzipiell nichts schlechtes, doch ab und zu mag ich einen männlichen Schwerpunkt ganz gern. Schade, dass es in dieser Geschichte anderes ist und deshalb finde ich auch hier den KT etwas unglücklich. Nichtsdestotrotz hatte ich großen Spaß an der Story und freue mich auf weitere Geschichten der Autorin.

  7. Cover des Buches London Gentleman (ISBN: 9783736313408)
    Louise Bay

    London Gentleman

     (51)
    Aktuelle Rezension von: vivian233

    Die Dämonen der Vergangenheit treffen auf Armors Pfeil! 💘

    Mit dem zweiten Teil der 'Kings of London' - Reihe begeben wir uns dank Louise Bay auf gewohnte Pfade, doch sie sind keinesfalls weniger spannend oder zu überholt. Zwar bekleidet die Protagonistin hier den gleichen Beruf wie die Protagonistin des ersten Teils und doch ufert diese Story völlig anders aus.

    Skylar ist eine extrem toughe und ambitionierte junge Frau. Ihren Job als Chefstewardess beherrscht sie perfekt, geht ihren Tätigkeiten mit Ernsthaftigkeit nach und setzt stets ein strahlendes, professionelles Lächeln auf. Privat ist sie allerdings sehr eisern was ihre Kriterien in Bezug auf Männer angeht. Zu unnachgiebig verfolgt sie das Ziel alles ganz anders zu machen als in ihrer Vergangenheit und akzeptiert dabei auch nur selten einen Mann in ihrem Bett. Doch als sie an Landon gerät, ahnt sie nicht welche Folgen es haben wird, dass die ihrer Sehnsucht einmal nach gibt. Denn Landon ist niemand den man so schnell vergessen kann und außerdem ist er extrem entschlossen, wenn er einmal sein Ziel anvisiert hat...

    Landon hat bereits eine beeindruckende Karriere hingelegt und wurde als Soldat heftig gedrillt. Nun befindet er sich auf einem neuen Weg und füllt eine Lücke mit dem Auftrag eines Kollegen. Wird dieser einen Keil zwischen ihn und Skylar treiben und sie in Gefahr bringen?

    Ich liebe einfach den Schreibstil der Autorin. ❤Er ist locker und angenehm, fordert mich nicht zu sehr und lässt mich doch beschwingt durch die Seiten fliegen. Total angenehm für "zwischendurch" und doch absolut mitreißend. In dieser Geschichte vereint sie perfekt eine Art "Agentengeschichte" mit einer süßen Romanze. Landon ist ein wahrer Hingucker, er steht seinen Mann und kann Skylar doch nicht mühelos um den Finger wickeln.

    Sie beide schrecken vor einer ernsthaften Bindung zurück und können doch nicht leugnen, wie sehr das Feuer zwischen ihnen brennt. Nach der gemeinsamen Nacht führt das Schicksal sie beinahe beiläufig wieder zusammen und zwingt sie immer mehr ihre Gefühle zu bekennen. Doch dabei muss vor allem Skylar die Schatten ihrer Kindheit besiegen und Landon muss sein wahres Ich offenbaren.

    Die Anziehung zwischen den Protagonisten steigt rasant an und schnell springt der Funke zum Leser über. Ich war definitiv auf der Seite von Skylars besten Freundin August und habe dieses ungleiche und doch innige Paar bejubelt. Der Handlungsstrang ist ausgeschmückt, bietet genug Raum für Spekulationen und löst sich zum Ende hin perfekt auf. Ich freue mich schon auf mehr heiße Gentleman die die Autorin uns hoffentlich bald präsentiert.

  8. Cover des Buches Earl of London (ISBN: 9783736311060)
    Louise Bay

    Earl of London

     (40)
    Aktuelle Rezension von: SeVan

    "Earl of London" von Louise Bay ist, im Dezember 2019, im LYX Verlag erschienen.


    KLAPPENTEXT:

    Logan Steel: charmant wie Mr Darcy, heiß wie Christian Grey
    Als Logan Steel die Ländereien zu seinem gerade erworbenen englischen Anwesen begutachten will, macht er unerwartet Bekanntschaft mit Darcy Westbury - und ist augenblicklich dem heißen Prickeln zwischen ihnen erlegen. Auch Darcy kann sich dem Charme des Londoner Geschäftsmanns nicht entziehen. Doch was Darcy nicht weiß: Logan ist nicht irgendein attraktiver Fremder. Er ist ein britischer Earl mit einem Millionenvermögen, der es nicht nur auf ihren Familiensitz abgesehen hat, sondern auch alles zerstören könnte, was ihr wichtig ist ... 


    THEMA/GENRE:

    Liebesroman.


    MEINE MEINUNG:

    "Earl of London" ist Band 5 KINGS-OF-NEW-YORK-Reihe, alle Bände können voneinander getrennt gelesen werden.

    Das Buchcover passt perfekt zu den andern Büchern der Reihe. Außerdem zeigt der Buchumschlag von innen ein Teil der auf die Skyline von London.

    Louise Bay hat einen einfachen und schönen Schreibstil. Die Geschichte wird aus der Persepektive von Darcy und Logan erzählt. Darcy ist eine junge und unabhängige Frau, mit eigenen Zielen vor Augen. Auch Logan kämpft für seine Ziele und auch er weiß genau was er möchte. Die Liebesgeschichte zwischen Darcy und Logan war romatisch und gefühlvoll. Darüber hinaus hat mir auch das Setting gefallen.

    Auch die Nebencharakter sind schön ausgearbeitet, vor allem hat sich Logans Großmutter in mein Herz geschlichen.


    FAZIT:

    Ich freue mich auf weitere Bücher von Louise Bay. Von mir gibt es eine Leseempfehlung für alle die, die gerne eine leichte und schöne Liebesgeschichte lesen möchten.


  9. Cover des Buches New York Affair (ISBN: 9783736309937)
    Louise Bay

    New York Affair

     (52)
    Aktuelle Rezension von: obsessed_book_lover

    Z u s a m m e n f a s s u n g :

    Anna Kirby hat den Glauben an die Liebe verloren. Nach einer schlimmen Trennung scheint eine Woche in New York die perfekte Gelegenheit, ihrem Leben in London wenigstens für kurze Zeit zu entkommen. Und als sie den Geschäftsmann Ethan Scott kennenlernt, weiß sie sofort, dass er die perfekte Ablenkung ist. Doch es gibt klare Regeln: keine echten Namen, keine Telefonnummern, keine Erwartungen. Aber Anna hat nicht mit Ethans Regel Nummer eins gerechnet: keine Regeln!


    B e s c h r e i b u n g  i n  3   W o r t e n :

    Sex

    Romantisch

    Long-distance


    M e i n  F a z i t :

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil war sehr angenehm und dadurch habe ich das Buch sehr schnell und einfach lesen können. Die Chemie zwischen den Protagonisten Anna und Ethan hat mir sehr gut gefallen und auch, dass sich die Beziehung und die Gefühle der beiden sehr gut im laufe des Buches aufgebaut hat. Aber gleichzeitig muss ich sagen, dass mir der Anfang überhaupt nicht gefallen hat. Die Protagonisten kannten sich fünf Minuten und Anna ist gleich mit Ethan ins Hotel gefahren, was mir wirklich etwas zu schnell ging. Die zwei haben kaum miteinander geredet und schon waren sie miteinander im Bett. Diese Szene hätte man also ruhig ein bisschen hinauszögern können. Das was mir auch nicht so gut gefallen hat, war der viele Sex. Ich habe kein Problem damit, wenn es Sexszenen in einem Buch gibt und auch harte Szenen, aber mir war das einfach zu viel. Es war fast alle fünf Seiten eine mindestens fünf Seiten lange Szene in der immer das gleiche vorkam. Das war wie gesagt einer der Teile der mir nicht so gut gefallen hat. Beim lesen kam mir auch die Frage, was das mit dem Ex-Freund von Anna auf sich hatte, so wie es zu Beginn rüberkam, dachte ich dass noch irgendetwas schlimmes passieren würde, aber letztendlich kam nur ein Brief, in dem Ben sich bei Anna entschuldigte. Das war irgendwie seltsam. 

    Was mir aber auch gut gefallen hat, sind die Protagonisten und auch die Nebencharaktere, sie waren mir alle sehr sympathisch. 

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ich das Buch sehr schön gefunden habe und ich die Geschichte sehr gemocht, jedoch wäre das Buch in manchen Stellen noch ausbaufähig. 


  10. Cover des Buches London Heartbreaker (ISBN: 9783736315464)
    Louise Bay

    London Heartbreaker

     (31)
    Aktuelle Rezension von: divergent

     Ich habe das Buch total gerne gelesen und es ist endlich wieder mal ein gutes Werk der Autorin! Leider konnten mich ihre letzten Bücher nicht groß begeistern aber hier hat sie endlich wieder mal ein gutes Buch vorgelegt!


    Ein absolut hinreißender Liebesroman über eine zweite Chance für die Liebe mit zwei süßen Charakteren! Ava und  Joel sind zwei absolut liebenswerte Charaktere, die eine tolle Chemie miteinander haben. Ich konnte mir die beiden bildhaft richtig gut vorstellen.

  11. Cover des Buches Mister Knightsbridge (ISBN: 9783736316522)
    Louise Bay

    Mister Knightsbridge

     (33)
    Aktuelle Rezension von: buchgestapel

    Worum geht’s?

    Dexter Daniels ist einer der erfolgreichsten Juweliere weltweit und gibt alles dafür, sein Familienunternehmen zu Ruhm und Ehre zu führen. Als er bei einem Designwettbewerb, der einen Höhepunkt seiner Karriere darstellen könnte, auf Hollie trifft, ist er fasziniert. Wie er liebt Hollie Schmuck, doch im Gegensatz zu ihm kämpft sie um das Überleben ihres Etsy-Shops und hofft darauf, ihrem großen Traum mit einem Praktikum näher zu kommen – und das ausgerechnet bei Dexters größtem Konkurrenten.


    Meine Meinung

    Eigentlich fand ich ja sowohl die Idee, als auch das Setting der Geschichte wirklich toll. Allzu viel Tiefgang habe ich aufgrund des Genres nicht mal erwartet, aber von Louise Bay bin ich dann doch eigentlich etwas besser ausgearbeitete Geschichten gewohnt.

    Gut gefallen hat mir zunächst einmal die Idee, die Handlung in der Welt der Juweliere anzusiedeln. Für mich war das thematisches Neuland, und ich bin immer dankbar für frische Settings und interessante Aspekte, die mir so noch nicht begegnet sind. Der Schreibstil war angenehm zu lesen und hat die Geschichte recht locker dahinfließen lassen, was ziemlich angenehm war.

    Auch die beiden Protagonisten fand ich an sich recht sympathisch angelegt, was mir aber definitiv gefehlt hat, war die Spannung zwischen den beiden. Bei mir ist von der ersten Begegnung zwischen ihnen einfach kein Funke übergesprungen, und leider habe ich mich nicht nur einmal gefragt, was die zwei denn nun eigentlich wirklich so anziehend aneinander finden.

    Insgesamt war mir das alles irgendwie zu nichtssagend, die Geschichte plätschert einfach so dahin, und auch, wenn man dabei sicherlich sehr gut abschalten kann, habe ich da doch schon deutlich bessere Bücher der Autorin gelesen. Was mich außerdem gestört hat, war der irgendwie so überhaupt nicht durchdachte Konflikt. Fehlkommunikation regt mich einfach in jeder Hinsicht auf, und hier hätte man eindeutig noch einmal darüber nachdenken können, ob man den Charakteren nicht doch ein wenig mehr Reife bzw. Charakterentwicklung hätte zutrauen können.


    Fazit

    Auch wenn das Setting eigentlich ganz schön und die Idee an sich frisch war, habe ich doch mehr von diesem Buch erwartet. Mir haben insbesondere ein richtiger Funkensprung zwischen den beiden Protagonisten und ein vernünftig angelegter Konflikt gefehlt, sodass mir die Geschichte schlussendlich irgendwie extrem flach und fast schon farblos vorkam.

    Dafür vergebe ich zweieinhalb Bücherstapel.

  12. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks