Bücher mit dem Tag "lisa jackson"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lisa jackson" gekennzeichnet haben.

53 Bücher

  1. Cover des Buches Danger (ISBN: 9783426509227)
    Lisa Jackson

    Danger

     (114)
    Aktuelle Rezension von: Yennefer

    Ein grausamer Serienkiller versetzt ganz New Orleans in Angst und Schrecken. Er verbrennt, enthauptet oder vergräbt seine Opfer bei lebendigem Leibe. Detective Rick Bentz ermittelt unter Hochdruck. Als die nächste barbarisch entstellte Leiche gefunden wird, ein Heiligenmedaillon in der Hand, kommt dem Detective ein schrecklicher Verdacht: Könnte der katholische Heiligenkalender dem Täter als Vorbild für diese Ritualmorde dienen? Die schöne Olivia, zu der sich der Detective unwiderstehlich hingezogen fühlt, will die Morde in ihren Träumen vorhergesehen haben.

    Der Schreibstil war angenehm zu lesen, auch der Spannungsbogen konnte gut aufrecht gehalten werden. 

    Allerdings verursachen die Kommunikationsprobleme zwischen Olivia und Bentz oft Kopfschütteln, das hätte man auch einfacher gestalten können. Zudem kommt noch die Tochter, das wirkte einfach zu aufgesetzt. 

    Insgesamt dennoch ein gutes Werk. 

  2. Cover des Buches Schneewolf (ISBN: 9783426513385)
    Lisa Jackson

    Schneewolf

     (43)
    Aktuelle Rezension von: beastybabe

    Die Reihe um die beiden Detectives Selena Alvarez und Regan Pescoli gehört zu meinen Lieblingsthrillern. Beide sind sympathisch, wenngleich nicht ganz einfach. Vor allem Pescoli schießt gerne mal bei den Ermittlungen übers Ziel hinaus, aber letztendlich lösen sie zusammen zuverlässig jeden Fall.

    Die Handlung in diesem Band schließt fast nahtlos an den Vorgängerband "Vipernbrut" an. Ich würde auf jeden Fall empfehlen, alle Bände der Reihe nach zu lesen, da sich das Privatleben der beiden Ermittlerinnen sehr weiter entwickelt.
    An wenigen Stellen hätte ich mir gewünscht, es würde etwas schneller gehen, aber insgesamt war auch dieses Buch wieder sehr fesselnd und spannend.
    Der Schreibstil ist sehr lebendig und man ist immer mitten im Geschehen. Auch die Charaktere wirken sehr authentisch - mit all ihren Ecken und Kanten.

    Das Ende fand ich sehr gut, da sich für Pescoli einige Probleme gelöst haben ... aber es kommt auch ein neues hinzu! Freu mich schon auf den nächsten Teil "Raubtiere".

  3. Cover des Buches Zwillingsbrut (ISBN: 9783426510971)
    Lisa Jackson

    Zwillingsbrut

     (115)
    Aktuelle Rezension von: hanka81

    Auf den reinen Inhalt möchte ich an dieser Stelle nicht eingehen. Drüber wird man genug finden und lesen können.
    Aber was bekommt man hier? In meinen Augen leider keinen Thriller. Es erinnert eher an einen Kriminalroman. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und der Fortgang der Story wird aus unterschiedlichen Perspektiven, wie den Detectives, Opfern, Täter, erzählt. Dabei geht die Polizeiarbeit leider völlig unter! Das die Detectives Regan Pescoli und Selena Alvarez ermitteln, konnte ich nicht feststellen. Dort überwiegt Bauchgefühl, Skepsis, … Wenn mal aus ihrer Perspektive erzählt wird, sind es vor allem private Angelegenheiten. Und bei DER „Unwissenden“ schlechthin, also dem wichtigsten Opfer aus Tätersicht, bahnt sich neues Liebesglück an. Es wird auch versucht ihre Furcht und Angst zu transportieren, doch gelingt dies nur phasenweise. Hinzu kommt, dass es für einen Thriller an zu vielen Stellen sexuelle Anspielungen gibt.
    Durchaus kein schlechtes Buch mit einem interessanten Zusammenhang zwischen den Opfern, aber einfach nicht das, was ich erwartet habe.

  4. Cover des Buches Vipernbrut (ISBN: 9783426513378)
    Lisa Jackson

    Vipernbrut

     (66)
    Aktuelle Rezension von: beastybabe

    Diese Thrillerreihe liebe ich sehr, denn der Schreibstil von Lisa Jackson ist einfach mitreißend und ihre Charaktere sind auch top. 

    Die Hauptrollen spielen zwei toughe Polizistinnen, die zwar recht unterschiedlich sind, aber trotzdem ein super Team bilden: Selena Alvarez und Regan Pescoli. Aber auch die weiteren Charaktere wirken sehr lebensecht und teils auch wirklich sympathisch.

    Was den Fall betrifft: hier wird es schon etwas grausam. Es trifft mal wieder viele unschuldige Frauen, aus denen ein durchgeknallter Killer Eisskulpturen anfertigt. Besonders pikant dabei ist aber, dass bei jeder aufgefundenen Leiche ein Schmuckstück von Selena Alvarez platziert wurde. Was will der Mörder von ihr? Ist sie sein nächstes Opfer?

    Es wird also wirklich spannend und so nebenbei auch noch sehr emotional, was den persönlichen Lebensbereich von Alvarez betrifft.
    Ein durch und durch fesselndes Buch, das ich gerne weiterempfehle ... aber am besten die ganze Reihe nacheinander lesen!

  5. Cover des Buches Dunkle Bestie (ISBN: 9783426520895)
    Lisa Jackson

    Dunkle Bestie

     (27)
    Aktuelle Rezension von: cvcoconut

    Im Wald findet eine verbotene Party statt, dabei wird Bianca von einer Bestie angegriffen. Auf ihrer Flucht stolpert sie über eine Leiche einer vermissten Mitschülerin. Was hat es mit der Bestie auf sich? Pescoli und Alvarez ermitteln.

    Das Buch wirft einen Mythos auf über Bestien, Monster etc. Es gibt Leugner und Gläubige, aber niemand hat es wirklich gesehen.

    Mir hat die Richtung gut gefallen und man konnte sich mit dem Thema befassen.

    Auch die Protagonisten kommen sympathisch rüber und so ist man leicht und schnell im Geschehen mit drin.

    Für mich war es an keiner Stelle langweilig und das Geheimnis wurde auch erst am Schluss gelüftet, so dass ich gut unterhalte wurde.

  6. Cover des Buches Mercy. Die Stunde der Rache ist nah (ISBN: 9783426503485)
    Lisa Jackson

    Mercy. Die Stunde der Rache ist nah

     (127)
    Aktuelle Rezension von: mrsmietzekatzemiauzgesicht

    MEINE MEINUNG

    Im Zuge meiner SUB Challenge habe ich zu diesem Thriller gegriffen. Ich habe noch ein paar andere Bücher der Autorin im Schrank, deswegen war ich sehr gespannt auf den Schreibstil der Autorin.


    Mehr dazu jetzt.



    Schreibstil Der Stil hat mich sehr enttäuscht. Es konnte sich keine Spannung aufbauen, da sich die Geschichte bis über die Hälfte immer wieder im Kreis drehte und so alles unnötig in die Länge gezogen wurde. Die Auflösung des Hauptfalles war in Ordnung und hat schon Sinn ergeben. Die Lösung vom Nebenfall allerdings war in meinen Augen an den Haaren herbeigezogen.


    Charaktere Der Cop, Rick Bentz, befindet sich gerade im Zwangsurlaub. Er hatte einen Unfall bei dem er fast gestorben wäre. Nur rumsitzen und nichts tun ist so gar nicht nach seinem Geschmack. Bentz ist ehrgeizig, verbissen, kann sich aus nichts raushalten, hält sich für den Größten und ist ein guter Vater. Sympatisch ist er mir aber nicht.


    Handlung  Seine Vergangenheit holt Rick Bentz ein. Vor zwölf Jahren verlor er seine Exfrau durch Selbstmord, doch nach seinen schrecklichen Unfall sieht er sie plötzlich überall. Wird er verrückt? Als dann auch noch Fotos von 'Jennifer' auftauchen mit aktuellen Datum ist es ganz aus. Für Bentz steht fest er muss zurück in seine alte Heimat: L.A. Dort ist er damals Knall auf Fall abgehauen und hat viele Menschen mit gemischten Gefühlen zurückgelassen sowie einen Fall, der bis heute nicht geklärt werden konnte. Zurück in der Stadt der Engel passiert fast zeitgleich mit dem Eintreffen vom Bentz ein Doppeltmord an Zwillingsmädchen. Das Vorgehen ist dasselbe wie bei dem ungeklärten Fall von vor zwölf Jahren. Ein Trittbrettfahrer oder schlägt der gleiche Täter wieder zu? Rick Bentz konzentriert sich darauf 'Jennifer' zu fassen. Er redet mit einigen ihrer alten Freundinnen und erfährt vieles Neues. Kannte er seine Exfrau überhaupt? Während er in L.A. einem Geist hinterherjagt bekommt seine neue Ehefrau in New Orleans anonyme Anrufe von einer Frau, die sich ebenfalls als 'Jennifer' ausgibt. Es dauert etwas doch dann spitz sich die Situation zu. Bentz neue Frau fliegt ebenfalls nach L.A. und wird noch am Flughafen entführt. Außerdem wurden alle Frauen mit denen sich Bentz über seine Exfrau unterhalten hat ermordet. Bentz gerät in die Ermittlungen und muss einiges erklären.

    LESEEMPFEHLUNG

    "Mercy - Die Stunde der Rache ist nah" hat mich total enttäuscht. Der Schreibstil hat mir gar nicht gefallen, weil sich die Geschichte ständig im Kreis gedreht hat und dadurch in die Länge gezogen wurde. Die Spannung ging deshalb auf ganzer Linie flöten.

  7. Cover des Buches Desire. Die Zeit der Rache ist gekommen (ISBN: 9783426510964)
    Lisa Jackson

    Desire. Die Zeit der Rache ist gekommen

     (90)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Eine Nonne wird erdrosselt in einem alten Brautkleid aufgefunden und es stellt sich heraus, dass sie viele Geheimnisse hatte. Doch als kurz darauf die nächste Nonne auf die gleiche Art stirbt, wird schnell klar, dass es sich um einen Serienkiller handelt.

    Die Geschichte war eigentlich durchweg spannend, nur kam mir vieles Unglaubwürdig vor.

    Auch die Protagonisten sind leider etwas blass geblieben, allen voran die Schwester der toten Nonne und deren Mann. Die beiden waren echt sehr seltsam zusammen.

    Alles in allem hat mich der Schreibstil der Autorin überzeugt, die Story eher weniger.

  8. Cover des Buches Guilty - Doppelte Rache (ISBN: 9783426520536)
    Lisa Jackson

    Guilty - Doppelte Rache

     (44)
    Aktuelle Rezension von: supersusi

    Ein Zwillingspärchen wird die Nacht zu seinem 21. Geburtstag entführt. Sind sie Opfer des Einundzwanzigkillers ? Dieser sitzt aber hinter Gittern.

    Naja, das erste Viertel des Buches fand ich etwas verwirrend, da von mehreren Serienkillern die Rede war, die wieder auftauchten. Auch die Figuren fand ich irritierend. Ich hatte lange das Gefühl, ich müßte die vorherigen Bände kennen, um diesem folgen zu können. Auch gibt es unzählige kleine Unstimmigkeiten. Mal hat der Polizist selber Zweifel an der Schuld einer Person, mal (wenige Seiten weiter), denkt er, dass es völlig unmöglich ist, das derjenige unschuldig ist und es klingt, als höre er das erste mal von diesem Gedanken. Oder z.B. "B. bestand darauf, dass er zahlte. Nach kurzem Protest ließ sie ihn zahlen" Ja was denn nun ? Hat sie darauf bestanden oder hat sie sich geziert ? Weiteres Beispiel : Der Sohn der Prostituierten heißt Logan (S. 229), drei Seiten weiter (S.233) heißt er Jason. Das sind zwar nur Kleinigkeiten, aber so viele, dass es echt nervt.

    Auch sprachlich ist es sehr schlicht. Und die Personen (der Polizist und Brianna vor allem) wirken nicht wirklich authentisch, da sie mal so und mal so dargestellt werden. Diese Inkonsequenz hat mich sehr gestört. Was die Zwillinge Zoe und Cloe angeht, ist das Buch spannend, aber ansonsten sind die Story, die Zufälle und das Ende zu abstrus und die Lovestory zu gekünstelt. 

    Ich werde kein weiteres Buch dieser Autorin lesen. 

  9. Cover des Buches S Spur der Angst (ISBN: 9783426509234)
    Lisa Jackson

    S Spur der Angst

     (89)
    Aktuelle Rezension von: _jamii_

    An der auf Härtefälle spezialisierten Internatsschule Blue Rock Academy gehen grauenvolle Dinge vor sich. Eine Schülerin ist spurlos verschwunden. Und wenig später wird ein Liebespaar mit äußerster Brutalität ermordet. Detective Cooper Trent ermittelt undercover – nicht ahnend, dass er an der Internatsschule seine ehemalige große Liebe Jules wiedertreffen wird, die dort als Lehrerin unterrichtet. Schlagartig sind ihre Gefühle füreinander wieder erwacht, aber auch Misstrauen und Angst vor erneuter Verletzung. Als Jules’ aufsässige siebzehnjährige Schwester Shay plötzlich vermisst wird und das Gerücht über einen ominösen Geheimbund den Schulbetrieb in Aufruhr versetzt, müssen die beiden als Team agieren. Dann schneidet ein Blizzard die Schule von der Außenwelt ab. Scharfer Wind und Neuschnee verwandeln die abweisende Bergwelt in ein unüberwindbares Hindernis. Auf sich alleine gestellt, machen sich der Detective und Jules auf die Jagd nach einem eiskalten Killer. Eine Jagd, die Jules’ Leben in seinen Grundfesten erschüttern wird…

    Der Schreibstil ist von Anfang an spannend. Es wird aus der Perspektive von verschiedenen Charakteren gesprochen, wodurch man diverse Einblicke in die Geschichte erhält. Die Szenen sind teilweise etwas blutig und sehr detailliert beschrieben.

    Jules ist mir von Beginn weg sympathisch, ich kann zwar nicht alle ihre Handlungen und Eindrücke vollkommen nachvollziehen, trotzdem kann ich sie gut verstehen.

    Dank ihrer und Trents «Spionagearbeit» erfährt man einiges über die Lehrer und sonstigen Angestellten oder Schüler der Schule, scheinbar haben die meisten davon etwas zu verbergen, so dass alle irgendwie verdächtig erscheinen.

    Bis zum Schluss gibt es immer wieder Überraschungen und Wendungen, man kann sich nicht sicher sein, ob man jetzt die richtigen Personen in Verdacht hat, oder ob da noch was kommt, das wieder alles ändert. Die Auflösung am Ende ist schlüssig und beantwortet alle offenen Fragen.

    Grossartige Unterhaltung von Anfang bis Ende.

  10. Cover des Buches Greed - Tödliche Gier (ISBN: 9783426522622)
    Lisa Jackson

    Greed - Tödliche Gier

     (13)
    Aktuelle Rezension von: RihannaMona

    Ich habe bisher alle Bücher von Lisa Jackson gern gelesen, aber dieses Buch ist sehr enttäuschend. 

    Vor zwanzig Jahren brannte das Wohnhaus der Familie Dillinger ab. Der Patriarch Ira Dillinger war entsetzt und erschüttert über den Verlust seines Bruders, der dabei ums Leben kam. Die Familie bricht auseinander und jeder geht fast immer seinen eigenen Weg. Dann springt die Geschichte in die Gegenwart und Iras Frau ist gestorben. Angeblich sind alle sehr traurig darüber, deswegen ist es schwer zu verstehen, dass Ira schon 10 Monate später wieder heiraten will. Die Auserwählte ist Pilar, die nur halb so alt ist wie Ira und früher mal die Geliebte von Iras Sohn Colt war. Colt will an der Trauung nicht teilnehmen, aber ira zwingt ihn dazu, damit er auch seinen mit Pilar gemeinsamen Sohn Rourke kennenlernt, von dem er bisher nichts wusste. Kann das gut ausgehen? 

    Ich hatte mich gefragt, wie es sein kann, dass drei Autorinnen einen Roman schreiben. Aber die unterschiedliche Schreibstile haben sich nicht ausgewirkt, da wahrscheinlich alle einen Part geschrieben haben. Aber die Story fing zwar spannend an, zog sich dann aber doch in die Länge und die vielen Hauptprotagonisten waren dadurch nicht sehr gut herausgearbeitet. 

    Fazit: Es gibt wesentliche spannendere Bücher von Lisa Jackson. Trotzdem werde ich Teil 2 lesen, um zu erfahren, wie es mit der Familie weitergeht. 

  11. Cover des Buches T - Tödliche Spur (ISBN: 9783426515945)
    Lisa Jackson

    T - Tödliche Spur

     (64)
    Aktuelle Rezension von: Jari
    Dieses Buch habe ich von einer Kollegin als Geschenk erhalten, da sie den Titel bereits hatte. Sie ist ein grosser Fan von Lisa Jackson, während ich bisher kein grosses Interesse an dieser berühmten Schriftstellerin hatte. Aber was nicht ist, kann ja noch werden, deshalb nahm ich das Buch mit nach Hause. 
    Schlussendlich schwebt Lisa Jacksons "Tödliche Spur" irgendwo in der Mitte. Irgendwo zwischen "hat mir gefallen" und "ist nichts für mich". Einerseits verfügt das Buch über wirklich spannende Elemente, driftet manchmal sogar ein klein wenig ins Gruselig ab und lässt sich auch ansonsten sehr angenehm und rasch weglesen.
    Dennoch konnte mich die Autorin nicht völlig überzeugen. Ich kann nun verstehen, weshalb Jackson so viele Anhänger hat, denn sie schreibt wirklich gut, aber ich persönlich gehöre nicht zur Zielgruppe. Für meinen Geschmack war es einfach zu viel Drama.
    "Tödliche Spur" ist eines jener Bücher, in denen es nicht reicht, dass es einen Feind gibt. Nein, das ganze Haus ist gegen Ava. Es reicht nicht, dass jemand intrigiert, nein. Das wäre doch zu langweilig. Man muss dort noch ein wohlgehütetes Familiengeheimnis einfügen, dort noch etwas Neid und hier noch etwas Frustration.
    So war das Ganze für mich nicht mehr Tragbar. Wie eine hübsche Frau, die zu viel Make-up trägt und deshalb eher zu einer verzerrten Maske wird. Etwas weniger wäre hier tatsächlich mehr gewesen. Zumindest in meinen Augen. Deshalb entschliesse ich mich dazu, Frau Jackson den anderen Lesern zu überlassen, die daran Gefallen finden. Es ist schön, dass es für jeden Geschmack den passenden Autoren gibt. Jackson ist nicht meins, aber ich habe ihr eine Chance gegeben.
  12. Cover des Buches You will pay - Tödliche Botschaft (ISBN: 9783426520925)
    Lisa Jackson

    You will pay - Tödliche Botschaft

     (42)
    Aktuelle Rezension von: buchfeemelanie

    Ich habe mehrere Bücher der Autorin gelesen und mag sie. Doch hier dachte ich wirklich - was war denn DAS bitte? 

    Der Schreibstil ist gut. Zu Beginn sind mir die vielen Namen aufgefallen und ich hatte leichte bedenken, diese mit ihren Beweggründen auseinander zu halten. Das hat dann doch recht gut geklappt. 

    Grundsätzlich fand ich es nicht schlecht, das Buch in der Vergangenheit aus den verschiedenen Sichten zu schreiben. Doch leider kommt ( für mich auch dadurch) wenig Spannung aufkommen. 

    Des weitern konnte ich, was wirklich selten vorkommt, kaum eine Bindung zum Protagonisten aufbauen. 

    Was mich etwas geärgert hat: Die auf der Rückseite des Buches benannte Drohung kam erst auf Seite 402! 

    Bis dahin plätscherte die Story wenig spannend vor sich hin.

    Ich mag es durchaus, wenn in einem Thriller Personen auch mal Sex miteinander haben. Aber sowas habe ich noch nie erlebt. Hier geht es viel zu viel um Sex. Damals, heute.  Generell fand ich die Teenies (ja, sie sind schließlich fast erwachsen) sehr egoistisch und erschreckend kaltblütig handeln. 

    Fazit: Echt enttäuschend!

  13. Cover des Buches Opfertier (ISBN: 9783426520901)
    Lisa Jackson

    Opfertier

     (12)
    Aktuelle Rezension von: beastybabe

    Dies ist bereits Teil 8 der Reihe um Regan Pescoli und Selena Alvarez und es wird noch lange nicht langweilig mit den beiden tollen Frauen im meistens tief verschneiten Montana.

    In diesem Teil trifft es wieder mal Regan sehr persönlich, denn jemand ermordet ihre ältere Schwester und deren Mann. Sofort begibt sie sich vor Ort, aber die Einmischung einer Verwandten kommt bei den zuständigen Polizisten nicht wirklich gut an. So greift Regan auf ihre nicht so offiziellen Quellen zurück und ermittelt auf eigene Faust.

    Der Schreibstil ist wie immer sehr lebendig und anschaulich. Die verschneite Landschaft kann man sich richtig gut vorstellen. Auch ihre Figuren sind lebensecht und über ein Wiedersehen mit den vielen "alten Bekannten" habe ich mich wieder sehr gefreut.

    Es ist wieder ein extrem spannender Fall, in den Selena erst sehr spät involviert wird. Für Regan wird es sehr heftig, eben richtig thrillertypisch.
    Das Buch habe ich in einem Rutsch gelesen, ich fand es absolut fesselnd. Hoffentlich dürfen wir bald die Fortsetzung genießen!

  14. Cover des Buches Z Zeichen der Rache (ISBN: 9783426517086)
    Lisa Jackson

    Z Zeichen der Rache

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten Eindruck vom Geschehen kann sich der Leser hier auf der Buchseite verschaffen. Meine persönliche Meinung:

    Eigentlich mag ich die Bücher der Autorin und habe schon viele, durchaus auch sehr gute und spannende Romane von Ihr gelesen.Diese Werk allerdings kann an frühere Bücher in keiner Weise heranreichen.Die ungewöhnliche Mischung hat bei mir den Eindruck hinterlassen, dass sich die Autorin nicht so recht entscheiden konnte, welches Genre sie eigentlich bedienen will.

    Das Buch ist über lange Strecken langatmig und spannungsarm Nur ab und zu - sowie zum Finale hin - kommt Spannung auf. Immer wieder wechseln Mystery-Elemente mit einem aktuellen Kriminalfall ab, denn wieder dominieren die weit verzweigten (um nicht zu sagen verworrenen - Familienverhältnisse.Mir waren die sehr vielen Figuren aus den verschiedenen Zeitebenen einfach zu viel, ich habe es aufgegeben den Überblick zu behalten. 

    Das Buch hat mich ziemlich enttäuscht.



  15. Cover des Buches Der Skorpion (ISBN: 9783426503492)
    Lisa Jackson

    Der Skorpion

     (125)
    Aktuelle Rezension von: mrsmietzekatzemiauzgesicht

    MEINE MEINUNG


    Wieder habe ich ein Buch meiner 22 Bücher für 2022 Challenge vom Stapel gelesen. Leider gefällt mir das Buch optisch genauso wenig wie inhaltlich. Ich habe noch ein paar Bücher der Autorin auf meinen SuB und hoffe das sie besser sind als "Der Skorpion".



    Der Schreibstil sagt mir gar nicht zu. Ich bin der Meinung schon mal ein Buch der Autorin gelesen zu haben und es war gar nicht schlecht, aber das hier?! Ich habe fast gar keine Spannung verspürt. Lediglich auf den letzten 50 Seiten wendet sich das Blatt. Es gibt viel zu viele Perspektivwechsel und bestimmte (unnötige) Dinge wiederholen sich einfach immer wieder.


    Für mich persönlich wird zu sehr auf das Privatleben der Ermittlerin eingegangen, die zwar gerade kein einfaches Leben hat aber für den Mordfall an dem sie arbeitet spielt das einfach keine Rolle. Mir sind ihre Kinder, Ehen und Exmänner egal. Ich huste auch auf ihre Abhängigkeit von Zigaretten. Ist mir völlig Wurscht. Pescoli ist zudem einfach unsympathisch und genau wie alle anderen Figuren im Buch total blass.


    Über den Mörder erfährt der Leser nur sehr wenig. Wahrscheinlich (und hoffentlich) ändert sich das im zweiten Teil "Der Zorn des Skorpions", den ich aber mit Sicherheit nicht lesen werde.


    LESEEMPFEHLUNG


    Puh, also das war wirklich anstrengend für mich. Ich musste mich buchstäblich durch die Seiten quälen. Ich habe das Buch nur beendet weil ich wissen wollte wer hinter allem steckt und dann hat mich so ein olles Ende erwartet. Toll! Ich werde die Reihe nicht weiterverfolgen (und dann eben nicht erfahren wer der Bösewicht ist) Ich habe keine Spannung gespürt, außer in den letzten 50 Seiten, die Ermittler finde ich grottig und alles in allem bin ich einfach enttäuscht.

  16. Cover des Buches Niemand wird dein Flehen hören (ISBN: 9783863656232)
    Nancy Bush Lisa Jackson

    Niemand wird dein Flehen hören

     (11)
    Aktuelle Rezension von: DarkMaron

    Vor 20 Jahren wurde ein Mord begangen und keiner weiß bis heute wer ist überhaupt die Leiche. Vermutungen oder doch die Wahrheit wer es ist. Becca trifft nach 20 Jahren wieder auf ihre alte Clique und auf ihr Jugendschwarm Hudson. Wie wird es wohl zwischen den beiden laufen und warum will die Clique jetzt klären was vor 20 Jahren passiert ist. Was wird noch alles passieren und was wird wohl mit Becca und Hudson passieren. 

    Also zu Beginn fand ich war es kein Thriller, eher eine Romanze, aber dennoch sehr gut geschrieben. Zur Mitte hin ging es dann langsam los mit dem Thriller und es wurde langsam auch was spannend. Ansicht war die Geschichte sehr interessant und mir hat sie gefallen. Und das Ende hat mir am meisten gefallen, hab mich für die Person sehr gefreut.

  17. Cover des Buches du wirst für deine lügen bluten (ISBN: 9783955694616)
    lisa jackson

    du wirst für deine lügen bluten

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Raubtiere (ISBN: 9783426515549)
    Lisa Jackson

    Raubtiere

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Petra78

    Schon mit der ersten Seite ist man direkt im Geschehen. Einer jungen Frau wird der Ringfinger mitsamt des großen Verlobungsringes abgetrennt und dann den Alligatoren zum Fraß überlassen. Doch der jungen Frau gelingt die Flucht. Durch falsche Identitäten, Perücken, Fettanzug und Zahnprotesen verändert sie immer wieder ihr Aussehen und flüchtet von einem Staat in den nächsten. Doch immer hat sie das Gefühl verfolgt zu werden.

    Ich bin immer wieder auf der Suche nach Romanen mit genau diesem Thema. Dass in diese Story auch noch im tiefverschneiten Montana spielt, ist ein absoluter Pluspunkt.
    Folglich habe ich schon einiges in diese Richtung gelesen. Allerdings fand ich hier die Umsetzung so unglaubwürdig, dass ich immer wieder mal die Augen verdrehen musste. 

    Früher war ich ein absoluter Fan von Lisa Jacksons Romanen. Entweder ist mein Anspruch an gute Unterhaltung gestiegen oder aber ihre Romane flachen ab. Zurück bleibt das Gefühl enttäuscht worden zu sein.

  19. Cover des Buches Wehe dem, der Böses tut (ISBN: 9783426416389)
    Lisa Jackson

    Wehe dem, der Böses tut

     (52)
    Aktuelle Rezension von: Christyscandlesandbookscorner

    Am Anfang gibt es zwei Handlungsstränge, einen in der Gegenwart und einen in der Vergangenheit. Es ist alles mit Jahreszahlen gekennzeichnet und lässt sich gut verfolgen. Ich mag es, dass man als Leser erlebt, was damals vorging. Man kann sich richtig gut in die Protagonistin Adria hineinversetzen und fiebert mit, ob sie tatsächlich die entführte London Danvers und das bis zum Ende. Man gönnt ihr den Triumph über die Familie, aber trotzdem möchte man auch nicht, dass sie die Schwester von x ist. Lisa Jackson schafft es toll, mich in diesen Band zu ziehen. Die Machenschaften, die Handlung, alles wirkt sehr realistisch und auch, wenn mir gegen Mitte des Buches die Motive des Mörders klar wurden bzw wer er sein konnte, war es spannend und flüssig geschrieben.
    *
    Mir ist wichtig, dass die Charaktere nicht alle gleich sind und das war hier gut gegeben. Man kannte teils die Vergangenheit und wusste, warum die eine oder andere Handlung kam. Und auch, wie jeder Mensch indivuell ist, gab es hier auch ein breites Spektrum bezüglich der handelnden Personen. Dadurch bekommt es einen sehr vielfältigen und auch realistischen Touch.
    *
    Ein wenig Kritik (auf hohem Niveau) möchte ich jedoch trotzdem anbringen. Die Lovestory nimmt man manchen Stellen überhand und ist für mich eigentlich unnötig. Da hat man eine spannende Stelle, will endlich wissen, wer London entführte und plötzlich kommt eine erotische Szene, die so meiner Meinung nach nicht sein müsste. Aber Lisa Jackson schafft es, jeder Handlung ihren Schriftstil anzupassen und das können nur wenige Autoren. *
    Ich gebe dem Buch 4/5

  20. Cover des Buches Shiver (ISBN: 9783426555354)
    Lisa Jackson

    Shiver

     (229)
    Aktuelle Rezension von: Yennefer

    Der Todesschrei ihrer Mutter klingt Abby noch immer in den Ohren, auch wenn es schon zwanzig Jahre her ist, seit diese in den Tod sprang. Ihre düsteren Erinnerungen erhalten neue Nahrung, als eine unheimliche Mordserie New Orleans erschüttert. Denn alle Morde stehen in einer seltsamen Verbindung zu jener Nervenheilanstalt, in der Abbys Mutter ihrem Leben ein Ende setzte. Dort, versteckt in den Kellergewölben, hat sich der Killer sein Reich geschaffen. Er will die Sünden der Vergangenheit rächen – und Abby wird zur Zielscheibe seines Wahns …

    Der Schreibstil passt perfekt zur Atmosphäre des Buches, es war spannend bis zum Schluss. Die dargestellten Charaktere waren angenehm und äußerst authentisch. 

    Auch die Protagonistin gefiel mir gut, sie war mutig genug sich ihrer Vergangenheit zu stellen und konnte sich sogar dem stolzen Detective Montoya etwas öffnen. 

    Auch der Handlungstrang in diesem Werk konnte überzeugen.

    Eine große Leseempfehlung! 

  21. Cover des Buches Deadline (ISBN: 9783426637494)
    Lisa Jackson

    Deadline

     (85)
    Aktuelle Rezension von: Lisa0312

    Habe schon besseres von ihr gelesen.

    Anfangs gingst gut los,aber bei über 500 Seiten wars dann zwischendrin doch ziemlich zäh. Die Protagonistin ging mir dann auch zeitweise auf die Nerven und den Thrill hab ich gesucht aber nicht gefunden.

    Kann man lesen muss man aber nicht. 

  22. Cover des Buches Ruf nach Rache (ISBN: 9783426422427)
    Lisa Jackson

    Ruf nach Rache

     (6)
    Aktuelle Rezension von: BeatesLovelyBooks

    Dieses Buch ist das erste, dass ich von Lisa Jackson gelesen und habe und ich war mehr als begeistert. Ruf nach Rache war ein packender Thriller mit einer wunderschönen Liebesgeschichte. 

    Shelby ist eine junge Frau, die im Alter von siebzehn Jahren, nach ihrer Schwangerschaft und der Todgeburt ihrer Tochter Elisabeth, ihre Heimatstadt Bad Luck verlassen hat. Sie hat sich ein neues Leben in Seattle aufgebaut und wollte nie wieder zurück nach Bad Luck kehren. Als sie einen anonymen Brief erhält, in dem Fotos ihrer vermeintlich toten Tochter, am Leben ist, kehrt sie zurück, um nach Antworten zu suchen. Warum hatte ihr Vater, der mächtige Richter Cole, immer behauptet, dass Elisabeth tot geboren wurde? Um Antworten zu bekommen muss sie auch den Vater und ihre aller erste Liebe Nevada Smith aufsuchen. Als sie vor ihm steht, merken beide, dass dieses Knistern von einst nie aufgehört hat zu existieren. Nevada hatte nie erfahren, dass Shelby von ihm schwanger war. Damals wurde sie nach einer Liebesnacht mit Nevada brutal von einem Mann namens Ross McCallum vergewaltigt. 

    Dieser Mann kommt jetzt nach genau nach 10 Jahren auf freien Fuß. Nevada vermutet, dass es damit einen Zusammenhang gibt, denn McCallum wurde damals wegen Mordes verhaftet. 

    Die Bewohner von Bad Luck sind außer sich, als sie von der Freilassung erfahren und Shelby verspürte wieder höllische Angst vor einer Begegnung  mit ihrem Vergewaltiger. 

    Das Buch war sehr spektakulär. So viele Geheimisse unter den Einheimischen. Zwei Protagonisten, die nur ein Ziel verfolgen ihre Tochter ausfindig zu machen. Bei dieser Suche nach Elisabeth stoßen sie immer wieder auf Ungereimtheiten. 

    Richtig schön fand ich natürlich, dass die Liebe von Nevada und Shelby wieder aufgeblüht ist. Beide sind so tolle Charaktere, die einfach das Glück verdient haben. 

    McCallum gibt Nevada die Schuld für die Mordanklage und allen anderen, die ausgesagt haben, sie hätten den Mord an gesehen. Er ist aber auch hinter Shelby, um sie sich wieder zu schnappen. 

    Es gibt viele Protagonisten, die Shelby und Nevada Steine in den Weg werfen, um sie an der Suche nach Elisabeth zu hindern. 

    Ortbewohner, die dunkle Geheimnisse verbergen und welche, die einfach nur mit ihrem jetzigen Leben unglücklich sind und eine Journalistin, die herumschnüffelt. 

    Shelby und Nevada entkommen beide nur knapp dem Tod und ein Unbekannter gibt einfach nicht auf, bis sie endlich tot sind. 

    Ich wusste schon, bevor ich überhaupt die Hälfte des Buches gelesen hatte, dass dies nicht mein letztes der Autorin sein wird. 

    Sie hat mich mit einer dramatischen und spannungsgeladenen Geschichte in Atem gehalten. Lisa Jackson hat mich außerdem, mit der Liebesgeschichte von Shelby und Nevada dahinschmelzen lassen. Zu keiner Zeit war das Buch platt oder langweilig.

    Ich hab mich gefragt, warum ich so lange gebraucht habe, bis ich mein erstes Buch von Lisa Jackson, gelesen habe.

    Sie ist eine brilliante Autorin, die Thriller und Romantik in einer wunderbaren Waage gehalten hat. 

    Ich mochte sie auf Anhieb und werde mich schon bald dem nächsten Buch widmen. 


    Mein Fazit: 

    Ich kann verstehen, warum so viele Leser von Lisa Jackson begeistert sind. Sie hat mich mit gerissen und nicht mehr losgelassen. 

  23. Cover des Buches Im Sturm der Begierde (ISBN: 9783442355297)
    Lisa Jackson

    Im Sturm der Begierde

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Scheckentoelter
    Bei diesem Buch handelt es sich um eine "Piratenliebe".

    Ein Typischer Piraten Liebesroman und für alle Fan´s dieser Genre ein muss!

    Eine Geschichte mit mit Witz und Charm. Und einer rebellischen jungen Frau.
  24. Cover des Buches Blutig ist die Nacht der Rache (ISBN: 9783959731508)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks