Bücher mit dem Tag "laura kneidl"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "laura kneidl" gekennzeichnet haben.

21 Bücher

  1. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (2.037)
    Aktuelle Rezension von: Kaetherakte

    Selten habe ich einen New Adult Roman gelesen, der sehr schnell tief in die dunkelsten Gedanken eintaucht. Sage muss man einfach mögen und man kann von Sekunde eins an verstehe warum sie ein ängstlIcher Mensch ist.
    Wie gut, dass sie an der neuen Uni schnell Freunde findet.


    Leider hat mich Lucas hin und her manchmal gestört, seine Launen waren manchmal sehr schwer zu ertragen. Aber bei Sage, war er oft sanftmütig.

    Ich liebe die Dynamik in dem Buch, man kann eine echte Weiterentwicklung, der Charaktere sehen. Dennoch fand ich das Ende sehr unbefriedigend und ich hatte Angst, dass es in der Fortsetzung so weiter gehen würde….

  2. Cover des Buches Someone New (ISBN: 9783736308299)
    Laura Kneidl

    Someone New

     (1.557)
    Aktuelle Rezension von: fluesterndezeilen

    Seit Micahs Zwillingsbruder von ihren Eltern verbannt wurde, da er schwul ist, fühlt sie sich in ihrem Elternhaus nicht mehr ganz so wohl. Sie ist froh, dass ihre Eltern ihr eine Wohnung kaufen, in der sie während ihres Jura Studium leben kann. Danach soll sie die Kanzlei ihrer Eltern übernehmen. Am liebsten würde Micah Kunst studieren, doch tut es zu Liebe ihrer Eltern nicht, mit welchen sie ein Kompromiss vereinbart hat. Sie bekommt die Wohnung bezahlt, aber sie muss trotzdem noch zu den Treffen ihrer Eltern. Bei diesen hat sie sich nie wohlgefühlt und als sie dann auf Julian trifft spielen ihre Gefühle verrückt und sie muss schwere Entscheidungen treffen. Das Cover ist einfach wunderschön. Diese Kombination von Weiß, blau und rosa passt perfekt zusammen Der Titel hebt sich gut vom Hintergrund ab. Der Autorenname ist gut erkennbar. Passend ausgewählte Schriftarten und der Rand runden das Gesamtbild ab. In dem Buch liegt der Inhalt LGBTQ+ sehr im Vordergrund, was mich aber nicht gestört hat, denn dadurch wurde mir dieses Thema näher gebracht. Das Ende enthält einen schönen Plottwist, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet hatte. Fazit: Someone New ist eine schöne Liebesgeschichte mit vielen verschiedenen und teilweise verzwickten Geschehnissen. Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen. 

  3. Cover des Buches Verliere mich. Nicht. (ISBN: 9783736305496)
    Laura Kneidl

    Verliere mich. Nicht.

     (1.605)
    Aktuelle Rezension von: Kaetherakte

    Ich muss sagen, dass am Ende des ersten Teils Luca mir sympathischer war als Sage. Das Ende war zufriedenstellend. 

    Dir ewigen Diskussionen zwischen den Charakteren fand ich oft sehr unangenehm und zäh. Sage handelt irgendwie oft irrational und dauert bis sie an ihre Fortschritte aus Teil eins wieder anknüpft.

    Ich finde es schön, dass Luca nicht mehr so krass auf Macho gemacht hat. Er hat immer den Part des vernünftigen übernommen und ich liebe es, dass er nicht unüberlegt handelt. Ebenso gefällt es mir, dass er Sage nicht bedrängt und immer für sie da ist auch wenn sie ihn echt verletzt hatte.

  4. Cover des Buches Die Krone der Dunkelheit (ISBN: 9783492705264)
    Laura Kneidl

    Die Krone der Dunkelheit

     (542)
    Aktuelle Rezension von: julia-elysia

    Ich habe bereits "Midnight Chronicles" von Laura Kneidl gelesen, weswegen mir die Autorin nicht völlig fremd war, aber ich muss sagen, dass ihr Talent vor allem im Bereich High Fantasy liegt (zumindest hat mir hier ihr Schreibstil, ihr Weltenaufbau, Plot und Characterdesign weitaus mehr gefallen!).

    "Die Krone der Dunkelheit" ist der erste Band einer Trilogie und erzählt unter anderem von der Menschenprinzessin Freya, die ihren entführten Bruder Thalon sucht - und ihre Reise führt sie ins gefährliche Reich der Fae, in welchem sie nur mit der Hilfe eines unsterblichen Wächters überleben kann. Auf dem Klappentext wird zwar auch Ceylin erwähnt, die als erste Frau eine Wächterin an der Mauer werden wird und am Anfang genauso präsent wie Freya war, allerdings nimmt ihre Perspektive vor allem zum Ende hin ab, was ich etwas schade fand.

    Das Buch wird aus mehreren Sichten erzählt und war zu gleichen Teilen spannend. Bei manchen Büchern finde ich manche Perspektiven ermüdend oder weniger interessant, so aber nicht hier. Jede Figur hat ihr eigenes Päckchen zu tragen und wird mit den verschiedenen Hintergrundgeschichten lebhaft und authentisch an die Leser:innen herangebracht.

    Die ganze Zeit über dachte ich zwar, dass ich wusste, wer und wo Freyas Bruder ist, allerdings gab es auf den letzten 200 Seiten noch eine überraschende Wendung. Tatsächlich hätte ich mir das Wiedersehen zwischen den Geschwistern etwas emotionaler vorgestellt, doch der überraschende Wendepunkt hat etwas davon abgelenkt. An einigen Stellen, vor allem zum Ende hin, hat sich die Geschichte etwas gezogen, und in Anbetracht der Längen der nächsten beiden Teile hoffe ich, dass dies nicht auch dort der Fall sein wird.

    Nichtsdestotrotz gebe ich dem ersten Band 5 Sterne! Ich bin gespannt auf den zweiten Teil!

  5. Cover des Buches Midnight Chronicles - Schattenblick (ISBN: 9783736312777)
    Bianca Iosivoni

    Midnight Chronicles - Schattenblick

     (610)
    Aktuelle Rezension von: fluesterndezeilen

    Roxanne Black oder auch Roxy ist eine freie Huntress im Hunterlager London. Sie hat sich auf die Jagd von Geistern mit magischen Amuletten spezialisiert. Vor Allem seitdem sie unabsichtlich 449 Seelen aus der Unterwelt befreit hat und dafür nur 449 Tage Zeit hat bevor sie in die Unterwelt muss. Als sie dann einen jungen Mann, der von einem Geist besessen war, befreit und dieser sich an nichts mehr erinnern kann, muss sie den "Babysitter" für den neuen Hunter in Ausbildung Shaw spielen. Zusammen mit ihrem Hunterpartner Finn und Shaw versuchen sie die Entflohene Seelen zurück zu schicken. Aber was ist, wenn dabei auch noch ihr Herz verrückt spielt? Kommen wir erst einmal zum Cover. Es ist hell mit etwas dunkleren Akzenten gehalten, so dass es, meiner Meinung nach, wie dichter Nebel aussieht. Die Schrift ist golden und glitzert, was sie gut hervorhebt. Auch erkennt man gut beide Autorinnen und, da der Name von Laura Kneidl kleiner geschrieben ist, dass sie die Co-Autorin war. Das Buch ist ein Urban Fantasy Buch, das heißt es ist Fantasy, das in unserer Welt spielt. dazu kommt das es auch noch Romance Inhalte gab. War die Mischung perfekt. Fantasy ist ja auch so schon geil, doch mit Romance Elementen ist es einfach noch schmackhafter. So war es auch. Ich wurde nicht wirklich enttäuscht. Das einzige was mich ein bisschen gestört hat, das, finde ich, die Spannung gefehlt hat. Trotzdem war das Buch super und es heißt nicht ,dass überhaupt keine Spannung da war, nur fand ich es leider etwas zu wenig. Fazit: Es war ein super Buch mit einem tollen Vermischung von Genres. Das Buch ist eine klare Leseempfehlung von mir und bekommt 4,5 von 5 Sternen.

  6. Cover des Buches Das Flüstern der Magie (ISBN: 9783492705691)
    Laura Kneidl

    Das Flüstern der Magie

     (434)
    Aktuelle Rezension von: fluesterndezeilen

    Fast niemand weiß, dass Magie existiert. Doch Fallon ist Archivarin von magischen Artefakten und ist in ihrem jungen Alter schon echt gut darin, diese aufzuspüren und sie zu hüten. Als dann aber Reed auftaucht, spürt Fallon das an ihm etwas anders ist und schon läuft ihr ganzes Leben aus dem Ruder. Das Cover ist recht dunkel gehalten mit ein paar Gold und glitzernde Effekte. Die Autorin, den Verlag und und den Titel erkennt man gut. Ich fand nur irgendwie ein ganz kleines bisschen schade, dass man schon ziemlich am Anfang erfahren hat, warum das Buch Das Flüstern der Magie heißt. Doch der Inhalt war super. Fallon muss Artefakte suchen und sie beschützen. Sie scheut sich noch nicht mal Magie anzuwenden, obwohl ihre Eltern dagegen sind. Als sie dann noch auf Reed trifft, ist das Chaos perfekt. Denn Reed stiehlt magische Karten, und macht es Fallon schwer diese wiederzufinden. Und wenn dies ihre Eltern erfahren, dann Das Ende war echt super und ich hatte überhaupt nicht mit sowas gerechnet. Doch was genau passiert verrate ich nicht, ich will euch ja nicht spoilern. Fazit: Ein super Buch für jeden der magische Artefakte liebt und Wendungen, die man nicht kommen sieht. Von mir bekommt das Buch 5 von 5 Sternen.

  7. Cover des Buches Someone Else (ISBN: 9783736311213)
    Laura Kneidl

    Someone Else

     (511)
    Aktuelle Rezension von: PatriciaD

    Meine Enttäuschung war groß. Im Vergleich zu Lauras vorherigen Romanen war Someone Else mehr als nur "nicht zufriedendstellend" Bis zm Schluss hatte ich gehofft in die Story eintauchen zu können, aber es fehlte hier einfach an Tiefe, Emotionen und einer wirklichen Story. 

    Gerade Cassie ist für mich als Hauptcharakter nicht greifbar. Für mich eher eine unreife Liebesgeschichte, ohne wirklichen Huntergrund. In vielerlei Hinsicht hatte ich das Gefühl in der Geschichte nur weitergereicht zu werden und nicht abgeholt zu werden. Cassie benimmt sich eher wie eine 15 jährige. Die Problematik der Beiden, dass Auri sich anscheinend für Cassie und sein wahres Leben schämt, kam bei mir leider nicht an. 

    Schade, da mir die Thematik mit Cosplay ect. gut gefiel. 

  8. Cover des Buches Die Krone der Dunkelheit: Magieflimmern (ISBN: 9783492705271)
    Laura Kneidl

    Die Krone der Dunkelheit: Magieflimmern

     (269)
    Aktuelle Rezension von: law-and-words

    Spoiler Band 1


    "Magieflimmern" ist der zweite Band der Trilogie "Die Krone der Dunkelheit". Freya kehrt nach Thobria zurück und muss ihre Pflichten als Prinzessin wahrnehmen. Larkin ist auf der Flucht und will gutes tun. Kheeran wird von seinem Volk nicht als König angenommen und es kommt zu Unruhen. Leigh tut alles dafür um die unschuldige Ceylan aus dem Gefängnis zu holen.


    Wow. Schon der erste Teil hat mich so begeistert und der zweite steht dem in nichts nach. Die komplexe Welt wird noch detaillierter und interessanter. Die einzelnen Storys verflechten sich zu einem Ganzen. Die Story bleibt konstant spannend. Es kommen immer neue Entwicklungen hinzu, aber ich habe mich nie überfrachtet gefühlt. Der Spannungsbogen ist dauerhaft sehr hoch, sodass man mit dem lesen gar nicht mehr aufhören will.


    Auch die Charaktere werden immer mehr konkretisiert und ich habe mich ihnen immer mehr verbunden gefühlt. Ich habe mit allen sehr mitgefiebert, da die Emotionen wirklich sehr gut rübergebracht wurden. Toll fand ich auch die Entwicklung die jeder Charakter im Laufe der Geschichte durchlebt, jeder wird durch die Geschehnisse beeinflusst und verändert sich.


    Einige Fragen wurden geklärt, aber es haben sich auch neue Fragen ergeben. Daher kann ich es wirklich kaum erwarten den dritten teil zu lesen.

  9. Cover des Buches Midnight Chronicles - Blutmagie (ISBN: 9783736313477)
    Bianca Iosivoni

    Midnight Chronicles - Blutmagie

     (301)
    Aktuelle Rezension von: fluesterndezeilen

    Hier geht es um Band 2! Wer nicht gespoilert werden möchte, sollte hier aufhören zu lesen! Cain und Warden. Zwei ehemalige Freunde und Kampfpartner, die sich blind vertrauten. Doch nachdem etwas schlimmes vorgefallen war, zerriss dieser Bund der Freundschaft bei den beiden Blood Hunter. Zu sehr schmerzt es ihnen. Doch wegen der Rückkehr des Vampirkönigs Isaac müssen die beide nwieder zusammenarbeiten. Denn hier geht es um Leben und Tod und es sind nicht irgendwelche vergangenen Streitigkeiten wichtig. Kommen wir erst einmal zum Cover. Es ist eine Mischung aus Blau, lila und grau mit etwas helleren Akzenten gehalten, so dass es, meiner Meinung nach, wie dichter Nebel aussieht. Die Schrift ist golden und glitzert, was sie gut hervorhebt. Auch erkennt man gut beide Autorinnen und, da der Name von Bianca Iosivoni kleiner geschrieben ist, dass sie die Co-Autorin war. Außerdem gehen die Buchrücken von Band 1 zu Band 2 schön fließend ineinander über, wenn sie nebeneinander stehen. Auch der Inhalt war super und es hat meine Erwartungen übertroffen. Bei Band 1 hatte ich 4 Sterne gegeben, weil mir die Spannung gefehlt hat. Blutmagie war viel besser. Die Geschichte von Cain und Warden war echt schön, süß und interessant. Die Spannung wurde hier mehr verbaut und auch besser aufgebaut. Bei Band 1 verlief es teilweise schleppend, weil nichts interessantes passiert ist. Band 2 war aus diesem Grund besser. Wenn es mal zur Gefahr lief schleppend zu werden, kam auf einmal wieder Spannung auf und das fand ich echt super. Fazit: Das Buch war echt super und ist definitiv ein Jahreshighlight von mir! Ich gebe dem Buch 5+ von 5 Sternen.

  10. Cover des Buches Light & Darkness (ISBN: 9783551315946)
    Laura Kneidl

    Light & Darkness

     (902)
    Aktuelle Rezension von: thebookstale

    Aaaach Leute ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ganz große Liebe für dieses Buch. Ich hab mich sofort soo wohl gefühlt und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. 😍

    In dieser Romantasy Geschichte gibt es Vampiren, Hexen, Dämonen und andere Wesen, doch diese dürfen sich ohne ihren zugewiesenen Deligierten nicht in der Öffentlichkeit bewegen. Bei Light versagt das Auswahlsystem und sie bekommt den Dämon Dante zugewiesen, der rebellischer nicht sein könnte. Sprich: er ist das komplette Gegenteil von Light, wie kann das nur gut gehen? 

    Ich mochte Light sehr gerne. Sie ist höflich, hilfsbereit, eine sehr harmoniebedürftige Person und nimmt ihren Job als Deligierte sehr ernst. Der Dämon Dante hingegen ist rebellisch und versucht so gut wie’s geht Light das Leben schwer zu machen. Lacher sind vorprogramiert und hin und wieder möchte man Dante ein wenig durchschütteln. Ein wenig viel. Okay sehr viel. Nichtsdestotrotz merkt man bald, dass hinter Dante mehr steckt, als der rebellische Dämon mit den bunt gefärbten Haaren. 

    Ich mochte den Schreibstil richtig gerne, obwohls in der Erzähler Sicht geschrieben wurde. Das Buch ist sehr angenehm zu lesen, humorvoll und spannend. Was mir auch mega gut gefallen sind die Kapitel Anfänge. Das Kapitel beginnt immer mit einer kurzen Regel der Delegierten, ich fand das mega spannend zu lesen. 😍 

    Fazit: 

    Eine wundervolle Romantasy Geschichte, mit einer tollen Lovestory, die sich eher langsam entwickelt. Die Geschichte ist meiner Meinung nach auch perfekt für Einsteiger des Genres geeignet, weil die Fantasy Aspekte so angenehm zu lesen sind, sprich man wird nicht mit Informationen zugeschüttet. Ich hab das Buch echt genossen und kanns jedem nur ans Herz legen. ❤️ 5+/5 🌟

  11. Cover des Buches Someone to Stay (ISBN: 9783736314528)
    Laura Kneidl

    Someone to Stay

     (317)
    Aktuelle Rezension von: fluesterndezeilen

    In Alizas Leben geht es nur um Arbeit. Sei es, dass sie für ihr Jura Studium lernen muss, oder, dass sie ihre Follower auf ihrem Food Blog auf dem Laufenden halten muss. Ihr ganzes Leben dreht sich nur um ihre Arbeit. Sie vernachlässigt ihre Familie und ihre Freunde, die das ganze natürlich nicht so toll finden und sich Sorgen um Aliza machen. Doch das interessiert sie nicht, bis zu dem Augenblick, wo sie mit Lucien näher in Kontakt tritt. Doch zu lernen mehr auf seine eigene Gesundheit und auf seine Umgebung zu achten, ist manchmal ein ganz schön langer Prozess. Das Cover ist, wie bei den ersten Teilen traumhaft schön und es ist alles gut erkennbar. Auch die Illustrationen bei der Special Ausgabe, die ich habe, sind super (genauso die Signierung, auf die ich mich gefreut hatte). Der Schreibstil von Laura Kneidl war wie immer super flüssig und angenehm zu lesen. Der Inhalt hatte es in sich. Es gab Stellen, wo selbst ich Angst um Aliza hatte und gedacht, habe dass sie kurz vor einem Burnout steht. Das was sie getan hat, kann einfach nicht gesund sein und ist es auch nicht. Ich dachte auch ein paar Mal, dass das Geschehen zu übertrieben ist. Zwar konnte ich Alizas Beweggründe für das Ganze verstehen, doch trotzdem braucht man eine gute Work-Life-Sleep-Balance und das war bei Aliza garantiert nicht der Fall. Es klang auch so, dass sie ihr Jura Studium sehr mag, doch wenn für sie ihr Hobby ,also ihr Blog und die Veröffentlichung ihres Kochbuches wichtiger ist, hätte sie ihr Studium ja auch pausieren können. Dann hätte sie wenigsten auch Zeit für ihre Freunde und Familie gehabt und hätte sich nicht ganz so überarbeitet. Fazit: Trotzdem war das Buch super. Vielleicht hört es sich so an, als wäre alles schlecht, was in dem Buch passiert ist, doch ich wollte einfach meine Gedanken loswerden und sie mit euch teilen. Und obwohl ich dem Buch nur 4,75 von 5 Sternen gebe, war es ein echtes Highlight!

  12. Cover des Buches Water & Air (ISBN: 9783551315441)
    Laura Kneidl

    Water & Air

     (250)
    Aktuelle Rezension von: thebookowl

    Die Geschichte ist unglaublich gut und interessant. Es lehnt sich leicht an dem Genre Krimi, aber ich muss leider sagen, dass dieser Teil nicht so ganz gelungen war, da der Fall ziemlich leicht zu durchschauen war.(-1Punkt :( )Abgesehen davon war das Buch wirklich sehr gut. 

    Es geht um ein Mädchen, namens Kenzie, dass von ihrer Wasserkolonie in eine Lufkolonie flieht. Sie freut sich sehr auf ihr neues Leben und hat große Erwartungen, leider ist das Leben dort jedoch auch nicht so perfekt und ihr dasein in der Luftkolonie bringt viele Komplikationen mit sich. Der Sicherheitsbeauftagte, Callum, steht zum Glück auf ihrer Seite und hilft ihr. Sie halten zusammen und versuchen den Schuldigen zu finden. 

    Die Zielgruppe dieses Buchs sind eher Jugendliche, deswegen wird es euch vielleicht nicht gefallen, falls ihr älter als 20 seid. Ich muss sagen ich gehöre zur Zielgruppe und mir hat es ganz ok gefallen. Ich würde das Buch weiterempfehlen. Zur Stil der Autirin kann man noch sagen, dass sie wie immer leicht zu lesende Bücher schreibt, und man schön mitkommt und Lust hat weiterzulesen. Dies ist mein zweites Buch von ihr und ich bin sehr zufrieden; ich freue mich weitere Bücher von ihr zu lesen.

    peace out ^^


  13. Cover des Buches Herz aus Schatten (ISBN: 9783551316929)
    Laura Kneidl

    Herz aus Schatten

     (204)
    Aktuelle Rezension von: Liddl

    Kurzfazit: 3,5 Sterne. Keine komplett neue Idee, aber schönes Setting und Schreibstil sehr schön. Ähnelt sich in der Grundidee Kneidls eigenem Buch "Light and Darkness".

    Längere Version:
    Das Buch lag schon eine ganze Weile auf meinem Sub, nachdem ich es mal günstig gebraucht gefunden habe. Erst durch die Neuauflage durch den LYX-Verlag, habe ich das Buch dann tatsächlich zur Hand genommen und gelesen. 

    Dazu auch gleich: Das Cover der Neuauflage ist für mich wesentlich hübscher als die alte Ausgabe. Aber am Inhalt und der Geschichte wurde laut meinen Informationen nichts geändert.

    Zum Inhalt:
    Die Geschichte spielt in Praha (also Prag, Praha ist nur der tschechische Name) in einer alternativen Zukunft. Die moderne Zivilisation ist zerbrochen, als dunkle Kreaturen die Menschheit fast ausgerottet haben. Nur in einzelnen Gebieten ist man sicher vor den Kreaturen, die durch Mauern, strengen Regeln und Bändiger:innen geschützt werden. Und Kayla befindet sich in der Ausbildung zur Bändigerin; sie soll eine Verbindung zu einem Wesen herstellen und dieses dann "benutzen" um die Stadt zu verteidigen. Ihr gelingt die Prüfung und hat nun ihren Schattenwolf, der aber mehr Geheimnisse birgt, als die Menschen in der Stadt ahnen.

    Meine Meinung:
    Die Geschichte ähnelt sich in vielen Punkten Laura Kneidls Buch "Light and Darkness": Protagonistin bekommt Wesen an ihre Seite gestellt, muss auf dieses aufpassen. Wider Erwarten kommt es zu Problemen und unerwarteten Ereignissen, Liebesgeschichte.
    Kern ist also sehr ähnlich, aber Setting und Charaktere unterschiedlich. Dennoch hat mir die Geschichte gut gefallen, sogar besser als "Light and Darkness", aber das ist glaube ich wirklich individuell. Hier hat mir das Setting und die Idee einfach besser gefallen. Fokus lag für mich nicht ganz so stark auf der Romantik, sondern Vorzug hatte hier die dystopische Grundlage.

  14. Cover des Buches Herz aus Schatten (ISBN: 9783736318328)
    Laura Kneidl

    Herz aus Schatten

     (79)
    Aktuelle Rezension von: Eni13

    Klappentext

    Seit Jahrhunderten wird die Stadt Praha von dunklen Kreaturen bedroht. Sie lauern in den Wäldern und gieren nach dem Blut der letzten verbliebenen Menschen. Als Bändigerin ist es die Aufgabe der 17-jährigen Kayla, die Stadt vor den Ungeheuern zu schützen. Mit ihren Fähigkeiten gelingt es ihr, einen Schattenwolf zu zähmen. Doch dann geschieht das Unfassbare: Der Wolf verwandelt sich in einen jungen Mann. Er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern und immer wieder kommt seine monströse Seite zum Vorschein ...


    Cover, Schreibstil, Inhalt und Fazit

    Beim Cover gehe ich vom neuen Design aus dem Lyx Verlag aus, und dieses Cover gefällt mir sehr gut. Die farbliche Gestaltung ist perfekt auf den Inhalt abgestimmt und auch der Rest passt für mich. Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen und hat mich nicht wirklich überrascht weil ich von Laura schon fast alle Bücher von ihr gelesen habe. 

    So zum Fazit, dass Buch hat mich sehr berührt und überrascht weil es so gut war. Die Geschichte ist so schön, es geht um Monster und um Bändiger die diese kontrollieren. Ich kann nur eins sagen, von vorne bis hinten durchdacht und es geht um Kayla und ihren Schattenwolf. Der mir sehr ans Herz gewachsen ist, ich bin wirklich sehr beeindruckt von der Vielschichtigkeit. 

    Die Autorin schafft es mich in ihre Welt zu entführen, es geht ins alte Prag als Praha. 

    Ich danke dem Lyx Verlag für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat. 


  15. Cover des Buches Midnight Chronicles - Schattenblick (ISBN: 9783948223144)
    Bianca Iosivoni

    Midnight Chronicles - Schattenblick

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Zockermaus98

    Einfach Fantastisch, dieses Buch ist unglaublich toll. Es war spannend und aufregend bis zum Schluss. Die Handlung war von Anfang bis Ende stimmig. Ich finde auch, dass nichts in die Länge gezogen wurde, sondern jedes Kapitel hatte seine Daseinsberechtigung. Die Protagonisten mochte ich auch sofort, ich konnte mich zwar nicht in sie hineinfühlen, aber das musste man auch nicht, denn sie waren mir sympathisch und zu keiner Zeit gingen sie mir auf die Nerven. Die Synchronsprecher passten auch wirklich wie die Faust aufs Auge und sie brachten die Nötige Spannung immer mit, man wusste auch immer wer gerade sprach, auch wenn es sich um Nebenfiguren gehandelt hat. Das ist wirklich eine Kunst, dass man immer bescheid weiß. Das Einzige was mir am Anfang überhaupt nicht gefallen hat, war einfach der Fakt, dass verschiedene Ereignisse tausendmal erwähnt wurden, man fühlte sich einfach als ob man Senil wäre. Das war aber nur am Anfang der Fall, ab der Mitte des Buchs, war es dann weniger, was mich auch erleichterte.

    Das Cover ist unglaublich schön, das bekommt definitiv 5 Sterne, ich würde auch mehr geben, wenn es gehen würde.

    Das Buch hat mich begeistert ganz klar und es ist definitiv auch etwas für die Menschen, die vielleicht noch nicht so viel Fantasy gelesen haben, oder für junge Leser, die mit Fantasy anfangen möchten.

    Da mich die Wiederholungen gestört haben, gebe ich 4,5 Sterne.

  16. Cover des Buches Midnight Chronicles - Blutmagie (ISBN: 9783966350815)
    Bianca Iosivoni

    Midnight Chronicles - Blutmagie

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Zockermaus98

    Das Buch war echt der Hammer. Die Handlung war einfach super spannend. Zum Schluss hatte ich sogar Herzklopfen bekommen. Eigentlich mag ich Vampire nicht so gerne, aber da Buch hat mir wirklich gefallen. Obwohl es an manchen Stellen eindeutig eklig wurde, weil die Beschreibungen einfach Detailgetreu waren und so musste ich mich manchmal schütteln und habe nur gedacht, wie eklig. Das gehört auch dazu, wahrscheinlich finden es andere gar nicht so schlimm, aber ich bin darin sensibel. In der Handlung gab es auch ein paar Liebesszenen, die aber mit der richtigen Dosis sich ins Buch eingefügt haben. Diese Plottwits haben mir den Rest gegeben, an manchen Stellen hatte ich wirklich so Herzklopfen, als würde ich die Geschichte selbst erleben.

    Die Charaktere waren auch der Hammer, obwohl ich Cain nicht so gerne mochte wie Roxy, war sie trotzdem eine natürliche, gut gelungene Protagonistin, bis auf ihren Namen, der hat mich zutiefst irritiert. Ich hätte den niemals /Jane/ ausgesprochen. Warden war aber ein wirklicher Schatz, ich mochte ihn so gerne. Seine Verbundenheit mit seiner Mutter und mit welcher Sorge er Cain umgibt, hat wirklich mein Herz berührt.

    Der Schreibstil war super verständlich und äußerst bildreich, man konnte sich alles so gut vorstellen, man hat all das gefühlt, was  die Figuren gefühlt haben. Es war einfach rundum super.

    Das Cover ist natürlich auch wunderschön, gar keine Frage, also ich kann es wirklich empfehlen, deswegen habe ich dem Buch 5 Sterne gegeben, weil es mich einfach so begeistert hat.


  17. Cover des Buches Midnight Chronicles - Dunkelsplitter (ISBN: 9783948223168)
    Bianca Iosivoni

    Midnight Chronicles - Dunkelsplitter

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Zockermaus98

    Die Handlung um Roxy und Shaw wurde jetzt wieder einmal durch den Mixer gedreht und ich habe mir schon gedacht, dass ein solcher Plottwist kommen würde. Natürlich habe ich nicht genau daran gedacht, aber etwas in der Art musste kommen, deswegen war das jetzt nur zu einem kleinen Teil überraschend. Am Anfang gaben es wieder einmal etliche Formulierungswiederholungen bzw. die Geschehnisse, die mittlerweile jedem bekannt sind, wurden immer wieder auf den Tisch gepackt, das nervte ein wenig. Am Anfang fand ich die Handlung auch ein wenig langweilig, aber das war nur beim ersten Drittel, danach ging die Post ab und das Ende hat dem Buch, die nötige Spannung noch einmal verliehen.


    Das Cover ist, wie die anderen auch, wirklich hübsch.


    Roxy und Shaw sind noch immer zwei Zuckerschnuten und ich mag die beiden wirklich unendlich, obwohl ich Shaw irgendwann gegen die Wand schlagen wollte.


    Der Schreibstil war ebenfalls sehr flüssig, bis auf die Wortwiederholungen, die nervten irgendwann nur noch.


    Das Buch konnte mich nicht zu 100 % begeistern, aber dennoch war es spannend und es ist definitiv lesenswert.


    4,5*


  18. Cover des Buches Someone New (ISBN: 9783838789583)
    Laura Kneidl

    Someone New

     (52)
    Aktuelle Rezension von: BookAddicted

    Nachdem Micahs heile Welt aus den Fugen gerät, tut sie alles, um ihren Eltern zu gefallen und somit hoffentlich ihre Familie zu retten. Dafür nimmt sie es sogar in Kauf, Jura zu studieren und sieht hilflos dabei zu, wie ihre Mutter einen Kellner ihretwegen feuert.
    Fürs Studium kaufen ihre Eltern Micah eine eigene Wohnung, wo sie prompt Julian, dem Kellner, wieder in die Arme läuft. Julian, der sie mit seiner lockeren Art und seinem Freigeist fasziniert und zu dem sie sich immer stärker hingezogen fühlt. Aber kann das gut gehen, nachdem sie Schuld daran war, dass er gekündigt wurde? Und gelingt es ihnen, sich ihren Dämonen zu stellen oder werden sie sich selbst und einander vernichten?


    Schon bei der ersten Begegnung von Micah und Julian ahnt man, wie es enden wird, was für dieses Genre typisch ist. Dadurch fehlt es ein wenig an Spannung, auch wenn sich die Autorin alle Mühe gegeben hat, diese durch Dramen und Geheimnisse heraufzubeschwören.
    Trotzdem ist gerade das anfängliche Geplänkel zwischen Micah und Julian interessant und man könnte ihnen stundenlang zuhören. Wobei man Julians wechselndes Verhalten zwischenzeitlich nicht verstehen kann. Dadurch hat man aber nur noch mehr Verständnis für Micah, die ihn verzweifelt zu verstehen versucht.
    Die familiären Probleme von Micah sorgen gleich von Beginn an für Drama, auch wenn es eher nebensächlich ist. Micahs Suche nach ihrem verschollenen Bruder wird merkwürdigerweise mehr in Gesprächen mit Julian erwähnt, als dass man sie wirklich beim Suchen erlebt. Es scheint eher ihren Charakter unterstreichen zu sollen, als dass es wirklich förderlich für die Geschichte ist. Gleichzeitig hätte man hier schon erahnen können, in welche Richtung die Geschichte sich entwickeln wird.
    Julians Geheimnis kommt dann doch überraschend und nimmt sich eines wichtigen Themas an. Gleichzeitig kommt es ein wenig zu überhastet und zu kurz, sodass man sich kaum tiefer damit auseinander setzen kann. Man hätte die Enthüllung etwas vorziehen können, um mehr über sein Leben und die Umstände zu erfahren. Passend dazu kommt dann das Nachwort, was zu einem runden Abschluss führt.
    Der Epilog ist sehr gelungen und beantwortet noch einige offene Fragen. Gleichzeitig kommt eine Figur erneut vor, die eher am Rande wahrnehmbar war, um die es aber im Folgeband gehen soll.
    Die Sprecherin hat eine angenehme Stimme, die zu Micah passt. Man könnte ihr stundenlang zuhören, was dem Hörbuch definitiv zugute kommt.


  19. Cover des Buches Bloodbound (ISBN: 9783736309883)
    Laura Kneidl

    Bloodbound

     (254)
    Aktuelle Rezension von: LiehsaH
    Die Covergestaltung gefällt mir sehr gut. Es ist düster, aber auch elegant und einprägsam.

    Den Titel versteht man erst, wenn man das Buch gelesen hat. Aber das ist nicht schlimm. Es macht Spaß, die Geheimnisse der Welt erst Stück für Stück zu ergründen. Dazu passt ein wenig aufschlussreicher Titel doch hervorragend.

    Die Geschichte wird aus Cains personaler Perspektive erzählt. Dadurch begreift man sie als Figur am besten. Gleichzeitig geht mir dadurch das Geschehen nicht ganz so nahe, wie es in der Ich-Perspektive der Fall wäre. Das ist bei einem so blutigen Jugendbuch wie diesem hier wahrscheinlich nicht unpraktisch.

    Der Roman von Laura Kneidl ist durchweg interessant und spannend. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass viel zu viel hintereinander und ohne wirkliche Pause geschieht. Zum Beispiel gibt es für Cain immer weniger Gelegenheiten, sich auszuruhen und ihre Wunden zu heilen, was ziemlich kräftezehrend und sogar gefährlich ist. Bei all den Verletzungen, die sich die Protagonistin zuzieht, kann sie darauf eigentlich nicht so sehr verzichten, auch wenn ihre Wunden schneller als bei Menschen heilen.
    Die Liebesgeschichte entfaltet sich langsam. Das gefällt mir sehr! Es baut sich zuerst eine zaghafte Kameradschaft zwischen Cain und Warden auf, die später mehr wird. Das, was die beiden verbindet, kann ich getrost als Partnerschaft bezeichnen - und das ist super! In anderen Jugendbüchern geht es nur um eine mysteriöse Anziehungskraft, während es bei Cain und Warden mehr ist. Gut, das Ganze ist auch ein wenig von außen erzwungen, denn wenn man gemeinsam in den Kampf zieht, muss man zwangsläufig ein gewisses Grundvertrauen aufbauen, weil man aufeinander angewiesen ist. Auch gibt es unterhaltsame Dialoge der beiden. Mir hat Cains Entwicklung ziemlich gut gefallen, ebenso hat Warden sich ihr ein wenig angepasst.
    Das Ende jedoch hat mich ein wenig enttäuscht. Es ist sinnvoll und logisch. Dennoch hat es mich nicht überzeugt, da es für mich nicht zu den Persönlichkeiten des Paars passte. Das war ein wenig schade. Ebenso enttäuscht war ich, als ich feststellte, dass die Bände der Reihe unabhängig voneinander gelesen werden können, weil sie sich mit unterschiedlichen Paaren befassen. Ich hätte gerne noch mehr Zeit mit Warden und Cain verbracht.

    Fazit:

    Ein Roman, der mir ziemlich gut gefallen hat, obwohl er kleinere Schwächen aufweist. LeserInnen, die auf fantastische Kämpfe und Liebesgeschichten stehen, werden der Geschichte bestimmt etwas abgewinnen können. Im Großen und Ganzen empfehle ich sie gerne weiter.
  20. Cover des Buches Magicborn (ISBN: 9783736310711)
    Laura Kneidl

    Magicborn

     (107)
    Aktuelle Rezension von: Liala
    Meine Meinung:
    Im 3. und letzten Teil der Trilogie von "Elemente der Schattenwelt" geht es um Harper und Jules. 
    Harper ist eine Hybrid-Huntress (Magic & Blood Huntress) und hat ihre eigenen Beweggründe Jagd auf Vampire zu machen. Sie fällt dabei dem Vampirkönig Jules in die Hände. 
    Ich finde, dass die Beziehung von Harper und Jules zwar in den Buch eine Rolle spielt, aber irgendwie habe ich trotzdem das Gefühl gehabt, es steht mehr die Gesamtstory im Vordergrund. 
    Mit der Hybrid-Huntress und dem Vampirkönig haben wir hier auch ein außergewöhnliches Paar. Den Charakter von Jules finde ich sehr gut heraus gearbeitet und er passt zu den vorherigen Bänden. 
    Das Buch bildet einen gelungener und passenden Abschluss der Reihe!


    Fazit: Unbedingt lesen, wenn man die beiden vorherigen Teile kennt!!! 
  21. Cover des Buches Soulless (ISBN: 9783736310513)
    Laura Kneidl

    Soulless

     (140)
    Aktuelle Rezension von: Liala
    Klappentext:
    Sie sind unsichtbar, stiften viel Unruhe und jagen unwissenden Hausbesitzern gerne einen Schrecken ein: Geister. Dennoch ist es nicht unmöglich, sie auszulöschen. Man muss sie nur sehen können und das liegt Ella in den Genen. Sie möchte eine Soul Huntress werden, wie ihr vor kurzem verstorbener Vater, auch wenn sie sich dafür gegen den Willen ihrer Mutter stellen muss. Nur leider entpuppt sich schon ihr erster heimlich angenommener Poltergeist-Auftrag als eine echte Herausforderung, denn als Partner bekommt sie den jungen Blood Hunter Wayne zugewiesen, der Ella mit der typischen Arroganz eines Vampirjägers in den Wahnsinn treibt. Bis sie erkennt, dass sie noch viel von Wayne zu lernen hat, denn ein Krieg gegen die Kreaturen der Nacht braut sich zusammen...



    Meine Meinung:
    Im 2. Teil der Reihe geht es um Ella (Soul Huntress) und Geister. Aber dennoch wird die Gesamtgeschichte weiter gesponnen, was mir sehr gut gefällt. Ella ist doch um einiges anders, als die Blood Hunter, aber dennoch ist sie mir ziemlich sympatisch, da sie sich auf sich allein gestellt durchs Leben schlägt und vor allem in all das Unbekannte der Soul Hunter. Widerwillig werden Wayne (den wir aus Teil 1 kennen) und sie Partner, doch ziemlich bald finden beide heraus, dass ihre Schicksale gar nicht so unterschiedlich sind und beide von einander lernen können. Davon mal abgesehen, umgibt Wayne noch ein Geheimnis, was ihm selbst gar nicht bewusst war. In diesem Teil wird nach und nach die Gesamtgeschichte weiter gesponnen, so dass wir auch auf Cain & Warden sowie Jules & Co. treffen. Ich finde es toll, dass sich die Hunter nach den Ereignissen aus Teil 1 "klassen"übergreifend zusammenschließen und sich gegenseitig helfen. 
    Dieser Teil ist etwas weniger actiongeladen als Teil 1, aber dennoch konnte ich das Buch genauso wenig aus der Hand legen und wollte immer wissen, wie es weiter geht.
    Ich bin gespannt auf Teil 3!


    Also auch hier wieder klare Leseempfehlung, wenn man Teil 1 schon kennt!!! 
  22. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks