Bücher mit dem Tag "lichterhaven"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lichterhaven" gekennzeichnet haben.

8 Bücher

  1. Cover des Buches Körbchen mit Meerblick (ISBN: 9783956495762)
    Petra Schier

    Körbchen mit Meerblick

     (100)
    Aktuelle Rezension von: DieSueschauerin

    Durch das schöne Cover bekam ich richtig Lust auf die Geschichte und zwischen den Buchdeckeln verbirgt sich auch genau das, was man erwartet. Das finde ich sehr positiv!

    Die Geschichte ist richtig schön. Der Start in die Geschichte war sehr entspannt, ich bin gut in Melanies Welt angekommen. Durch den schönen Schreibstil von Petra Schier bin ich über die Seiten geflogen. Es war manchmal echt schwer sich vom Buch zu trennen. Die Geschichte ist an den richtigen Stellen spannend, dann aber auch mal wieder total süß und man spürt die Emotionen der entsprechenden Szene total. Ich habe richtig mitgefiebert! Dadurch war ich auch relativ schnell durch. Das finde ich aber gar nicht schlimm!


    Melanie war eine tolle Hauptfigur! Sie ist eine junge Frau, die genau weiß, was sie möchte. Sie arbeitet bei einer großen Möbelfirma, hat kaum Privatleben und keinen Freund oder Mann, aber lebt damit ganz gut. Mel ist zufrieden mit ihrem Leben und das merkt man direkt auf den ersten Seiten. Als der Brief vom Nachlassverwalter kommt, ist sie natürlich erstmal total im Zwispalt...was soll sie auch im Haus ihrer Tante, die sie seit Jahren nicht gesehen hat. Alles total verständlich, spätestens nachdem ich mehr über ihre Vergangenheit und die Beziehung zu ihrer Mutter erfahren habe. Das zwischen ihr und dem Nachlassverwalter Alex etwas sein muss und das da noch mehr passieren wird, merkte man auch sehr schnell, da es häufiger Anspielungen durch andere Personen gab. Das Hin und Her war aber gut verteilt, so dass es nicht zu viel wurde. Die Hündin Schoki war total süß! Auf dem Cover ist auch ein Bild von ihr und ich hätte sie am liebsten direkt dort weggeklaut und geknuddelt! Die Beschreibungen über sie wirkten immer sehr realitätsnah zu einem echten kleinen Welpen. Das finde ich sehr positiv, da Hunde in Büchern doch oft wie Über-Hunde, die nieee schlafen müssen wirken.

    Die erste Szene und ein paar andere Szenen wurden aus ihrer Sicht geschrieben, was ich sehr süß fand! In Gespräche der Menschen, wenn es Fragen direkt an Schoki gab, hat die Autorin Antworten der Hündin miteingebaut. Diese waren dann immer kursiv geschrieben und das war eine schöne Abwechslung und hat auch die traurigere Szenen oder ruhigere Szenen etwas aufgelockert und immer mal wieder für Schmunzeln bei mir gesorgt.

    Die Kulisse von Lichterhafen ist echt traumhaft und ich würde dort seeehr gerne mal Urlaub machen. Klingt total malerisch und nach einem schönen Urlaubsort. 

  2. Cover des Buches Vier Pfoten am Strand (ISBN: 9783956497933)
    Petra Schier

    Vier Pfoten am Strand

     (75)
    Aktuelle Rezension von: Angela_J

    Ein exzentrische Künstler, der eine Auszeit braucht. Eine Hundetrainerin, die von der großen Liebe träumt. Ein Hund, der seinen Kopf durchsetzen will und kein Herrchen braucht.

    Die Autorin hat mich mit diesem tollen Buch gepackt. Sie hat wundervolle Charaktere geschaffen, die Protas sind liebevoll ausgearbeitet. 

    Ben, Boss und Chris machen eine klasse Entwicklung im Buch durch. 

    Am Besten hat mir natürlich Boss gefallen, als Hundebesitzerin konnte ich mich gut in ihn reinversetzen und bin überzeugt, dass Hunde uns verstehen....

    Die Orte / Plätze in dem fiktiven Ort Lichterhaven, wie z. B. Die Hundeschule und das Atelier sind wirklich sehr schön beschrieben. Man hat das Gefühl vor Ort zu sein und man kann förmlich die Nordsee riechen. 

    Der Schreibstil ist sehr humorvoll, packend und locker, man kann kaum aufhören zu lesen. 

    Ich bin jetzt süchtig geworden und muss mich die anderen Pfotenbücher lesen. 

    Ich gebe eine klare Leseempfehlung und freue mich auf weitere Bücher der Autorin.

  3. Cover des Buches Die Liebe gibt Pfötchen (ISBN: 9783959674126)
    Petra Schier

    Die Liebe gibt Pfötchen

     (64)
    Aktuelle Rezension von: SummseBee

    In Lichterhaven hat Thorsten endlich ein Zuhause gefunden un zusammen mit seinem Halbbruder arbeitet er in der Familienwerft und baut Holzboote. Damit ist er sehr glücklich, doch ein Traum konnte er sich noch nicht erfüllen: ein Date mit Martina. Seid ihrer ersten Begegnung weiß er, dass sie eine tolle Frau ist und er um sie kämpfen wird. Doch Martina hat ihn bisher immer einen Korb gegeben. Sie hat mit den Kindern und dem Hund Capone genug um die Ohren uns außerdem hat sie ihrem verstorbenem Mann einst ein Versprechen gegeben...

    Bereits zum vierten Mal entführt Petra Schier ihre Leser nach Lichterhaven und gibt einem Hund eine wichtige Rolle. In diesem Fall ist das der liebenswerte Capone, der Martina und Thorsten immer wieder zusammenbringt. Und genau das macht diese Geschichten auch so besonders und unterhaltsam.

    Ich mochte sowohl Martina und Thorsten als Figuren sofort und habe mit beiden mitgefiebert. Martina hat wirklich eine schwere Zeit hinter sich und kann mit ihrem verstorbenen Mann noch nicht so recht abschließen und auch wenn sie wohl merkt, dass ihr Thorsten gefällt gibt sie ihm immer wieder einen Korb. Und das dieser nicht aufgibt und um Martina kämpfen will ohne dabei zu aufdringlich zu werden, hat mir echt gut gefallen. Er hat Verständnis und weiß dennoch was er will. 

    Und nebenbei kann Thorsten auch noch echt gut kochen und man bekommt direkt Lust seine Rezepte auch zu probieren. Zum Glück befinden sich hinten im Buch einige Rezepte, die in der Geschichte angesprochen werden. 

    Wer toll erzählte Liebesgeschichten mag, muss dieses Buch unbedingt lesen.

  4. Cover des Buches Vier Pfoten im Sommerwind (ISBN: 9783749900046)
    Petra Schier

    Vier Pfoten im Sommerwind

     (72)
    Aktuelle Rezension von: peedee

    Lichterhaven, Band 5: Die Freundinnen Ella, Hannah und Caroline haben mit „Foodsisters“ ein eigenes Cateringunternehmen auf die Beine gestellt. Bei der Ausschreibung für das Stadtfest in Lichterhaven haben sie den Zuschlag für das Catering erhalten, so auch für die Jubiläumsfeier der Feuerwehr. Jörn, der ruhige und besonnene Leiter der Freiwilligen Feuerwehr, ist von der Aussicht, mit Ella, der quirligen Partyqueen, zusammenzuarbeiten, wenig angetan, denn die beiden sind seit jeher wie Feuer und Eis…

    Erster Eindruck: Auf dem Cover ein Hund, Strand, Strandkorb, perfektes Wetter – was will man mehr?

    Dies ist Band 5 einer Reihe, kann aber unabhängig von den Vorgängerbänden gelesen werden.

    Das Buch wird aus Sicht von Ella und Jörn erzählt. Die fellnasige Sicht ist durch Bearded Collie Barnabas repräsentiert.
    Die drei Freundinnen sind bereits zusammen zur Schule gegangen und werden von anderen Lichterhavener scherzhaft die siamesischen Drillinge genannt, da sie immer zusammen auftraten. Nun führen sie erfolgreich ein eigenes Cateringunternehmen, wo jede der drei Frauen ihre Stärken einbringen kann: Ella als Floristin beim Organisieren und Dekorieren, Hannah als Köchin sowie Caroline als Bäckerin/Konditorin. Ella denkt, dass es ein Klacks sein wird, die Jubiläumsfeier der Feuerwehr zu organisieren, doch einen Haken hat es: Jörn. Sie muss ausgerechnet mit Jörn zusammenarbeiten. Mit seiner Ruhe bringt er sie auf die Palme. Attraktiv ist er ja schon, aber das ist kein Thema für sie, da sie niemals-nie-unter-keinen-Umständen etwas mit einem Einheimischen anfangen würde. Aber sie mag ihn ja gar nicht, da spielt das eh keine Rolle.
    Als Ellas Grossmutter verstirbt, soll sie sich um deren Bearded Collie Barnabas kümmern. Oha! Ella und Hund? Sie hat so gar keine Ahnung und fühlt sich komplett überfordert. Könnte nicht vielleicht Jörn, der Barnabas sehr gerne mag, ihn übernehmen? Jörn ist überrascht, die ansonsten so selbstsichere Ella so zu sehen. Diese Seite gefällt ihm...

    Das Buch hat sich wie gewohnt flüssig lesen lassen und Barnabas‘ Beiträge waren sehr unterhaltsam – die Autorin ist eben eine Hundeflüsterin! Zum Abschluss kommt immer mein obligater Hinweis: Petra Schier schreibt Bücher für Erwachsene, daher gibt es zuweilen auch ein paar „heisse“ Szenen.

  5. Cover des Buches Nur eine Fellnase vom Glück entfernt (ISBN: 9783749903849)
    Petra Schier

    Nur eine Fellnase vom Glück entfernt

     (86)
    Aktuelle Rezension von: Sannysbuchwelten

    Ella, Hannah und Caroline haben Erfolge als  "Foodsister". Doch jetzt wird den Dreien der Mietvertrag gekündigt. Was nun  woher eine neues Ladenlokal nehmen?

    Caroline hat beschlossen sich einen Hund anzuschaffen. Leider hat Henning der ehemalige Rennfahrer die gleiche Idee. So treffen die Beiden gemeinsam in der Hundepension auf Christina. Die hat ein großes Problem. Einer der Hunde die in Pension gegeben wurde, hat kein Herrchen mehr. Der Besitzer ist im Urlaub tödlich verunglückt.

    Somit kommen Caroline und Henning auf den Plan von Christina. Der Rüde Duke ein Rottweiler ist nur ein sehr ängstlicher Hund. Der Rottweiler hat vor allem Neuen Angst. Aber Christina gibt Caroline und Henning die Möglichkeit sich mit dem Hund zu arrangieren. Immer im Wechsel sollen die Beiden den Hund bekommen.

    Mit der Zeit wird aus diesem Arrangement eine Freundschaft zwischen den Dreien. Aber auch Caroline muss ihre Meinung über Henning ändern, denn so ein Macho ist er gar nicht.

    Natürlich geht die Geschichte gut aus, doch bis dahin wird noch eine Menge passieren. Ich liebe die Lichterhaven Reihe wie auch die Weihnachtsbücher mit den Hunden, dabei war ich einmal Katzenmama. Doch auch die "Gedanken " der Hunde bringen mich immer wieder zum Schmunzeln.

    Der Titel ist für diese Geschichte wie gemacht. Ich freue mich bereits auf die Geschichte mit Hanna. Denn auch in diesem Buch steht ein kleiner Hinweis wer wohl der Glückliche wird. Auf ein neues Abenteuer in Lichterhaven. Ich befürchte nur, dass wir erst 2023 erfahren wie es weitergehen wird. Auch mit den älteren Protagonisten, die immer wieder auftauchen. Danke Petra Schier für zauberhafte Lesestunden.

  6. Cover des Buches Hundeherz und Liebesglück (ISBN: 9783955769956)
    Petra Schier

    Hundeherz und Liebesglück

     (13)
    Aktuelle Rezension von: niknak

    Inhalt (Klappentext):

    Flugbegleiterin Elke hat sich auf entspannte Urlaubstage im Wellness-Hotel gefreut. Stattdessen ist sie jetzt in der Ferienwohnung auf einem Bauernhof untergebracht, wo sie sich völlig fehl am Platz fühlt. Nur schwer kommt sie mit der unverschämt offenen Art der Bäuerin klar und dass Schäferhündin Ania ihr kaum von der Seite weicht, macht ihr Angst. Als dann auch noch Jungbauer Bruno auftaucht, ist Elke völlig überfordert. Warum rüttelt schon sein Anblick ihre Gefühlswelt so durcheinander? Am liebsten würde sie gleich wieder abreisen. Aber dann spürt sie, wie mit jedem weiteren Tag ihre Anspannung nachlässt. Langsam beginnt sie, sich auf das ruhige Landleben einzulassen, genauso wie auf die Liebe der treuen Ania und vielleicht sogar ein wenig auf Bruno.

     

    Mein Kommentar:

    Ich kenne bereits viele Bücher der Lichterhaven Reihe der Autorin und ich bin immer wieder gern an diesem Ort. Diesmal handelt es sich allerdings nur um einen Kurzroman, der aber nicht weniger toll geschrieben ist, als die längeren Bücher der Reihe. Dennoch hat ihn die Autorin anders gestaltet und ich war ein wenig überrascht.

    So wird die Geschichte von einem Erzähler erzählt und wechselt immer wieder in der Zeit von Gegenwart zur Vergangenheit von vor 16 Jahren als sich Bruno und Elke kennen und lieben gelernt haben. Das war einmal ein ganz anderer Ansatz für ihre Bücher, da man normalerweise erst so langsam miterlebt wie die Protagonisten zusammenkommen. Und auch wenn ihre Bücher eigentlich immer ein Happy End haben, kommt man als Leser oftmals ins Grübeln, ob es gut ausgeht oder nicht. Diesmal ist es ganz anders und man liest schon auf der ersten Seite, dass sie nun schon seit Jahren glücklich miteinander sind. Trotzdem hat mir die Geschichte nicht weniger gut gefallen, als die anderen. Ein wenig schade fand ich allerdings, dass die Hündin Ania nicht so zu Wort kommt, wie ich es von den anderen Büchern der Autorin gewohnt bin. Trotzdem gab es sehr viele und schöne Szenen mit der Hündin, die sehr emotional und liebenswert waren. Auch der Humor kam nicht zu kurz und man musste Ania einfach gern haben.

    Die Autorin hat es trotz der Kurzgeschichte wieder einmal geschafft, den Leser ans Buch zu fesseln und sympathische Protagonisten zu schaffen, die man als Leser sofort ins Herz schließt. Auch für Leser, die Lichterhaven noch nicht von anderen Büchern kennen, werden den Ort mit diesem Buch ins Herz geschlossen haben und die Bewohner liebgewonnen haben. Zumindest mir ging es wieder so. Ich freue mich immer auf einen Ausflug in diesen Ort und hoffe allerdings, dass nächstes Mal auch die Hunde wieder zu Wort kommen, da dies für mich ein kleines Highlight bei den Büchern von Petra Schier ist. Dennoch habe ich dieses Buch genossen und kann es jedem nur empfehlen.

     

    Mein Fazit:

    Ein gelungener Kurzroman der Autorin, der überraschend anders ist als ihre gewohnten Lichterhaven Bücher, aber dadurch nichts von seinem Reiz verliert. Man kann sich wohlfühlen und das Buch genießen. Leider war es diesmal viel zu kurz.

     

    Ganz liebe Grüße,

    Niknak

  7. Cover des Buches Auf den Wellen des Glücks (ISBN: 9783955767860)
    Petra Schier

    Auf den Wellen des Glücks

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Lese_gerne
    "Auf den Wellen des Glücks" ist der Prequel von "Körbchen mit Meerblick" und handelt von Melanies Mutter Silvana. Silvana befindet sich auf einer Kreuzfahrt und lernt dort den reichen Unternehmer Marcos kennen. Da das Buch eine Kurzgeschichte ist, beträgt der Zeitraum im Buch nur drei Wochen. Das war mir dann für das Kennenlernen von Silvana un Marcos zu wenig. Ich hatte das Gefühl, dass sich alles etwas überschlägt und der Schluß hat mich dann etwas nach dieser kurzen Zeit überrascht.  Deshalb möchte ich dem Buch **** Sterne geben. "Körbchen mit Meerblick" habe ich noch nicht gelesen. Ich weiß aber, dass Silvana und Marcos in diesem Buch vorkommen werden. Bei dem Prequel habe ich aber kurz Christina und Ben aus "Vier Pfoten am Strand" entdeckt. Und genau das gefällt mir sehr gut, dass man bei den Büchern immer auf bekannte Namen treffen wird. Im Buch kommt jetzt auch kein Hund vor, was aber auch nicht passen würde, da ein Teil der Geschichte auf einem Kreuzfahrtschiff handelt.  Aber auf dem Cover ist schon die Hündin Schoki zu sehen, die mal kurz erwähnt wird. "Auf den Wellen des Glücks" lässt sich schnell und fließend lesen und ist eine gute Idee um auf das Hauptbuch eingestimmt zu werden. Ich finde Prequels eigentlich eine ganz nette Idee.
  8. Cover des Buches Strandkörbchen und Wellenfunkeln (ISBN: 9783365000564)
    Petra Schier

    Strandkörbchen und Wellenfunkeln

     (71)
    Aktuelle Rezension von: Christiane_Wieczorek

    Luisa hat ihre eigene Tierarztpraxis und schreibt an ihrer Dissertation. Eines Tages steht Lars mit einem kleinen Welpen vor ihr. Er hat ihn gerettet und die kleine Golden-Retriever-Hündin braucht dringend Luisas Hilfe. Sie kann einfach nicht nein sagen, auch wenn sie Lars gerne aus dem Weg gehen würde. Nachdem er ihr vor acht Jahren das Herz gebrochen hat, hat sie so gut wie jeden Kontakt vermieden. Doch nun kochen erneut Gefühle in den beiden hoch. Und während Luisa noch versucht zu ignorieren, dass diese immer noch da sind. Versucht Lars noch zu ergründen, was genau mit ihm passiert, wenn Luisa in seiner Nähe ist. 

     

    Es ist mittlerweile der zweite Roman aus der Lichterhaven-Reihe, den ich lese. Die Autorin hat eine ganz eigene Art einen in diese kleine Stadt an der Nordsee zu versetzen. Ihr Schreibstil ist emotional, angenehm, gemütlich, flüssig und zieht einen sofort in seinen Bann. Die Geschichte wird aus der Sicht des auktorialen Erzählers geschrieben und nimmt Lars und Luisas Seite ein. Aber auch der Hund, der immer mit zu den Hauptcharakteren gehört, bekommt, eine eigene Stimme.  

     

    Luisa ist zielstrebig, liebevoll, Familien- und Tierverbunden. Wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann arbeitet sie darauf hin dies auch zu bekommen. Manchmal vergisst sie über ihre Arbeit, die Ihre Leidenschaft ist auf sich selbst zu hören und gibt zu viel auf das Gerede im Dorf, welches in so einer kleinen Gemeinde ganz normal ist. Ich mochte sie auf Anhieb sehr.

     

    Lars, der einige Jahre älter ist als Luisa, hat sich in seiner Jugend ausgetobt und Luisa bis zu dieser Nacht an ihrem 18ten Geburtstag nicht wirklich für sie interessiert. Nach einer kurzen aber stürmischen Affäre hat er sich aus dem Staub gemacht, um sein Leben zu sortieren. Mittlerweile ist er so ganz anders als noch in jungen Jahren. Er ist definitiv ein Kandidat, der sich in mein Herz geschlichen hat und auf eine eigene Seite in meinem Bookboyfriend Buch. 

     

    Es war toll einige der anderen Charaktere, die ich aus Band fünf schon kannte wieder zu treffen. Alle Charaktere haben ihren ganz eigenen Stil und sind entsprechend gut ausgearbeitet. Es ist alles einfach stimmig für die Dorfgemeinschaft. 

     

    Bei dem Buch handelt es sich um den dritten Teil der Reihe. Man kann ihn aber auch unabhängig von den ersten beiden Teilen lesen. Klar kommen die Charaktere aus den vorherigen Teilen auch vor, aber man wird immer so weit abgeholt, dass man genau weiß, wie man diese einzuordnen hat. Der Aufbau der Geschichte ist sehr angenehm gerade mit den Sprüngen zwischen damals und heute. Auch, dass sich die Geschichte zwischen den beiden Protagonisten langsam entwickelt und wie ihre Familie auf die ganze Situation reagiert hat mir hervorragend gefallen. Die Art wie die Dorfgemeinschaft beschrieben wird, erinnert mich nur zu gut an das Dorf, in dem meine Eltern an der Nordsee wohnen. Es ist einfach perfekt und erinnert mich auch immer wieder an die vielen Urlaube, die ich schon an der Nordsee verbracht habe. Ich fühle mich sofort dahin zurückversetzt. 

     

    Fazit:

    Manchmal können auch eine gewisse Entfernung und ein paar Jahre nichts an deinen Gefühlen für einen Menschen ändern und genau dann solltest du dich um diesen Menschen bemühen. 

     

    Es ist ein wunderbarer Roman für tolle Lesestunden. Man kann sich für ein paar Stunden in einen gemütlichen Sommerurlaub an der Nordsee träumen und erfährt auch ein ums andere Mal was so ein Vierbeiner so alles von uns denken mag. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks