Bücher mit dem Tag "laura labas"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "laura labas" gekennzeichnet haben.

16 Bücher

  1. Cover des Buches Ein Käfig aus Rache und Blut (ISBN: 9783959912914)
    Laura Labas

    Ein Käfig aus Rache und Blut

     (337)
    Aktuelle Rezension von: incrediblemimi

    Dieses Buch ist für mich nicht ganz so einfach zu bewerten.

    Am Anfang hatte ich extreme Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden. Es war alles zu viel auf einmal und ziemlich viel wurde nur angerissen, aber nicht in der Tiefe erklärt.

    Die Geschichte wirkte dadurch doch recht oberflächlich. Da es jedoch Band 1 einer Trilogie ist, kann man hierüber etwas hinwegsehen und darauf hoffen, dass die ganzen angerissenen Themen dann in den nächsten Bänden erklärt werden. 

    Als die Hauptprotagonistin Alison, von Beruf Dämonenjägerin, dann auf den Dämonenkönig Dorian trifft, wird es etwas spannender. Vor allem der ständige Schlagabtausch zwischen Alison und Gareth, die rechte Hand des Dämonenkönigs, haben mir sehr gut gefallen.

    Auch einen weiteren Dämon, Noah, mochte ich sehr, da er und Gareth sich ganz offen anfeindeten.

    Auch wenn ich die Handlungen recht oberflächlich fand, mochte ich die Charaktere umso mehr.

    Durch den Schreibstil der Autorin kam ich dann trotz der anfänglichen Schwierigkeiten doch sehr gut durch die Geschichte.

  2. Cover des Buches Der verwunschene Gott (ISBN: 9783959913348)
    Laura Labas

    Der verwunschene Gott

     (169)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Das Buch „Der verwunschene Gott“ ist der Auftakt der „Von Göttern und Hexen“ Tetralogie von Laura Labas. Cover und Klappentext empfand ich als sehr ansprechend und ich wurde nicht enttäuscht.

    Der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr gut. Er ist sehr flüssig und die Autorin baute einen guten Spannungsbogen im Laufe der Geschichte auf. Die Handlung wird aus unterschiedlichen Persepktiven erzählt, was mir sehr gut gefiel. Da wären unter anderem die Sicht der Protagonistin Morgan, Jeriah, Aithan und Rhea. Man bekam so einen sehr guten Einblick in die Gedanken der Charaktere und konnte deren unterschiedliche Wege und Abenteuer nachverfolgen. Sehr cool fand ich die Anspielungen auf Märchen, so beginnt Morgans Geschichte zum Beispiel mit einer Anspielung auf Rotkäppchen. Die Grundstimmung im Buch empfand ich als eher etwas düster und auch einige blutige Szenen sind dabei. Trotzdem gab es auch einige „Lichtblicke“ in Form von romantischen und gefühlvollen Szenen. 

    Das Setting gefiel mir ebenfalls sehr gut. Die Autorin hat die Welt sehr gut beschrieben, man konnte sich die Umgebung - ob nun die Städte, Wälder oder Schlösser - sehr gut bildlich vorstellen und man konnte den Weg der Charaktere aufdrehen Karte im Buch mitverfolgen.

    Morgan als Charakter gefiel mir sehr gut. Obwohl sie ja vom unschuldigen Mädchen zu einer Diebin und Schmugglerin geformt wurde undramatisch in sich einige schlechte Charaktereigenschaften vereint, war sie mir sympathisch. Sie ist eine starke Protagonistin, die schon einige Schrecken in ihrem Leben erlebt hat. Aber auch die anderen Charaktere gefielen mir und waren von der Autorin gut gezeichnet und ich freue mich von dem ein oder anderen Charakter mehr in den nächsten Teilen zu erfahren.

    Insgesamt gefiel mir das Buch sehr gut. Die Handlung ist der Autorin sehr gelungen und ich bin gespannt, wo es die Protagonistin hinführen wird. Es gibt Magie, sympathische Charaktere, Spannung und einige Überraschungen. Ich vergebe fünf Sterne und freue mich auf Band zwei.


  3. Cover des Buches Ein Thron aus Knochen und Schatten (ISBN: 9783959912938)
    Laura Labas

    Ein Thron aus Knochen und Schatten

     (167)
    Aktuelle Rezension von: Addicted2Books_ela

    Ich bin komplett mit den Nerven fertig, denn nach dem bösen Cliffhanger von Band 1, konnte ich mich ein wenig erholen: Dachte ich zumindest….

    Aber es ging genauso spannend und aufregend weiter, auch schürte Laura Labas in mir eine gewisse Angst, über das was als nächstes mit Alysion passieren würde.


    Noch mehr, als im ersten Band, habe ich mit ihr mitgefiebert und habe gelitten. Es war manchmal extrem schlimm, denn ich konnte ja leider nicht die Handlung beeinflussen und ich hätte das ein oder andere Mal gerne eingegriffen. Man merkt deutlich, wie sie sich entwickelt und sie mit ihren Entscheidungen hardert und sorry ich finde Garreth einfach nur heiß. Die Autorin legt eine Schippe drauf und das ist einfach so genial. Der perfekte Mix aus spannender Fantasy und Lovestory. Für mich einfach nur perfekt. 


    Ich bin so begeistert von diesem zweiten Teil, der bei mir ganz viele „Oh‘s“ und „Awwww“ und ganz viel Fassungslosigkeit ausgelöst hat. Ich war manchmal so wütend und im nächsten Moment war ich wieder so verzückt und hatte Pipi in den Augen.


    Leider ist der Cliffhanger noch böser als in Band 1 und das trieb  mir nun Tränen der Verzweiflung in die Augen, denn den dritten Band habe ich nicht. Das macht mich wirklich fertig. Ganz ehrlich, ich bin extrem schockiert und fassungslos und kann nicht fassen, was passiert ist. Auch wenn ich ein wenig die Befürchtung hatte.


    Das Cover mag ich und es ist ein schöner Kontrast zu dem vom ersten Band.


    Fazit


    Eine grandiose Fortsetzung einer Reihe, die mich aus den Socken gehauen hat. Laura Labas  schafft eine Spannung, die zum Zerbersten ist. Für mich ist es eine grandiose Geschichte mit Wendungen, die mich schwindelig gemacht haben. Für mich ist es ein weiteres Highlight der Autorin und ich bin so dankbar für diese Geschichte, die ein absolutes Highlight für mich ist.

  4. Cover des Buches Lady of the Wicked (ISBN: 9783492706414)
    Laura Labas

    Lady of the Wicked

     (175)
    Aktuelle Rezension von: aylin2011

    Mein erstes Buch der Autorin und direkt unendliche Liebe! 😍 Eine reizende Serienmörderin, ein unwiderstehlicher Hexer, Ghule, die Leichen verspeisen, eine Meerjungfrau, die ein Bordell betreibt, ein liebenswürdiger Waldtroll, ein herzgewinnender Naturgeist, fantastische Settings und eine geladene Portion Action! Für mich eine vollkommen gelungene Geschichte mit suchtpotenzial! Ich habe die Leidenschaft zum Schreiben auf jeder Seite gefühlt. Jedes noch so kleine Detail hat dafür gesorgt, dass ich mir die Settings sowie Protagonisten bildlich und lebhaft vorstellen konnte. An Spannung hat es ebenfalls nicht gemangelt, weswegen es unglaublich schwer war, das Buch zur Seite zu legen. Eine Katastrophe muss ich noch anmerken -> Ich habe Band 2. nicht hier! Herzschmerz. Für mich persönlich ein absolutes Highlight. 5+/5 ⭐

  5. Cover des Buches Ewigkeitsgefüge (ISBN: 9783959912976)
    Laura Labas

    Ewigkeitsgefüge

     (92)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Das Buch Ewigkeitsgefüge war mein erstes Buch von der Autorin Laura Labas. Cover und Klappentext fand ich sehr ansprechend und ich war schon gespannt auf die Story.

    Der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr gut, das Buch ließ sich leicht lesen und man tauchte schnell in die Geschichte ein. Zunächst hatte ich ein paar Schwierigkeiten mit den Gruppierungen, die im Buch auftreten. Durch die Erklärungen dieser Gruppierungen und auch der Gottheiten am Anfang des Buches, konnte ich diese schnell verinnerlichen.

    Die Story wird aus Sicht der Protagonistin Lydia erzählt. Sie war mir nach kleinen Startschwierigkeiten sympathisch. Sie ist eine liebevolle Person, die eine angenehme Ruhe ausstrahlt. Trotz eines schweren Schicksalsschlag ließ sie sich nicht unterkriegen und wächst im Laufe der Handlung mit ihren Aufgaben. Hier hatte ich echt Respekt vor ihr, da sie sich auch gegen die Mächte in Arden Creek behaupten muss. Neben Lydia gibt es noch die beiden Bellatoren Tristan und Natalie sowie den Protector Ace, die man im Laufe der Handlung näher kennenlernt. Natalie und Ace waren mir schnell sympathisch, während ich mir von Tristan zunächst keine richtige Meinung bilden konnte. Er ist eher geheimnisvoll. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, die drei etwas besser kennenzulernen.

    In Arden Creek entbrennt ein spannender Kampf zwischen Schatten und Licht, denn die Anzahl der Mordenox steigt zunehmend und das Licht wird schwächer. Dies möchte Lydia verhindern. Hier fand ich die Gruppierungen, die das Licht schützen bzw. die Dunkelheit aufhalten sehr interessant, denn jede der Gruppierungen hat hier ihre eigene Aufgabe.

    Alles in allem gefiel mir das Buch gut. Das Ende war mir etwas zu vorhersehbar und kam mir auch ein bisschen zu kurz. Trotzdem hatte ich viel Freude mit dem Buch, denn es war mal eine etwas andere Geschichte. Ich vergebe vier Sterne und freue mich auf weitere Werke der Autorin.


  6. Cover des Buches Von Fuchsgeistern und Wunderlampen (ISBN: 9783959918008)
    Christian Handel

    Von Fuchsgeistern und Wunderlampen

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Falling-in-love-with-books

    Dies ist bereits die zweite Märchenanthologie aus dem fantastischen Drachenmond-Verlag, die ich gelesen habe. Die insgesamt 17 Adaptionen bekannter und auch unbekannter Märchen sind wieder eine tolle Möglichkeit gewesen, verschiedene Autoren und Stile kennenzulernen.
    Jeder Autor/ jede Autorin wird zu Beginn vom Herausgeber Christian Handel kurz vorgestellt. Ich finde es besonders toll, dass sowohl bekannte und renommierte AutorInnen vertreten sind (Ava Reed, Holly Black, Trudi Canavan), als auch Debüts bisher unentdeckter AutorInnen ihren wohlverdienten Platz in dieser Anthologie finden. Die Geschichten sind thematisch geordnet, es gibt zunächst „Märchen aus dem Morgenland“, anschließend „Märchen aus dem Reich der Mitte“ und abschließend „Märchen aus dem Abendland“. In der letzten Kategorie kannte ich die viele Geschichten, es finden sich zum Beispiel Adaptionen von „Däumelinchen“ und der „Gänsemagd“.
    Ich finde es auch faszinierend, wie die Autoren und Autorinnen es schaffen, auf rund 20 Seiten eine komplexe und wirklich spannende und wendungsreiche Geschichte zu entwickeln. In diesem Zusammenhang hat mir zum Beispiel die Geschichte von Laura Labas „Im letzten Licht“ sehr gut gefallen. Dass einem bei einer Sammlung nicht jede Geschichte gleich gut gefällt und fesselt liegt in der Natur der Sache, tut dem Vergnügen aber keinen Abbruch.
    Was mich bei diesem Titel aber auch wieder sehr begeistert hat ist die wunderschöne Gestaltung, besonders im Innenteil des Buches. Zu jeder Geschichte gibt es kleine begleitende Illustrationen zu entdecken.
    Ich gebe dem Titel sehr gute 4,5 Sterne und freue mich schon auf die nächste Märchenanthologie. Absolute Leseempfehlung!

  7. Cover des Buches Eine Krone aus Herz und Asche (ISBN: 9783959912952)
    Laura Labas

    Eine Krone aus Herz und Asche

     (99)
    Aktuelle Rezension von: Sas_06

    Der letzte Teil der Rehie schließ direkt am Ende vom 2. Band an. Diesmal verschlägt es und nach Duster und Triste. Ich fand die Charaktere wieder sehr gelungen. Auch der Schreibstil war flüssig zu lesen und für micht sehr Bildhaft. Ich hatte aber das Gefühl, dass es am Ende alles ziemlich schnell ging und ein paar Sachen wurden für mich einfach nicht ausreichend abgeschlossen, was etwas unbefriedigent ist. 

    Alles in allem ist es eine super Reihe, die ich gerne weiterempfehle!

  8. Cover des Buches The Lie She Never Told (ISBN: 9783959916806)
    Laura Labas

    The Lie She Never Told

     (81)
    Aktuelle Rezension von: binesbuecherwelt

    Dieses tolle Buch habe ich von meinem SuB befreit, auf dem es schon eine ganze Weile lag. Anfangs fand ich, dass sich die Autorin an viel zu vielen Details aufhält und ich befürchtete, dass das sehr langweilig wird. Aber das Buch steigert sich direkt und schnell ist keine Spur mehr von Langeweile oder unnötigen Details. Die Handlung ist dann auch sehr einfach aufgebaut, es gibt einen Handlungsstrang und ein paar Rückblenden, alles erzählt Hauptprotagonistin Faith aus ihrer Sicht. Dabei trifft sie ein paar fragwürdige Entscheidungen, dadurch fand ich sie manchmal ein bisschen naiv und auch sehr stur, etwas, dass mir weniger gut gefallen hat. Aber der Spannungsbogen, der direkt zu Beginn aufgebaut wird hält sich fast bis zum Ende, was das Buch wahnsinnig fesselnd macht. Dazu ist es auch unvorhersehbar, hat einige interessante Wendungen und es ist nicht zu brutal, was für ein Jugendbuch ja immer sehr wichtig ist. Insgesamt ein tolles Buch, dass man auf jeden Fall zwischendurch gut lesen kann.

  9. Cover des Buches Pharos (ISBN: 9781502410801)
    Laura Labas

    Pharos

     (70)
    Aktuelle Rezension von: Michaela_Ehrmann

    Nun habe ich endlich auch mit der Unwandelbaren Reihe angefangen und wie ich es bereits erwartet hatte ist Pharos, der erste Teil, einfach super! 

    Wie bei den restlichen Büchern der Autorin war der Schreibstil flüssig, mitreißend und schön zu lesen. 

    Die Geschichte ist sehr Fantasievoll und einfach mal was anderes und macht direkt Lust auf mehr.  

    Die Charaktere gefallen mir gut, sie reagieren und agieren nachvollziehbar und überzeugend. 

    Die Geschichte um Reyna, ihre Familie und Freunde und im ganz speziellen um ihr gut gehütetes Geheimnis ist spannend und mitreißend. 

    Für mich ein absolutes Lese Highlight und eine Empfehlung für jeden Fantasy fan!

  10. Cover des Buches Der verbannte Prinz (ISBN: 9783959913362)
    Laura Labas

    Der verbannte Prinz

     (69)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Das Buch „der verbannte Prinz“ ist der zweite Teil der „Von Göttern und Hexen“ Reihe von Laura Labas und knüpft unmittelbar an das Ende des ersten Teils an. Das Cover des Buches finde ich einfach mega schön und sehr ansprechend, aber auch der Inhalt konnte mich sehr von sich überzeugen. Mit wenigen Worten schaffte es die Autorin mich in die Geschichte zu ziehen, die mich so schnell nicht wieder losließ. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir wieder richtig gut. Die Autorin schreibt sehr atmosphärisch und einnehmend. Auch wenn immer mal zwischendurch Anspielungen auf Märchen gemacht werden, fühlt sich die Geschichte weiterhin eher düster an. Man wechselte, wie schon im ersten Teil, zwischen den einzelnen Charakteren hin und her. So erhielt man Informationen über Aithans Pläne, wie es Rhea auf ihrer Flucht geht, aber auch durch Jeriah und Erik was im Palast in Yastia passiert, meistens wurde die Story aber aus Sicht von Morgan erzählt und man begleitete sie auf ihre Abendteuer. Mit Morgan gibt es einiges an Action zu erleben, ob in Kämpfen, auf Verfolgungsjagden oder auf einen ihrer Aufträge. Man merkt eine Entwicklung in ihrem Charakter, sie lernt mit ihren Fähigkeiten umzugehen und diese auch zu akzeptieren. Dies wird von der Autorin sehr gut dargestellt und man versteht Morgan immer besser, warum sie handelt, wie sie eben handelt.

    Gut gefiel mir die zarte und überhaupt nicht aufdringliche Liebesgeschichte. Diese gibt einen guten Kontrast zu den actiongeladenen Szenen und der ganzen Spannung im Buch. Ein weiterer Pluspunkt für die Geschichte ist es, dass sie für mich nicht vorhersehbar ist. Nach Band eins habe ich mir so meine Gedanken gemacht, wie es weitergehen könnte, diese wirft die Autorin durch einige Wendungen, Überraschungen und auch Antworten, die Morgan auf ihre Fragen erhält vollkommen um.

    Alles in allem gefiel mir das Buch sehr gut. Ich hatte einige spannende Lesestunden und freue mich zu erfahren, wie es in Band 3 weitergeht. Welche Katastrophen werden die Charaktere als nächstes erleben? Ich bin schon sehr gespannt und vergebe dem Buch volle fünf Sterne.


  11. Cover des Buches Die vergiftete Königin (ISBN: 9783959913386)
    Laura Labas

    Die vergiftete Königin

     (45)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Auch der dritte Teil der „Von Göttern und Hexen“ Reihe hat mir mega gut gefallen. Cáel möchte die alten Götter aufwecken, während Jeriah sein Königreich vor Aithan verteidigen muss und zwischen all dem steht Morgan. Aber was genau geschieht, müsst ihr selbst lesen, es ist auf jeden Fall empfehlenswert.

    Die Handlung wird, wie auch in den ersten beiden Teilen aus unterschiedlichen Sichten erzählt. Während der Fokus im letzten Teil deutlich auf Morgan lag, wurde es in diesem Teil abwechslungsreicher. Dies lag auch mit daran, dass sich die Wege der unterschiedlichen Charaktere öfters getrennt und auch wieder zusammengeführt haben. So wurde man von allen Seiten gut abgeholt. Die Handlung ist durchaus komplex mit verschiedenen Wendungen und Überraschungen sowie Machtkämpfen und Intrigen. Man muss also wirklich aufmerksam lesen, mir gefiel es aber unheimlich gut.

    Die Charaktere entwickeln sich durchweg weiter, man erfährt zu einigen etwas Neues und einige Fragen, die im Vorfeld bei mir aufkamen, wurden auch beantwortet. Gut gefällt mir auch, dass man keinen der Charaktere wirklich zu „gut“ oder „böse“ zuordnen kann. Alle haben ihre Ecken und Kanten, aber auch liebenswerte Eigenschaften.

    Alles in allem hat das Buch einiges zu bieten. Es bleibt weiterhin spannend, die Story im Großen und Ganzen zwar eher düster und geheimnisvoll und an der ein oder anderen Stelle auch etwas blutig, aber auch der Romantikanteil im Buch nimmt etwas zu, ohne aber zu aufdringlich in der Story zu wirken. „Die vergiftete Königin“ ist wirklich ein sehr vielfältiges Buch und ich bin schon sehr auf das Finale der Reihe gespannt. Ich vergebe volle fünf Sterne.


  12. Cover des Buches Hydra (ISBN: 9781507750643)
    Laura Labas

    Hydra

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Fabelhafte_Buecherwelt

    Nachdem ich den ersten Teil der Reihe regelrecht verschlungen hatte, musste ich gleich mit dem zweiten Buch weiterlesen. Anfangs war die Geschichte jedoch sehr schleppend. Ich verstand auch nicht recht, warum Felicity nun so sauer auf Reyna war und aus welchem Grund sie ihr so lange die kalte Schulter zeigte. Natürlich wäre ich auch verletzt, wenn sie mir ihr Geheimnis nicht verrät, einem anderen Mann jedoch schon. Aber Reyna hatte auch gute Gründe dafür.

    In diesem Band erfährt man auch einiges über Reynas leibliche Eltern und warum Belinda sie großgezogen hatte. Diese Informationen lüfteten sehr viele Geheimnisse und man erkennt nun einige Zusammenhänge. Auch über die Gesellschaft der Pharos wird viel preisgegeben.

    Merkwürdig fand ich jedoch, dass Reyna aus ihren Fehlern anscheinend nie lernt. Wieder einmal begibt sie sich in Gefahr und erzählt niemanden davon. Sie setzt ihr Leben aufs Spiel, um ihren Mitschülern zu helfen. Warum sie jedoch die Caelum oder zumindest Feliz nicht miteinbezog verstehe ich bis jetzt nicht. Diese Unternehmung war von Anfang an zum Scheitern verurteilt gewesen und kostete sie fast das Leben.

    Etwas seltsam finde ich auch die Tatsache, dass Reyna alles kann. Sie hat zwar keine Ahnung, dass sie eine Pharos ist, kann aber ihre Seele ohne Probleme wandern lassen. Sie erfährt, dass sie etwas Besonderes ist (hier möchte ich nicht spoilern ;) ) und schafft auch dies gleich beim ersten Versuch.

    Eine Person kann ich bis jetzt nicht so richtig einschätzen. In manchen Momenten ist er egoistisch und benutzt Reyna, dann ist er wieder freundlich und kümmert sich um sie.

    Aber auch in diesem Teil kommen die überraschenden und unerwarteten Wendungen nicht zu kurz. Immer wieder musste ich mich komplett neu auf die Geschichte und ihre Personen einlassen. Diese Art der Geschichten liebe ich, da sie einfach nicht vorhersehbar sind.

     

    Fazit

    Obwohl der zweite Teil nicht mehr ganz so spannend war wie der erste, habe ich ihn verschlungen.


  13. Cover des Buches Lady of the Wicked (Lady of the Wicked 2): Die Seele des Biests (ISBN: B092LQ9W93)
    Laura Labas

    Lady of the Wicked (Lady of the Wicked 2): Die Seele des Biests

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Hortensia13

    Nach ihrer Auferstehung ist nun Darcia Bonnet endlich die Herrin der Wicked, der bösartigsten Hexenseelen, geworden. Mit ihrer Kraft kann sie nun endlich in die magische Stadt Babylon zurückkehren und sich an der Königin rächen. Doch ihre Begegnung mit Valens, dem Bruder der Königin, lässt sie nicht mehr los. Ist eine Rache es wert, sich dabei komplett zu verlieren?

    Der zweite Band der Lady of the Wicked Reihe fängt nahtlos dort an, wo sein Vorgänger geendet ist. Ich mag sehr das Setting und die düstere Stimmung dieser Fantasyreihe. Der Schreibstil der Autorin verlockt einen immer weiterzulesen und weiterzulesen, so dass ich das Buch innert kürzester Zeit durch hatte. Das lag auch an den vielen Wendungen und den starken Charakteren, die sich ihren Schwächen stellen mussten. Es wurde nie langweilig. Ich hoffe sehr, besonders nach dem Cliffhanger am Ende, dass die Geschichte irgendwann noch weitergeführt wird.

    Mein Fazit: Ein Fantasy-Pageturner für jeden, der Hexen, düstere Mächte, Intrigen und Endschlachten mag. 5 Sterne.

  14. Cover des Buches Arsida (Die Unwandelbaren) (ISBN: 9781511897754)
    Laura Labas

    Arsida (Die Unwandelbaren)

     (37)
    Aktuelle Rezension von: Melegim1984

    Inhalt:

    ›Das Einzige, das ich dir versprechen kann, Reyna Dushakrov, ist, dass ich dich immer wieder betrügen und enttäuschen werde.‹

    Reyna ist eine Pharos, eine Unwandelbare. Sie und die Caelum wurden in ihrem Quartier von Unbekannten überfallen. Während ihr noch die Flucht gelingt, verschwindet einer der Pharos spurlos. Gelingt es den Unwandelbaren, ihn rechtzeitig aufzuspüren, bevor Schlimmeres geschieht? Wer steckt hinter dem Angriff?
    Im Laufe der Suche nehmen Felicity und Reyna am Willkommensbankett der Pharos in Madison teil und Reyna macht die Bekanntschaft der Arsida, eine Gruppe von Extremisten, die sie in fürchterliche Gefahr bringt. Einmal mehr muss Reyna beweisen, wie weit sie zu gehen bereit ist, um die zu retten, die sie liebt.

    Weitere Informationen



    Weitere Informationen und Updates findet ihr auf der Homepage die-unwandelbaren.blogspot.de und auf der Facebook Seite "Laura Labas Autorin".

    ›Die Unwandelbaren I: PHAROS‹.
    ›Die Unwandelbaren II: HYDRA‹.
    ›Die Unwandelbaren III: ARSIDA‹
    ›Die Unwandelbaren IV: PSIRA‹
    ›Die Unwandelbaren V: MODIA‹


    Meine Meinung:

    Arsida ist das dritte Buch der Reihe Die Unwandelbaren. Die Reihe wird von Buch zu Buch immer interessanter und spannender. Wir erleben Reyna immer mehr wie sich zu einer Kämpferin weiterentwickelt. In diesem Band erfahren wir mehr über die Gesellschaft der Pharos. Wir kriegen mehr über die Strukturen und Gewohnheiten der Pharos mit. Zum Einen verschieben sich die Handlung aus Walcott Hill hinaus. Zum Anderen erfahren wir auch mehr über die einzelnen Gruppen, wie z.B. die Arsida. Es kommen auch einige neue interessante Charaktere hinzu. Vor allem wird Reyna mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Leider passieren auch viele nicht so schöne Sachen. Aber diese Reihe wäre nicht das was es ist, wenn es nicht viel Gewalt und Aktion geben würde. Es ist wirklich einer der wenige Reihen wo keine Romantik im Vordergrund steht. Sie ist zwar immer da, aber die Reihe lebt einfach von ihren unvorhergesehenen Ereignisse. Leith ist nach wie vor mein Lieblingscharakter. Er taucht immer mal auf und lässt einen verwirrt zurück. Man kann sich irgendwie nie sicher sein war er bezweckt, er ist so undurchschaubar. Auch am Ende von Band 3 werden wir mit einem schockieren Cliffhänger entlassen. Man kann gar nicht aufhören weiterzulesen. Es wird aufjedenfall immer spannender. Alle die Band 1 und 2 gelesen haben, werden diesen Band auch lieben. Man muss die Reihe allerdings nacheinander lesen, um zu wissen wie es weitergeht. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch, Melek



  15. Cover des Buches Psira (Die Unwandelbaren) (ISBN: 9781517155926)
    Laura Labas

    Psira (Die Unwandelbaren)

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Melegim1984

    Inhalt:

    ›Wahrscheinlich ertrugen wir uns selbst nicht mehr; oder wir konnten die Vergangenheit nicht akzeptieren, die in unseren Augen geschrieben stand.‹

    Reyna ist eine Pharos, eine Unwandelbare. Ihr Vater Raoul nutzt sie für seine eigenen Zwecke aus, bis sie dem Druck nicht mehr standhält und etwas Unverzeihliches tut. Mit Leiths Hilfe flieht sie von dem grausamen Ort, der schreckliche Erinnerungen beherbergt. Doch kann sie sich Raouls Fängen wirklich entziehen oder macht sie sich nur etwas vor? Immer tiefer wird sie in den Strudel gezogen, der sie richtig und falsch verkennen und moralische Grenzen ignorieren lässt. Eine Reise beginnt, die sie nicht nur von ihren Freunden entfernt, sondern auch von sich selbst.

    Weitere Informationen



    Weitere Informationen und Updates findet ihr auf der Homepage die-unwandelbaren.blogspot.de und auf der Facebook Seite "Laura Labas Autorin".

    ›Die Unwandelbaren I: PHAROS‹.
    ›Die Unwandelbaren II: HYDRA‹.
    ›Die Unwandelbaren III: ARSIDA‹
    ›Die Unwandelbaren IV: PSIRA‹
    ›Die Unwandelbaren V: MODIA‹

    Meine Meinung:

    Psira ist der vierte Teil der Unwandelbaren Reihe. Dieser Band ist genauso spannend wie die Vorgänger. Aber auch wiederum anders. Sofort am Anfang erfahren wir mehr über ihre Fähigkeiten. Leider macht das sie für sämtliche Wesen und vor allem ihrem Vater, dem Gestaltwandler-König, viel interessanter. Daraufhin tut sie etwas unverzeihliches und kann mit Leith Hilfe fliehen. Auch wenn uns das aufatmen lässt, kommt schon der nächste Schock. Danach ist man als Leser in Reynas Gefühlswelt gefangen. Sie ist sehr emotional. Gut und Böse vermischen sich. Sie hat sehr viel schlimmes erlebt und getan und kann es nicht verarbeiten. Wir fühlen und leiden mit ihr. Nachdem alles so aussichtlos erscheint, trifft sie einen Entschluss und geht weg. Toll fand ich an diesem Band ihre Europareise. Wir sind mit Reyna an verschiedenen tollen Orten in Europa gewesen und haben mehr über die Pharos und Gestaltwandler erfahren. Aber auch Bekanntschaft mit der  Psira Organisation gemacht. Auch in diesem Band gibt es Wendungen und Überraschunge auf die man als Leser gar nicht so vorbereitet ist. Es passiert immer so viel. Vor allem Leith ist für mich immer wieder ein Charakter, der mich immer wieder überrascht. Man weiß nie was er denkt oder was er vor hat. Eigentlich hat er ja keine Seele. Aber er ist für mich als Leser genauso verwirrend wie für Reyna. Aber das macht ihn so besonders. Ich glaube ich könnte die ganze Reihe nochmal aus Sicht von Leith lesen. Er würde uns immer wieder überraschen. Manchmal macht er mich echt fertig. Ich glaube man merkt, wie fasziniert ich von ihm bin. Tja und gegen Ende des Buches passiert nochmal einiges schockierendes und man kann es kaum erwarten weiter zu lesen. Jeder der die vorherigen Teile gelibet hat, wird auch diesen Teil lieben. Jeder der Leith schon ins Herz geschlossen hat, wird ihn noch mehr lieben. Jederm anderen kann ich diese Reihe nur empfehlen, ihr werdet es lieben. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch, Melek


  16. Cover des Buches Modia (Die Unwandelbaren) (ISBN: 9781523439324)
    Laura Labas

    Modia (Die Unwandelbaren)

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Tanja_Buchgarten
    Modia - Die Unwandelbaren 5
    Autor: Laura Labas
    Verlag: Create Space Independent Publishing Platform...
    Erscheinungsdatum: 18. Februar 2016
    Preis: TB 12,99 / ebook 3,99

    Inhalt:
    Reyna und Leith sind zurück in den Staaten. Roul, ihr Vater ist immer noch hinter ihr her. Reynas Ziel Cadan zu retten, steht für sie jedoch an erster Stelle. Wird es ihr gelingen, oder wird Roul siegen?

    Meine Meinung:

    Ein krönender Abschluss

    Der letzte Teil einer für mich wunderschönen Reihe. Laura schaffte es nochmals mich in die Welt der Unwandelbaren zu entführen. Mit Reyna, Leith und ihren Freunden mitzuleiden, mich mit zu freuen und die ein oder andere Träne zu vergießen.

    Auch im letzten Teil, schafft Laura es wunderbar eine Balance zwischen Spannung und Action und dann wiederum gefühlvollen, bewegenden Momenten zu finden, so dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Immer wieder mit überraschenden Wendungen - und nochmals einer neuen Sichtweise auf Reyna, welche in jedem Band neues über sich erfährt.
    Reyna, Leith, aber auch ihre Freunde haben sich weiterentwickelt, sind erwachsener geworden. Sie finden ihre Bestimmung, trauen sich Position zu beziehen und stehen vor schwierigen Entscheidungen ... was ist wichtiger die Liebe - oder die Rettung unzähliger Seelen.
    Es geht um Freundschaft, Liebe, Verrat, Rache, Betrug und Verlust.

    Fazit:

    Eine uneingeschränkte Leseempfehlung. Für mich ein absolutes Lesehighlight insbesondere für Fantasy Fans.

    Ich habe Modia bereits kurz nach erscheinen mit KU gelesen. Seit Kurzem rezensiere ich und bedanke mich bei Laura Labas für die zur Verfügung Stellung eines ebooks.

  17. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks