Bücher mit dem Tag "kurzgeschichte"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kurzgeschichte" gekennzeichnet haben.

1.790 Bücher

  1. Cover des Buches Das Café am Rande der Welt (ISBN: 9783423209694)
    John Strelecky

    Das Café am Rande der Welt

     (980)
    Aktuelle Rezension von: bookfeminist

    Das Buch liest sich schnell und gut, ist aber nichts neues. John Strelecky hat sich einfach ein neues Wort einfallen lassen "Zweck der Existenz" für etwas das es schon lange gibt. Wenn man einfach nur eine nette Geschichte lesen möchte kann ich es empfehlen, aber mehr als eine kurzweilige Unterhaltung ist es nicht.

  2. Cover des Buches Selection Storys – Liebe oder Pflicht (ISBN: 9783733500436)
    Kiera Cass

    Selection Storys – Liebe oder Pflicht

     (820)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    In diesem Buch wird die Sichtweite von Prinz Maxon und Aspen gezeigt. Es sind sehr interessante Einblicke in die Gedanken- und Gefühlswelt der beiden männlichen Charakteren. Zusätzlich zu den Kurzgeschichten sind noch die Stammbäume von America, Aspen und Maxon im Buch enthalten. Zudem ein Interview mit Kiera Cass und eine Übersicht über die auserwählten Mädchen

  3. Cover des Buches Der letzte Wunsch (ISBN: 9783423262644)
    Andrzej Sapkowski

    Der letzte Wunsch

     (708)
    Aktuelle Rezension von: Michelle_M

    "Der Letzte Wunsch" ist eine Sammlung aus Kurzgeschichten die um den Hexer Geralt von Riva spielen.

    Am Anfang war der Schreibstil des Autors für mich noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber mit der Zeit konnte ich mich hineinversetzen.

    Da ich die Serie "The Witcher" gesehen habe, wollte ich auch die Bücher dazu lesen. Der 1. Kurzgeschichtenband half mir ungemein dabei die erste Staffel ein wenig besser zu verstehen, auch wenn natürlich nicht alles gleich ist.

    Ich bin sehr gespannt auf den nächsten Kurzgeschichtenband und auch auf die Hauptreihe an sich, da ich mir einiges von ihr verspreche.

    Die Welt um den Hexer mit all den Monstern, die der Autor so geschickt in abgewandelter Märchenform darstellt, finde ich persönlich sehr interessant. Sobald man sich an die altertümliche Sprache gewöhnt hat, macht das Lesen Spaß und Lust auf mehr. 

  4. Cover des Buches Die Chroniken des Magnus Bane (ISBN: 9783401508191)
    Cassandra Clare

    Die Chroniken des Magnus Bane

     (729)
    Aktuelle Rezension von: MsChili

    Nach langer Zeit wollte ich nun endlich auch die Chroniken des Magnus Bane lesen. Ein paar der Kurzgeschichten kannte ich schon, aber es waren natürlich noch mehr als genug Neue dabei. Nachdem ich anfangs nicht richtig in die Welt hineingekommen bin, habe ich das Buch erstmal länger zur Seite gelegt. Doch diesmal konnten sie mich (fast) alle wieder packen und ich habe interessante Hintergrundinformationen zu den Hauptgeschichten und natürlich zu Magnus Bane erfahren. 

    Die Geschichten sind kurz, aber wirklich gut und fast alle haben mir gefallen. Die ersten fand ich etwas langweilig, da ich keinen richtigen Bezug dazu finden konnte. Die Geschichte in denen dann bekannte Charaktere auftauchen, fand ich schon gelungener und sie haben mir besser gefallen.

    Ich denke hier kommen Fans der Welt und gerade auch Fans vom zauberhaften, etwas abgedrehten Hexenmeister voll auf ihre Kosten und ich finde es perfekt, um immer mal zwischendurch eine Geschichte zu lesen. 

    Ich finde auch man merkt nicht, dass an diesen Geschichten mehrere Autorinnen gearbeitet haben. Sie lassen sich alle leicht lesen und es macht Spaß mehr über Magnus und seine Vorgeschichte zu erfahren. 

     

    Für Fans ein Muss, nur für Neueinsteiger nicht zu empfehlen. Man sollte vorher die Chroniken gelesen haben, damit man den Witz in den Geschichten besser versteht.

  5. Cover des Buches Die Tage in Paris (ISBN: 9783499267901)
    Jojo Moyes

    Die Tage in Paris

     (617)
    Aktuelle Rezension von: LadyIceTea


    Flitterwochen in Paris – der Traum aller Frischverheirateten. Sophie und Liv leben ihn: 

    Im Paris der Belle Époque verbringt Sophie die ersten Tage an der Seite ihres Mannes, dem Maler Édouard Lefèvre. Die Welt, die er ihr, dem Mädchen aus der Provinz, zeigt, ist aufregend und neu. Doch das Leben als Frau eines verarmten Künstlers ist nicht immer leicht. Über hundert Jahre später begibt sich eine andere Braut auf Hochzeitsreise in die Stadt der Liebe. Hals über Kopf haben Liv und David geheiratet. Doch die Tage in Paris sind nicht ganz so unbeschwert und romantisch, wie Liv sich das erhofft hat. Hat sie gerade den Fehler ihres Lebens begangen? Erst ein Gemälde bringt die Liebenden einander wieder näher.

     

    „Die Tage in Paris“ von Jojo Moyes ist die Vorgeschichte zu „Ein Bild von dir“. Man kann es wirklich auch ohne Vorwissen lesen. Beide Bücher sind in sich abgeschlossen.

    Das Büchlein ist echt schön gestaltet und mit liebevollen Illustrationen versehen. 

    In der Geschichte lernen wir die Hauptfiguren aus „Ein Bild von dir“ kennen. Sophie und Edouard, Liv und David. Wir erleben ihre Konflikte und wie sie damit umgehen. 

    Und auch wenn das Büchlein recht kurz ist, kann diese tolle Geschichte verzaubern und macht Lust auf „Ein Bild von dir“.

  6. Cover des Buches Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln (ISBN: 9783959911818)
    Christian Handel

    Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

     (155)
    Aktuelle Rezension von: FeFu

    Eine wirklich märchenhafte Anthologie des Drachenmond Verlags, herausgegeben von Chistian Handel.

    Dieses Buch vereint viele magische und spannende Kurzgeschichten. Eine wundervoller als die Andere!
    Wobei hier tatsächlich so ein/zwei vertreten sind, die mir nicht zugesagt hatten. Aber das ist schon ok und die anderen haben diese auch schon vergessen lassen. ^^
    Fast alle dieser Kurzgeschichten enden ganz anders als erwartet und berühren einen sehr.

    Auch von den in dieser Anthologie vertretenen Autoren würde ich gern mehr lesen. Wie auch schon von der letzten Anthologie. ^^

  7. Cover des Buches December Dreams. Ein Adventskalender (ISBN: 9783473585977)
    Jennifer Benkau

    December Dreams. Ein Adventskalender

     (162)
    Aktuelle Rezension von: tamiflu

    1/2 All through the night
    Der erste Teil beginnt sehr langsam. Es passiert nicht wirklich viel, doch der Cliffhanger war wirklich mies, sodass ich sofort weiterlesen musste. Im zweiten Teil geht's dann dafür rund, doch es gab so viele Details die für mich nicht unbedingt sein mussten (das Spiel, der Verkupplungsversuch). Aber netter Anfang: 3 Sterne

    3/4 Ein Kästchen aus Ebenholz
    Leider überhaupt nicht meine Geschichte. Erstmal war es mir für Weihnachten zu gruselig, dann hat die Geschichte nur so vor Plotlöchern gestrotzt, so dass ich am Ende extrem verwirrt da saß und hundert Fragen hatte. Und die Romanze habe ich einfach null gespürt oder gar verstanden. Schade: 2 Sterne

    5/6 Wedding Date
    Hach, diese Geschichte mochte ich. Man hat sofort die Chemie der beiden Protagonisten gespürt. Und da ich kein Fan von Instalove bin war mir dieses Pärchen definitiv lieber und authentischer. 4 Sterne

    7 Für immer verbündet
    Ich muss gestehen, ich liebe die Sturmtochter Trilogie und habe mich sehr gefreut, dass es sich hier um ein Bonuskapitel handelt. Allerdings beschränkt sich die Autorin auf 8 von 10 Seiten auf einen Kampf gegen Elementare anstatt sich auf ihre Stärken, nämlich das Zusammenspiel und die Beziehungen ihrer Charaktere zu konzentrieren. Für mich leider eine Enttäuschung. 3 Sterne

    8/9 Das Lied des Windwolfs
    Ich liebe diese Kurzgeschichte! Mein absolutes Highlight in diesem Buch. Eine tiefgründige, sympathische Protagonistin, eine bildgewaltige Fantasywelt und ein abgerundeter Spannungsbogen. Ich werde nun definitiv mal einen Blick in die Romane von Jennifer Benkau werfen. 5 Sterne

    10/11 You make me sing
    Schöne Idee, aber für meinen Geschmack nicht rund genug. Man springt oberflächlich von Szene zu Szene, ohne dass sich für bestimmte Momente genug Zeit genommen wurde um Gefühle zu erzeugen. 3 Sterne

    12/13 Glühwürmchen sind auch nur Käfer
    Zwar nicht wirklich weihnachtlich aber dafür umso dramatischer. Besonders der erste Teil hat mir sehr gefallen. 4 Sterne

    14/15 Kiss me, Santa!
    Am Anfang überhaupt nicht meins. Die Sicht des männlichen Protagonisten strotzt nur so vor vulgären Kraftausdrücken, was ich einfach überhaupt nicht gern lese. Hätte die Geschichte fast abgebrochen, wenn nicht plötzlich die zuckersüße weibliche Protagonistin aufgetaucht wäre, deren Sicht ich kitschig und witzig und einfach unterhaltsam fand. Da sie aber nur 50% des Plots ausmacht, kann ich nur 3,5 Sterne geben.

    16 Das Spiel
    Mmh leider fand ich diese Geschichte vom Thema sehr deprimierend und absolut nicht weihnachtlich. Und zudem konnte ich die Grundidee nicht wirklich nachvollziehen und blieb am Ende schlecht gelaunt und verwirrt zurück. Schade: 2 Sterne

    17/18 Weihnachten und andere Katastrophen
    Hier habe ich besonders im ersten Teil wirklich viel lachen müssen, der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Im zweiten Teil fand ich es dann fast ein bisschen gewollt (ich mag immer noch kein Instalove). Nichts desto trotz: 4 Sterne

    19 Touch of snow
    Da ich die Touch of ink Reihe gerade erst beendet hatte, wusste ich natürlich sofort worum es hier ging, was mir in gewisser Weise die Spannung genommen hat. So blieb die Geschichte leider nur nett: 3 Sterne

    20/21 Der letzte Kuss der Rachegöttin
    Ein lesbisches Paar, yay! Die Interaktion zwischen den beiden Frauen hat mir sehr gefallen. Nur die Fantasy-Elemente fand ich etwas störend. Sie kommen ultra dramatisch daher, haben aber keinen weiteren Sinn als eine Protagonistin ständig aus dem Konzept zu bringen. Wenn Fantasy, dann bitte mit mehr Bedeutung. 3,5 Sterne

    22/23 Hexenmädchen/ Drachensohn
    Mmh irgendwie ganz nett, aber gleichzeitig hatte ich mir mehr erhofft. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu alt um miteinander entgegen jeder Vernunft und ohne Plan, Geld oder Perspektive durchzubrennen, romantisch zu finden. 3 Sterne

    24 God Jul, Wintermädchen
    Gott, was für ein Grinch am Heiligenabend. Die Protagonistin war mir absolut nicht sympathisch und den Fantasyrahmen hätte man hier auch weglassen können, ohne dass der Plot sich geändert hätte. Nichts desto trotz hatte ich am Ende ein Lächeln auf dem Gesicht und wohliges Gefühl im Bauch. Was will ich mehr? 4 Sterne

    31 Ein magisches Feuerwerk der Gefühle
    Ich mochte den Schreibstil, ich mochte die Geschwindigkeit der Handlung, ich mochte die Stimmung. Ich mochte die Geschichte. Und obwohl einige Rezensenten es bemängelt haben, konnte ich ohne jegliches Hintergrundwissen der Handlung gut folgen. 4 Sterne.

    Fazit: Ich bin mit den Erwartungen von kitschigen, oberflächlichen Geschichten an diesen Adventskalender gegangen und habe jeden Tag voller Freude die Kapitel gelesen. Ich hätte mir nur gewünscht, dass es auch tatsächlich 24 und nicht nur 15 Geschichten gewesen wären. Und dass daraufhin gewiesen worden wäre, dass es sich zum Großteil um Spin-offs bereits bestehender Reihen handelt. Unabhängige Geschichten hätte ich noch ein bisschen besser gefunden, da man so auch nicht Gefahr läuft Dinge nicht zu verstehen oder sich gar für die Romane zu spoilern.

    Im Gesamtschnitt gebe ich 3,5 Sterne.

  8. Cover des Buches Maybe not (ISBN: 9783423717250)
    Colleen Hoover

    Maybe not

     (438)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Warren wünscht sich nichts lieber als eine Frau als Mitbewohnerin in seiner WG. Als er dann auf die attraktive Frau Bridgette trifft, lässt er sie sofort einziehen. Jedoch verhält er sich ihr gegenüber sehr kalt und abweisend, denn offensichtlich hasst sie ihn total. Bridgette macht sich Sorgen, denn ihr Hass scheint sich langsam in Zuneigung zu verwandelt und dementsprechend beginnt ein gefährliches Spiel…

    Ich habe mir vorgenommen alle Bücher von Colleen Hoover zu lesen, da ich mir sicher bin, dass ich jedes Buch verschlingen werde. Also habe ich sie mir alle gekauft und arbeite diese jetzt nach für nach ab und bin gespannt, welche Bücher mich davon überzeugen könnten. ,,Maybe Not‘‘ ist definitiv eines dieser Bücher, die mich überzeugt haben, doch leider finde ich die Geschichte viel zu kurz!

    Ich habe mich sehr darauf gefreut, als ich dieses Buch gefunden habe, denn ich habe bereits in ,,Maybe Someday‘‘ darauf gehofft, dass die beiden ihre Geschichte bekommen. Denn daher kennen wir die beiden Charaktere ja auch schon und umso schöner ist es, dass die beiden endlich eine Möglichkeit bekommen sich selbst zu entfalten. Ich finde es richtig toll, dass die beiden sich nach und nach annähern und sie somit einen Raum bekommen um sich zu entfalten, wirklich sehr schön.

    Bridgette mochte ich bereits in ,,Maybe Someday‘‘ total gerne, denn sie ist nicht eine von diesen typischen Frauen, die sich alles gefallen lassen und alles auf sich sitzen lassen. Ich mag ihre grummelige Art total gerne und erinnert mich auch ein wenig an mich. Ich finde es richtig gut, dass es hier mal um die Frau geht, die eine harte Schale und einen weichen Kern hat. Das hat mir wirklich richtig gut gefallen!

    Auch Warren mochte ich sehr gerne. Ich finde, dass er so eine entspannte Persönlichkeit ist, die mir sofort sympathisch war. An ihm mag ich es total gerne, dass er seinen Gefühlen freien Lauf lässt und seine Gefühle dementsprechend offen kommuniziert. Egal, wie es ihm gerade geht und was er gerade durch macht, er lässt es dich wissen und lässt dich somit in sein Leben herein und teilt es mit dir.

    Ich glaube, dass ich zu dem Schreibstil von Colleen Hoover nicht mehr viel sagen muss. Jeder, der einmal ein Buch von ihr gelesen hat, ist sich ziemlich sicher, dass diese Frau einfach genial schreiben kann und die Bücher deshalb auch niemals langweilig werden. Ich liebe diese gefühlvolle, emotionale und auch teilweise sehr poetische Schreibweise von ihr und möchte diese gar nicht mehr missen!

    ,,Maybe Not‘‘ war eine gelungene Fortsetzung von ,,Maybe Someday‘‘ und haben mir somit einige tolle Lesestunden bereitet. Wie oben bereits beschrieben, ist das Buch recht dünn und es wäre wirklich schöner, wenn es noch ein paar Seiten mehr gehabt hätte. Aber nun ja, wir sind hier ja nicht bei wünsch dir was. Dennoch bin ich sehr neugierig darauf, was uns in dem dritten Band erwarten wird und was Colleen Hoover uns dabei gezaubert hat. Ich kann euch dieses Buch bzw. die gesamte Reihe empfehlen und die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

  9. Cover des Buches Selection Storys – Herz oder Krone (ISBN: 9783733501457)
    Kiera Cass

    Selection Storys – Herz oder Krone

     (519)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Lange bevor America Singer am Casting teilnahm, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gab es bereits ein anderes Mädchen, das um die Liebe zu einem anderen Prinzen kämpfte.

    In ›Die Königin‹ erzählt Amberley, Prinz Maxons Mutter, von ihrem eigenen Casting und wie sie das Herz von König Clarkson eroberte.
     Marlee Tames, die zusammen mit America und 33 anderen Mädchen um die Hand von Prinz Maxon kämpfte, erzählt in ›Die Favoritin‹, wie sie ihrem eigenen Herz gefolgt ist und die Entscheidung ihres Lebens traf.

    Auch das zweite Zusatzbuch ist eine schöne Erweiterung der Selection-Reihe &‘ für jeden Fan ein absolutes Muss! 

    Hier hat Kiera Cass sich etwas wirklich Wundervolles einfallen lassen, denn in ihrem zweiten Zusatzbuch, erzählt sie die Geschichte vom Casting der Königin Amberley &‘ von Marlees mutiger Entscheidung ihrem Herzen zu folgen. 

  10. Cover des Buches Der alte Mann und das Meer (ISBN: 9783499267673)
    Ernest Hemingway

    Der alte Mann und das Meer

     (992)
    Aktuelle Rezension von: Julia250916

    Dieses Buch wurde sehr gut und verständlich geschrieben. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Es fühlt sich manchmal bei den vielen Wiederholungen so an, als hätte man versucht mehr Seiten zu kreieren. Dies hat mich leider gestört. Die vielen Fremdwörter der Schifffahrt waren für mich auch irritierend und ich musste viel nachschlagen. Trotzdem ist es ein sehr gutes Buch und ich kann es nur empfehlen. Für mich definitiv ein Muss für alle Klassikerfans.

  11. Cover des Buches Gwendys Wunschkasten (ISBN: 9783453439252)
    Stephen King

    Gwendys Wunschkasten

     (205)
    Aktuelle Rezension von: SabrinaMaus

    Gwendy hat eine Mission und muss auf einen Wunschkasten aufpassen.


    Das Buch ist locker geschrieben und somit schnell duch gelesen.

  12. Cover des Buches Erhebung (ISBN: 9783453272026)
    Stephen King

    Erhebung

     (189)
    Aktuelle Rezension von: Blumella

    Inhalt:

    Scott verliert immer mehr an Gewicht, aber sein Aussehen bleibt dennoch gleich. Von außen sieht er aus wie ein übergewichtiger Mann, aber die Waage meldet jeden Tag eine kleinere Zahl. Er akzeptiert dieses unerklärbare Phänomen und bekommt einen neuen Lebenstrieb. Zusammen mit seinem alten Doktor, Doc Ellis, besucht er das Restaurant seiner verheirateten Nachbarinnen, mit denen er auf Kriegsfuß steht und möchte den Streit und die Vorurteile die sich angebahnt haben, aus dem Weg schaffen...


    Meinung:

    Bei diesem Buch tue ich mich richtig schwer, den Inhalt und meine Meinung in Worte zu fassen. „Erhebung“ ist ein Kurzroman mit 143 Seiten, der gut gelungen ist, mich aber nicht vom Hocker haut. Diese Geschichte hat einen Hauch Fantasy und ist schon fast märchenhaft. Leider sind mir die Charaktere zu sporadisch dargestellt. Auch wenn es sich um eine Kurzgeschichte handelt, kann man den Figuren mehr Qualität verleihen. Die Schlüsselfigur Scott mochte ich ganz gerne, er ist mit seinem Gewichtsphänomen gut umgegangen.

    Die Geschichte lässt sich sehr gut lesen und regt zum Nachdenken an. Das Ende war für mich gut gewählt und hat mir sogar Gänsehaut bereitet.

  13. Cover des Buches Nachts an der Seine (ISBN: 9783499290701)
    Jojo Moyes

    Nachts an der Seine

     (233)
    Aktuelle Rezension von: LadyIceTea


    Nell war noch nie in Paris. Überhaupt hat sie noch kaum etwas gesehen von der Welt. Auf den Wochenendtrip mit ihrem Freund Pete freut sie sich deshalb schon ewig. Und nun steht sie in London am Bahnhof und Pete taucht nicht auf. Aufgehalten bei der Arbeit, aber er will nachkommen. Allein in einer fremden Stadt - eine schreckliche Vorstellung für die schüchterne Nell. Doch als sie den geheimnisvollen Fabien kennenlernt, ist Nell zum ersten Mal in ihrem Leben spontan: Sie steigt auf sein Mofa und lässt sich von ihm in die Pariser Nacht entführen.

     

    Jojo Moyes hat mit „Nachts an der Seine“ mal wieder eine nette kleine Kurzgeschichte geschrieben. Das Buch ist schön gestaltet und eignet sich super als kleines Geschenk.

    Als Leser ist man schnell im Geschehen und lernt sofort Nell kennen und begleitet sie nach Paris, wo sie von ihrem Freund sitzen gelassen wird.

    Mir hat es gut gefallen, mit ihr auf Reisen zu gehen und ihre Entwicklung mitzuerleben. Eine tolle Charaktergeschichte, fast schon im Zeitraffer.

    Einfach super geeignet für zwischendurch!

     

  14. Cover des Buches In Hexenwäldern und Feentürmen (ISBN: 9783959912662)
    Christian Handel

    In Hexenwäldern und Feentürmen

     (86)
    Aktuelle Rezension von: Madame_Music

    Meine persönliche Meinung:

    Ich habe noch nie zuvor eine Märchenanthologie gelesen, deshalb war ich sehr gespannt was mich erwarten würde. Als ich dann anfing das Buch zulesen, wurde ich direkt von den zauberhaften und ziemlich spannenden Geschichten mitgerissen. Die Geschichten wahren sehr schön und ich könnte nicht behaupten, dass mir eine von ihnen überhaupt nicht gefallen hat. Jede Geschichte war natürlich anders, allerdings hat gerade das für eine besondere Mischung gesorgt. Ich war nie gelangweilt, denn jede Geschichte war wieder neu und völlig anders zu der, die ich davor gelesen habe. Besonders toll, fand ich, dass vor jeder Geschichte ein kurzer Bericht über den Autor stand. In diesen kleinen Berichten, waren nämlich auch Bücher von den Autoren aufgezählt. Wenn mir der Schreibstil der Geschichte sehr gut gefallen hat, konnte ich immer im Text vor der Geschichte schauen welche Bücher mich dann vielleicht noch interessieren könnten. Auf diese Art und Weise, habe ich viele neue Bücher gefunden.

    Fazit:

    Zusammenfassend, kann ich diese Märchenanthologie nur empfehlen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht sie zu lesen.

  15. Cover des Buches Die Sprache der Dornen (ISBN: 9783426226797)
    Leigh Bardugo

    Die Sprache der Dornen

     (149)
    Aktuelle Rezension von: Victoria_

    ,,Die Sprache der Dornen‘‘ von Leigh Bardugo ist eine Kurzgeschichtensammlung aus dem Grishaverse. Ich habe das Buch als Ergänzung zu den ,,Hauptreihen‘‘ gelesen, und es hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichten sind gut durchdacht, und nehmen Wendungen, die man so gar nicht kommen sieht. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.

     

    Fazit: Eine Empfehlung für alle Liebhaber des Grishaverse.

  16. Cover des Buches Weihnachten auf der Lindwurmfeste (ISBN: 9783328600718)
    Walter Moers

    Weihnachten auf der Lindwurmfeste

     (162)
    Aktuelle Rezension von: sternenstaubhh

    Dieses Buch ist ein richtiges Schmuckstück und ein wahrer Hingucker in meiner Walter Moers Sammlung. Schon allein die Gestaltung dieses Buches finde ich wunderschön und lädt förmlich zum Schmökern und Lesen ein. Nicht nur der Schutzumschlag auch die Seiten des Buches wurden mit größter Sorgfalt und Kreativität gestaltet. So hält man tatsächlich ein Stück Zamonien in Händen.

    Das Buch selbst ist eine Art langer Brief in dem Hildegunst von Mythenmetz die Traditionen des Hamoulimepp unter die Lupe nimmt. Das dieses Fest mit dem uns bekannten Weihnachten viele Ähnlichkeiten aufweist ist dabei sicherlich kein Zufall. Viele Rituale, die uns bekannt vorkommen, wirken hier plötzlich kurios und eigentümlich. Ob Weihnachtsbaum, Familiengerichte oder Geschenke - hier lernt der Leser das zamonische Weihnachten kennen (und vielleicht ja auch lieben). Natürlich wäre Hildegunst von Mythenmetz nicht Hildegunst von Mythenmetz wenn er sich nicht über diese Traditionen stellen würde und diese mit gewohnt spöttischen Ton wiedergibt. Die taxonomischen Tafeln ab Ende des Buches geben einen tieferen Einblick und können durch die farbigen Illustrationen begeistern. 

    Das Buch ist relativ schmal und man hat es schnell durchgelesen. Der Lesespaß ist hierbei umso größer. Vor allem Walter Moers Fans werden an diesem Buch ihre Freude haben. Ob als Geschenk an sich selbst oder für Walter Moers Leser im Familien- und Freundeskreis - dieses Buch ist einfach ein Muss. 

    Mich hat dieses wunderschöne Buch zur Weihnachtszeit nach Zamonien gezaubert und ich habe diesen Ausflug sehr genossen. 

  17. Cover des Buches Verbrechen (ISBN: 9783492272438)
    Ferdinand von Schirach

    Verbrechen

     (737)
    Aktuelle Rezension von: Shenjaliest

    Ferdinand von Schirach berichtet in „Verbrechen“ über wahre Geschichten aus seinem Beruf als Strafverteidiger.
    Schirach beleuchtet die Motive der Täter hinter dem Verbrechen und regt zum Nachdenken über Schuld und Gerechtigkeit an. Er schreibt sachlich und verständlich, er bleibt objektiv und doch entwickelt man Mitgefühl für die Täter.
    Ganz besonders bewegte mich die Geschichte, in der eine Frau ihren Bruder aus Liebe tötete.

  18. Cover des Buches Ruhm (ISBN: 9783499249266)
    Daniel Kehlmann

    Ruhm

     (629)
    Aktuelle Rezension von: Jana_hat_buecher

    Kehlmann erzählt in neun Geschichten einen Roman. Neun Geschichten von unterschiedlichen Personen, die trotzdem durch ein (teils unsichtbares Band) verbunden sind. Geschichten von der Liebe, vom Sterben und in erster Linie von dieser einen Sekunde. Die eine Sekunde in der man sich entscheiden kann ein anderer Mensch zu sein und ein Leben verändern kann. 

    Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Die Geschichten waren größtenteils unterhaltsam, teilweise witzig und nah am Leben. Unterschiedliche Perspektiven zu unterschiedlichen Themen. Gut, um es zwischendurch auf dem Arbeitsweg oder im Urlaub zu lesen. Nicht zu anspruchsvoll.

  19. Cover des Buches Geister auf der Metropolitan Line (ISBN: 9783423217330)
    Ben Aaronovitch

    Geister auf der Metropolitan Line

     (128)
    Aktuelle Rezension von: secretworldofbooks

    In der Metropolitan Line der Londoner U - Bahn häufen sich in letzter Zeit die Geistersichtungen. Das ruft den Police Constable Peter Grant Auf den Plan. Gemeinsam mit seinem Team versucht er herauszufinden, wer oder was die Geister dort so aufscheucht. Leider ist die Befragung der Zeugen recht mühsam. Da während des Verhörs ihre Erinnerung an die Geistersichtungen verschwindet. Eine Herausforderung an das Team! 

  20. Cover des Buches Die Legenden der besonderen Kinder (ISBN: 9783426226568)
    Ransom Riggs

    Die Legenden der besonderen Kinder

     (107)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Das Buch die Legenden der besonderen Kinder ist ein interessantes Buch, wobei ich etwas ganz anderes erwartet habe. Ich dachte es wäre nur eine Geschichte, dabei sind es ganz viele Geschichten über mehrere Personen.

    Diese sind alle sehr unterschiedlich und erzählen über die besonderen Fähigkeiten der Menschen. Wie sie sie entdecken, erforschen und anwenden.

    Die Bilder sind in schwarz weiß gehalten, wo sich einige von in dem Buch befinden.

    Der Schreibstil ist nüchtern, vielleicht nix für für sensible Menschen, da immer Trauer in den Geschichten steckt.

    Von mir eine klare Weiterempfehlung.

  21. Cover des Buches Find me in Green Valley (ISBN: 9783426527634)
    Lilly Lucas

    Find me in Green Valley

     (166)
    Aktuelle Rezension von: seelenseiten

    Da ich die Hauptreihe wirklich verschlungen habe, war klar, dass ich diese Kurzgeschichte unbedingt lesen muss.

    Auf diesen 90 Seiten dreht sich alles um Sarah und Grayson.


    Für mich unterscheidet sich diese Kurzgeschichte vom Rest, da wir beide Protagonisten in der anderen Teilen kaum kennengelernt haben. Grayson wurde ein- bis zweimal erwähnt, mehr, wie ich finde, auch nicht.


    Im Allgemeinen war es eine schöne Kurzgeschichte und toll nach Green Valley zurückzukehren.

    Auch hier treffen wir wieder auf alt bekannte Gesichter.


    Sarah wird nach dem Skandal ihres Vaters von den Menschen verurteilt und erhält Drohnachrichten, und Grayson scheint der Einzige zu sein, der verstanden hat, dass nicht sie das Geld veruntreut hat sondern ihr Vater.


    Leider konnte mich Sarah am Anfang nicht überzeugen. Sie war mir etwas zu hochnäsig. Diese Aussage über Taco Bell oder „Leute wie dich und Leute wie mich“ hat mich sehr gestört.

    In Ihrer Situation sollte Sie jede Möglichkeit nutzen um Geld zu verdienen, ob sie dies bei Taco Bell oder in einem Gucci Store macht.

    Früher oder später wird sie ohne Geld da stehen, da sollte man rechtzeitig sein Geld selbst zu verdienen und nicht von Papi´s Geld abhängig zu sein. Man sieht ja was passieren kann.

    Zum Glück lernt sie im Laufe der Geschichte, dass Geld dir nicht immer weiterhilft. Besonders dann nicht wenn das Herz und der Bauch was Anderes wollen.

    Grayson stehe ich noch neutral gegenüber. Er ist mir weder negativ noch positiv aufgefallen - ein typischer Naturbursche.


    Es stört mich, dass das Cover nicht zu der Hauptreihe passt.


  22. Cover des Buches Die Gabel, die Hexe und der Wurm. Geschichten aus Alagaësia. Band 1: Eragon (ISBN: 9783570165812)
    Christopher Paolini

    Die Gabel, die Hexe und der Wurm. Geschichten aus Alagaësia. Band 1: Eragon

     (124)
    Aktuelle Rezension von: Lawendel

    Die drei Kurzgeschichten „Eine Gabel und eine Weggabelung“, „die Hexe“(„Über das Wesen der Sterne“) und „Der Wurm vom Kulkaras“ erzählen Geschichten oder Erlebnisse aus Algaësia und werden durch Eragon und Saphira, denen diese erzählt werden, im Buch verbunden. Es gibt kein wirkliches Ziel oder eine bestimmte Aufgabe zu bewältigen, dennoch hat jede Geschichte seine eigene Aussageabsicht oder eine Lehre, die sowohl Eragon, als auch dem Leser mittgegeben werden soll. 

    Der Schreibstiel ist wie immer angenehm und recht einfach zu folgen. Lediglich die Wörter der anderen Sprachen sind mit unter schwer zu definieren und zuzuordnen. Da hilft mir auch das kleine Lexikon am Ende des Buches nicht, da ich es mal wieder erst nach dem Lesen der Geschichten gesehen habe. Aber das ist Gewöhnungssache. 

    Da es schon einige Jahre her ist, dass ich das letzte mal in der Welt von Eragon war und die Bücher gelesen habe, war es für mich nicht leicht, mich wieder einigermaßen zurecht zu finden. So habe ich diesen Band eher wie ein alleinstehendes Buch gelesen, was sbsolut kein Problem dargestellt hat, aber wenn man die genannten Namen und Personen auch den Taten und Handlungen der vorherigen Geschichten zuordnen kann, ist es bestimmt noch mal um ein vielfaches Besser. Aus diesem Grund und weil mir das Feuer in dem Buch etwas gefehlt hat, 3,t Sterne von mir. (Aufgerundet aus Sympathie für den Autor und seine grandiose Idee „Eragon“.)

  23. Cover des Buches Zerstöre mich (ISBN: 9783641119102)
    Tahereh H. Mafi

    Zerstöre mich

     (209)
    Aktuelle Rezension von: Redrosebooks

    Ich muss sagen, ich bevorzuge die Geschichte aus Warners Sichtweise! Sie lässt sich angenehmer lassen und ist nicht so verwirrend. Ich persönlich komme besser damit zurecht.

    Als Kurzgeschichte ist das hier wirklich gelungen! Wäre es ein Teil des Hauptromans würde mir ein wenig an Handlung fehlen, aber so ist es gerade richtig.

    Die Geschichte hilft dabei, Warner besser verstehen zu können und soll wohl erklären, wieso er so im ersten Band handelt. Allerdings ist mir das ganze nicht schlüssig, ja klar, er wird oft beobachtet aber ich kann mich nicht vorstellen das man ihn 24/7 überwacht, so wie er es hier darstellt. Zum Beispiel muss ich da ans Ende von Band 1 denken, als er Juliette übergriffig wurde. Niemand hat ihn dort beobachtet. Es gab ja gar keine Kameras mehr in ihrem Zimmer. Richtig entschuldigen lässt sich sein Verhalten also nicht.

    Ich hab eben bereiste das erste Kapitel von Band 2 angelesen und da wurde mir noch einmal klar, Juliettes Sichtweise ist nichts für mich. Aber die Autorin kann auf jeden Fall auch anders, wie hier bewiesen. 

  24. Cover des Buches Von Fuchsgeistern und Wunderlampen (ISBN: 9783959918008)
    Christian Handel

    Von Fuchsgeistern und Wunderlampen

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Falling-in-love-with-books

    Dies ist bereits die zweite Märchenanthologie aus dem fantastischen Drachenmond-Verlag, die ich gelesen habe. Die insgesamt 17 Adaptionen bekannter und auch unbekannter Märchen sind wieder eine tolle Möglichkeit gewesen, verschiedene Autoren und Stile kennenzulernen.
    Jeder Autor/ jede Autorin wird zu Beginn vom Herausgeber Christian Handel kurz vorgestellt. Ich finde es besonders toll, dass sowohl bekannte und renommierte AutorInnen vertreten sind (Ava Reed, Holly Black, Trudi Canavan), als auch Debüts bisher unentdeckter AutorInnen ihren wohlverdienten Platz in dieser Anthologie finden. Die Geschichten sind thematisch geordnet, es gibt zunächst „Märchen aus dem Morgenland“, anschließend „Märchen aus dem Reich der Mitte“ und abschließend „Märchen aus dem Abendland“. In der letzten Kategorie kannte ich die viele Geschichten, es finden sich zum Beispiel Adaptionen von „Däumelinchen“ und der „Gänsemagd“.
    Ich finde es auch faszinierend, wie die Autoren und Autorinnen es schaffen, auf rund 20 Seiten eine komplexe und wirklich spannende und wendungsreiche Geschichte zu entwickeln. In diesem Zusammenhang hat mir zum Beispiel die Geschichte von Laura Labas „Im letzten Licht“ sehr gut gefallen. Dass einem bei einer Sammlung nicht jede Geschichte gleich gut gefällt und fesselt liegt in der Natur der Sache, tut dem Vergnügen aber keinen Abbruch.
    Was mich bei diesem Titel aber auch wieder sehr begeistert hat ist die wunderschöne Gestaltung, besonders im Innenteil des Buches. Zu jeder Geschichte gibt es kleine begleitende Illustrationen zu entdecken.
    Ich gebe dem Titel sehr gute 4,5 Sterne und freue mich schon auf die nächste Märchenanthologie. Absolute Leseempfehlung!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks